Der Tag danach…

.

Greece Oxi Vote

.

So, die Griechen haben nun also mit „Nein“ zur Sparpolitik der Gläubiger gestimmt.

Und, was ist passiert?

Mobilisiert Juncker gerade die „Eurogendfor“?

Sind alle Hühner, Schweine, Kühe in Griechenland gestorben?

Gibt es heute weniger Oliven, Äpfel, Kirschen, Zitronen, etc. als vor 2 Tagen?

Werfen die Amis Bomben auf die Griechen?

Ist Frankreich, Spanien, Italien oder die Türkei in Griechenland einmarschiert?

Gibt es Terror-Anschläge und Bürgerkrieg?

.

Nein.

Nichts von alledem.

Wenn ein Volk eine Entscheidung trifft, dann ist es vorbei.

Dann hat der kapitalistische Faschismus verloren, denn wenn er jetzt gegen die Griechen vorginge, würde er seine Maske verlieren und die Fratze würde für jeden offenbar werden.

Immer daran denken:

„Kein Volk kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.“

Gandhi

.

Die Griechen haben gestern mehrheitlich entschieden, daß sie nicht mehr an ihrer eigenen Unterjochung teilnehmen.

Das Spiel ist aus.

Denn das Böse agiert nie selber, sondern es agiert durch Komplizen und gewissenlose Dummköpfe („Ich habe nur Befehle befolgt“).

Wenn genügend Leute sagen: „Wir machen nicht mehr mit“, ist das Böse machtlos.

.

Man erkennt nun genau das, was ich in meinen letzten Artikeln besprochen habe:

Wahre Souveränität braucht nur eines: MUT

Was nützt einem eine Armee, wenn in ihr nur Feiglinge sind?

Was nützt einem seine ganze Wirtschaftsmacht, wenn man ein Feigling ist?

Ein souveräner Feigling ist ein Widerspruch in sich, denn der Feigling wird aus Angst immer vor den Stärkeren kuschen.

Statt also zu glauben, daß ein „Friedensvertrag“ Souveränität bringt, sollte man sich klarwerden, daß der erste Schritt zur Souveränität immer der Mut ist.

Selbst wenn man dem jetzigen deutschen Volk einen Friedensvertrag schenken würde, würde es doch nie souverän sein, weil es überwiegend ein Volk von Verrätern und Kriechern ist.

Die Afghanen, die ebenfalls keinen Friedensvertrag haben, sind bedeutend souveräner als die Deutschen, weil man ihren Willen nicht brechen kann.

.

perikles Zitat

(Die Griechen haben gestern bewiesen, daß Perikles schon vor 2400 Jahren Recht hatte. Das ist das sympathische an einer echten Wahrheit: sie ist allgemeingültig)

.

Vergleichen wir doch einfach mal Deutschland mit Griechenland.

Griechenland 10 Mio Einwohner, Deutschland 80 Mio Einwohner; Deutschland ist mächtiger.

Flächenmässig ist Deutschland auch größer.

Auch die deutsche Armee ist größer als die griechische.

Griechenland ist genauso in der NATO wie Deutschland.

Die Wirtschaftsmacht Deutschlands ist viel größer als die Griechenlands.

Deutschland ist für die USA viel wichtiger als Griechenland (Ramstein, etc.).

Weder Deutschland noch Griechenland verfügen über Atomwaffen.

.

Wenn man also die Fakten ansieht, so wird deutlich, daß Deutschland objektiv viel bessere Ausgangsbedingungen hat, souverän zu werden, als Griechenland.

Aber es kommt eben nicht auf die äußeren Bedingungen an.

Es kommt auf den Volkscharakter an.

Ein Volk von Verrätern und Feiglingen wird NIEMALS souverän sein.

Sicher gibt es auch bei den Griechen Feiglinge und Verräter.

Aber die Mehrheit des Volkes hat immer noch den Mut und den Willen, Herr im eigenen Land zu sein.

.

Greek_Resistance

.

Die Deutschen sollten den Griechen darum auf Knien dafür danken, daß diese dem Moloch „EU“ die erste Wunde zugefügt haben.

Denn wer darauf wartet, daß die Deutschen die EU zum Einsturz bringen, der kann vermutlich ewig warten.

Die Deutschen kann man doch ganz einfach damit ruhigstellen, daß es hier keine Volksabstimmungen gibt, weil das „nicht vorgesehen“ ist.

Und schon lassen die Deutschen sich weiter ausbeuten.

„Wir wollten ja gerne eine Volksabstimmung machen, aber ist verboten“

So ein Pech aber auch…

.

Ich würde auch keine wichtigen Körperteile darauf verwetten, daß bei einer Volksabstimmung die Mehrheit für einen „Deuxit“ stimmen würde.

Einem Feigling darf man nicht trauen!

Die haben nach vorne immer große Fresse, aber wenn es darauf ankommt, ziehen sie doch wieder den Schwanz ein.

Einfach ein bisschen apokalyptische Horror-Szenarios an die Wand malen und schon buckeln die Deutschen weiter.

„Wenn ihr austretet, werfen die Amis wieder Bomben“

„Wenn ihr austretet, fällt der DAX“

„Wenn ihr austretet, kollabiert die Wirtschaft“

„Wenn ihr austretet, sind die Märkte beunruhigt“

etc. führt zu:

„Ach, anderswo isses ja noch schlimmer“

„Uns gehts doch noch gut“

„Hauptsache ich bekomme meine Rente und was in 20 Jahren ist, ist mir egal, da bin ich eh schon tot“

.

Das Beispiel Griechenland zeigt ganz deutlich, daß das alles nur dummes Gewäsch ist.

Die Völker Europas leben seit 1000 Jahren in ihrem Gebiet, mit eigener Währung, mit eigener Wirtschaft und alles war gut.

Und nun auf einmal, wenn ein Land aus der EU austritt, die es erst seit ein paar Jahren in dieser Form gibt, soll das eine Katastrophe sein?

Bescheuert oder was?

.

idefix vogel

.

Ehrlich gesagt: ich kann Tsipras nicht einschätzen.

Aber für eines werde ich ihm ewig dankbar sein: daß er nämlich den Volksentscheid in die Politik zurückgebracht hat.

Seht ihr gar nicht, was das für eine Kettenreaktion auslösen könnte?

Denkt doch nur mal nach!

Angenommen, ihr wäret jetzt der Chef von Deutschland und wolltet die Siedlungspolitik stoppen.

Was würdet ihr machen?

Ich würde sofort den „Tsipras-Joker“ ziehen.

Einfach eine Volksabstimmung darüber, ob Deutschland weiterhin „Flüchtlinge“ aufnehmen will.

Wird die Mehrheit sagen: „Oxi“

Drops gelutscht.

Wenn die EU dann große Fresse hat:

„Arsch lecken, nehmt ihr sie doch auf!“

Vox populi vox dei.

Ende der Diskussion.

.

Nur Demokratie kann den EU-Faschismus in die Knie zwingen.

Die EU kann es sich nicht leisten, offen ihre antidemokratische Gesinnung zu zeigen.

Sie jault, sie jammert, sie schweigt es tot.

Aber sie hat verloren.

Gegen das Mittel der Volksabstimmung hat die EU keine Chance.

Gegen eine solidarische Volksgemeinschaft hat die EU keine Chance.

.

300-gegen-mutti

(Quelle: NSU-Leaks)

.

Die Griechen haben das Tor zur Freiheit aufgestoßen.

Wir müssen nur noch durchgehen.

Wir brauchen weder EU noch Euro.

Wir brauchen nur den Mut, wieder auf eigenen Beinen zu stehen und die Verräter zu bekämpfen, die als Komplizen der USA alles mögliche tun werden, um den Kolonialstatus der BRD aufrecht zu erhalten.

Denn mit dem Zusammenbruch der BRD als Kolonie bricht auch die Macht der Kolonialverwalter zusammen.

Wer darauf wartet, daß CDU/CSU/SPD/FDP/AfD/Grüne/Linke mal auf die Idee kommen, eine Volksabstimmung zum Deuxit oder zur Siedlungspolitik abzuhalten, der kann ewig warten.

Erst wenn wir den Feind in unseren eigenen Reihen bekämpft haben, kann die Befreiung Deutschlands vonstatten gehen.

.

Erst die innere Befreiung jedes einzelnen Deutschen (MUT!).

Danach die Befreiung von den einheimischen Komplizen der Angelsachsen (CDU/CSU).

Danach ist die Befreiung Deutschlands nur noch Formsache.

Meine erste Amtshandlung als Bundeskanzler wäre, den 5. Juli als neuen „Tag der Befreiung“ in die Kalender zu schreiben und dem tapferen griechischen Volk ein Denkmal zu errichten.

.

Echt, unglaublich, was die Deutschen für Waschlappen geworden sind.

Die weit entfernten Griechen haben trotz ihrer schwierigen wirtschaftlichen Lage der Faschistin Merkel eine schlimmere Niederlage zugefügt, als die Deutschen, die unter ihr leiden und lediglich den Mut bräuchten, in der Wahlkabine mal ihr Kreuz woanders zu machen.

Aber nichtmal dazu reicht es bei den meisten Deutschen!

Woran liegt es, daß die Deutschen nicht mal den Mut aufbringen, gegen eine fette, alte Frau aufzustehen, die sie ständig quält?

Stockholm-Syndrom?

Oder einfach bescheuert?

Seid froh, daß Merkel noch dieses Jahr weg ist.

Aber macht euch nichts vor:

Es war zum großen Teil nicht euer Verdienst, der das Merkel-Regime gestürzt hat, sondern ihr seid bloß die Nutznießer des Mutes der Griechen!

Prost.

.

ouzo

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu Der Tag danach…

  1. catchet schreibt:

    Gauck hat ja schon vor Monaten in der Schweiz gesagt, dass er die Deutschen für zu doof hält für Volksabstimmungen und die Parteiendiktatur bevorzugt.

    „Bundespräsident Joachim Gauck findet Volksabstimmungen keine gute Idee. Er glaubt nicht, dass das Volk in der Lage sei, komplexe Entscheidungen so kompetent zu beurteilen wie die Parteien.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/24/bundespraesident-gauck-lehnt-volksabstimmungen-ab/

    Ich hoffe die Österreicher machen es Griechenland nach.
    Soll der ganze Laden in sich zusammenbrechen und ein Schwarzes Loch hinterlassen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Seit wann braucht ein Volk eine Genehmigung von seinen Dienern?

    Gauck hat sein Maul zu halten. Er wird vom Volk versorgt und hat geschworen, ihm zu dienen. Wenn ihm das nicht passt, soll er sich verpissen.

    Vielleicht ist ja in den USA ein Plätzchen für den Pfaffen frei; das Rumheulen bei der USA-Fahne beherrscht Gauck ja schon super.

    Aber auch er wird eine universelle Wahrheit am eigenen Leib erfahren:

    Man liebt zwar den Verrat, aber niemals den Verräter!

  3. exdaene schreibt:

    Jo, dann mal Prost. Erhebe hiermit mein Glas auf Killerbee. Dank für einen weiteren Artikel, welcher uns hier lebenden Bunzelbürgern das wahre Sein erklärt.
    Danke KB, wie immer treffend und pointiert geschrieben.

    Doch an den Sturz des Merkel-Regimes glaube ich noch nicht. Es geht zu vielen noch nicht schlecht genug. (subjektive Sichtweise).

    Wir bleiben fleißig bei der Wahrheit, anders gehts ja nicht …. .

  4. catchet schreibt:

    @ki11erbee

  5. neunationalerlinker schreibt:

    Griechenland hat im übrigen einiges an Militär und Schulden bei deutschen Panzerbauern in 3stelliger Millionenzahl – würde mich nicht wundern, wenn die leer ausgehen, nach dieser Volksabstimmung. Ich wette wir haben ausländische griechische Gläubiger mit unserem Steuergeld bezahlt und unsere Firmen und Deutschland selber bleibt auf seinen Schulden sitzen. Wie sagte Fischer einmal: „Es ist egal wo das Geld hingeht, es kann auch radikal verschwendet werden, hauptsache die Deutschen haben es nicht“. Diese Verräterparteien sorgen wirklich für einen Komplettausverkauf Deutschlands und die Deutschen sitzen ganz vorne und werfen das Geld ins Feuer.

    http://m.welt.de/wirtschaft/article8968100/Griechen-goennen-sich-groesste-Panzerarmee-Europas.html

    Hab am Wochenende mit ausländischen Freunden gegrillt, man was musste ich mir wieder anhören – aber sie haben ja so recht.

  6. Norman schreibt:

    Das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut – ich will noch ein historisches Beispiel für Richtigkeit dieser These nennen: Während der Besatzung Südost-Europas durch das osmanische Reich wurden oft Bewohner des bestzten Landes gefangen und als Sklaven verkauft – mit Ausnahme der Albaner. Sie waren als Sklaven unverkäuflich, denn man fürchtete ihren Stolz und ihre Rachsucht.
    Wer gibt schon viel Geld für einen Sklaven aus, wenn er diesen mit Vorsicht und Respekt behandeln muss, weil er seinem Besitzer bei der nächsten Gelegenheit die Kehle durchschneiden könnte, ungeachtet der Konsequenzen.

  7. smnt schreibt:

    @neunationalerlinker
    Pas de probléme,
    die Panzer sind ja nicht weg,
    nur woanders geparkt, gell Uschi ?
    Dafür hat sich die Marine dem
    EU-Schleuserkartell angedient und sorgt
    für Nachschub. die meisten deutschen Panzer
    haben glaube ich die Türkei (geschenkt)
    und Saudi Arabien (guter deal) weltweit, oder ?

  8. LEUCHTTURM schreibt:

    Bei einer Volkabstimmung zur Siedlungspolitik würden die Deutschen sich mit 60 bis 70 % für die weitere Besiedlung Deutschland abstimmen !
    Pegida Dresten hat 10% bekommen ,das sagt alles über dieses Land und seine Sklaven !

  9. Rheinwiesenlager schreibt:

    Man darf auf den Eiertanz gespannt sein ,den Johnny Walker,Martin Schulz
    und das Bundesferkel die nächsten Tage aufführen. 🙂
    Jedenfalls kann man davon ausgehen,das es in Staaten wie Spanien und Italien anfangen wird zu gären.

  10. spartaner schreibt:

    Die 61% der Griechen wo gestern gestimmt haben wollen nicht im Euro oder mit einen „besseren“ Program in der Eurozone bleiben, die haben die schnauze voll . Doch die In und Ausländische presse propagiert genau das gegenteil , die Griechen wollen den Euro – Eurozone , aber es muss gerechter zugehen, mehr Jobs, investitionen , mehr Demokratie, bla bla bla.
    Die Botschaft dieser 61% hat ganz deutlich gesprochen…. Raus so schnell wie möglich aus der EU , und zurück zur eigenen Souveränität, zurück zum Nationalstaat.
    Und was machen heute unsere Kartellparteien…Genau das gegenteil . Sie einigen sich für das 3 Programm … außer die Nationalen von „Golden Dawn.“ Ab jetzt wird jeden Griechen bewusst wer wirklich für die Souveränität GR kämpft.
    SYRIZA und alle anderen Blogparteien haben nach nur einen tag das Griechische Volk verraten.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Kein Feind ist so sehr zu fürchten wie der Verräter. Lieber gegen eine 10-fache Übermacht auf offenem Feld kämpfen, als gegen 10 Verräter in den eigenen Reihen.

    Naja, ich bin gespannt, wie es in Griechenland weitergeht.

  12. tirolabua schreibt:

    So schnell kann es gehen. Der Anfang vom Ende.

    Die Griechen haben gezeigt, dass Griechenland NUR ihnen gehört. Das sieht man bei den ganzen Griechenland-Fahnen bei den Straßenfesten.

    Dieses Feuer wird sich schnell auf ganz Europa ausbreiten und der EU-Faschismus wird auf dem Scheiterhaufen der Geschichte landen.

  13. spartaner schreibt:

    Killerbee , das ist totaler Betrug.
    Bis noch vor 48 stunden waren für Tsipras alle anderen Parteien die Griechenland zerstören wollen…. und heute sitzen sie lächelnd zusammen und verhandeln für das 3Programm?
    Da stimmt was nicht?

  14. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    „echt, unglaublich, was die Deutschen für Waschlappen geworden sind“

    ja was hast du denn erwartet? Wohlstand verhält sich nun mal umgekehrt proportional zur Hirnmasse – Naturgesetz.

    Und bei einer Volksabstimmung der Deutschen in puncto Siedlungspolitik bin ich der gleichen Ansicht wie Leuchtturm: 60 bis 70% würden für eine weitere Besiedlung stimmen. Zumindest würden die Medien uns das zu verkaufen versuchen. Der Wahl-Sieg der CDU, der Sieg von Anti-Pegida gegen Pegida – alles schmierigste Lügenpropaganda der Drecksmedien. Und die greift eben nur bei den Deutschen.

  15. spartaner schreibt:

    Ich glaube Tsipras und Merkel verfolgen irgendwie das gleiche Ziel…nämlich der NWO .Und all das andere ist eine gut inszinierte Show.
    Ok , vielleicht liege ich falsch , wir werden sehen.

  16. Wilhelm Tell schreibt:

    Hallo alle miteinander.
    Das GR in den MSM gepusht wird ist für mich ein klares Indiz für eine Show. Wer bezahlt den EU-Apparat? Die Deutschen. Wo hat die EZB ihren Sitz? In Frankfurt/Main. Verwaltungszentrum sitzt in Brüssel. Welche EU-Institution sitzt in GR? Keine einzige! Die Bedeutung der GR für die EU und die EU Zukunft wird künstlich durch die MSM hoch gepusht (siehe Anfang der PEGIDA-Bewegung). Man sollte abwarten. Hinterher sieht man klarer. Meiner Meinung nach wird alles wie bisher weitergehen. PEGIDA hat auch nix verändert.
    Gruß
    Wilhelm Tell

  17. Wilhelm Tell schreibt:

    @Peter Ehle
    Danke für diesen exzellenten Link. Der Vergleich mit dem Mord, wo hinterher die Leiche vernichtet wird, ist genial.

  18. catchet schreibt:

    @Peter Ehle

    Also die wählen, die immer gewählt werden und darauf hoffen, dass die irgenwann Veränderungen beschließen?
    Übrigens kann sich JEDER als Wahlhelfer betätigen und mit eigenen Augen überprüfen ob es Unstimmigkeiten gibt.
    Falls ja, kann man diese Unstimmigkeiten als Wahlbetrug melden.

  19. catchet schreibt:

    Ganz phantastische Compact-Sendung

  20. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  21. Wilhelm Tell schreibt:

    *gelöscht*

    Ich kenne Nichtwähler.
    Wer sich noch nicht einmal alle 4 Jahre aufraffen kann, mal 5 Minuten in das Wahllokal zu gehen und sein Kreuz woanders als bei den faschistischen Parteien zu machen, der ist zu gar nichts Nutze.

    Würdest du einem Menschen dein Leben oder deine Zukunft anvertrauen, der nicht einmal alle 4 Jahre 5 Minuten seiner Zeit opfert?

    Ich nicht. Ich bin kein Deutscher. Ich bin nicht bescheuert.

    Nichtwähler sind Laberbirnen. Und wenn du dich hier als Nichtwähler outest, hat sich deine Karriere bei mir auch gerade erledigt.

    Ich weiß nicht, wozu du gut sein sollst.
    Nichtwähler sind allesamt große Laberbirnen.

    Und dazu so völlig unlogisch!
    Statt einmal alle 4 Jahre 5 Minuten zu investieren, schreiben sie stundenlang Kommentare und labern mich ständig voll, daß Wählen nichts ändert.

    So doof möchte ich auch mal sein.
    Nur um zu wissen, wie sich das anfühlt!

    Nochmal im Klartext:
    Auf meinem blog will ich keine Nichtwähler haben.
    Ihr könnt gehen.

    Weg. Raus. Ende.
    Ihr seid zu nichts gut.

    Ihr findet jetzt Argumente, um nicht wählen zu gehen.
    Ihr werdet später andere Argumente finden, um weiter auf der Couch sitzen zu bleiben.

    Ihr seid wie ein Klotz am Bein, der mich stört.
    Geht zu „As der Schwerter“, bevor ich euch rausschmeiße.

    killerbee

  22. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  23. Tyr schreibt:

    Ich muss sagen, wo ich die Bilder und Videos der Siegesfeier, zum Ausgang der Volksabstimmung im Netz gesehen habe, hatte ein verdammt gutes Gefühl. So sieht eine EINIGE Volksgemeinschaft aus, die den kapitalistischen Faschisten am Arsch lecken kann…Dafür meinen Dank an das Griechische Volk, ich wünsche Euch das Beste…

    Natürlich müssen alle Völker nun den Fokus auf die EU-Abwicklung und Siedlungspolitik legen, aber wenn dann nochmal Zeit ist, solltet Ihr (Griechen) das hier nochmal in Angriff nehmen:

    @Spartaner
    Mich würde mal interessieren, ob bei euch eigentlich öffentlich bekannt, das ihr so rohstoffreich seid?

  24. Wilhelm Tell schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

  25. Peter Ehle schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

  26. Elektrische Seele schreibt:

    Souveränität muss man „erkämpfen“ !

    Das machen uns die Griechen in der Tat gerade vor.

    Was ich wirklich verachte sind diese Kommentare über die „Faulen Griechen“
    „Die haben uns doch von Anfang an betrogen“ etc etc…

    Die Deutschen sind wirklich Waschlappen, Passive Waschlappen, das Bild von dem Michel stimmt einfach zu 100Prozent^^

    Das ist echt alles so unwirklich, manchmal fühle ich mich wie in einem Irrenhaus, das muss man doch Psychologisch erklären können!!!

    Wie kann es denn sein das gefühlt eine Mehrheit existiert für dieses absolut schwachsinnige lächerliche feige verhalten hier in diesem Land?

    Und die ausrede es geht doch alles zugut die stimmt nicht wirklich, es gibt genug denen es nicht gut geht… ich glaube das hat was mit den heutigen Deutschen an sich zu tun. Widerstand? Den findet man ja sogar kaum in den Foren und Kommentarzeilen, lieber folgen sie den Verbrechern als diese zu verfolgen und rauszuschmeissen.

    Wenn ich Kanzler wäre, dann würde ich als aller erstes allen Politkern eine 3 Tages Frist geben, dieses Land zu verlassen. Wenn sie dies nicht tun sind sie danach Vogelfrei..

    Naja auf jeden fall bin ich froh das sie mit Nein gestimmt haben, das hatte ich gehofft. Die Griechen sind damit in die Geschichte eingegangen.

    Ich hoffe das nun die Spanier und die Italiener ordentlich randalieren und auch solche Abstimmungen durchbringen. VLL wirklich nur VLL tut sich dann auch was in Traumland äh Schlummerland meinte ich , ach quatsch Deutschland …

    Liebe Grüße Killerbiene und gute Nacht!

  27. DrShoe65 560** schreibt:

    Blaue Pause auf griechisch..

    Bis Freitag noch „Geld“ da.. dann Ebbe.?
    85 % Einbußen bei den Athener Taxifahrern
    (Merkele: Die TAXI-OXI Fahrer
    in Athen sind ein Thermometer für die dortige Stimmung(Wie der Brotpreis
    in Ägypten..).. und die Stimmung ist *nea*, ..nicht gut. Kleiner Mann,
    was nun?
    Angedacht.Schuldscheine vom „Staatsfizkus“..für Rentner als
    Zahlungsmittel?*NEA*!..Nein.. Griech wollen es auf die alte Tour.
    Happtisch..
    Varoufakis nimmt das Moped und ist weg.. Warum bloss? Der asketische
    Typ….. mit der Luxusvilla..
    Rausgeworfen oder gegangen? Hatte Euro-Schreck Varoufakis…mit dem
    Logen-Händedruck..eine besondere Aufgabe zu erfüllen..?
    Der alte Finanzminister ist tot, es lebe der neue Finanzminister
    „Grieschisch.. Euklid“.
    …wer ist DER überhaupt?

    Euclid Tsakalotos: Dark Horse?

    verfasst von *Reffke* E-Mail
    http://www.dasgelbeforum.net/contact.php?id=360182&page=0&category=0&order=time,
    06.07.2015,

    http://www.telegraph.co.uk/finance/economics/11566624/Euclid-Tsakalotos-Yanis-Varoufakis-Greece-new-finance-minister.html

  28. kirstin schreibt:

    Ich war noch skeptisch bei der Abstimmung…. Habe gehofft, dass die Griechen mit Nein stimmen…. Dann dieses tolle Ergebnis…. Ich hoffe, es gibt ein Domino-Effekt….
    @ killerbee. Was ich besonders an Dir schätze, ist Deine Konsequenz auf Deinen Blog….

  29. ki11erbee schreibt:

    @Kirstin

    Danke.

    Viele Leute beschweren sich über die Zensur, aber warum betreiben sie nicht ihren eigenen blog? Dort können sie schreiben so viel sie wollen!

    Und du kannst dir gar nicht vorstellen, wie der Kommentarbereich ohne Zensur aussähe!

    Wie gesagt: Meinungen zensiere ich im allgemeinen nicht, sondern nur falsche Tatsachenbehauptungen. Auch dann, wenn die Lüge als „Meinung“ getarnt wird. „Ich meine, daß 2+2 = 7 ist“, wird genauso zensiert wie „Ich meine, daß eine Währung durch Gold gedeckt sein muss“.

    Weil beides nachweisbar falsch ist.

  30. McErdal schreibt:

    @ KB
    Bravo Killerbee, phantastischer Artikel 100%ige Zustimmung !!
    Bei uns in Österreich hat es ein vorige Woche EU-Austrittsvolksbegehren (ohne irgendwelche Parteiunterstützung)gegeben, daß meine Frau und ich unterschrieben haben mit vollem Namen und Adresse – es hat ca. 61,5% Zustimmung erreicht!
    Die Mainstream-Medien hatten es (natürlich) ignoriert bzw. totgeschwiegen! Vielleicht hätten wir sogar 80% erreichen können – wenn es genügend bekannt gewesen wäre ! Das war auch für uns ein Grund, warum wir gehofft hatten, daß die Griechen so abstimmen werden! Das Ergebnis muß bei uns im Herbst – nach den Sommerferien im Parlament bearbeitet werden!
    Das österreichische Volk will seine Selbständigkeit wieder !!!!!
    Das griechische Volk verdient unseren Respekt und unsere Hochachtung !!!

  31. catchet schreibt:

    Ich muß immer wieder betonen, dass die einzige Opposition im Bundestag „Die Linke“ ist.
    Frau Wagenknecht hat mir gut gefallen, mit ihren Reden gegen den ESM und Gysi mit seinen Reden zur NSA.
    Nicht einmal die große Hoffnung der Konservativen , die AfD schlägt ein Referendum vor.
    Nicht einmal einen EU-Austritt oder Euro-Austritt.
    Was für eine Alternative soll das denn sein?
    Und für was?

    Wagenknecht für Referendum auch in Deutschland
    http://www.focus.de/politik/deutschland/finanzen-wagenknecht-fuer-referendum-auch-in-deutschland_id_4787462.html

  32. Mitleser schreibt:

    @ Catchet

    Stimmt.
    Ich habe „Die Linke“ schon mehrfach gewählt.

    Die Linke und die NPD sind für mich die einzig infragekommende Parteien, die wählbar sind.

    Der andere kapitalistisch-faschistische Dreck, CDUCSUSPDFDPAFDGRÜN war für mich seit jeher unwählbar.

  33. Anonym schreibt:

    @catchet und Mitleser

    ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

  34. KleinErna schreibt:

    @Killerbee

    Bingo! Leider ist es mittlerweile zur Rarität geworden, wirklichen Charakter beim Deutschen (Rest-)Volk anzutreffen. Deshalb habe ich ehrlich gesagt keine gesteigerten Illusionen, dass sich da plötzlich eine geballte Ladung eines Volkscharakters (wie bei den Griechen) Bahn brechen könnte. Außerdem geht es vielen Deutschen noch so gut, dass sie gar nicht auf die
    Idee kommen, dass in unserer Gesellschaft ganz gehörig etwas schief läuft. Nach dem Motto ‚mir geht’s doch gut’.

    Beispiel: Von einem Familienmitglied, welchem es noch nie an etwas mangelte, habe ich schon vor Jahren als Kommentar auf politische und gesellschaftspolitische Kommunikationsversuche zu hören bekommen, man hätte keine Lust, sich mit solch negativen Themen zu befassen. Negatives würde einem schließlich nur die Laune verderben und deshalb möchte man lieber zu positiven Themen wechseln. Muss man dazu noch viel sagen, außer‚es lebe die rosa Brille und die Spaßgesellschaft’?)

    Beispiel: Vor etwa 1 Jahr veranstalteten hier Gemeindevertreter einen Bürgerinformationstreff darüber, dass in zwei bestimmten freistehenden Stadtteilimmobilien demnächst „Flüchtlinge“ untergebracht werden würden. Im Gemeindeblatt wurde über diese Veranstaltung hinterher berichtet, dass viele der anwesenden Anwohner damit nicht einverstanden waren und deshalb bei den Gemeindevertreter anfragten, ob bzw. wie man dagegen etwas unternehmen könnte. Als Antwort bekamen sie: Ein sich dagegen zur Wehr setzen wäre nicht vorgesehen. Damit war – um es mit Pofalla zu sagen – das Thema vom Tisch. Die Anwohner gaben sich mit der Auskunft der Offiziellen zufrieden. Da kann man eben nichts machen 😉 So verblödet und handzahm ist der Michel schon.

    Wohin denkst Du, Killerbee? Die Deutschen haben diese Erkenntnis mit Sicherheit nicht. Im Gegenteil, sie schließen sich lieber dem Tenor unserer Politik und der MSM an und beschimpfen die Griechen für ihr Vorgehen. Die Erkenntnis, dass man ihnen den Weg sozusagen bereitet hat, die haben sie nicht wirklich. Schafe eben.

  35. Anonymous schreibt:

    Ich bin stolz auf die Griechen, die Konstrukteure der Demokratie haben den Eurokraten endlich durch Volksabstimmung gezeigt, wie Demokratie funktionieren kann, und feige sind die noch nie gewesen. Habe mit Griechen nur die besten Erfahrungen gemacht, aber wetten, jetzt geht das Palaver weitere 10 Jahre weiter, da Merkel und Eurokraten an ihren Sesseln kleben!

  36. Spartaner schreibt:

    Ja ,das EU drama für GR wird leider weitergehen . Tsipras begeht gerade den größten Verrat den es jemals für das Griechische Volk gegeben hat , und vorallem an die 61% die absolut die EU ablehnen .
    Nur eine Politische kraft würde mit sicherheit das Großes Wahre NEIN an diese EU Diktatur sagen,
    „GOLDEN DAWN“

  37. El Topo schreibt:

    Stocholm-Syndrom? Ja
    Bescheuert? Ja
    Aber auch das allgemeine Desinteresse. Es ist eben wichtiger, was bei Bayern München oder DSDS los ist.
    Es hätte doch allerspätestens am 27.09.2012 (Stichwort: ESM) einen unbefristeten Generalstreik geben müssen, wenn nicht sogar einen Aufstand.
    Aber was will von einem Volk erwarten, in dem selbst Hartzer Hartz4 gut finden?
    MfG

  38. Horst3 schreibt:

    „Wollt Ihr kämpfen?“ […] – „Gegen die da? Nein, wir laufen davon! Und überleben.“ – „Oh ja, kämpft und ihr sterbt vielleicht. Flieht und ihr lebt, wenigstens eine Weile… Und wenn Ihr dann in vielen Jahren sterbend in eurem Bett liegt, wärt Ihr dann nicht bereit, jede Stunde einzutauschen von heute bis auf jenen Tag, um ein Mal nur, ein einziges Mal nur, wieder hier stehn zu dürfen und unseren Feinden zuzurufen. Ja, sie mögen uns das Leben nehmen, aber NIEMALS nehmen sie uns unsere PRIVATE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG!“

  39. Sehender schreibt:

    @Spartaner

    Deine Worte:
    „Bis noch vor 48 stunden waren für Tsipras alle anderen Parteien die Griechenland zerstören wollen…. und heute sitzen sie lächelnd zusammen und verhandeln für das 3Programm?
    Da stimmt was nicht?“

    Die spulen halt das Drehbuch ab…es läuft alles nach Plan.

  40. Timelapse schreibt:

    http://quer-denken.tv/index.php/1539-61-oxi-trotz-mieser-tricks

    @spartaner
    Kannst Du etwas dazu sagen, also z.B. ob das in GR bekannt geworden ist und diskutiert wird?

    @killerbee
    Falls es sich als Finte herausstellen sollte, bitte wieder löschen. Danke.

    Beste Grüße

  41. catchet schreibt:

    @Horst

    Wollt Ihr kämpfen?” […] – “Gegen die da? Nein, wir laufen davon!

    Von der Ziege(nein nicht meine Frau) lernen.

  42. spartaner schreibt:

    SYRIZA , Tsipras , sind nichts weiter als getarnte Komplizen der NWO, alles andere ist ein witz .
    Das dritte Program um Griechenland total zu Knechten ist auf den weg …
    Doch es gibt noch eine kleine Hoffnung … 61% des betrogenen Volks für “ Golden Dawn“

  43. Leser schreibt:

    Liebe Kilerbiene,

    du ziehst vorschnelle Schlüsse. Wir sollten abwarten und die kommenden Geschehnisse in Griechenland genauestens beobachten. Die Bourgeoisie scheißt auf die Meinung und die Wünsche des Volkes. Wie du gerne zitierst: „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen“.

    Der wahre Wert einer von oben durchgeführten Volksabstimmung/Wahl/Referendum wird sich noch zeigen.

    Wenn du wirklich die Werte Vertrittst, die du vorgibst zu vertreten, wirst auch du diesen wahren Wert am Beispiel Griechenlands rational und emotionslos erkennen und zur kenntnis nehmen.

    Und bitte bedenke: Selbst ein „Grexit“ ist absolut Wertlos wenn danach eine Währung anderen Namens eingeführt wird, die wieder auf privater und zinseszinsbasierter Geldschöpfung beruht.

    Du sagst selber – man ist dem gemeinen Volk mindestens 10 Jahre vorraus. Vorsicht ist geboten.

    Die Zeit wird es zeigen. Abwarten.

  44. spartaner schreibt:

    So sieht also die SYRIZA “ Revolution“ gegen das Internationale Gangster Finanztum aus .
    Die Knechtschaft geht unvermindert weiter , bis GR total am Boden liegt . Tsipras entpuppt sich eindeutig als Komplize der Oligharchen.

    Heute Abend auf den Syntagma Platz , große kundgebung die NEIN zum ausverkauf GR stimmten.
    Ich hoffe das 1 Millionen kommen.
    „SYRIZA“, mein Gott , was für ein schwindel…

  45. nichtwichtig schreibt:

    61% stimmen für NEIN, 5 Tage später bietet Tsipras der Troika genau das an, was die Mehrheit der Griechen abgelehnt hat. Das ist Faschismus.

    Worte in Fettschrift von mir geändert.
    killerbee

  46. derbienenmannsagt schreibt:

    @ Leser. 10 Jahre ist untertrieben. Im Heft „Visionen 2050“ aus dem Jahr 2011 ! steht schon das ab 2040 das Wort „Migrationshintergrund“ nicht mehr benutzt werden wird, weil sich in Deutschland nahezu nur noch Menschen mit diesem Hintergrund befinden.

    (www.nachhaltigkeitsrat.de/uploads/media/RNE_Visionen_2050_texte_Nr_35_Januar_2011.pdf)

    Und aktuell siehst du ja, wie mit der Siedlungspolitik Gas gegeben wird.

    Gerade in M-V ist das Tempo seit diesem Jahr unnormal hoch.

  47. tirolabua schreibt:

    Ich hatte wirklich Hoffnung, dass sich in Griechenland was ändert. So schnell platzt aber die Blase.

    Da hilft wirklich nur noch „Golden Dawn“.

  48. ki11erbee schreibt:

    @tirola

    „Golden Dawn“ hilft auch nicht. Das einzige, was hilft, ist gewaltloser Widerstand bis zur Entmachtung der Faschisten.

  49. spartaner schreibt:

    Faschismus pur von einer „““““““Linken“““““““ Partei.
    Es gibt keine andere Alternative mehr .Wer frei und in Souveränität leben will muss unbedingt Nationale Parteien wählen …natürlich „Golden Dawn“ , die einzige und echte Linke Partei in GR.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s