Die Unlogik der Überwachung

.

bananenrepublik 1

.

Mir ist ehrlich gesagt völlig schleierhaft, wie man einem normal denkenden Menschen die Anschläge in Paris als Grund für den Ausbau der Überwachung verkaufen kann.

Tatsache ist doch, daß die Attentäter den Geheimdiensten bekannt waren und überwacht wurden.

Wenn nun überwachte Personen in der Lage sind, diese Anschläge zu verüben, wo ist die Logik, einem die Überwachung als Mittel zur Verhinderung von Anschlägen darzustellen?

Wenn die Personen NICHT überwacht worden wären, dann könnte man die Argumentation verstehen:

„Hätten wir gedurft, hätten wir es vielleicht verhindern können!“

Macht Sinn.

Die Geheimdienste überwachen die Menschen aber schon und TROTZDEM passiert so etwas!

Dann ist doch die logische Schlussfolgerung daraus, daß die Überwachung eben NICHT geeignet ist, Terroranschläge zu vermeiden.

Wie soll mehr von etwas, das nachweislich nicht gewirkt hat, auf einmal wirken?

.

Abgesehen mal von der Logik ist es entlarvend, daß die Polizeigewerkschaften nun ganz vorne sind und nach mehr Rechten für sich plärren.

Meine Meinung ist:

Es ist völlig egal, wieviel Rechte die Polizisten bekommen, sie werden doch nicht für mehr Sicherheit sorgen.

Denn das ist gar nicht ihre Aufgabe und eigentlich scheißen sie eh auf das Volk und die Gesetze; denen geht es nur um sich selber und ihr Geld.

Ich halte die meisten Polizisten für einen Haufen charakterschwacher, opportunistischer Feiglinge, die nur gegenüber Unbewaffneten den dicken Max spielen, weil sie genau wissen, daß sie ihren Opfern überlegen sind.

Mit einer Pistole auf einen Unbewaffneten zu zielen, das erfordert keinen Mut.

Das kann jeder.

Einer ans Bett gefesselten Frau das Gesicht zerschlagen, dafür muss man kein Mann sein.

.

polizeigewalt

(Ratet mal, in welchem deutschen Bundesland das passiert ist? Na? Genau: BAYERN. Wo sonst…)

.

Um die Wahrheit zu sagen:

wer eine wehrlose Frau so zurichtet, der ist kein Mann und wird auch nie einer sein.

Das ist lediglich psychopathischer Abfall, der von außen irgendwie menschlich aussieht und den dieser Staat in eine Uniform gesteckt hat, weil er nur mit solchem Humanmüll seinen faschistischen Drecksstaat betreiben kann.

Menschen mit Mut, Ehre, Stolz und intaktem Gewissen sind doch in einem Staat wie der jetzigen BRD nicht erwünscht, weil sie mindestens jeden zweiten Befehl nicht ausführen dürften, da dieser gegen geltendes Recht verstößt.

.

Doch kommen wir zurück zur Überwachung als Mittel der Terror-Bekämpfung.

Stellen wir uns mal ganz dumm und überlegen uns:

Wie würde ich effektiv Terror bekämpfen?

1) Ich würde keine Terroristen reinlassen.

2) Ich würde verdächtige Personen wenn möglich abschieben.

3) Ich würde Kriminelle abschreckend bestrafen.

4) Ich würde den Besitz von Waffen in der Öffentlichkeit kontrollieren und unter Strafe stellen.

.

Idee

.

Ich glaube, diese läppischen vier Punkten würden das Sicherheitsgefühl des Volkes verstärken.

Diese Maßnahmen sind sehr billig und völlig im Einklang mit den herrschenden Gesetzen.

Wer schon mal in die USA geflogen ist, weiß, wie streng die Einreisebestimmungen und die Kontrollen sind.

Was aber für die USA erlaubt ist, kann nicht für andere Länder verboten sein.

Es ist also völlig OK, bestimmte Leute nicht einreisen zu lassen, sondern gleich wieder in den nächsten Flieger Richtung Heimat zu schicken, wenn sie einem suspekt vorkommen.

Das gilt insbesondere für Leute, die behaupten, sie hätten ihren Pass verloren.

Sofortige Reaktion: Passagierliste checken, sofortige Rückreise, Botschaft des Landes zahlt.

Drops gelutscht.

.

Die Leute, die von außen in das Land kommen, sind logischerweise unbewaffnet.

Wenn sie sich legal bewaffnen wollen, erfährt der Staat davon.

Wenn sie sich illegal bewaffnen können, hat der Staat von vornherein versagt, denn in einem funktionierenden Staat gibt es keine illegalen Waffenhändler.

Daß also in einem Staat wie Nordkorea oder China ein von außen eingereister „Terrorist“ einen Anschlag verüben kann, ist komplett ausgeschlossen.

Er ist ohne Waffe eingereist und es gibt keine Möglichkeit für ihn, unbemerkt an Waffen zu kommen.

Womit soll er also Anschläge verüben? Mit Messer und Gabel? Mit Stäbchen?

.

Humor, Jungen

.

Wenn mir also jemand erzählt, ein funktionierender Staat sei nicht in der Lage, Terror zu unterbinden, lache ich ihn aus.

Natürlich kann er das.

Grenzkontrollen abzuschaffen und dann zu sagen: „Wir haben die Kontrolle verloren“

ist Affentheater für Minderbemittelte.

Es gibt nur solchen Terror, der vom Staat gewollt ist.

.

Und damit bin ich bei Punkt 3, nämlich der abschreckenden Bestrafung von Kriminellen.

Ich möchte noch einmal an die Vergewaltigung in Magdeburg erinnern, bei der der Täter im Vorfeld schon 3 andere Frauen vergewaltigt haben soll.

Überlegen wir doch einfach mal.

Angenommen, ihr vergewaltigt in China eine Chinesin.

Wie viele Vergewaltigungen könnt ihr danach noch verüben?

Ich glaube keine mehr.

Keine Ahnung, ob man euch direkt in den Kopf schießt, oder euch im Gefängnis vermodern lässt und anschließend ausweist, falls ihr es überlebt.

Aber ich bin mir 100% ig sicher, daß ihr mit Sicherheit keine zweite Frau in China vergewaltigen könnt.

.

Um es also auf den Punkt zu bringen:

Wäre Deutschland ein Rechtsstaat mit einer funktionierenden Justiz, die das Volk schützt, so hätte der Täter genau eine Vergewaltigung ausführen können.

Wenn er VIER Vergewaltigungen ausführen konnte, so liegt das daran, daß der Staat es wollte.

Die größten Terroristen in diesem Staat sind also logischerweise Polizisten, Politiker und Richter.

Denn die sorgen dafür, daß ein Täter nicht ein oder zwei Straftaten, sondern 10 oder 50 Straftaten verüben können.

.

Stahlknecht2

(Innenminister von Sachsen-Anhalt und damit direkter Vorgesetzter der Polizei: Holger Stahlknecht, CDU, wohnhaft in Wellen. Ist bei jeder Straftat eines Wiederholungstäters mit dabei, denn nur weil er das Recht außer Kraft gesetzt hat, laufen die Täter noch frei rum. CDU: die Terror-Partei)

.

Die Menschen in Deutschland sind nicht krimineller als die in anderen Ländern.

Der Grund für die explodierende Kriminalität liegt nicht an den kriminellen Tätern, sondern an kriminellen Staatsdienern.

Es handelt sich also um hausgemachte Kriminalität und darum ist mein Ohr völlig taub für das Gejammer von Polizisten.

„Buhuu, die Kriminalität explodiert, wir werden der Lage nicht mehr Herr!“

Selber schuld.

Wenn ihr einen Kriminellen 50 Mal freilasst, ist klar, daß er 50 Straftaten verüben kann.

Würdet ihr ihn nach dem 2. Mal einsperren, hättet ihr euch 48 Einsätze sparen können.

Selber schuld, eigene Feigheit, eigene Dummheit!

Was kann ich dafür, daß deutsche Polizisten doof sind?

shrug

.

Manche von euch wollen die armen, armen Polizisten bestimmt in Schutz nehmen und sagen:

„Die Polizisten können nichts dafür, die müssen Befehle befolgen!“

Erstens: Kein Mensch muss Befehle befolgen, er kann sich auch wehren.

Zweitens: Warum hört man nie von Polizisten, daß sie sich dafür einsetzen, schnelle, abschreckende Strafe auszusprechen?

Gerade jetzt nach Paris wäre die Gelegenheit dazu!

Hört ihr was?

Ich höre nur: Überwachung, Überwachung, Überwachung!

.

Es gibt dafür nur eine Erklärung.

Man hat gar kein Interesse daran, Terror zu bekämpfen.

Wollte man inländischen Terror verhindern, würde man „Intensivtäter“ gar nicht erst durch die vielen Freisprüche schaffen.

Wollte man ausländischen Terror verhindern, müsste man nur konsequent die Gesetze zur Einreise in die EU befolgen.

Beides, was sofort wirksam wäre und innerhalb von Monaten den Menschen ihre Sicherheit zurückgeben könnte, wird nicht in Betracht gezogen.

Nur: „Mehr Überwachung“, obwohl die offensichtlich gar nichts verhindert.

.

Was bedeutet das?

Der Terror ist gewünscht. Sonst gäbe es billige und effektive Mittel, ihn einzuschränken oder ganz auszuschalten.

Das will man offenbar nicht.

.

Gauck söldner

.

Die Elite führt einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

So schauts doch aus.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Die Unlogik der Überwachung

  1. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt und kommentierte:
    Ganz genau Killerbee!!!

  2. catchet schreibt:

    Geht mal nach Aachen!
    Dort gibt es eine Synagoge am Synagogenplatz.
    Dort steht Tag und Nacht!!! ein Polentenbus mit Polizei, die darauf aufpassen, dass niemand die Synagoge klaut.

    Bild unten ist von Aachen mit seiner Synagoge:

    Die Polizei hat also den ganzen Tag und die ganze Nacht NICHTS zu tun UND bekommt noch Geld dafür.
    Und wenn mal jemand den Notruf in Aachen wählt, geht dann keiner ans Telefon oder wenn jemand da zur Polente geht, wird er unfreundlich angekotzt.
    Beides ist Bekannten von mir passiert.
    Die schieben lieber eine ruhige Kugel vor der Synagoge.
    Ist doch verständlich.

    Keine Terroristen mehr reinlassen oder abschieben?
    Was würden dann die Geheimdienste tun?
    Wer würde deren fetten Gehälter bezahlen und denen Möglichkeiten bieten den unbescholtenen Bürger zu bespitzeln?

  3. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Der Innenminister von Sachsen-Anhalt wird auch ständig von einer Polizeistreife bewacht, die seine kleine Villa bewacht.

    Man kann ja nun wirklich nicht erwarten, daß man Polizisten dafür einsetzt, um mal Streife in den Gebieten zu laufen, wo Studentinnen vergewaltigt werden!

    Die Streifen werden für die CDU-Politiker gebraucht.

    Ach, habe ich schon erwähnt, daß in Wellen KEIN „Flüchtling“ aufgenommen wird?

    Nochmal: die CDU-Regierung führt Krieg gegen ihr eigenes Volk und die „Flüchtlinge“ sind ihre Soldaten.

  4. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Ne, das kann man nicht erwarten, dass die Polente da Steife fährt, wo Studentinnen vergewaltigt werden.
    „Das ist uns zu gefährlich da durchzufahren“, wie ein grünes Männlein mal über Duisburg Marxloh oder bestimmte Viertel in Berlin sagte.

  5. what? schreibt:

    „Das ist lediglich psychopathischer Abfall, der von außen irgendwie menschlich aussieht und den dieser Staat in eine Uniform gesteckt hat, weil er nur mit solchem Humanmüll seinen faschistischen Drecksstaat betreiben kann.“

    EXAKT!!!

    was kann das volk nur gegen diesen kranken scheiß machen?

    mir vergeht in den letzten monaten schon alles, um es verniedlicht auszudrücken, wenn ich schon einen polente-wagen sehe!

  6. Horst Murken schreibt:

    Ich wurde am 20.2.08 von Polizisten in Zivil brutal und widerrechtlich angegriffen. Es interessiert keine Presse, keine Medien, keine NGOS, keine Politiker. Justizsenator Heilmann und Justizminister Maas dulden die Rechtsbeugungen und Strafvereitelungen.

    Bitte verbreiten, ist wohl der einzige Weg, über soziale Medien dies zu verbreiten. Dabei ist Polizeigewalt, Willkür der Justiz und Gleichgültigkeit der Politiker seit vielen Jahren ein Thema.

    Hier mein Blog mit den wichtigsten Infos: Polizeigewalt.blogger.de

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Versuche mal, den Unterschied zwischen „Regierung“ und „Opposition“ zu verstehen!

    killerbee

  7. wayfaring stranger schreibt:

    Gerade auf dem Blog von Nicolaus Fest gefunden:

    „Immer wieder zu lesen: Die Möglichkeit von Anschlägen sei der ‚Preis der Freiheit‘, also im freiheitlich-demokratischen System angelegt. Doch haben die muslimischen Anschläge nichts mit innenpolitischen Friktionen zu tun, wie bei RAF, IRA, ETA. Sie sind keine Konflikte innerhalb eines Systems, sondern importiert – nicht der Preis der Freiheit, sondern von Multikulti und Ideologie. Und sie sind ein Preis, den zumindest in Deutschland niemand zahlen müsste.“

  8. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    „Warum hört man nie von Polizisten, die sich dafür einsetzen…“

    Ich glaub schon, dass es die gibt. Aber die gleichgeschalteten Medien dienem dem gleichen Ziel wie die Bonzen. Warum also sollten sie von Polizisten berichten, deren Verstand und Gewissen noch nicht gelitten haben? Diese Welle könnte doch überschwappen. Bloß nicht!

  9. jinx schreibt:

    Das Opfer aus Magdeburg soll verstorben sein. @KB weißt du davon schon etwas handfestes?

  10. what? schreibt:

    @jinx

    meinst du die 19-jährige studentin, die von 6 asylsnten vergewaltigt wurde?
    wo hast du denn die info her?
    vielleicht weiß katz etwas!?

  11. EinBerliner schreibt:

    OT: Von PI abgeschaut, aber schon schön, dass mehr und mehr Leute aufwachen, auch Fußballfans:

    http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video311332.html bei ca. 5:20 hört man „Merkel muss weg“. Jetzt muss dies nur noch die oberen Ligen erreichen. Und Länderspiele natürlich.

  12. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Killerbee Mit mehr Überwachung ist nicht mehr Überwachung gemeint sondern gem.Orwell mehr Unterdrückung.Das sind die feuchten Träume des Politabschaums der hier reGiert und ihre vom Reichtum besoffenen Auftraggeber aus Industrie und Hochfinanz.

  13. ki11erbee schreibt:

    @jinx

    Das will ich nicht hoffen.
    Erstens natürlich nicht für das Opfer.

    Und zweitens nicht für die Politiker.

  14. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Wieso für die Politiker?

    Glaubst du tatsächlich die meisten Deutschen sind so hell in der Birne, dass sie das Spiel durchschauen? Passend dazu soll in Magdeburg eine „Bürgerwehr“ willkürlich zwei Afghanen verprügelt haben weil die sechs Vergewaltiger „zufällig“ ebenfalls Afghanen waren!

  15. Max Muster schreibt:

    Es braucht keine neuen Gesetze!
    Schon die bestehenden sind genug, wenn man sie denn anwenden würde.
    Mal das BGB und das STGB aufschlagen.

    Wenn also die bestehenden Gesetze nicht eingehalten werden, warum die neuen Gesetze einhalten?

    Die Logik ist also auf Grundschulniveau: Alles was Defakto und Dejure verfolgt werden kann aber nicht verfolgt wird, ist Vorsatz und gewollt zumindest geduldet.

    Diese Form der Unterlassung ist bereits Strafbar und justiziabel!

  16. Anonymous schreibt:

    Bei 3.33 Die wenigen Studien die wir haben, zeigen dass Bürgerwehren keine Verbrechen verhindern und dass diese rasch wieder auseinander brechen – da freut sich aber jemand. Des Weiteren wird gesagt „wir haben durch die Flüchtlinge steigende Straftaten und zwar rechtsextremistische“ und sowas sagt der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft.

    *gelöscht*

    Die Bonzen sind nicht das Volk, sondern dessen Feind.

  17. simmering schreibt:

    OT unbedingt eine sozialpatriotische Plattform gründen.Für die Verteidigung des Nationalstaates. Dies kann in Anschluss an Kurt Schuhmacher,Rudolph Kjellen,Golda Meir und Lee Kuan Yew u.a.
    Diese Plattform sollte in andere Parteien und Gruppen hineinwirken.

  18. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Wer das Volk überwacht, fürchtet es! Habt ihr das begriffen? Das Volk hat die Macht in den Händen, nutzt das aber nicht!

  19. Anonym schreibt:

    @ what vom – 21. November 2015 um 21:52

    Ich will mit meinem Kommentar auf keinen Fall die Polizeigewalt gegen Bürger gutheißen aber

    das Video ist schon alt und es wurde bereits auf mehreren blogs thematisiert.
    Hier eine Analyse des Videos.

    Es ist bewusst so geschnitten, daß man nicht weiß was vorher passiert ist.
    Also laß dich nicht verarschen, hier haben die Bullen mal ausnahmsweise den richtigen geschlagen. Das Antifa Pack.

  20. Sabine_Pfau schreibt:

    Horst Murken
    Ich wurde am 20.2.08 von Polizisten in Zivil brutal und widerrechtlich angegriffen

    Die Frage ist, warum.. Wie bist du politisch unterwegs? Haben sie dich beim Einbruch nachts erwischt – oder was ging da ab?

  21. Inländerin schreibt:

    @ Anonym

    Danke für die Aufklärung. Ich konnte mir überhaupt keinen Reim darauf machen, was da nun eigentlich passiert war.

  22. Anonym schreibt:

    Ja KB Danke.
    Wieder ein sehr guter Artikel und messerscharfe Logik. Vor allem der dritte Absatz:

    Wenn nun überwachte Personen in der Lage sind, diese Anschläge zu verüben, wo ist die Logik, einem die Überwachung als Mittel zur Verhinderung von Anschlägen darzustellen?

    Lösung noch mehr Überwachung, eventuell RFID Chip, und dies alles vom Volk ausdrücklich erwünscht.
    Deswegen gibt’s die Opfer immer auf ziviler Seite. Richtige Terroristen würden sich doch die Verantwortlichen vorknöpfen.
    Was können Zivilsten dafür wenn französische Kampfjets die ISIS bombardieren?
    Der Drahtzieher von Paris wurde ja auch angeblich per Haftbefehl gesucht und konnte trotzdem hin und herreisen. Ein Chip im Unterarm und man hätte ihn eher aufgespürt.

    Übrigens auch Thema im neuen James Bond den es bereits im Internet gibt. Organisation Spectre will die Total Globalisierung, billige Arbeitskräfte, Kontrolle über Rohstoffe.
    Die Geheimdienste wollen die Total Überwachung und verpassen als erstens James Bond einen Chip um ihn jederzeit orten zu können.

    LG und schönen Sonntag

  23. Anonymous schreibt:

    Schlägerei in Dresdner Asylbewerberunterkunft

    Dresden – In einer Dresdner Asylbewerberunterkunft ist ein Streit unter Flüchtlingen eskaliert. Rund 60 Menschen hätten sich eine Schlägerei geliefert, teilte die Polizei mit. Warum die Marokkaner und Albaner in Streit gerieten, war unklar. Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit 48 Beamten an, um die Lage zu beruhigen. Drei Menschen seien leicht verletzt worden.

    Ein Streit unter Flüchtlingen? Marokkaner, Albaner? Das Ganze ist so lächerlich. ..

  24. Horst Murken schreibt:

    Sabine_Pfau: Ich war am 20.2.08 gegen 15Uhr ganz normaler Gast in einem thailändischen Massagesalon. Die drei Polizisten hatten einen Auftrag wegen angeblicher Kindeswohlgefährdung. Dieser war erledigt und die Anzeige hatte sich als falsch erwiesen. Dann hatten die anscheinend Langeweile, der Einsatz war eigentlich beendet. Aber da war ja noch ich.

    Weiteres habe ich kurz zusammengefaßt: Polizeigewalt.blogger.de
    Mach dir bitte klar, daß Opfer von Polizeiangriffen auch mal unschuldig sein können. Und auch unter Polizisten gibt es Rechtsbrecher, wie auch unter Richtern, Staatsanwälten und Politikern.

    KB, bitte nichts löschen, sondern mit Argumenten widerlegen. Dies ist demokratischer.

  25. ki11erbee schreibt:

    @Horst Murken

    Wenn richtig oder falsch eindeutig bestimmt werden kann, braucht man keine demokratische Entscheidungsfindung.

    Oder lässt du Schulkinder demokratisch darüber abstimmen, ob 2+2 = 4 ist?

  26. Anonym schreibt:

    Und ich bin davon überzeugt daß Herr Horst Murken einer dieser bezahlten Desinformanten ist.
    Unlogik heißt der Artikel. Dein Kommentar passt wie die Faust aufs Auge.

    Wer kommt schon drauf daß es Antifa-Pack ist das Hakenkreuze an Asylanten-Unterkünften sprüht um Geld dafür zu bekommen kostenlos durch die BRD zu reisen?

    Wer kommt schon drauf, daß Kindeswohlgefährdung eher auf dem Schulweg liegt, anstatt in einem thailändischen Massagesalon?

    Soll ich noch mehr schreiben? Du bist enttarnt. Zieh Leine.

    Das Prinzip eurer Auftraggeber ist bekannt.

  27. Anonym schreibt:

    Und deine Polizeigewalt . Blogger de kannst du dir irgendwo hinstecken.
    Ihr ( Herr Horst Mücke) seid die Steigbügelhalter für die Gewalt die von Polizisten ausgeht.

    Ihr seid es die Polizisten jährlich zum 1. Mai total bekifft und auf Speed oder Koks angreift.

    In meinem Dorf sind und werden Polizisten als Respektperson angesehen.

  28. Onkel Peter schreibt:

    Ist ein thailändischer Massagesalon das was ich denke?

  29. BRÖ Insasse schreibt:

    @ Onkel Peter

    Musste da auch erstmal lachen. Der Typ ist eindeutig ein Troll.
    Zur Polizei: bei mir im Verein sind zwei Polizisten. Beide haben mir versichert, daß bei Einsätzen in Asylantenheimen das Blaulicht abgeschaltet wird, damit die Nachbarn nichts mitbekommen. Auch werden sie jeden Tag ungefähr zweimal gerufen, weil sich irgendwelche „Flüchtlinge“ die Köpfe einhauen. Oft werden solche Einsätze von Vorgesetzten totgeschwiegen.
    Auf meine Bitte, das Ganze öffentlich zu machen, reagierten sie wie erwartet.
    „Aber mein Arbeitsplatz?!“
    „Woanders ist es doch noch schlimmer!“
    „Dann werde ich in den Innendienst versetzt“
    Kenne mich nicht gut aus in der Polizeiwelt, doch Feiglinge sind eindeutig erwünscht.

  30. what? schreibt:

    @Anonym (12:57 Uhr)

    das war mir nicht bekannt, danke für die info.

    wenn dem so ist, wäre das video natürlich manipulativ u. desinformation – in diesem fall.

    mir ist auch bekannt, dass es viele menschen (gruppen) gibt, die mit massiver gewalt, respektlosigkeit u. provokation gegen die polizei vorgehen (vor allem die linksradikalen u. ausländer).

    jedoch geht die polizei gegen diese gruppen eben meistens nicht vor – (wahrscheinlich weil sie die anweisung von „oben“ bekommen, dies zu unterlassen!?)

    stattdessen aber um so mehr gegen FRIEDLICHE bürger (u. das mit teils massiver, völlig unangebrachter gewalt ohne rücksicht auf leib, leben u. gesundheit) – und dafür werde ich niemals verständnis haben!!!

    u. vor allem am ende des videos, wo von dankbaren bürgern für die polizei-arbeit u. die damit verbundene sicherheit die rede ist… tzz… wäre schön, wenn das die realität wäre.

  31. Knurx schreibt:

    @ all

    Ihr tut Horst Murken Unrecht. Ich kenne ihn aus einem Forum und weiß, was er dort so postet. Er hat sogar dort den Bonzen-Artikel von KB verlinkt.

    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so ganz, wie jetzt plötzlich die Polizei in Schutz genommen wird, hat doch KB schon oft genug geschrieben, was von ihr zu halten ist…

  32. sk schreibt:

    Ich muss schon sagen, dass geht ja mal gar nicht. „Thailändischer Massagesalon“ und „Kindswohlgefährdung“… wie kann die Polizei denn ausgerechnet DAS verknüpfen?

    Ich musste fast herzhaft auflachen, da traf mich die Troll-Keule.

    Faustregel „Teile und herrsche“ gilt auch für Trolle.
    Und schon ist der Kommentarbereich abgedriftet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s