Ist das „NSU-Bekennervideo“ der Schlüssel?

.

.

Auf youtube gibt es mittlerweile das sogenannte „Bekennervideo“ des sogenannten „NSU“ zu sehen.

Unlogisch, langatmig und langweilig, aber so sieht jeder, warum die Anführungszeichen bei „Bekennervideo“ gerechtfertigt sind:

Niemand bekennt sich dort zu irgendwas, schon gar nicht Böhnhardt, Mundlos oder Zschäpe.

Die kommen nicht einmal darin vor; weder als Person, noch als Stimme.

Das Video verwurstet Paulchen Panther Folgen inklusive Original-Tonspur und zeigt außerdem ein paar Fotos.

Eigentlich hätte jeder dieses Video machen können.

.

Sagte ich „Jeder“?

Falsch. Nicht jeder.

Es gibt eine Stelle im Video, in der zuerst ein Bildausschnitt aus einer Aktenzeichen XY-Folge eingeblendet wird mit der Bildunterschrift:

FÄLSCHUNG

.

Fälschung

.

Direkt danach wird von den Herstellern des Videos ein anderes Bild eingeblendet mit der Unterschrift:

ORIGINAL

.

Simsek Bild

.

.

Die Logik scheint klar.

Uns wurde erzählt, daß das Original-Foto vom Täter stammen müsse und damit die Macher des Videos auch zugleich die Täter seien oder deren Foto(s) verwendet haben.

Doch das ist eine Lüge.

Anhand der Aktenleaks ist klar, daß die Polizei direkt bei ihrem Eintreffen zwei Polaroid-Fotos vom Tatort machten, die an KHK Nössner übergeben wurden:

.

simsek polaroid

.

.

Was bedeutet das?

Das bedeutet, daß das Foto im „Bekennervideo“ nicht unbedingt vom Täter stammen muss.

Es kann sich auch um eines der beiden Polaroids handeln, die von der Polizei angefertigt wurden.

Wenn es im NSU-Prozess um Wahrheitsfindung ginge, müsste der Richter lediglich einen Spezialisten damit beauftragen, das Foto im Video mit den beiden Polaroids der Polizei abzugleichen.

.

Es gibt genau zwei Möglichkeiten:

a) Bei dem Foto im „Bekennervideo“ handelt es sich NICHT um eines der beiden Polizei-Polaroids.

Damit wäre naheliegend, daß das „Bekennervideo“ tatsächlich vom Täter erstellt wurde oder von jemandem, der zum Täter Kontakt hatte.

.

b) Bei dem Foto im „Bekennervideo“ handelt es sich um eines der beiden Polizei-Polaroids.

Dann ergibt sich sofort die Frage, wie denn der Macher des Videos Zugriff darauf haben konnte.

Der Richter müsste dann ausforschen, wer überhaupt Zugriff auf die Polaroids hatte, denn dort ist auch derjenige zu finden, der das Video machte.

Sollte sich herausstellen, daß das Foto nur für den „internen Gebrauch“ war und nur staatliche Stellen darauf Zugriff hatten, so ergibt sich zwangsläufig, daß das Video auch von diesen Stellen produziert oder in Auftrag gegeben wurde.

.

Götzl

.

Warum geht Richter Götzl dieser absolut simplen und zwingend logischen Frage nicht nach?

Und ich bin garantiert nicht schlauer als andere.

Jeder normale Polizist/Kriminalist, der sich wirklich um die Wahrheit bemüht, untersucht Beweise und versucht, sie eindeutig zuzuordnen.

Daß dies bei dem „Bekennervideo“ gerade nicht passiert, lässt für mich nur den Schluss zu, daß das Ergebnis unangenehm wäre.

Erst zu sagen: „Schaut her, hier prahlt der „NSU“ mit seinen Taten“ und dann ein paar Jahre später zugeben zu müssen: „OK, wir haben das Video selber produziert“, wäre natürlich der GAU.

Es wäre übrigens nicht das erste Mal, daß die BRD Bekennerschreiben gefälscht hätte, um Sündenböcke zu belasten.

Beim Celler Loch und auch beim Attentat auf Herrhausen wurden jeweils von der BRD Bekennerschreiben gefälscht und Zeugen bedroht/erpresst, damit dies nicht auffliegt.

Es wäre also eine Kontinuität im Handeln des Staates zu erkennen.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Ist das „NSU-Bekennervideo“ der Schlüssel?

  1. tirolabua schreibt:

    @killerbee

    Wurdest du eigentlich bei fatalist gesperrt?

  2. ki11erbee schreibt:

    @tirola

    Er hat mich in Dauermoderation gehalten, mich zuletzt beschimpft und angekündigt, nichts mehr freizuschalten.

    Es passt ihm als Rechtem einfach nicht, daß ich darauf hinweise, daß der NSU von der CDU/CSU erschaffen wurde, und von niemandem sonst.

  3. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Von der CDU/CSU???
    Claudia Roth ist doch gar nicht in diesen Parteien.

    Übrigens gefällt mir der Artikel so gut, dass ich ihn an Compact schicken möchte, wenn Du es mir erlaubst.

  4. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Sicher.
    Compact könnte aufgrund seiner Reichweite der Eisbrecher zum NSU sein.

    Vielleicht ist es die Angst, die Elsässer abhält? Wenn die Wahrheit zum NSU auffliegt, haben wir nicht nur eine nationale, sondern sogar eine internationale Krise.

    Und um das zu verhindern, geht das faschistische Merkel-Regime durchaus über Leichen. Siehe Florian Heilig.

  5. smnt schreibt:

    @KB
    Super, endlich mal ein Artikel der positiv endet.
    Aber das Possenspiel mit den Zschäpe-Anwälten ist auch echt der Hammer.
    Sie kann die Anwälte nicht kündigen und die Anwälte können es auch nicht ?
    Bizarr.

  6. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Politische Schauprozesse in faschistischen Unrechtsstaaten genügen logischerweise nicht den Ansprüchen, die an faire Gerichtsprozesse in demokratischen Rechtsstaaten gestellt werden.

  7. Thomas schreibt:

    Die angebliche Polizei-Dienstpistole von Michele Kiesewetter, die im Wohnmobil angeblich gefunden wurde, die trägt gar kein Landeswappen, kann also deswegen keine Dienstpistole gewesen sein, also war es auch nicht Kiesewetters Waffe, also haben BKA und Bundesanwaltschaft gelogen.

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/07/12/nsu-schachmatt-fuer-waffengutachten-des-bka/

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/07/18/beweismanipulation-dienstpistolen-strafanzeige-erstattet/

    So einfach kann das sein.

  8. ki11erbee schreibt:

    @Thomas

    Ja, der Elefant steht im Wohnzimmer.
    Schon lange.

    Es liegt lediglich am Desinteresse der Leute und an der Desinformation der Medien, daß das NSU-Gespenst noch vor sich hin spukt.

    Dein Artikel beweist übrigens nur, daß die Dienstpistolen gar keine waren, also das BKA gelogen hat.

    Meine Herangehensweise könnte zusätzlich beweisen, daß das Bekennervideo vom Staat selber produziert wurde.

    Um das ganze hier rechtsstaatlich aufzuarbeiten, müsste man jahrelang prozessieren. Aber woher soll man in einem korrupten Staat ehrenhafte Richter nehmen?

    Die Rettung für diesen Staat ist der Zusammenbruch. Hier gibt es nichts mehr zu kitten.

  9. VDE schreibt:

    http://www.candoberlin.de/filme/kampf-um-die-wahrheit/

    nochmal HIER eingestellt, weils passt.

  10. Glasklar schreibt:

    Richter Götzl hat die Wahl zwischen „Luftembolie“, „Diabetesschock“ und „Selbstmord “ zu sterben, falls er anfängt die Wahrheit um den „NSU“ zu suchen.

    So tief ist Deutschland schon gesunken. Nur der deutsche Michel denkt, dass die Wärme von der Sonne kommt, aber es ist die Höllenglut.

  11. Thomas schreibt:

    Wenn man die Info mit dem fehlenden Landeswappen auf der angeblichen Dienstpistole im Zeit-Online Forum schreibt, dann wird der Kommentar gelöscht. bzw gar nicht erst freigeschaltet.
    Lügenpresse.

  12. Rheinwiesenlager schreibt:

    Die gesamte Lügenpresse der Lügen BRD kennt doch die ganzen Akten die fatalist ins Internet gehauen hat.Was mache sie damit ? Nichts.
    Die BRD hat sowas von fertig.Wenn die Menschen hier nicht so naiv-verblödet
    wären hätte das hier schon längst gerappelt.
    Aber gerade dieser Fall ist ja ein Paradebeispiel dafür wie gleichgeschaltet der
    BRD-Laden mittlerweile ist.Absolut gleichgeschaltet nämlich,eben eine richtige
    Diktatur. Der Bundestag usw. alles nur Schauspiel,großes Theater.
    Der absolute Tiefpunkt ist erreicht ,tiefer gehts nimmer.

  13. wvogt2014 schreibt:

    Dazu paßt der Mord am V-Mann Ulrich Schmücker im Berliner Grunewald, die Tatwaffe hat man – welch Zufall – nach dreißig Jahren im Tresor des Leiters des Berliner Vefassungsschutzes gefunden.

  14. rositha13 schreibt:

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

  15. catchet schreibt:

    @Deutsches Schw

    „Die Vergangenheit wieder in den Vordergrund zu schieben, finde ich überflüssig“,

    Sagt die Knobloch.
    Der Witz des Monats.

  16. Sehender schreibt:

    @catchet + Deutsches Schw… 🙂

    OT: lesenswertes Interview in der Münchner AZ vom 05.05.2013 zum Thema Oktoberfestattentat:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.terrorismus-historiker-darum-plante-mein-vater-das-wiesn-attentat.ecdd3bfd-97f0-4f0d-92f8-578c01748cad.html

  17. catchet schreibt:

    @Sehender

    Puh…starker Tobak.

  18. Horst3 schreibt:

    @smnt

    Wie könnte Tschäpe trotz Richterspruch ihr Anwaltstrio los werden ?

    Wenn ich Tschäpe wär, würde ich während der Verhandlung das Trio mit Gummibären beschmeisen…laut anschnauzen…oder zur Not auch einfach einen aufs Auge hauen. Was hat sie zu verlieren. Ich glaube diese Gedanken kreisen gerade in ihren Kopf rum.

  19. ki11erbee schreibt:

    @Horst3

    Dann wird Zschäpe des Saales verwiesen und die Show geht ohne sie weiter.

    Glaubst du, du hast es hier mit Amateuren zu tun?

    Die BRD hat jahrzehntelange Erfahrung mit Schauprozessen.

    Nur das Volk kann Zschäpe retten.
    Innerhalb der Regeln des Systems gibt es keine Möglichkeit, den Kampf zu gewinnen.

  20. Loreli schreibt:

    ….dann sollte die Vergangenheit der Deutschen auch endlich in Frieden ruhen, Frau Knobloch, und zwar in allen Bereichen. Und nicht wie es mal wieder paßt.

    Immer die gleiche Leier, immer die gleiche Arie, wie oft denn noch?

    Aber auch dieses Thema haben wir schon so oft durchgekaut. Und immer wieder und wieder. Wir kennen doch die Wahrheit, na und? hat sich was geändert? Geht doch schon über zwei Jahre. Immer wieder wird das Ganze hochgekaut und ändert es was?

    Hätte, hätte, Fahrradkette. Es reicht!

    Laber, laber, rhabarber, wie lange denn noch???? Mann bald jeden zweiten TAG ein deja vu.

    Und immer wieder das gleiche Schema: Feigheit und Biedermann Bunzel

  21. Onkel Peter schreibt:

    Ohne Kommentar:

  22. smnt schreibt:

    @Horst3 / @KB
    Also ich halte die Gummibärchenidee für sehr gut,
    so sie denn Zugang zu solchen hat.
    Ansonsten „anrotzen“ !!!
    „Dann wird Zschäpe des Saales verwiesen und die Show geht ohne sie weiter.“
    Was ? Das glaubst Du doch nicht selber ?
    Ohne Zschäpe ist da GAR NICHTS mehr,
    ein schwarzes Loch !!!
    No Zschäpe no cry !

  23. smnt schreibt:

    @Onkel P
    Ja, was ?
    Abreißen aber zackig,
    man fragt sich wie die Mauern diesen Mißbrauch
    Aldi Jahre haben ertragen können.

  24. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  25. Edgar Brommer , Wildberg schreibt:

    ki11erbee
    Nur das Volk kann Zschäpe retten

    Punkt 1:) Du ein Kommentar von mir nicht freigeschalten. Du bist ein übler Blogwart !!

    Punkt 2:) Zschäpe retten .. von mir aus soll sie im Knast verfaulen. Die hat täglich eine Nummer angerufen, die auf den VS registriert ist. Wer für den VS arbeitet darf sich gerne auch „Selbstmorden“. Nicht um einen ihrer geselbstmordeten Spitzel tut es mir leid.

    Punkt 3:) @killerbee – Wurdest du eigentlich bei fatalist gesperrt?
    Cool. Ein Zensierer zensiert den anderen und google zensiert Killerbee… man man man.. lauter kranke Spinner im Internet.

  26. annonym schreibt:

    Der NSU wird für die Verursacher vermutlich so konsequenzlos bleiben, wie 9/11. So ist diese tolle Realität nun einmal…

    Da kann man bis dato nur noch auf Karma hoffen, wenn man an so etwas wie Gerechtigkeit interessiert ist.

  27. catchet schreibt:

    @Edgar Brommer , Wildberg

    „lauter kranke Spinner im Internet.“

    Webdefinitionen

    Selbsterkenntnis ist die Erkenntnis einer Person über das eigene Selbst. Selbsterkenntnis ist eng verwandt mit Selbstreflexion, dem Nachdenken über sich selbst, und der Selbstkritik, dem kritischen Hinterfragen und Beurteilen des eigenen Denkens, der eigenen Standpunkte und Handlungen. …
    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbsterkenntnis

    Im Namen des Volkes
    ————————————–
    Ein Mensch, in der Verhandlung sitzend,
    und eingeengt im Saale schwitzend,
    lauscht aufmerksam bei dem Gericht
    den Worten, die ein Richter spricht:
    Im Grundsatz sei es zu bedauern,
    dass hier ein Toter zu betrauern.
    Doch wer die Sache recht betrachtet
    und Gründe des Beklagten achtet,
    wird stets, obwohl er totgeschlagen,
    zuerst nach dessen Kindheit fragen
    und auch das Umfeld nicht vergessen,
    nur so kann man die Tat ermessen.
    Der Mörder wollte ja nicht töten,
    er hatte nur das Geld vonnöten,
    das der Ermordete besessen,
    drum sei hier Milde angemessen.
    Das Opfer sei zu Recht krepiert,
    sein Widerstand hat provoziert,
    nur weil er sich zur Wehr gesetzt,
    hat ihn der Mörder schwer verletzt.
    Er selbst, wenn man es richtig wichtet,
    hat sich im Grunde hingerichtet.
    Geschädigt sei hier – sozusagen –
    nicht der, den man brutal erschlagen.
    Der Ärmste, der die Tat begangen,
    war durch Erlebnisse befangen,
    die in der frühen Kindheit liegen
    und stets den Werdegang verbiegen.
    Der letzte Grund, laut Analysen,
    sei das Versagen seiner Drüsen.
    Auch die Gesellschaft hat versagt,
    und die – zuerst – sei angeklagt!
    Drum sei es billig Recht zu nennen,
    und klar auf Freispruch zu erkennen.

  28. frundsberg schreibt:

    @Kb – danke. Genau das hatte ich gesucht.

    Offtopic: Dresden.

    Innerhalb von 24 Stunden wird ein Gelände beräumt, Zelte aufgeschlagen und 1200 Asylanten bzw. Merkel-Söldner angesiedelt.

  29. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Interessant, wie schnell das Regime mal eben 1200 Leute unterbringen und versorgen kann, während es jahrzehntelang unmöglich war, sich um deutsche Obdachlose zu kümmern.

    Wer jetzt immer noch nicht begriffen hat, daß die deutschen Bonzen einen Krieg gegen das Volk führen, versteht es wohl nie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s