Fakten und „Verschwörungstheorien“

.

Verschwörung

.

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ ist ein Kampfbegriff der Elite, der psychologisch äußerst geschickt ist.

Die „Elite“ kontrolliert die Medien und darum die Meinung derjenigen, die zu faul zum Selberdenken und kritischen Hinterfragen sind; also im Moment noch der Mehrheit.

Wenn nun jemand versuchen möchte, diese Mehrheit aufzuklären, ist das mühsam, weil das Denken für die „Schlaf-Schafe“ ungewohnt und anstrengend ist.

.

Und genau an dieser Stelle greift der Begriff „Verschwörungstheorie“ bzw. „Verschwörungstheoretiker“.

Statt sein Denken und die eigenen Standpunkte zu hinterfragen, bezeichnet man einfach die Sichtweise des anderen als „VT“.

So hat der Ignorant auf doppelter Ebene gewonnen:

1) er hat sich die Mühe gespart, seinen eigenen Verstand zu benutzen und kann weiterhin mit der Herde laufen.

2) er fühlt sich dem anderen gegenüber überlegen und hat ihn als „Spinner“ bloßgestellt.

Und auch das System hat gewonnen.

Denn derjenige, der aufklären wollte, wird in seinem Stolz gekränkt, weil er von einem Idioten als „Spinner“ herabgewürdigt wurde.

Sehr wahrscheinlich, daß er in Zukunft seine Aufklärungsbemühungen einstellen wird, weil er dieses Gefühl vermeiden möchte.

.

Dank der Arroganz der Macht ist es so, daß die Informationen total offen vor einem liegen, wenn man nur ein bisschen sucht.

Sogar bei systemkonformen Medien wie „Wikipedia“ kann man also die Fakten finden und muss gar nicht mehr „theoretisieren“.

Man muss allerdings üben, die Fakten von der Interpretation derselben zu trennen; die „Spin-Doktoren“ verstehen es nämlich ausgezeichnet, zwar einerseits die Fakten zu nennen, aber sie andererseits dann so auszulegen, daß sie wiederum ihre Propaganda unterstützen.

Ich möchte euch aus diesem Grunde nun einfach ein paar Fakten nennen und verzichte ganz bewusst darauf, sie zu interpretieren.

Allerdings sind die Fakten so eindeutig, daß die Interpretation quasi mitgeliefert wird.

Es geht los:

.

Victoria Nuland  ist zurzeit Assistant Secretary of State im Dienst des US-Außenministeriums und als solche zuständig für Europa und Eurasien.

(Eigentlich heißt sie mit Nachnamen „Nudelman“, ihre Großeltern waren jüdisch-orthodox und ließen den Namen 1947 in „Nuland“ ändern.)

Nuland ist mit dem Historiker Robert Kagan verheiratet, der mit seinem Institut Projekt für das Neue Amerikanische Jahrhundert (PNAC) als ein Vordenker der neokonservativen Außenpolitik unter Präsident George W. Bush galt.

Robert Kagan, übrigens auch Jude,  bezeichnet sich selber als „liberaler Interventionist“.

.

Das Institut „Projekt für das Neue Amerikanische Jahrhundert“ (PNAC) vertrat unter anderem folgende Thesen:

  • US-amerikanische Führerschaft ist sowohl gut für die Vereinigten Staaten von Amerika als auch für die ganze Welt.
  • Die Regierung der Vereinigten Staaten soll Kapital schlagen aus ihrer technologischen und wirtschaftlichen Überlegenheit, um durch Einsatz aller Mittel – einschließlich militärischer – unangefochtene Überlegenheit zu erreichen.

Das PNAC befürwortet die weltweite Errichtung dauerhafter eigener Militärstützpunkte, um die USA weitestgehend unangreifbar zu machen.

Als „Weltpolizist” hätten die Vereinigten Staaten die Macht für die Einhaltung von Recht und Gesetz gemäß den von den USA gesetzten Maßstäben zu sorgen,

wenn es sein muss, auch ohne Rücksichtnahme auf Verbündete und andere supranationale Organisationen, Verträge und sonstige Rechtsverbindlichkeiten.

.

Das PNAC und seine Mitglieder haben schon frühzeitig unter anderem die Kündigung des mit der ehemaligen Sowjetunion geschlossenen ABM-Vertrages gefordert.

Das im September 2000 (ein Jahr vor 9/11) veröffentlichte Manifest des PNAC forderte ein katalysierendes, katastrophales Ereignis, (wörtlich: „ein neues Pearl Harbor“), um den Ausbau des Militärs nach außen rechtfertigen zu können.

Am 10. September 2001 (ein Tag vor 9/11) verkündete Donald Rumsfeld, der damalige Verteidigungsminister, daß 2,3 Billionen (engl. „trillion“) Dollar „nicht mehr zugeordnet“ werden können, also „weg“ waren.

.

911 jet fuel

.

Prominente Mitglieder des PNAC waren:

der CIA-Direktor James Woolsey

der damalige Vizepräsident Dick Cheney

Jeb Bush (Bruder vom Dabbelju Schorsch)

und Donald Rumsfeld

.

Marvin Bush, ein weiterer Bruder vom Dabbelju Schorsch, war während 9/11 Chef der Sicherheitsfirma „Stratasec“.

Stratesec war unter anderem mit der Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen für die Fluggesellschaft United Airlines und den Dulles International Airport, sowie für das World Trade Center beauftragt.

.

Larry Silverstein war bereits der Besitzer von WTC 7 und pachtete ab Juli 2001 (6 Wochen vor 9/11) zusätzlich die Twin Towers.

Alle 3 Gebäude wurden bei den Terroranschlägen vollkommen zerstört.

Da es Larry Silverstein gelang das Gericht zu „überzeugen“, daß die Twin Towers durch „zwei unabhängige Ereignisse“ zerstört wurden, zahlte die Versicherung statt 3,5 Milliarden 4,6 Milliarden Dollar.

Am 11. September 2001 hatte Larry Silverstein eigentlich eine Besprechung in den Twin Towers, doch weil seine Frau zufälligerweise an diesem Tag einen Termin beim Hautarzt für ihren Mann ausgemacht hatte, entging er dem Tode, während alle anderen Teilnehmer dieser Besprechung an den Folgen der Anschläge starben (etwa 1,5 Min; Video startet an der richtigen Stelle):

.

.

Ein weiteres Zitat zeigt die Vorfreude von PNAC auf die Weiterentwicklung biologischer Kriegsführung, damit bestimmte menschliche Genotypen als Ziel ausgewählt werden können:

„[…] advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

Im Klartext: man könnte ein Killervirus erzeugen, das nur Schwarze/Asiaten/Weiße/Araber/Juden/etc. befällt und so ethnische Säuberungen durchführen.

.

Hunter Biden, der Sohn des derzeitigen US-Vizepräsidenten Joe Biden, ist seit 12. Mai 2014 im Verwaltungsrat des größten privaten Gasproduzenten der Ukraine.

.

.

So, bis hierhin erst einmal.

Nichts von dem ist „Theorie“.

Ich habe nur verifizierte Informationen aus dem deutschen und englischen Wikipedia zitiert, hier die Artikel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Victoria_Nuland

https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_Kagan

https://de.wikipedia.org/wiki/Project_for_the_New_American_Century

https://de.wikipedia.org/wiki/Larry_Silverstein

https://de.wikipedia.org/wiki/Marvin_Bush

https://de.wikipedia.org/wiki/Hunter_Biden

.

Schönen Tag noch.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Fakten und „Verschwörungstheorien“

  1. sk schreibt:

    Letzten Freitag hatte ich ein Gespräch mit meiner Freundin.
    Es ging darum, dass einem in der Glotze nur Lügen erzählt werden, Terror immer staatlich (MIHOP / LIHOP) ist, 09/11 ein False Flag war, Charly Hebdo zum Himmel stinkt, Siedlungspolitik betrieben wird etc. pp.
    Das findet sie alles auch sehr interessant, auch wenn sie das alles nicht so ganz glauben kann oder will – es aber zumindest versucht. Am Freitag jedoch sagte sie von sich aus, dass das alles ein ganz großes Affentheater ist und wunderte sich, wie es noch Leute geben kann, die diesen ganzen Dreck auch noch glauben und niemand mal selbst nachdenkt, wo einen das Offensichtliche doch geradezu anspringt.

    Kurz darauf am selben Abend sahen wir eine Folge Southpark bei der Steve Jobs – sagen wir mal – nicht so gut weg kam.
    „Finde ich ja nicht gut, dass man Tote so verarscht.“ sagte sie.
    „Naja… vielleicht ist er ja gar nicht tot. Kann ja sein.“
    „Warum sollte das gelogen sein?“
    „Vielleicht hatte er einfach die Schnauze voll, hat seine Sachen gepackt und lebt jetzt mit neuer Identität irgendwo anders. Könnte ich mir ganz gut vorstellen. Unmöglich wäre das nicht. Ich würde den zum Beispiel nicht auf der Straße erkennen.“
    „Jaja und Elvis und Adolf leben auch noch oder was?“
    „ich sage doch nur, dass die Möglichkeit durchaus gegeben ist und er die Mittel dazu durchaus hatte.“
    „Dass du aber auch immer alles in Frage stellen musst… das nervt echt!“

    Als wenn ich von der einen auf die andere Sekunde einen anderen Menschen vor mir gehabt hätte. Wie kann das sein?

  2. ki11erbee schreibt:

    @sk

    Frauen funktionieren nicht so wie Männer. Frauen sind schwach und darum auf die Unterstützung „der Herde“ angewiesen.

    Frauen sind also „systemkonformer“ als Männer, warum sonst sind die meisten Mitarbeiter im Jobcenter weiblich?

    Es kann also sein, daß sie beim ersten Fall deine Zuneigung wollte und es sich danach anders überlegt hat.

    Auf Meinungsäußerungen von Frauen darf man eh nichts geben, die sagen fast nie, was sie wirklich denken, sondern das von dem sie glauben, daß es die Mehrheit hören will.

    Es hat schon seine Gründe gehabt, warum Frauen über Jahrhunderte aus der Politik rausgehalten wurden.

    Klar, es gibt auch sehr anständige, politische Frauen. Aber wegen dieser 5% Frauen 95% unpolitischen Mitläuferinnen das Wahlrecht zu geben, das ist ein schlechtes Geschäft für das Volk gewesen.

    Für die „Volksparteien“ hingegen war es ein gutes Geschäft, weil Frauen extrem leicht zu manipulieren sind.

  3. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    „95% unpolitischen Mitläuferinnen“ also diese zahl erscheint mir doch zu hoch gegriffen!

    ich persönlich hinterfrage schon immer sehr kritisch und wenn ich fakten u. wahrheiten kenne, vertrete ich diese auch… da haben jegliche manipulationsversuche keine chance mehr.

    jedoch achte ich öffentlich, bei bestimmten menschen vor allem darauf, wie ich was (diplomatisch) formuliere. die basis bleibt aber immer die wahrheit u. nach dem mund rede ich niemandem.

  4. ki11erbee schreibt:

    @what

    Mach doch einfach mal eine statistische Erhebung, wie viele Frauen in ihrer Freizeit sich aus Interesse mit politischen Themen befassen.

    Wenn ich sage, daß 95% der Frauen politisch nicht interessiert sind, dann meine ich das auch so.

    Gut, vielleicht sind es auch nur 94%…

  5. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    ok, werde mal in meinem umfeld genauer nachfragen, wieviele das tatsächlich sind. aber ich glaube da würde man unterschiede in den altersbereichen deutlich feststellen. bei den jüngeren frauen sind es wohl wirklich sehr wenige!

    naja gut… 94%… da könnte ich dir vielleicht eher zustimmen… 😉

  6. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ich habe mir zur Regel gemacht,bei den Sachen nach zu haken wo die Leute
    wie die getroffenen Hunde aufheulen und Rabatz machen. Da wird es interessant.
    Oder wo die Leute einen gleich für verrückt halten wird es mit Sicherheit spannend,das ganze auseinander zu nehmen.
    Glaubt nichts was vom Staate oder den Medien als hochoffiziell oder gar offenkundig ausgegeben wird. Diese Läden werden von Leuten geführt die es
    lieben die Menschen zu belügen und zu betrügen. Vor allen hüte man sich vor
    Wissenschaftstheroretikern die einen auf Fotos die Zunge herrausstrecken.

  7. ki11erbee schreibt:

    @what

    Dein Umfeld ist nicht repräsentativ.

    Anders: Jeder Deutsche kann auf welt oder spiegel oder stern politische Themen lesen; Männer und Frauen haben gleichermaßen Zugang zum Internet.

    Frage: Ist das Verhältnis bei politischen Artikeln 50:50?

    Jede Wette, daß Männer sich deutlich häufiger mit politischen Artikeln beschäftigen.

    Das ist ja auch nicht schlimm, Frauen haben eben andere Interessen.

  8. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    im großen u. ganzen hast du wohl recht. auch wenn es immer solche u. solche gibt u. man nie komplett verallgemeinern kann.
    frauen haben oftmals andere interessen, gut…, aber nicht nur mode, haushalt u. kinder od. lange telefonate mit freundinnen 😉

  9. ki11erbee schreibt:

    @what

    Wenn ich sage, daß sich die Mehrheit der Frauen nicht für Politik interessiert, dann ist das keine Verallgemeinerung, sondern ein Fakt.

    Genau wie die Feststellung, daß die Mehrheit der Frauen unsportlicher ist als die Mehrheit der Männer.

    Wenn du das nicht glaubst, dann geh mal auf die Seite des „Deutschen Sportabzeichens“ und vergleiche die Anforderungen, die an gleich alte Männer und Frauen gestellt werden.

    Das schließt aber nicht aus, daß einzelne Frauen sportlicher sein können als einzelne Männer.

    Es geht um MEHRHEITEN.

    Man muss nicht jeden Einzelfall berücksichtigen, um eine wahre Aussage zu treffen.

  10. NoNWO schreibt:

    Diese 95 % sind für mich Damen. Können nicht einparken, benutzen den Rückspiegel nur zum Schminken und interessieren sich nur für die neueste Mode und natürlich Tratsch.
    Damit bin ich schon sehr oft angeeckt, auch bei den Männern *g*

  11. what? schreibt:

    @ki11erbee

    das mit dem sportlicher liegt natürlich auch an den unterschiedlichen voraussetzungen, aufgrund der körperlichen unterschiede zwischen männern u. frauen. die biologischen unterschiede zw. männern u. frauen sind eben der ursprung von allem u. haben ihren sinn.

    das mit den mehrheitsverhältnissen habe ich verstanden.

  12. kirstin schreibt:

    Frauen und Politik – Meine Erfahrungen…

    Es gibt nicht viele Frauen, die sich gesellschafts-politisch interessieren. Finde ich sehr schade. Man nehme nur mal einen reinen Mädels-Abend. Was es da für Hohlbirnen-Themen gibt, ist unglaublich. Das tut schon richtig weh. Meine Schmerzgrenze ist da schnell erreicht. Entweder Flucht oder sich den Abend Schön-Trinken…
    In einer gemischten Runde ist es wesentlich besser. Die Gespräche und Themen mit Männern sind viel konstruktiver. Da kann man gut diskutieren und es fühlt sich nicht gleich jemand auf den Schlips getreten….

  13. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Es ist mir diesbezüglich völlig egal, inwiefern sich Männer und Frauen da jetzt genau unterscheiden. Wir sollten uns nicht gegeneinander ausspielen lassen. Im Gegenteil, Männer und Frauen sollten sich miteinander ergänzen!

  14. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Absolut einer Meinung.

    Der Reiz bei Männern und Frauen liegt ja nicht daran, daß sie gleich sind, sondern daß sie sich ergänzen.

    Männer werden ihren Teil zu einem neuen Deutschland leisten, ebenso wie Frauen. Beide gemeinsam werden Merkel stürzen.

  15. what? schreibt:

    @deutschnationales_feigenblatt u. @ki11erbee

    genau so ist es! stärken u. schwächen sind bei beiden geschlechtern zu finden!

    gemeinsam sind wir stark! wir haben ein gemeinsames ziel!

  16. Alex Lund schreibt:

    Hallo kb,
    mit deinem Artikel zu Frau Reker bist du jetzt sehr bekannt geworden:

    http://www.huffingtonpost.de/2015/12/17/attentat-henriette-reker-koeln_n_8825116.html?utm_hp_ref=germany

    Hast du deswegen diesen Artikel geschrieben?

    Apropos, wen die Reker am Hals verwundet wurde, müßte man da nicht eine Wunde sehen???

  17. ki11erbee schreibt:

    @Alex Lund

    Ich sehe sehr genau, von wo meine Besucher kommen.

    Die Huffington Post ist verhältnismäßig wenig; PI oder sogar Hartgeld bringen mir deutlich mehr Klicks.

  18. kritischer Bürger schreibt:

    Das englischsprachige Video kritischer Bürger zum Thema 11/9 zeigt einleuchtend, dass an die offizielle Version viele Unwahrheiten beinhaltet.

    Das deutsche Wikipedia hat nicht umsonst den Spitznahmen „Lügipedia“.

  19. Rheinwiesenlager schreibt:

    Die einzigen Attentate auf deutsche Politiker wo es echte Verletzungen gab
    waren die an Schäuble und Lafontaine.Beide fanden im selben Jahr statt und
    in beiden Fällen waren die Attentäter nach dem gleichen Schnittmuster ausgesucht worden so das man zu dem Schluß kommen kann,das die Leute
    im Hintergrund die gleichen sind.

  20. Dahoam schreibt:

    @ ki11erbee – 18. Dezember 2015 um 14:50

    Da soll nochmal einer sagen, dass sich unsere Alten nicht ausgekannt haben …

  21. Dahoam schreibt:

    Ein Ami spricht Klartext:

    „Ex Marine/Aktivist Kenneth O’ Keefe spricht einer Debatte im Press TV Klartext und wirft die brennende Frage auf, wer zum Teufel mit klaren Verstand noch glauben kann, dass der Terrorstaat Nummer 1 die USA, die Weltweit Folter, Morden, Verstümmeln, Vergewaltigen und Ihre Kriegsverbrecher vor der Justiz beschützen, dass ausgerechnet die den “Terror” bekämpfen könnten.

    In der weiteren Debatte geht er darauf ein, dass die Parlamente Weltweit nur noch mit mit Prostituierten und Handpuppen der “Geldversorger” geschmückt werden, die als Dienstboten der Finanzmafia eine gewisse Loyalität schuldig sind und deren Profitmaximierende Kriegsagenda nur noch von einem Script abzulesen haben. …“

    http://www.mzw-widerstand.com/das-video-welches-niemand-sehen-darf/

  22. Onkel Peter schreibt:

    @Alex Lund:

    Du musst ja Nerven haben solch zwielichtige Seiten wie huffingtonpost zu besuchen 😉
    Wenn ich den Artikel recht verstanden habe behaupten die sogar der Anschlag auf Frau Reker wäre nicht von den Diensten der BRD inszeniert worden. Was es nicht alles gibt!

  23. Karl schreibt:

    Wer die yt-Beiträge von „Jasinna“ noch nicht kennt – klare Schauempfehlung. Laßt euch von dem naiv wirkendenden „Lolita-Stimmchen“ nicht täuschen. Die Analysen bauen sich über längere Zeit auf. Sie kommen naiv daher, sind aber messerscharf. Dabei bemüht sie sich um Objektivität.

    Der Kanal wurde auf yt auch schon mal komplett gelöscht, die Begründung war fadenscheinig.

    Aktuell sehr zu empfehlen sind ihre Beiträge zu den „Deutschen Hassern“ und zu „TTIP“. Letzteres läßt Gruseliges erwarten, falls es durchgeht.

  24. Spartaner schreibt:

    Killerbee , Bravo !
    Alle lesen hier mit großen Augen mit , das ganze Korrupte Journalisten – Politik BRD System.
    Du hast sie total fertig gemacht ,mit deinen großen Wahrheiten und Argumenten ….
    Bravo nochmal für deine großartige Arbeit .

  25. vde schreibt:

    klare aussagen auf der bpk zum v.mann im falle reker–

    satire aus!

  26. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Das wesentliche Problem unserer Frauen in politischen Fragen scheint mir darin zu liegen, daß sie sich konsequent weigern, ihre i.d.R. meisterlichen Fähigkeiten zur Analyse mikrosozialer Situationen und Phänomene auf die makrosoziale Ebene zu übertragen.

    Jedenfalls erlebe ich das immer wieder. Reaktionsmuster: „Das betrifft mich doch nicht! Dazu habe ich doch gar keine (gesicherten) Informationen! Das kann so sein, wie du sagst, aber auch ganz anders! XYZ hat etwas anderes gesagt/geschrieben/gesendet!“

    Bewegen sie sich im Umfeld einer intriganten, heimtückischen, brutalen Person, können Frauen Motive und Handeln dieser Person sozusagen auf zehn Meter gegen den Wind wittern und vorwegnehmen; sie sind zudem sehr geschickt im Entwickeln von Gegenmaßnahmen. Als Mann fühlt man sich da oft wie der letzte Dilettant.

    Sollen sie jetzt aber diese analytischen Fertigkeiten auf eine Gestalt wie Merkel anwenden (wobei die Analogien zwischen Mikro- und Markroebene doch eigentlich auf der Hand liegen), so wollen sie plötzlich nicht. Ich spreche wirklich von VERWEIGERUNG, nicht etwa von Unfähigkeit.

    Mir scheint, daß prozentual mehr Frauen als Männer sich grundsätzliches Interesse für Fragen bewahrt haben, die über hedonistische Zerstreuungen hinausreichen. Die Wohlstandsverwahrlosung ist weiblicherseits nicht ganz so groß. Von diesen nicht verwahrlosten Frauen aber übt sich eine Mehrheit in besagter Verweigerungshaltung.

    Ist das ein Vogel-Strauß-Verhalten? Wird die Makro-Ebene von Frauen als eine Art andere Welt oder als black box wahrgenommen? Vielleicht können mitdiskutierende Damen hierzu näheren Aufschluß geben.

  27. Spartaner schreibt:

    Ich verstehe es so :
    Die Deutschen Frauen sollen sich unbedingt mit „Flüchtlinge“ paaren …. wird ja alles vom Staat finanziert und propagiert…. der Kalergi – Hooton Plan in voller Aktion…

    http://www.pi-news.net/2015/12/gutmenschenaktion-fluechtlinge-mitnehmen/

  28. Alfred Z. schreibt:

    @Spartaner:

    Das gibt es bereits.
    Vor Wochen wurde mir zugetragen, daß in meiner Thüringer Heimat die ersten beiden Dorfschlampen regelmäßig zur Turnhalle gehen, um sich von den Söldnern bürsten zu lassen.

    100% bestätigt.

    Hätte das in Thüringen so nicht für möglich gehalten.

  29. Spartaner schreibt:

    Ich frage mich, wie dumm kðnnen die Frauen nur sein mit solchen Djihaden – Abschaum sich nur in dennen ihre nähe zu bewegen ?? Ok , die Mehrheit der Frauen folgt zum Glück nicht diese dreckige Staatsdirektive …

  30. catchet schreibt:

    NOCH fallen nur Warnschüsse auf das eigene Volk

  31. :-) schreibt:

    Beim Thema „Pearl Harbor“ fand ich folgenden Kommentar bei welt.de

    „Eines der Grundprinzipien von Verschwörungstheorien ist, das komplett ausgeblendet wird, das an einer solchen Verschwörung viele Leute beteiligt seien müssen. Wenn Roosevelt so dumm gewesen wäre( und das war er garantiert nicht!!), auf so plumpe Art den Eintritt in den 2. Weltkrieg voranzutreiben, dann wäre es totsicher herausgekommen, zu viele Menschen quer durch alle Schichten und Eliten/Presse waren gegen den Kriegseintritt. In einer freien Gesellschaft mit unabhängiger Presse kommt sowas immer heraus, gerade wenn es so schwerwiegende historische Einschnitte sind. Nur in Nordkorea könnte man so was unter den Teppich kehren.“

    Welche freie Presse? Wenn nun ein tatsächlicher freier Pressevertreter der offiziellen Version widerspricht wird er als Verschwörungstheoretiker u.a. von diesem überheblichen Kommentator abgestempelt.

    13. August 1961 Mauerbau. Wieviele wußten im Vorfeld von dieser Aktion? Wenige. Mit wenigen kann man so etwas nicht durchführen. Dewswegen bekamen mehr Leute Teilaufgaben zugeschrieben. Diese konnten vielleicht nur erahnen was geschehen wird. Das es keine Verräter gab, lag auch an der ideologischen Gehirnwäsche. Sie waren überzeugt das „Richtige“ zutun.

    Warum nicht auch beim Vorfall 11/9? Viele Amis sind überzeugt das „Richtige“ zutun.
    Oder der Fall NSU?

  32. ki11erbee schreibt:

    @Smiley

    Lügenpresse = Lügenpresse

    Natürlich gibt es Absprachen zwischen Menschen (= Verschwörung), das ist das natürlichste der Welt.

    Und gerade das Beispiel „NSU“ zeigt, wie einfach es funktioniert, zigtausende Journalisten, Polizisten, Juristen, Politiker, etc. gleichzuschalten.

  33. catchet schreibt:

    Ich habe mich oft gefragt wie man Menschen, die von einer Verschwörung wissen, dazu bringt, dass sie schweigen.

    Eigentlich ganz einfach.
    Feindschaft.
    Würdet ihr einem Feind ein Geheimnis verraten?
    Nö.
    Man muss sich doch nur mal die Belegschaft auf den Ämtern oder der Polizei ansehen.
    Die hassen uns.
    Die würden uns am liebsten anspucken, nur weil wir ihnen einen guten Tag gewünscht haben.
    Die sehen uns als ihre Feinde an.

    Ich bin immer bemüht höflich zu sprechen.
    Doch kann ich noch so höflich sprechen, diesen Leuten ist der Hass gegen meine Person ins Gesicht geschrieben.

    Solche Leute, die ihr Volk hassen sind natürlich sehr einfach anzuweben und werden eine Beteiligung im Kampf gegen das eigene Volk immer leugnen.

  34. what? schreibt:

    @catchet

    u. wo kommt dieser hass auf das eigene volk her, durch was ist er entstanden u. wie überhaupt begründet. ich kapiers einfach nicht.

    @alle

    sehr interessantes video zum thema USA, deutschland, russland:

  35. Dahoam schreibt:

    Anbei ein paar „Verschwörungstheorien“: z. B. Destabilisierung mittels der Migrationswaffe …

    Die Maischberger blinzelt dem Talkshow-Teilnehmer zu, weil er das unangenehme Thema „Umvolkung“ anspricht: Video min 38:00

    http://wahrheitsbewegung.tv/index.php/neue-videos-liste/7982-12-azk-destabilisierung-mittels-der-migrationswaffe-prof-michael-vogt

  36. Inländerin schreibt:

    *gelöscht, FAKE*

  37. kritischer Bürger schreibt:

    Zum Thema „Verschwörungstheoretiker“ und „NSU“ hat sich die „Sudeldeutschen Zeitung“ zu Wort gemeldet:

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2016/01/04/schundliterat-der-sz-als-verschwoerungstheorietheoretiker/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s