900 Euro für ein Facebook-Like

.

kommentar1

.

.

HIER findet ihr den Original-Link zu Facebook.

.

Wenn ich also sage, daß Deutschland dank seiner beschissenen CDU/CSU-Wähler zu einem kapitalistisch-faschistischen Staat geworden ist, wo die Bonzen nach Gutsherrenart Recht sprechen, dann ist das keine Übertreibung.

DAS hier ist Faschismus.

Das ist die Definition von Faschismus.

Der Staat gibt eine bestimmte Richtlinie vor und alle müssen sich daran halten.

Abweichler werden bestraft.

.

Als Abweichler gelten mittlerweile bereits Leute, die in sozialen Medien mit der Maus auf einen Button klicken.

Wenn wir Merkel noch ein Jahr länger gewähren lassen, werden Leute in Folterkellern verschwinden, die nicht laut genug klatschen, wenn man ihnen sagt, daß sie aus ihrer Wohnung ausziehen müssen, weil dort „Flüchtlinge“ untergebracht werden sollen.

Auffällig ist übrigens, daß die gehässigsten Kommentare natürlich von Deutschen kommen.

.

Nur ein Vollidiot schimpft noch über Moslems, den Islam oder die „Flüchtlinge“.

Wer die wahren Prozesse verstanden hat, der erkennt, was hier wirklich abläuft:

Die deutsche „Elite“ führt Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

.

Söldner1

(Was glaubt ihr, warum die CDU solche Leute reinholt? Natürlich, um die Deutschen zu unterdrücken, einzuschüchtern und zu bekämpfen. Wozu denn sonst? Einfach mal mitdenken…)

.

Die „Elite“ kann sich dabei auf ein breites Bündnis stützen:

Polizei, Geheimdienste, Justiz, Medien, All-Parteien-Bündnis, Antifa und das ganze andere germanophobe Geschmeiß.

Was glaubt ihr, wer die Staatsanwaltschaft informiert hat? DEUTSCHE.

Was glaubt ihr, wer die Staatsanwälte sind? DEUTSCHE.

Und wer sind die Vorgesetzten der Staatsanwälte? DEUTSCHE.

.

Das ist eben der Grund, warum euch Deutschen niemand von außen helfen kann.

Wenn syrische Kämpfer mit der Maschinenpistole in Deutschland einfallen, dann könnt ihr euch gerne beschweren und bekommt Mitleid von anderen.

Aber wenn deutsche Staatsanwälte aufgrund von Weisungen deutscher Minister gegen Deutsche ermitteln, weil andere Deutsche sie denunzieren,

was hat die Welt damit zu tun?

Innere Angelegenheit!

.

merkel zombie

(Was kann die Welt dafür, daß die Deutschen seit 70 Jahren CDU wählen und jeden Dreck machen, der ihnen befohlen wird? Jedes Volk schafft sich seine eigene Hölle.)

.

Der jetzige Kampf ist nicht „Moslems gegen Deutsche“ oder „Ausländer gegen Deutsche“.

Der jetzige Kampf ist „Deutsche gegen Deutsche“ und sie sind so schlau, ihren Kampf von ausländischen Söldnern führen zu lassen.

Bis die hirnamputierten Konservativen und Islamkritiker begriffen haben, was hier eigentlich passiert und wer der eigentliche Feind ist, haben sie schon verloren.

.

Achtet also sehr genau darauf, was ihr teilt und liked!

Facebook ist sicherlich gut, um Inhalte schnell zu verteilen.

Aber Facebook ist auch eine Waffe des faschistischen Merkel-Regimes gegen das Volk.

Die Stasi-Akte zum Selberschreiben.

.

LG, killerbee

.

PS

Und immer daran denken, daß dieselben Justizmitarbeiter leider nicht genug Personal haben, um Kapitaldelikte zu verfolgen.

Klar, sie müssen die wirklich gefährlichen Leute bekämpfen.

Das meine ich gar nicht ironisch, das meine ich ganz ernst.

Welche Gefahr geht denn von einem ausländischen Kriminellen aus, aus Sicht der Elite?

Keine.

Das sind ihre Freunde, denn sie sorgen dafür, daß das Volk nach mehr Überwachung plärrt.

Aber ein Deutscher, der bei Facebook erkannt hat, was hier eigentlich gespielt wird, stellt doch aus Sicht der Elite eine viel größere Gefahr dar!

Was, wenn noch mehr Leute rechtzeitig aufwachen, sich dem System entziehen und so den Plan zum Scheitern bringen?

Darum ist es aus Sicht der Elite natürlich sinnvoll, daß der Drogendealer und Komatreter immer freigelassen werden muss, während man Leute für Facebook-Likes mit 90 Tagessätzen abschreckend bestraft.

.

Nochmal:

In diesem Kampf sind die Ausländer überhaupt nicht das primäre Problem.

Sie sind das rote Tuch, Ablenkung und auch PI dient der Ablenkung.

Es ist die CDU/CSU, die diesen Kampf gegen das deutsche Volk begonnen hat, weil sie am liebsten zurück ins Mittelalter will.

Schandjustiz nach Gutsherrenart haben wir ja schon.

Und für den totalen Überwachungsstaat braucht man halt noch ein paar Millionen Flüchtlinge, um aus dem Volk ein Völkergemisch zu machen, das man eben nur noch diktatorisch bändigen kann.

Hier läuft alles nach Plan.

Und wenn der „IS“ seinen ersten Anschlag verübt, könnt ihr zu 100% sicher sein, daß es in Wirklichkeit Deutsche waren, die Deutsche ermordeten und die Ausländer bloß als deren Werkzeuge benutzt wurden.

Wenn jemand die Grenzen aufmacht und schwer kriminelle Söldner aus Kriegsgebieten reinholt, die immer wieder auf das Volk losgelassen werden, dann trägt dieser Jemand natürlich die Verantwortung für die Taten der Söldner, denn er hat sie überhaupt erst ermöglicht.

Hinter jeder Straftat eines „Flüchtlings“ steckt ein CDU/CSU/SPD-Politiker und hinter denen wiederum stecken ihre Wähler.

Es wäre also nur gerecht, wenn CDU/CSU/SPD-Wähler zu den bevorzugten Opfern der von ihnen entfachten Kriminalität zählen würden.

.

Karma

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

61 Antworten zu 900 Euro für ein Facebook-Like

  1. what? schreibt:

    wie ich sehe, hast du meinen kommentar mit diesem o.g. facebook-link für einen neuen beitrag genutzt! freut mich! verstehe nur nicht, warum „anonym“ als verfasser stand. diese unglaublich hohe geldstrafe wegen „volksverhetzung“ ist unfassbar, aber im grunde nur ein weiterer beweis für das, was wir schon lange wissen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @what

    Danke für den Link. Hätte dich namentlich genannt, aber wurdest als „anonym“ angezeigt.

  3. what? schreibt:

    @ki11erbee

    gern geschehen. als ich den link gefunden habe, musste ich sofort daran denken, was ich die letzten monate hier auf deinem blog gelernt habe – u. dass dieser link ein ultimativer beweis für alles ist, worauf du die menschen versuchst aufmerksam zu machen!

    der „täter“ wurde übrigens wegen eines kurzen kommentars zu dem gedicht angeklagt u. nicht nur, weil er auf „gefällt mir“ geklickt hat.

    dass die leute (deutsche natürlich) sich mit ihren gehässigen kommentaren gegenseitig zerfleischen ist mir auch aufgefallen, eigentlich das traurigste daran!

    trotzdem wird es nicht möglich sein, ein volk auf dauer zu unterdrücken u. mundtot zu machen…!

  4. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Die Kommentierung des Vorfalls bei Facebook zeigt, sofern es sich bei den Kommentatoren nicht um Trolle handelt, wie weit die Erosion des Rechtsbewußtseins bei den Vertretern der herrschenden Ideologie fortgeschritten ist.

    Von solchen Leuten ist auch im Falle der Einführung von Schutzhaft, Folterkellern und Standrecht nur noch heftiges Klatschen zu erwarten.

  5. Alex schreibt:

    Mir zeigt es aber auch mal wieder, dass alle meine Warnungen was diese „sozialen Medien“ angehen, die ich in den letzten Jahren ausgesprochen habe, nicht unbegründet waren.

    Mit „Wer kennt Wen“ hat es damals angefangen. Aber kaum einer weiss, dass der Gründer von „Wer kennt Wen“ der ehemalige Leiter des Britischen Geheimdienstes MI5 (oder war es MI6?!) war.

    Nachtigall ick hör dir trapsen..

    Bei Facebook verhält es sich nicht anders. Der nette Herr vom Zuckerhut oder war es Zuckerberg ist nämlich rein zufällig der Enkel eines besonders netten Mannes Namens D. Rockefeller ist.

    „All we need is the right major crisis and the nations will accept the NEW WORLD ORDER“ D. Rockefeller

    „Wenn ich an einem einzigen Tag 200 Mrd. Dollar verschiebe, dann sind das für mich Peanuts, die Länder in einen Krieg stürzen können“ D. Rockefeller

    Übrigens gehören auch der sauberen Familie Rothschild 8% des Facebook Imperiums.

    Und wieder hör ick die Nachtigall..

  6. Alex schreibt:

    Und zu dem Strafbefehl würde ich als einzige Möglichkeit den Kopf aus der Schlinge zu bekommen die Option sehen, sich auf Freie Meinung in Kunstform zu berufen.

    Satire in Reimform aus der Sicht eines „Röchtsaußen“ zur aktuellen Lage in Schlaaaand…

  7. Onkel Peter schreibt:

    Natürlich tut mir der Angeklagte sehr leid, allerdings konnte ich noch nie nachvollziehen was Menschen dazu treibt sich bei Seiten wie dieser anzumelden. So dass jeder nachlesen kann was man so denkt. Erich Mielke konnte von so etwas nur träumen, aber ich nehme an es wäre ihm möglicherweise ein bisschen peinlich gewesen mittels Facebook in Angelegenheiten fremder Leute zu schnüffeln.
    In diesem Staate sieht die Sache freilich anders aus, und so langsam sollte sich das doch auch herumgesprochen haben, oder etwa nicht?
    Dennoch ist es bitter.
    Vor allem wenn ich sehe dass ein Subjekt wie „Bundesantifaminister“ ( offenbar ein Mitglied der Merkeljugend) so viele sog. Likes bekommt.
    D.h. es ist genau so wie Killerbee ständig betont, der wirkliche Feind der Deutschen sind Deutsche.

  8. Onkel Peter schreibt:

    @Alex:

    Dieses Gedicht ist schon recht alt, und der Angeklagte ist nicht der Erste der dafür verknackt wurde. Keine Chance dagegen anzukommen.
    Nicht vergessen, wir leben in der BRD des Jahres 2015

  9. Hunter Jo schreibt:

    Puh, da hatte ich ja echt Glück. ich wollte vor vielen Jahren mich – laut meinem eigenen Forums-Kommentar- bei der KRR als Erschießungsgruppenanführungskommandant bewerben und alle nachrevolutionären Urteile an der Mischpoke sauber vollstrecken.
    Da hat der Staatsschutz gegen mich ermittelt. Verfahren gegen kleine Spende an soziale Einrichtung eingestellt.
    Ich glaube, das wären heute nicht nur 90 Tagessätze. Angeblich würde sowas nicht unter das Recht der freien Berufswahl fallen und sei ja in hohem Maße verächtlich, was ich da vor habe.
    Dass Harz 6 doof ist und jeder Mensch eine anständige Arbeit brauche, machte den Richter nur noch wütender.

  10. Hunter Jo schreibt:

    Onkel Peter
    Dieses Gedicht / nicht der Erste der dafür verknackt wurde.

    Onkelchen, ich kenn das Gedicht auch schon lange. Sind dir Fälle früherer Urteile bekannt ? Strafmaß ? Zusammenhang ?
    Interessant ist auch, ob eine Verschärfung der Strafen stattfindet.
    Wir haben in D-Land jährlich zw. 10000 und 14000 Verfahren wegen Meinungsverbrechen.

  11. Alex schreibt:

    @Onkel Peter

    Da ich mich von sozialen Medien fern halte, war mir dieses Gedicht neu. Ich war bis heute noch nie auf einem dieser Netzwerke angemeldet und habe auch nicht das Gefühl etwas zu verpassen. Genau so wenig fehlt mir mein „Volksempfänger“, den ich vor 10 Jahre auf die Straße gesetzt habe. Komischerweise behandeln einen Menschen deswegen schon wie einen Aussätzigen. 😉

    Nochmal zu Facebook..
    Serdar Somuncu hat es mal so schön formuliert: „Wir sind unempfindlich geworden für Realität, denn wir leben in einer virtuellen Realität. Und deswegen ist unser soziales Netzwerk auch höchst künstlich geworden. Wir treffen uns nicht mehr mit Freunden um uns anzufassen, wir lernen uns nicht mehr kennen um zu entscheiden ob jemand sympathisch ist. Nein, wir schicken Freundschaftsanfragen!

    -Thomas möchte dich als seinen Freund hinzufügen-

    Ich füge einen Freund nicht einfach hinzu, ich entscheide erstmal, ich wäge ab, ich rieche an ihm, vielleicht penetriere ich ihn auch zwischendurch, oder sie. Und dann entscheide ich.
    Nein, es ist nur ein Kamerad! So macht man das bei der Bundeswehr.

    Oder ich stell fest, es ist vielleicht meine Tochter, oder ich weiss es nicht. So ist es auch in den Netzwerken, da gehts nicht um Freundschaften, da gehts nur um Klicks. Da macht sich keiner Gedanken über ihr Sozialleben. Die Leute wollen Klicks generieren und da gehts nur ums pure Geld. Ich will mit Thomas keine Freundschaft haben, ich will auch nicht das Thomas merkt das ich keine Freundschaft mit ihm will. Ich will einfach nur in Ruhe gelassen werden. Deswegen aktzeptiere ich ihn und schon habe ich die Scheisse am Hals. Dann muss ich jede Minute seines verfickten Lebens mit ihm Teilen.

    -Thomas hat eine Kackwurst geschissen-

    Möchtest du den Geruch mit ihm teilen? Nein!
    Aber fünf Leute finden das gut. Vier haben selbst ne Kackwurst geschissen.

    Oder ob es bei Zwidder ist, oder Studi-KZ, oder irgendeine dieser ominösen Gruppen, bei denen man sich anmeldet, weil man sich als Individuum nur noch durch die Zugehörigkeit zu einer übergeordneten Gruppe definieren kann. Man macht ja nichts mehr alleine, man ist ja nicht mehr Individuum. Wir leben in Diktaturen…“

    Ich habe auch nicht wirklich die Hoffnung gehegt, dass diese Verteidigungsstrategie erfolgreich sein könnte. Aber es erschien mir als die einzige Möglichkeit überhaupt eine Verteitigungsstrategie in diesem Verbrecherstaat aufbauen zu können.

  12. Max Muster schreibt:

    Ich habe da ähnliche Gedanken.
    Habe nach einiger Überlegung ALLE sozialen Netzwerke gekündigt.
    Es hat ein wenig gedauert aber ich habe gemerkt, daß mir das nicht gut tut. Es find damit an, daß ich merkte, daß es zu viel Zeit kostete.

    Wie eine Spinne wob sich ein Netz um mich. Zeit, die mir im realen Leben gestohlen wurde.

    Nebenwirkungen habe ich damal erahnt, jedoch noch nicht verspührt.

    Solche medialen Aktionen sind mir zuwider.
    Nach dem Cocooning in den ’90 kommt nun wohl das Goosting.

    Back to the Roots!

    Wer mein Freund sein will, kennt mich in 3 D! Meint: in Echt.

  13. fatfreddy81 schreibt:

    Ein Volk aus illoyalen Verrätern und gierigen Heuchlern. Und die einzigen die es nicht schnallen, sind die Deutschen selber. Man könnte echt drüber lachen wenn es nicht so traurig wäre und solch gravierende Ausmaße annehmen würde.

  14. Onkel Peter schreibt:

    @Hunter Jo:

    Sind dir Fälle früherer Urteile bekannt ? Strafmaß ? Zusammenhang ?

    Weiß nicht mehr. Ist bereits ewig her. Umsomehr erstaunt es mich dass es immer noch Leute gibt die sich ausgerechnet damit in die Nesseln setzen.
    Womit eigentlich bewiesen sein dürfte dass der Delinquent kein sog. Rechter sein kann, denn sonst wäre ihm das bekannt.

  15. Alex schreibt:

    @Max Muster

    Gerade die letzten Wochen haben mir wieder gezeigt, wie wichtig dieses „Back to the Roots“ denken ist. Ich hatte meine „Heimat“ wegen einer Beziehung verlassen und bin 800km weit weg gezogen. Wie das Leben manchmal so spielt, hat die Beziehung nicht funktionert. In der neuen „Heimat“ noch keine richtigen Freunde gefunden. Bekannte ja, aber Menschen denen man sich wirklich offenbart?!

    Eine Situation in der selbst der größte Eigenbrödler irgendwann das Bedürfniss hat sich mit jemandem zu unterhalten. In solchen Momenten zählt es nicht, ob du bei Facebook & Co. 1 Mio. „Freunde“ hast. Da reicht schon ein einziger Freund, ein wahrer Freund, ein Mensch dem du bereit bist das innerste deines Seelenlebens zu offenbaren. Ich habe zum Glück solche Menschen, solche Freunde, solche „Brüder und Schwestern“ in meinem Leben, die immer für mich da sein werden.

    Aber ich kenne traurigerweise auch Menschen, die sich durch die virtuelle Realität schon so sehr verloren haben, dass sie in solchen Momenten einfach niemanden haben, mit dem sie sich austauschen können, niemanden der sie mal in den Arm nimmt und drückt. Und diese Menschen werden immer mehr..

  16. Max Muster schreibt:

    @Alex,

    ich bin schon etwas älter. Ich habe diese Bereinigung hinter mir.
    Ich kenne nur noch solche Menschen, die ich in den Arm nehmen kann.

    Danke für Deine Zeilen!

  17. catchet schreibt:

    Was hätte George Orwell heute für Möglichkeiten für den Nachfolger „2084“.
    Whats App, facebook, Stay friends, Wer kennt wen, youtube…

    Jeder Bürger mit Internet und Handy mit Kamera ausgestattet überwacht seine Mitmenschen, zeichnet alles auf Video auf, stellt Videos bei youtube ein-um seine Mitmenschen zu diffamieren, zeigt jeden Verstoß der Politischen Inkorrektheit an…

    Die Überwachungskameras aus 1984 sind längst abgebaut, Stasischnüffler arbeitet heute als V-Leute in der Opposition, denn die eigentliche Arbeit des Denunzierens und Überwachens machen die vielen freiwilligen Helfer im Volk selbst.

  18. catchet schreibt:

    @Alex & Max Muster

    Ihr sprecht mir aus der Seele.
    Ich war immer sehr kontaktfreudig. Mir fiel es immer sehr leicht auf Menschen zuzugehen.
    Durch viele Erlebnisse habe ich einen Schlussstrich gezogen und alle unnötigen Kontakte abgebrochen.
    Menschen, denen ich immer vertraut habe, haben mich oft genug betrogen.
    Von daher habe ich die Nase voll.
    Meine Frau, die Asiatin ist und daher eine ganz andere Mentalität besitzt, ist nicht nur meine Frau, sie ist auch mein bester Freund.

    Mich wundert es nicht mehr, warum die Mohammedaner uns so sehr verachten.

  19. Alex schreibt:

    @Max Muster

    Wobei ich (mit meinen knapp 30) denke, dass es nicht mit dem Alter zusammenhängt wie ein Mensch drauf ist. Es geht eher darum, was ein Mensch in seinem Leben erlebt und wie er Situationen verarbeitet hat. Wie er sie angenommen und was er daraus gelernt hat. Einer der vier Werte, den Ki11erbee ja immer wieder erwähnt ist der Mut. Und Mut ist wirklich immens wichtig im Leben. Denn egal wie oft dir das Leben einen Streich spielt und egal wie übel dieser Streich sein mag, beweise Mut und stell dich auch am nächsten Tag wieder DEINEM Leben.

    Und es ist meines Erachtens auch wichtig sich nicht von unnötigen Gefühlen leiten oder beeinflussen zu lassen. Wieviele Menschen tragen jahrelang, vielleicht sogar ihr ganzes Leben lang tiefen Groll, Wut, Hass und was weiss ich was mit sich herum. Diese Gefühle hindern sie aber letztlich nur daran selbst glücklich zu sein. Ich hätte wirklich allen Grund meiner Ex nicht unbedingt wohlgesonnen gegenüber zu stehen, aber ich habe ihr vergeben. Es ist wie es ist und morgen ist es wieder anders… Lustigerweise sind Menschen in meinem Umfeld, die ja mit der Beziehung an sich nichts zu tun hatten dazu nicht in der Lage.

    Aber warum sollte ich Groll hegen? Ich erinnere mich lieber der schönen Dinge und davon gab es eine Menge.

  20. ki11erbee schreibt:

    @Alex

    „An Hass festzuhalten ist so als würde man Gift trinken und erwarten, daß jemand anderes daran stirbt.“

    Buddha

  21. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    So schwer es für manche zu verstehen ist, aber ich empfinde keinen Hass, keinen Neid oder sonst irgendwelche negativen Dinge. Ich versuche mein Leben stets positiv auszurichten. Natürlich gelingt es nicht immer, aber der Moment des Besinnens tritt nach kurzer Zeit immer ein..

    Ich empfinde zum Beispiel auch keinen Hass für Leute wie Merkel und Konsorten. Sie spielen ihre Rolle im Leben und wir spielen unsere. Wobei ich nicht sagen möchte, dass sie eine schöne Rolle spielen. Aber unsere Rollen sind miteinander verbunden, wie alles im Leben miteinander verbunden ist. Also sollten wir versuchen unsere Rolle im Leben so gut wie möglich zu erfüllen und damit das Leben zum besseren zu verändern, genauso wie unsere Gegenspieler versuchen das Leben zum schlechten zu verändern.

    Die Hilfe die wir suchen, kann nur von innen heraus entstehen. Die Basis dazu sind die von dir immer wieder erwähnten Werte.

    Danke für den Spruch von Buddha. Kannte ihn zwar vorher auch schon, wusste aber nicht das er von ihm stammt.

  22. ki11erbee schreibt:

    @Alex

    Hass ist ein Zeichen von Schwäche.

    Die Gazelle hasst den Löwen, der sie und ihre Kinder frisst.
    Aber hasst ein Löwe auch eine Gazelle?

    Wer Merkel hasst, wird noch von ihr beherrscht.

    Wer wirklich souverän ist, braucht Merkel nicht zu hassen.

    Merkel sagt was, man lacht sie aus und geht weiter. Warum soll ich sie hassen?

  23. saratoga777 schreibt:

    Soldat Packt Aus Geheime Wahrheiten

    Achtung Leute, das Video ist ultrawichtig – bitte schaut Euch das unbedingt an. Selbst als eingefleischter Verschwörungsanalytiker hat mich das Video schockiert. Deutschland soll 2016 komplett abgewickelt werden.

  24. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    Und doch ist unsere Welt von Hass und Neid zerfressen…

    Deswegen sage ich auch in meinem Umfeld immer „Lasst uns unsere Rolle annehmen und die Welt heilen, denn das sind wir denen schuldig die nach uns kommen! Und dafür ist kein Einsatz zu hoch.“

  25. Carmen schreibt:

    Danke für den Artikel KB! Er hat mir meinen Tag gerettet. Hatte mich gerade über eine FB Freundin aufgeregt, die nix schnallt und sich freut weil wieder ein „Internethetzer“ verurteilt wurde. Es ist manchmal zum verzweifeln. So viele denken echt sie kämpfen damit gegen Nazis und merken nicht wie der Hase läuft.

  26. Jim Jekyll schreibt:

    Alter Spruch, aber jeder kann den eigentlichen Sinn und Zweck von FaceBook Inc. aus den Initialen erfassen!

  27. Helga schreibt:

    Der größte Lump im Land das ist und bleibt ein Denunziant.

    CDU -Anhänger sind : männlich über 55 Jahre alt .
    Monatliches Haushaltseinkommen
    3500-5000€
    Sie charakterisieren sich selbst,als der Zeit voraus,
    beruhigend und clever,aber auch als verklemmt und desinteressiert.

    SPD -Anhänger männlich über 55 Jahre alt, kommen häufig aus Nordrhein Westfalen.
    Sie charakterisieren sich selbst als verantwortungsbewusst aber auch als hitzköpfig.

    AfD -Anhänger kommen häufig aus Sachsen , sind männlich 45-54 Jahre , mehr als 5000 € Monatseinkommen
    Sie kaufen bei Norma, charakterisieren sich selbst als intolerant , sagen dieses Land geht vor die Hunde .

    Gerad in der Blöd „Der Wähler das unbekannte Wesen gefunden .

    Muss ich was verpasst haben, das die Leute in Vorpommern -Rügen-Greifswald und Sachsen so viele Euros verdienen.
    Wenn ich mal in deren Gegend bin höre ich immer „Ach vergiss es , bei mir sind immer viele Tage bis zum ersten des Monats .

  28. Alex schreibt:

    @Helga

    Also in Mecklenburg-Vorpommern liegt das durchschnittliche Einkommen definitiv nicht so hoch. Hab den Arbeitsmarkt hier zur Zeit ziemlich genau im Auge. 😉

    Gruß von der Seenplatte

  29. catchet schreibt:

    Vier Gags zum WE

    1.
    Der Staudamm bricht.
    Alle rennen weg, doch der Pastor bleibt in der Kirche, weil er auf Gott vertraut.
    Es klopft jemand ans Kirchenfenster und sagt: „Pastor kommen Sie mit.“
    „Nein ich bleibe. Ich vertraue auf Gott..“
    Das Wasser steigt. und jemand kommt mit dem Boot. „Herr Pastor kommen Sie.“
    „Nein ich vertraue auf Gott.“
    Irgendwann ist das Wasser schon am Kirchturm. Ein Hubschrauber kommt und lässt ein Seil runter. „Herr Pastor kommen Sie.“
    „Nein ich bleibe. Ich vertraue auf Gott.“
    Der Pastor ertrinkt kurz darauf.

    Jetzt steht er vor Gott und sagt verärgert. „Also ich bin schon enttäuscht. Warum hast Du mich nicht gerettet?“
    Und Gott antwortet: „Ich habe jemanden vorbei geschickt, der ans Fenster klopfte, jemanden mit einem Boot und einen Hubschrauber. Was soll ich denn sonst noch tun?“

    2.
    Wie nennt man einen Keks unter einen Baum?
    Ein schattiges Plätzchen.

    3
    Was sagt der Kölner, wenn der Rasenmäher kaputt ist?
    Mäht nix

    4
    Was sagt man, wenn ein Spanner stirbt?
    „Der ist weg vom Fenster“

    5.
    Der IG-Metall-Chef stirbt und kommt in die Hölle.
    Kurz darauf geht der Teufel zu Petrus.und sagt:
    „Ich werde noch wahnsinnig mit diesen IG-Metall Chef. Der hat bei mir schon drei Öfen stillgelegt“

  30. Alex schreibt:

    @Catchet

    Danke für das Lächeln, was du mir an diesem schweren Tag gespendet hast.

    Hab eben auch einen in der Taverne gepostet…

  31. catchet schreibt:

    @Alex

    Gerne geschehen.

    Und wie nennt man die Meisterschaft der Exhibition?
    Trench Open

  32. Helga schreibt:

    @ Alex
    Büdde

    Ich freue mich schon auf den kommenden Sommer. 😊

  33. anonym schreibt:

    sorry fürs OT aber
    @saratoga777
    der Typ oben im Video heißt Adrian Richling

    https://kosmologelei.wordpress.com/2015/12/17/adrian-richling/comment-page-1/

    http://www.richling-productions.de/index.php?id=impressum

    Bild dir deine Meinung.

  34. Alex schreibt:

    @anonym

    Konnte mir das Video auf Grund einer schlechten Internetverbindung (bin schon froh, wenn die Seite hier läd) bislang nicht ansehen. Aber wie ich die Sache sehe, kann ich mir die Zeit auch sparen… Die beiden Links waren doch recht erhellend.

    Danke

  35. EinBerliner schreibt:

    @anonym Danke. Habe mir ein paar Minuten des Videos angeschaut, ich bin schnell stutzig geworden. Schon vom Äußeren her, Körperbau und Körpersprache, sollte man doch drauf kommen, dass der Typ kein Elitesoldat war.

  36. kirstin schreibt:

    Ich stand vor 10 Jahren vor meinen persönlichen Scherbenhaufen… Ich hatte genau zwei Optionen… Entweder mich einigeln und versauern, oder raus in die Welt und neue Leute kennenlernen… Ich hab mich für’s zweite entschieden… Bin anfangs alleine losgezogen… Ins Kino, in die Diskos ect. … Hat mir viel Überwindung gekostet… Aber man lernt immer Leute kennen… Oft trifft man alte Bekannte aus der Schul- und Lehrzeit wieder… Man muss Mut haben und nicht so viel Angst über evtl. Ablehnung haben… Ich hab‘ es nie bereut…

  37. derbienenmannsagt schreibt:

    OT: http://www.metropolico.org/2015/12/17/unheilige-allianz/

    Die AfD-Fraktion brachte einen Antrag in den Sächsischen Landtag ein, mit dem Ziel, dass sich alle demokratischen Parteien von politischer Gewalt distanzieren. Er wurde geschlossen von CDU, SPD, Linke und Grüne abgelehnt.

    Ich halte von der AfD und „distanzieren“ zwar nicht viel, aber es ist doch amüsant, dass die Schandparteien mittlerweile vollkommen offensiv auf uns scheißen und nicht mal mehr den Versuch des Verschleierns machen. Erinnert an die Abstimmung in MV zum Antrag der NPD über den „Erhalt des Deutschen Volkes“. Der wurde schließlich auch abgelehnt.

  38. Dahoam schreibt:

    @Alex 17. Dezember 2015 um 17:15

    Aber warum sollte ich Groll hegen? Ich erinnere mich lieber der schönen Dinge und davon gab es eine Menge.

    Bezüglich negativer Gefühle gibt es z. B. folgendes schöne Sprichwort:

    „Das Wasser haftet nicht an den Bergen, die Rache nicht an einem großen Herzen.“

    (aus China)

  39. hammerhead schreibt:

    Ich habe mir das video angesehen. Sehr interessant. Aber während des Sehens habe ich mir kurz gedacht, dass der Typ auch so einer sein könnte, der damals bei Wetten Dass die Farben der Buntstifte am Geschmack erkannt hat… Ich hoffe für NuoViso, dass der Adrian „echt“ ist.

  40. RondoG schreibt:

    Wir wissen doch wie es läuft:
    „Die deutsche “Elite” führt Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.“
    Daraus muss ein „Das deutsche Volk führt Krieg gegen ihre eigenen deutschfeindlichen Unterdrücker und die Ausländer sind ihre Gehilfen“ werden.

    Das ist meines Erachtens die einzige wirkliche Option die noch zu etwas führen kann.
    Ich komme selber sehr häufig ins Gespräch mit Ausländern und diese sind gar nicht so nichtsahnend wie man immer annimmt. Die wissen auch wer die Kriegstreiber sind und sagen es auch ganz unverblümt, besonders bei Moslems habe ich das Gefühl, dass sie doch ganz schön aufgeklärt sind. Leider fehlt ihnen oftmals die Empathie zur deutschen Seele. Viele meinen, nur mit dem Islam etwas bewegen zu können. Da sind sie zu sehr von ihren eigenen Interessen geleitet. Vielen habe ich schon klargemacht, dass wir im selben Boot sitzen und es uns nicht leisten können getrennte Wege zu fahren (Zerstreuung). Es mangelt den Leuten oftmals an Überwindung zu erkennen, was erforderlich ist um gezielt gegen die Volkszerstörer vorzugehen.

    Kleine Machtspielchen bringen vielleicht die eine oder andere Gruppe nach vorne. Doch was haben sie dann davon, wenn sie hinterher erkennen, dass sie dann das gleiche erwartet wie ihre Vorgänger?

    Habe auch schon mit den Salafisten am „Lies“-Stand (Koranverteiler) eine nette und aufbauende Unterhaltung gehabt. Die wissen auch wo die Probleme liegen, allerdings neigen sie stark zu sondieren und möchten ihr eigenes Ding drehen. Dabei muss man ihnen immer wieder klar machen, dass ihnen in früher Zukunft dann ein ähnliches Schicksal erwarten wird wie jetzt den Deutschen. Es geht nur noch gemeinsam!

    Ein gemeinsamer Weg mit getrennten (End)zielen!
    Damit kein leicht kontrollierbarer Menscheneinheitsbrei entsteht, sondern jede Kultur sich frei auf eigenem Territorium entwickeln kann. Jedem Volk ein eigenes, selbst kontrolliertes Land.
    Man könnte noch so viel dazu schreiben.

    Denkt einmal selber drüber nach. Ich bin davon überzeugt, dass dies die beste Chance ist. Dazu muss man aber offen und bereit sein, über den eigenen Schatten zu springen. Hemschwellen überwinden und sich nicht irritieren lassen. Viele sind auch einfach noch gar nicht aufgeklärt darüber, was in der Welt so alles vor sich geht. Deshalb ist es so wichtig Brücken zu schlagen zu denen, vor denen wir in den Medien nur schlechtes hören oder abgeschreckt werden. Lasst euch einfach nicht gegeneinander aufhetzen, sondern gemeinsam eine konstruktive Strategie gegen die Verhetzer aus den Politstuben entwickeln. Die Probleme einen uns.

  41. hammerhead schreibt:

    Hatte heute eine Diskussion mit einer Kollegin. Sie meinte: „Heute steht ja wieder in der Zeitung, dass die Angst der Deutschen so hoch sei. Angst vor Terror, kaputtem Euro und Flüchtlingen.“ Als ich Ihr entgegnete, dass ich am meisten Angst vor den Leuten im Bundestag habe, weil diese mit einer Fehlentscheidung millionen Menschen in diesem Land gefährden können, während Terroristen nur begrenzt Schaden anzurichten imstande sind, konnte man echt merken, dass es in Ihr einen Denkprozess angestossen hat. Dafür hat sie sich sogar später noch bedankt. Es wachen immer mehr auf…

  42. ki11erbee schreibt:

    @Hammerhead

    Wieso „Fehlentscheidung“?

    Die Politiker wissen ganz genau, was sie tun. Da gibt es keine „Irrtümer“ oder „Fehler“.

  43. Inländerin schreibt:

    Alex 15:29
    Max Muster 15:43

    Ich habe mich gar nicht erst in diese ganzen „sozialen“ (was soll eigentlich überhaupt daran sozial sein?) Netzwerke reinziehen lassen. Bauchgefühl warnte damals, als ich davon erstmals hörte/las: Vorsicht. Aber auch ohne innere Vorwarnung würde ich bei Gesichtsbuch & Co einschließlich Daddelphon nie mitmachen. Warum denn? Lieber beobachte ich Leute in der Realität (und meine Hühner, denn da kann man wunderbar soziale Studien treiben) und versuche so zu leben, wie es meine Eltern mir vorgemacht haben. Und die sind ohne diesen ganzen Mist über 80 geworden. Ein Glotzophon gibt es bei mir auch nicht, denn ich will ja schließlich selber denken können, und die abendliche stille Ruhephase, in der man sich miteinander unterhalten oder nebeneinander lesen/schreiben/basteln kann, möchte ich nicht missen. Und es schert mich einen Dreck, was meine Nachbarn/Bekannten/Verwandten deswegen über mich denken.

  44. Helga schreibt:

    Wir Deutsche haben 6 Millionen Menschen,die der jüdischen Religion huldigen, umgebracht .
    Dies furchtbare Verbrechen wurde vor rund 80 Jahren begangen .
    Die deutschen Politiker ,der amtierende Bundeskanzler , besonders der jetzige Frau Dr. Merkel reden ständig von immer währende besonderer Schuld, Verantwortung und was weiß ich haben die Deutschen in diesen Land zu zahlen .
    Jetzt kommen Menschen in dieses Land.
    Diese sollen sich möglichst schnell integrieren.
    Heißt,sie sollen deutsch reden denken fühlen , einfach Deutsche werden.
    Bin gespannt was passiert wenn die neuen deutschen Staatsbürger die Rechnung für ihr integrieren bekommen.
    Man ihnen sagt: du musst arbeiten , zahlen für eine immer bestehende Schuld , der Deutschen.

  45. ki11erbee schreibt:

    @Helga

    Das sagt man ihnen natürlich nicht, denn ihr Job ist es, den Deutschen Angst zu machen und sie zu schikanieren, damit die ganze Wut der Deutschen auf die schlimmen, bösen, fordernden Ausländer gerichtet ist und nicht auf die Deutschen, die sie hergeholt haben und ihre Forderungen erfüllen, noch bevor sie sie stellen.

    Du hast scheinbar nicht verstanden, daß es hier gar nicht um Vermischung oder Assimilation geht, sondern darum, daß sich die Ausländer eben NICHT assimilieren!

  46. Rheinwiesenlager schreibt:

    Hier das neueste von unseren Nachbarn. Die wollen diese Refudschen auch nicht haben.

  47. JensN. schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Zumindest wurden die Richtigen angegriffen, nämlich der Politabschaum. Dieses dreckige Gesindel der selbsternannten „demokratischen Parteien“ hat Hass und Verachtung verdient, auch wenn – wie hier geschrieben wurde – Hass ein zeichen von Schwäche ist. Der Mensch ist nunmal kein Roboter, sondern ein emotionales Wesen. ich habe manchmal eine solche Wut in mir, das ich für nichts garantieren könnte. Letztendlich siegt aber doch immernoch mein gesunder Menschenverstand.

  48. Alex schreibt:

    @JensN

    Wut ist an sich nichts schlechtes! Man muss sie nur kanalisieren und in eine positive Energie des Schaffens wandeln.

  49. Helga schreibt:

    Vor lauter ich habe Angst Angst ,haben die Regierungsparteien die Gelegenheit genutzt, sich unbemerkt von den ängstlichen Bürgern, einen großen Schluck aus der Steuergelder Pulle ,des bundesdeutschen Steuersklaven ,zu genehmigen , meldet Handelsblatt .
    Grund dieses schamlosen Griff in die Kasse , die sinkende Wahlbeteiligung der deutschen Deppen .
    Bei den ersten 4 Millionen Wähler-Kreuzchen sind es 30% danach wird es ein bissel weniger.
    Da sag ich doch Frohe Weihnachten und ein schickes 2016.
    Die Bande ist jetzt in den wohlverdienten Urlaub untergetaucht.
    Ich muss bis zum 31 durcharbeiten, damit der Rollstuhlfahrer meine Euronen auch pünktlich in seine Tasche bekommt .:-(

  50. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ JensN. Genau das Richtige haben Sie getan.Sie haben genau denjenigen
    ihren ganzen Unmut kundgetan,die dafür verantwortlich sind.Ich habe schon vor längerer Zeit geschrieben,das die Proteste vor den Rathäusern abgehalten werden müssen und zwar dann wenn die Lumpen da drinnen sind.Das macht Eindruck.Wer vor den Flüchtlingsheimen demonstriert hilft nur den Politikern und Gutmenschen dabei uns mit ihrer geheuchelten Moral und NAZI- Anschuldigungen zu kommen. Die sollen ruhig mal schiß bekommen,es es ihnen an den Kragen gehen könnte.Vielleicht werden dann wenigstens einige
    wieder vernünftig.

  51. EX-Sklave schreibt:

    Hallo Rheinwiesenlager !

    Der „Vorfall“ in Holland ist doch nur gestellt wie bei Pegida. Angeblich Rechte mit Böllern gegen die Polizei.Da glaub ich nichts von. In den Medien sollst du nur das Gefühl bekommen „Ah, da tut sich was, also brauche ich nicht mehr aktiv werden“.
    Genauso wie Kb es schon beschrieben hat bei dem Unterschied zwischen Grenzkontrolle und Grenzschließung. Die Leute sind nicht in der Lage diesen Unterschied zu deuten. Sie hören Grenzkontrolle und denken „Ah, da tut sich was, also kein Grund mich zu bemühen bzw. etwas zu verändern“.

    MfG

  52. smnt schreibt:

    Kunde : Guten Tag, ein Arschbuch Bitte !
    Verkäufer : Bitte gern, müsste ich nur kurz ihren PERSONALausweis
    haben. Macht 900 Euro.
    Kunde : Danke schön, darf ich mit Karte zahlen ?
    Verkäufer : Lieber bar , ihre Daten habe ich ja schon.

  53. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ EX-Sklave Die Grenzen nach Holland sind sowas von offen als würden sie nicht existieren.Genau wie die deutschen Grenzen auch.Die Grenzen sind defakto abgeschafft genau wie die NWO-Kabbale es wünscht.

  54. JensN. schreibt:

    @EX-Sklave

    Wir leben in einer Zeit der Illusion, in einer Matrix und keiner wiess mehr, was überhaupt noch echt ist und was nicht. Ich verlasse mich immer mehr auf mein Bauchgefühl und das sagt mir: Pegida ist eher „gemacht“, Björn Höcke dagegen ist „echt“ der Rest der AfD wohl auch, die Ausschreitungen in den Niederlanden sind „echt“. Aber: Alles nur Mutmaßungen und Bauchgefühl. Ich stecke ja nicht drin.
    Ich weiss nur: Ich bin echt. Und meine Wut und meine Emotionen sind echt. Und genauso kann auch die Wut und die Emotionen der Leute in den Niederlanden echt sein. Daher, vorsichtig mit vorschnellen Aussagen. Um es kurz zu machen: Ich verspüre manchmal eine dermaßen große Wut in mir, das ich manchen Leuten am liebsten den Hahn zudrehen würde. Ich halte das, was gerade in Westeuropa in den Parlamenten hockt, für das erbärmlichtse, ekelhafteste Gesindel, was die Welt je gesehen hat. Kriminell, heuchlerisch, verlogen und geldgierig bis zum Erbrechen. Speziell natürlich hier, in dieser ehrlosen Hottentotten- Republik, mit seinen (größtenteils) schweinedummen Wählern. Dieser niederträchtige Abschaum kann ruhig mal mit den Folgen seines Tuns konfrontiert werden. Nun, es ist so, wie es ist. Ich kann nichts dazu, ihr könnt nichts dazu, Killerbee auch nicht.
    Ich kann nicht das Leben der anderen leben. Ich kann nicht für diejenigen denken, die sich in ihrem Gebräu aus Phrasen, Anmaßung und Dummheit suhlen. Ich kann für niemanden wählen gehen, für niemanden an einer Demo teilnehmen. Das bleibt jedem selbst überlassen. Ich versuche immer wo ich kann, Denkanstösse zu geben, aufzurütteln, zu provozieren. Der Schock und die Provokation ist genau das, was diese unpolitische Schlafmützengesellschaft braucht.

  55. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee (@ Helga)

    „…, dass es hier gar nicht um Vermischung oder Assimilation geht, …“

    Dann ist also der Hooton-Plan nur Deppen-Futter, und es geht einzig und allein um die Legitimierung einer Total-Diktatur, ist das richtig?

  56. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Sagen wir so: wenn die deutschen Frauen sich vermischen, dann ist das natürlich noch besser.

    Aber es ist gar nicht unbedingt nötig, um seine Ziele zu erreichen. Es reicht, die Deutschen zur Minderheit im eigenen Land zu machen und an der Vermehrung zu hindern.

    Letztlich geht es darum, die Deutschen als geopolitischen Faktor abzuschaffen und dieses Ziel kann man auch ohne Vermischung erreichen.

  57. frundsberg schreibt:

    In den Niederlanden gab es Proteste. Der Anblick von von den Sitzen aufspringenden Bonzen, die das Laufen kriegen, ist ein schöner Anblick. Auch die Niederländer haben natürlich dieses „demokratische“ Bonzengeschmeiß das sich tagtäglich den Kopf zerbricht, wie sie ihr Volk noch effektiver dem Terror ausliefern können.

    Schaut es euch an, ab Sekunde 0,20.

  58. smnt schreibt:

    @frundsberg
    BiB – Bonzen in Bewegung

  59. JensN. schreibt:

    @Frundsberg

    Herrlich. You made my day! Es ist eine Wohltat, dieses Gelumpe laufen zu sehen. Hier trifft es definitiv die Richtigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s