Schweigers Schwindel

.

till schweiger

(Der größte deutsche Charakter-Schauspieler der Nachkriegszeit)

.

Ihr kennt alle die Geschichte vom barmherzigen Samariter:

Er entdeckt am Wegesrand das Opfer eines Überfalls, bringt es zu einem Gasthaus und sagt dem Wirt: “Hier hast Du Geld. Pflege den Mann gesund und wenn Du mehr Geld brauchst, gebe ich es Dir.”

Der Samariter hatte also Mitleid mit dem Überfallenen und bringt ein persönliches Opfer, um zu helfen: sein Geld.

.

Ich war überrascht, aber sehr erfreut als ich hörte, daß Til Schweiger selber ein Asylantenheim errichten wollte.

Habe ich überhaupt nichts dagegen, vor allem nicht aus volkswirtschaftlicher Sicht.

Schweiger ist vielfacher Millionär, aber sein Geld liegt bloß auf dem Konto herum.

Dafür ist Geld nicht da.

Nur Geld, das fließt, kann Arbeitsplätze erhalten oder schaffen.

Indem er also ein Asylantenheim errichtet, fließt schon einmal Geld zu den Bauarbeitern.

Wenn er die Zimmer möbliert, gelangt wieder Geld in den Kreislauf.

Und letztlich, wenn er den Asylanten ihr Leben finanziert, ist auch das gut:

denn die Asylanten müssen hier leben, also einkaufen.

Und jedes Mal, wenn sie einkaufen, gelangt wieder etwas von Til Schweigers Geld zurück in den Geldkreislauf und steht so anderen zur Verfügung.

.

Ich bin sowieso der Meinung, daß die Privatisierung der Flüchtlingsversorgung der Schlüssel für alles ist.

Man errichtet in Deutschland einen Fond, so ähnlich wie „Aktion Sorgenkind“ und jeder Bürger kann soviel dort einzahlen, wie er möchte.

Gauck könnte z.B. einen Dauerauftrag über 3.000 €uro monatlich erstellen.

Die Chefs vom DIW, DIHK, BDI und dergleichen können locker 10.000 €uro monatlich überweisen.

Und auch Firmen wie RWE, e-on, Mannesmann, Siemens, Daimler, Porsche, etc. könnten dort einzahlen.

Auch andere Länder, wie z.B. Kuwait, Saudi-Arabien, die USA etc. können in den Fond einzahlen.

Jeder, der dort einzahlt, erhält auf Wunsch eine Spendenquittung, um anderen zu zeigen, daß er einen persönlichen Beitrag geleistet hat und wie hoch dieser ist.

Auf diese Weise könnte man sehr gut diejenigen, die wirklich helfen wollen, von den Heuchlern unterscheiden.

.

Das in diesem Fond gesammelte Geld wird nun ausschließlich für die Ansiedlung von Flüchtlingen verwendet.

Das heißt: Wohncontainer werden aufgestellt oder Hotels angemietet, die Versorgung mit Strom/Energie wird bezahlt, ebenso die Krankenversicherung.

Dieses Verfahren hätte mehrere Vorteile:

1) Niemand könnte dann noch behaupten, daß die Ausländer jemandem Geld wegnehmen würden, weil alles auf freiwilligen Spenden basiert.

2) Das nutzlos herumliegende Geld der Millionäre/Milliardäre gelangt wieder von unten in den Geldkreislauf und erschafft so Wohlstand, indem es Arbeitsplätze erhält oder schafft.

3) Anhand der Spendenquittung können die Leute beweisen, daß sie nicht nur schwätzen, sondern auch selber Opfer bringen.

.

Idee

.

Doch irgendwie scheint Til Schweiger ein anderes Geschäftsmodell im Kopf zu haben.

Er will wohl eine ausrangierte Kaserne sanieren, dort Asylanten unterbringen und sich die Unterbringung vom Staat finanzieren lassen.

Mein lieber Freund Til, so haben wir nicht gewettet!

Du sollst die Asylanten von DEINEM Geld versorgen und nicht vom Geld anderer.

Denn woher hat der Staat Geld?

Er bekommt es, indem er es vom Volk durch Steuern und Abgaben einzieht.

Eine solche Aktion richtet nur Schaden an, denn wenn der Staat z.B. die Grundsteuer erhöht, um Ausländer zu versorgen, dann legt der Vermieter diese Kosten natürlich auf die Mieter um.

Im Endeffekt also:

Til Schweiger versorgt Ausländer über Mieterhöhungen bei Deutschen.

.

Und letztlich kann man davon ausgehen, daß Schweiger sogar noch Profit einfährt.

Der barmherzige Samariter hatte keinen Profit, er wusste, daß sein Geld, welches er dem Wirt gab, für ihn (erst einmal) verloren war.

Um das Verhalten Til Schweigers auf die Ebene des Gleichnisses zu übertragen:

Der Samariter findet einen überfallenen Mann und bringt ihn in eine Herberge.

Nun zwingt er alle Bewohner des Ortes dazu, ihm einen Taler zu geben, um den Überfallenen zu versorgen.

Nachdem er 500 Taler zusammen hat, gibt er dem Wirt 5 Taler für die Versorgung des Überfallenen und behält 495 für sich selber.

.

Ist dieser Samariter wirklich barmherzig?

Oder ist es nicht vielmehr ein gieriges Arschloch, für den der Überfallene bloß ein Mittel war, um sich selber zu bereichern?

Jemand, der die Not eines anderen benutzte, um andere emotional zu erpressen und selber Profit zu machen?

.

vitzli

(Bild geklaut von vitzlis blog)

.

Lasst euch also nicht von der Maske dieser Menschen täuschen.

Das sind nicht die „Guten“.

Denen geht die Not der echten Flüchtlinge am Arsch vorbei, denn sonst würden sie verhindern, daß echte Flüchtlinge mit offensichtlichen Betrügern konkurrieren müssen.

Außerdem ist es an Verlogenheit nicht zu überbieten, einerseits zu Amerika und zur NATO zu stehen, die durch ihre imperialen Angriffskriege diese Flüchtlingsströme überhaupt erst erzeugen und dann die Not der Geflohenen als Vorwand zu nutzen, um die eigenen Volksgenossen auszupressen.

.

Leute wie Til Schweiger sind nicht gut.

Die sind das Letzte.

Es geht ihnen ausschließlich um persönliche Bereicherung.

Die Flüchtlinge dienen ihnen nur dazu, selber als „moralisch hochstehend“ zu erscheinen und andere emotional zu erpressen.

Wenn es ihnen wirklich um Menschen ginge, wären sie auf der Straße und würden dafür demonstrieren, daß der Westen aufhört, den Krieg nach Syrien zu tragen.

Denn die beste und humanste Flüchtlingspolitik besteht darin, dafür zu sorgen, daß auf dieser Welt niemand aus seiner Heimat fliehen muss.

.

Vor allem ist bezeichnend, daß Schweiger niemals auf die Idee kam, ein solches Heim für Deutsche zu errichten.

Warum eigentlich nicht?

Weil ihm der Staat die Unterbringung von Deutschen nicht so hoch vergütet und er damit keinen Profit machen könnte.

Darum.

Da sieht man doch ganz deutlich, woher der Wind weht.

Es gibt letztlich nur zwei Motivationen für Til Schweigers Handeln:

1)  Geldgier

2) Hass auf das eigene Volk

Wer in einem geschichts-revisionistischen Machwerk wie „Inglorious Bastards“ mitspielt und voller Freude seine eigenen Vorfahren durch den Dreck zieht, der hat sowieso jegliches Recht verloren, sich selber als „moralisch“ aufzuspielen.

Kein Jude oder Türke würde in einem Film mitspielen, in dem das eigene Volk vor der ganzen Welt als schlecht dargestellt wird.

Aber Deutsche machen das problemlos, weil sie wertelose Huren sind, die für ihren Götzen Mammon das eigene Land und Volk verkaufen.

Und so jemand soll Vorbild sein?

.

idefix vogel

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

118 Antworten zu Schweigers Schwindel

  1. tirolabua schreibt:

    Das könnte sogar ein Geschäftsmodell sein:

    Ich leihe mir einfach eine Million bei der Bank, errichte ein Flüchtlingsheim und lasse mir alles vom Staat bezahlen. Jeden Monat bleiben mir 2000 Euro übrig, die ich zum Leben brauche und ich bin ein „moralisches Vorbild“ und natürlich „gegen Rechts“.

    Was will ich mehr?

  2. kirstin schreibt:

    Ja, ja… So ist „Unser“ Till… Ein „Promi-Aushängeschild“… Sowas kann man ja nicht mehr ertragen…

  3. Rita Sommer schreibt:

    Werde Fluchthelfer !! Flüchtlinge in Not..hilf auch du, Menschenleben zu retten
    _____________________________________________________________

    Die Gründerin, Ayn Rand (geborene Rosenbaum), war jüdische Zionistin und glühende Israel-Verteidigerin- Israel, so schwärmte sie, wäre ein „fortschrittliches, technologisiertes, zivilisiertes Land“

    US-Organisationen werben für Schlepperei nach Europa.

    „Werde Fluchthelfer!“ fordert die Organisation, um die seit Tagen medial die Wellen hochgehen. (1) Die Webseite lautet http://www.fluchthelfer.in
    Bereits auf den ersten Blick fällt die Professionalität der Kampagne auf – von der Webseitengestaltung bis zum Werbespot ist alles professionell gestaltet und scheint nicht kostengünstig.

    Besonders interessant erscheint aber, dass diese Schlepper-Kampagne von den USA aus entwickelt wurde. Ein Blick auf den Eigentümer der Seite verrät, dass die Domain der Organisation „The Ayn Rand Institute“ in den USA gehört.

    http://www.info-direkt.at/fluchthelfer-in-made-by-us-think-tank/
    ______________________________________________________________

  4. ki11erbee schreibt:

    @tirolabua

    Banken leihen aber nicht jedem soviel Geld, sondern nur Leute, die bereits Geld haben.

    So wird sicher gestellt, daß Geld immer nur von unten nach oben fließt.

    Ja, wer Geld hat, dem stehen viele Möglichkeiten offen, weil er Politiker kaufen kann, die ihm dabei helfen, sich mehr Geld zu besorgen.

  5. ki11erbee schreibt:

    @Rita Sommer

    Hier sieht man, wer von der europäischen Siedlungspolitik profitiert:

    Die neoliberalen Kapitalisten und Israel.

    Es ist daher Desinformation, die Ansiedlung von Flüchtlingen sei eine „linke“ Agenda, würde also dem Wunsch der Arbeiterschaft entsprechen.
    Tatsache ist, daß die Ansiedlung von Flüchtlingen und die Vernichtung der Nationalstaaten eine kapitalistische, rechte Agenda ist, weshalb sie von der CDU am stärksten vorangetrieben wird.

    Die einzige linke Partei, die dagegen ist, ist die sozialdemokratische NPD.
    Und die ist komplett vom Verfassungsschutz unterwandert.

  6. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  7. m1lchb4rt schreibt:

    Die besten Rollen von Til Schweiger waren damals in den Mantafilmen. Da hat er nämlich sich selbst gespielt! Bei dieser ganzen Sache hat er bestimmt seine Finanzjongleure und Marketingstrategen im Hintergrund, so Intelligent ist er nämlich nicht. Er arbeitet im Hintergrund bestimmt schon an einem Film mit der Flüchtlingproblematik, lässt sich hier schonmal vom Staat sein Set finanzieren, und rührt schonmal kräftig die viralmoralische Werbetrommel, um den Profit ins unermessliche zu treiben.

  8. Onkel Peter schreibt:

    Wenn ich es nicht falsch verstanden habe, der Schweiger möchte dort sogar Mufflons beherbergen. Welch ungeheure Summen der Staat für dergleichen bezahlt kann man ergoogeln.

  9. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Das ist mal wieder ein Superkommentar. Zumal Hr. Schweigers finanzieller Partner ein Sicherheitsunternehmen ist, welches auch in Krisengebieten aktiv ist. Die komplette Rundumversorgung für Kollateralschäden jeder Art ist gewährleistet. Hr. Schweiger sollte sich schämen und schweigen!

  10. smnt schreibt:

    @Onkel Peter
    Ja, lange galt das Mufflon ja als ausgestorben,
    auch das ein großer Erfolg des Regimes,
    das es hier wieder angesiedelt werden konnte.

  11. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Sie sollen sogar sehr vermehrungsfreudig sein.

  12. m1lchb4rt schreibt:

    http://www.mz-web.de/panorama/fluechtlingsheim-in-osterode-bundesamt-fuer-migration-fordert-til-schweiger-zur-kooperation-auf,20642226,31418274.html

    Nebenbei werden noch ein paar Subventionen für erneuerbare Energien abgegriffen. Da werden wirklich alle Register gezogen. Wenn es soweit ist kann man ja mal eine Liste erstellen, für was der wohltätige Herr Schweiger dem Volk so alles die Steuermittel aus der Tasche leiert mit seinem „Vorzeigeprojekt“

  13. spartaner schreibt:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-08/til-schweiger-fluechtlingsheim-sigmar-gabriel-twitter-kritik

    Dieser Minderwährtige schlechter untalentierter Schauspieler greift jeden an, der es wagt die Siedlungspolitik in Deutschland in frage zu stellen und zu kritisieren..
    Das sind total Intolerante Pseudohumanisten – Pseudodemokraten, nichts anderes..

  14. Dahoam schreibt:

    *gelöscht, Ursache und Wirkung vertauscht*

  15. Sehender schreibt:

    „Ich scheiß auf euch!“

    Schweiger ganz in seinem Element…. 😉

    Sehenswert:

  16. Kassandra schreibt:

    Sollten wir nicht so viel Lebensenergie für diesen völlig nutzlosen Menschen verschwenden ? Einfach ignorieren, so wie die Medien das mit wirklich wichtigen Informationen machen. Ich habe soviel Bezeichnungen für so Einen auf Lager, darf sie aber hier nicht rauslassen. Also – wer ist T.S. ?- und Ende.

  17. moser schreibt:

    Wenn der Bock zum Gärtner…

    http://www.myheimat.de/osterode-am-harz/politik/keinohrhasen-mit-honig-im-kopf-leserbrief-von-martin-struck-d2673783.html

    Nichts anderes war von diesem strammen Hollywood-NWO-Soldaten und Nato-am-Hindukusch-Vorneverteidiger zu erwarten, da erstaunt es auch nicht mehr, dass sogar ein Söldnerverein im Asylgeschäft mitwirkt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-harth/til-schweiger-baut-fluechtlingsheim-und-streichelt-damit-sein-ego.html

  18. smnt schreibt:

    @KB
    Klar ist das nicht ganz billig,
    so eine Neuansiedelung ausgestorben geglaubter Arten,
    aber hey später kommen dann ja Alle um sie zu sehen.
    Siehe Jurassic-Park. Im Film geht das ja böse aus,
    aber die Dinos waren ja auch viel größer als die Mufflons…

    bezahlt mit VizeKanzlerCard

  19. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    Wenn ein Schauspieler auf seine Kunden scheisst, sollte man ihn wohl meiden.
    Ich stelle mir das gerade in der Industrie oder im Handel vor.
    „Wir scheissen auf Sie“ Glaube kaum, daß das der Kundenbindung zuträglich ist.

  20. Rose Nylund schreibt:

    Ich finde, man soll den Ergüssen von Herrn Schweiger keinerlei Aufmerksamkeit schenken. Das ist mit Sicherheit für ihn die schlimmste Strafe.
    Als moralische Instanz wird er von mindestens 70 % der Deutschen ohnehin nicht anerkannt. Ich ignoriere sämtliche Artikel über ihn, und damit fahre ich gut. Wir haben andere Sorgen als eitle, selbstgerechte Schauspieler.

  21. Sehender schreibt:

    Ignorieren, oder ins Lächerliche ziehen. Beides mögen gewisse Leute nicht. 🙂

  22. Sehender schreibt:

    @moser

    Der Hindukusch-Vorneverteidiger hat bereits im Jahre 2012 das Zeitliche gesegnet 😉

  23. lazarus09 schreibt:

    Leute so läuft das doch schon seit Jahren ,egal ob privatisierte Sozialwohnungen, Altenpflege , Krankenhäuser,Energiewirtschaft usw.. erst an private Investoren verschleudern, dann mit Steuergeschenken die Investoren und Anteilseigner direkt und indirekt subventionieren [ Parteien und Private Spenden nicht vergessen] dann im selbstgeschaffenen Bedarfsfall auf Steuerzahlers Kosten zurück anmieten zu überhöhten Tarifen … bei der Energiewirtschaft hat man einfach die Gewinne privatisiert und den Rest brutalstmöglichst sozialisiert…

    Da will er eben mitverdienen der Eunuch….

  24. Dahoam schreibt:

    *gelöscht*

    Nein, dein voriger Beitrag war nicht zu nahe an der Wahrheit.
    Er war falsch.

    Du bist anscheinend für immer im Denkmuster von „As der Schwerter“ gefangen, willst also in Unmündigkeit verharren.

    Sei es so.

    Aber hier kommst du damit nicht durch.

    killerbee

  25. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee ( @ Rita Sommer )

    wie du den letzten Satz formuliert hast, daraus schließe ich: eigentlich ist der Verfassuungsschutz auch dagegen. Kommt das hin?

  26. McErdal schreibt:

    Ein Schauspieler sollte sprechen können – das kann er definitive NICHT !!!!
    In Wien sagt man der mermelt (es fehlt die deutliche Aussprache- was soll das sein ?? ) Wer bitte glaubt an die Selbstlosigkeit Schweiger’s ??????

  27. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Nein.

    Der Verfassungsschutz ist eine Organisation, in der nur gewissenlose Menschen sind. Die haben dienstlich keine eigene Meinung, sondern erfüllen die Vorgaben aus der Politik.

    Jetzt geht er mit aller Macht gegen das Volk vor, weil die Politik sich ihre Söldner ins Land holen will. Würden sich die Machtverhältnisse ändern, hätte der Verfassungsschutz auch kein Problem damit, das Gegenteil zu machen.

    Was die Leute vom Verfassungsschutz privat für eine Meinung haben, ist komplett irrelevant, weil diese Leute niemals für ihre eigenen Ideale kämpfen würden.

    Das sind Huren. Keine Werte. Stupide, gewissenlose Befehlsempfänger.

    Der Stützpfeiler des Faschismus.

  28. Beobachter schreibt:

    In verständlicher Ermangelung von Menschen, die freiwillig ihr Zuhause für die illegalen Eindringlinge räumen geht die Stadt Bochum nun schon geradezu unanständige Wege.
    Nach einem Antrag von ‪‎SPD‬ und ‎Grünen‬ zum Bau einer Containeranlage, beschloss der mehrheitlich CDU Rat nun, auf dem Gelände des städtischen Friedhofes im Stadtteil ‎Weitmar‬ 22 Wohncontainer aufzustellen und zwar innerhalb der Friedhofsmauern.
    Unmittelbar neben den 600 Gräbern und Gruften, de facto auf den sterblichen Überresten der hier Bestatteten, sollen rund 100 kultur- und wertefremde Asylforderer herumtrampeln und ihre bunte Folklore leben……………….

    Bochum: Containerdorf für Illegale auf Friedhof:

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtf1/v/t1.0-9/11836703_497314997111127_3939742540701780_n.jpg?oh=7d1d84b7ea4e7ae568eaf7eb0ae98504&oe=56832E02

  29. ki11erbee schreibt:

    @Rita Sommer

    Kapitalisten achten nichts. Darum ist es völlig klar, daß ein mehrheitlich von der CDU dominierter Rat auch keine Probleme damit hat, weitere Konsumenten auf dem Friedhof anzusiedeln.

  30. lazarus09 schreibt:

    …zu was deutsche Beamte imstande sind,egal welcher Disziplin ,wenn man ihnen Macht gibt, hat die deutsche Geschichte ja schon eindrucksvoll gezeigt.

    *gelöscht, sachlich falsch*

    darauf einen Carl Friedrich von Weizsäcker..Der Deutsche: „absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!“

    cheers

  31. heintirol schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    warum ein Til Schweiger ein Heim aufbauen will? Weil er bei 100 Schutzsuchenden täglich ~ 3.000 Euro einnimmt. Der Mann ist kein Wohltäter. Mein Vorschlag ist, dass nur Frauen, Greise und Kinder ausschließlich aus Kriegsgebieten unbegrenzten Zutritt erhalten sollen. Die männlichen Flüchtlinge sind umgehend in ihre Heimat zu deportieren (ich bin kein Nazi), damit sie dort an der Friedensentwicklung teilnehmen und das Land wieder aufbauen. Dann kehren auch die Frauen, Greise und Kinder wieder heim.

  32. Inländerin schreibt:

    Manchmal gilt wirklich „nomen est Omen“:
    Til, schweig er!

  33. lazarus09 schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Du bist also überzeugt das „Merkel“ uns im Sinne des Wählerauftrags regiert und nicht die Internationale Hochfinanz vertreten durch COE’s Multimilliarden Konzerne,sichtbar durch Drehtürlobbyisten die im Kanzleramt & deren externen Beraterstäbe ein und ausgehen ..?

  34. ki11erbee schreibt:

    @lazarus

    Ich bin überzeugt, daß Merkel die Komplizin der internationalen Hochfinanz ist.

    Das ändert aber nichts daran, daß Merkel natürlich nach wie vor die Kanzlerin der BRD ist und jederzeit auch beschließen könnte, nicht mehr auf diese Lobbies zu hören.
    Die Macht dazu hat sie.

    Aber sie will sie nicht benutzen.

    Wenn das popelige Kuba oder Ungarn in der Lage ist, eine souveräne Innenpolitik durchzuführen, so könnte Deutschland das sicher auch.

    Niemand zwingt Merkel, auf die Lobbies zu hören.

  35. Dahoam schreibt:

    *gelöscht*

    Natürlich gibt es Verschwörungen, das heißt Interessengruppen, die versuchen, ihre Interessen mehr oder minder verdeckt durchzusetzen.

    Man wäre ein Idiot, würde man das bestreiten.

    Tatsache ist aber, daß eine Verschwörung nur dann erfolgreich ist, wenn genügend Leute mitmachen.

    Im Klartext: Die USA können so viel verschwören wie sie wollen. Wenn der Bundestag sagt: „Wir nehmen keine Flüchtlinge auf“, dann ist der Drops gelutscht.

    Erst wenn die einheimischen Politiker bei der Verschwörung mitmachen und ihr Volk verraten, kann sie erfolgreich sein.

    Und nur weil das Volk doof ist und die Verräter nicht als solche erkennt, kann der Verrat weitergehen.

    „Kein Volk dieser Erde kann für längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt“

    Hast du dich noch nie gefragt, warum der Schwertasblog nicht vom System bekämpft wird, obwohl er bei weitem ausländerfeindlicher und rassistischer ist als meiner?

    Einfach: weil er den Mächtigen in der BRD nützt.

    Die einheimischen Verräter werden zu Opfern eine Verschwörung hochstilisiert, die gar niemals nicht auch nur die kleinste Chance hatten, mal im Interesse des Volkes zu agieren.

    Auf die Juden und die Neger darf man dort nach Herzenslust schimpfen, aber wenn man sagt, daß es die eigene Rasse ist, die einen ans Messer liefert, ist das Geschrei sofort groß!

    Einfache Frage: Wie will man Verrat bekämpfen, wenn man den Verräter stets als Opfer in Schutz nimmt?

    Die Leute, die über längere Zeit bei As der Schwerter lesen und dort nicht wegkommen, sind Schwachköpfe.

    Die werden nie etwas ändern, weil sie auf Gespenster schimpfen.

    Bei PI heißt das Gespenst „Islam“.
    Bei As der Schwerter heißt das Gespenst „Judenverschwörung“.

    Daß das Problem viel näher liegt und heißt: „Die deutschen Bonzen führen Krieg gegen ihr Volk“, darauf kommen Deutsche nicht.

    Weil sie Rassisten sind.
    „Irgendwer muss sie dazu zwingen!“

    Nein. Warum?
    Kann man nicht auch so böse sein?

    Darum ist es gut, daß Leute wie du bei mir unter Moderation stehen.
    Den Dummfug von „As der Schwerter“ brauche ich nicht, das ist Gift.

  36. wvogt2014 schreibt:

    @KB zu lazarus
    Niemand beißt die Hand, die einen füttert, auch die Merkel nicht.
    Und deshalb wird die den Teufel tun, um etwas für das Volk zu tun. Obwohl sie das könnte und auch dürfte.
    Das hat sie ja mal ganz offiziell bei Jauch erklärt, als es um deutsche Volksentscheide gegen die EU ging.

  37. lazarus09 schreibt:

    ki11erbee wvogt2014 … in dem Sinne habe ich vorhin kommentiert ,wurde als

    * sachlich falsch gelöscht * scheint mir also mehr ein Fall der Ausdrucksweise

    ki11erbee eben drum weil Merkel könnte, in der Theorie aber niemals wird , war sie u.A. in der Vorauswahl zwischen der der Bürger dann „wählen“ darf.

    ..ist eigentlich auch egal im Konsens sind wir wohl nicht weit auseinander ..cheers

  38. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    Niemand zwingt Merkel, sich von der Hochfinanz füttern zu lassen.

    Das Gehalt als Kanzlerin reicht völlig für ein luxuriöses Leben aus.

  39. ki11erbee schreibt:

    @Lazarus

    Uns beide trennen Welten.

    Du nimmst Verbrecher in Schutz und tust so, als seien sie Opfer, die niemals eine andere Wahl gehabt hätten.

    Ich sage, daß sie sehr wohl eine andere Wahl haben, aber diese bewusst, also ohne Zwang, nicht in Betracht ziehen, weil sie überzeugte Verräter sind.

    Du sagst: Merkel ist Opfer, sie hatte keine Wahl.

    Ich sage: Merkel ist Täter, sie hat sehr wohl eine Wahl und zwar jeden Tag, jede Sekunde. Wie wir alle. Weil wir Menschen sind.

  40. wvogt2014 schreibt:

    Man könnte auch noch auf ganz andere Ideen kommen, wenn man hört, dass die Leute in Kasernen untergebracht werden, noch dazu von einer Sicherheitsfirma a’la Blackwater. Da klingeln bei mir doch alle Glocken, die militärische Infrastruktur ist sicherlich noch vorhanden, zumal in einem relativ einsamen Gebiet.

  41. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    Glaubst du die Elite ist bescheuert und bewaffnet Ausländer mit einem IQ von 90?

    Die Ausländer sollen bloß konsumieren und für Terror sorgen, aber dennoch jederzeit von den regulären Truppen (Polizei/BW) beherrschbar sein.

    Darum kannst du davon ausgehen, daß die Ausländer abgesehen von Hieb- und Stichwaffen keine Waffen tragen werden.

  42. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    dann ist die NPD bei einer Wahl also das Kreuz nicht wert? Nur, wer ist dann des Kreuzes wert, wenn der Rest aus faschistischen Parteien besteht? Linke, weil die noch am weitesten vom Faschismus entfernt sind?

  43. Anonymous schreibt:

    „Die männlichen Flüchtlinge sind umgehend in ihre Heimat zu deportieren (ich bin kein Nazi),…“

    Ist das irgendwie so ein deutsches Ding? Ich verstehs nämlich nicht. Wieso muss man das ständig in Klammern oder Nebensätzen so ausdrücklich betonen, wenn man nur seine eigenen Interessen mal ausformuliert?!

    „Einen Salat, bitte. Ach übrigens, ich bin kein Vegetarier!“

    Ich will nicht das weiterhin Ausländer in Deutschland angesiedelt werden! PENG AUS!

    Und nich, „Ich bin zwar kein Nazi, aber…*Brustimplantate Juck*“

  44. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Klar sollte man die NPD wählen.

    Man sollte sich nur darüber im Klaren sein, daß Wahlen alleine nicht die Rettung bringen werden.

    Das Volk kann sich nur selber retten.

    Die meisten Revolutionen erfolgten nicht durch Wahlen; z.B. die letzte Wahl in der DDR vor dem Mauerfall lief auch völlig normal ab.

    Trotzdem war das System am Ende.

  45. Falkenstein schreibt:

    Ein hervorragender Artikel. Sehr gut auf den Punkt gebracht. Schweiger und diese blonde Dame bereichern sich. Es ist einfach nur noch ekelhaft.

  46. ki11erbee schreibt:

    @Falkenstein

    Die Blonde (Anja Reschke) bereichert sich nicht an Flüchtlingen, aber sie liefert die propagandistische/moralische Unterstützung für den Völkermord an ihrem eigenen Volk.

    Früher hießen die antideutschen Chefpropagandisten Ilja Ehrenburg, heute Anja Reschke.

  47. m1lchb4rt schreibt:

    Das die Elite die Siedler nicht bewaffnet, ist klar, sind ja nicht blöde.
    Du solltest aber bedenken das ein IQ von 90 durchaus reicht sich Waffen selbst zu beschaffen. Sicherlich trifft das nicht auf kleine Picos an der Straßenecke zu, die Handys zocken. Aber solche Trupps wie in Essen letzte Nacht sind neben Einsatzfahrzeugen des Typs „große Luxuslimousine“ bestimmt auch mit mehr als Messern bewaffnet.

    Es handelte sich hierbei übrigens nicht um das 1. und 2. Infanteriebattailon „Libanon“, sondern den neuen Bildern nach um das 4. und 6. SEK „mobile ethnische Minderheit“. Beide verwenden als Einsatzfahrzeug „große Luxuslimousine“, aber Röcke und Zöpfe und Überhaupt Frauen, finden wir nur bei Wehrübungen der zweitgenannten Truppengattung

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/bis-zu-100-maenner-an-massenschlaegereien-in-essen-beteiligt-id10971276.html

  48. Manfred schreibt:

    Was mich einmal persönlich interessieren würde ist, für welche menschlichen Katastrophen der letzten Jahre sich Till eingesetzt hat. Ich hatte das zweifelhafte „Vergnügen“ auf den Philippinen, als im November 2013 Typhoon Haiyan/Yolanda die Provinz „Leyte“ dem Erdboden gleichmachte. Als marodierende Ausbrecherbanden aus den Gefängnissen in Tacloban City und anderen Stätdten sich mit Mord und Totschlag holten, was sie brauchten um zu überleben. Meine Frau und unsere Kinder, die gerade ihr Visum beantragt haben, wurden nicht so behandelt, wie die „Siedler“ hier. Es interessierte die Botschat nicht, es interessierte das Auswärtige Amt in Berlin nicht. Sie haben es zum Glück überlebt, aber immer noch kein Visum. Ich könnte Kotzen. Und jetzt sagt mir doch mal bitte, mit welchem Recht, dürfen Albaner, Kosovaren, und Andere hier Asyl „krähen“, weil sie in Ihren Ländern nichts auf die Reihe kriegen. Wo ist der erste Artikel der Gleichheit im Grundgesetz? Wo ist er nun, lieber Till? Sorry, ich hör auf, ich seh die Tastatur nicht mehr vor lauter Tränen…

  49. Dahoam schreibt:

    *gelöscht*

    Wenn du noch nicht einmal erkennst, daß der Schwertasblog rassistisch ist, dann ist dies ein weiterer Grund, warum du hier nicht mehr kommentieren solltest.

    Ich möchte einfach ein gewisses Niveau bei den Kommentatoren haben, das du offensichtlich nicht erreichst.

    Du bist aus Bayern, oder?

  50. moser schreibt:

    @Sehender

    > Der Hindukusch-Vorneverteidiger hat bereits im Jahre 2012 das Zeitliche gesegnet 😉

    Tatsache, so spät erst… 😉
    Das ist bedauerlich. (Ein früheres Ableben hätte vielleicht unschuldige Leben retten können!)

    Wir trösten uns damit, daß es noch viele seiner Couleur gibt, die ungestört ihr Unwesen treiben dürfen. T.S. ist auch nur einer, der sich (unaufgefordert) in die Schlange gestellt hat. (Hoffentlich hat das auch Konsequenzen für die Finanzierung seiner nächsten Zelluloid-Schmonzette).

    Ein schönes Zeugnis seiner mimischen „Kunst“:
    ‚Far Cry‘ (2008) Nur wer ganz schmerzfrei ist, sollte sich das mal auszugsweise für 10/15 min. zu Gemüte führen 😉

    Hier beweist Schweiger eindrücklich, dass er – uneinholbar – der umfassend talentfreiste deutsche Darsteller weltweit ist. Nur der überragende Ausnahmeregisseur Uwe Boll konnte das so überzeugend ins richtige Licht rücken! Ein echtes *Dream Team*, wie der Yankee sagt 😉

  51. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    Eines muss man jedoch dem AS Blog anrechnen.
    Viele Übersetzungen und andere Sichtweisen.
    Leider biegen die dann immer in eine komische Richtung ab.
    Aber als Infoquelle ist das per Se nicht schlecht auch wenn ich den Konsenz natürlich nicht teilen mag.
    Man trenne bitte die Information von der Person.

  52. ki11erbee schreibt:

    @moser

    Jetzt habe ich doch aus Neugierde mal bei youtube nach dem Trailer für „Far Cry“ geschaut.

    Der Uploader hat den nick: „Ultra Horrible Movies“

    Und genau so war der Trailer auch…

  53. moser schreibt:

    @KB
    Ja, das ist richtig harter Tobak 😉

    TS spielt da einen eisenharten, unzerstörbaren KSK-Killer/Vorneverteidiger, kurz einen Möchtegern-Chuck-Norris – aus der dritten Kreisliga 😉

    Die Tiefe des von ihm dargebotenen Charakters konkurriert hier nur noch mit der intensiven Präsenz eines Ralf Möller.
    Und man ertappt sich beim Grübeln darüber, ob das Verteidigungsministerium hier vielleicht am Drehbuch mitgeschrieben hat…

  54. m1lchb4rt schreibt:

    Til Schweiger, das Schauspielende Gegenstück zu Dieter Bohlen? Beide Null Talent, aber alle fahren drauf ab. Sowas ist doch bezeichnend für das deutsche Volk.

  55. m1lchb4rt schreibt:

    In der Malerei und der Kunst hätten die deutschen noch Jonathan Meese aufzubieten😂 Dann ist das Trio Infernale deutscher Kultur der Gegenwart komplett

  56. m1lchb4rt schreibt:

    Hier haben mal 2 Briten die Eier in der Hose gehabt ein bischen aus Calais zu berichten. „The walking Dead“ ist ein Scheiss dagegen. Da kriegt man mal einen richtig schönen Einblick mit welchem Selbstverständnis die Siedler hier in Europa aufschlagen. Danke liebe Politik, vielen lieben dank!

    http://www.barenakedislam.com/2015/08/08/britain-first-anti-islamization-activists-confront-muslim-illegal-aliens-in-calais-france-who-are-headed-to-britain-where-they-can-get-more-free-stuff/

  57. smnt schreibt:

    @m1lchb4rt
    „Til Schweiger, das Schauspielende Gegenstück zu Dieter Bohlen?“
    Die Beiden zusammen im Manta …
    DSDS-Quadrat

  58. wvogt2014 schreibt:

    Wenn wir nicht wagen, das „unmögliche“ zu denken, wird das mit dem Untergang dieser Nation enden, der Gegener tut das nämlich!

  59. Inländerin schreibt:

    @ Beobachter 15:15

    Bochum: Containerdorf für Illegale auf Friedhof

    Diese Meldung glaube ich sofort, und ein derartiges Vorgehen wird vermutlich auch noch Schule machen.
    Meinen Kommentar dazu hole ich von Goethe: „Ein Volk, das seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft“.

    Das Foto jedoch zeigt nie und nimmermehr einen Friedhof in D, die sehen anders aus. Das scheint in Südafrika zu sein.

  60. Timmy schreibt:

    @ Rose

    Bravo! Genau so sollte man das tun – ignorieren, damit man sich nicht drüber aufregen muss. Schont die Nerven.

  61. JensN. schreibt:

    @K11llerbee

    „Früher hießen die antideutschen Chefpropagandisten Ilja Ehrenburg, heute Anja Reschke.“

    Wenn es darum geht, antideutsche Propaganda zu betreiben, dann läuft die Frau zur Hochform auf. Ich habe ja schon auf den Auschwitz- Kommentar vom Januar hingewiesen. Fast noch schlimmer als der jetzige Flüchtlings- Kommentar. Generell ist Gewissenlosigkeit und ein mieser Charakter Grundvoraussetzung, um in diesem Staat nach oben zu kommen, ob in Politik, Justiz oder Medien. Reschke ist ja in ihrer Zunft nicht allein. Ich erinnere mal an Franz- Josef Wagner (BILD), Berthold Kohler (FAZ), Sascha Lobo (Spiegel) oder Heribert Prantl (Süddeutsche). Die Verachtung für das Volk dem sie angehören, wird in ihren Kommentaren von allerlei ökonomischen und humanitären Scheinargumenten kaschiert. Darum ist es auch so immens wichtig aufzuzeigen, das sich unter diesem humanitären Kitsch, dem Verteidigen von angeblichen „Menschenrechten“ und dem rauf- und-runter beten des „Fachkräftemangels“ eine Hassideologie verbirgt, die für bestimmte Gruppen auch noch finanziell lukrativ ist.

  62. gerd schreibt:

    ich bin ein riesengrossser Filmfan aber den huscher fand ich schon immer scheisse! seine filme sind Totgeburten und ich hätte mir nicht mal für 10euro geschenkt auch nur einen angesehen!
    nun weiss ich warum! er ist einfach ein nichts, garnichts, überflüssig und widerlich! kotz

  63. Inländerin schreibt:

    @ milchb4rt 19:10

    Dieter Bohlen null Talent? Das habe ich auch erst gedacht, bis mir aufging, daß das ein brillanter Sich-selbst-Vermarkter ist, der genau weiß, wie das deutsche Volk gepolt ist.
    Schau Dir mal seine Bleibe in Nenndorf an – der hat sich besser verschanzt als anno dazumal Dornröschen.

  64. sk schreibt:

    Wiki weiß über den Samariter „Til den Großen“ zu berichten:

    „Til Schweiger wuchs, […], in Heuchelheim auf und besuchte die Herderschule Gießen, an der sein Vater Herbert Schweiger Oberschullehrer war. Seine Mutter arbeitete als Geschichtslehrerin. Nach dem Abitur begann er mit der Ableistung seines Grundwehrdienstes; er war unter anderem in den Niederlanden stationiert. Nach einiger Zeit verweigerte er dann doch noch den Wehrdienst und wurde nach seiner Anerkennung als Zivildienstleistender in einem Krankenhaus eingesetzt. Er begann danach ein Germanistikstudium auf Lehramt, das er jedoch ebenso abbrach wie ein darauf folgendes Medizinstudium.“

    Mehr muss man gar nicht über diesen Typen wissen.

    – Wuchs in Heuchelheim auf,- Nomen est Omen!
    – Mutter Geschichtslehrerin,- na was die ihm wohl eingetrichtert hat?
    – Wehrdienst Verweigerer
    – Germanistik Studium abgebrochen
    – Medizin Studium abgebrochen

    Top! Ein echter Leistungsträger und Edelmann!

  65. Als nächstes wird das Schwein wohl „Umerziehungslager“ für „Nazis“ bauen, durch Hollywood ist die „Umerziehung“ ja sowieso schon „privatisiert“ – man muß nur noch den deutschen Steuerdepp in die Finanzierung einbauen, der „haftet“ eh für alles:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/51056-schweiger-fluchtlinge

  66. smnt schreibt:

    @sk
    „wuchs, […], in Heuchelheim auf“
    Ja, Danke passt schon.

  67. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    noch eine Frage: Du hast kürzlich geschrieben, der Aufruf zum Streik ist strafbar. Die Willkür Gesetzen gegenüber jetzt mal ausgeklammert – wo steht das geschrieben? Im StGB?

  68. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Der Aufruf zum Generalstreik ist strafbar, weil er bestraft wird.

    So einfach.

  69. sk schreibt:

    Vielleicht plant „Til der Große“ ja auch Warlord zu werden.
    Eine Kaserne als Basis und eine motivierte, vom Pöbel finanzierte, verpflegte und ausgerüsteteTruppe hat er ja dann. Rückendeckung von Volk und Politik hat er ja auch.

    Mit der Truppe kann er dann auf Nazi-Jagd gehen.

    Oder „Til der Große“ taktiert nur. Mit seiner Armee stößt er dann Richtung Schloss Bellevue vor, peitscht den Oberkriecher aus seinem Büßerhemd und schwenkt dann zum Bundeskanzleramt ein. Dort kürt er sich dann, rechtzeitig zum lang geplanten Polenfeldzug zum Kaiser.

    Leider leider fällt er dann der Aktentasche des Afghanistan Helden, Oberst Klein, zum Opfer.

  70. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    dann müsste es auch starfbar sein, in der Öffentlichkeit zu popeln, weil dies ein Signal zum Generalstreik sein könnte.

    Diese Einfachheit verstehe ich zwar nicht, aber vielleicht kommt mir ja demnächst die Erleuchtung.

  71. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Welchen Sinn hat es, sich an Gesetzen zu orientieren, an die sich die Justiz nicht hält?

    Ist es nicht viel sinnvoller, sich nach der Realität zu richten?

    Und darum gilt: Etwas ist nicht darum strafbar, weil es im Gesetz steht, sondern darum, weil es in der Realität bestraft wird.

    Du bist ein Deutscher. Du muss dich erst noch an das normale Denken gewöhnen.

    Papier ist nicht mächtiger als die Realität.

  72. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    sich nach der Realität zu richten, ist zweifellos sinnvoller, ja. Und mit dem normalen Denken, an das ich mich gewöhnen sollte, magst du recht haben.

    Es ist also der Mut zum Risiko, den du sooft schon angesprochen hast. Geht es gegen den Plan der Elite, muss man eben mit Starfe rechen – im Prinzip ganz einfach, ja.

    An dieser Stelle sei mal erwähnt, dass ich DEINEN Mut bewundere. Ich meine, wer betreibt schon eine Aufklärung, die am Grundübel ansetzt und dazu noch von jedermann einsehbar ist? Respekt!

  73. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  74. Margarete schreibt:

    “ Gustav Struck der Bruder von Peter Struck besitzt übrigens auch zwei
    Kasernen. Die in Sachsen mit 800 Menschen ist schon belegt, die in Bayern
    ist als Abschiebeunterbringung im Gespräch.“
    Zitiert aus Leserkommentar
    “ Die Welt “ Panorama „Taucht Schweiger auf, mag Osterode Flüchtlinge
    gleich lieber “
    —————————
    Wochenblatt 31.7.2015
    Rottal-Kaserne in Kirchham bei Passau im Gespräch.

    “ Gustav Struck,
    der sich als Händler mit Zierfischen und Hunden sowie als Betreiber von Casinos in der Tschechischen Republik betätigte,
    hatte das Areal 2006 gekauft .
    In Schneeberg in Sachsen gehört dem Unternehmer ebenfalls eine Kaserne,
    in der er bereits mehr als 800 Asylbewerber beherbergt.
    „Das läuft sehr gut“ sagte Struck dem Bayrischen Rundfunk.
    „Ich habe großes Interesse Asylbewerber in Kirchham unter zu bringen“. “
    —————————

    Eine Karriere als Unternehmer in Deutschland.
    Und wie sag ich immer, Beziehungen schaden nur dem der sie nicht hat.

  75. zippelmütz schreibt:

    @Rita Sommer / Werde Fluchthelfer. Spur führt zu jüdisch-zionistischer NGO in Amiland
    ______________________

    Für Kampagnen nimmt man schonmal Billighoster mit internationalen Verbindungen (.in-Domain Registrierung).
    Hochstapler könntens durchaus auch sein (so sehr wird bei Domainanlegen nicht geprüft). Aber die Grafik und das Video ist professionell,- was für eine professionelle Organisation , bzw. Zugang zu professionellen Grafikern spricht. Wird schätzungsweise über 3500.- EUR gekostet haben. Alleine so ein Film von Profis gedreht, kostet ohne spezielle Verbindungen 3500.- ..
    Vielleicht ist es ja auch Til Schweiger und sein Dreh-Team in den pausen..ehrenamtlich.

    Der Link von Rita ist die Ausweitung der Spendenkampagne aufs Fußvolk, oder wie die Techniker gern sagen, der Roll-Out. Wir erleben hier wohl eine Werbekampagne und ihre Kommentierung in Echtzeit. Die Werbebranche läuft heiß, “Fluchtis” sind wohl der neuste Hype. Geplant wird sowas mindestens Monate vorher, muß ja auch erst gemacht werden.

  76. sk schreibt:

    „Das läuft sehr gut.“
    Das glaube ich dieser fiesen Type ungeprüft.

    Wohnen Herr Struck und Herr Schweiger dann auch selbst mit in der Kaserne oder wenigstens im selben Ort? Nicht? Oh…

  77. Bine schreibt:

    @ Timmy 10:56

    An dieser Stelle sei mal erwähnt, dass ich DEINEN Mut bewundere. Ich meine, wer betreibt schon eine Aufklärung, die am Grundübel ansetzt und dazu noch von jedermann einsehbar ist? Respekt!

    Ihrer Meinung schließe ich mich an.
    Ich kenne – bis jetzt außer diesem – keinen einzigen Blog, der am Grundübel ansetzt.

    Was mir an KB besonders sehr gut gefällt, daß er immer nur 1 Thema mit seiner unvergleichlich tiefgründigen Denke, und dieses komplex und außerdem noch verständlich präsentiert. Das muß man können !

  78. ki11erbee schreibt:

    @Bine und Timmy

    Danke für das Kompliment.

    Tatsache ist, daß die Mitglieder vom „AK-NSU“ bei weitem mutiger sind, weil sie viel brisantere Fakten veröffentlichen.

    Darum werden sie auch direkt vom Staat bedroht.

    Ich hingegen verbreite nur Sachen, die andere herausgefunden habe oder kommentiere das Zeitgeschehen.

    Die Leute im Donbass, die sich gegen die NATO-Aggression verteidigen müssen oder ein Iraker/Syrer/Libyer haben das Tausendfache des Mutes, den ich aufbringe, deren Leben ist jede Minute in Gefahr.

  79. Inländerin schreibt:

    @ Killerbee

    Man kann solche oder solche Sachen verbreiten, man kann so oder so kommentieren. Aber Deine schnurgerade durchdachte gehaltvolle Logik, gepaart mit einem dahinterstehenden großen Wissen, das beides kompromißlos auf den Grund der Dinge geht, ist dazu angetan, denjenigen, die vorbehaltlos Deinen Blog lesen, die Augen zu öffnen.

    Das könnte ich bei jedem Deiner Kommentare schreiben, die ich täglich verfolge, und manchmal muß ich dabei an Kassandra denken.

  80. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Inländerin, ich schließe mich dir an.
    Killer kann nur eine Frau sein. Männer sind zu so einem Denken und verstehendem Schreiben nicht fähig.
    Aber egal, ob männlich oder weiblich, hervorragend und herausragend sind die Artikel allemal.

  81. smnt schreibt:

    @Inländerin
    „und manchmal muß ich dabei an Kassandra denken.“
    Psst, das ist doch der Geheimname.

  82. Inländerin schreibt:

    @ Friedrich (der richtige∧∧)

    „Killer kann nur eine Frau sein.“

    Das Gefühl habe ich von Anfang an, wollte es aber für mich behalten.

    „Männer sind zu so einem Denken und verstehendem Schreiben nicht fähig.“

    Da hast Du nicht unrecht. Aber nur die herausragenden können das.

  83. Wutmelder schreibt:

    Im Focus eben gelesen:

    ARD-Moderatorin Anja Reschke muss nach ihrem „Tagesthemen“-Kommentar zur Hetze gegen Flüchtlinge viel persönliche Kritik einstecken. Nachdem sie öffentlich die Wortmeldungen in den sozialen Netzwerken anprangerte, wird die Journalistin nun massenhaft beleidigt.

    „Das reicht von Zuschriften, dass ich vom Hof gejagt werden soll, und endet mit „die Antifa-Nigger-Muslim-Zigeunerhure“ oder „verbrennt die Alte““, sagte Reschke im Interview mit dem „Tagesspiegel“.
    Anscheinend habe sie der Debatte um Flüchtlinge ein Gesicht gegeben.

  84. Bine schreibt:

    @Friedrich und @Inländerin

    Killer kann nur eine Frau sein. Männer sind zu so einem Denken und verstehendem Schreiben nicht fähig.

    …Das Gefühl habe ich von Anfang an….

    Ich schließe mich euch an. Auch meine Meinung.

  85. Bine schreibt:

    Killer kann nur eine Frau sein. Aber ein ganz resolute Frau 🙂

  86. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,

    LG,
    Outside-Job

  87. m1lchb4rt schreibt:

    “Killer kann nur eine Frau sein.”
    KBs schneidende Logik und die daraus resultierende, bedingungslose Konsequenz mit einer Frau in Verbindung zu bringen, bringen wiederum nur deutsche fertig.

  88. m1lchb4rt schreibt:

    Und selbst wenn, wäre es Scheissegal! Deutscherweise wird hier vom Thema abgelenkt, und sich in verkennung der Lage mit Trivia bespaßt.

    „Schon verdammt gut was XY wegen der Siedlungspolitik da fordert, Gelle?“
    – „Jo, ABER hasse Bundesliga geguckt?“
    -“ Jauuuu Endgeiiiil, aber das war eindeutig ein Elfmeter!!11einself“

  89. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    m1lchb4rt, du bist doch nur sauer 🙂

  90. strichfilosof schreibt:

    Hat dies auf bissige Kommentare zu Nachrichten rebloggt und kommentierte:
    Ich hätte es etwas kürzer gefasst 😉 Aber lesenswert! (sonst hätte ich es nicht übernommen 😉

  91. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Ha, ha, ha, habe eben in den „Nachrichten“ gehört, daß die Misere die „Flüchtling“szahlen stark nach oben korrigieren muß.
    Neue Zahlen kämen in Kürze raus. Und der Regierende Bürgermeister von Berlin Müller sagte, daß wir das stemmen.

    Die blöden Gesichter möchte ich sehen, wenn bei den ersten Privatleuten Ausländer einquartiert werden.

  92. m1lchb4rt schreibt:

    @Friedrich, und jeden der jetzt meint ich sei ne Spaßbremse

    Ganz im Gegenteil, ich bin in diesem Blog auf ein konstruktives, gern auch „freundschaftliches“ und humoriges miteinander bedacht. Zweiteres ist im anonymen Internet leider nur begrenzt möglich. Ich hab schon Foren an solch sich einschleichender Schwachsinnigkeit kaputtgehen sehen. Wenn ihr auf so Schabernack steht, reserviert euch Tickets für Mario Barth . KB hat hier für meine begriffe eine wirklich grosse Sache losgetreten. „Offtopic“ bin ich selber gern mal, ABER, damit es auch der letzte deutsche versteht: Nur wenns dem „Schwarm“ der Killerbienen im Kern, oder aufgrund geteilter Lebenerfahrungen entfernt thematisch, aufklärerisch, denkanstößlich und sachdienlich hilfreich ist. Solche Dinge versuche ich auf meine Art gern auch „Humorvoll“, vorzugsweise Zynistisch zu verpacken. Das ist mitunter mein Weg um selbst nicht abzudrehen.Die Realität ist im moment wirklich zu hässlich.

    Oder kurz:
    Personenbezogenes, flaches Geschlechtergerangel ist KB gegenüber einfach Respektlos, zuweilen seiner Sache nicht angemessen.

  93. m1lchb4rt schreibt:

    PS

    Es ist nichtmal seine Sache, denn ihr seid die Deutschen!!!

  94. Sven Prohaska schreibt:

    Der Oberbürgermeister, um den es hier geht, ist 1. CDU-Mann und 2. Wessi und hat 3. die Gesichtszüge eines Verräters
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/buergermeister-bringt-zwangsenteignungen-ins-spiel/
    Rose Nylund hat es oben schon erwähnt, daß es offensichtlich auch im Focus steht.
    P.S.: Übrigens weiß ich aus den Zeiten, als es S.O.S. Österreich noch gab, ein damaliger Riesenblog, der auch mal ein Treffen in Österreich organisiert hatte, daß Killerbee definitiv keine Frau ist. Soviel darf ich feststellen. Alles andere über seine Person sei Killerbee selbst vorbehalten, sowohl was das Fürsichbehalten als auch das Kundwerdenlassen anbelangt.

  95. vde schreibt:

    so, jetzt ist doch wieder alles klar. alles wieder glattgebügelt, der größte teil der deutschen Bevölkerung ist doch mit den zuziehenden einverstanden, Geld ist kein Problem, Toleranz besitzt der deutsche doch, 10 Millionen Flüchtlinge konnten wir ja auch im zerbombten Deutschland noch beherbergen… was wollt ihr den noch immer?

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/2464120/Wohin-mit-den-Flüchtlingen

    SATIRE AUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  96. Onkel Peter schreibt:

    Entweder der OB wurde vorgeschickt um einen Testballon zu starten um zu testen wie die Menschen auf dieses Ansinnen reagieren, oder er hat von sich aus die Klappe zu weit aufgerissen. Da Pläne zur Zwangseinquartierung längst in Sack und Tüten sein dürften ist ja sonnenklar. Inwieweit diese Ebene des Bürgermeisters dabei eingeweiht ist lässt sich nicht sagen.

    Aber wie unsere Mitmenschen reagieren werden ist mir persönlich völlig klar: Es ist ihnen scheißegal, solange sie selber nicht betroffen sind. Ich gehe sogar davon aus dass sie das Ganze mit gewisser Häme betrachten werden. Nur dann nicht wenn die Einquartierungen mit Entschädigungen verbunden sind. Dann kommt der übliche Neid ins Spiel.

  97. kirstin schreibt:

    Die Menschen werden immer bekloppter… Da teilt man besonders „tolle“ Sprüche auf fb wie z.B.: Tauschen für jeden Nazi einen Flüchtling…
    Aber diese Frau hat ordentlich Lack bekommen…

  98. Onkel Peter schreibt:

    @Kirstin:

    Nicht richtig.

    Tauschen für jeden Nazi einen Flüchtling

    heißt in die deutsche Sprache übersetzt „Tauschen für jeden Deutschen einen Flüchtling“. Richtig ist die Deutschen an sich sind bekloppt dass sie das nicht verstehen. Wie sie überhaupt außerstande sind zu begreifen dass die gesamte „Elite“ ihr Todfeind ist. Stattdessen sitzen die Meisten sediert vor der Glotze

  99. sk schreibt:

    Da werden die Kündigungen wegen „Eigenbedarf“ wohl rasant ansteigen.
    Allerdings ist es mit den 3 Monaten Frist nicht mehr allzuweit bis zum kalten Teil des Jahres. Es geht jetzt schnell. Das nennt man dann „Handlungsbedarf“.

    @ Onkel Peter
    Genau so wie du schreibst, wird es auch kommen. Maximal wird sich noch hinter vorgehaltener Hand darüber beklagt, wenn beim Nachbarn Fachkräfte einquartiert werden, der selbstredend nichts dagegen hatte / bzw. mit Fußball und Grillen zu beschäftigt zum Widerstand war.

    Kommt dann Cash ins Spiel, kippt die Lage. Man ist dann zwar ganz froh (noch) selber keinen beherbergen zu „müssen“, aber das Geld, ja das Geld, davon kann sich der Sack doch tatsächlich eine größere Glotze als ich leisten!

  100. smnt schreibt:

    @m1lchb4rt
    Mach Dich mal locker. Die Biene hat nen Zensurstachel,
    die kann sich alleine wehren.
    Wie Du schon angedeutet hast, vieles geht besser mit Humor.(Oder Musik)
    https://soundcloud.com/smnt/huch-wo-bin-ich-denn-hier-gelandet

  101. kirstin schreibt:

    @ Onkel Peter
    Mir ging es vordergründig darum, dass die Leute immer noch auf diesen „Nazi-Zug“ aufspringen…

  102. Franz Schuldt schreibt:

    Wer hinter TS steht und von ihm profitiert

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/51094-schweiger-asyl-sold

  103. dolomitengeistblog schreibt:

    Til Schweigers Asyl-Söldner tauchen ab

    Til Schweiger will mit Freunden ein Flüchtlingsheim errichten.
    Kritiker werden von ihm vulgär beschimpft und als Nazis diffamiert. –
    Was Schweiger verschweigt: Seine Freunde arbeiten bei einer dubiosen Söldnerfirma.
    Deren Webseite wurde nun vom Netz genommen.
    Sollen Spuren verwischt werden?
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/51094-schweiger-asyl-sold

  104. dolomitengeistblog schreibt:

    Schweiger hat am 09.11, an den Charles Vögele Fashion Days in Zürich
    seine Männer-Modelinie präsentiert. Ein Viertel aller Charles Vögele-Produkte
    kommt aus Bangladesch – auch Hosen, die er entworfen hat. Der monatliche
    Mindestlohn in Bangladesch beträgt 34 Franken
    – eine Familie braucht aber alleine für Lebensmittel gut 50 Franken im Monat.
    Das führt dazu, dass die Menschen regelmässig mehr als 12 Stunden am Tag arbeiten,
    um ihre Familien ernähren zu können. Ein Lohn von nur 147 Franken würde
    die Existenz der meisten Familien sichern.
    In der Schweiz investiert Charles Vögele Millionen in eine Fashion Show,
    weigert sich aber gleichzeitig, in asiatischen Kleiderfabriken existenzsichernde Löhne zu garantieren.

    Diesen Brief kann man selbst wegschicken und bekommt dann diese abenteuerliche Antwort:

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich Herr Schweiger
    als Werbebotschafter und Designer der Charles Vögele Trading AG keine Meinung
    zu operativen Fragen des Managements bilden kann
    und somit auch nicht in der Lage ist, hierzu Position zu beziehen.

    http://joergrupp.de/tag/charles-vogele/

  105. dolomitengeistblog schreibt:

    Der für uns im Ausland als guter Charakterkopf präsentiert durch Ard , sagte auf Facebook,
    ich scheisse auf euch, nun her Til, dazu müsste dein Hintern schon 2 Meter über Meereshöhe sein,
    egal was für Kommentare er zu kritisieren hat, wer mit solchen vulgären Sprüchen seine Meinungsgegner
    niedermachen will, befindet sich auf gleichen Nivau, wie manche Trottel auf Facebook.
    Deutschland bildet sich ein, mit Til-Schwaiger was besonderes im Ausland zu präsentieren, dabei
    gibt es Schauspieler auf dieser Welt, denen er nie das Wasser reichen kann, und mit seiner
    Glossensprache eines bayrischen Bierkutschers wird er sein Ansehen im Ausland garantiert nicht steigern

  106. dolomitengeistblog schreibt:

    Wenn er eine Hauptrolle spielt, dann immer nur in dem Film, den er selbst produziert hat.
    Deswegen ist Til auch kolossal in Hollywood gescheitert.
    Im Momment spielt er den Möchtegernasylhelfer, auch da wird er scheitern,
    egal wie viel er Schützenhilfe durch Anja Reschke bekommt. Diese drei Typen, Gabriel-Rescke-Til, wissen gar
    nicht was für peinliche Figur sie im Ausland abgeben, in Südtirol lacht man nur noch über diese Typen. Übrigens ARD
    und ZDF ist terristisch bis zum Gardassee GEZ-Frei zu empfangen, schlieslich soll ja der
    deutsche Urlauber seine Lügensender nicht Ausland vermissen.

  107. saskiar83 schreibt:

    killerby ich liebe deine texte 🙂

  108. Rafael schreibt:

    killer, warum verlinkst du hier einen der dir regelmässig einen überbrät, und der rot/grün für das grösste aller übel hält -und nicht schwarz?!

  109. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  110. Rotzlöffel schreibt:

    „Denn die beste und humanste Flüchtlingspolitik besteht darin, dafür zu sorgen, daß auf dieser Welt niemand aus seiner Heimat fliehen muss.“

    Das Problem dabei ist aber, dass Schweigers Geschäftspartner eine Söldnervermittlung betreiben, die ihre Leute in eben solche Länder schicken und diese zu destabilisieren! Dazu kommt dann noch der Waffenschieber-Siggi als dickster Genosse! Klingt jedenfalls nach einem vielversprechendem Geschäftsmodell! Die einen sorgen dafür, dass die Flüchtlingsströme nicht abreissen und die anderen kassieren Steuergelder in Millionenhöhe!
    Also Dummheit kann man denen nur insofern vorwerfen, als das die Sache zu Durchschaubar ist!

  111. Rotzlöffel schreibt:

    @killerbee

    „Es ist daher Desinformation, die Ansiedlung von Flüchtlingen sei eine “linke” Agenda, würde also dem Wunsch der Arbeiterschaft entsprechen.
    Tatsache ist, daß die Ansiedlung von Flüchtlingen und die Vernichtung der Nationalstaaten eine kapitalistische, rechte Agenda ist, weshalb sie von der CDU am stärksten vorangetrieben wird.“

    Es ist vor allem mal eine globalistische Agenda.

    *gelöscht, sachlich falsch*

  112. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Man spricht übrigens von der sog. „Imperialen Rechten“. Dieser passende Begriff wird regelmäßig auf rotefahne.eu verwendet.

  113. Loreli schreibt:

    [18:42] Eine Karte, die jeder Deutsche sehen muß: die Krimigrantenkarte 2015
    jetzt paßt es

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s