Killerbee-Sparabo und „Plagiat“

.

killerbee schwein

.

An dieser Stelle wieder meine quartalsmässige Bitte, meine Arbeit mit einer Spende per PayPal-Button zu unterstützen.

3 €uro, also 1 Euro pro Monat, halte ich für angemessen, angesichts der Tatsache, daß allein eine Bild-Zeitung schon 80 Cent kostet.

.

Merkel wird fallen, aber sie wird nur fallen, wenn WIR sie stürzen.

Wer darauf wartet, daß sie von alleine zurücktritt, hat etwas ganz Gravierendes missverstanden.

Diktatoren treten immer erst dann zurück, wenn der Druck des Volkes zu groß wird und das Volk sich weigert, die Befehle zu befolgen.

Solange wir noch brav jeden Mist machen, den Merkel und ihre Komplizen uns befehlen, wird Merkel an der Macht bleiben.

Ich denke dabei ganz besonders an die vielen Freiwilligen, die beim Völkermord an ihrem eigenen Volk „ehrenamtlich“ teilnehmen.

Lasst doch die Bonzen, die die Ausländer fordern, die Zeltstädte aufbauen oder ihre Villen zur Verfügung stellen!

.

Bielefeld Turnhalle

.

WIR geben Merkel die Macht durch unseren Gehorsam!

Wer Merkel entmachten will, muss das für sich alleine tun und daran arbeiten, daß immer mehr Leute dabei mitmachen.

Ein Mensch, auf den niemand mehr hört, herrscht über nichts.

Wer sagt: „Solange Merkel noch regiert, muss ich auf sie hören, die soll endlich abtreten“, hat es nicht verstanden.

Nicht „Weil Merkel abtritt, brauche ich nicht mehr auf sie zu hören“, 

sondern „WEIL wir nicht mehr auf sie hören, tritt Merkel ab!“

.

WIR, das VOLK, sind der eigentliche Machtfaktor in diesem Spiel; die paar Hundert Hansel in den Parlamenten sind Witzfiguren.

Ihr ganzer Trick besteht darin, uns einzureden wir seien unwichtig, während sie selber sich als unentbehrlich darstellen.

Doch in Wirklichkeit ist es natürlich genau anders herum.

.

volk macht

.

Natürlich wird auf Merkel eine Zeit des Umbruchs folgen, weil sie der Kopf vieler Seilschaften ist.

Vielleicht trauen sich dann Leute, die Wahrheit über den NSU zu sagen und die CDU mitsamt ihrem Geschmeiß wird endlich politisch vernichtet.

Vielleicht finden auch viele andere Feiglinge endlich den Mut und die Ehre, wieder zu ihrem Volk zu stehen, weil sie begreifen, daß sie nicht ohne das Volk existieren können, sondern dessen Teil sind.

Das gilt ganz besonders für die Bundeswehr und die Polizisten.

Die leben im selben Deutschland wie der Rest von uns und es gibt für sie kein Entkommen wie für die Elite, die nach getaner Arbeit nach Monaco, in die Schweiz oder nach Südamerika vor den Konsequenzen ihrer Entscheidungen fliehen können.

.

Es wird ganz sicher weder einen Währungs- noch einen Wirtschaftscrash geben.

Kein Schwein wird tot umfallen, weil Merkel weg ist, keine Kuh wird weniger Milch geben, die Sonne wird weiter scheinen und das Getreide weiter wachsen.

Solange aber im EU-Währungsraum genügend Waren produziert werden, solange ist die Währung stabil.

Lasst euch nichts anderes einreden; nicht Banken sorgen für die Stabilität der Währung, sondern die Produktivität der Arbeiter!

Auch die massenhafte Ansiedlung von Ausländern wird daran nichts ändern, weil wir etwa 20% der Lebensmittel weggeworfen haben.

Bedeutet im Klartext, daß wir mit der jetzigen Produktions-Kapazität etwa 16 Millionen Menschen zusätzlich versorgen könnten und 16 Millionen werden nicht kommen.

Macht euch also keine Sorgen; natürlich könnt ihr jetzt tonnenweise Erbsensuppe, Klopapier und Goldbarren horten.

Aber warum?

.

In Zeiten der Krise ist es wichtig, die öffentliche Ordnung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Wenn alles so weiter läuft wie bisher, wieso sollte es überhaupt eine Krise geben?

Die Deutschen haben die letzten 10 Jahre ihr Land mit ihrer Arbeit betreiben können, sie können es auch die nächsten 10 Jahre.

Lasst euch nicht von den Panikmachern verunsichern; die leben von eurer Angst, eurer Unsicherheit.

Angst aber ist das Gegenteil von Mut.

Feigheit und nichts anderes war der Grund dafür, daß die BRD scheiterte.

Mut muss die Grundlage eines neuen Deutschlands, eines demokratischen Rechtsstaates werden.

.

perikles Zitat

.

Vergleicht einfach mal die jetzige Umbruch-Situation mit dem Tsunami in Japan inkl. Fukushima.

Japan geht es trotz allem gut, sie jammern nicht, sie halten zusammen und kein Mensch dort schaut zurück.

Sie haben mutig nach vorne geschaut und einfach alles wieder aufgebaut.

Wollt ihr mir erzählen, daß die Absetzung einer alten, fetten, hässlichen Frau, die seit 10 Jahren maximalen Schaden für das deutsche Volk und ganz Europa verursacht hat, schlimmere Folgen habe, als ein Tsunami, bei dem 375.000 Gebäude ganz oder teilweise eingestürzt sind?

Ganz im Gegenteil.

Die Absetzung Merkels ist der erste Schritt in eine bessere Zukunft, denn mit Merkel wird es keine Zukunft mehr geben.

.

Wenn ihr mich fragt, in was ihr investieren sollt:

In Menschen.

Vernetzt euch, redet miteinander.

Das neue Deutschland wird eine Volksgemeinschaft werden, nicht mehr das kapitalistische „Jeder ist mein Feind“, sondern stattdessen „Gemeinnutz ist Eigennutz, denn jeder ist Teil der Gemeinschaft“.

Auch die Antifanten werden noch lernen, daß sie nicht ohne das Volk leben können; zur Not werden wir es ihnen auf die harte Tour beibringen, indem wir sie einfach von allen Leistungen ausschließen, die das Volk für sie erbracht hat und erbringt.

Vor allem Kindergeld, Bafög und Krankenversicherung.

Mal sehen, wie toll sie ein Leben finden, wo sie sich nackt im Wald von Regenwasser und Insekten ernähren…

.

Zum Abschluß der beste PI-Artikel, den ich je dort gelesen habe. Er zeigt ganz deutlich auf, daß die rechtliche Situation mit den Handlungen Merkels überhaupt nichts zu tun hat, sondern hier eine ganz andere Agenda umgesetzt wird, die vor allem der deutschen Wirtschaft und den europäischen Politikern nutzt, weil ihnen die Völker Europas ein Dorn im Auge sind.

Sie wollen die „Vereinigten Staaten Europas“ und müssen zu diesem Zweck die Entstehung der „USA“ nachspielen.

Dazu gehört, die Ureinwohner zur Minderheit zu machen und mit einer einheitlichen Volksgruppe zu fluten.

In den USA waren es weiße, europäische Christen.

In der EU sollen es Moslems aus dem nahen Osten oder Afrikaner sein, wichtig ist vor allem eine hohe Geburtenrate, damit der Verdrängungsprozess schnell vonstatten geht.

Hier aber der Artikel von PI (komplett kopiert):

.

.

unhcr

.

Kriegsflüchtlinge werden im Nachbarland des Krieges vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) registriert und betreut. Der UNHCR kann die Flüchtlinge dann auf weitere Zielländer verteilen, sofern diese netterweise anbieten, Flüchtlinge aufzunehmen. Wenn also die deutsche Bundesregierung syrische Flüchtlinge aufnehmen wollte, bräuchte sie nur beim UNHCR anzurufen. Der UNHCR würde ihr jederzeit 500.000 Syrer schicken, gern auch eine Million: ordnungsgemäß per Flugzeug, direkt aus den UNHCR-Lagern in der Türkei und Jordanien. Dass die Bundesregierung diesen ordentlichen Rechtsweg nicht nutzt, beweist: Es geht der Bundesregierung nicht um syrische Flüchtlinge. Es geht um etwas anderes.

(Von C. Jahn)

Der irreführende Begriff „Flüchtlinge“ für illegale Eindringlinge nach Deutschland wird von der Politik absichtlich inflationär gebraucht, damit er sich uns im Gehirn festbrennt. Selbst viele Konservative fallen auf diesen Schwindel herein und neigen zur Weinerlichkeit zumindest gegenüber syrischen Flüchtlingen, die in angeblicher Verzweiflung über das Meer nach Europa schwimmen, weil sich ihnen in unserer modernen und von internationalem Recht bis ins letzte Detail geordneten Welt kein anderer Ausweg bietet.

Es sei an daher einmal ausdrücklich daran erinnert, dass wir nicht mehr in der Steinzeit leben und die Welt kein rechtsfreier Raum ist. Die Staaten der Erde haben im internationalen Recht genau festgelegt, wie im Fall eines Krieges mit Kriegsflüchtlingen, einschließlich syrischen Kriegsflüchtlingen, zu verfahren ist. Dieses Rad muss auch heute nicht neu erfunden werden, auch nicht in konservativen Kreisen.

Zuständig für Kriegsflüchtlinge ist das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, der UNHCR. Der UNHCR wird von den Mitgliedsländern der Vereinten Nationen mit einem Milliardenbudget ausgestattet, damit er hilft, wo Hilfe geboten ist. Wo Hilfe geboten ist, ist im internationalen Recht ebenfalls genau festgelegt: im Nachbarland des Krieges bzw. im ersten Land, in dem ausreichende physische Sicherheit (Frieden) gewährleistet ist. Im Fall Syriens sind dies z.B. die Türkei und Jordanien. Deutschland ist es definitiv nicht. Polen ist es auch nicht, und Saudi-Arabien ist es auch nicht. Deutschland, Polen und Saudi-Arabien haben deshalb keinerlei rechtliche Verpflichtung, auch nur einen einzigen syrischen Flüchtling aufzunehmen.

Allerdings kann sich Deutschland netterweise dazu bereit erklären, die Türkei und Jordanien zu entlasten. Dazu braucht die Bundesregierung nur zum Telefon zu greifen und dem UNHCR mitzuteilen, dass sie bestimmte Kontingente an syrischen Flüchtlingen aufnimmt, gern auch 500.000 Leute. Sie muss es nur sagen. Der UNHCR wird dann in ganz geordneten Bahnen gemeinsam mit den türkischen oder jordanischen Behörden die Ausreise dieser 500.000 Leute direkt aus der Türkei und Jordanien nach Frankfurt veranlassen, ganz normal über den nächstgelegenen internationalen Flughafen.

Also nochmal zum Mitschreiben: Wenn die Bundesregierung in ordnungsgemäßer Form syrische Flüchtlinge aufnehmen wollte, könnte sie dies gemeinsam mit dem UNHCR ganz einfach tun.

Es sei an dieser Stelle ebenfalls daran erinnert, dass auch alle in Syrien politisch verfolgten syrischen Regimegegner, die zunächst in die Türkei und nach Jordanien fliehen, keinen Asylrechtsanspruch mehr in Deutschland haben. Diese Leute sind nach ihrer Ankunft in der Türkei nicht mehr politisch verfolgt, egal was für Ammenmärchen uns unser Lügenstaat erzählt. Begriffe wie „Asyl“ und „Asylrecht“ sind daher in der ganzen Debatte in Bezug auf Syrer grundsätzlich fehl am Platz.

Was für Syrer gilt, gilt auch für alle anderen Nationen. Es gibt einen festgelegten Rechtsrahmen. Wäre unser Lügenstaat kein Lügenstaat, sondern ein Rechtsstaat, würde er sich an dieses Recht halten und den beschriebenen, seit Jahrzehnten bestehenden internationalen Rechtsweg nutzen, um syrische Flüchtlinge nach Deutschland zu holen.

Unser Lügenstaat aber wäre kein Lügenstaat, wenn er nicht mit Hilfe gezielter Halbwahrheiten und Wortverdrehungen den Bürgerkrieg in Syrien dazu ausnutzen würde, um sein verbrecherisches politisches Lieblingsprojekt noch schneller in die Tat umzusetzen: die ethnische Siedlungspolitik im Inland voranzutreiben und die totale Bunte Republik zu errichten.

Die Bundesregierung will keine syrischen Flüchtlinge, sie will mehr. Würde die Bundesregierung ordnungsgemäß beim UNHCR anrufen und syrische Flüchtlinge anfordern, bekäme sie 500.000 syrische Flüchtlinge, gern auch eine Million. Für den Aufbau der Bunten Republik aber benötigt sie viele, viele Millionen, egal woher, und zwar nicht nur einmal, sondern möglichst jedes Jahr. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht sie also nicht nur die 5% echten Syrer, sie braucht vor allem die 95% Trittbrettfahrer. Zur Ansiedlung dieser 95% Trittbrettfahrer aber fehlt ihr jede Rechtsgrundlage. Ihr Ziel: nicht nur den legitimen Teil des Ganzen, sondern auch das illegitime Ganze zu bekommen, kann sie daher nur über Chaos, eine künstlich geschaffene „Notlage“ und das fortwährende Schüren emotionaler Betroffenheit durchsetzen.

Die Bundesregierung verzichtet daher ganz bewusst auf den ordnungsgemäßen internationalen Rechtsweg, weil sie ihre tatsächlichen Ziele auf ordnungsgemäße Weise nicht erreichen könnte.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Killerbee-Sparabo und „Plagiat“

  1. Alfred Z. schreibt:

    Danke dafür KB! Eine Spende kommt!

    Wollte gestern noch einen Link im Kommentarbereich veröffentlichen, hat aber irgendwie nicht funktioniert.

    Angeblich wird es einen Schwung geleakter Dokumente geben, die via Pegida publiziert werden, darunter auch ein angeblicher Beweis für eine SOKO zur Vertuschung von Ausländerkriminalität.
    Bin gespannt was da kommt und vor allem, welche Wellen es schlagen wird.

    Wo wir gerade dabei sind: Aus Sülzhayn gibt es vermutlich keine Neuigkeiten?!

  2. Mitleser schreibt:

    Ein Heiermann von mir.

    Hin und wieder gibts sogar auf Pi Artikel, in denen die Fakten nicht verschleiert, sondern genannt werden.

    „..die ethnische Siedlungspolitik im Inland voranzutreiben und die totale Bunte Republik zu errichten.“

  3. Sunfyre schreibt:

    Ne dieses Mal nicht, sorry. Habe einen ganze Jahresbeitrag gespendet und wenn ich mal „was Falsches“ gesagt habe, werde ich gelöscht, unter Moderation gesetzt etc. Ich bin gerne offen für andere Sichtweisen und wenn ich Deiner Meinung nach etwas nicht richtig durchblicke, lasse ich ich gerne korrigieren und bin für Diskussion offen. Sonst wäre ich ja nicht hier, wenn ich nicht grundsätzlich Deine Sichtweise logisch und interessant fände. Aber so verprellt man seine Leser und ggf. Spender mit diesem doch despotischem Umgang in der Kommentarspalte.

    Und ich werbe auch immer bei Freunden und Bekannten dafür, sich Deinen Blog anzuschauen. Ich muss sie aber immer warnen, dass sie nicht zu leichtfertig kommentieren sollten. Denk mal drüber nach, was das für eine Aussenwirkung hat, denn Du musst zugeben, die Warnung ist leider nötig, sonst hat es sich auskommentiert für den potenziellen neuen Leser. Aber nicht jede von Dir abweichende Sicht ist gleich Trollerei.

    Ich lese nach wie vor gerne Deine neuesten Artikel, aber….ich spende halt dieses Mal nicht mehr.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Sunfyre

    Jeder so, wie er mag.

    Ich lösche nicht Kommentare, weil sie eine andere Sichtweise haben, sondern weil sie schlicht falsch sind.

    Zu behaupten, 2+2 sei 5, ist keine „andere Sichtweise“, sondern schlicht unkorrekt.

    Ich kann nicht Wahrheit zu einem der wichtigsten Werte erklären und dann auf meinem Blog die Verbreitung von Lügen tolerieren.

    Daß manche Leute unabsichtlich Lügen verbreiten, ist richtig. Aber darauf darf ich keine Rücksicht nehmen.

  5. H.Nilgens schreibt:

    Deine Aufklärungsarbeit ist so ungemein wichtig und nicht mit Geld aufzuwiegen.
    Wir können jedoch nicht einfach nur nehmen sondern müssen auch geben. (Karma is a bitch). Geld ist unterwegs.
    Darf ich deine Artikel kopieren und via Werbeprospektausträger bei uns verteilen lassen?
    Auch würde ich gerne deinen Weblink auf Etiketten drucken und an Stellen wo Leute warten müssen (Wartehäuschen, Bahnhof, oä.) kleben.
    Wenn nur einer deine Seite liest, hat es sich gelohnt!

    WIR MÜSSEN DEN HINTERN BEWEGEN.

    Hört euch mal dieses Lied bis zum Schluss an und lasst euch von diesem Text ergreifen.

    http://www.myvideo.de/watch/11563388/Ludwig_Hirsch_Ich_hab_s_wollen_wissen

  6. ki11erbee schreibt:

    @HNilgens

    Kannst du alles gerne machen, aber das wichtigste ist, daß du selber mit möglichst vielen Menschen sprichst und dich in deiner Umgebung vernetzt.

    In jeglicher Diktatur ist „Teile und Herrsche“ das Hauptmotiv, woraus logisch folgt, daß man dem eine Volks- oder Interessengemeinschaft entgegenstellen muss.

    United we stand, divided we fall.

    Einer für alle, alle für einen.

  7. H.Nilgens schreibt:

    @KB

    Danke.

    Ich rede bereits mit vielen. Die sind aber so unsagbar benebelt von den 3 F’s.
    Fressen, Fi… usw. Es ist einfach traurig zu sehen und zu erfahren was diese geniale Hirnwäsche seit WKII angerichtet hat.
    Diese armen Nebelzombies wissen garnicht wie es um sie steht.
    Das heisst aber für uns Geduld zu zeigen und nicht in den Bemühungen nachlassen, diesen Leuten den Schleier zu entfernen.

  8. Onkel Peter schreibt:

    @H.Nilgens:

    Es ist leider so dass wesentliche Teile des Volkes momentan und auf absehbare Zeit unerreichbar sind. Vor allen Dingen die Deutsche Jugend die sich naturgemäß die allergrößten Sorgen machen müsste. Das ist aber nicht der Fall da sie sich anderweitig beschäftigt. Z.B. mit Facebook, dem Saufen und dem Herumspielen an ihren Geschlechtsorganen.

  9. H.Nilgens schreibt:

    @Onkel Peter

    Da hast Du vollkommen Recht.
    Aber wir waren auch mal jung und haben recht gerne gespielt und haben uns keine Sorgen gemacht. Natürlich kann man die Zeit vor 40 Jahren nicht mit heute vergleichen aber damals war die Kacke schon am starten.
    Wir brauchen einfach Geduld und dürfen nicht verzagen. Ich sehe es bei meiner Tochter. Wenn ich mal etwas Kritisches über die Politik, Amerikaner , das Verhalten unserer jüdischen Freunde usw. gesagt habe, war sie sofort im Widerspruch. Aber jetzt ein paar Jährchen später merkt sie, dass der „Alte“ halt doch immer wieder Recht hatte 🙂 und sie sieht nun mit offenen Augen und Verstand was hier bei uns läuft.
    Der stete Tropfen höhlt den Stein. LG.

  10. Lars schreibt:

    Thema: „Flüchtlinge“ per Charterflug

    „Ausnahmen sind organisierte Charterflüge für Flüchtlinge, wie sie die Internationale Organisation für Migration (IOM) in enger Abstimmung mit der Bundesregierung regelmäßig durchführt.“

    http://m.welt.de/wirtschaft/article147036209/Warum-steigen-Fluechtlinge-nicht-einfach-ins-Flugzeug.html

    Wie man sieht hat die antideutsche Bundesregierung die Finger im Spiel.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Mama whatever

    Die Frau hat Schuldgefühle und will sie durch ihre Hyperaktivität sühnen. Nach dem Motto: „Nachdem die Nazis so viel Unheil gebracht haben, schaut her, wie gut ich bin? Seht ihr es nicht? Dann muss ich noch mehr tun! Seht ihr es jetzt? Seht ihr, wie gut ich bin?!“

    Arme Frau. Jeder schafft sich hier seine eigene, persönliche Hölle.

  12. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    Das müsste eigentlich im Kommentarbereich des letzten Beitrags.
    Dabei richtigen solche Personen durch ihr Handeln unermesslichen Schaden an.
    Wie die Politik bereits mehrfach sagte, ohne die „freiwilligen“ Helfer liefe in der Siedlungspolitik gar nichts.

  13. pr0haska schreibt:

    hat dies auf Facebook rebloggt

  14. Petra (MV) schreibt:

    Auch von mir wieder eine Spende und vielen Dank für Deine hervorragende Arbeit.

  15. Inländerin schreibt:

    @ ki11erbee

    Gäbe es eventuell noch eine andere Möglichkeit, als über paypal Dir eine Spende zukommen zu lassen?

  16. Katz schreibt:

    Habe so meine Zweifel, daß sich die Polizei noch mal besinnt:

    https://m.youtube.com/watch?v=5I8qdAgzyqM

    @KB:
    Danke für die immer interessanten und Augen öffnenden Artikel. Erst hier hab ich gelernt, „um die Ecke“ zu denken. Dank auch allen Kommentatoren für die weiterführenden Gedanken und hilfreichen Links!
    Schönen Abend Euch allen,

    Katz

  17. ki11erbee schreibt:

    @Inländerin

    Ich biete nur PayPal an.

  18. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    „Die Polizei“ setzt sich aus vielen Polizisten zusammen.

    Es gibt also Unterschiede zwischen Ost und West, zwischen Stadt und Land, zwischen einzelnen Bundesländern, zwischen den Hierarchie-Ebenen.

    Ein Polizeichef in München oder Stuttgart ist mit Sicherheit absoluter Abschaum.

    Aber der kleine Polizist in einem Thüringer Dorf mit 200 Einwohnern kann durchaus integer sein.

  19. Katz schreibt:

    @KB:

    Sicherlich sind die „Großkopferten“, also Polizeichefs, auch schon von Haus aus Abschaum. Nicht nur wegen ihres im Vergleich zum „kleinen“ Polizisten höheren Judaslohns, sondern auch wegen des superguten Gefühls, zumindest ein bisschen Macht zu haben. In der ersten Reihe stehen diese Herrschaften ja niemals und schon gar nicht vor den Söldnerheimen. In mir regt sich die Hoffnung, daß sich eventuell so langsam ein anderes Stimmungsbild bei den „verheizten“ Polizisten breitmacht, zumindest bei denen, die selbst oder deren Kollegen schon Zielscheibe für Aggressionen durch die Söldner wurden. Die letzten Vorfälle, die immer häufiger werden ( eigentlich doch jeden Tag? ) sprechen doch eine deutliche Sprache, wohin die Reise geht.
    In den kleinen Ortschaften des Ostens ist es tatsächlich so, daß sich die Polizei noch kümmert und auch bei Vorfälken die Presse informiert. Ausnahmen sehe ich nur in Leipzig und Berlin.

    OT: In Regierungskreisen wird gemunkelt, daß Merkel den UN-Generalsekretär-Posten im Visier hat. Nachzulesen bei Kopp Online. Das wäre doch der krönende Abschluss einer beispiellosen Karriere. BILD wird dann titeln:
    „Wir sind UN!“

  20. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Sobald Merkel nicht mehr die Macht in Deutschland hat, wird die Wahrheit zum NSU hochkochen und sie wird darüber fallen.

    Eine UN-Chefin, die bei zwei Leichen Beweise deponieren lässt, um eine Mordserie des türkischen Geheimdienstes umzuwidmen…ne. Seh ich nicht.

    Dafür war es zu dilettantisch.

    Andererseits…gerade das macht sie ja so herrlich erpressbar.

    Aber nein, es wird nicht passieren. Merkel wird scheitern und sie wird am Ende von der Wahrheit überrollt werden.

  21. JensN. schreibt:

    @Katz

    Das Video ist von der HogeSa- Kundgebung vom 15.11.2014 in Hannover bei der ich auch war. Waren also höchstwahrscheinlich Polizisten aus Hannover oder Umgebung.

  22. Baldur schreibt:

    Auch von mir eine Danksagung!
    Habe auch von so manchen gelöschten Kommentar hinter mir, aber ich bin ja auch nicht stehengeblieben.

    Die werte Polizei sollte sich mal in aller Ernsthaftigkeit fragen, wie es eigentlich weitergehen soll.
    Was meinen die denn, wie es sich entwickelt, wenn der jetzige Kurs so weitergefahren wird….die sind genau so betroffen, wie das Volk und vor Allem wird der Beruf sehr an Gefahr zunehmen und sie werden es hassen, morgens aus dem Haus zu gehen, mal von den Psychopathen abgesehen….
    Ich höre aus verschiedenen Quellen im Bekanntenkreis, daß Polizisten sogar teilweise in der dienstfreien Zeit nicht mehr ans Telefon gehen, weil sie schon wieder einen Einsatz befürchten und es kommen klare Pro-Bekundungen zu Pegida/Legida, etc.
    Wenn sich die Polizisten mal untereinander absprechen würden und gemeinsam Tätlichkeiten gegen das Recht verweigern würden, was sollen die Oberen machen? Alle entlassen?

  23. ki11erbee schreibt:

    @Baldur

    Bedenke, Streiken ist VERBOTEN!

    Die Revolution fällt aus, weil keine Bahnsteigkarten mehr verkauft werden.

    Kann man nix machen *shrug*

  24. Webster schreibt:

    Wenn es dieser Tage so etwas wie zwei vorherrschende Tendenzen gibt, dann sind das zum einen die Beschleunigung der Ereignisse und zum anderen die schnellen, oft ansatzlosen Richtungswechsel.
    Diese Beschleunigung der Ereignisse führt dazu, dass die „Aufreger“-Themen von gestern schon heute aus dem Fokus verschwunden sind. In einer nicht gekannten Geschwindigkeit lösten sich zuletzt Griechenland, China, unkontrollierte Masseneinwanderung und der VW-Skandal ab.

    Der Irrtum des unreflektierten Medienkonsumenten besteht darin, dass er schwindende öffentliche Aufmerksamkeit für ein Thema mit einer schwindenden Bedeutung gleichsetzt. Nichts könnte ferner der Realität sein. Die Probleme der unkontrollierten Masseneinwanderung sind durch den VW-Skandal eben nicht auf wundersame Weise gelöst worden. Ebenso wie schon zuvor die Gefahr einer Weltwirtschaftskrise als Folge des chinesischen Börsencrashs nicht durch die Masseneinwanderung nach Deutschland gebannt wurde.
    All diese Entwicklungslinien laufen unter der Oberfläche der öffentlichen Aufmerksamkeit weiter.

    Nebenbei bemerkt, können die großen Medien mit gelenkter Aufmerksamkeit vor allem auch ablenken. Der zweite Effekt sind die abrupten Richtungswechsel, die die Verhältnisse ansatzlos auf den Kopf stellen.
    * Eine unüberlegte Äußerung der Bundeskanzlerin stürzt die südöstlichen EU-Partner bis hinauf nach Österreich und vor allem Deutschland selbst in chaotische Zustände.
    * Ein einzelner Skandal macht innerhalb einer Woche aus dem vor Kraft strotzenden, größten Autobauer der Welt – zumindest gefühlt – einen Patienten auf dem Sterbebett.
    Nie drehte sich die Erde schneller und da ist vor allem Flexibilität gefragt. Der US-Autor Nassim Taleb prägte das Bild des „Schwarzen Schwans“, womit ein Ereignis gemeint ist, das potenziell gigantische Auswirkungen hat, aber so unwahrscheinlich ist, dass es niemand im Vorfeld auf der Rechnung hat. VW wurde in voller Fahrt von einem solchen Schwarzen Schwan gerammt, wodurch Firmenboss Winterkorn gleich direkt aus dem Cockpit katapultiert wurde. Auch das „freundliche Gesicht“ Angela Merkels entpuppt sich bei näherem Hinsehen als das eines Schwarzen Schwans – unkalkulierbar und ohne Vorwarnung.

  25. Baldur schreibt:

    @KB
    Ja…verboten, steht irgendwo auf Papier geschrieben.
    Dazu fällt mir die Geschichte von dem „Beamten“ ein, welcher sich unter bedeutungschwangerem Zeigen seines Dienstausweises bei einem Bauern auf dem Hof einfindet und ihm bedeutet, daß er dank dieses Dokumentes und der ihm dadurch verliehenen Macht jeden Winkel des Anwesens in Augenschein nehmen kann.
    Der Landwirt gibt ihm daraufhin zu verstehen, er solle sich ruhig umsehen, aber lediglich das Gatter hinter dem Stall betrete er lieber nicht.
    Nochmals schwenkt der „Amtsträger“ daraufhin seinen Ausweis, und gibt energisch zu verstehen: „Dieser Ausweis berechtigt mich, Alles zu durchsuchen, ohne Ausnahme.“ und machte sich direkt auf den Weg dorthin.
    Nach einigen Augenblicken brüllt der „Beamte“ wie am Spieß und rennt um sein Leben, der Stier ihm auf den Fersen.
    Er ruft um Hilfe zum Bauern, dieser ruft zurück:
    „Schnell, zeigen Sie ihm ihren Ausweis!“

  26. kirstin schreibt:

    @ Kb
    Auch von mir ein großes Dankeschön. Respekt vor Deiner aufopferungsvollen Arbeit in Deinem Blog.
    Und auch an alle Kommentatoren mein Dank.

  27. Tobi schreibt:

    Tja. Wahlumfrage auf n-tv. Wen würden Sie am nächsten Sonntag wählen.

    CDU = 40%
    SPD = 24%

    Merkel tritt nicht ab.

  28. Baldur schreibt:

    @Tobi
    Bei den „veröffentlichten“ 40% muß ich unweigerlich an des Kaisers neue Kleider denken.
    Aber die Kinder werden täglich mehr….

  29. smnt schreibt:

    „Neue Aufgaben, neue „Problemlösungen“
    Heute : Feuerwehr als Aufbruchshelfer des kriminellen Senats.
    http://www.mopo.de/nachrichten/kein-platz-mehr-fuer-fluechtlinge–feuerwehr-bricht-leerstehende-tennishalle-in-niendorf-auf,5067140,32054164.html
    Avanti, avanti, tanti asylanti !

  30. Onkel Peter schreibt:

    Wenn der deutsche Antichrist den UN-Vorsitz erhalten sollte wird er diesen Planeten vermutlich in die Luft sprengen.

    Auf jeden Fall wird sie einen Krieg gegen Deutschland initiieren.
    Gründe nach der UN-Freindstaaten Klausel wären ja bereits vorhanden:
    Eine aggressive Politik Deutschland welche jedes X-Belibige Land berechtigt in Deutschland einzumarschieren.
    Gründe wären z.B. die rücksichtslose Austeritätspolitik sowie die hemmungslose
    Einwanderungspolitik. Alles Dinge die geeignet sind den ganzen Kontinent zu destabilisieren.
    Das wäre eine denkbare Aufgabe für die neue UN-Vorsitzende.

  31. Onkel Peter schreibt:

    Wieder eine wundervolle Sendung mit Alexander Wagandt.

    Einer der, wie ich finde, wichtigsten Punkte die er anspricht ist die Verantwortlichkeit der Merkel:

    79. Tagesenergie mit Alexander Wagandt

  32. catchet schreibt:

    @Tobi

    Wohlverdiente 40 Prozent möchte ich meinen.
    Die CDU bemüht sich mit allerlei verbalen Imponiergehabe und Trommeln auf der Brust die eigens geschaffene Krise zu lösen.
    Dieses Imponiergehabe, werfen mit Blättern und Trommeln auf der Brust scheint dem Wähler so sehr zu imponieren, so dass dieser sein Kreuzchen macht, wo am lautetesten gebrüllt wird.
    Was bedarf es da noch mehr Beweise, dass Herr Darwin mit seiner Theorie im Recht war?

  33. peter schreibt:

    @onkel peter

    bin gerade dabei, mir ALLE Sendungen anzusehen. Sehr interessant seine Ausführungen, jede Sendung ein Augenöffner.

  34. edwige schreibt:

    @Onkel Peter

    Ja, der Alexander Wagandt. Auf seine „Tagesenergien“ warte ich auch stets schwer. Am besten hat mir jetzt gefallen: „Die Menschen werden hierhergelockt und dann absichtlich allein gelassen.“

    Diese Tatsache kann mMn gar nicht stark genug betont werden. Es haben auch schon einige Menschen mit Helfersyndrom aufgegeben, weil die Behörden ihre Bemühungen konterkarieren bzw. unterlaufen.

  35. Eisbär schreibt:

    Björn Höcke Rede soweit ganz gut in Erfurt. Auch ziemlich offen und nah am Volk.
    Vielleicht ein Unfall in der Matrix.
    Mit einem Fehler. Der sogenannte zweite Weltkrieg ist eben nicht seit 70 Jahren vorbei, sondern tritt jetzt ins Finale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s