Der Weg in die Diktatur

.

NWO

.

In der Geschichte der Menschheit sind schon viele Diktaturen oder quasi-Diktaturen entstanden.

Der Weg war immer derselbe.

Niemand stellt sich einfach so hin und sagt seinem Volk:

„So, ich bin jetzt Diktator, ihr müsst mir gehorchen und ich bin an keinerlei Gesetze mehr gebunden.“

Es funktioniert einfach nicht.

Die Diktatur muss dem Volk als eine REAKTION auf jetzt vorherrschende Probleme/Zustände verkauft werden, die anders nicht mehr bewältigt werden können.

.

Wer das verstanden hat, versteht den Weg in die Diktatur.

Wenn eine Diktatur dem Volk nur als REAKTION auf unhaltbare Zustände vermittelt werden kann,

dann muss die Aufgabe eines zukünftigen Diktators also logischerweise darin bestehen,

genau diese Zustände aktiv herbeizuführen!

Man muss das Volk derart quälen und unter Druck setzen, daß es von sich aus die Politik anfleht, sich mehr Rechte zu nehmen, damit wieder für Ordnung gesorgt wird.

Das ist der Weg in die Diktatur.

.

Formal gesprochen muss der zukünftige Diktator Mittel und Zweck vertauschen.

Er erzählt dem Volk, er müsse diktatorisch regieren, um die Probleme zu bekämpfen.

In Wirklichkeit hat er selber die Probleme erschaffen, um seine Diktatur zu errichten.

.

Um das Schema konkret auf Deutschland anzuwenden:

Die gesamte politische Kaste, vor allem aber die CDU/CSU, ist eine rechtsextreme, kapitalistische, imperialistische, faschistische, undemokratische Kriegspartei.

Sie tarnt sich nur als „demokratische Volkspartei“; in Wirklichkeit geht ihr sowohl der Wille des Volkes (Demokratie) als auch das Volk selber völlig am Arsch vorbei.

Um den Übergang von einem einigermaßen funktionierenden Rechtsstaat in die faschistische Diktatur zu vollziehen, brauchte die CDU eine Krise.

.

.

Welche Krise im Moment die drängendste ist, brauche ich wohl niemandem zu erläutern.

Es handelt sich um die Ansiedlung von Millionen Ausländern in Deutschland, die jetzt teilweise noch provisorisch in Zeltlagern untergebracht sind.

Spätestens im Winter werden diese Flüchtlinge und ihre Notsituation von der faschistischen CDU als Vorwand genommen werden, um sich über alle noch bestehenden Reste des Kadavers „Rechtsstaat BRD“ hinwegzusetzen.

.

Um es mit einem abgewandelten Zitat von George Orwell auf den Punkt zu bringen:

Niemand errichtet eine Diktatur, um eine „Flüchtlingskrise“ zu bewältigen.

Sondern man führt eine „Flüchtlingskrise“ herbei, um eine Diktatur zu errichten.

.

Gauck söldner

(Das Beste an der „Flüchtlingskrise“? Die sogenannten „Flüchtlinge“ sind gut ausgebildete, kräftige Söldner, die vom Regime bei Bedarf als Instrument gegen das eigene Volk verwendet werden können. Und den Sold zahlen die Bonzen nicht selber, sondern verwenden dafür Steuergeld, das sie den Deutschen auspressen. Geniale Taktik; muss man schon sagen!)

.

Wie gesagt, das Schema ist alles andere als neu; es ist zum Kotzen langweilig, aber das ist nicht wichtig.

Hauptsache ist, daß es effektiv ist.

Glaubt mir: die Not der Flüchtlinge ist der CDU und den anderen Politikern vollkommen egal.

Die „Flüchtlinge“ sind für sie nur Mittel zum Zweck.

Der Zweck ist die Errichtung einer formalen Diktatur.

.

Als Beweis hier die Aussage von Thomas de Maiziere bei der Zeit:

„Wir werden uns überall auf Veränderungen einstellen müssen: Schule, Polizei, Wohnungsbau, Gerichte, Gesundheitswesen, überall!

Ich rede da auch über eine Grundgesetzänderung.

Und das alles muss sehr schnell gehen, binnen Wochen!“

.

Man kann der CDU also nicht den Vorwurf machen, es handele sich um „Volksverräter“.

Ganz im Gegenteil.

Die CDU hat dem Volk immer all ihre Absichten schon Jahre im Voraus vollkommen klar mitgeteilt.

Was kann die CDU denn dafür, daß ihr keiner zuhört?

Thomas de Maiziere hat hier völlig klar gemacht, daß der Putsch des faschistischen Merkel-Regimes sich in der Endphase befindet und nun binnen Wochen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Diktatur geschaffen werden sollen.

.

Feudalismus

(Die Lieblingsgesellschaft der Bonzen? Der Feudalismus. Totale Ausbeutung des Volkes und Rechtsprechung nach Gutsherrenart. Die Pfaffen als Komplizen der Bonzen aus Politik und Wirtschaft. Genau dieselbe unheilige Allianz, die wir jetzt in Deutschland haben.)

.

Niemals in der Geschichte der Menschheit war die Errichtung einer Diktatur offensichtlicher.

Die Deutschen, die den National-Sozialismus erlebt haben, können mit Fug und Recht sagen, daß ihnen von einer Weltkriegsabsicht nichts bekannt gewesen ist.

Deutschland führte im Jahr 1939 aus humanitären Gründen einen Feldzug gegen Polen, der von England und Frankreich zum Anlass genommen wurde, einen europäischen Krieg vom Zaun zu brechen, bei dem später noch die UdSSR und letztlich die USA eingestiegen sind.

Die jetzigen Vorwürfe an unsere Ahnen von wegen: „Warum habt ihr denn nicht gegen Hitler demonstriert?!“ gehen also ins Leere.

Glaubt ihr, wenn Mexiko heute anfangen würde, US-Staatsbürger in mexikanischen KZs zu internieren, zu foltern und auf US-Passagiermaschinen zu schießen, würden die USA auch nur einen Moment zögern, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen?

.

flakbeschuss

(Zeitungsausschnitt vom 23. August 1939, also rund eine Woche vor dem Beginn des Polenfeldzuges)

.

Aber gegen das, was jetzt passiert, muss jeder anständige, demokratische Deutsche Widerstand leisten.

Die wollen eine Diktatur.

Aber es ist nicht wichtig, was die Politiker wollen.

Denn bei allem gibt es zwei Seiten:

Keine Täter ohne Opfer.

Keine Lüge ohne denjenigen, der sie glaubt.

Keine Macht ohne Gehorsam.

Und nicht der Diktator errichtet eine Diktatur, sondern diejenigen, die ihm folgen!

.

Wer sind aber diejenigen, die dem Diktator folgen?

Das sind WIR.

Ihr wollt stets von mir wissen, was man denn machen könne, um Merkel zu entmachten.

Und ich gebe euch stest dieselbe Antwort:

Ihr nicht gehorsam sein, auf sein Gewissen hören und die Wahrheit sagen.

Wenn ihr nun wissen wollt, was ihr machen sollt, um die Diktatur zu verhindern, gebe ich euch dieselbe Antwort:

Dem Diktator nicht folgen, auf sein Gewissen hören und die Wahrheit verbreiten.

.

Nicht Merkel hat die Macht, sondern sie bekommt von jedem einzelnen von uns die Macht, indem er ihr gehorcht.

Nicht der Diktator hat die Macht, sondern er bekommt von jedem einzelnen von uns die Macht, indem er ihm folgt.

Ob die CDU mit ihrer Diktatur durchkommt ist also keine Frage, die die CDU alleine entscheiden kann.

Es ist abhängig davon, ob das Volk dabei mitspielt.

Spielt das Volk mehrheitlich mit, bekommt die CDU ihre kapitalistisch-faschistische Diktatur, die ungefähr so aussehen wird, wie in Chile unter Pinochet oder in der Ukraine unter Poroschenko; mit zehntausenden Opfern im eigenen Volk.

Spielt das Volk nicht mit, hat die CDU verloren und in einem neuen, demokratischen, rechtsstaatlichen Deutschland werden CDU-Politiker auf derselben Stufe stehen wie NSDAP-Politiker heute.

Die CDU wird in den Geschichtsbüchern als Terror-Organisation stehen und die nächsten 500 Jahren wird jeder anständige Deutsche sich von ihr distanzieren.

.

wir sind volk

(Vor gut 25 Jahren demonstrierten die Ostdeutschen gegen die Honecker-Diktatur, nur um nun wieder kurz vor einer Diktatur zu stehen, die sogar bei weitem schlimmer ist, als die von Honecker damals. Unter Honecker gab es die Verfolgung von politisch Andersdenkenden, die gibt es unter Merkel auch. Aber in der DDR musste niemand Angst haben, abends sein Haus zu verlassen und keiner führte eine Siedlungspolitik durch mit dem Ziel, das eigene Volk in wenigen Jahren zur Minderheit im eigenen Land zu machen.)

.

Ich habe Merkel bereits entmachtet.

Ich werde verhindern, daß in Deutschland eine faschistische Diktatur entsteht.

Doch ich alleine reiche nicht.

In der jetzigen Zeit muss jeder von uns seinen Beitrag leisten, der ganz einfach ist:

1. Die Wahrheit verbreiten.

2. Auf sein Gewissen hören und seinen Gehorsam verweigern.

.

Diese beiden Maßnahmen, so einfach sie auch sind, haben noch jede Diktatur gestürzt.

Denn nicht der Diktator macht die Diktatur, sondern die Leute, die ihm folgen.

Oder wie Gandhi es ausdrückte:

„Kein Volk dieser Erde kann über länger Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.“

.

Wenn genügend Deutsche anständig sind, so wird es in Deutschland keine Diktatur geben.

Gibt es in Deutschland eine Diktatur, dann einzig deswegen, weil es nicht genügend anständige Deutsche gibt.

In dem Fall jedoch gibt es keinen Grund, sich über ein „ungerechtes Schicksal“ zu beklagen, denn Schicksal gibt es nicht.

Wir sind Menschen.

Wir treffen Entscheidungen.

Wir ernten die Konsequenzen unserer Entscheidungen.

.

Deutscher

(Wenn das der typische Deutsche ist, wer hat Mitleid mit ihm, daß er sich durch seine Werte eine Mischung aus Arbeitslager und Irrenhaus erschafft hat?)

.

Ein Volk, das zu 50% entweder nicht zur Wahl geht und bei dem die Wähler mehrheitlich eine faschistische Partei wählen (CDU/SPD/AfD/Grüne/Linke) beschwert sich darüber, daß es letztlich in einer faschistischen Diktatur gelandet ist?

Mit welchem Recht?

Geht ihr auch in ein Restaurant, bestellt dort Fisch und beschwert euch dann darüber, daß ihr Fisch serviert bekommt?

.

Das Schlimme an einer faschistischen Diktatur ist, daß nicht die Diktatoren in den Folterkellern verschwinden, sondern genau die, die keine Diktatur wollten.

Aber nichts hält ewig.

Und ganz sicher nicht die Merkel-Diktatur.

Früher oder später wird sie fallen.

Wenn sich ihr genügend Leute verweigern, wird sie gar nicht erst entstehen.

Denn:

Nicht der Diktator macht die Diktatur, sondern diejenigen, die ihm folgen!

.

Ich habe ein gutes Gewissen.

Ich habe im Rahmen meiner Möglichkeiten gehandelt.

Ich habe die Wahrheit auf meinem blog verbreitet, mit Freunden und Bekannten gesprochen.

Und ganz sicher werde ich nicht freiwillig irgendeinem bösen Menschen Gehorsam leisten.

Das ist bereits völlig ausreichend.

Niemand verlangt von euch, das Unmögliche zu tun.

Aber jeder von uns sollte sich täglich fragen:

Habe ich das Mögliche getan?

.

Wenn das Merkel-Regime gefallen ist, werdet ihr von euren Kindern gefragt werden, was ihr denn dagegen getan habt.

Darauf gibt es viele mögliche Antworten, die richtig sind.

Aber eine ist falsch.

Nämlich die, daß ihr es nicht wissen konntet.

Jeder hat es wissen können, weil die Politiker gar keinen Hehl aus ihren Absichten gemacht haben.

.

„Wir werden uns überall auf Veränderungen einstellen müssen: Schule, Polizei, Wohnungsbau, Gerichte, Gesundheitswesen, überall! Ich rede da auch über eine Grundgesetzänderung. Und das alles muss sehr schnell gehen, binnen Wochen!“

Thomas de Maiziere im August 2015

.

LG und an die Arbeit,

killerbee

.

PS

.

merkel vampir byebye

(Das deutsche Volk hat es in der Hand, das Merkel-Regime zu stürzen. Noch in diesem Jahr. Indem es Merkel seinen Gehorsam und seine Mitarbeit verweigert. Sollen Merkel und die Bonzen selber Zeltstädte aufbauen; das deutsche Volk, die deutsche Polizei, die Bundeswehr und die Freiwilligen machen nicht mehr mit. Kein Mensch ist so doof, bei seiner eigenen Ausrottung teilzunehmen. Wenn doch, hat er sie verdient.)

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

76 Antworten zu Der Weg in die Diktatur

  1. Anonymous schreibt:

    lieber killerbee,
    du hast natürlich theoretisch vollkommen recht.Nur was nützt das,wenn die unseren( die deutschen) gern und freiwillig zur schlachtbank gehen?

  2. ki11erbee schreibt:

    @Anonym

    Niemand von außerhalb kann das deutsche Volk retten, es kann sich nur selber retten.

    Will es sich retten, kann niemand etwas dagegen tun.
    Will es sich nicht retten, kann auch niemand etwas dagegen tun.

    Die Deutschen sollen nur aufhören, sich ständig als Opfer von irgendwem oder irgendwas darzustellen.

    Man ist immer nur das Opfer der eigenen Entscheidungen.

    Wer freiwillig zur Schlachtbank geht, wird geschlachtet.
    Wo ist da Grund für Mitleid?

  3. Ein „Staat“ ohne eigene Währung und ohne ein eigenen Grenzschutz ist gar kein Staat. Er braucht daher auch sein angebliches „Grundgesetz“ gar nicht zu „ändern“, da die das Land beherrschende Machtclique SOWIESO MACHT, WAS SIE WILL – auch wenn sie ihre Verbrechen gern „rückwirkend“ legitimieren möchte. Völkermord durch Öffnung sämtlicher Grenzen zwecks Bevölkerungsaustausch kann man aber durch nichts in der Welt legitimieren, auch wenn man Recht und Gesetz noch so „verbiegt“! Was wir brauchen, ist eine NOT- oder GEGEN-Regierung der anständigen Deutschen, um das Überleben des deutschen Volks zu sichern. Dazu muß die schlafende Masse erst einmal begreifen, was hier geschieht: Völkermord durch die eigene „ReGIERung“ im Dienst einer globalfaschistischen Machtelite, die sich gern als „westliche Wertegemeinschaft“ tarnt. Erst wenn 1 Million Deutsche vor dem Reichtstag proklamieren: WIR HÖREN NICHT MEHR AUF MERKEL!, müsssen die Komplizen dieser Globalfaschisten, allen voran der widerliche Hugenotte, die Maske des gutmenschlichen „Flüchtlingshelfers“ ablegen und entweder auf die Masse schießen oder aber den Hosenanzug evakuieren. Für diesen Augenblick muß eine NOT-REGIERUNG der Deutschen arbeitsfähig bereitstehen, die hier die Überlebensinteressen des deutschen Volks durchsetzt und als erstes die SOUVERÄNITÄT aller Deutschen in einem unabhängigen Staat proklamiert. So muß es ablaufen, wollen wir und andere Völker Europas nicht in dem geplanten Babylon einer „bunten“ Mööönschen-Herde untergehen. – Wenn die Mehrheit der Deutschen das alles aber gar nicht WILL, – kein Mitleid von mir, dann sollen sie eben ihr Karma bekommen, für das sie sich entschieden haben.

    Worte in Fettschrift von mir geändert.
    killerbee

  4. Onkel Peter schreibt:

    Die CDU hat dem Volk immer all ihre Absichten schon Jahre im Voraus vollkommen klar mitgeteilt.

    Was kann die CDU denn dafür, daß ihr keiner zuhört?

    Die Überlegungen renitenter CDU-Wähler gehen so:
    „ach die machen das sowieso nicht“

    So dachte man bereits vor der Einführung des Euro. Die Leute glaubten nicht daran und meinten der Kohl rede nur so, aus taktischen Gründen, wenn die Zeit heran ist wird er die Sache fallenlassen. Es wäre ja zu verrückt, und der Kohl ist doch ein vernünftiger Kanzler.

    Inzwischen sollte sich jedoch längst herumgesprochen haben: „Die machen das wirklich!“
    Hat es aber nicht.

  5. katz schreibt:

    Eine schwere Zeit liegt vor uns. Sehr viele Menschen wissen oder ahnen es, was auf uns binnen kürzester Zeit zukommen wird. Unser Leben wird völlig umgekrempelt, die ehemaligen DDR-Bürger werden sich nach der Mauer zurücksehnen, die Westdeutschen nach den gemütlichen, Wohlstand schaffenden Jahren noch vor dem Mauerfall.
    Was ich im Moment spüre, wenn ich mich mit Freunden unterhalte, ist eine unbeschreibliche Angst, sie zeigt sich auch in den Augen meines Gegenübers. Die eigene Existenz und die der Kinder stehen auf dem Spiel.

    Warum beschimpfen uns die Bonzen mit „Pack“, „Rassist“ etc.?
    Sie wissen ALLE ( egal welche Partei ), daß es im Jahr 2017 definitiv keine Wahlen mehr gibt, weil Deutschland abgeschafft wurde. Nur so ist erklärbar, daß sich die Wortwahl gegenüber dem Wahlvolk so drastisch verändert hat.

    Meine Aufgabe für’s erste steht fest: Kb’s Artikel posten. Ab heute heisst es auch zusätzlich: ausdrucken und verteilen, damit auch Menschen ohne Vernetzung endlich die allabendliche Propaganda im Fernsehen mit anderen Augen sehen oder rigoros abschalten.
    LG
    Katz

  6. Knurx schreibt:

    Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf – das Fatale ist nur, dass die, die nicht schlafen, wachen Auges mit in die Diktatur gezogen werden, weil es einfach zu viele Schlafende gibt. Was kann man da tun?

  7. Onkel Peter schreibt:

    Die jetzigen Vorwürfe an unsere Ahnen von wegen: “Warum habt ihr denn nicht gegen Hitler demonstriert?!” gehen also ins Leere.

    Diese Vorwürfe sind schon allein deswegen komplett lächerlich da es ja doch die erste Kandidatur der Partei war.
    Logischerweise konnte daher niemand vorhersehen wie sich die Dinge entwickeln würden.
    Ganz anders sah es mit den Kommunisten aus. Was geschieht wenn die an die Macht kommen konnte man anhand der Sowjetunion sehen.
    Das Deutsche Volk war über die Machenschaften dieser Mordmaschine damals bestens im Bilde. Besser als unsere heutigen Zeitgenossen, was ja auch keine große Kunst ist.

    Es ist nicht zu vergleichen mit dem Wahlverhalten der BRD-Bürger heute.
    Der ungeheure Schaden der Kandidaten der Nationalen Front ist unübersehbar, nicht erst seit gestern.
    Das Wahlverhalten des Deutschen Volkes ist unverzeihlich.
    Die heutige Situation ist das direkte Ergebnis dieses Wahlverhaltens.

  8. Roadrunner schreibt:

    Nun, wie schrieb schon Marie von Ebner-Eschenbach:

    „Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“

    Wie lange werden die Sklaven in diesem Land noch glücklich sein?

  9. spartaner schreibt:

    Goßartiger Artikel Killerbee, du sckockst dieses Korrupte BRD System in seinen fundamenten..

    Hier lesst mal diesen dreck von der Zeit online..

    http://www.zeit.de/kultur/2015-09/fluechtlinge-deutschland-integration

    Das Deutsche Volk waren ja auch mal Flüchtlinge …LOL.

    Hier einige Hasstiraden gegen das Deutsche Volk.

    „Im Land der Angsthasen
    Viele Deutsche sorgen sich um dieses Land und seine Kultur, als wären es bedrohte Tiere. Dass Menschen einfach gerne hier leben wollen, ist offenbar unvorstellbar“

    „Man könnte sich nun den etwas einfachen und billigen Spaß machen und sich über den beschränkten historischen Horizont dieser deutschen Angsthasen belustigen. Die Pointe ist aber eine andere: Wenn in Deutschland die Nachfahren von Zuwanderern gegen Zuwanderung hetzen, dann sind sie vor allen Dingen offenbar wahnsinnig gut integriert.“

    Diese Hassrede kamm von einen lügner dreckschwein namens Daniel Erk….

  10. sk schreibt:

    @Onkel Peter

    Das verstehe ich auch nicht.
    Die Beweise sind direkt vor der eigenen Haustür, dass das Angekündigte wirklich durchgezogen wird. Es wird OFFEN auf allen Kanälen 24/7 berichtet. Im Radio keine Sendung, die nicht die Platte spielt.

    Die Begründungen für den momantanen Zustand klingen zu abenteuerlich. Das glaubt einem keiner. Obwohl es für alle mittlerweile sogar unmittelbar greifbar ist.

    Erst kürzlich:
    „Du, erkläre mir mal was…“
    „Was denn?“
    „Deine Freundin ist doch Portugiesin, richtig?“
    „Richtig.“
    „Wie kommt es dann, dass du so ausländerfeindlich bist? Das passt doch nicht.“
    „Richtig, das passt nicht.“
    „Aber warum bist du dann so?“
    „Himmelnocheins… ok… nochmal von vorn…“

    Kritik an der (Siedlungs)Politik wird nicht als Kritik an der Politik bzw. den Tätern wahrgenommen, sondern als direkte Anfeindung gegen die Angesiedelten.
    Da kannst du reden bis der Arzt kommt oder du tot umfällst. Den pawlowschen „Nazi“ Reflex bekommst du einfach nicht raus.

    Ich habe mittlerweile auch begriffen, dass ich mit der lieben Frau nur meine Zeit verschwende. Offensichtlich hört sie mir gar nicht zu.
    Allerdings ist es auch mal schön, nur über den Garten und den Urlaub zu sprechen…

    Es kommt ein heißer Winter.
    Besonders für die, die wir hier alle nur Nazis und VTler sind. Die „konnten sowas ja nicht ahnen!“

  11. katz schreibt:

    Auch ein sehr guter, wenn auch langer Artikel von der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin:

    https://www.compact-online.de/fluechtlings-chaos-ein-merkwuerdiger-plan/

  12. Golden Girl schreibt:

    Alle Leute, die ich kenne, haben eine Scheißangst. Das einzige, das sie davon abhält, aktiv zu werden ist der Glaube, dass „die da oben“ NIE NIE NIE so was machen würden. Ich meine: entgegen ihren Interessen agieren. Ich find’s erstaunlich, diese Zaunlatten vor den Hirnen und frage mich, ob die alle im gleichen Baumarkt waren.
    Wie gesagt: die Stimmung ist wie in der DDR: man wartet, bis alle Unbekannten weg sind und redet dann erst. Voller Wut. Und voller Unglauben.
    Sobald die Schäflein erst mal realisieren, was wirklich abgeht und was „die da oben“ wirklich gedenken zu tun, dann ist Land unter.
    ich hoffe, ich bin dann schon weg. Und spart euch den Kram von wegen „hierbleiben und Land verteidigen“. Ich bin zu alt für diesen Scheiß. Meiner Regierung ist die Unversehrtheit meines Körpers scheißegal. Die meiner Seele auch, sonst würde sie nicht 24/7 Propaganda schalten, weil sie mich für komplett brainwashed und bescheuert hält. Ich hab fertig hier.
    Sobald ich das Geld beisammen habe, sehe ich mir das alles von weit weg an. Und ich werde mich von keinem Schaf verabschieden. Wer es jetzt noch nicht blickt, hat’s echt nicht besser verdient.

  13. smnt schreibt:

    @KB
    Super Artikel.
    @Golden Girl
    Die Zaunlatten gibt es in JEDEM deutschen Baumarkt !
    Ehrensache.
    Agenda Latte 2020. (Wird wie Latte macchiato gemacht,
    aber lauwarm getrunken.)
    https://soundcloud.com/smnt/huch-wo-bin-ich-denn-hier-gelandet

  14. sk schreibt:

    @ Golden Girl

    „Alle Leute, die ich kenne, haben eine Scheißangst. Das einzige, das sie davon abhält, aktiv zu werden ist der Glaube, dass “die da oben” NIE NIE NIE so was machen würden.“

    Echt? Das wäre schon ein Segen! In meinem Umfeld ist es einfach allen scheiß egal. Und das OBWOHL sie schon direkt betroffen sind.

    a) man kann eh nix machen, man schadet damit nur sich selbst
    b) Fußball läuft wieder
    c) bei dem schönen Wetter hat man anderes zu tun
    d) bei dem schlechten Wetter hat man anderes zu tun
    e) es geht einem doch gut
    f) wird schon nicht so schlimm werden
    g) Wählen gehen bringt nix
    h) die NPD ist unwählbar
    i) dann fang doch mit Protest an, wenns dich stört
    j) du bist ein Spinner
    k) ist eh alles gelogen was die im Radio / TV sagen
    etc. pp.

    Von Angst keine Spur.

    Besonders Punkt k) ist ein großer Irrtum!

  15. sk schreibt:

    @smnt

    Damals gabs bei Bild noch die „Volks-Zahnbürste“ den „Volks-Pudding“ den „Volks-…“… kann sich daran noch jemand erinnern?

    Heute wurde die „Volks-Zahnbürste“ bereits in „Bundes-Zahnbürste“ umbenannt.

    Bild könnte aber nochmal die „Volks-Latte“ propagieren.
    Für, sagen wir mal, 8,80 EUR pro Latte.

    Was macht eigentlich der hübsche Herr Wagner? Ich kaufe das Schandblatt nicht, daher weiß ich gar nicht, ob der edle Herr noch Gift und Galle spuckt oder sich schon abgesetzt hat?

  16. smnt schreibt:

    Huch, habe ich wieder etwas nicht mitbekommen ???
    Frische Zahlen, oder was ?

    „Fast 1,5 Millionen Menschen in 2014: Deutschland ist als Zuwanderungsland so attraktiv wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Knapp drei Viertel der Migration von Ausländern entfallen auf fünf Bundesländer.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145993892/Hoechste-Zuwanderung-nach-Deutschland-seit-Jahrzehnten.html

  17. Margarete schreibt:

    @Roadrunner
    Oder so.
    Der deutsche Sklave will nicht frei sein,
    er will Sklavenaufseher werden !!!

  18. Onkel Peter schreibt:

    @sk:

    i) dann fang doch mit Protest an, wenns dich stört

    Die Frage ist doch, ist es das Deutsche Volk überhaupt wert?

    Meine Antwort ist ein ganz klares Nein.

  19. Dahoam schreibt:

    @Golden Girl

    „Flüchten oder Standhalten“ – das ist hier die Frage. …

    Wenn sich jeder Einheimische so verhalten würde wie Du, dann würde sich das Gesochse in Berlin und in den Rathäusern ja auf die Schenkel klopfen vor diebischer Freude, weil es dann (kampflos) erreicht hätte, was es sich vorgenommen hat.

    Ich tue denen den Gefallen nicht …

    Erst wollen wir mal sehen, ob das Gesochse – wenn es darauf ankommt – tatsächlich in der Übermacht ist und mit uns Bürgern nach Belieben Katz und Maus spielen, uns verscheissern und uns einfach mal so gegen ihr „neues gewünschtes Volk“ austauschen kann. Zum Austauschen gehören bekanntlich zwei: einer, der auszutauschen versucht; und einer, der sich austauschen lässt. …

    Oder ob es vielleicht doch noch ein paar Einheimische gibt, die Grips und die Hose noch nicht gestrichen voll haben. Und die dazu bereit sind, dagegen zu halten, um den Irrsinn hierzulande zu beenden und das Ganze wieder vom Kopf auf die Beine zu stellen …

  20. fragezeichen schreibt:

    @ki11erbee

    hast du eigentlich schon mal daran gedacht, deine hier veröffentlichten texte an oberbürgermeister, firmeninhaber, wohnungsverbände, baubetriebe, etc. zu senden? – um die zu erreichen, die es verbreiten können und bei sich damit anfangen können, die arbeit des regimes nicht mehr zu unterstützen?

    indem sie ihre mitarbeiter die arbeit niederlegen lassen? vielleicht erreichst du mit diesem blog hier einfach zu wenig leute, die einfluss haben. die einzelnen menschen haben nun mal angst ihre arbeit zu verlieren, vor allem wenn sie nicht unterstützt werden.

    das wäre weitaus sinnvoller, als deine aufklärungsarbeit nur auf diesen blog hier zu beziehen und darauf zu hoffen, dass jeder einzelne, kleine bürger innerhalb kurzer zeit so viel widerstand leisten kann. doch etwas zu ideologisch oder?

  21. nichtwichtig schreibt:

    Noch ein paar aktuelle Zitate vom Sachsensumpf Tommy:

    „Aber die Verantwortlichen vor Ort sagen mir, sie rechnen mit einem Anteil von 15 bis 20 Prozent erwachsene Analphabeten.“

    „Das wird so nicht mehr gehen“, sagte de Maizière. Künftig werde man Flüchtlinge in Arbeit bringen müssen, „auch wenn sie noch nicht richtig Deutsch können.“ All das sei eine „verdammt große Herausforderung, sie ist größer als wir alle bisher gedacht haben“

    Und wie praktisch für die Patin, dass die SPD jetzt auf ein „Einwanderungsgesetzt“ drängt.

    „Die SPD will mit einem Einwanderungsgesetz jenen Menschen einen Weg nach Deutschland ebnen, die ihre Heimat aus wirtschaftlichen Gründen verlassen und deswegen keine Aussicht auf Asyl haben. „Das Asylrecht ist das falsche Verfahren, um die notwendige Einwanderung qualifizierter Arbeitskräfte in unser Land zu steuern“, heißt es in dem Fraktionspapier.

    Zur Unterbringung von Flüchtlingen müsse der Bund eigene Immobilien mietfrei zur Verfügung stellen; wo Renovierungsbedarf herrsche, müsse der Bund die Kosten tragen. Zudem müsse der Bund die Länder und Kommunen dauerhaft und strukturell bei den Kosten für die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge entlasten.“

    Da können die ganzen Konservativen hinterher wieder sagen: „Aber die CDU wurde doch von der SPD gezwungen ein neues Einwanderungsgesetz zu verabschieden. Ich wähl wieder CDU, weil die ja die einzigen sind die was gegen die vielen Flüchtlinge machen.“

    Alles Zitate stammen von hier:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/debatte-um-integration-de-maizire-will-grundgesetz-wegen-fluechtlingen-aendern-1.2631546

  22. Mitmensch schreibt:

    @KB diesmal klingt Dein Artikel schon fast wie ein Nachruf.
    Nunja. wenn ich sehe, wie politisch desinteressiert der Schlafmichel ist, erscheint mir das auch ziemlich angebracht. Vor allem der heutigen Jugend muss ich da einen Vorwurf machen. Dieser reichen Smartphone und Facebook, um sich als Teil eines übergeordneten Gemeinwesens zu fühlen.
    Zum Glück gibt es Ausnahmen, wie die „Identitäre Bewegung“ z.Bsp. Eine heimatverbundene Jugendbewegung mit vernünftigem Bezug zur europäischen Realität.

  23. Glasklar schreibt:

    Das ganze in Form einer Karikatur:

  24. smnt schreibt:

    @nichtwichtig
    „Da können die ganzen Konservativen hinterher wieder sagen: “Aber die CDU wurde doch von der SPD gezwungen ein neues Einwanderungsgesetz zu verabschieden. Ich wähl wieder CDU, weil die ja die einzigen sind die was gegen die vielen Flüchtlinge machen.”“

    Tja, so `ne GROßeKOtze ist schon sehr praktisch für eine
    Breitwandverarschung und natürlich bei der Einführung
    der Notstandsgesetze respektive Diktatur.

  25. sagwasgscheits schreibt:

    Information:

    Leserzuschrift: Asyl, Asyl:

    Ich arbeite in einem Sozialamt einer Großstadt in NRW und bin u.a. für
    Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zuständig. In vielen anderen
    Sozialämtern und auch in meinem Sozialamt wollen die Mitarbeiter in einen
    anderen Bereich wechseln. Immer mehr Stütze und steigende Hilfeempfängerzahlen,
    aber eine gleichbleibende Personaldecke. Nun darf sich jeder Beamte auf frei
    werdende Stellen bewerben. Allerdings werden Mitarbeiter im Sozialamt in der
    Masse schlechter beurteilt als die Kollegen in anderen Ämtern (z.B.
    Personalamt). Und hier liegt die Krux: Es kommt keiner mehr vom Sozialamt weg.
    Und die Kolleginnen und Kollegen, die Asylbewerberleistungen auszahlen sind
    gefrustet. Auch die anderen schieben Ärger vor sich her, da viele Türken,
    Zigeuner etc. nicht mehr Asylbewerber, sondern Personen mit hochwertigen
    Aufenthaltstiteln sind.

    .
    Und warum? Die feinen Asylbewerber und die anderen Ausländer bekommen alles in
    den Arsch geblasen, was das Zeug hält. Selbst eine Zeltstadt wie in Duisburg ist
    nicht fein genug. Nein… es müssen saubere und hübsche Unterkünfte sein.
    Vorzugsweise kommen jetzt mit dem endenden Sommer Balkan-„Flüchtlinge“ zu uns.
    Viele von denen kennen wir, da sie bereits mehrfach abgeschoben worden sind.
    Aber sie kommen wieder und durchlaufen erneut ein Asylverfahren. Ein Irrsinn.
    Natürlich gibt es dann jedes Jahr einen neuen Kühlschrank und andere
    Gerätschaften vom Steuerzahler.

    .

    Gibt es Mietschulden und eine vom Amt übernommene Kaution geht hopps? Kein
    Problem, die neue Kaution wird auch als Darlehen gegeben. Das Geld sieht der
    Steuerzahler natürlich nie wieder, da die Leute ja so arm sind und keinen Cent
    zurückzahlen können. Schade… mir kommen die Tränen. So viel Elend.

    .

    Erlebnisse wie diese und die hohe neue Asylbewerberschwemme führen dazu, dass
    meine Kolleginnen und Kollegen nur noch verachtend über diese Leute sprechen.
    Unser Staat lässt sich ausnehmen wie eine Weihnachtsgans und wenn ich mal einen
    Antrag ablehne, wird Widerspruch eingelegt und mein Chef knickt sofort ein. Wir Sachbearbeiter werden von den Asylbewerbern nur noch ausgelacht, wenn wir mal was ablehnen. Sie wissen genau, dass die Vorgesetzten kuschen wie feige Hunde.

    .
    Und jetzt nochmal zurück zum Ausgangspunkt: Keiner will mehr länger im Sozialamt
    arbeiten, sondern fast jeder Kollege möchte wechseln. Das geht aber nur mit
    entsprechendem roten Parteibuch. Solch ein Parteibuch hat aber kaum ein Kollege,
    da im Sozialamt, gerade bei Asylbewerbern, fast jeder Sachbearbeiter politisch
    braun wird.

    .

    Volkswut wachse? Ja, das kann ich nur bestätigen. Das klappt auch im
    Öffentlichen Dienst. Ihre Drehbuch-Theorie hat was. Quelle:
    https://hartgeld.com/multikulti.html

  26. Loreli schreibt:

    http://schaebel.de/allgemein/krieg/entscheidet-euch-fuer-die-richtige-seite/002663/

    Killer, habe den Link einfach mal so reingeklickt. Wenn Du willst, kannst Du diesen natürlich viel mehr kürzen oder gar nicht bringen.
    Fand es nur interessant, daß die Gewerkschaft der Polizei so ein Bild bringt…
    direkt unter dem Bild der Bundeswehr

  27. Voltor schreibt:

    @Katz

    Man mag ja zu Jürgen Elsässer stehen wie man will. In der Ausgabe des Compact Magazins findet eine gute Analyse des laufenden Ereignisse statt. Auch wenn das Titelbild nicht ganz korrekt ist werden die richtigen Adressen genannt, an die man sich wenden soll. Ein Fortschritt ist auch, daß kein einziges Mal auf Sure 9 eingegangen wird. Schön ist auch die Bezeichnung der Asylbewerber als Siedler und welche Politik dahinter steckt. Wird hier etwa mit KB Blog Kohle geschäffelt, denn anderswo habe ich so etwas noch nie gelesen oder ist die Realität im nationalpopulistischen Lager angekommen?
    Hier der Werbefilm für den der mag:

  28. sk schreibt:

    @sagwasgscheits

    „Und die Kolleginnen und Kollegen…“

    Der oder die Verfasser_In hat aber auch daraus nichts gelernt und pennt fleißig weiter. Nicht in einem einzigen Wort wird der Schuldige genannt sondern mit dem Finger auf die hier angesiedelten Söldner gezeigt.
    Wer lässt die denn rein? Wer genehmigt denn die Zahlungen?

    Der „Flüchtling“ selbt? Oder Claudia Roth?

    Außerdem muss sie nochmal in die Gender-Schulung. Schließlich spricht sie zwar von Kolleginnen und Kollegen, aber Zigeuner, Türken und Sachbearbeiter verwehrt sie / er ihre geschlechtliche tagesabhängige Identität?
    Kein Wunder, dass die Beurteilungen andauernd so mies ausfallen.

    Bei dem Geheule sollte einer der Kollegen mal sein Parteibuch nach ihr / ihm werfen.

  29. kirstin schreibt:

    @ Mitmensch
    „Nachruf“
    Ja, Kb’s Artikel klingt tatsächlich wie ein Nachruf auf das deutsche Volk.

    @ killerbee
    Habe deinen großartigen Artikel auf fb geteilt. Vielleicht liest es sich ja doch der Ein oder Andere durch und macht sich endlich mal Gedanken über unsere bevorstehende, realistische, miese Zukunft. Und dass, das nicht irgendwo in weiter Ferne ist, sondern alles uns unmittelbar in kurzer Zeit bevorsteht.

  30. nichtwichtig schreibt:

    Eine interessante Sichtweise, die ich dem Merkelregime ohne Probleme zutraue:

    „Syrer können im Gegensatz zu anderen Asylbewerbern fest mit ihrer Anerkennung rechnen. Nur für sie wurde das Dublin-Verfahren de facto außer Kraft gesetzt.

    Das ist kein Zufall. Hinter ihrer vergleichsweise privilegierten Behandlung stehen keine humanitären Überlegungen. Die Bundesregierung weiß: Die Flucht aus Syrien nach Mitteleuropa ist kostspielig. Nur Angehörige der Mittelschichten, die über gute Ausbildung und Qualifikationen verfügen, haben noch das dafür notwendige Geld. Unter ihnen sind viele Ärzte, IT-Spezialisten, junge Menschen mit Hochschulreife oder Studium und Fachkräfte. Für sie soll der Anreiz erhöht werden, ihr Land zu verlassen. Syrien aber soll beschleunigt ausgeblutet werden.“

    Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=27429

  31. Loreli schreibt:

    für sagwas@
    ist mir auch aufgefallen; alle buckeln da rum bei Amt, wollen versetzt werden, lästern über die Bereicherer, kapieren gar nicht das große Ganze, gehen nur mal wieder auf die unterste Ebene los; aber mal aufstehen, sich zusammenschließen, gegen den Vorgesetzten oder die Regierung was sagen, ne, da regt sich nichts.
    Hauptsache versetzt werden oder am besten nach oben befördert.
    Oder Hauptsache Schulungen oder Seminare mitmachen, und wenns nicht klappt, krankmachen, bis die Schwarte kracht.
    Dieser ganze Beamtenscheißapperat gehört in die Mülltonne. Aber so sind diese Menschen dort, habe ich ja selbst erleben dürfen. Nach oben buckeln nach unten treten. Hauptsache mir geht es gut. Nach mir die Sintflut. Leuts, wir sind die Sintflut. Nach uns kommt nichts mehr. Kapiert das doch endlich mal.
    Hört endlich bei diesen Ämtern und Behörden mit der Arschkriecherei auf, darauf geschissen auf die Beförderung von 100 oder 200 Euro mehr. Die gebt ihr eh nur für Rotz aus. Aber da siehst du wieder den häßlichen Deutschen. Egoist ohne Ende. Obrigheitshörig bis zum abwinken. Ihr kotzt mich sowas von an. Ihr seid so ekelhaft. Um Euch ist mir auch nicht schade. Ihr habt es verdient.

    Ich kämpfe für meine Enkelkinder und für die Menschen, die nicht so sind wie ihr Beamten-Sesselfurzer.
    Mann seid ihr armselig.

  32. sagwasgscheits schreibt:

    @sk

    Es ist genau so wie Du sagst.
    Ich fand es dennoch interessant. Draus kann man Schlüsse ziehen
    wie weit jemand bereit ist sich gegen das Regime zu erheben.
    Ich bin überzeugt wenn jemand „jetzt“ diese(n) Sachbearbeiter/in an die „Hand“ nimmt, wird er/sie schnell erkennen was/wer das eigentliche Problem ist.

    Es ist einfach so, wie schon oft hier erwähnt, dass viele Leute in Deutschland verblendete Herdentiere sind. Deshalb funktioniert ja Merkels Plan auch so gut.
    Der springende Punkt bei diesem teuflischen Plan ist „noch“ die Mehrheit.
    Die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich zu haben bedeutet Macht….
    (Kb.hat eh schon alles erklärt)

    So, hier ist gerade ein Mensch beim „Aufwachen“. Jetzt kommt es darauf an wer diesen Menschen abholt. Bist es Du, der den Menschen wegen seiner immer noch beschränkten Sichtweise verachtet oder sind es Regierung, Mainstreammedien und Schlafschafe die ihn in die „richtige“ Richtung wieder bringen wollen?

    In diesem Zusammenhang:
    DEMO am 12.09.2015 in HAMBURG „Tag der deutschen Patrioten“.
    BUNDESWEIT!

    Je mehr kommen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das „unser(e) Sachbearbeiter(in) sich auf die „richtige“ Seite schlägt.
    Warum? Weil Schafe Herdentiere sind und der Mehrheit hinterherlaufen.
    Die Regierung macht es nicht anders. Sie müssen nicht aufklären, nur überzeugen.
    …beim Michel ist es halt immer noch so, dass die Mehrheit automatisch recht hat.
    Also, alle hin, so das wir in der Mehrheit sind und die „Schafe“ sehen: oh das sind aber viele, die müssen recht haben, da schließ ich mich an.

    Bitte den Termin verbreiten und hingehen. Die größe der Demonstration ist wichtig und entscheidend.

    Ich bin im übrigen kein Fußballfan und auch kein Nazi.Ich nutze die Gunst der Stunde.

    (Ist schon der Hammer. Wenn man bei Google die Demo eingibt kommen erst mal ca. 2 Seiten Gegendemos. Alle korrupt?)

  33. frundsberg schreibt:

    Die Diktatur scheint jetzt in großen Schritten vorangetrieben zu werden.
    Selbstverantwortliches Handeln kommt entweder aus Instinkt und gesundem Menschenverstand (Selbstachtung/Stolz), oder eben aus Wissen. Ohne die Wahrheit zu kennen, fallen viele drauf ein.
    Denn Wissen formt Bewußtsein.
    Und Bewußtsein ermöglicht selbstverantwortlich Entscheidungen zu treffen. Auf Arbeit habe ich auch Menschen, die Zeltstädte übers THW aufbauten. Nette junge Menschen. Ich bevorzuge die Vision, wo Merkel selbst die Zeltstadt aufbauen muß, wenn sie so etwas haben will.

  34. Onkel Peter schreibt:

    @sagwasgscheits:


    Ist schon der Hammer. Wenn man bei Google die Demo eingibt kommen erst mal ca. 2 Seiten Gegendemos.

    Du musst halt nach „Aufmarsch“ suchen wenn Du die Art Demonstrationen suchst die Du meinst. Das ist im Übrigen bereits seit Ewigkeiten so.

  35. smnt schreibt:

    @swg
    Ach, wegen der Demo,
    Pardon, Neonazi-Aufmarsch,
    ein update, gab ja schon so MSM-Gerede,
    http://www.mopo.de/polizei/nazi-demo-hamburgs-polizei-verbietet–tag-der-patrioten-,7730198,31702930.html
    in der Ferkel-Diktatur ist,
    https://soundcloud.com/smnt/dmonstrieren-verboten
    speziell für Aufmärscher, Pack usw.

  36. Onkel Peter schreibt:

    Dem Verfasser des mopo-Artikels ist kleiner Fehler unterlaufen:

    Als sicher gilt, dass die Demo-Veranstalter sich vor dem Verwaltungsgericht mit allen Mitteln gegen ein Verbot der Polizei wehren werden. Das Gericht kann das Verbot kippen.

    Aber ansonsten ist er geschickt formuliert:

    Die sicher zu erwartenden gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern des Aufzuges und gewaltbereiten Gegnern

    Es wird nicht gesagt dass Gewalt vom „Tag der Patrioten“ ausgehen könnte, aber dennoch suggeriert der Artikel das unterschwellig.
    Und selbstverständlich demonstrieren die Patrioten nicht, sie marschieren.

  37. Onkel Peter schreibt:

    Sag ichs doch. Man muss nur „Aufmarsch“ googeln, dann findet man sofort was man sucht:

    Hamburger Polizei verbietet Neonazi-Aufmarsch
    ( Welt – Online

    Ah, sogar eine Neonazi Aufmarsch ist es schon!

  38. sagwasgscheits schreibt:

    @smnt

    Die Demonstration findet statt, so oder so.“ Weil es das Volk so will.“
    Es sei denn man gehorchst „Mutti“, dann bleibt man Zuhause.

    Natürlich ist es leichter zu sagen, die Schlafschafe haben es doch nicht anders verdient. Schon allein zu zuschauen wie nach und nach die ANTIFA zerbrochen wird. Vielleicht merken die sogar, dass sie benutzt wurden. Wäre schon ein Spaß. Aber nur von außerhalb der Grenze.
    Und da ich nicht in der Situation bin abzuhauen, kämpfe ich.
    Nur „tatenlos“ zuschauen könnte ich mir echt nicht verzeihen.

  39. kritischer Bürger schreibt:

    Eine Vorstufe zur Diktatur konnte man in den letzten Jahren deutlich beobachten an Hand der Medienberichte. Die Spirale der politisch korrekten Nachrichten rotieren immer schneller Richtung Abgrund (Gleichschaltung).

    Der kritische Journalismus ist kaum noch vorhanden. Jeder passt auf das keiner aus der Reihe tanzt.
    Dafür benötigt man nicht mal mehr wie früher ein Ministerium für Propaganda (3.Reich) oder Abteilung AgitProp (DDR).

    Zwar gehen die Auflagenzahlen zurück, aber nur langsam.
    Ich vermute die Menge der Leser denkt nicht selber, sondern lässt sich die Meinung weiterhin vorkauen.

  40. Loreli schreibt:

    ein lieber Freund von uns war auch mal Berufsberater, als die ganze Chose noch Arbeitsamt hieß, für Jugendliche bzw. Schulabgänger. Er war sehr engagiert für seine Jugendlichen und hat fast alle in Brot und Arbeit gebracht; auch die Schulversager. Seine Quote war wirklich gut und er freute sich über jeden jungen Menschen, den er unterbringen konnte.

    Er hat dann aber in jüngster Vergangenheit gecheckt, was da bei uns im Merkels Alptraumland abläuft, (Schröder-Arsch dürfen wir aber auch nicht vergessen, der hat auch einen großen Scheißhaufen aka H4 hinterlassen) auf jeden Fall konnte er diesen großen Misthaufen, den unsere verantwortlichen Politiker hinterließen, nicht mehr mit seinem Gewissen verantworten.
    Resultat: er bekam einen Burnout
    Er war auch nie beamtet. Dashat er auch immer strikt abgelehnt. Diese von oben angeordnete Arschkriecherei.
    Er hat hat diese Scheiße nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren können. Die Familie war und ist immer, gottseidank, hinter ihm gestanden. Alles ehrbare Germanen.
    Heute macht er Hausmeisterarbeiten, und was halt so noch anfällt. Er ist immer noch sehr interessiert an seiner Umwelt und Heimat. Aber als eigener Herr und Chef.
    Er verdient sehr viel weniger zu früher, aber er ist zufriedener. Er hat unser Volk und sich und niemals verraten.
    Ich habe extrem viel Hochachtung vor ihm und seiner Familie. Der Zusammenhalt ist Gold wert und nicht mit Geld zu bezahlen.
    Das hat mir auch zu denken gegeben.

    Und dann kommen u.a. diese Arbeitsagenturen-Ärsche und jammern nur rum. Diese linksgrünversifftverschwultenvollerDrecksverschmiertenCDU/CSU (geht auch andersrum) Arschgeigen-Beamten. Wendehälse hoch drei und bestimmen über deutsche Menschen, die unschuldig ihre Arbeit verloren haben, und auch noch deren Verrräter-Sold bezahlen. Diese Verräter lassen sich für Judaslohn zu solch einer Drecksarbeit heranziehen und jammern noch. Das ist so was von kotz über ich kann es nicht mehr beschreiben. Ihr seid sowas von erbärmlich, pfui spei

    Aber Killerbiene hat recht. Dieses System geht zugrunde. Entweder gehen wir alle mit zugrunde – aber diese Scheiße kann nicht ewig existieren.

    Lieber 1 Jahr lang ein Tiger sein, als 100 Jahre ein Schaf…

  41. Anonymous schreibt:

    Es war zu erwarten. Jetzt läuft der Medienkrieg gegen das kleine, gesunde Ungarn an. Widerlich.

    Tja, andererseits war diese Kampagne natürlich vorauszusehen. Jetzt rächt sich, dass man sich geopolitisch dem Westen gebeugt hat. Das gilt auch für die anderen Ex-Ostblockstaaten.

    Ich sage voraus, dass wenn die Deutschen merken, dass sie mit ihrer Flüchtlingsneurose alleine da stehen, da sich die kleineren Staaten gegen den Irrsinn wehren, die Amis und Merkel tatsächlich den „Russland-Joker“ ausspielen werden.

    Die transatlantische Fascho-Clique geht über Leichen

  42. Rheinwiesenlager schreibt:

    Irgendetwas ist doch oberfaul. *gelöscht* Was läuft da für eine merkwürdige Propaganda im Ausland,das die alle so geil darauf sind hierher zu kommen und wieso hat das noch keiner aufgedeckt ?

  43. Miha schreibt:

    @Loreli: Daumen hoch! Solang du singst, wird Deutschland sein 🙂
    Deshalb für dich:

    Gruss!

    Miha

  44. Rüdiger schreibt:

    Gehört hier nicht dazu, aber ich habe gerade versucht KB zu suchen und dann kam das hier:

    Killerbee-Blog kurz vor der Löschung – Politikarena.net
    http://www.politikarena.net/showthread.php?t=30742‎
    Killerbee-Blog kurz vor der Löschung Verschwörungen – Skurriles – Übernatürliches.

    Das wollte ich mir dann mal ansehen, da kam ich hier raus:

    http://www.politikarena.net/showthread.php?t=30742

    Hier stand dann, dass meine IP Adresse gesperrt ist, auch an den Admin kann ich mich nicht wenden.

    Weiss da jemand mehr?

    Grüsse, Rüdiger

  45. smnt schreibt:

    Aktuell auf WON,
    „MEINUNG
    PRO (& CONTRA)
    Ein totes Kind. Soll man es zeigen?“

    und etwas weiter unten das Video dazu namens,
    „Das Bild, das die Tragödie deutlich macht“

  46. nichtwichtig schreibt:

    „Die Politik müsse dafür sorgen, „dass Asylbewerber nicht viele Monate vom Arbeitsmarkt ferngehalten werden“, sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) , Ingo Kramer, der Süddeutschen Zeitung. Nötig seien Deutschkurse vom ersten Tag an und ein Bleiberecht für junge Menschen in Ausbildung.

    Die steigenden Flüchtlingszahlen wertete er als Chance für den Arbeitsmarkt. „Wir brauchen in den nächsten 20 Jahren viel mehr Arbeitskräfte, als dieses Land hervorbringen wird“, sagte Kramer und sprach von 500.000 freien Stellen in Deutschland.“

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-09/fluechtlinge-arbeitsmarkt-integration-arbeitgeber

    500.000 freie Stellen? Küsst dem Mann die Füße, er hat ein neues Jobwunder geschaffen! Blöd nur dass es „offiziell“ sogar sechsmal soviele DEUTSCHE Arbeitslose gibt. Aber da liegt wohl das Problem, für Deutsche sind diese Stellen nicht geschaffen worden. Es zeigt sich mal wieder wer wirklich der Feind des deutschen Volks ist.

  47. sk schreibt:

    „Also, alle hin, so das wir in der Mehrheit sind und die “Schafe” sehen: oh das sind aber viele, die müssen recht haben, da schließ ich mich an.“

    Gut, beim Sturz des Regimes darf man bei der Auswahl nicht zu wählerisch sein. Man muss sich nur darüber im Klaren sein, dass die einem bei erst bester Gelegenheit das Messer von hinten zwischen die Rippen hauen.

    Die Schafe kann ich jeden Morgen im ÖPNV beobachten. Bus 1 kommt, schon voll. Die Idioten stellen sich aber trotzdem da hin und wollen alle noch rein obwohl Bus 2 (selbe Linie!) schon 20 Meter weiter an der Ampel steht. Da wird so lange gequetscht, bis dann auch der letzte drin ist. Die Herde ist drin, muss wohl gut sein. Einfach den nächsten, leeren Bus zu nehmen, auf die Idee kommt da in der Regel NIEMAND.

    Leerer Bus kommt. Die Herde lauert. Instinktiv wird wohl ein Rudelführer auserkoren und dem wird gefolgt, koste es was es wolle. Gelenkbusse haben hier meistens 3 Eingänge. Verteilt sich die Herde? Nein! Sie knubbelt sich um den Rudelführer an EINEM Eingang und quetscht sich rein. Im Bus verteilen? Achwas! So wie der Pulk einsteigt, so bleibt er auch im Eingang stehen.

    Ich halte mich von Schafsherden fern. Die „Schwarmintelligenz“ führt zumeist geradewegs in einen großen Scheißhaufen.

    Willst du wissen wie die Massen und Individuen ticken, fahre einfach mal regelmäßig ÖPNV.

  48. Onkel Peter schreibt:

    @sk:

    Gut, beim Sturz des Regimes darf man bei der Auswahl nicht zu wählerisch sein. Man muss sich nur darüber im Klaren sein, dass die einem bei erst bester Gelegenheit das Messer von hinten zwischen die Rippen hauen.

    100pro!
    Aber noch besser: wenn sich der Wind drehen sollte werden wir staunen wieviel Leute schon immer dagegen gewesen sind!

    Kenn ich alles, und habe darauf keinen Bock mehr.
    Ich und unzählige Andere habe sich bereits früher genügend Ärger eingehandelt.
    Das sollte einem im Leben nur einmal passieren. Denselben Fehler aber zweimal machen ist ein Zeichen für Dummheit.

  49. Glasklar schreibt:

    Trommelfeuer des Kampagnenjournalismus zum Tod des Kindes aus Syrien. Das ist schon unterstes Niveau. Die Medien schlachten das Kind für ihre scheinheiligen Zwecke. Der Tod des Kindes ist das Mittel zum Zweck, die Schuld den Europäern anzulasten.

  50. ki11erbee schreibt:

    @glasklar

    Vor allem wenn man sich klar macht, daß es der Westen ist (NATO, BRD, EU), der überhaupt erst den Krieg in Syrien entfacht hat!

    Der böse IS ist ein Gemeinschaftsprojekt von NATO/USA/Israel.

  51. Onkel Peter schreibt:

    glasklar:

    Das ist schon unterstes Niveau.

    Tagesschau hat ja einen YT Kanal.

    Neulich kam bei einem Beitrag in den Tagesthemen die Aussage in der BRD hätte es bis Ende August 340 Anschläge auf Siedlerheime gegeben. Anschläge!

    Die Wahrheit ist, nicht einem einzigen Asylanten ist in diesem Jahr auch nur ein Haar gekrümmt worden! Das bei einer Zahl die in die Millionen gehen dürfte.

    Nochmal in Fettschrift: Nicht einem einzigen Asylanten ist in diesem Jahr auch nur ein Haar gekrümmt worden!

    Schon rein von der Wahrscheinlichkeit her ist das eigentlich unmöglich, aber es ist so!

  52. Glasklar schreibt:

    @KB 11:46

    Die Medien haben von Anfang des „Arabischen Frühling“ mitgemacht beim bösen Spiel. Hintergrundinfos fand und findet man nur außerhalb des Mainstream. Daher sind die Tränen zum Tod des Kindes eine Heuchelei der Medien. Hätte die „4.Gewalt“ den Politikern, die diese kriegerische Sauerei unterstüzt haben, auf die Finger geklofft wäre es nicht soweit gekommen.

  53. nichtwichtig schreibt:

    Gibt mittlerweile Verletzte, allerdings ist nicht klar wer das Feuer verursacht hat:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heppenheim-schwerverletzter-nach-brand-in-fluechtlingsheim-a-1051370.html

    Falls es selbstverschuldet sein sollte wird man es eh nicht erfahren.

  54. Onkel Peter schreibt:

    nichtwichtig:

    Die Urlaubszeit ist vorbei, die Staatsbeamten sind wieder im Dienst.

    Das bedeutet jetzt haben sie Zeit sich intensiv mit der Vorbereitung eines false flag zu beschäftigen.

  55. sk schreibt:

    Ich wette zum Aufwärmen auf Sigmar Gabriel als Mannichl 2.0
    Nur diesmal – stilecht für diese schmierige Type – mit Buttermesser.

    Danach gehts dann heiß weiter. Die Gelegenheit für die Vermieter ist gut, die total „abgewohnten“ und nunmehr maroden Buden / Unterkünfte „warm zu sanieren“. Hat nur Vorteile. Man kassiert die VS-Summen (hier zweideutig: Versicherungssumme und VS-Handgeld fürs Fressehalten) und hat die Bewohner dann – per Rückendeckung der Notstandsgesetzte – endlich an das „Pack“ in die Privatwohnungen outgesourced.

  56. catchet schreibt:

    Lieber Ki11erbee,

    Deine Analysen finde ich immer sehr gut, doch diese hier ist brilliant.
    Deren Aussage ist zwar ziemlich bitter und völlig ungenießbar, doch so ist das eben manchmal mit der Realität.
    Habe ich, durch Deine Aufklärung, bisher angenommen, dass die Flüchtlinge „nur“ als Neukunden auf Steuerzahlers Kosten hier angesiedelt werden, so musste ich durch diesen Artikel hier feststellen, dass noch viel mehr dahinter steckt.

    Pistorius sprach von „Gesetze ruhen lassen“, Kretschmann sprach von Zwangseinquartierungen, Thomas de Maiziere von einer GG-Änderung und so ein CDU-Bonze von „vorübergehener Zwangsenteignung“.
    So ergibt alles einen Sinn.
    Doch niemand hört denen zu.
    Das Auge Saurons ist auf die Schlacht am Tor von Mordor(die Flüchtlinge) gerichtet und nicht auf zwei Hobbits(die CDU-Scheißhausfliegen).

    Diktaturen brauchen Krisen.
    Bush brauchte den 11.09.2001 um umfassende Einschränkungen von Bürgerrechten und Angriffskriege zu ermöglichen.
    Nero brauchte den Brand von Rom, um die Christenverfolgung zu ermöglichen.
    Obama braucht den IS, um der Welt zu zeigen, wie brutal doch Assad gegen die Moslems vorgeht.
    Augustus brauchte die Ermordung Caesars und den darauffolgenden Bürgerkrieg, um den Senat zu entmachten.

    Wenn der Winter kommt, Schnee und Eis liegt, dann werden die „Gesetze ruhen“.
    Bürger, die sich gegen ihre Zwangsenteignung wehren, werden unbarmherzig mit der Nazikeule niedergeschmettert werden.
    Das Problem wird darin bestehen, dass der Bürger vor Flüchtlingsunterkünften protestiert und NICHT gegen die Verantwortlichen.

    Bei der Niederwerfung von Protesten, kann sogar das Ausland beruhigt werden, indem man sagt, man würde ja nur gegen böse Nazis vorgehen, die gegen Flüchtlinge sind.

  57. kritischer Bürger schreibt:

    ARD Deutschlandtrend (Propagandatrend):

    „Dass Deutschland auch in Zukunft etwa so viele Flüchtlinge aufnehmen sollte wie derzeit, bejahen 37 Prozent – drei Punkte mehr als im Vormonat.“

    Vor einem Monat war noch die Rede von 400.000. Jetzt geht es offiziell um das doppelte (800.000) und die Deutschen bejahen es sogar noch um weitere 3%.

    „Fast ebenso viele (85 Prozent) wollen, dass legale Möglichkeiten zur Einreise geschaffen werden, um Flüchtlingen gefährliche Wege zu ersparen. Die Wiedereinführung von Grenzkontrollen halten 45 Prozent für richtig – hier ist die Ablehnung mit 52 Prozent größer.“

    Der Hammer zum Schluß:

    „Ich schäme mich für die gewalttätigen Proteste gegen Flüchtlinge“

    West 87% Ost84%

    Ist das Dummheit, Angst beim „Telefonjoker“ oder nur AgitProp. Je schlimmer der Zustand, je größer die Durchhalteparolen.

    https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-399.pdf

    Ein Frage wird nie gestellt: Schutz vor Übergriffen von Asylbewerbern durch Behörden

  58. vde schreibt:

    für mich waren die ersten Minuten so, als hätte man mir einen nassen lappen um den kopf geschlagen-..

    ..demographischer wandel, Fachkräftemangel sind doch ein Leckerli für KB…

  59. wvogt2014 schreibt:

    Total richtig, dieser Kommentar!
    Ich war 25 Jahre ehrenamtlich bei der DRK-Wasserwacht (stellvertretender Zugführer, Rettungsschwimmer, Taucher, Bootsführer, Sanitäter, Fahrzeugführer mit Sonderberechtigung und Gruppenführer (UvD)). Als ich dann langsam immer mehr Zweifel bekommen habe und festgestellt habe, dass das ein genauso korrupter staatlich finanzierter Verein ist, bin ich schlagartig ausgestiegen. Das gleiche habe ich im öffentlichen Dienst als Leiter der Nachrichtentechnik und Geheimdienstträger für den bezirklichen Katastrophenschutz.
    Beides absolut korrupte Dienste.
    Mein Fazit: Wer diesen Staat durch Hilfe ganz gleicher Art unterstützt, unterstützt eine kriminelle Vereinigung. Und es kotzt mich besonders an, wenn erbärmliche Bilder aus Elendsgebieten vorgesetzt werden. Für die Reichen dieser Welt wäre es ein leichtes, sämtliche Probleme gleich welcher Art sofort zu lösen.
    Das, was sich hier täglich in der faschistischen Welt abspielt, ist an Lügen und Boshaftigkeit nicht zu überbieten und die Gaukler, die selber wohl außer propagandistischen Bildern nichts zu bieten haben, werden von ihrem Karma noch erwischt werden. Das betrifft nicht nur die deutsche Politik, sondern gilt Weltweit (Bilderberger, Freimaurer, round Table, Konra-Adenauer Stiftung usw.)

  60. catchet schreibt:

    Huch…da redet jemand gegen das EU-Parlament?

  61. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    Wie hieß doch gleich dieser Abgeordnete, und in welchem Jahr war das?

  62. Spartaner schreibt:

    Bravo an „Nick Griffin“ , er hat alles gesagt was die hauptagenda der EU ist.

  63. Wolf schreibt:

    Das ist Nick Griffin und das Buch von Coudenhove-Kalergi, auf das er sich bezieht, ist hier zu finden: https://archive.org/details/Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus.

  64. Wolf schreibt:

    Und hier ist das Video von Nick Griffin etwas länger: https://www.youtube.com/watch?v=HJgpInd08js

  65. Wolf schreibt:

    Wann es war, steht dort leider nicht, aber veröffentlicht wurde das Video am 09.07.2014.

  66. Spartaner schreibt:

    Großartige Antwort auf dieser Spanischen voller Minderwärtigkeits Komplexe Politikerin ohne Argumente . Gegen die Wahrheit sind diese NWO Anbeter einfach Machtlos….

  67. Onkel Peter schreibt:

    Ah Nick Griffin. Vielen Dank!

  68. catchet schreibt:

    Seine Familie war bereits 3 Jahre lang in der Türkei und somit in einem sicheren Land. Sie hatten eine sichere Unterkunft und bekamen Verpflegung. Sein Vater wollte jedoch nach Europa, weil er neue Zähne wollte ! Der Familienvater nahm seine Familie deshalb auf die lebensgefährliche (und auch leider tödliche) Reise nach Europa mit. NOCHMAL: Sein Vater hat also den Tod seines Bruders und seiner Mutter wegen neuer Zähne zu verantworten! WIDERLICH !
    Er ertrank, nachdem das 15-Fuß-Boot auf dem Weg vom türkischen Badeort Bodrum zur griechischen Insel Kos kenterte. Es starben 12 weitere Passagiere. Der 5-jährigen Bruder von Aylan, Galip, und seine Mutter, Rehan, waren auch unter den Toten. Sein Vater, Abdullah, der Vater, war das einzige Familienmitglied, das überlebte.

  69. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    Danke für den Film.

    Mal zur Abwechslung was Lustiges.
    T-Online News titelte vor zwei Wochen:

    „Jeder zweite Deutsche will mehr Flüchtlinge aufnehmen“

    Irgendwie zeigt das Ergebnis der Abstimmung bei T-Online ein anderes Bild:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_73764922/jeder-zweite-deutsche-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen.html

  70. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Hauptsache man schreibt bei T-Online Blödsinn.
    Die hoffen vielleicht, dass die Überschrift in Erinnerung bleibt.

  71. Onkel Peter schreibt:

    bei volksbetrugpunktnet gefunden, war ursprünglich bei Zukunftskinder.org:

    Hammer!

  72. spartaner schreibt:

    „Die steigenden Flüchtlingszahlen seien eine Chance für den Arbeitsmarkt, sagte Kramer der „Süddeutschen Zeitung“ vom Freitag.“

    http://m.rp-online.de/politik/deutschland/andrea-nahles-will-jaehrlich-20000-westbalkan-buergern-arbeit-ermoeglichen-aid-1.5367212

    Die Siedlungspolitik bringt viele vorteile für die Politiker und Bonzen.
    Wenn jetzt nicht das Deutsche Volk endlich begreift das ihr Totfeind die Lügenpresse , Blogparteien , Wirtschaftsbonzen sind … wird es sterben.
    Der einzig effektiver Denkzettel, strafe , den man zur Zeit diesen Korrupten System zufügen kann , ist NPD Wählen. Und wenn ich sage NPD Wählen , dann meine ich mindestens 20% Aufwärts ..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s