Zur syrischen „Flüchtlingskrise“

.

(Danke an Rheinwiesenlager für den Tip.)

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Zur syrischen „Flüchtlingskrise“

  1. JaneDoeGermany schreibt:

    Hat dies auf JaneDoeGermany's Blog rebloggt.

  2. LEUCHTTURM schreibt:

    Kostenlose Medizinische Versorgung! Wie bitte !
    Diese Schurkenstaaten ,können doch nicht einfach kostenlose Medizinische
    Versorgung anbieten .Sollen sich mal ein beispiel am Westen nehmen.

    Danke fürs Video

  3. spartaner schreibt:

    Bravo an diese mutige Syrerin , sie sagt einfach nur die Wahrheit .
    Dieses Video ist ein Faustschlag in das Korrupte Gesicht der EU , und der Westlichen „Wertegemeinschaft“.

  4. Loreli schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

    Auch die Angelsachsen in Kanada sind Abschaum, die sofort aufschreien, wenn Merkel mal aus Versehen die Wahrheit sagt, nämlich daß Europa für den Terror und Krieg im Nahen Osten verantwortlich ist, weil der IS ohne Unterstützung von Türkei/NATO/USA/Israel überhaupt nicht operieren könnte.

    Wenn du das Video noch mal hier postest, werde ich dich endgültig blockieren.

  5. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  6. jak schreibt:

    *gelöscht. Bevor du dir irgendwelche Urteile über andere Menschen erlaubst, solltest du ihren Platz einnehmen. Du kannst jetzt gerne nach Syrien gehen und ein Jahr dort leben. Dann werden wir weitersehen.*

    Was sie über die Kriegspolitik unserer geliebten westlichen Wertegemeinschaft und der Golfstaaten in Syrien (und Libyen) gesagt hat dürfte zutreffen. Zumindest die USA dürften nicht unerheblich zum Aufstieg des IS beigetragen haben. Also Vorsicht. Die Flüchtlinge (sofern nicht bloß Raubnomaden auf Beutezug) sind nicht unser Feind. Natürlich können die nicht alle in Deutschland bleiben. Der Hauptfeind sind USA, NATO usw… Und natürlich unsere eigenen Bonzen, die neben wirklich Verfolgten größtenteils Abschaum ins Land lassen um Krieg gegen das eigene Volk zu führen…

  7. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ähnlich traurige Bilder von und Interviews mit echten Flüchtlingen gibt es ja auch aus der Ukraine und aus Libyen.

    Hier ein deprimierendes Video über den Musterstaat Afrikas, bevor er dem luftgestützten Terrorismus der USA zum Opfer fiel:

    Der angelsächsische Abschaum und seine Helfershelfer schrecken wirklich vor nichts zurück. Aber das spüren wir ja inzwischen am eigenen Leibe. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich die Strategie des Chaos auch gegen Europa richten würde.

  8. wayfaring stranger schreibt:

    Ist zwar bis jetzt nur eine Netz-Demo, für den Anfang aber vielleicht besser als gar nichts:

    https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-gegen-frau-merkel-sofortige-amtsenthebung-frau-merkels

    Vielleicht kann diese Aktion ja zu einem der Anstöße werden, die etwas Größeres ins Rollen bringen!

    Merkel muss weg! Und mit ihr ihre ganze Hochverräter-Clique! Aber subito!

    Unterschreibt also möglichst zahlreich und weist auch Freunde, Bekannte, Verwandte usw. auf diese Unterschriftensammlung (/ Petition) hin!

  9. wayfaring stranger schreibt:
  10. dyrk schreibt:

    Das wäre natürlich nicht so geplant gewesen…
    Wenn wir und die „Neuankömmlinge“ erkennen,
    daß wir den selben Feind haben
    und beschließen gemeinsam
    gegen ihn vorzugehen…
    Aber das wird wohl nicht sein…

  11. Carlo schreibt:

    *gelöscht, unter Moderation*

  12. dagtatmax schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Geh zum Arzt.

  13. Deutschländer schreibt:

    Ich wundere mich auch jedesmal, wenn ich einen Teil der „syrischen“ Flüchtlinge hier in der Umgebung sehe, mit ihrer nachtschwarzen Hautfarbe und dem Kraushaar.

    Eine gute Freundin hat erzählt, dass sie einem dieser „syrischen“ Flüchtlinge in der Stadt beim Einkauf begegnet ist.
    Das einzige Helle in seinem Gesicht wäre das Weiße in seinen Augen gewesen.

    Da wäre ihr das alte Kinderspiel in den Sinn gekommen „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? – Niemand! – Und wenn er kommt? – Dann laufen wir!“

  14. saratoga777 schreibt:

    Diesen Kommentar habe ich eben auf hartgeld.com gefunden.

    Dieser Text bestätigt, was mir auch schon mehrmals bei diesen so genannten Flüchtlingen aufgefallen ist:

    Für mich ist eh offensichtlich, daß diese Massen, die man uns als Fußmärsche zeigt, professionell und logistisch perfekt organisiert hergebracht werden und nur die letzten, kamerawichtigen Meter laufen.
    Die Mittelmeerbilder und Ähnliches, benötigt man, uns schlechtes Gewissen einzureden. Aber alles, was dort stattfindet, ist lächerlich gegen die tatsächlichen Massen, die man uns ja schon gar nicht mehr mitteilt.
    Wenn aber diese Massen alle „auf der Balkanroute laufen“, dann wären die bei 3000-5000 km etwa ein Jahr unterwegs gewesen, Extremsportler, die sowas mit kompletter Logistik im Rücken gemacht haben, sehen hinterher ganz einfach total ausgemergelt und auch abgerissen aus. Abgelatschte Schuhe, Kleidung, die eher an Lumpen erinnert, löchrige Rucksäcke und dergleichen mehr.
    De facto aber sind auf alle diesen Bildern, auch da, wo das Zeugs randaliert und gewalttätig wird, ausnahmslos wohlgenährte, völlig ausgeruhte Personen zu sehen. Kleidung immer 1a, topmodisch, neu, leuchtende Farben, weiße Kragen und Manschetten, niemals verwaschen.
    Sportschuhe immer neu, niemals abgelatscht, auch dort leuchtende Farben, keinerlei Verschmutzung oder Kratzer, weiß auch immer strahlend weiß.
    Top Smartphone, immer bestens frisiert und manikürt. Gleiches gilt für die Kinder und die Kopftuchmamsellen, falls dabei: Bestens geschminkt, Frisur unterm Pinguinkostüm sitzt. Auch nach 5.000km Kinder auf dem Arm tragen.
    Im gestern verlinkten Video von der Randale an der Grenze ist einer dabei, der prügelt mit einer Krücke auf alles los, was er sieht.
    Spontanheilung? Oder hat er die jemandem geklaut?
    Man verarscht uns in einer Weise, die jede Dimension sprengt, diese Hunderttausenden werden professionell organisiert hier „eingeflogen“, da steckt eine riesige Logistik hinter. Die Hysterie wegen Schleusern dürfte auch zum Showgeschäft gehören, das nur eine Handvoll aus der wirklichen Masse bringt. (Autor: Der Schrauber, hartgeld.com)

  15. Onkel Peter schreibt:

    saratoga777:

    Das hat der Kommentator gut beobachtet!

    Mal zum Vergleich, so sehen richtige Flüchtlinge aus:

  16. heinny schreibt:

    @ Saratoga

    Ja, das ist ein EINMARSCH einer Armee – logistisch geplant! Sie landen dann ja auch in den Kasernen, die „unsere“ Armee „aufgegeben“ hat. Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte man sagen: die „irrste“ Landnahme, die jemals in der Geschichte stattfand – wobei diese nur möglich ist, weil BRANDGEFÄHRLICHE IRRE ihr eigenes Land „aufgegeben“ haben und die Masse der Schlafschafe gar nichts mitbekommt, weil sie den reGIERenden Volksverrätern auch noch vertraut!

  17. Onkel Peter schreibt:

    Aus einem Artikel einer Zeitschrift welche ich ansonsten wegen starken Ekelgefühlen meide:

    Anhaltspunkte für eine systematische Einschleusung von Terroristen unter den Flüchtlingen sieht das BKA nach Informationen der Zeitung aber nicht. Zum Vergleich: Der Einzelfall steht der erwarteten Gesamtzahl von 800.000 Flüchtlingen in Deutschland in diesem Jahr gegenüber.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terrorverdacht-gegen-fluechtling-bka-ermittelt-a-1053820.html

    Der „Einzelfall“ stünde also der erwarteten Gesamtzahl von 800.000 „Flüchtlingen“ in Deutschland in diesem Jahr gegenüber.

    Wie wahrscheinlich ist das denn?

  18. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Killerbee. Dank dem Marokkaner den der hat mir den Link geschickt.
    Danke smt für deinen link mit dem Handbuch.Solche Sachen suchen wir hier.
    Ich suche ja noch ganz speziel das Propagandamaterial mit dem sie Werbung
    fürs kommen nach Deutschland machen,Flugblätter usw. Haltet die Augen auf.

  19. frundsberg schreibt:

    Der Krieg kommt auch zu Dir! – Deine Bundesregierung:

    Die Syrerin in den Video sagt es ganz deutlich: Nur durch den Westen/NATO/USA/Israel ist die ISIS stark genug, einen Staat wie Syrien zu destabilisieren. Und das ist auch der Sinn. Man will das Land (Syrien, das alte Assyrien), aber nicht die Menschen dort. Daher erbarmt sich der Menschenfreund und Zionist Lord Weidenfeld, syrische Flüchtlinge im katholischen Polen und in D. anzusiedeln. Aber eben das Naheliegende, sie in Tel Aviv unterzubringen, ist keine Option.
    Für Merkel ein Glücksgriff. Das Schicksal D. interessiert sie null. Ihre Solidarität gilt Israel. Daß die Deutschen zu dumm sind, Merkel als ihren Todfeind auszumachen, kann sich auch ändern.

  20. Onkel Peter schreibt:

    frundsberg:

    Aber eben das Naheliegende, sie in Tel Aviv unterzubringen, ist keine Option.

    Vielleicht wollen sie ja Israel bei dieser Gelegenheit vergrößern?

  21. Petra F. schreibt:

    @Onkel Peter 11:25

    Der „Lügel“ hat keine Kommentare zugelassen. Ein sicheres Zeichen das es wieder mal ein Lügenartikel ist.

    Das trifft auch auf viele andere Zeitungen zu.

    Wie lange will der „Schlafmichel“ die Lügenpresse durch kauf unterstützen?
    Jeder der noch selbständig denken kann, hat schon vor Monaten gemerkt was hier läuft und meidet die Einheitspresse.

  22. Onkel Peter schreibt:

    @Petra:

    Ich verkünde gern in meiner Lieblingstankstelle lauthals: „Was für Idioten mögen wohl Drecksblätter wie den Spiegel kaufen?“, und beschwere mich wenn Compact nicht gut sichtbar ausliegt. ( abonnieren tu ich aus Prinzipgründen nichts)

  23. jak schreibt:

    Von Deutschen (Ösis zähle ich mal dazu), wirklichen Flüchtlingen, Asylbetrügern und Obdachlosen. Die DWN kommentieren einen Focus-Artikel:

    „Der Soldat unterscheidet erstaunlich genau zwischen dem guten Verhalten von Syrien-Flüchtlingen und dem angeblich unverfrorenen Benehmen von „Wirtschaftsflüchtlingen“. Woher der namentlich nicht genannte Soldat wissen will, wer ein „Wirtschaftsflüchtling“ ist, ist unklar.
    Doch die bemerkenswerteste Aussage findet sich am Ende des Textes. Hier heißt es:

    Ansonsten gäbe es jedoch keine größeren Schwierigkeiten in der Tiefgarage des Bahnhofs – zumindest nicht mit den Flüchtlingen. „Größere Probleme hatten wir hier mit den Obdachlosen“, sagt der Soldat, der erst seit wenigen Monaten beim Bundesheer ist. Schon mehrmals habe die Polizei eingreifen müssen, weil die Obdachlosen versucht haben sollen, sich in die Essensausgabe des Flüchtlingscamps zu schleichen, um Essen zu stehlen. Dabei sei es zu „Reibereien“ gekommen.

    Die Begebenheit als solche und die herablassende Art, mit der über das vermeintliche „Unrecht“ berichtet werden, sagen einiges darüber aus, wie tief das reiche Europa gesunken ist.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/20/salzburg-obdachlose-versuchen-an-das-essen-fuer-fluechtlinge-zu-kommen/

    Fazit: Der größte Feind der Deutschen sind die Deutschen. Dieses Land ist sittlich dermaßen verrottet, dass man nicht mehr unterscheiden kann zwischen Eigenem und Fremdem, Bedürftigen und Abschaum. Dieses „Volk“ ist nicht mehr zu retten…

  24. frundsberg schreibt:

    Onkel Peter:

    ganz genau das denke ich auch. Meine Theorie dazu ist, daß wir in absehbarer Zeit Massenströme aus dem Gaza, Syrien, Jordanien, dem Libanon etc. beibehalten oder dazubekommen. Israel wird dann diese „menschenleeren Gebiete“ nach und nach „verwalten“ und nach und nach besiedeln. Unterschätze mir keiner diesen Zwergenstaat!
    Militärisch sind sie weltweit nicht Nummer XY, sondern an Position 4 (nach van Creveld der auch offen zugibt, daß die Atomwaffen Israels jeden treffen können, auch ROM). Die Grenzen von Groß-Israel hat kb ja schon öfters hier dargestellt.
    Die Geburtenrate ist sehr ansehnlich. Warum soll ein Volk von 8 Mio. nicht irgendwann 15, 20, 30 oder 50 Millionen Einwohner haben? Mit anderen Worten, die Bevölkerung wächst und das Land, das dafür zur Verfügung steht, wird nach und nach in Salamitaktik auch wachsen. Nur „stören“ die dort heimischen semitischen Völker, die dann über die Strategie der Spannung zum Exodus gezwungen werden und umgeleitet werden.
    Gleichzeitig entledigt man sich dieses Europas, was die Rabbis mit dem Begriff „Edomir“ oder so ähnlich umreißen. Immer wieder lese ich, daß wenn „Edomir“ stirbt, (für sie) das Zeitalter des Messiahs käme.
    Bei EGGERT (Erst Manhatten, dann Berlin) wird es ganz deutlich. Der Messiahs ist keine Lichtgestalt oder eine Person, wie man vermuten würde. Sondern es scheint so eine Art Code zu sein für die Zeit, in der die eigene Herrschaft unangefochten ist.
    Es also keine Nation (mehr) gibt, die die eigene Stellung gefährdet. Jedenfalls habe ich das so in der Art verstanden. In den USA wird ja seit den 80/90-er Jahren die Wiedererrichtung des Tempels Salomons vorbereitet. Israel und die zionistische USA investieren einen recht hohen Aufwand darin, die Gewänder nachzugenerieren oder die Kanderlaber, oder die goldenen Schüsseln und dergleichen, die als Inventar zum Tempel gehören. Dieses Thema wird aus ihren eigenen Quellen bei Wolfgang Eggert behandelt.
    Was mich am meisten schockte waren die Gesetze für die „Goy“. Diese noachidischen Gesetze, also einmal für das Volk der „Priester“, und einmal für die Uniwssenden, den Dienenden. Und wie weit schon Reagan,später Bush, Clinton, Bush jr. diesem Ansinnen in der Gesetzgebung oder auch in ihren Reden Rechnung trugen. Wir erleben das als PC.

    Wie KB ausgearbeitet hat, werden in den letzten Jahren die Ansiedlung möglichst großer Massen an Männer aus überall her durchgeführt. Irgendwann reicht es aus, die Versorgung mit drei warmen Mahlzeiten einfach mal zu unterbrechen und wir haben in jedem Kackdorf Ausschreitungen, Gewalt, Plünderungen, Brände, Mord und Chaos. Von daher ist der Begriff „Söldner des faschistischen Merkelregimes“ für den Ottonormalverbraucher verwirrend.
    Aber für uns, die sich über das Geschehen den Kopf zerbrechen, absolut zutreffend. Merkel muß fallen und etwas neues, gerechteres muß her.
    Da die hiesige Elite von Bankern, Wirtschaftern, Militär, Geheimdienst, Politik, Massenmedien allesamt in den transatlantischen Netzwerken ATLANTIK-Brücke, ASPEN-Institute, AMERICAN ENTERPRISE INSTITUTE oder dem German Marshall Fund stecken, braucht niemand glauben, daß die Gegenüberseite nur glotzen werden und dann sagen, „Ok, dann ziehen wir uns eben wieder zurück“. Die wollen ihr Ding durchziehen. Und den „Change“ braucht es nicht nur in Berlin, sondern auch in Paris, London, Washington etc.

  25. Sonia schreibt:

    Dem europäischen Solidaritätsgedanken (der Rettung unserer europäischen Freundesländer), dem wir eine Epoche des Friedens so lange wie noch nie in der Menschheitsgeschichte verdanken, stellen unsere nationalistischen Feinde unser nationales Interesse gegenüber.
    Diese bar jeglicher Logik, nur purem Hass entspringenden Gedankengänge fordern jeden Demokraten auf – jeden an seiner Stelle – diesen entgegenzutreten. Nur die Geschlossenheit gegenüber solchen kruden Theorien kann uns Deutschland, Europa und den Frieden erhalten.

  26. Sonia schreibt:

    *gelöscht, Desinformation. Endgültig gesperrt*

    ROFL!

  27. Onkel Peter schreibt:

    @Killerbee:

    wieso? Das war doch so schön doof!

    Ich habe hier noch was zum Lachen:

  28. neunationalerlinker schreibt:

    Hier zum Thema, Globalisation durch Krieg und somit genau das, was die Dame in dem Video beschreibt.

    Thomas P. M. Barnett

    Die 4 Neuen Gesetze der Globalisierung:

    1. Das Dogma der Globalisierung ist die Privatisierung aller realen Werte. Das Wort“Privatisierung” kommt von “privare” – und das heißt “berauben”. ALLES wirdprivatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet. ALLES ist Ware;ALLES hat einen Preis; ALLES kann gekauft und verkauft werden!–

    2. Arbeitnehmer sind lediglich “Kostenfaktoren” und jederzeit austauschbare“Humanressourcen”. Die Kontrolle aller natürlichen Ressourcen, der Energieversorgung, der Trinkwasserversorgung, der Weltwährung sowiegenmanipulierte Nahrung sind eine unabdingbare Voraussetzung für die Herrschaftnirgendwo beheimateter weltweiter Kartelle.

    3. Keine Regierung darf den “freien Kapitalverkehr” und den Rückfluss von Profitenbehindern. Die Länder müssen in gegenseitige Abhängigkeit gebracht werden, sodass sie alleine nicht mehr existieren können.

    4. Staaten, die sich dagegen stellen, sind “Schurkenstaaten”. Gegner dieser Globalisierung müssen vernichtet werden, so fordert es jedenfalls derGlobalisierungsideologe Thomas Barnett: “We shall kill them!”Das Video/Interview in Bild und Ton:

    https://derpressespiegel.wordpress.com/2013/11/24/die-globalisation/

  29. Beobachter schreibt:

    watch?t=7&v=O5dq6IPn418

    @ Onkel Peter

    Gutes Video. Hat mich zum lächeln bewegt. Ich stellte mir vor, das sind die „letzten Worten des Deliquenten“ an der Wand , bevor der Feuerbefehl ertönt.

    Massenexekution am Nachmittag, wird abends in der Tagesschau dann live übertragen

    und jeder Deliquent bekommt bekommt noch vorher eine Überdosis davon:

  30. Wönke schreibt:

    Beste Antwort auf die Idioten der „räfutschis wälcome“- Schreifraktion:

    Hunderte gestern nachmittag – einem Sonntag – in der Essener Innenstadt:

    HoGeSa lebt! https://www.youtube.com/watch?v=W-K8xj6kW7A&list=PLK3D4mGbQC6L3P0drXjfWkqOwBtUDWCwN&index=2

    Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!

    Merkel muss weg!

  31. hansk89 schreibt:

    @ Onkel Peter – 20. September 2015 um 12:42:

    Hallo,

    meine Frau arbeitet in einer Lottoannahmestelle mit Zeitschriften. Ich habe ihr Pappaufsteller mit Compact-Logos (und eines Alternativ-„Konkurenz“-Magazins) ausgedruckt, welche sie auf ihren Tresen ausstellt.
    Ergebnis: Stern, Focus, Spiegel an Verkaufszahlen rückläufig; weniger Bestellungen dieser und einige wandern sogar zurück in die Remmis. Compact-Verkaufszahlen sind mitlerweile um 170% angestiegen! 🙂
    Sollte sich dennoch ein Kunde verirren, eines der „Qualitätsmedien“ zu kaufen:
    Sie: „Guten Tag, einmal Lügenblättchen?“
    Kunde: „Ja was soll man denn sonst lesen?“
    Sie: „Na schauen sie mal, was hier für Werbeaufsteller stehen.“
    Hat schon funktioniert, das der Kunde getauscht hat :-).

    Mittlerweile ist von der Stelle, von welcher die Zeitschriften ausgeliefert werden die Anweisung gekommen, dass „Compact“ genau zwischen „Spiegel“ und „Focus“ ausgelegt werden muss!

    Na also, geht doch. 😉

    Freundliche Grüße

  32. Kugelblitz schreibt:

    @Wönke

    Ab 7:45…Sehe ich richtig? Laufen da AntiFa Heinis schon bei der Polizei mit? ;D

  33. Onkel Peter schreibt:

    @hansk89:

    Super!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s