Deutscher Deutschenhass

.

.

Wieder ein schöner Beweis dafür, daß es Deutsche sind, die die Ausrottung der Deutschen vorantreiben.

In jedem anderen Volk der Erde würde es immer Leute geben, die sich weigern würden, einen der Ihren so schlecht zu behandeln.

Glaubt ihr im Ernst, so etwas wie „HartzIV“ würde es bei Juden geben?

Glaubt ihr, Juden würden Juden rauswerfen und Ausländern einfach so Geld zahlen?

Glaubt ihr, Juden oder Türken würden ihre Volksgenossen in die Obdachlosigkeit sanktionieren?

Kein Volk der Erde ist jemals so tief gesunken wie die Deutschen; denn diese sind das gewissenloseste Volk, welches die Menschheit je hervorgebracht hat.

Der Deutsche ist zu jeder Schandtat bereit, wenn

a) jemand anders die Verantwortung übernimmt

b) jemand anders es auch tut

Glaubt ihr nicht?

.

(Niemand ist deutscher als dieser Mann)

.

Ihr seid schon ein erbärmlicher Haufen, da nützt euch euer ganzes technisches Wissen und eure Intelligenz nichts, wenn man über keinerlei Moral verfügt.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Deutscher Deutschenhass

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:
  3. Der Denker schreibt:

    Killerbee, ich stimme Dir 100%ig zu, es gibt in der Tat kein erbärmlicheres Volk auf unserer Erde. Ich kenne einen Israel-Arschkriecher, der die Deutschen, also seine eigenen Landsleute, verachtet, weil sie sich nicht für eine angebliche Schuld, die Deutschland den Juden vor zig Jahren angetan haben soll, in den Dreck werfen und sich für ewige Zeiten schuldig bekennen. Er vertritt die Ansicht, wir Deutschen hätten eine niemals endende Kollektivschuld an den vermeintlichen Missetaten unserer Vorfahren. Du bist Koreaner und ich glaube Dir, daß Dein Volk niemals so abgrundtief sinken würde. Die Deutschen haben die Verachtung der Welt verdient, daran ändert auch das eine Prozent deutscher „Rechter“ nichts, denen ich mich zugehörig fühle.

  4. Loreli schreibt:

    Der Bericht ist schon etwas älter, habe mich erinnert. Habe diesen Beitrag gegoogelt, er ist von 2008. Schon damals konnten oder wollten die Rechtsverdreher nicht helfen. Und dann diese bemitleidenswerten – ich kann leider gar nix tun – Blicke. Wie gehabt keine Besserung in Sicht.

    U.a. habe ich Beiträge aus dem Jahr 2013 die super Beiträge von Killerbee noch mal Revue passieren lassen. Die Resonanz? Gute Beiträge, nix dahinter, wie immer Schlafschaf wacht nicht auf. Wie gehabt, keine Besserung in Sicht

    Auch heute – Geburtstagsfeier in einem Cafe – unter vorgehaltener Hand Diskussionen über unsere BRD. Alle sind sich unisono einig über diese Regierung absolut das letzte, Verräter usw. – aber auch in der Quintessenz darüber, es geht den Deutschen noch viel zu gut. Eine Änderung nicht in Sicht. Es dauert wohl noch bis sich was ändert. Schlaf weiter Deutsches Schlafschaf. Wie gehabt keine Besserung in Sicht.

  5. catchet schreibt:

    Vor 20 Jahren habe ich für Armin Laschet in Aachen im Ehrenamt gearbeitet.
    Plakate geklebt, Kopien gemacht, Adressen rausgesucht, ihm zum Auto begleitet weil er sich schon damals unsicher fühlte(damlas war ich ein Riese) und Dinge zur Post gebracht.
    Natürlich habe ich damals die CDU gewählt.
    Ich bin damals Bundespräsident Karl Carstens beim wandern begegnet und habe mich nett mit ihm unterhalten. Auch Norbert Blüm bin ich durch Zufall begegnet und habe mich mit ihm nett unterhalten.

    Von Kohl enttäuscht, lagen meine Hoffnungen auf Schröder.
    „Wir wollen nicht alles anders machen, aber viele Dinge wollen wir besser machen“ sagte er auf einer Wahlkampfverantstaltung in Aachen.
    Das gefiel mir damals, wenig Veränderungen und dann noch Besserungen.
    O.K. der wurde gewählt.
    Hartz IV, Leiharbeitsbuden, Krankengebühr und Praxisgebühren waren seine Verbesserungen.
    Ulla Schmidt bin ich im Krankenhaus begegnet, weil ihre Mutter bei uns lag.
    Damals war Frau Schmidt Gesundheitsministerin und ich bin niemals mehr in meinem Leben einer so unsympathischen, fordernden und herablassenden Frau wie der Gesundheitsministerin begegnet.

    Ich wusste damals nicht was ich wählen sollte.
    Pax Europa wurde gegründet. Ich trat ein. Dr. Ulfkotte aber sagte eine Verantstaltung in Köln ab, weil er fürchtete, dass Pro Köln Mitglieder auch kommen könnten.
    Ich trat aus Pax Europa sofort aus.

    Ich trat in Pro-Köln ein, war fast jeden Samstag vor dem Baugelände der Megamoschee in Ehrenfeld um dagegen zu protestieren.
    Dann lernte ich in Aachen den Ober Pro-Kölner Palm kennen, der auch noch eine arroganter und widerlicher Polizist war.
    Ich trat aus Pro-Köln wieder aus.

    Dann wurde die Freiheit gegründet. Vielleicht finde ich da meine politische Heimat? Doch Rene Stankewitz gründete die Partei in Israel und hielt in New York Reden, statt in Berlin Wahlkampf zu führen. Ne, das war es nicht. Zum Glück nie Mitglied gewesen, die „Geldbombe“ aber mit 50 Euro unterstützt.

    Die AfD wurde gegründet. Ich unterstützte vorher Beatrix von Storch mit Geldbeträgen. Doch durch Ki11erbee stellte ich fest, dass die AfD die gleiche Jauchegrübe wie die CDU ist. Eine Bonzenpartei. Ich trat aus der Partei wieder aus.

    Heute habe ich mir einen Antrag auf Mitgliedschaft bei der NPD ausgedruckt, bestärkt durch das Video im Artikel vorher und habe den unterschrieben abgeschickt. Sollte man Interesse haben, werde ich auch aktiv für die NPD Politik machen.

    Man kann also durchaus was machen. Ich habe lange auf die falschen Pferde gesetzt, aus Fehlern gelernt und glaube keinen Politiker auch nur ein Wort.
    Ich hoffe dieser Mann, den man in ein Obdachlosenasyl geworfen hat, wählt auch in Zukunft richtig.
    Auf das selbe Pferd setzen, wie es Gustl Mollath macht und schön weiter CSU wählt, zeugt von ausgeprägter Verblödung.
    Die Hartz IV-Empfänger, Leiharbeiter, Aufstocker, Rentner, Zeitarbeiter, Kurzarbeiter usw. würden, wenn sie richtig wählen würden, eine nicht zu unterschätzende Macht abgeben, vor der die Mächtigen in Berlin erblassen würden.

  6. Bernd Kissel schreibt:

    @catchet! Mit diesem Beitrag hast du viel geleistet. Er zeugt von Aufrichtigkeit, und davon – niemals aufzugeben oder sich unter zu kriechen! Deine früheren Beiträge hier sehe ich jetzt in einem deutlicheren Zusammenhang.

    In die NPD einzutreten betrachte ich nicht negativ; denn auch dort kann man sich in Gerechtigkeit einbringen, denke ich mal; und wenn es nicht nach dem eigenen Willen geht, verabschiedet man sich, wenn man dort auch nichts weiter bewegen kann! Was kann dort übrigens schlechter sein als bei dem Abschaum CDU und den übrigen Verräterparteien, incl. der Lucke AfD, den ich von Anfang an durch schaut hatte?

  7. Mitleser schreibt:

    @catchet

    Ein hervorragender Kommentar und eine außergewöhnlich engagierte Vita.
    Meine Hochachtung!

    Mit dem letzten Absatz bzgl. ALGII-Empfänger, Leiharbeiter, Aufstocker usw. hast du natürlich völlig recht.

    Gruß,
    Mitleser

  8. Gerhard schreibt:

    Die Sache ist doch einfach zu lösen. Schickt gedankenlos deutsche Soldaten im Kriegseinsatz auf russischen Territorium. Und stellt denen Individuen an die Seite, die bestimmte, in diesem Land, verbotene Symbole an der Uniform tragen. Da werden die Russen begeistert jubilieren und wenn sie dann diesen Besuch erwidern, hat sich das mit all der Scheiße hier in diesem Land ganz schnell erledigt. Es kotzt einen dermaßen an, dass man sich gelegentlich dabei ertappt , einen derartigen Besuch herbeizusehnen und über sich selbst erschrickt.
    Catchet und Bernd Kessel sei gesagt, dass es völlig gleich ist, welche Partei man wählt. Wir haben hier eine Parteien-Diktatur, bei der immer offensichtlicher wird, dass alle zusammen einen Block gegen die Interessen Deutschlands bilden. Da nehme ich auch die AfD oder die NPD nicht aus. Die einen dienen als Auffangbecken für frustrierte Anhänger der Konservativen, etc.. Die anderen sind seit jeher Lieblingskind des Grundgesetzschutzes und immer wieder praktisch, wenn man ein paar „Rechte“ der Öffentlichkeit präsentieren will. NSU – Dein Lieblingsthema, Killerbee – lässt grüßen.
    Parteien sind nichts anderes als Vereine, die sich Kraft ihrer eigenen Gesetzgebung haben davon befreien lassen, dass sie für jegliches Handeln Verantwortung übernehmen müssen.

    *gelöscht*

    Die Realitäten sind stärker als die Formalitäten.
    Wenn das Volk durch sein Wahlverhalten die Zusammensetzung des Parlaments bestimmen kann, warum sollte es darauf verzichten?
    Daß es strenggenommen ungesetzlich ist… völlig egal.
    Wer kümmert sich denn im Jahr 2015 noch um Gesetze?

    killerbee

  9. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Ich kenne dieses Video auch schon.
    Ekelhaft. Typisch deutsch.
    Deshalb ist es doch gut, wenn die Türken oder wer auch immer hier bald am Drücker sind.
    Weg mit dem Kriechervolk.

    Ich sehe doch im Job, daß hier Hopfen und Malz verloren ist. Da wird vorn umarmt und hinten das Messer gezückt.

    Schade, daß die Mauer gefallen ist resp. sich die DDR dem moralisch verkommenen Westen angeschlossen hat. Vielleicht hätte man in Ostdeutschland noch was reißen können. Aber inzwischen sind die Ossis ja genau so dekadent und verkommen wie die Wessis.

  10. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Wenn ich zu DDR Zeiten von einer Reise nach Hause kam, dann habe ich ich immer auf „zu Hause“ gefreut.
    Dann war alles Westen, ich reiste und mich überkam bei jeder Rückkehr das große Reihern, kaum bin ich durch den deutschen Grenzschutz gegangen.

  11. Gerhard schreibt:

    @killerbee: Welches Wahlverhalten wäre denn Deiner Meinung nach das richtige bei der Auswahl hier ? Und wofür kämpfst Du so unermüdlich, wenn sich ja hier eh keiner mehr an die Regeln für ein ziviles Miteinander hält?

    Die Wahlgesetze sind nun mal ungültig, da beißt die Maus keinen Faden ab. Und damit leben wir hier seit 1956 praktisch in rechtsfreien Raum. Seit 1955 sind wir angeblich wieder souverän. Was für ein Blödsinn. Seit 1990 haben wir Glücklichen die Wiedervereinigung Deutschlands. Noch größerer Blödsinn. Wir haben noch nicht mal Frieden.

    Ich rede hier von grundsätzlichen Dingen, die staatstragende Bedeutung haben. Welche Auswüchse das angenommen hat, weiß kaum einer besser als Du.

    Eine Besserung ist doch nur in Sicht, wenn man das Übel bei der Wurzel packt und aufhört, an den Symptomen herum zu doktern.

  12. ki11erbee schreibt:

    @Gerhard

    Die Wurzel des Übels seid ihr. Euer Verhalten, eure (nicht vorhandenen) Werte.

    Glaubst du im Ernst, die Angelsachsen kümmern sich einen Dreck um Verträge?

    Du bist Formalist. Du bist Deutscher. Du verstehst nicht, daß die Realität stärker ist als ein Papier und daß man Papier auch zerreißen kann.

    Ich bin dieses Geschwätz um Friedensverträge und Souveränität so leid.

    Einem Feigling kann man 10 Papier geben, daß er souverän sei, er wird doch bei der ersten Bedrohung wieder einknicken, weil er eben ein Feigling bleibt.

    Und daß sich die Amis um Völkerrecht nicht scheren, sieht man doch an Syrien, Libyen, Jemen, Afghanistan, Irak, Ukraine, etc.

    Du musst aufwachen. Deine Gesetze, deine Verfassung von 1848 oder anno Tobak, dein Grundgesetz kannst du in die Mülltonne werfen.

    Ansonsten ist für dich das Reichsdeppenforum beim Honigmann der richtige Ort, da könnt ihr stundenlang über irgendwelche Paragraphen labern, an die sich eh kein Schwein hält.

    Vielleicht bekommt ihr Besuch von einem Indianer, der auch der Meinung ist, daß ihm Manhattan gehört, weil es ihm von den Weißen ungesetzlich abgenommen wurde…

  13. catchet schreibt:

    @Mitleser und Bernd

    Danke für die Antworten, die mich sehr gefreut haben.
    Ungerechtigkeit ist eins der Dinge, die ich absolut hasse und immer bekämpft habe, auch wenn ich mich damit oft beruflich in die Brennesseln gesetzt habe.

    So wie sie angewidert die deutsche Fahne wegwirft, so werden von ihr und ihren willigen Helfern die Menschen weggeworfen.

  14. Der Denker schreibt:

    Antwort an catchet: Daß die Tusse die Fahne an sich nimmt und wegwirft, ist eine Sache. Aber daß der Idiot, dem sie das Fähnchen aus der Hand nimmt, dann auch noch Beifall klatscht und grinst, macht das noch viel schlimmer. Über dieses Video rege ich mich stets aufs neue auf.

  15. ki11erbee schreibt:

    @Denker

    Gröhe klatscht nicht Beifall, sondern klatscht zur im Hintergrund spielenden Musik.

    Daß Gröhe allerdings ein kleines, machtgeiles Würstchen ohne Stolz und Würde ist, habe ich damit nicht bestritten.

    Allein schon sein dümmliches Grinsen: ekelhaft.

    Bei anständigen Völkern wäre eine Partei nach einer solchen Aktion auf unter 1% gefallen. Nur die Deutschen, in ihrer Unmündigkeit, klammern sich an jeden Rockzipfel, wenn er sie nur davor errettet, Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen.

  16. Zeitzeuge schreibt:

    @Gerhard,

    Auf diesem „Trip“ war ich auch lange Zeit. Allein, geschenkt.
    Es ist „Nett“ das zu wissen. Leider hat sich die Gegenseite dazu entschlossen es nicht zu beachten.
    Alles Pochen darauf bringt gerade nichts. OK, Ihr wisst es, wir wissen es.
    Wenn es ein Gericht geben würde, hätten wir auch Recht. Und? Was sonnst?

    Wir sind die Masse! Wir wollen ein Recht, welches die Massen wollen.
    Politik ist immer was eine Mehrheit findet.

    Genau das versucht m.M.n KB hier zu vermitteln.

    Wir wollen etwas anderes! Das sollte man inzwischen laut artikulieren.

  17. peter schreibt:

    für mich stellt sich die Frage, welche Fahne man denn als Deutscher überhaupt hochhalten kann.

  18. ki11erbee schreibt:

    @Peter

    Du hast Recht.

    Wenn man schwarz-rot-gold als die Flagge des Besatzerkonstruktes „BRD“ mitsamt seinen einheimischen Verrätern sieht, dann ist es durchaus vertretbar, sie auf den Müll zu werfen.

    Wie wäre es mit schwarz-weiß-rot?

  19. Zeitzeuge schreibt:

    KB,

    mit dem Thema Fahne, machst Du ein riesen Fass auf. Verlass Dich drauf.
    Heraldik u.s.w Da haben die Leute heute meist keine Ahnung.
    Zu dem Thema, wenn Du das wirklich mal als Artikel bringst, bin ich sehr gespannt. Den meisten Menschen ist es nicht klar. Es ist einfach so.

  20. wolf147 schreibt:

    @ Gerhard
    Ich hoffe du erkennst deinen Widerspruch in deinem Kommentar.
    Ob seit 1956 das Wahlrecht ungesetzlich ist oder nicht interessiert doch keinen nackten Gasmann, schon gar nicht die Führungsschicht solange sie trotzdem immer wieder gewählt wird und weit über 80% immer wieder die Blockparteien wählen.
    Die Wahl ist im Moment die einzige Möglichkeit etwas zu verändern eine andere Möglichkeit ist eine genügend grosse kritische Masse eines Volkes und diese max. 1% die man im Augenblick zusammen bekommt reichen da bei weiten nicht.

  21. ki11erbee schreibt:

    @Wolf

    Es gibt viele Möglichkeiten, etwas zu ändern; Wahlen sind da nur ein sehr kleiner Teil. Vor allem finden sie nur alle 4 oder 5 Jahre statt, aber die Wahrheit kann man 365 Tage im Jahr sagen.

    Wer also nur wählen geht, macht zu wenig.

    Wer noch nicht einmal wählen geht und ansonsten auch nichts macht, der sollte ganz ruhig sein, weil seine fehlende Stimme eine Stimme für die kapitalistisch-faschistischen Blockparteien ist.

  22. Uralte Frau schreibt:

    Wer glaubt, „Demokratie“ bestünde darin, alle vier Jahre zwei Kreuze zu malen, weil das die individuelle intellektuelle Höchstleistung darstellt, der hat das Wesen der Demokratie nicht mal im Ansatz begriffen.

    Demokratie heisst mitmachen, engagieren, das Maul aufreissen, mitarbeiten, mitgestalten, Protest artikulieren, Widerstand leisten…

    Das kann nicht alle vier Jahre in der Wahlkabine funktionieren. Wer seine Stimme abgibt, der hat nichts mehr zu sagen!

    Es geht nicht ums Delegieren, sondern ums Organisieren.

    Warum sollen wir das, was wir selber besser können, diesen überteuerten Pfuschern überlassen?

  23. Zeitzeuge schreibt:

    @Uralte Frau,

    Stimmt! Ich möchte gern einen Abwahl-Klausel für Minderleister.

    @KB,
    Die Farben Schwarz-Weiß-Rot finden sich auch in den Flaggen anderer Länder. Obervolta, das heutige Burkina Faso, führte von 1959 bis 1984 eine schwarz-weiß-rote Nationalflagge. Aber auch die Flaggen vieler arabischer Staaten basieren auf diesen Farben. Sie gehören zu den Panarabischen Farben, welche unter anderem auf die in Ägypten entstandene rot-weiß-schwarze arabische Befreiungsflagge zurückgehen. Rot-weiß-schwarze Streifen bilden heute die Flagge des Jemen, aber auch die Flaggen Ägyptens, Iraks, Syriens und Sudans nutzen sie als Basis.

    Ich glaube wir brauchen eine neue Kombination.

  24. horst schreibt:

    zu dem fahnenvideo
    dieser bekloppte aussatz gehoert getreten bis der arzt kommt!
    und die restlichen 70 millionen die das gerutsche waehlt gleich mit!

    ich habe mir heute mal das video angesehen von frankfurt und dem verlorenen demonstrantenhaeufchen elend von polizei flankiert wie paedophile schwerverbrecher auf ausgang!

    zwar sind sie mutiger als wir schreibtischpatrioten, aber muss man denn wie senile opas und omas tanzen, rumba rumba singen und zwischendurch rufen…
    wir sind keine nazis, und das auch noch vor unzaehligen kameras!

    wuesste ich nicht, wer da demonstriert, haette ich das ganze fuer einen haufen bekiffter und beglatschter antifaidioten gehalten!

    kotz, , dass ist das letzte aufgebot deutschlands, einem 80 millionenvolk!

    das wars……

    ich habe jetzt endgueltig die schnauze voll von dieser bloeden scheisse!

    was mich davon abhaelt, dass buch zu schliessen,

    sind einzig und allein killerbees gestochene konkurenzlosen beitraege,
    so wunderschoen glasklar und veraechtlich
    in die ich mich immer und immer wieder genuesslich ergehe,\
    in mich hineinsauge wie koestlichen bienennektar

    die mich etwas befreien von der last meiner eigenen oft unertraeglichen verachtung,
    nicht nur fuer mein von gott verlassenen volk,

    sondern hauptsaechlich auch gegen das erbaermlich widerwaertige abartig kranke, gestoerte elendigliche aussaetzige individium,
    in seinem beschissenen selbstverliebten glauben, in all seiner peinlichkeit dummheit und arroganz
    der mensch, diese seuche der erde!

    im uebrigen,
    die schweizer,schweden franzosen oesterreicher ect. sind auch armselige
    wuerstchen!

  25. ki11erbee schreibt:

    @horst

    Aber weder Schweizer noch Schweden noch Franzosen noch Österreicher beschmieren die Denkmäler ihrer gefallener Helden mit Farbe.
    Und in keinem dieser Länder läuft eine Siedlungspolitik in diesem Ausmaß ab.

    Ebenfalls hat keines dieser Länder ein Staatsoberhaupt, das auf Kosten des Volkes in andere Länder reist und den Leuten dort erzählt: „Kommt her, die Deutschen kriegen eh keine Kinder mehr, wir haben genug Platz!“

    So tief ist nur das deutsche Volk gesunken.

  26. Zeitzeuge schreibt:

    @Horst,

    Auch dies Phase kenne ich. Aber ich habe ein wenig Pause eingelegt und mich besonnen. Klar ist das alles unmögliche und fleischgewordene Bildstörung. Ohne Frage.

    ABER, niemand hindert mich anders zu sein und kerzengerade das hier diskutierte auch täglich anzuwenden.

    Im Supermarkt, in Gesprächen überall. Es ist nicht die Botschaft, es ist unserem Geist überlassen sie freundlich aber bestimmt zu transportieren.

    Wer Dich dann verachtet, tja, der ist leider noch nicht soweit.

    Ich habe sehr lange dazu gebraucht. Aber es lohnt sich jeden auf eine bessere Welt einzustimmen.

    LG
    Z

  27. Zeitzeuge schreibt:

    @KB,

    Das Thema Fahne macht mir Spaß! Ich spinne mal etwas vor.

    Eine Fahne und der Eid darauf ist sicher vielen aus der Schule noch bekannt.
    Das gibt es zurück bis lange vor Rom.

    Eine Fahne muß also dringend auch eine Botschaft signalisieren.
    Zum Thema Wappen ein anderes mal mehr.

    Nun, wenn es nach mir ginge, wäre Deutschland ein friedlicher und neutraler Staat. Das sollte auch die Botschaft der Fahne sein.

    Es ist also nicht allzu hilfreich immer in der Geschichte rumzustochern. Es geht um etwas neues. Etwas neues welches doch immer ein wenig Bezug zum Land hat.

    Meine erste Idee wäre Schwarz-Weiß-Schwarz und in der Mitte das Eichenlaub wie auf dem alten Pfennig. Die deutsche Eiche.

    KB, ich freue mich schon riesig auf Deinen Fahnen-Artikel und die Meinungen der hiesigen und geschätzten Leser.

  28. ki11erbee schreibt:

    @Zeitzeuge

    Deine Beiträge haben mit dem Thema überhaupt nichts mehr zu tun, von Fahnen habe ich keinerlei Ahnung, aber ganz spontan finde ich deinen Vorschlag sehr ansprechend.

  29. horst schreibt:

    catchet mein freund,
    ich habe arge zweifel, ob dein eintritt in die NPD fuer die partei ein gewinn ist,
    so oft wie du ein und austritts, irgendwo!

    und fuer das waehlen von schroeder gibt es eigentlich keine entschuldigung!
    dieser aufgeblasene pseudo-sozi- wicht mit seiner pseudo qualitaets zigarre cohiba fuer 50 euro das stueck!
    die so beschissen gerollt war, wie er regierte!
    da hatten sich zwei gefunden!

    aber mach dir nix draus grosser,
    mein suendenregister ist auch schoen gefuellt, aber so kaempfer wie wir werden das steuer schon rumreissen,
    in deutschland

    im naechsten leben

  30. Zeitzeuge schreibt:

    @KB ich antworte nur auf Deinen Schwarz-Weiß-Rot Einwurf.

    Zum Thema Vollbeschäftigung:

    Beschäftigung ist hier das Schlüsselwort. Nicht Arbeit.
    Arbeit sollte produktiv sein. Sie muß einen mittelbaren Nutzen haben.

    „Modern Times, Charlie Chaplin“

    Sinnfreie Arbeit macht krank.
    https://www.sein.de/sinnlose-jobs-wie-arbeit-die-gesellschaft-krank-macht/
    Wissenschaftlich aufgearbeitet.

    Die politischen Sprechpuppen wissen das natürlich auch.
    Wir Menschen hier könnten das Paradis auf Erden erschaffen.

    Überall auf der Weld gild der Grundsatz der kurzen Wege.

    Man löst ein Problem also wissenschaftlich mit dem kleinsten Aufwand und direkt an der Basis. Das kleine Geheimnis ist verhindern!

    Wenn diese Dinge also bekannt sind, und trotzdem nicht gelöst werden, gibt es nach Kant nur eine Möglichkeit. Es ist gewollt.

    In der Mathematik spricht man gern von der Eleganz einer Formel.

    Dieser ganze Flüchtlings-Hype ist eine ganz üble Brain-Drain Aktion.

    Mit unserer „wilden“ Hilfsbereitschaft , schaden wir allen.
    Den „Flüchtlingen“ die fehlen zu Hause.
    Und unseren Bürgern. Das ist Physik der 7 Klasse!
    „Wo ein Körper ist, kann kein anderer sein“

    Wir erinnern uns bitte an das Reagenzglas und den Stein der Verdrängung.

    Wenn man nun mit Grundschulwissen diese Lüge entlarven kann, warum gelingt es so wenigen Menschen laut NEIN zu sagen?

    Der Kaiser ist nackt.

    So KB, das war ffür Dich, da ich nicht in Verdacht kommen möchte Deine Klasse zu infiltrieren.

  31. Zeitzeuge schreibt:

    @KB,

    Ich gib mal noch einen , bis Du mich sperrst.

    Was wäre denn, wenn wir hier in diesem Forum eine GmbH gründen würden?
    Oder noch besser einen Killerbee EV?

    Wir nutzen eine Gesellschaft in Form und tuen etwas.

    Es ist evtl auch für Dich wichtig, das wir uns hier nicht im Widerstand befinden.

    Wir fordern hier nur unsere bestehenden Rechte ein.

    Das die CDU/CSU verboten wird ist doch jedem hier klar!

  32. catchet schreibt:

    @Hallo Horst!

    Muss ich mal sehen mit der NPD. Die Reden von denen haben mir auf jeden Fall gefallen.
    Wer mich verärgert, so wie Ulfkotte, dieser Polizist Palm mit seiner widerlichen Art oder der Bonzenvertreter Lucke, der kann nicht auf meine Unterstützung rechnen.
    Natürlich gibt es auch mal Meinungsverschiedenheiten, aber ich bin wirklich jemand, der auch zurücksteckt oder sich korrigiert, wenn ich im Unrecht bin.
    Es gab auch mal eine NPD Rede auf youtube zur NSU, die ist aber von youtube gelöscht worden.
    Die Rede, die Schröder damals in Aachen gehalten hat, hörte sich gut an.
    Und ich konnte den dicken Kohl damals nicht mehr sehen.
    Was dann von Schröder kam war in der Tat unverzeihlich.
    Die Agenda 2010 hat der Merkel so gut gefallen, dass sie diese auch bis heute übernommen hat.
    Deshalb hatte Schröder es verdient abgewählt zu werden.
    Und zu Ulla Schmidt im Krankenhaus, das war wirklich die Krönung, was die jeden Tag für einen Rambazamba aufgeführt hat.
    Die Mutter, die ja Patientin war, war sehr nett und verdreht auch oft die Augen, wenn Tochter wieder am durchdrehen war.

    Das nächste Leben und vielleicht auch das übernächste Leben lasse ich ausfallen…habe erst einmal genug und muß über 100 Jahre abwarten, bevor ich wieder auf die Erde komme, um nachzusehen, ob sich was verändert hat.

    Gute Nacht

  33. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Von der NPD, gerade im Westen, würde ich abraten.

    Du musst nicht Mitglied in einer Partei sein, um politisch aktiv zu sein. Und statt Beiträge für die Partei zu zahlen, geh mit Deiner Frau schick essen; wie Dein Geld zurück in den Kreislauf kommt, ist letztlich egal.

    Die NPD ist ein purer Verfassungsschutz-Club und ich gehe jede Wette ein, daß die NPD-Führung ihre Mitglieder insgeheim bei der antifa verpfeift.

    Werde lieber Mitglied in der von mir gegründeten Partei 😉

  34. catchet schreibt:

    @ki11erbee

    Du gründest eine Partei?
    Wo kann ich unterschreiben?

  35. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Noch ist die Zeit nicht reif.

    Es wäre das übliche Spielchen, wie die BRD noch jede Partei kaputt bekommen hat: Einschleusen von agent provocateurs, Einschleusen von Kriminellen, Verrat von Innen, Spaltung, Übernahme.

    Man muss schlau sein. Die Freimaurer oder Bilderberger sind auch eine mächtige Gruppe, ohne offiziell einer Partei anzugehören.

    Vielleicht ist meine Partei ja auch so etwas inoffizielles?

  36. Knurx schreibt:

    Ob offizielle Partei oder irgendeine andere Organisationsform: Ich bin der Meinung, dass es genau JETZT an der Zeit ist, etwas zu tun. Wir sind zeitlich genau in der Mitte zwischen zwei Bundestagswahlen – wir haben jetzt zwei Jahre Zeit, etwas in die Wege zu leiten. Drei Wochen vor der nächsten Wahl damit anzufangen, ist zu spät!

    Ich habe auch Ideen, will die aber nicht öffentlich ins Netz stellen. Um eine höhere Wahlbeteiligung mit Kreuzchen an der richtigen Stelle zu erreichen, müssen viel mehr Menschen mit korrekten und einfach zu lesenden und zu verstehenden Informationen (wie hier auf dem Blog) versorgt werden. Man kann nicht erwarten, dass Menschen, die sich noch niemals politisch engagiert und informiert haben, nun plötzlich im Internet nach Informationen suchen. Außerdem wissen wir ja alle, dass es im Netz mehr Desinfo als Wahrheit zu finden gibt. Auch ich selbst bin ja eher „durch Zufall“ auf den richtigen Weg gelangt, habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen, sondern war und bin darauf angewiesen, dass mir andere Menschen die Augen öffne(te)n.

    Deshalb denke ich, dass gezielte Informationen zu den künftigen Wählern gebracht werden müssen – das Schlafvolk muss wachgerüttelt werden. Und es braucht ausreichend Zeit, um sich vor den nächsten Bundestagswahlen auch umfassend selbst zu informieren.

    Ich bin bereit, für Veränderungen in der Politik zu kämpfen. Aber ich will das weder allein tun, noch will ich mich an eine bereits bestehende Partei „anhängen“.

  37. Carlo schreibt:

    @KB: Du sagst es. Die Gefahren lauern überall…da muss man schon gezielt vorgehen und man braucht irgendwie einen Plan, sonst wird man eben einfch so weggeräumt und als Partei unterwandert…

  38. ki11erbee schreibt:

    @anonym

    Das Video ist nicht schlecht, nur von Wirtschaft hat der Macher keine Ahnung.

    Wer von einem „Knall im Euroraum“ fabuliert, ist unzurechnungsfähig.

    Niemals haben die Firmen mehr verdient, niemals standen die Aktien besser, niemals wurde mehr produziert.

    Die Armut in Deutschland hat nichts mit Unter-Produktion zu tun, sondern damit, daß man bei Menschen bewusst Armut schafft, indem man sie von den Geldströmen abschneidet.

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, daß in Deutschland auch nur ein einziger Mensch hungern müsste! Schau dir mal an, wieviel Lebensmittel bei den Supermärkten verschimmeln.

  39. werner schreibt:

    Der größte Feind der Deutschen, ist der Deutsche!!

  40. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s