Zschäpe lügt wie gedruckt (2)

.

NSU schwarzweiß

(„I am just a patsy!“)

.

Ich möchte hier erst einmal einen Fakt wiederholen, den man gar nicht oft genug nennen kann:

es gibt an den Tatorten KEINERLEI Beweise für die Anwesenheit des „Trios“ Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt oder Beate Zschäpe (BMZ)

Das ist wichtig!

Es ist im Gegenteil so, daß man bei den Überfällen, die man BMZ zuschreibt, DNA oder Fingerabdrücke der Täter isolieren konnte, die nachweislich

NICHT

mit dem Trio übereinstimmen.

.

In der Kriminalistik wertet man so etwas als Entlastungsbeweis!

Um es also ganz klar zu sagen:

Die Spurenlage an den Tatorten ist nicht „negativ“ in dem Sinne, daß keine Spuren vorhanden sind,

sondern die Täter haben Spuren hinterlassen, die NICHT von BMZ stammen können und sie dadurch eindeutig entlasten!

.

Ich zitiere folgende Passage aus einem Artikel bei „Friedensblick“:

Weiter gab es DNA auf dem Hemdsärmel eines Bankangestellten, der sich eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Räuber lieferte. Dem Mann wurde von dem einzelnen Mann in den Bauch geschossen. Der Überfall ereignete sich am 5.10.2006 in Zwickau.

“Laut Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung konnten keine DNA-Spuren von Uwe MUNDLOS und Uwe BÖHNHARDT auf dem Hemdsärmel nachgewiesen werden.”

.

Lest euch bitte den Artikel bei „Friedensblick“ noch einmal ganz durch, er ist nicht lang und sehr erhellend (LINK).

Also im Klartext: ein einzelner Mann überfiel Anfang Oktober 2006 in Zwickau eine Bank, rangelte mit einem Angestellten und hinterließ dabei seine DNA.

Und diese stimmte WEDER mit Mundlos, NOCH mit Böhnhardt überein.

Daraus folgt:

Sie waren es nicht!

Ganz einfach!

Was gibt es dann da noch zu überlegen?

Wozu machen wir denn DNA-Tests?

.

So, und was sagte heute Zschäpe aus (bzw. ließ verlesen)?

Ich zitiere:

Anfang Oktober 2006 beging Uwe Böhnhardt den Überfall auf die Sparkasse in der Kosmonautenstraße in Zwickau. Wir hatten kein Geld mehr.

Das Geld aus den Überfällen im Mai 2004 war verbraucht.

Ich war an den Vorbereitungshandlungen und an der Tatausführung nicht beteiligt.

Uwe Böhnhardt deutete zwar an, dass er in Zwickau etwas vorhätte, teilte jedoch keine Einzelheiten mit, insbesondere nicht sein Vorhaben, einen Überfall alleine zu begehen.

.

Sorry, DAS KANN NICHT SEIN!

GEHT NICHT!

Denn wenn Böhnhardt es gewesen wäre, hätte man seine DNA dort gefunden, aber die DNA stammt von  jemand anderem!

Ich meine, wollen die einen hier verarschen?

.

Mal ganz im Ernst, vielleicht haltet ihr das ganze für nicht wichtig, DNA hin und her, trallala.

Versteht ihr überhaupt nicht die Implikationen dieser Art von Beweisführung?

Ich frage mal ganz konkret:

Wie wollt ihr oder irgendjemand in Zukunft in diesem Drecks-Staat noch eure Unschuld beweisen?

Angenommen, man findet eine Leiche und der Mörder hat Fingerabdrücke und seine DNA am Tatort hinterlassen.

Nun geht ihr mit reinem Gewissen zur Polizeiwache, lasst eure Fingerabdrücke untersuchen und gebt eine DNA-Probe ab.

Am nächsten Morgen steht die Polizei vor eurer Tür und verhaftet euch: Mordverdacht.

.

Ihr fragt: „Herr Komissar, sind meine Fingerabdrücke am Tatort gefunden worden?“

„Nö, keine Übereinstimmung.“

„Stimmt etwa meine DNA mit der am Tatort überein?“

„Nö, auch nicht.“

„Und warum halten Sie mich dann für verdächtig?“

„So halt.“

.

hammer kopf

.

Wenn man diese Linie der BRD-Schandjustiz konsequent zu Ende denkt, dann sind alle Gerichts-Urteile, die auf naturwissenschaftlichen Methoden beruhen, hinfällig.

Wenn DNA-Untersuchungen und Fingerabdrücke nach Belieben ignoriert werden können, muss das in beide Richtungen gehen.

Das bedeutet:

Jeder Mensch, der in Deutschland aufgrund von Fingerabdrücken oder DNA-Tests schuldig gesprochen wurde, ist unverzüglich freizulassen.

Jeder Mensch, dessen Unschuld über Fingerabdrücke oder DNA-Tests bewiesen wurde, ist vorsorglich einzusperren.

Oder?

Ist doch die einzig konsequente Herangehensweise!

Ich kann nicht einmal, wenn es mir passt, Fingerabdrücke/DNA als Beweis nehmen und ein anderes Mal ignorieren.

.

Ich mache keine Witze, wenn ich sage, daß die beschissene CDU/CSU für mich mittelalterliche feudal-faschistische Parteien sind.

Die Ergebnisse von DNA-Analysen einfach beiseite zu wischen und zu sagen: „Nö, die waren das aber trotzdem“

ist auf demselben Niveau wie „Die Elisabeth sah ich des nachts mit eigenen Augen auf einem Besen um den Brocken fliegen, bei meiner Treu Euer Ehren!“

Wozu Naturgesetze?
Wozu überhaupt Gesetze?

Die Obrigkeit entscheidet nach Gutdünken, wer schuldig und wer unschuldig ist.

Physik, Chemie, Molekularbiologie und Fingerabdrücke sind Teufelszeug!

Wenn das so weitergeht, holt Götzl bald wieder die „Eiserne Jungfrau“ aus dem Keller…

.

eiserne jungfrau

.

Die CDU/CSU ist die Pest in Europa.

Der schwarze Tod.

Ein Rückfall ins Mittelalter.

Und schuld daran sind die dummen Arschlöcher, die diese Parteien wählen oder gar nicht wählen.

(Teil 3 mit weiteren Knallern demnächst)

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Zschäpe lügt wie gedruckt (2)

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Alex schreibt:

    Und es war ja nicht nur bei dem Bankraub 2006 so… 26 Tatorte, über 4000 DNA Abgleiche und noch mehr genommene Fingerabdrücke –> 0 Treffer mit BMZ.

    Meines erachtens hat Frau Zschäpe heute einen schlechten Deal gemacht! Sie hat zu 100% die Staatslügen in Sachen NSU bestätigt und dabei den Staat selbst von jeglicher Beteiligung an den Taten frei gesprochen. Jetzt ist der Weg frei für Sie um geselbstmordet zu werden… Die Nervenzusammenbrüche haben ja schon eingesetzt. Ich bin jedenfalls gespannt, wie lange Sie was von ihrem Deal haben wird.

  3. Inländerin schreibt:

    Ja, ki11erbee, das mit dem willkürlich Verhaften und dem willkürlich Verurteilen ist mir auch schon durch den Kopf gegangen.
    Mir ist in meiner Ausbildung eingeimpft worden, daß ich – wenn es um Forschungsergebnisse geht – nur das behaupten könne, was ich auch stichhaltig beweisen kann.
    In einem Willkürstaat ist so etwas nicht mehr nötig.

    „Ein Rückfall ins Mittelalter.“

    Na klar, deswegen auch die Verdummung auf allen Ebenen.

  4. Stuhlmaster schreibt:

    Ich hoffe nicht, das irgendjemand erwartet, das man es in diesem amerikanischen Okkupanten-Staat mit einem rechtstaatlichen Verfahren zu tun hat.
    Die BRD ist der Besatzer und sie verhält sich wie einer.

  5. ki11erbee schreibt:

    @Stuhl

    Das ändert nichts daran, daß die meisten Bürger in Deutschland den Faschismus durch ihr Wahlverhalten (CDU/CSU/SPD/Grüne/Nichtwählen) unterstützen

    und daß die Beamten verpflichtet sind, bei diesen Schweinereien nicht mitzumachen.

    Der angebliche „Besatzungszustand“ ist eine Ausrede für Feiglinge, nichts zu tun.

    Afghanistan ist auch besetzt, trotzdem haben die Afghanen mehr Würde und Stolz als Deutsche.

  6. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ja und es gibt keinen Grund Angst zu haben in diesem Lande. Wenn sie Angst haben gehen sie in eine Kirche und schauen sich ein christliches Bild an oder lesen sie die Bibel Zitat Merkel (Das muß gerade die sagen 😦 )

  7. BRÖ Insasse schreibt:

    Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte. Grade läuft im ORF ein Bericht über die „Terroristin mit Kussmund, Beate Zschäpe“.
    Habe gerade ihren Anwalt gesehen.
    Hat noch wer das Gefühl, daß dieses Arschloch bei Gerichtsshows mitgespielt hat? Mir kommt seine Stimme so bekannt vor. Naja, ein guter Schauspieler ist das sowieso.

    Danke killerbee, für mich ist der NSU der Lackmustest für jeden Blog.

  8. Tyr schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Hat noch wer das Gefühl, daß dieses Arschloch bei Gerichtsshows mitgespielt hat?

    🙂

    Das Schlimme ist, mich würde es nicht mal wundern…Das Merkel-Regime und das, was dazu gehört ist glaube ich der Tiefpunkt dessen, was die Zivilisation/Evolution jemals hervorgebracht hat.

  9. BRÖ Insasse schreibt:

    Hab ihn gegoogelt.
    Er war TV Anwalt bei „Richter Alexander Hold“.
    Wusste doch, daß ich den kenne.

    Unfassbar, in diesem Land verwundert einen gar nichts mehr.

  10. fatfreddy81 schreibt:

    Dieser Fall ist ein gutes Beispiel für ein Zitat aus einem deiner älteren Artikel.: „Es gilt nur noch das Recht des Stärkeren. Gesetze sind nicht mehr das Papier wert auf dem sie stehen. Wer keine Macht hat, hat auch kein Recht.“

  11. Baldur schreibt:

    Dieser schmierige Anwaltstyp hat wahrscheinlich eine Karriere vor sich, aber wer sagt denn, daß er nicht aufgrund seines Wissens zu dem Fall auch zur Gefahr werden könnte und für einen Unfall vorgesehen ist? Wenn ich da allein an die letzen beiden Zeugen denke….die Frau mit der Lungenembolie und dem jungen Mann, welcher auf dem Weg zur Aussage in seinem Fahrzeug verbrannte, Zufälle gibts…..
    Als Schüler wurden uns damals voller Stolz die Vorzüge der Gewaltenteilung erläutert.
    Wie siehts dennn tatsächlich aus…Die Legislative verwendet einfach die Judikative und die Exekutive direkt gegen den Bürger.
    Also gibt es keine Gewaltenteilung, also ein totalitäres System.

  12. RondoG schreibt:

    Das deutet darauf hin, dass es zwei Mundlos und zwei Böhnhardts gegeben haben könnte. Einmal die offiziellen und einmal zwei andere Personen mit falschen „echten“ Papieren. Wenn man dies berücksichtigt, dann kann man sich einen Reim drauf machen und die Sache sieht schon wieder ganz anders aus. Oder die DNA- und Fingerabdruckdaten wurden von vornherein vertauscht. Nur so ist ist es zu erklären, dass diese „Eindeutigkeiten“ bei der Vernehmung fallen.

  13. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  14. Knurx schreibt:

    Die „Aussage“ von Zschäpe genau JETZT ist eine Inszenierung, um die Bevölkerung vom völkerrechts- und grundgesetzwidrigen Deutschland-Einsatz in Syrien abzulenken. Passend dazu auch die Kürung von Merkel als Person des Jahres 2015 durch das Times Magazin – der Versuch, Merkels Image aufzupolieren. Ist nur die Frage, ob die Deutschen blöd genug sind, darauf reinzufallen.

  15. Ich schreibt:

    Guten Morgen.
    Ich möchte mal aus eigener Erfahrung berichten.
    Ich würde in den 90er Jahren zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt.
    Da man mich für politische Straftaten schlecht belangen konnte, wollte man mir eine Fahrerflucht anhängen.
    Eines Morgens standen Polizeibeamte vor meiner Haustür und meinten sie müssten eine Lackprobe von meinem Kfz nehmen. Ich fragte nach dem Grund und sie sagten verdacht auf Fahrerflucht.
    Lackprobe wurde also genommen und von einem Gutachter untersucht.
    Gutachten fiel negativ aus!!!
    Wurde vor Gericht auch so verlesen. Ich dachte Okay, das kann dann ja nur Freispruch geben. Aber zu früh gefreut. Dem Richter war das einfach Scheißegal und brummte mir 18 Monate ohne Bewährung auf.
    Haftantritt nach Aufforderung. (Diese ließ sechs Monate auf sich warten).
    Etwa 4 Wochen nach der Verhandlung sprach mich in einer Gaststätte ein Mann an. Er meinte das er etwas für mich tun könne, wenn ich bereit wäre ihn mit Informationen zu versorgen. (Das Gerichtsurteil würde einfach verschwinden). Natürlich lies ich mich nicht darauf ein.
    Einberufung kam und ich stellte mich zum Haftantritt.
    Die Möglichkeiten dich im Knast zu brechen sind schon Hammer auch ohne direkte Gewalt.
    Als nationaler Deutscher landest du natürlich im Türkenbau weil woanders ist leider kein Platz.
    Mein Tee enthielt plötzlich THC obwohl ich nie etwas mit Drogen zu tun hatte. Aber ein staatlicher Gutachter stellte das fest.
    Zellentüren öffnen sich wie von Geisterhand, weit und breit kein Wärter. Dafür zehn Albaner die dich nach deinen Problemen fragen..
    Zellendurchsuchungen zehn mal so häufig wie bei allen anderen..
    Meine Post verschwindet immer wieder..
    Und so weiter…
    Nach 18 Monaten bin ich gestärkter raus wie ich rein bin. (Was nur bei den wenigsten so war).
    Zum Abschied sagte man mir das wir uns bald wieder sehen. (Was nicht passierte).
    Draußen wieder neue Arbeit gefunden. Nach drei Wochen Kündigung.!!! Der Chef meinte ich solle erst mal meine Angelegenheiten mit dem Staat bereinigen. Er hatte Besuch!!!
    Dies nur mal zu den Möglichkeiten des Staates. Und da gibt es mit Sicherheit noch einiges mehr.

  16. Tyr schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Hast Du dazu ne Quelle und/oder einen Zeitraum, wann das ungefähr gewesen ist? Ein Video mit dem Schauspieler(!) in Aktion würde sich, wie ich denke schnell, weit und nachhaltig verbreiten.

  17. Alex schreibt:

    @ Tyr

    Hab ihn auch mal bei Google gesucht, leider ohne Erfolg. Daher würde ich mich deiner Bitte um einen Link anschließen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s