Gratulation an sivis!

.

sivis erfurt

.

Er hat es mit seiner liebevoll und wahrhaftig gestalteten Standarte auf das Titelbild eines Artikels bei t-online geschafft.

Insbesondere die Tatsache, daß es sich bei den jetzigen Ereignissen keinesfalls um eine spontane (islamische) „Invasion“, sondern vielmehr um eine schon lange im Voraus geplante SIEDLUNGSPOLITIK des kapitalistisch-faschistischen CDU-Regimes handelt, dringt so bei immer mehr Leuten ins Bewusstsein.

BRAVO!

An Mut mangelt es sivis nicht.

.

LG, killerbee

.

PS

Daß es sich bei der jetzigen Siedlungspolitik wirklich um eine kapitalistische, also RECHTE Agenda handelt, kann jeder erkennen, der einfach mal den Verlauf des DAX mit der Situation in Deutschland korreliert (einfach bei google „DAX“ eingeben und dann den 5-Jahres-Zeitraum auswählen).

Den stärksten Anstieg erfuhr der DAX in diesem Jahr und er fällt EXAKT mit der verstärkten Ansiedlung von Ausländern = Konsumenten zusammen.

Das ist kein Zufall, sondern dort gibt es einen kausalen Zusammenhang.

Ihr müsst euch nur klarmachen, daß es in vorderster Front immer die Wirtschaftsbonzen mit ihren Organisationen waren/sind, die selbst jetzt immer noch mehr Ausländer fordern!

Warum tun sie das?

Weil sie dumm sind und von Wirtschaft keine Ahnung haben?

Damit die Wirtschaft zusammenbricht oder nicht doch eher,

weil dann ihr Profit steigt?

.

Ganz trivial:

Je beschissener es dem Volk geht, desto besser geht es den Bonzen.

Logisch, denn die Geldmenge ist weitgehend konstant.

Wenn also die Bonzen 2 Milliarden zusätzlichen Gewinn gemacht haben und auf ihren Konten einlagern, dann bedeutet das zwangsläufig, daß dem Volk genau diese 2 Milliarden im Geldkreislauf fehlen, was mit weniger Nachfrage und dadurch mehr Arbeitslosigkeit einher geht.

.

mammon

.

Viele Menschen sind von Björn Höcke von der AfD begeistert.

Ich traue ihm nicht.

Die Gretchenfrage, die ich an ihn stelle, lautet:

VOLK oder WIRTSCHAFT?

Ist er bereit, die Interessen des Volkes gegenüber der Wirtschaft durchzusetzen, auch wenn die Wirtschaftsbosse jammern und klagen?

Oder wird er wie der kapitalistische Einheitsblock im Bundestag die Interessen des Volkes den Profiten der Wirtschaft unterordnen?

Man kann nicht zwei Herren dienen.

Entweder dem Volk oder dem Mammon.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

68 Antworten zu Gratulation an sivis!

  1. peter schreibt:

    man könnte auch fragen: Volk oder Gesellschaft

    Es ist überhaupt nicht mehr die Rede vom Deutschen Volk, sondern nur noch von der deutschen Gesellschaft. Was ist eine Gesellschaft? Eine Organisationsform im Wirtschaftsrecht.

  2. catchet schreibt:

    Auch von mir, den größten Respekt an Sivis.

  3. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  4. Katz schreibt:

    Hallo KB!
    Habe mir soeben den Artikel bei t-online durchgelesen. Die Rede ist von zahlreichen „Neonazis“ und ihren Fahnen und Transparenten, die ich auf dem abgebildeten Foto nirgends erkennen kann. Vielleicht bin ich auf dem „rechten Auge“ blind oder ist für die Qualitätsjournalisten von t-online das Tragen der deutschen Fahne bereits ein „Neonazi“-Hintergrund? Gut möglich, denn nicht umsonst hat sich die Merkel beim CDU-Wahlsieg dem Fähnlein angewidert entledigt.
    Darf ich zum „Tag der deutschen Einheit“ überhaupt noch die Fahne hissen? Oder provoziere ich mit dieser Geste des Gedenkens unsere Söldner sowie die CDU-Mannen und die Presse? Sollte ich mir doch vorher bei unserem Landrat die Genehmigung zur Beflaggung einholen? Oh je, es ist gar nicht einfach, politisch korrekt zu agieren, Ironie off…..

    Dann noch eine Frage: Wer ist sivis? Könnt Ihr mir weiterhelfen?

    Björn Höcke hat eine FB-Seite, ich kann aber nicht sagen, ob er dort selbst postet und eventuell auch antwortet.
    Wäre schon interessant, wie er sich in dieser (Wirtschaftsbosse-) Angelegenheit positioniert.

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD?ref=ts&fref=ts

  5. jak schreibt:

    „…Verlauf des DAX mit der Situation in Deutschland korreliert…“

    Vorsicht, Korrelation heißt nicht notwendigerweise Kausation. Könnte es nicht auch einfach so sein, dass der Asylsöldnerimport gerade jetzt passiert, da das Fiat-Geldsystem vor dem Kollaps steht? Und da braucht man Ablenkung. Der ehemaliegr Chefvolkswirt der Deutschen Bank Thomas Mayer schrieb:

    „Wir befinden uns im Abschwung eines globalen Kreditzyklus, dessen Ende noch nicht abzusehen ist. Daher werden auf absehbare Zeit das Wachstum der Weltwirtschaft schwach und die Zinsen weltweit niedrig bleiben. […] Das Ende unserer Papierwährungen ist nur noch eine Finanzkrise entfernt. Sollte der Ausstieg der Zentralbanken aus der Politik der Nullzinsen und quantitativen Lockerung die nächste Finanzkrise auslösen, könnte dies zum Zusammenbruch unseres durch Verschuldung geschaffenen Geldes führen.“

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mayers-weltwirtschaft/mayers-weltwirtschaft-das-ende-der-papierwaehrung-ist-nur-noch-eine-finanzkrise-entfernt-13469576.html

    „…weil dann ihr Profit steigt?“

    Die Aktienkurse dürften derzeit hauptsächlich steigen, da man mit keiner anderen Anlageform derzeit noch Geld verdienen kann. Zudem sind Aktien vergleichsweise sicher gegen einen Totalausfall. Warum hört man wohl derzeit kaum noch was von der Eurokrise? Sind die Probleme etwa gelöst? Oder könnte es sein, dass jeder Insider weiß wohin der Hase läuft?

  6. Katz schreibt:

    Nochmal zu Björn Höcke: Tief in meinem Inneren kenne ich vermutlich seine Antwort. –> wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es auch den Menschen gut.
    😄

  7. jak schreibt:

    P.S.
    Das heißt natürlich nicht, dass die Asylsöldner nicht AUCH nach Deutschland geholt werden um Binnennachfrage zu schaffen und um so den Außenhandelsüberschuss der BRD zu senken. Teils dürfte das eine Art Konjunkturprogramm sein. Das mittelfristige Ziel dürfte ein europäischer Superstaat bzw eine Euro-Transferunion sein…
    http://www.geolitico.de/2015/09/30/wie-deutschland-in-der-eu-aufgeht/

  8. Miha schreibt:

    Sauber Sivis! Ehre & Stärke!

  9. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Man überfliege diesen Beitrag bei JF-Online: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kritik-aus-der-union-an-asylpolitik-waechst/

    Die CDU schickt ihren „Maverick“ Irmer los, um durch Anbringung irgendwelcher lächerlicher Detailkritik als Stimmen-Staubsauger zu fungieren. So weit nichts Spektakuläres.

    Aber man beachte die Einlassungen der Vertreter anderer Systemparteien:

    „„Diese Art der Stimmungsmache gegen Menschen, die Hilfe suchend aus zum Teil schrecklichen und lebensbedrohlichen Verhältnissen zu uns kommen, ist wirklich unerträglich“, empörte sich der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Günter Rudolph.“

    „„Dieser Populismus ist gefährlich, verantwortungslos und konterkariert die gute und überaus engagierte Arbeit der Landesregierung“, kritisierte die Geschäftsführerin der grünen Landtagsfraktion, Angela Dorn“

    usw. usw.

    Das zeigt eines: genau wie in der Endphase der DDR hat auf der Ebene des „mittleren Managements“ der BRD, also bei jener Funktionärskaste, die nicht in die Pläne der Machthaber eingeweiht ist und in ideologischen Wolkenkuckucksheimen lebt, ein TOTALER REALITÄTSVERLUST eingesetzt. Ich denke, wir können die Zeit bis zum Kollaps in Tagen rechnen.

  10. peter schreibt:

    Wahrheit und Gerechtigkeit, Mut und Ehre!

  11. Miha schreibt:

    Im Übrigen, dass man die Lügenpresse wirklich keinen Deut mehr ernst nehmen kann, davon zeugt die Überschrift „Neonazis bei AfD-Demo in Erfurt“
    Und ganz groß zu sehen: sivis‘ BRD-Flagge „Schwarz-Rot-Gold“
    Also wirklich, dümmer geht’s nimmer…

  12. Max Muster schreibt:

    Es war eine bittere Zeit 1989, aber wir haben sie erlebt und kennen somit alle Begleitumstände. Man hat es gerade mit den „DDR-Bürgern“ ideologisch überspannt.

    Meist waren die eigenen Großeltern noch durch den WK geschockt. Die eigenen Eltern total erniedrigt durch den Roten Sozialismus.

    Wir, die „Baby-Boomer“ sind angefressen, ob der Triangel.

    Es ist also die wichtigste Frage der Zukunft: Was machen wir daraus.

  13. Mitleser schreibt:

    Selbstverständlich ist die Siedlungspolitik des Merkel-Regimes eine kapitalistische Agenda.

    Es geht rein um Profit.

    Was Björn Höcke angeht bin ich zwiegespalten.

    Ich persönlich halte ihn rein aus dem Bauchgefühl heraus für glaubwürdig.
    Seine Aussagen zur NPD und zur „politischen Strafjustiz“ haben mir auch gefallen.
    Ich persönlich mag ihn, seine Reden und würde ihm tatsächlich trauen.

    Aber vielleicht täusche ich mich ja auch, deshalb würde ich ihm auch gerne mal eine Frage stellen um schlauer zu sein:

    Wer hat wem zu dienen?

    Das Volk der Wirtschaft oder die Wirtschaft dem Volk?

    Höcke mag vielleicht der Ansicht sein, dass die Wirtschaft dem Volk zu dienen hat, doch die AfD besteht in der Spitze hauptsächlich aus systemtreuen Leuten wie Petry, Meuthen oder Gauland, und denen traue ich ganz und gar nicht.

  14. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Wenn ich mich recht erinnere,

    Sivispacemcoleiustiam – In den MSM präsent, bei Killerbee gesperrt 😀

  15. Mitleser schreibt:

    @ Katz

    Sivis ist einer der Kommentatoren hier.
    Er hatte mal eine ausführliche Bastelanleitung zum Bau seiner Standarte gepostet.

  16. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Exakt. Man kann halt nicht alles haben.

  17. katz schreibt:

    @KB, @Feigenblatt, @Mitleser:

    Danke für die Info.
    Bin ja noch nicht so lange hier, deshalb sagte mir der Name nix.

  18. Mitleser schreibt:

    @ Katz

    Was die Neonazis bei T-Online angeht:

    Die können sich ihr diffamierendes Geschreibsel in die Haare schmieren.

    Wer sagt uns denn, dass nicht „Agent Provocateurs“ auf solchen Demos Runen oder Symbole zur Schau stellen um entsprechende Bilder zu produzieren.

    Hatten wir doch alles schon.
    Erinnere dich nur an den RTL-Reporter bei Pegida.

  19. katz schreibt:

    @Mitleser:

    Stimmt. Man hätte trotzdem erwarten können, daß sie ein entsprechendes Foto als „Beweis“ veröffentlichen, die Gesichter natürlich unverpixelt, da es sich ja um „Rechte“ handelt.
    — Nee, geht ja nicht, könnten ja als Antifa’s oder andere Systemlinge erkannt werden.

  20. Anonymous schreibt:

    Auch von hier, Muito obrigado..Sivis

  21. D-moll schreibt:

    Grossen Respekt auch von mir an Sivis!

  22. frundsberg schreibt:

    @Katz, jeder Deutsche der in Kategorien Volk, Heimat, Frieden, Kinder und Schutz derselben denkt und fühlt, ist gemäß System „Nazi = nationaler Sozialist / sozialer Nationalist). Ich meine im Grunde stimmt das sogar. Wenn ihr akzeptiert, was auch kb schreibt, das die eigentlichen Hauptsilben des NS (das DAP = deutsche Arbeiterpartei mal weggelassen) aus den Wörtern national/sozial bestehen, ist der Vorwurf der rechtsextremen Systempresse prinzipiell gar nicht falsch. Wenn ihr eure Familien und euer Volk mögt, vermeidet ihr tunlichst alles, was euch und der Gruppe schadet. Ihr verhaltet euch im weitesten Sinne sozial, bezogen auf die eigene Gruppe.
    Wer so fühlt ist im Grund ein NAZI, wobei das vielleicht auch ein wenig überspitzt formuliert ist. Wer nicht nur an sich denkt, sondern gemeinschaftlich fühlt und bei der Zerstörung von Volk und Heimat die Faust ballt und nicht „Welcome Schilder“ des Systems schwenkt, den belegen die Massenmedien, ebenso Todfeind der Völker, eben mit dem Bannstrahl.
    Ihr müßt euch klar machen,daß die reiche Klasse der Plutokraten wirklich reich sind. Ok, Machmeyer, Liz Mohn und Frieda Springer sind mit 2-3,5 Mrd. Euro Vermögen dabei. Aber diese Klasse der Reichen Bonzen aus Medien, (Politik), Wirtschaft (Konzern-Vorstände und Aktionäre) und Banker auf internationalem Niveau sind WIRKLICH reich.

    Ich rede nicht von einem Warren Buffett mit mindestens 73 Mrd. Dollar Vermögen oder eine Goldman-Sachs Blankfein mit einem Jahreseinkommen von 1,3 Mrd Euro (wurde mir so mitgeteilt, ob das stimmt, kann ich nicht bestätigen.) Sondern an der Spitze befinden sich Familien wie die Rockefeller, Sassoons, Bronfmen, Oppenheimer und Rothschilds.

    Rockefeller lag weit hinter dem Rothschildclan. Lt. FOCUS machten die Rockefellers (sämtliche Abtreibungskliniken gehören ihnen, die Entwicklung der Pille, Chipentwicklung -> RFID-Chips, obwohl sie mit dem Monopol von Standard Oil und ihren Banken/Chase Manhattan Bankgroß wurden), ihre erste Milliarde Dollar Vermögen um die Jahrhundertwende (1900).
    Der FOCUS schreibt, das sie DAMALS über das unglaubliche Vermögen von 900 Mio. Dollar verfügten, umgerechnet heute, etwa 160 Mrd. Dollar.
    Die ruhen sich aber auf dem Vermögen nicht aus, sondern wollen immer expandieren, noch mehr kontrollieren, noch mehr Firmen übernehmen.
    Warum? Weil sie die Nationen weltweit unter ihren Zwang und Kontrolle zu bringen trachten und damit ihre weltweite Herrschaft zementieren wollen.

    Die lokale BRD-Bonzenelite aus Politik, Medien, Kirche, Wirtschaft und Banken ist also Teil einer weltweiten Elite. Zwischen 1933 und 1945 führte diese Elite und die Elite des 3. Reiches einen Kampf , den wir heute unter 2.Weltkrieg subsumieren. Da die Kraft der deutschen Elite aus dem Mitwirken des deutschen Volkes (und seiner Verbündeten) herrührte, wurde ja auch das deutsche Volk kollektiv in einer Art und Weise bestraft, wie es für „normale“ Kriege ungewöhnlich ist. Sicherer ist natürlich die vollständige Abwicklung der Deutschen, und das ist eben der Auftrag des faschistischen CDU/CSU-Regimes unter momentaner Führung Merkels.

    Als der englische Zweig der Rothschilds nach der Schlacht bei Waterloo durch Pokern an der Londoner Börse praktisch sämtliche Schuldscheine des Britischen Empires übernahm, Übernahme sie auch die führende Stellung innerhalb der Londoner City und mit ihr die „Predator“-Bank of England.
    Die ganze Globalisierung ist eine Art Übernahme des Globus durch die Superreichen und ihren Zentralbanken, wobei jeweils die lokale plündernde Elite in den Genuß von „Macht“ und Privilegien kommt, sie im Gegenzug dafür sorgen, daß bestimmte Dinge umgesetzt werden (z.B. Anbau von Genfood, Verschuldung der Nation, bargeldloser Zahlungsverkehr, NATO-Truppen im Inland, TTIP, internationale Standards und Gesetze, „Anti-Hate-Laws“, Siedlungspolitik, Öffnung der Märkte zwecks Privatisierung des Staats- und Volkseigentums, wie sie es auch im Irak und Libyen machten).

    Diese ganze Scheiße mit den privaten Zentralbanken existiert nicht nur bei uns in Europa oder den USA, sondern auch in Südafrika, Indien und China (Sassoons). In Indien bringen sich p.a. mehr als 10.000 indische Reisbauern um, weil sie das Saatgut von Monsanto sich andrehen lassen oder die indische Regierung Druck ausübt. Dieses GMO-Saatgut zerstört aber den Boden und das Saatgut muß jedes Jahr neu bei Monsanto eingekauft werden. Das sog. Terminator-Gen sorgt dafür, daß man es nicht selbst zum Aussähen nutzen kann.

    Diese ganze Kontrolle von einigen Wenigen über große Massen funktioniert nur, wenn viele mitmachen. Die Eliten selbst bedienen sich der Eigenheiten des Menschen, Gier nach materiellen Gütern, Machtausübung, Eitelkeit und Egoismen, um die Menschen gegeneinander auszuspielen.
    Es ist wirklich ein Krieg der Superreichen gegen die Völker der Welt.
    Eine durch und durch rechtsextreme Agenda.
    Zum Piepen aber auch genial, wenn die rechten Massenmedien den Protest aus Teilen der Bevölkerung dann ihrerseits als rechtsextremen Aufmarsch titulieren.

  23. Alfred Z. schreibt:

    Foto = TOP, Respekt!

    Der Artikel ist ausschliesslich zum Würgen.
    Kenne ziemlich viele Leute die wöchentlich nach Erfurt fahren.

    Unfassbar dass es Menschen geben MUSS die diesen Müll aus dem Artikel für voll nehmen.

  24. ki11erbee schreibt:

    @Alfred Z.

    Wieso? Nur weil jemand einen Artikel schreibt, bedeutet das doch nicht, daß er von Leuten geglaubt wird.

    Um die Wahrheit zu sagen: die Journalisten glauben mittlerweile selber nicht mehr, was sie schreiben.

    Das sind Huren.

    Wenn Merkel weg ist, werden dieselben Journalisten (evtl. unter Pseudonym), die jetzt für die Aufnahme von Flüchtlingen sind, strikt dagegen sein.

    Die haben keine Überzeugung.
    Die schreiben einfach Artikel für Geld.

    Kein Mut, keine Ehre, keine Wahrheit, keine Gerechtigkeit. Das alte Deutschland.

  25. Kugelblitz schreibt:

    Hab dem Hocke die Frage mal auf seiner FB Seite gestellt. In vernünftigem Ton…zack war die Frage auch schon wieder weg..hmmm

  26. ki11erbee schreibt:

    @Kugelblitz

    Der Gedanke, daß das Volk das Primäre ist und die Wirtschaft ausschließlich dem Volk zu dienen hat, ist natürlich National-Sozialismus in Reinkultur.

    Das Problem: ohne nationalen Sozialismus lässt sich ein Volk nicht retten.

    Und NS hat nichts mit Rassismus zu tun. Wenn eine Mutter ihr Baby stillt, macht ihr ja auch keiner einen Vorwurf, daß sie gerade kein anderes Baby stillt, weil ja alle Babies gleich seien…

  27. smnt schreibt:

    Bravo Sivis !
    Die Postbotin hat vorhin versehentlich Sondermüll
    namens „Bild“ in unseren Briefkasten geworfen,
    was für eine Sammlung an Müll.
    Das Highlight auf der letzten Seite, Deutschland in 25 Jahren,
    „Gutti statt Mutti,
    nach sechs ReGierungszeiten.“

    So stellt sich Springer die deutsche Zukunft vor !!!
    https://soundcloud.com/smnt/journutten-presstituierte-2

  28. catchet schreibt:

    Etwas länger….aber sehr fein

  29. Rheinwiesenlager schreibt:

    Der gute Sivis wird mit seiner Standarte noch in die Geschichtsbücher eingehen.
    Aber nicht als Nazi ,wie das die ReGierigen gerne hätten sondern als patriotischer Held.
    Was meint Ihr ?

  30. smnt schreibt:

    @catchet
    Naja, eine Flut beschreibt gemeinhin eine Naturkatastrophe, oder ?!
    Etwas auf das man keinen Einfluss hat.
    Vielleicht Asyl, ein vorläufiger Höchststand/Rekord,
    und das endet erst wenn der Bundestag/die ReGIErung ausgetauscht wird.
    Von daher wäre ein Titel „Absaufen oder Deichschutz“ angemessener.
    So, Fangfrage des Tages,
    „Wo ist der Unterschied zwischen einem Fightclub und einem RefutschieCamp ?“

  31. catchet schreibt:

    Was der Unterschied ist zwischen Fightclub und einem RefutschieCamp ist schnell erklärt.
    Der Fightclub verlangt Eintritt.
    Im RefutschieCamp bekommt man beim „Eintritt“(etwas doppeldeutig) Geld.

  32. Wolf schreibt:

    Diese beiden Dinge sollte man immer und immer wieder im Doppelpack servieren:

    http://www.finanzen.net/index/Dax (2010-2015)

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/sarrazin-debatte-wirtschaftsforscher-fordert-500-000-zuwanderer-pro-jahr-a-716284.html (von 2010 mit Botschaft an 2015)

  33. tirolabua schreibt:

    Diese normalen Leute, ähm nein, die Nazis auf dem Titelbild sehn aber wirklich extrem gefährlich aus. Besonders der Nazi, der sich als älterer Rentner verkleidet hat, sieht aus, als ob er gleich ein Flüchtlingsheim niederbrennen wird.

  34. jak schreibt:

    Eine nette Persiflage:

    Inzwischen ist einfach jeder welcome in G€rmoney!

  35. Onkel Peter schreibt:

    @Mitleser:

    Der Ton dieses Artikels ist höchst bemerkenswert:

    Etwa 5000 Menschen haben sich nach Angaben der Polizei in Erfurt an einer Demonstration gegen die Asylpolitik des Bundes und der Landesregierung beteiligt.

    Sehr ungewöhnlich!

  36. smnt schreibt:

    @catchet
    Ja, richtig.
    Einhundert Punkte.
    Kennt einer den Sonderzug Gagaland Endlos ?
    Angefordert von Mutti, geliefert von Pofalte und Gang,
    https://soundcloud.com/smnt/sonderzug-gagaland-endlos
    Nebenbei Schlagzeugstöcke sind prima Nahkampfwaffen,
    und absolut unverdächtig, unter Musikern.

  37. Rheinwiesenlager schreibt:

    Schäuble heute zur Asylpolitik:
    “ Wie nehmen so viele auf wie wir müssen.“
    Man achte auf das letzte Wort.

  38. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Und wieder hat Schäuble dich verarscht, ohne daß du es gemerkt hast.

  39. vde schreibt:

    ihr nehmt so viele auf wie wir wollen!?

  40. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ KB Nö hat er nicht. Er meint wohl das er die Leute verarschen kann in dem er behauptet Flüchtlinge aufnehmen zu müssen. Die müssen gar nichts.
    Es muß heißen; „Wie nehmen so viele auf wie wir wollen“
    Dann würde es voll der Wahrheit entsprechen, da es genau ihre Absicht ist.

  41. ki11erbee schreibt:

    @vde

    Diese Formulierung kommt der Wahrheit wohl am nächsten.

    Du weißt ja: Schäuble hat bereits vor 25 Jahren bei der Wiedervereinigung gelogen, von wegen die Landenteignungen dürften nicht rückgängig gemacht werden, weil sonst die Russen der Wiedervereinigung nicht zustimmen würden.

    Schäuble ist ein ganz mieses, aber raffiniertes Stück Dreck. Er hat es perfektioniert, es so aussehen zu lassen, als würde er von anderen zu etwas gezwungen.

    Sei es von den Russen, den Amis, der EU oder wem auch immer.

  42. vde schreibt:

    @ KB- ja, offen und ehrlich, so sind sie halt, -unsere- Politiker, wir müssen halt nur richtig lesen, bzw. zuhören!

    -bezüglich landenteignung-rückgängig machen- da gab es/gibt es noch Dokumentationen/berichte bei yt, welche eindeutig belegen, dass die russen damit sogar einverstanden waren, als auch überrascht, dass das bei den Verhandlungen kein Thema der westdeutschen Regierung war…

  43. der_klaus schreibt:

    “Viele Menschen sind von Björn Höcke von der AfD begeistert.

    Ich traue ihm nicht.

    Die Gretchenfrage, die ich an ihn stelle, lautet:

    VOLK oder WIRTSCHAFT?

    Ist er bereit, die Interessen des Volkes gegenüber der Wirtschaft durchzusetzen, auch wenn die Wirtschaftsbosse jammern und klagen?

    Oder wird er wie der kapitalistische Einheitsblock im Bundestag die Interessen des Volkes den Profiten der Wirtschaft unterordnen?”

    http://www.navigator-allgemeinwissen.de/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zur-weltgeschichte/fruehe-neuzeit-1450-1789/deutschland-1450-1789/bauernkrieg/1822-was-hat-martin-luther-mit-dem-bauernkrieg-zu-tun.html

    Das war schon (fast) immer so.

  44. ki11erbee schreibt:

    @der klaus

    Luther ist Deutscher und Pfaffe.

    Das sind gleich zwei gewichtige Gründe, ihm niemals zu vertrauen.

    Daß er aus Versehen mal was Richtiges gesagt hat..nunja… das kann jedem mal passieren.

  45. Palingi schreibt:

    Siehst du Killerbee, du verbreitest zuviel Angst. Musst nur dein Merkelin täglich nehmen und alles wird gut. Dresdner OBM sagts

    Flüchtlingsschweme in Dresden
    ……. die Dresdner Bürgerschaft sei stark genug, diese Herausforderung zu meistern. „Das haben die Menschen hier beim Hochwasser 2002 und 2013 gezeigt“, sagt Hilbert. Diese Hilfsbereitschaft solle auch jetzt nicht nachlassen.

    Außerdem müsse der Staat, inklusive der Stadt, nun beweisen, was er leisten kann. „Die Politik muss Antworten finden, auf praktische Probleme auf allen Ebenen“, so Hilbert.
    Dennoch wurden die Betroffenen offenbar nicht ausreichend informiert.

    Es sei aber keine Lösung, Politik und Verwaltung nicht zu trauen. „Es ist keine Lösung, wenn bei Montagsdemonstrationen Angst und Ablehnung gegen den Staat, gegen Medien und gegen Flüchtlinge gepredigt werden und dieses dann sogar in Gewalt umschlägt“, erklärt Hilbert.

    Wer Fragen oder Ängste habe, könne sich an den OB wenden. Er werde sich bemühen, darauf zu reagieren. Auch wenn er nicht für alles eine Lösung habe. „Aber ich werde keine rassistischen Wortmeldungen dulden“, so Hilbert.

  46. pressenational schreibt:

    Mal etwas investigatives,

    vor mehreren Monaten las ich in einer örtlichen Zeitung folgendes:

    „Endlich dürfen die ersten Flüchtlinge arbeiten … mit Genehmigung der Ausländerbehörde. Austragedienste, Regaldienste, alles ist recht. Angebote bitte an folgende Email: hoguefa@t-online.de

    Ich machte davon ein Bild und gestern bin ich wieder auf dieses Foto gestoßen und dachte mir, schau doch mal, ob man Infos zu dieser Email bekommt…

    die bekommt man und nun der Hammer, derjenige der hinter dieser EMail steckt, saß in mehreren Konzernen u.a. als Sprecher der Geschäftsführung (Schwarzkopf, Henkel, Hochst AG und weitere u.a. auch Zusammenarbeit mit dem Springer Verlag).

    Sein Name ist Horst-Günther Falkenhan.

    Dieser Mann setzt sich jetzt für den Dialog zwischen Christen und Moslems (Christlich-Islamische Gesellschaft e.V.) ein und dafür, dass Asylanten so schnell wie möglich auf den Arbeitsmarkt können. (http://www.frankfurt-live.com/front_content.php?idcat=188&idart=42843)

    Herr Falkenhan hat sich zu seiner aktiven Zeit auch sehr für das outsourcen von Geschäftszweigen stark gemacht und war Wegbereiter für eine Tochterfirma von Schwarzkopf in Polen und anderen osteuropäischen Ländern (Info vom Hamburger Abendblatt 1992).

    Der Mann ist also ein Paradebeispiel für Killerbees Thesen.

    Er und Bekannte haben im übrigen ein Buch rausgebracht in dem ihm auch unterwürfig gedankt wird. In dem Buch versucht man zu vermitteln, wie man weg vom Nationalstolz zu einem „Verfassungspatriotismus“ kommt. Also die Bürger dazu bringt, dass diese alle ganz doll stolz auf die BRD Verfassung sind (was auch Ausländer dazu bewegen würde soetwas wie stolz für Deutschland zu empfinden).

    Man findet hier also richtig viele Beispiele für die Krankheit der deutschen Bonzen.

  47. pressenational schreibt:

    @killerbee

    Luther und die heutigen Pfaffen hatten jawohl überhaupt nichts gemeinsam. Er bekämpfte den Ablasshandel und spaltete die Kirche. Die tatsächliche Abspaltung fand aber erst nach seinem Tod statt, insofern hat er wohl nur wenig mit der evangelischen Kirche gemein. Ist wie mit Jesus, das Christentum wurde ja auch erst nach seinem Tod erfunden und wieviel hat die Kirche mit seinem Grundgedanken zu tun?

    http://www.navigator-allgemeinwissen.de/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zur-weltgeschichte/fruehe-neuzeit-1450-1789/deutschland-1450-1789/bauernkrieg/1822-was-hat-martin-luther-mit-dem-bauernkrieg-zu-tun.html

    Luther brauchte Fürsten und deren Heer für seinen eigenen Krieg, ganz normal im Kopf war der sicher auch nicht 😉

  48. Mitleser schreibt:

    @ Catchet

    Danke für den Hinweis.
    Das Compact-Video ist großartig!

    Frage:
    Was kündigt Elsässer da ab ca. 1h 12m an?

    Formiert sich da tatsächlich echter Widerstand?

  49. ki11erbee schreibt:

    @pressenational

    Die Gemeinsamkeit zwischen Luther und dem jetzigen Klerus besteht darin, daß sie niemals auf Seiten des Volkes stehen.

    Ich glaube daher nicht, daß es Luthers Mitleid mit dem Volk war, was ihn zur Reformation veranlasste.

  50. pressenational schreibt:

    @killerbee

    Nein, offensichtlich nicht 🙂

    Mein erster Satz ist auch falsch, das habe ich aber erst nach dem Abschicken eingesehen. Ich bin evangelisch getauft, das war wohl so ein eingefleischter Beissreflex.

  51. Timmy schreibt:

    Ok, die Leute auf dem Demo-Foto stellen eine klare Forderung. Doch leider können sie ihr keinen Nachdruck verleihen. Welchen Trumph haben sie (also wir) in der Hand, damit die Bonzen gezwungen sind, der Forderung nachzukommen?

  52. vde schreibt:

    ..die sagen es mal so wie es ausgesprochen werden muss:
    Udo Voigt…und karl richter

  53. Scriabin schreibt:

    Der Widerstand gegen Merkel formiert sich langsam. So ein Interview wäre vor vier Wochen sicher noch unmöglich gewesen:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/01/polizeigewerkschaft-zur-asyl-gewalt-die-oeffentlichkeit-erfaehrt-nur-einen-bruchteil/

    Zitat: „Nein, die Öffentlichkeit erfährt nicht alles. Die Lageberichte der Polizei erfolgen intern und die Öffentlichkeit bekommt nur einen Bruchteil davon mit, um sie nicht unnötig in Schrecken zu versetzen.“

    Falls Du, killerbiene, noch eine Bestätigung für Deine Sicht der Dinge brauchst, kannst Du Dir die Rede von dem CDU-Heini einrahmen:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/30/innenminister-saarland-ungeordnete-wilde-asyl-stroeme-durch-deutschland/

    In dem Video führt der minutenlang aus, dass völliges Chaos herrscht und die Siedler größtenteils Abschaum sind.

    Zitat: „Hören Sie mal zu, wie die Frauen beleidigt werden. Schauen Sie mal, wie man um die Lebensmittel kämpft, obwohl man nicht an der Reihe ist. Schauen Sie mal, wie Bänder zerrissen werden und Menschen weggedrängt werden.“
    oder: „Wenn unsere Frauen das Essen nicht mehr ausgeben können, weil sie unrein sind und die anderen das nicht essen wollen, dann schafft das Probleme.“

    Um dann (bei 5:40) die Schlußfolgerung zu ziehen:

    WIR BRAUCHEN DIESE MENSCHEN

  54. kuddelgemuddelt schreibt:

    analog zur Ayn Rand/US finanzierten website fluchthelfer.in haben sich die tapferen Ösis mit der Seite grenzhelfer.in revanchiert.

    so bekämpft man den Feind! mit seinen eigenen Waffen.

  55. susi schreibt:

    Falls er hier liest bei KB , ja Sivi auch mir hat Deinen Standarte gleich gut gefallen allerdings hätte ich sie gern in , Schwarz , Weiß , Rot gesehen . Na das bekommen wir auch noch hin .
    Die Häme der verfluchten Bild ist wieder einmal gelungen gegen das Deutsche Volk das Drecks Blatt lag sofort nach einem kurzen blick in der Tonne genau da gehört sie hin . Noch nie habe ich einen Pfennig für diesen Rotz bezahlt man bin ich froh ! Grüße euch alle , unsere Chancen unser Land zu Retten stehen nicht schlecht . In meinem Ort werden die Eindringlinge permanent missachtet ausser ein paar alten Muttis ohne Stecher die müssen es nötig haben läuft hier nix für Eindringlinge .
    Finde es echt manchmal nicht so einfach mit meinen Dt. Frauen alle keinen Stolz mehr ausser mir , 🙂
    Amis weg , Ferkel weg – raus mit diesem ganzen Dreck !

  56. Onkel Peter schreibt:

    @Scriabin:

    Um dann (bei 5:40) die Schlußfolgerung zu ziehen:

    WIR BRAUCHEN DIESE MENSCHEN

    Na sieh einer an!

    Ich hatte es nur bis zu dieser Stelle ausgehalten:

    “Wir haben z.T. 20 bis 22Tsd. Leerstände. Es muss gelingen an diese Leerstände zu kommen (…) Wir werden zuweisen”

    Sagt doch alles, oder?
    Es ist schon merkwürdig wie bescheiden die Zuhörer der BRD-Politiker sind und wie dürftig das Textverstehen entwickelt ist.
    Wenn sich jemand bequemt simple Tatsachen zu benennen erntet er bereits Stürme der Begeisterung. Dabei überhören die Leute aber völlig was diese Politiker in den entscheidenden Teilen wirklich von sich geben. Und diese beiden Zitate sind das Wichtigste der ganzen Rede.
    Aber wer hats gehört?
    Ich möchte wetten, die Wenigsten haben diese kurzen, aber entscheidenden Stellen mitbekommen. DWN übrigens leider eingeschlossen.

    Die Essenz der Rede dieses Politikers jener Partei die maßgeblich schuldig an dieser Misere ist lautet: „Es ist alles ein ziemlicher Quark, jedoch ziehen wir unser Ding durch“

    Welche Schlüsse aber werden die Zuhörer ziehen? Das es wohl das Beste sein wird wenn sie bei der nächsten Wahl der CDU ihre Stimme geben, denn diese CDU-Politiker nennen die Dinge unverblümt beim Namen.
    Wenn das nicht genial ist? Dagegen haben wir leider nicht die leiseste Chance.

  57. Paul schreibt:

    @Scriabin

    Der Satz durfte nicht fehlen in der Einleitung: „Rechtsradikale könnten die Situation für sich nutzen.“

    Kritiker an der Asylpolitik ist lt. „Wahrheitspresse“ ein Nazi.
    Aber ich kenne das Ende der DDR. Die selben Redakteure waren auch die größten Wendehälse.

  58. Guestbuster schreibt:

    @Mitleser
    „Höcke mag vielleicht der Ansicht sein, dass die Wirtschaft dem Volk zu dienen hat, doch die AfD besteht in der Spitze hauptsächlich aus systemtreuen Leuten wie Petry, Meuthen oder Gauland, und denen traue ich ganz und gar nicht.“

    Ich verstehe diese Alles-oder-nichts-Haltung die hier so viele teilen, einfach nicht.

    Fakt ist doch, dass wir von Millionenmassen aus aller Welt übrerannt werden, dass der „Große Austausch“ stattfindet und das Deutschland in spätestens 5 Jahren in der jetzigen Form nicht mehr existieren wird, sondern ein multikultureller Schmeltigel schlimmsten Ausmasses sein wird. Denke das ist bei allen hier Konsens und wird nicht für gut befunden, sondern von jeden hier als furchtbare Katastrophe gewertet, die wir alle abwenden wollen.

    So, jetzt geht es doch nur darum, wie man das evtl hinkriegt. Klar, kann man sich auf seinen persönlich-politischen Standpunkt festnageln, und alles ablehnen, was nicht 100% dem entspricht. Doch das bringt doch nichts.

    Klar, kann man bei der AfD, der NPD, den Identitären, den Kameradschaften, den Nichtorganisierten Wutbürgern und Internet-„Hetzern“, den Nur-hinter-vorgehaltener-Hand-Frustrierten, den x y z`lern immer etwas finden, was einem nicht passt.

    Aber ist es nicht besser jeder dieser xyz macht IRGENDETWAS, als gar nichts zu machen???!!!!
    Diese Frage sollte sich mal jeder stellen und selbstkritisch beantworten!

    Jeder soll das machen, was er am besten findet; der eine geht bei Pegida mit, der andere schreibt ein systemkritisches Buch und der nächste wählt NPD.

    Ganz egal, nur Hauptsache jeder macht etwas!!! IRGENDETWAS!!!

  59. Dahoam schreibt:

    @kuddelgemuddelt

    Eine Super-Idee von Grenzhelfer.in!

    Man spürt schon, dass sich bereits ein bisschen was bewegt … und dass jetzt – notgedrungen – manch einer anfängt, sich was zu überlegen … Und wenn jeder Betroffene anfängt, „sich was zu überlegen“, dann kann das schon was bewirken …

    Die Ösis in der Nähe der Grenze zum Balkan und die Bayern in Grenznähe zu Österreich bspw. werden sich auch ein paar Berichte aus früheren Zeiten anschauen. Damals hatte es z.B. in Deutschland eine Hand voll Widerständler mit ganz einfachen Mitteln geschafft, die Castor-Transporte lahmzulegen und zu verhindern, oder zumindest die Castor-Transportkosten dermaßen in die Höhe zu treiben, dass so mancher Transport schon allein aus Kostengründen unterblieb. …

    Beim gestrigen turnusmäßigen Treffen unseres örtlichen Vereins FMR („Freunde des Merkel-Regimes“) erzählte der Freund eines Freundes, dass er sich „Lügenpresse“-Aufkleber hat drucken lassen. Jeden Abend macht er seinen Spaziergang und klebt die Zeitungskästen in seiner Umgebung zu. Dabei leiht er sich aus jedem Kasten ein Exemplar aus. …

    Natürlich würde ich hier auf keinen Fall empfehlen, so etwas zu machen. – Aber verstehen kann ich ihn schon …

    Er ist Deutscher. Und Deutschland ist ja bekanntlich das Land der Erfinder.

    Manchmal macht auch Not erfinderisch …

  60. peter schreibt:

    „Es sind dieselben Worte, dieselben Phrasen und, wenn wir genauer hinschauen, sogar die gleichen Köpfe, derselbe Dialekt.“

    http://www.worldfuturefund.org/wffmaster/Reading/Hitler%20Speeches/Hitler%20Rede%201940.01.30.htm

  61. nichtwichtig schreibt:

    Eine nette Geschichte vom Karma:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147113546/Fluechtlingsfamilie-redet-nur-mit-maennlichem-Makler.html

    „Auf der Straße warteten zwar wie besprochen der Anrufer und die Wohnungssuchenden, eine verschleierte Frau, drei Kinder und zwei Männer im Alter von Anfang bis Ende dreißig, so schätzt die Maklerin. Die Familie, so hatte ihr der offenkundig auf eigene Faust suchende Vermittler gesagt, stamme aus Syrien, „doch das sagen zurzeit fast alle Suchenden, weil sie sich damit die besten Chancen ausrechnen“, so die Erfahrung der Maklerin. Die Stimmung sei von Beginn an angespannt gewesen, zu einem Händeschütteln sei es nie gekommen. Stattdessen brach sofort nach der Begrüßung eine erregte, offenbar hitzige Debatte unter den drei Männern aus. „Dann teilte mir derjenige, der ein bisschen Deutsch konnte, mit, dass kein Interesse an einer Besichtigung bestehe, weil ich eine Frau und blond sei und weil ich den Männern in die Augen geschaut hätte. Das gehöre sich nicht. Meine Firma solle einen Mann vorbeischicken.“

    „Zumal ein weiterer Schrecken folgte. Als sie das Erlebte am Abend in einer Facebook-Gruppe schilderte, sei sie dort massiv beschimpft worden, berichtet die 33-Jährige. Zwei Anrufer hätten sogar Morddrohungen ausgestoßen – keine Muslime, sondern Deutsche, die sie als „Nazischlampe“ bezeichnet hätten. “

    Ohhhh…die arme Frau…doch was lesen wir schon einen Satz später?

    „…sagt Kern, die im Vorstand der Bad Kreuznacher CDU sitzt“

    HAHAHAHA

  62. sk schreibt:

    @nichtwichtig

    Das ist genial!

    Allerdings ist Vorsicht geboten! Das steht da ja nicht zum Spaß.
    Die CDU wird da mal wieder als armes Opfer hingestellt.

  63. jak schreibt:

    „Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) reagiert zunehmend gereizt, erhebt im TV schwere Vorwürfe:

    „Jetzt gibt es viele Flüchtlinge, die glauben, sie können sich selbst irgendwohin zuweisen. Sie gehen aus Einrichtungen raus, sie bestellen sich ein Taxi und haben erstaunlicherweise das Geld, Hunderte Kilometer durch Deutschland zu fahren“, sagte de Maizière im ZDF-„heute-journal“. Und er beklagte das veränderte Verhalten der Schutzsuchenden, die sich in Deutschland aufhalten.

    „Bis zum Sommer waren die Flüchtlinge dankbar, bei uns zu sein“, hätten sich bei Polizei und Behörden danach erkundigt, wohin sie untergebracht werden würden. „Jetzt gibt es viele Flüchtlinge, die streiken, weil ihnen die Unterkunft nicht gefällt und weil ihnen das Essen nicht passt“, sagte de Maizière.

    Zudem käme es in Flüchtlingsunterkünften immer öfter zu Schlägereien unter den Migranten, wobei der Innenminister betonte, dass es sich dabei „noch um eine Minderheit“ handele. Dennoch forderte er mit Nachdruck eine „Ankommenskultur“ unter den Flüchtlingen und, dass sie die Rechtsordnung Deutschlands uneingeschränkt akzeptieren.“

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/innenminister-de-maiziere-schlaegt-alarm-42864032.bild.html

    Fazit: Haha, läuft da etwa was aus dem Ruder? Wollte man etwa eigentlich nur 500k Söldner jährlich und nun fühlen sich viel mehr eingeladen? Und die die kommen haben andere Ziele als das was die Bonzen für sie vorgesehen haben? Drohen die Blödmichel etwa aufzuwachen? „Die ich rief, die Geister,/ Werd’ ich nun nicht los.“(Goethe)?

  64. sk schreibt:

    @jak

    Mitnichten läuft da was aus dem Ruder! Die Eskalationsstufe ist doch gewollt,- besonders im Hinblick auf den Winter!

    1. Der Thomas bereitet uns nur schonmal darauf vor, dass die Merkel-Söldner sich nicht mehr in den Unterkünften wohl fühlen und es so zu Randale, Frust und Entladungen kommt. Da bleibt denen – der CDU – gar nichts anderes übrig, als die Merkel-Söldner auf Privathaushalte zu verteilen oder „Leerstände“ zu enteignen, um die aggressive Meute räumlich zu trennen und so Ruhe zu schaffen. Nennt sich „denzentral“ Unterbringen.

    2. Er tut so, als sei das völlig überraschend und stellt sich als Opfer dar. Der weiß ganz genau wie und was da läuft! Schaut ihm ins Gesicht! Das sagt alles!

  65. sk schreibt:

    Nachtrag:

    „Dennoch forderte er mit Nachdruck […], dass sie die Rechtsordnung Deutschlands uneingeschränkt akzeptieren.”

    Das tun sie bereits! Sie lassen nämlich bestehende Gesetze einfach ruhen.

  66. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s