Instant Karma

.

Instant karma

.

„Karma“ ist kein mystisches Prinzip, sondern schlicht die Feststellung, daß jede Tat Konsequenzen hat.

Auch in Deutschland ist Karma, wenngleich nicht mit dieser Bezeichnung, bekannt, denn es heißt:

„Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus“

oder

„Man erntet, was man sät“

.

Was wird Deutschland ernten?

.

Zigeuner in Duisburg

.

gauckler-zuhause

.

volkstod3

.

Abschaum Berlin

.

wahlheimat

.

deutschland-verrecke1

.

schlageter

.

Welches Deutschland wollt ihr?

Wer ein schönes, lebenswertes, ehrliches, gerechtes Deutschland ernten will, der muss es vorher gesät haben.

Mit Desinteresse, Feigheit, Unmündigkeit und stupidem CDU-Wählen („Die anderen sind doch noch schlimmer“) landet man im Faschismus.

Die nächste Zeit ist eine Zeit des Umbruchs.

Warum glaubt ihr, daß die Bonzen jetzt ihr Söldnerheer so massiv aufstocken?

.

Söldner

(Das sind keine „Flüchtlinge“. Das sind Söldner. Die Leibgarde der deutschen Elite, die sie beizeiten auf das Volk hetzen will, um die BRD zum Zusammenbruch zu bringen und dann endgültig die Diktatur einzuführen. „Ordo ab Chaos“)

.

Weil sie Angst haben.

Weil auch sie wissen, daß es so nicht mehr weitergeht.

Sie wollen alles vor die Wand fahren und sich dann mit Ausnahmezustand/Notverordnungen ihre Macht sichern.

Spannende Zeiten.

Aber nichts hält ewig; vom Weltall aus gesehen sind all unsere Sorgen und Probleme völlig irrelevant.

Selbst wenn die CDU sich jetzt endgültig an die Macht putscht, irgendwann dreht sich das Rad doch.

Wenn die CDU beschließt, den Kampf gegen das Volk aufzunehmen, so hat sie sich 80 Millionen zum Feind gemacht.

Wie dumm, wie anmaßend muss man sein, um zu glauben, man könne diesen Kampf gewinnen?

Letztlich ist es die Hybris der herrschenden Klasse, die ihnen das Genick bricht.

Schon bald.

Vor einem Jahr sagte ich, man könne die Monate zählen, bis das Merkel-Regime zusammenbricht.

Jetzt sage ich, wir können langsam die Wochen zählen.

„Time for Merkel Byebye!“

Es wird eine NWO geben.

Aber ganz anders, als sich das die Illuminaten, Bilderberger und sonstige Spinner vorstellen.

Die Völker werden sich endgültig von ihren Parasiten befreien und ein goldenes Zeitalter des Friedens, Wissens, Wohlstandes, der Freude und der Zuversicht wird anbrechen.

.

merkel vampir byebye

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

56 Antworten zu Instant Karma

  1. Loreli schreibt:

    Das mit der Tierquälerin habe ich heute auch gelesen und habe das gleiche gedacht, wie Du. Die hat in 30 Minuten 450 Peitschenhiebe auf ihr Pferd gegeben, unfaßbar. Das Pferd war ganz eng angebunden und konnte nicht weg laufen.
    Wegen Karma sage ich zu dieser Tierquälerin nichts.
    Danke KB

  2. McErdal schreibt:

    Lieber KB !
    Es ist mir klar, dass Du für das Land schreibst indem Du lebst, aber bedenke es geht in ganz Europa so zu ! In Deutschland und Österreich kommen die UG
    Ungutmenschen immer mit der Nazikeule! Was ist mit den anderen euopäischen Ländern?? In Wirklichkeit müsste sich die ganze Bevölkerung Europa’s erheben! Ich bin sehr gespalten bei Ulfkotte, weil er ja dem System sehr zugetan war! Beim Kopp Verlag – BOKOM HARA werden wir ja regelrecht verarscht und zwar seit Jahrzehnten, das ist seine neue Buchvorstellung!
    Ich glaube das Volk kann gar nicht so schlecht denken, als de sind!
    Was meinst Du dazu ?

  3. ki11erbee schreibt:

    @McErdal

    Wenn ich sage, daß die Bonzen hier mit den Ausländern einen Krieg gegen das eigene Volk planen, habe ich dadurch an irgendeiner Stelle bestritten, daß auch andere Bonzen anderswo nach demselben Schema vorgehen?

    Denke daran: das ist die weiße Rasse.
    Es gibt nichts schlimmeres als einen Verbrecher der weißen Rasse, denn der macht vor gar nichts Halt.

    Ich rate dir: höre auf mit dem „die aber auch“. Das ist Kindergarten-Denke. Darüber solltest du als erwachsener Mann weg sein.

    Wird ein Verbrechen kleiner, wenn es jemand anderes auch begeht?

  4. Hawey schreibt:

    Wobei die ja noch Glück gehabt hat. Hat ihr Karma noch in diesem Leben ausgleichen dürfen. Zu dem anderen würde ich sagen, wir sprechen immer über Deutschland die Wahrheit ist doch aber das weltweit Veränderungen stattfinden. Wir sollen doch ein goldenes Zeitalter erleben so steht es in allen Prophezeiungen. Jetzt mal ehrlich, wenn was Neues kommen soll, muss dann nicht mal das alte weggeräumt werden. Wenn ich an dem Platz wo ein alter Baum steht einen neuen Baum Pflanzen will, muss ich den alten Baum doch umhauen um Platz zu schaffen für den neuen jungen Baum oder nicht. Ist schlecht für den alten Baum aber für den jungen das optimale!
    Ich weiß nicht, ob ich auf das Ganze was über Deutschland bzw. gegen Deutschland so geschrieben wird mit Hass reagieren soll. Sicherlich es verursacht in mir auch Frust und ich halte auch an alten Dingen fest aber manchmal kann man es nicht aufhalten und es verschwindet im Nebel der Zeit. Im Moment beobachte ich so viel Freundschaften gehen aus einander Ehen gehen auseinander usw. und sofort. Wir zeigen immer auf die Eliten aber sind das allein die Schuldigen für das, was da jetzt so abläuft. Oder sind sie die Zerstörer der alten Werte und betreiben das alles weil sie glauben, sie hätten einen Vorteil davon denn sonst, würden sie ja nicht davon getrieben es zu machen. Es gibt jede Menge Aussagen die erklären wollen warum sie das Machen. Kann es sich aber nicht genauso um eine Illusion handeln, wie alles andere auch nur Illusion ist. Warum soll meine oder Deine Illusion der wir unterliegen besser sein als deren. Vielleicht brauchte es ja nur unserer Entscheidung ob wir das Goldene Zeitalter wollen oder ob wir ein weiteres dunkles Zeitalter wollen, Wobei ich mir nicht Sicher bin ob das von den kosmischen Konstellationen überhaupt möglich ist das zwei dunkle Zeitalter hintereinander überhaupt kommen können. Ich persönlich weiß nicht was kommt und ich mag mich auch nicht von dem Geschrei anstecken lassen das die Eliten die Macht ergreifen werden denn die haben sie im Moment schon. Wobei der Zenit schon übeschritten ist und es anfängt zu bröckeln. Der Weise sagt alles ist fließend also wird auch das sich verändern von daher ist es vielleicht sogar gut das es jetzt so „schlecht“ ist denn dann kann es ja nur besser werden. Ist es nicht so das ich erst die Erfahrung des Unglücks machen muss um das Glück in seiner Ganzheit zu erkennen. Muss ich nicht erst das böser Erfahren um das Gute zu schätzen. Wenn man sich das alles so anschaut, ja schaut euch doch mal an was da draußen passiert die Lieblosigkeit die Geringschätzung, das Vorverurteilen überhaupt das ganze kategorisieren usw., usw., usw. Nun stellt Euch das Gegenteil von dem vor. Das kann doch nur eine schöne Welt werden. Zunächst müsstet ihr in der Lage sein euch eine schöne Welt vorstellen zu können mit den gleichen aber in diesem Fall positiven Emotionen wie ihr jetzt das scheinbar Schlechte seht. Ich denke das macht Hoffnung. Wie gesagt ich weiß auch nicht was kommt. Gegen alles wo wir im Moment gegen kämpfen das kämpft auch gegen uns. Vielleicht wird es deswegen immer stärker so das auch die Zerstörung immer stärker wird. Prima dann kann das goldene Zeitalter ja früher kommen. 🙂

    LG Hawey

  5. catchet schreibt:

    Einen durch und durch verfaulten Baum kann man abhacken.

    Aber kann ein Baum süße Früchte tragen, wenn seine Wurzeln vergiftet sind?

    Ich bin auch davon überzeugt, dass Merkel fallen wird
    aber ob danach eine gerechte Gesellschaft entsteht?

  6. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Ob es besser wird, wenn es anders wird, wissen wir nicht.

    Aber daß es anders werden muss, damit es besser werden kann, wissen wir.

  7. catchet schreibt:

    Gasflasche in Wohnung in München gezündet – Fahndung nach Mieter

    16.53 Uhr: München – Kurz vor der Zwangsräumung hat ein Mann am Donnerstag in seiner Wohnung in München eine Gasflasche explodieren lassen. Nach dem Mieter wird gefahndet, wie die Polizei mitteilte. Die Wohnung im zweiten Stück eines Mehrfamilienhauses brannte völlig aus, die Flammen griffen auch auf die gegenüberliegende Wohnung und die dritte Etage über. Eine Anwohnerin wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden beträgt rund 500 000 Euro.

  8. floydt schreibt:

    Ich wuensche von Herzen dass Du recht hast und dieser wunderschoene Planet von den Blutsaugern befreit wird. Fuer ein selbstbestimmtes souveraenes Leben!

  9. Zeitzeuge, Der Echte schreibt:

    @catchet

    Was mich an solchen Berichten stört, ist der Preis.
    Wen interessieren denn die dort verängstigten Menschen?
    Und seid wann, wird immer der Schaden in Geld in den Vordergrund gestellt.
    Das empfinde ich als üble Manipulation; In einem Nebensatz plaziert.

  10. hajduk81 schreibt:

    Die Devise lautet :

    Change Nothing
    and
    Nothing
    Changes.

    Kriege wird es aber leider immer wieder geben, weil Menschen immer wieder auf Lügen und Propaganda herein fallen werden.

  11. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Ich bin total verwirrt nach diesem Video. 🙂 Braucht Horsti vielleicht noch einen Platz im Rettungsboot der Titanic?

  12. wvogt2014 schreibt:

    Vor einer Stunde vor meiner Haustür ca. 200 Polizisten und hundert Antifanten, die gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit demonstrierten, da es hier in der Gegend vermehrt Angriffe auf Ausländer gegeben hätte!
    Dabei hat es einmal eine regelrechte Schlacht zwischen zwei ausländischen Gruppen gegeben, wobei auch Messer eingesetzt wurden. Deutsche waren m.W. nicht mal dabei.

  13. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  14. Rheinwiesenlager schreibt:

    Pferde sind sehr sensibel und intelligent.Damit kenne ich mich aus.Wer sein Pferd derart mißhandelt muß mit sowas rechnen.Meine Tochter hat eines und
    ich schmuse immer damit.Dafür läst es sich auch ganz leicht führen,kommt wenn man es ruft und schmust zurück.
    Jetzt bin ich gespannt wie lange sich das Volk hier noch von der politischen
    Fäulniss anspucken und beleidigen lässt . Wieviele Frechheiten die sich noch erlauben.Welche Tricks als nächstes kommen.

  15. Sehender schreibt:

    @Pawel

    Seehofers Rede sehe ich als „Beruhigungspille für Bayern“…

    Er redet von „Kürzungen bei Bildung“, etc. oder „Neuverschuldung“.
    Na also!… 😉

    Hier ein sehenswertes Video vom letzten Herbst: (auch aus Bayern)

  16. Inländerin schreibt:

    @ Loreli

    Aber ich sag mal was zum Thema Karma und Tierquälerei:
    Es gibt eine tibetische Weisheit, die besagt, daß jemand, der das Leben eines Tieres rettet, die Gnade erhält, daß sein eigenen Leben dadurch verlängert wird.

  17. Martin Ochmann schreibt:

    *gelöscht*

    Du hast wohl immer noch nicht begriffen, wo die Fronten verlaufen.

  18. Margarete schreibt:

    Wer dem Verbrechen Nachsicht übt,
    wird sein Komplize.
    Voltaire
    Karma hat was mit der Entwickelung des Menschen zu tun. Auf welcher Stufe steht er?
    Wenn wir wüßten , wie viele Menschen auf diesem Planeten vernichten wollen
    und wie viele diesen Planeten erhalten wollen, ja dann!
    Das wissen wir nicht, aber wir ahnen es.
    Und das sagt uns, die dunklen Zeiten werden bald vorüber sein.
    Drehen wir es mal um, wo Schatten ist, muß auch Licht sein.
    Der Schatten muß weichen, weil das Licht wieder stärker wird.
    Und das wissen die dunklen Gestalten ganz genau.
    Mein Karma ist es nicht, mich um die dunklen Gestalten zu kümmern.
    Mein Karma will weiter an das Licht.

  19. frundsberg schreibt:

    Das mit „KARMA“ hat auch ein Gegenstück in der Technik/Mechanik.
    Das 3. Newtonische Axiom von „Actio = Reactio“.

    Söldner des Merkelfaschismus. Sehr gut beobachtet. Die angesiedelten Fremden bilden in D. eine weitere Möglichkeit der Elite, Oberwasser zu behalten. Lehnt man die Besiedlung der eigenen Heimat ab, ist man ein Rassist oder Nazi. Mit dieser „Angst“ und „Schuld“ kommen sie schon bei 9,5 von 10 Deutschen durch.
    Im Grunde brauchen sie nur auf Zeit zu spielen. Das Fenster schließt sich rasant.

    Nicht umsonst wird beim einen gepampert, der andere kann auswandern, erfriert im Winter und niemand schert sich um irgendwelche nicht eingehaltenen menschenwürdigen Standards.

    Sag‘ mal KB funktioniert deine Suchfunktion? Ich suche zwei Beiträge hier, die ich sehr gut fand.
    1) war ein Beitrag von KB. Inhaltlich in etwa: Gutes bleibt auch dann Gutes, wenn es niemand mehr befolgt. Und Schlechtes wird nicht deshalb Gutes, nur weil es keiner mehr befolgt. Oder so ähnlich.
    2) Beitrag war ein Kommentar über die polnische Solidarnoc aus den 80er Jahren. Und das die Polen systematisch die kleinen und mittleren Bonzen sich vornahmen, um dem kommunistische System die untere und mittlere Führungsebene streitig zu machen.

    Weiß vielleicht jemand, wo ich die finden kann?

  20. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Einfach selber überlegen und schon kannst Du den Satz rekonstruieren:

    Etwas Gutes wird nicht dadurch schlecht, weil es keiner macht.
    Und etwas Schlechtes wird nicht dadurch gut, weil es jeder macht.

    Ist eine Antwort auf das bekloppte „Der aber auch“/“Anderswo isses noch schlimmer“, mit denen viele Schwachköpfe, die auf dem moralischen Niveau von 3-jährigen stehen, ihre Handlungen zu rechtfertigen versuchen.

    Was den Kommentar zur Solidarnosc-Bewegung angeht, habe ich gerade alle Kommentare durchgesucht, aber nichts gefunden.
    Ist mir auch nicht geläufig.
    Vielleicht hast Du Dich im Forum geirrt, kommt schon mal vor.

  21. Edgar Brommer , Wildberg schreibt:

    Im LTO Newsletter gelesen… ASTA verklagt wegen Gutmenschlicher Aktivitäten… sei bei weitem nicht mehr die Aufgabe vom ASTA … Richter gaben ASTA recht.. weiter so, sagen die Richter.. weiter im kampf gegen NPD und weiter Pro Asyl…

    was wäre , wenn der ASTA pro NPD und gegen die Neger wäre ?
    Sicher würden ihm dann alle Aktivitäten -ausser der Studenten-Betreuung- entzogen werden.

    http://www.lto.de/recht/studium-referendariat/s/vg-osnabrueck-urteil-1-a-4-15-asta-jurastudent-politische-taetigkeit-uni/?utm_medium=email&utm_campaign=LTO-Newsletter+30%2F2015&utm_source=newsletter

    Verwaltungsrichter sind die treuesten Büttel des Staates, der sie alimentiert, und ihre Urteile folgen meist den politisch-korrekten Vorgaben des Brötchengebers statt der Bindung „an Recht und Gesetz“, wie es der Verfassungsgrundsatz der Rechtsstaatlichkeit befiehlt (Artikel 20 Abs. 3 GG), –

  22. wvogt2014 schreibt:

    Solange, wie die Menschen nicht verstehen, dass sie größtenteils für ihr Schicksal alleine verantwortlich sind, wird sich in diesem Land als allerletztes etwas ändern. Hier in diesen Kommentaren sind schon alle Ausreden genannt worden, warum wir uns nicht ändern werden. Aber genau das ist der Knackpunkt, erst mal müssen wir akzeptieren, dass wir alleine für uns verantwortlich sind – und das wird immer unbequemer. Mich hat Gestern ein junger Mann gefragt, wohin er denn flüchten könnte, er sei Pazifist, sehe, dass es auf Dauer nicht mehr so weiter gehe und er wolle, wenn es knallt, weit weg sein. Ich habe geantwortet, dass ich ihm da nicht helfen könne, da ich selber noch nie eine Implosion erlebt habe und auch nicht wisse, wo ich dann sei und wie ich handeln werde. Er hat mir für das Gespräch gedankt und meinte, es wäre schön, wenn man sich überhaupt mit jemand über diese Ängste oder Befürchtungen unterhalten könnte. Ich habe ihm diese Seite zur Information gegeben und hoffe, dass er hier mal ein paar Tipps findet, in diesem Sinne
    Gruß

  23. nob1 schreibt:

    Ein guter Freund berichtete mir neulich ein interessantes „Erlebnis“. Wenn es beruflich nicht läuft, betätigt er sich als Deeskalierer bei einem Sicherheitsunternehmen. Dieses Jahr stand G7 auf dem Plan. Es kam zu einer kurzfristigen Absage an das SU, denn der Staatsschutz würde alle Aufgaben in GAP übernehmen. Es gab aber zum Ausgleich das Angebot, Aufgaben in einer Münchner Erstaufnahmeeinrichtung zu tätigen. Mein Freund wollte dies zuerst nicht tun. Er entschied sich aber doch, diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, um mal einen Einblick zu bekommen. Was er mir berichtete, bestätigt eigentlich alles. Das schönigen der Zahlen in den Medien und das Mitwirken der Regierung. Es handelt sich bei der Einrichtung um eine Kaserne inmitten von München. Innerhalb dieser Kaserne werden drei Häuser für Asylanten betrieben. Zwei Häuser sind in Sternform errichtet und haben jeweils über 1000 Zimmer. Jedes Zimmer ist mit 6 Asylanten (hauptsächlich junge Schwarzafrikaner und Asylanten aus dem Balkan) belegt. Dem gegenüber steht ein Haus für Frauen und Kinder mit ca. 600 Betten. Statt, laut Medien 2200 Asylanten, befinden sich da über 10000 Asylanten. Es kommt täglich zu gewollten Konflikten. Das Sicherheitspersonal hat kaum was zu melden. Es haben sich da schon „Gangs“ gebildet. Mein Freund berichtete auch von Asylanten, die ihn via smartphoneübersetzer fragten, ob sie nicht auf ein anderes Zimmer könnten. Das Sicherheitspersonal hat aber keinen Einfluß. Mein Freund sagte, daß jegliche Zimmerbelegungen von Regierungspersonal vorgenommen wird. Diese erfolgt hauptsächlich nach dem Schema: 5 Schwarzafrikaner und einer aus dem Balkan, oder andersrum. Es wird da schon gezielt gegeneinander aufgestachelt. Nach außen entsteht natürlich das gewollte Bedrohungsgefühl… Mein Freund versuchte auch im Gespräch etwas über die „Flucht“ zu erfahren. Aber kein einziger hat ihm etwas darüber erzählt. Ist das nicht komisch? Klingt so, als ob denen jemand gesagt hätte: „Wenn du jemandem etwas verräts, dann…“
    Das war bloß mal ein Einblick. Ich hatte grad mal Zeit und Muse, das zu tippen.
    PS. Mein Freund sollte natürlich wieder antreten. – Krankenschein hilft.
    PSS. Dresden bekommt endlich ein Zeltlager – warum eigentlich jetzt erst? war doch längst überfällig…

  24. peter schreibt:

    Matthaeus 26,52: „…denn wer das Schwert nimmt, der soll durchs Schwert umkommen.“

  25. heinny schreibt:

    @ nob1

    Ein Australier im vernegerten Grenzbahnhof Rosenheim – großartige Aufklärung:

    http://globalfire.tv/nj/15de/multikultur/13nja-werden-wir-gekeult.htm

    Man will Rest-Deutschland zwischen Rhein und Oder in eine Art „Gaza-Streifen“ mit Zelt-Städten und „Flüchtlings“-Lagern in Kasernen verwandeln. Ich bin mal optimistisch: Wenn das die Masse der 60 Millionen Rest-Deutschen spitz kriegt, daß sie hier gekeult werden soll, sind Ferkel und Konsorten erledigt.

  26. Nordmann schreibt:

    @ Edgar Brommer , Wildberg
    Der ASTA ist eine rechte, antideutsche Gruppierung innerhalb der Uni. ist doch klar, dass die von Verwaltungsrichtern sanft angefasst werden…

  27. Dahoam schreibt:

    @heinny

    Schade, der Link wurde vom Wahrheitsministerium ins Nirwana geschickt.

    Anscheinend gab es da etwas zu sehen, was nicht jeder sehen soll. Man will ja schließlich die Masse nicht beim Schlaf stören.

    ;-((

  28. Sehender schreibt:

    @Dahoam

    Besagter Artikel ist noch da. Gehe einfach auf die Hauptseite.

    Ob sich das darin beschriebene allerdings wirklich so zugetragen hat…?

  29. wayfaring stranger schreibt:

    Karma – so kann’s kommen:

  30. catchet schreibt:

    @wayfaring stranger

    Oder so:

  31. Dahoam schreibt:

    @Sehender

    Danke, funktioniert.

    Ob das Treffen mit den Damen und dem Mann wirklich so abgelaufen ist, ist – aus meiner Sicht – nicht so wichtig.

    Die Schilderung der massenhaften Ankunft von Schwarzafrikanern ist auf jeden Fall Fakt und jeder kann das bestätigen. Jetzt blüht dem bayerischen Voralpenland das gleiche Schicksal, das ja bereits vor Jahren die Landeshauptstadt heimgesucht und zur bayerischen Bronx bzw. zum bayerischen Neukölln gemacht hat. Da können die Einheimischen jetzt schon mal üben, wie Spießrutenlaufen geht und die Fenster vernageln. Es betrifft aber nicht nur Rosenheim und Bad Aibling, sondern inzwischen den gesamten „Frei-„Staat. Und jeder, der nicht mit geschlossenen Augen durch die Straßen rennt, kann es sehen. Daran ändert das Geschwafel von Seehofer auch nichts, das ja nur als Baldrian gedacht ist, damit sich nicht gleich alle mit der Mistgabel zum Sitz bayerischen Landesregierung aufmachen.

    Auch hier in meinem Heimatort (Landgemeinde) wird es in Bälde bunter. Wir freuen uns ja alle schon sooo darauf! Manch einer hier hatte sich bisher ja gedacht, so was von langweilig, nur ab und zu mal ein Kopftuch, kaum Einbrüche, keine Kopftretereien oder Messerstechereien, keine Analphabeten, jeder grüßt jeden … Und freien Platz, um der erwünschten Willkommenskultur freien Lauf zu lassen, gibt’s hier sowieso nicht. … Hatten wir uns so gedacht. …

    Allerdings haben wir einen CSU-Landrat und einen CSU-Bürgermeister, die anscheinend noch weiter nach oben kommen wollen, und deshalb einen Kreativitäts-Workshop angesetzt haben, mit dem für uns sehr ernüchternden Ergebnis, dass wir in Kürze an den Ortsrand eine riesige aufblasbare Plastikhalle für 300 von weit her Gereiste bekommen. In mehreren Nachbargemeinden existiert so ein Ballon ja bereits seit einiger Zeit.

    Der eloquente CSU-Landrat hat uns bereits darüber in Kenntnis gesetzt, dass es sich bei den Mönschen, die uns in Bälde hier beglücken werden und über deren baldige Ankunft wir uns seinem Anraten nach doch bitte heute schon herzlichst freuen sollen, aller Voraussicht und Planung nach zu 90 Prozent um 18- bis 25-jährige Männer handeln wird, die es unter „schwersten Bedingungen“ geschafft haben, der Not in ihren fernen Heimatländern zu entkommen (und – selbstverständlich – „nur scheren Herzens“ ihre Frauen und Kinder dort im Stich gelassen haben und sie der angeblichen Gewalt dort allein anheim gegeben haben …), indem sie der Schlepperbande pro Kopf 25.000 US-Dollar bezahlten (LOL). Ein Drittel der Neuankömmlinge – so wurde uns gesagt – kommt aus Nigeria, jeweils etwa 20 Prozent aus Eritrea und Somalia, der Rest quer Beet vom Balkan, aus dem Vorderen Orient und Arabien. – Prost, Mahlzeit! Wir befinden uns hier also voll im Plansoll (Houton-Plan).

    Die Bürgerinformation im Gemeindesaal war äußerst kurzfristig (erst ein paar Tage vorher) angesetzt worden, eine Information über die Medien fand praktisch überhaupt nicht statt – damit ja keiner der normalen Bürger herkommt. Ja, so läuft das hier bei uns! Lediglich wer sich ab und an in Facebook umgeschaut hatte, konnte überhaupt von der Veranstaltung wissen.

    Die InsiderInnen, also z.B. die engagierten Damen (Ähem) aus dem Asylanten-Hilfskreis, bereits in Vorfreude auf die zukünftig hereinbrodelnden Jungmänner-Massen gegründet, wurden natürlich informiert und waren daher auch komplett versammelt; nur die normalen Gemeindebürger fehlten halt, weil sie ja von nichts wussten.

    Die vier Damen vom Helferkreis verteilten sich vor Beginn der Veranstaltung auch gleich strategisch klug in alle vier Ecken des Saales; so konnten sie die Diskussion stets steuern, und den meisten anderen Anwesenden war vermutlich gar nicht bewusst, welches Spiel die da abzogen. Kaum versuchte mal ein Einheimischer, ein paar Fakten aufzuzählen, die sich nicht mit dem Veranstaltungszweck deckten – die Willkommenskultur in die Köpfe der Anwesenden zu hämmern – kam mal aus der einen Ecke der Ruf „Nazi““ oder aus einer der anderen Ecken, wo sich die „Damen“ gleichmäßig verteilt hatten und beim Rollenspiel abwechselten. Mit dieser konzertierten Aktion steuerten sie die Stimmung im Saal. Man darf vermuten, dass es entweder bezahlte PR-Leute waren, oder dass die Damen vorher zumindest von einer Agentur geschult wurden.

    Bei den vieren handelte es sich ausnahmslos um weibliche Wesen, die ein normaler Mann mit Bemerkungen wie „Haare auf den Zähnen“ oder „Die fasst keiner auch nur mit der Beißzange an“ beschreiben würde.

    Man kann sich gut vorstellen, dass die eine oder andere dieser „hilfsbereiten“ Damen es einfach leid ist, zweimal im Jahr für viel Geld ins Flugzeug nach Jamaika oder Tunesien zu steigen, nur um dort ein kleines „exotisches“ Abenteuer zu erleben. Und sich hinterher, wenn der Bekanntenkreis erfahren hat, wo sie war, dann womöglich noch anhören muss „Du Schlampe!“ Da ist es doch viel einfacher, billiger und besser für den Ruf, wenn man sich die Mutter-Theresa-Schürze umbindet und öffentlich seine „Nächstenliebe“ bekundet (Die jungen exotischen Männer sind ja jetzt ganz nah. Und man hat ja – natürlich – nur von Berufs wegen mit denen zu tun. Reusper). Wenn man Glück hat – und den richtigen Bürgermeister – bekommt man dann für seine „Nächstenliebe“ auch noch eine öffentliche Belobigung. Und vielleicht sogar noch einen Orden.

  32. Sehender schreibt:

    @Dahoam

    Das von Dir beschriebene „Rollenspiel“ bei besagten „Informationsveranstaltungen“ durfte ich auch schon bestaunen….
    Der „Werkschutz“ ist meist auch anwesend…dezent in Zivil. 😉

  33. Dahoam schreibt:

    @Sehender

    Schätze, dass jeder größere Thinktank, jede Soros-NGO und auch so manch eine (nach außen hin als deutsch erscheinende) Stiftung über Experten in diesem Bereich verfügt und diese gemäß ihren Interessen einsetzt.

    Die Freundin einer Freundin arbeitete früher in einer Werbe- und PR-Agentur. Während ihrer Lehrlingszeit wurde sie vom Chef mehrmals zu unterschiedlichen Gemeindesitzungen geschickt, bei denen z.B. darüber diskutiert wurde, ob und wo diese oder jene Firma sich in der Gemeinde ansiedeln darf. Sie musste jedes Mal ein Protokoll anfertigen und die Argumente und Gegenargumente mitschreiben, die vorgebracht wurden. Möglichst auch die Namen der Anwesenden. Und sollte möglichst auch beschreiben, wer in der Diskussion Gewicht hatte. In der Agentur gab es dann Spezialisten, die mit diesen Informationen was anfangen konnten.

    Auf diese Weise werden vermutlich viele Entscheidungen in den Gemeinden verwässert, verdreht und umgebogen, und das Ergebnis oft ins Gegenteil verkehrt. Und die meisten der Anwesenden bemerken gar nicht, wer da im Hintergrund mitspielt, wer eigentlich die Fäden zieht und was da abläuft.

  34. Norman schreibt:

    Büttelborn -.Kapazitätsprobleme wegen Familiennachzug
    …So habe in einer Nachbargemeinde ein einzeln aufgenommener Flüchtling seine zwei Frauen und neun Kinder nachgeholt, was die dortige Verwaltung vor eine große Herausforderung stellte….
    http://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/buettelborn/kapazitaetsprobleme-wegen-familiennachzug_15900861.htm
    Also nicht meckern, wenn alleinstehende Männer kommen.

  35. smnt schreibt:

    @Norman
    Der Klassiker, „das trojanische Pferd“.
    Siehe auch die Gastarbeiter-Saga.

  36. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Norman, ha, ha, ha und der deutsche Vollhonk zahlt ohne zu murren. Also ich finde das gut. muahh, ich kann nicht mehr.

  37. wayfaring stranger schreibt:

    Ich halte es auch für ganz und gar nicht ausgeschlossen, dass es die Hybris der herrschenden Klasse sein wird, die den Menschen-Experimenten der NWO-EU-Sataniker eines nicht mehr fernen Tages ein Ende bereitet.

    Nehmen wir beispielsweise das Menschen-Experiment Einheitswährung: Anhänger einer sich human gerierenden, tatsächlich aber zutiefst inhumanen Ideologie glauben, dass ihr politischer Wille, ihre gewaltige politische Macht die ökonomischen Gesetze bezwingen werde. Ebensogut könnten sie auch der Meinung sein, ihr Wille werde es von unten nach oben regnen lassen oder ihre politische Macht sei in der Lage, die Drehrichtung der Erde umzukehren. Für eine kurze Zeit mag es ihnen gelingen, solche widernatürlichen Phänomene einer nicht geringen Zahl von Menschen vorzugau(c)keln. Dann werden sich aber die Naturgesetze wieder ihre Bahn brechen. Und genau so wird es mit Griechenland kommen. Es sind volkswirtschaftliche Gesetzmäßigkeiten, die einem dauerhaften Verbleib Griechenlands in der Zone der synthetischen Einheitswährung entgegenstehen. Was derzeit geschieht, ist eine zutiefst verantwortungslose gewaltige Konkursverschleppung. Und die EU-Sataniker werden ALLES versuchen, diese Konkursverschleppung immer weiter und weiter fortzuführen, da sie wissen, dass mit dem Auseinanderbrechen dieses antidemokratischen Menschen-Experiments auch all die anderen monströsen Menschen-Experimente in die Schusslinie geraten werden. Ich halte es also für nicht ausgeschlossen, dass die Sache mit Griechenland den Anfang vom Einsturz des NWO-EU-Kartenhauses bildet.

    Das Rad, dass diese Leute zu drehen versuchen, ist einfach ein paar Nummern zu groß für sie. Die Machtgier und die Bosheit von Leuten wie Kohl, Schäuble, Junker, EU-Schulz usw. übersteigt deren intellektuelle Fähigkeiten einfach bei weitem. Aber auch Menschen von großer Weisheit wäre es nicht möglich, die Naturgesetze, die Gesetze der Wirtschaft, die Gesetze des Lebens oder erst recht gar die Gesetze der geistigen Welten zu übertrumpfen, zu übertölpeln, auszuhebeln, auszutricksen, umzukehren, zu überlisten oder zu überwinden. Deshalb erweist sich ihre Weisheit unter anderem auch darin, dies gar nicht erst zu versuchen.

  38. Rheinwiesenlager schreibt:

    @wayfaring stranger Das ganze auf einen Nenner gebracht ist einfach
    zügeloser Größenwahn. Das Ausmaß dieses Größenwahns wird machmal
    deutlich wenn man zum Himmel schaut.
    Der Volksmund sagt ja auch „Hochmut kommt vor dem Fall.“ Kein Mensch
    kann mir erzählen,das ein paar Satanistenspinner in der Lage sind die komplette Weltwirtschaft zu kontrollieren,oder das Wetter global zu kontrollieren. Das ist Kinderkacke.

  39. catchet schreibt:

    Bei NPD-Demo gegen Asylbewerber – Rechtsextreme attackieren Gegendemonstranten

    20.41 Uhr: Dresden – Bei einer NPD-Demonstration gegen Asylbewerber in Dresden ist es zu gewalttätigen Ausschreitungen mit Verletzten gekommen. Rechtsextreme griffen am Freitagabend Gegendemonstranten an. Knallkörper explodierten, es flogen Wurfgeschosse. Drei Menschen wurden verletzt, darunter eine junge Frau, die stark blutend von Sanitätern versorgt werden musste. Etwa 200 Asylgegner standen 350 Gegendemonstranten gegenüber. Polizisten gingen dazwischen.

    In der sächsischen Landeshauptstadt wurden am Abend etwa 500 Flüchtlinge aus Syrien erwartet. Insgesamt sollen an diesem Wochenende 800 Asylbewerber kommen, wie die Landesdirektion Sachsen am Nachmittag bekanntgab. Um sie unterbringen zu können, wurde eine Zeltstadt errichtet. Betreiber des Lagers ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Mitarbeiter der Hilfsorganisation waren am Donnerstagabend von „Schaulustigen“ daran gehindert worden, Vorbereitungen für das Lager zu treffen.

  40. Dasindigodn schreibt:

    Verehrte Killerbiene,
    ich schätze Deine Ausführungen sehr und ich halte Dich für einen Augenöffner. Niemand hat mir so wertvolle Denkanstöße gegeben wie Du es tatst.
    Seit einem halben Jahr etwa lese ich Deine Veröffentlichungen und nur eines stößt mir bitter auf: Deine herabwürdigenden Äußerungen gegenüber PI. Dies nicht etwa, weil ich Deine Kritik an PI nicht für richtig hielte, nein, es ist dieses klassische Muster der gegenseitigen Zerfleischung aller patriotischen Strömungen. Wer nicht vollkommen auf der eigenen Linie ist, der wird als absoluter Schwachkopf niedergemacht, obwohl er einem doch so nahe steht, wie kaum ein anderer in der politischen Landschaft. AFD und Bürger in Wut hetzen gegeneinander, beide hetzen gegen die NPD und keiner von allen erreicht allein irgend etwas.
    Es wäre doch besser, die politisch Nahen an sich heranzuziehen, als sie zu Schwachköpfen zu erklären. Leute, die wirklich anderes wollen und tatsächlich politische Gegner sind, hat die patriotische Seite doch eigentlich genug.
    Bezug zu diesem Artikel? Keiner. Aber ein Bedürfnis, dies mal zu äußern.
    Ansonsten danke ich Dir von Herzen für Deinen Einsatz!

  41. Tyr schreibt:

    @ catchet

    Zu den „Schaulustigen“ Grundgesetzschutzmitarbeitern, ein Bild, das keine Worte mehr braucht, zu Finden bei Uhrzeit 10:25 unter:

    https://mopo24.de/nachrichten/Fluechtlinge-zeltlager-dresden-aufbau-bremer-strasse-9104

    Da wird aber wirklich mit den letzten Mitteln und Klischees „gekämpft“. Merkel-Regime im Endstadium, lächerlich…

    Man beachte übrigens auch das Areal, sowie das Lager, was über Nacht mit Baggern, Radladern und sonstigem Gerät, von Deutschen !!freiwillig!! geschaffen und aufgebaut wurde…

    Zur Eskaltionstaktik von Merkel-Regime, ich denke die sollte allen hier bekannt sein. Wobei ich sagen muss, bis zur letzten HoGeSa Demo in Hanover letztes Jahr hätte ich (fast) nicht für möglich gehalten, echt der Wahnsinn, was da alles in die Wege geleitet und gemacht wird, um solche Bilder und Nachrichten liefern zu können. Allerdings hat das dort nicht geklappt hat.

    Dann ist mir noch was zu den Zeltlagern, für die Söldnertruppen, die seit ein paar Wochen überall aus dem Boden gestampft werden, aufgefallen. Hier wird jetzt explizit alles provisorische Material, was für Katastrophenfälle und Notsituationen angeschafft und vorgesehen ist, unbrauchbar gemacht.

  42. Rheinwiesenlager schreibt:

    Gestern erhielt ich eine insider info das die Laienspielgruppe in Falle eines
    Angriffs aus dem Osten so gut wie gefechtsunfähig ist. Sie befände sich in etwa in dem Zustand der DDR-Infrastruktur kurz vor der Wende.Jetzt werden noch die letzten Bestände an Zelten und Feldbetten ruiniert. Es ist kein einzigens Batalion einsatzfähig,da sie sich Ausrüstung mit anderen Batalionen teilen müssen,die man sonst schon alleine braucht. Luftabwehr ist auch nicht da,da viele Maschinen nicht einsetzbar.
    Naja,die Tommies wissen schon warum sie sich hinter dem Rhein verschanzt haben denn bei denen sieht es nicht besser aus.

  43. Glasklar schreibt:

    @Dasindigodn

    Vollkommen recht. Da können die patriotischen Parteien ein Beispiel an den „linken“ Parteien und Vereinigungen abschauen: „Getrennt marschiert vereint zuschlagen“. Auch bei den Migranten kann man das gut beobachten. Wenn es darauf ankommt sind sie vereint und somit stark.
    Überflüssig finde ich auch das Theater zwischen KB und Fatalist.

  44. catchet schreibt:

    @Tyr

    Hochinteressanter Bericht, wofür ich Dir sehr danke, sowie für Deinen Einsatz. bei HoGeSa z.B.

  45. Jens schreibt:

    Diesen Überfremdungsextremismus kann man nur begreifen wenn man weiter denkt; zurück denkt.

    Am 4. Januar 1943 veröffentlichte Hooton im Neu Yorker „Peabody Magazine“ einen Beitrag mit dem Titel: „Breed war strain out of Germans“, in dem er historische Tatsachen ignorierend den Deutschen eine besondere Tendenz zum Krieg unterstellte und ihre Umzüchtung forderte mit der allgemeinen Zielrichtung, den deutschen Nationalismus zu zerstören. Zu diesem Zweck empfahl Hooton, der unterschiedslos alle Deutschen für „moralische Schwachsinnige“ hielt, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in Deutschland zu fördern.

    Dieser Hooton-Plan wird seit 1960 konsequent umgesetzt. Es begann mit den Gastarbeitern, die Ende der 1960er Jahre zu Millionen in unser Land strömten. Erst aus uns noch nahe stehenden Ländern wie Italien und Spanien, später aus der völlig artfremden Türkei. Dann begann der Familiennachzug in den 1970er Jahren. Da waren schon Millionen Fremde bei uns.

    Später endtdeckte man das Zauberwort Asyl. Zunächst als Einzelfälle kommen nun Hunderttausende, bald Millionen zu uns. Und dies aus nun völlig artfremden Kontinenten wie Asien und Afrika.

    “Politisch Verfolgte geniessen Asyl”. Das von diesen Analphabeten die da in unser Land strömen und ausser der Kriminalitäts- und Transferleistungsstatistik gar keine Bereicherung darstellen, niemals ein Plus für unser Land ausgeht ist klar; aber das ist ja auch gar nicht ihre Aufgabe (s. Hooton-Plan!).

    Was noch dazukommt; schon bei ihrer Ankunft wird sich sofort mitttels teurer Sprachkurse und zig anderer Maßnahmen (Töpfer-,Sport,Technik-Kurse,etc) um die Integration gekümmert. Integration bedeutet das von Anfang an fest steht, dass diese Asylanten niemals wieder gehen sollen. Was insofern merkwürdig ist, dass lt. GG sie nur solange Asyl genießen wie in ihrer Heimat die pol. Verfolgung für sie besteht. D.h. spätestens wenn sich die Machtverhältnisse dort ändern sollten müssen sie Deutschland verlassen. Das aber wollen die Herrschenden unter allen Umständen verhindern; sie sollen im Sinne des Hooton-Plans für immer in D. bleiben.
    Wir erleben die totale Überfemdung in Städten u. Dörfern; die Mächtigen tauschen das Volk aus – sie zerstören das deutsche Volk und schaffen sich eine multirassische Mischbevölkerung.

    Dies ist eine Kriegserklärung an alle Deutschen! Wehren wir uns dagegen.

  46. Hawey schreibt:

    Ja Du hast nicht ganz unrecht. Fällt mir auch auf. Eine weitere Sache, die mir auffällt kann mich Irren ist das vieles hier sektierermäßig abgeht. An der Art der Kommentare erscheint es mir oft das die Kommentatoren Ihrem Herrchen nach dem Mund reden wobei ich nichts gegen Killerbiene sage. Die Artikel sind sehr gut. Die Antworten der Kommentare aber selten eigene Gedanken der Kommentatoren wieder ist eher wie ein Spiegelbild. Das ist eigentlich schade für die Qualität, die hier geboten wird. Wenn dann mal einer kommt der Gedanken äußert die ganz anders sind dann stürzen sich sogenannte selbst ernannte Verteidiger auf einen, obwohl es gar nichts zu verteidigen gibt. Meinungs Freiheit bedeutet doch das ich eigene Gedanken und eigene Ideen haben darf und die sind nun mal nicht konform mit den herkömmlichen Gedankenmustern. Wenn ich Konformität will dann wäre es natürlich richtig immer das Selbe zu denken und zu schreiben, was der Vordenker und Schreiber angibt. Das ist was mir ein wenig fehlt, wenn der Quell des Killerbee noch lebendig ist und neue Sichtweisen vermittelt. Wird das Kommentieren ich sage nicht in allen Fällen zur Speichelleckerei. Sorry kommt einfach so rüber. Auch Trollalarm hat schon mal einer ausgelöst nur weil ich ein nicht konformes Denkmuster äußerte. Armselig kann ich da nur sagen. Mir sind Kommentare die nicht nach dem Mund geredet werden auf jeden Fall lieber als das Killerbee gefallen zu wollen. Jeder sollte seine ehrliche Meinung äußern können auch wenn, die vielleicht entgegen allen anderen Äußerungen steht. Ist sowieso nur eine Meinung die derjenige hier und jetzt hat morgen vertritt er vielleicht schon wieder eine andere Meinung, weil er meint, was Besseres gefunden zu haben dem er folgen will. Ja Schafe wollen immer ihren Leithammel folgen ist halt so. Einige hier antworten schon gar nicht mehr auf meine Kommentare weil sie Angst haben angegangen zu werden zugegeben meine Äußerungen sind schon sehr anders. Sind aber auch nur eine Meinung nie ein Angriff oder besser gesagt eine Äußerung aus meiner Sicht wie ich die Welt sehe und dabei geht es nicht um recht oder unrecht, sondern darum wie ordne ich das Thema nach einer belebenden Diskussion in mein Weltbild ein kann ich es annehmen oder suche ich nach einer besseren Antwort die mir ein besseres Verständnis davon vermittelt. Denn wie oft kommt es vor das man ein Thema nicht gleich versteht und man es mit anderen Worten vielleicht besser versteht. Aber äußere hier mal eine andere Sichtweise dann erfährst Du sehr schnell wie weit Meinungsfreiheit geht. Sorry wenn mein Kommentar nicht so ganz rund ist aber es ist noch früh und die Hitze der letzten Wochen hier im Süden ist nicht gerade hilfreich beim denken. 🙂 LG Hawey

  47. spartaner schreibt:

    Siedlungspolitik ist die wichtigste Agenda der BRD. Der Kalergi – Hooton Plan in voller Entfaltung. Und was macht das (noch) mehrheitlich Deutsche Volk….. na was wohl … es wählt brav weiter seine Henker …
    Ist schon ein Enigma dieses verhalten? Ich meine immer noch keine Nationale Partei im Reichstag??
    http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/asylbewerber-albig-hilfe-fuer-fluechtlinge-wichtiger-als-haushaltsziele-13719773.html

  48. Glasklar schreibt:

    @spartaner

    Wenn der deutsche Gutmensch erfährt das er nächsten Morgen aufgehängt wird, so hilft er in der Nacht beim Aufbau des Galgen.
    Kritische Selbstreflexion ist ihm unbekannt.

  49. Hans Heiner schreibt:

    Das ist auf den Punkt richtig, ich schließe mich dem Kommtar zur Gänze an!

    Auch von mir Danke @Killerbiene für diese Forum!

    Verehrte Killerbiene,
    ich schätze Deine Ausführungen sehr und ich halte Dich für einen Augenöffner. Niemand hat mir so wertvolle Denkanstöße gegeben wie Du es tatst.
    Seit einem halben Jahr etwa lese ich Deine Veröffentlichungen und nur eines stößt mir bitter auf: Deine herabwürdigenden Äußerungen gegenüber PI. Dies nicht etwa, weil ich Deine Kritik an PI nicht für richtig hielte, nein, es ist dieses klassische Muster der gegenseitigen Zerfleischung aller patriotischen Strömungen. Wer nicht vollkommen auf der eigenen Linie ist, der wird als absoluter Schwachkopf niedergemacht, obwohl er einem doch so nahe steht, wie kaum ein anderer in der politischen Landschaft. AFD und Bürger in Wut hetzen gegeneinander, beide hetzen gegen die NPD und keiner von allen erreicht allein irgend etwas.
    Es wäre doch besser, die politisch Nahen an sich heranzuziehen, als sie zu Schwachköpfen zu erklären. Leute, die wirklich anderes wollen und tatsächlich politische Gegner sind, hat die patriotische Seite doch eigentlich genug.
    Bezug zu diesem Artikel? Keiner. Aber ein Bedürfnis, dies mal zu äußern.
    Ansonsten danke ich Dir von Herzen für Deinen Einsatz!

  50. Loreli schreibt:

    Tyr@
    beim Aufbau war auch bestimmt das THW. Das ist eine Einrichtung des Bundes. Ich weiß es nicht, glaube aber, daß die das machen „machen müssen wollen“ weil es sonst kein Cash gibt. Die haben bestimmt so ein „Formular“ unterschrieben.

    Hawey@
    den Eindruck habe ich auch manchmal, daß auch manche Kommentare gebauchpinselt daher kommen. Da nehme ich mich aber auch nicht aus. Manchmal ist KB so auf meiner Wellenlänge und das gebe ich dann so wieder.

    Bin auch trotz allem schon öfter bei KB ins Fettnäpfchen getreten; natürlich ohne es zu wollen, eben auch aus viel Unwissenheit. Aber ich schreibe KB immer was ich denke und besonders, was ich fühle.
    Manchmal nimmt er es auf, dann freu ich mich natürlich, und manchmal eben nicht. Aber es ist auch sein Blog. Und das respektiere ich.

  51. wayfaring stranger schreibt:

    Ein erstes (?) Omen, ein erster kleiner Vorgeschmack auf Merkels (hoffentlich bald!!!) kommenden Thron-Zusammenbruch:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/entwarnung-aus-bayreuth-nicht-merkel-brach-zusammen-sondern-ihr-stuhl_id_4839423.html

  52. Spreu vom Weizen schreibt:

    „Wissen Sie, was mir ein ausländischer Bürger hier in diesem Land zu diesen Fragen allen Ernstes geraten hat?

    „Ihr idiotischen Deutschen, macht doch die Rheinwiesenlager wieder auf! Die Amis hielten diese für euch als gut genug, warum sollten diese nicht für den Ab….aus Afrika und allen Drecksecken der Welt genügen? Ihr seid wirklich so bescheuert, daß ihr abgeschafft gehört“!

    Das gab und gibt mir zu denken….“
    zu lesen bei RA Lutz Schäfer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s