Souveränität und wie man sie gewinnt (2)

.

killerbee

.

Der erste Schritt zur Souveränität ist die innere Einstellung der Menschen/des Volkes.

Wenn das Volk zu einem Großteil aus geldgierigen, egoistischen Verrätern besteht, wird das Volk niemals souverän sein.

Denn es wird immer Leute geben, die ihr Volk anderen Mächten (z.B. USA oder Russland) für einen Judaslohn ausliefern.

.

Neben dem Verrat ist die Feigheit oder Angst das zweite große Hindernis auf dem Weg zur Souveränität.

Ein Feigling kann niemals souverän sein.

Unmöglich.

Denn wenn man einem Feigling sagt:

„Entweder machst Du das jetzt, oder ich bestrafe Dich!“,

dann wird er aus Angst vor Strafe jedes Mal einknicken.

Zusammengefasst:

Die größten inneren Hindernisse auf dem Weg zu einer souveränen Nation sind Egoismus, Gier, Verrat und Feigheit.

Umgekehrt sind also die notwendigen inneren Voraussetzungen für die Souveränität Solidarität, Loyalität und Mut.

.

Hitler Gemeinnutz

(„Gemeinnutz vor Eigennutz“. Gemeinnutz IST Eigennutz, denn in einem Volk geht es nur dem Einzelnen gut, wenn es allen gut geht. Eine solidarische Volksgemeinschaft ist praktisch unbesiegbar. Ein Beispiel für eine gesunde Volksgemeinschaft sind die Juden. Ein Beispiel für eine kranke Ansammlung von gierigen, feigen Egoisten ist die Mehrheit der Deutschen 2015)

.

Wenn die inneren Aspekte stimmen, muss es als zweites darum gehen, die äußeren Voraussetzungen für die Souveränität zu schaffen.

Viele Leute werden sagen, daß das Militär, also die Verteidigungsfähigkeit eines Volkes, die wichtigste Rolle spielt.

Es ist sicherlich wichtig, daß ein Volk sich verteidigen kann, aber nicht so wichtig, wie man glaubt.

Kuba würde von den USA sicherlich binnen weniger Stunden eingenommen werden können.

Aber es geht nicht.

Im 21. Jahrhundert kann niemand einfach so einen anderen Staat überfallen, weil er daraufhin von der Weltgemeinschaft ausgestoßen würde.

Ein souveränes Deutschland braucht also keine Atombomben als zwingende Voraussetzung für seine Souveränität.

Ich würde sogar sagen: ganz im Gegenteil.

Wenn Deutschland Atombomben hätte, wäre das für seine Gegner der perfekte Vorwand, Deutschland zu überfallen.

Genauso, wie die Chemiewaffen Syriens der Vorwand für die USA waren, Assad zu bekämpfen.

Wenn ich Deutschlands Regierungschef wäre, würde ich sämtliche ABC-Waffen und Atomkraftwerke unter die Aufsicht der UNO stellen und sie von internationalen Mitarbeitern überwachen lassen, damit eben keiner mehr mit seiner Gräuelpropaganda Deutschland Kriegsabsichten unterstellen kann.

.

psaki

(Um die Lügen und Hetzpropaganda der Angelsachsen zu kontern, muss man für maximale Transparenz sorgen)

.

Der zweite äußerliche Aspekt ist die Wirtschaft.

Hier muss es um möglichst viel Autarkie gehen.

Deutschlands jetzige Wirtschaft ist Export-orientiert.

Das ist sehr, sehr schlecht.

Wir stellen bestimmte Sachen für andere Länder her, sind aber nicht mehr in der Lage, uns selber zu versorgen.

Was nützt es uns, wenn wir tolle Panzer, U-Boote und Maschinen herstellen, aber unsere Lebensmittel importieren müssen?

Wenn Deutschland von seinen Feinden boykottiert wird, dann werden viele Deutsche verhungern.

Panzer und U-Boote kann man nicht essen.

Es ist Zweck einer gesunden Wirtschaft, ZUERST die Bedürfnisse des Volkes nach Nahrung, Wohnung, Maschinen, etc. zu erfüllen.

DANACH, wenn jeder Deutsche im Wohlstand lebt, kann man Überschüsse ins Ausland exportieren.

Vorher nicht!

Hier in Deutschland haben wir eine kapitalistisch-faschistische Wirtschaft, die völlig entartet ist.

Es geht hier nicht mehr um die Bedürfnisse des Volkes, sondern bloß noch um die Gewinne der Aktionäre.

„Wirtschaftsstandort Deutschland“

„Humankapital“

„Marktkonforme Demokratie“

„Die Märkte sind beunruhigt“

Wenn ich so einen kapitalistischen Müll lese, werde ich wütend!

Das muss sich in einem souveränen Deutschland ändern.

Die Wirtschaft muss dem Volk dienen und nicht umgekehrt.

.

maschmyer

(Weg mit den kapitalistischen Seilschaften in der Politik!)

.

Der dritte äußerliche Aspekt ist die Energieversorgung.

Die Abhängigkeit vom Öl ist sicherlich schwer zu brechen, aber es ist nicht unmöglich.

Außerdem gibt es noch den Iran, Syrien oder Russland.

Man muss nicht unbedingt beim imperialistischen Kartell USA/Saudi-Arabien einkaufen.

Die Iraner wären sicherlich sehr froh, wenn sie deutsche Medikamente oder Technik gegen ihr Öl importieren dürften!

.

geld

.

Der vierte äußerliche Aspekt ist die Souveränität über die Währung.

Das Geld des Volkes ist zu vergleichen mit dem Blut des Körpers.

Die Organe unseres Körpers, also Herz, Lunge, Gehirn, Magen, Darm, Niere, etc. sind alleine nicht mehr lebensfähig.

Sie benötigen Blut, um ihre Leistungen gegeneinander auszutauschen.

Genauso ist es im Volk.

Der Arzt ist alleine nicht mehr lebensfähig.

Ebensowenig der Lehrer, der IT-Spezialist, der Straßenbauer, der Architekt, der Metzger, der Fluglotse, etc.

Jeder von ihnen ist wichtig, aber keiner von ihnen kann sich mehr selber versorgen.

Erst dadurch, daß die Menschen eines Volkes ihre Leistungen gegeneinander austauschen, schaffen wir eine Wohlstandsgesellschaft.

Das erkannte schon Silvio Gesell, der diese wichtige Botschaft auf die Rückseite seines Freigeldes schrieb:

.

Freigeld

.

Der Austausch von Leistungen braucht jedoch irgendein Medium, eine Währung.

Diese Währung muss dem Volk kostenlos vom Staat zur Verfügung gestellt werden.

Und der Staat muss durch Steuern/Umverteilung dafür sorgen, daß es fließt.

Dazu braucht es nur eine einzige Steuer: die Vermögenssteuer.

Wer soviel Geld hat, daß er damit spekulieren kann, hat zuviel Geld.

Dieses Geld muss ihm weggenommen und von unten in den Kreislauf gegeben werden.

Es ist eine Perversion unserer Zeit, daß

1) die Geldmenge vom faschistischen CDU-Regime derart gesenkt wurde, daß Leute hungern, obwohl die Regale zum Bersten voll sind

2) Leute im Müll wühlen und arbeitslos sind, während andere mit zig-Millionenbeträgen an der Börse spekulieren, weil sie von Geldgier zerfressen sind

.

hoeneß

(Ein Volk, das Parasiten wie Hoeneß verehrt, hat den Stab über sich selber gebrochen)

.

Ein Volk, das sich seine Währung von jemand anderem gegen Zinsen leihen muss, kann niemals souverän sein.

Denn es ist ständig darauf angewiesen, die bedruckten Papierschnipsel von jemand anderem zu leihen.

Was für ein Wahnsinn!

Die Sachen, die wir für die Papierschnipsel austauschen, stellen wir selber her.

Warum sollen wir nicht auch die Papierschnipsel selber bedrucken können?

Wer sollte uns daran hindern?

Die Banken geben uns bedrucktes Papier.

Wieviel dieses Papier wert ist, ist ausschließlich von der Produktivität des Volkes abhängig.

Sind wir fleißig und stellen viele gute Sachen her, ist das Papier viel wert.

Sind wir faul und stellen nur Schrott her, ist das Papier nichts wert.

Die Banken haben mit dem Wert der Währung NICHTS, absolut GAR NICHTS zu tun!

Aber solange wir nur das Geld von privaten Banken als Zahlungsmittel verwenden, werden wir die Sklaven dieser Banken sein.

Und wenn diese Banken uns von den Geldflüssen abschneiden, z.B. indem sie ihre Geldautomaten abstellen, werden Leute hungern, obwohl die Regale bis oben hin gefüllt sind.

.

rothschild

(Wer die Geldmenge eines Volkes kontrolliert, kontrolliert das Volk. Er kann Hungersnöte erzeugen, obwohl die Ernte für alle reicht, indem er die Geldmenge verringert. Er kann das Volk an der Vermehrung hindern, indem er die Geldmenge konstant hält. Er kann ein Volk bei Bedarf vernichten, indem er nur die Geldautomaten abschaltet.)

.

So, das waren die wichtigsten Aspekte zur Souveränität.

Griechenland zeigt, wie es NICHT geht!

Ich halte Tsipras/Varoufakis mittlerweile für Blender, denn so schlau wie ich, sind die auch.

Wenn sie Griechenland in die Souveränität hätten führen wollen, hätten sie ganz anders vorgehen müssen.

Zuerst hätten sie die heimische Wirtschaft darauf umstellen müssen, die Bedürfnisse der Griechen zu erfüllen.

Wenn Griechenland selber genug Lebensmittel herstellt, kann die EU soviel boykottieren, wie sie will.

Es interessiert nicht.

Wenn ich einen Apfelbaum im Garten habe, der jedes Jahr genug Äpfel für mich abwirft, kann mich keiner mehr damit bedrohen, daß er mir keine Äpfel mehr verkauft.

.

tsipras merkel

(Die beiden sollen unterschiedliche Positionen vertreten? Ich habe eher das Gefühl, daß es sich hier um ein Schmierentheater handelt, bei dem letzlich doch nur wieder Geld aus Deutschland abgezogen wird)

.

Des weiteren hätten Tsipras/Varoufakis ZUERST die Drachme als Parallelwährung einführen müssen, die von staatlichen Banken herausgegeben wird.

Wenn dann die privaten Banken ihre Geldautomaten sperren, kann Griechenland ihnen eine lange Nase drehen und sagen:

„Ach, keine Euro mehr? So ein Pech aber auch! Naja, dann nehmen wir halt unsere eigene Währung, ihr Arschgeigen!“

.

Zum jetzigen Zeitpunkt, unter diesen Bedingungen mehr Souveränität zu wollen, kann ja nur in die Hose gehen.

Und Varoufakis hat ja schon bekräftigt, daß er gar nicht aus dem Euro will.

Was für ein Heuchler!

Entweder will er wirklich Souveränität, dann MUSS das Land zwingend eine eigene Währung haben.

Oder er will im Euro bleiben, dann bleibt Griechenland aber zwingend der Sklave der EZB.

.

Lasst euch all das mal durch den Kopf gehen.

Souveränität ist schön und gut.

Aber man muss sie gut planen und schrittweise umsetzen.

Überhasteter Aktionismus richtet nur Schaden an.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Antworten zu Souveränität und wie man sie gewinnt (2)

  1. Carlo schreibt:

    Ein weiterer Aspekt unter vielen ist die Gesundheitsversorgung. Solange aber Pharmakartelle unsere Krankenhäuser, Ärzte und Krankenkassen beherrschen ist das auch ein springender Punkt von NIcht-Souveränität zu sprechen.

    *gelöscht, Desinformation*

    Und auch dort gilt es als Bürger gegen den Strom zu schwimmen um auch dieses wichtige Problem irgendwann mal lösen zu können und sich davon zu befreien. Dazu gehört aber auch die sogenannten Weißkittel nicht als Götter zu betrachten, sondern jeden Schritt zu hinterfragen und sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.
    Unsere Politiker sind eben die mächtigen Komplizen gewisser Interessengemeinschaften.

    Worte in Fettschrift von mir geändert.
    killerbee

  2. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Völlig korrekt. Gesundheitssystem, Infrastruktur, Wasserversorgung, etc. müssen allesamt in der Hand des Volkes sein.

    Aber hier greift die Währungssouveränität indirekt ein.
    Wenn der Staat dem Volk genügend Geld gibt, braucht er sein Eigentum nicht zu privatisieren.

    Erst der Mangel an Geld der Kommunen schafft ja die Notwendigkeit, Volkseigentum zu privatisieren, um an Geld zu kommen.

    Ein Staat, der „nicht genug Geld“ hat, ist ein Unding.
    Geld kann man drucken.

    Es kann also sein, daß ein Staat Geld hat, das nichts wert ist.
    Das liegt aber an der Produktivität des Volkes.

    Daß ein Staat sich aber weigert, Geld herauszugeben, ist nur dadurch zu erklären, daß die Politiker gar kein Interesse daran haben, die Währungssouveränität wieder herzustellen, weil sie die Komplizen der Banken sind.

  3. Tobi schreibt:

    Richtig erkannt, wir leben in einer kapitalfaschistischen Parteiendiktatur.

    Der Mensch zählt nicht. Nur soweit er als nützlicher Geldbeschaffungsidiot brauchbar ist.

  4. dyrk schreibt:

    Dein Artikel ist (wieder) vom ersten bis zum letzten Wort gut und richtig und ich danke Dir sehr dafür.

    Die Frage ist:
    Wie kriegt man das, was richtig ist in die Köpfe der Leute rein…???

    Ich denke viel über diese Frage nach.
    Und da bekomme ich so eine Beklemmung…
    Weil ich fürchte, die Antwort ist:
    Gar nicht.

  5. spartaner schreibt:

    Bravo Killerbee was Griechenland angeht.
    Besser kann man es nicht formulieren was SYRIZA ist …
    Hier in GR ist die lage sehr angespannt

  6. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Unser Land wird mit der gegenwärtigen Rgierung nie souverän werden, das diese sein Volk nicht vertritt, sondern nur verrät. Das deutsche Volk ist Zahlemann für alles und hat dafür keine Rechte. Mit dieser Regierung wird das deutsche Volk untergehen, so wie es gewollt und beabsichigt ist!

  7. kirstin schreibt:

    Es ist schwer für viele Menschen die Zusammenhänge zu verstehen…. Die meisten sind damit überfordert…. Dank killerbee ist es für mich einfacher geworden…. Die Menschen brauchen dafür Interesse, Zeit und Muße…. Wer im Hamsterrad gefangen ist, der hat leider so viele andere Dinge um die Ohren….

  8. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  9. Dahoam schreibt:

    Die Ösis machen es vor, wie man Souveränität wieder gewinnt:

    http://initiative-heimat-und-umwelt.blogspot.de/

    Also, auf geht’s!

  10. McErdal schreibt:

    @ KB
    “Ach, keine Euro mehr? So ein Pech aber auch! Naja, dann nehmen wir halt unsere eigene Währung, ihr Arschgeigen!”
    @ KB das geht doch gar nicht – sie haben ja bereits Ihre Druckmaschinen vernichtet !! (hihihi – als ob es keine Druckplatten gäbe) Heute auf Puls4 eine Art Frühstücks TV !
    Das ist momentan die Masche, mit der man die Menschen für blöd verkauft (die gutgläubigen halt).

  11. ki11erbee schreibt:

    @McErdal

    Dann baut man halt wieder neue.

    Echt, was für ein Affentheater…

  12. Elektrische Seele schreibt:

    Ich glaube ja das jeder Staat mit einer Privaten Zentralbank nicht Souverän ist.
    Dann muss man aber Fragen was für Rollen spielen dann Putin und co!?

    Ich meine das Russland auch sein Geld für Zinsen leiht? Oder ?

    Das würde aber bedeuten , das alles was gerade geschieht geplant ist, wahrscheinlich um ein Globales Chaos zu orchestrieren, damit die Menschen dann die „Neue Welt Ordnung “ akzeptieren?

    Ich hoffe das es nicht so ist und wenn das die Menschen sich nicht aufhetzen lassen, Krieg ist keine Lösung. Aber naja mal sehen was die Zukunft so bringt.

    Vll ist das Szenario ja folgendes:

    Durch Wikileaks etc wird dem allgemeinen Weltbürger immer klarer das die USA ganz schön viel dreck am stecken haben genauso wie auch die Nato bla bla..

    Man provoziert dann vll einen Krieg oder ähnliches , in dem dann die USA untergehen und dadurch dann die Asiatische Union wirklich in kraft tritt, diese wird dann ein Riesiger macht block sein, die Menschen werden ihrer neuen „Nationalistischen“ führer lieben und sind froh dass das Imperium Americana untergegangen ist.

    Doch werden sich die Eliten durch gezielte Hasspropaganda zu schützen wissen.

    Damit komme ich zu den Asylanten und dem Islam, dieser wird seid 2001 als Feinbild , als der neue „JUDE“ aufgebaut, ganz sublimar.

    Dann kommen noch die Asylanten dazu.

    Gut dann knallt es und schwups wird dann umgeschwungen, gegen die Moslems und die Asylanten!

    Was meinte Killerbiene?

  13. Rheinwiesenlager schreibt:

    Soviel ich weiss haben die Russen eine Zentralbank,die ihnen aufgezwungen wurde als Gegenleistung für die Finanzierung der Oktoberrevolution.
    Diese Zentralbank gehört den gleichen Familien,die auch die FED besitzen.
    Der Vertrag mit dieser Zentralbank läuft wohl 99 Jahre und würde nächstes Jahr enden.Putin will diese Zentalbank loswerden und den Vertrag nicht verlängern. Um ihn unter Druck zu setzen gibt es dieses erbärmliche Putin-
    Bashing,diese dämlichen EU Sanktionen,diese Ukraine-Provokationen und
    das Kriegsgetöse der Nato.Ohne diese Zentralbank wäre Russland wieder vollständig souverän und das von der mächtigen Bänkstermafia nicht erwünscht.Deshalb läuft all diese Scheiße so wie sie derzeit läuft.
    Souveränität fängt damit an,das man sein eigenes Geld hat und von niemanden leihen muß.

  14. Natalie schreibt:

    @Killerbee
    Weshalb kommt es bei einer Verringerung der Geldmenge nicht zur Deflation (zumindest nicht in Deutschland)?

  15. ki11erbee schreibt:

    @Natalie

    Tut es doch. Schau dir einfach mal die Preise für Lebensmittel im internationalen Vergleich an.

    Aber auch der Deflation sind Grenzen gesetzt: Kostendeckung

    Man kann nicht Hackfleisch für 1 €uro pro kg verkaufen, wenn die Erzeugung 1,50 €uro kostet.

    Und es ist ja nicht so, daß die Geldmenge gleichmässig abnimmt.
    Es gibt schon noch eine Menge reicher Leute in Deutschland.
    Nur die Armen sind ärmer als noch vor 20 Jahren.

    Inflation/Deflation ist auch spezifisch für bestimmte Warengruppen.

    Der Bäcker, der über Masse seinen Gewinn macht, muss seine Preise an das Gehalt seiner Käufer anpassen, und die haben relativ wenig.
    Der Rolls-Royce-Verkäufer oder Luxus-Immobilienmakler kann seine Preise sogar erhöhen, denn die Reichen sind reicher geworden.

    Also Deflation bei den Brötchen, Inflation bei den Immobilien.

  16. Margarete schreibt:

    Was keiner wagt,
    das sollt ihr wagen.
    was keiner sagt,
    das sagt heraus,
    was keiner denkt,
    das wagt zu denken,
    Was keiner ausführt,
    das führt aus.

    Wenn keiner ja sagt,
    sollt ihr’s sagen,
    wenn keiner Nein sagt,
    sagt doch Nein,
    wenn alle zweifeln,
    wagt zu glauben,
    wenn alle mittun, steht allein.

    Wenn alle loben,
    habt bedenken,
    wo alle spotten,
    spottet nicht,
    wo alle geizen,
    wagt zu schenken,

    wo alles dunkel ist,
    macht Licht.

    (Zenetti)

    So, und das jetzt an den Kühlschrank oder Spiegel heften.
    Jeden Tag durchlesen und mindestens einmal am Tag danach handeln.
    Wagt es und sagt es heraus, aber laut und deutlich!
    Traut euch, redet nicht darüber, führt es aus!
    Wenn alle mittun steht alleine. Ist schwer, aber machbar. Man muß nur mal
    damit anfangen. Jeder wie er kann und wo er kann!
    Ich gehe z.B. in die “ Einkaufstempel“ trinke einen Kaffee und beobachte die Leute. Dort sitz ein alter Mann und hält sich schon länger an einem Bier auf.
    Ich fange ein Gespräch an und er erzählt und erzählt. Ich höre nur zu
    und frage, ob ich ihm ein Bier spendieren darf. Als ich gehe, sagt er Danke
    und das war jetzt aber schön.
    Die Welt habe ich nicht total verändert. Aber ich warte auch nicht darauf,
    es mal zu können. Ich fange mit den kleinen Dingen an, schon immer
    Killerbee kann hier so gut aufklären,
    wie es besser kaum geht.
    Wir müssen mit offenen Augen durch unser Land gehen,
    offen sagen wie es ist und auch etwas tun.
    Von wem war noch mal der Spruch,
    es gibt viel zu tun,
    packen wir es an!
    Das machen wir jetzt !!!
    Aber anders als “ IHR DA OBEN “
    euch das denkt oder erhofft.

  17. smnt schreibt:

    @kirstin
    https://soundcloud.com/smnt/cage_wheel_hamster
    @KB
    „Dann baut man halt wieder neue.“
    Nene, so einfach ist es ja auch nicht,
    die Technologie ist einfach verloren gegangen,
    bei den Erfindern der Papyrus…
    Alleine die „Sicherheitsfäden“ für
    das „fälschungssichere Geld“.

  18. RondoG schreibt:

    Speziell für Griechenland habe ich den besten Tipp für einen Neuanfang.
    Dieser Ablauf ist speziell dazu ersonnen, das Land von den Schulden zu befreien, um danach überhaupt eine Chance zu haben wirklich bei NULL beginnen zu können, ohne Altlasten.
    Hierzu wird für ca. drei Tage eine vorübergehende Währung eingeführt, nennen wir sie mal „V-Drachme“. Diese selbstverständlich aus 100% Fiatgeld bestehende Währung und ein dazu wasserdichter (Geheim-) Vertrag sollen nur dem Zweck dienen, das Land von der Schuldenlast zu befreien. Regressanspruch ist ausgeschlossen! Insgeheim wird den Griechen untersagt mit dieser Währung Geschäfte zu machen, aus Selbstschutz.
    Die völlig freie und entkoppelte „V-Drachme“ wird zu 99,99% digital erzeugt (Fiatgeld), sagen wir als Volumen von 1000 Milliarden V-Drachmen mit dem Umrechnungswert 1:1 zu €UR. Durch spezielles Gesetz wird dieses digitale Geld mit einem, EINEM einzelnen gedruckten Schein von 1000 Milliarden V-Drachmen gedeckt. dieser einzelne Schein ist also der Gegenwert zu den ganzen luftgeklickten Milliarden. Völlig legal! Der Gegenwert ist also dieses eine bedruckte Stück Papier.
    Nun wird in der sehr kurzen Zeit von drei oder sogar weniger Tagen der komplette Schuldenberg abbezahlt. Die EU bekommt alles zurückgezahlt, wirklich alles! Griechenland ist wieder bei NULL und kann ganz neu anfangen.
    Damit es zu keinen Problemen kommt, wird nach der kurzen Aktion der Schuldenrückzahlung, der Gebrauch der V-Drachme verboten und als gesetzliches Zahlungsmittel untersagt. Kurz: Die V-Drachme ist verbrannt!
    Sie gilt nicht mehr, ist wertlos, Geschichte!
    Dann beginnt Griechenland mit einer staatlichen Herausgabe der dauerhaften Währung, welche direkt an das Wirtschaftspotential des Staates gekoppelt ist.
    Die ebenso luftgeklickten Schulden der EZB sind sie dauerhaft los, und nun können sie mit Hilfe der „gesunden“ Währung ihr Land völlig unabhängig von den Weltbanken von Grund auf neu aufbauen in Einklang mit der Wirtschaftskraft des Landes und der Bevölkerung. Dass Tsipras / Varoufakis das nicht wollen, weil sie der EZB dienen, sollte klar sein. Sie wollen ja nicht wie Ghaddafi enden oder das Land mit Bomben überzogen bekommen, wie ein Herr Hitler.
    Ein cleverer Staatsmann ist erforderlich und die Griechen wissen das auch.
    Entweder sie stimmen für einen wirklich eigenständigen Staat, der dem griechischen Volk die Hauptrolle eingesteht, bei dem die Wirtschaft für das Volk da ist und nicht umgekehrt.
    Oder sie wählen ihr eigenes Verderben für alle Zeit und verpflichten sich zum Sklaventum für die Banken inkl. Privatisierung und Enteignung zu Gunsten der Großkapitalisten.

    Griechenland hat etwas besseres verdient als die EU!
    Griechen wehrt euch!
    Griechenland erwache!
    Viel Glück und Erfolg!

  19. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  20. RondoG schreibt:

    Hinweis:
    Angeblich sollen die griechischen EURO-Scheine mit einem „Y“ gekennzeichnet sein. Die EZB will sie wahrscheinlich wertlos machen.
    Nähere Angaben dazu im Netz. (Angaben ohne Gewähr!)
    Man muss sie mit den eigenen Mitteln schlagen. Perfidie muss angewendet werden gegen sie, sonst hat man kaum eine Chance sich je wieder zu befreien.

  21. Natalie schreibt:

    @Killerbee
    Das macht Sinn. Danke für die Aufklärung.

  22. Anonym schreibt:

    Und Varoufakis hat ja schon bekräftigt, daß er gar nicht aus dem Euro will.

    Könnte aber auch Taktik sein. Tsipras will eine Situation schaffen, in der Griechenland aus dem Euro austreten kann, ohne dass dies ihm und seiner Partei angelastet wird.

    Zum Referendum sehe ich schwarz weil ich über diesen Kommentar auf einem anderen Blog gestolpert bin und er wird sehr wahrscheinlich manipuliert werden.

    Griechenlands Abstimmungen und Wahlen werden von zionistisch kontrollierter Firma durchgeführt!

    Die Firma Singular Logic ist in Business Software und Regierungsaufträgen bis hin zu geheimhaltungspflichtigen Aufträgen aus dem Verteidigungsministerium und im Nato-Rahmen bestens im Geschäft – und bearbeitet im Auftrag des Innenministeriums auch Wahlen.
    http://portal.singularlogic.eu/en/page/2692/company
    http://goo.gl/83mF0m
    Am 18. Dezember 2014, als sich abzeichnete, dass Syriza die Regierung übernehmen könnte, kaufte die US-Investmentfirma KKR die Singular Logic-Mutterfirma MIG.
    http://www.capital.gr/story/2185058
    Die Führungsspitze von KKR besteht aus Zionisten, gearbeitet wird mit Goldman Sachs etc.

  23. Anonym schreibt:

    Wahlfälschungen auch hier in Deutschland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlger%C3%A4t

  24. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Das Video ist falsch. Es ist ein Propagandamachwerk der neoliberalen Wirtschaftsbosse, mit dem sie ihre Agenda als „Gut“ darstellen wollen.

    Denn Freiheit an sich ist niemals ein Wert. Weil die Freiheit positionsabhängig ist.

    Beispiel Zeitarbeit. Wenn es nach den Bonzen geht, ist das eine tolle Sache, denn es gibt ihnen Freiheit.
    Sie brauchen keine Kündigungsfristen einzuhalten, sie brauchen keine Arbeiterrechte zu berücksichtigen.

    Aber wie sieht es mit demjenigen aus, der bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt ist?
    Hat der auch mehr Freiheit?

    Ganz im Gegenteil.
    Du siehst: die Freiheit des einen wird immer mit der Unfreiheit des anderen erkauft.

    Erste Grundregel im Umgang mit Menschen: Wenn irgendjemand das Wort „Freiheit“, „liberal“, „libertär“ oder ähnliches benutzt, weißt du, daß es das letzte Arschloch ist.

    Damit habe ich noch nie falsch gelegen, es hat sich IMMER bewahrheitet.

    Denn wenn ein Mensch von Freiheit redet, meint er immer nur die eigene Freiheit, tun und lassen zu können, was er will, ohne auf andere Rücksicht nehmen zu müssen.
    .
    .
    Es ist genau umgekehrt. Das Böse ist die totale Freiheit.
    Das Gute hingegen ist die Pflicht.
    Die Pflicht gegenüber seinem Nächsten, gegenüber seiner Familie, gegenüber seinen Kindern, gegenüber seinem Volk, gegenüber seinem Land, gegenüber seinem Gewissen.

    Ein Mensch, der frei von seinem Gewissen ist, ist der gut oder böse?
    Ein Mensch, der in seinem Handeln auf keinen Rücksicht nimmt, also völlig frei ist, ist der gut oder böse?

    Du siehst, Du bist mit dem Video wieder Deinem Feind auf den Leim gegangen.

  25. Mitleser schreibt:

    Es gibt kaum ein Wort heutzutage, mit dem mehr Missbrauch getrieben wird als mit dem Worte ‚frei‘. Ich traue dem Wort nicht, aus dem Grunde, weil keiner die Freiheit für alle will: Jeder will sie für sich.

    Otto von Bismarck

  26. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ich kenne auch noch so ein „Freiheitslied“ zum Beispiel das der alten Freimaurerpartei SPD.Wieder so etwas wo der wahre Sinn des Textes nicht verstanden wird
    „BRÜDER ZUR SONNE ZUR FREIHEIT“

    „Brüder“ haha „Sonne“ =Luzifer „Freiheit“ uns voll verarschen zu können

  27. Roland K. schreibt:

    Die „Pflicht“? Möchtest Du einen Bienen-oder Ameisenstaat? Da haben die Mitglieder ihre „Pflichten“. Selbstverständlich ist „Freiheit“ die Grundlage eines Staates, der funktionieren soll, besonders als Demokratie – nur endet die Freiheit des Einzelnen eben dort, wo die Freiheit des Anderen anfängt.Richtig ist, daß heute in unserer Oligarchie praktisch die Geburt ziemlich entscheidet, wie weit es jemand bringen kann (Ausnahmen gibts immer).Das zu ändern ist nicht einfach. Daher auch die Forderungen nach dem „bedingungslosen Grundeinkommen“, was tatsächlich ein „Mehr“ an Freiheit bedeuten würde – deshalb wirds nicht kommen…..

  28. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Danke, wieder etwas gelernt.
    Es ist ganz schön schwierig, wo und wie sich das Böse heute verbirgt.
    Es verbirgt sich selbst hinter Begriffen wie „Freiheit“.
    Es ist wirklich ein „Durcheinanderwürfeln“.

    Nimm bitte das Video raus, weil es manipulierend ist.

  29. catchet schreibt:

    @Mitleser

    Zustimmung.

    FREIhandelsabkommen
    Tag der BeFREIung
    Liberale(Lobbyisten)
    Die FREIheit

  30. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ cathet Wie heißt das doch so schön bei Orwell ,
    Krieg ist Frieden—-Freiheit ist sklaverei–Unwissenheit ist stärke !
    In diesem Sinne immer wachsam sein,den diese Schlemiles sitzen überall und wollen uns verarschen.

    Der neueste BRD-Hirnschiss lautet jetzt “ Wir müssen jetzt Flüchtlinge aufnehmen,da wir selber welche waren „.
    Das soll an unser schlechtes Gewissen appelieren unsere Schuldkomplexe
    wecken und uns bösen Nazis zum stillehalten auffordern.
    So wie die Herrschaften das wünschen,damit sie alle Freiheiten haben
    ihre lukrative Flüchtlingsindustrie auszubauen.

  31. Umvolker Beck schreibt:

    @“Im 21. Jahrhundert kann niemand einfach so einen anderen Staat überfallen, weil er daraufhin von der Weltgemeinschaft ausgestoßen würde.

    Ein souveränes Deutschland braucht also keine Atombomben als zwingende Voraussetzung für seine Souveränität.“

    Also liebe Autoren,

    das stimmt natürlich. Obama könnte nie sagen: Wir sind heute in den Irak marschiert, weil wir die Kontrolle über das Erdöl brauchen, die Region neu sortieren wollen in weniger starke Staaten, damit wir in Zukunft leichteres Spiel haben usw.

    Sie sagen etwas von Menschenrechtsverletzungen, Brutkästen und Babies usw.

    Was sagten die Briten offiziell zu ihrem Kriegseintritt 1914 und 1939?

    Deutschland bedroht unsere Vormachtsstellung zur See und in den Schlüsselindustrien Stahl und Kohle/Koks (1914)?

    Es ist absolut sicher, daß eine BRiD, die sich plötzlich souverän gebärden würde zunächst zig-fache Morde durch angebliche Nazis erleben würde inclusive abgeschlachteter Juden und alles weitere erübrigt sich wohl zu erklären. „The German Hostility“ würde ein Eingreifen der „Demokraten“ rechtfertigen. Verlaßt euch drauf.

    Nur mit Atombombe wäre dieses Deutschland beständig. Aber Euch zum Troste: Das heutige Deutschland besitzt nach Auskunft eines Atomwissenschaftlers die Kenntnisse, Fähigkeiten, Beziehungen und Geld, um sich innerhalb eines halben Jahres atomar zu bewaffnen.

    Die Bundeswehr umfaßte vor 25 Jahren 500.000 Mann. Nach 1994 wurde uns erzählt, die Bundeswehr habe keine Feinde mehr und müsse sich auf Auslandseinsätze konzentrieren. Die „Wehr“ schrumpfte auf offiziell 165.000, tatsächlich wohl auf unter 120.000 Mann. Stalin hatte einem neutralen und möglicherweise viel größeren vereinigten Deutschland 1.050.000 Mann zugestanden. Eine echte Wehr also.

    Adenauer, der VOLKSVERRÄTER lehnte dies ab.

    Das Ergebnis ist die heutige BRD. Kein Heer mehr, das Geld wird im Ausalnd gedruckt (!!!) (aus Kostengründen) und die Fiskalpolitik nicht ohne das egoistische Ausland bestimmt.

    Nach 45 Jahren „Freedom“ und „Free Speech“ hinterließen die Amerikaner ein identitätsgestörtes, zum Teil autoaggressives, überfremdetes Volk mit weitgehend liquidierten Werten und florierender Wirtschaft.

    Die Russen hinterließen ein hochgradig intaktes Deutsches Teilvolk mit ausgeprägter Deutscher Identität, alten Werten und vermickerter Wirtschaft.

    Nur letzteres kann man wieder aufbauen. Der Rest ist tot. Und zwar für immer.

    Ich habe mein Ziel mittlerweile umgesetzt. Meine jüngeren Kinder befinden sich nicht mehr hier auf dem zukünftigen atomaren Schlachtfeld zwischen USA und Rußand. Ich habe mich sehr früh für Politik interessiert und erlebe nun das 2. Mal in meinem noch nicht sehr langen Leben, daß die Amerikaner einen Atomkrieg hier in unserem Land provozieren.

    Für alle nach 1975 geborenen: In den 80ern schwadronierte die Reagan-Administration (namentlich Weinberger & Co.) über die Führbarkeit eines Atomkrieges, der auf Europa begrenzt bleiben sollte. Reisebüros in den USA warben mit „Reisen Sie nach Europa, solange es noch existiert“!

    Und ich als Kind mittendrin. Vor einigen Monaten dieselbe Ansage von Friedman vom CIA-nahen Stratfor Thinktank.

    Aber diesmal kommt kein Goog Boy Gorbatschow und kein mit Alkohol und Drogen vollgepumpter Jelzin, der den Amerikanern freiwillig sein Land übergibt.

    Wo sind die Demos der Deutschen? Wo sind die Parteien, die Souveränität fordern?

    Die Deutschen sind tot, das ist die Wahrheit.

  32. Umvolker Beck schreibt:

    Wer sich über diesen destruktiven Kommentar geärget hat, den tröstet vielleicht der folgende YT-Kommentar, der immerhin den einzigen winzigen Hoffnungsschimmer darstellt seit Jahren.

    >2014 ist uns der Durchbruch gelungenCompact gibt es seit 4 Jahren, AZK seit 3 Jahren, KenFM seit 3 Jahren, Wissenmanufaktur in YT seit 3 Jahren, Reconqista Germania 3 Jahre, usw.

    Also nach nur 3 Jahren ist ein immenser Druck auf die Leitmedien entstanden.<

    Das trifft immerhin zu.

    Ich füge noch hinzu Willy Wimmer seit 1,5 Jahren, Snowden vor 2 Jahren.

    OK, hört ihn euch ruhig mal an, den Nikolai Alexander, und falls Ihr keine Zeit habt: 6:00-7:30 min.

    Aber erwähnen sollte man auch, daß die einigermaßen brauchbare und sehr präsente infokrieger-Seite vor 3 Jahren in recentr umgetauft wurde und seit 2-2,5 Jahren ganz offen pro-CIA-Propaganda der dümmsten und absurdesten Art produziert. Kriegshetze, glatte Tatsachen-Lügen, antirussischer Rassismus eines CIA-Prostituierten, der übrigens unbemerkt von vielen zunächst damit anfing, die wahnsinnig intelligenten Verfassungsschutz-Personenführer zu preisen.

    Und da bin ich dann auch ganz nebenbei noch bei der NSU, die ebenfalls zum Zeitpunkt des Videos innerhalb von 3 Jahren vermutlich als Gegenoffensive vom Verfassungsschutz, verbandelt mit BND=CIA organisert wurde.

    Also, Killerbbesagt, Euch hab ich nicht vergessen in der positiven Entwicklung, aber Euch gibt es ja schon etwas länger. Deshalb.

  33. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Umvolker Beck Volltreffer. In den 80er waren schon die Spackos in den satanischen Staaten von Amerika am Ruder wie heute wieder.Nur das die Russen heute 10 mal besser Bewaffnet sind als damals.Da wurde vom
    Leinwandcowboy Reagan das Starwars Programm aufgelegt und man phantasierte schon von arabischen Terroristen. Ein gewisser Tim Osman alias
    Osama Bin Laden tobte sich in Afghanistan und später in Jugoslavien aus.
    Es herrschte eine bedrückende Endzeitstimmung,da gab es sowas in den Kinos:

    und dies

    und das in der Musikszene

    Anschauen der Filme lohnt sich heute noch.

  34. Anonym schreibt:

    Anscheinend liest Ulfkotte hier mit.

  35. jablonski73 schreibt:

    Soviel zu den Verrätern am/im Deutschen Volk:

    „Was dabei herausgekommen ist, verwundert mich schon“, sagte Tischner der Thüringischen Landeszeitung im Gespräch. Es ging um eine Anfrage an den Landtag.„
    Seit dem Jahr 2011 wurden in 46 Fällen die Organisation und die Fahrt zu Gegendemonstrationen gefördert“.
    Fahrtkosten zu Gegendemonstrationen bei rechtsextremen Aufmärschen aus Mitteln des Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit bezahlt würden. !!! Antifa bekommt Geld dafür, um Steineschmeisser und andere Antidemokraten zu Demos zu karren, damit sie dort gewaltsam deutsche Bundesbürger an ihrem Demonstrationsrecht hindern! Auf dessen Kosten – Im Namen der Toleranz und Weltoffenheit!! Zur Erinnerung, die Antifa wird ebenso vom Verfassungsschutz als demokratiefeindlich eingestuft und deshalb beobachtet.
    Viele Patrioten wussten es bereits, viele andere ahnten es, jetzt wissen wir es ganz genau. In 46 Fällen wurden Fördergelder an Gegendemonstranten gezahlt.„Wir wollen, dass die Zivilgesellschaft Gesicht zeigt gegen Rechts. Dieses Engagement kann man nicht hoch genug schätzen. Deshalb fördern wir den Aufstand der Anständigen aus dem Landesprogramm.“ Zum Großteil habe man Busfahrten zu Gegendemos zum Jahrestag der Bombardierung Dresdens bezuschusst, gab sie weiter bekannt. Die einzelnen Summen hätten „immer unter 1000 Euro“ gelegen.
    Pro Person? Entweder hat Mopo24 nun auch Satire ins Programm genommen oder esein weiterer, trauriger Tiefpunkt wie man hier mit den eigenen Leuten umspringt. https://mopo24.de/…
    Quelle: https://www.facebook.com/gesiwista

  36. catchet schreibt:

    Auf PI steht ein Artikel, der fast aus Deiner Feder stammen könnte.
    Fast, denn Du würdest nicht von „Invasion“ z.B. schreiben.

    http://www.pi-news.net/2015/07/wem-die-invasion-nuetzt/

    Die Reaktionen darauf sind die von wutschnaubenden Rindviechern, weil der Kapitalismus die Verantwortung trägt und nicht etwa Claudia Roth oder Koransure 08/15

  37. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Dazu wollte ich auch etwas schreiben. Danke für den Hinweis!

  38. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Begriffe, die mir bei der Lektüre des Artikels sauer aufgestoßen sind: Invasion, Masseneinwanderung, links-liberal (irrsinnigerweise)

  39. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Sehe ich exakt genauso.

    Richtig wild wird es aber dann im Kommentarbereich.

  40. neunationalerlinker schreibt:

    Das zeigt mal wieder, wie ekelhaft unterwürfig die Deutschen Behörden sind.. Außerdem auch im Zusammenhang NSU interessant, schließlich kann man hier lesen, dass die türkische Regierung feindliche Landsleute angreifen lässt – auf deutschem Boden. Dieses Land ist so eine Lachnummer

    http://m.focus.de/politik/ausland/politik-und-gesellschaft-erdogan-und-seine-schattenkrieger_id_4776655.html

  41. smnt schreibt:

    NT
    Wo bleibt die Post ?
    Griechenland, schön und gut, aber hier streikt die Post seit mehr als 4 Wochen.
    Einzigartig, wie mein Vater sagt, gab es noch nie.
    Vor 30 Jahren habe ich in den Ferien bei der Post nachts Pakete sortiert.
    Damals war die Welt noch in Ordnung, paar Schüler und Studenten als Aushilfen zu Ferienzeiten ansonsten alles festangestellte Postler.
    Einer berichtete, wie sie den Zuschuss für bauliche Maßnahmen,
    beibehielten, indem sie in einem Jahr eine Wand bauen,
    die sie im nöchsten wieder einreißen.
    In den MSM verdächtig wenig zum Thema.
    Die Post hat in alten Lagern riesige Mengen Post zwischengelagert,
    Leute die seit Wochen auf ihre Post warten,
    was durchaus schlimme Folgen haben kann. Hmm ?

  42. catchet schreibt:

    Das Weltbildchen, dass Merkel und Schäuble Linke seien, statt Ultrarechte Kapitalisten, erschüttert den Kommentarbereich.
    Wie kann das angehen, wo doch bisher immer davon ausgegangen wurde, dass der Kapitalismus die gute Weltanschauung sei?
    Der Kapitalismus ist eben nicht die gute Weltanschauung, wie Hartz IV, Leiharbeiter, Rentner die in Mülltonnen nach Pfandflaschen durchsuchen, aufzeigt, sondern eine Menschenverachtende Weltanschauung, die sich das Kapital zum Gott und Moral gemacht hat.

    @Smnt

    Vor 40 Jahren konnte man sogar noch um 22:00 Uhr einen Brief einwerfen, weil der Briefkasten sogar noch nach 22:00 geleert wurde.

  43. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Den Kommentarbereich habe ich mir gar nicht erst zugemutet 😉

  44. Hannah schreibt:

    Lustig! Killerbiene-These sickern so langsam auch auf PI durch!

    http://www.pi-news.net/2015/07/wem-die-invasion-nuetzt/#more-468604

    Interessant ist der Fight in der Kommentarzone

    Eine Analyse dieser Kommentare seitens Killerbiene fänd ich spannend…

  45. Joe schreibt:

    Liebe KB, liebe KB, deine Argumente auf PI:
    http://www.pi-news.net/2015/07/wem-die-invasion-nuetzt/

  46. smnt schreibt:

    @catchet
    Ja heutzutage wird der Kasten irgendwann geleert,
    wer zuerst kommt…
    Aber um 22:00 zum Briefkasten zu gehen ist heute ja je nach
    örtlicher Gefahrenlage eher unbekömmlich.
    Auf der anderen Seite kann man natürlich gern einen solchen gefährlichen
    Weg auf sich nehmen, wenn es gilt einen Deutschen zu denunzieren,
    oder einen Fanbrief fürs Ferkel aufzugeben.

  47. smnt schreibt:

    NT
    Was geht bei Automobile Für Deutschland ? (AFD)
    Ein Putsch ??
    Oder eine geschickte Anpassung vor Neuwahlen ???

  48. D-Moll schreibt:

    Es passt in Griechenlandgendwie und auch sonst nichts zusammen, und ich glaube da kommt was komisches.

    Die Wahl Wahl in Griechenland zum jetzigen Zeitpunkt,
    ohne Kriesenmanagement oder Vorsorge bezueglich leerer Geldautomaten oder neuer Waehrung, (bewusst in Kauf genommener Chaos)
    3 Tage vor dem Referendum bringt Washington einen für die Euro-Retter verheerenden IWF-Bericht,
    und macht damit eindeutig Stimmung fuer ein NEIN !!??, (Tauschung?)
    ein Finanzminister Varoufakis der m.M. nach EINDEUTIG ein troianisches Pferd ist, der mit den internationalen Finanzeliten bestens vernetzt ist (!), bitte mal hier lesen :
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/was-stinkt-an-varoufakis-und-dem-ganzen-griechenland-schlamassel-.html

    Uebrigens hat der Dax nicht wirklich negtiv auf das Referendum reagiert, d.h. das Kapital ist wegen Griechenland nicht beunruhigt, im Gegenteil, in den letzten Handelsminuten ging es sogar noch stark nach oben. Das sind verlaessliche Indikatoren.

    Bei der AFD wird ein anderes troianisches Pferd installiert, Luke wird gegen Petry ausgetauscht, aendern wird sich aber deswegen nix,
    es wird nur die Gemueter wieder in Daemmerschlaf versetzt,
    und das Gefuhl „wir haben etwas veraendert“ suggeriert.
    Das koennte bedeuten, das irgendeine unpopulaere Veranderung durchgesetzt wird, aber die AFD wird diese unterstuetzen,
    aehnlich wie damals die Gruenen den Krieg in Juguslawien befuerworteten, der mit eine allein CDU Regierung nie moeglich gewesen waere, drum wurde damals SPD/Gruen installiert.

    Merkel wird mehr und mehr von den Staadlichen Lohnschreibern abgeschossen, gleichzeitig wird Schauble im ARD Trend 71 % Beliebtheit bescheinigt, JUHU Golom wird Kanzler, ( Wann oder bei wem war Schauble jemals beliebt!!!)

    Hier wird fuer irgenjemand die Zeit knapp, und man geht aus der Deckung, vielleicht liegts ja an dem expotentiellen Aufwachprozess, das wuerde Bedeuten, es gibt Grund zur Hoffnung…waer schoen!

    …schoenen Sonntag noch allen.

  49. ki11erbee schreibt:

    @d-moll

    Schäuble ist bei denjenigen Leuten beliebt, die das deutsche Steuergeld bekommen haben.

  50. D-Moll schreibt:

    @ki11erbee
    und genau deswegen, hats den Anschein das sie in der Tat erwaegen, ihn zum Merkel nachfolger zu ernennen, oder warum jetzt gerade solche Witz-ARD -Trend- Veroeffentlichungen
    Flinten Uschi ist wohl offensichtlich zu unpopulaer selbst beim Duemmsten Einheitsparteienwahler.
    Das ist doch hier alles versteckte Kamera oder sowas in der Art, oder bin ich echt in der Truman Show…

  51. smnt schreibt:

    Ach ich dachte das Lügen wird neue Kanzlerette.
    Neue sächsy Fotos aufm Gummiboot geleakt wurden…

  52. D-Moll schreibt:

    Ich moechte gerne eine einfache Frage in den Raum stellen, wo ich keine Logig finden kann, und bitte um Gedankenhilfe.

    Ich las gerade in einem Mainstreamprovagandamedium einen Satz der lautet:

    „Falls die Entscheidung ähnlich knapp wird, wie es die letzten Umfragen erwarten lassen, könnten erst die ab 20.00 oder 21.00 Uhr erwarteten Ergebnisse Aufschluss darüber geben, ob Tsipras eine Mehrheit für seine Politik bekommen hat.“

    Ich beziehe mich auf den Anfang der Aussage „Falls die Entscheidung ähnlich knapp wird, wie es die letzten Umfragen erwarten lassen…,
    jetzt frage ich in die Runde, wie kann es sein das ein Volk das ueber Jahre ausgepresst, geknebelt, die Zukunft ruiniert,
    die Selbsmordrate so hoch wie noch nie war, immer noch ca. 50% dafuer sein sollen, das bestehende System zu erhalten,
    das muesste ja bedeuten das 50% mit ihrer Sozialen und Wirschaftlichen Situation zufrieden sind, dann sind die ja besser dran als die meisten wenn nicht alle anderen EU Staaten!

    Kann mir das helfen wo ich den Denkfehler hab?

  53. ki11erbee schreibt:

    @d-moll

    Menschen sind emotional und nicht rational. Wie ist es zu erklären, daß 90% der Bundesbürger keine weitere Ansiedlung von Ausländern wünschen, aber mindestens 95% der Wähler Parteien wählen, die dafür verantwortlich sind?

    Man muss den Griechen nur einreden, daß ein „Nein“ noch schlimmere Folgen haben könnte und schon sind sie mit der Scheiße, an die sie sich mittlerweile gewöhnt haben, zufrieden.

    Das ist doch auch das Motto der Deutschen: „Anderswo isses noch schlimmer“. Und schon erträgt das Dummschaf die Last der Bonzen umso leichter.

    Wo dieses ominöse „anderswo“ nun genau liegt, ist irrelevant.

  54. D-Moll schreibt:

    Das glaub ich eher nicht, den viel schlimmer kanns ja fuer viele Griechen gar nicht mehr kommen, bei uns Deutschen ist das noch anders,
    uns gehts ja ganz gut und viele haben materiell was zu verlieren, fuehlen sich noch wohl in ihrer Schokoladenmatrix.

    Einem Obdachlosen ist es egal wenn man ihn von der Parkpank schmeisst, dann geht er halt zur ner anderen, piss off, droht man ihm aber aus seiner Wohnung zu schmeissen, ist das Gefuehr des moeglichen Verlustes eventuell schmerzhaft und er neigt eher zum Gehorsam.

    Fazit fuer mich ist, sollte diese Umfrage wirklich der Wahrheit ensprechen, hab ich jeden Glauben und Hoffnung in den gesunden Menschenverstand und Veraenderung zum Guten verloren.

  55. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ich denke das die Volksbefragung in Griechenland zugunsten der internationalen Bankstermafia ausfallen wird.Das wird mit technischen Tricks so hingebogen,das das Ergebniss für Goldman Sucks stimmen wird.
    Dem Deutschen Volk lege ich zur Last,das es zum großen Teil an der jetztigen Situation selbst Schuld ist weil es zu dämlich ist zu begreifen,das Demokratie
    nicht bedeutet bei jeder Wahl das Kreuz an derselben Stelle zu machen.
    Wenn man immer dasselbe wählt bekommt man Filz und dann Filzläuse die
    einen auf dem Kopf herumtanzen und machen was sie wollen.
    Das haben sogar die Griechen kapiert,aber die Deutschen lernen das nimmer.Deswegen wird es nach dem abkacken der BRD wieder eine Monachie geben,damit Michel weiter schlafen kann.

  56. Onkel Peter schreibt:

    Besonders belustigt hat mich Kommentator „Hamburger“ ( Nr.9)
    mit seinem Kommentar:

    „Leider wieder der typische verschwörungstheoretische Unsinn, garniert mit der in diesen Kreisen handelsüblichen Kritik an der marktwirtschaftlichen Ordnung….“

  57. smnt schreibt:

    @Onkel P (vg)
    ja, hat mir auch gefallen der Vogel,
    ist halt Trollhochsaison.
    Wobei das bei pi ja relativ ist.
    Was ich quasi „synchron“ bei pi die Wochen rauslese ist
    das die K. in den A-Heimen am kochen ist,
    bei den rund 450 bunten Bussen monatlich,
    eigentlich kein Wunder.
    Na wie dem auch sei gibt es wohl neue Vorgaben/Direktiven
    über die Berichterstattung an die MSM bezüglich
    „enrichment“ um das noch häßlichere deutsche Wort nicht in den Mund zu nehmen.
    Im Grunde findet das „echte“ Flüchtlingsleben in den MSM nicht statt.

  58. Ratko Mladicevic schreibt:

    Das Ergebnis steht. Ein griechisches Nein, ein überwältigendes OXI! Es ist ein Sieg der Armut gegen die Reichen. In armen Athener Stadtteilen haben ungefähr achtzig Prozent der Leute gegen die Diktatur der Verelendung gestimmt.

    Die offizielle Seit mit aktualisierten Ergebnissen findet ihr hier:

    http://ekloges.ypes.gr/current/e/public/index.html?lang=en

  59. D-Moll schreibt:

    Es koennte durchaus sein, das ein OXI von Anfang an geplant war und einem noch unsichtbarem Ziel dient.
    Tsipras und Varoufakis ist nicht zu trauen, sie haben u.a. Renten, Krankenhauser und Schulen das Geld gestrichen, klarer Verrat am eigenen Wahlprogramm, zugelassen das Superreiche ihr Geld ausser Land schaffen koennen und mit einer Bankenschliesung ein wahrscheinliches Chaos provoziert.
    Ich bin sehr skeptisch, euphorische Freude spar ich erstmal auf.

    Es gibt ein paar Zenarien die sind ziemlich eklig, sollte naehmlich Grichenland, ein Bauernopfer sein um den andern EU- Laendern zu zeigen, was einem aufmuepfigem Volk blueht, das es wagt, sich ihrer Zwangsverwaltung zu widersetzten.
    Sollte das der Fall sein, was ich nicht hoffe, wird es bald sehr blutig werden in Griechenland…

  60. D-Moll schreibt:

    Ach ja uebrigens, ein Staatsbankrott wuerde zur Fälligkeit von Kreditausfallversicherungen führen,
    da wuerden dann ein paar Investoren riesige Summen verdienen, die darauf gewettet haben, von daher gibt es schon paar Personen die an einem oxi grosses Interesse haben.
    Desweiteren koennte das wie eine Lawine eine Bankenpleite ausloesen, die alles nach unter reisst…aber vielleicht ist DAS ja gerade gewollt, im Sinne der benoetigten grossen Krise.
    Waere ich Fondmanager wuerde ich sehr short gehen in meinem Portfolio…

  61. jablonski73 schreibt:

    Onkel Peter
    Besonders belustigt hat mich Kommentator “Hamburger” ( Nr.9)
    mit seinem Kommentar:

    “Leider wieder der typische verschwörungstheoretische Unsinn, garniert mit der in diesen Kreisen handelsüblichen Kritik an der marktwirtschaftlichen Ordnung….”

    Genau das ist mir auch aufgefallen. Hammer.
    Der Bericht an Sich war relativ klar, aber die Kommentare zeugen von Dummheit. Vielleicht kommen Stürzenberger und Co. doch mal auf den Trichter.
    Es gibt leider nur noch eine Handvoll guter Seiten im Netz. Und es gibt auch nicht mehr viele Aufrechte die für die Sache kämpfen, anstatt für Geld.
    Wenn die Betreiber zu sehr an der Wahrheit kratzen, werden sie fertig gemacht, oder sie müssen ins Ausland gehen.
    Killerbee ist noch zu unbedeutend. Zu klein noch. Aber gut.
    Weiter so.

    Wenn morgens 04:00 das SEK in deine Wohnung kommt, dann weißt du, du hast was richtig gemacht.

  62. ki11erbee schreibt:

    @jablonski

    Das ist keine Dummheit, sondern viele Kommentatoren bei PI haben einen ganz klaren Auftrag: Desinformation.

    Wenn morgen das SEK bei mir in der Wohnung ist, dann hindert dich das nicht, die Wahrheit zu sagen.

    Die Wahrheit bleibt nämlich die Wahrheit; SEK hin oder her.

  63. jablonski73 schreibt:

    Wenn dich so ein Stoßtrupp heimsucht und dir richtig die Fresse poliert und dir die Wohnung verwüstet. Was machst du dann?

    Was?
    Die Wahrheit interessiert die nicht.

    Und ich bin kein Mensch, der an Zufälle glaubt.

    Und hey, entgegen deiner Prognose, werden wir dieses Jahr noch nicht den Crash haben. 1-3 Jahre noch. Dann aber richtig.
    Ich tippe auf 2018.

  64. ki11erbee schreibt:

    @jablonski

    Und, ändert sich die Wahrheit dadurch, daß irgendwem die Fresse poliert wird?

    Von einem „Crash“ hat übrigens keiner geredet. „Crash“ gibt es nicht. „Crash“ gibt es bloß bei Leuten, die von der Wirtschaft keine Ahnung haben und den Leuten Angst machen wollen.

    Oder glaubst du, die Ernte der Bauern ist davon abhängig, wer regiert?

  65. jablonski73 schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Ach, so einer bist du.
    Habe dich falsch eingeschätzt.

    Ab zum Honigmann oder zu „As der Schwerter“!
    Hier bist du völlig falsch.

    killerbee

  66. Norman schreibt:

    „Ein Feigling kann niemals souverän sein.“ – So ist es, und wer nicht souverän (= frei) ist kann nicht glücklich sein. Das sagte schon Perikles, ein berühmter Athener Staatsmann vor 2500 Jahren: „Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.“

  67. Umvolker Beck schreibt:

    @Rheinwiesenlager 4. Juli 2015 um 19:43

    Danke.

    Aber ich war natürlich wieder zu fahrig den Link richtig zu schreiben.

    Also: Wer mal ein bißchen Ermutigung benötigt, dem empfehle ich dies hier:

    >2014 ist uns der Durchbruch gelungen<

    unter: https://www.youtube.com/watch?v=jOJdSVB0CGo

    von Reconquista Germania

    besonders 6:00-7:30 min.

    Kurz-Zusammenfassung

    2014 ist uns der Durchbruch gelungen: Compact gibt es seit 4 Jahren, AZK seit 3 Jahren, KenFM seit 3 Jahren, Wissenmanufaktur in YT seit 3 Jahren, Reconqista Germania 3 Jahre, usw.

    Also nach nur 3 Jahren ist ein immenser Druck auf die Leitmedien entstanden."

    Und das trifft immerhin zu. Der Versuch der Lügenpresse Selbstbewußtsein zu demonstrieren und Lügenpresse mit gekünstelter Heiterkeit zum Unwort des Jahres zu wählen war der Werberrohrkrepierer des Jahzehnts.

    Zudem haben wir ebenfalls innerhalb dieses Zeitraums den scheinbar unerschöpfbaren Snowden gewonnen, Assanges Wikileaks, Willy Wimmer uvm
    gewonnen. Und Obamas Conter-Part Putin wird heimlich überall auf der Welt bewundert, je mehr man gegen ihn hetzt.

    KenFM, Ken Jebsen übrigens würde ich wünschen, daß er vom USRAEL- und Deutschen-Feind zum Deutschen-Freund wird.

    Er sollte seine tiefsitzenden Ressentiments aufarbeiten.

    Ganz nebenbei erfolgte die NSU-Story als Reaktion des VS i.A. der CIA über die inzwischen jeder lacht. Und der Versuch des VS die AfD nach dem Muster der Piratenpartei zu deformieren, zuletzt mit Hilfe eines von Lucke als AfD-Generalsekretär vorgeschlagenen schwulen Türken scheiterte und konnte Petry auch nicht mehr verhindern.

    Diese Programm, lieber VS, ist deinem Land leider nicht mehr wirksam.
    Das tut uns leid.

    Merkwürdig nur, daß Volker Kauder dies alles schon 7 Monate vorher wußte und der AfD drohte, sie würde sich noch wundern, welche Probleme sie bekommen würde. Oder vielleicht auch nicht komisch, man ist ja nicht mehr von gestern.

    Jeder, der Lucke lange vor den AfD-Erfolgen beobachtete, mußte denken, daß er einfach zu gute Auftritte hatte. Jeder, der sich an den Sommer 2000 erinnert, wußte, daß der ehemalige Euro-Befürworter H.O. Henkel damals eine Zuwanderung von mindestens 300000 "High Potentials", idealerweise sogar 700000 pro Jahr fordete. Auslöser waren die angeblich ohne IT-Inder nicht zu überwindenden Probleme bei der Umstellung der Rechner zum Milleniumswechsel und die sich daraus ergebende "Greencard" für "High Potentials". Zu dieser Zeit wanderten Deutsche High Potentials in Massen aus Deutschland aus und von den bestellten 30000 Highpotentials, die überhaupt kommen wollten, zogen alle innerhalb von ca. 3 Jahren wieder zurück oder in andere Länder. Z.t. nach mehrfachen Arbeitsplatzverlustes im von fehlenden High Potentials ausgedörrten Deutschland.

    Kleine Erinnerung der ganz jungen, wenn wieder einmal von katastrophalem Fachkräftemangel die Rede ist. Bis vor wenigen Jahren war der übrigens wieder hochakut, seit einigen Jahren ist er nur noch zu erwarten. In der Zukunft.

    Dieser dümmliche Trojaner des Systems, der es versteht, der Masse klar zu verkaufen, daß seine Zustimmung zu einem Argument, sein Lächeln, die Zustimmung und das Lächeln eines Chefs und Übervaters ist, hat heute die AfD verlassen. Allerdings will er seinen hochdotierten EU-Parlament-Sitz nebst quasi steuerfreier Apanage dennoch behalten. Obwohl er doch angeblich kein Geld benötigt, da er ja angeblich genug hat.

    Die AfD, der eine für Anti-Deutsche bedrohliche Zukunft als Front National vorausgesagt wird, kann man nur eben diese Zukunft wünschen.

    Wenigstens das.

    Und Lucke wünschen wir allen erdenklichen Erfolg bei der Gründung einer "Weckruf"-Partei zwischen Grünen, FDP und Angie-CDU.

    So bleibt dann wenigstens die FDP weiterhin knapp- und Luckes "Weckruf" abgeschlagen draußen.

    Die Deutschen haben also evtl. und hoffentlich die Chance eine Art Opposition zu wählen. Eine angebliche NPD-light, die NPDlern wichtiger sein sollte, als eine NPD-1% mit ständigen Homoskandalen und albern-absurden NSDAP-und SS-Darlings.

    10% sind erreichbar und im Zweifel ein möglicher Anfang vom Ende *gelöscht, unter Moderation* dieser BRD-Farce.

  68. frundsberg schreibt:

    Off-Topic
    Asylbewerber in die Bundeswehr? — 06 Juli 2015
    Der Präsident des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr Roderich Kiesewetter (CDU) will, dass der Freiwilligendienst auch auf Migranten und anerkannte Asylbewerber ausgedehnt wird. Dies würde die Versorgung von Einrichtungen verbessern und einen „Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft“ leisten.

    Mein Kommentar dazu im HPF:
    Wobei das stimmt. Die Mehrheit der Deutschen möchte nicht mit Tamilen, Kongolesen und Kurden auf seinem Territorium leben. Es hat die Tendenz, sie wieder loswerden zu wollen. Der Bundesfritze hat also nicht gelogen wenn er sagt, daß die zusätzlichen Kolonialsöldner für den Söldnerverband „Bundeswehr“ das (erzwungene) „Zusammenleben stärken“. Indem sie ihre Siedler bewaffnen und das Volk aktiv daran hindern, den Staat umzuschmeißen und wieder eine gerechte Ordnung aufzubauen.

    Ihr seht, die Bonzen sind immer ehrlich zu uns. Akzeptiert es, daß das System und seine Schergen das Volk abschaffen, ausrotten und entmachtet.
    Brecht mit dem Merkleregime.
    Und werdet wieder Volk.
    Und damit frei.

    Kündigt schon heute Euer Spiegelabbo.
    Trainiert.
    Lehrt eure Kinder.
    Seid kameradschaftlich und sozial.

  69. Anonym schreibt:

    Um dieses Ziel zu erreichen (Souverinität )
    sollte man sich auch etwas genauer die Elite anschauen .
    Ok der hier ist zwar jetzt weg aber sehr interessant was hier steht.

    http://bleib-passiv.de/?p=23

  70. spartaner schreibt:

    Diese großartige Rede Hitlers trifft absolut die heutige Zeit , und vorallem mein Land Griechenland in der größten Krise aller zeiten .

    Wer soll GR jetzt retten … die Parteien wo 40 jahre lang das Land ruiniert haben ?

    „Die große Zeit der Entscheidung ist nunmehr gekommen. Über dreizehn Jahre hat das Schicksal den heutigen Machthabern zu ihrer Erprobung und Bewährung zugemessen. Das schärfste Urteil sprechen sie sich aber, indem sie durch die Art ihrer heutigen Propaganda das Versagen ihrer Leistungen selbst bekennen.

    Sie wollten einst Deutschland für die Zukunft besser regieren als in der Vergangenheit und können als Ergebnis ihrer Regierungskunst in Wirklichkeit nur feststellen, daß Deutschland und das deutsche Volk noch immer leben. Sie haben in den Novembertagen ‘18 feierlich versprochen unser Volk, und insbesonderes den deutschen Arbeiter einer besseren wirtschaftlichen Zukunft entgegenzuführen. Sie können heute, nachdem sie nahezu vierzehn Jahre Zeit zur Erfüllung ihres Versprechens hatten, nicht einen einzigen deutschen Berufsstand als Zeugen für die Güte ihres Tuns anführen. Der deutsche Bauer verelendet, der Mittelstand ruiniert, die sozialen Hoffnungen vieler Millionen Menschen vernichtet, ein Drittel aller im Erwerbsleben stehenden deutschen Männer und Frauen ohne Arbeit und damit ohne Verdienst, das Reich, die Kommunen und die Länder überschuldet, sämtliche Finanzen in Unordnung und alle Kassen leer.

    Was hätten sie überhaupt noch mehr zerstören können? Das schlimmste aber ist die Vernichtung des Vertrauens in unserem Volk, die Beseitigung aller Hoffnungen und aller Zuversicht. In dreizehn Jahren ist es ihnen nicht gelungen, die in unserem Volk schlummernden Kräfte irgendwie zu mobilisieren. Im Gegenteil. In ihrer Angst vor dem Erwachen der Nation, haben sie die Menschen gegeneinander ausgespielt, die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten uns so fort und umgekehrt.

    Der Aktivismus unserer Rasse wurde nur im Inneren verbraucht, nach außen aber blieben Phantasien übrig, phantastische Hoffnungen auf Kulturgewissen, Völkerrecht, Weltgewissen, Botschafterkonferenzen, Völkerbund, Zweite Internationale, Dritte Internationale, proletarische Solidarität und so weiter, und die Welt hat uns dementsprechend behandelt.

    So ist Deutschland langsam verfallen und nur ein Wahnsinniger kann hoffen, daß die Kräfte, die erst den Verfall herbeiführten, nunmehr die Wiederauferstehung bringen könnten. Wenn die bisherigen Parteien Deutschland ernstlich retten möchten, warum haben sie es dann nicht schon bisher getan?

    Haben sie aber Deutschland retten wollen, weshalb ist es unterblieben? Haben die Männer dieser Parteien es ehrlich beabsichtigt, dann müßten ihre Programme schlecht gewesen sein. Waren aber ihre Programme richtig, dann können sie selbst es nicht aufrichtig gewollt haben oder sie waren zu unwissend oder zu schwach.

    Nun, nach 13 Jahren, da sie alles in Deutschland vernichteten, ist endlich die Zeit ihrer eigenen Beseitigung gekommen. Ob die heutigen parlamentarischen Parteien leben, ist nicht wichtig, aber notwendig ist es, daß verhindert wird, daß die deutsche Nation vollkommen zugrundegeht.

    Die Überwindung dieser Parteien aber ist deshalb Pflicht, weil sie, um selbst zu leben, die Nation immer wieder zerreißen müssen. Jahrelang haben sie dem deutschen Arbeiter eingeredet, daß er allein sich retten könnte.

    Jahrelang dem Bauer vorgemacht, daß nur seine Organisation ihm helfen würde.

    Der Mittelstand sollte durch Mittelstandsparteien und die Wirtschaft durch Wirtschaftsparteien dem Verderben entrissen werden. Der Katholik mußte seine Zuflucht beim Zentrum nehmen und der Protestant beim Christlich-Sozialen Volksdienst. Ja am Ende erhielten die Hausbesitzer ihre eigene politische Vertretung, genauso wie die Mieter, die Angestellten und die Beamten.

    Diese Versuche aber, die Nation in Klassen, Stände, Berufe und Konfessionen zu zerlegen und bruchstückweise dem wirtschaftlichen Glück der Zukunft entgegenzuführen, sind heute endgültig gescheitert.

    Am Tage der Begründung unserer Nationalsozialistischen Bewegung beherrschte uns schon die Überzeugung, daß das Schicksal des deutschen Menschen unzertrennlich verbunden ist mit dem Schicksal der gesamten Nation.

    Wenn Deutschland verfällt, wird nicht der Arbeiter in sozialem Glück gedeihen und genauso wenig der Unternehmer. Und nicht der Bauer wird sich dann retten und nicht der Mittelstand.

    Nein, der Ruin des Reiches, der Verfall der Nation, ist der Ruin und der Verfall aller.

    Auch keine Konfession und kein einzelner deutscher Stamm wird sich dem allgemeinen Los entziehen können.

    Am Tage der Begründung der nationalsozialistischen Bewegung waren wir uns längst darüber klar, daß nicht das Proletariat der Sieger über das Bürgertum sein wird und nicht das Bürgertum der Sieger über das Proletariat, sondern daß dann die internationale Hochfinanz am Ende ausschließlicher Sieger über beide werden muß. Und so ist das gekommen!

    In der Erkenntnis dieses Verfalls habe ich vor dreizehn Jahren mit einer Handvoll Menschen eine neue Bewegung gebildet, die schon in ihrer Bezeichnung eine Proklamation der neuen Volksgemeinschaft sein soll.

    Es gibt keinen Sozialismus, der nicht die Kraft des Geistes zu seiner Verfügung hat, kein soziales Glück, das nicht durch die Kraft einer Nation beschützt wird, ja seine Voraussetzung erhält.

    Und es gibt aber auch keine Nation und damit keinen Nationalismus, wenn zur Millionenarmee der geistigen Arbeiter nicht die Millionenarmee der Arbeiter der Faust, die Millionenarmee des Bauern stößt.

    Solange der Nationalismus und der Sozialismus als getrennte Ideen marschieren, werden sie von ihrem vereinten Gegner geschlagen. Am Tage, an dem sich die beiden Ideen in einer einzigen verschmelzen, sind sie unbesiegbar!

    Und wer will bestreiten, dass in einer Zeit, da in Deutschland alles zerbricht und verkommt, da in der Wirtschaft und im politischen Leben alles in Stillstand gerät oder überhaupt sein Ende findet, eine einzige Organisation einen unerhörten und und wundervollen Aufschwung nahm? Mit sieben Mann habe ich vor dreizehn Jahren dieses Werk der deutschen Einigung begonnen und heute stehen in unseren Reihen über 13 Millionen! Aber nicht die Zahl ist es, die entscheidet, sondern ihr innerer Wert!

    13 Millionen Menschen aller Berufe und Stände, 13 Millionen Arbeiter, Bauern und Intellektuelle, 13 Millionen Katholiken und Protestanten, Angehörige aller deutschen Länder und Stämme — haben einen unzertrennlichen Bund gebildet. Und 13 Millionen haben erkannt, daß die Zukunft aller nur im gemeinsamen Kampf und im gemeinsamen Erfolge aller liegt.

    Millionen Bauern haben nun eingesehen, daß es nicht wichtig ist, daß sie selbst die Notwendigkeit ihrer Existenz begreifen, sondern daß es nötig ist, die anderen Lebens- und Berufsstände über den deutschen Bauern aufzuklären und für ihn zu gewinnen.

    Und Millionen Arbeiter haben genauso heute erkannt, daß trotz aller Theorien ihre Zukunft nicht in irgendeiner Internationale liegt, sondern in der Erkenntnis ihrer übrigen Volksgenossen, daß es ohne deutschen Bauern und deutschen Arbeiter keine deutsche Kraft gibt.

    Und ebenso haben Millionen an bürgerlichen Intellektuellen einsehen gelernt, wie belanglos ihre eigene Einbildung ist, wenn nicht die Millionenmassen des übrigen Volkes die Wichtigkeit der deutschen Intelligenz endlich begreifen.

    Vor dreizehn Jahren wurden wir Nationalsozialisten verspottet und verhöhnt, heute ist unseren Gegnern das Lachen vergangen!

    Eine gläubige Gemeinschaft von Menschen ist erstanden, die langsam die Vorurteile des Klassenwahnsinns und des Standesdünkels überwinden wird. Eine gläubige Gemeinschaft von Menschen, die entschlossen ist, den Kampf für ihre Haltung und ihre Rasse aufzunehmen, nicht weil es sich um Bayern oder Preußen, Württemberg oder Sachsen, Katholiken oder Protestanten, Arbeiter oder Beamte, Bürger oder Angestellte und so weiter handelt, sondern weil sie alle Deutsche sind.

    Mit diesem Gefühl der unzertrennlichen Verbundenheit ist die gegenseitige Achtung gewachsen. Aus der Achtung aber kam das Verständnis, nach dem Verständnis die gewaltige Kraft, die uns alle bewegt.

    Wir Nationalsozialisten marschieren daher auch in jede Wahl hinein, mit dem einzigen Bekenntnis, am nächsten Tage die Arbeit wieder erneut aufzunehmen für die innere Reorganisation unseres Volkskörpers.

    Denn nicht um Mandate oder Ministerstühle kämpfen wir, sondern um den deutschen Menschen, den wir wieder zusammenfügen wollen und werden, zu einer unzertrennlichen Schicksalsgemeinschaft.

    Der Allmächtige, der es bisher gestattete, daß wir in dreizehn Jahren von sieben Mann zu 13 Millionen wurden, wird es weiter gestatten, daß aus den 13 Millionen dereinst ein deutsches Volk wird.

    An dieses Volk aber glauben wir, für dieses Volk kämpfen wir und für dieses Volk sind wir wenn nötig bereit, so wie die Tausende der Kameraden vor uns, uns einzusetzen mit Leibe und mit Seele. Wenn die Nation ihre Pflicht erfüllt, muß dann einst ein Tag erstehen, der uns wiedergibt ein Reich der Ehre und Freiheit, Arbeit und Brot!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s