Strategie

.

Falle1

.

Um in einem „Krieg“ siegreich zu sein, muss man die richtige Strategie finden.

Die richtige Strategie kann man nur entwickeln, wenn man versteht, was gerade passiert.

Unsere Feinde kontrollieren die Massenmedien und auch viele blogs (PI), um uns eben daran zu hindern, zu verstehen, was hier passiert.

.

Die Massenmedien benutzen die Vokabeln „Flüchtlingskrise“ oder „Flüchtlings-Tsunami“ und ähnliches.

Sie tun so, als sei die jetzige Situation das Resultat von Naturereignissen oder höherer Gewalt.

Die alternativen Desinfo-Blogs wie das zionistisch-liberale PI benutzen ständig den Begriff „Invasoren“ oder „Invasion“.

.

Beides ist falsch.

Was in Wirklichkeit passiert, lässt sich mit einem Satz beschreiben:

Die Bonzen in Deutschland führen Krieg gegen ihr eigenes Volk.

.

Gauck söldner

.

Mit diesem einen simplen Satz könnt ihr alles erklären, was jetzt passiert und worauf die anderen keine Antworten haben.

Warum zum Beispiel wurden die sexuellen Belästigungen von der Polizei geduldet und sie nahm nicht einmal Anzeigen auf?

Wäre es wirklich eine Invasion, wie PI behauptet, warum bemüht sich der Staat nicht, die Invasoren in Schach zu halten?

Wenn ich der König eines Landes bin und eine Invasionsarmee fällt ein, werde ich doch alles mobilisieren, um mich zu wehren.

Denn wenn die Feinde erfolgreich sind, werden sie mich vom Thron stürzen und ihren eigenen König darauf setzen.

Es ist also pure Selbsterhaltung, wenn die Mächtigen eine Invasionsarmee mit aller Macht abwehren.

.

Aber genau das passiert doch nicht!

Im Gegenteil.

Merkel als Chefin ist die, die unnachgiebig daran festhält, daß es keine Obergrenze für die Aufnahme von Ausländern geben solle.

Merkel bricht das Grundgesetz, EU-Recht und Völkerrecht, um ihre Siedlungspolitik durchzuführen.

Also muss ihre Politik wohl einen immensen Nutzen für sie haben, sonst ginge sie dieses Risiko nicht ein.

Die Siedlungspolitik muss ihrem Macht-Erhalt dienen; sonst würde sie nicht passieren.

.

Man muss nur logisch denken und erkennt sofort, daß die jetzigen Abläufe keine „Invasion“ ist, die Merkels Macht gefährdet, sondern die gezielte Ansiedlung von Menschen, die Merkels Machterhalt dienen.

Die deutschen Bonzen führen einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

So einfach.

.

Söldner

.

Wenn man das erkannt hat, ist die Frage nach der richtigen Strategie in diesem Kampf wichtig.

Dazu bediene ich mich am besten der Burgparabel:

Eine Burg mit 50.000 Mann wird von 2 Millionen feindlichen Soldaten belagert.

Die korrupte Burgwache lässt die Zugbrücke runter und nun kommen die Feinde durch das Tor.

Wen bekämpft ihr zuerst: die einströmenden Feinde oder die Burgwache, um die Zugbrücke wieder hochzumachen?

.

Die Antwort ist kinderleicht.

Auch wenn die einströmenden Feinde das primäre Ziel zu sein scheinen, darf man sie nicht primär bekämpfen.

Die absolute Priorität hat natürlich die Burgwache!

Denn draußen stehen 2 Millionen feindliche Soldaten.

Wenn die durch das Tor kommen, fällt die Stadt 100%ig.

Man muss also erst den Einstrom der feindlichen Kämpfer verhindern und darf die eingedrungenen erst dann bekämpfen, wenn die Zugbrücke wieder oben ist.

.

Letztlich ist es eine pure Frage der Mathematik.

Wenn die Verteidigung es schafft, pro Minute 10 Eindringlinge zu töten, aber pro Minute 50 reinkommen, dann hat man nach einer Minute 40 Feinde im Inneren der Burg, nach zwei Minuten 80, nach drei Minuten 120 usw.

Genau so sieht es auch mit der Siedlungspolitik in der BRD aus; da ist es sogar noch klarer.

Wie viele Ausländer werden pro Tag hier angesiedelt? Sagen wir 2500.

Und wie viele Ausländer werden pro Tag vom deutschen Volk zurückgeführt? Vielleicht Hundert.

Daraus folgt logisch, daß die oberste Priorität darin liegen muss, den Einstrom zum Erliegen zu bringen.

.

Wenn ihr jeden Tag 3000 Ausländer  zurückführen würdet, dann wären Grenzschließungen sekundär, weil deren Zahl jeden Tag um 500 abnehmen würde.

Aber weil jeden Tag mehr reingeholt werden als zurückgeführt werden, arbeitet die Zeit für die Leute, die sie reinholen.

Sie müssen nur das jetzige Verhältnis aufrecht erhalten und brauchen nichts weiter zu tun als zu warten.

.

Tod

(Manchmal bringt „Hoffen und Warten“ einen nicht weiter…)

.

Ich kann euch das auch anhand der Schiffsparabel verdeutlichen.

Durch ein Loch im Schiffsrumpf kommen jede Minute 1000 Liter.

Welche Strategie sollte man wählen, um dieses Problem zu lösen?

Erst das Wasser abpumpen oder erst das Loch stopfen?

.

Die Antwort ist von der Leistung der Pumpen abhängig.

Wenn die Pumpen es schaffen, mehr als 1000 Liter pro Minute abzupumpen, braucht ihr das Loch nicht zu stopfen.

Aber wenn die Pumpen weniger leisten, dann wird das Schiff irgendwann untergehen, wenn man nicht zuerst das Loch stopft.

.

Ich weiß, daß ihr emotional seid; der Feind will euch emotional haben, weil dann der Verstand aussetzt.

Solange ihr glaubt, es handele sich um eine Invasion und die Ausländer oder der Islam oder die Juden oder die Amerikaner oder sonstwer seien euer Feind, solange habt ihr keine Chance.

Darum nochmal:

Nicht die Ausländer bekämpfen euch, sondern Deutsche bekämpfen euch und die Ausländer sind ihre Soldaten.

Merkel ist genial.

Sie hat es geschafft, ohne nennenswerten Widerstand eine Armee in diesem Land zu stationieren.

Was war ihr Trick?

Sie musste uns nur einreden, es handele sich statt Soldaten um „Flüchtlinge“.

.

troja

.

Der Vergleich mit dem trojanischen Pferd ist hier durchaus angebracht, allerdings gibt es auch Unterschiede.

Die Trojaner wussten nicht, daß im Holzpferd Griechen waren, die sie von innen bekämpfen würden, als sie es in die Stadt holten.

Merkel und ihre Komplizen wissen genau, was sich im Holzpferd befindet.

Nur deshalb haben sie es überhaupt mit so großem Aufwand in dieses Land geschafft.

.

Nochmal:

Hier kämpfen nicht Moslems oder „der Islam“ oder „Sure 12“ gegen das deutsche Volk.

Hier kämpft die deutsche „Elite“ gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

Ist es darum nicht außerordentlich passend, daß diese Soldaten oft in ausgedienten KASERNEN untergebracht werden und in FELDBETTEN schlafen?

Wie Soldaten es nun mal tun…

.

Vielleicht werdet ihr einwenden, daß die Soldaten keine Befehle vom CDU-Regime bekommen.

Stimmt.

Wozu auch?

Ein guter Politiker sorgt dafür, daß die Leute von sich aus das machen, was ich von ihnen will.

Angenommen, ich würde wollen, daß das Volk nach mehr Überwachung schreit, was würde ich machen?

Ich würde tausende junge alleinstehende Männer in Flüchtlingsheime zwängen und ihnen eine Ausgangssperre verordnen.

Nach einer Woche würde ich sie ausgerechnet zu Silvester rauslassen, wo junge hübsche Frauen in Feierlaune durch die Stadt ziehen.

Und dann würde ich noch meinem Innenminister sagen, er solle die Polizisten anweisen, untätig zu sein.

Anschließend stelle ich mich ganz besorgt hin, verurteile diese Taten aufs Schärfste und verspreche, daß so etwas nie wieder vorkommen wird, wir aber mehr Überwachung, mehr Stellen für die Polizei und bessere Bezahlung für Polizisten brauchen.

.

SO geht Politik.

Merkel ist eine der besten, wenn nicht sogar die beste.

Ein guter Politiker macht nichts.

Er sorgt dafür, daß das, was passieren soll, von alleine passiert und er nicht damit in Verbindung gebracht wird.

Ja, woher sollte Merkel auch wissen, daß es zu diesen massiven Belästigungen kommen würde, wenn tausende junge männliche Flüchtlinge zu Silvester auf den Partymeilen auftauchen und die Polizei nicht eingreift?

Woher sollte ein Bauer wissen, daß der Fuchs die Hühner reißt, wenn er ihn in den Hühnerstall sperrt?

Unterschätzt niemals Merkel.

Ihr denkt über die Lösung der jetzigen Probleme nach, aber sie ist mit ihren Planungen schon mindestens 3 Jahre weiter.

.

Merkel Exorzist

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Strategie

  1. Anonymous schreibt:

    “Die deutschen Bonzen führen einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.“

    Nirgendwo, außer hier, lese ich mal einen Aufsatz, der diese Offenkundigkeit zum Ausdruck bringt.

    Deutschland ist zu einem Raum kollektiven Wahnsinns verkommen, in dem die Obrigkeit seinen Untertanen genüsslich den Stiefel ins Gesicht tritt.

    Frau Rekers, vor 2 Monaten angeblich den Hals aufgeschlitzt bekommen, stellt sich jetzt narbenfrei vor die Kameras, und faselt was von einer Armlänge… zur gleichen Zeit stellen sich Emanzen zur Mahnwache an den Kölner Dom mit “Kein Sexismus, kein Rassismus“-Plakaten, statt den Rücktritt des Innenministers zu fordern. Leute, Leute.

  2. Spartaner schreibt:

    Die Bonzen und Politiker wo hier mit lesen sind sicherlich alle in einer Schockstare … Deine Argumente und Wahrheiten brechen Stahl .
    Denen ihr einziger trost ist das du noch nicht die breite masse erreichst hat .
    Killerbee BRAVO , das war mal wieder ein Grandioser Artikel wo jeden Korrupten Bonzen- Politiker das fürchten lernt …. vor einen Aufwachen der Deutschen Mehrheit.

  3. Anonymous schreibt:

    Zitat aus dem Kölner Polizeibericht zur Sylvesternacht:

    “Auch auf Zurechtweisungen und Platzverweise hätten die Gruppen mit Ignoranz oder respektlosen Bemerkungen wie “Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen” reagiert.“

    http://friedensblick.de/19056/koelner-sexterroristen-frau-merkel-hat-mich-eingeladen/

    Ich möchte mir nicht vorstellen, bei wievielen deutschen Akademikern die Hirnmasse nicht ausreicht, zu überblicken, welche Wahrheit und daraus resultierende Folgen in diesem einen Spruch liegt!

  4. EX-Sklave schreibt:

    Hallo Kb ! Schau mal wie gnädig doch die Bremer Elite sein kann !

    Obdachlose ( also Deutsche ) dürfen sich jetzt in Bussen und Straßenbahnen aufwärmen. Das Kreisblatt versucht mir ein Abo zu verkaufen. Für diese Drecksartikel soll ich auch noch einen Vertrag über Printmedium abschließen?

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/hilfsaktionen-fuer-obdachlose-bei-frostigen-temperaturen-6013052.html

    MfG

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ killerbee

    Herausragender Artikel, vor allem was die Zuspitzung der Analyse und die Gleichnisse angeht! Schade, daß Du schon wieder nachgelegt hast – laß doch diesen Artikel noch eine Weile ganz oben!

  7. Carlo schreibt:

    Sehr gut auf den Punkt gebracht!! Mehr gibt es nicht hinzuzufügen

  8. diehoffnaerrin schreibt:

    Hat dies auf diehoffnaerrin rebloggt.

  9. Nordmann schreibt:

    Kann das sein Killer, dass du die Hälfter meiner Kommentare unterschlägst und nur nach Gutdenken mich freigibst?
    Dann kann ich auch – wie einige andere Herren auch schon – es ganz zu lassen hier zu tippen.

  10. Hanns-Heinz schreibt:

    Sehr gute Analyse, liebe Biene. Aber bist du dir so sicher, dass WIR (und ich meine wirklich WIR) nicht Pläne haben, die lange über die nächsten drei Jahre hinausgehen? Könnte es nicht sein, dass nur noch ein winziges Quentchen fehlt, um genau dieser skrupellosen Volkszerstörerin das Rückgrat zu brechen, bevor sie ihre perfiden Pläne ganz durchsetzt? Sie selbst scheint mir gar nicht in der Lage, selbst solche Pläne auszuhecken, nein, das ist der Plan der Zionisten um Rockefeller, Rothschild, Goldman und Sachs, denen die Profitquellen in den VSA versiegen. Wir haben deswegen nicht nur diesen einen Feind im Inneren, sondern auch den unsichtbaren, äußeren Feind, der um die ganze Welt herum verteilt sitzt. Merkel ist die Marionette, die nach außen die Macht hat, im Inneren aber eine hohle Frucht ist. Sie muss man freilich zuerst bekämpfen, dann die Asylparasiten dahinschicken, wo sie hingehören. Dasselbe muss mit den Besatzern geschehen, immer schön in der richtigen Reihenfolge. Das setzt natürlich voraus, dass man vorher die entsprechenden Allianzen schmiedet, denn ohne Hilfe von außen wird der Widerstand sehr schnell mit amerikanischen Bomben gebrochen.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Nordmann

    Genau so ist es. Wenn du bei mir unter Moderation bist, dann deshalb, weil ich dir nicht ganz traue, sondern erst das lesen möchte, was du schreibst.

    Aber nimm es nicht persönlich. Es gibt nur sehr wenige, denen ich traue und selbst bei denen muss ich ab und zu etwas löschen.

    Das ist der Preis dafür, wenn man die Wahrheit verbreiten will.

  12. Max Muster schreibt:

    @Hanns-Heinz,

    Das würde sicher sehr gerne ein jeder glauben.

    Aber glauben ist nicht wissen.

    Es schadet nicht, sich auch gleich gegen eine zweite Linie zu Positionieren.
    Nur in dem Fall, daß wieder nur die Fahne gewechselt wird oder der Zaun einen anderen Anstrich bekommt.

    Ein Grundwissen über die Zusammenhänge, wie es hier von KB vermittelt wird, ist sicher gut für uns alle „Sitzenbleiber im Fach Staat“ Dafür danke ich diesem Blog! Auch wenn es oftmals zu ernsten Schluckbeschwerden führt.

    Dann war die Dosis einfach zu hoch. Etwas langsamer Lesen hilft dabei.

    LG,
    M

  13. JensN. schreibt:

    @Hanns- Heinz

    „… denn ohne Hilfe von außen wird der Widerstand sehr schnell mit amerikanischen Bomben gebrochen…“

    Sind denn Polen oder Ungarn für ihre Politik von den Amis angegriffen worden? Solche Aussagen wirken auf mich immer als billige Alibis, um sich zurückzulehnen und im Status Quo verharren zu können. Wir brauchen keine Hilfe von aussen, sondern den Mut zur Selbsthilfe. Wir müssen zudem erstmal wieder lernen, das wir alle – ob gewollt oder nicht – Teil eines großen Ganzen sind. Und dieses große Ganze nennt man „Volk“ und nicht Gesellschaft.

  14. Alex schreibt:

    Mal ganz davon abgesehen, dass es keine Hilfe von Außen geben wird.

    1) Wer sollte uns helfen?
    2) Warum sollte uns „derjenige“ helfen?
    3) Was sollte diese Hilfe bringen, außer direkt wieder unter einer fremden Knute zu stehen?

    Wir können uns nur selbst helfen und wir werden uns selbst helfen!

    In diesem Sinne möchte ich hier allen noch nachträglich ein gesundes neues Jahr wünschen!

  15. Dahoam schreibt:

    @Alex

    Wir können uns nur selbst helfen und wir werden uns selbst helfen!

    Klar, dass das Ferkel möglichst schnell aus dem Verkehr gezogen werden muss, damit sie nicht noch mehr Schaden anrichten kann. Vermutlich läuft sie seit einiger Zeit sowieso bereits Spießruten, weil sie ja damit rechnen muss, dass es auch in ihrer näheren Umgebung den einen oder anderen gibt, der noch einen Arsch in der Hose hat und sich sagt: So – jetzt ist aber genug!

    Parallel dazu müssen aber auch die Patrioten, die in Grenznähe zuhause sind, sich ein Beispiel an den Demos gegen die Castor-Transporte nehmen und dabei mithelfen, die Grenzen und die Wege dort dicht zu machen.

    Jeder, der noch gehen kann, sollte an möglichst vielen Demos teilnehmen – auch wenn ihm bewusst ist, dass diese großenteils durchseucht sind. Aber die Masse macht es aus!

    Der Freund eines Freundes druckt sich interessante Artikel von diesem und anderen Blogs aus, verteilt sie regelmäßig in Briefkästen seiner näheren Umgebung. Wenn er außer Haus geht, hat er immer 10 Zettel dabei, und verliert ein paar davon „versehentlich“ bspw. in der U-Bahn, im Laden beim Einkaufen, bei einer Veranstaltung, im Hörsaal oder in der Bibliothek.

    Er hat sein SZ-Abo und sein Spiegel-Abo gekündigt. Das Geld, das er bisher der Systempresse überwiesen hat damit diese ihn anlügt, verteilt er jetzt gleichmäßig auf seine bevorzugten Blogs, damit diese weiter bestehen können.

    Man sollte sich auch vorausschauend ein paar Vorräte anlegen und zusehen, dass man sich fit hält. Dieses Jahr wird kein leichtes werden!

    Auch ich wünsche allen hier ein gutes – und vor allem gesundes – Jahr 2016!

    Und schließe mich damit gerne den Wünschen von Bernhard Schaub an.

    http://www.europaeische-aktion.org/Artikel/de/Neujahrsbrief-von-Bernhard-Schaub-zum-Kampfjahr-2016_375.html

  16. Alex schreibt:

    @ Dahoam:

    In meinem Copyshop kostet mich eine Kopie 1 Cent. Jeden Monat investiere ich zwischen 15 und 20€ in das vervielfältigen von Artikeln und mache es wie dein Bekannter. Auf dem Weg zum Einkaufen oder beim Spazieren werden die dann in die Briefkästen geworfen in der Hoffnung das wenigstens ein paar Leute es lesen.

    Aber ich bin prinzipiell guter Dinge, dass die kritische Masse bald erreicht ist.

    Ich finde besonders den Ost/West Vergleich ganz gut… Bin vor ein paar Monaten ins schöne Mecklenburg gezogen und muss sagen, dass die Menschen hier wesentlich zugänglicher sind als im Westen.

  17. der Sachse Wolfgang schreibt:

    Nun kommt was du schon vor Monaten gesagt hast Ki11erbee, der Krieg geht auf der Strasse los. Und dann stellt sich das Bonzenpack hin und will uns weismachen das es nicht die „Fl…..e“waren. Wers glaubt, ich nicht. Denn bisher gab es diese übergriffe auf Frauen nicht, erst seit dieser „Einladung“. Soll sich doch mal diese Bonzenschar so demütigen lassen, aber dafür gibt es genug korrumpierte Polizei um sich zu schützen. Jetzt geht langsam die „totale Überwachung“ los. War ja der Sinn dieser Aktionen zu Sylvester.

  18. kritischer Bürger schreibt:

    So titelt COMPACT:

    Köln: Merkels Invasoren machen Jagd auf Frauen

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/01/06/koeln-merkels-invasoren-machen-jagd-auf-frauen/

    Der Unterschied zu pi-news liegt im nennen des Auftraggebers der Invasoren, nähmlich Frau Merkel. Damit ist für jeden ersichtlich wer die Verantwortung trägt.

  19. ki11erbee schreibt:

    @kritischer Bürger

    Elsässer hätte aber auch statt Invasoren den Begriff SÖLDNER schreiben können, oder?

    Ich traue Elsässer nicht mehr.

  20. Max Muster schreibt:

    @KB,

    Zum Thema Elsässer sei gesagt, daß jemand der sich soweit Positioniert erst einmal meinen Respekt hat.

    Das nicht alle es auch aushalten ist eine andere Warheit. Ich unterstelle ihm erst einmal keine Boshaft. Er bewegt etwas. Somit erst einmal für mich gut.

    Sein Magazin liegt bei meinem Frisör aus! Das hat schon mal etwas.
    Compact liegt auch bei meinem Arzt aus!

    Sonst gab es da die Apothekenrundschau oder andere Bla-Lektüre.

    Ungefähr richtig ist somit besser als nichts.
    Solange es keine arge Desinformation ist.
    Meine Meinung.

    LG,
    M

  21. ki11erbee schreibt:

    @Max Muster

    Elsässer war Lehrer und ist nicht auf den Kopf gefallen.

    Jeder Mensch mit normalem Verstand begreift, daß wir keine „Invasion“ haben, die Leute also auch keine „Invasoren“ sein können.

    Also frage ich mich: warum benutzt er ein falsches Wort, wenn er genausogut ein richtiges benutzen könnte?

  22. kritischer Bürger schreibt:

    @ Hallo KB

    Invasoren und Söldner sind zwei Seiten einer Medallie, aber sie ergänzen sich wunderbar. Merkel und Co. haben Interesse an Masseneinwanderung. (Söldner – Konsum, Angst, schärfere Gesetze, Überwachung)
    Aber auch die islamischen Staaten haben Interesse an Europa, den Islam dorthin endlich zu exportieren. Nicht erst seit Merkel an der Macht ist.

    Compact ist das (!) kritischte am Kiosk käufliche Magazin das ich kenne. Zuviel Wahrheit wird man aber Elsasser nicht erlauben. Denk nur an die „unfall“toten Zeugen des „NSU“ Prozesses.

  23. Geist der Freiheit schreibt:

    Hat dies auf schlussmitlustigdotcom rebloggt und kommentierte:
    Genau so :
    Hier kämpft die deutsche “Elite” gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s