Hammerhart!

.

bergheim

(PI betreibt hier wieder massive Desinformation. Für die Zuteilung der Flüchtlinge ist der Bundes-Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) zuständig und die Richtlinien der Politik werden von der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgegeben. Die Behauptung, eine imaginäre „Asyllobby“, was auch immer das sein mag, sei für die jetzige Siedlungspolitik verantwortlich, ist schlicht falsch. Es ist Aufgabe von PI, die wirklich Verantwortlichen in Schutz zu nehmen und die Aufmerksamkeit auf Gespenster, also z.B. „die Linksrotgrünen“ oder „Sozialisten“ zu lenken. PI bringt es regelmässig zustande, daß Hunderte oder Tausende Kommentare zur Siedlungspolitik des Regimes oder der inneren Sicherheit abgegeben werden, ohne daß auch nur einmal der Name „Thomas de Maiziere“ fällt.)

.

Der Artikel ist gerade bei „PI“ erschienen.

Man sieht hier sehr deutlich, daß die Maske fällt und nun die Fratze des Regimes offen sichtbar wird.

Stellt euch folgende Fragen:

Kann ein Mensch gut sein, der behinderte Kinder aus ihrer Schule wirft?

Kann ein Mensch gut sein, der Alte aus ihren Wohnheimen wirft?

Kann ein Mensch gut sein, der keinerlei Mitleid mit den sozial Schwachen des eigenen Volkes hat?

.

Und bezeichnenderweise ist es so, daß die Ansiedlung von Ausländern nicht dort erfolgt, wo Platz ist (Schloß Bellevue z.B.), sondern immer nur bei den Leuten, die sich nicht wehren können:

Alte, Schwache, Kranke, Kinder, Behinderte.

Der Begriff „Gutmensch“ ist also völlig irreführend.

Die Menschen, die wir durch unseren Gehorsam zu unseren Herren gemacht haben, sind nicht gut.

Es sind „Häss-liche“, im Wortsinne: Menschen, die nur noch vom Hass am Leben gehalten werden.

Menschen, bei denen sich der Hass in jede Furche ihres Gesichtes gebrannt hat.

.

Kauder

.

Die Motivation dieser Leute bei ihrem Engagement für Flüchtlinge ist nicht Nächstenliebe, sondern Hass.

Sie sind nur zufrieden, wenn sie einem Deutschen schaden können und nur deshalb setzen sie sich für die Ausländer ein.

Sie geben den Ausländern nur deshalb Geld, damit sie es den Deutschen kürzen können.

Alles in ihrem Leben dreht sich um Hass, um Vernichtung.

.

Und „links“ sind dies Hässlichen auch nicht.

Keiner von diesen Leuten, die z.B. Schulen oder Turnhallen beschlagnahmen, haben auch nur einen Tag körperlich gearbeitet.

Es sind Rechte; durch und durch.

Sie wählen CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, AfD oder Linke.

Alles rechte Parteien.

Sie blühen auf in faschistischen Systemen, wo sie ihre Machtgelüste ganz ausleben können.

Es sind hässliche Feiglinge, die nur mit Rückendeckung von Polizei und Justiz ihren Schaden anrichten können.

.

Wer gelegentlich in einer Sinnkrise steckt, braucht nur auf PI zu lesen und er erkennt dann sehr bald, warum wir Menschen auf der Welt sind.

Es ist unsere Aufgabe, gegen die Hässlichen zu kämpfen, ohne dabei selber hässlich zu werden.

Und das macht man am besten, indem man ihre Hässlichkeit bloßstellt, so daß jeder sie sehen kann.

Das, was jetzt passiert, ist nicht das Werk guter Menschen.

Es ist abgrundtief böse.

Und es ist eine Schande, daß es ausgerechnet in Deutschland passiert.

Nirgendwo auf der Welt, nichtmal im komplett zerbombten Syrien oder in Libyen würde das Volk die eigenen behinderte Kinder aus ihren Schulen werfen, um dort gesunde, junge ausländische Männer zu versorgen, während man den eigenen Armen die Rationen zusammenstreicht.

Die Deutschen sind das Volk, welches am tiefsten auf dieser Erde gefallen ist.

Kein Volk ist moralisch kaputter als das deutsche.

.

Täter

(In keinem Land dieser Erde werden die Denkmäler derjenigen geschändet, die ihr Leben für das eigene Volk gegeben haben. Nur in Deutschland.)

.

Ihr müsst euch selber aus diesem Sumpf ziehen, indem ihr endlich anfangt, Verantwortung für eure Taten zu übernehmen.

Es ist eure Einstellung „Ich befolge nur Befehle, der andere trägt die Verantwortung“, die euch jetzt die Hölle auf Erden erleben lässt.

Und ihr kommt erst dann wieder aus dieser Hölle heraus, wenn ihr anfangt, die Befehle böser Menschen nicht länger auszuführen.

Ihr seid wichtig!

Wenn ihr darauf wartet, daß böse Menschen aufhören, euch böse Befehle zu geben, könnt ihr lange warten.

Warum sollten sie das tun?

Nicht Merkel muss aufhören, diese Siedlungspolitik voranzutreiben, sondern wir müssen aufhören, ihre Anordnungen zu befolgen.

Keine Macht ohne Gehorsam.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

94 Antworten zu Hammerhart!

  1. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Unsere Regierunng tut alles dazu, um unserem Volk zu schaden, ihren Lebensraum zu nehmen und zu verdrängen. Wollen wir noch
    immer warten, was weiter geschieht? Dann verabschiedet euch von
    Deutschland, denn Deutchland wird es bald nicht mehr geben,
    *gelöscht*

  2. catchet schreibt:

    Angriffe auf Flüchtlingsheime: BKA fürchtet Ausbreitung „völkischer Ideologie“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/taeter-sind-nicht-nur-bekannte-extremisten-angriffe-auf-fluechtlingsheime-bka-fuerchtet-ausbreitung-voelkischer-ideologie_id_4852609.html

    Was ist „völkische Ideologie“?
    Wird die Ameisenkönigin ihren Arbeiterinnen befehlen nur noch für die Bienen Futter zu sammeln?
    Mit Sicherheit nicht. Die Ameisenkönigin und alle Ameisen im Ameisenvolk werden sich bemühen, dass ihr Volk bestehen bleibt.
    So machen es auch die Bienen.
    Die Bärenmutter wird ihre Kinder beschützen und ernähren und nicht anfangen Wölfe zu ernähren, während ihre Kinder hungern.

    So sieht ein gesunder Staat aus:
    Ölstaaten wollen keine Flüchtlinge aufnehmen – weil sie Instabilität fürchten.
    http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321
    Und werden jetzt Tränen vergossen?
    Nein!
    Sogar das Gegenteil trifft zu:
    „Flüchtlinge aus Syrien und anderen Staaten waren und sind auf der Arabischen Halbinsel unerwünscht. Denn sie könnten die reichen Golfstaaten destabilisieren, das zerbrechliche Gleichgewicht der regierenden Dynastien stören.
    Natürlich sind diese Sorgen berechtigt. “
    Zitat Ende.

    Natürlich sind diese Sorgen berechtigt.
    Natürlich sind diese Sorgen berechtigt.
    Natürlich sind diese Sorgen berechtigt.
    Natürlich sind diese Sorgen berechtigt.
    Nur die Sorgen in Deutschland sind unberechtigt.

  3. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  4. Entropie schreibt:

    Erinnere ich mich an die Worte vom Seehofer Horst

    „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden“

    dann frage ich mich nach Ihren Worten

    „Für die Zuteilung der Flüchtlinge ist der Bundes-Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) zuständig und die Richtlinien der Politik werden von der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgegeben. Die Behauptung, eine imaginäre “Asyllobby”, was auch immer das sein mag, sei für die jetzige Siedlungspolitik verantwortlich, ist schlicht falsch.“

    ob nicht diese imaginäre Asyllobby, sprich alle die, die monitär von der gerade stattfindenden Scheinasylantenschwemme profitieren, genau die Personen sind, die den von Ihnen genannten Politikern über Einflüsterer in Form von externen und internen „Beratern“ ihr zersetzendes Handeln vorgeben.

  5. ki11erbee schreibt:

    @Entropie

    Gibt es eine Verpflichtung für Politiker, auf Einflüsterungen zu hören?

    Wenn ich jemandem sage: „Bring deine Frau um!“ und er bringt seine Frau um, wird er dann vor Gericht freigesprochen, weil er ja nur gemacht hat, was ich gesagt habe?

    Ist „Korrupt sein“ neuerdings eine Entschuldigung für Verrat?

    „Sorry, ich musste es tun, er hat mir Geld geboten“

    Lass dich von Seehofer nicht verarschen.

    Natürlich entscheiden die Politiker.
    Wer denn sonst.

    Seehofer ist schlauer Fuchs, der sich selber mit dieser Aussage einen Persilschein ausgestellt hat und du bist dumm genug gewesen, das nicht zu verstehen und begibst dich nun auf die Suche nach Gespenstern.

    Schon mal auf die Idee gekommen, daß die Politiker die Siedlungspolitik betreiben, weil SIE SELBER davon profitieren?

    Schon mal auf die Idee gekommen, daß Seehofer dich verarscht haben könnte?

  6. Onkel Peter schreibt:

    @Entropie:

    Mit den Trick, nicht selten bei klugen Politikern, manövriert sich Seehofer geschickt aus der Schusslinie, und schiebt die Verantwortung, welche er und niemand anderes hat irgendwelchen Dunkelmächten zu. Natürlich ohne die konkret zu benennen. Schlauer Fuchs das!
    Man sieht das ganze Land fällt prompt darauf rein. Der arme Seehofer wird ja bloß gezwungen. Die Merkel ebenso. Wenn sie könnte wie sie wollte würde sie ganz andern handeln. Hätte der Hund nicht geschissen hätte er den Hasen gefangen.

  7. Onkel Peter schreibt:

    Dasselbe Spielchen mit Kohl und der Einführung des Euro. Kohl wurde vom verdammten Franzmann die Pistole auf die Brust gesetzt. Wenn kein Euro dann keine Wiedervereinigung.
    Aber, hat jemals irgendjemand aus den Reihen der deutschen Nomenklatura irgendetwas gegen den Euro sagen hören? Die Fakten sprechen eindeutig dafür dass genau „die Deutschen“ die größten Verfechter des Euro sind. Kohl ist es bis zum heutigen Tage. Und da stellen sich Leute hin und behaupten er wäre dazu gezwungen worden.

  8. Entropie schreibt:

    @ki11erbee

    Nein, nein, nein, meine Antworten auf Ihre ersten drei Fragen.

    „Natürlich entscheiden die Politiker.“
    Klar entscheiden die Politiker u.a. uns betreffend, daß steht für mich auch außer Frage.

    „Wer denn sonst.“
    Und genau hier ist er, der springede Punkt, genau die, die mächtig genug sind und monitär profitieren.

    „Schon mal auf die Idee gekommen, daß die Politiker die Siedlungspolitik betreiben, weil SIE SELBER davon profitieren?“
    Na, deshalb entscheiden sie ja so wie sie entscheiden.

    „Schon mal auf die Idee gekommen, daß Seehofer dich verarscht haben könnte?“
    Mag sein und wenn ja, habe ich für mich da kein Problem mit. Nur, ich tendiere eher dazu, das der gute Horst einen Knoten im Kopf hatte und ihm seine Worte einfach spontan, nicht zuende überlegt, aus dem Munde gekommen sind.

    Derweil vertrete ich eher die These, das unsere Politiker nicht so strunzdoff sein können, um die negativen Auswirkungen ihres Handlens auf Deutschland nicht zu erkennen bzw. in der Vergangenheit hätten erkennen können.

    Irgentetwas ist da faul im Staate Dänemark.

    Und, auch wenn dort nichts faul ist, habe ich das dumpfe Gefühl, das das deutsche Volk bald seinen Politikern gehörig auf die Pelle gehen wird.

  9. ki11erbee schreibt:

    @Entropie

    Nur weil etwas negativ für Deutschland ist, muss das ja nicht zwangsläufig bedeuten, daß es auch negativ für deutsche Politiker ist, oder?

    Ein Politiker kann pro TTIP stimmen und nach seiner Karriere in die Schweiz auswandern. Dann sind ihm die Auswirkungen seiner Entscheidung nämlich ziemlich egal.

  10. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Wie viele Flüchtlinge nimmt eigentlich Israel auf?

  11. Dahoam schreibt:

    Behinderte raus – Illegale rein.

    Das schlägt nun wirklich dem Fass den Boden aus!

    Immer wenn man meint, abartiger geht’s nicht mehr, passiert etwas und zeigt uns: doch, es geht noch satanischer. – Wo soll das nur enden? Mir schwant Schlimmes.

    Wie man sieht, sind unseren „Eliten“ sämtliche moralischen und ethischen Werte abhanden gekommen – so sie denn jemals welche hatten. Wer sich an den Schwächsten und Schutzbedürftigsten der Gesellschaft vergeht, um fremden Interessen zu dienen und sich selbst zu bereichern, dem gönnt es jeder, wenn ihn die gerechte Strafe ereilt. In der Hölle sollen sie schmoren bis zum Jüngsten Tag!

  12. Onkel Peter schreibt:

    @Entropie:

    Derweil vertrete ich eher die These, das unsere Politiker nicht so strunzdoff sein können, um die negativen Auswirkungen ihres Handlens auf Deutschland nicht zu erkennen bzw. in der Vergangenheit hätten erkennen können.

    Sie sind nicht nur nicht strunzdumm, sie sind vielmehr hochintelligent, vermutlich ( leider) wesentlich intelligenter als aller hier Versammelten.
    Sie planen ihr Vorgehen bereits Jahre im Voraus, und lassen im Nachhinein gern den Eindruck entstehen dass die Dinge schief gelaufen sind weil sie es nicht vorhersehen konnten. Das lässt den Beobachter des Schauspiels schließen dass die Politiker nicht so recht Herr des Ganges der Dinge sind. Kommt vor, aber die Regel ist das nicht, eher die Ausnahme.

  13. Entropie schreibt:

    @ki11erbee
    Bestimmt wird sich über kurz oder lang der Unmut des deutschen Volkes an genau diesen Leuten namens Politiker Luft machen. Denn nur diese Poltiker nimmt das deutsche Volk in Gesamtheit negativ wahr, niemanden sonst wird das Volk als, für die Lage im Lande verantwortlich, erklären.

    In der Schweiz läuft Scheinasylantenschwemme mäßig gesehen auch einiges verkehrt, aber, auch dort wohnen Nachfahren germanischer Stämme. Paraguay wäre vielleicht die bessere Wahl für einen unliebsamen Politiker.

  14. catchet schreibt:

    Eben im Kommentarbereich von Focus gefunden.
    OMG

    Merkel
    von Manfred Mayrhofer
    Unsere Bundeskanzlerin macht sicher nicht alles richtig, jedoch ist/war sie gezwungen im linken Lager auf Stimmenfang zu gehen um eine rot-grüne Regierung zu verhindern. Eine Rot-Rot-Grüne Mehrheit war möglich und wäre eine völlige Katastrophe für unser Land geworden. Ich hoffe die Leute begreifen langsam, dass uns eine solche Konstellation direkt zurück in die DDR und zum Sozialismus führen würde. Im Bundesrat wird jeder Vorschlag zur Eindämmung der Zuwandererflut gnadenlos durch die rot-Grüne Mehrheit abgeschmettert. Nicht die Merkel ist unser Totengräber, das ist rot und grün. Denkt daran bei der Wahl. Solange es nichts anderes gibt, ist die CDU/CSU das einzige was wir haben.

  15. tirolabua schreibt:

    So etwas kann man niemanden mehr verzeihen.

    Die Schwächsten und Wehrlosesten so durch den Dreck ziehen. Mir tut es wirklich in der Seele weh, das zu lesen.

  16. Entropie schreibt:

    @Onkel Peter

    Strunzdumm sind die Politiker zumindest in Teilen bestimmt nicht. Allerdings bezweifle ich, das sie, Intelligenz her oder hin, von sich aus koordiniert handeln, in Anlehnung an Ihre Worte, schauspielern.

    *gelöscht*

    Es gibt hier keinen Dramaturgen. Du solltest dich langsam an den Gedanken gewöhnen, daß deutsche Politiker von sich aus böse sind, ohne daß es ihnen irgendjemand befiehlt.

  17. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Ich sage ja: CDU/CSU/AfD-Wähler sind so ziemlich das dümmste, was dieser Planet hier in 4,5 Milliarden Jahren hervorgebracht hat.

  18. kritischer Bürger schreibt:

    Hammerhart muß sich der Helfer (Gutmensch?) vorgekommen sein. Aber lernen sie auch daraus? Es sieht nicht danach aus. Sie finden immer einen Grund warum nicht der Täter Schuld ist.

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/holzkirchen-asylbewerber-werfen-helfer-container-5308073.html

    Mich wundert das darüber berichtet wird. Gibt es etwa Widerstand in den Redaktionen?

  19. fatfreddy81 schreibt:

    Die Deutschen sind wirklich komplett am Boden. Zumindest wenn ich mich in meinem Umfeld umschaue. (Arbeitskreis, Bekanntenkreis) Es ist echt unglaublich Ihnen beim diskutieren über solche Themen zu zuhören, alles streng nach Mainstream Medien. Sich das anzuhören verursacht mehr Schmerzen als mit einem Käsehobel zu ornanieren. Wenn ich sie dann auf ein paar Sachen aufmerksam machen will, kommt nur ein hohler Gesichtsausdruck. Allein schon wenn ich Ihnen diesen Artikel zeigen würde, würden sie mich angucken als ob ich vom Mars kommen würde. Das ist schon echt frustrierend.

  20. ki11erbee schreibt:

    @fatfreddy

    Du musst üben, in Diskussionen gut dazustehen.

    Dazu musst du dir klarmachen, daß Glaubwürdigkeit eine psychologische Sache ist.

    Also nach Möglichkeit nicht gegen eine Mehrheit diskutieren, sondern 1:1 Gespräche suchen oder versuchen, mit einem Verbündeten eine Einzelperson umzustimmen.

    Menschen neigen dazu, die Meinung der Mehrheit anzunehmen. Also musst du ihnen suggerieren, daß deine Meinung die der Mehrheit ist.

    Es ist sowieso nie verkehrt, sich Verbündete zu suchen.

    Und wenn du erkennst, es mit einem hoffnungslosen Fall zu tun zu haben: Lass ihn. Du kannst deine Zeit sinnvoller nutzen und am Ende, wenn die Mehrheiten auf unserer Seite sind, wird er überschwenken.

  21. fatfreddy81 schreibt:

    @killerbee. Thanks:) aufgeben ist jedenfalls keine Option. Dafür ist es zu wichtig.

  22. neunationalerlinker schreibt:

    @killerbee und fat freddy

    Mit der zwei gegen ein Masche fahre ich auf der Arbeit auch sehr gut. Man merkt aber auch dass nicht lang gebohrt werden muss und viele Menschen den 911 Unsinn und andere Dinge sowieso nicht mehr glauben. Allerdings muss man auch aufpassen mit wem man sich über was unterhält.

  23. wvogt2014 schreibt:

    Um mal hier eine Lanze für das Wort „Macht“ zu brechen, möchte ich einfach mal behaupten, das „Macht“ an sich wertneutral ist. Sie kann Gutes bewirken oder auch zum Schaden einzelner oder Gesellschaftsteilen eingesetzt werden. Es stellt sich immer nur die Frage, wem man, wenn es überhaupt sein muss, zur Macht verhilft! Das @KB mit dem Machtmissbrauch der Herrschenden recht hat, ist nur eine Seite der Medaille!

  24. wvogt2014 schreibt:

    @catchet
    So einen Superkommentar wie den von Ihnen zitierten habe ich schon mal auf einer Geburtstagsparty gehört, das waren entweder Leute, die einen festen Posten im Staatsdienst hatten oder auf andere Weise von diesen Leuten alimentiert wurden, keiner von denen mußte nur einen Tag Furcht vor seiner Zukunft haben! Und davon haben wir noch zuviele. Oportunisten und Verräter haben wir hier zur genüge, aber das zieht sich schon hin bis zu Napoleons Zeiten!

  25. Margarete schreibt:

    Na, was denn?
    Was interessiert es mich was ein Herr Seehofer absondert.
    Wie ist es denn mit dieser Aussage:

    “ In der Politik geschieht nichts zufällig,
    wenn etwas geschieht, kann man sicher sein,
    dass es auch auf diese Weise geplant war.“
    Franklin D. Roosevelt 1882 – 1945

    Ach ja, die politische Elite sagt uns, das es aufwärts geht mit Deutschland.
    Ja doch. In rasantem Tempo weiter so.

    Es geht aufwärts jauchzte der Frosch,
    als der Storch ihn packte und mit ihm in die Höhe flog.

  26. Margarete schreibt:

    Ein Argument für Diskussionen von Franz Alt

    “ Gleichgültigkeit ist eine besonders brutale Form der Gewalt“

  27. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Ich war jetzt eine Woche im Urlaub. Brandenburg. Kaum Kopftücher. Logisch, daß Stasi- Kahane da nachziehen will.
    Ist aber nicht mein Thema: Die Leute in Brandenburg „uff den Dörfern“ sind bislang einigermaßen verschont geblieben. Deshalb ja „alles kein Problem“ oder „mich tangiert es ja nicht“.
    Meine Schlußfolgerung: Alles ist gut so!! Es werden noch viel zu wenige Ausländer angesiedelt. Ich wünsche für LAND Brandenburg TÄGLICH 25.000 Siedler. TÄGLICH!

  28. Onkel Peter schreibt:

    Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner haben am Freitag ihre Lösungsansätze für die angespannte Situation bei der Verteilung von Flüchtlingen präsentiert. Dabei sind auch „Zwangsquartiere“ in Bezirken und Gemeinden geplant, die ihre Quote nicht erfüllen. Dazu ist jedoch eine Verfassungsänderung nötig. Auch wenn sich Faymann der Problematik dieser Maßnahme bewusst war, erklärte er: „Wir als Regierung belügen die Menschen nicht!“ Gemeinsam werde man an Lösungen arbeiten, die für alle verträglich sind.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Asyl_Regierung_droht_nun_mit_Zwangsquartieren-Saeumige_Gemeinden-Story-465068

    Link bei Kopp-Info gefunden.

    Weiter unten im Text wird beschwichtigt:

    „Zwangsquartiere“ nur auf Grundstücken des Bundes

    Außerdem werde die Bestimmung nur für Grundstücke oder Gebäude gelten, „über die der Bund verfügungsberechtigt ist“, hieß es. Das sind naturgemäß Liegenschaften im Eigentum des Bundes, es könnten aber auch welche angemietet werden.

    Damit niemand denkt Zwangseinquartierungen würden Privatpersonen betreffen.

  29. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ friederich d.r. Das ist ganz logisch. Solange die das Problem nicht vor Augen haben ist es für sie keines.aber warte mal bis da auch welche einquartiert werden.Da geht das geheule los. Es sind ganz allgemein noch viel zu viele Leute hier Mediengläubig und glauben immer noch alles was sie von dort eingeflüstert bekommen und bemerken gar nicht,was sie da für einen Blödsinn und unlogischen Quatsch schlucken.Woher kommt das ? Weil die Leute nie richtig über das gehörte nachdenken.

  30. Baldur schreibt:

    KB, irgendwie muß ich das jetzt mal schreiben, weil ich glaube einen Moment der Klarheit gehabt zu haben, welcher einen Teil der Essenz Dessen wiedergibt, was Du uns hier in den vielen guten Artikeln versucht hast klarzumachen:

    Unsere Regierung hat uns zum Abschuß freigegeben!

    Und das merken auch die Ankömmlinge, bzw. wissen sie es wahrscheinlich schon, bevor sie sich auf den Weg machen.
    – Sie wissen, daß sie fordern können…..ohne negative Konsequenzen.
    – Sie wissen, daß bei Übergriffen auf Einheimische, der sich wehrende Einheimische sich zu rechtfertigen hat, dafür, daß er sich wehrt.
    – Sie wissen, daß das Strafrecht nur für Einheimische gilt.
    – Sie wissen, daß von den Einheimischen verlangt wird, sich den kulturellen Eigenheiten der Neuankömmlinge anzupassen.
    – Sie wissen, daß sie sogar gegenüber der einheimischen armen Bevölkerung bevorzugt werden.
    – Sie wissen, daß unser Volk neben den direkten Repressalien durch die Regierung auch von den Medien und den umerzogenen Einheimischen unter Druck gehalten wird, sich nicht zu wehren.
    -Und ja, Sie wissen auch, daß dieses einheimische Restvolk derartig der Dekadenz erlegen ist, daß ihm die eigene und die Zukunft der Kinder gleichgültig ist.

    Viel zu oft wird eben konstatiert, daß die Politiker ja so dumm sein würden und es einfach nicht begreifen würden, dies wird ja durch Kabarett oft noch genau so befördert, weil wir ja da über die Dummheit der Politiker lachen können und mit Genugtuung statt Wut nach Hause gehen.
    Aber nein, dumm sind die Politiker nicht….und wenn wieder so eine scheinbar nicht rational nachvollziehbare Räumung einer Schule oder Behinderteneinrichtung zugunsten der „Neusiedler“ passiert, dann ist das wieder ein weiteres Mosaiksteinchen des kalkulierten Weges der Politkaste gegen uns, spaliert von einem Heer von Opportunisten und Naivlingen.
    Die Naivlinge können durch Erfahrung „geheilt“ werden, die Politkaste wohl nicht.
    Entschuldigt die langen Schachtelsätze….ist manchmal schwierig zu lesen.

  31. Onkel Peter schreibt:

    @Baldur:

    Sehr gut!

    Und das merken auch die Ankömmlinge, bzw. wissen sie es wahrscheinlich schon, bevor sie sich auf den Weg machen.

    Genau darüber grüble ich auch die ganze Zeit schon nach!
    Wie ist es eigentlich möglich dass sich Leute aus völlig verschiedenen Ecken der Erde zu hunderttausenden und nahezu gleichzeitig plötzlich auf den Weg machen, mit immensem Kostenaufwand, als sei dies das Normalste auf der Welt? Woher wussten diese Leute dass das funktionieren wird?
    Mir scheint die Völker Europas sind die Einzigen die nicht wissen was gespielt wird. Die Siedler müssen zunächst gezielt und konzertiert mit Informationen versorgt worden sein über die wir nicht verfügen.
    Was uns jetzt zur überaus spannenden Frage führt, wer hat ihnen dieses Wissen vermittelt und wie? Das die hier angekommenen jetzt die Daheimgebliebenen jetzt darüber unterrichten dass es funktioniert ist schon klar. Die Geschichte muss auf jeden Fall aber irgendwo einen Anfang gehabt haben.
    Dass sie von langer Hand und lange vorher eingefädelt wurde ist uns hier inzwischen klar geworden. Diese Siedler müssen diese Informationen aber lange vor uns gehabt haben.

  32. Anonymous schreibt:

    @ Baldur und Onkel Peter

    Die EU hat doch schon 2008 bekannt gemacht, 50-60 Millionen Afrikaner ansiedeln zu wollen. Ab dem Zeitpunkt hat man dann bestimmt begonnen, Verträge mit den bevorzugten Ländern zu schließen, welche Kontingente sie loszuschicken haben. Die unnützen Esser werden dort u.a. aus dem Knast gelassen, bekommen Geld in die Hand gedrückt und Tschüss.

    Dasselbe mit Gauck in Indien. Der hat dort bei der Regierung irgendwelche unbeliebten Minderheiten bestellt, auf welche keine Lust mehr haben.

    Es ist eigentlich sehr durchsichtig.

  33. Oberpfälzer schreibt:

    @Anonym
    das gleiche dachte ich mir auch,es ist nur mit der Logistik von Staaten
    möglich solche Menschmassen in so kurzer Zeit wohlversorgt
    in einen anderen Kontinent zu verschieben.
    Ein volksorientierter Staat würde dies nicht zulassen.
    Die Frage ist was passiert wenn die Weissen weg sind ?
    Bricht es dann zusammen oder baut es sich langsam ab ?

  34. heinny schreibt:

    @ tirolabua

    „So etwas kann man niemandem mehr verzeihen.“

    Ja, nicht „Paraguay“ ist die Lösung: Man sollte das Ferkel Erika nach seiner Verhaftung lebenslänglich in einer Einrichtung für Schwerbehinderte die Klos putzen lassen – das wäre sicher „hilfreicher“ als ein Strick um den Hals oder die Abschiebung nach Südamerika.

  35. wvogt2014 schreibt:

    @Margarete
    Wer weiß, sagt nichts, und wer sagt, weiß nichts!
    So sieht es in unserem politischen Elfenbeintürmchen aus. Ich glaube nicht daran, dass die Merkel nichts von den NSA-Aktionen wußte. Und bei den Besiedlungsoperationen gilt wohl das gleiche!

  36. Eine Besucherin schreibt:

    @Onkel Peter und Anonym

    Wäre mal hilfreich Informationen aus den Herkunftsländern z.B. Afrika zu erhalten. Mich interessiert ja ob es da regelrechte „Anwerbeprogramme“ oder ähnliches der BRD/EU gibt? Ich habe z.B. aus erster Hand erfahren, dass in den 80er Jahren Abgesandte der BRD Anwerbeprogramme im hintersten Hinterland der Türkei durchführten.

  37. Baldur schreibt:

    @Onkel Peter
    Das wird so sein, hab mal etwas von Anwerbebüros gelesen, darüber wird wohl suggeriert, daß der Bedarf und die Kapazitäten hier wohl entsprechend hoch seien.
    Es passiert jetzt aber, was zwangsläufig kommen mußte und woran wir aber erkennen können, daß entsprechende Erwartungen geweckt worden sind, nämlich wir erkennen, daß bei den Neuankömmlingen große Enttäuschung herrscht, seien es die Zustände der Unterbringung, die gescheiterte Anerkennung oder die Menge der fließenden Geldmittel.
    Und wir erkennen auch, daß der Respekt gegenüber der einheimischen Bevölkerung oft fehlt, es wäre meiner Meinung nach zu kurz gegriffen zu denken, sie hätten die Erkenntnis über die fehlende Wehrhaftigkeit der Einheimischen erst hier erlangt.
    Ich lamentiere ja nicht mal über die Geldverluste (sind ja eh nur neue Schulden), sondern über die Konsequenzen der Umvolkung.
    Das Geld ist sch**ß-egal, jede „Bankenrettung“ kostet mehr. Wenn ich das Geld nehmen würde, was ein „Glücksritter“ kostet, und da fällt einiges an, wenn ich die gesamte Verwertungskette einbeziehe (Vermieter, Soziologen, Psychologen, Betreuer, Polizeieinsätze, …etc.), und würde es vor Ort in Afrika direkt einsetzen, wäre den Menschen sicher mehr geholfen und wir hätten dann nicht dieses Chaos hier.
    Wir können hier auch nicht die Probleme anderer Länder lösen, zumindest nicht durch Aufnahme der „Glücksritter“, denn die wirklich Armen bleiben zurück, denn die können sich den Schlepper eh nicht leisten.

  38. kirstin schreibt:

    Sehr guter Artikel killer… Und die Kommentare… Ich teile deine Artikel oft auf fb… Es kam nur einmal eine Reaktion… Und die hat es in sich gehabt… Dem Schreiber wurde übel, er musste sich fast übergeben, er konnte es nur mit Müh‘ und Not zu Ende lesen… Und hoffte inständig, dass sich keiner weiter das durchlesen möge… Na dann…

  39. fatfreddy81 schreibt:

    @ baldur und Onkel Peter. Der Verdacht liegt sehr nahe. Das sehe ich jeden Tag auf meiner Arbeitsstelle wo täglich viele Menschen aufeinander treffen in einem Bezirk einer Stadt die für seine Ansiedlung bekannt oder berüchtigt ist. Den Umgangston den diese Leute gegenüber den deutschen Kollegen an den Tag legen, ist schon mehr als verachtend. Desweiteren wird sehr oft die Betreuung von meinen deutschen Kollegen von vornherein abgelehnt und sich nach ausländischen Kollegen orientiert. Sie lehnen es ab mit Deutschen auf Deutsch zusprechen. Dies scheint von Tag zu Tag schlimmer zu werden.

  40. carlo tarrasqua schreibt:

    @ Onkel Peter….woher die Flüchtlinge das alles wissen? Na, von ihren eigenen „Eliten“, die es ihnen schmackhaft machen! DAFÜR SIND DOCH DIE GANZEN WELTWEITEN KREISE DA. Gegenargument: „Keine Beweise!!“ Ja nee, ist klar – die wichtigsten, einflusseichsten, reichsten Männer wollen doch nur Kaffee und Champagner trinken, sowie etwas Spass haben. Wenn globale Konzerne, deren Lenker und die Finanzierer zusammen mit Politikern und Medienleuten hocken, da kann ja nur ein böser Mensch etwas böses vermuten und böse sind wir doch alle nicht – oder???

  41. ki11erbee schreibt:

    @kirstin

    Welcher Artikel war das, der diese Reaktionen bei deinem Bekannten hervorgerufen hat?

  42. catchet schreibt:

    Aber wie man sieht, sind die Reihen fest geschlossen.
    Ich habe bisher von keinem Bürgermeister gehört oder gelesen, dass er sagt: „Ich nehme niemanden mehr. Ich muß an meine Bürger und deren Sicherheit sorgen.“

    @kirstin

    Mir wird auch sehr oft übel, beim Lesen von Ki11erbees Artikeln.
    Kein Witz. Mir zieht sich in der Magengegend etwas zusammen, was ein sehr unangenehmes Gefühl ist.
    Sehr, sehr oft überlege ich mir, KI11erbees Blog zu meiden, weil ich es nicht mehr ertragen kann.
    Ich kannte einen Rettungssanitäter, der sehr sehr fit war. Er machte vielen Ärzten etwas vor.
    Doch hat der seinen Beruf irgendwann aufgegeben, weil der das tägliches Elend nicht mehr ertrug.
    So fühle ich mich oft.
    Und ich hoffe manchmal, dass dies alles nur ein böser Traum sei.
    Doch es ist leider kein Traum.
    Bei uns im Städtchen hat jetzt ein Afro-Shop eröffnet. Im Schaufenster liegen Handys und Rambo-Messer zum Verkauf.

  43. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Wie rassistisch! Das würde ja implizieren, Afrikaner seien gewalttätig und würden andererseits nur an ihrem Handy rumspielen.

    In meinem Afro-Shop würden selbstverständlich nur Geo-Dreiecke, Taschenrechner und Bücher über Nukularphysik liegen. Und „Das kleine 1×1 des Chemielaboranten“.

  44. Norman schreibt:

    @Baldur, @Besucherin
    Manchmal gibt es solche Berichte sogar in den MSM, in der FAZ war kürzlich ein 4-teiliger Bericht, der recht realistisch erscheint:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/migration-aus-afrika-i-modu-macht-sich-auf-den-weg-13618920.html

  45. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ich habe die Tage schon etwas über die gewissen drei Geheimdienste geschrieben,die zumindest den Schleusern zuarbeiten und es ist auch bekannt,
    das nicht nur der Satanspriester Gauck sondern auch das Teufelsweib Merkel
    bei Staatsbesuchen die Aufnahme von Menschen des besuchten Staates anbieten.Das machen der steinige Meier und der Pupsengel Gabriel mit Sicherheit auch. Die nehmen alles was sie kriegen können.
    Die Brandstifterstaaten nehmen übrigens gar keine auf, siehe GB,Israel,Saudi Arabien.
    Jedenfalls ist die Boshaftigkeit der Politiker in diesen Fall besonders auffällig,
    das sie behinderte Kinder aus einer aufwändig zurechtgemachten Einrichtung
    vertreiben um dort Zudringlinge unter zu bringen,die man ohne großen Aufwand
    viel einfacher gleich in der Hauptschule unterbringen könnte.
    Man nimmt also die angebliche Not dieser Zudringlinge als Vorwand um behinderte Kinder aus ihrer Einrichtung zu vertreiben.
    Das ist an Amoral und Widerwärtigkeit nicht zu übertreffen !!!!
    Daher bin ich auch nicht für Amnestie sondern für die Wiedereinführung von
    Schandpfählen,damit jeder auf diese widerwärtigen Kreaturen spucken kann oder je nach Laune ohrfeigen kann.
    Wer Mittelalter einführen will sollte auch Mittelalter zu spüren bekommen.

  46. Pawel Pipowitsch schreibt:

    @ kirstin

    Ich teile auch oft Killerbees Artikel auf Facebook. Meist ernte ich dafür gar keine Reaktion. Aber ich habe gemerkt, dass das nur passiert, wenn ich direkt den Link reinstelle. Kopiere ich aber den Text oder Textstellen und stelle es dann rein, erntet man oft Zustimmung. Zumindest bekommt man überhaupt Reaktionen darauf. Versuch es doch mal auch so.

  47. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Alleine die Kombination /Handy/Rambomesser ist schon seltsam.
    Hätte ich einen Gemüseladen, würde ich vielleicht noch Obst verkaufen aber ein Gemüseladen mit Autoreifen z.B. würde für Verwunderung sorgen.

  48. wvogt2014 schreibt:

    Wenn man etwas denken kann, kann man es auch durchführen, sonst könnte man es nicht denken-Zitat sinngemäß von Elisabeth Haich-
    Wenn KB also denkt, dass die Merkel ihren politischen Abgesang erlebt – und KB ist damit nicht alleine – wird es auch in Erfüllung gehen, wenn genügend daran denken.
    Es gab auch den französichen Spruch: Immer daran denken, nie davon reden! (Betraf die deutsche Bestzung von Lothringen).
    Gedanken sind Kräfte, wie auch der elektrische Strom, den wir auch nicht sehen können, aber sehr wohl spüren können.
    Und nach den ganzen unglaublichen geschilderten Um- und Zuständen in dieser Behinderten-Werkstatt würden wir den Spieß umdrehen, denn welch wohliges Gefühl kommt mir, wenn diese Kaste abtritt!

  49. Rheinwiesenlager schreibt:

    Es ist alles wohl Organisiert und Geplant wie man hier bestaunen kann.
    Mit Sicherheit gibt es in einigen Ländern Organisationen die offen für eine Einwanderung nach Deutschland werben.
    http://www.bamf.de/DE/Migration/migration-node.html

  50. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    Zu der „Übelkeit“ nach einigen Artikeln, möchte ich anmerken, daß diese eine gesunde Reaktion nach der Narkose ist.

  51. Carlo schreibt:

    @Pawel: Weil es scheinbar zu anstrengend für die Leute ist, einen Link anzuklicken der irgendetwas mit Politik zutun haben könnte…Hauptsache sie posten aber BIlder von ihrem Essen etc. das ist interessanter 🙂

  52. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Ja, das Posten von Essen ist für mich wirklich ein Phänomen.

    Wie langweilig, wie bedeutungslos muss die Existenz einer Person sein, die ihr Essen fotografiert und auf sozialen Netzwerken teilt.

    Andere wollen ihre Gedanken teilen.
    Diese Leute teilen ihre Körperfunktionen.

    Hoffentlich fangen sie nicht irgendwann an, ihren Stuhlgang zu dokumentieren…

  53. catchet schreibt:

    Fotos über lecker Essen und andere Merkwürdigkeiten.

    Gestern war das Auto zur Inspektion.
    Als ich es abholen wollte, musste ich noch etwas warten.
    Also habe ich mir die Werbung von Euronics angesehen.
    Da gab es doch tatsächlich -kein Witz- eine elektrische Zahnbürste von OralB, die per Bluetooth zur App von Oral B funkt.
    Was mag die da funken?
    Ob ich mir die Zähne mit Chlorwasser putze?

  54. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Facebook ist eh komisch. Früher dachten die Menschen, es sei die größte Gefahr, wenn man keinerlei Privatsphäre mehr hat und alle alles über einen wissen.

    Heute habe ich das Gefühl, die größte Gefahr für Menschen ist, wenn sie nicht mehr jedem alles über sich verraten können.

  55. kirstin schreibt:

    @ killerbee
    Es ging um einen Pegida-Artikel. Du hast einen Betrag verlinkt, indem ein Teilnehmer von einen Pegida-Marsch, ich glaube in Leipzig, seine persönlichen Eindrücke niederschrieb.

  56. ki11erbee schreibt:

    @kirstin

    Der Artikel ist doch komplett harmlos.

    Will gar nicht wissen, wie so sensible Leute auf die wirklich harten Artikel reagieren.

  57. neunationalerlinker schreibt:

    Na geht doch, ich hoffe es ist nicht zu lang:

    ++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Protestcamp vor Schloss Bellevue: Identitäre Bewegung demonstriert gegen AsylpolitikVor wenigen Minuten haben Dutzende Aktivisten der Identitären Bewegung Deutschland vor dem Schloss Bellevue in Berlin-Charlottenburg ein Protestcamp errichtet. Die Identitäre Bewegung fordert damit die Vertretung ihrer Interessen als Jugend ohne Migrationshintergrund ein.Der symbolische Ort und Amtssitz von Bundespräsident Joachim Gauck wurde dabei bewusst ausgewählt, da dieser mit seinem Wirken eine zentrale Rolle in dem Prozess einnimmt, den die Identitäre Bewegung als den Großen Austausch bezeichnet: Die schrittweise Verdrängung der autochthonen deutschen Bevölkerung durch außereuropäische Einwanderer.Erst kürzlich äußerte sich Bundespräsident Gauck zu diesem Thema folgendermaßen: „Das sollten wir uns gerade heute wieder bewusst machen: Flucht und Vertreibung verändern nicht nur das Leben der Aufgenommenen, sondern auch das Leben der Aufnehmenden.“ Dass genau diese Veränderung des Lebens der „Aufnehmenden“ überhaupt nicht gewollt und auf Dauer nicht bewältigt werden kann, ist für Gauck kaum der Rede wert. Mit dieser zynischen Bevorzugung von zumeist illegalen Einwanderern verrät Gauck die Interessen der deutschen Jugend, die auf dem Weg ist, zur Minderheit im eigenen Land zu werden.Während in der ganzen BRD Flüchtlingsunterkünfte und Zeltstädte hergerichtet werden, in deutschen Großstädten deshalb der Katastrophenfall ausgerufen wird und Mahner und Kritiker von Politik, Presse und linken Lobbys als Rechtsextreme und Rassisten diffamiert werden, ist eine Delegation des verfassungsgemäßen Souveräns der Bundesrepublik Deutschland heute bei Gauck zu Besuch, um ihn an seine ureigene Aufgabe zu erinnern, zu der er sich in seinem Amtseid verpflichtet hat: Die Wahrung des Wohls und die Vertretung der Interessen des deutschen Volkes.Wir haben längst den Glauben an die durch das polit-mediale Establishment vorgebeteten multikulturellen Lebenslügen verloren und werden von nun an unsere Interessen und Rechte selbstständig einfordern und dabei genau jene mit direktem politischen Protest konfrontieren, die offen und bereitwillig an unserer Abschaffung mitwirken. Unsere Selbstbezeichnung „Jugend ohne Migrationshintergrund“ ist dabei nicht bloß soziologisch zu verstehen: Sie ist eine Kampfansage und unser repräsentativer Auftrag gegen eine Politik, die die Interessenvertretung der deutschen Jugend zugunsten von Migranten und Flüchtlingen aufgegeben hat.Wir fordern eine freie, offene und neutrale Debatte über den Großen Austausch und ein Ende der Hetze und Diffamierung von Patrioten.Wir fordern einen sofortigen Zuwanderungsstopp und die konsequente Anwendung von Artikel 16a des Grundgesetzes: Politisch Verfolgte sollen bei uns Zuflucht finden. All jene, die allerdings weder verfolgt noch wirkliche Flüchtlinge sind, sind direkt und ausnahmslos abzuschieben.Wir fordern eine Volksabstimmung über das Ende des Großen Austausches.Solange diese Forderungen nicht umgesetzt sind, werden wir unseren politischen Kampf weiterführen: Für Heimat, Freiheit, Tradition!

  58. neunationalerlinker schreibt:

    P.s

    Mal schauen ob die Polizei Getränke vorbeibringt – ist ja schließlich ziemlich heiss.

  59. ki11erbee schreibt:

    @neunationaler

    Vielleicht kommt die Polizei mit nem Wasserwerfer vorbei.

  60. Alex Lund schreibt:

    Hallo kb,

    hier ist ein weiterer Artikel:

    http://www.express.de/koeln/koelsche-loesung-fluechtlinge-in-turnhallen–jetzt-soll-schulsport-in-mucki-buden-und-tanzstudios-stattfinden,2856,31352442.html

    Sie lügen uns nicht an, es wird nur positiv formuliert. (Den Satz hat mir ein Bewerbungstrainer beigebracht. War zwar für einen anderen Bereich – Lebenslauf, Bewerbungsschreiben – aber passt auch hier wie die Faust aufs Auge.)

    Zu Seehofer:
    Seehofer ist ein Cuckservative, d.h. jemand der bestimmte Interessen vertritt (angeblich), aber beim ersten leichten Gegenhauch umkippt.

  61. wvogt2014 schreibt:

    @neunationaler
    1. Wo bekomme ich Infos über die Veranstaltung? Würde gern vorbeischauen.
    2. [Ist nicht bös gemeint, nur falls einer in Charlottenburg Bellevue sucht] Bellevue liegt im Tiergarten, also dem heutigen Bezirk Mitte und ist mit der S-Bahn oder der Autobuslinie 100 sehr gut zu erreichen! Auch an der Spree hat es dank Besuches der Queen einen schönen Anlegeplatz!

  62. neunationalerlinker schreibt:

    https://m.facebook.com/identitaere?_rdr

    Soetwas wie einen Liveticker gibt es wohl nicht.

  63. Timmy schreibt:

    @ neunationaler

    Wo bekommt man Informationen über derartige Aktivitäten her? Ich würde gern wissen, was sich wirklich in Deutschland tut und inwieweit solche Demos mit konkreten Forderungen verbunden sind.

    @ fatfreddy

    Verachtend ist aber auch, dass Deutsche sich diesen Umgangston gefallen lassen. Wer verbietet ihnen denn, den Rüpel mal diskret zur Seite zu nehmen und zu sagen: Pass auf, diese Nummer kannst du mit deiner Mutter abziehen, nicht mit mir, verstanden!!?

    Und wenn die ausländischen Kollegen es ablehnen, mit Deutschen deutsch zu sprechen, dann lehne ich es ab, mit Ausländern ausländisch zu sprechen. Und wenn andere dann anfangen mit ihrem Gutmenschen-Geseiere, sag einfach: „Ja ja.“ Was das heißt, wirst du wohl wissen.

  64. wvogt2014 schreibt:

    @neunationaler
    Bei den normalen Fernsehsendern jedenfalls nicht, meine Handys sind schon lange eingemottet, da ich keine elektronische Klokette brauche und die großen I-Netprovider haben dazu bisher auch noch nichts gemeldet.

  65. neunationalerlinker schreibt:

    Also über solche Aktionen bekommst du im Vorfeld nur Infos, wenn du Mitglied bist. Es sind ja keine angemeldeten Proteste, um Gegendemos und Provokationen zu verhindern. Ich bin auch noch kein Mitglied, vor zwei Jahren war mir das noch zu sehr auf der Islamschiene, aber sie haben sich gemacht und vielleicht trete ich auch bald bei. Mir gefällt ihr Aktionismus, wenn auch nicht ihre Symbolik. Außerdem haben die Jungs die da mitmachen auch echt was auf dem Kasten.

  66. Timmy schreibt:

    @ neunationaler

    und mir gefällt es, dass sie die Proteste nicht anmelden, sondern einfach loslegen. Hoffentlich sind die so helle und lassen sich nicht unterwandern. Negativ-Beispiel: Pegida. Waren die falschen Köpfe und die falschen Forderungen.

  67. Onkel Peter schreibt:

    Gesichtsbuch und die Blogsphäre sind 2 unterschiedliche Universen wie ich jetzt nach mehrstündigem Gespräch herausgefunden habe.

    Die Mitarbeiter des THW, des Technischen Hilfswerks, die die Zeltstadt in Dresden aufgebaut haben wurden von den Asylbewerbern selber vom Gelände hinausgeworfen wurde mir erzählt. Das muss man sich mal vorstellen!
    Ist das glaubwürdig oder nicht? Man möchte ja keine Scheißhausparolen verbreiten.

    Soeben habe ich auf Facebook, das ich wie viele Andere wegen pfui bäh meiden sofort folgendes entdeckt:

    Schon nach wenigen Tagen eskaliert die Situation im Dresdner Asyl-Zeltlager.:

    In diesem Lichte betrachtet macht es die Erzählung vom Herauswurf glaubwürdig.
    Man schau sich dieses Video an und staune!

  68. Horst3 schreibt:

    Noch etwas Obst? …so lautete wortwörtlich die Bildunterschrift im Merkur.

    Das Bild ging mir seit einpaar Tagen nicht mehr aus`m Kopf. Es zeigt die IST-Situation von Deutschland. Ein Land der Kopfstreichler. Deutschland dürfte wohl das einzige Land der Welt sein das sich innerhalb einer Generation durch Kopfstreicheln selbst auslöscht.
    Innerlich zerfressen von Selbstverachtung, schlechtem Gewissen und schwindendem Selbstbehauptungswillen werden fremde Völker gestreichelt bis die eigene Hand blutet……………..“LOOK AT ME…LOOK AT ME: I am the Captain Now !“

    Quelle: http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee/situation-tegernseer-turnhalle-fotos-4637635.html

  69. Onkel Peter schreibt:

    @Horst3:

    Innerlich zerfressen von Selbstverachtung, schlechtem Gewissen und schwindendem Selbstbehauptungswillen werden fremde Völker gestreichelt bis die eigene Hand blutet

    Szene aus dem „Heerlager der Heiligen“:

    https://morgenzeitung.wordpress.com/2015/07/31/das-heerlager-der-heiligen/

    So etwas z.B. nennt sich übrigens Literatur wollt ich nur mal erwähnt haben

  70. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Weder schlechtes Gewissen noch schwindender Selbstbehauptungswille ist der Grund für die jetzigen Abläufe.

    Es geht um Macht und um Geld.

    Die jetzigen Zustände werden bewusst herbeigeführt, die hier angesiedelten Ausländer sind nur Mittel zum Zweck und die wirklich großen Gewinner sind alle Weiße.

  71. fatfreddy81 schreibt:

    @Timmy. Leider stimmt das mit dem “ sich alles gefallen „. Die Angst vor arbeitsrechtlichen Konsequenzen hält die meisten am Boden. Da in der oberen HierarchieSpitze ebenfalls schon andere Leute „angesiedelt“ wurden. Wie es ihnen ausgelegt wird, wenn sie auf diese Missstände angemessen reagieren, kannst du dir ja sicher denken.

  72. ki11erbee schreibt:

    @fatfreddy

    In der oberen Hierarchiespitze sind nur Deutsche.

    Hör auf Märchen zu erzählen, von wegen die Ausländer seien schuld.

    Die Ausländer sind ein Werkzeug der deutschen Bonzen in Politik und Wirtschaft.

  73. fatfreddy81 schreibt:

    Ich hatte dieses Beispiel direkt auf meine Arbeitsstelle bezogen und die Leute gemeint die direkt für die Mitarbeiter verantwortlich sind. Sorry. Hätte mich da klarer ausdrücken sollen. Das da ganz oben deutsche sitzen stimmt natürlich.

  74. catchet schreibt:

    Schießerei in Bonn: Das SEK hat in Bonn auf einen Flüchtling geschossen. Der Mann hatte zuvor seinen Mitbewohner mit einem Messer attackiert. Die Situation eskalierte, als der Mann fliehen wollte.

    http://www.focus.de/panorama/welt/mann-griff-seinen-mitbewohner-an-sek-schiesst-nach-messerattacke-auf-fluechtling_id_4853723.html

    Offenbar gibt es nicht nur in dem kleinen Städtchen, wo ich wohne, Läden die Messer und Handy verkaufen.

  75. wvogt2014 schreibt:

    @neunationaler
    Habe mir eben die „Berliner Abendschau“ angesehen, die Aktion wird totgeschwiegen!

  76. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  77. wvogt2014 schreibt:

    Politik ist immer wie ein Schachspiel, nur heutzutage mit absolut ungleichen Mitteln.
    1. Die Politik spielt immer weiss, hat also immer den ersten Zug.
    2. Die Politik bestimmt die Schachuhr, sie selber hat soviel Zeit, wie sie will, bestimmt aber, wieviel Zeit der Gegner verbrauchen darf!
    3. Die Politik spielt mit einem Schachcomputer der Spielstärke 10, dem Gegner ist jegliche elektronische Unterstützung versagt!

  78. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    4. Die Politik hat 10 Figuren, wir haben 100.000.

  79. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Jau, :-), das haben die aber bei den Regeln noch nicht kapiert oder sie sind zu machtsicher und arrogant, um das einzuberechnen!

  80. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Außerdem sind bei denen von den 10 Figuren höchstens sechs Offiziere, WIR können lachend 1000 aufbieten und haben außerdem 99.000 Bauern, und die nehmen en Passant im Vorbeigehen die Gegner 🙂

  81. Timmy schreibt:

    @ fatfreddy

    ki11erbee hat’s mehrfach angesprochen: Es gibt keine Rechtfertigungsgründe für Duckmäuserei – auch nicht die Auslegungsfrage und der sichere Arbeitsplatz.

    @ Onkel Peter

    „schon nach wenigen Tagen eskaliert…“

    Sieh an, sieh an. Von den MSM hörte man nur: tolles Engagement der Helfer, alle ganz toll solidarisch. Und der NPD-Aufmarsch, na ja, der ging natürlich völlig unter in der Flut der Gegendemonstranten.

  82. wvogt2014 schreibt:

    @Timmy
    Das ist alles richtig, aber man zahlt zumindest einen unglaublich hohen materiellen Preis. Mir ist das im Leben zweimal passiert, immer hat Korruption eine Rolle gespielt, die ich nicht mitgemacht habe. Sachlich und fachlich konnte man mir nie Fehler nachweisen, darum ging es auch nie, im Gegenteil, die hatten Angst.
    Ergo habe ich zweimal eine Leitungsposition verloren, beim ersten mal hat danach mein direkter Vorgesetzter zwei Jahre und drei Monate bekommen, beim zweiten mal war der Geschäftsführer nach zwei Jahren weg, da dann meine Schweigepflicht endete.
    Gott sei dank hatte ich immer Beweise gesichert.
    Es muß jedem klar sein, der morgens noch in den Spiegel schauen will, dass der Preis sehr hoch ist, aber es lohnt sich. Man braucht nämlich nie soviel, wie uns die Werbung anpreist!

  83. Timmy schreibt:

    @ wvogt2014

    natürlich ist der Preis hoch. Und so mancher Dummkopf wird dir sicher gesagt haben: Mensch, mach lieber mit – Hauptsache du behältst deinen Job.

    Aber du hast ja selber geschrieben, worum es dir in erster Linie geht: um morgens noch in den Spiegel sehen zu können. Wenn du das nicht kannst, was nützt dir der sichere Job? Ich finde, du hast Courage gezeigt, weil du auf dein Bauchgefühl gehört hast. Eine krankende Seele ist ein idealer Nährboden für Krebs. Ist kein Quatsch! Da schlage ich mich doch lieber auf die unsichere Seite. Auch dort geht’s irgendwie weiter.

  84. wvogt2014 schreibt:

    @Timmy
    Mein alter Chi-Gong-Lehrer hat mir mal gesagt, solange Du lebst, erhälts Du alles, was Du brauchst! Und das hat sich bis auf den heutigen Tag bewahrheitet.
    Natürlich müssen wir an uns selber arbeiten, damit aus uns Menschen werden. Ich habe das nicht bewußt gemacht, ich konnte aus meinem Inneren nicht anders handeln.
    Und die heutigen Narren verstehen überhaupt nicht, dass sie nichts mitnehmen können, selbst die künstlichen Fingernägel und die Tätowierungen werden zu Asche.

  85. HH schreibt:

    Ich habe einen sehr guten Überblick über die Stadt Hamburg. Bereits Monate bevor die Flüchtlingswelle losgebrochen ist, entstand ein bis dahin ungekannter Bauboom in der Stadt. Wo sonst nur vereinzelt Baukräne zu sehen waren, ist heute die Stadt voll davon. Ich denke nicht, dass die SIEDLUNGSPOLITIK vom Himmel gefallen ist, wie man uns das weiszumachen sucht.

  86. ki11erbee schreibt:

    @HH

    Das hat Siedlungspolitik nun mal so an sich, daß sie nicht spontan erfolgt, sondern eben jahrelang von der Politik vorbereitet wurde.
    Darum heißt sie ja so.

    Die Verantwortlichen für die Zustände sitzen im eigenen Land und sind die eigenen Landsleute, die diese Situation bewusst aus bestimmten Gründen herbeigeführt haben.

  87. Miha schreibt:

    @wvogt2014:

    Was meinst du denn mit der deutschen Besetzung Elsaß-Lothringens?
    Bismarck und später das NTV-Zugpferd Adolf haben lediglich den französischen Raub von 1639 revidiert.
    Klugscheißerei am Rande von mir – aber so beginnt die Umerzieherei:
    Historische Details im Sinne der alliierten Propaganda finden Eingang in unseren Köpfen, werden Jahrzehntelang weitergegben und am Ende als wahr eingestuft.

    Wenn ich z.B. noch EINMAL vom „Überfall auf Polen“ oder vom „Überfall“ auf das friedliebende Mütterchen Rußland höre, krieg isch Plack! 😉

    Allen einen schönen Sonntag!

  88. wvogt2014 schreibt:

    @MiHa
    Das ist mir bekannt, dass sich Ludwig XIV Lothringen einfach mal so einverleibt hat, ich habe diesen Spruch ja nur aus französischer Sicht geschildert, um ihn verständlich zu machen. Die Besetzung Lothringens war ein Ergebnis des ersten 30-Jährigen Krieges. Wie ich selber dazu stehe, werde ich jetzt noch nicht zur Kenntnis geben, jetzt ist das noch ein Nebenschauplatz. Ich versuche mich darauf zu konzentrieren, erst mal in unserem Rest-Deutschland dafür mit vielen anderen zu sorgen, dass wir hier wieder lebenswerte Verhältnisse bekommen – alles Schritt für Schritt.
    Und auch bei den anderen „Überfällen“ gebe ich Dir recht, mein Vater war nämlich bei beiden Ereignissen dabei.
    Da heute Sonntag ist, verabschiede ich mit einem Wort von Jesus: „Fürchtet Euch nicht“, kämpft weiter!

  89. Miha schreibt:

    @wvogt2014

    Sollte auch nicht als Kritik rüberkommen – ich wollte nur andere „sensibilisieren“ muahahaha 😉
    Wenn Du schon vom 1. dreißigjährigen Krieg gegen Deutschland sprichst, weißt Du sowieso wie der Hase läuft…
    Mit Deinem Vater würd ich gern mal quatschen! Solche Gespräche sind unbezahlbar!
    Habe ich oft während meines 3-monatigen Pflegepraktikums gemacht: Immer die fragen, die dabei waren, das tun leider die wenigsten, insbesondere die sogenannten Sachverständigen nicht…

    Horrido!

  90. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    wozu brauchen wir in DE noch Kaseren, wenn die Bundis eh in der Welt bei Übungen eingebunden sind.

    „Niedersachsen
    Innenminister will für Flüchtlinge Gesetze aussetzen
    Niedersachsens Innenminister Pistorius will alle Gesetze ruhen lassen, die dabei stören, weitere Unterkünfte für Flüchtlinge zu finden. Die Bundeswehr räumt derweil elf Kasernen, um Platz zu schaffen……..“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/niedersachsen-innenminister-will-fuer-fluechtlinge-gesetze-aussetzen-13730858.html

    LG,
    Outside-Job

  91. ki11erbee schreibt:

    @outside-job

    Ach, der Innenminister von Niedersachsen macht nur genau das nach, was der Bundesinnenminister von der CDU vorgemacht hat:

    „Scheiß auf die Gesetze“

    Aber ich finde die Formulierung wirklich geil: „Gesetze ruhen lassen“

    So kann man Faschismus auch umschreiben. Man hat formal einen Rechtsstaat, aber beschließt, einfach mal „Gesetze ruhen zu lassen“

    Vielleicht sollten wir das auch machen? Ich habe zwar einen Arbeitsvertrag mit 40 Stunden Woche unterschrieben, aber ich beschließe, dieses Gesetz ruhen zu lassen.

    „Gesetze ruhen lassen“… Ich glaub es hackt!

  92. Onkel Peter schreibt:

    Jetzt ist es also amtlich was wir die ganze Zeit sagen: Die Nomenklatura scheißt auf Recht und Gesetz. Danke Herr Innenminister.

  93. frundsberg schreibt:

    Was ist “völkische Ideologie”?

    @Catchet: völkisch ist die Eindeutschung (im 19. Jhr.) des lat. Wortes national – nacsi – geboren werden. Ein Nationalist ist also jemand, der abstammungs-/herkunftsbewußt ist. In gesunden Völkern ist das normaler Teil der Eigenidentität, so wie es auch eine Geschlechteridentität gibt.
    Gruppenzugehörigkeit ist normal und jemand der in sich selbst ruht, kann auch offen zum Fremden sein, ganz ohne jede Überheblichkeit oder Servilität.

    Etwas, was sehr selten in D. geworden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s