Ausnahmezustand in Magdeburger Neustadt

.

Henne

.

Der Normal-Zustand in einem funktionierenden Staat ist, daß jeder Mensch sich jederzeit an öffentlichen Plätzen aufhalten kann, ohne daß er irgendetwas zu befürchten haben muss.

Wenn dies nicht mehr der Fall ist, sondern der Staat die Kontrolle über bestimmte Gebiete nicht mehr gewährleisten kann (oder will), handelt es sich um einen Ausnahme-Zustand.

.

Ich möchte euch zunächst etwas über Politik erzählen und beginne mit einem ganz leichten Beispiel.

Euer Kind hat ein 3 Jahre altes Handy und nun kommt ein neues Modell heraus, das viel besser ist und alle in seiner Klasse haben dieses tolle neue Handy.

Also wird euer Kind fragen: „Bekomme ich ein neues Handy?“

Und die Eltern werden normalerweise sagen: „Nein, dein altes funktioniert ja noch. Du bekommst erst ein neues, wenn dein altes kaputt ist“

Man muss kein Hellseher sein, um die nahe Zukunft vorauszusehen.

Das Kind wird das alte Handy „aus Versehen“ kaputt machen.

.

Politik, egal wie komplex sie nach außen erscheint, ist letztlich nur Kindergarten mit besseren Methoden.

Das Beispiel mit dem „kaputten Handy“ ist die Grundlage für alle „false flags“, insbesondere der Angelsachsen.

Wenn die US-Regierung ihr Volk im Jahr 2000 gefragt hätte:

„Was haltet ihr davon, wenn wir Afghanistan angreifen?“

hätten die Leute der Regierung den Vogel gezeigt.

Also musste etwas passieren.

Man präparierte 3 Gebäude mit Sprengsätzen (die TwinTowers und WTC7), „entführte“ ein paar eigene Flugzeuge per Fernsteuerung, lenkte stattdessen Drohnen in die Gebäude, sprengte sie in die Luft und erzählte dann der Welt, daß böse Moslems die Flugzeuge in die Ziele gelenkt hätten und daß die Gebäude anschließend aufgrund des Feuers in sich zusammengefallen wären.

Danach musste man nur noch die Lüge verbreiten, daß der Chef dieser Terroristen irgendwo in Afghanistan säße und schon hatte man das Volk auf seiner Seite, um Afghanistan zu bombardieren.

.

911 jet fuel

.

Politik ist also das Instrumentalisieren von Gefühlen.

Die Aufgabe der Geheimdienste ist es, diese Gefühle hervorzurufen.

Politik ist das Schaffen von Vorwänden.

.

Das muss man verstehen.

In der Welt passiert, abgesehen von Naturkatastrophen, nichts „einfach so“.

Alles, was von Menschen gemacht wurde, dient einem Zweck.

Und meistens ist dieser Zweck, einen Vorwand für etwas zu schaffen, was man schon lange vorhat.

.

.

So, nun habt ihr den theoretischen Background.

Wenn ihr das begriffen habt, wisst ihr, daß man die offiziellen Verlautbarungen umdrehen muss, um die Wahrheit zu erkennen.

Also nicht:

„Weil mein altes Handy kaputt gegangen ist, brauche ich ein neues“

sondern „Weil ich ein neues Handy will, habe ich mein altes Handy kaputt gemacht“.

.

Nicht:

„Weil die Moslems einen Anschlag in den USA verübt haben, müssen wir islamische Länder angreifen“

sondern „Weil wir islamische Länder angreifen wollen, haben wir einen Anschlag durch Moslems in den USA vorgetäuscht“

.

Was passiert nun in Deutschland/Europa und wie ist die offizielle Leseart?

„Weil wir eine Flüchtlingskrise haben, befindet sich Deutschland im Ausnahmezustand“

Stimmt das?

Nein.

Man muss auch diese Aussage umdrehen.

„Weil wir den Ausnahmezustand wollen, haben wir eine Flüchtlingskrise herbeigeführt“

.

Warum will die Politik den Ausnahmezustand?

Weil er der Politik den Vorwand liefert, mit Verweis auf eine „Krise“ den Rechtsstaat beiseite zu wischen, Gesetze zu missachten und per Notverordnungen zu regieren.

Im Roman „1984“ von George Orwell herrscht immer Krieg.

Weil der Krieg dem Regime den Vorwand liefert, mit eiserner Hand gegen das eigene Volk vorzugehen und Regimekritiker als „Verräter“ zu ermorden.

Das Regime braucht den Krieg.

Darum: „Krieg ist Frieden“

.

1984

.

Die „Flüchtlingskrise“ ist kein Naturereignis.

Sie wurde hervorgerufen und wird verschärft durch die Handlungen der Politiker und ihrer Komplizen bei Justiz, Polizei und den Medien.

Als Beispiel mag das Verhalten der Staatsanwaltschaft bei der Vergewaltigung in Magdeburg dienen.

Es wäre ein Leichtes gewesen, die Mittäter per DNA-Test zu identifizieren, aber die Staatsanwaltschaft hat dies verboten und die Verdächtigen freigelassen.

Die Staatsanwaltschaft hat also durch ihre Untätigkeit einen Vorwand dafür geschaffen, um Kriminelle wieder auf das Volk loszulassen.

Kein Staatsanwalt würde so etwas tun, wenn er nicht die Deckung und die Anweisung dafür von seinem Vorgesetzten bekäme.

Der Vorgesetzte des Staatsanwaltes ist die Justizministerin (SPD), der Innenminister (CDU) und natürlich der Ministerpräsident des Landes (CDU).

.

Denkt!

Man wird uns erzählen: „Wir müssen einen Polizeistaat erschaffen, um die Krise zu bewältigen“

aber in Wirklichkeit haben sie eine Krise erschaffen, um einen Polizeistaat einzuführen.

.

Man erzählt uns: „Wir müssen Wohnungen beschlagnahmen, um Flüchtlinge unterzubringen“

aber in Wirklichkeit holt man Flüchtlinge her, um Wohnungen zu beschlagnahmen.

.

Viele denken: „Wir haben hier Terror, weil die Flüchtlingskrise außer Kontrolle gerät“

aber in Wirklichkeit ist die Krise die ganze Zeit unter Kontrolle und erzeugt genau das, was die Politik will:

TERROR

.

Darum sage ich, daß die CDU/CSU die größte Terror-Organisation Europas ist.

Alles, was jetzt passiert, ist gewollt.

Alles, was jetzt passiert, ist geplant.

Nichts ist außer Kontrolle.

.

rockefeller

.

Man errichtet keine Diktatur, um eine Flüchtlingskrise zu bewältigen.

Man führt eine Flüchtlingskrise herbei, um eine Diktatur zu errichten.

killerbee

.

Die Elite in Deutschland führt einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die „Flüchtlinge“ sind ihre Soldaten.

Das ist der Grund, warum die „Flüchtlinge“ umsonst mit Bus und Bahn fahren können; Truppentransporte sind immer kostenlos.

Das ist der Grund, warum die „Flüchtlinge“ von Polizei, Justiz und sogar Bundeswehr geschützt werden sollen, denn all diese Gruppen sollen im Auftrag der Politik Krieg gegen das eigene Volk führen.

Das ist der Grund für alles.

Anders ergibt das Verhalten von Polizei, Politik, Justiz und Medien keinen Sinn.

Es ist ein Krieg „oben gegen unten“.

.

Die Elite in Deutschland führt einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die „Flüchtlinge“ sind ihre Soldaten.

.

Gauck söldner

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

67 Antworten zu Ausnahmezustand in Magdeburger Neustadt

  1. Ronald schreibt:

    Hallo Killerbiene,

    es soll ein Fake der Antifanten sein. Aber es wird so kommen und schlimmer.
    https://www.facebook.com/B%C3%BCrgerwehr-Magdeburg-1614574112142675/?fref=ts

  2. ki11erbee schreibt:

    @Ronald

    Ich kann nirgendwo herauslesen, daß es ein Fake ist.

  3. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  4. catchet schreibt:

    Auf focus online steht auch, dass „kurzfristig“ der Bildungsstand für „Flüchtlinge“ gesenkt werden müsse.
    So wie der Ausnahmezustand nur „kurzfristig“ sein wird.

    Übrigens gibt es schon eine freiwillige Ausgangssperre für Deutsche.
    Beispiel Helloween.
    Jedes Jahr kamen sehr viele verkleidete Kinder zu meiner Frau und mir, klingelten und forderten „Süßes oder Saures!“.
    Letztes Jahr gingen 25 Tafeln Schokolade so weg.
    Also habe ich dieses Jahr wieder 30 Tafeln Schokolade gekauft, weil es meiner Frau und mir große Freude bereitet Kindern eine kleine Freude zu bereiten.
    Es kamen aber KEINE Kinder. Null. Niemand.Und meine Frau und ich sitzen jetzt auf 30 Tafeln Schokolade.
    Ich hoffe auf Sankt Martin. Und falls da auch niemand kommt, gebe ich die Schokolade im Kindergarten ab.

  5. smnt schreibt:

    „Die Elite in Deutschland führt einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die “Flüchtlinge” sind ihre Soldaten.

    Anders ergibt es keinen Sinn.“
    So ist es.
    OT Angeblich gab es wegen dem Namen der Verbrecherorganisation
    im neuen James Bond Film „Spectre“ einen jahrelangen Rechtsstreit.

  6. Max Muster schreibt:

    @smnt,

    Kann sein.

    A B E R:

    Freuen wir uns doch über diese Informationen!

    Warum? Ganz einfach, diese Dinge leben nur von „MITMACHEN“
    Diese Dame kann denken und machen, was sie will.

    Es kann und wird nicht passieren.
    Sitzt doch bitte nicht wie eine Kaninchen vor der Schlange.

    Einfache Antwort: Tolle Idee Frau Lerner, gut gelacht. Was gibt es sonnst im Leben?

  7. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Da der von Frau Lerner Spectre (welch klingender Name!) produzierte geistige Sondermüll immer und immer wieder herumgereicht werden, tendenziell übrigens von eher schlichteren Zeitgenossen auf PI-Niveau, wollte ich fragen: hat jemand Hintergrundinformationen über diese Frau? Hat sie irgendwelche formellen oder informellen Machtpositionen inne? Mit wem ist sie verbandelt?

  8. ki11erbee schreibt:

    @Einer

    Sie ist nichts weiter als ein gewaltiger „roter Hering“, der für schlichte Gemüter als Beweis dafür hinhalten muss, daß „de Jooodn!“ hinter allem stecken und die eigenen Politiker völlig machtlos sind.

    Wieviel Stimmen hat eigentlich die Frau im Bundestag?
    Wie viele Armeen kommandiert sie?

    Alles Scheiße.

    Wenn ich richtig böse wäre und die Macht hätte, würde ich auch dauernd youtube-Videos hochladen, wo irgendwelche Hansels erzählen, daß sie die Macht hätten, um davon abzulenken, daß ICH die Macht habe.

    Ältester Trick der Welt.

  9. EinBerliner schreibt:

    http://www.mz-web.de/politik/senatorin-kolat-kondoliert-eltern-von-mohamed,20642162,32288152.html

    Der Täter hat ein „Flüchtlings“kind und ein deutsches Kind, Elias aus Potsdam, umgebracht. Was macht die BRD-Polit“elite“? Drückt den Eltern des ersteren ihr Mitgefühl aus, kondoliert, nebenbei verlangt Schwesig nach besserem Schutz für „Flüchtlingskinder“.
    Währenddessen wird das deutsche Kind dabei nichtmal im Nebensatz erwähnt. Als wäre garnichts passiert. Als hätte es das Kind nicht gegeben.
    Wie muss man sich da als Mutter von Elias vorkommen … oder eines anderen ermordeten deutschen Kindes, bei dem sämtliche Politiker die Fresse gehalten haben.

    BRD 2015 -> lupenreiner Apartheidsstaat, wie KB in der vergangenen Zeit so richtig feststellte.

  10. D-moll schreibt:

    Unsere Qualitaetsmedien uebertreffen sich fast taeglich mit neuen Kuriositaeten!

    Neuste Masche, viele die Merkels Politik kritisieren sind einfach nur dumm:

    Zitat aus http://www.focus.de/politik/deutschland/kritik-an-merkels-asylpolitik-deutschlandtrend-zeigt-angst-vor-fluechtlingen-haengt-am-bildungsstand_id_5068379.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online&ts=201511061349

    (bitte nicht lesen, wollte nur eine Quelle angeben)

    „57 Prozent der Menschen mit Volks- und Hauptschulabschluss stimmen der Aussage:
    „Es macht mir Angst, dass so viele Flüchtlinge zu uns kommen“ zu, ebenso 55 Prozent der Personen mit Mittlerer Reife. Unter den Befragten mit Abitur sind es hingegen nur 37 Prozent.“
    !!!
    Dann noch was lustiges:
    “ Mit der Arbeit der Kanzlerin sind laut dem jüngsten ARD-„Deutschlandtrend“ nur noch 49 Prozent der Befragten zufrieden“

    Ist das denen eigentlich nicht selber superpeinlich solchen Dreck zu veroeffentlichen!!??

  11. catchet schreibt:

    „Die Heuschrecken kommen vom Land und vom Meer, begleitet von einem
    günstigen Wind(Angela merkel? der Verfasser).
    Das Resultat sind Gefangene, Tote, Verschleppte und Plünderungen.
    Es ist ein Krieg ohne Kriegsrecht.“

    Nostradamus

  12. Nationalist schreibt:

    @d Moll

    Die mit Hauptschulabschluss und mittlerer Reife sind ja auch das arbeitende Volk.
    Während die mit Abitur meist zur „intellektuellen“ Klasse zählen..die von diesem System profitieren.
    Hier herrscht Klassenkampf.
    Mann der Arbeit aufgewacht…

  13. D-moll schreibt:

    @catchet
    Puh..da bekomm ich echt Gaensehaut, das passt ja wie die Faust aufs Auge.
    Auch die Interpretation Merkel=guenstiger Wind ist treffend.

  14. smnt schreibt:

    Na, zu der Frau Spectre vielleicht noch folgendes zur Info,
    https://en.wikipedia.org/wiki/Barbara_Lerner_Spectre
    http://www.barbaralspectre.com/
    Ob und wieweit Sie auf den aktuellen Krieg Einfluss hat, weiß ich nicht,
    toll sind ja zumindest die vielen Parallelen.

    Hier jetzt mal ein positiver Artikel über Bankster
    http://mensnewsdaily.com/2015/11/02/iceland-brings-down-the-hammer-on-banksters-yet-again/

  15. Katz schreibt:

    @catchet

    Jetzt wo Du es schreibst, fällt es mir auch ein.
    Keine lärmenden, lachenden Kinder in diesem Jahr, die von Tür zu Tür zogen. Mir ging soeben ein Licht auf, warum das so war. Hatte da bis jetzt gar keinen Zusammenhang gesehen. Aber Du hast Recht! Selbst habe ich mich nie daran beteiligt, wenn das amerikanische Kinder tun, ist es o.k., aber hier in Deutschland gibt es noch Sankt Martin und Nikolaus, sie bekommen von daher Süßigkeiten genug.
    Daß keine Kinder mehr das Halloween-Spektakel feiern (werden), gefällt den Bossen der Lebensmittelindustrie bestimmt nicht. Da kommt nämlich ein erkleckliches Umsatz-Sümmchen zusammen. Die sollten dringend die Marketing-Strategien überarbeiten, es wird sich wohl in Deutschland nicht mehr ändern.

  16. Ronald schreibt:

    @Killerbiene

    Noch einmal zum Thema Fake.

    Auf der FB Seite Bürgerwehr stehen diese Kommentare:

    Thomas Marx hat sich als fake rausgestellt.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 6 Std.

    Ini Inchen Das ist ein Fake!
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 5 Std.

    Elli Fluxedelli Das will ich ja wohl auch hoffen..
    Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

    Ini Inchen Ja ist es
    Würde auch keinen Sinn machen,da die Polizei dazu angehalten ist,keine Panik zu schüren.
    Gefällt mir · Antworten · 5 Std.
    .

    Kater Jones
    Kater Jones Ein Fake? … mal schaun wie lange noch! „wink“-Emoticon
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 4 Std.

    Chris Magdeburg Da waren wohl wieder die Mächte der Antifanten am Werk „wink“-Emoticon

    Hier der FB-Link: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1615581065375313&id=1614574112142675&comment_id=1615587592041327&offset=0&total_comments=14&comment_tracking={%22tn%22%3A%22R8%22}

  17. ki11erbee schreibt:

    @Ronald

    Alles klar, danke schön!

  18. Onkel Peter schreibt:

    Ob das ein sog. Fake ist weiß niemand.
    Es könnte sein dass irgendwelche Polizisten das in Eingeninitiative gemachte habe. schwer vorzustellen, aber warum nicht? Das sind doch diejenigen die am Besten wissen was wirklich los ist.

  19. catchet schreibt:

    @Katz

    Es ist natürlich die Wahrheit, wenn Du schreibst, dass man nicht allen Unsinn aus Amerika mitmachen muß.
    Ich persönlich halte nichts von Helloween und feiere da auch nichts aber Kindern bereite ich unheimlich gerne eine kleine Freude.
    Man gibt oft Geld für Blödsinn aus, den man nicht braucht, von daher stören mich die 15 Euro nicht, die ich für die Schokolade ausgegeben habe.
    Es geht natürlich ums liebe Geld bei Helloween.
    Da gibt es eine Folge von den Simpsons auf youtube, wo die Bonzen über Weihnachten 2 diskutieren, weil es gut für das Geschäft ist.
    Aber seit bei uns im Ort „Flüchtlinge“ leben, die ein Haus und eine Wohnung niedergebrannt haben(ein Todesopfer), Frauen belästigen, klauen wie die Raben, ich bin vor dem Geldautomat überfallen worden und Nunnernschild geklaut worden kein einziges Kind mehr auf der Straße.

    Bei uns die Nonnen gehen auch nur noch im Dreier oder Vierertrupp auf die Straße, sonst sah man die oft alleine in der Stadt.

  20. Onkel Peter schreibt:

    Es ist schon sonderbar mit diesem sog. Halloween.
    Was mich persönlich am allermeisten daran ärgert ist der Name.
    Diese Tradition gibt es bei uns schon immer, aber niemand weiß welchen Namen sie hat, auch nicht die ältesten Leute die ich gefragt habe. Auch die ärgern sich alle darüber.

  21. Stuhlmaster schreibt:

    Hier ist noch was von einem Vater aus meiner Region.
    (die Email stammt nicht von mir, aber ich kenne den Verfasser)

    Vor paar Wochen habe ich über die Angst der Schulbehörde aus Kleve/NRW berichtet, wo die Schulleitung Kinder und Eltern warnten, wobei ich dato damals nicht wusste, was der wirkliche Grund des Brandbriefes war.

    Nun, nichts ist so fein gesponnen, dass die Wahrheit sich unterdrücken lässt! Zum Glück hat mir ein Whistleblower aus der medizinischen OP Abteilung aus Kleve folgendes mitgeteilt, wobei diese Informationen unter ärztliche Schweigepflicht stehen und man wird unter Androhung des Arbeitsplatzverlustes zum Maulkorberlass gezwungen. Dies trifft auf Polizei, Ärzte, Sanitätskräfte, kommunale Politiker und die örtliche Presse bzw. Medien zu. Also – brutales Stillschweigen!

    In einem relativen kurzen Zeitraum, sind fünf Mädchen zwischen acht und zehn Jahren auf dem Schulweg brutal entführt und vergewaltigt worden und mussten mit schweren Verletzungen in die OP des Krankenhauses Kleve eingeliefert werden. Zur Zeit werden diese Mädchen abgeschottet und sind in psychiatrische Behandlung.

    Über die Vergewaltigungen an Erwachsenen will ich erst gar nicht schreiben, weil mein Schwerpunkt die Schulkinder sind. Die Frage aller Fragen ist doch DIE, warum darf die Öffentlichkeit dieses nicht erfahren? Weshalb wird dieses nicht berichtet. Für die Schlafschafe müssen diese “Flüchtlinge” nur ganz lieb sein, wobei die Dunkeldeutschen die ganz gefährlichen sind. Resümee des Verbrechens, wenn bestimmte Gruppen schwere Straftaten begehen, so werden diese Verbrechen einfach auf Kommando ausgeblendet und wer redet – der fliegt. Willkommen in der US-BRD Diktatur!!! Bitte um Verbreitung!

  22. Katz schreibt:

    @catchet
    @Onkel Peter:

    Ich glaube vor einigen Jahren gelesen zu haben, daß Halloween im Grunde genommen ein alter keltischer Brauch war, der nach Amerika exportiert wurde.

    Für mich ist der 31.Oktober Reformationstag, obwohl ich katholisch getauft und erzogen wurde. Mich faszinieren Menschen, die Mut und gegen Unterdrückungsziele auch Ungehorsam zeigen, wie Martin Luther. Ohne Luther würde auch heute noch bei den Katholiken der Ablaßhandel blühen….

    LG
    Katz

  23. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Luther hatte gegen die Unterdrückung überhaupt nichts einzuwenden und Ungehorsam gegenüber der Obrigkeit war ihm ein Gräuel.

    Ich frage mich wirklich, warum dieser Martin Luther die ganze Zeit als jemand gesehen wird, der er nachweislich nicht war.

  24. Katz schreibt:

    @KB:

    Vielleicht weil er in seinen Thesen einige rhetorische Fragen stellte?
    Auszug aus Wiki:
    Zit.:

    „82: Warum räumt der Papst nicht das Fegefeuer für alle aus?
    83: Warum bleiben Totenmessen für Verstorbene bestehen, wenn es nicht erlaubt ist, für die Losgekauften zu beten?
    84: Warum kann ein gottloser Mensch gegen Geld Sünden vergeben?
    85: Warum werden die praktisch abgeschafften Bußsatzungen immer noch mit Geld abgelöst?
    86: Warum baut der reiche Papst nicht wenigstens den Petersdom von seinem Geld?
    87: Was erlässt der Papst demjenigen, der durch vollkommene Reue ein Anrecht auf völligen Erlass der Sünden hat?
    88: Warum schenkt er nur einmal am Tag allen Gläubigen Vergebung und nicht hundertmal täglich?
    89: Warum hebt der Papst frühere Ablassbriefe wieder auf?
    90–93: Wenn der Ablass gemäß der Auffassung des Papstes gepredigt würde, lösten sich diese Einwände auf. Darum weg mit diesen falschen Ablasspredigern.
    94–95: Man soll die Christen ermutigen, Jesus Christus nachzufolgen, und sie nicht durch Ablassbriefe falsche geistliche Sicherheit erkaufen lassen.“

  25. Katz schreibt:

    Hier ein Kommentar auf KB’s Artikel, den ich in einer Gruppe bei FB eingestellt habe.

    “ ich kann euch sagen es stimmt gestern am frühen abend sind wirklich polizeiwagen durch MD gefahren und haben diese durchsage getätigt jedenfalls sagt es ein teil meiner fam die dort lebt
    Gefällt mir · Antworten · 40 Min“

    Habt bitte Verständnis dafür, daß ich den Namen des Kommentators entfernt habe, es handelt sich um eine geschlossene Gruppe.

  26. Waffenstudent schreibt:

    @ Onkel Peter

    Aus Allerseeln wurde Holloween! Dabei handelt es sich um einen irischen Brauch aus der Urzeit, einen Totenkult, den die katholische Kirche später übernommen hat.

  27. smnt schreibt:

    @Onkel P
    Ich habe mich gerade bei meinem Altvorderen erkundigt,
    der 31.12 oder Reformationstag, heißt hier in Hamburg
    Rummel rummel roken
    gib mir appelkoken.
    @Stuhlmaster
    Die Mauer des Schweigens des real existierenden GroKo-Faschismus.
    Hammer !

  28. D-moll schreibt:

    @Bee
    „Luther hatte gegen die Unterdrückung überhaupt nichts einzuwenden und Ungehorsam gegenüber der Obrigkeit war ihm ein Gräuel.“

    das will ich genau wissen!
    Quelle?

  29. vde schreibt:

    OT- schaut euch doch mal die aussagen von Richard sulik an, ansonsten einfach ausblenden, sonst steigt euch gleich wieder der kamm.. ach so: @KB- der blüm mischt da auch wieder mal mit..

  30. EX-Sklave schreibt:

    D-moll
    Hier noch etwas genauer über Luther:
    http://liebezurwahrheit.de/luthers-lehre-freimaurerisch/

    KB: Wenn ich etwas über das Gastarbeiter-Abkommen von 1964 schreibe
    ( das war auch eine Siedlungspolitik der BRD ), dann hab nich gleich das Gefühl als wäre ich ein PI Vertreter. Die Politik die jetzt betrieben wird ist nur eine Verschärfung gegenüber diesem Abkommen. Das gehört mit zu diesem Thema. Die Gastarbeiter ab 1964 waren / sind Lohndrücker.
    Du hast es doch selbst beschrieben in einen deiner Artikel bz. Japan der 60ger
    Jahre.

    MfG

  31. Souverän Andi schreibt:

    es wurde ein rewe markt überfallen und die polizei bat daheim zu bleiben, da die täter auf der flucht waren….. ich habe eben auf der entsprechenden fb seite nachgefragt. die meldung ist also nur zum teil richtig. fakt ist aber, das diese zustände kommen werden.

  32. Spartaner schreibt:

    Verbieten oder aussetzen??
    Spielen die mit den Worten oder wollen die die leute verarschen… Und zuletzt werden doch millionen Arabische muslimische Familien in Deutschland eintreffen….

    http://www.tagesschau.de/inland/familiennachzug-syrien-fluechtlinge-101.html

    http://www.zeit.de/politik/2015-11/syrische-fluechtlinge-schutz-familiennachzug-asyl-bundesregierung

  33. Katz schreibt:

    @Spartaner:

    Es sind Worthülsen, Beruhigungspillen und Nebelkerzen.
    Würden die bereits bestehenden deutschen und/sowie europäischen Gesetze konsequent angewandt werden, gäbe es doch über die gesamte „Flüchtlingssituation“ überhaupt keine Diskussion und sie wären gar nicht hier. Die „echten“ Flüchtlinge wären zahlenmäßig im Promillebereich ggü. der deutschen Einwohnerzahl.
    Der Plan wird unbeirrbar fortgeführt. Basta-Merkel.

  34. FL schreibt:

    Zu den angeblichen Polizei-Durchsagen in MD:

    „Guten Abend..ich hatte gestern den Beitrag wieder gelöscht weil Unstimmigkeiten waren. Wir haben bei der Polizei nachgefragt die meinten das stimmt nicht.
    Gerade eben habe ich erfahren das es einen Überfall gab im Rewe Victor jara Strasse von 2 maskierten die geflüchtet sind.auf Grund dessen wurden Lautsprecher Durchsagen gemacht das man aus Sicherheit nach Hause gehen soll.
    Also stimmte die Meldung zur Hälfte.
    Mfg“

    http://www.mimikama.at/allgemein/ausganssperre-in-magdeburg-wegen-flchtlingen-falschmeldung/

  35. Katz schreibt:

    @FL

    Diese Seite (mimikama) hatte schon vor einem Jahr dazu aufgerufen, sog. FB-„Hass-Kommentare“ ( genaue Definition dazu unterblieb ) zu melden, damit man dagegen vorgehen kann. Ich glaube deshalb zu wissen, wer solche Seiten betreibt bzw. initiiert. Links zu Spendenaufrufen für Flüchtlinge waren da nur das kleinere Übel.

  36. VoiVoD schreibt:

    Zitat:
    „Spartaner

    Verbieten oder aussetzen??
    Spielen die mit den Worten oder wollen die die leute verarschen… Und zuletzt werden doch millionen Arabische muslimische Familien in Deutschland eintreffen….

    http://www.tagesschau.de/inland/familiennachzug-syrien-fluechtlinge-101.html

    http://www.zeit.de/politik/2015-11/syrische-fluechtlinge-schutz-familiennachzug-asyl-bundesregierung

    Natürlich ist das nur Verarsche, genau wie das s.g. Asyl-Verschärfungs-Gesetz:

    Nur Bayern bringt jetzt Sachleistungen.

    Der Rest beruft sich auf die zig Ausnahmemöglichkeiten und drückt den arabischen und schwarzen Männern weiterhin Bares in die Hand.

    Lest das „Gesetz“ und lacht. Zu was anderem war es eh nie gedacht.

    P.S.: OK, Seehofer hat sich durchgesetzt …

  37. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  38. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ EX-Sklave

    Selten einen derartigen Unfug über Luthers Lehren gelesen wie im verlinkten Artikel. Ihn zu widerlegen wäre müßig, da genügt der Blick in eine beliebige theologische Schrift des Reformators.

    @ killerbee

    Mal unabhängig von der konkreten Beurteilung des Bauernkrieges, bei der sich Luther sicher nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, zielte sein Argument auf folgendes: die Obrigkeit ist von Gott eingesetzt, und die Obrigkeit hat das Schwert. Es geht dabei um die Obrigkeit = den Staat schlechthin, nicht um eine konkrete.

    Diese (übrigens biblisch begründete) Lehre ist auch heute der maßgebliche Rammbock gegen den pseudochristlichen Teil der Regime-Kollaborateure. Grenzschließungen, nötigenfalls gewaltsame Rückführungen etc. können vor ihrem Hintergrund nicht als vermeintlich unchristliche Handlungsweisen angegriffen werden.

    Luthers Schrift „Ob Kriegsleute auch in seligem Stande sein können“ ist für unsere Zeit ebenfalls höchst einschlägig. Vielleicht greift der rührige Tscharntke das Thema mal auf.
    http://www.efk-riedlingen.de/predigtarchiv/
    (Großartige Predigt vom 25.10.!)

  39. Inländerin schreibt:

    @ Onkel Peter
    @ katz
    @ catchet

    Keltenzeitlich gab es im Bereich des heutigen Irland in der Nacht zum und am 1. November (nach heutigem Kalender) das Fest Samhain, an welchem der Verstorbenen, die nach dem damaligen Verständnis in einer anderen Welt weiterlebten und deren Wohlwollen man sich damit auch für das kommende Jahr versichern wollte, gedacht wurde. Diametral dazu wurde am 1. Mai das Fruchtbarkeitsfest begangen. Dazu gab es noch das Lichter- sowie ein Erntedankfest. Wenn man sich den Jahreslauf der Sonne ansieht, so liegen alle vier genannten Feste zwischen den vier bestehenden Sonnenwenden, die ebenfalls mit Festen bedacht wurden.
    Auch in unserem (damals teils keltisch, teils germanisch geprägten) Bereich – und mit Sicherheit bereits mindestens ab dem Frühneolithikum – muß es (für erfolgreichen Ackerbau sowie Viehzucht und damit erfolgreicher Seßhaftigkeit) ähnliche Feste, die am Sonnen-Jahreslauf orientiert waren, gegeben haben.
    Das Christentum hat dann später, um sich bei den Menschen durchzusetzen, diesen Festen einfach andere Namen gegeben. So wurde bei uns, betreffend den 1. und 2. November, Allerheiligen und Allerseelen eingeführt. Und warum es den Reformationstag gibt, sagt allein schon der Name.
    Irische Siedler brachten ihren überkommenen Brauch nach Amerika, der dann völlig sinnentleert zu dem heute umsatzträchtigen Fratzen-Halloween mutiert ist. Mit Deutschland hat „Hallooowehn“, wie ich es bewußt „falsch“ ausspreche, also nicht das Mindeste zu tun.

    @ catchet
    Kindern eine Freude zu machen, ist etwas Schönes. Aber nicht nach Aufforderung „Süßes, somit gibt es Saures!“ Außerdem muß man solchen Ami-Scheixxx nicht noch weiter forcieren.
    Was ich an Deiner Stelle machen würde: Es ist doch bald Martinsfest, wo sich Kinder mit Laternen nach dem Umzug sicherlich zu einer Tafel Schokolade freuen werden. Damit unterstützt Du auch einen schönen deutschen Brauch, der einen menschlichen Inhalt besitzt.

  40. catchet schreibt:

    @Inländerin

    Bei der Forderung „Süßes oder Saures“ habe ich auch immer einige Zitronen bereitliegen, die ich den verblüfften Kindern anbiete und dabei sage: „Aber ihr habt doch gesagt ‚Süßes oder Saures‘ und weil ich den Kindern vorhin schon Süßes gegeben habe, dachte ich mir ihr hättet gerne Saures.“
    Deine Idee zu Sankt Martin wird auch so gemacht, weil ich a) Kindern gerne eine kleine Freude bereite, b) einen schönen Brauch damit Pflege und c) die Bedeutung, die hinter Sankt Martin steckt, nämlich das Teilen, damit fördere.
    Ich bin aber mal sehr gespannt darauf, ob zu Sankt Martin Kinder zu uns kommen werden.
    Ansonsten geht die Schokolade in den Kindergarten.

  41. tomcatk schreibt:

    „Trick or treat“ bedeutet soviel wie ich weiß: „Gib süßes sonst gibt’s saures“ und das komt einer Erpressung gleich, und erpressen lasse ich mich nicht! An St. Martin bekommen alle Kinder die hier klingeln und singen etwas süßes. Wir sind als Kinder zu Karneval rumgezogen und haben gesungen und süßes bekommen, hatten dabei auch lustige Kostüme an aber zu All Saints seine Kinder mit Totenmasken auszustatten …….. das Äußere ist ein Spiegelbild des Inneren …. das unterstütze ich nicht! Ich unterstütze das Leben und keinen Totenkult wie „Halloween“. Einjeder mag sich mit den Hintergründen beschäfftigen. Und was konträr dazu St. Martin getan hat, das hat kb ja schon hervorragend erklärt! 😉

    P.S. Luther war ein Kind seiner Zeit. Das was er in Frage gestellt hat war revotionulär! Das er nicht alles perfekt gemacht hat ….. geschenkt, aber wer macht das schon, analog zu ……. wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.
    Es gab ja viele die sich mit der kath. Kirche anlegten: Jan Huis, die Waldenser, usw. und alle haben dafür „bezahlt“. Sich in dieser Beziehung auf Wiki zu stützen greift zu kurz! Wiki blendet viele Wahrheiten nachweislich aus. Hier lohnt sich, für den Interessierten, ein unvoreingenommener Blick in die Geschichte 😉

  42. Kozák schreibt:

    tomcatk…

    Halloween ein Totenkult, soso…. was soll diese Phantasterei?! Was ist so schwer daran, einfach mal nichts zu sagen, wenn man von einem Thema keine Ahnung hat?!

    Halloween war ein gesamteuropäischer, religiöser Ritus, der sich über die Wirren der Geschichte der Jahrtausende halt in seiner keltischen Ausprägung bewahrt hat. Dumpfen Deutschtümlern erscheint(!) das Fest somit fremd.
    Die Totenmasken wurden von den Kindern aufgezogen, um das Karma/Hamingja/πάλιν γίγνεσθαι eines Vorfahren wiederaufzunehmen und fortzuführen. Es handelte sich also salopp gesagt um die Wiedergeburt der Seele eines bestimmten Ahnen in einem bestimmten Kinde, so dass man viel eher von einem Lebenskult sprechen müsste.

    Ich kann nur raten, den von dir geforderten unvoreingenommenen Blick nicht nur auf die Geschichtsschreibung anzuwenden.

  43. vde schreibt:

    @Kozak- HO, Ho,Ho– so weit, so gut. Aber- ich denke nicht, dass die heutigen kinder deine recherchierten oder gelernten Kenntnisse auf ihre maskenumzüge darauf zurückführen!! es ist eher so, dass sie sich darüber köstlich amüsieren, wenn sich die leute erschrecken?!
    und sie nen vollen sack geschnorrtes zeug „abgezogen“ haben.

    (mich widert das eher an, auch die bettelei – @catchet danke für deine Ausführungen, gute Idee, das mit den zitronen-)

    und- mittlerweile wird das auch hervorragend kommerzialisiert…

    da bleibt nichts mehr von religiösem Ritus……

  44. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Als ob die Leute, welche helloween feiern über die Hintergründe Bescheid wissen 😀 Sie machen es, weil es „In“ ist und wer sagt er feiere es nicht wird schief angeschaut -> mMn eine Art Modeerscheinung

  45. Onkel Peter schreibt:

    @Kozák

    tomcatk…

    Halloween ein Totenkult, soso…. was soll diese Phantasterei?! Was ist so schwer daran, einfach mal nichts zu sagen, wenn man von einem Thema keine Ahnung hat?!

    tomcatk meinte damit diese „amerikanische“ Mode, die dort wohl so aufgefasst sein mag, auch das weiß ich nicht.
    Ich weiß nur soviel dass dieser Brauch bei uns uralt ist. So alt dass dafür niemand mehr einen Namen hat. Halloween heißt er jedenfalls nicht, soviel steht fest. Das ist das worüber sich jeder mit dem ich hier rede fürchterlich ärgert. Dieser Brauch stammt aus grauer Vorzeit und hat sich bei uns bis heute erhalten, aber nicht weil eine amerikanische Mode herübergeschwappt ist. Umso ärgerlicher reagiert unsereines wenn er „Halloween“ genannt wird.

  46. Timelapse schreibt:

    @Katz – 6. November 2015 um 18:00

    >>Ohne Luther würde auch heute noch bei den Katholiken der Ablaßhandel blühen.<<

    Das mag so stimmen, aber ohne die Katholiken wären wir gänzlich von diesem Schuld- und Endzeitwahn verschont geblieben.

    Beste Grüße

  47. Notarzt schreibt:

    Halloween – iranischen Ursprungs…??

    „Am Vorabend des letzten Mittwoch vor Nowruz [نوروز], dem persischen Neujahrsfest am 20. oder 21. März eines jeden Jahres, finden die letzten Feuerfeierlichkeiten des iranischen Jahres mit Namen Cahâršanbe Suri [چهارشنبه سوری] – “Der rote Mittwoch” statt. Dieses Fest entstand in der frühzoroastrischen Ära, etwa um 1700 v. Chr. im antiken Iran. Es wurden bei Sonnenuntergang Feuer angezündet, die die ganze Nacht brannten, um das Licht bis zum Sonnenaufgang am Leben zu halten. Man sammelte zuvor trockene Grashalme und Dornbüsche und entfachte ein Feuer in den letzten kalten Winternächten und verbrachte mit dem heiligen Feuer Ahuras die Nacht, um bald das neue Jahr „Nowruz“ zu begrüßen und um Ahrimans Armee, der Dunkelheit, den Kampf zu erklären.
    ….
    ….
    ….
    Genau wie im keltischen Halloween auch, hat an diesem Tag die Wahrsagerei Hochkonjunktur. Auch im keltischen Halloween wurde der Verstorbenen an diesem Tag gedacht, die Kinder verkleideten sich und Freudenfeuer wurden entzündet und so sind einige der Halloweenbräuche mit dem Brauchtum in den iranischen Cahâršanbe Suri Feierlichkeiten identisch. Aus dem keltischen Halloween und seinem ähnlichen Bezug zum Totenreich ergaben sich später die christlichen Feiertage Allerheiligen und Allerseelen, die in Europa erst im 8. Jahrhundert eingeführt wurden und dessen Datum erstmals von Papst Gregor III im 8. Jahrhundert auf den 1. November verlegt wurde. Heute ist deshalb Halloween der Vorabend von Allerheiligen, genau wie im Iran auch der Vorabend von Cahâršanbe Suri gefeiert wurde und wird

    https://parseundparse.wordpress.com/2014/03/17/jasne-caharsanbe-suri-der-rote-mittwoch/#more-4368

  48. Miha schreibt:

    In der BRD geht der Teufel auf Nummer Sicher:

    @D-moll

    Das ist doch derselbe Quatsch, wie mit dem Begriff „Homophob“
    Ich habe keine ANGST vor Schwuchteln – sie sind mir schlicht und ergreifend EGAL, jeder nach seiner Facon, aber ich kann die Scheiß Homo-Lobby und ihre Propaganda nicht ausstehen!!! NICHT AUSSTEHEN, von wegen Angst…
    Analog dazu hab ich auch keine Angst vor Flüchtlingen…

    @Katz

    Mich würde mal interessieren wie die Gesichtsbuch-Gemeinde auf Hass-Kommentare reagiert, bei denen das Ziel des Hasses Deutschland/Nazis/Pegida oder einfach nur Deutsche sind.
    Erfahungsgemäß geht das in Ordnung….
    Und deshalb würde ich gerne jedem dieser Toleranzforderer ob seiner widerlichen Heuchelei und Doppelmoral, mit dem Handrücken ins Gesicht schlagen, damit er mal von seiner eigenen Medizin zu schmecken bekommt…natürlich im übertragenen Sinne..echt, ganz ehrlich! 😉

  49. Dahoam schreibt:

    Und hier die Bestätigung:

    Manch einer hat es insgeheim ja schon immer geahnt, dass bei den Philologen etwas nicht stimmt – die sind ja sooowas von hetzerisch und rääächz … Und jetzt kommen sie auch noch mit solchen völlig aus der Luft gegriffenen Anschuldigungen bezüglich Merkels Söldnern daher … ;-(

    Ob die Philologen sich dessen bewußt sind, dass solche Warnungen der im Lande so sehr gepflegten Willkommenskultur nicht gerade zuträglich sein werden?

    6. November 2015, 21:37 Uhr

    Sachsen-Anhalt
    Philologenverband hetzt gegen Flüchtlinge

    Zwei Funktionäre aus Sachsen-Anhalt warnen in einer Zeitschrift vor einer „Immigranteninvasion“ – und fragen, wie man „unsere jungen Mädchen“ vor sexuellen Kontakten mit „muslimischen Männern“ schützen könne.

    Von Benedikt Peters

    http://www.sueddeutsche.de/politik/sachsen-anhalt-philologenverband-hetzt-gegen-fluechtlinge-1.2726844

  50. Katz schreibt:

    Danke an @Inländerin für die Erläuterungen zu „Halloween“.
    Danke auch @all für die Luther-Diskussion.
    Ihr gebt mir hier immer wieder neue Impulse, mich mit neuen Themen zu beschäftigen oder Dinge mit anderen Augen zu sehen und neu zu bewerten.
    Es gibt ja so Vieles, was ich nicht weiß.
    Schönes Wochenende und LG
    Katz

  51. Katz schreibt:

    @Miha:

    Der Zuckerzwerg lässt sogar Gewaltaufrufe ( einschl. Mord ) der Antifa-Zecken als normale Kommentare durchgehen. Und das nicht erst nach Maas-Anweisungen.
    Für die besorgten Mitmenschen gibt es ( langdauernde ) Sperrungen.
    Unsere Gruppe überlegt schon, VK oder Euvo zu nutzen.
    Liegt wohl an der persönlichen Komfortzone, daß es noch nicht passiert ist.

  52. Katz schreibt:

    Daß Pädagogen um das Wohl ihrer Schutzbefohlenen besorgt sind, wird in diesem Land als „Hetze“ deklariert und ist unerwünscht.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/das-grenzt-an-hetze-eklat-in-sachsen-anhalt-lehrerverband-warnt-vor-sex-mit-muslimen_id_5069594.html

  53. Inländerin schreibt:

    @ Onkel Peter

    „Dieser Brauch stammt aus grauer Vorzeit und hat sich bei uns bis heute erhalten, aber nicht weil eine amerikanische Mode herübergeschwappt ist.“

    Interessant. Dafür wüßte ich doch gern archäologische Nachweise bzw. entsprechende Primärliteratur, aus der diese Behauptung hervorgeht und nach denen diese auch schlüssig bewiesen werden kann.

    Deswegen schrieb ich auch „Auch in unserem … Bereich – und mit Sicherheit bereits mindestens ab dem Frühneolithikum – muß es … ähnliche Feste, die am Sonnen-Jahreslauf orientiert waren, gegeben haben.

    Wie gesagt „muß es“, denn archäologische Nachweise, die diesen Gedanken erhärten würden, gibt es nicht.
    Mir bekannt sind Feuer- und Opferstellen (zu letzteren gehören Brunnen, Schächte, Moore und Flüsse). Jeglicher Versuch, diese mehr als nur allgemein „kultisch“ zu deuten, geht schon in Richtung Spekulation – und damit Desinformation.

    Ansonsten empfehle ich als ernstzunehmende – obwohl zudem als pro römisch verfaßt zu sehende – Literatur Tacitus „Germania“, in der nirgends von einem germanischen „Totenkult“ die Rede ist. Zudem muß auch noch Berücksichtigung finden, daß kulturhistorisch das Frühneolithikum nicht mit der Römischen Kaiserzeit, in die die Entstehung der Schrift datiert wird, verglichen werden darf.

  54. Onkel Peter schreibt:

    @Inländerin:

    Schön. Und was möchtest Du mir jetzt damit sagen?

  55. ki11erbee schreibt:

    @all

    Wäre gut, wenn wir hier die Diskussion um Halloween einstellen könnten, weil sie nun gar nichts mit dem Thema zu tun hat.

  56. Onkel Peter schreibt:

    @killerbee:

    finde ich auch. Sonst müsste ich jetzt einen meterlangen Beitrag schreiben in welchem ich den Unterschied zwischen geschrieben Wort und Realität im Leben erklären versuche.

  57. polloträtz schreibt:

    *gelöscht, Off-Topic*

  58. Miha schreibt:

    Beim Lehrerverband trifft es nicht die falschen – soviel zum Thema „eigene Medizin“ – brauchen jetzt auch nicht rumheulen.

    Heute grenzt ja mittlerweile alles an Hetze, was das Thema Söldner betrifft, außer man schreit „Refugees welcome“

    Gut, dass jetzt so viele Fachkräfte kommen, die haben’s echt drauf:

    ob solche Weisheiten auch Hetze sind:

    Sie haben es übrigens schon klar gesagt, nur niemand hat zugehört:

    http://i1.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2015/01/Deutschland-Ende.jpg?resize=395%2C283

  59. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Mir ging es mit der Helloweengeschichte nur darum um aufzuzeigen, dass es bereits eine freiwillige Ausgangssperre für Einheimische gibt.
    Und auch Kollegen „Katz“ ist aufgefallen, dass keine Kinder auf der Straße waren.
    Die Leute haben Angst um sich und um ihre Kinder, würden dies aber in aller Öffentlichkeit sicher nicht zugeben, weil die Angst die Wahrheit auszusprechen noch viel größer ist.
    Leider ist dann die Helloweengeschichte aus dem Ruder gelaufen.

    Bitte um Entschuldigung dafür

  60. Freygeist schreibt:

    „Das ist der Grund, warum die “Flüchtlinge” umsonst mit Bus und Bahn fahren können; Truppentransporte sind immer kostenlos.“

    Und deswegen wird dieser importierten Fremdenlegion auch der Zucker nur so in den Arsch geblasen, weit über das Asylrecht hinaus: Art. 120 GG Die Deutschen zahlen die Besatzungskosten.

  61. ki11erbee schreibt:

    @Freygeist

    Unter Merkel haben Gesetze keine Gültigkeit mehr. Indem du versuchst, eine gesetzliche Grundlage für Merkels Verhalten zu finden, zeigst du deine Unkenntnis.

    Merkel würde ihren Söldnern auch dann Zucker in den Arsch blasen, wenn es Art 120 GG nicht gäbe.

    Kein Feldherr ist so doof, sich erst ein Heer zu importieren und dann schlecht zu zahlen.

    Obwohl: vielleicht ist ihr Plan, erst ein Heer zu importieren, es schlecht zu bezahlen und sich dann nach Paraguay zu verkrümeln, während sich das Heer dann von den Deutschen das holt, was sie ihnen versprochen hat.

    Merkel ist alles zuzutrauen.

  62. Katz schreibt:

    @KB

    Das nehme ich mal an.
    Nicht umsonst werden, von wem auch immer, Häuser und Autos versprochen.

  63. Freygeist schreibt:

    @killerbee

    Diesmal bist du über das Ziel hinausgeschossen.

    Ich weiß das mit den Gesetzen und der Herrschermafia. Habe mich lediglich auf die Ebene deiner Aussage begeben. Wie du unschwer am vorhergehenden Zitat erkennen kannst.

    Und um deine jetzige Argumentation mal aufzunehmen:

    Ob die von dir erwähnten Bus- und Bahnreisen als „Truppentransporte“ kostenlos sind, schert die Herrschermafia doch genauso wenig. Merkel würde die Asylbetrüger auch kostenlos transportieren, wenn es die Truppenregelungen nicht gäbe.

    Insofern würde das auch deine Unkenntnis zeigen.

    Jedenfalls sind Kommentatoren nicht so doof, wie du zuweilen denken magst.
    Meine Empfehlung: Einfach mal einen Killer-Gang zurückschalten 🙂
    Statt bloßer Reizwort-Reaktion, lohnt es sich, sorgfältig zu lesen und zu verstehen versuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s