Asylantenheime in Deutschland

.

asylantenheim karte

.

Onkel Peter hat noch den Link gefunden, wo man die von google gelöschte Karte einsehen und auch hineinzoomen kann.

Hier ist er.

Meine Gedanken dazu später.

Wäre gut, wenn ihr diese Karte/Link in eurem Bekanntenkreis verbreiten würdet.

Wir sind alle eher „optische“ Typen und dieses Bild hilft, das Ausmaß der Siedlungspolitik deutlich zu machen.

Wer jetzt noch der Meinung ist, es handele sich bei der Ansiedlung der Ausländer um einzelne, isolierte Phänomene, ist ein Narr.

Es ist eine konzertierte, bundesweite Aktion, die nur einen Zweck hat, und den kennt ihr genauso gut wie ich.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Asylantenheime in Deutschland

  1. Dominicus schreibt:

    Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen hat der Suchmaschinenbetreiber Google sie unter Verweis auf eine interne Richtlinie gelöscht.

    „Wir erachten den Zugang zu Informationen und die freie Meinungsäußerung als außerordentlich wichtig“, sagte Sprecherin Lena Heuermann SPIEGEL ONLINE. „Wann immer Inhalte illegal sind, entfernen wir sie von unseren Produkten. So verfahren wir auch mit Inhalten, die gegen unsere Richtlinien und Nutzungsbedigungen verstoßen, wozu auch das Zufügen von Schaden sowie die Förderung von Hass gehören.“

  2. Inländerin schreibt:

    Herzlichen Dank an Onkel Peter.
    Dazu paßt das hier:

  3. Joe schreibt:

    Übrigens du bist nicht der Einzige:

    »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«
    (Arthur Schopenhauer)

    Es scheint ein immanentes Problem für Mit-Verstand zu sein 😉

  4. Joe schreibt:

    Aktueller Neu-Upload:

    https://www.google.com/maps/d/viewer?hl=de&authuser=0&mid=zwGAZStFnRew.kiEQ6IcEZRI4

    Kann mir mal einer sagen wie man dat Dingens sichert (für Kopie im Netz)?

    Danke.

  5. Onkel Peter schreibt:

    Weiß nicht mehr wo ich den Link her hatte. War irgendein Blog, der Dank gebührt ihm.
    Aber noch was: HÖLLENSTURM (OFFIZIELL) – Der Tod Deutschlands – 1944-1947
    Das habe ich bei Terraherz gesehen. Den Film sollte man sich besser schnell herunterladen bevor er von youtube gelöscht wird.

  6. Tyr schreibt:

    Laut der Internetseite von PEGIDA gibt es zu dieser Karte im Netz bereits 200 Kopien bzw. Sicherungen von der Karte. Also so schnell wird diese nicht zensiert werden können.

    Ich bitte aber trotzdem, falls sich hier jemand auskennt um eine Info, bezüglich Speicherung und Wiedereinstellung, dieser Karte, bei Google Maps.

    In der Hinsicht ist das Internet, wie es zur Zeit besteht, echt ne Waffe…Zensiert??…Naja, dann wird’s halt wieder hochgeladen!!!

    Finde ich auch persönlich bei Videos extrem wichtig, Videos, wo es um die Wahrheit geht, wie bei dem in Onkel Peters‘ Kommentar Video Hellstorm, unbedingt sichern (für JewTube gibts da kostenlose Programme, z.B. bei Chip.de). Bei Zensur dann einfach wieder hochladen.

    Zum Thema der Siedlungspolitik, einmal ein Bericht aus Gießen, was meiner Meinung als Testareal genutzt wird, laut Autor nach einem Gespräch mit den zuständigen Behörden:

    https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2015/07/17/nachrichten-zu-giessen-roedgen/

    Übrigens handelt es sich bei diesem „Lager“ mit 4600 (!!!!!) (bis vor kurzem, 1800) Siedlern, nur um eines von mehreren, in der Universitätsstadt Gießen.

    Als Killerbee Leser kann man sich einiges von dem Bericht schenken, da viel Desinfo, aber interessant ist z.B. das 1400, von den 4600 (!!!!!), Siedlern in Gießen, aus Albanien (!), nein nicht aus dem eigentlich serbischen „Kosovo“, der von der NATO als Kunststaat mit Albanern besiedelt wurde, sondern aus dem zukünftigen Mitglied der faschistischen EU kommen…

    Wobei ich mich wundern würde, wenn das jemand, der versteht was er hier sonst liest, wundern würde…

    Dann hätte ich nochmal ne Frage bezüglich WordPress: Kann mir jemand sagen, wie ich in den Kommentaren Textstile, wie „Fett“, „Kursiv“, oder „Durchgestrichen“ verwende?? Falls dies dem Blogbetreiber vorbehalten sein sollte, die Frage einfach löschen.

  7. Onkel Peter schreibt:

    @Tyr:

    Kann mir jemand sagen, wie ich in den Kommentaren Textstile, wie “Fett”, “Kursiv”, oder “Durchgestrichen” verwende?

    Das geht nur mittels HTML falls ich nicht irgendetwas übersehen haben sollte.
    Kannst Du hier nachlesen, das wird dir erst mal weiterhelfen:

    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2014/10/06/kleine-html-anleitung-fur-den-kommentarbereich/

  8. Onkel Peter schreibt:

    <b> Fettschrift </b> : Fettschrift
    <strike> Durchgestrichen </strike> :Durchgestrichen

  9. Rheinwiesenlager schreibt:

    Danke Onkel Peter. Beim durchsehen konnte ich aber feststellen,das diese noch lange nicht vollständug sein kann,da in meiner Heimat etliche Heime gar nicht auftauchen obwohl die schon ein halbes Jahr da sind.
    Es ist also alles noch viel schlimmer.
    Gestern war ich mal wieder in Bielefeld. Nachdem ich mein Auto verließ kamen
    mir gleich 3 schokobraune,gut gekleidete Einzelherren entgegen die lachend
    in ihre Smartphones blöckten um Nachschub herbeizutrommeln.

  10. Anonymous schreibt:

    Die Karte ist nicht aktuell. In meinem Heimatort sind zwei Asylantenheime eingetragen, in Wirklichkeit sind dort vier. Von den besetzten Turnhallen und Privatunterkünften ganz abgesehen.

    Das dient der Desinformation und sollte dringend aktualisiert werden.

    So gesehen ist es gut, dass sie weg ist, sie verharmlost das Problem.

  11. Sehender schreibt:

    Die Karte ist genial – aber nicht aktuell.

    Alleine in meinem Umkreis (Radius 30 Kilometer) sind 6 existierende Einrichtungen nicht verzeichnet…

  12. Miha schreibt:

    Die Karte am besten auf „Stasi-Akte zum Selberschreiben“ aka Facebook verbreiten. Wenn einer von zehn Gutmenschen/Ideotologen dadurch zum Nachdenken angeregt wird, ist schon was gewonnen.
    Gut auch, dass die „alteingessenen“ Zudringlinge nicht amüsiert sind über die neue Siedlungspolitik. Und die sind bekanntlich nicht solche Weicheier, wie die autochthone Bevölkerung…
    Die ReGIERigen haben zu schnell an der Flutschleuse gestellt, könnte der Katalysator werden, der Killerbienes Voraussage wahr werden lassen könnte.
    Intereressante Zeiten…

    Gruss an Alle!

  13. heinny schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

    1) Über welche wirkliche politische Macht verfügt Anette Kahane? Null.

    2) Ist wirklich derjenige verantwortlich, der einen Vorschlag macht, oder nicht doch eher derjenige, der über ihn entscheidet?

  14. smnt schreibt:

    Nochmals auf das „Bild vom Schiff“ zurückzukommen,
    Das Boot besetzt zur Mehrheit mit Löcherbohrern und Löcherbohrerbefürwortern sowie Förderern der Löcherkultur,
    fährt Richtung Küste um Nachschub zu holen und
    näher an den Menschen zu sein, dabei werden soviele
    junge neue Löcherbohrer wie möglich versucht an Bord zu holen um die
    Arbeit zu beschleunigen.
    Das Lochprogramm ist alternativlos, ein Großteil der Führung
    hat studiert..
    Alle auf dem Boot sind glücklich. Laut Gesetz.

  15. Mitleser schreibt:

    @ Anonym / Sehender

    Die Karte ist genial – aber nicht aktuell

    Auf der Originalseite fand sich ein entsprechender Hinweis:


    Bitte melden Sie geplante oder schon erbaute Asylantenheime aus Ihrer Region an folgende Adresse:

    kein-asylantenheim@gmx.de

    im Format: Stadt, Straße, Personenanzahl, Sonstiges

    Vielleicht wird sie ja noch aktualisiert.

    Ich würde euch bei Kontaktaufnahme aber empfehlen eine „Wegwerf-Email“ zu benutzen.

    @ Onkel Peter
    Danke für die HTML Tags – top!

  16. Jens schreibt:

    @Dominicus Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen hat der Suchmaschinenbetreiber Google sie unter Verweis auf eine interne Richtlinie gelöscht.

    Einmal im Internet immer im Internet. Ätsch, ihr Lügenpresseheinis.

    Abgelehnte Asylbewerber Die Mühen der Abschiebung

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/auslaender-wer-einmal-in-deutschland-ist-wird-selten-abgeschoben-13601134.html

    “ … zu den größten Hindernissen der Abschiebung eines abgelehnten Asylbewerbers in sein Herkunftsland, dass 73 Prozent der Flüchtlinge behaupteten, keinerlei Identitätsdokumente, also Pässe oder Ausweise zu besitzen.“

    Pässe gehen sehr oft verloren auf einer abenteuerlichen Flucht. Es ist wahrhaftig nicht einfach, auf den eigenen Pass zu achten. Beim Handy jedoch ist die Erfolgsquote ungleich höher. Fast alle Neuankömmlinge sind erfolgreich im Retten ihrer Mobiltelefone. Ein Blick der Behörden hinein in Adressbücher, Kontakte, geführte Gespräche würde ad hoc die Herkunft des Besitzers aufzeigen. Würde, aber man will nicht ABSCHIEBEN!

  17. Anonymous schreibt:

    Lieber Onkel Peter,
    habe heute Frau Bettina Kudla ( Bundestagsabgeordnete unseres Wahlkreis) gefragt warum „kriminelle Asylanten bzw. Ausländer“ nicht zurück geschickt werden. Antwort: das Thema ist zu komplex um eine Meinung abzugeben.
    Also keine Antwort, nur der Hinweis das wir jetzt 5€ mehr Kindergeld bekommen sollen, welche aber vom Jobcenter wieder weggenommen werden.
    Achja es heist ja “ Einkommensanrechnung“ nach SGB II . Wie konnte ich das vergessen.

  18. ki11erbee schreibt:

    @Anonym

    Schau dir einfach mal an, wie der Großteil der Deutschen darauf reagiert, wenn man ihnen von Seiten der Politik offen ins Gesicht spuckt:

    Sie wählen die Leute trotzdem, verteidigen sie sogar.

    Nun frage dich: warum sollten deutsche Politiker, angesichts dieses Verhaltens der Wähler, ihr Verhalten gegenüber dem Volk ändern?

    Das Volk bettelt doch regelrecht darum, daß man es verarscht, beraubt, belügt und anspuckt!

  19. kritischer Bürger schreibt:

    @Anonym Antwort: das Thema ist zu komplex um eine Meinung abzugeben.

    Wenn das zu Komplex ist sollte die Frau ihr Bundestagsmandat zurückgeben. Aber die Frau lügt, sie will genauso wenig das Asylbewerber abgeschoben werden.

  20. Inländerin schreibt:

    @ kritischer Bürger

    nee, was Frau Kudla (wie auch die anderen sogenannten Abgeordneten) hinsichtlich der Asylbewerber will, geht ihr sonstwo vorbei. Das einzige, was diese Leute interessiert ist, daß im Zuge der Geldumverteilung von unten nach oben bei ihnen möglichst viel davon hängenbleibt. Und die Machtgier, diesen Umverteilungsfluß zu beherrschen.

  21. Onkel Peter schreibt:

    Wenn das zu Komplex ist sollte die Frau ihr Bundestagsmandat zurückgeben.

    Wenn es heißt ein Thema sei komplex bedeutet das übersetzt, der Fragende sei zu doof um es zu verstehen und sollte die Regelung der Dinge klügeren überlassen. Also ihm, dem Befragten z.B.
    Natürlich sind die meisten Dinge wo behauptet wird sie seien Komplex gar nicht Komplex, häufig sogar im Gegenteil recht einfach.

  22. Pawel Pipowitsch schreibt:

    In dieser Woche stand im RBB Videotext,dass in Eisenhüttenstadt das erste Zeltlager für Flüchtlinge eröffnet wird. Der Wortlaut war:“ …für 280 alleinreisende Männer…“ AlleinREISEND! Die machen sich nicht mal mehr die Mühe von Flucht zu sprechen oder zu schreiben.

  23. Glasklar schreibt:

    @Pawel Pipowitsch

    Hier die Nachricht von den „alleinreisenden“ Männern

    http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1405894

    Warum sollten sie es verschleiern? KB hat es um 12:59 schon begründet.

  24. Anonym schreibt:

    @Jens
    Pässe gehen sehr oft verloren auf einer abenteuerlichen Flucht.
    ———————————-
    Pässe sind in Deutschland gefunden worden. Aber keiner holt die ab.
    Tja Nigeria Connection halt.

    http://www.nigeriaembassygermany.org/LOST–FOUND-NIGERIAN-PASSPORTS_140_n.htm

  25. Anonym schreibt:

    Der Fall ist besonders dreist.

    33 Oguadimma, Jean Obianuju A01999489 found passport in the German Bundestag

    Im Bundestag Pass weggeworfen.

  26. Gaemmler schreibt:

    es fehlt der hinweis, dass man z.b. seine region aussuchen und mit dem mausrad heranzoomen soll.

    deutsche können nicht selber gedanken fassen oder entscheidungen treffen. sie brauchen detaillierte anweisungen. auch die senioren können nicht alle mit pc umgehen.

  27. catchet schreibt:

    Bei uns im Dorf wird übrigens der Sand der Sandkästen auf Spielplätzen von Privatpersonen erneuert(Geld + Arbeit), weil die Stadt kein Geld hat und die Bürger nicht wollen, dass Kinder in vollgeschissenen Sandkästen spielen.

  28. Strohmann-Konten-BIZ-Basel schreibt:

    EVA SPATZ und ihre Mutter wurden in der Schweiz entführt —
    Sie sondierte wegen => STROHMANN-KONTEN in der BIZ (BASEL)
    Sie arbeitete auch mit => Heinz Christian TOBLER zusammen

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/18/eilmeldung-wurde-eva-spatz-die-die-strohmann-konten-bei-der-biz-entdeckt-hat-entfuehrt/#comment-592735

  29. Niedersachse schreibt:

    @Killerbiene (gestern 12:59):
    „Sie wählen die Leute trotzdem, verteidigen sie sogar“

    Das ist eben der von Dir neulich schon so treffend beschriebene „Leberwurstbrot-Effekt“.

    Und das ist auch einer der Gründe, warum ich die BRD-Deutschen nie wirklich verstanden,- und ihnen von Jahr zu Jahr auch immer mehr mißtraut habe.
    (Ehrlich gesagt fehlte es mir auch immer am „guten Willen“ zum Verständnis)

    Zu der BRD-Asylheim-Karte kann ich nur sagen, daß ich sehr froh wäre, wenn diese so bestückt wäre, wie eine Japan-Asylheim-Karte.

    Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag!

    Niedersachse

  30. Deutschländer schreibt:

    Eben gelesen, ich finde es einen bedenkenswerten Ansatz als „Argumentationshilfe“ im Gespräch mit nachdenklichen Mitbürgern – einfach die geforderte „Willkommenskultur“ mal auf Babies anwenden:

    „Wo ist die Willkommenskultur für den deutschen Nachwuchs?
    Stellen wir uns einfach mal vor …. Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen. Neugeborene erhalten 2.500,00 EUR Willkommensgeld. Der Staat zahlt für jedes Kind 33,00 EUR/Tag für dessen Unterbringung. Das Kindergeld wird auf das Harz4-Niveau erhöht samt Wohnkosten. Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel und Internetzugang sind für Kinder kostenlos. Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten, Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet. Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen. Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrzeug und Arbeitslose reparieren diese. Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe. Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen stehen die Linken und Grünen mit „Fressbeuteln“ bereits am Schulhof. Arme, hyperintelligente „Wunderkinder“ müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter malochen weil der Staat ihr Potential erkennt und die vollen Kosten ihrer Ausbildung übernimmt. Und die Gefängnisse wären nicht so überfüllt, weil wir nicht mehr unser Augenmerk auf die Integration/Resozialisierung ausländischer Krimineller richten müssten, sondern auf die natürliche Integration unserer Kinder in eine solidarische Gemeinschaft … “

    gefunden auf contra-magazin, Leserkommentar zum Artikel „Flüchtlinge – Osteuropa will nur hellhäutige Christen aufnehmen“

  31. Ross schreibt:

    Ausgaben für Asylbewerberbetreuung explodieren

    http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/berlin_brandenburg/3832016,1,Kosten-f%C3%BCr-Unterbringung-von-Asylbewerbern-explodiert,content.html

    Ursache ist

    http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/berlin_brandenburg/3816100,1,Fl%C3%BCchtlinge-in-Hostels-und-Pensionen%3A-teure-Notl%C3%B6sung,content.html

    Die eigentliche Ursache sind die kaltschnäuzigen Volksverräter in Form von Politikern, Profiteuren, den naiven und dummen Gutmenschen bzw. (Nicht)Wählern. Nicht zu vergessen die Lügenpresse. Also eine ganze Menge Stützpfeiler.

  32. smnt schreibt:

    @Ross
    Huch, hatte mich erschrocken, Freud`scher Verleser,
    „Asylbewerberbetreuung explodieren“
    nur den halben Satz gelesen, hähä.
    Aber solange nur die Ausgaben explodieren (staun)..

  33. Rheinwiesenlager schreibt:

    Jetzt bin ich mal gespannt wie das weitergeht. Im Prinzip sind alle Unterbringungsmöglichkeiten ausgereizt und wenn weiterhin solche Massen
    aufgenommen werden geht das nur noch mit Gewalt gegen die eigene Bevölkerung. Das heißt es müssen Wohnblöcke freigemacht werden auf Teufel
    komm raus.Politiker habe da ja viel Phantasie das verachtete deutsche Volk
    zu treten und mit der Nazi und Moralkeule zu hauen. Wenn dieses Jahr tatsächlich 120.000 Siedler nach NRW kommen wird es Stress geben,das steht fest.

  34. nwhannover schreibt:

    Hat dies auf nwhannover rebloggt.

  35. Inländerin schreibt:

    Noch mal was zur Asylantenheim-Karte:
    Im Bereich Norddeutschland ist ein scheinbar asylantenfreier Streifen erkennbar. Dort gibt es zwar keine Heime, aber in den Städten und teilweise auch Dörfern sind ebenfalls Siedler untergebracht.

    @ Rheinwiesenlager
    Wie es weitergeht? Ich habe das dumpfe Gefühl: Mieter raus, Asylanten rein. Eigentümer raus, Asylanten rein. Vorher wird schnell noch das GG geändert. Wer sich wehrt, darf (Strafe) zahlen.

  36. Dahoam schreibt:

    @Deutschländer 8:40

    Willkommenskultur für Babies

    Die Idee, echte Familienpolitik anstatt Siedlungspolitik zu betreiben, ist anscheinend aus der Sicht unserer Eliten des Abschaums da oben dermaßen abwegig, dass seit 70 Jahren keiner darauf gekommen ist.

    Früher dachte sich manch einer, die da oben sind zu blöd, um das zu erkennen. Wer das heute noch glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. – Es läuft alles nach Plan (Houton-Plan).

  37. Tobi schreibt:

    Die Karte ist allerdings nicht komplett. Die in unserer Region werden gar nicht aufgeführt.

  38. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  39. smnt schreibt:

    Ein Artikel aus dem Hamburger Abendblatt von heute,

    „Entscheider wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen

    Frankfurt/Berlin
    Deutsche Spitzenkräfte stehen mehrheitlich hinter einer stärkeren Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland.
    78 Prozent von rund 500 Entscheidern aus
    Wirtschaft, Politik und Verwaltung
    sehen
    die Belastungsgrenze
    noch nicht erreicht.
    Das ist das Ergebnis des am Mittwoch veröffentlichten
    Elite-Panels,
    das das Institut für Demoskopie Allensbach
    im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und des Magazins „Capital“ erhoben hat.
    Insgesamt blicken die Entscheider
    der Befragung zufolge recht pessimistisch auf die künftige Flüchtlingslage.
    77 Prozent halten das Problem der Flüchtlingsströme aus Afrika nach Europa
    in absehbarer Zeit nicht für lösbar, 22 Prozent gehen davon aus, dass das Problem gelöst werden kann.
    Das Konzept,
    durch eine Ausweitung von legaler Einwanderung Schlepperbanden zu bekämpfen, hält die Mehrheit (55 Prozent) für wenig Erfolg versprechend.
    44 Prozent sehen darin eine Chance.
    Das Zurückschicken und Abfangen von Flüchtlingsbooten
    ähnlich wie in Australien lehnen 77 Prozent indes ab.
    Nur 21 Prozent befürworten ein solches Vorgehen.
    Das Elite-Panel wird seit mehr als 25 Jahren erhoben.
    Befragt werden rund
    500 Spitzenkräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung,
    darunter Abgeordnete. Vorstände sowie Ärzte, Juristen und Journalisten.“

  40. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Hier hast Du den Beweis, daß die deutsche Elite einen Krieg gegen das Volk führt und sich dazu ein Söldnerheer stationiert hat.

    Ebenfalls den Beweis, daß es sich natürlich um eine RECHTE Agenda handelt. Bonzen, Politiker, Journalisten; eben klassische Rechte.

    Führe dieselbe Befragung mal unter 500 Arbeitern durch, da sagen 99%, daß jetzt schon zuviele Ausländer angesiedelt werden.

  41. Sehender schreibt:

    Hier noch was Aktuelles aus Hamburg.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Neumann-Grossunterkuenfte-fuer-Fluechtlinge-kommen,neumann338.html

    Geplant: bis zu 3000 Fachkräfte pro Bezirk…

  42. Anonym schreibt:

    Einen Befürworter Für Asylanten und Fachkräfte Import kann man leicht aus dem Konzept bringen. Man braucht nur zu fragen wo er denn Arbeit finden soll, bei bereits ca.6 Millionen Arbeitslosen.

  43. hanseatenblogbuch schreibt:

    Hier kann man die Karte immer noch sehen, egal ob google nun löscht oder nicht:
    http://web.archive.org/web/20150713210602/https://www.google.com/maps/d/viewer?hl=de&authuser=0&mid=zq_B9NOyTOSI.kRxisXsTixkw
    Ich werde den Originalverweis hier aktualisieren, sobald er ergänzt wird:
    https://hamburgerbeobachter.wordpress.com/2015/07/17/karte-der-asylheime-in-der-brd/
    Die Wahrheit aufzuzeigen läßt sich durch simples Löschen nicht verhindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s