Der „NSU-Wald“

.

NSU schwarzweiß

.

Sicherlich kennt ihr den Ausdruck „den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“.

Das klassische Beispiel in der Realität finden wir beim „Arbeitskreis-NSU“, der sich mit den Details zum „NSU“-Phantom beschäftigt.

Bildlich gesprochen, untersuchen die Leute dort mit einem Elektronen-Mikroskop tausende Blätter von Bäumen, die um sie herumstehen.

Aber das wichtigste, nämlich die Erkenntnis: „Wir stehen gerade im Wald“, wird den Lesern leider nicht vermittelt.

.

Was sind denn die wichtigsten Erkenntnisse zum „NSU“?

1) Die beiden Uwes wurden ermordet.

2) Staatliche Stellen haben im Umfeld der Toten und von Beate Zschäpe lediglich Beweise platziert, die die Täterschaft für diverse Verbrechen, u.a. Kiesewetter-Mord und Dönermordserie, implizieren sollen.

3) Der jetzt ablaufende Gerichtsprozess ist eine Justizposse, wo es nicht um Wahrheitsfindung geht, sondern der Staat eine bestimmte Version festschreiben will. Obwohl „Posse“ ein zu harmloser Ausdruck ist, angesichts der Tatsache, daß die BRD auch nicht davor zurückschreckt, Zeugen zu ermorden (Heilig, Marijanovic, Richter, …). Man muss es eher einen faschistischen Schandprozess nennen.

.

NSU Götzl

.

DAS sind die wichtigsten Aussagen, die man verbreiten muss.

Die ganzen Details, die der AK-NSU herausfindet, sind zwar schön und gut, aber irrelevant, solange die Leute keinen Bezug dazu haben.

Zuerst muss man den Leuten erklären, daß sie im Wald stehen.

Danach kann man meinetwegen die Blätter der Bäume mit dem Mikroskop untersuchen.

.

cellerloch

(False Flag „Celler Loch“. Auch da wurden Beweise platziert, Bekennerschreiben gefälscht und Zeugen vom faschistischen CDU-Regime in Niedersachsen ermordet)

.

Daß der Staat Beweise und Bekennerschreiben fälscht, um Sündenböcken die Täterschaft in die Schuhe zu schieben und die echten Täter zu schützen, ist nicht neu.

Das ist absolutes Standard-Vorgehen der Geheimdienste, ich würde sogar sagen, daß dies dessen Hauptaufgabe ist.

Gewaltloser Widerstand ist gefährlich, weil der Staat nicht gegen ihn vorgehen kann.

Wenn ich zum Beispiel sage: „Deutschland muss wieder selber die D-Mark herausgeben“, dann ist das eine sehr gefährliche These für die Herrschenden.

Um mich zu bekämpfen, muss der Staat mich irgendwie brandmarken, so daß mir keiner mehr zuhört.

.

Die erste Stufe ist es, mich zu ignorieren.

In der zweiten Stufe macht man mich lächerlich („Spinner“, „Verschwörungstheoretiker“, etc.)

In der dritten Stufe fährt man stärkere Geschütze auf („Nazi“, „Antisemit“)

In der vierten Stufe kommen staatliche Repressalien (Hausdurchsuchungen, Beschlagnahme, Verhöre, Haft)

Und die letzte Stufe ist es, wenn der Staat selber Verbrechen begeht und sie mir oder einer von mir gelenkten Organisation in die Schuhe schiebt.

.

Das ist die Standard-Vorgehensweise, wie der Staat unliebsame Thesen bekämpft:

er infiltriert oder erschafft eine Partei, nennen wir sie zum Beispiel NPD, und lässt sie alle unerwünschten Meinungen vertreten:

Die Deutschen haben ein Recht auf ihr Land

Kriminelle Ausländer abschieben

Grenzen zu

Raus aus der NATO

Raus aus der EU

Zurück zur D-Mark

Mehr Geld für die Oma

Keine weitere Aufnahme von Ausländern

Bundesweite Volksentscheide

Zeitarbeit stoppen

.

NPD

(Ein V-Mann der Regierung bei der Arbeit)

.

Und in diese vom Staat kreierte Partei „NPD“ schleust er nun Provokateure ein, die ständig irgendwelchen Unsinn machen.

Zum Beispiel zur Bundestagswahl mit einem Plakat antreten, auf dem der Slogan „Gas geben“ steht.

Oder immer mit ein paar besoffenen „Paradenazis“, also Glatze, Lonsdale-Shirt, Springerstiefel, Bomberjacke zu Demos erscheinen, die vernünftige Forderungen vertreten, damit sich möglichst viele normale Bürger von den Forderungen distanzieren und zu Hause bleiben.

Mal im Ernst: So doof ist kein Mensch.

Ich als nationaler Sozialdemokrat würde NIEMALS irgendwas mit Ausländern und Gas sagen, weil da natürlich ein bestimmter Reflex getriggert wird.

Ebenfalls würde ich mich grundsätzlich von asozialen, aggressiven, rassistischen Schwachköpfen fernhalten, die den Hauptteil der „Neonaziszene“ stellen.

.

Die einzige sinnvolle Erklärung für solche Schwachsinnsaktionen der NPD besteht darin, daß sie vollkommen vom Staat kontrolliert wird.

Auch wenn ich die NPD für die Partei mit dem besten Programm halte und sie regelmäßig wähle, gebe ich mich nicht der Illusion hin, daß sie jemals etwas ändern wird.

Denn die Leute, die dort das Sagen haben, tun nur so, als wollten sie etwas ändern.

Sollte die NPD jemals an die Macht kommen, also in Regierungsverantwortung sein, werden diese Verräter natürlich ihre Versprechen brechen.

Deswegen rate ich jedem grundsätzlich davon ab, in der NPD Mitglied zu werden, weil das ein vom Staat installierter „Honigtopf“ ist, mit dem er an die Adressen von potentiellen Widerständlern kommen will.

NPD wählen? Ja. Allein der Aufschrei ist es mir wert.

Aber auf Änderung durch die NPD hoffen? Nein. Niemals.

.

Doch ich bin vom Thema „NSU“ abgekommen.

Das Wichtigste ist wie gesagt in einem Satz zusammengefasst:

Der Staat hat bei den beiden toten Uwes die „Beweise“ für bestimmte Verbrechen und die Existenz eines „NSU“ einfach platziert.

.

Weitere wichtige Thesen, die man als gesichert ansehen kann, sind:

Die beiden Uwes wurden ermordet.

Das Trio Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe arbeitete für den Staat als „Aushorchzelle“; sie waren also Spitzel in der rechten Szene.

Weil das so war, musste man die ganzen Schredderorgien durchführen, weil in den Akten nämlich unter anderem Alibis für die ihnen zur Last gelegten Verbrechen zu finden waren.

Die „Dönermorde“ waren in Wirklichkeit überwiegend Auftragsmorde des türkischen Geheimdienstes an PKK-Strukturen in Deutschland.

Aufgabe der deutschen Polizei/Geheimdienste war es, diesen Fakt zu verschleiern, weil die Türkei ein wichtiger NATO-Partner für die USA ist.

Eine Analogie der Dönermorde findet man bei Titos Auftragsmorden an Kroaten in Deutschland, die über Jahrzehnte von der BRD geduldet und gedeckt wurden.

Damals hieß es wohl aus Washington:

„Passt mal auf, liebe BRD-Politiker: wir wollen es uns mit Tito nicht verderben, weil Jugoslawien geostrategisch zu wichtig ist. Wenn also Tito bei euch irgendwelche Kroaten ermorden will, dann darf der das! Kapiert?“

„Jawohl!“

Und hier hieß es wohl aus Washington:

„Pass mal auf, liebe BRD: wir wollen es uns mit Erdogan nicht verderben, weil die Türkei geostrategisch zu wichtig ist. Wenn also Erdogan bei euch irgendwelche Kurden ermorden will, dann darf der das! Kapiert?“

„Jawohl!“

Aber im Gegensatz zu den Morden an den Kroaten damals ging Äindschie sogar noch so weit, ihre eigenen ermordeten Mitarbeiter durch Platzierung von Beweisen als Sündenböcke zu missbrauchen, um rufen zu können:

„Die Nazis ausm Osten! Die Nazis warens!“

.

Merkel Exorzist

(„Oh wie gut daß niemand weiß…“)

.

Was ich weiß, wissen Journalisten schon lange.

Die eventuelle Täterschaft und Verstrickungen von türkischem Geheimdienst, Grauen Wölfen, organisierter Kriminalität, DITIB-Moscheen, etc. in die Dönermordserie wurde noch im Februar 2011 vom Spiegel vertreten.

Hier der Artikel: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-746547.html

Wenn also irgendwelche Journalisten etwas von „Dönermorden“ und „NSU“ faseln, dann lügen sie.

Die wissen verdammt genau, was Sache ist.

Und wenn sie dann auch noch behaupten, der NSU-Schandprozess in München sei „rechtsstaatlich“, dann rotzen sie jedem Menschen mit gesundem Menschenverstand ins Gesicht; und zwar von ganz unten.

Weil ich mir so etwas nicht bieten lasse, habe ich einem „Journalisten“ der „Thüringer Allgemeine“ folgende mail geschrieben:

 

Sie wissen verdammt genau, daß es sich bei den Dönermorden in Wirklichkeit um Morde des türkischen Geheimdienstes handelt, die von der BRD aus politischen Gründen gedeckt werden.
Und zwar schon seit Jahren, wie z.B. folgender Artikel des Spiegel beweist: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-746547.html

Sie wissen ebenfalls, daß die „Beweise“ für die Täterschaft und die Existenz eines „NSU“ von staatlichen Stellen platziert wurden.

Sie wissen ganz genau, daß die beiden Uwes ermordet wurden.

Und sie wissen, daß der Prozess in München noch nicht einmal rudimentären Ansprüchen eines rechtsstaatlichen Prozesses genügt.

Aber all das ist Ihnen egal. Weil für Sie Werte wie Wahrheit oder Gerechtigkeit keine Bedeutung haben. Sie sind einfach nur Schreibhuren für das System.

Daß man Unschuldige hinter Gitter bringen oder das Volk aus politischen Gründen aufhetzen will, spielt für Sie keine Rolle; im Gegenteil: Sie sind eifrig mit dabei.

Und entschuldigen Ihr schäbiges Verhalten vor sich selber, daß Sie ja nur Befehle ausführen und Ihr Einkommen sichern müssen.

Wie nennt man es, wenn der Staat systematisch Ungerechtigkeiten verübt und alle Staatsorgane inklusive Medien mitmachen?

Das nennt man Faschismus.

Wenn Sie also immer vor Faschismus warnen und Faschisten bekämpfen wollen, gebe ich Ihnen einen Rat: beginnen Sie mit der faschistischen Fratze, die ihnen jeden Morgen im Spiegel in die Augen starrt.

Was bin ich froh, daß ich Ihr dreckiges Lügenblatt abbestellt habe und auch immer mehr Leute davon überzeugen kann, es mir gleich zu tun.

Was bin ich froh, wenn Sie widerliche Lügner und Hetzer endlich auf der Straße stehen und die Menschen nicht mehr mit ihrem Hass vergiften können.

Schönen Tag noch.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Der „NSU-Wald“

  1. Hawey schreibt:

    NSU eine Geschichte ohne ende da wird so offensichtlich gelogen da biegen sich mehr als ein paar Balken. Der Lügenbaron von Münchhausen war ein Waisenknabe gegen die. Wer soll das noch entwirren ist wie der Gordische Knoten. Da hilft auch nur noch die Trennung mit dem Schwert.

  2. ki11erbee schreibt:

    @hawey

    Darum ist es wichtig, sich auf die Hauptthese zu konzentrieren, die als gesichert angesehen werden kann:

    Die beiden Uwes haben mit den ihnen zur Last gelegten Verbrechen gar nichts zu tun, sondern sind lediglich ermordete Sündenböcke, bei denen der Staat „Beweise“ platziert hat.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  4. Hawey schreibt:

    Richtig aber das mit dem Selbstmord hat von Anfang an gestunken. Als das in den Medien kam habe ich gleich zu meiner Frau gesagt das stimmt nie im Leben da ist was Faul. Ob die beiden da jemals Rehabilitiert werden wage ich zu bezweifeln jedenfalls bei diesem Staat. Wobei ich diesen Fall als Staatsterrorismus bezeichne. Das die Frau überlebt hat, hat sie nur Ihrer Cleverness zu verdanken das sie sich bei den richtigen Leuten in „Sicherheit“ gebracht hat. Falls die doch noch den Mund aufmacht ist die Tot.

  5. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  6. Margarete schreibt:

    Was ist los???
    Auf kritischen Seiten andere Erscheinungsbilder!
    Hier war auch ein anderes Erscheinungsbild.
    Niemandem aufgefallen?

  7. ki11erbee schreibt:

    @Margarete

    Vermutlich ein wordpress-bug. Oder eine sublime Mitteilung des Systems, daß sie nach Belieben Administrator spielen können.

    Sollen sie.

    Das Wissen ist nach dem Lesen in den Köpfen der Leser und da entfaltet es seine Wirkung. Geändertes Titelbild hin oder her.

  8. JensN. schreibt:

    Tach Killerbee.

    Guter Text wie immer. Auch bei der NPD stimme ich dir weitgehend zu. Würde nun aber nicht soweit gehen, JEDEN der in der Führungsriege der NPD ist oder war, als V- Mann zu bezeichnen. Ob diese Bezeichnung einem Udo Voigt gerecht wird, weiß ich nicht…

    Ich denke, dass in der NPD neben allen V- Leuten auch genügend Idealisten sind, die einfach der „Sache wegen“ dort mitwirken, auch im Führungskreis.

  9. catchet schreibt:

    Anschlag unter falscher Flagge?
    Oder ist das Volk es satt, dass Politik gegen den Willen der Mehrheit gemacht wird?

    Politiker-Auto explodiert in sächsischem Freital
    http://www.focus.de/politik/deutschland/anschlag-auf-linken-stadtrat-politiker-auto-explodiert-in-saechsischem-freital_id_4841235.html

  10. ki11erbee schreibt:

    @JensN

    Wenn Du eine Oppositionspartei kontrollieren willst, wo würdest Du die Sollbruchstelle einbauen?

    Bei den Hansels, die Plakate kleben oder in der Führungsriege?

    Sicher ist Udo Voigt ein V-Mann. Und dazu ein guter. Was man eben daran erkennt, daß man es ihm nicht sofort anmerkt.

    Daß er aber ein V-Mann ist, ergibt sich aus der Logik der Partei. Die BRD kann es sich niemals leisten, einen ehrlichen Menschen in einer nationalen Partei ans Ruder kommen zu lassen.

    Daraus folgt: wenn ein Mensch in einer nationalen Partei oben ist, dann kann er nicht ehrlich sein.

  11. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Geh logisch an die Sache ran!
    Glaubst du, der normale Familienvater/Arbeiter hat Zeit und Nerv, in seiner Freizeit den Wohnsitz eines Politikers auszuspähen?

    Überall sind Kameras. Viel zu gefährlich.

    Also bleiben Neonazis/Skinheads. Die sind aber nicht schlau. Was die maximal fertigbringen, ist mit dem Basey die Fenster einschlagen und nen Böller reinwerfen.

    Wenn aber rauskommen sollte, daß es sich tatsächlich um eine komplizierte Konstruktion handelt, also mit Schwarzpulver/Sprengstoff/speziellem Zünder, dann kannst du zu 100% davon ausgehen, daß es ein false flag der Geheimdienste war.

    Denn der normale Neonazi verfügt schlicht nicht über genügend Grips, so etwas zu konstruieren. Die meisten Neonazis sind doch schon damit überfordert, die Artikel der Bild-Zeitung sinnerfassend zu lesen.

  12. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Das selbe Muster wie in Tröglitz. Da brannte ein Dachstuhl…und schwupp waren alle Proteste gegen die Zwangsaufnahme von Asylbewerbern verstummt.

    In Freiteil wird ab heute auch niemand mehr den Mund aufmachen.

  13. wvogt2014 schreibt:

    Das paßt doch alles ins Schema und ging nicht erst 2011 mit der „Entdeckung“ des „NSU“ los (Schon der Name mutet seltsam an), sondern begann schon mit den sog. RAF-Terroristenselbstmorden in den 70er Jahren, dem Mord an Herrhausen – Der wollte den armen Staaten die Zinsen erlassen -; führte über Rohwedder usw… Und immer hat man eine böse Gruppe „gefunden“, der man den stinkenden Mist in die Schuhe schieben konnte!
    Es wird immer noch nach dem Spruch gehandelt: Halt Du sie dumm, ich mach sie arm.
    Superartikel, @kb

  14. moser schreibt:

    → Freital:
    Gibt es eigentlich noch klassische „bekennerbriefe“?
    Oder wurde das in Facebook ausgelagert?
    …damit es garantiert „anonym“ bleibt 😉

  15. Sehender schreibt:

    @catchet

    http://www.tagesschau.de/inland/anschlaege-fluechtlingsheime-101.html

    Fast täglich „Angriffe auf Flüchtlingsheime“…dort, wo derlei „passiert“, wird auch niemand mehr den Mund aufmachen…

  16. Margarete schreibt:

    @ KB

    Vielen Dank auch für diese Aufklärung.
    Vielleicht haben die gedacht wir fallen jetzt vom Stuhl !
    Und in der Masse fällt der/die Einzelne nicht mehr auf.

  17. catchet schreibt:

    @Sehender

    Das verschlägt mir in der Tat die Sprache.
    Sollte es sich dabei tatsächlich um einen Fremdenfeindlichen Anschlag gehandelt haben, dann wünsche ich mir dass die Täter im Gefängnis verrotten mögen. Denn die Asylanten sind nur Werkzeuge in den Händen der Politiker.
    Und diesen Werkzeugen trifft am allerwenigsten die Schuld.
    —————————————————————————————————

    Bei verantwortlichen Politikern allerdings habe ich nicht so viel Mitgefühl.
    Da konnte Ki11erbee mich nicht überzeugen.

  18. Hawey schreibt:

    @Catchet Zitat: „Denn die Asylanten sind nur Werkzeuge in den Händen der Politiker. Und diesen Werkzeugen trifft am allerwenigsten die Schuld“.

    Da stimme ich Dir zu auf den Rücken der Leute wird eine Menge Schindluder getrieben. Das alles nur um Unruhe ins Volk zu bringen und nebenbei eine Überfremdung zu erreichen. Habe vor kurzem irgendwo einen Bericht gelesen das manche Länder absichtlich Ihre Gefängnisse leeren und nach Deutschland schicken. Bin mal gespannt wie lange das noch gut geht. Leider ist es so das es wieder eine Menge unschuldiger trifft. LG Hawey

  19. RondoG schreibt:

    Ich stimme mit dir volkommen überein, das hast du sehr gut alles erklärt.
    Ganz schön mutig von dir diesen Brief an die Thüringer Allg. zu schreiben.
    Aber dieser Mut fehlt vielen, dabei ist er so enorm wichtig, denn sonst wird sich niemals etwas ändern. Der Druck muss steigen und vor allem die Abnehmerzahlen der Lügenpresse müssen sinken, damit es die trifft die das Hetzwerk veranstalten. Es freut mich sehr, zu hören dass die Abozahlen dieser Lügenblätter immer mehr sinken.
    Schön dass es dich Killerbiene gibt. Deine Artikel drucke ich oft aus und hefte sie an der Pinnwand bei der Arbeit. Ich weiß inzwischen wie Arbeitskollegen über deine Themen diskutieren und deine Aufklärungsarbeit sehr schätzen.
    LG, RondoG

  20. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  21. Horst3 schreibt:

    Ich versteh es nicht. Da ja die zwei Uwes tot sind, werden die Straftaten der beiden logischerweise auch nicht untersucht. Das ist zumindest die Begründung des Gerichts. Man kann ja nicht Tode ins Gefängnis stecken. Es gibt also KEINE Untersuchung darüber ob die zwei wirklich die Morde bzw. Banküberfälle begangen haben.
    Es gibt darüber keine harten Beweise. Keine DNA…nix.

    Trotzdem wird Zschäpe angeklagt ! Mittäterschaft…ja von was denn eigentlich.
    Das Gericht müßte theoretisch erst einmal den Uwes ihre Strafttaten nachweisen….ERST dann kann man Zschäpe eine Mittäterschaft einräumen.

  22. Glasklar schreibt:

    Auch anderen fällt die negative Rolle des VS auf:

    NSU-Prozeß? Verfassungsschutz? Waffen unterschieben?

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/10/20/nsu-prozess-verfassungsschutz-waffen-unterschieben/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s