Die Griechenland-Falle

.

Falle1

.

Um die mit Griechenland verbundenen Prozesse wirklich zu verstehen, muss man die Ebene wechseln.

Stellen wir uns folgende Situation vor:

Euer Nachbar hat sein ganzes Leben lang gearbeitet und seine Ersparnisse in den Ausbau seines Hauses gesteckt.

Insgesamt hat das Grundstück inklusive Haus eures Nachbarn einen Wert von 15 Millionen Euro.

Ihr wollt euch nun das Eigentum eures Nachbarn ganz legal unter den Nagel reißen, habt aber dummerweise nur 5 Millionen Euro.

Wie stellt ihr das an?

.

Indem ihr eurem Nachbarn Geld leiht und Zinsen dafür verlangt.

Es gibt nun 3 mögliche Situationen, die eintreten können:

a) Euer Nachbar zahlt euch den Kreditbetrag samt Zinsen zurück, so daß ihr einen finanziellen Gewinn gemacht habt. Schon mal nicht übel, aber das Haus behält euer Nachbar.

b) Euer Nachbar ist zwar nicht in der Lage, den Kredit zu tilgen, aber kann regelmäßig die anfallenden monatlichen Zinsen begleichen. Auf diese Weise habt ihr ein leistungsloses Einkommen-bis in alle Ewigkeit. Schon besser, aber das Haus gehört immer noch eurem Nachbarn. (Anmerkung: Diese Situation nannten die Nationalsozialisten „Zinsknechtschaft“. Er ist die präziseste Beschreibung, die man sich vorstellen kann)

c) Euer Nachbar ist nicht in der Lage, den Kredit zu tilgen und schafft es auch nicht, die anfallenden monatlichen Zinsen zu begleichen. Durch die nicht getilgten Zinsen steigen die Schulden exponentiell an und nach wenigen Jahren haben die Schulden ein derart hohes Niveau erreicht, daß sie den Wert des Hauses übersteigen, so daß ihr es ihm wegnehmen könnt.

.

Wie ihr seht, ist Fall c) genau das, was wir wollen.

Indem man also jemanden so sehr in die Schuldenfalle treibt, daß er nicht einmal mehr die anfallenden Zinsen begleichen kann und die Insolvenz dann bis in ultimo verschleppt, kann man die Schuldenlast so sehr erhöhen, daß man am Ende Werte des Schuldners konfiszieren kann, die das verliehene Kapital um ein Vielfaches übersteigen.

Zinseszins-System sei Dank.

In meinem Beispiel habe ich mich nur auf Privatleute bezogen.

Aber es funktioniert genau so bei Staaten; sogar noch einfacher.

Wenn eine Bank also Interesse daran hat, griechisches Volkseigentum im Wert von ein paar Hundert Milliarden zu stehlen, muss sie nur nach genau diesem Schema vorgehen.

Sie leiht Griechenland so viel Geld, daß der Staat nicht einmal die Zinsen tilgen kann.

Anschließend wird die Insolvenz jahrelang verschleppt, so daß die Schulden sich exponentiell erhöhen.

Und zu guter Letzt kommt eine „Troika“ und verlangt, daß der griechische Staat mir seine Werte, zum Beispiel Häfen, Infrastruktur, Inseln und vor allem natürlich Öl-/Gasvorkommen überschreibt.

.

Tsipras verarscht1

.

Angenommen, wir sind nun die Bank, die vorhat, diesen Coup umzusetzen.

Was brauchen wir?

Wir brauchen vor allem korrupte griechische Politiker.

Deren Aufgabe besteht einzig und allein darin, Kredite bei mir aufzunehmen und nicht zurückzuzahlen.

Ganz hervorragende Möglichkeiten um Geld zu „verbraten“ wären Rüstungsdeals mit ausländischen Firmen, weil das Geld dann nämlich ins Ausland wandert und der Staat es so durch Steuern nicht mehr zurückbekommt.

Oder man legt es „schlecht“ an, so daß Milliarden in irgendwelchen Löchern versumpfen.

Oder man führt eine Siedlungspolitik durch und baut den Ausländern schöne Häuser, zahlt Wuchermieten, bringt sie in Hotels unter- egal. Hauptsache teuer.

Oder man baut Prunkmoscheen.

Oder man erhöht sich regelmäßig seine Diäten und transferiert das Geld auf ein Schweizer Nummernkonto.

.

Letzten Endes läuft es darauf hinaus, daß die korrupten Politiker durch ihre Kredite die Legitimation für die Banken schaffen sollen, das Volkseigentum zu privatisieren.

Der Lohn für die Politiker sind am Ende irgendwelche Posten im Vorstand der Banken, die die neuen Eigentümer sind.

Und Politiker, die nicht mitspielen, kann man als Warnung „verunfallen“ lassen.

Denken wir einfach mal nach: Wie groß ist der Gewinn, den die Banken durch die Privatisierung von griechischem Eigentum machen?

Hunderte Milliarden.

Und wie teuer ist ein guter Profikiller?

Vielleicht eine Million.

Das bedeutet, wenn man 5 „ungehorsame“ Politiker mit Profikillern als abschreckendes Beispiel ermorden lässt, hat man Kosten in Höhe von 5 Millionen.

Aber Gewinne in Höhe von Hunderten Milliarden.

5 Millionen im Vergleich zu mehreren hundert Milliarden sind nicht mal 1 Promille.

Das bedeutet, die Überlebenschance für einen Politiker, der nicht mitspielt, sind quasi Null, weil die Banken keinerlei Skrupel haben, ihn ermorden zu lassen und über unbegrenzte Ressourcen verfügen.

.

(Die ersten Zwei Minuten reichen bereits aus, das System zu verstehen)

.

Vielleicht werdet ihr denken: „Ist ja alles ziemlich doof, aber was haben wir mit Griechenland zu tun?“

Nun, es hört natürlich nicht bei Griechenland auf.

Warum sollten die Banken sich damit begnügen, nur Griechenland zu privatisieren, wenn sie ganz Europa nach diesem Schema privatisieren können?

Indem man aus der EU eine Schulden-bzw Transferunion macht, sind griechische Schulden letztlich auch deutsche Schulden.

Man muss über den Hebel „Griechenland“ die Schulden immer weiter steigern und die Insolvenz so weit verschleppen, bis die Schulden so hoch sind, ganz Europa unter den Konzernen aufzuteilen.

.

Wenn ein Deutscher also sagt: „Lass die doofen, faulen Griechen doch ihre Häfen und Inseln verkaufen“, dann hat er sich sein eigenes Grab geschaufelt.

Denn es ist nur eine Frage von wenigen Jahren, bis die Gläubiger dann an unserer Tür stehen und von uns dasselbe verlangen werden.

Wir alle müssen verstehen, daß die Schulden der Griechen oder der Spanier oder von sonstwem der Hebel sind.

Wer sich also dafür einsetzt, daß die Schulden der Griechen gestrichen werden, der hat später zumindest einen Freund.

Wer aber jetzt dafür plädiert, daß die Griechen ihre Schulden durch Privatisierung zurückzahlen sollen, der kann später von niemandem Mitleid erwarten, wenn ihm dasselbe bevorsteht.

.

Es ist wichtig zu begreifen, daß die Griechen zu den Schulden genauso gekommen sind, wie die Jungfrau zum Kind:

ohne eigenes Verschulden, über das Zinseszinssystem und über jahrelange Insolvenzverschleppung.

Das griechische Volk hat seinen Politikern nicht die Erlaubnis gegeben, sich so hoch zu verschulden; sie haben es einfach gemacht.

Genauso, wie es in Deutschland läuft.

Kein Deutscher wollte, daß Deutschland sich für Kriege oder die Ansiedlung von Millionen Ausländern und deren Versorgung verschuldet.

Aber das war den deutschen Politikern egal, die mach(t)en es trotzdem.

Weil natürlich auch die deutschen Politiker die Komplizen der Banken sind.

.

Versailles2.0

(So gut gelaunt waren die Politiker bei der Stimmabgabe zum ESM. Nur dadurch erklärbar, daß sie alle mit den Banken zusammen arbeiten)

.

Die Fronten verlaufen nicht zwischen Griechenland und Deutschland.

Wir müssen verstehen, daß die Fronten zwischen oben und unten verlaufen.

Zwischen Bonzen und Volk.

Griechisches und deutsches Volk müssen sich zusammentun und gemeinsam die deutschen und griechischen Bonzen/Politiker bekämpfen, die die Komplizen der globalen Finanzelite sind und in deren Auftrag die europäischen Nationen vernichten wollen.

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

57 Antworten zu Die Griechenland-Falle

  1. Loreli schreibt:

    hoffe, lieber KB, daß Du eine Translation hast zu den Griechen. Damit auch diese verstehen, wie sie verarscht werden. Natürlich müssen und müßten wir zusammen halten. Die Völker sind sich nie gram untereinander, nur Regierungen. Wer das kapiert, hat schon einiges gewonnen.

    Ansonsten geht es wieder von vorne los. Der Deutsche ist wieder der Drecksack.
    In den Medien war auch schon wieder zu lesen, kauft nicht bei Deutschen.
    Ganz ehrlich, ich kann es nicht mehr hören. Es kotzt mich nur noch an; Flüchtlinge, Asylanten, Einwanderer, Gender, Griechenland, Euro, Nazi, Grüne, Antifa, Gauck, Merkel, Schäuble usw….

    bitte erlöse uns von dem Bösen / Übel…

  2. ki11erbee schreibt:

    @Loreli

    Spartaner versteht alles, was ich schreibe und kann es seinen Landsleuten erklären.

    Die wissen es sowieso.

    Es ist vor allem wichtig, den Deutschen zu vermitteln, daß die Griechen nicht ihre Feinde sind, sondern man sie nur gegeneinander hetzt, während die Profiteure ganz woanders sitzen.

  3. Anonymous schreibt:

    Ich denke alles liegt in unserer Hand, du beschreibst in vielen deiner Artikel immer wieder über Karma, leider meist im negativen, es funktioniert aber auch im positiven, alles Gute was ich mit gutem Gewissen reingebe bekomme ich auch im Guten heraus, darauf vertraue ich fest.
    Ich habe mich vor 2 Jahren aus der Knechtschafft gelöst und meine Kraft in positive Dinge gesteckt seither läuft alles was ich anpacke wie ein Länderspiel, ich materialisiere meine positiven Gedanken und bilde mir so meine Welt. Ich habe mich so aus der mich erdrückenden Angst gelöst und gebe das an die Menschen weiter, wo immer ich bin.

  4. rdwestfale schreibt:

    Ich muss echt sagen, dass Deine Arbeit mich tief beeindruckt.
    Du erreichst die Menschen anhand einfachster Beispiele.
    Sehr vieles was Du von Dir gibst hat Hand und Fuss.
    Ich bin echt froh, dass ich auf diesen Blog gelandet bin.

  5. peter schreibt:

    @anonym

    „Ich habe mich vor fast 2 Jahren aus der Knechtschaft gelöst…“

    Du kannst ruhig etwas konkreter werden, ich bitte darum.

  6. Dahoam schreibt:

    Beim Anschauen des Economic-Hit-Man-Videos fallen mir unwillkürlich die Namen Herrhausen, Heisig, Haider, Barschel und Möllemann ein.. – Wieso nur?

  7. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    Heisig fällt ein bisschen aus dem Rahmen. Daß sie aber vom BRD-Regime ermordet wurde oder dieses zumindest den Täter kennt und deckt, steht für mich außer Frage.

  8. spartaner schreibt:

    Killerbee, es ist erstaunlich wie exakt und treffend du über die jetzige Situation in Griechenland hier berichtest. Dein Wissen verbreite ich schon längst unter meinen unzähligen Freunden , Bekantenkreis etc.

    Ich frage mich immer wieder … Mein Gott , wie konnten nur so viele SYRIZA wählen????????
    Auf was haben die alle nur gehofft????….
    Seit gestern Abend haben wir Griechen unsere Souveränität , unser Land verloren, dank aller dieser idioten wo jahrzehnte lang dieses korrupte Politker Gesindel wählen .. Glückwunsch.

  9. Timmy schreibt:

    KB, mit deinem Profi-Killer-Beispiel hast du volkstreuen Politikern, die sicher irgendwo schon in den Startlöchern stecken, aber nicht gerade Mut gemacht. Diese Leute werden jedoch dringend gebraucht.

    Und dein Beispiel rechtfertigt Merkels Handeln. Was soll sie tun? Stellt sie sich auf Seiten des Volkes, ist’s „vorbei“ mit ihr.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Da hast du Recht. Deswegen kann eine Rettung nur darin bestehen, daß eine Volksgemeinschaft die Änderung herbeiführt und kein einzelner Politiker.

    Die Banken können kein ganzes Volk ermorden, denn wer soll dann für sie arbeiten?

    Und in einem gesunden Staat gibt es Polizei/Geheimdienste, deren ureigenste Aufgabe es ist, die eigenen Politiker vor dem Einfluß fremder Mächte zu schützen.

    In der jetzigen BRD hingegen ist es die Aufgabe von Polizei und Geheimdiensten, mit fremden Mächten zu kooperieren und ihnen beim Beseitigen von ehrenhaften Menschen zu helfen.

  11. smnt schreibt:

    @Lorelli
    „In den Medien war auch schon wieder zu lesen, kauft nicht bei Deutschen.“
    Naja, irgendwo muß man ja anfangen, wie wäre es mit
    „handelt nicht mit Amerikanern“ ! ?
    https://soundcloud.com/smnt/ftf
    https://soundcloud.com/smnt/wirtschaftsystem-krieg

  12. JensN. schreibt:

    @Spartaner

    „Ich frage mich immer wieder … Mein Gott , wie konnten nur so viele SYRIZA wählen????????“

    Aus den gleichen Gründen, aus denen auch in Deutschland immer der gleiche Müll gewählt wird. Dummheit und Gutgläubigkeit. Man muß dabei zumindest den Griechen zugute halten, das Syriza bisher noch an keiner Regierung beteiligt war und sie somit zumindest aus dieser Pasok/ Nea Dimokratia – Endlosschleife ausgebrochen sind und mal was anderes versuchen wollten. Die Deutschen werden zwar verarscht, ausgebeutet und als Menschen zweiter Klasse behandelt von diesem Parteienmüll, wählen ihn aber in geringfügig anders zusammengesetzter Form immer wieder.
    Wie nun weiter in Griechenland? Eines steht fest: Der 15. Juli wird als grösster Verrat in die Geschichte Griechenlands eingehen. Als Partei käme jetzt nur noch die Goldene Morgenröte in Betracht, ein Militärputsch und/ oder Demonstrationen die solche Ausmaße annehmen, wie es sie nie zuvor gegeben hat. Bin echt gespannt was in den kommenden Wochen passiert.

    PS: Lese gerade in den Systemmedien, das Tsipras sein Kabinett umbilden will und wohl auch Neuwahllen erwägt.

  13. tirolabua schreibt:

    Das Beispiel am Anfang ist ganz einfach zu knacken: Man nimmt einfach keine Kredite bei Fremden auf.

    Wenn der Staat selbst Geld druckt, wird es nie zu a), b) oder sogar c) kommen.

    Wenn so eine Drecksbank ankommt und mir anbietet, mich gegen Zinsen zu finanzieren, dann lache ich sie aus. Warum soll ich das machen, wenn ich das bunte Papier selbst herstellen kann?

    Das müsste langsam selbst dem größten Trottel in den Sinn gekommen sein, aber nein, dann gibts ja „Hyperinflation“

  14. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  15. Timmy schreibt:

    @ Ki11erbee

    das mit der Volksgemeinschaft dürfte schwer werden. Aber wenn’s in den Köpfen der Deutschen mal richtig funkt, ist’s nicht unmöglich.

  16. Rheinwiesenlager schreibt:

    Stimmt haargenau. Das ist ja auch der Grund warum die satanischen Staaten
    die Welt mir Kriegen ,Farbenrevolutionen,ISIS und Boko Haram überzieht.
    Die satanischen Staaten sind über die FED von den größten Bankstern dieses Planeten gekapert worden und nutzen diese als Stiefel der die Welt tritt,wenn man ihnen nicht gefügsam ist.
    Aber jeder Stiefeln nutzt sich letztendlich ab und geht kaputt und das ist unsere Chance.Nutzen wir sie.

  17. 5nach12 schreibt:

    Teilt man die bereits gezahlten Hilfspakete durch die Einwohnerzahl Griechenlands, hätte jeder Grieche über die letzten Jahre ca. 400 € / Monat bekommen müssen – wären die Gelder in der Bevölkerung angekommen. Damit hätte man mit Sicherheit arbeiten können. Sind sie aber nicht – ganz im Gegenteil: Die Finanzungleichheit und Geldverschiebung von „fleißig zu reich“ wurde und wird auf diese Weise enorm beschleunigt – und sie nimmt jetzt richtig Fahrt auf. Knapp 300Mrd. aus Finanzhilfen der Europäer plus die Infrastruktur in Höhe von 50Mrd., die die Griechen nun privatisieren sollen. Diese Summe würde jeden Einwohner einer Stadt wie Wuppertal zum Millionär machen. Welche Folgen das für die Wirtschaft dort hätte, kann sich jeder selbst ausmalen…
    Aber nun beginnt der Ausverkauf Griechenlands, und in absehbarer Zeit werden IWF, EZB und ESM die bürgenden Länder zur Kasse bitten und der Raubzug wird durch ganz Europa führen. Wir brauchen gar keine eigene Krise, wir stecken mit den Griechen bereits zusammen in der Scheixxe, die man Europa nennt.
    Wie du schreibst, die Fronten verlaufen zwischen oben und unten, geschützt durch Polizei und Militär – und diverse andere Einrichtungen. Genau diese wären unsere Chance. Ein Aufstand gegen die Finanzelite, geschützt durch Polizei und Militär, hat fast keine Chance mehr, sie würde ein paar Wochen gehen, Verletzte und Tote auf seiten der Bürger und der Polizei bzw. Militär fordern und schlussendlich zu Gunsten der Wohlhabenden mit ihren Helfern und Helfershelfern entschieden. Wenn Polizei und Militär sich mit der Bevölkerung, also den Produzenten von Wasser, Nahrung und Infrastruktur solidarisieren würden…. 1 Tag und GAME OVER

  18. Dahoam schreibt:

    @Timmy

    Es nützt nichts, wenn man sich etwas vormacht und Tatsachen einfach nicht zur Kenntnis nehmen will, weil sie so abscheulich und schwer verdaulich sind. Wenn man die Wahrheit finden will, muss man aber die Realität so akzeptieren, wie sie ist. Es ist besser, wenn man weiß, mit welchem Gegner man es zu tun hat, und zu welchen Mitteln der Gegner bereit ist, zu greifen.

    E.M. hat sowieso keine Chance. Ihr Dossier in Übersee dürfte inzwischen den Umfang der Brockhaus-Enzyklopädie haben; inklusive aller Daten, die bei der Gauck-Behörde „verloren“ gegangen sind. Sie kann nur hoffen, dass sie alle Aufgaben richtig umsetzt, die der tiefe Staat hinter Bohama ihr vorgibt. Der BND wurde bekanntlich von unseren Freunden aus Übersee installiert und die Mitarbeiter ausgewählt. Sie ist also den ganzen Tag umgeben von lauter „Freunden“. Und natürlich weiß sie das.

    Welches Spiel hier gespielt wird, ist wahrscheinlich jedem Politiker in Berlin und im Land klar. Die sind nicht so blöd, wie mancher meint.

    Ein volkstreuer Politiker wird sich von den im Video aufgezeigten im höchsten Maße abscheulichen, kriminellen und menschenverachtenden Machenschaften der „einzigen Supermacht“ aber nicht abschrecken lassen. Klar kann man zwar alle paar Jahre mal jemanden herrhausen oder haidern. Das kann man aber nicht jede Woche machen. So etwas würde auffallen. Und ein bisschen muss man muss ja auch an sein Image denken.

  19. Norman schreibt:

    @Spartaner, diesen Artikel von dem Griechen Herr Panagiotis Trajanou – Präsident der griechischen politischen Partei EAM B,’habe ich Ende 2011 mal kopiert.
    Kennst du den?
    http://eamb-ydrohoos.blogspot.com/2011/11/deutschland-das-hayvan-europas.html

  20. Onkel Peter schreibt:

    @spartaner:

    Ich frage mich immer wieder … Mein Gott , wie konnten nur so viele SYRIZA wählen?

    Warum heiraten Menschen den falschen Partner und müssen sich irgendwann scheiden lassen?
    Weil nichts so unzuverlässig ist als das Einschätzungsvermögen anderen Menschen gegenüber. Wahlentscheidungen beruhen darauf wie die Wähler die Kandidaten und deren Fähigkeiten und Willen sich von ihnen vertreten zu lassen beurteilen. Das kann nur schief gehen, zumal Politiker über gute Fähigkeiten zur Verstellung verfügen. Es ist ohnehin so ziemlich das dümmste was man tun kann, wildfremden Leuten eine Blankovollmacht zu erteilen. Kein vernünftig denkender Mensch würde dies unter normalen Umständen tun. Es ist höchst paradox dass der Mensch jetzt wo es aber ausgerechnet um lebenswichtige Entscheidungen geht genau das macht.
    Wenn man schon wählt sollte man also besser prinzipiell jene Parteien wählen von denen man ausgehen kann dass sie sowieso in der Opposition sitzen werden. Denn das ist eine wichtige Funktion.
    Wählt man eine Partei die ernsthafte Aussichten hat die Regierung zu stellen wird man häufig und mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit das Pech haben dass sie genau das nicht machen was man von ihnen erhofft, wie sie sich entwickeln werden und wie sie sich zukünftig verhalten. Dies ist ein Ding der Unmöglichkeit!
    Es ist wichtig mit seiner Stimme dafür zu sorgen dass keine Partei soviele Stimmen erhält um zu viel Macht zu bekommen. Es ist gleichgültig um welche Partei es sich handelt.
    Mir ist keine Partei bekannt der ich eine vernünftige Regierungspolitik zutraue.
    Das dies von den sog. Volksparteien nicht zu erwarten ist praktisch erwiesen und müsste sich eigentlich schon längst herumgesprochen haben.
    Was Gr. angeht. Syriza sind Arschgeigen. Für dich ist das ja keine Überraschung. Aber wie Du siehst haben sich viele Menschen einfach wieder mal verschätzt.

  21. fatfreddy81 schreibt:

  22. Carlo schreibt:

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/49377-app-die-akif-pirincci-partei

    …vielleicht wäre das endlich mal eine Alternative bei den Wahlen?! Zumindest gefällt mir der Ansatz recht gut, wie z.B.

    „Loslösung Deutschlands von der EU innerhalb einer Woche und Einführung der D-Mark innerhalb von 3 Monaten. Die Eile ist deshalb geboten, weil in Deutschland auf Druck der *gelöscht* Lügenpresse alles zerredet und am Schluß bis zur Unkenntlichkeit verwässert wird. Es muß alles Hauruck und quasi über Nacht geschehen. Komme mir jetzt niemand mit heiligen Verträgen, internationalen Verpflichtungen und global wirtschaftlichen Verflechtungen und so. Die Verträge sind nur bedrucktes altes Papier, sonst gar nix. Das können wir gerade jetzt wunderbar beobachten.“

  23. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Du verstehst wohl auch nicht, daß Pirinci Teil des Systems ist, oder?

  24. Carlo schreibt:

    @KB: Du meinst wegen der Hetze die er (teilweise) gegen den Islam betreibt?
    Hmmm…Frage: dann sind Princci, Ulfkotte, E.Hermann, KenFM und wie sie alle heißen deiner Meinung nach alle Teil des Systems?

    Dann stellt sich mir die Frage, wer ist eigentlich kein Teil des Systems?

    Nicht falsch verstehen, ich habe dein Beispiel mit dem Loch im Boot und dem Ursache-Folge-Prinzip sehr gut verstanden. Andernfalls aber sind wir ja auch einer Meinung ,dass man trotzdem wählen gehen sollte und da gibt es leider kaum Alternativen bzw. Licht am Ende des Tunnels. Darum fand ich seine Ansätze nicht schlecht. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.

    PS:das was du rausgelöscht hast aus meinem Beitrag, war richtig so. Die Presse ist nicht „links grün versifft“. Das hatte ich wohl in aller Eile überlesen 😦

  25. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Pirinci ist ein Rechter.

    Wie soll diejenige politische Richtung, die Deutschland in den Untergang geführt hat, seine Rettung sein können?

    Ich bin ein Linker. Ein nationaler Sozialdemokrat.

  26. Carlo schreibt:

    @KB: Da wären wir wieder beim Thema links/rechts. Ich meine mich erinnern zu können, dass du einzigst die NPD als momentan wählbar bezeichnetest?!

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Die NPD ist eine nationale, sozialdemokratische Partei, zumindest was das Wahlprogramm angeht, also eine linke Partei.
    De fakto ist sie natürlich ein Honigtopf der deutschen Geheimdienste.

  27. Anonymous schreibt:

    @ Carlo:

    Benennt Pirincci die wahren Volksfeinde? Und nein, nicht die Grün-Roten oder die von Claudia Roth protegierte Sozialindustrie…

    Tritt Pirincci vehement für Volksentscheide ein?

    Tritt Pirincci vehement für ein neues Geldsystem ein? Spricht er sich explizit für souveräne Staatsbanken und gegen private Banken aus?

    Tritt Pirincci vehement für das Selbstbestimmungsrecht des deutschen, der europäischen Völker ein? Oder ist ihm die Ansiedlung von anderen Völkern nicht vielmehr gleichgültig, solange sich diese nur „grundgesetztreu“ benehmen?

    So, das sind jetzt nur einige Fragen, die mir zu Pirincci einfallen…

  28. neunationalerlinker schreibt:

    @anonym

    Ich teile die Meinung von Akif zumindest für eine Übergangsphase. Ich halte es für töricht, eine Veränderung herbeizuführen und diese durch ein völlig verzogenes Volk wieder zunichte zu machen. Schließlich sind viele Deutsche amerikanisiert bzw asozialisiert und mit denen dann Volksabstimmungen durchzuführen endet mit Sicherheit nicht im gewünschten Ergebnis. Erstmal müsste man eine „Umerziehung“ durchführen, damit die Deutschen überhaupt verstehen, was hier schief gelaufen ist. Hört sich wahrscheinlich ziemlich faschistisch an, aber auch ohne Merkel bleiben die Deutschen ein Haufen von Egoisten, da man dies quasi gelernt hat und daher brauch es erst ein Umdenken, so wie es vielen Leuten hier auf deinem Blog ergangen ist.

  29. peter schreibt:

    @alle

    Was wäre denn die erste Umwälzung in einem neuen Staate?

  30. Zeitzeuge schreibt:

    Ich beantrage hier das Unwort für 2015!

    Hilfskredit. Wenn ich über das Wort nachdenke wird mir schlecht.

  31. Carlo schreibt:

    @Anonym: Ja, tut er indirekt, in dem er sich als Alternative zur Wahl stellen lassen würde und seine eigene Partei gründet.

    Und bei den anderen Fragen müsste man dann halt gucken, was das Parteiprogramm hergibt. Dieses gilt es natürlich zuerst zu lesen…
    Wobei Reden und Taten sprechen lassen, dann auch wieder zwei verschiedene paar Schuhe sind.
    Aber was ist man nicht alles nach Lösungen auf der Suche…deshalb von mir dieser kleine Denkanstoß.

    *gelöscht*

    Die Forderung nach einem Stop der Siedlungspolitik ist links.
    Daß irgendwelche Leute behaupten, es sei „rechts“, ist komplett irrelevant.

  32. Carlo schreibt:

    @neunationalerlinker: Sehe ich genauso.

  33. Mitleser schreibt:

    @ Carlo
    Dieser Tage war bei Pi ein Artikel der dieses Pirincci-Thema behandelte.
    Ich hatte mir den Artikel nebst Pirinccis „Parteiprogramm“ nicht durchgelesen, weil ich der Ansicht war, daß Pirincci besser Katzenbücher schreiben sollte als über Politik.

    Dies kam daher, weil er in seinen bisherigen Ausführungen stets die „Grünlinksversifften“ als Hauptverantwortliche ausmacht.

    Es gibt nun mal keine grünlinksversiffte politisch Entscheidungsgewalt in der BRD, sondern ausschließlich ein rechtes kapitalistisch-faschistisches Regime mit Merkel an der Spitze.

    Da dieses Pi-Thema heute auch hier einfloss habe ich mich überwunden und den MM-News-Artikel überflogen.

    Nun zu meinem Fazit:

    Carlo, ist das dein voller Ernst?
    Was bitte soll an diesem Pi-Schrott gut sein?

    Nur zwei Beispiele:

    1.) 600 Euro für Rentner „ Und nein, auch die künftige junge Generation wird euch nicht auf Luxusniveau durchfüttern, wenn es soweit ist, wie ihr feuchtträumt. Die hat nämlich etwas Besseres zu tun, als ich sich krumm und buckelig für Oma- und Opalein zu rackern.“

    Zunächst mal scheint Pirincci Links und Rechts zu verwechseln – on beabsichtigt oder unbeabsichtigt mag ich ihm nicht unterstellen.

    Weiter stinkt mir seine Art gegenüber den Ärmsten im Land. Schmarotzer scheint ein Lieblingswort von ihm zu sein wenn es gilt über Hartz IV-Bezieher oder Rentner herzuziehen.

    Er sollte sich mal Gedanken machen wo er wäre, hätten die Rentner nicht den Wohlstand erarbeitet, aufgrund dessen sein Vater einst einwanderte und wie wäre es wohl um seine Finanzen bestellt, hätten nicht Rentner seine Katzenbücher gekauft?

    2.) „Das, was gerade abläuft…ist eine knallharte Landnahme von jungen Männern“

    SIEDLUNGSPOLITIK läuft hier ab, sonst nichts.
    Hier gibt es nämlich keine Invasoren.
    Wieviele landnehmende junge Männer könnten wohl hier sein, wenn Merkel sagen würde „Grenzen dicht“?

    Man kann ja gerne mal schmunzeln über Pirincci (tu ich auch). Über seine Wortwahl oder sein Vorpreschen, aber dieses durch und durch unsoziale, seicht-libertäre Palavern über Schmarotzer, Linksgrün und Islaaaam Is-la-a-am – sorry, da kann ich mich nicht mit anfreunden.

  34. Onkel Peter schreibt:

    OT, aber wichtig:

    Ein neues Video zu MH 17 ist aufgetaucht. Sehr verwirrend!:

    Gab es ein zweites Flugzeug? Neues Video zeigt Absturzstelle von MH17 Minuten direkt nach Abschuss

    Mir scheint bei Min. 2.18 wurde etwas wichtiges herusgeschnitten. Der Film stamme von einer australischen Nachrichtenfirma heißt es in der Videobeschreibung

  35. derbienenmannsagt schreibt:

    @ Onkel Peter: In bekannten Buch „verheimlicht, vertuscht, vergessen 2014“ äußerte der Autor bereits zum 2. Flugzeug interessante Daten und Fakten. Entschließt sich, soweit ich mich erinnere, aber gegen diese These. Das Video liefert nun aber interessantes Material…

  36. Onkel Peter schreibt:

    @derbienenmannsagt: allerdings!

    Hier der aktuelle Artikel von RT:

    Gab es ein zweites Flugzeug?

    Auf Anfrage von RT teilte News Corp mit:

    „Wir bekräftigen die Richtigkeit der Abschrift, es wurde von den uns vorliegenden vollständigen Videoaufnahmen gemacht. Das Video haben wir dem Untersuchungs-Team zukommen lassen.“

    Sehr seltsam, denn der Film ist geschnitten worden, bei genau 2:19

  37. Jens schreibt:

    Kein Problem hat der Staat für eine 7köpfige Asylbewerberfamilie 10000€ monatlich für eine Wohnung auszugeben.

    Gleichzeitig jammert man über zu wenig Geld

    So wird Volksvermögen umverteilt.

  38. Onkel Peter schreibt:

    Und nicht faul, verdrehen unsere Medien sogleich bereits alles:

    Die Wrackteile rauchen noch: Neu aufgetauchtes Video-Material zeigt pro-russische Separatisten kurz nach dem Abschuss der MH17. Sie wühlen sich durch die Wertsachen der Toten und besprechen ihre Taktik. Offenbar gehört dazu auch, gezielt Beweise über den Absturz verschwinden zu lassen.

    schreibt focus.

    Es gehört eine schöne Portion Phantasie um es so zu deuten. Die Leute untersuchen die Gegenstände um festzustellen um was für Flugzeug es sich handelt, was sollten sie auch sonst machen?

    Spargel schreibt folgendes:

    Was brachte Flug MH17 zum Absturz? Nach Informationen des SPIEGEL verdichten sich die Hinweise, dass die Maschine von einer Luftabwehrrakete des Typs Buk-M1 abgeschossen wurde. Splitter in den Wrackteilen sollen eindeutig zuzuordnen sein.

    Eben dieses Video lässt gaz andere Schlussfolgerungen zu! Ob den Spargel-Schreibern das Video noch nicht bekannt war?

    tageschau.de ,Hort der Wahrheit und Objektivität informiert ihre Zuschauer:

    Die ukrainische Regierung und viele im Westen werfen den Separatisten und der russischen Regierung vor, für den Abschuss der Boeing verantwortlich zu sein. Zahlreiche Indizien deuten darauf hin. Moskau und die Separatisten weisen das zurück. Der internationale Abschlussbericht ist noch nicht offiziell veröffentlicht.

    wie heißt es doch so trefflich? Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.

  39. Mitleser schreibt:

    @ Jens

    Die BRD-Regierung betreibt Siedlungspolitik um JEDEN Preis:

    Auch hier->

    Berlin baut 36 Fertighäuser für Asylbewerber

    http://www.morgenpost.de/berlin/article205470539/Berlin-baut-36-Fertighaeuser-fuer-Asylbewerber.html

    Hier dagegen fehlt angeblich das Geld:

    Armut in Berlin Immer mehr Obdachlose campieren im Tiergarten

    Viele derjenigen, die im Tiergarten schlafen, kommen in die Mission. 20 bis 30 Schlafsäcke werden dort täglich ausgegeben, die Zahl der Obdachlosen sei in den vergangenen zehn Jahren um jährlich 10 bis 15 Prozent gestiegen.

    Aber die „Fördermaßnahmen und das Budget wird seit Jahren nicht angepasst,“ sagt Puhl. Er verfügt zurzeit über 242.000 Euro jährlich, nötig wären 410.000 Euro.

    „Das ist eine komplexe Situation“, sagt der Stadtrat für Soziales und Bürgerdienste im Bezirksamt Mitte, Stephan von Dassel (Grüne). Sozialarbeiter, die sich um die Obdachlosen kümmern könnten, gebe es „leider“ noch nicht. „Das wäre dringend notwendig, aber auch sehr aufwendig[…]

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/armut-in-berlin-immer-mehr-obdachlose-campieren-im-tiergarten,10809148,30706256.html

  40. Loreli schreibt:

    Mitleser@
    Sozialarbeiter, die sich um Obdachlose zu kümmern, die dringend notwendig wären, gebe es leider noch keine…. das sei aber auch sehr aufwendig??? aufwendig???
    wieso denn aufwendig???? werde mir die E-Mail von diesem Grünen-Dassel heraussuchen; muß vorsichtig sein, wegen der Wortwahl, mir ist schon einmal der Gaul durchgegangen, damals bei Daniel S. in K. bin gottseidank an einer B.-Klage vorbeigerauscht.

  41. heinny schreibt:

    @ Mitleser

    Es geht auch anders:

    http://www.heute.de/eu-laender-im-osten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-gegen-fluechtlingsquote-39334006.html

    Erst haben sie die Deutschen rausgeworfen – dafür kriegen sie jetzt die Neger aufs Auge gedrückt! Karma?

  42. Alex Lund schreibt:

    Hallo kb,

    habe folgenden Artikel in der örtlichen Zeitung gefunden (Nein, ich wohne nicht da, aber die örtliche Zeitung wo ich wohne, hat diesen Artikel auch abgedruckt und das war die erste Stelle im Internet, wo ich ihn gefunden habe)

    http://www.badische-zeitung.de/kommentare-1/nur-ein-franzoesisch-gepraegter-euro-kann-ueberleben–106472237.html

    Wenn ich nur die erste Ebene in Betracht ziehe, könnte man sagen, Griechenland als Buhmann soll durch Frankreich ersetzt werden.

    Die zweite Ebene ist, dass den Deutschen erneut ganz klar gesagt wird, dass sie weiter verarmen und ausgeplündert werden.

    Aber ich bin mir sicher, dass da noch mindestens eine weitere Ebene ist, oder mehr.

  43. Idefix schreibt:

    Ich denke es ist falsch, gegen diese Gäste in unserem Land vorzugehen, dies dies verstößt gegen die Menschlichkeit, die Würde und das Grundrecht dieser Menschen!

    Es ist doch so da gewisse Banden auf dieser Welt diese Menschen – z.B. gegen uns Deutsche – instrumentalisieren. Es ist doch gewollt uns zu „überfluten“!

    WIR MÜSSEN diese VERBRECHER, welche diese Flüchtlingsströme zu verantworten haben mit ALLEN MITTEL zur Rechenschaft ziehen und sie STOPPEN!

    Wir müssen den Menschen, welche zu uns kommen (gekommen werden), wenn möglich darüber aufklären, dass es viele Mächte auf dieser Welt gibt, welche ihr Elend wollen, ja bewusst einsetzen, gegen sie UND gegen uns!

    Lasst uns die Urheber gnadenlos bekämpfen! Aber unsere Gäste sollten sich auch als solche verhalten. Dann gebührt ihnen unsere Nächtenliebe und unser Schutz, bis sie wieder in IHRE Heimat zurück können.

    Was denkt ihr darüber?

  44. Scriabin schreibt:

    Hi KB,

    ich bin nicht 100% überzeugt, daß Deine Analyse hier paßt. Ich sehe nicht so recht was es in Griechenland großartig für Werte zu holen geben soll (Es sei denn, die Gerüchte um die Öl- und Gasvorkommen an den griechischen Küsten sind wahr. Dann hättest Du natürlich recht.). Ich glaube eher, dass die EU-Bonzen hier Angst vor einem Domino-Effekt haben: Geht Griechenland zurück zur Drachme und hat damit auch noch Erfolg oder leidet etwas weniger, werden andere Länder nachziehen und die Vereinigten Staaten von Europa sind Geschichte. Daher ist es zwingend notwendig die nicht vom Haken zu lassen, um den ganzen Rest zu disziplinieren.

    Etwas off-topic: Du hattest in Deinem Blog wiederholt auf die Gerissenheit und Genialität von Angela Merkel hingewiesen. Mir war das bisher gar nicht so bewußt bis gestern diese Aktion mit dem Flüchtlingsmädchen kam:

    Das verdient wirklich einen Platz in der Ruhmeshalle für politische Propaganda. Sich hinzustellen und einem süßen perfekt deutsch sprechenden Mädchen ins Gesicht zu sagen, daß in Deutschland Regeln bezüglich Asylgesetzgebung einzuhalten sind, ist absolut genial. In den Foren der MSM haben sich viele Asyl-Skeptiker auch gleich begeistert zu Mutti bekannt. Schließlich sorgt die im Gegensatz zu den *gelöscht, inexistent* dafür, dass alles Recht und Ordnung hat. Schade, dass die ihre überragende Intelligenz nicht für das Land einsetzt. Daraus hätte was werden können.

    Noch was anderes: Vom Nazi zum Qualitätsjournalisten in 24 Stunden:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-07/griechenland-europa-bernd-lucke

    Ich komme mir hier nur noch vor wie in einem nicht enden wollenden Monty Python Sketch…

  45. carlo schreibt:

    @Mitleser: Gut erklärt! Danke!

  46. Rheinwiesenlager schreibt:

    Achtung ,Achtung , FINANZVERKEHRSKONTROLLE !!!!
    Eben haben sie im Radio folgendes von sich gegeben.
    Über Griechenland wurde eine Finanzverkehrkontrolle verhängt so das jeder
    nur 60 € pro Tag abheben kann.Das hätte man deshalb gemacht damit die Griechen nicht ihre ganzen Guthaben von den Banken abholen,den sonst wäre der griechische Staat pleite.

    HÄÄÄH ! Was haben die Guthaben der griechischen Bevölkerung auf Konten
    privater Banken mit einer griechischen Staatspleite zu tun ???

    Wollen die uns verarschen????

  47. nwhannover schreibt:

    Hat dies auf nwhannover rebloggt.

  48. Nora schreibt:

    Und natürlich „droht“ der Herr Schäuble jetzt mit Rücktritt! Einen Milliarden Fond zu managen ist doch viel lukrativer als in der Politik Minister zu sein! Was für ein Deal! Wir sollten auf seine Finanzminister Anwesenheit pochen, damit der Wahnsinn ein Gesicht hat!

  49. Nora schreibt:

    Hallo, Rheinwiesenlager! Griechenland hat keine Privatbanken, es sind Staatsbanken, die mit dem Treuhandfonds später privatisiert werden sollen. Also eine kalte Enteignung zugunsten von zukünftigen Privatiers. Großer Kapitalismus. Das Dilemma der griechischen Banken ist aber, dass sie kaum Darlehen ausreichen, an die man länger gebunden ist und damit werden die Menschen nicht so erpressbar wie bei uns in Deutschland. Sie hatten die Auflage, diese Darlehen auszureichen, aber die wollte keiner, weil sie wissen, wie das mit Abhängigkeiten ist. Damit verdienen die Banken nix und sind eben nicht so im Geschäft wie hier. Ähnlich in Spanien – dort hat man Hypothekenfinanzierungen gemacht, als die Rechnungen nicht mehr beglichen werden konnten, haben die Spanier die Schlüssel zur Bank gebracht und haben gesagt, da – deins – kann ich mir nicht mehr leisten. Auf einmal saßen die auf Immobilien, die sie selber verscherbeln mussten, und in der Krise wollte die keiner, weil sie es sich nicht leisten konnten.
    In Deutschland bist du Haus los und zahlst das Geld weiter, weil wir nur Darlehen mit langer Laufzeit haben – da ist die Verwertung gesichert und das Restgeld zahlst du auch noch.
    Ganz einfacher Mechanismus – ich finde es interessant was Griechen und Spanier – ich meine die Menschen! veranstalten und wie schlau sie sind, sie lassen sich von dem ganzen Moloch Geld nicht so verleiten wie wir – entweder aus Dummheit oder/und Dünkel sind die Deutschen so richtig reingerutscht und nun sind sie erpressbar – und müssen alles mitmachen und hinnehmen oder verlieren alles (was sie eigentlich gar nicht haben, weil die Rechte liegen sowieso bei den Banken). Ich gratuliere Jedem, der seine fixen Kosten auf ein Minimum reduziert hat und somit kaum erpressbar ist, vor allem um morgens aufzustehen und sich im Spiegel in die Augen sehen zu können. Einen schönen Tag noch

  50. Anonym schreibt:

    @Nora
    Topkommentar hab ich abgespeichert.

    ♥♥♥

  51. ups2009 schreibt:

    @ Scriabin

    „Mutti“ … warum die Bloßstellung war mein erster Gedanke … aber die folgende PR zeigte … die Ekellite brauchte Show um „Bleiberecht für Jugendliche(TM)“ beschleunigt durchzuwinken

  52. ups2009 schreibt:

    @ ki11erbee

    #merkelstreichelt

    “… ein palästinensisches Mädchen … ,Ihr könnt alle aus Afrika kommen’ … “

    Eine Show zur politisch ideologischen Massensteuerung und Mind-Programming!

    Maas fordert von Union Zustimmung zu Einwanderungsgesetz
    21. Juli 2015

    „Maas forderte eine schnelle Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Schließlich kämpfe die Wirtschaft mit dem Problem des Fachkräftemangels. Mit dem Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung habe die Bundesregierung entscheidende Verbesserungen auf den Weg gebracht. So sollen zum Beispiel integrierte Kinder und Jugendliche, die bislang nur geduldet sind, künftig leichter eine Aufenthaltserlaubnis bekommen. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hatte am Wochenende seine Forderung nach einem Einwanderungsgesetz erneuert. “
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-07/maas-cdu-einwanderung

    Zustimmung zu Einwanderungsgesetz da darf Crisis actor Reem oder realer Mensch Reem schon mal weinen. 😦

  53. Sehender schreibt:

    Auszug aus obigem KB-Artikel:

    „Sie (Bank) leiht Griechenland so viel Geld, daß der Staat nicht einmal die Zinsen tilgen kann.

    Anschließend wird die Insolvenz jahrelang verschleppt, so daß die Schulden sich exponentiell erhöhen.

    Und zu guter Letzt kommt eine “Troika” und verlangt, daß der griechische Staat mir seine Werte, zum Beispiel Häfen, Infrastruktur, Inseln und vor allem natürlich Öl-/Gasvorkommen überschreibt.“

    Flughäfen sind auch erstrebenswert… 😉

    Der Flughafen Frankfurt (Fraport) hätte gerne 14 griechische Flughäfen.

    Nicht gerade das kleinste Stück vom griechischen Kuchen…. 🙂

    http://www.tagesschau.de/inland/monitor-fraport-101.html

  54. ki11erbee schreibt:

    @Sehender

    Und dann wundern sich manche, warum Deutschland so verhasst ist…

    Tatsache ist aber, daß deutsche Firmen und das deutsche Volk relativ wenig miteinander zu tun haben.

    Aber das deutsche Volk könnte schon mal für Griechenland demonstrieren; davon sehe ich aber nichts. Kein Wunder, daß bei solchen Maßnahmen der Eindruck ensteht, Deutschland sei der Todfeind Griechenlands.

  55. Sehender schreibt:

    Ganz genau – seh‘ ich auch so.

  56. Sehender schreibt:

    Zitat aus obigem KB-Artikel:

    „Letzten Endes läuft es darauf hinaus, daß die korrupten Politiker durch ihre Kredite die Legitimation für die Banken schaffen sollen, das Volkseigentum zu privatisieren.“

    Und schon ist es wieder soweit – „Griechenland“ beantragt einen neuen Kredit beim IWF… 😉

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/griechenland-iwf-107.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s