„Wir sind das Pack“

.

gabriel

.

Die Heidenauer begrüßten Merkel mit Sprech-Chören und riefen

„Wir sind das Pack!“

Ein sehr guter Slogan!

Er zeigt, daß es die Leute überhaupt nicht mehr interessiert, was die Politiker denken.

Daß deutsche Politiker zwar raffiniert, aber nicht gerade schlau sind, zeigt ihr jetziges Verhalten.

Auch Deutsche kennen das Prinzip des „Karma“, welches hier bezeichnet wird als:

„Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus“

.

Machen wir ein ganz einfaches Experiment.

Stellt euch vor, ihr steht am Rednerpult und 50.000 Menschen hören euch zu.

Nun ruft ihr diesen Leuten entgegen: „Ich hasse euch!“

Als Resultat werden 50.000 Menschen rufen:

„Und wir hassen dich!“

.

War das eine schlaue Handlung von Seiten des Redners?

Nein, natürlich nicht.

Denn genau das Gefühl, welches er den Leuten entgegenbringt, bekommt er zurück.

Nicht einfach, nicht zweifach, sondern fünfzigtausendfach!

Ein Politiker, der anfängt das Volk zu beschimpfen, ist am Ende.

Denn die Verachtung, die er dem Volk entgegenbringt, bekommt er millionenfach verstärkt zurück.

.

Karma

.

Um mal eine etwas deftigere Metapher zu bemühen:

Til Schweiger sagte auf Facebook seinen zigtausenden Fans „Ich scheiß auf euch!“

Die beste Antwort auf diese Aussage war:

„Und wir scheißen auf dich. Dann werden wir ja sehen, wer am Ende tiefer in der Scheiße sitzt…“

.

Wer schlau ist, versteht die Gesetze des Karma.

Wer Macht will und sie behalten will, muss positive Gefühle in seinen Zuhörern erwecken.

Strahlt er nach außen Liebe, Vertrauen, Freude, Glück, Zuversicht aus, so wird er von den Zuhörern genau diese Gefühle millionenfach zurück bekommen.

Liebt er das Volk, wird er vom Volk geliebt.

Strengt er sich für das Volk an, strengt sich das Volk für ihn an.

Schafft er Wohlstand für das Volk, schafft das Volk Wohlstand für ihn.

Ganz einfach.

.

NWO

(Wie sich die CDU und die Kapitalisten die „New World Order“ vorstellen)

.

Die Pfaffen und Bonzen in Europa haben keine Ahnung von den Gesetzen des Karma.

Sie denken in ihrem Wahn, sie könnten mit Gefühlen wie Hass, Gier, Neid, Zwietracht, Angst und Schuld über das Volk herrschen.

Ihre Antwort auf alles ist: „Mehr Diktatur, mehr Rechte für uns, höhere Strafen, mehr Überwachung“

Aber so funktioniert es nicht.

Vielleicht eine zeitlang.

Aber nicht auf Dauer.

Ich sage euch: Wenn die Herrscher anfangen, das Volk zu beschimpfen, dann ist es vorbei.

Denn all die Verachtung, die sie für das Volk empfinden, bekommen sie nun millionenfach zurück gespiegelt.

.

Noch bevor dieses Jahr um ist, ist das kapitalistisch-faschistische Merkel-Regime gefallen.

Ihr fragt mich oft, wie ich darauf komme und was man tun kann.

Ganz einfach: Es gibt keine Macht ohne Gehorsam.

Wem ihr gehorsam seid, entscheidet ihr jede Minute.

Wenn ihr Merkel nicht mehr gehorsam seid, habt ihr sie bereits entmachtet.

Wenn genügend Menschen nicht mehr auf Merkel hören, ist es vorbei.

.

Die Entmachtung des faschistischen CDU-Regimes wird völlig friedlich erfolgen.

Kein Blut, keine Schlägereien, keine Attentate.

Der Sturz Merkels wird nicht passieren, weil sie zurücktritt.

Sondern weil das Volk nicht mehr auf Merkel hört!

Ohne Gehorsam keine Macht.

.

„Kein Volk dieser Erde kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.“

Gandhi

.

Noch in diesem Jahr hört das deutsche Volk auf, sich an seiner eigenen Unterjochung zu beteiligen.

Zuerst im Osten.

.

merkel vampir byebye

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

221 Antworten zu „Wir sind das Pack“

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

    Sachsens Verfassung läßt keine Staatenlose ind deren Landespolitik zu! Auch nicht ein anderes Land! Und Merkel ist etwas besonderes: Feind der BRD! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. peter schreibt:

    Und genau aus diesem Grund war AH so beliebt beim Volk.

  3. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Politiker drücken öffentlich Haß und Verachtung gegen das Volk aus, was sehr bald ihr Ende einläutet. Das Volk wird nicht nur mit
    Verachtung antworten, sondern die Politiker entmachten!

  4. ki11erbee schreibt:

    @peter

    Du musst nicht bis zu Hitler zurück gehen, auch Chavez oder Putin haben dieses Prinzip verstanden.

  5. Inländerin schreibt:

    Endlich scheint es jetzt loszugehen:
    Das, was das Politiikerpack gesät hat, wird es jetzt ernten!
    Es geht auch das:
    Diejenigen, die das Politikerpack gesät haben, werden besonders jetzt ernten.

  6. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  7. tirolabua schreibt:

    Das ist der absolut genialste Demo-Spruch, den man in diesen spannenden Zeiten bringen kann.

    „Wir sind das Pack! Wir sind das Pack!“

  8. kirstin schreibt:

    Ich stimme dem auch zu… Dieser Demo-Spruch hat was! Es wird noch spannender werden…

  9. Golden Retriever schreibt:

    DANKE killerbee, für die immer wieder auf`s Neue augenöffnenden Beiträge!
    Demzufolge gehöre ich dann auch zum „Pack“…

  10. ZUKUNFTSANGST schreibt:

    das eigene Volk als pack zu betiteln ist wohl weltweit einzigartig! damit beweisen die Politiker, wie primitiv, niveaulos und rassistisch (gegenüber den eigenen landsleuten) sie selbst sind! anstatt die bürger und ihre Meinung, Ängste, sorgen anzuhören u. ernst zu nehmen diskriminieren sie uns!

    wie kann es überhaupt möglich sein, dass nun so viele Afrikaner zu uns (vor allem nun in den osten) kommen dürfen??? vor kurzer zeit noch sind unzählige an Ebola in Afrika gestorben. auch lebensbedrohliche Krankheiten wie Keuchhusten und Tbc wird aus Afrika mitgebracht!

    ganz zu schweigen von der terrorgefahr…!

    das leben und die Sicherheit der deutschen wird dadurch extrem gefährdet!

  11. nob1 schreibt:

    Heidenau war richtig gut für die Seele. Hunderte machten ihrem Unmut Luft. Alle waren da um Merkel auszubuhen. Hupkonzert inklusive.
    „Merkel muß weg, Volksverräter, Lügenpresse, Wir sind das Volk“ wurde gerufen.
    Die Pressetussi von der Bundesregierung hat sich komischerweise auf mich gestürzt und mir das Mikro fast bis in den Hals geschoben. Als ich ihr dann sagte, daß ich nicht mit der Propagandaabteilung dieser Faschisten sprechen möchte, fing sie ganz schön an zu zittern…
    Und was grad in den Medien kommt, ist einfach nur lachhaft. Haha

    PS. Schade, daß die Eier ihr Ziel bei der Abfahrt verfehlten… Da hätte sie vor ihrem Termin bei Glashütter-Bonzen-Uhren nochmal in die Waschanlage gemußt.. 😀

  12. nonfor schreibt:

    Ich hatte schon einmal gesagt oder eher geschrieben das wir uns in einer Endphase befinden. Immer mehr Menschen beginnen ihre Sichtweise auf die Politik und ihr geschehen in frage zu stellen. Man erkennt ja schon mit welch immer größer werdenden Aufwand die Politiker das volk vor Vollendete Tatsachen stellt und meinen es sei im sinne des Volkes. Aber der Mensch entwickelt sich weiter, das nennt man Evolution. Man kann vieles unterdrücken aber nicht aufhalten. Und das genau sehen und bemerken die Menschen. Es ist wichtig das sich wiederstand in zivilen ungehorsam wandelt und das für alle schichten bis zu den Eliten. Nur so wird sich was ändern. Wenn ich mich umdreh und der Merkel nicht mehr zu höre oder egal wem von diesen Bonzen und nur sage : ich geh heim, schau nach meinem Nachbarn und trinke ein oder zwei Bier mit ihm und wir helfen uns gegenseitig brauchen wir keinen Staat mehr der uns bestiehlt und belügt.

  13. catchet schreibt:

    @nob1

    Sehr schön.
    Es ist ein Jammer, dass ich so weit entfernt lebe.
    Ich würde liebend gerne mich beteiligen und Dir mal die Hand schütteln.

  14. peter schreibt:

    @nonfor

    einen Staat halte ich für notwendig. Wir sind der Staat. Das muss koordiniert werden. Ein Staat hat Grenzen- die müssen geschützt werden.

  15. ki11erbee schreibt:

    @peter

    Grenzschutz wird überschätzt. Es reicht, wenn Deutschland aufhört, jeden Hergelaufenen zu versorgen.

    Es gibt nirgendwo die Verpflichtung, daß ein Staat jeden Menschen, der ihn betritt versorgen müsse.

    Touristen können gerne herkommen.
    Aber wer hier kriminell wird, kommt in den Knast und wird anschließend abgeschoben.

    Alles so, wie es im Gesetz steht.

    Das eigentliche Problem: das kapitalistisch-faschistische Merkel-Regime kümmert sich nicht mehr um Gesetze.

  16. nichtwichtig schreibt:

    @nob1

    danke für deine Vor-Ort Berichte! Bitte mehr davon, gerne auch ausführlicher!

  17. sk schreibt:

    „Kein Blut, keine Schlägereien, keine Attentate.“

    Naja, dafür sorgt man bis zum endgültigen Fall dann eben selbst per false flag.
    Siehe Bombendrohung in der SPD Zentrale. Da lachen ja die Hühner! Und immer schön den „rechtsextremen“ und „Ausländerfeinden“ zuschieben.

    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber einen Nazi habe ich in über 30 Jahren weder in Leverkusen noch sonstwo mit eigenen Augen gesehen. Dasselbe gilt für „Ausländerfeinde“. Ich persönlich kenne keinen.

    @nob1
    Danke für die Berichte!

    Ist sivis eigentlich gesperrt? Man liest gar nichts mehr von ihm?

  18. Voltor schreibt:

    Das war der Spruch der Demonstrierenden den ich im meinen letzten Kommentar als Antwort des Volks auf die damalige VolksRepublik gesucht habe. “Wir sind das Pack“ ist wie “wir sind das Volk“! Einfach und nichts zu erwidern. Zwar etwas derb aber der Situation durchaus angemessen. Vielleicht regt sich ja doch was und dein sog. Parasigmenwechsel tritt ein. Asche auf mein Haupt, von wegen Ende des Jahres und der ganzen Zweifel. Du hattest recht und das der aufstand aus der Basis des Volkes kommt. Woher auch sonst. Die schraube war lang, sehr lang sogar. Am Ende geht es irgendwann nicht mehr weiter zu drehen. Auch mit sehr viel Kraft und Gewalt nicht mehr. Diese Gewalt erkennen wir gerade.

  19. ki11erbee schreibt:

    @sk

    Ja, sivis ist hier endgültig gesperrt.

  20. Onkel Peter schreibt:

    @sk:

    Naja, dafür sorgt man bis zum endgültigen Fall dann eben selbst per false flag.

    Es sieht so aus als wenn sich partout kein grimmiger Rechtsradikaler finden möchte der irgendeine Untat begeht.
    Die Bundesregierung und die Medien tun mir richtiggehend leid.

    Aber wir können davon ausgehen dass die Regierung, bzw. von ihr beauftragte Stellen fieberhaft an der Planung von irgendetwas arbeiten.

    Man muss sich stets vergegenwärtigen dass die „Elite“ der BRD erzbösartig ist. Daher ist jederzeit mit allem zu rechnen.

    Übrigens hier ist ein Artikel von T-Online:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75186680/angela-merkel-besucht-heidenau-die-getriebene.html

    Habe ihn eigentlich nicht gelesen, aber den Kommentarbereich finde ich bemerkenswert.
    Achtet mal auf diese Bewertungsfunktion der Kommentare. Wenn die richtig funktionieren sollte sieht es gar nicht mal so trüb wie ich immer befürchte aus.

  21. sk schreibt:

    „Aber wir können davon ausgehen dass die Regierung, bzw. von ihr beauftragte Stellen fieberhaft an der Planung von irgendetwas arbeiten.“

    Tippe mal, dass irgendein Hinterbänkler von Nazis ermordet – oder aber einer der Top-Bonzen / Politiker den Mannichl macht. Vielleicht schlägt der Schlangen-Nazi wieder zu.

    Ich fürchte nur, dass in nicht allzuferner Zukunft ein Heim in Flammen aufgeht bzw. explodiert und man die Personalausweise der rechtsextremen Täter plus Terroranleitungen finden wird.

  22. Paul aus DD schreibt:

    „Wer Macht will und sie behalten will, muss positive Gefühle in seinen Zuhörern erwecken.
    Strahlt er nach außen Liebe, Vertrauen, Freude, Glück, Zuversicht aus, so wird er von den Zuhörern genau diese Gefühle millionenfach zurück bekommen.
    Liebt er das Volk, wird er vom Volk geliebt.
    Strengt er sich für das Volk an, strengt sich das Volk für ihn an.
    Schafft er Wohlstand für das Volk, schafft das Volk Wohlstand für ihn.
    Ganz einfach.“

    Das ist so genial und so treffend formuliert! Warum mußte ich da, als Deutscher, sofort an IHN denken? Und ja, auch Putin tut sein Werk für sein Volk.

    Warum habe ich in den letzten Jahren bei Reden unserer Politiker immer schon gedacht: Die reden wie Schlaftabletten: da sind keine Emotionen, keine Visionen, keine Perspektiven, keine Lösungen. Alles hört sich an, wie vom Teleprompter abgelesen? – Weil es genau so ist! Sie haben nichts mehr anzubieten! Sie „haben fertig“!

  23. ki11erbee schreibt:

    @sk

    Und die Täter bringen sich bestimmt um. Mit Feuer.

  24. kirstin schreibt:

    @sk
    Vielleicht keiert man einen „Neuen NSU“…

  25. sk schreibt:

    Die neuen Anschläge (auch den nichtvorhandenen auf die SPD) kann man sicher noch den beiden Uwes anhängen.

    Nazis sind eben nicht zu unterschätzen!

    Das „Pack“ in Heidenau wird sicher per geheimen Nazi-Code oder Nazi-Kot von Beate Zschäpe höchst persönlich geführt.

  26. m1lchb4rt schreibt:

    Wieso neuen NSU? „Der NSU hat wieder zugeschlagen!“ Die ganze Zeit waren „die übrigen“ Mitglieder abgetaucht und haben in einer Wäscherei in Sachsen Meth gekocht, um neue Anschläge vorzubereiten und zu finanzieren…Das Zeug haben sie Eingebacken in Dresdner Stollen in einem Onlineshop in das ganze Bundesgebiet verkauft…Paulchen Panther soll auch wieder mit von der Partie sein.

  27. Onkel Peter schreibt:

    @kirstin:

    Möglich ist alles. Gut dass Du den sog. NSU erwähnst. Daran sieht man wozu der Staat und seine Organe fähig sind.
    In der „Flüchtlingsfrage“ geht es noch um viel mehr!
    Die BRD ist soeben dabei soviel neue Siedler heranzukarren dass sie alles tun wird um diesen Prozess koste was es wolle zu fördern.

    Sie muss die Kritiker dieser Politik mit allen Mitteln zum Schweigen bringen.

    Die beste Methode das zu erreichen ist irgendein bedeutsamer Anschlag.
    Nicht so ein Kinderkram wie „Heidenau“ das ist Kinderkram, da lachen ja die Hühner. Nein es muss schon etwas wirklich Großes sein.

    Das bedarf aber gründlicher Vorbereitung einerseits ( solche Schlampereien wie im Fall NSU kann sie sich nicht mehr leisten).
    Dem entgegen steht aber dass sich die Stimmung im Volke stark zu ihrem Ungunsten entwickelt. Jetzt steht die Regierung und ihre Organe unter starkem zeitlichem Stress.

  28. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Paulchen Panther fällt leider als Mitglied aus 😦

  29. m1lchb4rt schreibt:

    Einen neuen Wohnwagen sollen sie auch haben. Wenn die Wäscherei geschlossen hat fahren sie damit nach Tschechien um dort ihr Meth zu kochen. Der Kopf des NSU soll Krebs haben und nennt sich Obersalzberg!

  30. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Aber die Idee mit dem Meth kochenden Rest-NSU in einer Wäscherei in Sachsen hat was.

    Bei Bestellungen im Wert von über 100 €uro gab es bestimmt ein „Pogromly“ gratis dazu!

  31. m1lchb4rt schreibt:

    @kb
    Oh schade, hatte mich schon so gefreut.
    Naja vor so großen Releases brodelt ja immer die Gerüchteküche.

  32. smnt schreibt:

    @m1lchb4rt
    Mensch, musstest Du das mit den Dresdner Stollen erwähnen ?
    Die Stollen selbst sind von minderer Qualität aber mit dem Meth
    zusammen schmeckt`s echt lecker.
    Nur echt mit PP-siegel. Made in NSU.

  33. Nationalist schreibt:

    Aber bevor sie das Feuer legen, erschiessen sie sich noch..

  34. floydt schreibt:

    Liebe Killerbee, ich hoffe von ganzem Herzen dass Du recht hast……Floydt

  35. kirstin schreibt:

    @ Onkel Peter
    Jetzt steht die Regierung und ihre Organe unter starkem zeitlichem Stress.

    Das ist eine sehr wichtige und richtige Zusammenfassung von dir.

  36. m1lchb4rt schreibt:

    Gerüchten zufolge soll es diesmal ein mehrstaffeliges Bekennervideo geben…

  37. smnt schreibt:

    @KB
    Das mit Paulchen ist sehr Schade, wie üblich,
    wieder kein Wort von diesem „schrecklichen Selbstmord“*
    in den MSM.

    *Sieht nach klassischem Flachköpper aus hoher Höhe aus.
    Machen Nazis oft.

  38. m1lchb4rt schreibt:

    „Unbekannte haben in der Nähe von Flüchtlingen mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgeben.

    ….

    Demnach handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um Platzpatronen aus einer Schreckschusspistole. Der Bochumer Staatsschutz (KI ST) hat die Ermittlungen aufgenommen.“
    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/staatsschutz-ermittelt-nach-naechtlichen-schuessen-in-bochum-id11028155.htm

    Und weil einmal Nazipanik nicht reicht
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/massenschlaegerei-beim-verteilen-von-flyern-in-duisburg-id11028068.html

    Und weil drei mal besser hält
    http://www.derwesten.de/politik/volksverraeter-merkel-mit-buh-rufen-in-heidenau-empfangen-id11028309.html

  39. Loreli schreibt:

    jetzt verstehe ich endlich die alten Amifilme über das 3. Reich. Da hieß es u.a. des öfteren sinngemäß: „der Führer tobt“. Daran war also dieses Meth schuld.
    Die Übersetzung ins deutsche war damals auch nicht so gut.

  40. Mitleser schreibt:

    Ein Auszug aus: http://www.wissensmanufaktur.net/fluechtlings-chaos

    Den Entscheidern ist klar, dass die Sache nicht gut gehen kann, sie wissen es. Sämtliche aktuellen Probleme sind kalkuliert, wie es z.B. der zehnte Kinder-und Jugendbericht 1998 beweist. Dort nahm die Bundesregierung, wie folgt, wörtlich Stellung: „So wie es Fremdenfeindlichkeit der Deutschen gibt, gibt es Deutschenfeindlichkeit bei Zugewanderten, nicht selten unterstützt und geschürt durch fundamentalistische Organisationen.

    Man weiß genau, mit welchen Folgen zu rechnen ist, wenn derart verschiedene Glaubenskulturen auf engstem Raume aufeinander losgelassen werden. Migranten als Waffe?

    Eva Herman, August 2015

    Was mich interessiert, ist die Motivation dieser Menschen (NSU, RAF, Siedlungspolitik, Rentenpolitik, Hartz IV, Cross-Border-Leasing-Ausverkauf von Volkseigentum ….). Angefangen von den Schreiberlingen bis hin zu den Entscheidern. Die üblichen Gründe wie Hass auf Deutschland, Verrat für ein paar Kröten usw. reichen mir einfach nicht. Verdammte Scheiße, die haben fast alle selber Familie, Kinder, Enkel. Wurden von Ihren Deutschen Eltern hochgepäppelt, konnten sich in diesem Land entwickeln… Ich fasse es einfach nicht.

    Kann es nicht irgendwie möglich sein, daß 42 Mio. Erwebstätige zum Anfang nur mal eine Woche lang die Arbeit niederlegen….?

  41. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    Nur weil du etwas nicht glauben kannst oder willst, heißt das noch lange nicht, daß es deswegen nicht stimmt.

  42. catchet schreibt:

    „Suhl“ bei Tageslicht und etwas weiter südlich.

    http://www.liveleak.com/view?i=ee2_1440602255

  43. Hochwasserpegel schreibt:

    Merkel mit Buhrufen empfangen:

    da geht noch was, hätte mir aber mehr und lautstärkeren Protest gewünscht, so richtig mit Fanfaren und Trillerpfeifen. Man muss noch von der AntiFa lernen….

  44. Inländerin schreibt:

    nob1

    Für das nächste Mal zum Eierwurf faule Bruteier nehmen. Der Gestank ist bestialisch.

  45. Mitleser schreibt:

    Mich interessiert denen ihre beschissene Motivation..

  46. ki11erbee schreibt:

    @Inländerin

    Würde ich von abraten. Manchmal sind bei Merkels Besuchen Sniper postiert. Wenn die jemanden mit etwas werfen sehen, könnte das ins Auge gehen.

    Auch effektiv und völlig friedlich:

    Auslachen

  47. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    Macht- und Geldgier.

  48. vde schreibt:

    @ catchet 18:12, alles nur Propaganda! das ist doch in wahrheit die öffentliche testabteilung von alfa-romeo mit den neuen Facharbeitern!!

  49. Anonymous schreibt:

  50. Antisystemsklave schreibt:

    Die Stimmung beginnt hoffentlich zu kippen

    Heidenau: ……Volksverräter…………..

    seht es euch an

  51. nichtwichtig schreibt:

  52. Rheinwiesenlager schreibt:

    Heute Morgen mit einem Kollegen im Auto: Kuck mal,da vorne ist ne Sport-
    halle. Oh hätt ich fast übersehen,da lungern ja auch noch keine Smartphone
    Neger vor rum.

    Ja so langsam kommt ja schwung in die Bude. Ich bin dann mal gespannt was für Beliebtheitswerte die Merkel beim nächsten Politbarometer angedichtet werden. Ich denke mal in Osten sieht die Wahrheit so aus.

  53. catchet schreibt:

    @vde

    Den Elch-Test bei Alfa hatte ich mir anders vorgestellt.

  54. Volker schreibt:

    „Hypochonder Hitler nahm 74 Medikamente – und dröhnte sich mit Crystal Meth zu“
    Das ist wieder die übliche Hetzpropaganda der MSM .
    Meth gab es damals nicht , nur Pervitin , ein Mittel zum wachhalten .
    Das bekamen z.B. die Piloten oder Panzerfahrer .
    Es ist lediglich so , das im Meth Amphetamine enthalten sind .
    Die Lügenpresse verdreht einfach alles .

  55. Sehender schreibt:

    @KB und Inländerin und alle

    Auslachen – sehr effektiv und friedlich!

    Das habe ich selbst schon mehrfach getestet. Das packen die gar nicht, damit können die nicht umgehen 🙂

    @Mitleser

    Ein weiterer Motivationsgrund dieser Leute ist Haß.
    Abgrundtiefer Haß auf alles Deutsche.
    Einigen Nachrichtensprechern steht der Haß förmlich ins Gesicht geschrieben.

    Gut so, denn so sieht es jeder, der „sehen“ kann 🙂

  56. vde schreibt:

    @catchet, einer geht noch: für den Elchtest brauchst du doch nur einen Fahrer, hier konnten jedoch gleich mehrere Fachkräfte sinnvoll eingesetzt werden!!!

  57. Postnietzsche schreibt:

    Wenn ich mir das Video oben ansehe. Polizei auf der gesamten Strecke im 3 Meter Abstand. Grosser Polizeikonvoi und dann der Kameraschwenk auf die Leute und was sieht man, ein paar Männer, Frauen, Kleinkinder, Alte. Puh.

  58. Sehender schreibt:

    Bundesfamilienministerin Schwesig will mehr „Bufdis“. (Bundesfreiwilligendienst),

    weil: „Die großen Herausforderungen bei der Flüchtlingshilfe seien ohne Ehrenamtliche nicht zu stemmen.“

    Dazu ein interessanter Kommentar einer Ex-Ehrenamtlichen:

    http://meta.tagesschau.de/id/102207/merkel-in-heidenau-als-volksverraeterin-beschimpft#comment-2206204

  59. Susi schreibt:

    Jawoll ,so muß das gehen , auslachen , ausbuhen , Wortgewaltig unsere Stimme gegen diese verlogenen Mischpoke erheben . Murkel und alle anderen der nicht Regierung Institution müssen weg …. “ Alle “
    Wir sind das Volk der Deutschen und beteiligen uns nicht an diesem Menschen – Handel ! Er macht alle Menschen kaputt uns hier sowie auch die , die kommen verlieren der Heimat , kommt nicht in Frage Fr. Murkel vergessen sie es ! Nicht mit uns den Deutschen – schluss mit Leiden und Schuld !

  60. Roadrunner schreibt:

    „Wir sind das Pack!“

    Ich finde diesen Slogan echt genial. Er ist kurz und prägnant und bringt die Lage in der wir uns befinden genau auf den Punkt. Das Volk ist nicht erwünscht. Notgedrungen nur als Melkkuh bzw. Zahlesel.

    „Wir sind das Pack /Ich bin das Pack!“ Da wäre ein Aufkleber nicht schlecht. Vielleicht könnte dieser Slogan die Klammer sein, die alle systemkritischen „Bewegungen“ verbindet.

    Danke, Gabriel, danke!
    Und übrigens, Gabriel: Sollte ich irgendwann vor die Wahl gestellt werden, meinem Hund oder dir das Leben retten zu müssen – ich würde meinen Hund wählen!

  61. vde schreibt:

    apropos auslachen: da fällt mir wieder der gute alte Lachsack ein…

    http://www.dagay.com/watch/cumming-handsfree-3-times-in-a-row-Tv

    spart eigene lachenergie… und KB hat recht: hat man sich früher in der schule nicht wahnsinnig geärgert, wenn man ausgelacht wurde? das hatn doch irre gefuchst!!

  62. Katz schreibt:

    Ich möchte Euch teilhaben lassen an ernsthaften, sehr mutigen Gedanken von aufgeweckten Menschen.
    Der folgende Kommentar wurde bei FB gepostet und irgendwie keimt in mir die Hoffnung.

    „…ich empfinde nicht anders, aber ich habe Kinder, eine Arbeit, die ich eigentlich mag. Es fällt mir nicht einfach mir den letzten Ruck zu geben. Ich bin aber seit einigen Tagen dabei, meine Unterlagen auf Arbeit zur Übergabe fertig zu machen. Ich habe mir vorgenommen zu einem mir festgesetzten Termin meine Arbeit nieder zu legen und wie Kotz Konstantin Wecker ein Jahr lang zu feiern und zu singen. (diesen Scheiß hat er in München gesungen). Ich weiß, das es die einzige Mögflichkeit sein wird, Widerstand zu leisten. So lange wir arbeiten erwirtschaften wir nur die Finanzen für diesen Wahnsinn.“

    LG
    Katz

  63. vde schreibt:

    ..das LachPack..

  64. Sehender schreibt:

    Jo… „Wir sind das Pack!“

    Gut gemacht Dickerle…ja, brav isser 🙂

  65. vde schreibt:

    @ nichtwichtig: bei 2:43 hat der Facharbeiter nen Kaffee Togo in der rechten Hand (sollte es umsetzen) und links ein smartes phon… sagt für mich alles, denn es hiess doch: in der aufnahmestation!! also smartphon schon vor der Registrierung!! mir fehlen da einfach die worte! wenn ich mich auf einer flucht befinde und mein leben bedroht ist verhalte ich mich bestimmt anders nach meiner Rettung….

  66. Peter Gast schreibt:

    Ich möchte an dieser Stelle all denjenigen danken, die heute gegen Merkel in Heidenau demonstriert haben.
    Dieses Regime hat ALLE Deutschen beleidigt.
    Traurig ist, dass dies nur die allerwenigsten Deutschen begriffen haben.

    Wenn in einem anderen Land in Asien oder Afrika ein Regierungsmitglied das Volk als „Pack“ beschimpfen würde, so kann ich mir vorstellen, dass es tagelange Proteste in allen größeren Städten geben würde (und nicht nur friedliche), bis diese Person ihres Amtes enthoben worden wäre – und ohne Bezüge.

    Dieses unansehnliche Kabinettsmitglied ist ein typischer Nettostaatsprofiteur: Studium – öffentlicher Dienst – Politiker, hatte also nie wirklich gearbeitet, ließ sich aber von dem steuerzahlenden „Pack“ schön dick und fett füttern.
    Zum Dank dafür hasst er dieses „Pack“ – wie alle BRD-Politiker.
    Leider scheinen 99,9% der Deutschen damit kein Problem zu haben.
    Und ich habe wenig Hoffnung, dass sich daran etwas ändern wird.
    An die Performance der Kopftransplantationsmedizinier, Konflikt-Mediatoren und Antiterror-Spezialisten aus dem Video, in dem es irgendwie um Klopapier-Mangel und die missbräuchliche Verwendung von Seiten eines Buchs geht, wird der Widerstand der Deutschen nie heranreichen.
    Natürlich muss friedlich protestiert werden, aber eben auch zumindest oberhalb der Wahrnehmungsschwelle.

    Die „beliebteste Kanzlerin aller Zeiten“ ist übrigens noch härtere Proteste gewöhnt: hier und hier.
    Da ist also durchaus noch Luft nach oben 🙂
    Zum Hugenotten und zum Pfaffen gibts auch jede Menge lustige Videos.

  67. Herr Mueller schreibt:

    Nicht den Grundsatz vergessen: Nichts ist in der Politik Zufall, alles ist geplant!
    Mit der SPD verarschen unsere „Eliten“ doch nur das gemeine Volk. Die wollen / dürfen gar nicht an die Macht, denn dann könnte der deutsche Michel ja eine etwas sozialere, arbeitnehmerfreundliche Politik einklagen. Daher immer wieder die Stinkefingers und Volksbeschimpfungen. Und kommen sie dann doch mal dran gibts Hartz4 und Neoliberalismus, im Grunde all die Grausamkeiten, welche „die da oben“ nicht im Zusammenhang mit der CDU&Co bringen möchten.

  68. Golden Retriever schreibt:

    @Roadrunner:
    Aufkleber UND T-Shirts! Meins ist schon in Arbeit.

  69. Mitleser schreibt:

    “Wir sind das Pack!”

    Klasse.

    Ich glaube, das wird nun öfter zu hören sein.

    Übrigens:
    Gauck spricht von „Dunkeldeutschland“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundespraesident-joachim-gauck-die-ossis-und-dunkeldeutschland-1.2622780

    @ Mitleser- 26. August 2015 um 18:29

    Benutze doch bitte einen anderen Namen zum Kommentieren, da es sonst zu Missverständnissen kommt.

  70. Onkel Peter schreibt:

    Hier ist ein Stream von MoPo24, der mehr als 2 Stunden lang ist:

    LIVESTREAM: Angela Merkel zu Besuch in Heidenau

    Wer die Nerven hat könnte sich den ganzen Film anschauen, da sicherlich einige interessante Stellen enthalten.
    Habe das Video bei 56:10 starten lassen, da wird eine Dame interviewt. Sehr vernünftige Person. Dann tritt eine junge Frau ( offenbar aus dem Westen) ins Bild und redet den üblichen Schwachsinn, „Alles Rassisten hier“. .

    Aber sicher gibt es noch einige andere interessante Stellen

  71. Onkel Peter schreibt:

    Wirklich, nimmt euch bitte etwas Zeit und schaut es genau an!

  72. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Gerade im Internet gefunden und für gut befunden:

    Man kann den Hochverrat nicht schrecklich genug bestrafen.“

    (Johann Wolfgang von Goethe)

    Man kann und darf in sozialen Netzwerken nicht für die Hinrichtung von Politikern plädieren. Besonders nicht für die im eigenen Land. Was gerade noch geht, das ist, Goethe zu zitieren. Jedenfallls so lange noch, bis Goethe ebenfalls unter dem Verdacht steht, einem „rechten Mob“ angehört zu haben. Dass die politische Klasse, von wenigen Ausnahmen abgesehen, Hochverrat begeht, ist keine Frage mehr. Hochverrat greift den inneren Bestand oder die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates an. So ist er definiert. Und es ist exakt das, was die politische Klasse tut – in vielerlei Hinsicht. Das fängt beim Verstoß gegen das grundgesetzliche Zensurverbot per Aufblähung des § 130 StGB (Volksverhetzung), – der sinnigerweise die politische Klasse selbst der Volksverhetzung überführt-, nicht erst an und hört beim seriellen Bruch von Amtseiden noch lange nicht auf.

    Was wir in den letzten Tagen von den Herren de Maizière, Gabriel, Ramelow und Maas zu hören bekamen, ist nicht mehr hinnehmbar. Das Messen dieser Herrschaften mit zweierlei Maß ist an sich schon unerträglich, aber das staatstragende Gesülz dieser Figuren anlässlich der Vorkommnisse in Heidenau schlägt dem Fass endgültig gar den Boden aus. Es steht diesen Pharisäern einfach nicht zu, unzufriedene Bürger, deren politischen Willen sie trotz ihrer Eigenschaft als gewählte Vertreter ebendieser Bürger beharrlich ignoriert haben, dann, wenn sich diese Bürger nicht mehr anders zu helfen wissen, als „rechten Mob“ zu diffamieren, so von ihrem eigenen Vollversagen abzulenken, die Schuld zu verschieben – und dann zu allem Überfluss auch noch eine harte Bestrafung der „Täter“ zu fordern. Ungeachtet der Tatsache, dass dieselben Herren „Volksvertreter“ bei den inzwischen zur bundesdeutschen Folklore gewordenen Krawallen sogenannter Autonomer zum 1. Mai ihre Zähne nicht auseinander bringen, geht es nicht, dass der Vertreter des Souveräns den Souverän beschimpft und ihm Bestrafung androht. Anders herum wird ein Schuh daraus.

    Die genannten Herren haben sofort zurückzutreten, ihre Immunität hat aufgehoben zu werden und anschließend haben sie sich einem Strafverfahren zu stellen. Hier muss endlich einmal ein Exempel statuiert werden. Das Volk ist kein Kindergarten, der es nötig hätte, sich von denen erziehen zu lassen, die sich an seinen hart erarbeiteten Steuern erst schamlos den eigenen Wanst fettfressen und den Rest dann mit offenen Händen zum Fenster hinauswerfen. Offiziell handelt es sich noch immer um Volksvertreter und nicht um Volkserzieher. Der Volksvertreter hat gefälligst sein eigenes Volk zu vertreten und zwar ungeachtet der Frage, ob ihm sein Volk gefällt oder nicht. Wenn es ihm nicht mehr gefällt, soll er sich einfach einen anständigen Job suchen, am besten dort, wo die Flüchtlinge herkommen, denen er sich völlig zu Unrecht mehr verpflichtet fühlt als seinen eigenen Leuten. Ramelow, de Maizière, Maas und Gabriel sind nicht mehr tragbar. Das sind Hochverräter, Staatsfeinde und Feinde ihres eigenen Volkes.

    Die vor Arroganz triefende Selbstgefälligkeit dieser mediokren Gesinnungsterroristen, die sich hierzulande und anderswo in der westlichen Welt allen Ernstes noch für Volksvertreter halten wollen, hat ein Ende zu finden. Und zwar sofort. Die Unfähigkeit dieser widerlichen Gesinnungsethiker stinkt zum Himmel. Das sind Parasiten am Volk, die sich die eigenen Diäten in unverschämter Wiese ständig erhöhen, die ständig nach mehr Steuereinnahmen gieren, den Staat immer weiter bis hin zur kompletten Bewegungsunfähigkeit aufblähen, ihn mit einer Flut überflüssiger Gesetze und Vorschriften strangulieren und an nichts anderem mehr interessiert sind, als an ihrem eigenen Wohl und Frommen. Wahre Meister sind sie geworden darin, sich die eigenen Taschen mit Aufsichtsratsmandaten und Redehonoraren so vollzustopfen, dass sie wegen einer möglichen Abwahl auf jeden Fall saniert sind bis an den Rest ihrer Tage. Nicht umsonst fand es der Chef der Räuberhöhle, Bundestagspräsident Lammert, sinnvoll, die Legislaturperioden von vier auf fünf Jahre zu verlängern. Ihm ging es um eine erweiterte Bereicherungsgarantie für seine Kleptokraten. Enteignen sollte man sie. Radikal. Die ganze zusammengeraffte Sore gehört den Bürgern zurückübertragen. Ausgerechnet die überflüssigste Figur, der man je eine Bildunterschrift mit dem Text „Bundeskanzler“ um den Hals gehängt hat, entblödet sich dieser Tage nicht, zu schwadronieren, die Demonstranten von Heidenau hätten sich „weit außerhalb der Werteordnung“ aufgestellt. Da wären sie ja dann wieder beieinander, der Meinmädchenkohl und das Volk. Bevor sich in diesem Volk jemand weit außerhalb der Werteordnung befunden hat, hatten die Kretins aus der politischen Klasse die besten Plätze außerhalb schon längst besetzt. Von diesen verkommenen Figuren braucht sich kein Mensch mehr etwas über Werte und Ordnung erzählen zu lassen. Ein Kauder tritt das Grundgesetz mit Füßen und lacht auch noch frech dabei. Einem Grünen fällt nichts anderes mehr ein, als in ein Verbotsfieber zu fallen und sich auch noch toll dabei zu finden. Was für ein Politpack!

    Ich kann nur appellieren, die Aggressionen, die dieses Hochverrätergesindel schürt, nicht an den Flüchtlingen auszulassen. Sehr wahrscheinlich gibt es unter ihnen eine enorme Zahl, die tatsächlich vor Verfolgung und aus Angst um Leib und Leben geflohen sind. Es wäre eine Schande, wenn sie sich hier bei uns nicht sicher fühlen könnten. Sie haben mein ganzes Mitgefühl. Aber man muss sie schnell und zuverlässig herausfiltern! Unbegrenzte Massen von Kulturfremden, die von allen möglichen Motiven getrieben sein können, auf Steuerzahlers Kosten ins Land zu lassen, sie kollektiv als „Flüchtlinge“, „Asylbewerber“, „Schutzbedürftige“ – und – um wirklich noch das letzte Gegenargument totzuschlagen – unterschiedslos als „Menschen“ zu bezeichnen, obwohl sehr wahrscheinlich auch eine Menge islamischer Schläfer darunter sind, – das geschieht in der Absicht des Hochverrats. Und damit bin ich am Schluss wieder bei Goethe.

  73. catchet schreibt:

    @Mitleser

    “Dunkeldeutschland”
    Ah, wieder ein neues Wort in Neusprech kreiert.
    An Schöpfungskraft, Bösartigkeit, Lügen und krimineller Energie sind die Eliten wirklich kaum zu übertreffen.

  74. Mitleser schreibt:

    Habe mir gerade einige Videos zum Merkel-Besuch in Heidenau angesehen.
    Was mir auffällt:
    Heute war doch das „Pack“ dort versammelt doch wo war eigentlich die Antifa?

    Sind doch sonst überall zu sehen wo sich rechtes „Pack“ versammelt.

    Man kann wohl davon ausgehen daß Merkel als oberste Schirmherrin der faschistischen Schlägertrupps, heute keinen Einsatzbefehl gegeben hat.

  75. Mitleser schreibt:

    @ Catchet

    Ja, darin ist das Böse wirklich unübertrefflich.

  76. vde schreibt:

    @ Friedrich-der richtige- Chapeau- hier ist alles gesagt!

    solche worte braucht unser land! ehrlich, wohltuend und Balsam für unsere verletzte seele. (rechte- nazis -rassisten- Menschenhasser- Egoisten- etc., usw……).

    danke.

  77. Onkel Peter schreibt:

    ab hier wird es spannend:

    Angela Merkel zu Besuch in Heidenau

    Wie man unschwer anhand dieses Ausschnitts erkennen kann sind die Rufer auf der gegenüberliegenden Straßenseite normale Bürger.
    Sehr erfreulich das Ganze!

  78. RondoG schreibt:

    Ki11erbee, das hast du sehr schön und prägnant geschrieben. Das sind fast meine Worte, leider hab ich nicht so viel Zeit meinen eigenen Blog zu füttern, sonst hätte ich selber schon etwas mehr veröffentlicht. Hab mehrere Sachen angefangen, aber leider wegen Berufstätigkeit in der Systemtretmühle komme ich nicht dazu mehr zu machen als hier und dort Kommentare abzusetzen.
    Das Karma ist wirklich nicht zu unterschätzen. Was ich aussende, das bekomme ich zurück. Das ist ein kosmisches Gesetz, ein Energieerhaltungsgesetz.

    Ich kann zu diesem Politikerabschaum nur sagen, sie sollen damit aufhören soviel negative Energie auszusenden.
    Ich schicke ihnen Licht und Liebe zu. Das was denen fehlt und sie versuchen durch Macht und Gier zu kompensieren. In Wahrheit sind diese Kreaturen ganz emotional und seelisch arme, bemitleidenswerte Würstchen.

    Licht & Liebe soll sie erfassen und alles negative überstrahlen.
    Ich sende Licht und Liebe, das geistige Weihwasser gegen den Teufel.
    Wohl bekomm’s Karma!

  79. Sehender schreibt:

    @Onkel Peter

    Danke für die Hinweise zu den Videos 🙂

  80. catchet schreibt:

    @RondoG

    Licht und Liebe ist das Letzte, was diese Kreaturen von Dir wollen.
    Die wollen Dein Geld, Dein Eigentum, Deine Arbeitskraft, Deinen Stimmzettel, Deinen Gehorsam…wenn Du 65 bist sollst Du dann schnell abkratzen und möglichst viel Erschaftssteuer hinterlassen.

    Gebe lieber Licht und Liebe denen, die sie brauchen und verdienen.

  81. nob1 schreibt:

    @ catchet

    Ich lese ja hier über ein Jahr mit und kommentiere schon ein kurze Weile. Beim lesen der älteren Beiträge stichst du für mich am meisten heraus. Ab und an stellt man sich schon die Frage, wer ist derjenige hinter dem Pseudonym. Die meisten hier sind aufrichtige Deutsche. Alle über das Land verteilt leisten ihren Beitrag. Meine Frau und ich verteilen Flugblätter in Briefkästen oder lassen mal welche in der Bahn liegen oder beim Arzt oder auch an öffentlichen Plätzen.
    Wenn du mal eine friedliche Demonstration erleben möchtest, dann mach mal einen Kurzurlaub in Dresden. Da würde die Möglichkeit bestehen, sich mal die Hände zu schütteln.

    @ sk & nichtwichtig

    Ich berichte gern zu den Themen. Es ist aber auch ganz schön aufreibend alles einzutakten und sich die Zeit zu nehmen. Ich denke auch, daß ich z.B. über Pegida nicht viel berichten muß. Die Videos kann sich jeder auf youtube anschauen.

    @ inländerin

    Ich werfe keine Eier. Das waren andere. Ich bevorzuge da lieber killers Variante – auslachen. Oder mal kurz anbrüllen und dann weitergehen 😉

    @ Onkel Peter

    Im Mopo-Stream der Typ mit der weisen Brille, der hatte da richtig Spaß. Hat permanent die Kamerateams gestört. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß er dumm ist… Hab auch zwei Minuten mit dem gesprochen. Dann war´s mir zu dumm 😉

    @ all

    Wer mich im Mopo-Stream findet kriegt ein Eis 😀

  82. Voltor schreibt:

    @ Herr Mueller

    So war’s auch das letzte mal mir SteinBrück. Was hat der alles gemacht um nicht gewählt zu werden. Allerdings wird das Muster mit guter Bulle böser Bulle bis zur nächsten Wahl äääm pardon bis zum Winter nicht mehr aufrecht erhalten. Der Zorn der indigenen Bevölkerung kanalisiert sich. Und mit der dagegen gehaltenen Propaganda verhält es sich so wie mit einem Antibiotikum. Irgendwann wird man resistent. Das ist jedoch nicht hier der Fall. Hier ist es eine Allergie!
    Nazi als Breitbandlösung funktioniert nicht mehr. Jetzt amputiert bzw. versucht zu beschimpfen.

  83. Onkel Peter schreibt:

    @nob1:

    Wer mich im Mopo-Stream findet kriegt ein Eis

    Das ist motivierend. Meinst den mit der Brille gegen Ende des Films?
    Nenne einfach die Zeitmarke des Films

  84. Onkel Peter schreibt:

    Dann bist Du der junge Mensch mit der verspiegelten Sonnenbrille der es ablehnte sich filmen zu lassen

  85. nob1 schreibt:

    @ Onkel Peter

    2:35:00 Dümmer geht´s nicht. Und mir kommt es so vor als wär das Video an manchen Stellen geschnitten…

  86. catchet schreibt:

    @nob1

    Danke für das Kompliment, welches ich auch direkt an Dich weiterleiten möchte, weil Du mir auch sehr positiv aufgefallen bist.
    Das fing an mit Deiner sehr aufschlussreichen Berichterstattung über die Anfänge von PEGIDA.
    Würde ich in der Nähe von Dresden wohnen, würde ich jeden Montag mitmachen.
    Und in Heidenau auch.
    Ich war heute so stolz auf Heidenau.
    Die Stadt wird -so hoffe ich zumindest- einst in den Geschichtsbüchern stehen, wo „es“ begann.
    Vor euch Ostdeutschen kann ich nur den Hut ziehen, mich bei Euch bedanken und meinen allergrößten Respekt bekunden.
    Über einen Urlaub in Dresden wird ernsthaft nachgedacht und es wäre mir eine große Freude und Ehre Dich kennenzulernen und Dir die Hand zu reichen.

  87. Onkel Peter schreibt:

    Der Mann gibt die richtige Antwort:

  88. nob1 schreibt:

    @ Onkel Peter

    Der bin ich nicht. Ich brauch keine Sonnenbrille um mich zu verstecken.

  89. catchet schreibt:

    Der ältere Mann bei 2:37 ist genau nach meinen Geschmack.
    Wunderbar.
    Gibt denen von der Lügenpresse die richtige Antwort.

    Das wären sicher die Pressefuzzis, die in Suhl um ihr Leben gerannt sind, ihre eigene Dokumentation gelöscht haben und heute lgammeln die in Heidenau vor sich hin, um böse Nazis aufzuspüren.

  90. nob1 schreibt:

    @ Onkel Peter

    Ich muss zugeben, daß der was richtiges sagt, außer mit dem Verweis auf „die Leute hier“. Als ich mit ihm gesprochen hatte und Völkermord an den Deutschen erwähnte, hat er nur gelacht. Den Auftritt den er da über 2 Stunden hingelegt hat, war einfach nur typisch verblödet-deutsch…

  91. nob1 schreibt:

    @ catchet

    Danke dir auch. Wenn es soweit ist (und wenn wir noch demonstrieren dürfen), dann kann dir killer auch mal meine Email weitergeben. Und mit einem Urlaub in Dresden macht keiner was verkehrt. Es ist eine wunderschöne Stadt in der man sich (noch) frei bewegen kann.

  92. vde schreibt:

    öffentlicher aufruf zum fluchthelfen..auf 3 sat (bericht)..
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=53538

  93. Mitmensch schreibt:

    Was mich an der ganzen Sache stört ist, dass der Vorfall in Heidenau von den Medien so dargestellt wird, als wäre ein böser brauner Mob gewaltsam gegen die Unterkunft Asylforderer sowie gegen diese selber vorgegangen. Hier wird ein Szenario zusammengelogen, welches es so gar nicht gegeben hat. Anscheinend brauchen die Politdarsteller dringend einen Grund, um endlich eine Legitimation dafür zu haben , neue, gegen das Volk gerichtete Gesetze durchdrücken zu können.
    Kann mir schon denken, was als nächstes kommt.

  94. sk schreibt:

    @Mitmensch
    Na was hast du denn erwartet?
    Das ist nunmal die Aufgabe der Medien, privat wie ÖR, die Tatsachen zu verdrehen.

    @tomcatk
    Wenn du mal lustig bist, können wir uns an einem WE gerne mal an der Wacht am Rhein auf ein Bier treffen.

  95. kirstin schreibt:

    @catchat
    „Dunkeldeutschland“

    Ist kein neu generiertes Wort. Gab’s schon Anfang der ’90er. Damals was’s ironisch gemeint…

  96. Mitmensch schreibt:

    @sk
    Von den Medien erwarte ich einfach mal nix. Habe seit fünf Jahren keinen Fernseher mehr und kaufe auch keine Zeitungen.
    Meine Infos bekomme über das Netz oder von Leuten, mit denen ich mich noch über etwas anderes als Arbeit, Wetter und gutes Essen unterhalten kann.

  97. henry schreibt:

    …Wie wäre es damit: „Ihr seid das Pack!“…

  98. Golden Girl schreibt:

    @Mitmensch: mache ich auch. Reciever gibt es bei mir nicht mehr. Deshalb auch keine Werbung oder das unerträgliche Geplärre im Radio. GEZ muss ich trotzdem zahlen. Ich sehe nur ausgewählte DVD und lese Nachrichten im Netz. Werde viel belächelt deswegen, ist mir aber wurscht.

  99. Onkel Peter schreibt:

    OT:

    http://www.welt.de/vermischtes/article145685660/Nazi-Zug-Polnische-Behoerden-bestaetigen-Fundmeldung.html

    Nowaczyk stellte klar, dass der Fund unabhängig von seinem Wert dem polnischen Staat gehöre.

    War klar gewesen!
    Unsere allseits geschätzte Kanzlerin wird selbstverständlich keine Ansprüche anmelden, obwohl der Zug Eigentum des Deuten Volkes ist!

    Falls diese Geschichte stimmen sollte, was ich nicht hoffe.
    Ich ärgere mich schon wieder schwarz!

  100. Onkel Peter schreibt:

    @nob1:

    Verstehe. Das ist jemand von der Sorte sie sich selber gern reden hören. Mit solchen Leuten ist jede Unterhaltung zwecklos, da vergeudetet man nur seine Zeit

  101. henry schreibt:

    EU – Toleranz frisst Freiheit…

  102. Golden Girl schreibt:

    @Catchet: ich plane auch einen 2-Tages-Ausflug nach Dresden. Im Herbst. Wer weiß, vielleicht laufen wir uns über den Weg. Wäre schön.

  103. Ich bin das Pack! schreibt:

    Endlich hat der Mob begriffen, was er in deren Augen ist!

    Ich hoffe, dass sich noch mehr Politclowns zu solchen Verbalattacken hinreißen lassen.

    Das dürfte nämlich auch den letzten Penner unter den „Doitschen“ wachrütteln.

  104. KDH schreibt:

    @ Mitmensch

    Was soll denn ein „böser brauner Mob“ sein? Schon die Verwendung solcher vom Feind kreierten Begriffe ohne Anführungszeichen kann einen schnell auf die andere Seite stellen.

    Und warum sollten neue Gesetze geschaffen werden. Man hält die bestehenden zum Nachteil des ethnisch deutschen Volkes einfach nicht ein, bzw. kündigt gar die Aussetzung an. Geht schneller und ist geräuschloser.

  105. spartaner schreibt:

    Killerbee#
    Ich glaube die wollen jede Kritische Stimme wo die Wahrheit spricht, auch jetzt im Internet verbieden…
    Immer mehr Bürger durchschauen die Siedlungspolitik der BRD …. dank Internet..
    Und die Korrupten BRD Politoker , die werden immer Nervöser… Dieser Maas ist schon ein ganz miserabler Typ …

    http://mobil.n-tv.de/politik/Maas-will-Online-Rassismus-unterbinden-article15804031.html

  106. Tetris schreibt:

    OT

    Der Minister bittet zum Gespräch

    Die Verantwortlichen von Facebook – namentlich die Europazentrale in Dublin und Facebook Deutschland – haben einen Termin. Am 14. September im Bundesjustizministerium. Heiko Maas bittet zum Gespräch, denn er ist unzufrieden. Man empfindet kaiserliches Ungemach über die Art und Weise, wie Facebook mit „rassistischen und fremdenfeindlichen Posts“ umgeht.

    https://diskurskorrekt.wordpress.com/2015/08/27/der-minister-bittet-zum-gespraech/

  107. ZUKUNFTSANGST schreibt:

    @Spartaner
    es ist doch immer wieder das gleiche… irgendein Politiker äußert eine „Forderung“ für die Einführung von „Gesetzen“ = Verboten… sie halten ihren Kopf für die Anweisungen von oben hin…, ihr gesicht u. ihren namen.
    dann wird beobachtet wie dies vom Volk angenommen wird und egal wie, letztendlich tun sie was sie wollen – weil sie es können! es gibt keinen bzw. viel zu geringen widerstand aus der Bevölkerung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    in der ganzen eu wird die Unterdrückung der bürger immer extremer!
    die menschen demonstrieren, schreiben im i-net… doch erreichen sie nichts damit!

    die lösung für die Entmachtung der Regierungen:

    ARBEIT NIEDERLEGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    KEINE FEIGHEIT MEHR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    VERSTEHEN, DASS WIR ALS HAMSTER IM HAMSTERRAD SOWIESO UNSEREM UNTERGANG GEWEIHT SIND!!!!!!!!!!!!!!!
    WARUM ALSO NICHT KÄMPFEN!!!!!!!!!!!!!!
    WENN JEDER EINZELNE, HALBWEGS INTELLIGENTE MENSCH SICH SELBST ETWAS WERT IST UND DAFÜR EINSTEHT UND WIR ALS GROßE ENHEIT ZUSAMMENHALTEN WÜRDEN, HÄTTEN DIE REGIERUNGEN KEINE CHANCE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    DENN OHNE DAS VOLK SIND SIE NICHTS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    die Meinungsfreiheit verbieten???????? in was für einer absurden welt sind wir nur angekommen???????
    es ist der anfang vom ende… wie traurig… vor wenigen jahren hätte ich sowas nicht für möglich gehalten!!!!!!!!!

  108. ki11erbee schreibt:

    @Zukunftsangst

    Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

  109. ZUKUNFTSANGST schreibt:

    *gelöscht, unter Moderation*

    Mach nur so weiter, dann ist deine Karriere als Kommentator hier schnell zu Ende.

  110. peter schreibt:

    die Klimalüge dient dem Ziel, die Weltbevölkerung zu kontrollieren und zu dezimieren

  111. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Warum dezimieren??? Ich dachte immer es geht um möglichst viele Konsumenten?!

  112. Kassandra schreibt:

    Überschrift und Umfragewerte vertragen sich irgendwie nicht. Die Knallköppe
    sind wohl schon so leer im Kopf, daß sie zu denken (?) scheinen, dem interessierten Leser geht es ebenso.
    Auch mal was zum Lachen !

  113. opfermackert schreibt:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-ii_aid_95473.html
    Quote:
    „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, sagte Helmut Schmidt in dem Interview. Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    Quote:
    „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“

    Quote:
    Schmidt kritisierte auch die Einstellung zahlreicher Politiker, die sich zu wenig um das Gemeinwohl kümmerten. „Die Politiker sind zum Dienst am öffentlichen Wohl berufen – dazu sind sie gewählt.“ Manche gingen aber heutzutage in die Politik „um was zu werden, oder was zu sein. Heute gibt es zu viele, die vor allem Karriere machen wollen“, kritisierte der SPD-Politiker. Dazu trage auch das „Riesenparlament mit 600 Abgeordneten“ und das Wahlrecht bei, das eine positive Auslese erschwere. „300 in Wahlkreisen direkt gewählte Abgeordnete würden völlig genügen.“

    http://www.sezession.de/51082/ueber-die-notwendigkeit-den-richtigen-hebel-zu-finden.html
    Quote:
    Fürs Establishment sind das willkommene Ablenkungsgefechte und – vor allem – gewünschte Bilder. Der Wutbürger mit vollgepißter Boxershort und Deutschlandtrikot ist zum Bild des häßlichen Ossi aus den frühen 90ern geworden, und wir dürfen sicher sein, daß wir in Kürze eine Aufpolierung dieser Ikone erleben werden.

    Vielleicht wäre es sinnvoll, sich einmal nachdrücklich an jene zu wenden, die die Stadttore geöffnet haben, und zwar vor Jahrzehnten schon, nur eben nicht so sperrangelweit wie jetzt. Früher hat man diejenigen gerädert, die dem Feind die Schlüssel reichten. Heute können sich diese Leute darauf berufen, man habe sie stets wiedergewählt. Die Sache ist diffizil.

    Die Frage ist, ob es unter und hinter dem Wahlergebnis eine ganz andere Volkesmeinung gibt. Die Aufgabe wäre, sie sichtbar zu machen, das Mittel dazu (publizistische Aufklärungsarbeit reicht nicht): ziviler Ungehorsam.

    Voraussetzung ist, den eigentlichen Gegner zu kennen. Vermutlich geht er derzeit nicht in Libyen an Bord und auch nicht eine mazedonische Landstraße entlang. Viel eher übt er gerade, wie man das Wort „Pack“ noch etwas angeekelter aussprechen kann als der Scheingegner von der anderen Partei.

  114. Zeitzeuge schreibt:

    Hier ein Beitrag in der Reihe: Woanders ist es noch viel schlimmer.

    http://blog.zeit.de/teilchen/2015/08/27/wo-in-deutschland-viele-fluechtlinge-leben/

    Danke für den Augenöffner, KB

  115. Zeitzeuge schreibt:

    Zum Vergleich mit der Schraube, die zwar lang war; Jedoch nun am Ende angezogen wurde.

    „Nach ganz Fest kommt ganz Locker“

  116. Christian schreibt:

    Hallo Killerbee!

    Ich überlege mir, ob es Sinn machen würde einem Radiomoderator mal was bezüglich der Siedlungspolitik zu schreiben. Sind ja alles verblendete Systemlinge, die sich verkauft haben oder einfach dämlich sind und nicht raffen was wirklich abgeht. Obwohl ich nicht dabei war fühlte ich mich da fast angegriffen als Karney von BB Radio meinte ist alles Schwachsinn was Asylgegner von sich geben mit Angst vor Flüchtlingen und die seien kriminell und das alles. War wegen einem Vorfall der letzten Tage, ich hab leider vergessen wo das war, Karney sagte bloß, er hat sich das vor Ort angeschaut und ist halt alles Schwachsinn was die Gegner von den „Flüchtlingen“ da behaupten. Würde dem mal gerne was schreiben, so vernünftig wie es mir möglich ist und auch auf deinen Blog verweisen. Ich weiß aber nicht inwieweit solchen Typen zu trauen ist. Nicht dass der dir irgendwelche Behörden auf den Hals hetzt wenn er hier was liest, was ihm nicht passt und er als „rechts“ ansieht.
    [Die website, die ich mit angegeben habe ist zwar nicht meine, aber ich lese dort auch oft ganz gerne, sind auch viele interessante Themen, die dort behandelt werden und der Autor hat auch einen scharfen Verstand und schlagkräftige Ausdrucksweise wie ich finde, jedoch stört mich etwas seine „Sozialismusphobie“. Er denkt auch, das was abgeht ist Kommunismus, vieles jedoch was er von sich gibt hat Hand und Fuß. Bin auch im Grunde noch dabei zu forschen und zu analysieren, was in der Welt passiert und irgendwie behauptet jeder was anderes. Also wenn du die verlinkte Seite für Desinfo hätst, lösche sie raus]

  117. Inländerin schreibt:

    @ KB und Sehender:

    Danke für den Tip mit dem Auslachen. Habe ich für wertvoll befunden und sofort verinnerlicht. Wird angewendet, wenn es irgendwie geht.

    @ nob1

    Der Versuch, Dich zu identifizieren, scheint irgendwie verebbt zu sein.
    Meine Vermutung: Du hast das Video selbst gemacht, deshalb bist Du auch nicht drauf.

    @ Golden Girl

    Für Deinen Kurzurlaub nach Dresden würde ich mich über einen Schlenker über mein Gefilde freuen.

  118. catchet schreibt:

    @Golden Girl

    Ja, es wäre schön Dir als langjährige Weggefährtin hier, in Dresden mal persönlich zu begegnen.

  119. Inländerin schreibt:

    Ich möchte nochmal auf das Eierwurf-Thema zurückkommen, geht erst jetzt, weil man sich ganz nebenbei auch noch manchmal um die eigene Existenz kümmern muß.

    Vor elf Jahren kam Schröder nach Wittenberge, um den sanierten Bahnhof einzuweihen und einen ICE auf „Stadt Wittenberge “ zu taufen. Dabei wurden zwei Eier auf ihn geworfen, die aber nicht ihn trafen.
    Was den Leuten vorenthalten wurde: Der Zugang zum Bahnhof war mit einer dichten Polizei-Eskorte samt Hundestaffeln sowie berittenen Polizisten abgeriegelt. Davor standen etwa 600 Leute, die gegen H4 protestierten. In den Bahnhof konnte nur gelangen, wer sich bereits vorher eine Fahrkarte gekauft hatte und diese – samt Ausweis – vorweisen konnte. In Schröders Nähe – also schon wieder außerhalb des Bahnhofs – kam ohnehin niemand mehr von den Reisenden, geschweige von den Demonstranten. Und dennoch wurden Eier geworfen … Und das Interessanteste: Der Eierwerfer war plötzlich wie vom Erdboden verschwunden … „es war nicht gelungen, ihn zu fassen“ hieß es später.
    Da bleibt mir nur die Schlußfolgerung: Der muß mit dem fliegenden Teppich gekommen sein.

  120. Onkel Peter schreibt:

    Du kannst ruhig schreiben, aber mach dir klar dass die Angestellten der Rundfunkanstalten bösartige Menschen sind. Es wäre etwa dasselbe als wenn Du versuchst einen Geistesgestörten begreiflich zu machen dass die Visionen die er hat nicht existieren. Für ihn sind sie Realität.
    Ähnlich verhält es sich wenn Du versuchen würdest mit den Medien“menschen“ zu kommunizieren. Es ist nicht möglich und Du vergeudest deine Zeit, das ist alles.

    Du kannst ruhig auf diesen Blog hier verweisen, er ist eh längst verboten.

  121. Onkel Peter schreibt:

    Das war an Christian gerichtet

  122. nob1 schreibt:

    @ Inländerin

    Ich dreh doch kein Video für HetzPost24. Es war eher ein kleiner Spaß für jemanden, der hier auch mitliest aber nicht kommentiert. (Hat mich bei Pegida am Demoschild erkannt)

    Schönen Gruß. Man sieht sich Montags auf der Straße

  123. Christian schreibt:

    Danke Onkel Peter für die Antwort.
    Hab halt nur vergessen worauf der sich genau bezogen hat. Muss Heidenau oder in Nauen war glaub ich auch was gewesen. Kann auch da gewesen sein. Müsste ich schon genau wissen wenn ich dem was schreibe
    Na es hieß so die armen Verfolgten, die mit nichts hier ankommen, dem Tod gerade nochmal entronnen, sind froh ihr Leben zu haben und so weiter. Deutschland eines der reichsten Länder Europas(kann sich ja nur auf die Oberschicht beziehen, selbst einen gewöhnlichen Arbeiter, der recht gut verdienen mag um sich was zusammenzusparen[wird davon eh nicht viel geben] – Auto ev. oder für Rep. am Haus oder fürne Notfallreserve einfach nur – den würde ich nicht als reich bezeichnen.) Dann wurde noch eine Adresse wegen Spenden genannt und natürlich hatte er den „Vorzeigearbeiterflüchtling“(war glaub ich noch in der Ausbildung) präsentiert, der sich hier ne Zukunft aufbauen will und nur die friedlichsten Absichten hat.
    Im Grunde nur das übliche politisch korrekte Geseier. Eigentlich war mir Jürgen Karney, glaube der ist wohl vielen ein Begriff, recht sympathisch. Na bis dahin halt. Dass die ihre Arbeit nicht machen in dem Sinne wie sie aus Volkssicht tun sollten, was kritisch zu hinterfragen, das die Regierung so abzieht und denen halt auf die Finger klopft als vermeintliche Kontrollinstanz war mir ja eh schon klar, aber dann direkt was Verräterisches gegenüber den Mitbürgern zu vernehmen, das lässt mir geradezu den Kragen platzen.
    Diese Demonstranten geben solchen Medienfuzzies auch noch immer Zündstoff um sich selbst zu verunglimpfen indem sie solche „immer gleichen Vorbehalte“(krimminell, arbeitsplatzwegnehmend) anführen die nur zu leicht ad absurdum geführt werden können von den Medien, die in ihrer manipulativen Art dann Gegenteiliges herraussuchen und aufbauschen, also dass es absolut nicht so ist wie die Flüchtlingsgegner meinen. Vorfälle wie in Suhl werden verschwiegen.Und dann noch demonstrieren vor den Unterkünften der Hergeholten, dass man sie ja als Rassisten betiteln und bekämpfen kann.Oft glaube ich so dämlich können die nicht wirklich sein das müssen falseflag – Aktionen der Regierung sein um eine rechte Gefahr zu simulieren,dass sie sich die Mittel geben können hart durchzugreifen gegen alle die die Ansiedlung anprangern vermeintlich rechts sind und bekämpft werden müssen.
    Irgendwie sind die Systemler sowieso neben der Spur in Bezug auf die „Flüchtlingsproblematik“ Selbst wenn das alles wirkliche Flüchtlinge wären, die da kommen ist es nicht möglich alle aufzunehmen. Die tun so als müssten die echt alle hierher und wenn es noch so viele sind(wir kennen zwar die wirkliche Agenda, nämlich Volksvernichtung und Bevölkerung in Schach halten aber offiziell müssen sie ja was anderes sagen) Dass hier weder endlos Geld ist(obwohl es anders zu sein scheint) alle mitzuversorgen noch Platz, während andere Länder kaum welche aufnehmen und die steuerzahlenden Arbeiter immer mehr Last tragen müssen, was nicht ewig so funktionieren kann , auf die Idee kommt keiner. In die Richtung wird nicht argumentiert. Wie Winkler(ist ja einigen hier bekannt) schön formulierte. Ich gebe es mal sinngemäß wieder: Die Offiziere in den Rettungsbooten der Titanic wiesen die Passagiere an nach den im Wasser befindlichen mit den Rudern zu schlagen, dass sie die Boote nicht zum kentern bringen wenn sie versuchen an Bord zu kommen, dann ertrinken nämlich auch die in den Booten. Ein recht passabler Vergleich.
    Ja es ist brutal und im Grunde nicht sehr menschlich aber was hat man so denn für eine Wahl. Entweder ein Teil überlebt, während einige sterben müssen oder alle samt sind tot. Schlimm aber es gibt Situationen wo es so ist, unabänderlich. Dann noch der Punkt mit dem Abhauen aus ihren Ländern. Wer soll die Probleme in deren Ländern lösen. Gut man sollte wenn dringendste Gefahr ist vorrübergehend verschwinden. Hier hört man aber immer öfter dass wohl viele(wahrscheinlich der allergrößte Teil) für immer bleiben.
    Und ihre Länder. Wer baut die wieder auf. Da gibts Arbeit ohne Ende. Wenn alle abhauen, wer sorgt dann dafür dass eines Tages wieder lebenswerte Zustände in deren Heimatländern sind? Ich spreche jetzt nur von der offiziellen Version, die verkündet wird, die schon so ihre Lücken hat. Wir wissen ja dass es andere Gründe hat warum die hier angesiedelt werden. Aber überlegt doch mal selbst die offizielle Geschichte „Flüchtlingen ein dauerhaftes Zuhause“ zu geben ist nicht plausibel genug meiner eben angeführten Überlegung folgend. Das die breite Masse das nicht durchschaut.. Ebenso mit wir wären mit Schuld dass sie fliehen müssen. Als ob irgendein Bürger je die Kriege an denen dieses Land sich beteiligt oder billigt je befürwortet hätte die machen was sie wollen oder halt was wir zulassen was sie tun so kann man es auch sehen.
    Hier kommen keine Massen auf die Straße, die was bewegen könnten. Hab gestern in einem älteren Artikel von KB gesehen, wie wirkliche Demonstrationen aussehen. Wahnsinn . Ist hier nicht vorstellbar
    ( https://killerbeesagt.wordpress.com/2014/01/28/schlimmer-gehts-immer/ ) [Bilder zu echten Demonstrationen – (weiter unten im Artikel)]

  124. vde schreibt:

    „neue“ Idee, V-leute bei Demos einsetzen, dabei werden kleinere Vergehen dieser leute auch toleriert…im rahmen bereits bestehender Gesetze….

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Streit-um-Einsatz-von-V-Leuten,nordmagazin31262.html

  125. Onkel Peter schreibt:

    @Christian:

    Jürgen Karney ist mir kein Begriff da ich aus prinzipiellen Gründen weder Radio höre noch Fernseher schaue. In meinem Haus befindet sich Beides nicht.
    Und wie gesagt, eine Diskussion mit Medienleuten halte ich für zwecklos. Diese Leute wissen sehr genau was die wirkliche Lage ist, behaupten aber unablässig das Gegenteil. Ich wüsste nicht was zu erreichen wäre sie mittels einem Schreiben versuchen sie zu überzeugen. Außer eventuell dass man ihre Zeit in Beschlag nimmt. Mehr verschwendest Du deine eigene Zeit.

    Wozu auch? Möchtest Du einen notorischen Lügner überreden aufhören zu lügen?

    Rede lieber mit Menschen in deiner Umgebung. Jedoch auch dort vergeudest Du nur Zeit und Energie wenn Du merkst dass sie nicht zu überzeugen sind.

    Was nun das Thema „Deutschland sei ein reiches Land“ angeht, es ist einfach nicht wahr.

    Hierzu empfehle ich z.B. folgende Lektüre gründlichst zu studieren:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-wolf/verheimlichte-realitaet-und-sichere-zukunft-arm-aermer-aleman.html

    Deutschland ist KEIN reiches Land!

  126. Onkel Peter schreibt:

    @Christian:

    kleiner Nachtrag:

    (kann sich ja nur auf die Oberschicht beziehen, selbst einen gewöhnlichen Arbeiter, der recht gut verdienen mag um sich was zusammenzusparen[wird davon eh nicht viel geben] – Auto ev. oder für Rep. am Haus oder fürne Notfallreserve einfach nur – den würde ich nicht als reich bezeichnen.)

    Die Richtigkeit deiner Aussage kannst Du hier bestätigt sehen:

    http://www.jjahnke.net/rundbr113.html#3311

  127. smnt schreibt:

    Betreffs des „Tages der Patrioten“,
    geplant für 12.9.2015,
    lese ich soeben im Hamburger Abendblatt, das seid
    gestern Abend die Diskussion läuft wie bzw. aus welchem Grund
    man diese Demo absagt. Nicht zuletzt wegen der angesagten Gegendemos
    der Ferkeljugend und ihrer Betreuerorganisationen, SPD, Grüne, Linke,
    DGB, …
    Ein möglicher Grund wäre ein Ausnahmezustand durch „unterbesetzte“
    Polizei, und, jetzt kommt`s,
    der wäre schon mal in Hamburg und umgebenden Bundesländern gegeben.
    Weshalb die aktuell so viel zu Tun haben erfährt man nicht.
    https://soundcloud.com/smnt/journutten-presstituierte-2

  128. smnt schreibt:

    Kann man sich als „Pack-istani“ wegen der rassistischen Beleidigung durch
    den SPD-Vizekanzler, eigentlich, da ja offiziell eine Minderheit im Lande,
    an die Integrationsbeauftragte wenden ?

  129. Kassandra schreibt:

    Dieser Beitrag zeigt, wie wir täglich hinters Licht geführt werden, wie die Wahrheit an den Grenzen aussieht. Von wegen die armen Menschen haben nichts zu essen und zu trinken.
    Dieses Video ist dazu angetan, die Wut der Informierten auf die Bande in Berlin weiter zu steigern. Ich wünsche mir, daß die geballte Faust bald aus der Hosentasche raus schnellt.

  130. ZUKUNFTSANGST schreibt:

  131. kirstin schreibt:

    In Mühlhausen (Thüringen) kommen täglich ca. 100-150 Flüchtlinge mit Bussen an. Wohl meistens Familien. Sie werden in der Bundeswehrkaserne untergebracht. Das ökomenische Krankenhaus Mühlhausen (Pfafferode) hat die Kaserne gekauft. Es wurde eine neue Großküche für 1 Mill. Euro geordert. Die Menschen dort werden über das Krankenhaus mit Essen versorgt. Keine Fresspakete, sondern über Büfett. Jeder wird vorher geröntgt. Die Frauen werden frauenärztlich untersucht. Die Menschen sind bei Ankunft schon gut ausgestattet. W-Lan-Anschlüsse sind auch vorhanden. Die krankenhauseigenen Mitarbeiter ( Handwerker, Bauarbeiter…) sind für die Umbauarbeiten an der Kaserne zuständig. Die Mitarbeiter „dürfen“ darüber keine eigene Meinung haben. Also Schauze halten, Befehle ausführen, sonst gefeuert… (Sie schaufeln sich ihr „eigenes Grab“).Heute wurden 40 Handwerker, Bauarbeiter in die Kaserne abgeordert. Über’s Wochenende werden zahlreiche neue Flüchtlinge erwartet. Das Rote Kreuz stellt die Betten. Für 2 Euro pro Bett pro Tag.
    Puhhhh… Die Siedlungspolitik wird in einer rasanten Geschwindigkeit durchgeführt, dass einem schwindelig wird. (Ich wohne nicht in MHL, die Quelle ist zuverlässig.)

  132. smnt schreibt:

    800.000 – 80.000.000
    https://soundcloud.com/smnt/1-wolf-1000-schafe-going-down
    „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl der Bevölkerung zu verstärken.“

    Angela Merkel

  133. tommmm schreibt:

    in Mazedonien recherchiert…..

  134. Nationalist schreibt:

    Gericht kippt Demoverbot in Heidenau.
    Sachsens SPD macht Druck auf angeschlagenen Innenminister Ulbig (CDU)

    Da haben wir es wieder, die arme CDU wird ständig von der bösen Opposition gezwungen…

  135. catchet schreibt:

    Zur Aufhebung des Demoverbots in Heidenau meldet sich auch der Oberpsycho der Polente.

    Erbärmlich, dass wir in Sachsen so weit gekommen sind
    Der Vizevorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, sprach von einem „Kniefall vor dem Mob“ und einem „Offenbarungseid für den Rechtsstaat“. Der sächsische GdP-Chef Hagen Husgen machte eine verfehlte Sicherheitspolitik der Staatsregierung für den Notstand verantwortlich. Schon nach den Verboten einer Dresdner Pegida-Kundgebung wegen einer Terrordrohung im Januar und einer Legida-Demo in Leipzig einen Monat später sei klar gewesen, dass sich das wiederholen werde, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Es ist erbärmlich, dass wir in Sachsen so weit gekommen sind.“

  136. sk schreibt:

    @catchet

    Damit hat er Recht! Das ist wirklich erbärmlich. Nur meint er das sicher anders.
    Da bezeichnet der Herr Radek also die, die er zu schützen hat, als Mob. Mehr muss man über die Polizei gar nicht wissen.

    Wer hier liest weiß das sowieso… von daher überrascht mich die Aussage nicht.

    Mehr Beweise braucht man nicht, um zu wissen auf welcher Seite die Polizei steht.

    Aber auch hier… selbst wenn es „Knüppel frei“ auf den Michel heißt… auch das wird er zu entschuldigen wissen.

    Außerdem, sind eh alles nur krude VT.

  137. Onkel Peter schreibt:

    Bei der sog. Demonstration in Heidenau ( Willkommensfest, ha ha ha) kann man sich an einer Hand ausrechnen was für GesindelLumpenpack Strolche interessante Persönlichkeiten dort aufschlagen werden.

    Das Verbot war mir daher durchaus verständlich und im Interesse der Bürger dieses Städtchens.

  138. Onkel Peter schreibt:

    @peter:

    Danke für den Link zu BLÖD

    Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Frau, die Bundeskanzlerin Merkel bei deren Besuch in Heidenau übelst beleidigte.

    Auf einem Video ist außerdem zu hören, wie eine Frau mit schriller Stimme die Kanzlerin als „blöde Schlampe“ und noch Übleres beschimpft.

    http://www.bild.de/politik/inland/beleidigung/strafverfahren-gegen-merkel-demonstrantin-42355384.bild.html

    Du hast Recht, wir alle sollten die Frau mit allen Kräften unterstützen, den jedes Schimpfwort welches in der deutschen Sprache gibt ist für Merkel angemessen.
    Jedes.
    Das ist sehr wichtig!

    Dafür könnte jeder das in seiner Macht stehende unternehmen.
    Falls es zu einem Prozess käme könnte man das mit Geldspenden machen.

    Blogbetreiber z.B. könnten in Beiträgen diejenigen Wörter verwenden die ihnen beim Anblick dieser Person wirklich in den Sinn kommen.

    Ebenso kann man in Privatgesprächen verfahren. Ich selber habe das schon längere Zeit ab und an gehandhabt.

    Da sollst Du mal die Gesichter sehen!

  139. Margarete schreibt:

    @Onkel Peter
    Geldspenden ?
    Wie denn?
    Spendenkonto für Horst Mahler wurde, aktuell, von der Bank gesperrt.
    Nix geht mehr!

  140. Onkel Peter schreibt:

    @Margarete:

    Spendenkonto für Horst Mahler wurde, aktuell, von der Bank gesperrt.

    Das habe ich bereits mitbekommen. Eine Schweinerei wo mir die Worte fehlen!

    Ich meinte die Dame in Heidenau welche die BILD in übelster Antifamanier steckbriefmäßig sucht.
    Aus das ist ungeheuerlich!

  141. Margarete schreibt:

    @Onkel Peter
    Ja, das war mir bewußt.
    Aber die werden keine Spendenkonten mehr zulassen, die in diese
    Richtung gehen.
    Und was sagt der gute Deutsche. “ Mein Konto geht noch, kannst ja bei mir überweisen!“

  142. Loreli schreibt:

    Bei der ganzen Leseflut weiß ich nicht mehr, ob wir das mal behandelten.
    In welcher Stadt, das war, weiß ich leider auch nicht mehr. Ich glaube, es war Berlin, da haben sich doch Türken bzw. Araber zusammengetan um arme tramatisierte „Asyls“ zu vermöbeln, weil diese deren Frauen und Kinder angemacht haben.
    Da stand kein Wort wegen rechts oder so in der Presse. Das wurde ganz sensibel behandelt. Beide Seiten wie rohe Eier.

    Und was mich auch wundert, um uns herum, die Polen, Ungarn usw. die entweder keine ohne nur wenige „Flüchtlinge“ aufnehmen wollen, werden von unseren Einheitsparteien, pfui und spei, niemals deswegen auch rechts und als Nazi beschimpft oder angegangen, auch nicht von der EU. Soviel Heuchelei ist dermaßen widerwärtig. Daran siehste auch, daß die jetzt den Sack ganz schnell zu machen wollen.

    Über die Familie dieser Frau, die die Staatsratsvorsitzende beleidigt hat, Geld zukommen lassen, am besten per Brief, damit sie sich einen guten Anwalt leisten kann. Der Hammer ist auch, Bilder von kulturbereichernden Kopfzertretern verpixeln und sie ganz offen zeigen.

    Einen lieben Gruß noch an alle Sachsen, und vielen Dank für Euren Mut auf die Straße zu gehen. Und ganz wichtig:
    Bitte bleibt von Asylsheimen weg. Geht zu Euren Bürgermeisern, Abgeordneten usw….und geht denen ordentlich auf den Geist.

  143. vde schreibt:

    finde es wichtig wie die meinungsmache so an die junge Generation verbreitet wird, deshalb schaue ich mich immer mal so um. Man braucht nicht zu suchen, es wird einem förmlich überall aufgedrängt.
    hier mal ein Beispiel:
    http://www.focus.de/kultur/videos/kommentar-gegen-fluechtlingshasser-joko-und-klaas-facebook-sperrt-lieber-titten-als-euren-geistigen-duennpfiff_id_4905489.html

    die zwei sind bei den jungen leuten wohl sehr beliebt…

  144. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Ich gebe zu, dass ich mich in juristischen Dingen nicht so gut auskenne, aber müsste nicht Merkel Anzeige erstatten, wenn sie sich beleidigt fühlt?
    Wenn jemand auf der Straße mich einen „Ochsen“ nennt und ich gehe uninteressiert vorbei, was hätte das für juristische Folgen? Selbst wenn ein Polizist dies zufällig mithört, dürfte es doch uninteressant sein, wenn ich mich nicht beleidigt fühle.

    Hier wird mal wieder ein Exempel statuiert, um dem „Pack“ das Maul zu stopfen.

  145. vde schreibt:

    ..aber es geht noch weiter, die (?) schießen aus allen rohren und von allen seiten:

    http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Fishermans-Friend-zu-Heidenau-Das-starke-Statement-der-Minzpastille-zum-Fluechtlingsdrama-136088

    Klardenken wird mit allen mitteln plattgewalzt!!!

  146. Onkel Peter schreibt:

    Keine Ahnung uns es ist mir auch Wurst.

    Man sollte sich etwas einfallen lassen auf welche Weise man die Dame unterstützen kann.

    Einen Vorschlag hätte ich ja bereits: Alle Blogger titulieren die Merkel so wie sie es wert ist. Ebenso Die Leute mit Facebook Zugang.
    Stell dir vor tausende und abertausende Menschen verfluchen diese Person.
    Wen will der Staat dann noch anscheißen?

  147. Onkel Peter schreibt:

    Schaut euch dieses Grauen an:

    http://www.focus.de/panorama/welt/die-fahndung-laeuft-polizei-bittet-um-mithilfe-fuenf-maenner-sollen-jugendliche-vergewaltigt-haben_id_4909457.html

    Ich prophezeie Euch, das ist erst der Anfang. So wird es in Zukunft noch vielen Frauen ergehen.

    Verantwortlich dafür ist niemand weiter als das Merkel.
    Ist es noch so dass man überlegen sollte ob man das Merkel beleidigen könnte oder es besser lassen sollte? Diese Person hätte noch etwas ganz Anderes verdient.

  148. Osiris schreibt:

    20.000€ Belohnung für die Ergreifung der Brandstifter.

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/brandenburg/2015/08/belohnung-fahndung-nach-brandstiftern-nauen-fluechtlingsunterkunft.html

    Solche Summen werden nicht mal bei Mord und schw. Körperverletzung gezahlt.
    „Flüchtlinge“ sind wichtiger als das eigene Volk.

  149. Art Vandelay schreibt:

    Es gab Zeiten, in denen sogar im Spiegel lesenwerte Artikle standen:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498768.html

    „Für Verstimmung hatte vor allem die Lohauß-Anregung gesorgt, künftig sorgsam zwischen Wirtschaftsflüchtlingen und politisch Verfolgten zu differenzieren – eine Unterscheidung, gegen die sich die Grünen in der Diskussion um die Asylgesetzgebung immer gewehrt hatten. Um die unerquickliche Debatte abzubrechen, gab die Bonner Parteizentrale als offizielle Linie die Forderung „Bleiberecht für alle“ aus.“

  150. catchet schreibt:

    Eigentlich wollte Sachsens Innenminister Markus Ulbig an einem Flüchtlingsfest in Heidenau teilnehmen. Doch der Aufenthalt des Politikers dauerte nicht lange. Nach üblen Beschimpfungen reiste Ulbig schon bald wieder ab.

    Wegen massiver Beschimpfungen ist Sachsens Innenminister Markus Ulbig kurz nach seiner Ankunft auf einem Flüchtlingsfest in Heidenau wieder abgereist. Ulbig war am Freitag gerade angekommen, als sich ein Pulk von rund 30 zumeist linken Demonstranten um ihn bildete und „Hau ab“ skandierte.

    Auch einige Flüchtlinge kritisierten den Minister. Er könne die Kritik nur teilweise verstehen, sagte Ulbig. „Weil ich mit dafür gesorgt habe, dass diese Veranstaltung hier stattfinden kann.“ Auf dem Weg zurück zu seinem Wagen wurde Ulbig von den Demonstranten verfolgt. Seine Sicherheitsleute konnten sie nur mit Mühe zurückhalten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-beschimpfungen-abgereist-sachsens-inneminister-bei-ankunft-in-heidenau-von-linken-demonstranten-umstellt_id_4910182.html

  151. vde schreibt:

    wann wird das wohl gegen das pack verwendet werden??

  152. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Ich kenne diese Gegend sehr gut.
    Früher hätte man da vom Boden essen können, so sauber war es da.
    Heute ist Ende Hindenburger Straße + Hauptbahnhof/Bushof dreckig, ein kriminelles Moslemviertel mit Drogenhandel, Prostitution und Gewalt an der Tagesordnung.

  153. Zeitzeuge schreibt:

    @Onkel Peter,

    Ich verstehe Sie sehr gut.

    „Lernen durch Schmerzen“ Auch wenn wir das hier kathegorisch ablehen.
    Es wird so geschehen.

    Ich verstehe langsam die katholische Kirche. Die haben Menschen über jahrhunderte studiert.

    Ungefähr wie die Katze im Garten, No 2 No3 usw.

    Das Verhalten des Homo Sapiens Sapiens ist offenkundig.

  154. catchet schreibt:

    Wir sind nicht Charlie – Wir sind Sachsen

  155. Sehender schreibt:

    @ Onkel Peter

    Zu dem „Vorfall“ in Mönchengladbach, hier die offizielle Fahndung mit vermuteter Täterherkunft:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3107951

    Bei dem Opfer handelt es sich um eine „Jugendliche“…ein genaues Alter wird eigenartigerweise nicht genannt..

  156. vde schreibt:

    das ganze öffentliche Statement vom Gabriel..

    mob Al(a)pa(c)ka…..

  157. Onkel Peter schreibt:

    Geschieht ihm Recht:

    Demonstranten attackieren Markus Ulbig beim Willkommensfest für Flüchtlinge in Heidenau. Landrat will Versammlungsverbot doch noch durchsetzen.

    Sollte der Mann tatsächlich so blöd sein nicht vorhergesehen haben wer dort hinkommt und was passieren wird?

    http://www.tagesspiegel.de/politik/heidenau-fluechtlinge-feiern-innenminister-ulbig-vertrieben/12247816.html

  158. Nationalist schreibt:

    Vielleicht ist die Belohnung extra so hoch angesetzt, um Zeugen hervorzulocken.
    Die was gesehen haben, sollten sich genauestems überlegen ob sie zur Schmiere gehen.
    Mit Zeugensterben kennt sich unser regime ja bestens aus..

  159. Wut & Widerstand schreibt:

    Hier ein Teilnehmerbericht aus Heidenau. Die Stadt sollte nur noch HELDENAU genannt werden. Liebe Deutsche aus Heidenau/Heldenau – ihr seid spitze; gebt nicht auf; kämpft weiter !!!!

    Wieviele Deutsche sind in Heldenau von „deutscher“ Polizei verletzt worden? Warum berichten die ach so objektiven Medien darüber nicht?

    Maximaler Widerstand jetzt!

  160. Onkel Peter schreibt:

    Gut zu wissen wofür GEZ-Gebühren verwendet werden:

    BURN HEIDENAU BURN

    Kunst auf höchstem BRD-Niveau

  161. Onkel Peter schreibt:

    Da hat mich meine Menschenkenntnis wiedermal nicht getäuscht.

    Ein Schleimscheißer wie er im Buche steht

  162. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Auf den Propagandanachrichtensendern ist unten in Laufschrift zu lesen:“…Eilmeldung! Versammlungsverbot in Heidenau bleibt teilweise bestehen…“

    Pünktlich nach Beendigung des „Willkommensfestes“. 🙂

  163. Pawel Pipowitsch schreibt:

    So wie ich das jetzt verstehe bedeutet das im Klartext, dass alle Veranstaltungungen vom Bündnis Dresden Nazifrei morgen stattfinden dürfen. Und ich vermute, dass alle Gegendemonstrationen somit verboten sind.

  164. ZUKUNFTSANGST schreibt:

    @Osiris

    20.000 euro? na da wird sich doch wohl sicher ganz schnell ein „rechtsradikaler Täter“ finden lassen! und das natürlich mit „stichfesten beweisen“!
    es wird von stunde zu stunde absurder!

    und die heutigen „Demonstranten mit Zivilcourage“ in heidenau, wie Gabriel sagte, waren ja auch ganz offensichtlich keine Linksextremisten!?

    wobei wir ja auch wissen, dass Linksextremisten bei weitem nicht so gewalttätig und gefährlich sind, wie die rechstextremisten!?

    die kriminellen taten der „Flüchtlinge“ (versuchte Vergewaltigung einer deutschen 15 jährigen mit messerverletzung, sexuelle Belästigung eines neunjährigen, Brandstiftung, Vandalismus, gewalt gegen Polizei, Diebstahl, Beschimpfungen, gefährliche Körperverletzung eines Rentners,…) werden dagegen geduldet.

    womit haben wir das verdient?

  165. vde schreibt:

    soll wohl nur ein scherz sein, zumindest aber cool..

    sprechen zwar deutsch???, zeigen aber genau das, was wir hier alle nicht haben möchten. ich kann mich darin einfach nicht wiederfinden,
    das ist keine deutsche art und gehört einfach nicht zu uns deutschen.
    kinder, jugendliche zwar aber wehret den anfängen.
    bin ich jetzt Rassist? oder nur nicht angepasst/konform?

  166. Onkel Peter schreibt:

    @Inländerin:

    Dabei kommt nichts heraus.

    Killerbee hatte darüber schon einen Artikel geschrieben( den habe ich auch bereits im Kommentarbereich von MM gespostet)

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2012/09/15/4745/

  167. Inländerin schreibt:

    @ Onkel Peter

    Daß das bestenfalls (für den Kläger) im Sande verläuft, ist mir auch klar. Ich habe selbst dreimal „gute Erfahrungen“ mit der Scheinjustiz gemacht. Aber ich finde es prima, daß sich jemand gerademacht und etwas tut. Zumindest ist ihm die Sympathie vieler Menschen sicher.

    Das erinnert mich daran, daß, als das erste Mal die „Vogelgrippe“ über D hergezogen ist und alles Federvieh tierquälerisch in die Ställe verbannt werden mußte, sich ein Hühnerbesitzer fand, ich glaube, aus NRW, der im Interesse seiner sieben Hühner klagte. Natürlich erfolglos. Aber was dahintersteckte, sein Mitleid und die Liebe zu seinen Tieren, das hat mich berührt.

  168. spartaner schreibt:

    http://m.rp-online.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-heidenau-unterstuetzer-feiern-willkommensfest-aid-1.5349561

    Ein paar dutzend Geistesgestörte leute in Heidenau wollen uns – Was Sagen ?? “ „Flüchtlinge“ Willkommen …. von 30 – 40 lobotomierte mutanten ?
    Geht mal und fragt die Mehrheit wie Glücklich die von den ganzen Kriminellen Siedler sind ..
    Ich bin mir sicher das in dieser Richtung sicherlich nicht von der Lügenpresse Reschechiert wird … Den eins steht fest , die anständigen Bürger Heidenaus , und überall in Deutschland müssen sich endlich überwinden , und akzeptieren das ihre wahren Feinde ….Deutsche sind ….
    Es gibt noch eine Partei ,und die kann mann sicherlich Wählen , um all diese Kartell Parteien, Lügenpresse , Politiker , Bonzen etc , einen ganz großen Denkzettel verpassen.
    Noch kann mann NPD Wählen ,noch ist sie nicht Verboten .. Für mich wäre es die beste Alternative bei der Bundestagswahl seinen frust loszuweden . Stellt euch die Gesichter des Regimes vor … NPD 16 -17 % ..
    Wäre das nicht eine der schönsten Strafen vom Deutschen Volk, an all diese Verräter und Komplizen der NWO, wo Deutschland mit der gezielten Siedlungspolitik Umvolken wollen …

  169. vde schreibt:

    sie feuern aus allen rohren:

    und ein kleines (?) Gegenfeuer..

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/52285-anzeige-gegen-til-schweiger

  170. Onkel Peter schreibt:

    @spartaner:

    “Flüchtlinge” Willkommen …. von 30 – 40 lobotomierte mutanten ?

    Das hast Du gut gesagt 🙂

    Leider geht es nicht nur um die paar krawallmachenden Hanseln, ich schätze 90 Prozent des Deutschen Volkes lobotomiert. Das wirst Du bei den nächsten Wahlen sehen.

  171. Rheinwiesenlager schreibt:

    Wir nähern uns dem Finale und das System fängt jetzt an wild um sich zu schlagen. So wie hier bei Politaia.
    http://www.politaia.org/wichtiges/der-jugendschutz-schon-wieder/

  172. catchet schreibt:

    Unterbringung „militärisch“ organisieren

    Wegen Flüchtlingsansturm: Berliner Bürgermeister will Katastrophenfall ausrufen

    http://www.focus.de/politik/deutschland/unterbringung-militaerisch-organisieren-wegen-fluechtlingsansturm-berlin-mittes-buergermeister-will-katastrophenfall-ausrufen_id_4910443.html

    Militärisch organisieren?
    Da bin ich aber mal gespannt, wann das Kriegsrecht ausgerufen wird und die ersten Deutschen vom Militär und Polizei geräumt werden.

  173. vde schreibt:

    danach bin ich zu diesem Thema hier still:

    wer da die Reaktionen des deutschen Packs (nicht PAX) versteht, dann weiß ich auch nicht….

  174. Besucherin schreibt:

    Neuerdings zeigen sie in den Nach-Richten und unzähligen Dokus über Flüchtlinge nur noch syrische Flüchtlinge. Kann wohl als Ergebnis der berechtigten Kritik vieler Leute an den vielen afrikanische Männern und Wirtschaftsasylanten gedeutet werden.

  175. nob1 schreibt:

    Heidenau, 22.08.2015

    Ich erhielt heute eine Information über das Geschehen der Antifa-Demo. Als diese abends über die August-Bebel-Straße zum Bahnhof zurückgeleitet wurde, kam es auch zu einer massiven Straßenschlacht (wer hat was dazu gehört?). Bis nach 22 Uhr sind da Pflastersteine ohne Ende geflogen. Die Lücken in den gepflasterten Grundstückseinfahrten und im Rinnstein sind stumme Zeugen. Viele Anwohner feierten Schuleinführung und brachen ihre Feiern ab, weil sie sich bedroht fühlten.
    Darüber wird natürlich nichts berichtet. Vielleicht kann hier jemand weiter recherchieren. Mir fehlt grad die Zeit.

  176. spartaner schreibt:

    „Gerade im Internet in geschlossenen Gruppen, in denen sich die Menschen gegenseitig in ihren Ansichten bestätigen und aufstacheln, glauben die Menschen dann auch noch, sie würden die Meinung einer schweigenden Mehrheit zum Ausdruck bringen, wenn sie gegen Ausländer hetzen oder Presse und Politik verteufeln“, so de Maizière“

    Die merken das immer mehr Bürger die Wahrheit im Internet suchen und finden .
    Das macht diese Korrupten BRD Politiker immer nervöser , und versuchen jede kritische Stimme mit faschistischer methoden zu verbieden . Immer mehr Menschen merken , das in Deutschland und Europa ein gigantischer Umvolkungs prozess mit Siedlungspolitik im gange ist. Und der wird gezielt von den BRD Regime gesteuert ..

    http://www.dw.com/de/polizei-kesselt-rechte-demonstranten-in-heidenau-ein/a-18680622?maca=de-RSS_de_Flipboard-11975-xml-media

  177. Onkel Peter schreibt:

    @nob1:

    Nichts gefunden dazu.

    Zum Willkommensfest in Heidenau: “Nie wieder Deutschland”

    Was ja nicht anders zu erwarten gewesen ist.
    Witzig finde ich insbesondere dass Leute extra von weit weg angereist sind und skandieren dass Rehfutschen hier willkommen seinen.
    Was berechtigt sie dazu?

  178. Onkel Peter schreibt:

    @Pawel Pipowitsch:

    Ja, das passt.
    Selbstverständlich wird die Söldnerarmee aber nicht gegen Demonstrationen heimatverbundener Menschen eingesetzt werden, es sei denn in Ausnahmefällen.
    Wie z.B. wenn sich die Menschen zu stark wegen der Siedlungspolitik der Bundesregierung beklagen. Die Demokratie muss schon wehrhaft sein, dass dürfte jedem einleuchten.

    Übrigens, die Polizei ermittelt wegen Majestätsbeleidigung:

    Das Verfahren wegen Beleidigung und verfassungsfeindlicher Verunglimpfung von Verfassungsorganen wurde auf Basis eines bei Youtube eingestellten Videos eingeleitet. Darauf ist eine Frau zu hören, die „Volksverräterin“ und üble Beschimpfungen wie „blöde Schlampe“ schreit, als Merkel die Asylbewerberunterkunft in einem früheren Baumarkt verlässt. Laut „Bild“-Zeitung hat der Kameramann die Frau identifiziert, die auf dem Video nicht zu sehen ist. „Wir prüfen das“, sagte der Polizeisprecher.

    Verfassung, Verfassung.
    Ein Kameramann hat die Dame infiziert. Gut dass es aufmerksame Bürger gibt!

    http://www.focus.de/regional/dresden/fluechtlinge-heidenau-polizei-ermittelt-nach-merkel-besuch-gegen-frau_id_4909180.html

  179. Inländerin schreibt:

    @ Onkel Peter

    „Was berechtigt sie dazu?“

    Ich vermute mal, besser hieße es: Wer berechtigt sie dazu?
    Wie war das nochmal mit Pegida-Störern, 5 Euronen die Stunde?
    Hier gibt’s bestimmt mehr.

  180. Onkel Peter schreibt:

    @Inländerin:

    Wie war das nochmal mit Pegida-Störern

    Ich möchte keine Scheißhausparolen verbreiten, aber man hört privat so die und jenes.
    So berichtet mir ein regelmäßiger Pegida Teilnehmer dass Studenten der Uni von der Uni dazu verdonnert werden gegen Pegida zu demonstrieren.

    Zu Finanzierungsquellen hab ich soeben was geschrieben.
    Bitte auch die Links beachten, die runden das Gesamtbild ab:

    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2015/08/29/willkommensfest-in-heidenau-nie-wieder-deutschland/

  181. Tomm schreibt:

    @Onkel Peter

    „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“

    @nob1

    Am Abend kesselten Polizeikräfte dann etwa 180 rechte Demonstranten ein, die sich gegenüber dem Festplatz an einem Supermarkt versammelt hatten. Die Ordnungshüter umstellten die Rechten, von denen viele Bierflaschen in der Hand hielten, mit gut einem Dutzend Polizeifahrzeugen. Einer nach den anderen musste heraustreten und seine Personalien angeben. Zudem wurden sie fotografiert. Ein von der Polizei aufgestellter Lichtmast erhellte die Szenerie. Nach der Personalienfeststellung sollte jeder einzelne einen persönlichen Platzverweis erhalten. „Es gab keine Straftaten“, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstagmorgen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-heidenau-polizei-greift-gegen-rechte-durch_id_4910645.html

    Jetzt können die Hausbesuche beginnen. Adressen werden an die „SAntifa“ weitergereicht.
    Den Faschismus in seinem Lauf, hält weder …

  182. Zeitzeuge schreibt:

    Ich vermute bei diesen ganzen Veranstaltungen geht es nur darum die Bürger zu demütigen und sie zu provozieren. Man erteilt ein GG widriges Versammlungsverbot um dann auf der anderen Seite ein Willkommensfest zu veranstalten?
    Absurd und reine Willkür.

  183. Mitleser schreibt:

    Facebookfundstück zu den Krawallen in Heidenau:

    Die Polizei hatte offenbar den Befehl, Sitzblockaden gewaltsam aufzulösen.

    Und wie es eben so ist wenn skrupellose Söldner und Stiefellecker der Bonzen Befehle erhalten, werden diese rücksichtslos umgesetzt.

    Kein Mitleid mit der Polizei!

    —————————————————————————————

    FB:
    ->

    „SO WAR ES WIRKLICH IN HEIDENAU
    ==============================
    Nach Beendigung der friedlichen NPD-Veranstaltung um ca. 19:30 Uhr waren einzelne Bürger einfach vor Ort geblieben. Andere mögen dazu gekommen sein, so daß im gewissen Sinne eine „Spontanversammlung“ zustande kam, wie sie versammlungsrechtlich auch zulässig ist.

    Als gegen 23 Uhr die Busse mit den einzuquartierenden „Asyl-Suchenden“ anrollten, setzte sich eine große Anzahl der Anwesenden auf die Straße, um die Zufahrt zu blockieren. Die Bürger taten somit genau das, was „linke“ Antifa-Demonstranten unzählige Male getan haben, um deutsche Patrioten an der Ausübung ihres Grundrechts auf Versammlungsfreiheit zu hindern. Es handelte sich also um eine reine Sitzblockade, diesmal aber nicht um Bürgerrechte zu verletzen, sondern um gegen eine undemokratisch aufoktroyierte „Zuwanderungs“-Politik (Zitat Sigmar Gabriel) zu protestieren und um den berechtigten Sorgen der Bürger Ausdruck zu verleihen. Im Gegensatz zu den meisten von der politischen Klasse bejubelten Antifa-Aktionen ging von der Heidenauer Sitzblockade auch keinerlei Gewalt aus, bis auf die passive körperliche Behinderung des Verkehrs, die aber von der Rechtsprechung bekanntlich nicht als Gewalt eingestuft wird.

    DIE MIT EINER HUNDERTSCHAFT VERTRETENE POLIZEI GING ABER KEINESWEGS IN DER WEISE DAGEGEN VOR, WIE VON „LINKEN“ SITZBLOCKADEN BEKANNT IST, SONDERN MIT BRACHIALER GEWALT UND OHNE JEDE VORWARNUNG. Bei den Antifa-Sitzblockaden ist es ja in der Regel so, daß die Polizei sehr lange zögert, bis sie zur Auflösung schreitet, zumal sich häufig auch Prominente, wie Abgeordnete oder zum Teil höchste Amtsträger, an diesen Aktionen beteiligen. Dabei werden zunächst mehrmals polizeiliche Lautsprecheransagen durchgegeben, durch welche die Demonstranten aufgefordert werden, den Platz frei zu machen. Zu einer tatsächlichen Räumung kommt es meistens gar nicht, da regelmäßig nach polizeilicher Verlautbarung hierfür die „Verhältnismäßigkeit“ fehle. Wenn in Ausnahmefällen doch eine Räumung stattfindet, erfolgt sie in der Weise, daß die Demonstranten von den Polizeibeamten einzeln weggetragen werden.

    In Heidenau hingegen ging die angerückte Polizei-Hundertschaft ganz plötzlich, ohne jede Vorwarnung mit extremer Gewalt gegen die Blockadeteilnehmer vor. Nach glaubwürdigen Berichten schlugen die Polizisten dabei rücksichtslos mit Schlagstöcken auf die Menschen ein und wüteten regelrecht gegen die protestierenden Bürger. Dadurch – und NUR dadurch – kam es binnen Minuten zu einer verhängnisvollen Eskalation, bei der die Demonstranten wegen ihrer erheblichen Überzahl am Anfang „im Vorteil“ waren, so daß sich die Polizei zunächst zurückziehen mußte.

    Daß es bei einer derartigen Eskalation auch zu Übergriffen seitens einzelner Demonstranten kam, sollte niemanden wirklich überraschen, der auch nur ein Quentchen Ahnung von Massenpsychologie hat. Höchst wahrscheinlich waren auch VS- oder Polizei-Provokateure in Zivil anwesend, die durch entsprechende Handlungen und Parolen die Stimmung anheizten. Diese Polizeitaktik ist alles andere als ungewöhnlich. Sie wird systematisch eingesetzt, sei es durch Zivilbeamte, die bei Versammlungen oder Demonstrationen ein polizeiliches Eingreifen provozieren, oder durch „rechte“ V-Leute oder Undercoveragenten, die von langer Hand „rechte“ Straftaten einfädeln oder einfach zu einem unsympathischen, den Propagandabildern entsprechenden „rechten“ Verhalten aufstacheln. Hierfür gibt es genügend Einzelzeugnisse in Form von Augenzeugenberichten, Videoaufnahmen und auch gerichtsnotorischen Fällen, so daß niemand sagen soll, es würde sich um Hirngespinste handeln! Zudem gehört dieses Schema in Verbindung mit der Vermeidung jeder wirklichen politischen Auseinandersetzung, z.B. in den Parlamenten, seit Jahrzehnten als wesentliches Element, ja, als DAS wesentliche Element schlechthin, zur langfristigen Strategie im „Kampf gegen Rechts“.

    Im Falle Heidenau bedarf es aber im Grunde gar nicht der Annahme anonymer Einzelprovokateure, um von einer behördlichen Provokation auszugehen. Allein schon das Verhalten der uniformierten Polizei war so unprofessionell, so ungewöhnlich und wich so gravierend von der üblichen Polizeitaktik ab, daß mit Sicherheit von einer von oben angeordneten Provokation ausgegangen werden kann.

    Welchem Zweck diese Provokation diente, erschließt sich unschwer aus der Rede des angereisten Vizekanzlers und Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel, siehe entsprechendes Video weiter unten. Obwohl der Minister die Chuzpe besaß, von oben herab, quasi amtlich, zu erklären, daß von den in diesem Jahr erwarteten ca. 800 Tausend „Flüchtlingen“ (unlogischer Weise) die meisten „auf Dauer bleiben werden“ – „ganz gewiß fünf bis sechs hundert Tausend“ –, ging er mit keinem Wort auf die in einer Demokratie eigentlich selbstverständliche, auf jeden Fall legitime politische Opposition – insbesondere auf Bürgerebene – GEGEN eine dermaßen hanebüchene, eindeutig gegen die Bürgerinteressen gerichtete sogenannte Flüchtlingspolitik ein.

    Statt dessen warf er Randalierer – welcher Provenienz auch immer – und Bürger in einen Topf und betrieb gegen letztere primitivste Volksverhetzung in einer Art, die nach meinem Rechtsempfinden auch ohne Volksverhetzungsparagraphen zutiefst kriminell sein dürfte, zumal wenn sie von einem Minister kommt, der ein Amtseid auf das Wohl des Deutschen Volkes geschworen hat. Denn wenn er öffentlich dazu aufruft, protestierende Bürger am Arbeitsplatz auszugrenzen, von Sportvereinen auszuschließen etc., setzt er den Rechtsfrieden im Land aufs Spiel, ja er ruft im Grunde zum Bürgerkrieg auf.

    EIN VIZEKANZLER, DER ZUR VERNICHTUNG DER BÜRGERLICHEN EXISTENZ VON OPPOSITIONELLEN AUFRUFT UND SEHENDEN AUGES EINEN BÜRGERKRIEG HERAUFBESCHWÖRT!!!!!!!!

    Wenn das nicht strafbar ist, dürften es meines Erachtens Mord und Totschlag auch nicht sein.

    DIE DAHINTERSTEHENDE ABSICHT – VERHINDERUNG DES POLITISCHEN DISKURSES DURCH KRIMINALISIERUNG DES BÜRGERPROTESTS – IST AUF JEDEN FALL KLAR UND SOMIT AUCH DAS MOTIV FÜR DIE IN DER TAT KRIMINELLEN EINSATZBEFEHLE AN DIE POLIZEI.“

    Per Lennart Aae

  184. Nicolai schreibt:

    Es gibt nicht mehr den allergeringsten Zweifel: wir leben in einem totalitären Unrechtsstaat.

    Ich habe mit diesem Staat und seinem politischen Zwangssystem radikal gebrochen. Er ist nicht mehr mein Staat.

    Deutsche Staatsbürger und Steuerzahler werden von der politischen Klasse entrechtet, zu Parias erklärt und aus dem politischen, gesellschaftlichen und allen sonstigen Zusammenhängen (Sport, Wohnung, Arbeit, etc.) ausgegrenzt und domestiziert und geächtet.

    In Heidenau durften gestern nur Systempolitiker wie der unsägliche Özdemir und die imperialistisch-kapitalistisch-globalistische Antifa demonstrieren. Allen anderen wurde es verboten. Dies ist Unrecht.

    Trotzdem gingen etwa 120 mutige Heidenauer Asylkritiker trotz Verbotes auf die Straße und wurden von der Polizei eingekesselt und registriert und mit Platzverweisen für das ganze Wochenende belegt.

    Zugleich kreisten Hubschrauber über der Stadt und befahlen den Deutschen “nach Möglichkeit” nicht auf die Straße zu gehen und in ihren Häuser zu bleiben. Man findet gar keine Worte für dieses schreiende Unrecht mehr.
    Das ist Orwells 1984 in Reinkultur.

    Was bleibt also?
    Alle noch legalen Möglichkeiten nutzen:
    – mit Nachbarn u. Kolllegen sprechen, aufklären, Infomaterial in Briefkästen verteilen, Internetadressen von nationalen Netzseiten verteilen, Aufkleber und Plakate anbringen, Demos besuchen, nationale Parteien wählen.

    Nur…mit diesen begrenzten Möglicheiten allein wird es keinen Umschwung geben.

    Man zwingt uns gegen unseren Willen in einem Staat des Multikulturalismus und es Kulturmarxismus; also in einer realen Diktatur zu leben, die nicht mal eine Wohlfühldiktatur ist. Die DDR war dagegen geradezu ein Rechtstaat.

    Das kann nur zu Bürgerkrieg und Revolte führen. Wir sollten uns vorbereiten.

  185. Baron von Pack schreibt:

    @ Besucherin

    Nur oberflächlich, aus der Perspektive von uns Bunzel-Pack! Geostrategisch zeigen sich in der Tiefe jetzt die Konturen des YINON-Plans und der YAALON-Strategie: die Schaffung eines Groß-Israels bis zum Euphrat. Dazu muß man Syrien durch Anzettelung von Bürgerkriegen (IS!) „entvölkern“ – für die Unterbringung der vertriebenen Syrer bietet sich die Juden-Republik Bunzel-Deutschland und das von ihr bewohnte „Pack“ (hebräisch: „Goyim“!) an! So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Vorantrieb der Globalisierung und „Völkermischung“ der „Goyim“ (= „Pack“!) – und gleichzeitig Ausweitung des Machtbereichs des „auserwählten VOLKS“ – hier:

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/02/18/gross-israel-bedroht

    http://www.voltairenet.org/article185981.html

  186. pero schreibt:

    Was diese Bildschlagzeile sagen will ist eindeutig. Ihr besorgten Bürger (= Nazi) seit Schuld am Tod dieser Menschen. Jeden Tag rotzen die Diktaturunterstützer in den Redaktionsstuben dem Leser ins Gesicht. Wie lange will sich der Leser das bieten lassen? Ich boykottiere schon lange alle Verlage die Lügenzeitungen herausbringen und spare mir das Geld. Das Geld bekommen kritische Blogs und Zeitungen. So einfach kann Widerstand sein für den Anfang.

  187. Dahoam schreibt:

    An das Pack in Berlin

    Leserbrief eines besorgten Bürgers an Sigmar Gabriel, Merkel, Gauck & Konsorten.

    Gefunden auf politaia.org

    Politaia.org, By admin – Posted on 29. August 2015
    Posted in: Artikel von Lesern, Wichtiges

    Kommentar: Hier ein Beitrag eines empörten Lesers:

    „von C. H.

    Sehr geehrter Herr Gabriel, Sie werden es mir nicht verübeln wenn ich Sie als politisches Pack bezeichne. Woher nehmen Sie das Recht, andere Menschen, ganz gleich woher sie kommen – und seien es Deutsche – als Pack zu bezeichnen. Nur weil Ihnen deren Meinung nicht gefällt.

    Sie haben es gerade nötig, als politischer Schwerverbrecher. Haben Sie nicht vor ein paar Jahren lauthals heraus posaunt, daß die BRD gar kein Staat ist, sondern eine Nicht-Regierungs-Organisation. Das waren doch Sie! Und jetzt haben Sie die Frechheit sich dem deutschen Volk gegenüber als Vizekanzler eines souveränen Staates aufzuführen. Unter rechtmäßigen Verhältnissen, würden Sie wahrscheinlich längst in Untersuchungshaft sitzen, wegen des begründeten Verdachts des Betrugs in Tateinheit mit Landes- und Hochverrat.

    Seit Jahren fügen Sie und Ihre Chefin dem deutschen Volk, das zu schützen Sie geschworen haben, schwersten Schaden zu. Nicht nur, das Sie nahezu das gesamte Volksvermögen der Deutschen verspielen, nein, Sie sind auch maßgeblich daran beteiligt, Deutschland gegen seine Interessen zum Schlachtfeld eines neuen Krieges zu machen.

    Und dann stellen Sie Herr Gabriel, Frau Merkel und der über alle Maßen unbeliebte Herr Gauck sich hin und beschimpfen das Volk, dem Sie Ihre ganze Existenz zu verdanken haben, als fremdenfeindlich. Das ist wirklich ein starkes Stück. Kaum ein anders Volk in Europa ist hilfsbereiter und vor allem auch duldsamer als wir Deutschen. Seit Jahrzehnten müssen wir, bedingt durch eine fehlende staatliche Souveränität, xxxx (zensiert von politaia, weil sonst die Bayrische Landesanstalt für Neue Volksverdummung & Propaganda wieder Knete von uns haben will) bezüglich unserer Vergangenheit über uns ergehen lassen. Ständig sollen wir gefälligst eine gebückte Büßerhaltung einnehmen. Und dann kommen Sie, der ehemalige Popbeauftragte der SPD – das waren Sie doch, oder? Andere Qualifikationen sind mir nicht bekannt – und werfen uns, die wir im Besatzungsgebiet BRD (verwaltet durch „Ihre“ NGO) mit einem Ausländeranteil von weit über zwanzig Prozent leben müssen, Fremdenfeindlichkeit vor.

    Ich will Ihnen einmal Ihre abgrundtiefe Scheinheiligkeit vor Augen führen. Würden mit dieser wohl geplanten Flüchtlingsschwemme nicht ganz andere Ziele verfolgt werden, als Sie uns “vorgauckeln”, dann würden Sie sich aufgeblasen (oder ist das Ihr Normalzustand) vor die Mikrophone und Kameras drängeln und folgendes verkünden:

    “Es kann nicht sein, daß wir Millionen Menschen ihrer Heimat entwurzeln, Ihren Familien entreißen und zwingen, sich auf einem fremden Kontinent als Tagelöhner, Billigstarbeiter und Bittsteller durchzuschlagen. Das ist menschenunwürdig. Diese Menschen haben ein Recht darauf, frei von Angst vor Krieg und Verfolgung leben können. Und es ist auch unsere Pflicht, daß wir alles tun – und damit meine ich alle Deutschen und Europäer – daß diese Menschen in ihrer Heimat friedlich leben können.

    Als erste Maßnahme, und dafür setze ich mich besonders ein, werde ich dafür sorgen, daß wir und unsere „Guten Freunde“ und „Befreier“ – die USA – ihre globale Zerstörungstätigkeit, zur Zeit mit Schwerpunkt Afrika und Naher Osten, sofort einstellen. Wir werden umgehend dafür sorgen, daß wir den in diesen Ländern angerichteten Schäden wieder gut machen. In der Zwischenzeit werden die Flüchtlinge in heimatnahen, sicheren Gebieten in Zeltstätten und Containerdörfern vom Katastrophenschutz der Europäischen Union versorgt. Wir können es nicht verantworten, daß ganze Länder ihrer so dringend benötigten Arbeitskräfte beraubt werden. Wer soll in diesen Ländern dann die Wirtschaft tragen. Wir wollen uns nicht schuldig machen, daß dies Menschen der Wirtschaft in Ihren Heimtatländern fehlen. Und wir wollen sie auch nicht für unser Sozialsystem in Deutschland missbrauchen und schuften lassen. Das wäre wirklich unanständig. Und deshalb, meine lieben Landsleute rufe ich sie alle dazu auf, helfen sie ihren Besatzern, daß alle diese leidgeprüften Flüchtlinge nicht noch mehr leiden müssen. Helfen Sie uns, diesen Menschen nahe Ihrer Heimat Obdach und Versorgung bereit zu stellen. Es wäre unverantwortlich, diese Menschen einer unnötig weiten Flucht auszusetzen, nur weil wir zu faul sind, die Hilfe zu ihnen zu bringen. Und lassen sie mich noch ein letztes sagen: Ich werde auf keinen Fall zulassen, daß Schlepperbanden und Politiker mit dem Leid anderer Menschen Geschäfte machen oder sie für ihre eigenen politischen Spielchen missbrauchen. Ich danke meinen deutschen Landsleuten und auch allen anderen Helfern. Ohne euch bin ich nichts.”

    Das wäre eine großartige Rede gewesen Herr Gabriel, Sie hätten Respekt verdient. Aber leider haben Sie das nicht getan, und auch nicht Sie Frau Merkel und Herr Gauck. Sie beschimpfen lieber das eigene Volk als Pack und sprechen von Dunkeldeutschland.

    Wir haben euch durchschaut, ihr Pharisäer.“

  188. Zeitzeuge schreibt:

    Jeder ältere Mensch hier hat sicher schon mal erlebt, daß er auf eine Behandlung warten musste.
    Wir haben ja leider eine zwei-Klassen-Medizin.
    Wer Privat versichert ist wir etwas bevorzugt. Was ich persönlich als Ungerecht empfinde.

    Aber das geht noch besser!
    http://www.derwesten.de/politik/gesundheitskarte-fuer-fluechtlinge-jetzt-auch-in-nrw-id11036197.html

    Besonders die Begründung im Text ist an Unfug nicht mehr zu toppen.

    „Es kostet die Beitragszahler nichts, das es von den Steuerzahlern finanziert wird“

    Ja, genau. Mehr Irrsinn geht nicht in Schriftform.

  189. Onkel Peter schreibt:

    Darum muss jeder helfen

    Eine lächerlich miese Photoshop Montage bei BILD:

    http://www.bild.de/news/inland/wir-helfen/darum-muss-jeder-helfen-42369816.bild.html

  190. Zeitzeuge schreibt:

    @Onkel Peter,

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/dohuk-im-nordirak-mehr-fluechtlinge-als-einwohner-und-es-laeuft-a-1050334.html

    Hier das gleiche Muster. Quergelesen bedeutet das: Nun habt euch nicht so, woanders geht das ja auch und tut garnicht weh.

    Sitz, Platz, Good Boy!

  191. Rudi Ratlos schreibt:

    @Onkel Peter

    Diese riesige Aufgabe ist nicht von staatlichen Behörden allein zu bewältigen. Hier ist jeder Einzelne gefordert – mit Ideen, mit Engagement, mit Einsatz. Deshalb wollen wir mit der Aktion „Wir helfen – #refugeeswelcome“ ein Zeichen setzen, Solidarität zeigen.

    VerBLÖDen jetzt schon wirklich ALLE ? Was kommt als nächstes ?

  192. pero schreibt:

    @Onkel Peter 12:43

    Wie lautete nochmal der Slogan der „Bild“Zeitung?

    „Blöd“ dir deine Meinung.

  193. Zeitzeuge schreibt:

    Da bin ich ja etwas überrascht wie schnell das ging:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heidenau-verfassungsrichter-kippen-versammlungsverbot-a-1050505.html

    Soso, Jeder der ein GG lesen kann, konnte das wissen.

    Aber erklären kann ich es mir nicht. Gewollte Eskalation?

  194. pero schreibt:

    @Zeitzeuge 12:36

    Und Strom kommt aus der Steckdose.

    „Heidenau Trotz eines friedlichen Willkommensfests kam es am Freitag erneut zu Auseinandersetzungen in Heidenau.“

    Und so sah die „Auseinandersetzung“ aus:

    „Polizeikräfte kesselten etwa 100 Rechte ein. Diese hatten sich am Abend gegenüber dem Notquartier für Asylsuchende an einem Supermarkt versammelt.“ Ganze böse Bürger. Versammeln sich einfach (per GG erlaubt).

    http://waz.m.derwesten.de/dw/politik/polizei-kesselt-in-heidenau-rechte-demonstranten-ein-id11038080.html

    Können sich eigentlich die Lügenredakteure noch in den Spiegel schauen?

  195. catchet schreibt:

    @Rudi Ratlos

    Mit anderen Worten „Werdet Schlepper“
    Flüchtlinge bitte bei mir melden!
    Fahre Flüchtlinge aus Deutschland nach Holland für schlappe 2000 Euro pro Person + Benzingeld.

  196. spartaner schreibt:

    Die Siedlungspolitik in Deutschland – Europa wird immer brutaler … die haben es jetzt ganz eilig dass Deutsche Volk abzuwickeln…

    ‚Der Zustrom an Flüchtlingen werde die Deutschen auf Jahre hinaus in einer noch nicht gekannten Weise fordern, sa..gte Bouffier. Deutschland werde gefordert, aber nicht überfordert.“

    Was sie nicht sagen , sie Komplize des „Kalergi – Hooton“ Plans .

    http://m.welt.de/regionales/hessen/article145771711/Bouffier-rechnet-mit-einer-Million-Fluechtlingen.html

    Die wollen im Wahrsten sinne des Wortes das Deutsche Volk Eliminieren ….
    Wacht auf Deutsche , euere Totfeinde haben Deutsche Namen..

  197. spartaner schreibt:

    Habt ihr dieses stück schmutz gehört …. er bezeichnet Deutsche Bürger die das Recht haben gegen diesen Völkermord zu demonstrieren als „Horde “ … Eine Unglaublich diskriminierende Hasserfülte Aussage gegen jeden Freien Bürger dieses Landes ….
    Die Masken sind engültig gefallen

  198. Zeitzeuge schreibt:

    @Pero

    Ich weis es nicht. Wenn ich mich so verhalten würde, müsste ich vor dem rasieren Morgens die Kotze vom Spiegel wischen!

    Nach drei Tagen würde ich mein Verhalten ändern und Vernunft annehmen.
    Nur um mir selbst nicht zu schaden.

  199. Spartaner schreibt:

    Die Hölle zur Zeit in Griechenland , tag täglich 4000 – 5000 Siedler auf die Griechischen Inseln

    „Golden Dawn “ für Griechenland und für ein Europa der Vaterländer.

  200. heurist schreibt:

    Ich finde leider in seiner Ausführung keine Benennungen der tatsächlichen Gründe für die Situation in den Europäischen Ländern. Die Lage der Amerikaner war auch komplett falsch erkannt: „Die USA, gut gesichert durch zwei Ozeane, bleiben von den Fluchtauswirkungen verschont.“

    Sein großes Hertz macht ihn blind genau wie es viele andere auch getan hat. Hier geht es um künstlich erzeugte seit Jahren geplante herbeigeführte Notzustände!

    Die USA, sowie die EU, werden regelrecht überfallen von Flüchtlingen, weil es die Absicht der Banken ist! Je näher wir den großen Krach (Crash) kommen, desto mehr muss Chaos in den Ländern geben, damit die Banken als ‚große Helfer in der Not‘ auftreten können.

    Es gibt andere Lösungen des Problems, die auch so ‚herzvoll‘ erscheinen. Wo sind die Lösungen die ohne Verlust der Souveränität und Identität der beteiligten Länder zu finden? Nicht nur die Traditionen und die Kultur der Gastländer werden zerstört, auch die Traditionen und Kultur in den Flüchtlingsländern. Hier können nur ALLE verlieren, außer Banken und Corporations.

    Es werden keine anderen Lösungen in Betracht gezogen, weil sie von den Drahtziehern unerwünscht sind.

    Ist es auch nicht interessant, dass die Schweiz das Problem nicht hat?
    Es könnte nicht sein, dass Familie Rothschild damit zu tun hat, oder?

  201. Spartaner schreibt:

    „Am Geld wird es nicht scheitern“

    Und wieder eine ganz klare bestätigung für Killerbee, wer die Umvolkung und Siedlungspolitik in Deutschland vorantreibt …. Alle Bonzen – Politiker sind sich einig . Das Deutsche Volk muss weg . Deutlicher geht es garnicht mehr wohin der zug hinfährt…
    Die Totfeinde des Deutschen Volkes findet man in diesen Artikel mit ihren Namen …

    http://www.n-tv.de/politik/Hundert-Prominente-fordern-Solidaritaet-article15822866.html

  202. chemwarrior schreibt:

    @Onkel Peter ..ich hab es auch geahnt bezgl des ,,Filmemachers“ Ist einer von denen!!!!

  203. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  204. FuzzyLogic schreibt:

    +++ Video: Alexander Wagandt beleuchtet das Thema Flüchtlinge:
    „Die Politiker wünschen sich ein neues Volk. Dieses Volk wird gerade her gebracht.“

  205. Rudi Ratlos schreibt:

    http://www.stern.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-im-stern–neue-gefahren-des-rechtsterrorismus-6429426.html

    “Wir können nicht ausschließen, dass sich im derzeitigen Klima Gruppen bilden, die dazu bereit sind, rechtsextremistische Anschläge zu verüben”, sagte Hans-Georg Maaßen im Interview mit dem stern.

    Eine prophetische Vision? Sieht fast so aus, als ob in den Hinterzimmern des Verfassungsschutzes bereits emsig an einem geeigneten „rechten“ Ereignis getüftelt wird, um den „PhantomKampf“ gegen Räächtz KritikerMaulStopfend zu einem neuen Höhepunkt aufleben zu lassen? Um die Siedlungspolitik nicht durch Gegenwind zu gefährden ?

    Seid dem herumgepoltere des NSU-Phantoms wurde nämlich schon sehr klar, dass es in der gesamten BRD, ohne dem Zutun der Schlapphüten des Verfassungsschutzes, überhaupt keine berichtenswerte Neo-Nazi-Szene gebe.

  206. FuzzyLogic schreibt:

    +++ Video: Wir sind im Krieg! – MILITÄR+ WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN AUGUST 2015 – ANHANG

  207. FuzzyLogic schreibt:

    +++ Video: Masseneinwanderung – Asylanten – MILITÄR+ WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN SEPTEMPBER 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s