Einige Fragen und die Wahrheit

.

Söldner

(„Flüchtlinge“ oder Soldaten, die gerade ihre Erstversorgung und ihren Einsatzbefehl vom deutschen Staat erhalten haben?)

.

Warum werden Deutsche aus ihren Wohnungen geworfen und dort Ausländer angesiedelt?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum werden behinderte Kinder aus ihren Schulen geworfen und dort Ausländer angesiedelt?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Wenn es darum ginge, die Zahl der Deutschen konstant zu halten, könnte man doch ein Babyjahr einführen. Das wäre viel günstiger und effektiver, als hier Ausländer anzusiedeln. Warum macht der Staat das nicht?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum sorgt die Bundeswehr dafür, daß deutsche Obdachlose nicht in die Unterkünfte kommen, die für die Ausländer bereit gestellt werden?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum werden deutsche Arbeitslose, die keiner Fliege etwas zuleide tun, von Ämtern sanktioniert, während Ausländer selbst dann nicht sanktioniert werden, wenn sie schwere Straftaten verüben?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum hat der Staat plötzlich Geld, Sonderzüge und Reisebusse zu bezahlen, mit denen Ausländer gesetzeswidrig nach Deutschland gebracht werden, aber andererseits verfallen Straßen, Brücken und Schulen?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum bringt die deutsche Marine die „Flüchtlinge“ quer über das Mittelmeer nach Europa, statt sie einfach zurück in ihre Heimat zu schicken?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind ihre Soldaten.

.

Wenn es alleine um die Steigerung des BIP ginge, hätte man diese auch dadurch erreichen können, indem man Hartzern, Rentnern, Arbeitslosen, etc. einfach 80 €uro mehr Geld gibt. Warum hat man das nicht gemacht, sondern holt stattdessen Millionen Ausländer her? Das kostet den Staat doch noch mehr, weil für diese auch noch Wohnraum geschaffen werden muss!

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum hat die deutsche Polizei während der Ausschreitungen zu Silvester keine Anzeigen aufgenommen, keine Verstärkung gerufen und die Frauen nicht geschützt?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum hat die Polizei in Köln andererseits ein paar harmlose Böllerwürfe als Vorwand genommen, um eine Versammlung von überwiegend friedlichen Menschen, die keinem etwas getan haben, aufzulösen und zusätzlich Wasserwerfer, Gummiknüppel und Reizgas eingesetzt?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum weigert sich Merkel, eine Obergrenze für die Ansiedlung von Ausländern zu akzeptieren?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum werden Asylbewerber jahrelang nicht ausgewiesen und versorgt, obwohl völlig klar ist, daß sie nach jetziger rechtlicher Grundlage keinerlei Anspruch auf Asyl haben?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum konnte der Staat seit 20 Jahren keine Wohnungen für 400.000 einheimische Obdachlose bereitstellen, schaffte es aber 2015, innerhalb eines Jahres Wohnraum für über eine Million Ausländer zu besorgen?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Wenn ein Deutscher hilfsbedürftig ist und seine Papiere nicht hat, wird sein Antrag nicht bearbeitet. Wenn ein Ausländer seine Papiere verloren hat, stellt der deutsche Staat trotzdem die Grundversorgung sicher. Warum?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Warum werden Deutsche in Deutschland bei praktisch allen Belangen schlechter gestellt als Ausländer?

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

obdachlos bild

Zigeuner in Duisburg

.

.

Ich könnte mir noch zehn oder zwanzig Fragen ausdenken, aber dann wird es langsam langweilig, denn die Antwort ist immer noch dieselbe:

.

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

Das ist die Erklärung.

Das ist die Wahrheit.

.

 

Die Wahrheit zu erkennen, ist leicht.

Denn die Wahrheit ergibt zwanglos Sinn.

Die Wahrheit erklärt alles.

.

Lügen hingegen sind immer nur oberflächlich sinnvoll.

Setzt man sich mal eine Minute hin und denkt über eine Lüge nach, so erkennt man sofort, daß sie eigentlich totaler Humbug ist.

Ich gebe euch ein Beispiel.

Sprecht mit gebildeten Menschen, warum Deutschland Ausländer aufnehmen solle.

Als erste Antwort kommt: „Weil die Deutschen zuwenige Kinder bekommen.“

Gut, auf den ersten Blick ergibt das Sinn; die nicht geborenen Deutschen werden durch Ausländer ersetzt.

Nur:

Das deutsche Volk bleibt doch nicht dadurch erhalten, daß man in seinem Lebensraum Fremde ansiedelt!

Wenn die Pandas im Urwald sich nicht vermehren und ich siedele in ihrem Lebensraum Kängurus an, die mit ihnen um Futter konkurrieren, dann bekomme ich nicht mehr Pandas, sondern die Pandas sterben noch schneller aus, weil die Kängurus sie verdrängen!

.

panda

.

Und abgesehen davon: wäre es nicht einfacher und billiger, man würde die Deutschen dazu animieren, wieder mehr Kinder zu bekommen, statt Millionen Fremde hier anzusiedeln?

Und noch weiter gedacht: was wäre schlimm daran, wenn in Deutschland statt 80 Millionen nur noch 60 oder 40 Millionen leben?

Weniger Menschen = weniger Energie, weniger Nahrung = ökologische Landwirtschaft, weniger CO2 = gut für die Umwelt

Es gab die letzten 3000 Jahren maximal 10 Millionen Griechen.

Wenn 10 Millionen Griechen sich 3000 Jahre erhalten konnten, warum sollen 40 Millionen Deutsche aussterben?

Es wird dann argumentiert, daß die Deutschen zuwenige Kinder bekommen.

Doch wer sagt, daß es so bleiben muss?

Kann es nicht sein, daß die Deutschen die nächsten 80 Jahre nur 1 Kind bekommen, sich dadurch auf 40 Millionen gesundschrumpfen, aber die Frauen dann wieder 2-3 Kinder bekommen, um die 40 Millionen zu halten?

Vielleicht wachsen sie auch wieder auf 50 oder 60 Millionen!

Und?

Wen geht es überhaupt was an, ob in Deutschland 40, 50 oder 80 Millionen Deutsche leben?

Rennt ihr durch die Gegend und macht anderen Völkern dauernd Vorschriften, wie viele Menschen in ihrem Land leben sollen?

Übrigens: China ist bedeutend dünner besiedelt als Deutschland.

Wenn die Deutschen jetzt angeblich aussterben, dann müssten die Chinesen ja schon weg sein!

Und, wer ist besorgt, daß es irgendwann keine Chinesen mehr geben könnte?

.

Chinesen

(China: 143 Einwohner/qkm, Deutschland: 227 Einwohner/qkm. Aber die Deutschen sterben aus…)

.

Ihr seht nun das Problem der Lüge.

Die Lüge ist sinnlos.

Sie bekommt ihre Macht dadurch, daß viele Menschen sie erzählen; sie fühlt sich wohl in der Mehrheit.

Sie bekommt ihre Macht dadurch, daß sie ständig wiederholt wird.

Sie bekommt ihre Macht dadurch, daß Leute, die sie anzweifeln, vom Staat verfolgt/bestraft werden.

.

Die Wahrheit hingegen hat keine Probleme, sie hat Zeit und ist auch in 100 Jahren noch wahr.

Die Wahrheit braucht keine Mehrheiten; ein einziger Mensch, der die Wahrheit sagt, kann tausend Menschen zum Schweigen bringen, die lügen.

Die Wahrheit braucht man nur einmal zu sagen, denn im Gegensatz zu Lügen ist die Wahrheit leicht zu merken.

Was die Wahrheit aber braucht, ist Mut.

Den Mut der Menschen, sie auszusprechen.

Die Wahrheit wird immer siegen, aber damit sie siegen kann, müssen die Leute sie erst einmal kennen.

.

truth

.

Zurück zu meinem obigen Fragenkatalog.

Viele Deutsche reiben sich jetzt verdutzt die Augen und verstehen ihr Land nicht mehr.

Sie verstehen die Handlungen der Politiker nicht, ihre Motivationen.

Das liegt daran, daß die Politiker und ihre Medien sie anlügen.

Lügen ergeben keinen Sinn, darum kann man sie auch nicht verstehen.

Die Wahrheit hingegen kann man verstehen.

.

Zum Schluss eine Idee:

Macht ein Experiment mit euren Nachbarn, euren Arbeitskollegen, euren Freunden.

Redet mit ihnen über Politik, über ihre Sorgen, ihre Ängste, ihre Fragen.

Und dann stellt ihnen eine einfache Frage:

„Könnte man all das, was jetzt passiert, nicht ganz einfach dadurch erklären,

daß der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer seine Soldaten sind?“

.

Die Parallelen sind doch nicht zu übersehen.

Sie leben in KASERNEN.

Sie schlafen in FELDBETTEN.

Sie werden kostenlos mit BUS und BAHN transportiert.

Sie dürfen straflos die Frauen des Feindes belästigen.

Der Feind des deutschen Staates ist das eigene Volk.

Der Staat führt Krieg gegen das deutsche Volk und die Ausländer sind seine Soldaten.

.

LG, killerbee

.

Gauck söldner

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

128 Antworten zu Einige Fragen und die Wahrheit

  1. THA schreibt:

    Eine einfache Frage KB:

    Wieso ist weniger CO2 gut für die Umwelt?

  2. ki11erbee schreibt:

    Eine einfache Gegenfrage: ist es schlecht für die Umwelt, wenn wir unsere Nahrung nicht mehr künstlich und in Massen, sondern stattdessen natürlich und ökologisch herstellen?

    Ist es besser, die Kühe auf dem Feld und auf der Weide zu halten, wo sie glücklich sind, oder sollte man sie dicht an dicht, mit Antibiotika und Schmerzmitteln vollgepumpt ausbeuten?

  3. tommmm schreibt:

    ok, wie immer logisch argumentiert, nur das was ich sehe, kann ich beurteilen. Der Deutsche Staat führt Krieg gegen sein eigenes Volk. Natürlich nicht mit dem Maschinengewehr, wir sind ja im 21.Jahrhundert. Die Daumenschrauben werden also ganz behutsam Stück für Stück angezogen.

    Kommen wir nun zur nächsten Frage: Warum führt der Deutsche Staat (oder soll ich besser sagen, die derzeitige deutsche Regierung) Krieg gegen das deutsche Volk?

  4. ki11erbee schreibt:

    @tomm

    Aus demselben Grund, aus dem Kriege seit Jahrtausenden geführt werden:

    um jemand anderem etwas wegzunehmen

    oder

    um jemanden unter Kontrolle zu behalten, so daß man ihn weiter ausplündern kann.

  5. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  6. Onkel Peter schreibt:

    Wenn es darum ginge, die Zahl der Deutschen konstant zu halten, könnte man doch ein Babyjahr einführen.

    Das wäre in der Tat ein todsicherer Weg wenn man dies wirklich vorhätte. Das gab es bereits und der Erfolg war , ohne zu übertreiben, durchschlagend.
    Da man dies obwohl es bekannt ist nicht tut, im Gegenteil alle Bemühungen in diese Richtung werden laut niedergebrüllt ( siehe nur das mehr als bescheidene Betreuungsgeld) kann mit hundertprozentiger Sicherheit davon ausgegangen werden dass die Erhaltung des Volkes überhaupt nicht beabsichtigt ist.
    Allein das ist für mich der schlagende Beweis dafür.
    Es wird vielmehr alles dazu getan dass die Deutschen möglichst keine Kinder mehr bekommen.

  7. SitaDroowan schreibt:

    Für die da oben hast schon verloren, wenn Du Deutscher bist. Das ist wie beim Beziehen von Strom. Neukunden erhalten deutlich bessere Tarife. Treue und Loyalität wird nicht belohnt. Also Stromkunde musst Du ständig wechseln und Neukunde werden, um in den Genuss von „Sonderbehandlung“ zu kommen.

  8. tommmm schreibt:

    @Killerbee
    genau es geht wie bei jedem Krieg um Beute….

    ich denke, dass muss auch noch klarer herausgearbeitet werden.
    Der Staat führt Krieg gegen dich und deine Familie, damit er dich bescheißen kann.
    Die Früchte deiner Arbeit landen bei den Banken, bei dem verbrecherischen militärischen-industriellen Komplex….die Handlanger (Politiker) bekommen ihre Brohsamen ab
    und du landest auf der Humanmüllhalde, wenn nu dich verausgabt hast….Burnout oder kaputter Rücken usw.

  9. catchet schreibt:

    Fachkraftmangel oder die Geschichte vom Aussterben der Deutschen haben das gleiche Ziel:
    Ansiedlung von neuer Kundschaft.

    Vor einigen Wochen habe ich einen Artikel gelesen, in dem stand, dass 2016 mehr produziert werden soll.
    Ungebremstes Wachstum und ungebremste Einreise hängen irgendwie zusammen.
    Warum wird mehr prodoziert?
    Weil 2015 mindestens 1 Millionen mehr Abnehmer nach Deutschland kamen.
    Die brauchen Kleidung, Essen, Handy, Betten, Gabeln, Messer(Kicher), Heizung, Strom, Wasser, Klopapier, Fernseher, Auos, Feuerzeug, Zigaretten, usw.

    Weiter heißt es im Artikel, dass die Arbeitgeber aber NICHT mehr Peronal einstellen wollen.
    ????

    Häh? Äääähm? Ich dachte wir hätten Fachkraftmangel und die Wirtschaft sucht händeringend nach Fachkräften?

    Und trotzdem werden nicht mehr Leute eingestellt?
    Hmmm…?

    Und der Arbeitgeberpräsident träumt mittlerweile vom 12 Stundentag für Arbeitnehmer.
    Aaaha!

    Logo. Denn wenn mehr produziert wird, aber nicht mehr Personal eingestellt wird, heißt das wohl; die Belegschaft muss mehr arbeiten.
    Das können die Deutschen sogar sehr gut.

    Aber keine Sorge: Wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es ALLEN(allen Bonzen) gut.

    Denn der Bürger muss nicht nur mehr arbeiten, sondern auch per Steuern den Siedlern alle lebensnotwenigen und unnötigen Dinge kaufen, damit es den Bonzen so richtig gut geht.

    Bei der 12 Stundenschicht kann man ja folgende Musik laufen lassen:

  10. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Daß hier nichts „zusammenbricht“, kann sich jeder vernünftige Mensch an einer Hand abzählen.

    Wann hast du das letzte Mal in einem Supermarkt nichts bekommen? Wann gab es das letzte mal eine Hungersnot in Deutschland?

    Bestimmt seit 50 Jahren nicht mehr.

    Warum gibt es keine Hungersnot?

    Weil mehr produziert wird, als die Menschen brauchen.

    Wieviel mehr muss man produzieren, um eine „Reserve“ zu haben?

    Ich schätze 10%.

    10% von 80 Mio sind 8 Millionen.

    Das heißt im Klartext: Deutschland könnte problemlos 8 Mio Leute zusätzlich ansiedeln, ohne daß es zu Versorgungsengpässen käme.

    Die ganzen „Prepper“ und sonstigen Schwachmaten sind entweder extrem dumm oder profitieren davon, daß sie anderen Leuten Angst machen.

    Rein rational gibt es nicht den geringsten Grund, von Verteilungskämpfen in Deutschland auszugehen.

    Wenn 20 Mio auf einen Schlag dazukämen, dann ja.

    Aber nicht bei lausigen 4 oder 8 Mio. Die können locker mit der jetzigen Überproduktion versorgt werden, die bisher in abgeschlossenen Müllcontainern verfault.

  11. Spartaner schreibt:

    Großartig formuliert , Killerbee macht jeden tag kleinholz dieses Korrupte BRD System .. Sein Zitat „Der Staat führt Krieg gegen das deutsche Volk und die Ausländer sind seine Soldaten“ sagt einfach ALLES .

    Auch in GR ist Köln angekommen . Dieses Video von dieser mutige deutschen Frau macht die runde in mehrere Patriotischen Blogs

    http://ethnikismos.net/2016/01/13/%CE%B4%CE%B7%CE%BC%CE%BF%CF%83%CE%B9%CE%BF%CE%B3%CF%81%CE%B1%CF%86%CE%BF%CE%B9-%CF%80%CF%81%CE%BF%CE%B2%CE%BF%CE%BA%CE%B1%CF%84%CE%BF%CF%81%CE%B5%CF%83-%CF%83%CF%84%CE%B7%CE%BD-%CE%B5%CF%85%CF%81/

  12. Gerard Frederick schreibt:

    Im Jahre 1990 lebte mein Bruder in Eitorf und ich erwägte nach 40 Jahren in Amerika mich in meiner Heimat niederzulassen; da ich niemals mein Deutsch-sein verloren hatte, war der Gedanke logisch. Ich hatte genug Geld um mir mein eigenes Häuschen, bar zu kaufen, `nen kleineren BMW, usw. Dazu kam noch, dass ich mehr als genügend Einkommen hatte um komfortable zu leben ohne jemals dem Staat zur Last zu fallen. Im Rathaus, während ich wartete war ein ältere Griechin die sich auf scheussliche Art & Weise benahm und kreischend ihre `Rechte´ verlangte; die Dame die ihren Fall bearbeitete benahm sich ankotzend kriecherisch diesem alten Parasit gegenüber. Als ich endlich drankam, änderte saich der Ton der `Expertin´- Man behandelte mich wie den letzten Dreck. Ich verließ den Raum und bin mit 2 Ausnahmen – den Tod meiner Mutter und den meines Bruders – nie wieder zurück. Gerard Frederick, Santiago Chile

  13. sandmannsagt schreibt:

    Hat dies auf Der Sandmann sagt … rebloggt und kommentierte:
    Der Staat führt Krieg…

  14. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Die deutsche Frau mag mutig sein, aber schlau ist sie nicht.

    Sie versteht immer noch nicht, daß ein Plan hinter allem steckt oder sie versteht es und entschuldigt die Elite absichtlich.

    Ich traue keinem Deutschen, das sind alles Verräter.

  15. Thor Steinar schreibt:

    Vielleicht doch eine kleine mögliche Ergänzung:

    „Der Krieg der Regierung gegen das Volk mit Unterstützung vom Volk!“

    oder so ähnlich – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Rotes Kreuz Köln: Freiwillige arbeiten weiter für Flüchtlinge
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 14.01.16 02:19 Uhr

    FLÜCHTLINGE
    Rotes Kreuz Köln: Freiwillige arbeiten weiter für Flüchtlinge
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 14.01.16 02:19 Uhr
    Das Engagement der Kölner Bürger für Flüchtlinge ist weiterhin groß. Das Deutsche Rote Kreuz in Köln meldet, dass sich durchschnittlich zwanzig Bürger pro Woche melden würden, um sich ehrenamtlich zu engagieren.

    Ihren XING-Kontakten zeigen bitcoin

    abo-pic
    Das Rote Kreuz sieht keinen Rückgang in der Bereitschaft von Freiwilligen, sich für Flüchtlinge zu engagieren. (Foto: dpa)
    Das Rote Kreuz sieht keinen Rückgang in der Bereitschaft von Freiwilligen, sich für Flüchtlinge zu engagieren. (Foto: dpa)

    Trotz der Massen-Belästigungen in der Kölner Silvesternacht, ist das Engagement der Bürger der Stadt für die Flüchtlinge ungebrochen groß zu sein. Der Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes, Ismail Bulut, sagte den Deutschen Wirtschafts Nachrichten:

    „Die Bereitschaft sich in der Flüchtlingsarbeit zu engagieren, ist weiterhin erfreulich stabil. Es erreichen uns weiterhin durchschnittlich 20 Anfragen pro Woche von Kölnerinnen und Kölnern, die sich freiwillig einbringen wollen. Derzeit engagieren sich über 350 Freiwillige für Flüchtlinge. Sie begleiten Menschen zu Ämtern, zu Ärzten und Behörden, sie dolmetschen, machen Freizeit-, Sport- oder Kreativangebote für Kinder und Jugendliche, sie geben Deutschunterricht oder helfen in der Kleiderkammer. Wir sind sehr froh, dass Menschen, die sich bürgerschaftlich engagieren und selber unmittelbar mit Flüchtlingen arbeiten, ein sehr differenziertes Bild haben und nicht die kriminellen Vorkommnisse in der Silvesternacht pauschal auf Flüchtlinge projizieren.“

    In der Silvesternacht in Köln war es am Hauptbahnhof zu Massen-Belästigungen und Diebstählen gekommen. Die Täter waren männliche Flüchtlinge aus dem nordafrikanisch-arabischen Raum. Inzwischen seien 653 Anzeigen eingegangen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Sie ermittelt gegen zwölf Beschuldigte, von denen fünf wegen eines dringenden Tatverdachts in Untersuchungshaft sitzen.

    Themen: Eigentumsdelikte, Flüchtlinge, Köln, Sexualdelikte

  16. KleinErna schreibt:

    Nur mal so zur Info:

    Die Verwaltung bundeseigener Immobilien unterliegt der Aufsicht von Finanzminister Schäuble. Seit nun rund 10 Jahren wird dieses bundeseigene Immobilienvermögen schon veräußert, wobei eine Veräußerung aufgrund rechtlicher Regelungen keinesfalls unter Verkehrswert durchgeführt werden darf (denn es ist ja immerhin Volksvermögen).

    Seit der Bundeswehrreform 2011 werden nun nach und nach diverse militärische Liegenschaften im ganzen Bundesgebiet freigegeben. Und bereits seit 2014 werden viele dieser Liegenschaften mit Zustimmung des Herrn Schäuble an die Kommunen bzw. an bestimmte private Investoren zum Schnäppchenpreis auch weit unterhalb des Verkehrswerts verscherbelt (obwohl dies rechtlich unter Verkehrswert nicht zulässig ist!) bzw. kostenfrei an diese vermietet, damit dort die sogenannten Flüchtlinge untergebracht werden. Es sind großteils wirklich recht schmucke Wohnmöglichkeiten in recht guten Lagen. Von 2014 bis zum Jahresende 2015 wurden allein in diesen vorher militärisch genutzten Liegenschaften bereits fast 150.000 Unterkünfte mit diesem Personenkreis belegt. Weitere groß angelegte Belegungen sind schon ’still und heimlich‘ im Gange.

  17. ki11erbee schreibt:

    @Klein Erna

    Link?

    CDU/CSU = Faschistischer Feudalstaat mit Rechtsprechung nach Gutsherrenart

    Dagegen hatte man ja im Mittelalter mehr Rechtssicherheit…

  18. KleinErna schreibt:

    Landrat Dreier aus Passau lädt einen Bus voller Flüchtlinge bei Merkel in Berlin ab

    http://www.landkreis-landshut.de/Landkreis-Einrichtungen/Aktuelles.aspx?rssid=18196765-633e-4365-acfa-e8c69f2d9f83

  19. KleinErna schreibt:

    @killerbee

    Hier mal das Wesentliche

    https://notunterbringung.bundesimmobilien.de/

  20. sk schreibt:

    @ catchet

    Weiter heißt es im Artikel, dass die Arbeitgeber aber NICHT mehr Peronal einstellen wollen.

    Wohl eher im Gegenteil.

    Nur, weil z.B. Daimler sagen wir mal 1.000 Arbeiter entlässt, heißt das auch nicht, dass dadurch auch 1.000 neue Arbeitslose entstehen und 1.000 Bürostühle / Mantagestellen nun verstauben.

    Von den 1.000 Entlassenen gehen meinetwegen 100 in den Vorruhestand, 100 rutschen dauerhaft auf Grundsicherung ab und die anderen 800 werden über Sklavenhändler aka Zeitarbeitsfirmen wieder per „Werksvertrag“ am gleichen Platz – nur mit weniger Gehalt und Urlaubsanspruch – weiterbeschäftigt.

    Noch billiger für die Bonzen wäre es nun, die 800 auch nicht weiter über Sklavenhändler zu beschäftigen, sondern einige „zugezogene Fachkräfte“ unter Mindestlohn zu beschäftigen, um sich zu H4 noch was dazuverdienen zu können. Die nötigen Gesetze dazu wird man schaffen bzw. geltende ruhen lassen.

    Die Bonzen können sich so als Wohltäter feiern lassen und sich dafür einen kräftigen Schluck aus der Bonus-Pulle genehmigen.

    Der Deutsche Michel ist in jedem Fall der Verlierer.

  21. ki11erbee schreibt:

    @sk

    Die Ausländer sind doch nicht blöde und lassen sich vom Daimler ausbeuten.

    Im Gegensatz zu Deutschen, die sich ausschließlich über ihre Arbeit definieren, haben die Ausländer noch Werte wie Mut und Ehre.

    Die Ausländer werden niemals als Aufstocker arbeiten, weil sie nicht doof sind.

  22. ratol1704 schreibt:

    Zum Thema CO2 : Wieso ist weniger CO2 gut für die Umwelt? Die
    Antwort darauf konnte widersprüchlicher nicht sein. CO2 ist schließlich
    kein Umweltgift, sondern wichtig für jegliches Pflanzenwachstum.
    Die „Rolle“ als Klimakiller, Schuld an der Erderwärmung zu sein, ist
    wissenschaftlich nicht bewiesen! Es existiert darüber nur ein Konsens,
    diktiert vom IPCC. Es handelt sich folglich um eine Lüge, die eine
    wirtschaftlich sehr nachteilige Entwicklung weltweit ausgelöst hat.

  23. Spartaner schreibt:

    Stimmt Killerbee , diesen satz hat sie auf jedenfall vergessen …

    „Der Staat führt Krieg gegen das deutsche Volk und die Ausländer sind seine Soldaten“
    Das A und O der ganzen Siedlungspolitik in Deutschland , und für ganz Europa.
    Fast 83.000 klicks …

  24. saratoga777 schreibt:

    „Die Wahrheit braucht keine Mehrheiten; ein einziger Mensch, der die Wahrheit sagt, kann tausend Menschen zum Schweigen bringen, die lügen.“

    Wie wahr.

    Das erinnert mich an Jesus Christus.

    Was ist Demokratie?

    Demokratie ist, wenn eine Mehrheit von Lügnern glaubt sie sei im Recht, weil sie ja die Mehrheit habe.

    Aber Lügner bleiben immer Lügner, egal wie viele es sind.

  25. Spartaner schreibt:

    Ich hoffe das sie hier bei deinen Blog mal erscheint . Oder vielleicht war sie schon hier?

  26. Inländerin schreibt:

    @ Gerard Frederick

    “ Ich verließ den Raum und bin mit 2 Ausnahmen – den Tod meiner Mutter und den meines Bruders – nie wieder zurück“
    Das hätte ich genauso getan, wenn ich eh meinen Wohnsitz in Chile hätte ….

    Aber: Diejenigen, die hier leben, sollten hierbleiben, sich mit anderen verbünden und anderen die Augen öffnen.
    Denn wer soll gegen dieses Drecks-Regime angehen, wenn niemand mehr da ist?

    Ansonsten freue ich mich, daß hier weitere Kommentatoren dazugekommen sind.

  27. Onkel Peter schreibt:

    Den Link von @KleinErna sollte man sich gelegentlich näher anschauen.
    Was sofort ins Auge springt ist oben rechts diese markante Schrift „Wilkommen welcome“.
    Das ist vom Stil her doch genau dasselbe wie das bekannte Foto mit diesen Hühnern die dieses Transparent vor sich halten?
    Überhaupt passt das ganz und gar nicht stilistisch in diese Seite, umsomehr fällt es auf.

  28. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  29. ich würde ... wählen schreibt:

    Hallo KB,
    der Artikel ist sehr gut geschrieben.
    Habe ihn schon weiter verteilt.
    Als Erfahrung der letzten Monate und auch aus Erkenntnissen des hier gelesenen, bin ich mit meiner Frau gerade dabei alles in die Wege zu leiten aus der Großstadt aufs Land zu ziehen. Zur Oma, quasi als Mehrgenerationenhaus. Hätte ich mir vor einem Jahr nie vorstellen können. Jedoch sind jetzt familiärer Zusammenhalt und Schutz sowie Bildung von Netzwerken mit (netten) Nachbarn wichtiger geworden als Schickimicki auf´m Boulevard.
    PS: um 16:15 Uhr ist dir ein Fehler unterlaufen. Nicht alle deutschen sind per se Verräter. Da weiß ich aus eigener Erfahrung und die kann mir niemand nehmen!

  30. schreibt:

    Die Deutschen und auch wir Österreicher bekommen im Schnitt 1,32 Kinder.
    Auch hier!

    Die Elite führt einen Krieg gegen das indigene Volk mittels Verdammung von Familienstrukturen unter Einbindung der Frauen in den Arbeitsmarkt (working poor bei klassischen Strukturen, bzw an der Armutsgrenze bei alleinerziehenden Müttern).

    Krieg durch Zuzug und Geburten dschihad.

    Verwirrend formuliert – schuldigung!

  31. ki11erbee schreibt:

    @Jü

    Ein Volk stirbt nicht aus, weil es von 80 auf 60 oder 40 Mio abnimmt.

    Es stirbt dann aus, wenn es sich GAR NICHT mehr vermehrt oder wenn es durch Vermischung seinen eigenen Charakter verliert.

    Solange keine Ausländer angesiedelt werden, ist es egal, ob die Deutschen 1,3 oder 0,8 Kinder bekommen, sie werden dann zwar weniger, aber sie sterben nicht aus.

    Denn die Kinder der nächsten Generation können ja wieder mehr Kinder bekommen.

    Ihr braucht nicht in einen Gebärwettstreit mit der ganzen Welt zu treten, ihr dürft nur nicht die ganze Welt in eurer Heimat ansiedeln.

  32. catchet schreibt:

    Neue Formel für den Mathematikunterricht:

    Ungebremstes Wachstum + ungebremste Einreise = (fast) unbegrenzter Profit für die Bonzen.

  33. Abaris schreibt:

    Ich bewundere deine Verve und dein Mut
    Fast alles, was Du Dir geistig unter diesen Umständen durch Selbstdisziplin des Verstandes zu eigen gemach hast, verdient Anerkennung und Respekt
    Ich möchte und werde Dir nicht widersprechen
    Du bist klug genug, um die Schwachstellen Deiner Argumentation zu erkennen

    Glück auf Killer

  34. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Ungebremste Einreise = ungebremstes Wachstum = ungebremste Steigerung der Geldmenge durch Kredite

    Ungebremste Kreditaufnahme + Zinseszins-System = ungebremste Staatsverschuldung

    Ungebremste Staatsverschuldung = totale Privatisierung des gesamten Volksvermögens

    Darauf läuft es letztendlich heraus, aus Sicht der Banken.

  35. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Deine Formeln sind aber schon Mathe-Leistungskurs

  36. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Mathe-Leistungskurs habe ich nach zwei Wochen abgewählt.

    Die Lehrerin malte eine Kurve an die Tafel und fragte:

    „Geht die Kurve gegen Null oder gegen unendlich?“ und ich dachte:

    „Die Kurve geht mir am Arsch vorbei…“

  37. Scriabin schreibt:

    Ich verstehe die Argumente des Artikels.

    Ich verstehe aber nach wie vor nicht wirklich, wie das Sieges-Szenario der deutschen Bonzen aussehen soll. Die Ausplünderung der arbeitenden Bevölkerung trägt ja schon erste Früchte. Vor ein paar Tagen las ich in einem Artikel, dass praktisch kein junger Deutscher mehr einen Neuwagen kauft. In der Wahrheitspresse wurde das dem veränderten Lebensgefühl der Jungen zugeschrieben. Ich hätte eher auf Zeitverträge und niedrige Gehälter getippt. Gut, man kann natürlich ausschließlich für das Ausland produzieren. Das funktioniert aber nur, wenn die das gleiche Spiel nicht auch spielen.

    Es ist relativ offensichtlich, dass Nationalstaaten, Mindestlohn, Rente unter 80, sichere Arbeitsverhältnisse, gesellschaftlicher Zusammenhalt unerwünscht sind. Nur was soll an dessen Stelle stehen? Wie soll denn eine leicht zu beherrschende Niedriglohngesellschaft in einem Hochsteuerland mit dem Verkauf hochwertiger relativ teurer Produkte zusammenpassen?

  38. what? schreibt:

    @catchet

    mathe-leistungskurs würde ich nicht sagen, sondern sehr logisch u. schlüssig, wenn man alles genau erkennt u. zusammenfügt.

    nur darf es verdammt nochmal nicht soweit kommen…!

  39. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Du hast die Kurve gekratzt?

  40. ki11erbee schreibt:

    @Scriabin

    Das Sieges-Szenario sieht wie folgt aus:

    Ganz Deutschland ist ein chaotisches Arbeitslager, in dem die Elite in gated communities von Polizisten bewacht wird, während die Arbeiterschaft in lauter ethnische Splittergruppen geteilt ist, zwischen denen es ständig zu Streitereien kommt.

    Wer nicht arbeiten kann, den lässt man einfach zugrunde gehen, indem man das Sozialsystem komplett abschafft.

    Eine Rückkehr zum Nationalstaat ist für das deutsche Volk ausgeschlossen, weil durch die Verschuldung sämtliches Volkseigentum in die Hand privater Banken übergegangen ist.

    Ein Volk ohne Eigentum kann nicht souverän sein.

  41. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Die Flüchtlinge sind die Armee, welche die Merkel als Soldaten bgegn das eigee Volk einsetzen will. Und wir begrüßen sie auch noch!

  42. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    das „sieges-szenario“ ist einfach nur eine kranke u. perverse Illusion von psychopathen! du glaubst doch nicht ernsthaft, dass es dazu kommen wird!?

  43. Stuhlmaster schreibt:

    Und obwohl das alles bekannt ist, machen die Deutschen trotzdem muter weiter bei ihrer Vernichtung mit.

    Im Naturrecht, hat das Deutsche Volk sein Existenzrecht verloren.

  44. Onyx schreibt:

    KB gewinnt mehr und mehr Multiplikatoren

  45. Onyx schreibt:

    http://www.emma.de/artikel/drei-stunden-koelner-hauptbahnhof-331147 „Die

    Polizei hat von Weitem zugeschaut…“

    Selina, 26, hat mit ihrer Freundin an Silvester drei Stunden am Kölner Hauptbahnhof verbracht. Was die Frauen erlebt haben, macht sie immer noch fassungslos. Das Schlimmste, sagt Selina, Versicherungsberaterin von Beruf, waren die Hilflosigkeit und Schutzlosigkeit. Und die Unsicherheit danach: Soll ich anzeigen?

  46. Scriabin schreibt:

    @KB:

    Unser größter Gläubiger ist aktuell die schweizer Notenbank:

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/schweizer-notenbank-haelt-bundesanleihen-der-groesste-glaeubiger-deutschlands-unter-druck/11235126.html

    Meines Wissens ist diese Notenbank Eigentum des schweizer Volkes und nicht wie die Fed im Besitz von Privatbanken.

    Laut Wikipedia liegt die Auslandsverschuldung der BRD bei 40% der Gesamtverschuldung. Die übrigen 60% sind im Inland, davon 2/3 bei Banken und 1/3 bei Versicherungen. Von den Banken dürften ein Großteil Landesbanken sein, d.h. Staatsbanken. Bei den Versicherungen dürfte der Großteil Anlagen von Lebensversicherungen sein, d.h. Eigentum der Versicherten. Private Banken dürften daher < 50% der deutschen Schulden halten.

    Was sein kann: Dadurch dass Deutschland im Zuge der EUR-"Rettung" für riesige Summen haftet, wenn ein anderer europäischer Staat pleite geht, kann deutsches Volksvermögen an private ausländische Banken transferiert werden, wenn diese Staatsanleihen des europäischen Pleitestaats halten. Diese privaten ausländischen Banken sind aber nicht im Besitz deutscher Bonzen. Von daher ist das kein Sieges-Szenario.

    Das chaotische Arbeitslager kauft keine Autos. Warum findet einer wie der Daimler-Zetsche Siedler toll? Es wird kein Eritreer und kein Somalier irgendein Bauteil konstruieren oder einen Motor optimieren und mit der nächsten technischen Evolution werden die Dinger weitgehend von Robotern zusammengeschraubt. Ich sehe die auch nicht als potentielle Käufer. Was verspricht er sich von den Siedlern?

  47. ki11erbee schreibt:

    @Scriabin

    Ich habe dir die Antwort bereits gegeben, du musst sie jetzt nur noch verstehen.

  48. vde schreibt:

    OT- aber trotzdem aktuell- es geht auch anders… der amtsleiter ist stockesauer… wird wohl ein nazi sein.. satire aus.

  49. Inländerin schreibt:

    Um 17.00 Uhr hat jemand diesen Artikel von KB bei Hartgeld verlinkt.
    Mögen alle HG-Leser hier weiterhin stets mitlesen.

  50. what? schreibt:

    ist euch mal aufgefallen, dass es so gut wie keine betroffenheit über die in der türkei getöteten deutschen im deutschen volk gibt? denkt mal an die anschläge an paris, wieviele haben da bei fb ihre profilbilder in die farben der französ. flagge gefärbt! u. jetzt? so gut wie nichts! fahnen auf halbmast? schwarze trauerbänder bei google? hab ich nichts davon mitbekommen!

  51. ki11erbee schreibt:

    @what

    Ich halte das eh für ein Fake. Es gibt bei Anschlägen immer mehr Verletzte als Tote.

    Aber hier sollen alle tot sein und es gab keine Verletzten?

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, in Istanbul bei einem Anschlag 10 Deutsche zu erwischen, aber keinen Türken?

    Das stinkt zum Himmel.

    Geheimdienst-Aktion.

  52. kagetora44 schreibt:

    @Gerard Frederick

    Sie haben sich schon das richtige Land ausgesucht – das chilenische Militär treibt mir Tränen des Stolzes/der Wehmut in die Augen:

    wenn ich da unseren Haufen anschaue, drehen sich alle großen, deutschen Heerführer im Grabe um…

    @Killerbiene:.

    Von mir brauchst Du sicher keine Lobhuddelei, aber dieser Artikel ist wirklich perfekt, vor allem als Hilfe für die Fakten/-Argumenteresistenten GutmenschInnen! Das argumentative Pendant zur Nazikeule! 😉

    Beste Grüsse!

  53. what? schreibt:

    @ki11erbee

    naja, mich hat auch gewundert, dass so gut wie keine zufällig gemachten videos, bilder od. überwachungsvideos davon veröffentlicht wurden… od. berichte von augenzeugen…!

    u. dass die opfer nur deutsche sind u. dann noch alle davon tot… du hast vollkommen recht, sehr unglaubwürdig!

    im grunde läuten bei mir immer die alarmglocken, wenn ich irgendwas von terror höre!

    es ist alles einfach nur noch unerträglich widerlich!

  54. NdM schreibt:

    @ what

    Doch, das fällt auf.
    Die bisher einzige Solidaritätsbekundung zeigte Tele 5, nämlich in der rechten oberen Bildecke eine Deutsche Fahne mit Osmanenhalbmond.
    Warum die Türkei Solidaritätsbekundungen von Deutschen braucht, wenn Deutsche in der Türke abgeschlachtet werden, ist mir allerdings ein Rätsel, das sollte genau andersherum laufen, also Schwarz-Rot-Gold im Türken-TV.

    Und ich warte auf den türkischen Generalkonsul, der den deutschen Hinterbliebenen den Geldkoffer mit der Entschädigung überreicht, weil in der Türkei Deutsche gesprengt wurden.
    Der Opfertarif betrug bei den angeblichen Opfern von Uwe+Uwe 10.000 Euro.

  55. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ what?

    Ich finde die Sache in Instanbul auch in höchstem Maße bizarr. Ein wirklicher „Terroranschlag“, RL sozusagen, läßt sich wohl nur mit einigen Monaten Vorlauf organisieren – meint zumindest Christoph Hörstel, der es wohl wissen muß.

    Und nun dieser „Anschlag“ mit zehn toten Deutschen in Istanbul gerade zum rechten Zeitpunkt – das dürften wohl bestenfalls crisis actors gewesen sein, also ein Paris für Arme. Da, wo’s niemand nachprüfen kann. Noch sonderbarer der Umstand, daß die Sache heute schon wieder aus den Massenmedien verschwunden ist.

    Das ist es, was mich an dieser Art von Terror-Inszenierung immer am meisten verwundert: warum schlachtet das Regime dergleichen nicht viel mehr aus? IM Larve Krokodilstränen abdrückend vor den Kameras? Sondersitzungen im Bundestag? Ablenkung vom eigenen Legitimationsverlust, Demonstration von „Stärke“? Alles unterbleibt! Wozu dann überhaupt das ganze?

  56. Kuorkuron schreibt:

    Anschlag…..Türkei bombt Peschmerga tot.
    Da ist die Erklärung. Alle Kurden sind für die ja Freiwild. Egal in welchen Nachbarland. Wer den Anschlag veranstaltet hat, dürfte dabei klar sein.

  57. McErdal schreibt:

    Was mich daran sehr irritiert hat – man hat überhaupt kein Blut gesehen – die
    „Umgebung“ der Explosion unbeschädigt, keine Scheiben kaputt….u.dgl.
    Vielleicht wollte man die Deutschen motivieren die „3 Milliarden“ schon endlich
    rüberwachsen zu lassen……
    Auch für mich ein klassischer FAKE

  58. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Den Anschlag haben die verübt, welche schon hier zahlreiche Kurden getötet haben -> „NSU“

  59. peter schreibt:

    FAZ, 14.01.2016, S. 1
    Bundesregierung bildet Rücklagen für Flüchtlinge
    Der Bund hat im vergangenen Jahr 12,1 Milliarden Euro zurücklegen können, ohne dafür Kredit
    aufnehmen zu müssen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte: „Wir werden die Rücklage
    dringend brauchen, um die zusätzlichen Leistungen zur Unterbringung und Integration der
    Flüchtlinge zu finanzieren.“

  60. tomcatk schreibt:

    Gerade in den WDR2 Nachrichten gehört:

    „Mehr als 50.000 Flüchtlinge seit Jahresbeginn“

    http://www.zeit.de/news/2016-01/15/deutschland-bild-mehr-als-50000-fluechtlinge-seit-jahresbeginn-15005405

    ……. ohne Worte ………

  61. peter schreibt:

    @Kuorkuron

    Die Türken gegen die Kurden.
    Das Bundeswehrkontingent im Irak wird erhöht auf 150. Die Söldner da bilden Kurden aus, die gegen den IS kämpfen.

    Das stinkt eh alles.

  62. Emanuel schreibt:

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, in Istanbul bei einem Anschlag 10 Deutsche zu erwischen, aber keinen Türken?

    Das stinkt zum Himmel.

    Geheimdienst-Aktion.

    Komisch, die selben Gedanken sind mir durch den Kopf gegangen als ich davon das erste mal gelesen hatte. Auch wurden keinerlei Namen der angeblich Deutschen Opfer genannt. Wenn die schon so genau wissen, dass es sich dabei um Deutsche handelt, müssten die eigentlich auch deren Namen wissen und bekannt geben können, damit die Meldung überhaupt als Wahr oder Falsch verifiziert werden kann.

    Vielleicht gehört das „Gerücht“ ?, 10 Deutsche seien bei einem Anschlag in Istanbul getötet worden, in die Kategorie „Strategie der Spannnung“

    mfg, Emanuel

  63. Scriabin schreibt:

    @Emanuel:

    Du musst in die Lokalpresse schauen:

    https://mopo24.de/nachrichten/sachsen-istanbul-terror-dresdner-opfer-40247

    Dass die Staatsmedien das nicht groß aufhängen, sollte hier doch keinen mehr überraschen. Der Täter war ein syrischer „Flüchtling“, und es hat ja schließlich kein Dachstuhl gebrannt…

  64. Emanuel schreibt:

    #15. Januar 2016 um 11:06 Scriabin

    Alles Klar, Danke !

  65. Inländerin schreibt:

    @ kagetora44

    Einfach nur ergreifend – und Balsam für mein Preußenherz

  66. tomcatk schreibt:

    @ Inländerin & kagetora44

    Andererseits bin ich ganz froh darüber, dass die BW heute so ein Lotterhaufen mit angeschlossener Kita ist.

    So hält sich das Unheil, was die anrichten, zumindest in Grenzen.

  67. hajduk81 schreibt:

    Die Wahrheit ist unkompliziert, wohingegen die Lüge unlogisch ist!
    Das ist so einfach und genial weil es eben wirklich so ist. Mit jeder Lügen verstrickt sich der Lügner in immer neuere Lügen und muss die alten Lügen durch neue stützen!
    Die Wahrheit an sich ist simpel.
    Alleine die absurden Berichterstattungen über Ukraine / Syrien zeigen einem doch die Unlogik eines Schmieren-Journalisten auf.

  68. catchet schreibt:

    Ich will zwar niemanden die Laune verderben, aber…

    Baden-Württemberg (infratest Dimap)
    CDU: 35 Prozent
    SPD: 15 Prozent
    Linke: 3 Prozent
    Grüne: 28 Prozent
    AfD: 10 Prozent
    FDP: 6 Prozent

    Sachsen-Anhalt (Forschungsgruppe Wahlen)
    CDU: 33 Prozent
    SPD: 19 Prozent
    Linke: 19 Prozent
    Grüne: 5 Prozent
    AfD: 15 Prozent
    FDP: 3 Prozent

    Rheinland-Pfalz (infratest Dimap)

    CDU: 37 Prozent
    SPD: 31 Prozent
    Linke: 5 Prozent
    Grüne: 9 Prozent
    AfD: 8 Prozent
    FDP: 5 Prozent

    http://www.focus.de/politik/deutschland/stuermt-die-afd-die-parlamente-super-wahltag-am-13-maerz-umfragen-schocken-parteien-vor-landtagswahlen_id_5212663.html

  69. natureparkuk schreibt:

    Bezueglich der Lage in der BRiD: Der “Staat” fuehrt Krieg gegen das deutsche Volk und die Ausländer sind seine Soldaten.
    Da dies offenbar SoeldnerInnen der zweiten Generation sind zeigt es sich dass der Plan schon aelter ist. – Warum nochmal kamen tuerkische Gastarbeiter nach Deutschland…???

  70. Anonymous schreibt:

    CDU Politiker und Jurist, da weiß man ja schon, das man es mit Abschaum zu tun hat.

    Er gilt als honoriger Frankfurter Jurist und aufstrebender hessischer Kommunal-Politiker, steht für die CDU Rimbach (Odenwald) auf Listenplatz 1 für die Kommunalwahl (6. März).Doch jetzt droht Christian Schilling (30) selbst die Anklagebank – weil er eine 14-Jährige missbraucht haben soll!

  71. ki11erbee schreibt:

    @Anonym

    Nichts Neues; die größten Kinderschänder finden sich natürlich bei CDU/CSU.

    Siehe Sachsensumpf.

    Das war doch schon seit dem Mittelalter so, daß die CHRISTEN die größten Kinderschänder sind.

    Das Gekreische über die angebliche Pädophilie der Grünen bei PI dient doch bloß dazu, von diesem Fakt abzulenken.

    „Haltet den Dieb!“, schrie der Mörder.

  72. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Du glaubst noch dem Focus?

  73. Alfred Z. schreibt:

    Für alle Interessenten eine (sicherlich unvollständige) Auflistung:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=52992#more-52992

  74. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Dem Focus nicht, aber der Borniertheit der Deutschen schon.
    Die werden klatschend und „Welcome“-rufend in ihr eigenen Grab springen.

  75. tomcatk schreibt:

    Bitte ki11erbee, Menschen die so was tun sind keine Christen, im Gegenteil! In der Bibel gibt es zig Stellen wo diese Taten/Menschen auf das Schärfste verurteilt werden. Bei Bedarf poste ich gerne diese Stellen.

    Das diese Leute sich selber als Christen sehen/sie in christlichen Vereinigungen/Parteien sind, ändert nichts an der Tatsache das diese keine Christen sind weil sie sich nie öffentlich zu Jesus bekannt haben, geschweige denn, seine Gebote halten bzw. sich diesen diametral gegenüber verhalten. Das sind Pharisäer.

  76. catchet schreibt:

    @tomcatk

    Stimmt.
    Es sind Antichristen, die solche Taten begehen.
    So wie die AntiFa, die sich selbst Antifaschisten nennen und tatsächlich die größten Faschisten sind.

  77. BRÖ Insasse schreibt:

    Der Focus ist die neue „Welt“.

    Warum taucht die NPD eigentlich nie in Wahlumfragen auf? Wird sie absichtlich nicht genannt, oder sind ihre Wähler unter 1%?

    @catchet

    Kann ich nur bestätigen. Kenne selbst Jugendliche, die wahrscheinlich nach einer Vergewaltigung noch der „fehlenden Willkommenskultur“ die Schuld zuweisen.
    Ich empfinde gegenüber der Antifa auch keinerlei Mitleid mehr: wenn eine Gruppe AntifantInnen oder GutmenschInnen von den „Flüchtlingen“ vergewaltigt oder beraubt wird, dann ist es mir egal, bzw. verweise ich sie auf ihr Welcome-Geschreie.
    Wie kb sagt, der dumme Mensch lernt durch Schmerz

  78. Klein Lisa schreibt:

    Keiner kleidet sich stilvoller als Heiko Maas:
    Der Bundesjustizminister ist vom Magazin „GQ“ zum bestangezogenen Mann Deutschlands gewählt worden. „Wenn ein deutscher Politiker ausnahmslos perfekt sitzende Anzüge trägt und auch noch smart auftritt, honorieren wir das“ erläuterte „GQ“-Chefredakteur José Redondo-Vega am Mittwoch.

    na, dann isses ja nochmal gut gegangen. Dachte zuerst , wir haben andere Probleme.

  79. Alfred Z. schreibt:

    Hier noch ein Artikel vom Compact Magazin mit einem weiteren Teilnehmerbericht:

    https://www.compact-online.de/trieb-polizei-die-koelner-pegida-demo-zur-eskalation-ein-teilnehmer-berichtet/

  80. catchet schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Danke für die Antwort an mich.
    Es mag dumme Menschen geben, die durch Schmerz lernen.
    Just in diesen Augenblick, werden aus diesen dummen Menschen nun Menschen, die aus ihrer eigenen Erfahrung gelernt haben.
    Es gab dann bei diesen ehemals dummen Menschen eine Entwicklung.
    Und das ist gut.

    Einer meiner Söhne wollte im Alter von drei Jahren immer eine heiße Herdplatte anfassen.
    Meine Frau und ich sagten immer: „Nein, die Herdplatte nicht anfassen. Das tut weh. Die ist heiß.“
    Doch irgendwann, so wie Kinder nun mal sind, hat er die heiße Herdplatte dann doch angefasst und weinte vor Schmerz.
    Er hat dadurch mehr gelernt als tausend Worte meiner Frau oder von mir.
    Er hat nie wieder eine heiße Herdplatte angefasst.
    Er wäre aber ein völliger Idiot gewesen, wenn er gedacht hätte: „Hmmm, gestern habe ich mir die Finger verbrannt. Aber das war nur ein Einzelfall. Das hätte mir auch mit dem Kühlschrank passieren können. Die meisten heißen Herdplatten sind nämlich friedlich und würden mir die Finger nicht verbrennen.“

    Aber leider gibt es auch Unzählige, die nicht einmal durch Schmerzen lernen.
    In Köln sind solche Geschöpfe zu besichtigen.
    Und damit meine ich nicht einmal im Kölner Zoo.

  81. Emanuel schreibt:

    #15. Januar 2016 um 14:16 Anonym

    Da ist der Link dazu !

    http://www.focus.de/regional/frankfurt-am-main/missbrauchs-verdacht-cdu-politiker-soll-14-jaehrige-fuer-sex-bezahlt-haben_id_5213608.html

    Ich kann nur sagen: typisch CDU/CSU.

    Sollte es daher in Eurem Umfeld mal zu einer CDU oder CSU Veranstaltung kommen, egal unter welchem vorgegauckelten Vorwand immer, dann achtet bitte dringendst auf Eure noch minderjährigen Kinder. Merke: an Jeder Verpackung wo CDU oder CSU drauf steht, ist in den meisten Fällen vielleicht bloß Kinderschändung oder sexueller Kindesmissbrauch drinnen. Also haltet Eure Augen offen 😉

    mfg, Emanuel

  82. smnt schreibt:

    @KB
    Meisterartikel !
    @catchet
    Boah, „Hier kommen die Herdplatten von Fa. Friedlich(TM),
    absolut alternativlos schmerzfrei. „

  83. smnt schreibt:

    @Emanuel
    Wo wäre ein Kinderschänder besser aufgehoben als in der CDU ?
    O.K. wahlweise EU-Parlament ?
    (auf Platz 2 natürlich die SPD)

  84. Emanuel schreibt:

    (auf Platz 2 natürlich die SPD)

    Ja, da genügt, zugegebener Maßen, aber oft schon der flüchtige Anblick eines gewissen dicken Herrn, Gabriels, am Fernsehbildschirm, damit Kinder vor lauter Alpträume in Schweiß gebadet sich wiederfinden.

    Alte Veteranenweisheit: ein einziges Bildchen vom Sigmar Gabriel in der WürfelZuckerdose, hält Deine Kinder sicher davon ab, sich heimlich an der Würfelzuckerdose zu vergehen LOL

    Das selbe gilt allerdings auch und gerade fürn Herrn Kauder: Ein Abbild vom Kauder an der Haustüre angebracht, und Einbrüche bis hin zu unerwünschten Besuchen sind passé 😉

    mfg, Emanuel

  85. smnt schreibt:

    @Emanuel
    Elementarfehler oder auch kontraproduktiv wäre natürlich ein Bild
    des Gaucklers oder der Kaiserin an der Tür,
    das ja immer freien Eintritt suggeriert.
    https://soundcloud.com/smnt/geisterstunde

  86. Anonymous schreibt:

    @killerbee

    Die schlimmsten Politiker sind Juristen. Einfach mal danach suchen – diejenigen, die für das Gesetz zuständig sind, setzen sich am meisten darüber hinweg. Der Bundestag scheint generell ein Tummelbecken für Kinderschänder zu sein. Doe Fälle kommen erst im Zuge des Internets ans Licht, ich will nicht wissen, wieviele Fälle es damals schon gegeben hat. Bei Dutroux fand man Spuren bis zum belgischen Königshaus, daher auch die vielen toten Zeugen (dazu mal beim Autor und freien Journalisten Guido Grandt vorbei schauen). Mach doch mal einen Artikel über die vielen Pädos im Bundestag, vielleicht geht dann dem einen oder anderen mal ein Licht auf.

  87. Onkel Peter schreibt:

    Ältere finnische Damen haben minderjährigen Flüchtlingen Geld für deren Liebesdienste angeboten, heißt es in einer Meldung der finnischen Boulevard-Zeitung Ilta-Sanomat.

    http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160115/307137861/finnland-migranten-frauen-kaefliche-liebe.html

    Ich bin der felsenfesten Überzeugung das ist kommt nicht nur in Finnland vor.
    Darüberhinaus halte ich persönlich das sowieso, zumindest unbewusst, für die die eigentliche Hauptmotivation engagierter „FlüchtlingshelferInnnen“ hierzulande. Wird natürlich schwerlich jemand zugeben.
    Die Herren der Schöpfung würden sich über „Flüchtlinge“ auch halb so aufregen handelte es sich bei ihnen um junge Blondinen mit dicken Möpsen.
    Manchmal ist wirklich alles ganz einfach.

  88. tomcatk schreibt:

    @ Anonym

    Stichwort: Ewelsburg > da tun sich Abgründe auf die jegliche Vorstellungskraft von unsereins sprengen.
    Wir hier wissen quasi Bescheid, erzähl das einem Aussenstehenden und der glaubt Dir nichts mehr ….. persönliche Erfahrung nachdem ich dieses Thema aufs Tapet brachte, die schalten ab … wieso, warum auch immer, keine Ahnung!? Von offizieller Seite eisiges schweigen, das ist denen zu heiß! Auch alle Kirchenoberen schweigen. Dazu 100.000facher Kindermord p.a. in Deutschland ……….. lautes schweigen. Nur wenige Ausnahmen auf den untersten Rängen gibt es da und das macht mich als Christ sehr sehr traurig 😦

    Und Juristen: Alle Juristen müßten eigentlich § 129 StgB kennen und ………… nichts passiert von deren Seite.

    Gruß an catchet und Alfred Z.

  89. Onkel Peter schreibt:

    @tomcatk:

    Alle Juristen müßten eigentlich § 129 StgB kennen und ………… nichts passiert von deren Seite.

    (2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,

    …wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat…

    Ist dir das nicht bekannt???

  90. Emanuel schreibt:

    #15. Januar 2016 um 21:05 Onkel Peter

    Die haben beim Gesetze schreiben schon damals ganz genau gewusst, warum beim Paragraf 129 StGB „Bildung krimineller Vereinigungen“ „politische Parteien, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat“ deutlich als „ausgenommen“ im Gesetzestext angeführt werden müssen. Eigentlich traurig !

    mfg, Emanuel

  91. vde schreibt:

    @-nachtrag zu köln etc…-spiegel tv deckt schonungslos auf……auch der gelbe zettelbesitzer wurde ermittelt….war wohl bei der straßenreinigung….
    und die tätergruppe wurde bekannt–alles marokkaner!!

    na, dann ist doch alles jut!

  92. tomcatk schreibt:

    Doch, genau darauf wollte ich ja hinaus Onkel Peter. Der Umkehrschluss daraus ist ja das unsere Gesetze von Krimminellen(Vereinigungen) gemacht werden.

    Anders ausgedrückt: Wenn die Hells Angles aus ihrem MC eine Partei machen würden wären die quasi durch.

  93. Onkel Peter schreibt:

    @tomcatk:

    Ah, entschuldige wie könnte es auch anders sein dass Du das kennst.

  94. tomcatk schreibt:

    @ Onkel Peter: 😉

  95. tomcatk schreibt:

    @ Onkel Peter

    Kann mich manchmal nicht so präziese ausdrücken wie kb aber Emanuel (Gott sei mit uns) hat besser dargelegt als wie ich 🙂

  96. Emanuel schreibt:

    #15. Januar 2016 um 21:49 tomcatk

    Anders ausgedrückt: Wenn die Hells Angles aus ihrem MC eine Partei machen würden wären die quasi durch.

    Die Hell Angles wären nur dann durch, wenn sie dem System gefährlich werden würden. Wenn die Hell Angeles jedoch den Merkel und Bonzen-Marsch, wenn auch nur per Spass, unterstützen würden, würde die kapitalistisch-faschistische Merkel-Junta sogar bis zu einem gewissen Grade, die Straftaten der Hell Angeles unterstützen als Gegenleistung sozusagen, ähnlich wie es bei den rechtsextremen Antifanten gehandhabt wird.

    Und genau deshalb bleiben verfassungskonforme, sprich: Merkel-Junta-konforme Parteien und / oder Organisationen ausdrücklich vom Paragraph 129 StGB „Bildung krimineller Vereinigungen“ tunlichst ausgespart.

    Anders gefragt: Hat schon mal wer gehört, dass das Bundesverfassungsgericht je eine amtierende Partei für verfassungswidrig erklärt hat ?

    Oder glaubt vielleicht jemand, dass die gegenwärtig zum Teil grob verfassungswidrig / GG-widrig handelnden Parteien CDU/CSU/SPD in den nächsten 1000 Jahren, ausgerechnet vom Bundesverfassungsgericht, einer höchst korrupten Institution der BRD, für verfassungswidrig erklärt werden würden ? Na, also ? 😉

    mfg, Emanuel

  97. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  98. flocho schreibt:

    Hier en Link zu einem Englisch sprachigem Video.

    Fazit aus dem Video.

    1. Die Welt weis was hier passiert, die Menschen wissen was hier passiert.

    2. Das die Flüchtlinge lediglich der Zweck sind wird klar, wer die Drahtzieher sind auch.

    3. Die Dummheit kennt keine grenzen, selbst wenn einem Fakten und Beweise dargelegt werden, die Menschen verschließen lieber ihre Augen und selbst wenn diese zum teil selber „Opfer“ werden machen diese genau so weiter wie bisher „Es war ja nur ein Einzelfall…“ „Ich kann ihre Situation gut verstehen…“.

    4. Es wird darüber berichtet, es wird darauf hingewiesen was falsch läuft, es nützt NICHTS!

    Und wer nun meint ich resigniere, der hat recht. Ich bin es leid die Wahrheit zu sagen. Zu sagen das die Menschen die hier her kommen zum großteil Wirtschaftsflüchtlinge sind. Die hier auf geheis UNSERER Volksvertreter kommen. Das Multikulti in wahrheit nicht bedeutet das vielfalt vorherrscht sondern am Ende lediglich ein schwarm entwurzelter Induviduen die noch einfacher zu kontrollieren sind.
    Das Merkel weg muss finde ich ist in einer näheren Betrachtung schlicht weg Falsch. Merkel muss nicht weg. So wird auch keine besserung herbei geführt. Sie muss schlichtweg dadurch entmachtet werden indem keine Sau mehr einen pfennig auf diese Frau mehr gibt. Aber passieren tut es das genaue Gegenteil. Die Menschen rennen der Dame die Bude ein, verlangen das SIE zu gehen hätte. Als ob SIE das macht was ihre Untergebenen sagen. Und was passiert? Die Deppen schlagen weiter auf die eine Tür ein die sich nicht öffnen lässt, auch nicht mit Gewalt und wärend diese Deppen auf die eine Tür einschlagen geht die werte Dame einfach aus der nächsten raus. Der witz ist ja dabei Sie kann dabei gesehen, registriert werden, wie Sie einfach die Tür nebenan öffnet und einfach so weiter macht wie bissher, Es weitermachen KANN wie bissher. Die Deppen schlagen weiter auf die selbe Tür ein ohne das einer mal auf die Idee kommt die Frau daran zu hindern weiter zu gehen.
    Für sowas soll ich mir nen Knüppel in´s Gesicht liefern, meine Wohnung auf den Kopf setzen lassen, von meinen eigenen Landsleuten getreten und bespucken lassen? Die die sagen Sie sind auch der meinung das sich hier was verbessern muss haben nichts besseres zu tun als in der Kneipe zu maulen und zu jammern aber wenns darauf ankommt heist es dann aufeinmal… „Ich habe Familie…“ „Ich habe eine Frau…“ „Ich habe einen Mann…“ um wem geht es denn schleißlich wenn nicht um DIE Familie wenn man eine verbesserung mit tatkräftig unterstützen will? Wenn man versucht netzwerke zu knüpfen mit dem tollen Ergebnis das diese nichts besseres zu tun haben als sich gegenseitig des verrats zu beschuldigen und dann zur POLIZEI (SIC!) rennen um den anderen eins aus zu wischen. Grandios muss ich sagen wie es gelungen ist ein Volk wie die der Deutschen mal wieder so dermaßen zu versauern und dessen Hirn zu waschen das man Praktisch nicht mehr mit Argumenten und Fakten DISKUTIEREN KANN!!! Stattdessen wird auf offener straße sich gegenseitig die Fresse eingeschlagen. Nur weil man anderer Meinung ist!

    Ich bin damals zur Bundewehr gegangen in dem Naiven gedanken, zu helfen ggf. mit Waffengewalt aber in erster linie mit der eigenen Tat eine besserung herbei zu schaffen. Ich bin es immernoch. Habe ein gewissen maß an einfluss erarbeitet und gehe möglicherweise hier ein Risiko ein.

    Ich erinnere mich noch gut daran, es war glaube ich 2013 so Ende Mai als unser Batallion dazu abkommandiert wurde im Hochschwemmungsgebiet der Bevölkerung darin zu helfen Sandsäcke und Dämme zu erbauen und zu reparieren um gegen die Fluten an zu kämpfen. Es war eine heiden Arbeit und man ist teilweise schon daran verzweifelt wenn ENDLICH der Teil des Dammes Stand brach es an andere stelle wieder durch.
    Aber das war nicht das schlimmste erlebnis das ich dort hatte wo ich war.

    Eines tages kam die Order eine bestimmte Sektion zu sichern und eine art Trockeninsel zu schaffen. Ok, gesagt getan da hin, und angefangen tonnenweise Sand und Meterweise Planen zu verbauen. Die Bevölkerung tat ihr möglichstes um auch uns mit zu unterstützen. Dabei viel einigen auf das an den Fenstern und auch direkt in nächster nähe Leute rumstanden die nur zusahen. Anfangs haben wir darauf nichts gegeben. Dachten es wären Alte und Kinder oder sowas. Später der Tage, die Menschen und wir schon nahe an der totalen erschöfpung. Dachten uns um das hier noch zu einem erfolg zu bringen und das bald gehen wir doch mal zu denen hin die fast Täglich da standen und einfach zusahen. Ich und ein par Andere gingen auf diese Leute zu und wollten wissen ob diese noch die Kraft hätten uns bitte bei der verlegung einer Schweren Plane in einem bestimmten !LETZTEN! Abschnitt des Walls zu helfen. Was als nächstes passierte war für mich anfangs unfassbar. Sie verneinten und gingen weg! Wir waren darüber zwar sauer aber dachten uns vielleicht hilft ja weiteres zureden. Bis zu dem moment wo wir verstanden das die kaum ein Wort Deutsch können und Asylanten waren. Der Heimleiter den wir antrafen war NICHT bereit auch diesen Asylanten zu verklickern das es ja auch um ihr HEIM geht für das wir kämpfen und ein wenig hilfe von diesen aüßerst dankbar angenommer werde. Er meinet nur das wäre gegen die MENTALITÄT der heimbewohner. Warum? Weil wir Deutsche SIND!
    Wäre es das einzige Objekt der Trockeninsel gewesen. Ich glaube ich hätte in diesem moment den Wall eingerissen und mir gedacht macht euren scheiß doch selber ihr assis. Es war aber nicht das einzige Objekt das in der Insel stand also weiter gemacht. Schluss endlich hatten wir doch erfolg und die Insel Stand, umgeben von wasser, einigermaßen sicher. Das ergbnis waren dankende Menschen und ein Kameradschaftliches verhältnis zu den anderen Bewohnern gefunden zu haben den ich zu teilen bis heute noch Pflege.

    Aber es waren nicht nur wir die das erleben mussten wie Asylanten die Hilfe verweigerten sondern auch von anderen Stellen bekamen wir ähnliche oder gar noch weiter schockierende Meldungen. Mein Batallionskommandant meinte mal zu mir in einem Lokal, wir haben ein gutes verhältnis zueinander „[name], wenn es keine Deutschen mehr gibt für die ich diene, dann könne die mich alle mal.“.

    So in etwa sehe ich es auch. Davor und danach sind auch andere Dinge passiert, nebs der Überschwemmung die nicht meine einzige war aber das was ich erst letzten Monat erleben musste brachte mich zur weisglut. Es war anfang Dezember. Ich und einige andere wurden befohlen an Deutschlands Grenze zu Österreich als Grenzbeobachter eingesetzt zu werden. Der Grund? Die ZÜGE aus Österreich zu bewachen. Zu verhindern das diese von Journalisten oder anderen bestiegen werden, es sei denn es handelt sich um Flüchtlinge die man mit zu fahren zu gestatten hätte und am Frühen morgen ab zu ziehen. Was das soll? War dann meine Frage und die Antwort war dann, „Um die Sicherheit der Bevökerung zu gewehrleisten und die der Reisenden in den Zügen!“ Nun ich kann soviel dazu sagen das die Züge zum bersten voll waren mit „Flüchtlingen“. Und als diese im Landesinneren an der Grenze zu Österreich hielten und die Türen sich warum auch immer öffneten klang ein JUBELSCHREI herraus das war nicht mehr lustig. Von WEGEN ERSCHÖPFTE ARME „Flüchtlinge“ es waren praktisch alle nur Glücksritter für die wir uns den Arsch abfrohren. Ziemlich zerknirrscht und Frustriert zogen wir am Frühen morgen wieder unsere Uniformen an und Fuhren ab. Kein WORT durfte hierrüber berichtet werden alles hatte seinen !GRUND!
    So gab es einige Einsätze die unUniformiert durchgeführt wurden. Man will ja nicht die Bevölkerung unnötig verschrecken.

    Nun zu was anderem.

    Ich durfte auch einige kennen lernen die tatsächlich glauben, mit revolten oder purem ungehorsam könne man was erreichen. Ich denke die Befehle manchesmal einfach WÖRTLICH zu nehmen ist nicht der falscheste Weg den man einschlagen kann… vorallem wenn es heist die Bevölkerung zu schützen.

    Nur mit Revolten, und einer aktiven destabiliesierung des Landes erreichen diese Deppen nur das Deutschland von den anderen Militärisch platt gemacht wird. Unteranderem mit der Eurogenfor. Sobald dieses Land in ernstem Chaos versinkt werden, die sicherlich recht effektiv bekämpft werden die gegen das Herrschende System anzukämpfen gedenken.

    Darum darf es auf KEINEM FALL hier zu Lande zu einem Bürgerkrieg kommen. Der neben unzäligen unschuldigen letzlich uns allen den letzten Rest kosten wird den wir haben. Wir müssen ENDLICH verstehen das GESETZE im vollen umfang zu befolgen sind. Gesetze die Wiedersprüchlicher Natur sind entfehrnt werden da eh keine Gültigkeit! Die Menschen endlich kapieren das es hier um mehr geht als nur um ARBEIT und Fußball! Es möglich werden muss sich gegenseitig an zu hören, die Meinung des anderen zu erhören, zu verbreiten, darüber zu debattieren. OHNE das man sich beleidigt, ohne das man versucht GEWALTSAM seine Ansichten durch zu bringen in dem man zu denen geht die einem einerseits Pfefferspray ins Gesicht sprühen aber gerne was unternehmen um dadurch effektiv eine Organisation auseinander zu treiben oder sich gegenseitig die Köpfe ein zu schlagen.
    Es muss endlich klar werden das sowohl die Polizei als auch die Soldaten einen Schwur geleistet haben an den es sich zu halten gilt. Das auch wir alle Gesetze zu befolgen haben. Diese nicht einfach so auser Kraft gesetzt werden dürfen mit dem Hirnrissigem Argument zur Terrorbekämpfung. Auch dazu sind unsere Gesetze mit da um gerda den Terror zu vermeiden. Der gegen die Bevölkerung gerichtet sein kann.
    Arbeit muss sich wieder Lohnen, einfach das Leben wieder lebenswert machen.

    Ich gehöre sicherlich zu denen die mit nichten eine Mehrheit leider meines erachtens nach bilden die Aktiv darauf hin arbeiten das es mit uns, dem Land in dem wir leben es wieder Lebenswerter wird. Wirtschaft, Geld… es sind Dinge die sicherlich ihren nutzen haben aber derzeit mit dazu beitragen lassen das es nicht nur hier zu lande gefährlich brodelt. Das leid das wir uns selber mit verschuldet haben muss endlich aufhören. Ich habe damals meinen Eid geleistet und versuche ihn auch weiterhin zu leisten. Nicht alle denken so wie ich viele kommen mit der Ausrede sie haben selber KInder… jo. Es geht um uns alle sage ich zwar aber was sollst. Vielleicht bekommen wir nur das was wir verdient haben. Ich für meinen teil bin es leid geworden es immer und immer wieder zu sagen und aktiv zu sein. Ich mache dennoch weiter, nenen wir es dummheit in form einer Hoffnung oder einfach Gewissen und/oder Pflichtbewusstsein. Ich hoffe dieser Eintrag, der recht schnell und emotional verfasst wurde, bringt den einen oder anderen doch noch auf den rechten Weg. Ansonsten ist es mir egal ob dieser Beitrag hier gelöscht, Zensiert, auseinander gefetzt oder sonst was wird.
    Mir reicht es zu wissen das ich zumindest einige die mir am Herzen liegen zumindest nicht alleine lasse. Der Rest erscheint mir immer mehr bedeutungsloser zu werden, auch mit sich selber.

    PS.: Nichts für ungut killerbee. Aber die CDU oder andere Parteien als auch Polzei/Armee oder alleine die sogenannte Bonzen für die gesammte missere verantwortlich zu machen ist schlicht weg falsch. Nicht alle sind die Drahtzieher die für die schlimmen Dinge hier zur verantwortung zu ziehen sind. Es gibt auch einige unter ihnen die sozusagen auf der Seite des Guten kämpfen. Nur sind es nicht umbedingt all zu viele. Sowohl in der CDU, SPD und weis gott was Partei und Polizei/Armee sind welche die wirklich versuchen gegen den Wahnsinn an zu kämpfen. Manche eben unter der Hand. Es macht keinen Sinn z.B. auf jemanden zu zu rennen der einem mit der Pistole droht zu erschießen. Lieber deckung suchen und fliehen um später gegen den Revolverhelden effektiv vor zu gehen. Gemeinsam oder alleine.

    PSS. Oh man, ich kann nicht mehr schreiben, sowas nimmt einen doch ganz schön mit.

  99. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  100. Miha schreibt:

    @tomcatk

    Ja naja, weiß nicht – wer solche Uniformen trägt hat den richtigen Geist inhaliert. Eine solche Armee würde meiner Meinung nach putschen und dieses Gesocks, welches sich Politiker, nennt zum Teufel jagen…

    @Inländerin

    Für mich auch Balsam, da mein bairisches Herz trotzdem für Preußen schlägt!

    Bei dem Lied, muss ich allerdings öfters mal Tränen unterdrücken, auch als „gestandenes“ Mannsbild:

    Gruss!

    Miha (kagetora44)

  101. Onkel Peter schreibt:

    Was nun „Vielfalt“ angeht,die kann man hier betrachten
    Kann ich nur wärmstens empfehlen.
    DAS ist Vielfalt:

    http://www.epochtimes.de/genial/die-anfaenge-der-farbfotografie-diese-20-fotos-um-1900-zeigen-dir-wie-vielfaeltig-unsere-welt-damals-war-genial-a1295238.html

    Anhand dieser genialen Fotos erkennt der verständige Betrachter auf den ersten Blick was Vielfalt ist, auf den Zweiten das es sich mit der „Vielfalt“ erledigt hat. Die gab es mal tatsächlich , gar nicht sooo lang her, aber „Vielfalt“ ist durch und keineswegs zukünftig wie einfältige Zeitgenossen irrigerweise vermeinen.

    Selbst Haare grün färben oder Metallteile durch die Genitalien ziehen hilft da nicht wirklich weiter.

    .

  102. Alfred Z. schreibt:

    Artikel aus der Epoch Times bezüglich Polizeidichte in Deutschland:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bericht-im-westen-deutlich-weniger-polizisten-als-im-osten-deutschlands-a1299485.html

    Mecklenburg-Vorpommern ganz vorn, während z.B. NRW ohne das Miterfassen der Verwaltungsangestellten als Schlußlicht auftreten würde.

  103. natureparkuk schreibt:

    @Alfred Z.

    Frag mich ob die zwei Transsexuellen ein Teil der „Welcum Refuschies“ Kultur waren? Am Ende braucht es noch viel viel mehr solcher Vorfaelle plus angriffe auf „Durchschnittsdeutsche“ um vielleicht ein Erwachen zu bewirken.

  104. Alfred Z. schreibt:

    Anbei ein kleiner Bericht zur AfD Kundgebung / Demo in Erfurt auf dem Domplatz (13.01.2016):

    Ich fuhr mit dem Zug nach Erfurt, wo mir am Hauptbahnhof schon Scharen von Polizisten entgegenkamen.
    Allein auf dem Weg vom Bahnhof zum Dom habe ich mehr als 30 Einsatzwagen gezählt, voll besetzt, allesamt in voller Montur, Bewaffnung, Helme etc. (auf dem Heimweg befanden sich sogar zwei Sprengkommandos am Bahnhof am Gleisbereich und durchsuchten Mülleimer).
    Dazu kamen am Dom selbst noch Wasserwerfer und einige hundert (!) Polizisten, die die Domtreppen „schützten“ (zumindest sah es danach aus; Betreten ist dort während dieser Demos „verboten“ wie uns am Anfang der Demo mitgeteilt wurde).
    Die Polizei hat sich wohl mit der Dichte der Präsenz die ich vom Hauptbahnhof bis zum Dom gesehen habe im Umkreis von 1,2 km rund um die Demonstration aufgehalten.

    Der Domplatz war schon sehr gut gefüllt, im Hintergrund hörte man die unterbelichteten Staatskumpanen alias Antifanten mit Trillerpfeifen und lauter Musik (Plakate wie „kurze Röcke statt Höcke“ waren u.a. dabei). Nach einer Stunde lösten sich die bezahlten Herrschaften auf und mischten sich am Rand unter die Demo Teilnehmer.

    Der Zugang zum Domplatz selbst war nicht sonderlich von Polizei besetzt, was uns wunderte, da, wie mir erzählt wurde, bei vorigen Demonstrationen ein mindestens 5-mal so hohes Kontingent an Einsatzkräften dort die Besucher mit scharfen Augen beobachtete und punktuell kontrollierte.

    Als sich der Platz bis ca. 19:10 Uhr füllte, ging es los (ich schätze 8000 Menschen).

    Zuerst gab es eine kleine Einführung, was denn erlaubt sei und was nicht (zu hohe Fahnenstangen, Alkohol etc.).

    Dann begannen die ersten Redner (es waren 3 bevor Höcke anfing).

    Eine AfD Dame aus Baden-Württemberg, ein Herr Tritschler und Dr. Jens Wilharm.

    Ich muß sagen, daß das Geschwafel dieser Personen schlichtweg unerträglich war (habe aber auch nicht dauerhaft zugehört).
    Zum Einen die Art und Weise des Sprechens, aber vor allem waren es Inhalte, die ich als fehl am Platz und Desinformation empfand.
    Es wurde gegen die Grünen, gegen SPD, gegen den Bischof geredet. Die Söldner … ehm … Bundeswehr wurde bemitleidet, ebenso Polizisten.

    Als Höcke auf die Bühne kam, wurde das Ganze sehr übertrieben inszeniert, indem man schaurige Musik abspielte und Lichteffekte anwarf.

    Man muß sagen, daß er so einige Dinge beim Namen nannte (Seehofer, Gabriel, Maas & Co. bekamen ihr Fett ordentlich weg), allen voran die CDU bzw. die Altparteien, denen er die Verantwortung für die Umvolkung quittierte.

    Ebenso kamen Phrasen wie „Wir schaffen das nicht und wollen das auch nicht schaffen!“, „Nicht 200 000 jedes Jahr plus, sondern 200 000 im Jahr minus!“, „… Merkel muss in einer Zwangsjacke abgeführt werden …“, ”Wir werden alles tun, damit sich der Kulturbruch, der sich vor dem Kölner Dom ereignete, vor dem Erfurter Dom niemals ereignen wird…Erfurt steht für ein anderes Deutschland” etc. . Außerdem nutzte er Gandhi Zitate („Zuerst ignorieren sie dich …“).

    Hier ein niedergeschriebenes Stück seiner Rede aus dem Netz (kann ich so bestätigen, hätte es aber nicht vollständig wiedergeben können):

    ”Erneut stehen wir vor einem verdunkelten Dom. Es ist nicht der Dom der Kirchenfürsten, sondern der Dom des Volkes – das ist unser Dom!  Wir werden alles tun, damit sich der Kulturbruch, der sich vor dem Kölner Dom ereignete, vor dem Erfurter Dom niemals ereignen wird…Erfurt steht für ein anderes Deutschland…Nach Köln weinen die Politiker, Altparteien Krokodilstränen – laßt euch keinen Schlafsand in die Augen streuen. Unter Merkel ist diese Republik zu einer Bananenrepublik verkommen. Wer als Beamter eine rechtswidrige Anweisung durchführt, macht sich strafbar – liebe Bundespolizisten…Folgen sie dieser bösartigen Frau nicht länger! USA – eure Multikulturalität ist total gescheitert!(“Ami go home”-Sprechchöre)…Bieten wir der Lügenpresse von Focus bis zur Bildzeitung die Stirn.”

    Ich selbst war zum ersten Mal da und halte nichts von der AfD. Höcke erzeugt bei mir auch sehr gemischte Gefühle; vor allem, weil er viele Dinge beim Namen genannt hat – im Gegensatz zu den Vorrednern – auf der Kehrseite aber eben zu dem Verein gehört und auch vor vielen Jahren selbst in der Junge Union tätig war.

    Was noch angemerkt werden muß, ist die überstarke Euphorie, die die meisten der dort Anwesenden der AfD entgegenbringen.
    Man könnte meinen, sie erfüllen ihren Zweck damit, um Leute, wie auch Pegida es tut, auf ein „totes Gleis“ zu führen, die Protestierenden zu „sammeln“ und bei Laune zu halten.

    Was die Teilnehmer betrifft würde ich 65% auf über 45 schätzen (darunter auch Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen, was ich sehr toll finde, da solch eine Sache für diese Leute ja ein ganz anderer körperlicher Aufwand ist, als für einen gesunden Menschen). Es waren aber auch viele junge Leute dabei, ebenso einige Asiaten, Russen, Polen und Afrikaner.

  105. werktaetiger schreibt:

    Ja, hier in Mecklenburg-Vorpommern, gerade in meinem Rostock, ist die Polizeipräsenz unmäßig stark zu spüren. Trotzdem ist es eine Hochburg für „antifaschistische“ Straftäter. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  106. ki11erbee schreibt:

    @werktätiger

    trotzdem = weil

  107. werktaetiger schreibt:

    @kb
    Deshalb ja das letzte Sprichwort! 🙂
    Dank deren guter Zusammenarbeit ist es bislang schwer möglich in der größten Stadt Mecklenburgs vernünftige Demonstrationen aufzuziehen. Ich kann ältere Menschen oder Familien mit Kindern verstehen wenn sie aus Angst vor Übergriffen nicht zu solchen Veranstaltungen gehen. Bei der letzten Pegida in Rostock konnte ich mir das Spektakel glücklicherweise von außen angucken. Eine Menge Provokateure seitens der Systemlinge. Wie gehabt.

  108. natureparkuk schreibt:

    In Salzburg haben „Facharbeiterkinder“ sich als Spezialisten fuer Sexualerziehung fuer volksdeutsche Maedchen erwiesen:
    http://www.thelocal.at/20160115/schoolgirls-report-abuse-by-young-asylum-seekers
    Weiter so! Jede Beilage in diese Richung koennte als Wecker hilfreich sein.

    „Local education officials in Salzburg have said the incidents are being dealt with very seriously and that it will appoint a coordinator to oversee all school-age asylum seekers and their teachers.“ – Na das wird sicherlich helfen…

  109. kritischer Bürger schreibt:

    @Alfred Z.

    Wichtiger als auf die AfD zu hoffen (könnte eine alternative der Machthaber sein) ist den Bonzen nicht mehr zu folgen wenn es dem deutschen Gemeinnutz schadet. Dieses Bild sagt alles worauf sich die Macht stützt:

    https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2015/04/volk-macht1.jpg?w=300&h=281

    Wir folgen euch nicht mehr und plumps. Einfache Lösung, aber zu einfach für Deutsche.

  110. Inländerin schreibt:

    @Miha

    Dann ist das hier ebenfalls etwas für Dich:

    Und hier der deutsche und auch russische Text zum Auswendiglernen: 😊
    http://www.russland24.at/information/hymne.php

  111. Alfred Z. schreibt:

    Die letzten Tage kursierte ein Vermisstenplakat (13 Jährige, Elisabeth F.) aus Berlin im Netz.
    Ich war erst skeptisch, aber zumindest scheint dieses Mädchen wirklich verschwunden gewesen zu sein.
    Ob die Behauptungen vom unten zuerst aufgeführten Link wahr sind, steht auf einem anderen Papier.

    http://asylterror.com/2016/01/14/5-auslaender-vergewaltigen-gesuchtes-maedchen-ueber-30-stunden/

    Meldung der FFW Berlin-Falkenberg:

    Hier noch ein Artikel aus Österreich (Übernahme vom ersten Link + Screenshot der FB Meldung):
    http://www.mimikama.at/allgemein/vermisstes-mdchen-in-berlin-festgehalten-und-vergewaltigt/

  112. EinBerlin schreibt:

    @Inländerin

    Genau für sowas mag ich die Russen als Volk sehr gerne. Hier wäre das wohl unmöglich. Dort singt man von jung bis alt gerne mit und Patriotismus ist kein Schimpfwort, sondern eine Selbstverständlichkeit.

    Hier würde sich erstens keine Sau anschließen, wenn einer anfängt, die Hymne zu singen. Und wenn, dann würde wohl der Staatsschutz ermitteln, wenn Deutsche spontan vor dem Brandenburger Tor ihre Hymne singen würden. Vor allem, wenn es nicht nur die dritte Strophe wäre.

    Ich hoffe, der Stolz der Russen wird nie gebrochen werden.

  113. BRÖ Insasse schreibt:

    @ nature

    Ich bin in Salzburg aufgewachsen. Die Mutter eines Freundes war Lehrerin an der Schlossstraße, hab davon schon gewusst, als es noch nicht bekannt war. Die Presse interessiert sich bei uns natürlich überhaupt nicht für den Vorfall, nur hält sich mein Mitleid in Grenzen: die Mädchen sind unschuldige Opfer, die mir leid tun, doch Salzburger sind der größte Abschaum Österreichs! Die sind um einiges schlimmer als die Bayern bei euch, glaub es mir! In Österreich kannst du auf Salzburg vergessen, die lieben ihre Antifa. Tiroler oder Steierer haben noch eher Zusammenhalt wie die Ostdeutschen, aber Salzburg ist der letzte Dreck, die Stadt ist mir mittlerweile so egal.

  114. Alfred Z. schreibt:

    Noch ein Video zur Steinigung in Dortmund:

  115. tomcatk schreibt:

    @ Alfred Z.

    Vielleicht sollten Trans-, Homo- und was – weiß – ich – noch – für – sexuelle, frei nach H. Reker, demnächst einen Steinwurfweit Abstand halten, das muß doch möglich sein, oder!?

    Dieses Volk hat nur noch fertig!

  116. Miha schreibt:

    @Inländerin

    Danke! Auf jeden Fall Gänsehaut!

  117. PackEsel schreibt:

    @Miha, 16.01. 9.35 Uhr (kagetora)
    Die Armee, die dort zu sehen ist, hatte geputscht. Einmal ist kurz Augusto Pinochet Ugarte zu sehen, der Putschgeneral. Bill Clinton gab später zu, dass der Putsch vom 11.09.1973 unter Mitwirkung der CIA erfolgte. Man konnte das aber auch schon in einem Holywoodfilm (Missing) sehen.
    Die Armee hatte gegen den gewählten Präsidenten Salvador Allende geputscht, der freilich Hochgradfreimaurer gewesen sein soll.

  118. Baldo schreibt:

    @KB „Warum konnte der Staat seit 20 Jahren keine Wohnungen für 400.000 einheimische Obdachlose bereitstellen, schaffte es aber 2015, innerhalb eines Jahres Wohnraum für über eine Million Ausländer zu besorgen?

    Unterkünfte für deutsche Obdachlose … (oh er meinte für Flüchtlinge) Innenminister fordert Wohnbauprogramm in Milliardenhöhe

    „Bundesweit brauchen wir für eine Million Menschen mindestens 250.000 bezahlbare Wohnungen – und die ganz schnell“, so der CDU-Politiker. „Wenn wir da nicht endlich umdenken, werden wir scheitern. Es gibt keine Integration ohne ein Dach über dem Kopf.“

    http://www.focus.de/immobilien/bauen/vorfaelle-in-koeln-waren-ein-warnschuss-unterkuenfte-fuer-fluechtlinge-innenminister-fordert-wohnbauprogramm-in-milliardenhoehe_id_5213460.html

    Keine Bereichtschaft zur Integration haben schon viele „Südländer“ in den letzten Jahrzehnten gezeigt. Und das wird auch selbst mit einem Einfamilienhaus und Swimmingpool nicht anders ausgehen.

    Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten. Haben sich Soldaten jemals integriert?

  119. Onkel Peter schreibt:

    @Alfred Z.:

    Einerseits sorgt die Merkelbande dafür dass bereits kleine Kinder in der BRD so früh als möglich verschwult werden, vertraut mit abartigen Sexualverirrungen sowie darauf konditioniert dies sei alles völlig normal. Gleichzeitig wirbt sie Millionen Söldner aus aller Herren Länder an die im Allgemeinen nicht so sonderlich viel von dergleichen halten.
    So sorgt sie für Unterhaltung im Volke und Langeweile kommt keine mehr auf.

  120. Jupp der Wal schreibt:

    Bereitet euch innerlich schon mal darauf vor, bald in Containern zu leben:
    http://www.badische-zeitung.de/mutter-wohnt-mit-zwei-kindern-in-marcher-fluechtlingscontainer

  121. Miha schreibt:

    @Packesel

    Danke für die Info. Die hatten scheinbar keinen Bock auf den Kommunismus (Sozialismus) durch die Hintertür.
    Dass das mieseste Verbrechersyndikat aller Zeiten (CIA) mitgemischt hat, bringt einen unangenehmen Beigeschmack mit sich…

  122. Miha schreibt:

    @Onkel Peter

    Genau das hab ich mir auch immer gedacht! Dehalb hab ich mir stets ins Fäustchen gelacht, wenn Volker Beck sich pro Rapefugees echauffiert, der wird sich noch wundern…
    Interessant wird es dann auch mit gewissen „Offenkundigkeiten“ und dem Existenzrecht gewisser Schurkenstaaten & Staatsräson etc.
    Ich schätze mal Ali und Mohammed haben wenig Bock drauf U-Boote zu finanzieren oder Unkraut in Dachau zu zupfen…

  123. Hochwasserpegel schreibt:

    @tomcatk
    einen steinwurf abstand ROFL

  124. Dahoam schreibt:

    *gelöscht*

    Was kann die CDU/CSU dafür, daß sie dauernd gewählt wird?
    Was können Politiker dafür, daß Menschen nicht genug Mut haben, sich ihren Anordnungen zu widersetzen?
    Mit dem Finger auf böse Politiker, Journalisten oder Ausländer zu zeigen, ist leicht.
    Aber das Problem in Deutschland ist das Volk, das sich dieses Land durch seine Werte erschaffen hat.

  125. diehoffnaerrin schreibt:

    Hat dies auf diehoffnaerrin rebloggt.

  126. Dummröhrer? schreibt:

    „Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt und die Ausländer sind seine Soldaten.“
    Vielleicht sollte man fragen:
    Warum kann der „Staat“ gegen das deutsche Volk mit Ausländern als Soldaten Krieg führen?
    Antwort:
    Weil das deutsche Volk zu Doof ist zu kapieren was hier mittlerweile los ist und es sogar noch Teddybären als Gastgeschenk diesen Soldaten überreicht anstatt wie ein normales Wesen sich natürlich zu verhalten um sein Fortbestehen zu sichern!

    Ein Volk das immer noch nicht mehr wie 1-2% der deutschen Bevölkerung auf die Straße bekommt und davon auch nur ca. 2-3% sich adäquat zu wehren weiß, hat nichts anderes verdient als den Untergang!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s