Komplett durchgeplante Ansiedlung von Merkels Söldnern?

.

Hier der Link.

.

Wenn das stimmt, wird man Merkels Leiche nach ihrem Tod aus dem Grab zerren, ihre Leiche verbrennen und die Asche in die Kanalisation kippen.

Die CDU als politische Partei wäre dann in Deutschland endgültig erledigt.

Alle haben es gewusst.

Keiner hat was gesagt.

Jedes verprügelte Kind, jede vergewaltigte Frau, jeder ermordete Deutsche geht auf die Kappe der CDU und ihrer Wähler.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

62 Antworten zu Komplett durchgeplante Ansiedlung von Merkels Söldnern?

  1. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  4. spartaner schreibt:

    Unglaublich … und das Merkel Regime spricht von einer (LOL) „Flüchtlingskrise“, als ob diese hundertausende „Flüchtlinge“ jemals ohne Hilfe nach Deutschland kommen könnten . Natürlich nicht . Hier ist alles bis ins letzte detei Akribisch vorbereitet das Deutsche Volk restlos Auszurotten .

  5. what? schreibt:

    @ ki11erbee

    wenn ein teil der abgeordneten gegen merkels kurs vorgehen wollen würde, wäre der einzige weg laut unserer verfassung dafür doch ein konstruktive misstrauensvotum oder liege ich da falsch? mindestens 10 abgeordnete wären dafür notwendig oder?

    und wo wollen sie die söldner überhaupt alle einquartieren? der platz reicht doch jetzt schon nicht!
    wollen die jedes freie fleckchen bebauen, wälder abholzen oder die deutschen aus ihren wohnungen/häusern schmeißen?? oder soll ein großteil der söldner in gemeinschaftsunterkünften bleiben unter teilweise schlechten bedingungen? über logik bekomme ich das nicht in meinen kopf.

  6. kirstin schreibt:

    Hab’s auf fb geteilt. Wie viele Beiträge von dir.
    Und gleichzeitig gab’s ’ne Spieleanfrage… Ohne Worte…

  7. Scriabin schreibt:

    @what?

    Im Prinzip ja. Nur sehe ich nicht wie hier ein Misstrauensvotum zum Erfolg kommen soll. Selbst wenn es in CDU/CSU auf einmal Leute geben sollte, denen die Zerstörung Deutschlands zu schnell geht, und Merkel entfernen wollen: Dann wird das Misstrauensvotum an der „Opposition“ scheitern, weil denen die Merkel lieber ist als Neuwahlen. Dass Grüne und Linke geschlossen gegen Merkel stimmen würden, sehe ich nicht.

    Das Problem kann nur außerhalb des Bundestags gelöst werden, indem die Leute auf Straße gehen und ihre Mitwirkung bei der Siedlungspolitik verweigeren. Solange das nicht passiert gibt es kein Ende.

    @killerbiene

    Glaubst Du das wirklich, das mit der Asche, dem Verbrennen und der Kanalisation? Ich sehe in meinem Umfeld bis auf ganz wenige Ausnahmen kein Potential für Widerstand unter keinem Szenario. Denen kannst Du einen Wagenheber in den Hintern schieben und mit passender Propaganda noch als Bereicherung verkaufen. Der notwendige Umbau aller Stühle wird dann wohlwollend zu Kenntnis genommen werden („Gut für die Wirtschaft. Konjunkturspritze!“)

    Sehr schwer im Moment optimistisch zu bleiben.

  8. catchet schreibt:

    Luther würde heute sagen:
    Wenn der Flüchtling nach Deutschland dringt,
    die Kasse von den Bonzen klingt.

    Was kratzt es mich, wenn der Nachbar aus seiner Wohnung geworfen wird?
    Was kratzt es mich, wenn Pflegebedürftige, Behinderte und Schüler aus ihren Einrichtungen geworfen werden?
    Was kratzt es mich, wenn die Tafeln für Deutsche leer sind?
    Was kratzt es mich, wenn U-Bahnfahrende, Busfahrende, Zugfahrende an Bushöfen, U-Bahnstationen oder Bahnhöfen totgetreten werden?
    Was kratzt es mich, wenn die Nachbarstochter vergewaltigt wird?

    Hauptsache ich kassiere mit Flüchtlingen.
    Ich vermiete eine Wohnung an Flüchtlinge, die auch noch vom Steuerzahler renoviert und saniert wird.
    Ich verkaufe Handies an Flüchtlinge und habe das Dollarzeichen dabei in den Augen.
    Mein Laden wird täglich beklaut und der Steuerzahler bezahlt die geklaute Ware.
    Die Bahn, Busse und Taxies kutschieren täglich Flüchlinge durch ganz Deutschland. Der Steuerzahler zahlt es.
    Mein Hotel war immer schlecht belegt. Heute ist es voll belegt mit Flüchtlingen. Der Steuerzahler zaht es.
    Die Pharmaindustrie kassiert Milliarden mit der Herstellung von Medikamente an Flüchtlinge. Der Steuerzahler zahlt es.
    Der Schweiger bringt die Flüchtlinge in einer Kaserne unter und bekommt für seine Nächstenliebe schlappe 5.000.000 Euro im Jahr auf die Kralle. Der Steuerzahler zahlt es.

    Und jetzt:

    Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

    http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/vorschlag-der-fahrlehrer-staat-soll-fluechtlingen-fuehrerschein-bezahlen_id_4998053.html

  9. Klaus M. schreibt:

    Zur Finanzierung soll der deutsche Michel arbeiten bis der Bestatter kommt:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/fluechtlingskrise-hans-werner-sinn-mindestlohn-sozialreform

  10. Matthias Schulz schreibt:

    Das stimmt. Es ist auch in Zeitungen zu lesen, dass die Bahn Sonderzüge schickt. Schon seit Anfang September fahren die Sonderzüge. Pro Tag 5-7 Züge, wie es auch in der Münchner Abendzeitung vor einer Woche stand.

  11. Stuhlmaster schreibt:

    Ich weiß nicht was ihr habt?

    Frau Merkel macht nur da weiter, wo ihr Großvater aufgehört hat:

    http://www.n-tv.de/panorama/Merkels-Opa-kaempfte-gegen-Deutsche-Die-Wurzeln-der-Aniola-Kazmierczak-article10353776.html

    (seriöse Quelle)

  12. Sehender schreibt:

    @what?

    „…und wo wollen sie die söldner überhaupt alle einquartieren? der platz reicht doch jetzt schon nicht!“

    Dann baut man eben Wohnungen. 🙂

    Derlei fordert z.B. ein Bürgermeister aus meiner Nachbarstadt…

    „WIR MÜSSEN hunderte Wohnungen bauen!“ So tönt er seit Wochen, und alle Lokalschmierblätter drucken es. Immer und immer wieder.

  13. Sapientia schreibt:

    Jetzt nimmt das Regime richtig Fahrt auf:

    Peter Altmaier wurde eben zum „Gesamtkoordinator“ der Umsiedelung erklärt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147321504/Mit-Altmaier-spielt-Merkel-ihren-letzten-Trumpf.html

    Damit ist tritt der Geheimdienst aus der Deckung heraus.

    Am 26. September veröffentlichte der deutschlandfunk:

    „Haben 130.000 Flüchtlinge in drei Wochen transportiert“

    http://www.deutschlandfunk.de/deutsche-bahn-haben-130-000-fluechtlinge-in-drei-wochen.447.de.html

    Mit hunderten Sonderzügen wurden Neusiedler in der Größenordnung einer deutschen Großstadt eingeschleust. Das hat dieser Herr auch schon gemanaged.

    Die Nachricht wurde mittlerweile gelöscht und sogar die google cache Version getilgt.

    Die drehen jetzt richtig auf.

  14. Onkel Peter schreibt:

    Bevor die Stimmung im Lande zuungunsten des Merkelregimes ganz und gar kippt
    wird dieses etwas unternehmen müssen damit dies nicht geschieht.
    Wie ich bereits mehrfach schrieb, und auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, ich nehme an das wird ein Terroranschlag sein. Gegen ein Asylheim oder so.
    Die Beschützer der freiheitlich demokratischen Grundordnung werden gewiss schon fieberhaft Pläne schmieden. Die Ärmsten.

  15. Sehender schreibt:

    Hans-Werner (Un)Sinn wünscht die Heraufhebung des Renteneintrittsalters um Flüchtlinge zu ernähren. „Die Alten“ werden gebraucht um die Flüchtlinge anzulernen…

    http://www.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

    Unter diesem Welt-Artikel findet der Interessierte ein paar Kurzfilmchen mit Michel Friedmann zur Flüchtlingsthematik…

  16. ki11erbee schreibt:

    @Sehender

    Es gibt nichts böseres auf der Welt als einen deutschen Bonzen.

  17. Sehender schreibt:

    @Onkel Peter

    Etwas derartiges vermute ich auch…glaube allerdings, daß die Pläne schon auf dem Tisch liegen.

  18. Sehender schreibt:

    @ ki11erbee

    Abgrundtief böse….

  19. Einer aus Innsmouth schreibt:

    In den letzten Tagen verstärkt sich bei mir der Eindruck, daß es innerhalb des Regimes Kräfte gibt, die die Siedlungspolitik absichtlich so sehr forcieren, daß der Karren schnellstmöglich an die Wand fahren muß – und daß diese Kräfte damit den eigentlichen Interessen Merkels und ihrer Vorgesetzten entgegenarbeiten.

    Wer weiß, vielleicht steckt am Ende die Misere dahinter? Vielleicht ist das der Grund für seine heutige Demütigung und Entmachtung? Nicht daß mir diese Figur in irgendeiner Weise sympathisch wäre. Gestern sah ich zufällig sein Gesicht auf einem großformatigen Fernseher in HD-Qualität – alptraumhaft…

    Das jetzige Tempo muß jedenfalls den geplanten Genozid ad absurdum führen, weil es notwendig den Kollaps maßgeblicher Behörden nach sich ziehen wird. Und ohne diese Behörden kein Genozid, oder sehe ich da etwas falsch?

  20. Sehender schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth

    Auch mich wundert dieses rapide Tempo – damit macht man nur Pferde scheu. Und das können sie eigentlich nicht wollen. Eigentlich… aber da ist bestimmt noch was im Busche. Weiß‘ leider nicht was… 🙂 vermute aber, daß es mit geopolitischen Dingen zu tun hat.

  21. ki11erbee schreibt:

    @Sehender

    Es geht einfach darum, Fakten zu schaffen und den „Point of no Return“ möglichst schnell zu überschreiten.

    Problem: Es gibt immer einen Point of Return, weil es nie zu spät ist, das Richtige zu tun. Es ist zwar anstrengender, aber nicht unmöglich, etwas Schlechtes wieder rückgängig zu machen.

    Man muss es nur auf die richtige Weise tun.

    Und die richtige Weise ist mit Sicherheit nicht mit Gewalt.

  22. Thor Steinar schreibt:

    Wir können noch so viel feststellen, diskutieren und auswerten; am Montag ist wieder Pegida-Tag!!! Das Wichtigste was letzte Woche proglamiert wurde ist, ob in dieser entscheidenden Phase jeder bereit wäre, das Äußerste an Ungehorsam zu leisten! Ich gehe wieder am Montag zu Pegida, und wenn es an der Zeit ist auch bei -20 Grad C Mahnwachen, Unterstützungen, Nachtwachen, Hilfe und jede Art von Widerstand!!! Tröglitz, Einsiedel haben es vorgemacht, die Zeit der Revolutions-Theorien ist vorbei!!! Deutsche in Nord, Süd, Ost und West: Wir haben viel verloren, wir werden noch mehr verlieren, aber wir werden alles verlieren, wenn wir jetzt nicht handeln, handeln und nochmals handeln und unseren Arsch bewegen!!

  23. Thor Steinar schreibt:

    Ich habe Westdeutsche zu mir eingeladen, sogar einen Amerikaner, wir wollen mit allem Engement zu Pegida mit Transparenten und unserer Stimme Kraft, wir wollen einfach nicht tatenlos zusehen!!! Landsleute, Völker, Menschen setzt jetzt alles aufs Spiel!!! Es wird sowieso unser Endspiel!!!!

  24. Mitleser schreibt:

    Was ich bestürzend finde ist, dass die CDU bei Wahlumfragen nach wie vor auf satten 39% rangiert. Was muss denn noch alles passieren, dass die Leute aus ihrem Schlaf aufwachen? Oder wollen die Deutschen und Europäer wirklich mutwillig ihren Selbstmord?

    @killerbee: Abgesehen von der Utopie vom vollständigem Streik (einfach nicht mehr zur Arbeit gehen), welche Mittel gibt es denn die gewaltfrei sind? Denn auf demokratischem Weg ist a) das Volk zu dämlich/masochistisch (siehe Wahlumfragen) und b) ist 2017 zu weit weg.

    In einem normalen Staat hätte sich das Volk einer Politikerin wie Merkel längst entledigt und aus dem Amt gejagt, mit Massendemonstrationen oder notfalls Gewalt.

  25. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    Befehlsverweigerung, insbesondere bei freiwilligen Organisationen wie DRK, THW etc.

    Nicht das Hamsterrad dreht sich, sondern wir treiben es durch unsere Taten an.

    Hören wir also auf, ein System anzutreiben, das uns Schaden zufügt.

    Jeder muss selber wissen, inwieweit er mit seiner Arbeit anderen Schaden zufügt. Eine Krankenschwester braucht nicht zu streiken.

    Aber ein Bauarbeiter, der eine Unterkunft für Flüchtlinge bauen soll, kann sich extrem ungeschickt anstellen, so daß der Bau statt 3-4 Monate 3-4 Jahre dauert.
    Kommt in den besten Familien vor, z.B. auch beim Berliner Flughafen.

  26. Scriabin schreibt:

    @Sehender

    Ich sehe den Sinn nicht so kritisch wie Du. Nachdem monatelang in allen Medien die Siedler als Retter der Sozialsysteme und Erlöser vom sogenannten demographischen Problem gefeiert wurden, sagt jetzt endlich mal einer was Sache ist. Natürlich war klar, dass die Masseneinwanderung von Analphabeten nur zur Abschaffung des Mindestlohns und zur Erhöhung des Rentenalters führen kann, wenn man die Sozialsysteme nicht gleich komplett abschaffen will. Jetzt ist es endlich auch offiziell auf dem Tisch.

    Ich würde hier nicht den Überbringer der schlechten Nachricht mit den Verantwortlichen für die Zustände verwechseln. Der Sinn hat die schlechte Nachricht überbracht, das ist erst mal gut. Aber er ist nicht in der Regierung, daher nicht primär verantwortlich. Selbst wenn sich die Regierung von ihm „beraten“ läßt, weil sie selber nichts entscheiden will, ist trotzdem am Ende die Regierung verantwortlich.

    Jetzt ist es Sache von uns wie wir damit umgehen. Man kann sich jetzt endlos über den bösen Sinn aufregen und dann wieder zur Tagesordnung übergehen. Das scheint zu einem großen Teil in den Leserbriefen unter den Artikeln zu passieren. Oder man fängt halt endlich an das Hamsterrad zu verlassen und sich damit gegen die wahren Verantwortlichen zur Wehr zu setzen.

    Für einen Außenstehenden müssen die letzten Jahre wie ein gigantisches soziologisches Experiment wirken: Was kann man mit den Deutschen alles machen, bis die endlich aufmucken? Gibt es irgendeine Grenze?

  27. Margarete schreibt:

    Frau Merkel Heute.
    “ Wir müssen den Flüchtlingen mehr Respekt entgegen bringen.“

    Auf die Frage wie viele „Flüchtlinge“ kommen noch?
    “ Noch viele. wie viele ist doch egal.“
    ———————-

    Was ein Mensch jemals sät,
    dass soll er auch ernten.

    Oder
    Wer Wind sät,
    wird Sturm ernten.

    Ich erinnere mich noch an die Bilder im Fernsehen als
    Chaucesco erschossen wurde.
    Man sah seinem Gesicht, seinen Augen an, daß er bis zum Schluß
    an eine Rettung geglaubt hat

    Alles hat seine Zeit.
    Die Zeit der Lüge.
    Die Zeit der Wahrheit.

  28. LauraStern schreibt:

    Ich versteh nicht, warum dieser Aufwand betrieben wird mit den Zügen. Es kommen doch so oder so mehr „Söldner“, als sich die Bonzen je wünschen könnten.. Warum also diese Aktion, die das Risiko hat aufzufliegen, wies ja jetzt passiert ist.

    Was ich des weiteren noch nicht verstehe: Diese Siedlungspolitik ziehlt ja darauf ab, die Deutschen zu verdrängen und auszudünnen, nur warum? Sind die Deutschen nicht das perfekte Volk, von dem jeder Herrscher eig nur träumen kann? Arbeitswillig, leicht zu regieren, machen kaum Aufstände und lassen praktisch alles mit sich machen. Was bringt es einer Regierung, dieses einfach zu lenkende Volk gegen weniger produktive aber dafür bauernschlaue Ausländer auszutauschen, die sich nichts gefallen lassen werden? Vlt kurbeln sie jetzt im Moment die Wirtschaft an, aber auf lange Sicht wird sich das doch nicht so halten, sobald die Deutschen in der Minderheit sind. Was ist dann der Plan der Bonzen mit Deutschland, sobald es zur Mehrheit aus Söldnern besteht? Denen geht es doch um Profit und mit nur Söldnern werden sie keinen machen. Wäre ein Deutschland, bei dem knapp die Mehrheit immerzu aus Deutschen besteht (die schön in Schach gehalten werden von den Ausländern) nicht viel sinnvoller für die Bonzen als eine komplette Verdrängung? Vlt ist meine Frage dumm, aber ich beschäftige mich noch nicht so lang mit dem Thema und die Antwort würde mich wirklich brennend interessieren.

  29. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  30. Brodcaster schreibt:

    Merkel ist verrückt meint der Herr Professor.

  31. EinBerliner schreibt:

    @Killerbee

    Wo du den BER ansprichst, kam mir letztens ein seltsamer Gedanke. Ob das nicht absichtlich so lange so hingezögert wird und es nie wirklich geplant war, ihn in Betrieb zu nehmen? Sondern er dient als Fluchtmöglichkeit / Abflugort für Teile der Eliten, wenn es dann hier „knallt“. Unterirdisch fahren die Bahnen, um die Schienen usw. in Schuss zu halten, habe es letztens noch gelesen. Finde es seltsam, dass es einfach partout nicht gelingen will, einen Flughafen zu Ende zu bauen. Die Frage wäre, ab wo fahren die Bahnen. Nachgeschaut und rausgefunden, von der Stadtmitte aus (Zoo, Hbf, Friedrichstraße) lässt sich der Flughafen gut erreichen. Muss aber nichts heißen, da es irgendwie auch logisch ist.
    Warum nicht Tegel oder Schönefeld? Mit dem BER würden die wenigsten wohl rechnen.
    Nebenbei wurden fleißig horrende Summen an Steuergeldern im Flughafen bzw. in den Taschen der Baufirmen, Aufsichtsräte usw., also Bonzen, versenkt, die wahrscheinlich einen geringen Steuersatz zahlen … wenn überhaupt. Anstatt Bauarbeiter angemessen zu bezahlen.

    Aber naja, möchte keine Desinfo oder so betreiben, nur mal meine nächtlichen Gedanken teilen. Muss auch zugeben, dass ich mich mit dem Flughafen wenig auseinandergesetzt habe, kann auch alles eine einfache Erklärung haben. Mich wundert halt nur, dass er einfach nicht fertig wird, obwohl sich angeblich
    so sehr darum bemüht wird. Meine oben genannte Theorie sehe ich selbst als weit hergeholt. Aber mittlerweile halte ich nichts mehr für unmöglich. Baubeginn war 2006, das ist recht früh, aber sämtliche Pläne liegen sicher lange in der Schublade, siehe Zensus 2011. Da haben sich die Leute gewundert, wofür diese Daten gebraucht werden. Wer hätte damals mit der Ansiedlung von Söldnern im heutigen Stil gerechnet.

  32. Brodcaster schreibt:

    Professor Sinn sagt: Die Deutschen sollten länger arbeiten, um die Kosten der Integration der Flüchtlinge stemmen zu können. „Wir sollten auch das Rentenalter heraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren.
    Die Alten werden im Übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen.“ Wegen ihrer überwiegend niedrigen Qualifikation würden die Migranten die Rentenkassen vorerst nicht ausreichend entlasten.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

  33. Dahoam schreibt:

    @Mitleser
    Abgesehen von der Utopie vom vollständigem Streik (einfach nicht mehr zur Arbeit gehen), welche Mittel gibt es denn die gewaltfrei sind?

    Der Antiatombewegung sind damals z. B. viele Aktionen eingefallen, wie man Castor-Transporte stoppen oder wenigstens verzögern und verteuern kann … Ähnliche Gedanken könnte man auch auf andere Gefahrgut-Transporte wie etwa Refutschi-Schleusungen übertragen …

  34. Fragender schreibt:

    @Margarete:
    Frau Merkel Heute.
    ” Wir müssen den Flüchtlingen mehr Respekt entgegen bringen.”

    Auf die Frage wie viele “Flüchtlinge” kommen noch?
    ” Noch viele. wie viele ist doch egal.”

    HAT SIE DAS WIRKLICH GESAGT?
    Kannst du das bitte mit Quellen belegen?!

    Das wäre ja unvorstellbar. Ihr als „deutscher“ Kanzlerin ist als völlig egal, wie viele Siedler nach Deutschland kommen. Sie hat null Verwantwortungsbewußtsein für Volk und Vaterland. Sie WILL die Gesellschaft in eine bunte, mutltikulturelle vielrassige Flickenteppichgesellschaft verwandeln. Das ist Volksverrat!

    Habe mir gestern etwa 10-12 Min Anne Will mit Merkel angetan, dann musste ich ausschalten. Mir wurde schlecht. Die Frau Merkel ist eine Gegnerin all dessen, für das ich stehe: Liebe zu Volk, Vaterland und unserer weißen Art.

    Und wenn es heißt „Merkel muss weg!“ dann steht dies selbstverständlich für die gesamte politische Klasse der BRD! Das weiß wohl auch jeder.

    GANZ WICHTIG!
    SEIT GESTERN FRÜHER ABEND KANN MAN PI-NEWS.NET NICHT MEHR ERREICHEN! WAS IST DA LOS? BETRIFFT DAS NUR MICH ODER GAB ES EINEN ANGRIFF VON STAAT ODER ANTIFA AUF DIESEN BLOG?

  35. Heinz Rammler schreibt:

    Der Link geht nicht mehr, genauso wie PI-News….

  36. ki11erbee schreibt:

    @Fragender

    Donald Rumsfeld ist Weißer. Erika Steinbach ist Weißer. Volker Kauder ist Weißer. Sinn ist Weißer. Anne Will ist Weiße. Jauch ist Weißer.

    Was genau findest du an der weißen Rasse so toll?

    Für mich gilt die Gleichung: weiße Rasse = Verräter

    Kein Asiate, Neger, Jude oder Afrikaner würde sein Volk so verraten, wie es die weiße Rasse tut.

    Auffällig: alle false flags in der Geschichte der Menschheit wurden von Weißen verübt.

  37. Sly schreibt:

    Die Seite, auf die Du verweist, Killerbee, wurde wohl abgeschaltet…. Was stand denn da?

    Herzliche Grüße,

    Sly

  38. ki11erbee schreibt:

    @Sly

    Nur der Beweis, daß Merkel mit Sonderzügen Ausländer aus sicheren EU-Drittstaaten einführt.

    Geplant, bewusst, beabsichtigt.

  39. Sly schreibt:

    @Killerbee

    In Ordnung, danke. Zum Thema Sonderzüge kann ich noch ein Video empfehlen:

    „Mama Merkels „Zug der Hoffnung“ – traumatisierte Schutzsuchende?“

    Herzliche Grüße,

    Sly

  40. Onkel Peter schreibt:

    @LauraStern:

    Vlt ist meine Frage dumm

    Finde ich nicht. Es mag hier eine Mischung aus blinder Habgier und schlichtem Hass auf das Deutsche Volk hineinspielen, so dass deine nüchternen Ausführungen von der BRD-Elite einfach nicht verstanden wurden. Ich bin der Ansicht dass es sich einfach um böse Menschen handelt. Dass nahezu die gesamte „Elite“ dieses Landes von Bösartigkeit und Niedertracht angetrieben ist, daran kann ja nun nicht der leiseste Zweifel bestehen. Es wird uns praktisch täglich vor Augen geführt, nur ist der Durchschnittsmensch außerstande zu erfassen dass dies möglich sein könnte. Ist es aber doch wie man sieht.

  41. Mitmensch schreibt:

    @Laura Stern, ich sehe das so; auf der Welt ist ein neue Machtblock entstanden, welcher zusehends an Einfluss gewinnt. Gleichzeitig schwindet die Angelsächsische Macht. Schließlich ist es kein Geheimnis mehr, dass die USA am „abkacken“ sind.
    Um auch weiterhin im Weltgeschehen eine eine wichtige Rolle spielen zu können, müssen sie unter allen Umständen vermeiden, dass der Weltpolitische Gegner noch mehr wirtschaftliche Macht und damit an Einfluss gewinnt.
    Was ganz klar der Fall wäre, wenn Europa, insbesondere Deutschland, sich von den USA ab- und den BRICS- Staaten zuwendeten.
    Da die Nummer mit dem dritten Weltkrieg zwischen der EU und Russland nicht geklappt hat (auch hier war Mutti ja sehr darum bemüht, ihren Herren zu gefallen), muss zumindest die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Westeuropas ruiniert werden.
    Man könnte sagen, Deutschland steht vor der Entscheidung , entweder mit Russland zu leben oder als Vasall der USA unterzugehen.

  42. ki11erbee schreibt:

    @Mitmensch

    Woher dein Irrglaube, die Ansiedlung neuer Konsumenten werde die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit verringern?

    Das genaue Gegenteil ist der Fall.

    Oder glaubst du, die Chefs vom BDI sind alle doof und du bist alleine schlau?

    Warum wohl fordert der Chef vom BDI die Ansiedlung so vieler neuer Leute? Damit die Wirtschaft kollabiert?

    Oder nicht eher, damit sie wachsen und mehr Profit generieren kann?

  43. Margarete schreibt:

    @Fragender
    Das hat sie gestern Abend bei AW gesagt.
    Sendung wird noch paarmal wiederholt.
    Oder einfach im Kommentarbereich zu der Sendung nachlesen.
    Wundervolle Beiträge ,voll des Lobes und auch gute Vorschläge fehlen nicht.

  44. Miha schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth 7. Oktober 2015 um 22:57

    Geht mir ähnlich, wenn ich die Fressen diverser Politikdarsteller sehe, fällt mir folgendes ein: In manchen Gesichtern fühlen sich Ohrfeigen einfach wohl…. 😉

  45. Mitmensch schreibt:

    @Kb
    Wenn die Situation so bleibt wie jetzt, läuft das Szenario so ab, wie von Dir beschrieben. Da stimme ich mit Dir zu 100% überein.
    Noch Sind wir Europäer ja unter Kontrolle und es wird fröhlich Kasse gemacht.
    Gleichzeitig setzt man uns aber auf ein Pulverfass, welches man bei Kontrollverlust sofort hochgehen lassen kann.

    Im Krieg nennt man das Strategie der verbrannten Erde. Für den Gegner soll dann nichts übrig bleiben.

    Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, die hier im Block schon fast alle erwähnt wurden.

  46. Puddingpulver schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Und der Wirtschaft hilft das ganze Drama auch. Alleine die Vielzahl von Unternehmen, die von dieser Menschenwelle profitieren, ist bezeichnend.

  47. Herr Mueller schreibt:

    Killer hats doch in seinem Artikel oben erklärt. Es geht nur ums Geld! Hier in Duisburg verkommt alles zur Geisterstadt. Selbst der Chinese, der hier in der Fußgängerzone seinen Billigladen für Klamotten und Schuhe aufgemacht hat, hat nach einem halben Jahr seinen Test abgebrochen. Darüber auch eine riesige Verkaufsfläche, die nicht vermietet werden kann. In Duisburg auf der Kö macht Wolly grad den Ausverkauf. Selbst für diesen Billigmüll finden sich keine Käufer mehr. Vermieter, die ihren bequemen Lebensunterhalt nicht mehr finanziert kriegen. Ganze Straßen sind nicht mehr vermietbar. Jetzt aber ist das Geld da, um den Schwund zu bekämpfen. Woher kommts? Schulden! Wer verdient an den Schulden? Die Bonzen!

    *gelöscht, sachlich falsch*

  48. Paul schreibt:

    Heiße Luft aus Bayern. Damit kann man sich wärmen in Berlin.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-horst-seehofer-droht-mit-verfassungsklage/12428214.html

    Aber den CSU Wähler dürfte das schon beeindruckt haben.

  49. Horrix schreibt:

    Hallo Leuts, das steht doch aber sogar schon im Spiegel, oder habe ich jetzt was verpasst? http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sonderzuege-sollen-fluechtlinge-aus-oesterreich-abholen-a-1055139.html
    Ich denke, dass man da nicht spekulieren muss, auch wenn die Presse nicht immer die Wahrheit sagt, in diesem Falle schon…

  50. Horrix schreibt:

    @Paul 11:29 – Das sind wetterwendische oder Wechselbalge, gell, wir durchschauen sie schon.
    Lustig, lustig, wie so mancher Politiker die Seiten wechselt oder zumindest so tut. Sie merkeln was, oha – Entschuldigung, sachlich kann ich nichts dazu beitragen, da fehlen mir einfach die Worte dazu. Ich muss das alles mit Satire und schwarzem Humor verarbeiten.
    Nachdem ich mir ja schon jahrelang die „Gosch“ fusselig geschwatzt habe, ob dem ganzen Elend (Politik) und immer nur schräg angekuckt wurde – merkel ich jetzt, dass es doch tatsächlich Menschen gibt, die es anscheinend kapieren, zumindest ansatzweise –
    Ich meine, dass es noch nicht genug jedem weh tut – Solange noch jeder sein Bier bezahlen kann, ist doch alles okey, hey – So hatte ich heute tatsächlich ein in Visitenkarte gedrucktes Exemplar im Briefkasten „Petition Rücktritt Dr. Angela Merkel hhttps// www. change… Den Rest wissen wir – Ich denke es wird anders ablaufen.

    Und @KB Ich hatte Dich noch angezweifelt, ob die Merkel dieses Jahr noch fallen wird, weil ich dachte, dass der Michel zu lahm ist – Aber ich revidiere – Der Michel wacht doch tatsächlich auf – Ja wer hätte das gedacht? Du bist Subberle!

  51. what? schreibt:

    warum kann ich keinen Kommentar mehr verfassen?

  52. ki11erbee schreibt:

    @what

    Hat wordpress alle ins Spam getan. Keine Ahnung warum.

  53. what? schreibt:

    @ki11erbee

    hab gerade gesehen, bei „Merkel wahnsinnig?“ wurde mein Kommentar doch angezeigt (20:06 Uhr)!

    kannst du mir die frage dort noch beantworten?

  54. ki11erbee schreibt:

    @what

    Ich halte nichts von dem Brief.

    Kein Diktator ist jemals zurückgetreten, weil das Volk vor ihm zu Kreuze gekrochen ist und ihn angebettelt hat, doch bitte zurückzutreten.

    Es ziemt sich nicht für den Souverän, seinen Diener um etwas zu bitten.

  55. what? schreibt:

    @ki11erbee

    ja, das stimmt natürlich. er versucht es auf die anständige weise und lässt sie teilweise in seinem Brief als unfähig dastehen. entweder er hat den plan unserer Regierung noch nicht erkannt oder er traut sich nicht, dies öffentlich anzuprangern u. sie somit offen zu beschuldigen… was meinst du?

    aber die Fakten, die Erkenntnisse u. der Text im großen und ganzen im sinne der Wahrheit ist doch gut geschrieben u. er wäre es wert, dass man ihn weiterverbreitet od.? ich weiß halt auch nichts über den Verfasser.

  56. ki11erbee schreibt:

    @what

    Wenn Schultze-Rhonhof ihr Vorsatz unterstellen würde, wäre das strafrechtlich relevant und sie könnte ihn wegen Verleumdung etc. verfolgen lassen.

    Darum formuliert er so vorsichtig.

    Die Zeit für vorsichtig formulierte Bettelbriefe ist aber vorbei.

  57. Onkel Peter schreibt:

    Schultze-Rhonhof ist ein sehr integerer Mann. Da es ein offener Brief ist, wird er eher an die Öffentlichkeit als an unsere allseits geschätzte Kanzlerin gerichtet sein, die ihn sowieso nicht lesen wird, und wenn dann ist er ihr Wurst.

  58. what? schreibt:

    @ki11erbee

    ok… wenn aber das Volk auf die straße geht u. laut u. deutlich klar macht, dass wir den plan der Regierung durchschaut haben u. FORDERN, dass sie sofort zurücktritt (teilweise wird bei Demos ja auch schon der Rücktritt der gesamten Regierung gefordert u. nicht nur merkels), so sieht es mit den möglichen strafrechtlichen Konsequenzen anders aus.

    wenn ein bürger z.b. ein Gespräch mit einer Person aus dem Stadtrat führt, muss er dann auch aufpassen, was er sagt u. wie er sich formuliert, so dass man ihn nicht wegen verleumdung verfolgen kann!? puhh… da muss man sich ja ganz genau überlegen, wie man sich überhaupt noch ausdrücken darf.

  59. ki11erbee schreibt:

    @what

    Wer den Rücktritt der Kanzlerin fordert, ist schon einen Schritt weiter als der, der sie darum bittet.

    Aber wer Merkel und das Regime wirklich entmachten will, muss aufhören, ihre Anordnungen zu befolgen.

    Dann bleibt ihnen gar keine andere Möglichkeit mehr, als zurückzutreten.

  60. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s