Gegen Deutschland-Für Vielfalt

.

Dresden für alle

(Danke an Seher. Hier die Quelle. Für Echtheit übernehme ich keine Gewähr; aber warum sollte dieser Zettel nicht echt sein? Er ist doch nichts weiter als die Aneinanderreihung von Phrasen, die jeder Antifant oder CDU-Innenminister täglich aufsagt!)

.

Hier sieht man ganz eindeutig, von wem die Initiative ausgeht.

Es ist keine „Invasion“ von Ausländern, sondern die deutschen Bonzen stellen sich gerade ihr Söldnerheer auf, um eine Besatzungssituation für das eigene Volk zu schaffen.

Schaut euch doch an, wer diesen Zettel verfasst hat!

Da ist kein einziger Ausländer dabei.

.

“Wer in Hamburg aus seiner Haustür tritt und einen Kilometer nach links oder nach rechts geht, wird künftig auf eine Flüchtlingsunterkunft treffen.”

Detlef Scheele (SPD Hamburg), 7. Juli 2015

.

Der Kampf lautet also deutsches Volk gegen deutsche Elite.

Die deutschen Bonzen aus Politik und Wirtschaft stellen ein fremdes Heer in diesem Land auf und versorgen es ironischerweise von unserem Geld.

Die Einsatzbefehle erhalten die Söldner von der deutschen Politik.

Könnte es sein, daß es sich bei dem Zettel um den Zettel handelt, den die afrikanischen Söldner des CDU-Regimes hier in ihren Händen halten?

.

Söldner

.

Wer die jetzt zu zigtausenden angesiedelten Ausländer als das primäre Problem sieht, sollte noch einmal genauer nachdenken.

Wenn jemand ständig mit einer Axt Löcher in den Schiffsrumpf schlägt, ist das einströmende Wasser natürlich das augenfälligste Problem.

Wer aber nur über das eindringende Wasser schimpft und den Saboteur gewähren lässt, wird unweigerlich untergehen.

.

ERST muss man dem Saboteur die Axt wegnehmen.

DANN muss man die schon vorhandenen Löcher stopfen.

ZULETZT kann man daran gehen, das Wasser abzuschöpfen.

Jede andere Reihenfolge bei der Problemlösung ist ein untrügliches Zeichen von Dummheit.

.

Merkels Plan ist es, das eindringende Wasser als Vorwand für die Ausrufung des Notstandes zu benutzen.

Anschließend wird sie dann eine größere Axt kaufen und Herr Maas wird alle einsperren, die an „Aquaphobie“ leiden.

Mit Volldampf in den Faschismus; so ist der Plan des Regimes.

Aber der Plan wird scheitern.

Noch in diesem Jahr hat sich das CDU/CSU/SPD-Problem erledigt.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

78 Antworten zu Gegen Deutschland-Für Vielfalt

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Onkel Peter schreibt:

    Den Wisch habe auch schon irgendwo im Netz gesehen und Zweifel an seiner Echtheit gehabt, weil er grottendumm und idiotisch von Anfang bis Ende ist. Vielleicht ist es aber auch genau das was seine Echtheit belegt. Wer weiß? Ein interessantes Detail ist oben rechts diese Zeichnung die man häufig bei der sogenannten Antifa sehen kann( die Antifa ist die halboffizielle deutsche Staatsjugendorganisation, für diejenigen die dieses Wort noch nicht kennen). Rehfutschen ( ich weiß nicht was Rehfutschen sind) seien willkommen heißt das ins deutsche übersetzt.
    Insbesondere grüble ich über den Satz „gerade in Hinblick auf unsere Vergangenheit..“. Was mögen die Verfasser dieses Schreiben wohl angestellt haben dass sie jetzt sog. Rehfutschen helfen wollen? Gut das ist ja deren Sache und geht mich auch nichts an, aber sie sollten doch andere Menschen nicht mit ihren privaten Problemen behelligen.

  3. allfrieden schreibt:

    hallo, wieso wird der plan noch in diesem jahr scheitern?

  4. m1lchb4rt schreibt:

    Wenn so ein Zettel von irgendwelchen Antifaspinnern wäre, sei es drum. Von denen ist man das gewohnt. Aber wie man unten sehen kann wird dieser Schrieb vom DEUTSCHEN roten kreuz wohl so unterstützt. Und der muss doch dann auch vielen Rot-Kreuz helfern durch die Finger gegangen sein. Da gibts doch nur 2 Möglichkeiten. Bösartigkeit…und gnadenlose Dummheit wenn man als einfacher Helfer nicht sofort alles stehen und liegen lässt.
    Erst Lokal solche Zettel verteilen,und dann in den Medien Landesweit die Reaktionen als Naziaufmärsche hinstellen.Die Masche ist gut

  5. ki11erbee schreibt:

    @allfrieden

    Frage nicht nach dem „Wieso“ oder dem „Wie“, sondern wünsche es dir und dann wird es passieren.

    „Wenn du etwas wirklich erreichen willst, ist es kein Traum“

    Theodor Herzl (Jude)

    Schau dir an, wo die Juden vor 200 Jahren waren und wo sie jetzt sind.

  6. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Zum letzten Mal: ändere dein Bild, sonst wird nichts von dir freigeschaltet.

  7. Onkel Peter schreibt:

    @milchbart:

    Finde ich auch! Du musst ja nicht ein Foto von dir selber reinstellen. Ich z.B. verwende ein Bild des berühmten amerikanischen Bürgerrechtlers Joseph McCarthy

  8. m1lchb4rt schreibt:

    Warum so empfindlich wg. meinem Bild. Der ist nur hässlich, nichts weiter…Besser jetzt? ☺

  9. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

    Glück, Auf, meine Heimat!

  10. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Man muss den Zettel zweimal lesen. Das erste Mal aus Sicht eines Asylbefürworters. Und danach aus Sicht eines Asylgegners. Der Inhalt ist nur Wasser auf die Mühlen für beide Seiten und erreicht eigentlich nur, dass die Spaltung der zwei Lager noch tiefer gehen wird… Wem nützt das? Doch nur den Deutschlandhassern.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Pawel

    Sicher? Wie glaubst du, würde eine Klopperei ausgehen, wo auf der einen Seite die Deutschlandhasser und auf der anderen Seite diejenigen stehen, die Deutschland erhalten wollen?

    Das Verhältnis ist mMn etwa 15:85; eher 10:90.

    Die Deutschenhasser sind doch nur deswegen so prominent, weil man sie ständig in den Medien präsentiert und ihre Gewalt gewähren lässt.

    In Wirklichkeit ist das die absolute Minderheit.

  12. RondoG schreibt:

    Ist wohl eine Fälschung, allerdings eine die zum Nachdenken anregen soll.
    Es ist eine intelligente und damit natürlich höchst bösartige Form der Aufklärung!
    Was alle Beteiligten im Grunde genommen denken und offen und überspitzt darstellen.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/gefaelschtes-flugblatt-in-dresden-aufgetaucht-3158839.html

    Die Tage hattest du ja ein „freiheitliches“ Gedicht von Erich Mühsam veröffentlicht, wo es hieß es sei künstlerische Freiheit solch diabolischen Unsinn zu verfassen. Dazu habe ich etwas gefunden. Hier [http://www.directupload.net/file/d/4067/ajdek3gl_jpg]

    Wie dem auch sei, durch Übertreibung kann man jedenfalls noch Menschen erreichen die sich im Tiefschlaf befinden.

  13. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Gutes Argument. Ich glaube, dass die Deutschlandhasser das auch wissen. Und sie wissen, dass sie die Polizei noch hinter sich oder vor sich haben bei einer Klopperei. Was für eine Wahl haben die denn? Eine Einigkeit im Volk zu ihren Gunsten werden sie nie erreichen. Um Deutschland zu zerbrechen, müssen sie das Volk spalten.

  14. Hawey schreibt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

  15. WikiWaki schreibt:

    Man sollte die Geschehnisse nicht einfach an ein paar Lokalpolitikern festmachen, die mitnichten irgendwelche idiologischen Gründe für diesen Schwachsinn vorweisen, sondern diese nur vorschieben.

    Man sollte aus der Vogelperspektive Ursache und Wirkung sehen und dabei kann man nicht übersehen, dass diese Völkerwanderung und zeitgleiche Entdemokratisierung der europäischen Staaten mit der Zwangszentralisierung in Ri. Brüssel und mit der Entnationalisierung als Doktrin der transatlantischen Hegemonialmacht USA zu tun hat.

    Als U-Boot der Wallstreet und CoL fungieren dabei die gekauften Protagonisten in Europa. Von Juncker über Schultz, Hollande, Merkel und Schäuble. Alle arbeiten sie als Verräter ihrer Staaten, auf die sie einen Eid geschworen haben, gemeinsam daran, den Heuschrecken in NewYork ein neues entstaatlichtes Geschäftsfeld zu vorzubereiten.

    In der BRD sind den Generationen nach dem Krieg die Heimatgene abhanden gekommen. Deshalb ist es hier am leichtesten auch den schlimmsten Mob aus aller Welt einsickern zu lassen. Ein guter Facharzt ist wohl kaum so dämlich und verläßt seine Heimat Nairobi oder Kenia. Der lebt dort besser wie hier.
    Die Behörden in den Fluchtländern helfen dabei tatkräftig mit, ihre Straftäter und das Prekariat loszuwerden, während sie gleichzeitig mit den Schlepperbanden zusammenarbeiten. Ziel: Bürgerkriege in Europa.

  16. moser schreibt:

    Neben Bild und anderen Springer-Erzeugnissen versucht sich auch die „Huffington Post“ ganz vorne im Propagandareigen zu positionieren.

    http://www.huffingtonpost.de/2015/07/31/deutsche-fluechtlinge-huffington-post-willkommen_n_7903912.html

    Wäre es keine Propaganda, man müsste es zwingend als Zeugnis fortgeschrittener Unzurechnungsfähigkeit werten und die auf Kindergartenniveau vor sich hin stammelnden Aktivisten konsequent entmündigen.

    Ein erster, hilfreicher Schritt wäre die Einquartierung der so herzenswarm begrüssten Fremden bei ihrem medialen Unterstützer-Fanclub.

    Hinter Huffington Post steht Burda und AOL. Herausgeber ist TV-Journalist Cherno Jobatey. Der Onlineauftritt wird von der TOMORROW FOCUS AG betreut, der auch Focus und verschiedene Portale hostet. (Jahresumsatz 2013 angeblich > 188 Mio €).
    Weiß jemand mehr über die Geschäftsverflechtungen dieses Blatts?

  17. Onkel Peter schreibt:

    Eine weitere Eskalation besteht darin, eine staatliche Terrorgruppe wie »RAF« oder »NSU« zu gründen, die scheinbar im Namen der Asylkritiker schwere Anschläge gegen Flüchtlingsheime begeht ‒ oder auch gegen »Symbolfiguren« der Asylindustrie und Einwandererwelle wie etwa bekannte Asylaktivisten oder Politiker.

    Schreibt Gerhard Wisnewski heute bei Kopp-Info.

    Wie bereits geschrieben, damit rechne ich ebenfalls.
    Ich finde es wichtig dass die geschätzte Obrigkeit Kenntnis davon erhält dass wir und durchaus denken können was sie im Schilde führt und sie sich sehr genau überlegen sollte ob sie solch einen zu erwartenden Anschlag ausführt, oder nicht.
    Denn es nicht nicht so dass wir davon überrascht wären, also liebe Genossen Bauern, achtet auf eure Nachbarn.
    Was damals in Rostock-Lichtenhagen wunderbar geklappt hat wird heute in Zeiten des Internets so einfach nicht mehr funktionieren liebe Herrschaften. Heute gibt es nämlich tausende Menschen die euch genau beobachten. Und denen bereits jetzt klar ist was ihr vor habt. Wie sang doch einst der Dichter: „the times they are a changin“

  18. tomcatk schreibt:

    Zwei Gedanken zu dem was hier im Mom abläuft:

    War gerade zwei Wochen in Kroatien in Urlaub und die Unterschiede sind dermaßen auffällig zu dem was hier passiert bzw. wie es hier in den Städten und Dörfern aussieht. Fast alle tättowierten da waren Deutsche (das Äußere ist das Spiegelbild des Inneren), ansonsten nette, freundliche Menschen, adrette Frauen, keine Graffities, so gut wie keine Vermüllung der Landschaft, Hilfsbereitschaft selbst Touristen gegenüber, zwei Wochenlang kein Kopftuch, kein Mustafa, Achmed, Aische usw. und dann gestern in Köln: Multikulti Strassenfest auf der Venloer Str. fast ausschliesslich degenerierte Deutsche, kaum einer ohne Tattoo, Stacheldraht im Gesicht, grüne-rote-blaue Haare, gefühlte 2/3 der Frauen übergewichtig, überall Transparente mit „Refudschies Welcom“ usw. usf. …………. alle sangen Kölle hier und Kölle da und waren maximal unfreundlich dem Nächsten gegenüber.
    Hier die ganze Landschaft mit Vogelschreddern zutapeziert, dort einfach Natur. Dort können Frauen völlig sicher Nachts über die Strassen gehen und hier …..

    Ein wahrer Kulturschock. Dieses Volk hat fertig!

    Zu den Unterzeichnern:

    Rüdiger Unger:
    http://drksachsen.de/ueber-uns/landesverband-im-ueberblick/vorstand/

    Susanne Cordts:
    http://cdu-pieschen.com/tag/susanne-cordts/

    Eric Hattke:
    https://tu-dresden.de/aktuelles/newsarchiv/2014/12/sternlauf_pegida/newsarticle_view

    Alles vom Selbsthass zerfressene Deutsche. Wer die Seiten querliest, der merkt sofort, das dieser Wisch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit echt ist.

  19. Sehender schreibt:

    @Onkel Peter

    Kann es sein, daß derlei im Kleinen schon mal getestet wird?
    Siehe Freital. Dort wo es zu ernsthaftem Widerstand kommt / kommen könnte, geht interessanterweise ein Böller im Auto eines Stadtrates hoch…

    Übrigens…

    ich bin mir auch sicher, daß ganz gewaltig was im Busche ist…

  20. ki11erbee schreibt:

    @tomcat

    Natürlich ist das deutsche Volk jetzt in einer Sackgasse. Denn das Land ist das Spiegelbild des Volkes.

    Wenn ein Land so am Arsch ist wie Deutschland, dann nur deshalb, weil dieses Volk am Arsch ist.

    Aber morgen ist ein neuer Tag.

    Es gibt keinen Grund, daß Menschen sich nicht ändern sollten.

    Das unterscheidet sie ja gerade vom Tier: die Fähigkeit zu denken und Entscheidungen zu treffen. Also die Fähigkeit zum Wandel.

    Deutschland 1930 und Deutschland 1936 waren auch zwei völlig verschiedene Länder, weil die Menschen gesehen hatten, daß es mit den jetzigen Verrätern nicht mehr weitergeht und sie dann neu angefangen haben.

  21. ki11erbee schreibt:

    @Sehender

    Druck erzeugt aber Gegendruck.

    Wenn der Staat beschließt, mittels False Flag und anschließendem Terror gegen uns die Daumenschrauben anzuziehen, dann erreicht er auch, daß wir noch fester zusammenstehen.

    Und letztlich sollte man sich klarmachen, daß wir hier die 90% sind. Die Elite regiert nur noch deshalb, weil sie uns einredet, wir seien die Minderheit.

    Wenn ein Ereignis dazu führt, daß die Mehrheit auf die Straße getrieben wird und sich dann bewusst wird, daß sie die Mehrheit ist, kann das üble Folgen haben.

  22. tomcatk schreibt:

    @ RondoG

    Denke eher das die zurückrudern weil es das Ding ins Netz geschafft hat. Die werfen Nebelkerzen. Man lese nur das was besagte Personen ins Netz gestellt haben.

    @ Bee

    Du Optimist! 😉

  23. saratoga777 schreibt:

    Was eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung Afrikas verhindert, ist die extreme Schuldenlast von der Afrika erdrückt wird.

    Wenn man Afrika wirklich helfen wollte, dann würde man diese Schulden streichen, aber unsere Politiker denken doch gar nicht daran dies zu fordern, was beweist, dass es hier überhaupt nicht darum geht den Afrikanern zu helfen, sondern uns, den Einheimischen zu schaden.

    Hier sollen verschiedene Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausgespielt werden, hier stellt man gerade die Schachfiguren auf im Sinne der Hegelschen Dialektik: These (wir), Antithese (die Ausländer), Synthese (die neue Weltordnung).

    Und „Problem, Reaktion, Lösung“ – ethnische Spannungen (Problem) bis zum Bürgerkrieg (Reaktion), dann Kriegsrecht, das in einer EU-Diktatur (angestrebte Lösung) münden soll.

    Gerade westliche Geheimdienste sind es doch, die auf dem schwarzen Kontinent einen Putsch nach dem anderen inszeniert haben, und so eine wirtschaftliche Entwicklung des Kontinents verhindert haben, und das U.S. Militär zerbombt ein einigermassen funktionierendes afrikanisches Land nach dem anderen, siehe Libyen und Syrien, und generiert so enorme Flüchtlingsströme.

    Und kriminelle von der Elite gesteuerte NGOs, wie Greenpeace, die natürlich kein Wort über Chemtrails verlieren, haben die Aufgabe Afrika mit absurden ökologischen Auflagen daran zu hindern sich zu einer eigenständigen Wirtschaftsmacht zu entwickeln: Solarzellen anstatt Kernkraft- und Kohle-Kraftwerke.

    Das will die Elite aber nicht, die will den Kontinent schwach und in Abhängigkeit halten, damit man die Leute leichter kontrollieren und ausbeuten kann, damit sie ihre Rohstoffe nicht selbst verbrauchen können, sondern exportieren müssen.

    Auch Malaria, das jedes Jahr Millionen von Afrikanern tötet, kann heute wirksam geheilt werden – Siehe Jim Humble und MMS. Der Westen tut aber alles, um zu verhindern, dass solche Heilmittel nach Afrika gelangen, weil sie wollen, dass die Menschen dort sterben, weil die Eliten die Bevölkerungszahl weltweit reduzieren wollen, vor allem in Afrika.

    Nun zu behaupten, man wolle mit dieser Asylantenschwemme Afrika „helfen“, das schlägt dem Fass nun wirklich den Boden aus.

    Unsere Politiker scheissen auf Afrika, und wenn jeder einzelne Afrikaner verrecken würde, dann würde dies die korrupte Politmafia doch einen Dreck interessieren. Dieses geheuchelte Mitgefühl des politischen Abschaums ist einfach nur noch zum Kotzen.

  24. ki11erbee schreibt:

    @tomcatK

    Ich glaube, daß der Zettel eine Fälschung ist, weil diese Leute zwar bösartig, aber nicht dumm sind.

    Schlaue Menschen MACHEN etwas, aber REDEN nicht darüber.

    Sie würden also niemals so dumm sein, tatsächlich auf das Flugblatt „Gegen Deutschland“ zu schreiben oder den Deutschen derartige Vorschläge machen.

    Sie sorgen durch ihre Handlungen vielmehr dafür, daß es die Deutschen unbewusst machen.

    An den Fälscher: großes Lob, denn er hat die genau richtigen Gruppen an den Pranger gestellt:

    Die CDU
    Das DRK
    Die Wirtschaftsvertreter

    Eigentlich kann man dem Fälscher bloß den Vorwurf machen, das ausgesprochen zu haben, was diese Menschen bisher nur dachten und mit den Vorschriften ein wenig zu polemisieren.

    Eigentlich wäre der Verfasser ein Kandidat für den Literaturnobelpreis.

  25. Sehender schreibt:

    @KB

    Sehe ich auch so.

    Bei Gesprächen im Umfeld stellt man leicht fest wer die eigentliche Minderheit ist… 😉

    Zu dem Zettel im Artikel…der Erstunterzeichner könnte der Verfasser sein. Ist nur so eine Vermutung, nachdem ich sein Konterfei gegoogelt habe…

  26. Sehender schreibt:

    Mein „Sehe ich auch so“ bezieht sich auf Killerbees Aussage:

    „Und letztlich sollte man sich klarmachen, daß wir hier die 90% sind. Die Elite regiert nur noch deshalb, weil sie uns einredet, wir seien die Minderheit.

    Wenn ein Ereignis dazu führt, daß die Mehrheit auf die Straße getrieben wird und sich dann bewusst wird, daß sie die Mehrheit ist, kann das üble Folgen haben.“

  27. tomcatk schreibt:

    @ Bee

    Ok, so rum gesehen macht das Sinn. Andererseits wundert mich hier garnichts mehr.

  28. ki11erbee schreibt:

    @Saratoga

    „Es gibt zwei Methoden, ein Land zu erobern. Mit dem Schwert oder mit Schulden“

    In Afrika passiert eine Mischung aus beidem, in Europa versucht man es nur mit der zweiten Variante, wobei Griechenland als erstes privatisiert werden soll, aber anschließend durch die „Schuldengemeinschaft“ ganz Europa unter den Konzernen/Banken aufgeteilt werden soll.

    Das wird aber nicht passieren.
    Die Griechen werden aufstehen.

    Es beginnt dann, wenn Polizei/Militär ihre Waffen um 180° drehen, weil sie erkennen, wer der eigentliche Feind des Volkes ist.

    Denn auch Polizisten habe Freunde und Verwandte, deren Schicksal sie berührt.

    Die Elite hat keine Chance.
    Statt wie ein schlauer Mensch jetzt auf die Bremse zu drücken und einfach den zusammengeraubten Reichtum zu genießen, wollen sie noch mehr zusammenraffen und den Feudalismus neu beleben.

    Pech: es gibt ein wirksames medizinisches Mittel gegen Feudalismus.
    Erfunden von einem Herrn Dr. Guillotine.

    Ich hoffe ja inständig, daß es nicht dazu kommt…

  29. wvogt2014 schreibt:

    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch klar sind, was sie in ihrem Land aufgeben, abgesehen von den Familien?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, welche Schleuserkosten sie bezahlen müssen?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, welche klimatischen Bedingungen hier herrschen?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch klar sind, mit welcher Art von Bürokratie sie konfrontiert werden?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, mit welchen anderen Ethnien sie zusammen in bestimmte Ghettos angesiedelt werden?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, dass wir hier keinen Arbeitskräftemangel haben?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, dass sie bestenfalls im Niedriglohnsektor Arbeit bekommen werden?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, dass sich hier einige Ausbeuter schon darauf freuen, ganz, ganz billige Arbeitskräfte zu bekommen?
    Ob sich die „Flüchtlinge“ auch darüber klar sind, dass die Bevölkerung sich hier physisch und finanziell bedroht fühlt?
    All diese Fragen sollte man ihnen stellen, bevor sie hier in Europa einen Fuß auf den Boden stellen! Es wäre schön, wenn einige erkennen würden, dass sie verkohlt worden sind !

  30. Sehender schreibt:

    Fälschung oder eiliges Zurückrudern?

    Habe gerade den Verweis von RondoG gesichtet:

    http://www.sz-online.de/nachrichten/gefaelschtes-flugblatt-in-dresden-aufgetaucht-3158839.html

  31. Onkel Peter schreibt:

    @Sehender:

    Ich denke es ist eine Fälschung. Aber interessanterweise ist sie so geschrieben dass sie eins zu eins den angeblichen Unterzeichnern zugeschrieben werden könnte. Sie würden sich kaum vom Schreiben distanzieren, vielmehr dürfte das inhaltlich genau ihrer Position entsprechen. Mit dem einzigen Unterschied dass sie das vermutlich sooo nicht formuliert hätten. Tja, was wollen die jetzt machen?

  32. smnt schreibt:

    @KB
    „Erfunden von einem Herrn Dr. Guillotine.“
    Ist das der, der den G-Punkt am Hals entdeckt hatte ?
    @wvogt2014
    „Es wäre schön, wenn einige erkennen würden, dass sie verkohlt worden sind !“
    Danke, dafür. Im doppelten Sinne.

  33. wvogt2014 schreibt:

    Der Westen übersieht die Rolle Chinas beim Spiel um Afrika. Von sich aus wird der Westen Afrika wegen der Rohstoffe wie Öl, Diamanten, Koltan und Uran auf gar keinen Fall aufgeben. Dazu haben schon viel zu viele Söldnerarmeen das Land mit Kriegen überzogen, die wütenden Krankheiten wie Malaria und AIDS erledigen den Rest. Aber die Technik ist heute in der Lage, beide Krankheiten zu heilen, wenn man nur wollte.
    Und ich traue den Chinesen durchaus zu, diese Probleme anzugehen. Mal sehen, wie der Westen darauf reagiert, falls die Chinesen diese Probleme in Anlauf nehmen und dazu noch Bildung exportieren, dann können die westlichen Mächte einpacken!

  34. Anonymous schreibt:

    Gehen wir mal davon aus das ein Teil der Siedler erstmal auch ganz nette Typen sind und sich tatsächlich irgendwie einbringen wollen. Rein Hypothetisch…

    Die Bürokratie wird hier keinem das Genick brechen, da wird fleissig nachgeholfen werden und man lässt fünfe auch mal gerade sein.Und die Sozialindustrie hat wieder neue Beschäftigung

    Arbeit sofern sie denn welche kriegen wird ausschliesslich subventioniert sein oder eben ganz unten im Lohnbereich angesiedelt. Und die ganzen Leihbuden reiben sich auch die Hände. Der sogenannte Mindestlohn wird für diese Leute wohl eher zum Einheitslohn. Keiner von den Geiern aus der Wirtschaft auch nur einen Cent mehr zahlen. Schaut euch so Parasiten wie bei Eigentümlich Frei an oder den tollen kewil von PI. solche Ratten würden die eigenen Leute auch für 2 Euro die Stunde noch knechten lassen. Diese neuen Siedler also allemal.

    Selbstredend werden sie dafür auch maximal ausgebeutet werden, können im Vergleich zum deutschen noch ein paar Schippen drauflegen. Schliesslich kennen sie ihre Rechte, Pflichten und die Arbeitsgewohnheiteni hier nicht. In Summe also flächendeckende Lohnsenkungen bei gleichzeitiger Steigerung von Arbeitsleistung. Für den heimischen Arbeiter ein Schlag ins Gesicht und ein riesiger Einschnitt in die sozialen und Arbeitstechnischen Errungenschaften. Für einen neuen Siedler sind 8,50 die Stunde doch das gelbe vom Ei, zuhause verdient er das wahrscheinlich nichtmal am Tag. Für die Bonzen mehr Profit.

    Gleichzeitig kann die Lügenpresse dem Volk dann Faulheit vorwerfen und man möge sich doch die tüchtigen, sich ausbeutenden lassenden Siedler zum Beispiel nehmen.

    Netter Nebeneffekt: Man stachelt die alten gegen die neuen schön auf und lenkt von sich selber ab.

  35. ki11erbee schreibt:

    @anonym

    Halte ich für sehr unwahrscheinlich. Die Leute, die hier ankommen, können eigentlich nur konsumieren und für Terror/Angst sorgen.
    Für mehr sind die nicht zu gebrauchen.

    Glaubst du, die deutschen Bonzen sind so doof, sich ausländische Arbeiter zu holen, wenn es Millionen einheimische Arbeitslose gibt?
    Und vor allem: wozu braucht die Wirtschaft überhaupt Arbeiter?

    Wir haben doch mit der jetzigen Belegschaft schon eine massive Überproduktion, oder warst du noch nie in einem Supermarkt?

    Auch was die Senkung des Mindestlohnes angeht, finde ich das nicht plausibel.
    Der Ausländer wohnt dann ja hier in Deutschland und muss hier einkaufen.

    Was nützt es ihm, wenn er zuhause für 50 Euro einen Monat leben kann, aber hier eben nicht?
    Oder glaubst du, der kann jeden Tag zwischen dem Kosovo und Deutschland pendeln?

    Der größte Gewinner der Siedlungspolitik ist übrigens der Bankensektor, weil der Staat sich verschulden muss und dies zu höheren Zinseinnahmen führt.

    Die Banken sind schlau genug, im Hintergrund zu bleiben und das Fordern nach Fachkräften anderen zu überlassen.

    Aber verglichen mit den Gewinnen der Banken sind die Gewinne der „Sozialindustrie“ Mikro-Mini-Peanuts.

  36. m1lchb4rt schreibt:

    hast eigentlich Recht KB
    vieles wo noch Hand angelegt wird könnte auch einfach automatisiert werden. Und für mehr als so einfache Tätigkeiten sind die wirklich nicht zu gebrauchen.

    Konsum als Stichwort ist gut.
    Ich weiss nicht wie es bei euch so aussieht, aber hier schiessen überall Supermärkte aus dem Boden.
    Wir haben Kaufland, Real, Penny, Netto, Rewe und 2 Aldis in unmittelbarer nähe. Reicht anscheinend nicht, muss noch ein fettes Edekacenter dazu…
    Viele werden zur Zeit auch neu und grösser wieder hochgezogen…ob die schon was wissen bez. benötigter Kapazitäten wg. Neuzuzugs?

  37. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Die BRD ist unter Merkel zu einem kapitalistisch-faschistischen Staat umgebaut worden.

    Was ist das Dogma im Kapitalismus?

    Profit, Wachstum

    Der europäische Markt ist gesättigt.
    Wachstum ist also nur dadurch zu erzeugen, daß man zusätzliche Konsumenten hier ansiedelt.

    Und die Bonzen wollen ja 500.000 neue Menschen pro Jahr, mindestens, für die nächsten 20 Jahre.

    Kein Wunder: das ist doch der Wachstumsgarant schlechthin.

    81 Mio konsumieren mehr als 80 Mio und 82 mehr als 81.

    Simpel. Mehr steckt nicht dahinter. Pure Gier.

  38. Onkel Peter schreibt:

    @milchbart:

    Viele werden zur Zeit auch neu und grösser wieder hochgezogen…ob die schon was wissen bez. benötigter Kapazitäten wg. Neuzuzugs?

    Das ist eine interessante Beobachtung, tatsächlich haben die Betreiber solcher Supermärkte i.d.R. einen großen Durchblick und wissen genau was sie tun. Auch wissen sie manchmal um Geheimnisse.
    Mir ist z.B. der Fall Karstadt bekannt wo das Management 89 die mehrfache Menge des sonst üblichen Weihnachtssortiments orderten, so dass die Angestellten die davon wussten dachten die Führung hätte den Verstand verloren. Die wussten halt nur wesentlich mehr. Deshalb finde ich dein Detail bemerkenswert.

    Von welcher Ecke ist die Rede? Bei uns ist mir nichts der gleichen bekannt

  39. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    …also, die Merkel sagt das aber nicht so direkt, die spricht bei unserem „Staat“ (sind wir überhaupt einer?) von eine „marktkonformen Demokratie“.

  40. m1lchb4rt schreibt:

    Was das mehr an Konsumenten betrifft hast du bezüglich der Lebensmittel und Verbrauchsgüter natürlich recht. Mehr konsumieren mehr.
    Aber wie siehts mit teurer Unterhaltungselektronik oder Automobilen aus, auch kein ganz unmächtiger Zweig. Was bringen mir 100 Millionen durchmischte arme Schlucker die sich das garnicht leisten können und mir aus Frust höchstens den Laden demolieren? Dann doch lieber 80 Millionen die die Füsse stillhalten und sich das iwie auf Kredit noch finanzieren können.
    Logische Konsequenz wäre doch in naher Zukunft eine nicht zimperliche Bewachung solcher Einkaufsmeilen, oder gar Zutritt nur für solvente Kunden.
    Nach verlassen so einer sicheren Zone kann man das erworbene gleich an den nächststärkeren abtreten und sich ein neues kaufen oder wie?

    Das mit der Übersättigung von Märkten ist mir bei der Elektrobranche bisher stark ins Auge gestochen. Diese ganze Klimapropaganda etc. ist ein Werkzeug für mehr Konsum. „Jeder hat einen Kühlschrank. Dann brauch jetzt halt jeder einen neuen!“ Hier ist Umweltschutz sehr offensichtlich nur vorgeschoben.

  41. m1lchb4rt schreibt:

    @ Onkel Peter

    Raum Dortmund, Bochum und Witten. Ich mein hier leben ca. 18% von Grundsicherung, gute Arbeit gibt es kaum, aber die Versorgungsdichte nimmt hier massiv zu. Davon abgesehen gehören die Inhaber dieser genannten Supermarktketten bekanntermassen zu den scheissreichsten Bonzen in D.
    Das die mehr wissen ist daher nicht abwegig.

  42. teobaldtiger schreibt:

    hat ja schon Methode solche (und ähnliche) Flugblätter in Umlauf zu bringen! Und zeugt von sehr wenig journalistischer Sorgfalt – die man ja immer der bösen Lügenpresse vorwirft, diesen Unsinn trotzt eigener Zweifel weiter zu verbreiten. Dabei hätte ein Blick ins Internet schon genügt, um zu sehen, das es eine ziemliche plumpe Fälschung ist:
    mimikama.at

  43. ki11erbee schreibt:

    @milchbart

    Zufälligerweise kenne ich diesen Raum sehr gut, bin vor Kurzem mal wieder durch Wattenscheid gefahren.

    Meine Meinung dazu: die Leute evakuieren, alles kaputtbomben und dann neu aufbauen.

    Alles andere ist da zwecklos, das Gebiet ist völlig am Ende.

  44. ki11erbee schreibt:

    @teobald

    Das Flugblatt mag eine Fälschung sein, aber es verbreitet trotzdem die Wahrheit und bedient sich dabei des Stilmittels der Übertreibung.

    Was „journalistische Sorgfaltspflicht“ angeht: ich bekomme ab und an Spenden von meinen Lesern und wüsste nicht, daß ich irgendeinen Kodex unterschrieben habe. Zudem steht ganz oben, daß ich für die Echtheit keine Gewähr übernehme.

    Fakt ist, daß die wirklichen MSM-Journalisten bei weitem mehr und gefährlicheren Unsinn verbreiten als ich; zudem tun die es VORSÄTZLICH.
    Mir unterläuft also mal ein Irrtum, weil ich menschlich bin.
    Aber die MSM-Journalisten kennen die Wahrheit und hetzen absichtlich mit Auslassungen, Lügen, Verfälschungen.

    Man denke nur an Hetze und Lügen während der Ukraine-Krise!

    Mir mangelnde Sorgfalt vorzuwerfen ist so, als würde der Räuber „Haltet den Dieb“ schreien.

    Die Welt ist ein Spiegel. Die Fehler, die man an anderen bemerkt, sind in den allermeisten Fällen die eigenen.

    Denk mal drüber nach!

  45. m1lchb4rt schreibt:

    @kb
    So kannste im Prinzip mit den ganzen grossen Ruhrpottstädten verfahren, hier ist echt Land unter, aber es werden fleissig weiter Menschen rangekarrt. BTW. die Malinckrodtstrasse und Umgebung in Dortmund ist bez. Katastrophentourismus immer eine Reise Wert☺ Einfach mal „Mallinckrodtstrasse Dortmund“ bei der Google Bildsuche eingeben. Die Bilder sagen einfach so viel mehr als was ich hier beschreiben könnte. Das Bild, das du manchmal benutzt, wo die dicke sich von dem Negerlein Pimpern lässt ist in dem Gebiet zu verorten.

  46. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    DE ist schon jetzt „Overstored“ Im SB Bereich ist das besonders schlimm, da die meisten Lebensmittel nicht verkauft, sondern am Abend weggeschmissen werden. Besonders Fisch wird verbrannt, da er nicht vertafelt werden darf.

    Genaueres findet man beim Supermarkt-Blog.

    Ich vermute daher, daß die neuen Fillialen eher als heimliche Lagerfläche für die Überproduktion genutz wird. Anderseits um die Menschen in kleineren Arealen zu halten.

    In meinem Einzugsbereich gibt es einige Altenheime und ich kaufe dort direkt in einem kleinen SB. Da bekommt man ein schaurigen Einblick, wie Arm eine große Zahl der Rentner sind.

    Man sieht sehr gut an Ihren Einkäufen, welchen sozialen Status diese verdienten älteren Jahrgänge haben.

  47. m1lchb4rt schreibt:

    Das man diese Marktdichte nutzt um leute in kleineren Arealen zu halten klingt sinnvoll um nicht erkennen zu lassen wie verdammt Menschen sich hier auf der Pelle hocken.

    Und im Gegensatz zu den Rentnern gehen manche wie die gestörten Einkaufen falls mal ein Freitag oder Samstag ein Feiertag ist. Dann gibts kein halten mehr als würde die Lebensmittelversorgung auf diesem Planeten am Montag unwiderruflich zu erliegen kommen.

    „Is ja was im Angebot, wenn ich nur 70 statt 80 Euro unnötig ausgebe, dann hab ich ja was gespart“ Immer wieder faszinierend

  48. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    Eine Anregung hätte ich noch.
    Ich würde den Rentnern eine SB-Card geben und denen die Lebensmittel in Handelsüblichen Mengen um 20 Prozent rabattieren.

    Mene Beobachtung ist nämlich, daß diese Bürger sehr Umsichtig und Bescheiden sind. Dabei kaufen sie nur noch nach und nicht aus Trend herraus.

    Wobei wir wieder bei KB und dem M3 Wert der Geldmenge sind.

    Sorry OT.

  49. ki11erbee schreibt:

    @Zeitzeuge

    Ich würde den Rentnern einfach 20% mehr Geld geben.

    Es ist nie verkehrt, die Geldmenge zu erhöhen, solange dem zusätzlichen Geld auch wirklich Waren gegenüberstehen.

    Die Regale sind voll; also kein Problem.

    Das Geld, das dann zusätzlich von den Rentnern in den Kreislauf gegeben wird, kommt letzten Endes allen zugute.

  50. Westgote schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

    Die deutsche Elite führt Krieg gegen das eigene Volk und bedient sich dazu ausländischer Söldner, die sie von Steuergeld bezahlen.

    Und die deutsche Elite macht das ganz ohne „dunkle Hintermächte“, die sie dazu „zwingen“, sondern die machen das aus eigenem Macht-und Profitstreben.

    Ist der Gedanke so abwegig, daß deutsche Bonzen auch SELBER Arschlöcher sein können?

    Warum sucht ihr ständig nach Entschuldigungen für ihr Verhalten und kreiert irgendwelche Bedrohungsszenarien, die überhaupt nicht stimmen?

    killerbee

  51. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    @KB,

    Sicher. Das wäre die andere Variante.

    BILD DECKT AUF, SO ZIEHEN UNS DIE RENTNER AB UND …

    Ich vermute Du verstehst was ich meine.

    Es ist für mich ein Ort der höchsten Wachsamkeit!
    Für mich ist Einkaufen pure Folter.

    http://www.vzhh.de/ernaehrung/119733/luftpackungen-viel-luft-um-nichts.aspx

    So Schluß für mich heute. Ich kriege noch einen Anfall.

    Schönen Sonntag in die Runde.

  52. Westgote schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Wer nicht einmal den Unterschied zwischen Regierung und Opposition begreift, sollte sich von meinem blog fernhalten.
    Eine Frage des Niveaus.

    Wer auf „Die Grünen“ schimpfen will, kann gerne in das Jammerkonzert bei PI mit einstimmen.

    killerbee

  53. Margarete schreibt:

    Heute erstmals auf dieser Hufing Post Seite gewesen.
    Volltreffer.
    Artikel heute
    Warum Flüchtlinge willkommen sind.
    Gaanz viele Prominente berichten, knackik und kurz, warum sie willkommen sind.
    Er hier gefällt mir am besten.
    U.Bonk, deutscher Arzt und Professor für Pathologie, Onkologie und
    Public Health
    sagt:
    “ Weil ihr uns entscheidend helfen werdet, endlich eine gemeinsame
    europäische Afrika-Politik auf den Weg zu bringen.
    Grundstandards für jeden der eine Milliarde Bürger Afrikas müssen das
    Ziel sein.
    Ansonsten seid ihr die Vorhut der größten Völkerwanderung der Neuzeit “

    Das ist ja mal eine klare Aussage!

    Aber mich begeistert noch mehr.
    Arzt für
    Pathologie und Onkologie.
    Sollte ich mal einen Arzt brauchen, der ist es, Das wird der Arzt meines Vertrauens.

  54. wvogt2014 schreibt:

    @SMNT
    …der mit Dr. Guillotinne und dem G-Punkt am Hals ist richtig gut 🙂

  55. smnt schreibt:

    Manta-Manny baut „Vorzeige-Flüchtlingsheim“,
    http://www.spiegel.de/panorama/leute/til-schweiger-will-fluechtlingsheim-bauen-a-1046380.html

    Aber ist das PC `ne Kaserne zu kaufen ? Hätten die nicht was Besseres verdient ? Oder wohnt Manny auch in einer Kaserne ?

  56. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Ich finde es super, daß Til Schweiger nicht nur schwätzt, sondern selber tatsächlich Geld investiert.

    Mein Vorschlag ist ja schon seit Langem, daß man die Ansiedlung von Flüchtlingen vollständig privatisiert, also von der BRD ein Fond eingerichtet wird, in den jeder freiwillig so viel einzahlen kann wie er will und der ausschließlich für die Versorgung von Flüchtlingen verwendet werden darf.

    Leute, die einzahlen, bekommen Spendenquittungen und können so für jedermann zeigen, daß sie es Ernst meinen.

    Mal sehen, wie lange das Geld reicht und wie viel die Leute spenden, die immer am weitesten ihr Maul aufreißen (BDI, DIW, DIHK, CDU, etc.)

    Wichtig: Dieses Spenden dürfen NICHT von der Steuer absetzbar sein. Geld, das in diesen Fond eingezahlt wird, ist weg.

    So würde vor allem auch das Argument wegfallen, die Asylanten wären eine Belastung für den Steuerzahler.

  57. catchet schreibt:

    @Margarete

    „Arzt für Pathologie.
    Sollte ich mal einen Arzt brauchen, der ist es, Das wird der Arzt meines Vertrauens.“

    Hmmm, die meisten seiner Patienten müssen wohl zufrieden sein, da sich keine Beschwerden über seine Behandlungsmethoden im Netz finden lassen.
    Sollte ein Versuch wert sein einen Termin zu vereinbaren.

  58. Rheinwiesenlager schreibt:

    Hier was zum Thema von Wisnewski-
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/fluechtlingswelle-wollt-ihr-den-totalen-asylstaat-.html;jsessionid=51EDEBB639A9E948F14E08B9C0DDDD72

    *Rest gelöscht, Desinformation*

    Sag mal, bist du irgendwie intellektuell damit überfordert, den Unterschied zwischen der jetzigen Situation und einer Invasion zu begreifen?

    Invasion: Türken, Syrer, Eritreer etc. sind militärisch überlegen und fallen in ein fremdes Land ein.

    Jetzige Situation: Deutsche Bonzen in Politik und Wirtschaft holen Ausländer her, versorgen sie und lassen ihnen freie Hand, was die Terrorisierung der Deutschen angeht.
    .
    Wenn du nicht einmal den Unterschied zwischen „herkommen“ und „herholen“ begreifst, bist du vermutlich in einem Kindergarten besser aufgehoben als hier, da kannst du noch was lernen.

    Ich habe die Schnauze so voll von Leuten, die von einer „INVASION“ schwätzen, weil das nämlich von den einheimischen Leuten ablenkt, die die Ausländer HERHOLEN.

    Welche Invasion ist dir bekannt, wo der überfallene Staat freiwillig eine Fährverbindung zum Aggressor einrichtet und die eigenen Gebäude beschlagnahmt, um die feindlichen Soldaten unterzubringen?

    Keine?

    Was schließt du daraus?

    Daß es keine Invasion ist!

    Wenn du noch einmal was von einer „Invasion“ schreibst, sperre ich deine IP für immer.

    Dann kannst du gerne bei PI weiter kommentieren, da sind viele so wie du.

    killerbee

  59. wvogt2014 schreibt:

    @smnt und @KB
    Hab da so meine Zweifel, ob das nicht eine große PR-Aktion ist auch in Bezug auf den Partner von T.S.
    Will T.S. ja nicht unterstellen, dass er keine ehrbaren Ziele hat. Die im Artikel des Spiegels erwähnte Landtagsdiskussion lässt da jedoch Zweifel aufkommen.

  60. Glasklar schreibt:

    Nur mit einer absoluten Mehrheit der CDU kann die unheimliche Macht von C. Roth gebrochen werden. Sarkasmus aus!

    Kein Sarkasmus: http://m.welt.de/politik/deutschland/article144722913/Union-laut-Wahlumfrage-bei-absoluter-Mehrheit.html

  61. ki11erbee schreibt:

    @Glasklar

    Warum sollten die Lügenmedien im Bezug auf Wahlumfragen die Wahrheit sagen?

    Glaubst du, das Merkel-Regime, das keinerlei Probleme damit hat, einen Völkermord durchzusetzen, hat moralische Probleme damit, Wahlumfragen zu fälschen?

    Wach auf.

  62. Margarete schreibt:

    @Glasklar
    Letzte Wahl
    Um 16Uhr wurde die FDP telefonisch an der Teilnahme der sogenannten
    “ Elefantenrunde “ ausgeladen.
    Um 22Uhr sagte Frau Merkel grinsend im Fernsehen.
    “ Glauben sie mir, eine absolute Mehrheit der CDU wird es nicht geben “
    Danach schmiss sie das Deutschlandfähnchen in die Ecke.
    Und etwas später bekamen wir eine „GroKo“
    Eine “ Partei“ die zu 100% keiner gewählt hatte.
    So geht das!

  63. wvogt2014 schreibt:

    @Glasklar & @Margarete & @KB
    Wenn wir hier alle Lügen, Halbwahrheiten und den Betrug aufzählen wollten, könnten allein seit Beginn der Amtszeit von der Merkel-CDU wohl mehr als drei Seiten in Kleinschrift aufgeführt werden. Die Politik rechnet einfach mit dem schlechten Gedächnis der Untertanen. Seht euch einfach mal die Tagesschau von vor 20 Jahren an (Tagesschau24), jeden Tag eine neue Schweinerei, Lüge oder Horrormeldung, das geht ohne Unterbrechung bis heute so weiter. Und scheinbar (mache hier mit Absicht einen Unterschied zu „anscheinend“) ist das Volk nicht in der Lage, diese Medienkampagne zu durchschauen. Aber weit gefehlt, viele Bürger reiben sich den Schlaf aus den Augen und wachen auf, ok, manche brauchen noch einen kleinen Klaps auf den Hinterkopf, aber das müssen wir nicht tun, das macht die Regierung alleine.

  64. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Killerbee Leider benutzt der Wisnewski dauernd das Wort Invasion,was nicht ganz passend ist da es für den einfall eines bewaffnetten Heeres in ein Gebiet meint. Aber das wissen wir doch besser 🙂
    Interessant fand ich ,das das Vorgehen unserer ReGierung in einer Fernsehserie schon mal durchgespiel wurde.Das ist kein Zufall ! Die Macher
    dieser Startrek Serien sind alle Insider und in den Serien wird schleichend
    NWO-Propaganda rübergebracht.Ich habe schon mitbekommen,das diese
    Sachen öfter in irgentwelche Serien gepackt werden.
    Da laufen dann Themen ab die später ähnlich tatsächlich durchgezogen werden.
    Daher fand ich den Kommentar interessant,weil da genau erklärt wird wie die
    Masche abläuft.
    Ausserdem hat Wisnewski die Tricks von Merkel gut erkannt und dargestellt.
    Mit dieses Sachen müssen wir rechnen.
    Übrigends habe ich nie etwas über eine Invasion geschrieben oder behauptet das es eine wäre.Oder verwechsel du mich mit jemand anderen?

  65. Baldur schreibt:

    Ich hatte mal ein Video gefunden, wo afrikanische „Flüchtlinge“ in Italien voller Wut randaliert hatten, Steine geworfen, Ampeln zerschlagen, Müllcontainer umgestoßen und angezündet, etc.
    Die Wut dort ließ auf eine extreme Enttäuschung schließen, was wirklich den Rückschluß nahelegt, daß ihnen wesentlich mehr versprochen wurde, als sie dann schließlich dort vorfanden.
    Da stellen sich mir die Fragen:
    1. Was wurde ihnen tatsächlich versprochen?
    2. Warum wird das nicht eingehalten?
    2.1. Kommen jetzt mehr als geplant?
    2.2. Fehlerhafte Vorbereitung?
    2.3. Ist der Knall jetzt schon geplant? (EU-Bundesstaat, Notstandsgesetze, Verschuldung der Staaten schneller erhöhen, etc.)
    3. Oder läuft es jetzt bereits außer Kontrolle und wird zum Selbstläufer?

    Diese Gedanken gehen mir durch den Kopf, insbesondere Die, ob es für das Regime eben noch beherrschbar bleibt.

  66. ki11erbee schreibt:

    @Baldur

    Die Ausländer stellen für die Eliten keine Gefahr dar. Die sind ungebildet, schlecht bewaffnet und komplett entbehrlich.

    Die Gefahr für die Eliten stellen die einheimischen Völker dar, wenn die nämlich merken, was hier wirklich passiert, wird es ein harter Kampf.

    Denn im Gegensatz zu den Ausländern sind Piloten, Fluglotsen, Arbeiter im Kraftwerk, LKW-Fahrer etc. eben NICHT entbehrlich!

  67. Baldur schreibt:

    @KB
    Daß die Ausländer keine direkte Gefahr für die Elite darstellen ist mir mittlerweile auch klar, sondern der Kontrollverlust und das Aufbegehren der Einheimischen gegen die Regierung ist das, was sie fürchten.
    Aber ich frage mich halt, ob die teilweise sehr harten Reaktionen der Ausländer bereits so geplant sind oder doch schon außerhalb des Kalkül?
    Ich sehe die vielen Zeltstädte, bis zum Winter ist es nicht mehr so lang….viel unkalkulierbares Risiko.

  68. ki11erbee schreibt:

    @Baldur

    Die Hoffnung der Eliten ist, daß sich Deutsche und Ausländer gegenseitig an die Gurgel gehen, während sie dann als lachende Dritte in ihren geschützten Villenvierteln mit „Notstandsgesetzen“ regieren.

  69. m1lchb4rt schreibt:

    @baldur
    ausserdem ist es doch aus Sicht der Bonzen ganz gut wenn die Neusiedler hier ein bischen Kleinholz veranstalten. Wenn dabei ein paar Einheimische Hopps gehen ist doch wurscht. Der doofe deutsche wird das erstmal brav wieder aufbauen und das bringt…Richtig… PROFIT

  70. wvogt2014 schreibt:

    @KB um21:41
    ….siehst Du, genau dieses Ding wird in die Hose gehen, und zwar zu Lasten der Regierenden. Dann ist hier auf den Straßen der Mob los, und jeder Mord an Einheimischen wird das Feuer vergrößern, weil es der friedlichste nicht in Frieden leben kann, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Der Trick ist einfach, dass die Herrschenden versuchen, die eine oder die andere Seite für Böse zu erklären.
    Blöd gelaufen, WIR haben die Systematik erkannt und werden die gebotene Antwort geben, und zwar mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. die Mittel hast Du doch alle schon genannt, die müssen noch nicht mal gewalttätig sein. Da reicht der gelbe Arbeitslosenschein, wenn auch da eine kritische Masse gegeben ist.

  71. Bine schreibt:

    Danke, Killerbee, Sie schaffen es, mir – trotz des über uns schwebenden Damoklesschwerts – Mut zu machen.

    Sie haben Recht, das Blatt kann sich schlagartig wenden.

  72. wvogt2014 schreibt:

    @KB noch ein Zusatz:
    Die wichtigste Aufgabe besteht m.M. darin, dass den Leuten bewußt wird, wie wichtig sie für die Systemstruktur sind und genau dort anzusetzen. Drei Tage ohne Kraftwerkskontrolle, drei Tage ohne Wartung von Fernmelde- und IT-Technik, ein Tag ohne Stellwerkskontrollen, Schleusenwärtern sowie der Verkehrsmeldezentralen reicht aus, um 70% des Landes lahmzulegen. Und da können die Verwaltungsheinis Purzelbäume schlagen, die sind ohne die aufgeführten Berufsgruppen absolut machtlos!

  73. Dachlatte23 schreibt:

    @ki11erbee

    „Ich finde es super, daß Til Schweiger nicht nur schwätzt, sondern selber tatsächlich Geld investiert…“

    Ja, ob er allerdings auch dabei ganz auf „staatl. Förderung“ verzichtet, bleibt abzuwarten.

    Was aber auf jeden Fall allergrösste Anerkennung verdient, dass Hr. Schweiger ganz offen von einem „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ spricht!

    Selbstverständlich wird sein vorzeigbares Migrantenstadl – ganz wie beim Film üblich – säuberlich vorselektiert von Agenturen, mit nur bestens gecasteten „Vorzeige-Schutzsuchenden“ besetzt.

    Merkels Flüchtlingskind dürfte wohl schon einen Vertrag in der Tasche haben.

    Das Projekt wird garantiert in jeder Hinsicht familientauglich werden und dann wohl auch entsprechend zB. im Vorabendprogramm soapmässig verwurstet.

  74. Baldur schreibt:

    @m1lchb4rt
    Aber dabei bin ich mir nicht so sicher, ob die Bonzen diese Krawalle jetzt schon so gern sehen.
    – Dadurch werden nämlich die Rufe nach der Eindämmung der Zuströme im Volk lauter bis hin zur Forderung der Grenzschließung.
    – Es werden zunehmend auch Helfer abspringen, welche vormals gutmenschlich und naiv und voller Enthusiasmus dabei waren und auch ihre „Erfahrungen“ machen durften.
    – Die Polizei hat auch die Schnauze voll, wenn ich „Polizist“ wäre und ich müsste mich trotz eindeutiger Lage immer zurückhalten und die „Zugereisten“ mit Samthandschuhen anfassen und immer nur die „eigenen“ Leute entfernen, wäre ich auch bedient. Mal davon abgesehen, daß die „Zugereisten“ wesentlich öfter mal ein Messer ziehen als bei Einheimischen üblich.
    – Bürgerwehren werden sich bilden und das ist Wichtig!, denn: Sie sind wieder der Beginn vom Zusammenhalt des einheimischen Volkes und das fürchten die Bonzen und dagegen werden sie auch vorzugehen suchen.
    – Bei uns hier gibt es auch eine Unterschriftenliste gegen eine weitere Neuansiedlung, wir wissen ja, wenn Leute sehen, Andere machen das ja auch, sind sie auch mutig richtig mitzumachen, denn im stilleren Kreise macht man seinem Unmut auch Luft.

    Was allerdings positiv für die Bonzen daran ist:
    Die Aufmerksamkeit der Leute ist abgelenkt, gerade wenn ich an das Thema Ukraine oder auch Griechenland denke, das kann noch viel schlimmer werden.

  75. m1lchb4rt schreibt:

    Wie wir alle wissen sind die Siedler zu 60 – gefühlten 100 % männliche schwarze zwischen 18 und 35 Jahren, also im besten wehrfähigen Alter.
    Stellen wir mal in den Raum das die Bonzen es schaffen 2 Millionen von dieser Sorte ins Land zu schaufeln, also gut gemeint ca. 4 Millionen insgesamt. Dann ist der Zug hier in den Gebieten wo die sich Ballen, also vorallem die Städte längst abgefahren. Dem gegenüber stellen kannst du nämlich auch nur die deutsche Gruppe männlicher wehrfähiger zwischen 18 und 35 Jahren. Beziehen wir jetzt noch „wehrwillig“ in unsere Gleichung mit ein, dann gehen wir als krasse Aussenseiter in den Ring. Guckst du hier

    http://www.welt.de/geschichte/article142886294/Nur-wenige-Deutsche-wuerden-fuer-ihr-Land-kaempfen.html

    Natürlich kann diese Zahl durch eine kollektive und schmerzhafte Lernerfahrung auch in kurzer Zeit nach oben schnellen. Trotzdem leben wir dann nach wie vor in Deutschland, in 2015 daas Land der Denunzianten und Verräter, Überläufer inbegriffen.

    KB hat letztens glaub ich schonmal was vorgerechnet das wir von Parität schon gar nicht mehr soweit entfernt sind.

    Du siehst, natürlich darf so langsam gezündelt werden, die Söldner liegen voll im Zeitplan.

  76. Bine schreibt:

    @ wvogt2014

    @KB um21:41

    … WIR haben die Systematik erkannt und werden die gebotene Antwort geben, und zwar mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. die Mittel hast Du doch alle schon genannt, die müssen noch nicht mal gewalttätig sein. Da reicht der gelbe Arbeitslosenschein, wenn auch da eine kritische Masse gegeben ist.

    Da ich erst seit wenigen Tagen in diesem Blog lese, hätte ich gerne gewußt, wo ich die Mittel, die Killerbee genannt hat, nachlesen kann.

    Vielen Dank!

  77. smnt schreibt:

    Söldner oder Flüchtlinge ?
    Was sagt ein Keinhirnhase dazu ?
    „Geschäftlich kann man beides gut kombinieren.“
    http://www.nds-fluerat.org/15684/pressemitteilungen/privatbetreiber-und-soeldner-fuer-die-erstaufnahmeeinrichtung-osterode/
    Was für ein dubioser Laden, hat nicht einmal eine website.

  78. wvogt2014 schreibt:

    Nochmal zu Till Schweiger, diesem Gender-Gutmenschen!
    Eben lief im ZDF mal wieder so ein US-Anti-NAZI-Film mit o.a. Hr. in der Hauptrolle als deutscher NAZI-Killer. Egal, welche Motivation der auch immer gehabt hat, ich werde mir nie wieder einen Film von diesem Typen ansehen. So, wie der seine Vorfahren in den Dreck tritt, ist der für mich nicht mal eine Eintrittskarte von 50 Cent wert. Es ging nicht darum, was die NAZIS angeblich angestellt haben, sondern nur darum, die Deutschen in Massen und möglichst grausam zu töten. Das hat weder mein Vater noch meine Verwandschaft oder Bekanntschaft verdient.
    In meinen Augen sind Sie, Hr. Schweiger, mit Verlaub gesagt eine Drecksau, die das eigene Nest beschmutzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s