Eilmeldung: Niedersachsen erklärt Ausnahmezustand!

.

faz pistorius

.

Der Landesinnenminister Pistorius erklärt, er wolle einfach Gesetze, die ihm bei der Siedlungspolitik im Wege stehen, „aussetzen“ bzw. „ruhen lassen“.

Sowas gibt es nicht.

Entweder werden Gesetze von allen befolgt, von der Klofrau bis zur Kanzlerin und dann heißt das Rechtsstaat.

Oder man beschließt, daß Gesetze nur manchmal, wenn man gerade Lust darauf hat, zu beachten sind.

Dann nennt man das einen faschistischen Willkürstaat.

Man muss aber Pistorius und seinen Komplizen ein Kompliment aussprechen; die Formulierung „Gesetze ruhen lassen“ als Synonym für „Verbrechen begehen“ ist schon genial!

So sollte das in Zukunft jeder machen.

Man klaut einfach irgendjemandem sein Portemonnaie und verteidigt sich dann vor Gericht damit, man habe sich eben entschieden, das Eigentumsrecht „ruhen zu lassen“.

.

Deutschland-West ist de fakto ein faschistischer Willkürstaat.

Ihr könnt eure Gesetzbücher nehmen und sie alle in die Mülltonne werfen, denn sie helfen euch nicht.

Vor Gericht entscheidet die Obrigkeit, ob sie gerade Bock darauf hat, sie anzuwenden.

Wenn es der Obrigkeit nutzt, wendet sie sie an.

Wenn es der Obrigkeit schadet, „lässt sie sie ruhen“.

.

gutsherrenart

.

Bevor ihr nur auf Pistorius rumhackt:

natürlich kann er nur das machen, was ihm von seinen Vorgesetzten erlaubt wird.

Glaubt ihr, der Typ kann einfach mal so öffentlich erklären, bestimmte Gesetze „ruhen zu lassen“, weil ihm danach ist?

Natürlich ist das eine abgekarterte Sache und die Merkel-Clique schickt einen SPD-Fuzzi vor um zu schauen, wie groß der Widerstand im Volk ist, wenn der öffentlich den Ausnahmezustand erklärt.

Der Bundes-Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) sowie sein Vorgänger Hans-Peter Friedrich (CSU) haben durch ihr Verhalten ja schon deutlich gemacht, daß die Obrigkeit in Deutschland nichts zu befürchten hat, wenn sie sich über bestehende Gesetze hinwegsetzt.

„Wir haben einige zehntausend abgelehnte Asylbewerber, die wir nicht abschieben können, oder Menschen, die aus anderen humanitären Gründen hier sind“, sagte de Maizière im Interview mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS. „Für diese Menschen, die seit Jahren hier leben, ihren Lebensunterhalt weitgehend selbst sichern und nicht straffällig geworden sind, werden wir ein dauerhaftes Bleiberecht schaffen, und zwar per Gesetz.“

.

Demokratie nach Gutsherrenart.

„Wir kümmern uns ohnehin nicht um Gesetze und falls jemand was dagegen hat, machen wir eben neue.“

Das ist typisch faschistisch: erst willkürlich agieren und dann diese Willkürakte nachträglich durch neue Gesetze legalisieren.

.

misere Kinderschänder

.

Wie ist denn das, dürfen wir das auch?

Also „Gesetze ruhen lassen“, wenn uns gerade danach ist?

Viele von uns haben z.B. einen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Aber oft hat man keine Lust, 8 Stunden zu arbeiten.

Dann kann man doch einfach früher nach Hause gehen mit der Begründung, man habe sich entschlossen, „den Arbeitsvertrag ruhen zu lassen“!

Ich meine: was ein Politiker darf, darf ich doch auch, oder?

Wir sind doch schließlich alle Menschen mit denselben Rechten, oder?

.

Vielleicht findet ihr meine Überschrift mit „Niedersachsen erklärt Ausnahmezustand“ etwas reißerisch, aber denkt nach!

Sie entspricht absolut der Wahrheit.

Der Regelzustand ist doch der, daß überall für jeden die Gesetze in gleichem Maße gelten.

Wenn nun die Elite erklärt, einfach bestimmte Gesetze „ruhen zu lassen“, weil sie ihnen nicht passen, dann ist das ein Ausnahmezustand.

Die Elite ist nicht so doof, es klar zu benennen.

Sie umschreibt ihren Putsch.

.

Was kommt als nächstes?

Normalerweise darf man demonstrieren, aber vielleicht hat das BRD-Regime beschlossen, dieses Recht „ruhen zu lassen“?

Normalerweise darf nicht gefoltert werden, aber vielleicht hat das BRD-Regime beschlossen, diese Regelung „ruhen zu lassen“?

Normalerweise muss die BRD Rentner und Arbeitslose versorgen, aber vielleicht hat das BRD-Regime beschlossen, deren Versorgung „ruhen zu lassen“?

Eigentlich hat jeder das Recht auf einen fairen Prozess, aber vielleicht sollte man dieses Recht manchmal „ruhen lassen“?

Eigentlich dürfen Polizisten nicht einfach so auf das Volk schießen, aber vielleicht macht man mal Ausnahmen, wenn man Bock hat?

.

Die Politiker führen Krieg gegen uns und benutzen die hier angesiedelten Ausländer als Söldner gegen uns.

Die Ironie ist, daß sie sich ihre Söldner auch noch von uns bezahlen lassen.

Vielleicht ist es an der Zeit, die Elite mit ihren eigenen Waffen zu schlagen.

Gesetze für eine gewisse Zeit „ruhen lassen“ können wir nämlich auch.

Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes ist genau jetzt in Kraft:

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

.

Was macht denn jemand, der öffentlich erklärt, daß er keine Lust mehr hat, sich an bestehende Gesetze zu halten?

Ich würde sagen, er ist gerade dabei, die rechtsstaatliche Ordnung zu beseitigen, oder seht ihr das anders?

Das Problem ist natürlich, daß die gesamte Justiz in diesem lächerlichen Bananenstaat so korrupt ist, von denen wird euch keiner sagen:

„Ja, ihr dürft jetzt von eurem Widerstandsrecht Gebrauch machen“

Widerstand ist letztlich immer nur eine Frage des eigenen Gewissens.

Gewaltloser Widerstand im jetzigen Staat ist absolut angebracht.

Wann, wenn nicht jetzt.

Wer, wenn nicht wir.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

101 Antworten zu Eilmeldung: Niedersachsen erklärt Ausnahmezustand!

  1. Hawey schreibt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

  2. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  3. m1lchb4rt schreibt:

    Dieser Art. 20 Abs. 4 ist so schwammig das sie einem sowieso in jedem Fall einen Strick daraus drehen werden. Und du sagst es selbst. Gesetze interessieren diese Gestalten sowieso nicht. Und die sind untereinander so korrupt und vernetzt, das sie selbst organisierten Widerstand von ein paar tausend wie bei Pegida aussitzen oder ins leere laufen lassen. Wieso sollte man sich überhaupt noch auf irgendein Gesetz berufen? Widerstand ist einfach ein Gebot der Stunde. Du leistest hier mit deinem Blog grosses um die richtigen Impulse zu setzen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Nun muss das raus auf die Strasse. Leider fürchte ich das eine unkoordinierte Massenbewegung das erste vor die Flinte nimmt was sie sieht, und das sind nunmal die Siedler. Natürlich auch gut möglich das ein paar beherzte, oder mehr als wir momentan denken tatsächlich der Wurzel des Übels nachstellen und sie unschädlich machen.

    Aber ich denke bei so einer Ankündigung wie von Pistorius wird es wieder bei einigen vielen mehr Klick für unsere Sache machen. Ich bin optimistisch.

  4. Roadrunner schreibt:

    Wie sagte schon Pabst Benedikt in seiner Rede vor dem Bundestag u.a.:

    .. „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“, hat der heilige Augustinus einmal gesagt. Wir …

    Als hätte er es geahnt.

  5. KDH schreibt:

    In NRW Wohnhafte sollten sich jetzt zusammenschließen (wahlweise auch einzeln) und Listen mit Gesetzen erstellen, die sie gedenken, zukünftig ruhen zu lassen! Mit diesen Listen müssen das Innenministerium, die FAs und alle Gemeindeämter „zugeschissen“ werden. Mal schauen, wie die Verbrecher damit umgehen. Einzelne ließen sich ignorieren und abbügeln, aber tausende…

  6. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Wozu diese Listen verschicken?

    Einfach tun!

    Oder hat Pistorius uns vorher um Erlaubnis gefragt, ob er Gesetze „ruhen lassen“ darf?

  7. KDH schreibt:

    Ist nur der Vollständigkeit halber, damit sich die Ämter nicht rausreden können, sie hätten nichts davon gewußt. 😉

    Selbstverständlich hat Jedermann auch ohne diese Listen das Recht, ebenso Gesetze willkürlich ruhen zu lassen!

  8. kirstin schreibt:

    Niedersachsen im Ausnahmezustand… Es werden andere Bundesländer folgen… Es ist soweit… Wie du es seit längerer Zeit beschreibst…

  9. ki11erbee schreibt:

    @kirstin

    Ich hätte mich gefreut, Unrecht zu haben.

  10. sagwasgscheits schreibt:

    Genau das gleiche denke ich auch, es muss endlich was getan werden, solange „nur“ geschrieben wird geht das den Herren da oben am Hintern vorbei.
    Mein voller Ernst: Sammelklage wegen Volksverrat: z. B. Merkel hat doch zum wohle des deutschen Volkes geschwört. aber es wird doch nachweislich Steuergeld an abschiebeberechtigte Wirtschaftsflüchtlinge gezahlt. Also es wird Geld an Menschen gezahlt die gar nicht hier sein dürften.
    Ich bin mir sicher, interessierte Juristen würden eine ganze Menge Lücken im Gesetz finden wo man jetzt klagen kann. Also einfach eine Klage nach der anderen einreichen. ohne Ende. Je mehr mitmachen um so besser..
    Der andere Vorschlag wäre schnell und sicher, aber ich bezweifle dass die Deutschen mitmachen: Ein Generalstreik…ja ich weiß, aber nur wer großes denkt kann auch großes bewirken.
    Ich glaube wenn schon von 80 Millionen Menschen 40 Millionen 3 Tage nicht zur Arbeit gehen kannst du wirklich was bewegen. Ganz friedlich.
    .
    Im Prinzip hat Killerbee schon alles gesagt..

  11. ki11erbee schreibt:

    @sagwasgscheits

    Klagen? LOL

    Dir ist wohl nicht bekannt, daß Staatsanwälte weisungsgebunden sind, also der Politik unterstehen!

    Genausogut könnten Gänse bei Füchsen eine Klage einreichen.

    Verstehst du nicht, daß es ja gerade das Hauptmerkmal von faschistischen Staaten ist, daß die Gesetze nicht mehr angewendet werden?

    Der Staat ist der Feind. Also sind auch die staatlichen Organe dir feindlich eingestellt. Glaubst du, der Staat kämpft gegen sich selber, nur weil du irgendwas doof findest?

  12. catchet schreibt:

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 211 Mord

    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (2) Mörder ist, wer
    aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
    heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
    um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,
    einen Menschen tötet.

    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    Und wie sah es mit dem 20 Centmörder z.B. aus?
    Bewährungsstrafe, dafür dass er einen Deutschen ins Jenseits beförderte.
    Auch da ruhten die Gesetze.
    Eine schöne Umschreibung für die Legalisierung von Unrecht.

  13. sagwasgscheits schreibt:

    @killerbee

    Du hast viel Gutes geschrieben.
    Nun, hast du „praktische“ Vorschläge?

  14. ki11erbee schreibt:

    @sagwasgscheits

    „Kein Volk dieser Erde kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.“

    „Feigheit macht jede Staatsform zur Diktatur“

    Wenn du mutig bist, werden dir hundert Wege einfallen, wie du das System friedlich bekämpfen kannst.

    Woher soll ich wissen, wie du Widerstand zu leisten gedenkst?

    Du bist eh nur zum Jammern gekommen, das merke ich sofort. Das ist OK.

    Solange du nicht anderen im Weg stehst.

  15. sagwasgscheits schreibt:

    @killerbee

    …zum Jammern gekommen? Und das merkst du sofort?
    Also dass würde mich jetzt interessieren wie du darauf kommst.

  16. ki11erbee schreibt:

    @sag

    Weil du mich nach „praktischen“ Vorschlägen fragst.

    Das ist die typische Masche dieser Leute. Sie wollen, daß ich ihnen Vorschläge mache, nur um diese dann als „unpraktikabel“ und „bringt ja doch nichts“ abzulehnen.

    Wer andere nach Vorschlägen fragt, will grundsätzlich nur Vorwände dafür, selber sitzen zu bleiben.

    Wer wirklich etwas ändern will, fragt nicht andere danach, was er tun soll, sondern tut es einfach.

    So Leute wie dich habe ich schon zu Hunderten getroffen und sie sind alle gleich.

    Die Leute, die wirklich etwas bewegen, und sogar mehr als ich, haben niemals andere gefragt, was sie tun sollen.

  17. smnt schreibt:

    @kirstin
    „Es werden andere Bundesländer folgen“
    In Hamburg hat man schon vor 2 Wochen um Unterstützung
    durch die Bundeswehr nachgefragt.
    Eine weitere nette Umschreibung für
    „Ausnahmezustand“.

  18. m1lchb4rt schreibt:

    @sagwas
    Eine von denetlichen kleinen Möglichkeiten friedlichen Protest auszudrücken.

    hier sind manchmal Stände von Tageszeitungen, die wollen anwerben und schenken dir ihr Schmierblatt für 2 wochen. Für Lau nehmen das natürlich viele. Nimm es garnicht, nichtmal für Lau, nichtmal wenn sie dich dafür bezahlen würden. Und sag ihnen das auch genau so. Dabei setzt man sich garkeiner Gefahr aus.Tun das genug finden sie eines Tages nicht mal mehr Leute die das verteilen wollen weil sie sich dabei schmutzig fühlen.

    Sieh friedlichen Protest wie ein Puzzle mit 5000 Teilen. Keiner kriegt alle 5000 Teile zusammen. Aber JEDER kann sich zumindest ein oder zwei dutzend Teile zurechtlegen, wie es seinen Möglichkeiten, aber auch seinem persöhnlichen Mut entspricht. Ausreden gibt es überhaupt garkeine. Wir wären dann schon ein gutes Stück weiter.

  19. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Richtig. Jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten.

    Einfach sich bei jeder Handlung fragen: „Kann ich sie mit meinem Gewissen vereinbaren oder schädige ich jemanden?“

    Und wenn letzteres der Fall ist, nicht tun.

    Immer daran denken: nicht die Bonzen behandeln und schlecht.

    Sondern die Bonzen bringen uns dazu, uns gegenseitig schlecht zu behandeln.

    Teile und Herrsche.

    Nicht die Bonzen bauen die Zeltstädte auf, sondern WIR machen das.

    Warum bauen wir Zeltstädte auf, wenn wir gar keine Zeltstädte wollen?

    Weil wir zu feige sind „Nein“ zu sagen.

    Wenn genügend Leute „Nein“ sagen, ist es vorbei, denn ohne unsere Mithilfe kann keine Siedlungspolitik stattfinden.

  20. sagwasgscheits schreibt:

    @killerbee

    also bei allen Respekt, ich musste echt grinsen, wie man doch so falsch verstanden oder eingeschätzt wird.
    Ich habe mir wirklich lange überlegt ob ich meine Vorschläge veröffentlichen soll, da man heutzutage sehr schnell als Volksverhetzer oder Ter… hingestellt wird und man doch ständig unter Beobachtung ist.
    Ich bin nicht von der Sorte die nur aus schlechten Hintergedanken eine Frage stellt. Mich hat einfach nur die Meinung der Leute hier interessiert.
    Ich habe auch nicht gefragt was ich tun soll sondern nach anderen Vorschlägen. Das hätte mich wirklich interessiert.
    Es ist tatsächlich so, dass ich nicht weis ob mein Vorschlag total irre ist oder durchaus Qualität hat.
    Ich bin der Meinung, wenn man etwas ändern will kann man doch sehr wohl andere fragen ob das ein Lösungsweg sein könnte. Was ist daran so schlimm?
    Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich gesundheitlich bedingt etwas abgeschottet lebe und mein Schreiben etwas naiv daher kommt.
    Vielleicht liegt es an meiner nicht so intellektuellen Schreibweise, dass du mich so falsch einschätzt?

    Nur eins ist Sicher, ich alleine kann nichts oder nicht viel bewirken, deshalb hab ich mir gedacht mach einen Anfang im Internet, wie viele andere Menschen auch die mit der jetzigen Situation in der BRD absolut nicht mehr zufrieden sind.

    Nochmal, meine Frage an dich war absolut ohne böswilligen Hintergrund.

  21. ki11erbee schreibt:

    @sag

    Gut. Ich erkenne immer wieder die Richtigkeit dieser Aussage:

    „Wer will, findet Wege.
    Wer nicht will, findet Gründe.“

    Wenn du Widerstand leisten willst, mache es. Dir fallen bestimmt viele Wege ein. Man lernt auch durch Irrtum. Im Endeffekt muss jeder die Verantwortung für seine Taten selber tragen und es mit seinem eigenen Gewissen ausmachen.

    Darum kommt für mich eben nur gewaltloser Widerstand in Frage, über Aufklärung, Gespräche und Gehorsamsverweigerung.

  22. m1lchb4rt schreibt:

    Neben der Feigheit ist spielt hier bestimmt auch ein gewisse sozialer Druck eine Rolle, dieser ist in Deutschland enorm!

    Nimm den Typen vom DRK der Zeltlager aufbaut, oder den Maurer der sich weigert hier eine Moschee hochzuziehen, einfach weil sie das nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren können.

    „Du wurdest nicht gekündigt? Du hast gekündigt? Spinnst du total?“
    So oder so ähnlich wirds im Umfeld klingen.

    Erzähl mal aufm Amt das du die Tätigkeiten nicht mit deinem Gewissen vereinbaren konntest. Das Amt wird dich 3 Monate komplett sperren, im Zweifelsfall heisst das direkt Obdachlosigkeit. Dazu beginnen sich sofort Schulden für deine sogenannte freiwillige Krankenversicherung zu türmen.

    Von diesem moment an wird deine bürgerliche Existenz perfide vernichtet

  23. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Also haben diese Menschen eine Entscheidung getroffen: Ihre Arbeit war ihnen wichtiger als ihr Land.

    Und das sind die Konsequenzen.

    Ich habe nie bestritten, daß Widerstand Konsequenzen nach sich zieht.

    Aber auch nicht-Widerstand zieht Konsequenzen nach sich.

    So ist das Leben.

  24. ki11erbee schreibt:

    PS

    Es gibt auch genügend Leute, die freiwillig bei der Sache mitmachen.

    Welche Ausrede haben die?

    Deutschland bekommt das, was das deutsche Volk will.

    Die ewigen Gesetze von Ursache und Wirkung.

    Ein mental kaputtes Volk erschafft ein kaputtes Land.

    Wie soll es anders sein?

  25. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    Immer wenn man mich persönlich als VT’ler abtut, lächle ich.
    Ich sage dann gern: Ich bin Teilzeit-Nazi.
    Morgends Kommunist und Abends Nationalsozial. Dann Frage ich:
    Und? gehts Dir nun besser? Meist geht dann ein Licht an.

    Ich verliere gerne Zettel überall. Wenn man sehr lange in einer Gegend wohnt und somit immer an den gleichen Stellen einkauft, ist es ein leichtes bei einem Lächeln Kontakte zum SB, Bäcker, Fleicher u.s.w. herzustellen.

    Irgendwann ist dann der Moment um dem Mitarbeiter einfach einen Zettel in die Hand zu drücken.

    Interessant dann auch in der Zukunft die Reaktion der Leute!
    Die Grüßen Mich mit einem Lächeln. Komme mir manchmal vor wie der Bürgermeister in alten Filmen.

    Fazit: Nichts geht über persönlichen Kontakt.

  26. Margarete schreibt:

    @Milchb4rt

    Vor kurzem im Supermarkt.
    An der Kasse gab etwas umsonst .
    Ich erkannte Nestle und sagt laut nein, schob es zurück.
    Die Kassiererin: Aber es ist doch umsonst.
    Ich darauf, nicht mal, wenn Sie mir noch Geld dazu geben.
    Der Effekt, zwei Ehepaare ( Anfang/ Mitte Fünfzig ) fragten anschließend,
    warum ich so heftig reagiert habe. Die haben was über Großkonzerne
    und Seitenhinweis auf Killerbee bekommen.
    ________________

    Vor ein paar Wochen sagte ich zu einem RA ach komm die Richter
    sind doch alle Weisungsgebunden.
    Er bekam Schnappatmung !
    Also kein Richter bekommt Weisungen. Die sind frei in ihren Entscheidungen.
    Gerade Richter. Wo hast du denn diesen Stuß her?
    Ich war beschämt.
    Hatte noch eine Frage. Schau doch mal auf deinem Wischding das
    Video auf dem die BK das Fähnchen wegwirft.
    Was sagst, das ist doch ein starkes Stück.
    Ne, finde ich nicht. Das war eine CDU Veranstaltung und da gehört so
    ein Deutschlandfähnchen eben nicht hin.
    Das fand ich dann auch so.
    Man muß nur die richtigen Leute fragen.

  27. ki11erbee schreibt:

    @Margarete

    Richter sind nicht weisungsgebunden.

    Staatsanwälte sind weisungsgebunden und zwar uneingeschränkt, wobei die Weisung nicht einmal der Schriftform bedarf.

    Als Beamte sind Staatsanwälte – anders als Richter – weisungsgebunden (§ 146 Gerichtsverfassungsgesetz)[1] und unterliegen uneingeschränkt der Dienstaufsicht durch Vorgesetzte (§ 144 GVG) (§ 147 GVG). Damit ist die Einflussmöglichkeit auf die Staatsanwaltschaften und Staatsanwälte gegeben,[2] zumal die Weisungsgebenden nicht an die Schriftform gebunden sind.[3][4] Ein Weisungsbeispiel berichtete die Süddeutsche Zeitung im Zusammenhang mit dem Fall Mollath.[5]

    Kann man bei wikipedia nachlesen.

  28. Margarete schreibt:

    @KB
    Danke.
    Damit muß ich mich noch mehr beschäftigen.

  29. ki11erbee schreibt:

    @Margarete

    Nö, eigentlich nicht. Das reicht schon.

    Staatsanwälte sind weisungsgebunden und ihre Vorgesetzten sind Politiker.
    Daraus ergibt sich zwingend logisch, daß nur ein Verrückter erwarten kann, mächtige Politiker würden von der Staatsanwaltschaft verfolgt.

    Hier ein gutes youtube-Video:

  30. Bine schreibt:

    Diese Hiobsbotschaft von diesem Pisto-Arsch hab ich gestern schon irgendwo gelesen.
    Ich dachte, mich laust der Affe. Bin einfach nur sprachlos.

    Was diese gottverdammte Brut sich inzwischen schon alles rausnimmt ! Die werden immer dreister ! Mir bleibt vor Wut fast der Atem weg. Ich hoffe sehr, daß dieses Pack schnurstracks seiner gerechten Strafe entgegen geht.

    Gottes Mühlen mahlen langsam,… aber sie mahlen.

    Wo sind die Advokaten, die Klage dagegen einreichen ?? (War nur ein „Scherz“ von mir. Ich weiß: Die ganze Justiz mit allem Drum und Dran steckt bis über beide Ohren mit im faschistischen Sumpf).

    Wir, das Volk, sind ganz alleine auf uns gestellt ! Wir haben keinerlei Hilfe zu erwarten !
    Der Zusammenhalt und die große Hilfsbereitschaft wird erst kommen, wenn – selbst für Blinde unübersehbar – überall die Kacke am Dampfen ist.

    Ca. 99,8 % sind bis jetzt aufgewacht, meiner Einschätzung nach.

  31. ki11erbee schreibt:

    @Bine

    Wir sollten uns klarmachen, daß sich die Politiker nur deshalb so unverschämt uns gegenüber verhalten, weil wir es so lange zugelassen haben.

    Es ist unsere Schuld.

    Durch unser Wahlverhalten haben wir diesen Leuten seit Jahrzehnten signalisiert: „Ihr könnt machen was ihr wollt, wir wählen euch trotzdem wieder!“

    Wer also den Schuldigen ausschimpfen will, sollte in den Spiegel schauen.

  32. Oberpfälzer schreibt:

    Hallo ,
    ich möchte alle Leute die hier mitlesen und aus der Oberpfalz sind
    bitten sich hier bei mir zu melden zwecks Organisation für den Herbst.
    Es geht um unsere Zukunft ,ich möchte etwas auf die Beine stellen für
    die Selbst-Hilfe Untereinander.

  33. ki11erbee schreibt:

    @Oberpfälzer

    Wäre es nicht bedeutend effektiver, du beginnst bei deinen Nachbarn, in der Kneipe, in einem Sportverein in deiner Gegend?

    Vernetzung beginnt grundsätzlich LOKAL.

  34. sagwasgscheits schreibt:

    Generalstreik in Frieden und ohne Stress.

    …Regierung lenkt ein oder tritt zurück.
    …Asylanten gehen auch zurück.
    …und die Deutschen gehen dann auch wieder zurück an ihre Arbeit, gibt es doch niemand anders der für sie einspringen könnte.
    Außerdem kann man nicht einfach so Millionen von Arbeitern ersetzten bzw. kündigen.
    Sie haben uns nur in der Hand, weil wir Angst haben.
    Halten wir zusammen, gewinnen wir.

    Es ist möglich. Siehe Wiki.

  35. wvogt2014 schreibt:

    Ja nee, ist das nach den Nachrichten der letzten Tage in Bezug auf die Ermittlungen wegen Vaterlandsverrat gegen einen Blogg noch verwunderlich?

    Das Puzzle wird langsam ein perfektes häßliches Bild. Es wird durch die täglichen Besiedlungsnachrichten überdeckt und die schlimmsten Aktionen beginnen gerade eben. Gleichzeitig schießt ein Bonner SEK auf einen Asyl-Bewerber, der Messerattacken gegen andere Asylanten geführt hat.
    Aber bei Besiedlern werden solche Ausraster als Situationskomik auf Grund von Ethnie und Platzmangel entschuldigt, also alles im Griff auf dem sinkenden Schiff.

    Da kann ich ja nur froh sein, dass Heckler & Koch der BW Waffen mit minderwertigem Kunststoff verkauft hat, hoffentlich zerbröseln noch die Gummiknüppel der Polizei und die Düsen der Wasserwerfer verstopfen. Denn der Tag kommt gewiß sehr bald, an dem die „Staatsmacht“ auf uns Eingeborene losgeht.

  36. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    Was will die Staatsmacht machen gegen Leute, die zuhause bleiben?

    Man muss nicht demonstrieren, um Druck zu erzeugen.

    Arbeitsentzug reicht.

    Wollen 250.000 Polizisten jeden Tag 10 Mio Arbeiter überwachen, ob sie auch ja ihren Dienst tun?

    LOL

    Der Bluff der Elite ist, uns Machtlosigkeit einzureden. In Wirklichkeit sind sie es, die machtlos sind.

    Sie sind viel zu wenige und viel zu irrelevant.

    Die Verkäuferin im Supermarkt ist tausendmal wichtiger für unseren Wohlstand als ein Politiker oder Polizist. Wem würde es denn auffallen, wenn es die Polizei nicht gäbe?

    Höchstens den Antifanten und den Politikern, weil die dann keinen mehr haben, der sie vor dem Volk beschützt.

    Die Polizei ist lediglich die Leibwache der selbst ernannten „Elite“. Für die Sicherheit des Volkes tut sie schon seit Jahren kaum etwas.

    Im Gegenteil: die Polizisten sind oft selber kriminell. Siehe NSU mit Lug, Trug, Beweismittelfälschung bis hin zum Mord an Zeugen.

    Danke. So eine Polizei braucht kein Mensch.

  37. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    @wvogt2014,

    Es ist rechnerisch unmöglich gegen das eigene Bürgertum zu gewinnen.
    Das hat immer den Totalverlust der Macht zur folge.

    Wenn solche Situationen eintreten, wir der „Staat“ versuchen zu verhandeln.
    Derzeit wird nur Druck aufgebaut für diese Situation.

    Die Braut wird hübsch gemacht. Bei Gewalt gegen eigene Bürger, aus welchem Grund auch immer, ist sofort Schluß mit lustig.

  38. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    🙂 Richtig, und der gelbe Arbeitslosenschein reicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass die uns nicht wie ein waidwundes Tier mit allen Mitteln angreifen werden, wir sollten sie nicht unterschätzen.
    Machtlos sind wir nicht – und wie Du schon geschrieben hast – Kommunikation fängt beim Nachbarn an.

  39. wvogt2014 schreibt:

    @Zeitzeuge
    Sehr wohl wahr, aber diese Typen haben nicht mal so viel Kreuz wie die ehemaligen DDR-Oberen und so lange die noch über bezahlte Sicherheit verfügen, werden die mit allen Tricks versuchen, uns auf den Rücken zu werfen.
    Über welche Köpfe verfügt denn die CDU noch, die ernsthaft verhandeln könnten?
    Die Substanz hat doch die Trulla aus der Uckermark selber entsorgt.
    Erst wenn es an deren eigenen Pelz geht, werden die sich vom Acker machen.

  40. Onkel Peter schreibt:

    @wvogt2014:

    Ja nee, ist das nach den Nachrichten der letzten Tage in Bezug auf die Ermittlungen wegen Vaterlandsverrat gegen einen Blogg noch verwunderlich?

    Naja, schau mal hier:

    http://projekt-wahrheit.de/alle_artikel/politik/netzpolitik.org_und_der_landesverrat_alles_nur_show.html

    oder bei fatalist:

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/08/01/gefoerdert-von-der-deutschen-bank-also-harmlos-netzpolitik-org/

  41. sagwasgscheits schreibt:

    Ganz vergessen, aktuell.
    Norbert Lammert (CDU) schlägt vor eine fünfjährige Legislaturperiode einzuführen. Ja, ja so langsam die Demokratie abbauen. Heute 4 morgen 5 und übermorgen 10 Jahre. Einmal gewählt und i kann machen was i will.
    Natürlich ist die Mehrheit der korrupten Bande im Parlament dafür.
    Da lohnt es sich dann auch die Politiker ordentlich zu bestechen um die Interessen von Banken und Wirtschaft durchzudrücken.

  42. Timelapse schreibt:

    OT und spekulativ:

    Mich machte gestern beim Lesen des folgenden Artikels eine Aussage stutzig.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/viel-zu-lange-bearbeitungszeit-der-asylantraege-13727612.html

    Und zwar lesen wir dort:
    „15000 Euro habe er für Fluchthelfer bezahlt, aber auf welchem Weg er nach Europa kam, will er – wie die meisten Flüchtlinge – nicht erzählen.“

    Es gilt also in der Mainstreampresse als allgemein bekannte und unhinterfragte Tatsache, dass die meisten „Flüchtlinge“ nichts darüber erzählen, wie und auf welchem Wege sie nach Europa bzw. Deutschland gelangen. Ich kann nichts anderes erkennen, als das ich sagen muss: Eine solche geschlossene Informationsverweigerung ist sehr verdächtig und deutet auf eine strenge Instruktion (vor der Abreise schon?) hin. So in etwa wie „Wenn du das sagst, bekommst du kein Geld in Deutschland.“

    Da fiel mir eine Pressemeldung aus dem vergangen Jahr wieder ein, die ich damals allerdings im Zusammenhang mit einer möglichen Konfrontation mit Russland gedeutet hatte.

    http://deutschelobbyinfo.com/2014/03/15/eu-befiehlt-brid-soll-20-flughafen-schliesen/

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/eu-deutschland-soll-2-flughaefen-schliessen.html

    Könnte hier ein Zusammenhang bestehen?

    Beste Grüße

  43. ki11erbee schreibt:

    @sag

    Lammert ist CDU-Mitglied.

    Was muss man denn sonst noch über einen Menschen wissen, um ihn zu charakterisieren?

  44. betonwelt schreibt:

    hab deinen blog mal auf meinem verlinkt…

    grüße

  45. wvogt2014 schreibt:

    @Onkel Peter
    Danke für die beiden Links. Hatte mir schon fast gedacht, dass da ein bischen gefakelt wird, wundert mich auch nicht [Herrsche und Teile].
    Nun ja, es wird eben mal wieder ein Bauer geopfert, der fällt bestimmt sehr weich!

  46. Timmy schreibt:

    @ milchbart

    „Du WURDEST nicht gekündigt? Du HAST gekündigt?…“

    Scheiß doch der Hund drauf, wie‘ s im Umfeld klingt! Und wer kein Bock auf Sperre hat, muss eben bissel innovativ sein. Im Notfall zieht der Gelbe immer. Wer von uns ist schon gegen böse Krankheiten gefeit?

    Genauso wie auf dem Amt. Zumutbarer Job mit angemessener Bezahlung, der auch in etwa meinem Profil entspricht – kein Problem, mach ich. Aber nie habe ich mich mit Zeitarbeit, Coaching, 1 Euro-Jobs etc. demütigen lassen – nie!

    Ich erlebe immer wieder Leute, die heute den Schacht aufreißen und sich morgen wieder prügeln lassen wie ein reudiger Straßenköter. Von mir gibt’s kein Mitleid mehr.

  47. moser schreibt:

    Was macht man mit unrentablen Flughäfen?
    Man führt sie einer neuen Nutzung zu.

    Beispiel: Kassel-Calden – Spargel-TV 2013

    „In Kassel-Calden ist man total begeistert, wenn syrische Flüchtlinge am Flughafen ankommen. Schon alleine deshalb, weil dort sonst niemand landet. Sieben Monate nach der Eröffnung des sündhaft teuren Airports wurde der Linienflugverkehr nun eingestellt. Die Betreiber hatten es trotz der vielen Steuergelder nicht geschafft, genügend Aufträge an Land zu ziehen. Stattdessen herrscht jetzt tote Hose im Millionengrab. SPIEGEL TV dokumentiert die letzten Zuckungen des sterbenden Flughafens. (03.11.2013)“

  48. Alex Lund schreibt:

    Hallo kb,

    zum Thema Demonstrationsverbot:

    http://www1.wdr.de/radio/nachrichten/wdr345/radiohomepage281680.html

    Zitat: Die Polizeigewerkschaft schlägt vor, ein Demonstrationsverbot einen Kilometer um Flüchtlingsheime herum zu verhängen.

    Ich erinnere mich auch, dass vor kurzem eine Nachricht zu lesen war, die sinngemäß sagte, dass man in Hamburg nirgendwo mehr vor die Tür gehen könne, ohne dass es zur nächsten Asylunterkunft weniger als 1 km wäre.

    So kann man das Demonstrationsrecht auch aushebeln.

    (Wenn jemand die obige Stelle mit Hamburg findet, wäre ich sehr dankbar.)

  49. Alex Lund schreibt:

    Nachtrag:

    Hab die Stelle und das Zitat gefunden:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/08/02/gegen-deutschland-fuer-vielfalt/

    “Wer in Hamburg aus seiner Haustür tritt und einen Kilometer nach links oder nach rechts geht, wird künftig auf eine Flüchtlingsunterkunft treffen.”
    Detlef Scheele (SPD Hamburg), 7. Juli 2015

  50. catchet schreibt:

    Was du tun kannst?

    1 Richtig wählen
    2. Zeitungen abmelden
    3. Compact-Magazin oder Ki11erbee unterstützen.
    4. Im Bekanntenkreis über Politik reden
    5. Artikel bei youtube oder facebook verknüpfen
    6. Eine Partei mit Spenden unterstützen
    7. Deinen Abgeordneten jede Woche einen Brief schreiben. „War meinen Sie mit „Gesetze ruhen lassen?“
    8. Auf eine Pegida-Demo gehen
    9. Für die Nachbarn da sein.
    10. Netzwerke bilden.
    11. In eine Partei eintreten
    12. Identiäre-Bewegung anschließen/mal eine Aktion mitmachen/mit Spenden unterstützen
    13. Sich über Blogs informieren, statt über GEZ

    Mir würden sicher noch viele, viele Aktivitäten einfallen…

  51. carlo tarrasqua schreibt:

    Den Artikel habe ich gerade mitunterschrieben und bei FB Niedersächsicher Landtag sowie Niedersächsische SPD im Kommentarbereich gepostet. Ich hoffe, er steht lange genug. Durfte ich das, Killer?? Wenn nicht sag bescheid, dann lösche ich wieder! Karl Taraska

  52. catchet schreibt:

    @carlo tarrasqua

    Klasse!!!
    Du fragst nicht was zu tun wäre- sondern Du handelst.
    Hut ab.

  53. kaphorn schreibt:

    ich verstehe die Aufregung nicht, wir haben doch schon seid 25 Jahren den nationalen Notstand (s.Art. 144 und Art. 23 GG) Es gibt defacto keine Gesetzgebungskompetenz mehr…

  54. ki11erbee schreibt:

    @kaphorn

    Aber in den letzten 25 Jahren hat sich kein Politiker getraut, öffentlich zuzugeben, daß von nun absichtlich und bewußt bestimmte Gesetze von der Regierung nicht mehr beachtet/gebrochen werden.

    Klar, sie haben es schon immer gemacht.

    Aber sie hatten noch nicht die Chuzpe, das auch öffentlich zuzugeben.

    Sie müssen sich ihrer Sache sehr sicher sein.

  55. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    Einfach gesagt ist das hier ein ziviler „Think-Tank“!
    Nur mit dem Unterschied der höheren Rechenleistung durch mehr Prozessoren.
    Das Betriebssystem ist Ki11erbee 1.0 und steht unter GPL wie Linux.
    Das kann man sich wie ein Menu-Rezept vorstellen. Es wird weitergegeben und jeder hat die Möglichkeit noch ein „spezielles“Gewürz oder eine weitere Zutat zu empfehlen.

  56. Glasklar schreibt:

    @KB „Bevor ihr auf Pistorius rumhackt:
    natürlich kann er nur das machen, was ihm von seinen Vorgesetzten erlaubt wird.
    Glaubt ihr, der Typ kann einfach mal so öffentlich erklären, bestimmte Gesetze “ruhen zu lassen”, weil ihm danach ist?
    Natürlich ist das eine abgekarterte Sache und die Merkel-Clique schickt einen SPD-Fuzzi vor um zu schauen, wie groß der Widerstand im Volk ist, wenn der öffentlich den Ausnahmezustand erklärt.“

    Das klingt nach einer Entschuldigung für ihn. Da bin ich anderer Meinung. Pistorius hätte das öffentlich ablehnen können, wenn er anderer Meinung ist. Hat er nicht, so ist er Mittäter.

  57. ki11erbee schreibt:

    @Glasklar

    Nein, das klingt nicht nach einer Entschuldigung. Natürlich ist Pistorius der Komplize von Merkel und de Maiziere.

    Ich will nur nicht, daß die Leute NUR auf Pistorius rumhacken, sondern sich klarmachen, daß er Teil eines kriminellen Netzwerkes ist und der Impuls von oben kam.

    Aber du hast Recht. Ich werde den Satz ändern zu:

    „Bevor ihr NUR auf Pistorius rumhackt“, um klarzumachen, daß er natürlich ein Verbrecher, aber eben nicht alleine ist.

  58. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    @kaphorn

    Zum GG. Kann ich folgendes aus berufener Quelle sagen:

    RA nennt sowas gerne GG (Gebrüder Grimm). oder (grundsätzlich gegenstandslos) Sehr schlimme Situation.

    Ich werde hier nun keinen Verfassungsstrang eröffnen.
    Wen das interessiert gehe auf dejure.org und befasse sich mit Gesetzen bis er müde ist.

    Fakt ist, daß sie Parteienwelt damit befasst hat und der Meinung ist sich nicht mehr an diese Gesetze zu halten.

    Das, und nur dieser Umstand, darf nicht toleriert werden.
    Entweder Gesetz, dann für alle, oder Willkür und das dann leider auch für alle.

    Das bedeutet der Zusammenbruch den Gesellschaft!

    Somit Art. 20 / 4 Wenn man weiterhin gesittet leben möchte.

  59. LagTown schreibt:

    geile Wohngegend, heftige Aktion der Polizei (6!!! Schüsse), keine Erwähnung in den Medien?!
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/bonn-polizei-schiesst-auf-fluechtling-1.2591794

  60. Anonym schreibt:

    Muss man im Ausnahmezustand auch weiterhin seine Miete zahlen ? Ich meine die Lebens – Und Wohnqualität hat sich verändert.

  61. ki11erbee schreibt:

    @Anonym

    Frag doch mal deinen Vermieter, ob du für ein paar Monate deine Zahlungsverpflichtung „ruhen lassen“ kannst.

  62. Anonym schreibt:

    Genau das meinte ich. Ruhen lassen. Ich würde noch gern deine Meinung hören zur folgenden Frage :
    Was ist der Unterschied zwischen Gutsherrenart und Ratsherrenart.?

  63. Rheinwiesenlager schreibt:

    Das die sich schon lange nicht mehr an Gesetze halten seht ihr doch an der
    Asylfordererflut.Laut Gesetz muß jeder Asylforderer in dem EU Land Asylantrag
    stellen,das er als erstes betritt. Würde sich daran gehalten,hätten wir die meisten von denen gar nicht hier.

    Was auch merkwürdig ist,das Merkel verkünden lässt,das sie bei der nächsten Wahl wieder antritt und die SPD gleich jammert,das sie eh keinen Chancen hat.
    Das klingt so nach abgesprochener Merkeldiktatur ab 2017.
    Irgendwie scheinen die völlig abgehoben zu haben.

  64. natureparkuk schreibt:

    Artikel 20, Absatz 4. Wie steht es mit gewaltsamen Widerstand????

  65. Bine schreibt:

    Ca. 99,8 % sind bis jetzt aufgewacht, meiner Einschätzung nach.

    Entschuldigung, hab mich vertan. Ich meinte natürlich 99,8 % sind im Tiefschlaf, und der Rest von 0,2 % ist aufgewacht.

  66. ki11erbee schreibt:

    @naturepark

    Wozu soll gewaltsamer Widerstand gut sein?

    Daß sich alle von einem distanzieren und man sich mit schlechtem Karma auflädt?

    Glaubst du, die Taten von Menschen werden ungeschehen gemacht, wenn man die Menschen verprügelt?

    Es reicht, sie zu entmachten. Und das geht locker gewaltlos, weil wir die absolute Mehrheit sind.

  67. wvogt2014 schreibt:

    @natureparkuk
    Auf Art.20, Abs. 4 würde ich mich nie beziehen. Das kann die andere Seite nämlich auch. Wer bestimmt denn heute, wie der Geltungsbereich auszulegen ist bei einer weisungsgebundenen Staatsanwaltschaft.
    Die Wahrheit steht für sich alleine und braucht keine Gesetze!

  68. Bine schreibt:

    @ wvogt2014

    @KB 🙂 Richtig, und der gelbe Arbeitslosenschein reicht….

    Hää ? Gelber Arbeitslosenschein ? Sie meinen sicher die (gelbe) Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

  69. natureparkuk schreibt:

    WordPress mochte wohl meinen letzten Kommentar nicht? Nun facebook hat mich auch verbannt da ich fuer Herrn Gauck die Todesstrafe wegen Hochverrat gefordert hatte…

  70. natureparkuk schreibt:

    Ich wohne in England, hier wird die Vernichtung der weissen Rasse ueber Kindersegen gesteuert. Der Durchnittsbrite wird 2050 dunklere Haut, breitere Lippen und eine flachere Nase haben. Labour hatte dies 2000 im Parteiprogramm, doch Tony Blair wusste es wuerde keine Wahlen gewinnen, also wurde der Programmpunkt gestrichen. Die jetzige Regierung treibt den Wahnsinn dennoch voran und UKIP „never had a chance“.
    Gewalt ist wohl immer das letzte Mittel der Verteidigung, doch was soll man machen wenn es zu spaet ist?
    Meine Frau und juengste Tochter bereisen derzeit die VSA, sie sind schockiert ueber den Grad an Europaeer Diskriminierung und anti Weisser Gewalt. In den Medien hoert man immer nur von „Weisser Polizist“ gegen „nicht Weiss“, die Realitaet ist anders, wird aber nicht in den Medien hervorgehoben. Wer weiss ist ist schuldig, fertig.
    Sucht mal auf youtube „anti racist means anti white“

  71. ki11erbee schreibt:

    @naturepark

    Wer zwingt eigentlich weiße Frauen, sich mit Schwarzen zu vermehren?

    Ihr habt es doch selber in der Hand, zu entscheiden, wie eure Zukunft aussieht.

    Glaubst du, eine Jüdin würde einen Schwarzen heiraten?

    Wenn die weiße Rasse nur 1% der Loyalität der Juden hätte, wäre all das nicht passiert.

    Nicht die Schwarzen sind das Problem, sondern der Verrat der Weißen an ihrer eigenen Rasse aus Macht- und Geldgier.

    Die Ausländer sind eine Waffe der weißen Rasse und das ständige Geschwätz über Juden dient nur dazu, das zu verschleiern.

  72. natureparkuk schreibt:

    Stimmt schon, es ist der Weisse Verrat an Weissen welcher am Ende die weissen Menschen aussterben laesst, traurig. Lese gerade Savitri Devi: Gold im Schmelztiegel, sehr empfehlenswert.
    Aber der alte Satz: „Aggression ist die Reaktion auf Frustration“ steht immer noch. Widerstand kann auch Formen der Gewalt annehmen. Michael Winkler schreibt ja manchmal von der Revolution mit der Renaissance der Guillotine.

  73. Margarete schreibt:

    @KB
    Das Video ist ungeheuerlich.
    Sei realistische, denke immer das Unmögliche. Oder so.

    Habe heute mein bestelltes Buch – Die “ BRD – GMBH bekommen.
    Ich zitiere mal.
    Rechtliche Situation von “ BRD“ – “ Staatsanwälten “
    Neuerdings werden „Staatsanwaltschaften“ im „BRD“ – System umbenannt
    in “ Amtsanwaltschaften „. Offenbar versuchen die Drahtzieher des “ BRD“-
    Systems auch in diesem Bereich aus dem Tatbeständen
    „Betrug“. „Täuschung im Rechtsverkehr“ und „Amtsanmaßung“ heraus
    zu kommen.
    Ein Skandal im „BRD“ – „Rechtssystem“ ist, daß “ Staatsanwälte“ politische
    Entscheidungsträger sind, und nach parteipolitischen Gesichtspunkten
    von den jeweiligen Justizministern eingesetzt werden und diese
    weisungsgebunden sind.
    ((vgl.§146 GVG)
    Damit können die jeweligen „BRD“ -“ Politiker“ nach Belieben “ Strafverfahren“
    in Gang setzen und unterbinden.
    Es handelt sich somit bei den sogenannten „Staatsanwaltschaften“
    im „BRD“- System um politische Staatsanwaltschaften.
    Da die Polizei ein Ausführungsorgan der Staatsanwaltschaft ist.
    besteht im „BRD“- System eine
    politische Polizei.
    zitieren Ende

    Danke KB heute war ein guter Tag.
    Ich habe gelernt und das macht mich immer ganz glücklich.

  74. m1lchb4rt schreibt:

    Wir sollten uns diesen Kleinkram über Schwarz/Weiss/Gelb/Rot/Cappucino/GrünMitLilaPunkten hier schenken.

    Weisse sind historisch durch ihre Kunstfertigkeit(Kelten) Skrupellosigkeit(Wikinger), Disziplin(zb. Preussen), Durchsetzungswillen(die Briten), z.T schlichtweg physische Überlegenheit(Germane vs. Römer) und ihre enorme technische Intelligenz (seit der Industriellen Revolution) allen anderen „Rassen“ immer einen Schritt vorraus. Allein durch den über ca. 2 Jahrtausende angesammelten kulturellen Grundstock an Erfahrungen. Heutzutage können zb. Asiaten aufgrund geringerer Lebenshaltunskosten uns zwar Ökonomisch, so langsam auch technisch überholen, die Siedler markieren oft genug physisch die Spitze im Quartier, aber ausrotten KANN eine grosse Masse von weissen nur eine andere Gruppe von weissen.

    Da weisse das von sich aus das nicht tun, werden fremde Horden,aber eben wieder von WEISSEN rekrutiert, angesiedekt und losgelassen.

    Das muss doch endlich mal hier angekommen sein!

    @ich hoffe solche drastischen Äusserungen überspannen deinen Bogen hier nicht. Scheint Not zu tun!

  75. m1lchb4rt schreibt:

    Und ich muss mich an dieser Stelle mal wieder korrigieren. Weisse können es eben doch tun, aber nur unter Zuhilfenahme fremder Horden! Sorum wird ein Schuh draus.

  76. m1lchb4rt schreibt:

    Fahrt mal ins Baltikum, Polen, Weissrussland, Tschechien usw. und erzählt was von schwarzer oder orientaler Verdrängung. Das ansässige Volk wird euch schneller eures Gemächts entledigen als ihr Verdrängung sagen könnt. Und die Politiker stehen diesbezüglich hinter ihren Völkern. Recht so!

  77. m1lchb4rt schreibt:

    Einen hab ich noch. Wir alle wissen der PI kommentarbereich ist ein Sammelsurium gnadenloser Dummheit. Aber wie erklärt man dem dummen das er dumm ist?
    ZITAT

    #11 Mautpreller   (03. Aug 2015 16:29)  

    Ich bin der Letzte der nach dem Staat Ruft!
    Warum ist diese Politik nicht in über Lage,
    klare unmissverständliche
    Regeln Aufzustellen und natürlich diese auch nachdrücklich durchzusetzen?

    KB den solltest du einfach schon aus Mitleid veröffentlichen. Und als mahnendes beispiel was mit Gehirnen passiert wenn man zuviel PI liest 😂

  78. wvogt2014 schreibt:

    @Bine
    Aber aber, ich kann doch nur sagen, dass man sich in der derzeitigen Situation nur noch total krank fühlen kann, und das kann einem ein Arzt für Neurologie und Psychatrie ganz sicher beim kaputtgeackerten Rücken und dem danach plötzlich auftretenden Burn-Out (Schlaflosigkeit, Herzrasen, Ring um die Brust- Gefühl, Kopfschmerzen, Ohrensausen usw.) ganz langfristig bescheinigen.
    Wer in einer schwer kranken Gesellschaft behauptet, er sei gesund, kann nur schwer erkrankt sein! 😉
    Und wenn man also langfristig erkrankt ist, so ist man ja wohl auch arbeitslos, da nicht vermittelbar.

  79. wvogt2014 schreibt:

    @natureparkuk
    Bei Michael Winkler würde ich im Zusammenhang mit dem Verständnis des Geld-Systems vorsichtig sein. Der einzige, der das bisher verstanden hat, war m.E. A.Hitler. Der hat es ja auch vorgelebt und war damit so erfolgreich, dass unser Land durch die Anglo-Amerikaner zerschlagen wurde. Die konnten an den deutschen Geschäften schließlich nichts mehr verdienen und das war Churchills Kriegsziel von Anfang an, Roosevelt ebenso.
    In Bezug auf die USA kann ich den Bericht nur bestätigen, meine Tochter, Enkel und Schwiegersohn berichten mir das gleiche. Aber auch die haben selber schuld, wenn man über Jahrhunderte andere Ethnien ausbeutet, braucht man sich nicht wundern, wenn die sich eines Tages ihrer Kräfte bewußt werden und zurückschlagen, zumal die sich ja auch gut vermehren!

  80. Onkel Peter schreibt:

    @natureparkuk:

    Lese gerade Savitri Devi: Gold im Schmelztiegel, sehr empfehlenswert.

    Wo hast Du das her bekommen?

  81. Baldur schreibt:

    „(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Der Art. 20.4 GG war nie ernsthaft gemeint, denn zum Einen: Wer beurteilt, wann keine andere Abhilfe möglich ist? –> Das System, wenn es nicht bei dem Widerstand zu Fall gebracht wurde und zum Anderen:
    Es ist ja sogar gegen Diejenigen gerichtet, welche das Verwaltungssystem BRD, welches uns ja verwaltet, beenden wollen, denn „….,diese Ordnung zu beseitigen,…“
    Da beißt sich die Katze in den Schwanz.
    Wie KB schon sagt, nicht anhand von Schein-Paragraphen kann man handeln, sondern nur direkt.
    20.4 ist doch nur ein Zurücklehnartikel für die Naiven….Na denn, wenn´s zu schlimm kommt, nehmen schon Welche die „Regierung“ weg über diese Berechtigung über diesen Artikel, also kann ich mich wieder zurücklehnen.

    Die Gesetze ruhen lassen ist doch nur ein weiterer, aber leider funktionierender psychologisch listiger Sprachbaustein für WILLKÜR.

  82. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    „Deutschland-West ist de facto ein faschistischer Willkür-Staat.“

    Deutschland-Ost nicht?

    Wird es nicht auch von der schwarzen Pest (Söldner + CDU / mehrheitlich) beherrscht?

    Du meinst, im Osten beginnt’s? Könnte sein. 25 Jahre Gehirnwäsche (Ost) sind eben immer noch besser als 70 Jahre (West).

  83. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Der Osten und der Westen sind anders. Im Westen ist der Zug abgefahren, da ist die Durchseuchung komplett.

    Im Osten gibt es noch mehr Zusammenhalt und nicht so große Städte. Anonymität ist die Voraussetzung für Verbrechen, auf kleinen Dörfern haben z.B. die Beamten/Bürgermeister Angst vor den Bürgern, weil sie ihnen nicht aus dem Weg gehen können.

  84. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    Der Osten und der Westen sind anders. Im Westen ist der Zug abgefahren, da ist die Durchseuchung komplett.

    Das sieht man bereits am Misserfolg der Pegidaveranstaltungen im Westen. Die haben defacto keine Chance weil, der Westen ist hoffnungslos verseucht.

    Mal was Anderes hier ein Film, sogenannte Satire, einfach ekelerregend. Ich staune dass sich Leute soetwas antun: heute show: Die Flüchtlingsströme und die EU-Subventionen 24.04.2015 – Bananenrepublik

    Das schwachsinnige Publikum lacht auch noch. Für diesen Dreck soll man auch noch GEZ bezahlen.

  85. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    Einleuchtend.

    Man merkt’s ja auch daran, wie die Leute im Westen argumentieren. Viel kann man da wirklich nicht mehr retten.

    Nun muss der Osten also Aufbauarbeit West leisten. Aber erst, wenn Ost-Deutschland sauber ist. Verbindliche Priorität!

  86. Timmy schreibt:

    @ Onkel Peter

    Das schwachsinnige Publikum sind meist steindumme Komparsen, die keinen Dreck besser sind als die Antifa. Für Geld machen die alles.

    Mit den Pegidaveranstaltungen wäre ich vorsichtig, sowohl in Ost als auch in West. Solange das Übel (CDU-Regierung samt Siedlungspolitik) nicht beim Namen genannt wird, ist das die falsche Richtung. Oder hat sich bei Pegida inzwischen etwas getan diesbezüglich?

  87. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    eigentlich OT, aber hat ja trotzdem was mit der Agenda zu tun.
    https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/08/03/perfider-vorwurf-die-3-verteidiger-zschaepes-haetten-sie-zum-schweigen-erpresst/

    LG,
    Outside-Job

  88. spartaner schreibt:

    „Nach Einschätzung von Gropp könnten die Probleme, vor denen die neuen Länder auch durch den stark steigenden Anteil älterer Menschen stehen, durch Zuwanderung zumindest eingedämmt werden. „Ein Zuwanderungsgesetz könnte da schon helfen, auch wenn es eigentlich zu spät kommt.“ Es müsse eine Kultur geschaffen werden, die Zuwanderung zuträglich ist. „Pegida sorgt für das Gegenteil.“ Zudem werde die Zuwanderungsdebatte durch die Verwirrung um Asylsuchende und Immigrationswillige stark behindert.“

    Killerbee , wie recht du hast . Dieses Statment von diesen Bonzen sagt alles …. Die wollen jetzt den Osten Deutschlands ins Visier nehmen … letzter Widerstand gegen diese Umvolkung , „PEGIDA “ . Die Bonzen Politiker sagen das jetzt überdeutlich was sie vorhaben. Wann macht es endlich Klick in den Köpfen der Mehrheit?????????

    http://mobil.n-tv.de/politik/Vom-Osten-bleiben-nur-die-Staedte-uebrig-article15648681.html

  89. kritischer Bürger schreibt:

    Achtung Satire! Aber in jeder Satire steckt auch viel Realität.
    100 Millionen Chinesen leben in Armut, wenn die sich auf den Weg machen nach Deutschland:

    http://journalistenwatch.com/cms/hilfe-die-chinesen-kommen/

  90. Kassandra schreibt:

    Viele Menschen müssen solche Meldungen erfahren. Vor allem muß man überlegen, wie man sich wehren kann. Ein 25jähriger sicher anders als ein 65jähriger. Auch wenn es „nur“ ein kräftiger Tritt in die E…. ist. Ein Taschenmesser, griffbereit, kann auch schon was bewirken.
    Traurig aber wahr, solche Überlegungen muß man zum Selbstschutz heutzutage leider anstellen. Dann sowas:
    http://www.pi-news.net/2015/08/rotweinguertel-soll-afrikaner-schmuggeln/#more-474826

    und hier steigt der Blutdruck:
    Zitat:
    „realer Wahnsinn: Jugendliche von Ausländern aus vollbesetzter Straßenbahn gezerrt und überfallen!
    Posted by deutschelobby – 03/08/2015

    Schon wieder schockiert ein brutaler Ausländerüberfall die Dortmunder Bevölkerung, einmal mehr schweigen Polizei und Presse zu dem erschütternden Vorfall: Am Sonntagnachmittag (2. August 2015) wurden fünf Jugendliche in einer vollbesetzten Straßenbahn der Linie U47 zunächst von einer achtköpfigen Ausländerbande bedroht und anschließend an der Haltestelle Leopoldstraße aus der Bahn gezogen, ohne, dass einer der vielen Passanten helfend eingeschritten wäre. Anschließend raubten die Kriminellen ihre Opfer aus und attackierten diese körperlich, drohten sogar noch mit einem Messer.
    Zwar hat die Polizei angekündigt, Ermittlungen aufnehmen zu wollen, bisher gab es jedoch keine Veröffentlichung von Lichtbildern aus Überwachungskameras oder einen Aufruf an potentielle Zeugen. Neben der zögerlichen Haltung der Behörden schockiert insbesondere die Teilnahmslosigkeit der Bevölkerung – die Opfer wurden trotz Hilfeschreien sogar noch angepöbelt, die Bahn bitte zügig zu verlassen. Auf die Idee, Beistand zu leisten oder zumindest die Sicherheitsbehörden zu alarmieren, kam augenscheinlich keiner der Bahninsassen.
    Zu hoffen bleibt deshalb, dass es nicht nur gelingt, Hinweise auf die kriminellen Ausländer zu erhalten, die deutsche Jugendliche offensichtlich als Freiwild und leichte Beute betrachten, sondern auch die gaffenden Bahnfahrer zur Verantwortung zu ziehen. Mangels ausreichender Rechtslage und fehlendem Ermittlungseifer der Ermittlungsbehörden, ist diese Hoffnung aber sehr vage. Die Redaktion des „DortmundEchos“ bittet dennoch um Zeugenhinweise, die zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen.
    Nachfolgend eine –über das soziale Netzwerk „Facebook“ verbreitete – Schilderung des Vorfalls aus Sicht eines Verwandten der ausgeraubten Jugendlichen:
    So, jetzt mal ein Status, der mich unglaublich wütend macht. Folgendes ist passiert: Mein Neffe (14 Jahre alt) fuhr heute mit seinen 4 Freunden nach einem Badeausflug vom Kanal zurück mit der U-Bahn 47. Soweit, so gut. 2 Stationen vor der Leopoldstraße stiegen 8 Ausländer in die Bahn und platzierten sich gleich um die 5. Alter ca. 16-20. Nach Kurzem ausprobieren, wie weit sie gehen können, gingen sie schnell dazu über, die 5 Jungs massiv zu bedrohen. Keiner der anwesenden Erwachsenen in der gut besuchten Bahn nahm Anteil an der Not der Kinder, geschweige denn kam ihnen zu Hilfe. An der Leopoldstraße wurden sie dann von der Gruppe aus der Bahn gedrängt. Trotz lauten Schreien nach Hilfe mischte sich wieder niemand ein! Eine Frau sagte sogar noch, sie sollen jetzt raus und ihren Mist draußen machen, es seien schließlich auch noch kleine Kinder in der Bahn!
    Aus der Bahn gezerrt, fingen die Ausländer gleich an, einen der Jungs massiv zu schlagen und verlangten Geld und Handys von den Jungs! Alle 5 mussten alles, was sie dabei hatten, unter weiteren Schlägen abliefern. Bei diesem Raub waren weitere, erwachsene Ausländer Zeugen … auch diese schien das Schicksal der deutschen Jungs nicht zu interessieren! Mit dem Raub war die Demütigung der Jungs aber noch längst nicht zu Ende … als alles an Geld und Handys abgezogen war, wurden die Jungs bespuckt und beschimpft, ein Messer wurde gezogen und die Jungs dahingehend bedroht, wenn sie zur Polizei gehen, würden sie abgestochen!
    Anzeige wurde erstattet! Polizei wird nun die Überwachungsvideos von der Bahn analysieren … ich bin gespannt auf die Auswertung!
    Auch angesichts dieses neuerlichen Ausländerüberfalls empfiehlt es sich, den eigenen Nachwuchs für die angespannte Sicherheitslage in unserer Stadt zu sensibilisieren. Niemand sollte das Haus etwa ohne ein Tierabwehrspray verlassen, welches ohne Altersbeschränkung zu führen ist und in Notwehrsituationen gegen menschliche Angreifer angewendet werden darf.
    Um die Bevölkerung zu sensibilisieren, führt die nationale Oppositionspartei DIE RECHTE regelmäßige Verteilaktionen durch, bei denen kostenlose Pfeffersprays verbreitet werden.
    Ziel dieser Aktionen ist es unter anderem, Anstöße zu geben, wie der Kriminalität in unserer Stadt nachdrücklich begegnet werden kann – wer sich wehrt, wird von den meisten Angreifern gescheut.“

  91. Bine schreibt:

    @ Kassandra

    Haaresträubend dieser Bericht !

    Typisch unsere deutschen Duckmäuser !

    Habe selbst diese Erfahrung im Dezember 1993 machen müssen: Ich, mit 3 kleinen Kindern aus der U-Bahn kommend, von einem jungen Zigeuner meines Geldbeutels blitzeschnell beraubt (aus meiner Schulterhandtasche !) beim Stufen hochsteigen.

    Ich selbst bemerkte gar nichts, nur einer meiner Söhne sah das sofort und stammelte vor Schreck grade noch „Mama, der Mann hat deinen Geldbeutel geklaut!“

    Wir vier standen wirklich unter Schock.

    In diesem Zustand hielt ich den Zigeuner an seiner Jacke fest und durchsuchte ihn nach meinem Geldbeutel. Leider fand ich den Geldbeutel nicht, weil ich äußerst aufgeregt war und überhaupt nicht mehr klar denken konnte. Ich habe einfach nur noch instinktiv gehandelt.

    Währenddessen standen mind. 3 Männer(!) um uns rum, und gaben mir den Ratschlag, den Zigeuner gut festzuhalten !
    Das muß man sich mal vorstellen.
    KEINER von ihnen hat mir in irgendeiner Weise geholfen ! Alle sahen, daß ich 3 kleine Kinder im Schlepptau hatte. KEINER hat die Polizei gerufen.

    Da sah ich ganz deutlich, was für Schlapps… hier leben !
    Die Polizei hat mir diesbezüglich zugestimmt.

    Ich hatte 300,00 DM in Bar im Geldbeutel, um für die Kinder dringend benötigte Winterschuhe in Köln zu kaufen. Es war sozusagen mein letztes Geld, ich lebte damals von Sozialhilfe (Scheidung).
    Alles Geld war weg, als mein Geldbeutel nach einigen Tagen einige hundert Meter auf dem Trottoir vor einem Geschäft gefunden wurde.

    Es war eine katastrophale Erfahrung für uns.

  92. Bine schreibt:

    Timmy um 09:26

    ….Mit den Pegidaveranstaltungen wäre ich vorsichtig, sowohl in Ost als auch in West. Solange das Übel (CDU-Regierung samt Siedlungspolitik) nicht beim Namen genannt wird, ist das die falsche Richtung. Oder hat sich bei Pegida inzwischen etwas getan diesbezüglich?

    Dem stimme ich zu.

  93. Peter Pan schreibt:

    vergesst den dreck von pi !! die letzendlich mit Hilfe von übertriebenen ängsten Ihre tollen sachen verkaufen wollen und immer nur pro cdu sind !!!!
    Ich war früher weit links , so das ich mittlerweile rechts rausgekommen bin, ohne meinen Kern zu verlieren. Denkt mal darüber nach, denn wir wachsen , wenn wir einen funken Verstand im Kopf haben automatisch zusammen ! Die villa die ich besetzte und gegen Abbruch bewarte ist jetzt eine first class immobilie, Wertzuwachs für den Eigentümer von nix zu 4 m . Dashabe ich erreicht! Wenig und für die falsche Seite, das jetzt koordiniert einwandernde und kulturfremde Menschen unsere Sozialkassen plündern solllen, geht einmal gar nicht und die dummpresse und die Propaganda von angeblichen Fachkräften entspricht nicht der Realität…

    Frage an alle ! Wann tuen wir etwas und schreiben nicht nur ? Wie währe es nach dem Vorbild von Australien, Schiffe zurückzuschicken…u.s.w.

    Wann Tuen wir und reden nicht nur ?

  94. DerDenWaldLiebtD-965 schreibt:

    Die Stadt Suhl zieht bei der überbelegten Flüchtlings- Unterkunft die Notbremse: Wenn sich die Zustände nicht rasch besserten, könne die Nutzung der Gebäude untersagt werden.
    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Suhl-droht-mit-Schliessung-von-Fluechtlingsheim;art83467,4256712

  95. Onkel Peter schreibt:

    @:natureparkuk

    Danke

  96. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  97. NoNWO schreibt:

    Danke auch von mir an natureparkuk, bin grad am Lesen.

  98. smnt schreibt:

    In Hamburg hat es gestern wieder gebrannt, heftigst.
    Sehr dubios.
    Parallel wird das Schulungszentrum der Feuerwehr zum
    ?
    genau, Flüchtlingsheim umfunktioniert.

    Hier mal Klartext von der Elite in spe (hehe), Harald Hahnenkamp übernimmt,
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/netzpolitik-affaere-das-versagen-von-deutschlands-eliten-kolumne-a-1046824.html

    https://soundcloud.com/smnt/keinhirnhasen-in-gagaland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s