Der praktische Moslem

.

islam theater

.

Seit dem 11. September 2001 befinden wir uns eigentlich im 3. Weltkrieg; dieser trägt die Bezeichnung „Global War On Terror“.

Er hat kein Ziel und darum kein Ende.

Es gibt keine Kriegserklärungen, keinen Friedensvertrag, die Genfer Konvention und auch sonstige Regeln der Kriegsführung sind außer Kraft gesetzt.

Wer sind die Parteien in diesem Krieg?

Auf der einen Seite haben wir den Westen, also USA und seine Komplizen in Europa (England, Frankreich, Deutschland).

Seine Gegner sind der Nahe Osten und Nordafrika; diese Länder werden fast ausschließlich von Moslems bewohnt.

Eigentlich handelt es sich also um einen Konflikt „Christen“ gegen Moslems.

Und warum will der Westen unbedingt Krieg gegen diese Länder führen?

Es geht um Geopolitik und der Nahe Osten ist nach wie vor aufgrund der Ölvorkommen eine strategisch wichtige Region.

.

Welches Problem hatte der Westen bei diesem Krieg?

Den niedrigen Entwicklungsstand der islamischen Welt und damit verbunden dessen niedrige Angriffslust.

Mag ja sein, daß die Moslems aufgrund der Situation in Palästina auf den Westen nicht gut zu sprechen sind.

Aber kein islamischer Staat ist doof genug, deswegen einen Angriff auf die USA, Deutschland oder Frankreich zu starten.

Stellt euch nur mal die Schlagzeilen vor:

„Tunesien erklärt den USA den Krieg“

oder

„Afghanische U-Boote im Bodensee aufgetaucht“

oder

„Syrisches Panzerbataillon vor London“

.

idefix vogel

.

Komplett idiotisch.

Das heißt: hätte der Westen darauf gewartet, daß ein islamisches Land von sich aus die NATO angreift, damit die NATO dann einen Vorwand hat, die islamischen Länder anzugreifen, so hätte er ewig warten können.

Die Moslems waren also der Alptraum der NATO:

FRIEDLICHE MOSLEMS

Nicht deshalb, weil sie den Westen und unsere Lebensart so toll fanden.

Sondern weil selbst sie schlau genug waren zu wissen, daß sie einen Krieg gegen die NATO niemals gewinnen können.

.

Tja, und was macht man da, wenn einem der Gegner nicht den Gefallen tut, einen anzugreifen?

Man macht einen FALSE FLAG.

Um welchen es sich dabei handelte, brauche ich wohl nicht großartig zu erwähnen…

.

911 jet fuel

.

Aus Sicht der Geostrategen war der 11. September der Beginn des Krieges gegen den islamischen Teil der Welt.

Doch diese Leute wussten auch, daß sich irgendwann Kriegsmüdigkeit beim Volk einstellen würde.

„Was, wir sollen noch ein Land angreifen? Reicht es nicht langsam?“

Und nun waren die Psychologen gefragt!

Wie schafft man es, den Hass auf Moslems ständig am Köcheln zu halten, so daß die Menschen im Westen auch jetzt, nach fast 15 Jahren, immer noch begeistert klatschen, wenn der Westen wieder in ein islamisches Land einfällt?

.

Die Lösung lautet „Invade them and Invite them“.

Wenn die Moslems einfach nur in ihren Ländern bleiben und dort vom Westen angegriffen werden, gibt es quasi keine Gefahr für die Zivilbevölkerung des Westens, weil die islamischen Staaten keine Vergeltungsangriffe durchführen können.

Es kommt dann vielleicht sogar zu Friedensbewegungen in der westlichen Zivilgesellschaft, ähnlich wie beim Vietnamkrieg.

Das musste man unter allen Umständen verhindern!

Also musste man den Anteil von Moslems in der einheimischen Zivilbevölkerung erhöhen.

Und diese Moslems sollten nicht irgendwelche sein.

Je radikaler, je krimineller, je gläubiger, umso besser.

Je mehr die Moslems den Menschen im Westen auf die Nerven gehen, desto höher die Akzeptanz für die Kriege.

Die beste Methode dafür ist natürlich Terror.

.

hollande

(Guter Schauspieler)

.

Dieser Terror jedoch muss staatlich orchestriert sein; er muss jederzeit beherrschbar bleiben.

Der Staat will keine Moslems, die Politiker, also ihn selber, angreifen.

Der Staat will Moslems, die die Zivilbevölkerung terrorisieren.

Stellt euch mal eine Frage:

Seit wann gibt es „Intensivtäter“?

Seit 1970? Seit 1980? Seit 1990?

Nein, es gibt sie erst seit etwa 2000!

Was für ein Zufall, nicht wahr?

Ausgerechnet dann, wenn der Westen beschließt, die islamischen Länder anzugreifen, fangen die Behörden an, islamische Kriminelle immer wieder auf das Volk loszulassen.

Komisch…

Wenn ich Verschwörungstheoretiker wäre, würde ich glauben, daß da ein Zusammenhang besteht!

Und eigenartig, daß die Richterin Heisig, die forderte, man müsse jugendliche Intensivtäter zeitnah bestrafen, um sie so wieder auf den richtigen Weg zu bringen, auf einmal depressiv wurde und Selbstmord beging; inklusive Hund.

Man könnte da fast auf die Idee kommen, sie wäre vom Staat ermordet worden, als Zeichen für andere Mitglieder der Justiz, daß der Staat diese Intensivtäter braucht, weil sie einem größeren Zweck dienen und er darum alle beseitigt, die diese Form der Kriminalität bekämpfen wollen.

.

ende der geduld

.

Wir haben es also beim islamischen Terror zuhause und dem „Krieg gegen den Terror“ im Nahen Osten mit zwei Seiten derselben Medaille zu tun.

Solange der Westen im Nahen Osten Krieg führen will, solange wird er mit seinen Geheimdiensten Terroranschläge zuhause verüben/zulassen.

Weil er diese Terroranschläge zuhause eben braucht, um die Legitimation für die fortgesetzten Kriege zu haben; siehe Paris.

Weil diese vermeintlich islamischen Terroranschläge Akzeptanz bei der Bevölkerung schaffen, Moslems in ihrer Heimat zu überfallen.

Und nicht zuletzt, weil diese Terroranschläge dem Staat den Vorwand liefern, um zuhause einen diktatorischen Polizeistaat zu errichten.

.

lord helmchen

(Die Polizisten in Bayern gehören zur dunklen Seite der Macht; das sieht man schon an ihrer Ausrüstung)

.

Wenn man das versteht, begreift man auch, warum sich der Westen mit Händen und Füßen gegen eine Re-Nationalisierung wehrt.

Würde man Moslems von Nicht-Moslems trennen und Kriminalität wirksam bekämpfen, so käme der „War on Terror“ irgendwann zum Erliegen.

Indem man jedoch durch die Siedlungspolitik dafür sorgt, daß Moslems sich nun dauerhaft in unseren Ländern aufhalten, hat man den Konflikt dauerhaft nach Hause importiert.

.

Ich komme nun zur eigentlichen Überschrift: „Der praktische Moslem“.

Der schlimmste Moslem, aus Sicht der NATO, ist wie gesagt der friedliche Moslem: der taugt zu nichts.

Nein, was ich brauche sind dumme, gewalttätige, radikalisierbare Moslems!

Je fundamentalistischer, desto besser.

Je fordernder, desto besser.

Denn je mehr Verbrechen sie begehen, je mehr sie uns mit ihren Forderungen auf den Geist gehen, desto weniger haben wir dagegen einzuwenden, wenn man ihre Länder überfällt, um sich „zu verteidigen“

.

muslim

.

Das praktische bei Moslems ist ihre Religion.

Gläubige Moslems laufen mit einem eingebauten „Roten Knopf“ durch die Gegend.

Und der Westen ist natürlich nicht blöde und drückt diesen „Roten Knopf“ immer genau dann, wenn er ihn braucht.

Mohammed-Karikaturen. Koran-Verbrennungen.

Diese Aktionen dienen dazu, auf Knopfdruck für Ausschreitungen in der islamischen Welt zu sorgen, möglichst mit vielen christlichen Opfern, damit die Bevölkerung im Westen bestätigt wird:

„Da, die Moslems sind doch alle schlimm. Gut, daß wir in ihren Ländern sind, um uns vor ihnen zu schützen!“

Man kann also sagen:

Der praktischste Moslem ist der dumme Fundamentalist.

Der auf Knopfdruck ausrastet.

.

Noch praktischer sind Moslems, die von mir kontrolliert werden, also für die Geheimdienste arbeiten.

Ich mein: das würdet ihr anstelle der Geheimdienste doch auch tun, oder?

Wenn ich aus dem Bauch heraus sagen sollte, wer für mich alles V-Mann in der islamischen Szene ist, so fallen mir spontan ein:

Pierre Vogel, Sven Lau und Christian Emde

In England dürften Anjem Choudary und seine Leute für die Dienste arbeiten.

.

vogel lau

(Pierre Vogel und Sven Lau. Meiner Meinung nach beide V-Leute.)

.

Findet ihr es nicht auffällig, daß die Führer der islamistischen Szene hier alle Deutsche sind?

Gab es da keine Türken/Araber, die die Führung in dem Laden hätten übernehmen können?

Welcher wirklich fundamentalistische Türke läuft einem abgehalfterten Preisboxer oder einem Weichei wie Sven Lau hinterher?

Und schaut euch mal Christian Emde an, einen angeblichen IS-Führer.

Müsst ihr da nicht lachen?

Die echten IS-Kämpfer sind Söldner, die ihren Opfern die Herzen rausschneiden oder ihnen den Kopf abhacken.

Und ihr glaubt, die nehmen Befehle von einem Fettsack wie Christian Emde entgegen?

.

christian emde

(Schaut euch das Bild einfach mal 20 Sekunden an. Und ihr müsst nicht lachen bei dem Gedanken, daß der Typ in der Mitte ein Chef des „IS“ sein soll?)

.

Fazit:

Der größte Teil des islamischen Terrors ist für mich Show.

Eine Inszenierung der Dienste, die immer dann Anschläge verüben (lassen), wenn sie sie gerade als Rechtfertigung für einen weiteren Angriff brauchen.

Und der große Vorteil für sie ist, daß Moslems ziemlich einfach gestrickt sind.

Sie sind dumm, gewalttätig, leicht zu beeinflussen und rasten auf Knopfdruck aus.

Der praktische Moslem halt.

.

LG,

killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

55 Antworten zu Der praktische Moslem

  1. Christian schreibt:

    Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber ich muss es einfach loswerden:

    http://www.focus.de/regional/freiburg/er-toetete-den-vergewaltiger-seiner-tochter-landgericht-freiburg-verurteilt-vater-und-sohn-zu-hohen-haftstrafen_id_5136801.html

    Bruder und Vater eines Opfers von Vergewaltigung auf 8 Jahre und lebenslänglich (!) verurteilt, weil sie zu den einzig geblieben Mittel der Justiz in diesem Land, der Selbstjustiz griffen. Besonders markant ist die Schlussfolgerung: „Straftäter zu verfolgen ist in Rechtsstaaten allein öffentlichen Behörden vorbehalten. (…) Oft nimmt eine aufgebrachte Menge die Bestrafung gemeinsam in die Hand, weil sie die Behörden für zu lasch oder zu langsam hält.“

    Kann man eine (wahrscheinlich deutsche) Familie mehr demütigen?

    Die Polizei hatte nach dem mutmaßlichen Vergewaltiger in den Tagen zuvor gefahndet, konnte ihn jedoch nicht finden, weil er untergetaucht war. Die Familie, die den Mann bei der Polizei angezeigt hatte, machte sich eigenständig auf die Suche.

    Man konnte ihn also nicht finden, weil er untergetaucht war. Also, ich dachte, Kriminelle spazieren nach einer Straftat gemütlich vor dem Polizeipräsidium!! Da sieht man einmal mehr, wie man sich bemüht, Verbrecher zu fassen, wenn es dem Bruder und Vater des Opfers gelang ihn ausfindig zu machen, die Polizei ihn aber nicht finden konnte. Dass die beiden den Täter erstochen haben, mag vielleicht nicht gerechtfertigt sein, aber ich kann sie verstehen. Verlässt man sich auf den Rechtstaat, bleibt man am Ende verlassen.

  2. Anonymous schreibt:

    Sauber… Mit einem Federstrich das gesamte westliche Lügensystem entlarvt. Kein Mitleid mit „unseren“ Söldnern, die bei den westlichen Angriffskriegen im Nahen Osten ums Leben kommen. Jeder Depp kann sich 30 Minuten Zeit nehmen und er begreift was am 11.9.2001 wirklich passiert ist.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Christian

    Vater und Sohn finden den Täter und erstechen ihn?

    Das waren Türken. Sag ich mal so. Deutsche machen sowas nicht, die verlassen sich auf die Justiz und begehen höchstens Selbstmord.

  4. BRÖ Insasse schreibt:

    Ich frage mich oft, ob die Jugendlichen, die nach Syrien gehen, nicht vor Ort irgendwie mitbekommen, daß sie von den Amerikanern gesteuert werden.

    Weltklasse Artikel
    Zu meiner PI Zeit hätte ich noch gedacht: Kann gar nicht sein, die Grünen wissen doch gar nicht wie gefährlich der Islam ist. Ich schicke gleich Sure 9 an Claudia Roth, dann wird sich alles ändern

  5. NoNWO schreibt:

    Hast wieder 1 und 1 zusammengezählt und auf den Punkt gebracht, sehr gut.
    Wenn man die Planung dahinter erkennt, reagiert man einfach nicht mehr auf Ereignisse wie in Paris wie gewünscht.

  6. what? schreibt:

    ich lese nur noch von ausgeschriebenen stellen, wo sicherheitsmitarbeiter für asylantenheime gesucht werden oder mitarbeiter bei ämtern, die sich um die integration, den umzug von zentrale in dezentrale unterkünfte (also wohnungen), etc. kümmern!

    läuft doch alles wie geschmiert! wenn ich sowas lese vergeht mir echt alles!!!
    alle spielen sie schön mit, unternehmen, die die unterkünfte sanieren/umbauen, leute vom kreis-ordnungsamt, die sich über bürgermeister hinwegsetzen (es gibt tatsächlich schon welche, die keine mehr aufnehmen wollen in ihren orten), usw.!

    wo bleibt da die gehorsamsverweigerung??? bei mir im ort u. in der region ist davon leider nichts zu sehen!

    und dann noch die bekanntgabe gestern bezüglich des familiennachzugs!

    da noch positiv zu denken… fällt einem wirklich nicht mehr leicht!

    mir scheint, egal ob die mehrheit der bürger das ganze nicht (mehr) will – es gibt immer, in jeder stadt, menschen, die sich darüber hinweg setzen, verräter… verbrecher sind das für mich!

  7. ki11erbee schreibt:

    @what

    Natürlich. Ein Volk fällt immer nur durch Verrat.

    Wenn es aber durch Verrat fällt, hat es seinen Fall auch verdient, denn in einem anständigen Volk gibt es

    a) nicht genug Verräter
    b) genügend Leute, die den Verräter bekämpfen würden

    Wenn in Deutschland die Situation so ist, daß es viele Verräter gibt und nur wenige, die sie bekämpfen, dann ist das deutsche Volk von Vornherein nichts wert gewesen.

    Es ist also keine Ungerechtigkeit, sondern Karma; selbst verschuldetes Schicksal.

  8. natureparkuk schreibt:

    Danke fuer diesen sehr logischen Artikel.
    Die Finanzierung des IS durch Saudi Arabien, mit Hilfe von CIA und Mossad, wurde mir uebrigens ueber meinen Bruder („Geschaeftsmann“) direkt vom Saudi Koenigshaus bestaetigt.

  9. EinBerliner schreibt:

    @what? Den Welt-Online Artikel dazu wollte ich auch gerade hier posten: http://www.welt.de/politik/ausland/article149666311/IS-rekrutiert-Experten-fuer-Massenvernichtungswaffen.html

    Die Angst-Propaganda wird eine Stufe höhergefahren. Von Anschlägen mit Sprengstoff und automatischen Waffen zu ABC-Massenvernichtungswaffen. Wenn man nicht wüsste, wer dahinter steckt, könnte einem echt mulmig werden, das muss ich zugeben. Andererseits wird es mir etwas mulmig mit dem Wissen im Hinterkopf, dass „unsere“ „Elite“ nicht davor zurückschrecken würde, genau soetwas zu inszenieren, um dann mit dem Finger auf die IS-Handpuppe / die im KB-Artikel erwähnten nützlichen Moslems zu zeigen.

    Das macht die Situation doch eigentlich extrem leicht zu durchschauen. Wenn die Gefahr real wäre und die Regierungen der eur. Länder auf seite der eur. Völker wären, wären die Grenzen längst zu (wir hätten natürlich auch garnicht erst nicht Massen an Söldnern in Kasernen, Turnhallen und ehem. Altenheimen). Es würde keine Möglichkeit bestehen, unerkannt und unkontrolliert Massenvernichtungswaffen in die EU einzuführen (angenommen der Welt-Artikel wäre wahr), wie der Artikel behauptet. Spätestens jetzt sollten doch auch bei den begriffsstutzigsten Idioten alle Alarmglocken angehen, dass das also von „irgendwo oben“ gewollt und gefördert sein muss. Als ob ein westlicher Staat nicht effektiv seine Grenzen und Bürger schützen könnte, wenn er es denn wirklich wollte, dieses Maß an Absurdität sollte doch jedem eigentlich ins Auge springen.

  10. Peter S. aus M. schreibt:

    *gelöscht*

    Lies nochmal meinen Artikel, da steht alles drin.

    Nur weil du in etwas keinen Sinn siehst oder sehen willst, heißt das noch lange nicht, daß es sinnlos ist.

    Der wahre Feind der Eliten ist das eigene Volk.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Berliner

    Der Staat führt Krieg gegen das eigene Volk und der „IS“ sind seine Soldaten.

  12. Wolga schreibt:

    Heute in der Print-Zeitung gelesen:
    „Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.“
    Das sagte ein Stadtrat bei einer Tagung am Sonntag-Nachmittag, der in den vergangenen Tagen „on Tour“ war und unsere Neubürger besuchte.

    In einem Nebensatz dann die unfassbare Information: Auch sexuelle Übergriffe auf Kinder hat es bereits gegeben. Die Lage ist derart bedrohlich, dass der Hessische Frauenrat nun die Einrichtung von Schutzräumen fordert.

    Die Flüchtlingsfrauen werden in Zukunft also möglicherweise geschützt. Doch werden die Asyl-Täter deshalb zu frommen, keuschen Lämmern? Wohl kaum. Als Objekt der Begierde dürften nun vorrangig die deutschen Frauen im Umfeld der Einrichtungen ins Blickfeld geraten.
    In den letzten Monaten sind bereits dutzende Fälle von Vergewaltigungen durch Asylbewerber trotz Schweigegelübde der Presse ans Licht gekommen. ( Stand jetzt nicht in der Zeitung)

  13. what? schreibt:

    @ki11erbee

    recht hast du.

    das problem ist doch aber, dass die verräter (die ja im grunde in der minderheit sind), durch ihre positionen (z.b. amtsleiter) größere macht haben – sie also DIREKTE HANDLUNGSMACHT ausüben können.

    wie sollen die bürger (auch wenn sie in der mehrheit sind) solche verräter in der praxis ERFOLGREICH BEKÄMPFEN?

  14. ki11erbee schreibt:

    @what

    Denk nach!

  15. anonym schreibt:

    Tja so ist es liebe Killerbiene.
    Es sind Menschen deutscher Abstammung die die Zügel in der Hand halten und die Welt lenken.
    Man kann sich auch selbst bombardieren lassen durch andere und in die Opferrolle schlüpfen.

    Ich weiß du hellst mich jetzt für verrückt. Aber sieh mal all den Bonzen und Königshäuser Europas ist nichts passiert.
    Im Gegenteil IG – Farben ist sogar noch gewachsen. Gestorben und gelitten- nur das einfache Volk.

    Und die Lenker dieser Geschichte sind nach USA ausgewandert haben die UNO , den IWF, die NASA aus dem Boden gestampft.

  16. ki11erbee schreibt:

    @anonym

    Es gibt keine Macht ohne Gehorsam.

    Das Gelaber von „den Mächtigen“ ist der Vorwand für das Volk, weiterhin deren Befehle zu befolgen.

  17. anonym schreibt:

    Volle Zustimmung. Leider sind wir noch in der Minderheit.

    Noch.
    Ich denke wenn demnächst ein paar deutsche tote Soldaten aus Syrien in Schuhkartons zurückkommen wird sich das Blatt ändern.

    Die Frauen und Mütter in diesem Land werden demnächst eine große Rolle spielen.

  18. anonym schreibt:

  19. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    ich persönlich würde meinen gehorsam immer verweigern, da mir die konsequenzen bewusst sind u. ich nicht selbst an meinem eigenen „untergang“ mitarbeiten werde! ich verbreite die wahrheit u. versuche damit zu erreichen, dass sich andere ein beispiel an mir nehmen u. ebenfalls „nein“ sagen! wenn ich nur an die bauarbeiter denke, die jetzt ermöglichen, dass ein gebäude bei mir um die ecke für asylanten vorgerichtet wird. die wollen ihren job nicht verlieren u. wohnen wohl auch weiter weg.

    wenn sie also zu dumm, zu egoistisch od. zu feige sind od. einfach „deutsche huren“, kann ich nichts daran ändern. jeder hat seinen freien willen… mit dem er anderen immensen schaden antun kann.

  20. Anonymous schreibt:

    killerbeesagte:

    „Vater und Sohn finden den Täter und erstechen ihn?

    Das waren Türken. Sag ich mal so. Deutsche machen sowas nicht, die verlassen sich auf die Justiz und begehen höchstens Selbstmord.“

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/urteil/lynchmoerder-zu-gefaengnis-verurteilt-43697534.bild.html

    😉

  21. Deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Im Artikel steht dass der Vater Mustapha heißt. Bevor man einen Artikel verlinkt sollte man ihn auch gelesen haben 😉

  22. Inländerin schreibt:

    @ what 13:23

    Schau Dir doch mal das Bild an, welches KB unermüdlich mitschickt: Das Volk, welches die Wahl hat, auf der Wippe stehenzubleiben wie eine Horde dummer Schafe und dem Demagogen andächtig weiter zuzuhören oder ungehorsam runterzugehen – plumps! 😄

    anonym 13:37

    Wenn die Schuhkartons kommen, kann das auch – und das wird den Deutschen schon noch nachhaltig eingebläut werden – nach hinten losgehen. Nach dem Motto: Jetzt müssen wir erst recht in Syrien um unsere Freiheit kämpfen!

  23. ki11erbee schreibt:

    @unbekannt 16:18

    Um es also in einem Satz auszudrücken:

    Die Elite führt einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die „Flüchtlinge“ sind ihre Soldaten.

  24. Dahoam schreibt:

    Es wird von Seiten des Merkel-Regimes und der gleichgeschalteten Medien aber auch wirklich alles unternommen, um die Hereingeholten beeinflussen zu können und sie im Hinblick auf die geplanten Zwecke zu steuern. …

    „Mobil und leicht zugänglich: ZDF-Angebot für Flüchtlinge

    Das ZDF startet das mobile Angebot „ZDFarabic/ZDFenglish“. Die Website für Flüchtlinge ist für Smartphones optimiert und in zwei Sprachversionen verfügbar. Das Videoangebot soll deutsche Politik, Kultur und wichtige Themen für die Orientierung im Land vermitteln. …“

    http://www.zdf.de/zdf/zdfarabic-zdfenglish-mobiles-angebot-fuer-fluechtlinge-41314154.html

  25. Peter schreibt:

    @ christian
    Es handelt sich um eine libanesische Familie, kam heute nachmittag bei Swr1

  26. Tyr schreibt:

    Ich hoffe es gibt nicht bald den nächsten Mord vom Merkel-Regime aufgrund des „NSU“-Schandprozesses.

    Beate Zschäpe soll Nervenzusammenbruch erlitten haben.

    Aussage am Mittwoch wieder fraglich.

    Ihr Anwalt habe das Gericht bereits informiert: Seiner Mandantin gehe es sehr schlecht. Er habe sie noch nie so erlebt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/aussage-wieder-fraglich-beate-zschaepe-soll-nervenzusammenbruch-erlitten-haben_id_5138157.html

  27. Inländerin schreibt:

    Nochmal was zu dem Foto von Christian Emde: Die beiden Typen neben dem Kerl mit dem Fettwanst haben helle Hände. Deswegen sind sie auch „verschleiert“. Das sind keine Eingeborenen. Sieht mir ganz nach gestelltem Foto aus.

  28. annonyn schreibt:

    @Tyr

    Es ist in der BRD längst nicht mehr ungewöhnlich, bei den „gefährlichen“ Menschen im Knast Folter, wie Schlafentzug -bspw durch ständige Helligkeit etc. anzuwenden. Nervenzusammenbrüche könnten auch durch elektomagnetische Bestrahlung hervor gerufen werden (keine Theorie, Praxis!)

    Waffenschmuggel – Bewaffnung der Illegallen durch USA für Tag X?

  29. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt und kommentierte:
    damit hast du dich wieder übertroffen, ich ziehe immer wieder den Hut! Danke für deine ehrlichen Beiträge.

  30. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Hervorragender Artikel. Oft habe ich bei der Lektüre Killerbee-Lektüre das Gefühl, als würde ein gut geölter Schlüssel ein kompliziertes mechanisches Schloß mit sattem Klicken öffnen. Hier ging es mir wieder so, in diesem Falle bei Deinen Ausführungen zur Ermordung Kirsten Heisigs.

    OT: Was haltet Ihr von dem Theater um die Zschäpe-Aussage, die immer wieder verschoben wird? Soll da erneut etwas inszeniert werden? Wollte sie wirklich aussagen, wüßten die Dienste das doch längst und man hätte sich um die arme Frau „gekümmert“…

  31. Rheinwiesenlager schreibt:

    Dieser Christian Emde ist ein faules Ei oder wer soll den ersthaft glauben ,das einer wie Todenhöfer sich freiwillig in eine art Löwenkäfig begibt,wo man ihn jeden Augenblick die Kehle durchschneiden könnte und er auf nimmerwiedersehen verschart würde. Die ganzen Szenen für sein Interview waren gestellt,er war niemals bei der ISIS.Er wollte nur wieder ein Buch verkaufen,desinfo betreiben usw. Der wird niemals ein Scholl-Latour, dazu hat er nicht den Schneid. Vertraut blos keinen der seine Laufbahn bei den etablierten Parteien begonnen hat.

  32. Rheinwiesenlager schreibt:

    Hier noch etwas was die BRD-Schranzen umtreibt,besonders in Bayern.
    Ich habe den Eindruck das sich bei denen Muffensausen einstellt und demnächst mit Diffamierungskampagnen gearbeitet wird. Die haben Argwohn gegen alle die nicht die vorgegebene Mainstreammeinung vertreten.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-jung/stadt-muenchen-beobachtet-demo-fuer-alle-.html

  33. anonym schreibt:

    Schön wärs.
    Nein keine Amis. US-led strikes – Us geführte Krieger
    Led- Abkürzung , kommt von Leader also Führer. Also irgendwelche 3 US geführte Truppen wurden getötet.
    Aber schon bemerkenswert Yahoo ist ja amerikanisch so viel ich weiß.

  34. Anonymous schreibt:

    http://m.welt.de/politik/deutschland/article149717051/Klimawandel-spielt-Rolle-bei-Zerfall-von-Staaten.html

    Mir bleibt nur noch die Spucke weg… Die Globalisten verhöhnen uns wo sie nur können

  35. Dahoam schreibt:

    “Global War On Terror”. Er hat kein Ziel und darum kein Ende.

    Thomas Barnett, ein Vordenker der Globalisierung:

    „Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde.“

    Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer „hellbraunen Rasse“ in Europa. Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen. Das Ergebnis wäre laut Barnett eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90 – zu dumm um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten. Die europäischen Länder dürfen niemals mehr als Konkurrenten für eine Weltmachtstellung auftreten, eine mehrtausendjährige Kultur würde vernichtet werden. „Sollte sich beim amerikanischen Volk Widerstand gegen eine Globalisierung regen, müßte ein neuer 11. September inszeniert werden.“

    Diese Logik erfordere eine Globalisierung, die sowohl multikulturell als auch multirassisch sein muss. An die Kritiker gewandt, sagt Barnett: „Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich, tötet sie!“.

  36. Anonymous schreibt:

    Jetzt lese ich deinen blog seit gut 1 jahr.
    Mit dem 9/11 artikel ist das wohl der BESTE!!!

    Grüße

  37. anonym schreibt:

    @Inländerin

    Wenn die Schuhkartons kommen, kann das auch nach hinten losgehen.

    Stimmt, war zu schnell geschrieben. Daran habe ich nicht gedacht.

    Die beiden Typen neben dem Kerl mit dem Fettwanst haben helle Hände.
    Gut beobachtet.

    Und wie kann so ein Fettwanst eigentlich ein Vorbild für IS sein?
    Das ist ja vergleichbar mit einem Eritreer der original italienisches Eis nach Familienrezept herstellt.
    Danke KB wieder ein sehr guter Artikel und messerscharfe Analyse .

    Das werde ich jetzt auf gutefrage.net verbreiten.

  38. catchet schreibt:

    Interessant finde ich das UN-Papier aus dem Jahre 2001(dem Jahr des 11.September)

  39. Tim schreibt:

    Verbrecherische Ja-Sager angezeigt

    http://www.0815-info.de/News-Verbrecherische-Ja-Sager-angezeigt-item-11639.html

    Anzeige wird durch den „neutralen“ Justizminister im Sande verlaufen.

  40. BRÖ Insasse schreibt:

    Die Linke bzw. Gysi sind in fast allen Punkten deckungsgleich mit killerbee. Doch ich habe trotzdem das Gefühl, daß die jetzige Siedlungspolitik unter einer linken Regierung genau so weitergehen würde. Tut mir leid, ich weiß das hier ist kein Chat, aber könnten andere mich bitte über die Linkspartei „aufklären“?

  41. Anonymous schreibt:

    @BRÖ Insasse

    ich bin auch der meinung, dass die siedlungspolitik auch so oder ähnlich weitergeführt werden würde, wären die linken an der macht.

    ki11erbee meinte mal, dass alle etablierten parteien „den deutschen volkstod an oberster stelle stehen hätten.“ wirklich verstehen kann man das alles sowieso nicht, weil es einfach nur krank ist… immerhin sind gysi u. co. ja selber deutsche.

    ich habe auch mal gelesen, dass ki11erbee immer die linken gewählt hätte, da „diese am leichtesten zu bekämpfen wären.“

    aber ki11erbee selber kann dir da sicher eine verständlichere, bessere antwort geben.

  42. Anonymous schreibt:

    @Tim hier ist noch eine Vorlage: http://ptrace.fefe.de/anzeige.pdf
    Erst wenn jeder eine Anzeige stellt wird sich etwas bewegen.

  43. sturmvogel schreibt:

    Schau dir den Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow von den LINKEN an. Danach gibt es keine Fragen mehr.

    Zur Ankunft des Fachkräftezuges in Saalfeld sagte er „Es ist der schönste Tag in seinem Leben“.

  44. Alfred Z. schreibt:

    @BRÖ Insasse:

    Bist du von allen guten Geistern verlassen?

    „Die Linke bzw. Gysi sind in fast allen Punkten deckungsgleich mit killerbee.“

    Herr Gysi in Bild und Ton:

  45. deprivers schreibt:

    Ohne Frage, ein guter Beitrag

  46. BRÖ Insasse schreibt:

    Ich meint in fast allen Punkten AUSSER der Siedlungspolitik (Russland, deutsche Kriegseinsätze, Hartz IV…).
    Das mit Ramelow hat die LINKE für mich auch verdorben…

  47. Wolga schreibt:

    Inländerin
    @ what 13:23 Schau Dir doch mal das Bild an, welches KB unermüdlich mitschickt:

    Kiullerbee und seine Gemeinde sollte mal den Zeichner David Dees eine Spende zukommen lassen. Er lebt nur von Gelegenheitsjobs und seinen Bildchen. Schaut sie euch alle an und dann spendet einige Euros. Macht ihm auch sicherlich Mut weiter zu machen:
    http://ddees.com/ ( Paypal unten rechts )

  48. ich würde ... wählen schreibt:

    Hallo KB,

    sehr guter Beitrag. Besteht die Möglichkeit diesen als Sonderartikel mit in die Startseite einzubauen oder ähnliches? Damit „Neuleser“ solche Infos sofort parat haben und dieser wertvolle Beitrag nicht nach einiger Zeit untergeht?
    Gruss

  49. Sehender schreibt:

    „Und der große Vorteil für sie ist, daß Moslems ziemlich einfach gestrickt sind.

    Sie sind dumm, gewalttätig, leicht zu beeinflussen und rasten auf Knopfdruck aus.“

    Malaysia in Suedost-Asien ist ein islamisches Land. Die Leute hier sind auesserst gastfreundlich und hilfsbereit.
    Heute ist Sonntag und am Mittag laeuten ganz selbstverstaendlich die Kirchenglocken. Nachmittags ruft dann der Muezzin… Ueberall Christbaume und Weihnachtsgedudel – und keinen stoerts.

    Deutschland und „die Deutschen“ geniessen hier hohes Ansehen und sehr viele Malayer fragen sich weshalb sich die BRD das mit den „Fluechtlingen“ antut. Sie wissen genau, was es mit diesen Refutschies auf sich hat.

    Vor kurzem kam aus der hiesigen Politik der Vorschlag demnaechst 3000 syrische „Fluechtlinge“ nach Malaysia zu holen. Die Entruestung war gross und der allgemeine Tenor lautete, dass man hier keine „Kopfabschneider“ wolle und wenn sie schon unbedingt „fluechten muessen, dann bitteschoen in Nachbarlaender 🙂

  50. ki11erbee schreibt:

    @Sehender

    Offenbar gibt es auch in Malaysia Verräter in der Politik, aber das Volk verfügt noch über genug Abwehrkräfte.

    Wenn die Malaien schlau sind, bekämpfen sie die Politiker, die das forderten, bis aufs Blut.

    Denn diese Politiker sind ihr Todfeind, sie wollen die Syrer benutzen, zum selben Zweck wie die Deutschen.

  51. Sehender schreibt:

    @KB

    Exakt!

    Der durchschnittliche Malaye verfuegt ueber weit mehr gesunden Menschenverstand als der durchschnittliche Bundesbuerger. Das haengt sehr wahrscheinlich mit der elterlichen (islamischen) Erziehung zusammen.
    Mut, Ehre, Wahrhaftigkeit und Volkszusammenhalt gelten hier sehr viel.

    Was mich auch immer wieder beindruckt ist die Gastfreundschaft. Aufgrund meiner Herkunft denken die meisten automatisch dass ich ein Christ bin und dennoch kommt es immer wieder vor, dass man mich zur besichtigung einer Moschee einlaedt. Voellig ohne Vorurteile oder „Bekehrungsversuche“.

    Allgemein kann ich sagen, dass mich die Friedfertigkeit und traditionelle Gastfreundschaft der Malayer sehr beeindruckt.

    Du weisst um asiatische Mentalitaet Bescheid, und vielleicht ist es ja gerade diese Mischung aus asiatischer Mentalitaet und Islam, die die Menschen hier so aufgeschlossen macht?

  52. ki11erbee schreibt:

    @Sehender

    Dann haben die Asiaten den Islam „domestiziert“; normalerweise verträgt sich der Islam nicht mit der asiatischen Kultur.

    Die asiatische Kultur ist eher spirituell mit sehr großer Betonung der „Älteren“, woraus wiederum ein Volkszusammenhalt resultiert.

  53. Sehender schreibt:

    @KB

    „Dann haben die Asiaten den Islam “domestiziert”…“

    Das kann gut sein, und ich glaube, dass ich ueber genuegend Menschenkenntnis verfuege um andere sicher beurteilen zu koennen.
    Seit rund 26 Jahren komme ich regelmaessig nach Malaysia und noch nie habe ich auch nur einen Malaysier abfaellig oder aggressiv ueber andere Religionen oder Kulturen reden gehoert.
    Allgemein kenne ich die Menschen in Suedost-Asien als sehr ruhig und gelassen. Aggressivitaet passt nicht zu ihnen.

    Und ja, der Respekt gegenueber „Aelteren“ ist sehr gross, ebenso den alten Traditionen gegenueber. Auch die Jugend ist sehr traditionsbewusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s