Türken retten Deutschland?

.

Junge Tuerkinnen schwenken am Sonntag, 4. Nov. 2007, vor dem Hohen Dom in Koeln eine tuerkische Staatsflagge. Sie nehmen dort am einer Protestveranstaltung von rund 3.000 Tuerken gegen die Aktivitaeten  der PKK-Terrorgruppe aus dem Nord-Irak gegen die Tuerkei teil.   (AP Photo/Hermann J. Knippertz) --- Round 3.000 Turkish people take part on a protest against the terror of Kurdish terror group PKK from North Iraq against Turkey, in front of the Cathedral (Koelner Dom) in Cologne, Germany, on Sunday, Nov. 4, 2007. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)

.

Ihr habt vielleicht gelesen, daß das Asylantenheim in Mainstockheim geräumt wurde.

In den Mainstreammedien wurde das so dargestellt:

“Eigentlich lief alles prächtig in Mainstockheim. Die Asylbewerber halfen beim Weinfest mit. Als die Friedhofsmauer renoviert werden musste, waren die neuen Bewohner in dem unterfränkischen Ort zur Stelle. Im Kindergarten gingen sie auch zur Hand, der Fußballverein freute sich über Unterstützung aus Kosovo. Und der Unterstützerkreis, 30 Mainstockheimer, kümmerte sich um den Deutschunterricht und chauffierte die Flüchtlinge zum Arzt.

Ein Beispiel für eine gelungene Integration von 24 Asylbewerbern in einen Ort mit 1900 Einwohnern, so wirkte es. Bis die Stimmung gekippt ist. In der Nacht zum Montag versammelten sich 300 Menschen vor dem Flüchtlingsheim, mehr noch als in den Tagen zuvor. Von einer “aufgeheizten Stimmung” berichtet die Polizei, auch wenn keine “fremdenfeindlichen Parolen” festzustellen gewesen seien. Um die Lage nicht eskalieren zu lassen, soll das Heim nun vorläufig geräumt werden.”

.

Doch was in Wirklichkeit passierte, liest man hier:

„Im unterfränkischen Mainstockheim im Landkreis Kitzingen logierten im dortigen Asylbewerberheim offiziell 24 Asylforderer. Und diese machten Ärger und das seit Wochen. Schlägereien, Randale, Lärmbelästigung rund um die Uhr, Vermüllung der Straße am Asylfordererheim – all das scheint die ortsansässige Bevölkerung nicht gestört zu haben. Dann haben sich die Balkantypen aber mit den Falschen angelegt. Türkische Frauen und Mädchen wurden belästigt, ein fünfzehnjähriger Türke niedergestochen. Damit war für sie das Maß voll und sie schritten am vergangenen Sonntag zur Tat. Die übergroße Masse derer, die am vergangenen Sonntag vor das Asylfordererheim zogen, waren Türken, begleitet von ein paar deutschen Trittbrettfahrern, denen es ansonsten egal wäre oder die zu feige wären, gegen Asylbetrüger zu demonstrieren, selbst wenn ihre Frauen, Freundinnen, Schwestern oder Töchter belästigt werden würden.”

.

.

Besonders der letzte Satz des 2. Artikels sollte zu Denken geben:

Die übergroße Masse […] waren Türken, begleitet von ein paar deutschen Trittbrettfahrern, denen es ansonsten egal wäre oder die zu feige wären, […] selbst wenn ihre Frauen, Freundinnen, Schwestern oder Töchter belästigt werden würden.

.

Genau so sieht es aus.

Wenn eine Türkin von irgendwelchen Leuten angegriffen wird, geht ihre Familie gegen den Angreifer vor.

Wenn eine Deutsche von irgendwelchen Leuten angegriffen wird, ist von nun an ihre größte Sorge, daß „Rechte“ diesen Angriff instrumentalisieren könnten!

.

Wenn man diese beiden Verhaltensweisen miteinander vergleicht, ist es an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten, wenn irgendwelche Spinner die Deutschen als besonders ehrenhaft, tapfer, mutig oder intelligent darstellen. Klar gibt es auch solche Deutsche.

Aber wie sieht es denn mit der MASSE aus?

Zum Beispiel mit den Deutschen, die in Mainstockheim alles erduldet haben, so daß erst das Eingreifen der Türken für Veränderung sorgte?

Wo war die deutsche Polizei von Mainstockheim?

Ist es ehrenhaft, wenn Familienväter ihre Ehefrauen und Töchter nicht verteidigen?

Ist es intelligent, darauf zu hoffen, daß die Politiker, die einem noch nie geholfen haben, einem im Zukunft helfen werden?

Ist es tapfer oder mutig, sich nicht zu verteidigen, weil man Angst davor hat, was die Nachbarn denken?

.

ying-yang

.

Man muss das Ying-Yang-Prinzip verinnerlichen, sich also klarmachen, daß zu allem zwei Seiten gehören.

Kein Lügner ist erfolgreich ohne den, der die Lüge glaubt.

Es gibt keine Täter ohne Opfer.

Es gibt keinen Betrüger ohne einen Betrogenen.

Es gibt keine Macht ohne Gehorsam.

Es gibt keinen Schatten ohne Licht.

.

Deutsche sind gut im Jammern und Heulen.

Sie finden immer tausend Argumente, warum irgendjemand anders schuld ist.

Wer aber schlau ist, macht sich klar, daß zu allem zwei gehören und stellt sich die Frage:

„Was kann ICH an den Zuständen ändern, die mir nicht gefallen? Inwiefern bin ICH für die Zustände verantwortlich?“

.

Stellt euch diese Frage ehrlich und ihr werdet die Antworten darauf finden.

Danach müsst ihr daran gehen, euch selber zu ändern, als Resultat dessen werdet ihr die Zustände ändern.

Hier ein paar Anregungen:

Habe ich die zuständigen Leute vielleicht gewählt?

Habe ich die Lügen der Politiker geglaubt?

Verbreite ich in meinem Bekanntenkreis oft genug die Wahrheit?

Habe ich jemals meinem BT-Abgeordneten geschrieben?

Weiß ich überhaupt, wie mein BT-Abgeordneter heißt?

Weiß ich, wo mein BT-Abgeordneter wohnt?

Wie viele Leute gibt es, die mir auch um 2 Uhr nachts zur Hilfe kommen würden?

Wie viele Leute würden mich im Gefängnis besuchen?

Wie viele Leute würden mit mir vor der Polizeiwache demonstrieren?

Etc.

.

Ihr kommt sicherlich noch auf weitere konstruktive Fragen.

Wenn es zu einer echten Krise kommt, ist es völlig egal, wie viel Klopapier, Erbsensuppe und Silbermünzen ihr habt.

Das einzige, was einem das Überleben sichert, ist eine starke Solidargemeinschaft.

Eine Gruppe, die füreinander einsteht, denn es ist doch logisch, daß 50 Leute mehr Macht haben und mehr Probleme überwinden können als einer.

Kennt ihr überhaupt eure Nachbarn?

.

Von den Türken oder Juden kann man nur lernen, denn das sind noch gesunde Völker.

Die Deutschen im Moment liefern eher ein Negativbeispiel ab:

Nicht mal genug Mut, die eigene Familie zu verteidigen.

Statt dessen als Werte: Egoismus, Gier, Verrat, Denunziantentum.

So wird euer Volk verschwinden und zwar zu Recht.

Ändert euch, sucht die Leute, mit denen es sich lohnt, eine neue Gesellschaft aufzubauen.

Und lasst die Finger von denen, auf die bisher kein Verlass war; in einer Krise haben sie sogar noch weniger Skrupel, euch in den Rücken zu fallen.

.

Es ist schon verdammt peinlich, daß die Türken in Deutschland mehr Interesse daran haben, gegen Kriminelle vorzugehen, als die Deutschen selber.

So kaputt ist euer Volk mehrheitlich.

Dies ist nur ein weiterer Beweis dafür, daß die Fronten in dieser Krise nicht zwischen Deutschen und Ausländern verlaufen.

Sie verlaufen zwischen Gut und Böse.

Es ist möglich, daß ein nach Knoblauch riechender Türke euch verteidigt, wenn ihr von einem Eritreer bedroht werdet.

Und es ist möglich, daß euch der blonde, blauäugige Klaas-Torben in der Gosse verrecken lässt, weil er vom Hass auf das eigene Volk zerfressen ist.

Schaut bei der Wahl eurer Verbündeten nicht auf die Ethnie.

Schaut auf die Taten!

Ihr bringt euch sonst um Verbündete und öffnet die Tür für Verrat.

.

volkstod3

(Habt ihr schon mal einen Türken in der Antifa gesehen? Ich auch nicht. Wieso kommt ihr dann auf die Idee, daß in der Krise die Fronten zwischen Deutschen und Ausländern verlaufen? Die Fronten gehen quer durch alle Volksgruppen. Keiner hasst die Deutschen mehr als die deutschen Bonzen und ihre Komplizen!)

.

LG, killerbee

.

PS:

Danke an outside-job für die Quellen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Türken retten Deutschland?

  1. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  2. Spreu vom Weizen schreibt:

    Man muß aber der Ehrlichkeit wegen sagen, daß die Deutschen, welche im Ausland in Enklaven leben, genau so zusammen stehen zum Selbstschutz. Nur hier in der vermeintlichen Heimat wurde extrem erfolgreich entsolidarisiert von staatswegen. Lediglich die Sachsen sind eine leichte Ausnahme (noch?).

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/07/29/die-langweiligste-meldung-des-tages/#comment-66492

  3. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    Danke für den Beitrag.

    Zum Thema:
    „Danach müsst ihr daran gehen, euch selber zu ändern, als Resultat dessen werdet ihr die Zustände ändern.“

    Seit dem ich aufgewacht bin habe ich mich verändert.

    *gelöscht*

    „Habe ich die Lügen der Politiker geglaubt?“

    Seit dem ich aufgewacht bin, glaube ich den POlitikern kein Wort mehr.

    „Verbreite ich in meinem Bekanntenkreis oft genug die Wahrheit?“

    Seit dem ich aufgewacht bin, unterhalte ich mich bei jeder Gelegenheit über POlitik und Geschichte mit meinen Mitmenschen.

    *gelöscht*

    „Weiß ich überhaupt, wie mein BT-Abgeordneter heißt?“

    SPD Mathias Schmitt, Die Linke Gregor Gysi 😉
    https://www.bundestag.de/wk084

    „Weiß ich, wo mein BT-Abgeordneter wohnt?“

    Nein, das konnte ich leider nicht feststellen, vielleicht kann jemand die Adresse hier preisgeben?

    „Wie viele Leute gibt es, die mir auch um 2 Uhr nachts zur Hilfe kommen würden?“

    Aus meinen Nachbarkreis ca: 15 Personen und Freundeskreis ca: 20 Personen (inklusive Türken)

    „Wie viele Leute würden mich im Gefängnis besuchen?“

    Freunde und Familie

    „Wie viele Leute würden mit mir vor der Polizeiwache demonstrieren?“

    Nach Feierabend oder am WE ist vieles möglich.

    #####################

    Warum ich das so ausführlich beantwortet habe, hat den Hintergrund dass ich zeigen wollte das nicht alle gleich sind.

    Es gibt auch Unterschiede zwischen den Bundesländern m.M.n..
    Die Leute aus der DDR kennen noch den Zusammenhalt, da sie auf einander angewiesen waren.

    Das hat man auch bei der Elbeflut gut beobachten können, wie die Menschen sich solidarisch unterstützt haben.

    „Von den Türken oder Juden kann man nur lernen, denn das sind noch gesunde Völker.“

    M.M.n. sind Juden Anhänger einer Religion und wenn man Israelis meint dann sieht die Sache schon anders aus, da die Israelis aus vielen verschiedenen Ländern stammen und somit auch unter sich ihre Konflikte haben.
    Der Zusammenhalt der Juden hat m.M.n. was damit zu tun, das sie nur unter sich heiraten / leben sollen. Die Gettobildung ob in USA oder anderswo ist fast immer gleich. Die bleiben unter sich und lassen keinen rein, der nicht zu ihrer Religion gehört.

    Zu den Türken und den Deutschen ist m.M.n. der Unterschied dass die Türken große Sippen haben und oft auch nur unter sich bleiben. Wenn türkische Männer deutsche Frauen heiraten, dann ist es OK, jedoch ist es andersrum nicht so einfach als Deutscher eine Türkin zu heiraten, wenn die Familie nicht mitspielt (da rede ich aus eigener Erfahrung).

    „Es ist möglich, daß ein nach Knoblauch riechender Türke euch verteidigt, wenn ihr von einem Eritreer bedroht werdet.“

    Ja, das ist auch meine Erfahrung, wenn man mit ihnen aufwächst / zur Schule geht, halten sie zu einem. Aber auch andersherum.

    Bei Türken die hier geboren sind und in der 2´ten Generation integriert sind, passen die ganzen Klischees eh nicht mehr.

    (Das ist aber nur meine Meinung / Erfahrung)

    LG,
    Outside-Job

  4. Gusti schreibt:

    „Doch was in Wirklichkeit passierte, liest man hier:“

    Auf der NPD-Seite wird doch sowieso alles übertrieben und die Fakten ständig verdreht.

    Wo sind die Beweise das mehrheitlich Türken vor das Heim gezogen sind?

    Es gibt keine!

  5. ki11erbee schreibt:

    @Gusti

    Denke nach!

    Wie wahrscheinlich ist es, daß 300 Deutsche mit Baseballschlägern vor ein Asylantenheim ziehen und daraufhin der Bürgermeister den Schwanz einzieht und räumen lässt?

    Wie wahrscheinlich ist es, daß kein Pressefuzzi das Ereignis zum Anlass nimmt, über die „Fremdenfeindlichkeit“ der Deutschen zu berichten?

    Du hast Recht: es gibt keine direkten Beweise. Aber indirekt kann man leicht ablesen, daß die Version der NPD ziemlich sicher die Wahrheit ist.

  6. nob1 schreibt:

    Killer, das ist ein wirklich guter Artikel. Jetzt schließt sich für mich der Kreis. Die MSM haben in den letzten Jahren ja immer wieder von Ehrenmorden der Türken berichtet und es wäre ja so grausam und schlecht. Aber letztendlich wollten die doch dem Volk nur diese Gedanken über Ehre, Solidarität und Zivilcourage innerhalb der Familie, Freundeskreis oder Nachbarschaft nehmen (Die Stunts wurden von Profis ausgeführt. Bitte nicht zuhause nachmachen!) Hat prima funktioniert, würde ich sagen. Also bei den Deutschen natürlich. Dem Türken ist das scheißegal, was da berichtet wird. Der Türke tut, der Deutsche ruht… oder so 😉

  7. Spreu vom Weizen schreibt:

    @Gusti

    “Die übergroße Masse derer, die am vergangenen Sonntag vor das Asylfordererheim zogen, waren Türken!“

    Türken! Wenn die Staatsmacht die Türken in traditioneller Art und Weise zusammengeknüppelt hätten, wären alle Türken Ländle aufgestanden und die Lage wäre gekippt.

    Im Übrigen gibt es sehr wohl Handyvideos der Situation. Also Bitte! Es sei denn Du bist so ein bezahlter Forentroll.

  8. catchet schreibt:

    Und so sieht es aktuell auf Focus-Online aus.

    -Eidgenossen fühlen sich überlastet
    Auf Konfrontationskurs: Schweizer erwägen, Flüchtlingsverträge mit der EU zu brechen

    -Mordaufruf gegen Flüchtlinge bei Facebook: Reservist von Verband gefeuert

    -Das ist der Grund, warum täglich tausende Flüchtlinge einen Tunnel stürmen

    -„Neuer Dschungel“: Polizisten prügeln auf Migranten ein, um sie an der Flucht zu hindern

    -Aufnahmestelle in Trier
    Schlägerei bei Fußballspiel: „Flüchtlinge haben ihrem Frust freien Lauf gelassen“

    -Ermittler stehen vor großem Rätsel
    Täter sind auf der Flucht: Schießerei mitten in Berlin – Unbeteiligte wird getroffen

    Der soziale Sprengstoff ist gelegt.

  9. Baldur schreibt:

    Gusti, ich habe anderswo auch gelesen, daß auch Russen mit dabei waren.
    Aber der 2. Punkt, den KB aufführt, nämlich daß die Medien die Nazi-Keule nicht geschwungen haben hatte mich total verwundert, mal abgesehen von der Tatsache, daß die Aktion überhaupt Erfolg hatte.

  10. Kruzifix schreibt:

    Das habe ich mir letztens auch gedacht. Wenn ich wirklich Hilfe bräuchte, wären wahrscheinlich mehr Türken wie Deutsche da… in meiner Jugend hatte ich mal Ärger mit einer Gruppe. Ein Deutsch-Italiner (Mutter deutsch) eilte zur Hilfe, der Rest Türken und Russen. Je mehr man darüber nachdenkt um so schlimmer ist das für mich

  11. moser schreibt:

    Wenn ich Merkel oder Misere wäre, dann würde ich jetzt so langsam mal meine VS-Schläfer aktivieren. (Die „NSU“ kann als Sündenbock dafür ja nicht mehr bemüht werden).

    Das Perfide: De facto müsste dabei nicht einmal Schaden entstehen!
    Ein paar Böller unter Politikerautos, dilletantisch angefertigte Mollis (Augenzwinkernde Botschaft: Nazis sind halt saublöd) gezielt vor Unterkünften oder staatlichen Stellen platziert, dazu ein paar Hakenkreuzschmierereien nebst hirnrissiger Parolen usw.

    Garniert mit „Beweisfotos“ aus Überwachungskameras (natürlich nicht verpixelt, sondern „leider nur sehr unscharf“ – da in lächerlicher Auflösung), auf denen sich schemenhaft „Glatzen in Springerstiefeln“ tummeln.
    Auf Facebook übernimmt eine obskure neue Gruppe die „Verantwortung“.

    Sowas ist mit minimalen Kosten und Aufwand verbunden, liesse sich also rasch in jeder provinziellen Kreisstadt durchziehen!

    Zwei Tage später marschieren dann Rotfaschisten („Antifa“) auf, beschimpfen die Anwohner, „verzieren“ die Innenstadt mit ihren Insignien, geben MS-Medien „Interviews“ und die Auslandspresse schwadroniert: „Sie sind wieder da! Über den neuen Rassismus in Deutschland“. Gleichzeitig warnen kirchliche und andere NGOs hysterisch vor einem neuen Auschwitz.

    Am Monatsende reiten dann die professionellen Betroffenheits- und Propagandafachkräfte der BRD ein (GAUck, Tote Hosen/Ärzte/Deichkind/Lindenberg) und zelebrieren ein „Festival der bunten Vielfalt“. Die Kinder bekommen schulfrei, wenn Sie am Aufmarsch „Für Zivilcourage“ teilnehmen.
    (Die Darbietung wird schließlich aus Steuergeldern finanziert.)

    GEZ-TV hält ungefragt jedem Anwohner an Bushaltestellen, Supermärkten und in Fussgängerzonen Kamera und Mikrofon ins Gesicht. („Dokumentation über Rechten Terror“)… „Fühlen Sie sich mitverantwortlich?“

    Prognose: In spätestens 8 Wochen habe ich die erwünschte Stimmung erreicht. Dann schicke ich einen polternden Kruzifix-Faschisten aus Bayern los, der jedem, der es nicht hören will, seine „Lösungsvorschläge zur Terrorbekämpfung“ unterbreitet.

    Und schon habe ich einen fruchtbaren Boden UND einen Konsenz (aller Blockparteien), mir neue „Sicherheitsgesetze“, Kameras an jeder Ecke, Sprech-, Veröffentlichungs- und Versammlungsverbote genehmigen zu lassen.
    TV-Junkies, Bildleser und Blockparteienwähler werden werden begeistert applaudieren.

    Ich mag mich irren – viellicht läuft das ja schon.
    (Oder es ist noch keine entsprechende Weisung an die Systempresse ergangen)

    http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/rechter_terror_sechs_massnahmen_zum_schutz_der_fluechtlinge/

  12. neunationalerlinker schreibt:

    @catchet

    Du hast den focus-Knigge gegen sicherlich „Rechte“ vergessen. „Rechte“ erkennt man nämlich ganz einfach….

    Man hat sie schon tausendfach gehört und sich jedes einzelne Mal darüber geärgert: Diese Sätze, deren Beginn schon fast kategorisch ausschließt, dass danach eine durchdachte Aussage folgt. Ausgesprochen werden sie gerne von Menschen, denen Differenzierung ebenso unwichtig erscheint wie die Anerkennung erwiesener Fakten. Auch zur Logik haben sie oft ein flexibles Verhältnis.

    „Man wird ja wohl noch sagen dürfen,…“

    Beginnen Sätze etwa mit: „Man wird ja wohl noch sagen dürfen,…“, schrillen bei vielen zurecht die Alarmglocken. Denn darauf folgen meist diffamierende Äußerung verschiedenster Couleur. Mal geht es gegen Ausländer, mal gegen Homosexuelle.

    Eines haben all diese Sätze gemeinsam: Sie sind verharmlosend, eindimensional und undifferenziert. Man sollte sie am besten einfach gesammelt in den Gift-Schrank verbannen und nie wieder herausholen. Hier eine kleine Auswahl.

    Sätze, nach denen selten etwas Schlaues kommt:

    „Man wird ja wohl noch sagen dürfen, dass…“„Ich hab nichts gegen Ausländer, aber…“„Die ganzen Gutmenschen hier, die…“„Ich bin nicht rechts, aber…“„Die sollen doch einfach…“

  13. Anonymous schreibt:

    Geht mir ähnlich, Mustafa und Talip sind eben die Härteren und Schlaueren. Und vor allem: Mein z.B. Familienbild hat mit dem mohammedanischen eine weit größere Schnittmenge als mit dem des „aufgeklärten“ Westens.

  14. catchet schreibt:

    „Die Erde ist ein Wanderpokal, ein Wanderpokal, der immer den Völkern gegeben wird, die ihn verdienen, die im Kampf um das Dasein sich stark genug erweisen, die eigene Existenzgrundlage sicher zu stellen. Das Recht auf diesem Boot ist allen Menschen gleich gegeben. Wer leben will, der behauptet sich, und wer sich nicht behaupten kann, der ist nicht wert zu leben, der wird vergehen. Und das ist ein eiserner aber ein gerechter Grundsatz. Die Erde ist nicht für feige Völker da, nicht für schwache und nicht für faule, sondern die Erde ist für denjenigen da, der sie sich nimmt.“

    Adolf Hitler

  15. catchet schreibt:

    Wem es nicht gefällt, dass oben genannte Worte von Hitler stammen, weil dieser bekanntlich immer unrecht hatte, ein Ersatz-Zitat von Fishermans Friend:

    „Sind sie zu stark, bist du zu schwach.“

  16. carlo tarrasqua schreibt:

    @neunationalerlinker

    Da zeigt sich der gewandte, systemerzogene, denuntiantorische Überzeugungstäter. Im Gegensatz zu denen, die er kritisiert hat er alle geschliffenen Stanzpräparate für seine zukünftige NWO bereit, immer auf dem Sprung, die ungeübten mit der Nazikeule zu klatschen, wie auch hier! Mann was habe ich Fr…en wir Dich dicke. Man wird ja wohl noch Fr…e zu einem wie Dir sagen dürfen….:o)

  17. barny schreibt:

    Hallo Killerbiene,

    ich habe schon sehr viel von Dir lernen können und bin Dir sehr dankbar für Deine Arbeit.
    Aber bei dieser Meldung hast Du völlig daneben gegriffen wie ich finde.

    „Türken retten Deutschland“ empfinde ich ungefähr genauso wie „Türken haben Deutschland aufgebaut“. Das ist doch reinste Propaganda.
    Was genau haben „die Türken“ denn mit dieser Aktion gerettet? Haben sie die Kriege in den Konfliktgebieten beendet, die Grenzen geschlossen und die Rechtsstaatlichkeit in Deutschland wieder hergestellt? Das Problem wurde doch nur verlagert. Was genau wurde noch bewirkt?

    Bei der Aufzählung was wir von den „gesunden Völkern“ lernen dürfen und der weiteren Diffamierung deutschen Lebens wurde mir schlecht.
    Ja, unser Volk ist nicht mehr gesund. Aber denkst Du das über 100 Jahre Vertreibung, Vergewaltigung, Mord, Plünderung und die seit nun 70 Jahre anhaltende Umerziehung durch ständige Medienmanipulatipn an irgendeinenm Volk spurlos vorbei geht? Kleine Kinder werden schon durch die Kz´s geschliffen und ständig auf „die Schuld“ verwiesen. Sowas hinterläßt spuren und kann durchaus die gesunden Abwehrkräfte kaputt machen.

    Die Deutschen waren die letzten 70 Jahre wie ein Taubstummer auf den man den ganzen Tag einprügelt. Meinst Du, dass dieser Mensch sich noch wehrt?

    Mann kann noch soviele negative Eigenschaften der Deutschen aufzählen, aber wir waren ein starkes Volk. Genau aus dem Grund werden wir doch so behandelt. Aber wir haben wohl die Schnauze voll von „Revolution“.

    Was meinst Du was hier los ist wenn wirklich wieder aufstehen würden und für das deutsche Leben einstehen würden? Die Welt würde sich überschlagen vor Angst und wir wären sofort platt. Wir leben in keiner Welt in der Eigenschaften gefordert sind. Klein, blöd und mutlos haben wir zu sein um den Mächtigen nicht gefährlich zu werden.

    „Die Türken“ sind noch ein gesundes Volk weil sie momentan gebraucht werden und selbst vereint niemals die Kraft hatten dem Kapital gefährlich zu werden, deshalb dürfen sie so sein wie sie sind. Und vertrau mir, die werden Deutschland mit Sicherheit nicht retten.

    Wir hatten unser Endspiel von 1939 – 1945. Mehr als die Hälfte der damaligen Länder haben uns den Krieg erklärt. Und wie lange haben wir uns noch erfolgreich gewehrt? Ups, selbst unser „Verbündeter“, die Türkei, hat gegen Ende noch die Seiten gewechselt um ja auf der Siegerseite zu sein. So sind Türken! In der Geschichte wie im Alltag.

    Der Verlierer der größten Völkerschlacht verläßt die Bühne, aber moralisch haben wir gewonnen. Und weißt Du was? Mittlerweile geht das Ordnung. Den Deutschen wird dieses dahinsiechen in einer so primitiven Welt nicht gerecht.

    Hochachtungsvoll,

    Barny

  18. Phoenix schreibt:

    @barny

    1943 hat Italien dem Deutschen Reich den Krieg erklärt.
    Quelle: Der große Wendig.

    Alle Länder die bis 1945 dem Deutschen Reich sowie dem japanischen Kaiserreich den Krieg erklärt haben, haben sich meiner Meinung nach ganz klar und deutlich für die neue Weltordnung entschieden. Ein Blick z.B. auf die Zustände in den USA, England oder Frankreich zeigen, was ich meine.

  19. Phoenix schreibt:

    @barny

    Du hast recht. Auch die Türkei hat Anfang 1945 dem Deutschen Reich den Krieg erklärt. Du kannst hier sehen wer wann dem Deutschen Reich und japanischen Kaiserreich den Krieg erklärt hat:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegf%C3%BChrende_Staaten_im_Zweiten_Weltkrieg

  20. Onkel Peter schreibt:

    @barny:

    Ja, unser Volk ist nicht mehr gesund. Aber denkst Du das über 100 Jahre Vertreibung, Vergewaltigung, Mord, Plünderung und die seit nun 70 Jahre anhaltende Umerziehung durch ständige Medienmanipulatipn an irgendeinenm Volk spurlos vorbei geht? Kleine Kinder werden schon durch die Kz´s geschliffen und ständig auf “die Schuld” verwiesen. Sowas hinterläßt spuren und kann durchaus die gesunden Abwehrkräfte kaputt machen.

    Ich befürchte der Schaden liegt noch tiefer. Durch die beiden Weltkriege haben wir mit Sicherheit die besten Leute verloren. Schau dir in den Dörfern beliebige Kriegerdenkmale an, da kann man erahnen welch unermessliche Verluste das Deutsche Volk zu beklagen hatte. Diese Menschen waren vermute ich mit die Besten dieses Volkes. Und jetzt betrachte nur mal als Beispiel die Entwicklung in den Bereichen Literatur und Musik nach dem 2.Weltkrieg. Seitdem wurde in Deutschland nichts Nennenswertes mehr zuwege gebracht, ja es wird ständig schlimmer. Das ist ein Faktum! In Wissenschaft und Technik sieht es nicht besser aus. Die Musik spielt heutzutage in Fernost. Ich kann nicht nachvollziehen worauf sich der deutsche Dünkel angehend seinen heutigen Stand in der Welt gründet.
    Wie ist das möglich gewesen? Ich kann es mir nur so erklären dass der Genpool des Volkes durch Auslöschen der besten Teile ernsthaften Schaden genommen hat.
    Die meisten Menschen in Deutschland begreifen nicht einmal in welch tiefer Scheiße wir stecken „ach, und gehts doch gut!“. Nichteinmal dafür reichts.
    Vielleicht ist hier ja doch was dran:

    http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx

  21. RondoG schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    *gelöscht, Desinformation*

  22. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Was Hitler in dem Video sagt, ist korrekt.

    Aber der, der das Video zusammengestellt hat, hat leider nichts verstanden, wie man an seiner Videoüberschrift erkennt.

    Geld ist keine Illusion.
    Geld ist ein Mittel, was den Austausch von Waren und Dienstleistungen ermöglicht.

    Geld ist auch nicht wertlos, sondern was Geld wert ist, entscheidet die Produktivität der Arbeiter.

    PS:

    Habe das Video nun weiter geschaut.

    Kompletter Schwachsinn.

    Warum verlinkst du so einen Müll in meinem Kommentarbereich?
    Willst du mich ärgern?

  23. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Warum gibst du dich mit Barny ab?

    Das ist die übliche Jammermasche: „Wir können nichts dafür, wir wurden umerzogen, wir sind Opfer.“

    Bullshit.

    Zum Umerziehen gehören zwei.
    Einen, der umerziehen will.
    Einen, der sich umerziehen lässt.

    Wenn die Umerziehung beim deutschen Volk erfolgreich ist, dann ist das der Beweis, daß das Volk nichts taugt.

  24. Onkel Peter schreibt:

    @killerbee:

    Schon klar. Aber Benny sagt das nicht für sich sondern er nimmt das deutsche Volk in Schutz. Bis vor ungefähr vor zehn Jahren hätte ich das vielleicht auch noch gemacht aber heute in Zeiten des Internets, wo sich jeder informieren kann der Willens ist kann ich das auch nicht mehr so gelten lassen. Die allermeisten Leute beziehen ihre „Informationen“ nach wie vor aus dem Fernseher, und dafür habe ich schon lange keinerlei Verständnis mehr. Jeder Trottel hat mittlerweile Internet. Aber wenn man sich allein schon mal die Besucherzahlen von youtubeseiten anschaut: Ab und zu lösche ich sämtliche Browser Cookies und welche Videovorschläge nach Aufrufen von Youtube angezeigt werden, was für ein idiotischer Dreck mit wahnsinnigen Besucherzahlen, da wird mir schlecht. Daran sieht man ja womit sich die Leute beschäftigen und was sie anschauen.

  25. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Dank der Antwort von Onkel Peter an Barny konnte ich hochinteressante Gedankengänge von Onkel Peter lesen, die ich sonst nicht hätte lesen können.

    Meinen Dank an Onkel Peter dafür.

  26. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    seh ich leider so und hoffe Unrecht zu haben.
    Schau mal, diese deutschen Exportzahlen beruhen auf den irrationalen Glauben des Auslands wenn sie deutsche Produkte kaufen würden sie besonders hohe Qualität damit erwerben. Das wird zu Zeiten Kaiser Wilhelms noch zugetroffen haben, aber heute ist das reiner Aberglaube. Für uns natürlich großes Glück dass die Welt noch nicht dahintergekommen ist dass das alles Blödsinn ist. Wer weiß wie lange noch.

  27. Stalkyard schreibt:

    Hallo Kilerbee,

    Niederbayerischer Landrat Adam droht, Flüchtlinge zum Landtag zu karren

    Der niederbayerische Landrat Michael Adam will keine weiteren Asylbewerber mehr aufnehmen – und argumentiert mit der Fürsorgepflicht gegenüber seinen Mitarbeitern.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/mainstockheim-in-unterfranken-fluechtlingsheim-wird-nach-uebergriffen-geraeumt-1.2583748

    Also dieser „Blick nach oben“ nur ein Zufall? kommt mir jedenfalls
    bekannt vor!

  28. neunationalerlinker schreibt:

    Es wird immer absurder. Jetzt zeigen Landesverråter Journalisten von netzpolitik an wegen Landesverrat…

    http://m.bild.de/politik/inland/nsa/generalbundesanwalt-nimmt-netzpolitik-org-ins-visier-42012548,variante=M.bildMobile.html

  29. Dahoam schreibt:

    @barny 18:30

    Ein ganz klein wenig überspitzt könnte man sagen, die Situation, in der wir Deutschen uns befinden, ist so, wie wenn einer 70 Jahre lang in Guantanamo eingesperrt wird und alle möglichen „Experten“ (von manchen auch als „Freunde“ bezeichnet) – Totschläger, Waterboarder, Sadisten, Mediziner, Kommunikationswissenschaftler, Pädagogen, experimentierende Psychologen usw. – die Chance kriegen, dich den ganzen Tag und all die Jahre über zu bearbeiten und zu malträtieren. Das Produkt solcher „Behandlungen“ kann man hier im Land jeden Tag bestaunen.

    Wer diese Tortur überlebt, wird, wenn er dann raus kommt, einige Zeit benötigen, um wieder klar denken zu können – auch wenn er Internetzugang hat. Den Blog hier halte ich für ein gutes Mittel, um diesen Prozess zu beschleunigen.

  30. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    Guantanamo und Deutschland unterscheiden sich ganz erheblich.

    1) Diejenigen, die dem deutschen Volk am meisten Schaden zufügen, sind selber Deutsche. Was hier passiert, ist also VERRAT.

    2) Die Beweggründe für das Verhalten sind nicht etwa Angst, sondern GIER nach Macht und Geld.

    Die Gefangenen in Guantanamo sind arme Schweine.

    Aber daß Deutschland zu einem Arbeitslager umfunktioniert wurde, das ist eine Errungenschaft des deutschen Volkes selber. Glaubst du im Ernst, Merkel würde Ärger bekommen, wenn sie den Hartzern 100 €uro mehr geben würde?

    Die politische Klasse in Deutschland wird nicht bedroht. Sie fügt dem Volk freiwillig soviel Schaden zu.

  31. Sunfyre schreibt:

    Eines ist nicht korrekt an dem Beitrag:

    Ich war auf vielen Demos und ich habe SEHR VIELE nichtdeutsche aka türkisch/arabischstämmige bei den Antifanten gesehen. Ganz vorne mit dabei mit Beschimpfungen.

    Nene, vertu Dich da mal nicht Killerbiene, für eine ganze Reihe von denen ist das ein willkommenes Forum ihren Deutschenhass gegen die paar wenigen auszuleben, die sich da in der Minderzahl hinstellen, um Widerstand zu leisten gegen den Pfad, den die Republik eingeschlagen hat.

    Allerdings gebe ich ansonsten recht. Man kann nicht strikt trennen, ob der- oder diejenige, die sich für Deutschland einsetzt, nun per se Deutscher sein muss oder nicht.

    Was meinst Du wie doof der Bulle geguckt hat, als er beim (gesetzeswidrigen) Filzen bis auf die Unterhose beim Zugang zu einer „Nazidemo“ meinen ausländischen Pass in die Hände gekriegt hat!

  32. ki11erbee schreibt:

    @sunfyre

    Ich habe schon viel erlebt. Daß Türken Deutsche als ehrlos, Weicheier, Opfa oder dergleichen beschimpfen, sie mobben, verprügeln, demütigen, etc.

    Aber ich habe NOCH NIE, NIE, NIE erlebt, daß ein Türke „Deutschland verrecke“ gerufen hat.

    Das waren IMMER nur Deutsche.

    Ich glaube, was du gesehen hast, waren anti-Islam-Demos, wo Türken waren und die Antifa dann dazugestoßen ist.
    Aber ein Türke bei der Antifa? Nein, habe ich noch nie erlebt.

    In der Antifa sind weibische Jungs und männliche Mädchen; alle haben da irgendwie einen Knacks.
    Welcher mental gesunde Türke oder Araber sollte sich mit so einem Abschaum abgeben?

    Die Antifanten kriegen doch regelmäßig von Türken auf die Fresse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s