Henriette Reker

.

Henriette Reker

.

Wie ihr alle gehört habt, ist auf die Kandidatin bei der Kölner OB-Wahl namens „Henriette Reker“ ein Anschlag mit dem Messer verübt worden.

Bevor ich was zu dem Anschlag an sich schreibe, verweise ich auf einen fast zwei Jahren Artikel von mir.

Hier der Link.

Dort taucht Frau Reker nämlich zum ersten Mal auf meinem blog auf; darum kamen mir Gesicht und Name auch so bekannt vor.

Ihr könnt bei diesem Artikel vom Februar 2014 übrigens gut nachvollziehen, inwieweit meine Voraussagen eingetroffen sind und wo ich eventuell daneben gelegen habe.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu Henriette Reker

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Onkel Peter schreibt:

    Bevor ich was zu dem Anschlag an sich schreibe, verweise ich auf einen fast zwei Jahren Artikel von mir.

    Vom Februar 2014 genaugenommen.
    Erstaunlich, nicht das Geringste hat sich seither geändert und die wenigsten Leute haben es mitbekommen obwohl die Siedlungspolitik mittlerweile dramatische Ausmaße angenommen hat.
    Übrigens, ich möchte nicht hoffen dass der Vorfall in Köln auch nur entfernt etwas mit dem verlinkten Artikel zu tun hat. Oder dass jemand versucht dergleichen zu konstruieren.

  3. Anzeige gegen Merkel schreibt:

    Ahja, mir kam der Name ebenfalls bekannt vor und jetzt weiß ich auch warum.

    @Onkel Peter

    Die Befürchtung teile ich. Aber so ist es nunmal, wenn man Verantwortlichen einen Namen gibt. Im Netz schwirren tausende Namen rum von Menschen, die diese Siedlungspolitik forcieren und wer die Ausrottung seines eigenen Volkes vorantreiben will, der sollte mit solchen Reaktionen rechnen.

    Da killerbee aber immer auf intelektuelle und gewaltlose Gegenwehr appelliert, kann ein Faden unmöglich gezogen werden.

  4. wayfaring stranger schreibt:

    Killerbiene, ich musste mich erst mal vergewissern, dass der Artikel, auf den Du verweist, wirklich von Februar 2014, also schon mehr als anderthalb Jahre alt ist. Wollte es erst fast gar nicht glauben.

  5. EX-Sklave schreibt:

    Hallo KB ! Halte das für False Flag um ggf. Notgesetze zu starten !
    Bitte mal diesen Link anschauen, die scheinen ja wirklich an alles gedacht zu haben:
    http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/10/13/eilmeldung-buergerrechte-in-deutschland-wegen-fluechtlingskatastrophe-aufgehoben/

    MfG

  6. Onkel Peter schreibt:

    @Anzeige gegen Merkel:

    Da killerbee aber immer auf intelektuelle und gewaltlose Gegenwehr appelliert, kann ein Faden unmöglich gezogen werden.

    Wenn es nach den Regeln der Logik ginge natürlich nicht.
    Aber die Köpfe der Strippenzieher und Befürworter der Siedlungspolitik glühen wie sie aus diesem Vorfall Honig saugen können. Ich höre die Relais klicken.

    Leider war so etwas zu erwarten. Die Regierung und die Medien brauchten nur abzuwarten( im Stillen haben sie selbstverständlich dennoch an der Planung eines false flag getüftelt). Wie bereits mehrfach gesagt, es war zu spüren wie sie nach dergleichen fiebern. Jetzt haben sie DIE Chance und sie werden sie beim Schopfe packen.

  7. catchet schreibt:

    Als ich die Äußerungen von reker damals gelesen habe, dachte ich mir, ‚Die ist bescheuert. Das gibt Tote. Das wird nie dazu kommen‘.
    Doch wie so oft habe ich mich geirrt.
    Heute reden Politiker aller Parteien ganz offen über Zwangsenteignungen, führend diese durch und werfen Bürger auf die Straße.

    Ich weiß nicht Ki11erbee erstmals geschrieben hat, dass Ende 2015 merkel am Ende sein und weg sein wird.
    Damals habe ich gedacht, ’schön wäre es ja, aber das wird nicht passieren. Das ist unmöglich.‘ Und heute? Merkel ist am Ende. Sie sieht aus wie Rocky in der 12 Runde. Übermüdet und angeschlagen. Das Volk will diese Person nicht mehr.
    Und wieder habe ich mich geirrt.

    Hat Ki11erbee eine Glaskugel in der er hineinschaut und die Zukunft sieht?
    Das glaube ich nicht.
    Ki11erbee ist überdurchschnittlich intelligent und sieht ganz genau hin.
    Daraus zieht er logische Schlüsse.

    Ich hoffe für Frau reker, dass sie überlebt und als Pflegefall ihre Früchte mit uns zusammen ernten und teilen wird.

  8. Anzeige gegen Merkel schreibt:

    Fundstück,

    http://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf56/bf_wohnen_in_k%C3%B6ln_2012_rz.pdf

    Frau Reker wollte 2012 mehr soziale Wohnungen für die namentlich im Prospekt erwähnte Siedlungspolitik bauen lassen und erschuf dafür eine neue Richtlinie.

    Auszug:
    Henriette Reker. Beigeordnete für …… Die Richtlinie soll in der Siedlungspolitik auch als Steu- erungsinstrument dienen …

    @Onkel Peter

    Das ist das Programm. Aber es war vorhersehbar. Bei mir auf der Arbeit fallen mittlerweile auch schon jegliche autoritären Grenzen. Die Deutschen die wissen oder bemerken was abgeht, stehen mit dem Rücken zur Wand. Ich gehe davon aus, dass Frau Reker nur der Anfang ist. Das ist natürlich für einen friedlichen Prozess nicht zuträglich aber viele wissen ja auch nichtmal was von Elsässers Bestrebungen. Davon abgesehen glaube ich nichtmal mehr an einen friedlichen Prozess. Die Wut ist bei vielen schon da und die könnte sich bald unkontrolliert entladen.

  9. Anzeige gegen Merkel schreibt:

    @ex-sklave

    Bei mir wurde wegen 1000 Flüchtlingen der Katastrophenfall ausgerufen und die Bürger haben dadurch aus der Zeitung erfahren. Bald kommen sie bestimmt noch auf die Idee das Gesetz zur Todesstrafe in Hessen wiedereinzuführen. Da bin ich froh, dass die NPD mit ihrer Forderung noch nicht im Bundestag saß 😉

  10. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Der Typ soll ja auch geäußert haben, er habe es wegen ihrer Flüchtlingspolitik getan. Prompt wurde er als geistig verwirrt beschrieben (Er laberte auch irgendwas von Messias)!

  11. Pawel Pipowitsch schreibt:

    @ catchet 14:50

    Die Gedanken an die Glaskugel hatte ich auch schon. 😉 Ich habe Anfang 2015 begonnen diesen Blog zu lesen. Eine gute Freundin hat ihn mir empfohlen. Damals hätte ich nie gedacht, dass die Merkelprognose noch dieses Jahr eintreten würde. Aber jetzt weiss ich es.

  12. Rafael schreibt:

    Einen möglichen Verlauf der Geschicht hat Killerbee ja bereits am 12.10. veröffentlicht:

    -junger Hilfsarbeiter (einfach gestrickt, der perfekte Sündenbock)

    -nimmt Zeitungsausschnitt mit zum Attentat (Warum?)

    -selbstgemaltes Hitler-Porträt in der Wohnung

    -Einzeltäter™ (Hahaha!)

    -Kontakte zu Neonazis, die ihn mit der Tatwaffe ausstatteten

    -keine Ermittlung, ob auch andere in die Planung des Attentates involviert waren (wozu auch, war ja schließlich Einzeltäter™)

    Was nun wahrscheinlich folgt, ist dass sich der Verwirrte in Haft selbst richtet.

  13. frundsberg schreibt:

    Es gibt jede Menge Zitate der Bonzen (Beispiel siehe unten), die irgendjemanden zum Anlaß nehmen könnte, zur Gewalt zu schreiten. Ich kann davon nur abraten. Die Söldner sollen Gewalt ausüben / erleiden, und die niederen Bonzen wohl auch. Beides kann zum Anlaß genommen werden, das Ausnahmerecht zu rechtfertigen. Und dann haben wir Verhältnisse wie in den USA.

    CDU-Abgeordnete Angelika Pfeiffer hin und erklärt:

    „Deutsches Geld für deutsche Kinder und deutsche Mütter ist das Schlimmste, was man sagen kann. Nehmen Sie Nachhilfeunterricht wie Kinder zur Welt kommen, aber besser nicht, denn sie sollen keine Kinder haben. Ihr Antrag (NPD) stellt ganz klar auf die deutsche Mutter ab, ich schäme mich für ihre Wortwahl.“

  14. Margarete schreibt:

    @Anzeige gegen Merkel

    Artikel 21: In Hessen gibt es noch die Todesstrafe.

  15. Franz schreibt:

    Schuld ist PEGIDA so der journalistische Dünnschiss im „Tagesspiegel“ auch „Lügel“ genannt:

    Pegida hat in Köln mitgestochen

    http://www.tagesspiegel.de/politik/messerangriff-auf-henriette-reker-pegida-hat-in-koeln-mitgestochen/12463410.html

    Dagegen hilft nur eins. Am Montag bei PEGIDA mitlaufen und der Lügenpresse und Politik die Stirn bieten.

  16. wayfaring stranger schreibt:

    Habe mal „im Netz“ nach früheren Veröffentlichungen über diese Frau gesucht. Sie scheint eine typische Vertreterin derjenigen Kreise zu sein, die unser Land und Volk systematisch kaputtmachen und sich diese Zersetzungstätigkeit aus öffentlichen Geldtöpfen reichlich vergolden lassen. Sie scheint nicht von überdurchschnittlicher Bosheit und Niedertracht zu sein, jedoch an zentraler Stelle das Werk der Zerstörung zu managen. Sie ist ohne Zweifel eine Verantwortliche, vielleicht sogar eine Hauptverantwortliche, nach meinem ersten Eindruck jedoch keine in besonderer Weise herausragende Frontfrau des Bösen. Aber so funktioniert das System eben in der Breite.

    Die Frage, ob man solche Taten (wie in Köln heute geschehen) begehen „darf“ oder sollte, kann ich letztlich nicht abschließend beantworten. Eines ist jedoch sicher: Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Und Art. 20 Abs. 4 GG berechtigt und ermächtigt uns ohne jeglichen Zweifel zum Widerstand. Manche Menschen sind sogar der Meinung, dass er uns zum Widerstand VERPFLICHTE. Aber wie kann/ soll/ darf so ein Widerstand aussehen??? Dass es nicht beim zärtlichen Werfen von rosa Wattebäuschchen bleiben würde, konnte sich jeder, der noch etwas bei Sinn und Verstand ist, denken – nicht, wenn es darum geht, ein ganzes Volk in viehischer Weise in Elend, Not und Tod zu treiben.

    Killerbiene, Du schriebst an anderer Stelle davon, dass der Widerstand des deutschen Volkes nicht nennenswert sei. Aber seien wir ehrlich. Vieles von dem, was heute geschieht, hatten wir uns doch schon selbst nicht mehr zugetraut: nicht PEGIDA, nicht AfD, nicht solche großen Demonstrationen wie in Dresden, Leipzig, Erfurt, Plauen, Görlitz, Magdeburg usw., nicht solche Blockaden wie in Chemnitz-Einsiedel, nicht, dass sich der Zorn mal gegen die Verantwortlichen selbst richten würde, nicht Schultze-Rhonhofs offene Briefe an die Kanzlerin, nicht die hohe Auflage von Elsässers COMPACT-Magazin, nicht solche Veranstaltungen wie dessen kommende Souveränitäts-Konferenz usw.. Und so ist es nicht ausgeschlossen, dass die Gegenseite, diejenigen, die Reich und Volk endgültig zerstören wollen, uns das alles auch schon gar nicht mehr zugetraut haben!

  17. Anzeige gegen Merkel schreibt:

    @Margarete

    Das meine ich ja – wer Gesetze „ruhen“ lassen kann, der kann sie auch reaktivieren.

  18. Onkel Peter schreibt:

    Ist nicht ganz neu, aber bitte genau zuhören:

    In wenigen Worten hat Gabriel alles ausgesagt.
    Jetzt müsste das Volk nur noch zuhören und versuchen diese Worte zu verstehen.

  19. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Für den West-Michel nicht zu verstehen obwohl wirklich eindeutig („wie wir es uns vorstellen“ :D)

  20. spartaner schreibt:

    Ganz Bonzen Deutschland ist schokiert…das ich nicht lache , die sind alle überglücklich

    Dieses korrupte BRD System sucht schon lange so eine Blutige gelegenheit … und ja , sie haben sie endlich…
    Für mich definitiv eine false Flag Aktion von ganz oben ..
    Immer mehr Deutsche merken das Deutschland von den CDU Merkel Regime mit Siedlungspolitik Umgevolkt wird …
    und das muss mit staats terror natürlich bekämpft werden ..
    Damit sich kein deutscher mehr traut die Siedlungspolitik des Regime in frage zu stellen..

  21. Anonymous schreibt:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/messerangriff-auf-henriette-reker-pegida-hat-in-koeln-mitgestochen/12463410.html

    „Völlig egal, ob der Mann geistesgestört ist oder noch alle Sinne beisammen hat: Die Saat der Hetze gegen Asylbewerber ist aufgegangen. Pegida hat mitgestochen.“

    tztztz

  22. Onkel Peter schreibt:

    @Anonym:

    Interessant an diesem Artikel ist, wie eigentlich immer bei diesen Mainstreamzeitungen, der Kommentarbereich.

    Viele reden in diesen Zeiten von einem kommenden Bürgerkrieg.
    Falls dieser Bürgerkrieg kommt, was wir nicht hoffen wollen, dann spielen die sog. Asylbewerber nur eine Nebenrolle.
    Der Bürgerkrieg wird sich hauptsächlich zwischen Deutschen abspielen.
    Das wollte ich eigentlich schon immer sagen, habs aber immer wieder irgendwie vergessen.
    Also nochmal: Ein Bürgerkrieg in der BRD wird zwischen den Bürgern der BRD untereinander ausgetragen werden. Was der Begriff „Bürgerkrieg“ ja bereits aussagt.
    In diesem Bürgerkrieg haben wir aber leider ganz schlechte Karten.
    Was daran liegt dass die Gegner die volle Unterstützung der Nationalen Front haben werden. Also nicht einfach bloß des Staates, sondern deren die allen möglichen Euphemismen haben, wie z.B. „Zivilgesellschaft“ und was es noch für unsinnige Bergriffe dafür gibt.

  23. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Der „Bürgerkrieg“ ist in Wirklichkeit ein Klassenkampf und bei diesem gewinnen IMMER die Arbeiter und niemals die Bonzen.

    Eine Frage der Mehrheiten und der Wichtigkeiten. Ob es Merkel oder einen Journalisten gibt, ist irrelevant.

    Ob es Brötchen gibt, ob die Bahn fährt, ob es Strom gibt…DAS ist doch das entscheidende in einem Staat.

    Auch Soldaten und Polizisten sind nicht wichtig, denn Polizisten backen kein Brot und ernten nicht die Felder.

    Sollten die Polizisten so blöde sein, nicht rechtzeitig auf die Seite des Volkes zu wechseln, werden sie sehen, wer wen dringender braucht:

    das Volk Polizisten oder die Polizisten das Volk.

  24. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    wer wen dringender braucht:

    das Volk Polizisten oder die Polizisten das Volk.

    Darum ging es mir nicht.
    Ich meine es gibt gar kein „Volk“ mehr. Das Deutsche Volk ist eine Anzahl einzelner Individuen. Diese Individuen sind sich gar nicht bewusst dass sie Teil eines Volkes sind. Daran hat die BRD erfolgreich seit Jahrzehnten gearbeitet.
    Es ist richtig dass die Obrigkeit auf das Volk angewiesen ist und nicht umgekehrt. Allerdings müsste sich das Volk sich dessen bewusst werden dass es eines ist.
    Das wäre die Voraussetzung, die aber leider momentan nicht gegeben ist.

  25. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Die ganzen Schimpfkanonaden der Politiker haben genau das bewirkt, was sie am meisten fürchten: daß sich das Volk zusammenfindet.

    Der kleinste gemeinsame Nenner ist die Erhaltung Deutschlands.

  26. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    Die ganzen Schimpfkanonaden der Politiker haben genau das bewirkt, was sie am meisten fürchten: daß sich das Volk zusammenfindet.

    Ich weiß, und Du kannst dir gar nicht vorstellen wie mich diese Ausfälle freuen!
    Endlich werden sie aus der Reserve gelockt und sagen bei der Gelegenheit was sie wirklich denken. Das öffnet Manchem die Augen.
    Aber es gibt überwiegend die andere Seite, diejenigen die sich Liebkind bei jenen die sie doch aus dem tiefsten Grunde ihres Herzens hassen machen, und damit demonstrieren möchten dass sie um Himmels Willen nicht Teil dieses Volkes sind und geistig, moralisch, bildungsmäißig sowieso, meilenweit über dem Volk stehen. Nur allzu verlockend für viele Menschen.

  27. catchet schreibt:

    @Onkel Peter zu Bürger gegen Bürger

    Unabhänig davon, dass ich nicht viel von der AfD halte, kann ich mir so ähnlich den kommenden Bürgerkrieg vorstellen.
    Von Flüchtlingen oder langbärtigen Mohammedanern keine Spur.
    Deutsche gegen Deutsche.

  28. tomcatk schreibt:

    Bzgl. des Tagesspiegelartikels hat sich Stürz auf PI mit seinem Artikel wohl unfreiwillig voll ins Knie geschossen.

    https://de-de.facebook.com/zahalgoy

    und die halten den für einen Nulatten

  29. Inländerin schreibt:

    @ Franz

    „Schuld ist PEGIDA so der journalistische Dünnschiss im “Tagesspiegel” auch “Lügel” genannt:

    Pegida hat in Köln mitgestochen“

    Na bitte. Heute wurde auch in meiner Pampa-Kreisstadt gegen PEGIDA gehetzt. Das paßt doch dann …

    Ähm, wer hat nochmal am 18. Juli 64 Rom angezündet?

  30. catchet schreibt:

    @Inländerin

    “Schuld ist PEGIDA so der journalistische Dünnschiss im “Tagesspiegel” auch “Lügel” genannt:

    Pegida hat in Köln mitgestochen”

    Wie Du siehst, kann die Presse, wenn sie mag, aus allen Ereignissen, irgendwelchen Gewinn ziehen.
    Der Stein der Weisen: Aus getrockneter Kuhkacke Gold gewinnen.

    Wer mag da noch denken, die von der Presse seien blöd oder gar unabhänig.

  31. Inländerin schreibt:

    @ catchet

    „Wer mag da noch denken, die von der Presse seien blöd oder gar unabhängig.“

    Ja, und gerade deswegen sieht es so aus:

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/55954-anzeigenmarkt-einbruch-bei-spiegel-und-bams

    Wie ich (wohl hier mal) gelesen habe, hat Compact steigende Tendenz.
    So man das Magazin überhaupt bekommt.

  32. catchet schreibt:

    @Inländerin

    Die letzte Ausgabe von Compact „Merkel – Die Scheuserkönigin“, war kompett ausverkauft. Ich habe Compact im Abo, weil diejenigen, die den Mut haben den Mund aufzumachen und ungeschminkt berichten, unterstützt werden müssen.

    Bei mir im Ort, sehr konservativ, bekommt man Compact nicht im Handel.
    Die Zeitschrift wird auch immer in einen neutralen Umschlag zugesendet, damit der Briefträger keinen Herzinfarkt bekommt oder die AntiFa-Notrufnummer wählen muß.

  33. Inländerin schreibt:

    @ catchet

    „Die Zeitschrift wird auch immer in einen neutralen Umschlag zugesendet, damit der Briefträger keinen Herzinfarkt bekommt oder die AntiFa-Notrufnummer wählen muß.“

    😄😄😄

    Noch ein kleiner Zusatz. Die Journaille ist sich auch nicht zu schade, verdienstvolle Kollegen ans Messer zu liefern. Kleines Beispiel: Nachdem Gerd Heidemann klar wurde, daß bei den Hitler-Tagebüchern nicht alles mit rechten Dingen zugeht, wurde er immer mal wieder bei Nannen & Co vorstellig, um zu warnen und um Analysen des Papiers und der Tinte usw. zu fordern. Das wurde stets abgeschmettert.
    Das Ende ist ja bekannt, und die Beweise für seine Unschuld, die er in der Hand hatte (Mitschnitte von Kujau-Telefonaten) wurden vor Gericht nicht anerkannt. Sechs Jahre Knast … und heute lebt er mit einer Rente auf Sozialhilfeniveau in einer winzigen Wohnung.

    Wen die Wahrheit interessiert:
    https://books.google.de/books/about/Dieb_Einbrecher_Hochstapler_Lügner_Betr.html?id=C-YDoAEACAAJ&redir_esc=y

  34. frundsberg schreibt:

    CDU/CSU-Strategie der Anlockung wirkt:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147568341/Merkels-Willkommensruf-hallt-bis-nach-Westafrika.html

    Schlimmer sind nur die Wähler von solchen skrupellosen Menschen.

  35. Denker schreibt:

    @Killerbiene: Ausgez. Artikel; 100% gleicher Meinung. Ein Volk von solch gehirngewaschenen Sklaven, das derart teilnahms- und willenlos den Verrat und Verkauf seines Landes über sich ergehen lässt, verdient es ausgerottet zu werden und Platz für andere Völker zu machen. Früh genug wiesen die Teilnehmer auf Pegida-Demonstrationen darauf hin und zitierten das offizielle Kriegsziel der Alliierten zur “Beseitigung” (abolish) der Deutschen und riefen aus: “Die Deutschen sollen nach dem System der Lüge und des Todes mit der Multikultur-Politik eliminiert werden.”

  36. Onkel Peter schreibt:

    Die Artikelüberschrift „Lieber Flüchtlinge nehmen als Geld geben“ hat mich neugierig gemacht, was da nun wohl kommen würde.
    Das ist derart haarsträubender Quatsch, der selbst mich noch überrascht hat:

    Lieber Flüchtlinge nehmen als Geld geben

    Und zwar nahezu durchgängig von Anfang bis Ende des Artikels.

  37. Exkremist schreibt:

    Bei Zion-DWN ist der Kommentarbereich zum Reker-Anschlagsartikel bereits gesperrt 😀😃😄

  38. Onkel Peter schreibt:

    Man vergleiche den von @frundsberg verlinkten Welt-Artikel mit dem der FAZ.
    „Fluchtursachen bekämpfen“. Man kommt sich vor wie bei monty phyton.
    Die einzige Fluchtursache ist selbstverständlich die Regierung der BRD, welche zielstrebig die Leute anlockt und versorgt, wie allein die Lektüre des Welt-Artikels erkennen lässt, selbst wenn man vorher von nichts wüsste.
    Im FAZ-Artikel wird nun aber behauptet Fluchtursache seien irgendwelche Konflikte in den Herkunftsländern, und eigentlich sei es eine feine Sache für die Herkunftsländer wenn die Leute ihre Heimat verließen, dies sei ein großer Gewinn.
    Ein gewisser Angus Deaton der den Nobelpreis für Wirtschaft bekommen hat ( ich denke als Ersatz für den Nobelpreis für Komik, denn den gibt es leider nicht) sagt das.

  39. Spartaner schreibt:

    Wahrscheinlich viel zu viele pro Flüchtlings – kommentare…. 😉

  40. Onkel Peter schreibt:

    Eine kleine Berichtigung zu meinem Kommentar von 09:14 Uhr ( ist noch nicht freigeschaltet) der FAZ-Artikel gibt nicht die Meinung des Autors wieder, sondern erklärt den Standpunkt von Angus Deaton( und macht sich darüber ein bisschen lustig). Soviel Fairness muss sein.

  41. Rhöngeist schreibt:

    In NTV ist zu lesen: Der festgenommene Mann mit deutscher Staatsangehörigkeit….

    Klingt merkwürdig??

    Sollte sich alles so zugetragen haben wie berichtet, wäre es ein schlimmer und nicht zu entschuldigender Zwischenfall.

    Allerdings wird völlig ausgeblendet, dass solche Messerattacken, dank Multikulti, leider mittlerweile zum Alltag gehören und von den Medien, in der Regel totgeschwiegen werden !

  42. Alfred Z. schreibt:

    Wo wir gerade bei Messern sind:

    20-jähriger Asylbewerber im Wartburgkreis tödlich verletzt

    Im Wartburgkreis ist bei einem Streit in der Nacht ein Asylbewerber tödlich verletzt worden. Die Polizei teilte mit, in einer Wohnung in Wutha-Farnroda sei es zunächst zwischen drei afghanischen Flüchtlingen im Alter von 18, 20 und 22 Jahren zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei habe der 18-Jährige mit einem Messer auf den 20-Jährigen eingestochen. Der dritte sei unverletzt geflohen. Anschließend habe der mutmaßliche Täter vor dem Wohnhaus auf einen 22-Jährigen Deutschen eingestochen und ihn schwer verletzt. Warum dieser angegriffen wurde, sei noch völlig unklar. Der mutmaßliche Täter wurde vorläufig festgenommen.

    http://www.mdr.de/thueringen/nachrichten108.html

    Der Deutsche erscheint erst im letzten Teil des Textes.
    Meiner Meinung nach sollte dies die Überschrift ausmachen.

  43. Max Muster schreibt:

    @Alfred Z.

    meine Frage dazu ist: Warum haben die alle Messer?
    In jeder stinknormalen Disco ist das verboten und wird an der Tür abgenommen.
    Das Leute auf engstem Raum nach einer Weile einen „Lagerkoller“ bekommen, ist hinlänglich bekannt.

    Also, meine einfache Schlussfolgerung: Es ist gewollt.

  44. Max Muster schreibt:

    Ich glaube in einem endlosen Alptraum zu leben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/familien-aus-wildeshausen-nehmen-fluechtlinge-auf-a-1047455.html

    Das ist an Propaganda nicht mehr zu überbieten!
    Gut, kann jeder für sich entscheiden. Aber wo ist die Solidarität bei einem deutschen Obdachlosen?

    Ich habe schon öfters einen getroffen und ihm ein Essen ausgegeben und mir seine Geschichte angehört. In eine Zeitung wollte ich jedoch nicht.

    Er ist mir nur aufgefallen weil er 8 (!) Jahre am Supermarkt eine Zeitung angeboten hat. Ich habe meist meinen Flaschen-Bon für einen Kaffee und ein Brötchen gespendet. Mehr kann ich schlecht tun.
    Ich habe ihm angeboten mit ihm aufs Amt zu gehen.

    Er hat es abgelehnt.

  45. D-moll schreibt:

    @Alfred Z.
    „Der Deutsche erscheint erst im letzten Teil des Textes.
    Meiner Meinung nach sollte dies die Überschrift ausmachen.“

    in jedem anderen Land der Welt, waere das ja auch der Fall…, in JEDEM ..!

  46. Alfred Z. schreibt:

    @Max Muster:

    Habe vor Tagen bei der vermeintlichen Anonymous FB Seite in einem Kommentar gelesen, dass Sicherheitsleute da angeblich Waffen ‚verbreiten‘.
    Inwieweit diese Aussage Wahrheitsgehalt halt, ist natürlich nicht feststellbar …

    @D-moll:

    Definitiv.

  47. Anonym schreibt:

    Vor ein paar Tagen in Celle.
    Weiß da jemand mehr über die Hintergründe?

  48. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Es ist schon seltsam, wenn hier auf eine Politikerin eingestochen wird, empören sich sämtliche Gutmenschen, anstatt mal nach den Ursachen zu forschen.
    Noch merkwürdiger ist die Meldung in t-dingsbums, dass in Thüringen heute Nacht ein Afghane einen anderen erstochen hat, flüchtete (jetzt ist er ja wirklich Flüchtling) und auf der Straße einen Deutschen mit einem Messer lebensgefährlich verletz hat. Davon kein Wort in der Überschrift. Wo bleibt denn da die Empörung unser ach so objektiven, demokratischen Medien

  49. Onkel Peter schreibt:

    @wvogt2014:

    Es ist schon seltsam, wenn hier auf eine Politikerin eingestochen wird, empören sich sämtliche Gutmenschen, anstatt mal nach den Ursachen zu forschen.

    Aber das haben sie doch längst analysiert! Mit ihrem messerscharfem Verstand und ihrer überdurchschnittlichen Bildung haben sie sofort durchschaut dass PEGIDA und die AfD zweifelsfrei daran schuldig seien. Weil die ihrer leider zu wenig gebildeten Klientel vermitteln dass die Ausländer an allem Schuld seien und Hass auf die unschuldigen Schutzsuchenden schüren.
    Wie der Vorfall beweist ist deren menschenverachtende Propaganda aufgegangen und dieser Mann beging eine ausländerfeindliche Tat:


    Der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, Peter Altmaier (CDU), rief zum Widerstand gegen Fremdenfeindlichkeit auf. „Der Anschlag ist verachtenswert und abscheulich“, sagte der Kanzleramtsminister. „Auch wenn wir die genauen Hintergründe noch nicht kennen: Wir müssen uns zu jedem Zeitpunkt deutlich abgrenzen von jeder Form von Ausländerfeindlichkeit und Gewalt.“

    …indem er auf eine CDU-Dame eingestochen hat.

  50. Tobi schreibt:

    Dieses Attentat war totaler Quatsch. So verhilft man nur jemanden zu einem Wahlsieg. Daher bin ich mir nicht sicher ob die ganze Geschichte nicht gestellt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s