Teaser: Wounded Knee

.

wounded knee

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Teaser: Wounded Knee

  1. Rheinwiesenlager schreibt:

    Zur Ergänzung:

  2. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Unbewaffnete Zivilisten abschlachten konnten die Angelsachsen schon immer!

    Rassisten und Imperialisten waren sie immer schon und dann gibt es immer noch Millionen Menschen, die glauben, der sog. 2te Weltkrieg sei geführt worden weil das dritte Reich zum Teil rassistisch war 😀

  3. smnt schreibt:

    Ob nah ob fern,
    ob Vergangenheit oder Gegenwart.

  4. Rheinwiesenlager schreibt:

    Des Amis liebstes Hobby ist das Bombardieren von Zivilisten.Da haben sie jede
    Menge Erfahrung gesammelt mit Luftminen,Brandbomben,Atombomben,
    Napalm,Agend Orange und Uranmunition sowie Killerdrohnen.
    Derzeit toben sie sich in Syrien aus wo unter dem Vorwand IS zu bekämpfen
    ganze Ortschaften sprichwörtlich den Erdboden gleichgemacht werden.Jetzt sind sie ein wenig Verschnupft weil Putin ihnen in die Suppe spuckt und nächstes Jahr werden wir sehen was die sich so alles einfallen lassen um Syrien trotzdem noch kaputt zu machen.

  5. KleinErna schreibt:

    R.I.P. First Nations – möge euer Geist sein Werk tun

  6. RondoG schreibt:

    Wer Killerbee’s Philosophie kennt, sowie sich tiefergehend mit der Materie auseinandergesetzt hat, wird erkennen, dass es die sich immer wiederholenden Strategien ganz bestimmter Herrschaften sind, die nach dem Besitz der ganzen Welt lüstern.

    Die Siedler der gegründeten Vereinigten Staaten, die sich aus vielen überwiegend verschiedenen Volksgruppen europäischen Ursprungs zusammensetzten, waren die „Söldner“ damals. Nichts anderes heute mit den herbeigelockten „Söldnern“ aus der ganzen Welt um ins gelobte Land Europa zu kommen. Damals auf Kosten der Natives, heute in Europa auf Kosten der Europäer. Wobei „Kosten“ anders zu verstehen ist als Geld. Vielmehr ist es die Vernichtung und Abschaffung der Traditionen, der Sprache, der Kultur, der Lebensweise, der Religion, der Eigenarten, der Länder, usw.

    1776 war so ein Beschlussjahr, hinter dem diese gewissen Herrschaften stecken. Diese arbeiten bereits seit Jahrhunderten aktiv an der Veränderung der Welt zu ihren Gunsten.

    Die Gelüste nach mehr Gier, Gebietsansprüche, Reichtum, Macht und anderen negativ besetzen Emotionen, lässt sie unwissende Menschen für ihre Zwecke einspannen, welche wiederum sich überhaupt nicht bewusst sind, dass sie nur „Mittel zum Zweck“ sind. Heute sind dies zumeist *gelöscht, sachlich falsch* die „gefährlichen Gutmenschen“, die sich der Gefährlichkeit und den Folgen ihres Helfersyndroms nicht bewusst sind. Sie werden alle ausgenutzt um den ganzen Planeten zu vereinheitlichen.

    U.a.
    -Abschaffung der Grenzen / ONE-WORLD

    -Vereinheitlichung der Banken / Zahlungsmethoden / Bargeldabschaffung

    -Eine Weltreligion / Einheitsglaube (Vernichtung der bestehenden Vielfalt)

    -Weltgleichheit / Weltkommunismus / weltweite politische Vereinheitlichung

    -Einheitsmensch / Abschaffung der Völker durch Gründung von Heimatlosen

    -Weltweite Überwachung aller Kommunikationswege und Gedankenklau /Wissensraub / Patentklau / Spionage und geheime Ausschaltung Oppositioneller / Verchippung

    -Einheitsgesetze / globale Jurisprudenz

    -Weltpolitik (langsame Auflösung der Nationalstaaten, z.B. aus den europäischen Ländern wird der Superstaat Europa, Steigerung bis zum globalen Superstaat, usw.) / Welthauptstadt

    -Globale Wirtschaft (Spezialisierung einzelner Konzerne auf bestimmte Produkte) / Ausbeutung und Nutzung von Rohstoffen ohne Einschränkungen

    Die Pläne dieser Herrschaften sind auf viele Jahrzehnte angelegt, da sie ihr Ziel unerbittlich verfolgen. Die Folgen sind kaum abschätzbar und nur Ansatzweise durch die heutigen und damaligen Umstürze und Wandlungen beurteilbar. Massenmord und Kriege nur eine grobe Strategie unter vielen, aber durchaus auch mit subtilen Massenmedien die Menschen beeinflussend, dahingehend die Menschen auf ein Chaos vorzubereiten und aus diesem Chaos eine Ordnung schaffen, eben diese allumfassende Einheitsordnung in allen Bereichen.

    Dazu kann ich nur jedem empfehlen, der dies so nicht akzeptieren möchte: „Sei du selbst die Veränderung, die du in anderen bewirken möchtest.“

    Passivität ist die insgeheime und unbewusste Zustimmung und der Garant, dass diese Herrschaften ihre Pläne durchziehen können.
    Daher muss man aktiv sein, wenn man etwas so nicht akzeptiert.

    Daher, seid wachsam!
    Seht die Parallelen damals und heute.

    LG, RondoG

  7. ki11erbee schreibt:

    @Rondo

    Ein Komplize ist keine Marionette.

  8. RondoG schreibt:

    @Ki11erbee
    Da gebe ich dir selbstverständlich Recht.
    Ein Komplize handelt nicht selbstlos, wenn auch oft unwissend des wahren Auftrags. Eine Marionette ist selbstlos, verspricht sich aber etwas von der Haltung und lässt sich wohlwissend ausnutzen. Es läuft doch ständig nach selben Schema ab.

    Mein vollstes Verständnis den Indianern, den angestammten Europäern und den anderen Völkern der Erde, die frei von Fremdbeherrschung sein wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s