Die „Griechenland-Krise“ als Comic

.

Tsipras1

.

Oxi1

.

Tsipras2

.

Oxi2

.

Tsipras verarscht1

.

tsipras merkel einfach1

.

To be continued…

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

70 Antworten zu Die „Griechenland-Krise“ als Comic

  1. spartaner schreibt:

    Killerbee , wie immer absolut großartig dein Beitrag in diesen Artikel. Diese 6 Bilder zeigen einfach alles was im EU Drama abgelaufen ist . Tsipras ist und war also tatsächlich der Komplize der Hochfinanz …

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Onkel Peter schreibt:

    Eine weitere Prognose:

  4. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Das Problem bei dem Video besteht darin, daß das Geldsystem nicht richtig dargestellt wird. Aber im großen und ganzen stimmt die Richtung.

  5. spartaner schreibt:

    Wenn nichts vom Volk passiert, wird alles dem Erdboden gleichgemacht.
    Im ernst , wie kann jemals eine Nation wo total pleite ist, Arbeitslosigkeit officiell bei fast 35% , dieses brutale EU sparprogramm durchstehen????
    Tsipras und das ganze korrupte Gr System wird mit sicherheit scheitern .. Dieses Program ist ein geplanter Genozid …. Das Volk wird seine überlebungsreflexe mobilisieren und diesen Spuck ein Ende machen.

  6. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Ich bin gespannt. Für Wahlen habt ihr keine Zeit mehr.

  7. spartaner schreibt:

    Killerbee , ich bin zur Zeit in GR und sehe von ganz nahe die bittere Realität. Die Politiker und Bonzen sollten lieber ihre Fluchtpläne ausarbeiten , es wird verdammt Hässlich für sie ausgehen..

  8. ki11erbee schreibt:

    @spartaner

    Waidmannsheil!

  9. spartaner schreibt:

    Waidmannsheil? Soll das ein Zufluchtsort für „unsere“ Ehrlichen“ Politiker sein ?

  10. peter schreibt:

    @spartaner

    Waidmanns Dank! hieße deine Antwort darauf.

  11. spartaner schreibt:

    Danke Peter.

  12. nichtwichtig schreibt:

    http://vineyardsaker.de/analyse/unsere-schlacht-griechenland-zu-retten-interview-mit-varoufakis/

    „HL: Sie haben gesagt, die Gläubiger hätten Sie abgelehnt, weil „ich es versuche und in der Eurogruppe von Wirtschaft rede, was niemand tut.“ Was passierte, als Sie es taten?

    YV: Nicht, dass es nicht gut angekommen wäre – es gab schlicht eine völlige Weigerung, wirtschaftlich zu argumentieren. Völlig … Man bringt ein Argument vor, an dem man wirklich gearbeitet hat – um sicher zu sein, dass es logisch schlüssig ist – und dann schaut man in leere Gesichter. Es ist, als hätte man nichts gesagt. Was man sagt ist unabhängig von dem, was sie sagen. Man hätte ebenso gut die schwedische Nationalhymne singen können – das hätte die gleiche Antwort erhalten. Und das ist irritierend, für jemanden, der an akademische Debatten gewöhnt ist… Die andere Seite engagiert sich immer. Nun, da gab es gar kein Engagement. Es war noch nicht einmal Beleidigt sein, es war, als hätte niemand etwas gesagt.“

  13. tirolabua schreibt:

    Ich glaube, viele Griechen sind momentan in einem Schockzustand. Nur so ist es zu erklären, warum es noch keine Aufstände gibt.

    Selbst dem größten Schwachkopf dürfte in Zwischenzeit klar geworden sein, was Tsipras für ein mieses Spiel gespielt hat.

  14. smnt schreibt:

    Wenig Worte, klasse story, auch so lebensnah.
    Prädikat wertvoll.
    „Für Wahlen habt ihr keine Zeit mehr.“
    Nee, die waren ja schon !

  15. Norman schreibt:

    Die EU in ihrem Lauf hält weder Ox(i) noch Esel auf.

  16. RondoG schreibt:

    Bilder sagen oft mehr als Worte.
    Prima!

    Mit den Worten J-C. Junckers:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter.“

    [Zitate und Aphorismen – http://gutezitate.com%5D

    Nicht genau so, aber so ähnlich war das in Griechenland.

  17. Bautzner schreibt:

    Soviel zur Demokratie :I

  18. Frank schreibt:

    So und nicht anders ist es aber gelaufen……….

  19. Rheinwiesenlager schreibt:

    Tja,läuft genau wie von langer Hand geplant. Nun soll alles kaputtgespart
    öder verhökert werden.
    Man kann richtig gut erkennen,das die EU Politiker allesamt Erfüllungsgehilfen der Bankster sind und diese wollen Griechenland jetzt notschlachten.
    Hier noch eine gute Nachricht:
    Die schwarze Ratte und atlantischer Youngleader P. Mi(st)ßfelder ist gerade gestorben. Im zarten Alter von 35 Jahren.Damit konnte er zu unserem Glück
    nicht noch mehr Schaden anrichten.Die CDU trauert um ihren Nachwuchs,
    dabei braucht sie eh keinen,da sie sich schon im Endstadium befindet.
    Ich fordere hiermit die CDU auf ihm nachzufolgen und das deutsche Volk
    von dieser Pest zu erlösen.

  20. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Welche Macht hat die CDU, wenn ihr keiner mehr glaubt, sie keiner mehr wählt und ihre hässliche Fratze unter der Maske durchschimmert?

    Die CDU ist am Ende.

  21. KDH schreibt:

    Ein Bild fehlt aber noch unten:

    Den bräsig grinsenden Gollum im Rolli mit erhobenen Zeigefinger und in der Sprechblase: UND ICH FICK EUCH ALLE!!

  22. Spartaner schreibt:

    Das was heute passiert ist, war nichts weiter als ein neuer „Versailler Vertrag,“
    Tsipras hat Griechenland an den EZB , IMF ,Wall Street , Londoner Börse verkauft .
    Das Volk wird Aufstehen und für Heimat und Souveränität Kämpfen ..

  23. neunationalerlinker schreibt:

    Guckt euch mal die facebookseite von der CDU an, die können gar nicht die ganzen „Hassnachrichten“ löschen, sonst hätten sie nämlich keine Kommentare mehr auf der Seite 😀

    @kb spartaner etc

    Es geht ja um Privatisierung… Also egal wie es enden wird, am Ende kommt die große kapitalistische Erlösung – Volkseigentum an den Meistbietenden verhökern, um die Staatsschuld zu beseitigen. Hat Deutschland ja auch gemacht, hat auch super geklappt. Deutschland hat noch mehr Schulden als vorher, dafür machen Konzerne aber ordentlich Patte als Energieversorger und Personenbeförderer oder auch als Telefonanbieter. Ich lach mich schlapp….

  24. catchet schreibt:

    @neunationalerlinker

    Auch bei PI hat man meinen Kommentar gelöscht und es wird überlegt, ob ich im richtigen Lager sei.
    Sicher wäre die Situation eine ganz andere, wenn Claudia Roth gestorben wäre.

  25. Dahoam schreibt:

    @ Spartaner

    Ernst Wolf – und eine Menge anderer Leute – sehen das ganz genauso wie du.

    http://lupocattivoblog.com/2015/07/13/showdown-in-bruessel-total-ausverkauf-und-eine-kriegserklaerung-an-das-griechische-volk/#more-21873

  26. Rheinwiesenlager schreibt:

    Kleiner Anschauungsuntericht über das was heute passiert ist.
    Stellt euch die Griechen als einen Volkskörper vor.
    Da sagen die Bankster zum Volkskörper „Hey du hast Schulden bei uns und brauchst neues Geld um die Zinsen zu bezahlen.Verkaufe doch ein Arm und ein Bein und gehe Arbeiten,dann geben wir dir Geld um die nächste Rate zu bezahlen.“
    Alles klar ? So läuft der Kapitalfaschismus !

  27. heinny schreibt:

    @ neunationalerlinker

    Man muß die Villen der Bankster und neuen Feudalherrn „(Geldgeber“) stürmen – wie 1789! Mit diesen Kaspern und Comikern sich abzugeben, die uns mit deren Rückendeckung ein „Demokratie“-Theater vorgauckeln, ist reine Zeitverschwendung. Um die Volksherrschaft wieder herzustellen, ist offenbar alle paar Jahrhunderte mal ein Befreiungsschlag notwendig, mit dem die „Privatisierer“ von ihrer GIER und ÜBERHEBLICHKEIT „befreit“ werden.

  28. Niedersachse schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Zu Mißtfelder fällt mir immer sofort seine „christlich-soziale“ Einstellung ein:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/keine-hueftgelenke-fuer-die-ganz-alten/436080.html

    Mehr als das, was in diesem Artiklel steht brauche ich über den nicht zu wissen.

    Das soll aber nicht heißen, daß ich jemals geglaubt hätte, daß der Rest der BRD-Blockparteiler anders denken würde. –

    Die sind meist nur ein wenig vorsichtiger.

  29. michael schreibt:

    Das ist sehr traurig mit horst mahler! Ich hoffe sehr, er erholt sich wieder!

  30. smnt schreibt:

    Die „griechenland-Krise“ als Interview,
    http://www.newstatesman.com/world-affairs/2015/07/exclusive-yanis-varoufakis-opens-about-his-five-month-battle-save-greece
    kleiner „Teaser“,
    “So at that point I said ‘Well perhaps we should simply not hold elections anymore for indebted countries’, and there was no answer. The only interpretation I can give [of their view] is, ‘Yes, that would be a good idea, but it would be difficult. So you either sign on the dotted line or you are out.’”

  31. smnt schreibt:

    Bitte um Entschuldigung, bei vorigem link handelt es sich ja
    um den Artikel zum Interview.
    Wobei dann unten der link zum kompletten eigentlichen Interview ist,
    http://www.newstatesman.com/world-affairs/2015/07/exclusive-full-qa-transcript-our-interview-yanis-varoufakis-his-five-month
    Ist weg !
    Schnelle Arbeit vom Miniwahr EU !
    https://soundcloud.com/smnt/feindlicheuebernahme

  32. annonym schreibt:

    @heinny

    Rat mal wessen Villa nicht gestürmt wurde und woher dieses Allsehende Auge kommt. Die sollte man nächstes Mal nicht vergessen.

  33. Indi schreibt:

    @smnt

    hier die Seite mit dem Y.V.- Interview in deutsch, für mich als NichtAngelSachsen etwas verständlicher….

    http://vineyardsaker.de/analyse/unsere-schlacht-griechenland-zu-retten-interview-mit-varoufakis/

  34. Norman schreibt:

    Der (missratene) Mißfelder wollte die medizinische Versorgung für Senioren beschränken und stirbt selber als junger Mann trotz bester medizinischer Versorgung – wenn das nicht Karma ist.

  35. ki11erbee schreibt:

    @Norman

    Nein, das ist kein Karma.
    Das ist Ironie.

    Karma ist es, wenn er medizinische Versorgung für Senioren beschränkt und dann als Senior selber schlecht versorgt wird.

    Oder wenn ein Kranker, der aufgrund der Veränderungen von Mißfelder nichts mehr zu verlieren hat, ihn totschlägt.

  36. wayfaring stranger schreibt:

    @Norman, killerbee

    Vielleicht doch etwas Karma:

    Mißfelder wurde in den Systemmedien als „Transatlantiker“ gewürdigt. Man kann also auch sagen, dass er ein hochbezahlter Exekutor von US-Interessen auf deutschem Reichsgebiet war. Er war bei der Atlantik-Brücke in führender Position tätig, desweiteren bei der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, der Stiftung Wissenschaft und Politik sowie weiteren US-hörig-antideutschen Stiftungen/ „Thinktanks“. Und es ist ganz und gar nicht ausgeschlossen, dass er sich die Thrombose, die seine Lungenembolie verursacht hat, in Zusammenhang mit seinem Herumgejette im Dienste des großen Satans zugezogen hat. (sogenannte Reisethrombose)

  37. ki11erbee schreibt:

    @wayfaring stranger

    Interessante Sichtweise.

  38. Onkel Peter schreibt:

    Zu Herrn Mißfelders bedauerlich frühem Dahinscheiden merkte Herr Winkler trefflich an:

    Ah, Philipp Mißfelder ist tot, überraschend mit 35 dahingerafft von einer Lungen-Embolie. Er war der jüngste Bundesvorsitzende der Jungen Union, ein herausragender Freund Israels, ein Atlantiker durch und durch und auch sonst ein stromlinienförmiger Vertreter des abgewirtschafteten Regimes. Dank seines sozialverträglichen Frühablebens blieb ihm das erspart, was er den Alten im Land zumuten wollte: Verzicht auf orthopädische Operationen aus Kostengründen. Möge ihm in der jenseitigen Welt Gerechtigkeit geschehen!

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  39. Zeitzeuge schreibt:

    Es passieren einfach zu viele Dinge auf einmal, um Zufall zu sein.
    Ein einfaches NEIN von jedem einzelnen würde genügen.
    Ich lese weiter,…

  40. neunationalerlinker schreibt:

    Meine Empfehlung an dich killerbee:

    Kurze Info: Wir haben jetzt schon wieder so viele Texte eingereicht bekommen, daß wir Ende der Woche unsere kleine Sommerpause beenden werden.Wer auch einmal für die Blaue Narzisse schreiben möchte, sollte sich an redaktion@blauenarzisse.de wenden! Wir lassen euch schreiben, was ihr wollt (Qualität vorausgesetzt)!

    Da die Identitare Bewegung schon viele deiner Klarstellungen übernommen hat, wirst du da bestimmt als Gastautor anerkannt.

  41. ki11erbee schreibt:

    Die blaue Narzisse oder wer auch immer kann meine Texte jederzeit lesen, darüber nachdenken und veröffentlichen.

    Dafür schreibe ich sie ja.

  42. Zeitzeuge schreibt:

    @KB

    Bleib bitte genau der, der Du bist!

  43. Anonymous schreibt:

    @ neunationalerlinker

    Blaue Narzisse ist eine intellektualistische, auf Metapolitik fokussierte, Plattform.

    Beispiel: Während man dort den Ukraine-Konflikt unter „politologischen“ und ideologischen Gesichtspunkten analysiert, zeigt und kommentiert Killerbee die Machenschaften der Hintermänner und die Intrigen des Systems…

    2 völlig verschiedene Sachen 😉

  44. Leser schreibt:

    Sehr treffend KB.

    Wie ich sehe hast auch du den wahren Wert einer von oben durchgeführten Abstimmung/Wahl/Referendum erkannt.

    Ist ähnlich Wertvoll wie Gold oder bedrucktes (Notenbank-)Papier.

    Wer schafft jetzt noch den Gedankengang zu überragenden Wahlergebnissen bekannter Organisationen im Zirkus des pseudodemokratischen Mehrparteienparlamentarismus?

    Ich stelle jetzt mal folgende Behauptung in den Raum: Das „Oxi“ war so dermaßen überwältigend, daß das selbst nach allen Regeln der Kunst „korrigierte“ Ergebnis immernoch deutliche 60+% betrug.

    Zum Nachdenken folgender Artikel, demzufolge Tsipras mächtig überrascht war, daß er das Referendum quasi „gewonnen“ hat. Ein solches Ergebnis war anscheinend nicht geplant.:
    http://www.zerohedge.com/news/2015-07-07/greferendum-shocker-tsipras-intended-lose-and-now-trapped-his-success

    Wahlen sind Zirkus. Ganz großes Entertainment mit Sondersendungen und genausten Hochrechnungen 120 Sek nach Schliessung der Wahllokale.

    Lasst euch nicht verarschen.

  45. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Das Problem ist nicht das Instrument „Wahl“ oder „Referendum“.

    Das Problem ist, daß sich die Mächtigen überhaupt nicht mehr um die Ergebnisse kümmern.

    Das wird sich erst dann ändern, wenn die Mächtigen wieder Angst vor dem Volk haben.

  46. Leser schreibt:

    @KB

    Dem kann ich nur beipflichten.

    Vor ein paar Jahren hat man sich wenigstens etwas mühe gegeben Ergebnisse anständig zu fälschen, gewisse Sachen zu vertuschen, die Menschen nicht ganz so offensichtlich zu verarschen. Mittlerweile ist das alles völlig egal. Und wer genau beobachtet erkennt – auf eine ganz perfide Art und Weise sind bestimmte Aktionen und Äußerungen von einem hochintelligenten, abgrundtief bösen schwarzen Humor behaftet. Es ist wie eine genußvolle Belustigung der Bourgeoisie auf Kosten der einfachen Menschen. Vollkommen überheblich.

    Und das sollte einem Sorge bereiten. Entweder bedeutet das, man ist absolut und kalkuliert überlegen oder so weit fortgeschritten, daß diese Nebensächlichkeiten für das Endergebnis ohnehin unerheblich sind.

    Oder man ist mittlerweile vollkommen Geisteskrank. Das aber halte ich für die unwahrscheinlichste Variante.

  47. Norman schreibt:

    @KB „Das wird sich erst dann ändern, wenn die Mächtigen wieder Angst vor dem Volk haben“ – Demokratie ist, wenn sich die Politiker vor den Bürgern fürchten, Diktatur ist, wenn sich die Bürger vor den Politikern fürchten.

  48. neunationalerlinker schreibt:

    @anonym

    Aha intellektualistisch – das erklärt, warum die so wenig Leser haben. Gibt ja so viele Intelektuelle, die sich zu Deutschland bekennen 🙂

    @heinny

    Da gibt es ja dieses berühmte Zitat, „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

    von Thomas Jefferson

    Ich denke mit dem Gedanken sind wir nicht allein.

  49. spartaner schreibt:

    So , Tsipras hat den Auftrag der Finanz -Oligarchen, und Bonzen der EU erfüllt.
    Und ab jetzt heißt der neuen “ Aufschwung“: Sparen , kürzungen 30 – 50 % aller Renten , Hungerlohn , verdopelung der Mehrwertsteuer, massive (Enteignung – verkauf) Privatisierung des Griechischen Eigentums, die vernichtung des Agrar Sektors ,natürlich die vorantreibung der Siedlungspolitik ( mit täglich 1500 neue Siedler) etc, etc ,etc…
    Wirklich tolle Aussichten für die Zukunft GR.
    Wenn jetzt nicht „Golden Dawn“ die nähste Regierung in Griechenland stellt , ist es definitiv das Ende dieses Volkes.
    Doch viele sprechen schon von einen massiven zulauf der Bevölkerung an die Nationale Partei. Hoffen wir das es so kommt…

  50. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Ihr habt keine Zeit mehr für Parteien.

  51. spartaner schreibt:

    Killerbee , du sagst immer , um ein Regime zu stürzen muss das Volk ungehorsam zeigen ( Boykot usw) ….
    Höhstwahrscheinlich wird dieses Szenario eintreten . Ich meine dieses Memorandum kann kein Volk der Welt tragen , es wird gewaltig krachen und die Drachme wird schneller kommen als man denkt….
    Drachme heißt natürlich die zurückgewinnung der Souveränität für GR .

  52. Timelapse schreibt:

    @spartaner

    Danke für diese Informationen; Deine Einschätzungen zu Tsipras und Syriza waren also von Anfang an richtig!
    Mich ergriff beim Lesen dieser Zeilen der Zorn!

  53. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Boykott bringt nicht viel, damit schadet ihr euch nur gegenseitig. Der Feind ist nicht dein Volksgenosse, sondern der Bonze.

    Das Wichtigste, um ein Regime wie das von Tsipras zu stürzen, ist der Zusammenhalt innerhalb des Volkes.

    Solange es den Bonzen gelingt, euch in Parteien gegeneinander aufzuhetzen, solange gewinnen sie.

    Vergiss Parteien. Volk gegen Verräter, das ist der eigentliche Kampf.

  54. spartaner schreibt:

    Der Feind des GR Volkes ist der Bonze – Absolut Killerbee.

    Timlapse#
    Stell dir nur den Verrat am Referendum … 62% sagten ein lautes NEIN gegen dieses Program…. und genau dieses Program hat gestern dieser Komplize vom Martin Schulz und EU Bonzen mit hilfe aller „Pro Europäischen “ Parteien (228 stimmen) gegen den willen der Mehrheit durchgebracht.
    Schöne Demokratie haben wir, die minderheit dominiert der Mehrheit …. wirklich eine tolle Demokratie …. Bravo, weiter so .

  55. JensN. schreibt:

    @Spartaner

    Laut der Lügenpresse sind wenige Tage nachdem die Griechen in einem Referendum zu 61 Prozent mit „nein“ gestimmt haben, auf einmal 70 Prozent für die Sparmaßnahmen. Schon merkwürdig dieser überraschende „Meinungsumschwung“ oder?! Augenzwinker..

  56. ki11erbee schreibt:

    @JensN

    Ich glaube, die 70% für die Sparmaßnahme bezieht sich auf das Abstimmungsverhalten des griechischen Parlamentes, welches dann einfach als „repräsentativ“ für das griechische Volk angesehen wird.

    Hier sieht man, warum das „freie Mandat“ umgehend abzuschaffen ist.

    Auch in Deutschland hast du 90%, die gegen die Aufnahme von Flüchtlingen sind, aber wenn du im Parlament abstimmen lässt, bekommst du 95%, die dafür sind.

    Das freie Mandat ist Verarschung, nichts weiter. Und es ist ein Armutszeugnis für die weiße Rasse oder die europäischen Völker, bei dieser Verarsche Jahrzehnte lang mitgemacht zu haben, ohne sie in Frage zu stellen.

    Eine Demokratie ohne imperatives Mandat ist nur ein anderes Wort für Faschismus.

  57. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Killerbee, bist Du Dir sicher dass 90 Prozent gegen die Aufnahme von „Flüchtlingen“ sind??

    Ich würde eher sagen, dass es 90 Prozent egal ist, sofern diese NICHT in UNMITTELBARER NÄHE angesiedelt werden – frei nach St. Florian (verschon mein Haus, zünd andre an)!

  58. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    So eine Mischung aus beidem.

    Ganz unter 4 Augen wollen 90% überhaupt keine Ausländer mehr. Aber in der Öffentlichkeit trauen sie sich das nicht zu sagen, darum kommt dann „Natürlich müssen wir Flüchtlinge aufnehmen, aber bitte woanders“

  59. catchet schreibt:

    Das Referendum wurde eh nur als Druckmittel von Tsipras genutzt, um gestärkt in neue Verhandlungen zu treten.

    „Entweder es gibt mehr Geld, oder ich steige aus der EU und Euro aus, denn ich habe das Volk auf meiner Seite.“
    Ja bitte… ich hätte mich für Griechenland gefreut, wenn sie ausgestiegen wären und wieder ihre Freiheit erlangt hätten.

    Doch Verräterschweinen wie Tsipras ging es nie auch nur eine Sekunde um den Willen des Volkes.

    Merkel blökt zur Gegenoffensive, „Gut leben in Deutschland“.

    https://www.gut-leben-in-deutschland.de/DE/Home/home_node

    Und es wird ihr aus der Hand gefressen.

  60. Timelapse schreibt:

    @spartaner

    Du musst auch bedenken, unter welchen Umständen die immerhin schon sehr aussagekräftigen 62% zustande gekommen sind, nämlich trotz massiver Medienpropaganda, Angst und Unwissenheit.
    Wäre jeder Grieche über die genauen Hintergründe informiert gewesen, so wäre zweifelsohne ein NEIN mit über 90% dabei herausgekommen. Es kann auch garnicht anders sein!

    Beste Grüße

  61. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Warum glaubst Du den Medien noch?

    Merkel ist verhasst bis in alle Ewigkeit, bei jedem.

    Die gehirnamputierten CDU-Wähler machen höchstens noch 15% der Gesamtbevölkerung aus, und genau die karrt man immer zu Merkels Terminen, um eine scheinbare Mehrheit für sie zu suggerieren.

  62. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Ich glaube nicht den Medien, sondern ich bin fest von der Beschränktheit und Skrupellosigkeit der Bevölkerung überzeugt.

  63. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    “Entweder es gibt mehr Geld, oder ich steige aus der EU und Euro aus, denn ich habe das Volk auf meiner Seite.”

    Lt. DWN hat Syriza keinerlei Anstalten gemacht um sich für die Drachme vorzubereiten. Es kann also keine Rede davon sein dass die aus Euro oder EU austreten möchten. Alles nur schäbiges Theater!

  64. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Das Volk will es und wollte es bei der Abstimmung.
    Doch die Regierung hat das Volk wieder einmal nur für eigene Zwecke benutzt.
    „Seht her, ich habe das Volk auf meiner Seite.“
    Was für ein schäbiges Schauspiel…einer Demokratie unwürdig.

  65. Spartaner schreibt:

    Die haben die Meinungsumfrage manipuliert , kostet doch nichts für die Lügenpresse.
    90% wenn nicht mehr sind gegen die Sparmaßnahmen .

  66. catchet schreibt:

    „Mein“ Abgeordneter(CDU) ist übrigens mit 52% der Stimmen nach Berlin gegangen und hat dem letzten Rettungspaket mit „Ja“ zugestimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s