Zustände in Asylantenheimen

.

asylantenheim karte

.

Die Diskussion stammt aus dem Kommentarbereich des letzten Artikels, aber ich finde, sie ist einen eigenen Artikel wert.

Katz:

Ende 2014 waren 335.000 Menschen in D ohne Wohnung. In Salzburg verwehrte man den Obdachlosen sogar die Essensreste, die für den erlesenen Geschmack der Asylforderer “nicht genießbar” waren.
In D wurde noch NIE über Container oder Wohnungen in Fertighäusern für Obdachlose spekuliert. Ein absolutes Tabuthema in der Politik. Dabei wären auch diese Menschen Konsumenten der Wirtschaft, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu geben würde.

Wenn ich an die Investitionsstaus, die langwierigen Diskussionen um Erhöhung der HartzIV-Sätze und andere “Sparmaßnahmen” denke, leuchtet mir ein, daß die Söldner-Ansiedlung schon lange geplant war und man diese Mittel jetzt mit vollen Händen für die “Willkommenskultur” ausgibt.

.

catchet:

In Wuppertal arbeitet ein Bekannter von mir im Sicherheitsdienst im Asylantenheim für 9 Euro die Stunde und 300!!! Stunden im Monat.
Die Asylanten schmeißen oft ungeöffnet Essenspakete in den Müll.
Weil mein Bekannter eine arme Schwester hat, wollte er ihr solche weggeworfenen Essenspakete mitbringen.
Das wurde ihm nicht erlaubt.
Was von den Söldnern weggeworfen wird, bleibt weggeworfen.
Ansonsten würde eine Abmahnung drohen.

.

Inländerin:

Etwas Ähnliches habe ich dieser Tage erlebt. In unserer Pampa-Kreisstadt liegen an mindestens einer Stelle Zettel aus, da können sich Gutmenschen, die Siedler aufnehmen wollen, melden.
In einem etwa 15 Kilometer Luftlinie entfernten Ort sitzt jetzt seit einigen Tagen eine obdachlose Frau fest, die nach Berlin möchte, aber vor Hunger und Kälte nicht weiter kann.
Einige Einwohner haben ihr etwas zu essen gebracht. In dem Ort könnte sie eine kirchliche Unterkunft finden, aber das ist nicht machbar, weil die Gut-Christen, die dort das Sagen haben, befinden, daß das “nicht geht”.

.

catchet:

Meinen Bekannten ist nicht mehr zu helfen.
Der war lange krank, ist gefeuert worden, hat eine Umschulung zum Sicherheitsdienst gemacht und ist glücklich wieder für das System arbeiten zu dürfen.
Was da im Aslyantenheim jeden Tag abgeht…
Mindestens ein Mal pro Woche wird der Feuerlöscher in der Nacht im Flur entleert. Und weil in der Nacht die Putzfrau nicht da ist, räumt dann mein Bekannter den Mist weg.
Die Klos sehen aus wie sau, weil die Söldner nicht in das Klo ihr Häufchen machen, sondern neben dem Klo.
Jeden Tag ist da Klopperei und die Polente vor Ort.
Ein Asylant hat sich für 150 Euro Turnschuhe gekauft und als er geduscht hat, waren die Weg. Der hat den Laden in Kleinholz verwandelt, dass die Polente anrücken musste und forderte neue Turnschuhe.

.

.

Es sind zwar nur subjektive Aussagen, aber ich glaube dem, was meine Kommentatoren schreiben, 100x mehr, als dem was in der Bild, Welt, Zeit, Stern oder Spiegel steht.

Wichtig ist der Hinweis darauf, daß Verallgemeinerungen unzulässig sind.

Aber das gilt in beide Richtungen!

Daß eine syrische Mutter von 3 Kindern friedlich, nett und hilfsbereit ist, schließt nicht aus, daß es auch gemeingefährliche Kriminelle unter den Asylanten gibt.

Daß es gemeingefährliche Kriminelle gibt, schließt nicht aus, daß es auch wirklich dankbare, hilfsbedürftige Menschen gibt.

Der Dumme verallgemeinert und behandelt Unterschiedliches gleich.

Der Intelligente differenziert und behandelt Unterschiedliches unterschiedlich.

.

Und zum Schluß wieder ein kleiner Denkanstoß, der euch weiterbringen kann.

Katz schreibt völlig richtig:

In D wurde noch NIE über Container oder Wohnungen in Fertighäusern für Obdachlose spekuliert. Ein absolutes Tabuthema in der Politik.

Dabei wären auch diese Menschen Konsumenten der Wirtschaft, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu geben würde.

.

Könnt ihr diesen Fakt erklären?

Wenn ihr es könnt, habt ihr ein wichtiges Prinzip der Politik verstanden.

.

LG, killerbee

.

PS

Einen direkten Beweis von offizieller Stelle darüber, wie es mit der Hygiene in den Asylantenheimen aussieht, findet ihr hier:

.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

99 Antworten zu Zustände in Asylantenheimen

  1. Katz schreibt:

    @KB:

    Tägliche Repressalien durch die Politik an der deutschen Bevölkerung sind einfach noch nicht genug.
    Uns soll nicht nur ANGST und bange werden, nein, sie wollen uns schlussendlich auch noch die letzte WÜRDE nehmen. Wenn Sie DAS schaffen, ist Deutschland endgültig verloren. Zumindest bei den Obdachlosen haben sie es schon geschafft und ihnen wurde diese Würde schon genommen.
    Zum Glück wird das nicht mehr lange funktionieren.
    Das Video eignet sich sehr gut zu teilen. Worte eines CDU-Bonzen, der später einmal abstreiten wird, es jemals so gesagt zu haben.
    Das Netz vergisst NICHTS!

  2. Katz schreibt:

    P.S.
    Nicht nur die Würde, sondern auch die Selbstachtung.

  3. Lilly-Fee schreibt:

    und hier noch was zum Nachdenken…
    Wenn Du illegal die Grenzen von Nordkorea übertrittst, bekommst Du 12 Jahre Zwangsarbeit.
    Falls Du illegal die Afghanische Grenze passiert, wirst Du erschossen.
    Falls Du illegal die Iranische Grenze übertrittst, landest Du für unbestimmte Zeit im Gefängnis.
    Passierst Du illegal die Grenze von Saudi Arabien, wirst Du eingesperrt für einige Jahre.
    Übertrittst Du illegal die Chinesische Grenze, wird höchstwahrscheinlich niemand mehr von Dir hören
    Passierst Du die Grenze von Venezuela, wirst Du als Spion bezeichnet und Dein Schicksal bleibt ungewiss.
    Wenn Du aber die Grenzen von Deutschland, Österreich oder der Schweiz passierst, bekommst Du:
    — Mobiltelefon ohne Bindung
    — bezahltes Wohnen
    — Kostenlose ärztl. Versorgung
    — Geld (ohne dass Du nachweisen musst, wofür Du es ausgibst)
    — kostenlose Deutschkurse
    — freie Fahrt in Autobus und Bahn
    — Kindergeld
    — Du hast keine Verpflichtungen, dafür mehr Rechte als Inländer
    SIND WIR VERRÜCKT GEWORDEN?”
    *Hier der Leistungskatalog zum Asylbewerberleistungsgesetz
    http://www.fluechtlingsinfo-berlin.de/fr/pdf/dpw_sozialleistungen-fluechtlinge.pdf
    *Es gibt Menschen, die sich mit einem Vollzeitjob schlechter stehen!*
    Man beachte auch die Regelsätze für Kinder, schön nach Alter gestaffelt sind.
    Bis einschl. 5 Jahre: 205 Euro/Kind und Monat
    Von 6 bis 13 Jahre: 238 Euro/Kind und Monat
    Von 14 bis 17 Jahre: 271 Euro/Kind und Monat
    *ZUSÄTZLICH* wird Kindergeld wie folgt bezahlt:
    ab 2015
    für das erste Kind: 188 €
    für das zweite Kind: 188 €
    für das dritte Kind: 194 €
    für jedes weitere Kind: 219 €
    Das heißt für *jeden* *Neugeborenen *werden dann hier im Land 205 Euro +
    188 Euro = *393 Euro/Monat* gezahlt.
    *Der deutsche Arbeitnehmer bekommt für jedes Kind in 2015 lediglich das Kindergeld von 188 bis 219 Euro,
    je nach Anzahl bereits vorhandener Kinder.*
    Da kann man sich schon Gedanken machen…

    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!
    Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
    Betreff: Die wa(h)ren Herrschenden?
    Sollte man wissen, um die Gegenwart besser zu verstehen.

    http://kyrim777.com/operationaschura.pdf

    Bitte unbedingt obige PDF anschauen.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Lilly-Fee

    Wer hat denn diese Gesetze und Regelungen gemacht? Die Ausländer?

    Oder nicht doch die CDU-Regierung, die Deutsche wie Menschen 2. oder 3. Klasse im eigenen Land behandelt?

    Sich über Ungerechtigkeiten zu empören ist verständlich.
    Aber dann muss man sich klarmachen, wer für diese Ungerechtigkeiten verantwortlich ist.

    Die Ausländer können nichts dafür, daß sie besser behandelt werden als Deutsche. Sie haben natürlich auch nichts dagegen.

  5. Nationalist schreibt:

    „In D wurde noch NIE über Container oder Wohnungen in Fertighäusern für Obdachlose spekuliert. Ein absolutes Tabuthema in der Politik.
    Dabei wären auch diese Menschen Konsumenten der Wirtschaft, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu geben würde.“

    Weil sie dem Volk dann die Angst nehmen würden. Nur brauchen sie genau diese Angst beim Volk, um es zu unterdrücken.
    So funktioniern faschistische Staaten nunmal.

    Aber, wo kein Täter, da kein Opfer.

  6. frundsberg schreibt:

    Der CDU-Minister bedroht das Volk:
    „‚Inzwischen ist völlig eindeutig: Diejenigen, die das organisieren, sind harte ‚Rechtsextremisten‘. Sie bezeichnen ‚Asylbewerber‘ pauschal als Verbrecher, alle Politiker als Hochverräter. Das ist fernab jedes demokratischen Konsenses. Wer an Pegida-Demonstrationen teilnehme, müsse wissen, ‚daß er Rattenfängern hinterherläuft‘, warnte der Minister. De Maizière forderte alle … auf: ‚Bleiben Sie weg von denen, die diesen Haß, dieses Gift in unser Land spritzen.‘“

    Wie kb immer sagt, es ist der R A S S I S M U S der Bundesregierung, die die Menschen auf die Straße treibt. Ihre Ungerechtigkeit. Ihren Haß (Mischpoke, Pack, Mob, Rattenfänger), auf das Volk, der nun immer offener zutage kommt.

    Wer sich für die Propaganda das Wk 1 und Wk 2 interessiert (Bestie von Berlin, Hunnen, die man totschlagen muß, vollständige Sterilisation des gesamten Volkes etc.) wird sich die Augen reiben: deutsche Nachkriegspolitiker führen den WK fort, nur mit anderen Mitteln.

  7. spartaner schreibt:

    „Die Dresdner Polizei ist alarmiert: Das fremdenfeindliche Bündnis Pegida will heute sein einjähriges Bestehen feiern. Dagegen kündigt sich breiter Protest an. Bundesinnenminister de Maizière nennt die Pegida-Organisatoren „harte Rechtsextremisten“.

    Sorry, verstehe ich das richtig ?
    de Maiziere gibt sozusagen mit diesen Hasstiraden grünes Licht an seiner Schlägertrups für Stör – Aktionen heute abend in Dresden..
    Und die Hetzpresse läuft auf Hochtouren…. die werden immer Nervöser mit den Aufwachen der Deutschen Bevölkerung…

    http://mobil.n-tv.de/politik/Pegida-und-Gegner-treffen-aufeinander-article16163151.html

  8. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Ein altes Prinzip: Bestrafe einen Obdachlosen, erziehe hundert andere. Also, wer im System nicht mitmacht, dem geht es wie dem Obdachlosen (Herrsche und Teile).

  9. catchet schreibt:

    Hier ein plumper Versuch die Gewalt in den Asylantenheimen zu verniedlichen:

    Kriminalbeamte kritisieren Panikmache
    Gewalt in Flüchtlingscamps: „Zwischen Franken und Oberbayern käme es auch zu Spannungen“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kriminalbeamte-kritisieren-panikmache-gewalt-in-fluechtlingscamps-zwischen-franken-und-oberbayern-kaeme-es-auch-zu-spannungen_id_5022306.html

  10. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    diese Mail habe ich heute Heiko Maas gesendet:

    Sehr geehrter Herr Maas, ich habe Gestern ihren Beitrag bei Günter Jauch gesehen. Ich empfinde es als unerhört, wie Sie mit den Sorgen des Souveräns umgehen. Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie unser Diener sind und nicht wir ihr Stimmvieh! Und es ist Ihrerseits eine Dreistigkeit, den Souverän als „Pack“ zu bezeichen. wenn Sie mit einem Finger auf uns zeigen, zeigen drei Finger auf ihre Person.
    Ich habe sehr viele Kontakte mit integrierten Menschen mit Migrationshintergrund, die hier mit Mindestlohn täglich um ihre Existens kämpfen müssen und helfe denen, so gut ich es als Schwerbehinderter kann. Aber diese Menschen haben nicht nur enorm viel für ihre Integration getan, sondern werden auch noch ausgesprochen schlecht von der staatlichen Bürokratie behandelt. Diese Menschen stammen aus der Türkei, Palästina und der Dom-Rep. Sie haben Angst in dreierlei Hinsicht:

    1) Die Verteilung der Arbeit wird ihr Leben hier noch weiter erschweren und die Gehäter senken!

    2) Die Steuern und Abgaben werden zwangsläufig erhöht werden, z.B. auf kommunaler Ebene (Hebesätze), in sozialer Hinsicht (Krankenkassenbeiträge), bei der „Energiewende“, nebenbeigesagt ein Programm, welches unsere Städte zu Brandfallen macht. Also woher nehmen Sie und ihre Regierung die Dreistigkeit, uns derart hinter die Fichte zu führen?

    Warum wird nicht über deutsche Opfer berichtet, die es jeden Tag gibt? Haben Sie der Polizei einen Maulkorb verpasst?

    Hier nur vier Fälle:
    Am 17.10 ersticht ein Afghane einen anderen Afghanen und verletzt anschließend auf der Straße einen Deutschen schwer!
    Die in Berlin-Spandau verletzte Polizistin wird sich sicherlich auch über ihre Beruhigungspillen bedanken!
    Vor ca. 3 Wochen versuchen ca. 10 Afrikaner am Weissensee, eine deusche Frau zu vergewaltigen!
    In den Berliner Messehallen stirbt ein einjähriges Kind bei einer Schlägerei zwischen verschiedenen Ethnien!
    Am 16.10 klaut ein Asylsuchender an der Bushaltestelle Gustav-Adolf-Straße einem Jungen seine Krücken und schlägt damit den Vater (ebenfalls Asylsuchend) krankenhausreif.

    Also erzählen Sie mir bitte nichts von der Friedfertigkeit dieser Testostoron gesteuerten Menschen, die lt. Dublin überhaupt keinen Flüchtlingsstatus haben können!

    Solange Sie mit derartigen Halbwahrheiten uns eine Beruhigungsdosis verkaufen wollen, sind Sie für mich überhaupt nicht glaubwürdig, zumal Sie sich durch Blockierung der Bärgida-Demonstration im Januar bei einer Gegendemo auch noch strafbar gemacht haben.
    Die Bevölkerung hat berechtigte Ängste, die nicht ernst genommen werden! Und dann brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn der Souverän sich anderen Bewegungen zuwendet!
    Hochachtungsvoll
    Wolfgang Vogt

  11. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Schönes Dokument. Da sieht man mal, daß das „Wir stehen ja auf eurer Seite“ von den Polizisten nichts weiter als eine Lüge ist.

    Wenn also das nächste Mal ein Polizist rumflennt, daß er von Asylanten aufs Maul bekommen hat, verweise ich einfach auf den Focus-Artikel und sage: „Ach, zwischen Franken und Oberbayern gäbe es auch Spannungen“

    Wichtig ist wirklich, daß man aufhört, Mitleid für rumflennende Polizisten zu empfinden. Die empfinden nämlich auch kein Mitleid, wenn wir zu Opfern der Siedlungspolitik geworden sind.

    Polizisten sind bis zum Beweis des Gegenteils als Feinde zu behandeln, die man sozial isolieren muss.

  12. Knurx schreibt:

    @ Lilly-Fee

    Woher stammt die Information, dass für Kinder von Asylanten das Kindergeld zusätzlich zum Regelsatz ausgezahlt wird? Ich habe die Info gefunden, dass es analog Hartz IV auf den Regelsatz angerechnet wird.

  13. catchet schreibt:

    @ki11erbee

    Dank Dir kann ich heute die Lüge von der Wahrheit unterscheiden.
    Ich war früher so sehr an die Lüge durch die Medien gewöhnt, dass sie mir gar nicht mehr aufgefallen ist oder mir sogar als Wahrheit erschien.
    Wenn ich heute so einen Focus Artikel lese, gehen bei mir sofort die Alarmleuchten an.

  14. Onkel Peter schreibt:

    @spartaner:

    Sorry, verstehe ich das richtig ?
    de Maiziere gibt sozusagen mit diesen Hasstiraden grünes Licht an seiner Schlägertrups für Stör – Aktionen heute abend in Dresden..

    Ja, das verstehst Du vollkommen richtig!

  15. Carlo schreibt:

    …ein Must See! Dauert nur eine Minute und es fällt einem nichts mehr dazu ein! Deutscher ist einfach nur noch Mensch zweiter Klasse hierzulande. Gut fand ich die Reaktion vom Publikum…

  16. Katz schreibt:

    Passend zum Artikel von KB.
    Erweitert um ein paar saftige Beispiele. Natürlich beinhaltet die Aufzählung nur eklatante Vorfälle.
    Viel Spaß beim Lesen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/daniel-prinz/inszeniertes-migrantenchaos-von-der-toleranz-in-die-diktatur-.html

    P.S. Übrigens habe ich mich per gelbem Schein für eine Woche vom System ausgeklinkt. Brauche dringend ein bisschen Erholung. Schlechte Nachrichten, und dies ja JEDEN Tag, verursachen Stress und schwächen das Immunsystem. Bekomme es erkältungsmäßig gerade zu spüren.

  17. catchet schreibt:

    @Katz

    Davon kann ich ein Lied singen.
    Vor einigen Wochen habe ich mir viele Stunden am Tag die Nachrichten angesehen. Das ging mir sehr auf die Pumpe, dass ich jeden Tag Blutdrücke von weit über 200/100 hatte.
    Meine Hände fingen an zu zittern.
    Ich war im Eimer.

    Heute sehe ich mir nur noch kurz die Nachrichten an und beschäftige mich mit angenehmen Dingen. Seither geht es mir wesentlich besser.

    Von daher wünsche ich eine gute Besserung und erhole Dich gut.

  18. Anzeige gegen Merkel schreibt:

    @Carlo

    Ich glaube ich wäre gegenüber des Politikers handgreiflich geworden. Normalerweise muss so jmd unter Polizeischutz nach draußen gebracht werden, da er ansonsten gelyncht wird.

    Ich merke es immer mehr, mich überkommt auch manchmal der Gedanke eindeutige Antifasympathisanten, die einem so auf der SStraße über den Weg laufen zu schlagen, allerdings bringt das nur Probleme mit sich und deshalb hab ich mir beim Phalanx Europa Shop einige provokante TShirts gekauft – damit überlasse ich diesen Ratten den ersten Schritt, ich bin somit ja als Gegenspieler erkennbar. Auch im Fitnesstudio trage ich gerne „Still not loving Antifa“, so trifft man manchmal die richtigen Gleichgesinnten und verstecken muss ich mich eh nicht. 😉

  19. 5nach12 schreibt:

    Auch ich habe gestern Jauch gesehen. (Ja, ich habe noch einen Fernseher, aber nur um zu wissen, welche gefilterten Informationen und Stimmung in der Bevölkerung ankommen sollen.) Das „Applaus“-Schild schien ja nach jedem hell aufzuleuchten, egal welchen Schwachsinn der Redner von sich gab, außer bei Hocke – da gab es nicht eine deutlich hörbare Reaktion.
    Heftig fand ich die Aussage von Klaus B. im Beitrag, in dem er die Zustände im Heim kritisch schildert: „ich habe mir lang überlegt, ob ich darüber rede; aber zur Wahrheit gehört die ganze Wahrheit.“ Dann im Studio begründet er seine Überlegungen und sein Zögern damit, dass man dann versuchen würde, ihn in die rechte Ecke zu drücken. Bedeutet also: „sagst du die Wahrheit, dann klopfen wir dich mit der Nazi-Keule wieder systemkonform“. Und den restlichen Abend war Herr B. sowas von systemkonform….

    https://www.youtube.com/watch?v=ieqCDD0oQKQ ab min. 43:45

    So langsam wundert mich echt gar nichts mehr.
    Doch, eins wundert mich: dass die mittlerweile ganzen Peggy da- und Af(BR)D-Nazis, die abfallenden CDU-Basis-Nazis, die Anti-TTIP-Nazis, die besorgten-Bürger-Nazis, die Asylkritiker-Nazis, die einen-Maulkorb-verpassten-Politiker- und Bürgermeister-Nazis, Friedens- und Reichsbürger-Nazis, Familien-Nazis und Nazi-Familien, die Nazi-Hooligans – bestimmt sind die ganzen Rocker auch Nazis – nicht genug Kontakte zu haben scheinen, denen bewusst ist, dass im orwellschen Neusprech Wahrheit = rechtsradikal und populistisch ist.

    Heute Abend könnte spannend werden…

    PS: Für alle Verschwörungstheoretiker: könnte das „wir schaffen das“ aus der selben Feder kommen wie „Yes we can“? Passt auch zum „Das Wir der Politiker“.

  20. Anonymous schreibt:

    Aus dem Inhalt:
    „… für den Bau günstiger Mietwohnungen einen Zuschuss von 200 Euro pro Quadratmeter. Wird die Wohnung an Flüchtlinge vermietet, sind es jedoch sogar 500 Euro pro Quadratmeter.“

    Also ist ein Plusdeutscher 2,5 mehr Wert!

    Hier beschwert sich die Ursache über die Wirkung.

    http://www.nordbayern.de/region/fuerth/wohnungsbau-fur-fluchtlinge-further-ob-kritisiert-freistaat-1.4725334

  21. Katz schreibt:

    @catchet
    Vielen Dank für Deine Wünsche.

    Schaue zwar aus Selbstschutz schon lange kein Fernsehen mehr, jedoch selektiv auf der n-TV App, welche Schlagzeilen dort stehen.
    Meine 6 Katzen freut es, daß ich zu Hause bin und wenn sie sich freuen, geht’s mir auch gleich etwas besser 😉

  22. Onkel Peter schreibt:

    @5nach12

    Heute Abend könnte spannend werden…

    Heute wäre eine gute Gelegenheit für einen falso flag.
    Z.B. aufrechte Bürger aus der Zivilgesellschaft die mutig gegen die Hassprediger von Pegida demonstrieren kommen zu Schaden. Täter sind Pegida-Anhänger die leider vorläufig unerkannt entkommen konnten.

  23. wvogt2014 schreibt:

    Nun, mal sehen,was heute Abend passiert. Habe das dumme Gefühl, dass da nicht nur Antifa aufmarschiert, sondern auch noch Fremdlinge, die Kampferprobt sind und sich die Polizei in bewährtem Mittel mal wieder zurückzieht, also Leute, die Ihr teilnehmt, habt acht und achtet auf Eure Nebenmänner. Wünsche Euch viel Mut, Ehre und die notwendige Kraft, kommt alle heil wieder nach Hause!

  24. NoNWO schreibt:

    Hier mal ein Beispiel, wie man in Suhl mit der Antifa umgegangen ist:
    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/10/09/neulich-in-suhl-super-rede-von-axel/
    „Jeder, der einen Flüchtling zuhause aufnehmen will, pfeift in seine Trillerpfeife!“
    Ich hab mich köstlich amüsiert und das hilft auch schonmal über trübe Gedanken hinweg.

  25. Dahoam schreibt:

    COMPACT TV-EXKLUSIV: Jetzt redet der Galgenmann von Pegida
    Veröffentlicht am 17.10.2015

    Bernd O. (Name geändert) trug den Galgen auf der Pegida-Demo. Seitdem wird er diffarmiert und bedroht. Die Lügenpresse zimmert sich ihre Nazi-Geschichten zusammen, Bild fotographierte ihn gegen seinen Willen (Aussage Bernd O.). Bei COMPACT TV erzählt der mutige Sachse erstmals seine athemberaubende Geschichte. Während Gutmenschen selbstzufrieden an Bahnhöfen klatschen, hilft er wirklichen Flüchtlingen unter Einsatz seines Lebens. Die Wut über Angela Merkels Kriegspolitik und das Kuschen Berlins vor den USA trieb ihn auf die Straße. Und er erklärt uns, warum „Siegmar“ gar kein Schreibfehler ist

    P. S.: War vielleicht etwas derb, das Symbol. – Möglicherweise wäre eine Laterne passender gewesen … 😉

  26. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    War Sankt Martin schon?

  27. Dahoam schreibt:

    Nur Geduld – St. Martin kommt!

  28. katz schreibt:

    @KB:

    Meine Gedanken zu Deinem letztgenannten Fakt:
    Kann es sein, daß man die „Abgehängten“ der Gesellschaft, sprich: Obdachlose, gar nicht als Konsumenten möchte? Sie würden sowieso nur das Nötigste kaufen, schon auf Grund ihrer gemachten Erfahrungen. Aus diesen Leuten werden niemals mehr „Konsum-Junkies“.
    Also für die Wirtschaft uninteressant.

  29. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Das ist mMn nicht der Grund. Wenn man die Obdachlosen genauso behandeln würde wie die Flüchtlinge, würden sie mit Sicherheit nicht „Nein“ sagen.

    Sie würden sich außerdem bedeutend dankbarer gegenüber Wohltaten zeigen.

    Daran liegt es also nicht.

  30. katz schreibt:

    @KB

    Ja, sie können es kaum fassen und fangen fast an zu weinen, wenn man ein freundliches Wort an sie richtet.
    Übrigens ist jeder Euro, den man diesen Menschen persönlich in die Hand drückt besser aufgehoben, als bei den diversen Spendenorganisationen.
    Sicherlich wird dort viel geleistet, sie unterliegen aber auch mit Bestimmtheit gewisser „politischer“ Vorgaben, speziell Fürsorge gegenüber Rotationseuropäern, dem sie sich wohl nicht entziehen können, wenn sie spärliche staatliche Zuwendungen haben wollen.

  31. Onkel Peter schreibt:

    Angst vor Obdachlosigkeit hält den Bürger auf Trab.

  32. katz schreibt:

    @Onkel Peter:

    Genau, und je mehr Menschen es trifft, umso größer wird die ANGST.
    Deshalb werden diese Zahlen auch nicht verschwiegen.
    „Arbeitet immer fleissig, und Euch bleibt so ein Schicksal erspart…“

  33. Inländerin schreibt:

    @ Mir ist mulmig. Mögt Ihr alle, die Ihr heute zu Pegida geht, unversehrt wieder zurückkommen.

  34. Onkel Peter schreibt:

    Dem Wunsch von Inländerin schließe ich mich an

  35. Onkel Peter schreibt:

    Ich meine ich wünsche nicht allein den Pegida-Demonstranten viel Glück, sondern ausdrücklich den vom Staat zu Krawallen herangekarrten Störern. Sie könnten das Pech haben zu Propagandazwecken von der Regierung liquidiert zu werden. Ist es das Wert?

  36. Katz schreibt:

    Ich wünsche ( wie Inländerin und Onkel Peter schon gesagt ) auch allen Teilnehmern, daß es für sie nicht gefährlich wird.
    Hoffe aber auch, daß L.B. in weiser Voraussicht für die Demo mehr eigene (Sicherheits-)Leute mobilisieren konnte, um größtmöglichen Schutz zu bieten.

  37. ki11erbee schreibt:

    @katz

    Den größtmöglichen Schutz bietet die Masse und die Tatsache, daß mittlerweile jeder ein Handy hat, mit dem er Sachen aufnehmen kann.

    So hat der Überwachungsstaat eben doch etwas Gutes, denn Überwachung funktioniert in beide Richtungen.

  38. 5nach12 schreibt:

    @Onkel Peter
    Sehe ich auch so. Auch das „Timing“ Vorratsdatenspeicherung und Reker Anschlag mit dem typischen Einzeltäter, der fremdenfeindlich motiviert handelt, sind schon fast zu auffällig.

    Wir laufen gerade auf einem sehr schmalen Grat und die Zeit läuft ab – für beide Seiten. Die Frage ist nur, in welche Richtung stürzen wir? Ich bin überzeugt, dies sind historische Zeiten. Entweder der Plan der „Wir-Sager“ und deren Puppetmaster geht auf und es wird übel, oder aber ein kollektives, gesellschaftliches Bewusstsein tritt zu Tage und wir werden eine bessere Welt erleben. Ich stehe zwischen großer Angst und großer Hoffnung – Krieg und einer friedlichen Welt.
    Allerdings sind die Stacheldrahte an den Grenzen und durch die Köpfe bereits gezogen, der Schutzwall aus Bodyguards, Polizisten und Soldaten bereits errichtet, Paragraphen schützen die Macher (§129 StGB, 1&2, quasi selbstverordnete Immunität).
    Wie wir friedlich und „rechtskonform“ aus der Nummer rauskommen sollen, erschließt sich mir leider nicht mehr. Auch KBs Streikvorschläge oder der Entzug des Gehorsams wird gewalttätige Situationen bei unseren Gästen hervorrufen – den Point of no return haben wir meiner Meinung nach spätestens im September überschritten. Die bei einem Streik folgende Versorgungsknappheit wird nicht mehr friedlich auszusitzen sein, zumal durch das Teile-und-herrsche-Spiel von „deutscher“ Solidarität (im Gegensatz zu der Flüchtlingshilfe) recht wenig zu spüren ist. Notwendige Abschiebungsprozesse werden mit Gewalt verhindert werden.
    Die Lunte brennt und ich fürchte, wir werden sehr bald erleben, welche Gewalt das System bereit ist anzuwenden, oder geschehen zu lassen und wie es um den Status-Quo der Solidarität tatsächlich bestellt ist…

  39. catchet schreibt:

    @Katz

    Ich habe auch seit mindestens 20 Jahren kein TV mehr.
    Als es damals mit Big Brother losging, wurde abgemeldet.
    Aber ich las viele Nachrichtenseiten.
    Heute sehe ich aber nur noch 1-2 Mal am Tag bei focus vorbei das reicht.

    Sechs Katzen?
    Wow.
    Ich habe zwei Katzen und meine Katzendame vermöbelt immer meinen Kater und alle Katzen in der Umgebung.
    6 Katzen wäre ein Traum für meine Katzendame, die sich anscheinend gerne kloppt und Chefin spielt.

  40. Max Muster schreibt:

    Wir sehen hier doch sehr deutlich, welche „Argumente“ von der Obrigkeit angebrachtt wird.
    Das ist der härteste Zunder unterhalb einer Diktatur.
    Aluf allen kanälen wird auf die Bürger eingedroschen. Keinnoch so kleiner Fleck bleibt unbesetzt.
    Was braucht es noch um zu erkennen, daß dieses System mit dem Rücken zur Wand steht?

    Ich wünsche mir das auch ohne Gewalt, vermute jedoch daß es zu Gewald „gedrängt“ wird.

  41. Katz schreibt:

    @5nach12

    Erich ( er selbst vielleicht nicht, aber seine Diener ) hatte damals Skrupel, ein „China-Exempel“ durchzuziehen. Außerdem wollten die Russen nicht einschreiten, was ja 1953 geschah.
    Ich wage zu behaupten, Merkel hat diese Skrupel nicht. Sie wird schießen lassen. Ob der Befehl befolgt wird, bleibt die offene Frage.

  42. Scriabin schreibt:

    Na ja, wenigstens nimmt der Kampf gegen die Schleuser langsam Fahrt auf:

    https://mopo24.de/nachrichten/pirna-gericht-a17-schleuser-fluechtlinge-budapest-19912

  43. Dahoam schreibt:

    – @1ki11erbee9. Oktober 2015 um 15:59
    War Sankt Martin schon?

    St. Martin kommt möglicherweise schon bald …

    „Merkel-Rücktritt wegen Flüchtlingen? Wer Kanzler werden könnte

    München – Wird die Flüchtlingskrise der Anfang vom Ende Angela Merkels als Kanzlerin? Ein Drittel der Deutschen wünschen deshalb ihren Rücktritt. Nachfolge-Kandidaten? Es gibt mehrere. …“

    http://www.merkur.de/politik/ruecktritt-kanzlerin-merkel-wegen-fluechtlingen-das-sind-die-szenarien-fluechtlingskrise-5660534.html

  44. Max Muster schreibt:

    @Katz,

    Sobald nur ein einziger Schuß auf einen Staatsbürger erfolgt, brennt das Land.
    Zumindest im gebildetem Osten. (Staatsbürgerkunde)

    Ich bin der Meinung, die wissen das ganz genau. Trianguliert. DR, DDR, BRD.
    Die haben den Bogen sehr weit überspannt. Es gibt kein entrinnen.

    SIE haben den rechtlichen Ramen hinter sich gelassen. Nicht der Bürger.

  45. Katz schreibt:

    @catchet:

    Hahaha, bei meinen Katzen kann man von wirklich gelungener „Integration“ sprechen. Es gibt einen Chefkater, der aber soviel Respekt bekommt, daß er das niemals tätlich beweisen muss. Alle benehmen sich wie in einer großen Familie, ausgeprägt sozial und ohne Futterneid o.ä.,. Obwohl nur 2 Wunschkatzen dabei sind und die anderen 4 von mir vor Obdachlosigkeit und Streunertum bewahrt wurden, gibt es nie Streit.
    Ja, und ich selbst habe mich von Ihnen auch gut integrieren lassen…..😃

  46. Dahoam schreibt:

    Die Schlafmützen beim Merkur haben in ihrem Artikel ein angestaubtes Merkel-Foto aus dem Archiv verwendet. Das sollten sie dann doch mal auf den aktuellen Stand bringen …

  47. wvogt2014 schreibt:

    Wenn es hier zu Zuständen wie auf dem Maidan (weiß nicht, ob das richtig geschrieben ist) kommt, brennt das Land. Die Lunte ist längst gelegt durch die rechtsradikalen Parolen der faschistoiden Merkelvasallen in Politik und Medien. Was dann passiert, ist unmöglich vorauszusagen, dazu haben viel zu viele Mächte Interessen an Deutschland.

  48. Katz schreibt:

    @all:
    Livestream Pegida:

  49. Katz schreibt:

    P.S.
    Bitte direkt auf YouTube gehen

  50. Onkel Peter schreibt:

    Beim Livestream von Pegida sehe ich nur ältere Menschen. Wo ist die Jugend?
    Die besäuft sich gerade oder stehen bei den Gegen“demonstranten“.
    Für die stellen sich die guten Leute in Dresden also auf die Straße. Hm…

  51. smnt schreibt:

    Sivis steht mitten auf dem Platz mit Standarte !!!

  52. Anzeige gegen Merkel schreibt:

    Faschismus gegen Pegida Demos gejt weiter:

    Dresden – Die angespannte Situation zum Jahrestag der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung hat sich in ersten Rangeleien entladen. Dabei wurden auch Böller geworfen, so ein Polizeisprecher. Wer sie geworfen hatte, ist unklar. Über Festnahmen oder Verletzte gibt es bislang keine Meldungen. Mindestens 11 000 Gegendemonstranten zogen nach Schätzungen der Gruppe „Durchgezählt” aus verschiedenen Richtungen sternförmig in die Altstadt. An der Kathedrale standen sich Pegida-Anhänger und Gegendemonstranten in Sicht- und Hörweite gegenüber. Dem Gegenprotest schlossen sich demnach viele Familien mit Kindern und auch Mitarbeiter der Semperoper an. Das Opernhaus wollte am Abend – wie auch andere Dresdner Kultureinrichtungen – das Licht löschen, um Pegida im Dunkeln stehen zu lassen und keine Kulisse für Fotos zu bieten. Außerdem waren an der Semperoper auf einer Videowand Texte für ein weltoffenes Dresden zu lesen.

  53. Anonymous schreibt:

    @Anzeige

    Eigentlich interessant, dass die Kultureinrichtigungen das Licht ausschalten, weil Menschen für die Erhaltung ihrer Kultur auf die Straße gehen.

    Schizophrenie pur …

    @5nach12

    „PS: Für alle Verschwörungstheoretiker: könnte das “wir schaffen das” aus der selben Feder kommen wie “Yes we can”? Passt auch zum “Das Wir der Politiker”.“

    Das kommt alles von irgendwelchen transatlantischen Think Tanks. Die haben tausende Menschen, die sich mit Massenpsychologie bestens auskennen.

  54. Anonymous schreibt:

    Ich schaue mir gerade, beim kopp verlag, die Talkrunde von gestern an.

    Als erstes kommt Justizminister Maas zu Wort und er kündigt eine Nulltoleranzpolitik gegenüber „rechten Straftaten“ an – er sagte völlig schockiert, „wir haben im ersten Halbjahr 2015 schon über 2000 rechtsextrem motivierte Taten“. Diejenigen die solche Straftaten begehen, will er mit aller Härte des „Rechtstaates“ bestrafen.

    Hört sich schon ziemlich nach Zweiklassengesellschaft an, wenn man weiß wie lasch die Gesetze bei anderen Taten genutzt werden.

    Der Mann ist einfach eine lächerliche Nervensäge.

  55. catchet schreibt:

    Schade…Pirincci wurde angewürgt.

  56. what? schreibt:

    @catchet:

    angewürgt???

  57. Katz schreibt:

    L.B. hat etwas sehr Kluges gesagt, sinngemäß:
    „….wir stehen für alle hier, auch für die, die auf der Gegenseite der Polizeiabsperrung stehen, weil sie es noch nicht begriffen haben oder noch nicht begreifen wollen….

    Hat Ki11erbee nicht schon in einem der vorigen Artikel geschrieben, daß wir auch die Gegner retten müssen, um uns zu retten?
    Ob der Lutz hier heimlich mitliest?

  58. Natalie schreibt:

    2014: 335.000 deutsche Obdachlose
    2015: 500.000 deutsche Obdachlose
    (laut der Tagesschau)

  59. Katz schreibt:

    @catchet:

    Sicherlich wird seine Rede bei FB veröffentlicht, entweder auf der Pegida-Seite oder auf seiner eigenen.
    Wir werden den Rest noch in Erfahrung bringen.
    Gespannt bin ich auf sein Buch „Umvolkung“, welches er heute angekündigt hat.
    Pirincci habe ich schon gelesen, als er politisch noch völlig unauffällig war. Seine beiden Katzenkrimis hatten mir gefallen und ich war begeistert von seinen sprachlichen Spielereien. Nun ist er in meinen Augen DER Patriot schlechthin, auch weil man ihn als Türken schlecht als Nazi diffamieren kann. Seine Liebe zu Deutschland ist ehrlich.

  60. catchet schreibt:

    @what?

    LOL…abgewürgt
    Einen Buchstaben zu weit nach rechts geraten.

  61. katz schreibt:

    @Natalie:

    Die Zahlen sind durchaus reell.
    Wieder das Schüren von Angst zur besten Sendezeit.
    Konsumenten dieser Sendung sind vor allem Menschen der Generation 50+.
    Fazit: CDU wählen, sonst wird es ja noch schlimmer!

  62. katz schreibt:

    @catchet:

    „angewürgt“ sind die Bonzen, die zuschauen.
    Von daher schon richtig. 😉

  63. Onkel Peter schreibt:

    Pirincci ist ein schlechter Redner. War zu lang und akustisch schwer verständlich.
    Eine Rede ist was anderes als ein Buch. Nicht gut. Zuhörern hat es vernehmlich nicht gefallen

  64. annonym schreibt:

    Warten die illegal Eingeschleusten nur noch auf die Erfüllung gemachter Versprechen seitens BRD/USA?

    „[..]Es ist mittlerweile durchgesickert, dass hohe Erwartungen bereits vor Ort in den Krisenländern geschürt wurden. So berichtete mir mein Verleger, Jan van Helsing, von einem Physiotherapeuten in seinem Bekanntenkreis, welcher neulich von einem Syrer erfuhr, der in dessen Praxis behandelt wurde, dass man ihm und auch anderen Flüchtlingen vor ihrer Abreise ein Haus, ein Auto und eine Arbeitsstelle in Deutschland versprochen hat.[…]“

    „[..]Da wurden u.a. Bilder von blonden Schwedinnen gezeigt und ihnen sinngemäß gesagt: »In Schweden kannst Du zwei oder drei von solchen Frauen haben.«, und deutsche Frauen würden demnach »schwarze Männer mit großen Genitalien« besonders begehrenswert finden. Vor dem Hintergrund, dass es u.a. im Islam den Männern verboten ist, vor der Ehe Sex mit ihren einheimischen Frauen zu haben, braucht man nur eins und eins zusammenzuzählen, wo das Ganze dann hinführen soll.[..]“

    Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/daniel-prinz/inszeniertes-migrantenchaos-von-der-toleranz-in-die-diktatur-.html;jsessionid=B2F783CCFE9A66D76ECA1AD8E91FEE43

  65. Miha schreibt:

    @catchet

    „zu weit nach rechts geraten“ ???

    Das geht ja gar nicht! Das ist Autobahn! Das ist FÜHRERschein! 😀

  66. catchet schreibt:

    @Miha

    Klasse Bild. Einfach herrlich und ich habe es mir kopiert.
    Unter der genannten Telefonnummer sagte man mir, dass es völlig normal sei, wenn ich überall Nazis erblicke.

  67. Aufgewachter schreibt:

    Hallo Killerbee!

    Das, was Du hier geschafffen hast an Artikeln, ist ein wahrer Schatz! Besteht denn irgendwie die Möglichkeit, dass man diese bei Interesse – auch für die Nachwelt – (gebündelt) herunterladen kann? Vielleicht gibt es bei WordPress eine entsprechende Exportoption?

    Die Frage, wie lange dieser Blog noch vorhanden sein wird, stellt sich meines Erachtens in der heutigen Zeit und den jetzigen sich verschärfenden Zuständen immer mehr!

    Vielen Dank!

  68. ki11erbee schreibt:

    @Aufgewachter

    Wenn du die Artikel von mir gelesen und verstanden hast, dann bist du jetzt mein blog und die Sicherung ist dein Gehirn.

    Kostet nix und jedes Mal, wenn du das Wissen weitergibst, erstellst du eine Sicherungskopie.

    Ist doch super; so kommst du mit Leuten ins Gespräch und tust den ersten Schritt zur Vernetzung.

  69. Inländerin schreibt:

    @ Nationalist 11:58

    Hier meine Überlegungen zum Thema Angst:

    1.) Wer in der Ausbildung steckt, hat Angst, keine Arbeit zu bekommen.
    2.) Wer eine Arbeit hat, hat Angst, diese zu verlieren.
    3.) Wer diese verloren hat, hat Angst vor Hartz IV.
    4.) Wer auf Hartz IV ist, hat Angst vor der Obdachlosigkeit.
    5.) Wer obdachlos ist, hat Angst um sein Leben.

    Was es dabei schon länger gibt, ist
    6.) Angst vor Krebs

    Hinzugekommen sind:
    7.) Angst vor Beschlagnahme des Eigentums
    8.) Angst davor, denunziert zu werden sowie
    9.) Angst, in einem kommenden Bürgerkrieg getötet zu werden

    So etwas ist – neben der Umsiedlung – ebenfalls einzigartig in der Geschichte der Menschheit. Ich wüßte nicht, wo/wann es so etwas in dieser Dimension schon einmal gegeben hätte.

  70. Inländerin schreibt:

    @ Aufgewachter

    Nichts einfacher als das: Artikel markieren, kopieren, Word aufmachen, einsetzen, fertig.
    Damit kann man vor allem anderen Aufgewachten, die keinen PC haben, eine Freude machen, und die können die Artikel dann ihrerseits auch wieder weiterreichen …

  71. ki11erbee schreibt:

    @Inländerin

    Sowas bekommt man nur, wenn man eine beschissene feudal-christliche Partei wie die CDU wählt.

    10 Jahre CDU und das Volk ist schon wieder im Stadium des Feudalismus mit Willkürherrschaft nach Gutsherrenart.

    20 Jahre CDU und die Leute werden wieder Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrenne.

    Die CDU ist das Geschwür, welches durch Deutschland wuchert und allen Menschen den Atem nimmt.

    Nur die hirntoten Zombies, die die CDU wählen, bekommen davon nichts mit.

    Und die Bayern.

  72. Rheinwiesenlager schreibt:

    Toleranz ist etwas ganz besonderes und seltsames. Warum ?
    Weil sie verschwunden ist sobald man sie einfordert.

    Leute die von anderen Toleranz fordern sind selber intolerant sonst würden sie
    die intoleranz von anderen tolerieren.
    Ist schon echt schräg unsere Gegenwart,nicht war . 😉

  73. wvogt2014 schreibt:

    Glaubt mir das eine, Deutschland wird den Mist überleben und Preußen wird auferstehen wie Phönix aus der Asche. Das deutsche Volk an sich ist ja nicht blöder geworden, wir brauchen aber einen Paradigmenwechsel hin zu den alten Werten. Wenn ich immer im Kreisverkehr in die falsche Sackgasse fahre, setzt auch mal der Lernefekt ein und ich wähle einen anderen Weg. Im Gegensatz zu Frau Merkels Vorhersagen mit den „Flüchtlingen“ schaffen wir ein neues Deutschland, es wird eine Generation mindestens dauern, aber es lohnt sich, denn wir haben das schönste Land der Welt. Also werden wir kämpfen und ich bete jeden Tag um Mut, Kraft, Ehre, Treue, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit. Gebete sind aber Gedanken und Gedanken sind feinstoffliche Kräfte, einmal in der Welt verschwinden die nie wieder, wie Worte, die man auch nicht zurückholen kann.
    Zitat Eliazbeth Haich: Alles, was Du denken kannst, kannst Du auch ausführen, sonst wäre es dir unmöglich. Zitatende. Todesfälle an der Berliner Mauer ca. 160, an der Grenze BRD- DDR ca. 1300 Todesopfer von 1952-1989. Und da will mir jemand erzählen, Mauern und Zäune helfen nicht? Für wie blöd hält die uns, zumal Europa eh gescheitert ist.

  74. Thor Steinar schreibt:

    @KB
    Heute ein Erfolg für Dich!: Bei PEGIDA (übervoll: ca. 39.000) ein großes Transparent gesehen:
    „Stop der Söldner- und Siedlungspolitik
    Sapere aude! Killerbeesagt.wordpress.com“

  75. wvogt2014 schreibt:

    @Inländerin

    |Hier meine Überlegungen zum Thema Angst:
    |
    |3.) Wer diese Arbeit verloren hat, hat Angst vor Hartz IV.
    |4.) Wer auf Hartz IV ist, hat Angst vor der Obdachlosigkeit.
    |5.) Wer obdachlos ist, hat Angst um sein Leben.
    |
    |Was es dabei schon länger gibt, ist
    |6.) Angst vor Krebs
    |
    |Hinzugekommen sind:
    |7.) Angst vor Beschlagnahme des Eigentums
    |8.) Angst davor, denunziert zu werden sowie
    |9.) Angst, in einem kommenden Bürgerkrieg getötet zu werden

    Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber, Deine Stufen 3-6 und 8 habe ich durch, trotzdem lebe ich noch und wenn ich heute sterben sollte, hätte sich mein Leben trotzdem gelohnt. Vor allen Dingen habe ich alle Verluste ersetzt bekommen, zum Teil viel besser. bis auf den Punkt 6, der noch ungewiss ist. Aber mit dem notwendigen Kampfgeist kannst Du eine Menge erreichen. Und es gibt eine Gerechtigkeit, derjenige, der meine teilweise Obdachlosigkeit zu verantworten hatte, durfte in Moabit und Tegel einen Nobel-Gitterkäfig länger als zwei jahre belegen. Furcht ist Ok, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, aber Angst lähmt. Also bewahre Deinen kühlen Kopf, ein heißes Herz und geniesse hinterher Deinen Erfolg am besten kalt.
    Gruß

  76. Thor Steinar schreibt:

    @ Carlo

    Was ist gut an der Reaktion des Publikums bei dem jetzt überall bekannten Video? Daß bei so einer dreckigen Dreistigkeit von Polit-Ganoven den Wessis doch etwas mulmig wird und dagegen buhen und pfeifen??
    Diesen politischen Abschaum als Volksmasse von der Bühne zerren oder zumindest kollektiv aufstehen und gehen wäre Ehre im Leib, aber die hören sich den Dreck noch weiter an!!!???

  77. Katz schreibt:

    @Inländerin 00:00 Uhr

    Guten Morgen!
    Diese Aufstellung ist sehr gut! Prima!
    Überlege gerade, ob ich Deinen Kommentar ausdrucke und ihn noch mit einer Überschrift ergänze, wie z.B.

    „Wer auch zukünftig CDU/CSU,SPD etc. wählt, wird folgendes erleben:
    .
    .
    .

    dann Deine Aufzählung, auch Dein Abschlußsatz und die nachfolgende Frage:
    WER VON EUCH WILL DAS?

    Ausdrucken und fertig ist das Flugblatt……

    Danke für diese Inspiration!

    LG
    Katz

  78. Onkel Peter schreibt:

    Ich bin froh dass die gestrige Pegida Veranstaltung wider Erwarten relativ glimpflich ausgegangen ist. Abgesehen von einem schwerverletzten Pegida-Demonstranten der in den Staatsmedien allenfalls in einem Nebensatz erwähnt wird.

  79. Paul aus DD schreibt:

    Ich war gestern bei Pegida, im Schlepptau meine Freundin und meinen Sohn (15), der gerade zu Besuch bei mir ist. Der Hinweg über den Postplatz zum Theaterplatz war gesäumt von Polizei aus Niedersachsen und den Gegendemonstranten mit ihren üblichen Plakaten (Herz statt Hetze, Kein Mensch ist illegal,…) und Trillerpfeifen, die sich aber wohl in Anbetracht der Polizei zurückgehalten haben. Ankunft auf dem Platz kurz vor halb 7, es war schon übervoll, wir standen in Höhe des Übergangs von der Schloßkirche zum Schloß, direkt vor dem Café Schinkelwache. Es waren auch viele junge Menschen in unserem Umfeld (Leute in den 20ern), die mit ihrem Mobiltelefon fotografiert haben. Ein Mann hat seine kleine Freundin hochgehoben. Mit Blick über den Platz sagte sie: Ach du krasse Schexxe. – Es muß wohl überwältigend gewesen sein. Hinter mir stand ein älteres Ehepaar, geschätzt so um die 80 Jahre, denen ich immer mal ein paar Sätze der Redner wiederholen mußte, wenn sie akustisch nicht so gut rüberkamen. Der Mann sagte dann immer zu mir: Jawohl, genau so ist das, das stimmt!
    Die kurzen Ansprachen der Gäste aus Tschechien, Südtirol, Polen und den Niederlanden kamen gut rüber.
    Die eingespielten Videos waren von uns aus kaum zu sehen, schade, daß war dann sozusagen Leerlauf. Die Trillerpfeifenfraktion war auch weit genug weg, so daß sie kaum akustisch gestört haben. Die Zeit verging relativ schnell und dann hat Frau Festerling Akif Pirinci angekündigt. Schade – das hätte sich PEGIDA sparen können. Dieser Mann bedient, trotz daß er Türke ist, genau die Klischees, die den Medien und Politikern in die Hände spielen. Sein Vorlesen aus seinem Buch war voller Geifer über „die Muslime, die Forderer“, „linksgrün versifft“ etc. Kein Wort über die Deutschen, die ihnen dies hier ermöglichen und daß diese Muslime deshalb fordernd sind, weil sie wissen, daß die Forderungen erfüllt werden… Es machte sich dann auch Unmut breit und die Rufe „Aufhören“ wurden lauter. Was dann auch zum Glück geschah.
    Wir versuchten dann, den Platz zu verlassen, weil meine Freundin nicht mehr stehen konnte (es war schon halb 9). Richtung Postplatz keine Chance, die Ordner haben uns angewiesen, rechts der Semperoper rauszugehen, was wir dann taten. An der Devrientstraße/Am Zwingerteich stand dann eine Gegendemo hinter Apsperrgittern, da konnten wir nicht lang. Sie riefen immer wieder „Pegida verpisst euch, keiner vermisst euch“.
    Erstes Durchkommen Richtung Ostra-Allee war dann Höhe Medienhaus (MoPo), so daß wir über Umwege heimgekommen sind. Die Zahl 20.000 der MSM kann ich nicht bestätigen, es müssen mehr gewesen sein, ob es 39.000 waren, wie L.B. sagte, kann ich auch nicht sagen.

  80. Tyr schreibt:

    @ Paul aus DD

    Danke für den Erlebnisbericht. Habe mir die Veranstaltung im Live-Stream angesehen.

    Den dummen und langen Hetzbeitrag von Pririnci, der wie ich denke voll zum System gehört, hätte es nicht geben sollen. Ich wusste sofort wie die Schlagzeilen in der Lügenpresse heute im Wortlaut sein werden. Bessere Elfmeter zum diskreditieren hätte man nicht geben können. Wurde zum Glück von Euch, wenn auch etwas zu spät, gestoppt. So soll es sein, wenn das System die Bewegung mit Hetzern kapern will, werden diese vom Volk weggeschickt. Und der Thommy kann auch ruhig auf seiner Insel bleiben.

    Das Merkel-Regime muss weg!

  81. Thor Steinar schreibt:

    @ Tyr
    Gut und genau so erkannt wie ich als persönlich anwesender! Noch vor Abschluss des Thommys bin ich auch gegangen! Ja, die zwei hätte man sich schenken können! Originell aber auch die Polin, die seit 13 Jahren in Dresden lebt und fast schon perfekt sächsisch spricht! :-))

  82. Inländerin schreibt:

    @ wvogt 2014

    Dein Leben lohnt sich schon allein deswegen, weil Du hier mitliest und mit Gleichgesinnten kommentierst. 😄
    Wenn Du Elisabeth Haich kennst, kennst Du hoffentlich auch Edgar Cayce und seine Gesundheitsreadings. Wenn Du seine Ratschläge beachtest, wirst Du geschützt und beschützt sein.
    Meine besten Wünsche für Dich.

    @ katz

    danke!
    Und es geht auch kürzer, einfach nur unter der Aufzählung schreiben:

    „Prima! Bitte weiterhin CDU/CSU und Konsortien wählen!“

  83. Alfred Z. schreibt:

    @ wvogt 2014:

    Hast du schon einmal von Froximun gehört?
    Ist ein Produkt, bestehend aus vulkanischem Mineral (Klinoptilolith), welches den gesamten Verdauungstrakt entgiftet (Ausleitung Schwermetalle, freie Radikale etc.).
    Mache das alle 2-3 Jahre und je nach Bedarf seit mehr als 8 Jahren.

    Generell für jeden sehr empfehlenswert.

  84. Onkel Peter schreibt:

    Bentonit tuts auch

  85. Alfred Z. schreibt:

    @ Onkel Peter:

    Wusste ich gar nicht. Vielen Dank für die Information!

  86. katz schreibt:

    @Onkel Peter:

    Aus Bentonit besteht die von mir eingesetzte Katzenstreu. Vielleicht bin ich deshalb noch relativ „kerngesund“😆

    @Inländerin:
    Diese aufforderunf

  87. katz schreibt:

    … zu schnell auf die „Senden“- Taste gekommen…

    @Inländerin:

    Diese ( letzte ) Aufforderung könnte von niedrigen Geistern fehlinterpretiert werden…
    Würde als Punkt 10 noch ergänzend hinzufügen:
    10. Angst vor Altersarmut, da das Rentenniveau unter der Regierung von CDU/CSU dramatisch gesunken ist.

  88. Max Muster schreibt:

    http://diefreiheitsliebe.de/politik/diskriminierung-bei-wahlen-migranten-werden-ausgeschlossen/

    Auf jedem erdenklichen Weg wird daran gearbeite, daß wir hier nichts mehr zu sagen haben. Jede Rechtstaatlichkeit wird abgeschafft wenn wir nicht endlich NEIN sagen.

  89. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  90. Katz schreibt:

    Ist zwar OT, passt aber zu den „niedrigen Geistern“, die ich meine:

    In meinem Bekanntenkreis kam in einer Diskussion auch die Sprache auf die unsäglichen Hartz IV-Regelungen. Klare Meinung: „Die Roten haben uns diese Suppe eingebrockt, unter Kohl wäre das NIIIIEEE passiert…..“
    Ich antwortete: “ Ja und? Wer kam danach an die Macht und hat diese Gesetze so belassen wie sie sind?“ Gegenargument: „Die Merkel konnte doch da nüscht mehr machen, war ja gelaufen, Gesetz und so….“
    Ich: „Soso……könnte nix mehr machen. Wie war das eigentlich mit Fukushima?
    Die Roten hatten schon längst ein Gesetz zum Atomausstieg bis 2030 verabschiedet, in der Voraussicht, daß bis dahin Versorgungssicherheit gewährleistet ist. Dann passiert 9000 km von Deutschland entfernt eine Naturkatastrophe, in deren Verlauf auch ein Atomkraftwerk beschädigt wird und binnen eines Augenblickes wird das „alte“ Gesetz außer Kraft gesetzt und ein EEG auf den Weg gebracht…..also die Merkel hätte, wenn sie denn gewollt hätte, Hartz IV sofort in die Tonne treten können….sogar als erste Amtshandlung nach Regierungsübernahme ….“
    Betretenes Schweigen war die Reaktion.

  91. ki11erbee schreibt:

    @katz

    Ja, die meisten Deutschen verstehen nicht einmal den Unterschied zwischen „REGIERUNG“ und „Opposition“.

  92. Katz schreibt:

    @KB

    ….und merken dadurch auch nicht, daß wir gar keine Opposition mehr haben.

  93. Katz schreibt:

    P.S.
    Nur formiert sich hoffentlich langsam eine außerparlamentarische Opposition.

  94. Inländerin schreibt:

    @ Katz

    Punkt zehn hatte ich danach dann auch im Hinterkopf ….

    @ wvogt 2014

    Edgar Cayce empfiehlt drei Mandeln täglich, darin sei ein Stoff enthalten, der keinen Krebs entstehen läßt.
    Ayurveda empfiehlt täglichen Genuß von Ingwertee (selbstverständlich nicht aus Tüten 😄). Ingwer hält das Immunsystem auf Trab. Da kann sich dann nichts „einnisten“.

    Entgiftung geht auch prima mit Mariendistel. Sie ist das stärkste pflanzliche Entgiftungsmittel und wird medizinisch sogar bei Vergiftungen mit Knollenblätterpilzen angewendet. Stärkt bei längerem Gebrauch sehr die Leber.

  95. Tyr schreibt:

    @wvogt 2014

    Die Angst vor Krebs lannst Du Dir selbst nehmen. In Killerbee’s Taverne ist ein Link zu dem Video „Die 5 Biologischen Naturgesetze“. Wenn du das verstanden hast, kannst Du Punkt 6 streichen.

    Und lass Dich bitte niemals von der Pharmaindustrie und deren Komplizen ermorden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s