Henriette Reker: FAKE?

.

Henriette Reker

.

Ihr dürftet euch daran erinnern, daß die OB-Kandidatin von Köln auf einer Wahlkampf-Veranstaltung angegriffen und mit einem Messer verletzt wurde.

Es kristallisiert sich nun heraus, daß der Attentäter vermutlich ein V-Mann ist; ich zitiere:

In einer Anfrage an den Bundesinnenminister wird die Frage gestellt, ob der Attentäter, der Henriette Reker in Köln niedergestochen hat, Verbindungen zum Verfassungsschutz hatte. Die Antwort unter Punkt 14c ist ernüchternd:

“Die Bundesregierung ist nach sorgfältiger Abwägung zu der Auffassung gelangt, dass eine Beantwortung der Frage nicht erfolgen kann. Der Informationsanspruch des Parlaments findet eine Grenze bei geheimhaltungsbedürftigen Informationen, deren Bekanntwerden das Wohl des Bundes oder eines Landes gefährden kann.”

.

Wohlgemerkt: es geht niemals um das Wohl des Volkes oder um die Wahrheit.

Es geht immer nur um das Wohl der Herrscher.

Wenn also der Bundesinnenminister ein Mädchen vergewaltigt und anschließend totschlägt, dann wird niemand darüber berichten, weil das Bekanntwerden dieser Informationen das Wohl des Bundes gefährden würde.

Deutschland war noch nie ein Rechtsstaat, aber wegen seiner beschissenen CDU-/CSU-Wähler befinden wir uns jetzt in einer Mischform aus Faschismus und Feudalismus, wo Rechtsprechung lediglich ein Willkürakt nach Gutsherrenart darstellt.

.

Doch zurück zum Thema.

Die Beantwortung der Frage ist doch eindeutig.

Wer nichts zu befürchten hat, kann die Wahrheit sagen.

Wer sich weigert die Wahrheit zu sagen, gibt damit indirekt zu, daß die Anschuldigung stimmt.

Nach dem Motto:

„Stimmt es, daß ihr Mann sie regelmäßig verprügelt?“

„Diese Frage kann ich nicht beantworten, sonst schlägt mich mein Mann wieder.“

.

Die Desinformationsagenten, die übrigens auch bei Kopp sitzen, tun nun immer so, als habe der Verfassungsschutz seine Leute nicht unter Kontrolle, weil sie Straftaten begehen.

Jetzt mal im Ernst: Was für eine Verarschung.

Es gibt doch eine viel naheliegendere Erklärung. Nämlich die,

daß die Verbrechen vom Verfassungsschutz ANGEORDNET wurden.

Ja natürlich, was denn sonst?

Und das würde logischerweise bedeuten, daß dieser „Anschlag“ auf Henriette Reker gar keiner war, sondern daß ein V-Mann bloß wirres Zeug stammelte, mit dem Messer rumfuchtelte und auf das Eintreffen der Polizei wartete.

Es wurde also lediglich ein Theaterstück von Laiendarstellern aufgeführt; der V-Mann spielte seinen Part als Attentäter, Frau Reker spielte ihren Part als Opfer.

Andere waren vermutlich nicht eingeweiht, denn je weniger Leute davon wissen, desto glaubwürdiger ist ihr Schock/Entsetzen.

Hat eigentlich einer von euch die „schweren Verletzungen“ von Frau Reker gesehen?

Denn wenn ich ehrlich sein soll, macht Frau Reker einen relativ gelassenen Eindruck:

.

.

.

Angeblich war die Klinge des Attentäters 30 cm lang (siehe Interview im 2. Video), er hat noch zwei Frauen in den Unterleib gestochen und zwei andere verletzt.

Frage: Warum wurde dann nur Frau Reker in die Uni-Klinik gebracht und nicht auch die beiden anderen Frauen?

Wenn ich jemandem mit einer 30 cm Klinge in den Unterleib steche, dann durchsteche ich sie.

Der Darm ist perforiert, zu 100%, vielleicht sogar Uterus oder die Bauchschlagader.

Der Darminhalt wird austreten, die Darm-Bakterien werden sich in der Bauchhöhle vermehren und es gibt eine Bauchfellentzündung.

Sehr gefährliche, schmerzhafte Sache, oft tödlich.

Daß man eine Person mit Messerverletzung im Unterleib nicht SOFORT ins Krankenhaus bringt, ist völlig ausgeschlossen.

Völlig ausgeschlossen.

.

Für mich macht das ganze daher den Eindruck eines „Hoax“; es wurde also gottlob niemand wirklich schwer verletzt, sondern es wurde nur ein Attentat vorgetäuscht, um eine bestimmte Reaktion zu erreichen.

Was diese Reaktion sein sollte, daran gibt es keinen Zweifel, denn die „schwer verletzte Frau Reker“ hat ja noch im Krankenhaus gesagt, daß alle unbedingt wählen gehen müssen.

Und natürlich werden alle aus Mitleid die tapfere Frau Reker gewählt haben, um zu zeigen, daß sie sich der Gewalt von Extremisten nicht beugen werden.

Mission accomplished, würde ich sagen.

.

Es gibt noch eine Besonderheit beim Attentat und zwar den Ort.

KÖLN.

Erinnert ihr euch noch an HOGESA?

Und ganz zufällig war die erste Demo von HOGESA gerade in Köln.

Und wie es der Zufall so will kam vor Kurzem heraus, daß der HOGESA-Gründer, der kürzlich verstarb, ein V-Mann war.

Hier der Spiegel-Artikel.

.

Könnt ihr euch auch daran erinnern, wie die gleichgeschaltete Lügenpresse des faschistischen Merkel-Regimes aufschrie, wie schlimm diese HOGESA-Demo war?

Ich weiß sehr genau, daß sämtliche Provokation von Seiten des Staates ausging; da wurden die Demonstranten prophylaktisch erstmal verprügelt, damit sie sich wehren, damit die Polizei dann die gewünschten Bilder von „gewalttätigen Neonazis“ bekommen sollte.

Das hat jedoch nicht so richtig funktioniert, weil sich die „Hooligans“ nicht provozieren ließen.

Doch eine Aktion machte die Runde, die eigentlich total lächerlich war, nämlich ein umgekipptes Polizeiauto.

.

hogesa fake

.

Es ist nahezu surreal, daß ausgerechnet auf der Demostrecke einfach so ein einsames, unbewachtes Polizeiauto auf dem Gehweg steht, oder?

Damit dürfte also klar sein, daß es sich auch dabei um eine abgesprochene Aktion handelte; Teile der HOGESA waren V-Leute, die der Presse die Bilder besorgten, die sie wollte.

.

Kennt ihr Peter Urbach?

Peter Urbach war V-Mann in der linken Szene in den 60ern.

Ich zitiere wikipedia:

Er lieferte nachweislich Molotow-Cocktails, mindestens eine Schusswaffe sowie mehrere Spreng- und Brandbomben.

Und zwar !!UNGEFRAGT!!

Ihr seht: der gefährlichste Protest aus Sicht des Staates ist der friedliche Protest.

Darum wird der Staat alles Mögliche und auch Unmögliche unternehmen, um friedlichen Protest in gewalttätigen umzuwandeln.

Ganz besonders interessant fand ich folgenden Satz:

Außerdem zeigte er den Demonstranten, wie Autos umgekippt werden konnten, damit das Benzin aus dem Tank lief.

.

Ach, das ist ja ein komischer Zufall!

Schon in den 60ern zeigten V-Leute Demonstranten, wie man Autos am besten umkippt.

Und bei der von einem V-Mann gegründeten Gruppe HOGESA wird zufällig bei der ersten Demo ein mutterseelenallein herumstehendes Polizeiauto umgekippt.

Ei verbibbsch!

.

Ihr seht: es ist immer dasselbe Schema.

Der Staat kontrolliert ALLE Gruppen.

Der Staat kontrolliert die Skinhead-Szene, er kontrolliert die NPD, er kontrolliert die Antifa, er kontrolliert die Salafisten und er kontrolliert die Anti-Salafisten.

Und je nachdem, was er gerade braucht, wird die entsprechende Gruppe übersteuert.

Vor der Europawahl zum Beispiel lassen sie ihren V-Mann Udo Voigt „Werbung“ für die NPD machen mit dem Slogan

GAS GEBEN

.

gas geben

(GAS sogar in Großbuchstaben geschrieben, damit es auch ja keiner übersieht!)

.

Versteht ihr?

NPD? Nazis? GAS GEBEN?

Witzig, oder?

Der Verfassungsschutz hat schon Humor, das muss man ihm lassen!

.

Und wenn es darum geht, Akzeptanz für Kriegseinsätze in islamischen Ländern zu erzielen, dann übersteuert man halt seine Salafisten.

Die V-Männer in der Salafisten-Szene sind Pierre Vogel und Sven Lau.

Ich mein: welcher denkende Mensch glaubt, daß der Chef der radikalen Moslems in Deutschland ausgerechnet ein Ex-Boxer und ein Konvertit ausm Osten sind?

Will der Verfassungsschutz mich verarschen?

Wir haben hier 5 Millionen Moslems aus der Türkei und dem Nahen Osten, aber der Chef ist nen Deutscher?

LOL!

.

vogel lau

.

Und während Salafisten und NPD nur sporadisch übersteuert werden, kommt der Antifa und den „Neonazis“ natürlich ein Dauerjob zu.

Die beschissenen konservativen CDU-Wähler können abends nur gut einschlafen, wenn irgendwo „ein Linker“ was Schlimmes gemacht hat, damit sie beim nächsten Mal wieder CDU wählen können.

Diesen Job erfüllt die Antifa mit ihren Angriffen auf Polizeiautos, etc.

Die „Gutmenschen“ wiederum können nur dann gut einschlafen, wenn irgendwo ein Asylantenheim brennt und ihnen den Beweis dafür liefert, daß die Ossis alles gewalttätige Nazis sind.

Und das ist der Grund, warum seit der Wiedervereinigung der Verfassungsschutz die „rechte Szene“ systematisch aufgebaut hat, nämlich um einen Keil zwischen Ost- und Westdeutschen zu treiben.

Schaut euch diese Spiegel Doku an:

.

.

Alles Fake.

Der Chef war V-Mann, dem man Geld dafür gegeben hat, daß er ein paar Sonderschul-Idioten zusammenkratzt, die dann für das Fernsehteam auf einem alten Kasernengelände „Revolution“ und „Bürgerkrieg“ spielen.

Affentheater für Gehirnamputierte.

.

So, ich glaube, ihr versteht nun die politische Landschaft in Deutschland.

Es gibt hier keine radikalen Gruppen, die NICHT vom Staat gelenkt werden.

Hier ist alles unter Kontrolle.

Wenn etwas passiert, dann war es genau so geplant.

Wenn hier demnächst der „IS“ oder irgendwann „Russen“ oder „Chinesen“ oder „Iraner“ oder „Nordkoreaner“ einen Anschlag verüben, dann waren all diese Gruppen im Vorfeld vom deutschen Geheimdienst bewaffnet, ausgebildet und geführt.

Es gibt in Deutschland keinen eigenständigen Terror.

Es gab in Deutschland nie eigenständigen Terror.

.

Es gab immer nur Terror durch CDU/CSU/SPD/FDP, die mit ihren Geheimdiensten genau den Terror inszenierten, den sie brauchten.

Angefangen vom RAF bis zum NSU.

Jeglicher Terror in Deutschland ist Staatsterror.

Und jetzt versteht ihr, warum sämtliche Terror-Organisationen in Deutschland aus 3 Buchstaben bestehen.

Weil sie von Terror-Organisationen geleitet werden, die ebenfalls aus 3 Buchstaben bestehen.

Die RAF ist die Kreatur der SPD/CDU/CSU.

Der „NSU“ ist die Kreatur der CDU/CSU/FDP.

Und die CDU/CSU/SPD/FDP sind die Kreaturen der größten Terror-Organisationen überhaupt:

.

A man crosses the Central Intelligence A

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

70 Antworten zu Henriette Reker: FAKE?

  1. Glasklar schreibt:

    Nachdem ich die Nachricht gehört habe vom „Attentat“ auf Frau Henriette Reker wußte ich das die Wahl entschieden ist. Dummmichel hat wieder mal nicht seinen Verstand benutzt. Wird er es jemals?

  2. catchet schreibt:

    Hat sich eigentlich Oberbulle Mannichl von seinen Verletzungen erholt?

  3. Max Muster schreibt:

    Ich hatte mal einen Freund. Der meinte zu mir: Egal wie abgefahren und abartig Dir etwas erscheint, irgendwo passiert das gerade jetzt.

  4. EX-Sklave schreibt:

    Hallo Kb ! Fake ? Na klar !
    Wundert mich nicht bei dieser Römer-Stadt mit ihrer Flußgarnision / Militärlager
    „Deutz“.
    Wer war da eigentlich noch OB ? Ah ! Wie naheliegend: Herr Adenauer
    https://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Adenauer

    Und von welcher Partei ? Ah! Roms Gesandte
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Zentrumspartei
    http://deutsche-zentrumspartei.net/

    Merkel: Es ist alternativlos / also alternativ:
    AFD: Alternative für Deutschland
    Deutsche-Zentrumspartei: „Christlich-Konservative Wertepolitik als echte Alternative für Deutschland“

    Muuuuuaaaaahhhhhhhhhhhh !!!!!

    Auch wenn Frau Reker parteilos ist, ändert das nichts an der Tatsache, daß sie eine Vertreterin der Kapitalträger ist.

    MfG

  5. ki11erbee schreibt:

    @Ex-Sklave

    Ja, Köln ist ein ganz übles Pflaster.

    Wo wurden am 11.11.2011 die Akten von Mundlos und Böhnhardt geschreddert?

    Genau. Köln.

    Ist übrigens kein Witz mit dem 11.11.2011; das Leben ist manchmal ziemlich ironisch.

    Adenauer ist vermutlich der Grund dafür, daß Köln nur noch ein einziger korrupter Sumpf ist.

    Allein die Fresse vom Adenauer zeigt doch schon, was das für ein Mensch ist.

  6. Jim Jekyll schreibt:

    Detail am Rande: Auch schon beim „Lichterketten“-Initiator, dem Brandanschlag von Solingen, waren die netten Onkels aus Kölle dabei!
    http://www.spiegel.de/video/vor-20-jahren-der-v-mann-von-solingen-video-1352279.html

  7. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    Wahrscheinlich haben sie den Schredder sogar noch um 11:11 Uhr mit einem Kölle Alaaf eingeschaltet.

  8. smnt schreibt:

    Ja,
    was wurde aus den „Nebenopfer(n)“ bei dem Reker-„Attentat“ ?

  9. EX-Sklave schreibt:

    Vielleicht sollte sich Frau OB Reker mal das anschauen ! Ist zwar nicht Köln, gibt es dort aber auch:

    Für Flüchtlinge

    sorry

    für Siedler in Bremen

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/winterfeste-zelte-fluechtlinge-bremen-werden-aufgebaut-5964426.html#idVAnk0

    und Obdachlose Deutsche in der BRD

    Man muß sich für diesen Zustand nur schämen !

    Ja, und Nordkorea ist ein Verbrecherstaat.

    MfG

  10. ki11erbee schreibt:

    @Alex

    Wer sagt denn, daß die Schredder wirklich eingeschaltet wurden?

    Ist es nicht auch möglich, daß gar nichts geschreddert wurde und man nur behauptet, man habe alles geschreddert?

    Du darfst diesem Verbrecherstaat kein Wort glauben.

  11. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    Natürlich wurde dort niemals etwas geschreddert, sonst wäre es nicht möglich, dass im laufenden Hexenprozess zu München immer wieder Akten oder einzelne Unterlagen auftauchen, die dem „Staat“ in die Arme spielen. Mit dieser simuliertien Schredderaktion hat man lediglich dafür gesorgt, dass die ganzen den „Staat“ belastenden Akten niemals öffentlich werden – weil geschreddert.

  12. ki11erbee schreibt:

    @Alex

    Sehe ich genauso.

  13. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    Ich gewöhne mir einfach an, demnächst unter ironisch gemeinten Kommentaren ein

    *Ironie off*

    einzufügen. xD

  14. Alex schreibt:

    Übrigens sehr interessant, was die Lügenpresse über die heutige Aussage von Wohlleben berichtet. Ich bin auf das Wortprotokoll gespannt…

  15. BRÖ Insasse schreibt:

    Meine Deutschlehrerin (engagierte „Anti“faschistin) hat uns damals, als das Konstrukt des NSU aufkam, stolz erklärt, daß dies ein Ereignis sei, das Deutschland nachhaltig verändern würde. Ich hielt sie immer für eine Spinnerin, doch erst rückblickend wird mir klar, wie Recht sie hatte. Die CDU kann sich niemals wieder einen Rechtsstaat auf deutschem Boden leisten, die Abgeordneten wären alle geschlossen im Knast. Ich habe irgendwie das Gefühl, die Vorbereitungen zur Siedlungspolitik fingen um diese Zeit an, als auch das mit dem NSU bekannt wurde.

  16. ki11erbee schreibt:

    @BRÖ

    Natürlich, der „NSU“ war der Putsch der faschistischen Merkel-Clique gegen das System.
    Sein Hauptzweck war, die Getreuen hinter sich zu sammeln und die Gegner zu eliminieren.
    Ebenso die Gleichschaltung von Medien, Justiz, Polizei.

    Dasselbe wie 9/11 in den USA.

    Es gibt darum nur eine Art, zum Rechtsstaat zurückzukehren: mit einer Generalamnestie.

    Mein Vorschlag: Verfassungsschutz wird komplett abgeschafft, alle Mitarbeiter dort werden pensioniert und alle Akten geschreddert.
    Aber diesmal wirklich.

    Ist zwar recht teuer, die pensionierten Leute fürs Nichtstun zu bezahlen, aber es ist noch schlimmer, sie dafür zu bezahlen, daß sie das Volk terrorisieren.

  17. annonyn schreibt:

    Hat man beim VS eigentlich ausreichend Schredderkapazität bereit, um überhaupt in angemessener Zeit Wandschränke voll Ordner zu schreddern? Mit den normalen Teilen würde das doch ewig dauern…

  18. Alex schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Die „Siedlungspolitik“ (Ich verwende lieber den Begriff Vernichtungspolitik) wird/wurde schon länger betrieben. Der „NSU“ diente nur als Katalysator um den ganzen Prozess wesentlich zu beschleunigen und ihn auch einfach noch öffentlicher zu zelebrieren.

  19. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    Nur weil man sie aus dem Staatsdienst entlässt, heisst es doch nicht, dass es nicht genug Arbeit in diesem Land oder in anderen Ländern gibt.

    Überleg dir doch einfach mal, was die Natoländer alleine nur seit 2001 alles zerbombt haben… Ich finde im Wiederaufbau liegt auch die Möglichkeit zur Wiedergutmachung.

  20. Emanuel schreibt:

    Im juristischen Fachjargon würde dass vorgegaukelte Theater um Henriette Reker berechtigterweise unter StGB, „§ 145d Vortäuschen einer Straftat“ subsumiert. Henriette Reker hätte in einem Rechtsstaat somit niemals die Oberbürgermeister Wahl, sondern mit Fug und Recht einen sehr sehr langen von Reker selbst verschuldeten Aufenthalt im Gefängnis gewonnen

    mfg, Emanuel

  21. sk schreibt:

    Köln ist abends / bei Dunkelheit um die Domplatte herum auch nur noch in Gruppenstärke betretbar. Allerdings auch nur dann, wenn die Gruppe nicht aus metrosexuellen Gender-Studies besteht, das könnte im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose gehen.
    Was da rum läuft sind die Früchte des Kölschen Klüngels.

    Was weiß denn Wiki über Frau Reker zu berichten?

    „Darüber hinaus engagiert sie sich in Köln gegen Diskriminierung und Ausgrenzung ausländischer Mitbürger sowie gegen Rassismus.“

    „Eine ihrer ersten Amtshandlungen war die Verleihung des Heinrich-Böll-Preises an die Schriftstellerin Herta Müller.“

    Ok. Was weiß Wiki über Frau Müller?

    „Ihr Vater, ehemals Soldat der Waffen-SS in der 10. SS-Panzer-Division „Frundsberg“, verdiente seinen Lebensunterhalt als Lkw-Fahrer.“

    Der Papa hat also auch nach der Zeit bei der SS noch kräftig Gas gegeben.

    Und so einer verleiht man noch einen Preis? Frau Reker! Wie geht denn das!?

  22. diwini schreibt:

    Da fällt mir noch so eine Geschichte zu ein. Müsste jetzt etwas über 30 Jahre her sein: die Krefelder Krawalle! Wer waren denn die Steinewerfer? V-Leute! Ein Reporter von ‚konkret‘ hatte diese dabei fotografiert. Daraufhin wurden die Wohnung des Reporters und die Redaktionsräume der ‚konkret‘ gestürmt und durchsucht. Zum Glück war der Reporter so schlau, das Fotomaterial woanders zu bunkern. Wurde dann ja auch veröffentlicht. Peinlich für diesen Nicht-Staat. Aber was mich noch mehr erschreckt, dass immer noch so viele Menschen dieser Staatssimulation blind vertrauen.
    LG-Dirk

  23. Klartext schreibt:

    Helmut Schmidt:
    „ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.
    ZEIT: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?
    Helmut Schmidt:
    Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.“
    Und ich habe den Verdacht, dass Schmidt nicht den Verdacht hatte, sondern er wußte es.

  24. ki11erbee schreibt:

    @Klartext

    Wie soll Schmidt es nicht gewusst haben, er war doch der Drahtzieher im Hintergrund.

  25. Alex schreibt:

    Schmidt war ein lupenreiner Demokrat mit einer schneeweißen Weste.
    *Ironie aus*

    War am Tag seiner Beerdigung zufällig bei meinen Eltern und kam mal wieder in den „Genuss“ in einen Volksempfänger blicken zu dürfen. Schon krass, wenn man mal so im Geiste überschlägt wieviele Menschen durch die Hände derer gestorben sind, die Schmidt die letzte „Ehre“ erwiesen haben. Allein wenn ein Massenmörder wie Kissinger bei so ner Veranstaltung auftaucht, sollte man sich mal darüber Gedanken machen, was der Tote wohl für ein toller Mensch war.

  26. INGBWLer schreibt:

    Klartext
    @Killerbee,
    genauso meinte ich es. 😉
    @Alex
    Kissinger war der größte Kriegsverbrecher nach 1945 und bekam dafür den Friedens-Nobelpreis. Naklar, er hat ganze Regionen befriedet.
    Und jetzt versucht Osama ihm den Rang streitig zu machen, um seiner Vorabauszeichnung gerecht zu werden.

  27. Rheinwiesenlager schreibt:

    Das dieses Attentat nicht echt war habe ich damals gleich geschrieben,das wolltest du Killerbee aber wohl nicht gelesen haben. Ich verlasse mich seit einigen Jahren auf mein gesundes Bauchgefühl.Es hat sich als zuverlässig erwiesen. Ihr solltet auch alle mehr mit euren Sinnen und euren Verstand arbeiten und dabei einfach öfter darauf achten was eure Sinne euch sagen wollen. Wir leben im Zeitalter der Lüge. Die ganze Matrix die euch umgibt besteht zu größten Teil aus Lügen. Diese Lügen werden euch schon als Kleinkinder eingetrichtert um euch besser steuern zu können. Einen Teil dieser Lügen habt ihr ja schon durchschaut,sonst würdet ihr hier nicht lesen. Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken,das braucht Zeit und kommt wenn ihr es wollt.

  28. Alex schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Ich bin in einer Familie groß geworden, wo es total selbstverständlich ist sich auf seine „Innere Stimme“ zu verlassen. Manchmal ist es für Außenstehende erschreckend, wenn sie mitbekommen, wie präzise so ein „Bauchgefühl“ sein kann. Deswegen habe ich zum Beispiel auch schon ziemlich früh damit aufgehört meiner Mutter irgendwas vormachen zu wollen… Andere hatten es so leicht in ihrer Jugend!

  29. frundsberg schreibt:

    Etwas off-topic, aber paßt zum Thema. Das neue Jasinna-Video:

    Oder das Antifa-Kapitel im MULTI KULTUR REPORT:

    http://www.heimatforum.de

    CDU = Antifa

  30. BRÖ Insasse schreibt:

    Ich kann mich erinnern, daß Manfred Kleine-Hartlage in einer seiner Reden die Antifa schon vor Jahren als CDU-Organisation enttarnte.
    Bei mir in der Stadt wollten vor kurzem ein paar Jugendliche etwas gegen die (von ihnen genannte) Invasion tun. Zunächst war ich begeistert, doch schon bald ging es nur noch um Sure 9, Claudia Roth und die Legalisierung von Schusswaffen (wogegen allerdings nichts einzuwenden ist). Man darf den „Islamkritikern“ keinen Spielraum in einer Oppositionsbewegung geben!

  31. BRÖ Insasse schreibt:

    Ich bin Geldsystem mäßig eine absolute Null. Kann mir bitte irgendjemand erklären, was die Folgen der Leitzinserhöhung der FED sind? Tut mir leid, doch das Geld- und Zinssytem sind mir nach wie vor schleierhaft.

  32. Tobi schreibt:

    Na das dieses „Attentat“ ein Fake ist war mir von Anfang an klar. Dazu braucht es nur ein Blick in die Geschichte. So ziemlich jedes dieser „Opfer“ wurden danach gewählt.

    Also kein Stress, dieses Land ist aufgebaut auf Lügen und kann nur mit Lügen am Leben erhalten werden.

  33. Tobi schreibt:

    Achso. Beinahe vergessen. Wer hat denn die Anfrage gestellt? Scheinbar habe ich das überlesen.

  34. ki11erbee schreibt:

    @BRÖ

    Du musst das Geldsystem erst prinzipiell verstehen und nicht die Kinkerlitzchen, die jetzt ablaufen.

    Dein Kopf ist noch viel zu voll, als daß du meine Artikel verstehen kannst.
    Wäre dein Kopf leer, hättest du es schon längst begriffen.

  35. catchet schreibt:

    BRÖ Insasse

    die fed leiht der us-regierung geld.
    bisher war es recht billig.
    jetzt wird es teurer, was bedeutet, dass die regierung leistungen kürzt oder steuern erhöht.
    die geldmenge wird für die kleinen leute reduziert.
    gut für die fed, gut für die bonzen…aber schlecht für die kleinen leute.

    du kennst den spruch „geld arbeitet“.
    doch nicht das geld arbeitet, menschen arbeiten und ihnen wird es abgenommen, damit bonzen zinsen haben.

  36. Tyr schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Die KB-Artikel, über das Geldsystem (wie es sein sollte), hast Du aber schon verstanden, oder?

    Zu Deiner Frage. Das hat eigentlich kaum Folgen. Jetzt „müssen“ die privaten Banken (die Rothschild & Co. gehören) einen Bruchteil mehr an Zinsen zahlen, wenn diese von den privaten Zentralbanken (die Rothschild & Co. gehören) Geld „leihen“. Falls Du es für wichtig erachtest, die Sache mit den privaten Zentralbanken (bevor auch die für immer auf dem Müllhaufen der Geschichte landen) noch verstehen zu wollen, kann ich Dir die Doku „Goldschmied Fabian“ auf YT empfehlen. Da ist das echt simpel und verständlich erklärt.

    Man darf den “Islamkritikern” keinen Spielraum in einer Oppositionsbewegung geben.

    Sicher muss man aufpassen und den Fokus in Richtung der Verantwortlichen und der Wahrheit richten, aber ich glaube die meisten (mich eingeschlossen, ich war vor einiger Zeit auch noch als „Islamkritiker“ auf der Straße), in der Oppositionsbewegung und hier auf dem Blog sind durch diese Thematik erst wach geworden. Man muss sich bzw. die anderen dann nur weiterentwickeln. Das ist, wie ich denke, ein Prozess, den man nicht immer komplett überspringen kann, speziell wenn dieses Thema das ist, wodurch man erst aufwacht. Was wir zwingend brauchen ist Einigkeit und da ist Überzeugungsarbeit, natürlich nur bei Aussicht auf Erfolg, von jedem von uns unbedingt gefordert.

  37. Alex schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Außerdem war es dadurch den Banken in den letzten Jahren möglich (jedenfalls für die Öffentlichkeit, denn gekonnt hätten sie es auch so) den Leuten „billige“ Kredite zu verkaufen. Wenn jetzt die Geldmenge „reduziert“ wird, bedeutet es natürlich auch, dass viele Leute Probleme bekommen werden ihre Kredite zurück zu bezahlen.

    Um es auf gut deutsch zu sagen…

    „Die Bankster pfänden den Menschen demnächst mal wieder das letzte Hemd!“

    Letztlich wird gerade wieder eine Phase des Erntens eingeleitet und Reichtum von unten nach oben verteilt.

  38. BRÖ Insasse schreibt:

    @killerbee
    Was meinst du mit „dein Kopf ist zu voll?“

    Würdest du uns raten, eine Schusswaffe zu führen? Also wenn man damit umgehen kann.

    @ Tyr
    Daß Islamkritik ein Einstieg sein kann, die Matrix und das Lügengebilde zu durchschauen, ist mir sonnenklar, bei mir war es genau so. Nur halte ich persönlich von Stürzenberger und Co. nichts (mehr).

  39. ki11erbee schreibt:

    @BRÖ Insasse

    So bescheuert, daß du mir eine solche Frage stellst, kannst du doch wohl nicht wirklich sein, oder?

  40. Inländerin schreibt:

    @ Rheinwiesenlager

    „Das dieses Attentat nicht echt war …“

    Mein Bauchgefühl sieht das genauso.

  41. Alex schreibt:

    @ BRÖ Insasse

    KB meint damit sicherlich, dass du dich zu sehr mit unnötigen Details aufhälst. KB hat oft genug erklärt wie simpel das Geldsystem im Prinzip ist. Die Macht der Herrschenden basiert aber darauf, die einfachen Dinge, mit denen sie sich ihre Macht aufgebaut haben und auch erhalten wollen unter unnötigen Details („der Teufel steckt im Detail“) zu verbergen. Dadurch wirken ihre „Instrumente“ so umfangreich und komplex, dass jeder „Normalbürger“ glaubt, man müsse ein Experte sein um sich auf diesen Gebieten zurecht zu finden. Letzlich ist es alles nur eine große und geschickte Ablenkung!

    Konzentrier dich also einfach auf die wesentlichen Dinge. Es ist nicht von Belang, ob du verstehst, was das anheben des Leitzinses im Detail bewirkt. Wenn du wirklich verstanden hast, wie das aktuelle Geldsystem funktioniert, wirst du dir nicht mehr die Frage nach solchen Details stellen.

  42. Alex schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Wie oft hat KB hier schon geschrieben, dass ein Sturz der Machtelite nur friedlich von statten gehen sollte!?

    Deine Frage ist also absolut unverständlich!

    Das Geldsystem nicht zu verstehen ist eine Sache, aber diese Frage ist nicht nur äußerst diskreditierend für einen hervorragenden Blog, nein sie ist einfach nur Dumm!

  43. ki11erbee schreibt:

    @Alex

    In meinem obigen Artikel habe ich geschrieben, daß der gefährlichste Widerstand der gewaltlose ist und daß die Geheimdienste alles versuchen, um harmlose Leute zu Kriminellen zu machen.

    Wirklich: wie dumm muss man sein, um seinen Feinden diese Arbeit abzunehmen und ihnen den Vorwand zu liefern, mit Gewalt gegen einen vorzugehen?

    Wenn alle Menschen in Deutschland eine Waffe tragen dürfen, dann ist es etwas anderes. Aber solange in Deutschland nur die Kriminellen bewaffnet sind, macht man sich dadurch selber zu einem.

    Gandhi war sicherlich einer der gefährlichsten Menschen der Welt und trug auch keine Waffe.

    Wer bei Waffe nur an Pistole denkt, der hat sowieso nichts begriffen.

  44. Alex schreibt:

    @ki11erbee

    Ich habe das verstanden. Letzlich wurden alle Bewegungen, welche in den letzten Jahrzenten der Elite hätten gefährlich werden können, durch Staatsdienste unterwandert, radikalisiert, bewaffnet und zum Schluß politisch vernichtet. Durch diese Taktik nimmt der Staat einer jeden Bewegung den Rückhalt in der Bevölkerung, da ein „normales“ Volk die Gewalt ablehnt.

    Aber wenn ich solche Fragen lese, bekomme ich Herpes und mir geht die Galle hoch!!! Wie gesagt, ich freue mich jeden Tag über deinen tollen Blog und die vielen intelligenten Kommentare deiner „Besucher“. Denn dadurch weiss ich, dass ich nicht alleine bin. Allerdings habe ich auch verstanden, wie schnell so eine herausragende Arbeit zu nichte gemacht werden kann. Daher denke ich, dass man solchen Fragen nicht nur als Blogbesitzer, sonder auch als Konsument entschieden entgegen treten muss. Und nicht nur der einzelne Konsument, sondern alle die deinen Blog ähnlich wie ich ihn betrachte sollten sich gegen solche schädlichen Aüßerungen wehren/äußern.

    Unsere Waffe ist stärker als jede Pistole dieser Welt… Am Ende wird die Wahrheit siegen!

  45. ki11erbee schreibt:

    @alex

    Wenn du eine emailadresse angibst, muss ich nicht jeden Kommentar von dir manuell freischalten.

  46. Alex schreibt:

    Alles klar… Wusste ich nicht. Dachte du schaltest alles manuell frei, damit du zur Not vorab zensieren kannst. 😉

  47. Rheinwiesenlager schreibt:

    Nochwas zum Geldsystem. Das derzeitige Fiatmoney ist gleichzeitig auch Schuldgeld weil es immer nur dann in den Geldkreislauf fliest wenn ein Kredit
    gegeben wird. Jetzt kommt der fatale Trick ! Es wird immer nur die Geldmenge des Kredits in den Kreislauf gegeben,nicht mehr. Es werden für den Kredit aber Zinsen und Zinseszinsen verlangt.Da dieses Geld im Kreislauf fehlt muß der Kreditnehmer dieses Geld anderen abjagen und daher gibt es in diesen System
    nur Verlierer,bis auf die Banken die den Kredit geben.

  48. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Genau. Und das bedeutet im Endeffekt, daß die Geldmenge mit jedem Kredit kleiner wird, weil der Kreditgeber nicht nur sein Geld wiederhaben will, sondern auch noch die Zinsen.

    Darum hat die Geldmenge in Griechenland kontinuierlich abgenommen, obwohl die Kredite immer höher wurden.

  49. Alex schreibt:

    @Rheinwiesenlager/ki11erbee

    Das Geldsystem in 7 Sätzen nahezu perfekt erklärt!

    *Daumen hoch*

  50. Schmirgel schreibt:

    Du hast die Rockerclubs vergessen ;-))

    Also ich denke die ganze Familie „Vogel“ ist vom Dienst :-))

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149940353/Pierre-Vogels-Vater-ist-ein-Hells-Angel.html

  51. Hunter Jo schreibt:

    Eben gelesen im Kommentarbereich bei YT

    … Die Polizei, egal in welchem Land, ist der Feind des Bürgers. Sie ist die größte Verbrecherorganisation der Welt. Sie machen die Drecksarbeit für noch viel größere Verbrecher, den Regierungen.

  52. Helga schreibt:

    Wenn alle Meschen in Deutschland eine Waffe tragen dürften !
    Ergibt sich die Frage :was würde dann passieren ?
    Die Antwort ist einfach, Nix !
    In der Presse steht, die Bundesbürger rüsten sich verstärkt mit allerlei legalen Waffen aus.
    Na Super, da freuen sich die Importeure von scharfen Gewürzen und die Produzenten von Schreckschußwaffen und deren Munition lassen schon mal die Sektkorken knallen .
    Welchen Nutzen haben all diese schönen Dinge?
    Nix!
    Der fett gefressene bundesdeutsche Wohlstandsbürger,mit Helfersyndrom, kann eins nicht mehr , es wurde ihm über Jahre wohlweislich systematisch abgewöhnt , „kämpfen“.
    Er müßte ja , im Konfliktfall,in der Lage sein,seine schönen Waffen im Handtäschen auch effektiv anzuwenden.
    Da aber Waffen , genau wie das Wort „Autobahn“,böse , haben sie sich verweigert deren Gebrauch zu erlernen bzw mindesten nach Kauf der Ware deren Beipackzettel zu lesen.
    Da steht zum Beispiel :beachten Sie die Windrichtung , sonst liegen sie selbst am Boden 😉

    Die einzigen die noch „kämpfen“, sie reden auch täglich in Presse Funk TV darüber , sind unsere gewählten Volksvertreter .
    Die,die diese kämpfenden Volksvertreter wählen, bezahlen lieber Rechtschutzversicherungen und damit ihre windigen Anwälte.
    Kämpfen, im Sinne des Wortes , tun die in ihren Leben nicht !

  53. Hunter Jo schreibt:

    Nur die ersten 20 Sekunden sind lustig. Rest ist Zeitverschwendung.
    Kurzfassung/Hauptdarsteller: Neubürger mit Messer + SEK-Bulle mit Pistole.

  54. alexander schreibt:

    ohje – dann macht ein vorfall den ich (wir) vor vielen jahren erlebt habe(n)sinn. startbahn west demo – ich (wir) haben gesehen wie ein polizist von fischer (Joschka Fischer) und seiner truppe abgestochen wurde – der polizist ist verstorben aber nie wurde geklährt wer der täter war – ich hatte noch jahre später kontakt zu dem bruder des getoetenden polizisten der auch im einsatz startbahn west war (die brüder wohnten in koeln) der bruder hat auch nie verstanden warum nie anklage gegen die täter aber andere unbeteiligte erhoben wurde. auf dem polizei video war zu sehen das fischer (Joschka Fischer) zugestochen hat sagte der bruder mir zwei jahre später in koeln als ich ihn in seiner wohnung besucht habe. war Joschka Fischer auch ein „staatsterrorist“ bzw.ist der sogar als minister den yugoslavien krieg angezettelt hat.

  55. Pingback: Einträge ab 17.12.15 | Jochen Lembke Blog – jenseits der Lügenpresse

  56. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Hunter Jo

    In den ersten Sekunden des Videos geht alles sehr schnell vor sich, aber für mich sieht das nach einer De-facto-Hinrichtung aus. Der Messermann war offenbar dabei, sich von den Vermummten WEGzubewegen. Dann VIER Schüsse aus nächster Nähe, meine Herren!

    Das Video erinnert an die erschreckenden Filmaufzeichnungen von Polizeigewalt gegen Neger in den USA. Solche Aktionen sollen offenbar an der Eskalationsschraube drehen. Vielleicht dürfen die „Sondereinsatzkräfte“ hier auch jeweils an Randgruppen „üben“, was sie im Zweifelsfall mit uns allen tun sollen.

  57. Alex schreibt:

    Und dank der Misere gibt es jetzt mit BFE+ noch eine weitere „Elite(n)einheit“! Man, was fühle ich mich heute morgen sicher… 😑

  58. Alex schreibt:

    @alexander

    Es läuft immer nach dem gleichen Schema..

  59. Inländerin schreibt:

    Richtig. Heute morgen im Radio: „Die Niedersachsen kaufen immer mehr Waffen wegen diffuser Ängste“. Was kommt als nächstes (von KB schon lange vorausgesagt): Der Schrei nach mehr Überwachung, um die „Terrorismus-Gefahr“ abwehren zu können. Die CDU wird’s dann schon richten.

    Es sei denn, daß das „Sand im Getriebe“ mehr wird.

  60. Alex schreibt:

    @alexander

    Ich habe das Video von einer Demo in Frankfurt wiedergefunden, auf der ich damals selbst war. In dem Video sieht man wie schwarz vermummte Randalierer zuerst von Zivilpolizisten und später auch von Streifenpolizisten in „Sicherheit“ gebracht werden. Die Frage, warum diese netten Vermummten nicht verhaftet sondern in Sicherheit gebracht werden, kann sich hier vermutlich jeder selbst beantworten.

    Der Tenor den man in der Lügenpresse am nächsten Tag nachlesen konnte, war das mal wieder eine Demo durch wenig Inhalt, dafür aber durch ihr Gewaltpotenzial aufgefallen ist.

  61. weber2010 schreibt:

    Es ist doch klar das wir ein 2-Klasse-System haben, UND, damit die unteren Klasse nicht auf die Idee gekommen zu DENKEN wird fleißig in den Hirnwindungen manipuliert. Sehr schön zu lesen auch hier: https://apokalypse20xy.wordpress.com/2015/11/27/staatsanwalt-stefan-levin-und-richter-joerg-schmitt-kaempfen-fuer-das-zweiklassen-recht-z-k-oliver-garcia-delegibus-spd-frohnhausenrichterin-dr-maiberg-essen-richterin-astrid-rohrschneider/

  62. Max Muster schreibt:

    Für alle, die des Englisch mächtig sind…

    https://www.rt.com/news/326198-putin-2015-media-marathon/

    Der Livestream. Das vergleiche man wertfrei bitte mit dem Parteitag der CDU.

    „Man möge die andere Seite hören“
    CATO

  63. Anonymous schreibt:

  64. Hunter Jo schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth
    Du sagst : De-facto-Hinrichtung aus…. Ja, ist es. Zweifelsfrei.
    Bimbo hat zwar anderen Bimbo mit Messer verletzt und haut nun ab.
    Sportliche junge Bullen hätten andere Möglichkeiten ihn zu fangen und nur bei tatsächlicher Gefahr wird geschossen. Ich wollte euch nicht zumüllen und aus Angst hier zensiert zu werden, hab ich und lass ich, Ausbildungs-Lektionen amerikanischer Cops – und nun auch bei deutschen Bullen, nicht zu erwähnen.
    Soviel sei aber gesagt, die Waffe wird wohl öfters gezogen gehalten, vorerst noch mit Lauf nach unten.

  65. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  66. Emanuel schreibt:

    Appendix zu 16. Dezember 2015 um 15:43 Emanuel

    Es könnte sich bei der im Video gezeigten Person tatsächlich um Henriette Reker handeln. Davon darf mMn sogar ausgegangen werden. Allerdings, wenn man sich die Physiognomie von der doch etwas hager und kränklich wirkenden Henriette Reker mal genauer betrachtet, könnte dieser im Video gezeigte Rettungseinsatz, möglicherweise aufgrund eines bei Henriette Reker plötzlich eingetretenen Herz-Kreislauf Problems gefolgt sein, was die BRD-Junta ihrem Stand entsprechend, gleich für deren schädigenden Krampf gegen Räächts verwertete, mit der schädigenden Absicht, zusätzlich den Straftatbestand § 108a Wählertäuschung zu erfüllen. Nur so ein Gedanke.

    mfg, Emanuel

  67. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Udo Voigt ist selbstverständlich KEIN V-Mann 😀

    „Ich fahr halt durch die Ortschaften, und wenn ich da drei oder vier Glatzen am Marktplatz stehen sehe, halt ich an.“

    http://www.zeit.de/2004/52/voigt_kurz/komplettansicht

  68. Hochwasserpegel schreibt:

    Hallo Killerbee nochmal, bei der Frau im Video vom Reker Attentat – die auf der Bahre wegtransprotiert wird und offenkundig nicht schwer verletzt ist handelt es sich NICHT um Reker, Es handelt sich um eine „Marliese B.“ (CDU), einer „Kollegin am Wahlstand“ von ihr. Kleidung ist auch anders als die von Rekers an dem Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s