Wie wir Merkel loswerden

.

merkel vampir byebye

.

„Merkel muss weg“ ist seit einiger Zeit der Slogan auf jeder PEGIDA-Demo.

Mir gefällt dieser Spruch nicht.

Er ist zwar schön griffig, aber zugleich total unpersönlich, ohne Aufforderung zu einer Handlung unsererseits.

„Merkel muss weg“ ist ungefähr so wie „Der Sommer muss warm sein“ oder „Bayern muss gewinnen“.

Was macht man, wenn der Sommer nicht warm ist?

Was KANN man machen, wenn der Sommer nicht warm ist?

Bei wem beschwert man sich, wenn der Sommer nicht warm ist?

.

„Merkel muss weg“ ist also nur eine Phrase, eine Unmutsäußerung, ein Wunsch.

Wünschen bringt uns aber nicht weiter.

Wir wünschen, daß Merkel geht.

Merkel wünscht, daß sie bleibt.

Und nu?

.

„Merkel muss weg“ ist letztlich der Wunsch, daß Merkel doch bitte, bitte, endlich zurücktreten möge.

Aber das wird sie nicht tun.

Darauf gebe ich euch mein Wort.

Warum sollte sie?

Jeden Tag, den sie im Amt ist, geht die Siedlungspolitik des Regimes weiter.

Jeden Tag, den sie im Amt ist, stationiert sie 10.000 weitere Soldaten als Besatzungstruppen in unseren Städten.

.

Söldner

.

Sie gewinnt durch Nichtstun.

Wir verlieren durch Nichtstun.

Also ist Nichtstun und darauf warten, daß irgendwer was tut, für uns keine Option.

.

„Wir müssen Merkel stürzen“

Was haltet ihr von diesem Slogan?

Ich weiß, er ist länger und weniger griffig als „Merkel muss weg“, aber dafür enthält er eine aktivierende Komponente.

WIR müssen etwas TUN!

WIR müssen Merkel stürzen.

Sonst wird es keiner tun.

Nicht „Merkel muss zurücktreten“, sondern WIR treten Merkel aus dem Amt!

.

Man erntet natürlich dann fragende Gesichter.

„WIR müssen Merkel stürzen? WIR? Also auch ICH? Wie sollen wir das denn tun?“

Es ist viel leichter zu hoffen, daß irgendwelche Politiker, Polizisten, das Militär oder ein Verfassungsgericht dem Treiben von Merkel ein Ende setzen.

Es ist total ungefährlich für uns, weil wir ja nichts machen müssen, sondern von anderen verlangen, etwas zu machen.

Es ist die Variante für Feiglinge und Heulsusen.

.

Diese Variante funktioniert nicht.

Entweder stürzen WIR Merkel, oder niemand stürzt Merkel.

WIR brauchen den MUT um Merkel zu stürzen, aber wir brauchen auch einen PLAN.

Wer einen Plan, aber keinen Mut hat, wird scheitern, weil er seinen Plan nicht umsetzen kann.

Wer Mut, aber keinen Plan hat, wird auch scheitern, weil seine Handlungen wirkungslos sind.

.

gandhi salzmarsch

.

Der Plan ist ganz einfach, man muss sich nur diesen Satz des Mannes durchlesen, der die größte Weltmacht aller Zeiten aus seinem Land vertrieben hat:

.

Kein Volk kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.

Gandhi

.

Das ist der springende Punkt.

Merkel braucht UNSERE Mithilfe, um ihre Pläne in die Tat umzusetzen.

Sie braucht Polizisten, die das Volk verprügeln.

Sie braucht THW und DRK, die Turnhallen einrichten.

Sie braucht zigtausende freiwillige Helfer, die die Klos putzen, Brote schmieren, Kochen, Abwaschen, Hallen einrichten.

Bielefeld Turnhalle

Sie braucht Busfahrer, sie braucht Bahnfahrer, die ihre Soldaten nach Deutschland transportieren.

Sie braucht Bauarbeiter, die Wohnungen errichten.

Sie braucht Beamte, die bereit sind, die eigenen Volksgenossen aus ihren Wohnungen zu werfen.

Sie braucht Bundeswehrsoldaten, die freiwillig aus ihren Kasernen ausziehen.

Und so weiter.

.

Ihr seht hier die höchste Kunst der Politik.

Merkel beherrscht nicht das Volk.

Sie teilt das Volk in Gruppen ein und bringt es dazu, sich selber zu beherrschen.

Der Polizist, der privat etwas gegen Merkels Politik hat, verprügelt dienstlich Leute, die seiner Meinung sind.

Wie dumm ist das denn?

.

Polizei Sachsen

(Sechs Feiglinge in Uniform wollen sich mal wie echte Männer fühlen und verprügeln gemeinsam einen am Boden liegenden Demonstranten in Sachsen. Aber wenn die Polizisten selber von ihren ausländischen, kriminellen Schützlingen aufs Maul kriegen, wollen sie Mitleid von den Leuten haben, die sie zuvor verprügelt haben. Und wundern sich dann, warum es keinen mehr interessiert. Gab es jemals eine dümmere Lebensform auf diesem Planeten als deutsche Polizisten?)

.

Es gibt keine Macht ohne Gehorsam.

Probiert es aus.

Welche Macht hat ein General, wenn seine Soldaten sagen: „Mach selber!“

Welche Macht hat Merkel, wenn die Deutschen sagen: „Mach selber!“

.

Der Schlüssel zur Entmachtung Merkels liegt also im Ungehorsam.

Nicht sinnloser, trotziger Ungehorsam, sondern sinnvoller Ungehorsam.

Grundsätzlich gilt:

Das, was ihr privat nicht machen würdet, solltet ihr auch dienstlich nicht tun!

Wenn ihr privat keine Klos für Leute putzen würdet, die alt genug sind, ihren eigenen Dreck wegzumachen, tut es auch dienstlich nicht.

Wenn ihr privat keine Ausländer aus sicheren Drittstaaten nach Deutschland holen würdet, tut es auch dienstlich nicht.

Wenn ihr privat keine Leute verprügelt, die lediglich eine andere Meinung haben, tut es auch dienstlich nicht.

Wenn ihr privat keine Gesetze übertretet, tut es auch dienstlich nicht.

Wenn ihr privat euren Volksgenossen nicht schaden wollt, tut es auch dienstlich nicht.

Seid nicht so doof, an dem Ast zu sägen, auf dem auch ihr sitzt!

.

Ast

.

Ihr seid Menschen.

Ihr habt einen Verstand und ein Gewissen.

Die habt ihr nicht umsonst, sondern die sind zum Benutzen da!

.

Der Busfahrer, der die „Flüchtlinge“ nach Deutschland fährt, sollte sich also fragen:

„Will ich das? Was bedeutet das für mich? Letztlich werde ICH die Konsequenzen tragen und nicht Merkel, die in Paraguay sitzt.“

Der Polizist, der Demonstranten verprügelt, die ihr Land schützen, sollte sich fragen:

„Will ich das? Was bedeutet das für mich? Auf welcher Seite stehen denn die Leute, die ich gerade bekämpfe? Will ich mir wirklich mein Volk zum Feind machen? Bin ich dafür Polizist geworden? Kann ich einen Kampf gegen mein eigenes Volk gewinnen? Braucht das Volk mich mehr, oder brauche ich das Volk mehr?“

.

uhrwerk

.

Systeme erscheinen sehr stabil, sind aber in Wirklichkeit sehr zerbrechlich.

Nehmt die Zeiger einer mechanischen Uhr.

Um sie aufzuhalten, braucht ihr die Zeiger gar nicht zu berühren.

Es reicht, ein einziges der vielen Zahnräder im Inneren zu entfernen und die ganze Uhr funktioniert nicht mehr.

Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Das schwächste Glied sind wir.

Wenn wir nicht mehr wollen, reißt die Kette.

Egal, wie stabil die anderen Glieder sind.

Was soll Merkel ohne die zigtausenden freiwilligen Helfer machen, die ihren Soldaten die Kasernen säubern und ihnen die Brote schmieren?

Glaubt ihr, dann putzen Merkel und von der Leyen die Klos?

.

Die Politiker reden uns immer ein: „Ihr braucht uns, ihr seid nichts ohne uns!“

Die Welt ist ein Spiegel.

In Wirklichkeit ist es umgekehrt.

Sie brauchen uns, sie sind nichts ohne uns.

All ihre schönen Pläne, heißen sie nun Hooton oder Morgenthau oder „Europäische Union“ sind nichts weiter als Hirngespinste.

Erst indem WIR ihnen gehorsam sind, werden sie Realität.

Wenn wir nicht mehr gehorsam sind, verpuffen sie und werden wieder zu Hirngespinsten.

.

volk macht

(„Mach doch deinen Scheiß alleine“)

.

FAZIT:

Ich schlage als ergänzenden Slogan vor:

„Wir werden Merkel durch unseren Ungehorsam stürzen“

Leider recht lang, aber kürzer geht es nicht.

Dieser Satz enthält eine handelnde Figur („WIR“) und eine Handlungsanweisung („durch unseren Ungehorsam“).

Kein Diktator ist jemals zurückgetreten, weil ihm alle gehorsam waren.

Ist ja auch völlig unlogisch.

Nur der Ungehorsam eines Volkes ist in der Lage, die Pläne des Diktators zu durchkreuzen.

.

Gewiss, dazu braucht es MUT.

MUT kommt mit MASSE.

Wenn ihr also ungehorsam sein wollt, vergewissert euch, daß ihr nicht der einzige seid.

Es braucht also auch SOLIDARITÄT.

Wenn der Chef einen ungehorsamen Mitarbeiter rausschmeißen will oder der Staat einen Demonstranten einsperren will, müssen alle anderen sagen:

„Mich bitte auch rausschmeißen, ich mache nämlich auch nicht mehr mit“ oder „Mich bitte auch einsperren, ich habe dasselbe getan!“

Kein Diktator kann das gesamte Volk einsperren.

Es gibt keine Herrscher ohne Beherrschte.

Wenn alle im Gefängnis sitzen, werden wir ja sehen, wer wen nötiger hat, um den Staat aufrecht zu erhalten!

.

Mit Masse kommt Mut.

Mit Mut kommt der Ungehorsam („Mach selber!“)

Mit dem Ungehorsam kommt der Sturz Merkels, denn sie braucht uns zum Verwirklichen ihrer Pläne, aber wir brauchen sie für nichts.

.

„Wir werden Merkel durch unseren Ungehorsam stürzen“

Noch dieses Jahr.

.

300-gegen-mutti

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

122 Antworten zu Wie wir Merkel loswerden

  1. Max Muster schreibt:

    Noch kürzer:

    Merkel, wir folgen Ihnen nicht!

  2. ki11erbee schreibt:

    @Max Muster

    Sehr gute Idee.

  3. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Den folgende Beitrag sollte man gründlich lesen, denn er schildert die einzige reale Möglichkeit, Merkel und ihre
    Konsorten zu stürzen.

  4. Max Muster schreibt:

    @KB,

    um das Rhythmisch zu sprechen benötigt man noch den Vornamen.

    „Angela Merkel, wir folgen ihnen nicht“

    Sprich das einmal dreimal laut hintereinander!
    Da dada dada, dada dada dada!

    War Musikunterricht in der DDR!

  5. Hütte schreibt:

    Machst du auch ein Artikel über toten Schmidt, oder ein Kommentar dazu?

  6. ki11erbee schreibt:

    @Hütte

    Die Toten nützen uns nichts.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Max Muster

    Das Problem bei deinem Slogan liegt darin, daß das Unterbewußtsein „nicht“ nicht verarbeitet.

    Dein Slogan wird also zu „Merkel“ und „folgen“ und genau das wollen wir ja nicht.

    Mir fällt nur leider kein positives Wort für „nicht folgen“ ein. Höchstens „unseren eigenen Weg gehen“, aber das ist viel zu lang und zu ungenau.

    „Frau Merkel, wir widersetzen uns Ihren Befehlen“ wäre möglich, aber wieder zu lang.

    Schwer, etwas zu finden, was griffig und zugleich richtig ist.

    „Merkel muss weg“ ist zwar toll, aber wie gesagt falsch, weil es nur Abwarten auslöst, bis Merkel sich doch mal bequemt, zu gehen.

    Und das wird sie nicht tun.

  8. Max Muster schreibt:

    PS:. Das hat auch den juristischen Charme©

  9. Max Muster schreibt:

    Geht noch etwas härter:

    „Merkel bringt Not , führt Deutschland in den Tod“

    Ok, etwas sehr National.

    „Wer Merkel folgt, der wird verfolgt“

    Kleine Drohung.

    „Merkel raus, aus unsrem Heimathaus“

    Ich denke mal weiter nach…

  10. Karl schreibt:

    „Wir entmachten Merkel!“
    „Wir entlassen Merkel!“
    „Wir verbieten Merkel!“
    „Merkel in die Rente!“

  11. Onkel Peter schreibt:

    @Hütte:

    Machst du auch ein Artikel über toten Schmidt, oder ein Kommentar dazu?

    Über verstorbene soll man nur gut reden.
    Was den Spruch betreffs Merkel angeht würde ich sagen: „Merkel, wir folgen dir nicht“. Solch ein Subjekt sollte man nicht siezen.

  12. Anonymous schreibt:

    Griffiger ist „Wir stürzen Merkel!!!“

  13. Max Muster schreibt:

    @Karl,

    „Merkel wird verboten, ihr folgen nur Idioten“

  14. ki11erbee schreibt:

    @Anonym

    Klar, aber die Frage ist doch wie wir das anstellen.

    Indem wir ihr nicht folgen.

  15. ki11erbee schreibt:

    @MM

    Ja, das ist lustig. Gerade Deutsche stehen ja so auf „Verbote“ und wenn Merkel verboten wird, dann darf man ihr ja auch gar nicht folgen 😉

  16. Max Muster schreibt:

    „Denk an Deinen Eid und bring dem Volk kein Leid“

  17. Alfred Z. schreibt:

    ‚Wir verweigern Merkel!‘

  18. Beobachter schreibt:

    Ungehorsam Hand in Hand, wir stürzen Merkel, denn es ist unser Land!

    Die Menge hält sich dabei gegenseitig an den Händen.

  19. ki11erbee schreibt:

    @Beobachter

    „Ungehorsam Hand in Hand, wir jagen Merkel aus dem Land“

    Kürzer und besser finde ich.

  20. phyddy1980 schreibt:

    Wenn das hier alles vorbei ist solltest du Bücher schreiben;)

    Ich Poste jetzt schon Länger deine Artikel auf Facebook und muss sagen deine Worte haben Wirkung.

    Ich selbst versuche mich an deinen Artikeln zu Orientieren und es wirkt.

    Ich habe vor demnächst selber eine Zeitung zu entwerfen nichts großes vielleicht 6 Seiten mit allen möglichen Themen der Wahrheitsbewegung und würde gerne eine Seite deinen Artikeln widmen, um so auch nicht so Internet belesenen Bürgern zumindestens die Chance auf Meinungsbildung zu gewährleisten.

    Eventuell finden sich so noch ein paar Mutige um das schlimmste zu verhindern.

    LG. Patrick

  21. peter schreibt:

    nochmal zur Erinnerung:

    „Protest ist, wenn ich sage, das und das paßt mir nicht. Widerstand ist, wenn ich dafür sorge, daß das, was mir nicht paßt, nicht länger geschieht. Protest ist, wenn ich sage, ich mache nicht mehr mit. Widerstand ist, wenn ich dafür sorge, daß alle andern auch nicht mehr mitmachen.“

    Ulrike Meinhof

  22. Katz schreibt:

    Erika Steinbach hat zum Ableben H. Schmidts ein Zitat getwittert, welches da hieß: „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag“. Das hat ihr den üblichen Shitstorm eingebracht, welchen sie sich auch bestimmt wünschte.
    Echter Ungehorsam würde sein, wenn sie sofort aus der CDU austräte.

    Ein Kommentator dazu auf Junge Freiheit:
    Zit.: „Ohhh, die Erika wird von ihren Kumpels im Parlament gedisst.
    Na da kommen mir doch gleich richtig die Tränen!
    Was soll das, warum fällt man bei der JF auf so einen Mist herein?

    Erika Steinbach ist Mitglied der CDU und MDB, mithin ist sie ein Täter und kein Opfer!
    Sie ist seit Jahrzehnten integraler Bestandteil dieses Volksverarschungs- Theaters. Was soll also die künstliche Aufregung, das ist doch Teil der Aufführung!
    Haben wir denn keine anderen Probleme, oder sollen wir die nicht erkennen?
    Wird deshalb wieder ein medialer Popanz durchs Bild geschoben.

    Leute, solange ihr euch an solchen Nebenschauplätzen abarbeitet,
    werden euch die echten Schauplätze verborgen bleiben.
    Diesen Job können die Blöd-Zeitung und die öffentlich rechtlichen Mietmäuler doch viel besser bearbeiten, denn deren Zielgruppe ist dämlich genug dafür!“

    Einer der Aufgewachten.

  23. Südländer schreibt:

    Vergesst mal kurz Merkel. Bloody Sunday , Massaker der britischen Arme an Iren. Jetzt nach 40 Jahren wurde einer verhaftet. Ist ja fast so wie die Sache mit dem Koch von Auschwitz.
    Wer will uns erzählen, dass die Ermittlungsbehörden 40 Jahre brauchten um zu klären wer geballert hat ohne Befehl?

    https://www.mail.com/int/news/uk/3947988-ex-uk-soldier-arrested-role-bloody-sunday-massacre.html#.1272-stage-hero1-9

  24. catchet schreibt:

    Sei eine Ki11erbiene!

    Was ich an Ki11erbee besonders schätze, ist dass aus seiner Feder die Wahrheit kommt.
    Auch schätze ich sehr seine Fähigkeit exakt zu beschreiben.

    Doch was nützt das alles, wenn man es nur liest, vielleicht darüber nachdenkt, es versteht und zustimmt, wenn man es nicht umsetzt?
    Sehr wenig.
    Man ist zwar überzeugt, die Augen sind geöffnet und der Blick nicht mehr auf die Mohammedaner gerichtet, sondern auf die Ursache.
    Aber damit ist noch wenig erreicht.

    Deshalb habe ich den allerhöchsten Respekt vor Nob1, Civis und TomCat, die auch auf die Straße gehen, dort für ihre Meinung stehen und sich Merkel Schlägertrupps von der AntiFa aussetzen.

    Doch nicht jeder kann auf die Straße gehen.
    Für mich wäre es nach Dresden zusammen 1600 km Fahrt(hin und zurück, eine Strecke, die ich nicht mehr durchhalten würde).

    Aber man kann auch selbst zur Ki11erbiene werden.
    Da ist z.B. dieser Nachbar, der bei Regenwetter immer sagt, „Oh wie schön sonnig es doch heute ist. Das Wetter lädt zum Sonnenbaden ein.“
    Ihr sagt nichts, sondern nickt nur, um den Nachbarn nicht zu widersprechen und nicht zu verärgern.
    Doch ab heute sagt ihr, „Wieso sonnig? Es regnet.“
    Der Nachbar mag jetzt verärgert sein, doch ihr habt die Wahrheit gesagt.

    Wenn jemand sagt, dass die CDU zu weit nach links gerückt sei, dann lacht und fragt diese Person welche Gesetze denn für die Sozialschwachen, die Rentner, die Kranken beschlossen wurden und welche für die Bonzen.

    Damit sät man den Samen der Wahrheit.

    Nickt nicht, wenn die Unwahrheit gesagt wird.
    Oft ist es den Menschen ja nicht einmal bewusst, dass sie die Unwahrheit sagen. Sie haben nur eine Meinung übernommen ohne über deren Unsinnigkeit nachzudenken, wie z.B: „CDU ist nach links abgerückt“.
    Und gewöhnt euch an „Nein“ zu sagen.
    Ich selbst habe meine Schwierigkeiten damit, weil ich sehr gutmütig bin.
    Doch heute sage ich immer öfter „Nein“.
    Im Beruf habe ich früher Anweisungen stets ignoriert, die gegen mein Gewissen verstießen.

  25. Stopper schreibt:

    Frau Merkel, schaff’s alleine, wir machen dir jetzt Beine!

  26. Soulburb schreibt:

    Angela Merkel, wir regier’n auch ohne dich!
    oder
    Angela Merkel, wir handeln ohne dich!
    oder
    Angela Merkel,zisch ab du kleines Ferkel!
    Nichts gegen Ferkel, natürlich.

  27. EinBerliner schreibt:

    Verarbeitet das Unterbewusstsein auch das Wort „verweigern“ nicht, wie das Wort „nicht“? Wenn nicht, könnte man verkürzt sagen:

    „Merkel den Gehorsam verweigern“, bzw.

    „Merkel Gehorsam verweigern“. Kurz und knapp. Oder:

    „Ungehorsam gegenüber Merkel“.

    Im Englischen ginge das gut, kurz und knapp mit „Disobey Merkel“, soweit meine Englischkenntnisse reichen …

  28. Soulburb schreibt:

    Angela Merkel
    Du bist ein faules Ei
    Angela Merkel
    Zisch ab nach Paraguay

  29. Paul aus DD schreibt:

    Friedrich August III, König von Sachsen, soll bei seiner Abdankung gesagt haben: „Nu da machd doch eiern Drägg alleene.“ (Na, dann macht doch euren Dreck alleine!).
    In Abwandlung dessen: Merkel, mach doch deinen Dreck alleine!

  30. Max Muster schreibt:

    Grundsätzlich geht es darum nicht mehr zu delegieren.
    Das funktioniert nicht, wie wir sehen.
    Es war viele Jahre zu bequem einfach zu sagen: Die machen das schon.
    So soll es ja auch jeden Tag in den Medien vermittelt werden.

    Problem: Die reden leider nur und handeln nicht.
    Unterlassung ist das Stichwort. Alle Bürger einseifen und nichts tun, um eine Situation zu erschaffen.

    Das war mir schon als Kind zuwider. Es gibt zu jedem Thema mindestens drei Lösungen. Politik bietet grundsätzlich nur zwei an.

    Als Kind, sieht man viele Dinge ganz einfach. Ich dachte damals: Es gibt überall einfache und gute Lösungen, warum machen wir hier in Deutschland immer die dümmste Lösung?

  31. Onkel Peter schreibt:

    @Paul:

    Das macht sie schon die ganze Zeit. Das ist doch das Problem mit dieser Person!

  32. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Merkel macht überhaupt gar nichts.

    Sie lässt alles machen.
    Wenn wir nichts machen, passiert nichts.

  33. wvogt2014 schreibt:

    Am 12.10.2015 habe ich meinen Rentenbescheid für Rente ab Mai 2015 bekommen. Vorgestern bekam ich ein Angebot vom Jobcenter, einen Helferjob bei den Flüchtlingen anzunehmen und so die Rente auf 1650€ über zwei Jahre aufzustocken, nachdem die mich vorher gezwungen haben, die Rente auf Grund meiner Schwerbehinderung einzureichen.
    25 Jahre habe ich für diesen Scheißstaat ehrenamtlich und auch als Angestellter ein Leben lang gearbeitet!
    Was glauben die denn, wie blöd wir sind?
    Bevor ich für diese Gesellen die Fingerkuppe des kleinen Fingers krumm mache, soll sie mir eher abfaulen.

  34. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    Du lässt dich also nicht gerne bespucken, schmierst keine Brote für erwachsene Menschen und putzt Leuten nicht das Klo, die ihren Haufen absichtlich daneben machen?

    Du bist kein guter Deutscher…

    Hauptsache ist doch, daß du Arbeit hast!

  35. peter schreibt:

    gut geschrieben catchet

    ich muss endlich mal „Des Kaisers neue Kleider lesen“

  36. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Nee, das können die „Fachkräfte“ doch im Verfahren „learning by doing“ erlernen, jeder Quadratmeter ist schon zu viel, der hier statt für Sport als Schlafsalon genutzt wird.

    Und Arbeit hat man als deutscher Rentner genug….:-)

  37. catchet schreibt:

    Mein Bekannter, der in der Söldnerkaserne nahe Wuppertal im Sicherheitsdienst arbeitet, sagte mir vor wenigen Tagen, dass jetzt sogar schon Häufchen unter dem Waschbecken im Personalklo gemacht werden.
    Mein Bekannter wollte sich die Hände waschen und ist in so ein Häufchen reingetreten.
    Eine Thermopenfensterscheibe wurde eingetreten.
    Und wie üblich…jeden Tag Kopperei, Diebstähle und Beschimpfungen.
    Also ein Traumjob.

    Die Wirtschaftsweisen sagen heute auch: „Wir schaffen das!“
    Es wird allerdings schlappe 8 Milliarden teurer werden, was aber nicht weiter tragisch ist, da dieses Sümmchen vom Steuerzahler finanziert wird UND die Wirtschaft vom Klopapier bis zum Smartphone alles an die neuen Kunden verkaufen kann(auch auf Steuerzahlers Kosten natürlich).

  38. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Du weißt ja, Geld verschwindet nicht.

    Wenn irgendwer 8 Milliarden weniger hat, muss jemand anders 8 Milliarden mehr haben.

    Wenn etwas 8 Milliarden teurer wird, macht jemand anders 8 Milliarden mehr Gewinn.

    Die Wirtschaftsbonzen sagen also die volle Wahrheit mit ihrer Aussage „Die Flüchtlinge sind eine Bereicherung für uns“.

    Nur die dummen Deutschen, die bei „uns“ denken, sie wären mit eingeschlossen, können die Aussage nicht begreifen.

    Wenn die Bonzen sagen: „Eine Bereicherung für uns“, dann meinen sie natürlich nur sich selber.

    Und um den Betrag, den die Bonzen reicher werden, muss jemand anders ärmer werden. Geht ja gar nicht anders.

  39. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Das ist klar. Das Geld der Arbeiter wandert in die Taschen der Söldnerarmee und von dort in die Kasse der Bonzen.
    „Eine Bereicherung für uns Bonzen.“

    Nur wenn „Wir schaffen das“ gesagt wird, heißt es „Ihr bekoppten Steuerzahler, Ehrenamtliche und Putzfrauen die Häufchen vom Boden abkratzen IHR schafft das!“

  40. Spartaner schreibt:

    Siedlungspolitik – Umvolkung im Auftrag der Wirtschaft……

    .“ Die Regierungsberater fordern auch niedrigere Beschäftigungshürden. So sollten für Flüchtlinge beim Mindestlohn Ausnahmen gelten.

    http://m.rp-online.de/politik/deutschland/fluechtlinge-wirtschaftsweise-halten-fluechtlingskosten-fuer-verkraftbar-aid-1.5551584

  41. wvogt2014 schreibt:

    @KB & @Catchet
    Ob die 8 Milliarden reichen, steht noch in den Sternen. Da kommen doch noch die Kosten für Bildung, Sozialversicherung und Krankenversicherung hinzu, in Berlin noch der Berlin-Pass, mit dem dann die ganze Familie mit 35€ die Öffentlichen benutzen kann. Und das Geld für Lebensmittel wird gespart, in dem hier die Tafeln für deutsche Bedürftige aufgesucht werden.

  42. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    8 Milliarden reichen locker. Solange die Ausländer das Geld nicht im Ausland ausgeben, fließt es durch Steuern immer wieder zurück zum Staat.

    Und zur Not kann man auch mal von den Millionären ein „Notopfer“ in Höhe von 5% verlangen.

  43. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Genau das ist der Punkt:
    Solange die Ausländer das Geld nicht im Ausland ausgeben, fließt es durch Steuern immer wieder zurück zum Staat.
    Ich kenne genügend Ausländer, die das Geld weiterleiten.

  44. Katz schreibt:

    @KB:

    Nicht zu vergessen die Mehrausgaben für Sicherheitsdienste, Polizei ( und deren Überstunden) sowie Justiz…..( nicht nur wegen Straftaten, sondern auch wegen des verbrieften Rechtes, den „Klageweg“ zu beschreiten, falls ein Asylantrag abgelehnt wird )

    2 Vorschläge hätte ich noch:
    „Merkel – Mach es allein!“
    „Merkel – ohne uns!“

  45. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Die Polizisten und Justizmitarbeiter haben sicherlich nichts gegen diese Art der „Verschwendung“; landet sie doch in deren Taschen 🙂

  46. Katz schreibt:

    Ja, @KB 😉
    es ist immer gut, wenn für Arbeit und/ oder zumindest Beschäftigung gesorgt ist. Auf alle Fälle krisensicher!

  47. peter schreibt:

    Unruhen und Bürgerkrieg kommen doch dem Geschäftsgebaren von Polizei, Bundeswehr und Justiz voll entgegen

  48. Miha schreibt:

    @catchet

    Also, das ist für mich so irrsinnig – mit NICHTS auf der Welt könnte man mich zwingen die Sch****e von den Söldnern weg zu räumen!
    Oder sonst irgendeine Tätigkeit zu ihren Gunsten aus zu üben!
    Das ist ja genau das, was die Biene immer predigt:
    Solange es solche rückgratlosen Kreaturen gibt, die diese Jobs machen, solange funktioniert die Söldnerschwemme.
    Wenn kein Deutscher mehr den Finger für die Asylbetrüger krümmen würde, was wäre die Konsequenz…!?
    Merkel, Gabriel & Co. packen an…? Muhahahah!

    Das is auch so einer – schimpft rum, liefert aber brav den Kies….

  49. ki11erbee schreibt:

    @Miha

    Hartz-Empfänger mit Sanktionen zu bedrohen ist schon sehr wirksam.

    Aber was für Geschöpfe müssen das sein, die die sozial Schwächsten mit Erpressung dazu nötigen, teilweise kriminellen und aggressiven Ausländern die Fäkalien wegzuputzen?

    Solche „Jobcenter-Mitarbeiter“ sind für mich noch amoralischer als die Söldner.

  50. Katz schreibt:

    Hier ein interessanter Artikel zum Verteilen, damit der Ungehorsam Realität wird:

    http://www.mzw-widerstand.com/an-alle-fluechtlingshelfer-in-deutschland-verbreiten/

  51. Max Muster schreibt:

    Ich hab da eine eigene Geschichte zum Thema Harz.
    In 2009 hatte ich wirkliche Themen und Probleme.

    Ich ging also aufs Amt.
    Wurde höflich empfangen und belegt.

    Zum Abschied fragte mich die Sachbearbeiterin, Was machen sie, wenn ihre Pläne nicht funktionieren?

    Ich sagte ihr: Ich kaufe zwei Kästen Bier.

    Sie wunderte sich.

    Ich sagte ihr: ich verteile die 40 Flaschen vor ihrem Amt, staple die Kisten übereinander und sie lernen wer Ernst Thälmann war.

    Für mich ist der H4 Bescheid ein Parteiausweis.

    Diese Frau wurde ganz freundlich und sehr klein.

  52. UralteFrau schreibt:

    Wir schaffen Merkel ab!

  53. Anonymous schreibt:

    Wie wär’s mit einfach mit:

    „Revolution! Revolution!“ und dazwischen immer wieder „Deutschland abschaffen? – Ohne uns!“, etc.

    Ich glaube, das hat auch eine ziemlich mobilisierende Signalwirkung, weil es an jeden appelliert, das Alte, Schlechte für sich selbst und gemeinsam über Bord zu werfen. Denn nichts anderes soll ja auch geschehen; da sind wir uns alle einig, oder?

    Merkel, Gabriel und Gauck sind nur ein Kopf der Hydra. Es müssen alle weg und ein neues Deutschland entstehen.

  54. catchet schreibt:

    @Miha

    Deshalb schrieb ich auch vor wenigen Wochen, dass meinen Bekannten nicht mehr zu helfen ist.
    Der arbeitet über 300!!! Stunden im Monat dort und ist stolz darauf jetzt 2000 Euro im Monat zu verdienen.
    Ziemlich billig hat der seine Würde verkauft.
    Seine Schwester ist eine sehr einfache Frau, die an der Grenze der Dibilität so gerade vorbeikommt.
    Das ist nicht mal böse gemeint, die ist eigentlich gutherzig aber kapiert leider nichts.
    Wenn man mit ihr redet, sieht man wie ihre Augen leer sind und sie nichts aufzunehmen vermag.
    Diese Schwester hat übrigens auch die größte Angst vor dem Jobcenter, die mit ihr auch schon die tollsten Sachen gemacht haben.
    Aber wer sich nicht wehrt….mit dem kann man eben alles machen.
    Und diese Schwester ist zum Arbeitsdienst eingeteilt, um in der Soldnerkaserne zu putzen und Häufchen wegzumachen.

    Wie sagte doch ein netter CDU-Politiker, …das Reinigen von Klos „WOLLEN wir den Flüchtlingen nicht zumuten“ und deshalb putzen deutsche Frauen „im Stundentakt“

    „Wir schaffen das!“

  55. Miha schreibt:

    @Killerbiene & Catchet

    Das ist einfach viel zu krass! Deutlicher kann man diesen verkommenen Staat und seine „Eliten“ nicht demaskieren.
    Deshalb wäre Vernetzung und Hilfsbereitschaft unter Volksgenossen so wichtig.
    Hatten wir ja schon mal….
    Stichwort: Winterhilfswerk

  56. tomcatk schreibt:

    @ catchet

    Jo, habe manchmal auch keine Lust mehr zu diskutieren, gehe deshalb lieber mit meinem Avatar spazieren, z.B. im September in Berlin, und habe ein Schild oder ein Kreuz dabei 😉
    War zuletzt hier in Köln bei der Hogesa. Hab mir aus Interesse mal die Gegendemo angeguckt. Habe dabei einen Bekannten getroffen und es hat dann keine zwei Minuten gedauert bis uns ca. 50 Antifanten umstellten und Fotos machten ( da wird einem schon anders! ), sind dann aber von einem Trupp Polizisten abgeschirmt worden auf das wir uns unbehelligt fort bewegen konnten, hätte sonst recht übel ausgehen können.

    „Merkel muss weg“ trifft es zwar nicht ganz wie Du KB richtig analysiert hast aber werde es trotzdem, bis wir was besseres haben, in die Landschaft, an Autobahnbrücken, Unterführungen, usw. „tragen“ 🙂 ……….. als Maler macht malen Spass! 😉

    P.S. Wer ist denn hier noch aus dem Rheinland und wäre an einer Fahrgemeinschaft interessiert?

  57. Soulburb schreibt:

    Werter Killerbee, Mach ich was falsch beim Kommentar eingeben, oder bin ich zu doof um veröffentlicht werden. Fände ich schade. Schätze deinen Blog sehr.

  58. Steffen Senft schreibt:

    An sich ein sehr guter Artikel und ich kommentiere relativ wenige Artikel. Zumal ich auf diesem Blog noch nie kommentiert habe.
    So, jetzt muss ich aber mal was los werden.
    Warum brauchen wir Deutschen eigentlich immer einen Slogan, dem wir hinterher laufen? Warum ist das so?
    Samstag auf der AfD (Affen für Deutschland) Demo in Berlin. “Hopp, hopp, hopp, Aufnahmestopp.” Unterste Schublade, aber für Menschen mit einem IQ von einer Tüte voll Feldsteine reichts. Wie blöd muss man sein und brüllt diesen Satz nach?
    Klar muss Merkel und ihr Regime weg, aber das wird mit Aphorismen nichts. Das juckt die doch überhaupt nicht.
    Wir, ihr, wir haben den Schlüssel in der Hand. Benutzen ist das Zauberwort.
    Wer “schafft” denn das Chaos was Merkel angerichtet hat?
    Die Freiwilligen und die Ehrenamtlichen. Merkel schafft gar nichts.
    Wer finanziert denn das Chaos was Merkel angerichtet hat? Wir alle, über die Steuerlast.
    Sich auf die Strassen zu stellen und “Wir sind das Volk” zu brüllen, oder “Merkel muss weg” zu skandieren, das ist so sinnvoll, wie einen Sack Flöhe an einen Hüter zu übergeben. BRINGT NIX.
    Der Punkt ist, wir alle müssen dem Regime die Stirn bieten. Einer allein kann es nicht leisten und wird deshalb vom Regime kriminalisiert.
    Was nützt es, wenn Servicemitarbeiter (Krankenschwestern, Rettungsmitarbeiter, Polizisten etc.) ihren Unmut über “soziale” Netzwerke kund tun? NICHTS. Sie werden ohnehin zensiert, bzw. auf Grund dessen diffamiert und gesellschaftlich ins Abseits gestellt.
    Der Einzige Weg den ich sehe, das ist die totale Verweigerung des Systems.
    Neues I-Phone? Interressiert mich das? Bundesliga? Interssiert mich das und bringt mich das auch nur einen Schritt weiter? DSDS? Was gewinne ich aus einer Talentshow für mein Leben?

    Ich, und da spreche ich nur für mich, richte mein Leben nach meinen Bedürfnissen aus. Ich konsumiere nur das, was ich wirklich verbrauche und das besorge ich mir (sofern es Lebensmittel betrifft) vom regionalen Anbieter.
    Fernsehen? Habe ich nicht mehr seit Jahren und ich fühle mich freier.
    Klamotten? Des Kaisers neue Kleider sollte jeder mal verinnerlichen. Bin ich nur “In”, weil ich dem neuesten Trend irgendwelcher Mediengurus nacheifere?
    Was interessiertmich die Börse? Was interessieren mich Umfragen?
    Was ist für mich wichtig? Das ist die entscheidende Frage.
    Demo’s? Klar, geht.
    Eine Parteifahne oder ein Label wie Pi-News auf Demo’s, geht für mich gar nicht. Da steckt die Unterwanderung schon drin.

    Wo liegt das verdammte Problem, ganz Deutschland von einem Generalstreik zu überzeugen? Die GdL streikt, die Piloten streiken, die Erzieher streiken, jeder scheiss Idiot streikt. Und wofür? Für mehr Geld. Bekloppter gehts nicht.
    Und dann erwarten die streikenden auch noch die Unterstützung des Staates. Von jemandem (also demjenigen den wir mit Steuern finanzieren) dass er regulierend eingreift.

    Wir haben in Deutschland das Problem eines Kadavergehormsams. Nichts anderes.
    “Angela, geh Du voran, Du hast die schönsten Schuhe an.”
    Hitler steht der Merkel in Meilen nach. Allerdings hatte der Österreicher mehr Charisma als der Hosenzugtragende Sprechblasenautomat aus der Uckermark.

    Was wirklich jeder mal wieder begreifen sollte, das ist der Umgang mit unserer Sprache.
    Tolleranz ist eine Sache die ich nur für mich selbst definieren kann, denn es bedeutet nichts anderes als “ertragen/aushalten” und das bestimme immer noch ich. Weder ein Parteiaffe, noch ein abgehalfterter Pfaffe kann mir das aufs Auge drücken. PUNKT

    Warum sind wir eigentlich in dem Glauben, dass Parteien (allen voran die CDU) das Geschick Deutschlands lenken kann? Warum?
    Oswald Spengler hat es 1924 in einem bemerkenswerten Satz ausgedrückt. Lesen und handeln.

    Abschließend bedanke ich mich noch für die sehr gute Arbeit von der kKllerbiene.

    Freundliche Grüße aus Hamburg
    Steffen

  59. wvogt2014 schreibt:

    Falls die Merkel wider erwarten nächstes Jahr Ostern noch im Amt ist, werde ich der tausend Eier schenken, dann kann sie die nächsten drei Jahre mit ihrer Muschpoke weiter rumeiern.

  60. Knurx schreibt:

    Focus hat in die Kristallkugel geguckt und meldet „CDU-Oppositionschefin Julia Klöckner warb dafür, über Grenzen des Zuzugs der Flüchtlinge zu reden.“ Ich könnte mich kaputt lachen…

  61. catchet schreibt:

    @tomcatk

    Gerade beim „Marsch für das Leben“ ist mir die Aggressivität der Gegenseite völlig schleierhaft.
    Bei Focus online habe ich gesehen, wie jemand von Hogesa mit einen Hammer geschlagen wurde.
    Was da für ein Hass hinter stecken muss, kann ich mir nicht einmal annähernd vorstellen.
    In Sachsen wäre ich bereit mitzugehen.
    Hier in NRW ist es mir ehrlich gesagt zu gefährlich geworden.
    Und selbst in Sachsen wird neulich jemand von PEGIDA mit einer Eisenstange halb totgeschlagen und der Lügenpresse ist es keine Zeile wert, weil es ja für einen guten Zweck ist.
    Deshalb passe bitte auf Dich und Susie auf.

  62. Inländerin schreibt:

    (Dem) Merkel(ismus) widersetzen!

    @ wvogt 2014 15:02

    Du hast 25 Jahre ehrenamtlich gearbeitet? Das waren 25 Jahre zuviel!
    Wenn niemand mehr ehrenamtlich was tun würde, wäre die ganze Kiste schon in die Luft geflogen.
    Viel wichtiger ist es, dem Nachbarn (bzw. Gleichgesinnten) zu helfen.

    @ catchet 17:38

    Wer pfiffig ist, weiß sich zu helfen. Als Mein Vater als junger Bursche erfuhr, daß er nach Stalingrad sollte, widersetzte er sich: Er forcierte es, daß er lebensgefährlich erkrankte. So blieb er in Berlin im Lazarett.
    Kurz vor Kriegsende wurde er aber wieder gesund, denn sonst wäre ich ja einige Jahre später nicht auf die Welt gekommen. 😄😄

  63. Katz schreibt:

    OT:

    Schaut Euch das mal an. Es geht um Außenhandelsdefizit in VSA. Das war mir neu:

  64. Katz schreibt:

    Zu schnell auf absenden gedrückt. Kennt jemand den Rußland-Experten?

  65. wolf147 schreibt:

    Angela Merkel:“ Wir schaffen das!“ Warum fragt sie keiner, was passiert wenn wir das nicht schaffen? Welche Konsequenzen resultieren daraus für die Gesellschaft. Wer trägt dann die Verantwortung und wen meint sie überhaupt mit wir?
    Ich würde gerne wissen was Merkel denn schaffen möchte, die Deutschen vernichten? Eine neue Gesellschaft etablieren? Meint sie wir die Elite oder meint sie, wir das Volk, machen die Arbeit und zahlen ihren Irsinn. In was für einem Land leben wir, warum stellen Journalisten nicht solche einfachen Fragen.

  66. FixFoxy schreibt:

    Ungehorsamspflicht! Wir folgen Merkel nicht!

  67. wvogt2014 schreibt:

    @Inländerin
    Ja, ich habe 25 Jahre ehrenamtlich bei der Wasserwacht gewirkt bis zum stellvertretenden Zugführer und bin erst ausgeschieden, als ich mitbekommen habe, was für ein korruppter Verein das DRK ist. Und genauso war es im öffentlichen Dienst, aber da hat mein Vorgesetzter wegen Korruption und Betrug wenigstens zwei Jahre und drei Monate übergeholfen bekommen. Und seit dieser Zeit helfe ich durchaus, aber nur noch den Menschen, für die es sich lohnt und keinesfalls mehr nach der Gießkanne.

  68. Soulburb schreibt:

    Wir tun nicht was Merkel will, dann steht dieses Lande still.

    @KB, war wohl ein Fehler in meinem EMailaccount

  69. wvogt2014 schreibt:

    @Inländerin
    Das war aber nicht umsonst, ich kenne mich im Wasserrettungswesen und in Bootskunde, im Fernmelde- und Nachrichtenwesen sowie im Verwaltungswesen aus- und genau diese Fertigkeiten wende ich jetzt gegen diese Leute an. Senden die mir einen Brief, sende ich denen zehn zur gleichen Angelegenheit zurück, und zwar mit meinem eigenen Aktenzeichen, auf welches sie nach BGB antworten müssen.
    Wir stürzen diesen Staat nicht durch Demos, sondern durch Bürokratie. Die Anfänge sehen wir schon jetzt, gepaart mit dem gelben Urlaubsschein wird daraus ein Urknall.
    So, wie KB immer beschreibt.

  70. Indi schreibt:

    etwas OT
    Eine besondere Emotion an all die Ostdeutschen unter uns,
    wir haben dieses Lied in den Fünfzigern & Sechzigern in der Schule gesungen.

    aktueller denn je…

  71. kirstin schreibt:

    Wir.Sagen.NEIN!
    Ziviler.UNGEHORSAM.Jetzt!
    Ohne.Uns.Ist.Merkel.NICHTS!
    WIR GEHORCHEN NICHT! (MEHR)…
    Wir Verweigern Ihre Befehle!
    Wir STREIKEN.Frau Merkel!
    Wir Sind Jetzt Das Sand Im Getriebe!
    Die Räder Stehen Still – Weil Dies Das Volk So will!
    Führen Sie Ihre Befehle Selbst Aus Frau Merkel!

  72. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ killerbee

    „Solche “Jobcenter-Mitarbeiter” sind für mich noch amoralischer als die Söldner.“

    Du beurteilst das Handeln der Söldner also doch als unmoralisch? Warum dann immer die harschen Reaktionen auf entsprechende Argumente?

    Man kann den unfreiwilligen Regimetruppen zwar nicht vorwerfen, daß sie von den Herrschenden mißbraucht werden, um die Völker Europas zu bekämpfen.

    Man kann ihnen aber ihre asoziale Einstellung und ihr menschenunwürdiges Heuschreckenverhalten vorwerfen.

    Die ARD brachte heute diesen Beitrag über die in den Herkunftsländern gezielt geschürten Erwartungen:
    http://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-erwartungen-deutschland-101.html

    Ich weiß wohl, daß das Merkelregime und westliche Dienste hinter dieser Propaganda stecken. Aber man muß doch feststellen, daß jeder, der ernsthaft GLAUBT, er reise mal eben in ein fremdes Land und bekomme dort Haus, Auto, Begrüßungsgeld usw. ausgehändigt, entweder genauso ein Rad ab hat wie hiesige CDU-Wähler oder aber aus pathologischer Gier heraus diese Lügen glauben WILL.

  73. Südländer schreibt:

    Viel schlimmer als eure Probleme mit Neubürger ist der VW-Skandal.
    Ein „Wisenschaftler“ (wir wissen ja wie frei die arbeiten) hat errechnet:

    – Die zusätzliche Schadstoffbelastung, der die Bevölkerung der USA in den letzten Jahren infolge der Manipulationen von Dieselfahrzeugen des Volkswagen­konzerns ausgesetzt war, hat zu 59 vorzeitigen Todesfälle geführt und soziale Kosten in Höhe von 450 Millionen US-Dollar verursacht.
    Das ergeben Berechnungen des Massachusetts Institutes of Technology in Environmental Research Letters (2015; 10: 114005).

  74. Inländerin schreibt:

    @ wvogt 22:49

    Das war aber nebenbei ein ganz heißer Tip mit dem Aktenzeichen – danke, das werde ich zukünftig auch anwenden.
    Ich war 14 Jahre in einer Einrichtung tätig, die zum ö. D. gehörte und habe damit auch mitbekommen, wie träge, faul und dummdreist dort gearbeitet wird. Mit Ausnahmen natürlich, ein Mitarbeiter war von Grund auf ehrlich und menschlich, und dem rannten die Leute dann mit ihren Anliegen nach Feierabend das Haus ein.
    Ich selbst weiß mich aber schon zu wehren, was in einigen Fällen dazu führte, daß sie klein beigeben mußten.

    @ Südländer

    Glaubst Du etwa, daß das alles stimmt?
    VW soll fertig gemacht werden, so daß wir, wenn TTIP „endlich“ kommt, wir endlich auch schöne, abgasarme Ami-Schlitten kaufen dürfen.

  75. KDH schreibt:

    @ KB

    Dein eigener Nachsatz finde ich sehr sympathisch:

    Treten wir Merkel aus dem Amt!

    Das hat auch etwas Mutmachendes für die, die im Moment noch ein wenig mit ihrer ganz persönlichen Einflußmöglichkeit hadern.

    @ Südländer

    VW ist mit seinen Volumenmodellen, aber auch mit den höherpreisigen Modellen von Audi und Porsche, alle mit Dieselmotoren, einfach zu stark auf dem amerikanischen Markt geworden. Die Werbung hat saubere Motoren fürs amerikanische Gewissen versprochen. Dazu kamen aber vor allem die Verbrauchsvorteile der Diesel, die auch da drüben mittlerweile ein heftiges Verkaufsargument sind. Die amerkanische Autoindustrie setzt eher auf andere Konzepte (Methanol, Hybrid usw.), weswegen sie nichts Brauchbares im Dieselbereich hat. Diese Verkaufserfolge und der teilweise doch recht großfressige Auftritt von VW in USA brauchten aus Sicht Detroiter Unternehmen einen Dämpfer.

    Viel problematischer finde ich die Einstellung der BRD-Instanzen, den Vorgang in den USA als Stichwort zu benutzen, um mit einer Inbrunst und Hingabe ein hiesiges Unternehmen notfalls auch zu zerlegen. Die Amis wollten ihre Autobauer protegieren, eben auch mit miesen Tricks. Was die Deutschen jetzt daraus machen, geht sehr viel weiter und zeigt nur einmal mehr ihren Hass auf Deutschland samt Inhalt.

  76. Knurx schreibt:

    Nur weil es sich so schön reimt auf Englisch: „Energy flows where attention goes.“ (Energie folgt der Aufmerksamkeit.) Merkel sollte komplett ignoriert werden. Motto „Ich merkel‘ nichts mehr“. 😀

  77. smnt schreibt:

    @Südländer
    „Viel schlimmer als eure Probleme mit Neubürger ist der VW-Skandal.“
    ? Trollalarm !
    1. Klar, VW = Wirtschaft = Wichtig ? (Siehe KDH)
    2. Probleme mit Neubürger = Pillepalle ?
    In Diesem Beitrag Geht Es Um Das Problem Merkel.
    3. Der MIT-Wisch ist eine sogenannte Gefälligkeitsdienstleistung.

  78. smnt schreibt:

    Zahlen:
    „Täglich 13 Sonderzüge und 190 Busse“
    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/11/09/taeglich-13-sonderzuege-und-190-busse-um-deutschland-mit-illegalen-invasoren-zu-fluten/

    Was ich mich frage, was sind das für Zugführer und Busfahrer ?

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/11/10/hoellenjob-asylbusfahrer-pruegeleien-morddrohungen/

    Wer macht denn sowas ???
    Aber ne, es gibt auch sehr viele andere Gruppen, die für sich `ne Scheibe
    abschneiden wollen,
    http://www.mopo.de/nachrichten/mehr-als-70-organisationen-nehmen-teil-10-000-teilnehmer–mega-demo-fuer-fluechtlinge-in-hamburg,5067140,32395616.html

    Mehr als 10000 Refutschenfreunde werden erwartet,
    wieso schreiben sie nicht gleich
    ca. 1 Million ?

  79. Inländerin schreibt:

    @ smnt

    „wieso schreiben sie nicht gleich
    ca. 1 Million ?“

    Aus demselben Grund, aus dem etwas 9,99 € kostet und nicht gleich 10. Das ist alles Psychologie.

  80. smnt schreibt:

    @Inländerin
    Ich hatte das anders gemeint.
    Die 10000 sind schon eine
    „optimistische“ Ankündigung der Lügenpresse. Aber halt 5-stellig,
    die Million wäre als Lüge zu sperrig, man darf es nicht übertreiben.
    Aber der Hammer sind ja die im Artikel nicht aufgezählten
    „70“ „Organistaionen“ !
    -Refutschen Pro
    -Welcome Refutschen
    -HamburgErInnen* für Refutschen

    *mender-Genstreamed

  81. Onkel Peter schreibt:

    @smnt:

    Zum Mopo-Artikel:

    …wollen laut Anmeldern rund 10.000 Menschen auf die Straße gehen, um für eine bessere Versorgung von Flüchtlingen zu demonstrieren.

    Da sieht man was für elende Heuchler das sind. Was hält denn diese Leute davon ab in den Konsum zu gehen und für die Rehfutschen einfach mit einzukaufen wenn sie so scharf darauf sind?

  82. KDH schreibt:

    @ smnt

    Auf so einen Spruch hab ich schon gewartet!? Es ging nicht um VW=Wirtschaft=wichtig, sondern darum, welches Interesse verfolgen die Amis, und was machen die Deutschen am Ende daraus. Mit einer Bewertung der Aussage „Südländers“ bezüglich sog. Neubürger vs. VW-Skandal hatte das rein gar nichts zu tun, die ich nebenbei auch keineswegs teile.

  83. smnt schreibt:

    @KDH
    „VW = Wirtschaft = Wichtig ?“
    Tschuldigung, dafür stand das Fragezeichen,
    da ich inhaltlich deinem VW-Text im Wesentlichen zustimme,
    und es genau so bedenklich finde,
    wie sich die BRD-Instanzen an der Geißelung des Unternehmens abarbeiten,
    bzw. nichts gegen die Demontage tun.
    Kennt einer die Abgaswerte eines Humvees ? (40l/100km)
    Weltweit im „humanitären“ Einsatz.

  84. sk schreibt:

    @smnt

    Mag ja sein, selbst wenn der Humvee „nur“ 20 Liter auf 100 KM frisst oder sagen wir 1.000 Liter.
    VW wurde beim Mogeln erwischt. Darum geht es. Und das kostet in den USA eben, wenn der Falsche erwischt wird, richtig Asche.

  85. KDH schreibt:

    @smnt

    Alles gut, ich habe das Fragezeichen nicht gedeutet.
    Die Amis haben aus rein wirtschaftlichen Gründen eine Leiche aus VWs Keller ans Licht gezerrt (elektronische Abgasmanipulation), die jeder Autohersteller durch rein politisch motivierte Abgasgrenzwerte dort liegen hat. Das wissen die Amis, das wissen die Deutschen, und jeder andere Autobauer auch. Richtig jämmerlich wird die Show allerdings durch das schleimige Aufgeblase der Deutschen.
    Und ein Hummer mit 6,2L Diesel V8 kann gar nicht genug Feinstaub produzieren, ist ja schließlich amerikanischer, also per se guter Feinstaub!?

  86. Inländerin schreibt:

    @ smnt 11:52

    Entschuldigung, ich hatte das falsch verstanden.
    Was ich mich wieder mal frage bei den „mehr als 70 Organisationen“: Aus welchen Munkenpötten (würde meine Mutter sagen) kommen die alle auf einmal rausgekrochen?
    Die Zahl halte ich auch für Desinformation, aber man fragt sich langsam, was das für Menschen sind, die sich so bereitwillig zu solch einer Demo scheuchen lassen.

  87. smnt schreibt:

    @Inländerin
    „was das für Menschen sind, die sich so bereitwillig zu solch einer Demo scheuchen lassen.“
    Meine Vermutung, „lebende Untote“, ne im Ernst, ich schätze das
    die SPD, CDU, Grüne, die Gewerkschaften usw. alles unternehmen,
    ihre eigenen Leute zur Teilnahme zu bewegen, Geldleistungen und/oder
    Überstunden für die „gute Sache“ bzw. bei Nichtteilnahme Tadel, Kündigung,
    Kürzung usw..

  88. Katz schreibt:

    @Inländerin:

    Solche Gruppen schiessen wie Pilze aus dem Boden, wie folgende, um
    die es im Link geht.
    Normalerweise empfinde ich keine Schadenfreude ( mochte früher auch keine Sendungen wie Versteckte Kamera oder Verstehen Sie Spaß?) aber im diesem Falle macht sich bei mir Genugtuung breit :

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/refugees-welcome-party-endet-in-belaestigungsorgie/

  89. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Wieso ist es eine „Belästigung“, wenn sich die „Refugees“ das nehmen, was man ihnen versprochen hat?

    Versteh ich nicht.

  90. ki11erbee schreibt:

    PS:

    Normalerweise sperre ich Kommentatoren, die das miese Drecksblatt „Junge Freiheit“ verlinken, aber bei dir mache ich natürlich eine Ausnahme.

    Junge Freiheit ist selber Teil der Lügenpresse und des Desinformationskomplexes, indem sie dauernd erzählen, daß Leute, die die Interessen der Bonzen vertreten, „Linke“ seien, die CDU „nach links gerückt“ sei und ähnliche Lügen.

    Niemals einem Menschen trauen, der von „Freiheit“ redet, denn er meint damit immer nur die eigene, tun und lassen zu können, was er will.

  91. Katz schreibt:

    @KB:

    Verstehe ich auch nicht. Die Refuttschies haben verstanden:
    “ well…- come!“
    Und wenn die Damen „ohne Grenze“ sagen, es aber nicht meinen, sondern selbst Grenzen haben, tja, dann ist ihnen wohl nicht zu helfen.
    Die €5 Eintrittsgeld sind jedoch eine gute Investition, um in der Realität ein Stückchen anzukommen.

  92. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    … und wenn ein „FREIHEITlicher“ gegen Ausländer polemisiert ist er nacher noch Mitglied der Pan-Europa-Union 😉 (der angeblich ermordete J.H.)

  93. EinBerliner schreibt:

    Mehr oder weniger OT:

    Auszug aus einer Mail die ich über eine Studentengruppe meiner Uni bekommen habe:

    „Merkels Regierung lobt währenddessen die Hilfsbereitschaft tausender Menschen, die sich ehrenamtlich für die Versorgung von Geflüchteten einsetzen – und lässt gleichzeitig die Asylgesetze verschärfen und Abschiebungen beschleunigen.“

    Das finden die „rassistisch“ und wollen, dass man mit denen gegen Abschiebungen demonstriert. Ich bin selber Anfang 20, somit noch jung und ganz ehrlich: wenn ich mir meine Altersgenossen an den Unis so anschaue, lässt sich, bis auf Ausnahmen (u.a. mein engerer Freundeskreis) im Promillebereich, mit denen absolut keinen Staat machen, wie es so schön heißt.
    Völlig hirngewaschen, 0 Blick für die Realität, selbst wenn sie einem in Form einer „Refugee“-Faust die Brille vom Gesicht runterschlägt & deutsch = das Böse in ureigener Form. Das sind die Leitlinien der Denkweise eines erschreckend großen Teils meiner Generation.
    Selbst durch Schmerz wird in der Regel kein Denkprozess ausgelöst. Ich würde das schon so bezeichnen, dass einigen, auf die die Beschreibung so zutrifft, die (Über-)Lebensfähigkeit abhanden gekommen ist. Aberzogen oder was weiß ich, wie das kommt. Nebenbei verfällt die Männlichkeit.
    In Russland, wo ich mich momentan aufhalte, wäre so etwas völlig undenkbar. Ich bin mal gespannt, ob ich meine Heimat wiedererkenne, wenn ich Ende Februar nächsten Jahres zurückkomme …

  94. Inländerin schreibt:

    @ EinBerliner:

    „Völlig hirngewaschen, 0 Blick für die Realität“

    Das ist meine Beobachtung seit einiger Zeit. Wenn ich in Berlin bin, sehe ich immer wieder zu Vorlesungszeiten Studis daddelnd vor und in den Cafés rumlungern, als hätten sie alle Zeit der Welt. Ich setze mich dann regelmäßig an einen der vollbesetzten Tische, um ganz nebenbei herauszubekommen, womit die sich denn überhaupt beschäftigen. Mein Eindruck: mit Nebensächlichkeiten. Manchmal habe ich den Eindruck, daß das Wesen von einem anderen Stern sind – so weit weg von der Realität.
    Mir wird Angst und Bange, wenn ich daran denke, daß solche Zombies – von denen zudem viele allein kaum noch die deutsche Rechtschreibung beherrschen bzw. überhaupt noch per Hand schreiben können – dereinst unsere Rente erarbeiten sollen.

  95. Tyr schreibt:

    @what

    Der Begriff Kontingent wird, z.B. auch von der Bundeswehr dem BRD-Söldnerhaufen genutzt. Die wechselnden Söldner der selbigen, welche aktuell fremde Länder besetzen und dort machen was von ihnen erwartet wird, werden auch offiziell als Einsatzkontingente bezeichnet. Naja, und die Söldner, die er meint, gehen auch in fremde Länder, in dem Fall unseres und machen dort das, was von ihnen erwartet wird…

    Soll keiner sagen, das Merkel-Regime und deren Vasallen lügen.

  96. ki11erbee schreibt:

    @Inländerin

    „Rente erarbeiten“ ist ein komplett falscher Ausdruck.

    „Rentner später versorgen“ wäre bedeutend präziser.

    Und die Arbeiter versorgen nicht nur Rentner, sondern selbstverständlich auch Kinder. Die werden regelmäßig vergessen, dabei sind Kinder volkswirtschaftlich genauso nutzlos wie Rentner.

    Ich finde es darum immer so komisch, wenn es auf der einen Seite heißt, es gäbe zuwenige Kinder, aber für Rentner sei kein Geld da.

    Fakt ist: wer Geld für 1 Mio mehr Kinder hat, hat auch Geld für 1 Mio mehr Rentner.

  97. Inländerin schreibt:

    @ Ki11erbee:

    danke für Deine Korrektur – Du hast voll recht.
    Zudem denke ich: Rente mit 75 bedeutet nichts anderes als keine Rente mehr.

  98. Alfred Z. schreibt:

    @EinBerliner:

    Das kann ich für viele andere Städte mit ihrem umerzogenen Studentengesocks bestätigen.

    In Schweden ist die ‚Entwicklung‘ ja schon so weit, dass Vergewaltigungsopfer beschwichtigen, weil es ja sonst rassistisch sein könnte.
    So umnachtet muss man erstmal sein. Und das bei einem Anstieg der Sexualdelikte um 1472% innerhalb der letzten 40 Jahre; im Zuge der ‚Migrationsbewegung‘.

  99. Onkel Peter schreibt:

    @EinBerliner:

    Völlig hirngewaschen, 0 Blick für die Realität

    Da ich mir seit einiger Zeit u.A. Dank Amazone Prime alle möglichen Serien und Filme anschaue ist mir auch völlig klar warum das so ist. Natürlich ist das auch ein Ergebnis der Schulen und Universitäten, aber mehr noch der Einfluss eben dieser Produkte der Filmindustrie. Daran habe ich nicht den leisesten Zweifel.

  100. Miha schreibt:

    @Alfred:

    Da kann ich nur sagen: Suum cuique!

    oder SSKM = SelbstSchuldKeinMitleid

    Scheinbar sind die Schweden noch dümmer, als die Deutschen: Ohne Not (z.B. einen Krieg verloren zu haben) verschenken zehn Millionen Schweden ihr herrliches Land an Minusmenschen, welches noch knapp 100t qkm größer ist als Restdeutschland…

  101. Alfred Z. schreibt:

    @Miha:

    Definitiv.
    Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen!
    1472% Steigerung in 40 Jahren Einwanderung. Nur Lesotho liegt vor Schweden was die Rate der Vergewaltigungen angeht.

  102. smnt schreibt:

    Lesotho, Lesohto ?
    Hmm, sprechen die da auch schwedisch ??
    So bunt kann Europa sein.

  103. Knurx schreibt:

    Bei der Betrachtung der Vergewaltigungsraten in Schweden darf man aber fairerweise auch nicht die unterschiedliche Gesetzgebung außer Acht lassen: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2010/12/was-in-schweden-als-vergewaltigung-gilt.html

  104. Carlo schreibt:

    Genauso ist es!
    PS: Das Bild am Ende mit dem Spartaner und Merkel ist cool! 😀

  105. Arno66 schreibt:

    an wvogt2014 das mit dem Schriftwechsel ist richtig. Man decke die Behoerden und sonstige Stellen mit einem Wust an Antraegen etc ein. Was das aber mit dem Aktenzeichen auf sich hat, will mir nicht eingehen, im BGB ist mir darueber nichts begegnet. bitte ggf um Aufklaerung

  106. what? schreibt:

    @Alfred Z. u. @alle:

    ähnliches hatte ich auch gerade gefunden:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/inszenierte-terror-wahrheiten-was-die-luegenmedien-uns-jetzt-verschweigen-a1284618.html

    das ganze ist für einen normalen menschenverstand bald gar nicht mehr zu verarbeiten…!

  107. ki11erbee schreibt:

    @what

    Wenn es nicht gewollt wäre, würde es nicht passieren.

    Auch epochtimes betreibt massive Desinformation.

  108. JensN. schreibt:

    @Alfred Z.

    Die Bundeswehr wird von gar nichts „unterwandert“, genausowenig wie Deutschland von einer Invasion bedroht wird. Es ist – wie schon vielfach gesagt – die Folge bewussten politischen Handelns. Hätten von der Leyen und der Generalinspekteur der BW, Volker Wieker, ein Problem mit diesen Zuständen, wären sie längst geändert worden.

  109. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    trotz zweifel, dachte ich, dass epochtimes noch eine der wenigen seiten ist, auf denen man die od. zumindest viel wahrheit entnehmen kann. u. a. auch deshalb, weil dort oft ein live-bericht über die pegida-demos veröffentlicht wird. aber die texte dort erschienen mir immer sehr nah dran an der wahrheit.

    meine güte… wie soll man als „normalbürger“ noch unterscheiden, wer desinformation betreibt u. auf wen man sich verlassen kann…!?

    auf welchen seiten kann man sich überhaupt noch informieren, ohne immer im hinterstübchen zu haben: „stimmt das jetzt od. verarschen die einen wieder komplett (od. zumindest teilweise)!?

    …also ist das mit den ungesicherten waffekammern nur reine panikmache, da die elite dieses risiko nicht eingehen würde… od. ist es tatsächlich so gewollt u. die warten nur darauf…!? bei so viel wahnsinn fällt das denken erschreckender weise immer schwerer.

  110. ki11erbee schreibt:

    @what

    Fakten sind von Interpretationen zu unterscheiden. Ich glaube, die Fakten bei epochtimes stimmen.

    Aber die Interpretation, daß Deutschland die Kontrolle über die Situation verloren habe, halte ich für Unsinn.

    Hier läuft alles absolut nach Plan.

    Und nur weil die Asylanten in der Nähe von Waffen wohnen, bedeutet das noch lange nicht, daß sie Zugriff auf sie bekommen werden.

    Die Asylanten sind viel zu unberechenbar, um sie als Soldaten einzusetzen. Und wenn die Asylanten anfangen sollten, auf reguläre deutsche Soldaten Anschläge zu verüben, würden sich die Soldaten gegen die Regierung stellen (Putsch).

    Das Risiko ist viel zu groß.

    Die Asylanten sollen das Volk terrorisieren, nicht die eigenen Streitkräfte. Und darum sind sie stets schlechter zu bewaffnen, als reguläre Einheiten.

    Paris war kein „Anschlag“, das war ein False Flag.

    Alles im grünen Bereich.
    Alles so wie geplant.

  111. what? schreibt:

    @ki11erbee

    ok.

    kennst du noch eine od. mehrere seiten, auf denen man sich sowohl auf die fakten, als auch auf die interpretationen verlassen kann?

    als ich die ersten live-nachrichten aus paris gesehen habe, sagte mir meine innere stimme sofort, dass es nicht so ist, wie es scheint.

    es ist nur so erschreckend, dass die große masse einfach nicht in der lage zu sein scheint, dies zu erkennen.

    ich frage mich nur, was das für leute sind, die sich dafür haben benutzen lassen. teilweise wohl käuflich, teilweise wohl keine sehr intelligenten (da sie ihren landsleuten in den kriegsgebieten u. ihrer heimat damit nur noch mehr schaden zugefügt haben)… od. sehe ich das falsch?

    „alles im grünen bereich“ – naja, wenn man bedenkt, dass die eu-politiker ihren eigenen leuten sowas antun, fragt man sich, vor wem man mehr angst haben sollte…

  112. ki11erbee schreibt:

    @what

    Du kannst dich bei den Interpretationen auf niemanden verlassen.

  113. JensN. schreibt:

    @What

    Epochtimes ist nicht schlecht und es muss auch nicht immer bewusste Desinformation sein. Auch wenn es sich blöd anhört, ist es z:B. auch mir in der Vergangenheit schon mal rausgerutscht, dass ich von „Invasoren“ oder von „den 68ern“ geredet habe, selbstverständlich ohne böse Absicht und mit dem nötigen Wissen, das die Merkelpartei und deren Wähler die Hauptverantwortung dafür tragen. Sicher ist auch: Die Sprache formt das Denken. Und gerade deswegen sollte man – wenn man einmal dafür sensiblisiert ist – auch immer auf seine Wortwahl achten. Ich korrigiere mittlerweile auch Leute die im Grunde politisch genauso denken wie ich dahingehend.

  114. what? schreibt:

    so wird’s wohl sein… „wer sich auf andere verlässt, der ist verlassen.“!

    dir u. deinen interpretationen bzw. deinen analysen. sowie deinen prognosen bringe ich jedenfalls großes vertrauen entgegen.

    auch wenn natürlich keiner die zukunft vorhersagen kann u. keinem die pläne auf papier von „denen da oben“ zugänglich sind, lege ich sehr viel wert auf alles was du schreibst u. deine meinung.

    darum ist deine seite auch die einzige, die ich ohne bedenken an viele weiterverbreite.

  115. what? schreibt:

    @JensN.

    ja, das denke ich auch.

    wie wichtig die sprache ist, ist in dieser diskussion auch angesprochen worden. ich finde, dass dort teilweise wahrheit, aber auch teilweise desinformationen ausgesprochen wurden (vielleicht auch unbewusste desinformation).
    aber die kernaussage dieser runde u. den ein od. anderen satz (vor allem zum ende hin) finde ich doch sehr interessant!

  116. Inländerin schreibt:

    @ what

    „auf welchen seiten kann man sich überhaupt noch informieren …“

    Das war auch das Thema eines Gespräches mit zwei Bekannten aus Berlin (90%ige Gutmenschen) vor kurzem. Ich hätte es ihnen sagen/erklären können, WO, aber sie hätten es nicht verstanden.

    Informieren kann man sich nur dort, wo sorgfältigste Recherche aufgezeigt wird, wo sachlich und logisch anhand von bestehenden Tatsachen nachvollziehbar interpretiert wird. Wo Regeln kapitalistischer Gesellschaftsordnung erklärt und psychologische Vorgehensweisen detailliert dargestellt werden. Wo ein „roter Faden“ hinsichtlich der Aufklärung interessierter/ähnlich denkender Leser ersichtlich wird.
    Wo nicht „gehetzt“ und der Leser in Angst und Schrecken gejagt, sondern ihm optimistisch eine Richtung zur Lösung der Probleme gezeigt wird.

    All das findet man hier in „1-a-Qualität“, wie meine Mutter gesagt hätte. Ich bin sehr froh, hier gelandet zu sein und fühle mich in Schulzeiten zurückversetzt. Obwohl ich immer dachte, mit meinen (lange zurückliegenden) Marx/Engels-Schriften-Kenntnissen richtig zu liegen, empfinde ich durch KBs Lehren eine große Bereicherung.

    Seither schaue ich ab und an nur noch bei Hartgeld rein, aber lediglich, um mich über die köstlichen Eichelburg-Kommentare zu amüsieren. Ein bißchen Amüsemang muß ja wohl auch noch sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s