Netto-Zuwanderung 2014; offizielle Zahlen!

.

statistisches Bundesamt

.

Ich habe gestern das statistische Bundesamt gebeten, mir die Wanderungszahlen für das Jahr 2014 zukommen zu lassen.

Nach kurzer Zeit hatte ich eine sehr höfliche Antwort mit den gewünschten Daten; allerdings ist nicht das gesamte Jahr 2014 abgedeckt, sondern bloß der Zeitraum von Januar bis November 2014.

Im folgenden findet ihr die Netto-Zuwanderung von Ausländern, also „Zuzüge Nichtdeutsche – Fortzüge Nichtdeutsche“, aufgeführt:

Januar: 43.569

Februar: 29.083

März: 43.601

April: 39.048

Mai: 42.176

Juni: 55.754

Juli: 45.808

August: 46.263

September: 80.895

Oktober: 73.603

November: 46.442

.

Summe der Netto-Zuwanderung von Januar bis November 2014 =

546.242

.

Wenn man sich nur die Entwicklung der letzten 5 Jahre anschaut, also von 2010-2014, ergibt sich folgendes Bild bei der netto-Ansiedlung von Ausländern in Deutschland:

2010: 154.000

2011: 303.000

2012: 387.000 

2013: 451.000

2014: 546.242 (Januar-November)

.

Verglichen mit dem Jahr 2010 hat die CDU-Regierung unter Merkel die Ansiedlung von Ausländern also innerhalb von 5 Jahren mehr als verdreifacht.

Nur als Anmerkung: unter rot-grün im Jahr 2004 waren es lediglich 55.000 netto angesiedelte Ausländer.

Merkel hat die Netto-Ansiedlung von Ausländern im Vergleich zu „rot-grün“ also VERZEHNFACHT!

Wie man angesichts dieser Fakten rumspinnen kann, daß die CDU die Ansiedlung von Ausländern stoppen werde, erschließt sich mir absolut nicht.

Ganz offensichtlich handelt es sich bei CDU-Wählern wirklich um komplette Vollidioten, die wirklich gar nichts verstehen.

Man kann ihnen sogar seine Agenda in Plakatformat vor die Wohnungstür kleben; die glauben es trotzdem nicht!

.

wahlheimat

(Wie reagiert ein gehirnamputierter CDU-Wähler, wenn der Innenminister persönlich dafür wirbt, Ausländer möglichst schnell einzubürgern? „Diese verdammte Claudia Roth! Islaaam! Islaaaam! Muss mehr auf Wirtschaft hören. Muss mehr auf Wirtschaft hören.“)

.

Mich wundert, warum die Zahl der im Jahr 2014 zugewanderten noch nirgendwo veröffentlicht worden ist?

Wie gesagt, eine ganz normale, freundliche Anfrage beim statistischen Bundesamt und ein paar Stunden später hat man die Daten in Form von 11 gezippten Excel-Arbeitsblättern.

Man muss sich dann zwar die richtigen Zahlen raussuchen (Zuzüge und Fortzüge Nichtdeutscher) und ein bisschen rechnen, aber das ist alles kein Hexenwerk.

Ihr könnt gerne ebenfalls Kontakt mit dem Amt aufnehmen und die Zahlen gegenrechnen.

Ihr findet in den Excel-Dateien noch weitere Informationen, z.B. wo die Ausländer genau herkommen und wieviel jedes einzelne Bundesland aufgenommen hat.

.

Ist es nicht ein erbärmliches Zeugnis für die Presse, daß ein privater Blogger wie ich euch als erster und bisher einziger die Netto-Zuwanderungszahlen für das letzte Jahr liefert?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

66 Antworten zu Netto-Zuwanderung 2014; offizielle Zahlen!

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Kannst Du nicht einen öffentlichen Dropbox-Link erstellen, damit sich jeder Leser, wenn erwünscht, das Dokument ziehen kann?

  3. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Keine Ahnung wie das geht. Einfach selber hinschreiben, nach ein paar Stunden hast Du das Dokument aufm Rechner.

    Dafür werden die ja bezahlt und wenn es genug Leute machen, laden sie die Zahlen vielleicht hoch, damit sie nicht so viele Anfragen beantworten müssen ;-).

  4. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Ist auch egal, sonst hättest Du es, je nach Größe, mir mailen können. Soeben habe ich eine Anfrage gestellt!

  5. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Habe Dir gerade die zip-Datei rübergeschickt, an die von Dir angegebene emailadresse.

  6. smnt schreibt:

    Ich verstehe gar nicht die Aufregung,
    die 550 TSD per anno entsprechen doch
    genau den Forderungen der Wirtschaft
    und ihrer Fürsprecher (Groko & friends) ?
    Alles super bunt.

  7. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Völlig korrekt. Die beschweren sich ja auch gar nicht über ihre Siedlungspolitik, sondern über die mangelnde Willkommenskultur der Einheimischen!

    Aber 500.000 ist schon noch ein bisschen wenig. Könnten ruhig 800.000 pro Jahr sein.

    Ach, was soll der Geiz: machen wir doch gleich die Million voll! Ist so ne schöne runde Zahl.

    Und verdoppelt den Gewinn.

  8. Timmy schreibt:

    ob die 500.000, oder 800.000, oder 1.000.000 wissen, dass man sie, wenn sie nicht mehr von Nutzen sind, genauso entsorgt bzw. am ausgestreckten Arm verhungern lässt??

    Wenn ich einer von diesen neuen, jungen Siedlern wäre, und mein Gehirn größer als eine Erbse, würde ich das mir gebotene Geld nehmen, mich mit Smart-Phones und Markenklamotten eindecken und wieder abdampfen – zurück in meine Heimat, zurück zu meinen Wurzeln. Vorher natürlich noch Onkel Asyl aus Dankbarkeit einen Haufen vor die Tür sch…

    Warum sich denn mit einer dummen Deutschen paaren, die kein bisschen Nationalstolz in sich trägt? Und an die Schlauen kommt man eh nicht ran.

  9. catchet schreibt:

    @Timmy

    Die Dumme ist enfacher zu steuern, als die Schlaue.
    Und warum abdampfen, wenn es jeden Monat neues Geld gibt?
    Das ware doch doof.

  10. Timmy schreibt:

    @ catchet

    ich sag ja: wenn ich SCHLAU wäre, würde ich wieder abdampfen. Aber wer dumm ist und sich vom Geld blenden lässt, sieht die Gefahr nicht. Umsonst gibt es nichts – weder in der Natur noch in der Zivilisation. Und wer sich locken lässt, wird schnell zum Opfer.

  11. hajduk81 schreibt:

    Super,danke für die Zahlen.
    Tja, warum nur berichtet die Lügenpresse wohl nicht so gern über dieses Thema, doch wohl nicht deswegen weil es sonst eventuell den verhassten Pegidas Zulauf bescheren könnte?!
    Ich denke mal das sie das Dutzend von einer Million auch noch voll machen werden, im Osten ist noch genug Platz.
    Aber peu à peu, sonst wird es doch schon ein bisschen auffällig, ne ( die Bonzen sind zwar gierig, aber nicht blöd).

  12. Onkel Peter schreibt:

    Gottseidank haben die Städte in Ostdeutschland in den vergangenen 20 Jahren die Plattenbaubestände erheblich zurückgebaut, d.h. abgerissen. Ich mag mir gar nicht ausmalen was wäre wenn sie das nicht getan hätten.

  13. smnt schreibt:

    @Onkel P
    Haha da sprichst Du was an,
    möchte wetten das hat auch schon jemand auf dem Plan ?!
    Habe kürzlich durch Zufall eine Reportage über Ostseestrände gesehen.
    Der pöhse A. hat doch seinerzeit eine Riesen-Volks-Erholungsanlage
    in Prora/Binz erbaut , quasi die Erfindung des Massentourismus.
    Der Clou: ein Hirni, der „Führungen“ im verfallenden Komplex macht,
    meint zu Plänen hier wieder Massen-Tourismus einzuführen,
    daß das nicht gut wäre,
    weil das ja dann irgendwie A. bestätigen würde ?!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Prora

  14. Antisystemsklave schreibt:

    4.000.000 (4 Millionen) Arbeitslose in der BRD-GmbH

    ABER

    Mehr als 400 000 Euro für Flüchtlinge

    Der Daimler-Konzern unterstützt in den nächsten drei Jahren die Stadt Stuttgart in der Flüchtlingsarbeit. Jeweils 100 000 Euro jährlich zahlt das Unternehmen, um Trauma-Therapien und Lernprogramme zu ermöglichen.

    Daimler will Flüchtlinge schnell arbeiten lassen

    Daimler buhlt offenbar um neue Mitarbeiter aus den Reihen der Asylbewerber. Als erster Großkonzern fordert das Unternehmen, dass Flüchtlinge nach ihrer Ankunft schon nach einem Monat in Deutschland arbeiten dürfen. Wie realistisch ist das eigentlich?

    Googelt doch unter „Daimler“ und „Flüchtlinge“
    Seit mind. 2011 wirbt das Unternehmen Daimler für „flüchtende“ Arbeitskräfte.

  15. Timmy schreibt:

    @ hajduk

    Pegida ist Geschichte. Gegen den Islam auf die Barrikaden zu gehen, war eh der falsche Ansatz. Gegen die Siedlungspolitik der Bundesregierung hätte protestiert werden müssen, und zwar energisch, geschlossen und mit Mut zum Risiko.

    @ Antisystemsklave

    Überleg doch mal logisch! Es kann sich hierbei nur um eine Posse handeln, um die schläfrige Masse wieder mal zum Aufschrei und Zorn zu bewegen. Glaubst du allen Ernstes, Daimler stellt Leute ein, die eins und eins nicht zusammenzählen können, ja nicht einmal mit einer zivilisierten Benutzung der Toilette vertraut sind??

  16. ki11erbee schreibt:

    @Timmy

    Würde mich nicht einmal wundern, wenn Daimler die Ausgaben für die „Flüchtlinge“ vom Staat ersetzt bekommt.

    So kann man sich zum Nulltarif als Gutmensch aufspielen.

  17. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    es wird auch so sein, dass Daimler die Ausgaben vom Staat ersetzt bekommt. Das nützt dem Konzern aber genauso wenig – ungebildete Flüchtlinge sind nutzlos. Ihr einziger Nutzen: sie sorgen für das gewünschte Bedrohungsgefühl, und, um die Deutschen in Rage zu bringen.

  18. ki11erbee schreibt:

    @timmy

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, daß irgendein deutscher Konzern zusätzliche Arbeitskräfte braucht?

    Alles Lügen. Das einzige, was die Konzerne brauchen, sind Konsumenten.

    Was Daimler reitet, sich jetzt für „Flüchtlinge“ einzusetzen, weiß ich nicht.

    Keiner kann mir erzählen, daß es unter den Millionen deutschen Arbeitslosen keinen gibt, der den Job der Flüchtlinge nicht übernehmen könnte.

    Vermutlich alles Ablenkung.

  19. Onkel Peter schreibt:

    DB wird die noble Spende sicherlich dann bei der nächsten Steuererklärung geltend machen.

  20. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Warum nicht? Schließlich spendet Daimler doch der CDU sicherlich regelmäßig ein paar Milliönchen 😀

  21. Swabian schreibt:

    Der Asylant kann sich wohl so schnell keinen daimler leisten, warum sponsert daimler das dann? Vielleicht denken sie dabei eher an die Bänker, Vermieter, Aldi Filialleiter usw. die unmittelbar von dieser Politik profitieren und dabei ihre Kaufkraft steigern

  22. ki11erbee schreibt:

    @spartaner

    Nein.

    Alles was ab November 2011 zum „NSU“ in den Medien kommt, ist gelogen.

    Der letzte Artikel, der einigermaßen wahr ist, ist der Spiegel vom Februar 2011.

  23. spartaner schreibt:

    Alles klar Killerbee, deine Antwort hat mich voll überzeugt wie immer ..

  24. Timmy schreibt:

    @ ki11erbee

    ja, Ablenkung, das wird’s wohl sein.

    Und nebenbei: alles, was bei Deutschen das Gefühl erzeugen könnte, Menschen zweiter Klasse zu sein, ist willkommen. Du hast’s oft genug geschrieben.

    Ich denke aber, man darf durchaus optimistisch in die Zukunft blicken. Flüchtlinge, die nur Parasiten sind, ohne Willen zur Integration (warum auch?), sind bei den Deutschen NICHT willkommen. Da können die Gutmenschen noch so sehr ihren Sirenengesang anstimmen. Fakt bleibt Fakt. Und nutzloses, kriminelles Pack, das merkt, das es nicht gemocht wird und vielleicht sogar bald heftigen Gegenwind bekommt, wird irgendwann wieder abhauen. Da bin ich mir sicher.

  25. lynn schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

  26. Niedersachse schreibt:

    Eben habe ich mal wieder bei Altermedia hereingeschaut und mir wäre fast das Abendessen wieder hochgekommen, nachdem ich über den dort eingefügten Verweis zu Ebay gegangen bin.

    „AUFBAU EINER ARABISCHEN SIEDLUNG“ — in Berlin-Reinickendorf !!!!!

    Jetzt wird in Sachen Siedlungspolitik aber ganz offen Klartext geredet:

    http://www.altermedia-deutschland.info/content.php/9359-Aufbau-einer-Arabischen-Siedlung#comments_start

    Der weit überwiegenden Mehrheit der BRD-Bürger ist wohl selbst dieser offene Klartext anscheinend immer noch nicht klar genug.
    (Oder schlimmer noch: EGAL)

    Ich habe mir dann auch sogleich vorgestellt, wenn diese Immobilientypen dieselbe Anzeige für dieselbe Klientel nicht für Berlin, sondern für Tokio geschaltet hätten,- was das dann wohl für interessante Reaktionen dort auslösen würde.

    Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag

    Niedersachse

  27. catchet schreibt:

    Man braucht nur den Worten von Wirtschaftssprachrohr Werner Sinn zu lauschen, um zu wissen wohin die Reise geht:

    Rentenkassen bräuchten 32 Millionen Migranten

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/hans-werner-sinn-rente-braeuchte-millionen-migranten-13341272.html

    Niemand kann später behaupten nichts gewusst zu haben.

  28. Wilde Maus schreibt:

    Alles klar Killerbee, deine Ansicht hat mich voll überzeugt wie immer mein gutster Killerbee

  29. Wilde Maus schreibt:

    Man kann nur hoffen, daß Russland und China uns gegen die USA, welche diese subtilen Krieg gegen Europa führt, militärisch beisteht um diese Horden von Flüchtlingen wieder in ihre Gebiete zu vertreiben.
    Es handelt sich um einen von langer Hand geplanten, nicht offenen, Krieg der USA gegen Europa durch die EU und deren Troyanisches Pferd Deutschland welches die europ. Staaten im Auftrag der USA durch Bürgschaften und Kredite aufs Eis geführt hat.
    Jetzt flutet uns die USA, nachdem sie Nordafrika im zerbombt und mit Absicht Unfrieden in die Region gebracht hat, durch Erpressung der Länder mit Flüchtlingen um unsere Gesellschaft zu schwächen und um unser Sozialsystem zu zerstören und nimmt dabei einen europäischen Bürgerkrieg in Kauf um sich anschließend als „Befreier“ zu bereichern.
    Wer die USA als „Freund“ hat braucht wirklich keinen Feind!

    Lotti

  30. catchet schreibt:

    Wer den Film „Der Pate“ klasse fand und Interesse an der Unterwelt hat, der sollte jetzt einsteigen und jetzt selbst Pate werden.

    „Paten“ für Asylbewerber
    http://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-Paten-fuer-Asylbewerber-_arid,389400.html

  31. Nördlinger schreibt:

    Der Gutmensch wird langsam böse nazimäßig – und die NPD ist böse – und darum ist das Erstaufnahme-Lager auch böse voll.
    Und ja, die Tellerschnecke ist auch schuldig.
    Spiegel-TV sorgt immer für erstklassige Unterhaltung
    http://www.spiegel.de/video/spiegel-tv-magazin-buergerlicher-rassismus-video-1533923.html#ref=vee

  32. Gutbürger schreibt:

    http://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-Zivilfahnder-schnappen-Drogenhaendler-_arid,389264.html

    ist das wirklich ein Krimineller – oder sorgte er nur für seinen Lebensunterhalt ?
    Harz4 und hungern und Terror – oder ab und an eine Kurierfahrt machen?

  33. smnt schreibt:

    Ähem,
    etwas verspätet meldet sich mein „Killerbienensinn“*,
    hätte der super Artikel nicht richtiger,
    „Netto-Siedler-Zahlen 2014“ heißen müssen ?**

    *Nachdem Peter Parker im Biologieunterricht von einer
    radioaktiv verseuchten Killerbiene gestochen wurde…
    **Obwohl die auch gern auf Wandertour gehen, was man so liest,
    das wären dann zuwandernde Siedler;

  34. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    „(…) vielen Dank für Ihre Anfrage vom 13. Juni 2015.
    Wir möchten Sie über den folgenden Sachverhalt informieren:
    Die Wanderungsergebnisse für das Jahr 2014 werden im September 2015 veröffentlicht.
    Wir hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und stehen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.“

    Warum schicken sie Dir Killerbee die Sachen und nicht mir?
    Danke nochmal für Deine Mail!

  35. smnt schreibt:

    @d_f
    Bei der Killerbiene lag wohl ein bedauerliches Versehen vor !
    „Die Wanderungsergebnisse für das Jahr 2014 werden im September 2015 veröffentlicht.“
    Das ist die richtige Antwort. So spät wie möglich.
    Also die Wohnungen
    um dich rum werden mit Flüchtlingen belegt, und einen Monat
    später gibt es eine Bürger-informationsveranstaltung.
    (Das alte Juncker/EU-Spiel)
    Das Neueste aus Gagaland,
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlingsleichen-in-berlin-zentrum-fuer-politische-schoenheit-startet-neue-aktion-a-1038823.html

  36. anonym schreibt:

    @catchet

    bei dem Wort Paten sollten man die Ohren und das Bankkonto etwas intensiver im Auge behalten.
    Pate gleich Bürgschaft. Allein schon nen Handy _ Vertrag für so ein Patenkind und du bist im Visier der Geheimdienste.

  37. nwhannover schreibt:

    Hat dies auf nwhannover rebloggt.

  38. neunationalerlinker schreibt:

    Ganz bestimmt ein Biofranzooos,

    Marly (Frankreich) – Tragisches Unglück in Nordfrankreich: Bei einer Hochzeit ist eine 19-Jährige durch Freudenschüsse getötet worden.Die Hochzeitsgesellschaft wartete am Samstag gegen 14 Uhr gerade vor dem Rathaus von Marly auf die Trauung, als das Unglück passierte. Das berichtet die Regionalzeitung „La Voix du Nord“ unter Berufung auf den Bürgermeister der Kleinstadt.Aus einem vorbeifahrenden Auto wurden Freudenschüsse abgefeuert. Eine Schrotkugel traf die junge Frau – offenbar versehentlich – am Kopf.Der mutmaßliche Schütze, ein 27-jähriger Mann aus dem Nachbarort Denain, soll zum Autokorso einer anderen Hochzeit gehört haben.

    Trauung fand trotzdem statt

    Das Opfer, laut „La Voix du Nord“ eine Cousine des Bräutigams, kam mit schweren Verletzungen in die Klinik. Dort starb sie kurze Zeit später.Die Trauung soll anschließend trotzdem stattgefunden haben. Das Fest sei allerdings abgesagt worden.„Wir wollten mit Freude diese Hochzeit feiern, jetzt sind wir nur in der Trauer vereint“, zitiert „La Voix du Nord“ eine Tante des Brautpaares.Als der Schütze aus dem Wagen stieg, sei er von Anwohnern festgehalten worden. Später fand die Polizei darin mehrere Patronenhülsen. Er soll mit einem Jagdgewehr geschossen haben.

  39. mr schreibt:

    Meine Abfrage wurde ebenfalls mit Verweis auf September zurückgewiesen.

  40. RondoG schreibt:

    Das ist alles unfassbar, aber nachvollziehbar und berechenbar mit den Augen der Verursacher gesehen.
    Es sollte mal eine Aktion von Deutschen gestartet werden um die Ungleichbehandlung zu verdeutlichen. Mir schwebt so etwas wie eine Ferseh-Doku vor, bei dem gezeigt wird wie solch eine Asylsuche mit Deutschen im Ausland aussieht. In direktem Vergleich die Verhältnisse von Deutschlands Asylprozedur und die anderer Länder wo Deutsche immigrieren wollen. Auch Bildung und sozialer Stand sollten objektiv berücksichtigt werden bei dem Vergleich um aufzuzeigen wie sehr es in Deutschland anders läuft.
    Ich bezweifle allerdings, dass sich ein TV-Team, zumindest der Systemmedien dazu bereit erklären würden.
    Es würde ein Schrei der Entrüstung vor lauter Ungleichbehandlung durch die Straßen schallen. Bei den Themen wie Gleichbehandlung und Gleichstellung, Rassismus, Bevorzugung, usw. reagiert der Durchschnittsbürger immer sehr sensibel.
    Sehr schnell würde bewusst werden wie anders Deutschlands Asylpolitik läuft.
    Dargelegtes Resultat würde vielen die Augen öffnen und den Schlafmichel zum Nachdenken anregen.
    Wahrscheinlich würde aber viel „Wiedergutmachung“ ins Thema einfließen und so den Anschein einer Relativierung verpassen. Sollte es noch einen vernünftigen Sender geben, der sich an dem pikanten Thema herantraut?
    Ich weiß auch nicht ob es eher vermieden würde um sich nicht ins eigene Fleisch zu schneiden.
    So zumindest meine Gedanken und Ideen.

  41. catchet schreibt:

    Schleierfahndung, Visapflicht, Zentren in NordafrikaMit 16 Punkten will die CSU Asylbewerbern das Leben schwerer machen

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schleierfahndung-visapflicht-zentren-in-nordafrika-mit-16-punkten-will-die-csu-asylbewerbern-das-leben-schwerer-machen_id_4752398.html

    Hunde die kläffen beißen nicht.
    Großmaulpartei CSU

  42. smnt schreibt:

    @Rondo G
    Mach die Augen auf, freie Medien gibt es kaum noch,
    am Wenigsten aus der GEZ-Ecke.
    Zum Thema GEZ – freie Berichterstattung,

    der „ungewünschte“ Film

    @catchet
    *gelöscht, sachlich falsch*

    Die Ansiedlung von Ausländern in Deutschland ist eine RECHTE Agenda, weil sie den Kapitalisten, den Bonzen, den Politikern, den Mächtigen nützt.
    Sie schadet den Rentnern, den Arbeitern, dem einfachen Volk.

    Darum ist logisch, daß RECHTE Parteien wie CDU/CSU/SPD/AfD/FDP/Grüne und auch Die Linke diese Agenda vorantreiben.

    Die einzige Partei, die pro forma die Interessen der Arbeiter vertritt und damit LINKS ist, ist die NPD.

    Bitte die politischen Richtungen korrekt zuordnen!

    killerbee

  43. Tyr schreibt:

    Wahnsinn!!

    Eine einzige Stadt, hier Gießen, erwartet in den nächsten Tagen 10.000 (!!!) Siedler…Was geht hier ab…

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  44. ki11erbee schreibt:

    @Tyr

    Kann ich gar nicht glauben! Sollten die deutschen Bonzen in ihrer Gier wirklich so blöde sein?

    Das gibt Tote. Tote Politiker.

  45. Tyr schreibt:

    @Killerbee

    Ist natürlich unter Vorbehalt. Vorstellen kann ich mir das nur im ersten Moment nicht, einfach aus Erfahrung mit dem Merkel-Regime…

    Sollte dies allerdings stimmen, auch was der Schreiber zusätzlich noch berichtet, denke ich soll es dort Eskalieren und medial ausgeschlachtet werden um die Siedlungspolitik anschließend noch aggressiver weiter zu führen.

    Man bedenke wie es dort bereits aussieht:

  46. D-Moll schreibt:

    Das ist alles nur noch Wahnsinn, meine Gedanken lassen sich nicht mehr geordnet fassen, was da in Hessen abgeht muss doch doch etwas bewirken, wann kommt den das Erwachen oder wie auch immer man das nennen soll…ich kann es nicht glauben, das ist doch alles nicht wahr!

  47. Gast schreibt:

    Abartig! Jetzt werden Tote ausgebuddelt damit Gutmenschen (Künstlergruppe) sich in Szene setzen können.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/06/aktion-zentrum-fuer-politische-schoenheit-tote-fluechtlinge-vors-kanzleramt.html

    Wirtschaftsstiftung gegen alle die sich kritisch dem Profitgier in den Weg stellen. Dafür gibt es die http://www.stiftung-toleranz.de/die-stiftung/ von https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Christian_Flick Sein Großvater war der Konzerngründer Friedrich Flick.

  48. sk schreibt:

    Tyr / KB

    Tote Politiker? Nicht mehr in diesem Leben.
    Selbst in meinem eher „rigerosen“ Freundeskreis begegnet man dem ganzen Treiben eher mit Schulterzucken und „hätte schlimmer kommen können“.

    Sporthalle konfisziert? Kinder haben keinen Schulsport mehr? Naja… ist eben so. Die angesiedelten Fachkräfte sind ja noch alle friedlich.
    Bereitschaft zum eigenen Protest? NULL! Trat ja noch kein Personen- oder noch schlimmer: Finanzieller Schaden ein.

    „Protest? Ja, super!“ hieß es da, „fang schonmal an und sag uns was bei rumkam.“
    Was kam bei rum? Nichts. Totales Desinteresse. Selbst der einteignete Sportverein verwies lediglich auf die Artikel in der Presse. Da sei alles gesagt. Von Protest auch da keine Spur. Man beschwerte sich noch, in einem Artikel zusammen mit der Pro-Bewegung genannt worden zu sein. DAS war da der Skandal! Nicht die Enteignung.

    Verweis auf die wahren Verursacher? Man schimpft lieber auf die angesiedelten Fachkräfte und lacht mich als Spinner aus.

    Das ist echt demotivierend.

  49. Onkel Peter schreibt:

    Sehe ich ebenso wie sk.
    Es passiert gar nichts, siehe nur z.B. die OB Wahl in Dresden.
    Hatte soeben ein Gespräch wonach viele Immobilienbesitzer am Überlegen sind an Flüchtlinge zu vermieten. In Anbetracht solcher Zahlen wie aus Gießen gemumkelt wird ( 10000 Euro) ist das auch kein Wunder.
    Was das für den Wohnungsmarkt für die alteingesessenen Deutschen zur Folge haben würde lässt sich an einer Hand ausrechnen. Aber auch das ist alles bedeutungslos.

  50. smnt schreibt:

    @KB
    Hast Du Recht,
    ist mir versehentlich rausgerutscht.
    Gemeint war „Links blinken und Rechts abbiegen.“
    Kennt noch jemand,
    „Spiel ohne Grenzen“,
    hier Frankreich, Autobahn,

  51. heinny schreibt:

    @ sk

    Ja, erschreckend deine Beobachtungen, aber leider die Realität! Selbst die wenigen, die die Gefahr überhaupt sehen, suchen meist nur nach Ausflüchten oder beschimpfen den Überbringer der schlechten Botschaft. Tote gibt es erst, wenn die „Neusiedler“ aufeinander losgehen – aber da ist das Volk der Deutschen bereits ausgestorben und die Verantwortlichen für diesen Völkermord a la Hooton oder Kalergi haben sich in Sicherheit gebracht. Was haben solche Schlafschafe auch anders verdient?

  52. Arminus schreibt:

    Onkel Peter sagte: Was das für den Wohnungsmarkt zur Folge haben würde.
    Ich sage: es hat alles 2 Seiten. In vielen Bereichen in D-Land sind die Immo-Preise entschieden zu hoch. Asylanten im Wohngebiet halbiert schlagartig die Immo-Preise.
    Und sagen wir mal so, es trifft dort schon die Richtigen. Da sind nämlich die 49% CDU-Wähler

  53. annonym schreibt:

    Man kommt sich vor, wie im Traum. Das kann doch alles nicht mehr wahr sein…

  54. neunationalerlinker schreibt:

    @arminus Das ist falsch. Vielleicht geht im Kreis der Preis runter wegen Asylanten. Eigentlich regelt der Preis sich aber nach Angebot umd Nachfrage. Durch Asylanten steigt die Frage nach Wohnraum und dadurch dann die Mietpreise. In mancher deutschen Stadt könnte ich womöglich 3 Wohnungen mieten, bezahle mich aber im Rhein Main Gebiet dumm und dämlich weil es eine schier unendliche Siedlung in dieses Gebiet gibt. Preise steigen weiter obwohl die Lebensqualität immer weiter sinkt.

  55. D-Moll schreibt:

    @annonym
    genau so empfinde ich auch…und dann les ich Berichte von SK der dann beschreibt,
    und ich glaube das aufs Wort, das die einzige Sorge des Sportverein ist, zusammen mit der Pro-Bewegung genannt zu worden sein.

    Wer das Albanische Wesen kennt, weiss, das da demnechst Raub, Gewalttaten ,Vergewaltigungen, Mord und Totschlag passieren wird, und zwar in dem Augenblick wo der Albanier sich sicher ist das Ihm nichts oder wenig passiert.

    „Es ist Aufgabe der Politik,das Bedrohungsgefuehl in der Bevoelkerung zu staerken“
    Angelika Merkel

  56. RondoG schreibt:

    @D-Moll
    Albaner? Da muss man aber wirklich differenzieren!
    Ich kenne ein paar Leute aus Albanien, ehem. Arbeitskollegen und auch eine gestandene Frau mit der ich mich gerne unterhalte wenn ich sie beim Einkaufen treffe, ich kenne sie von einer Umschulungsmaßnahme.
    Was die Frau sagt, mag kein Gutmensch. Sie ist sehr aufgeweckt und voller Stolz und Ehre, sagt dass sie es gar nicht verstehen kann wie Deutschland geworden ist. Alles nur noch Konsumwahn und ohne Ehre und ohne Werte.
    Die Menschen wollen anständige Arbeit und ein normales Familienleben, aber „Frau“ muss auch schon arbeiten gehen, kann sich nicht um Kinder kümmern, weil alles so viel kostet reicht das Gehalt vom „Mann“ kaum aus. Aus den Deutschen seien Bücklinge geworden, die ihre Großmutter für einen neuen Flatscreen verkaufen würden, usw. Unter dem „Führer“ wäre es nicht so weit gekommen, usw. , sagt die Frau.
    Die Albaner die du angesprochen hast, müssen es wohl die Kosovo-Albaner sein. Die Frau hat viel negatives über diese berichtet, kennt sich in Albanien gut aus, denn sie ist in Tirana geboren und dort aufgewachsen.
    Die anderen Albaner die ich persönlich kenne, kritisieren auch die Zunahme der Niedriglöhner und fürchten um ihre Jobs. Ich konnte sie aber beruhigen, denn sie sind gut ausgebildete und sehr fleißige, ehrenwerte und gut integrierte Handwerker die man niemals gegen ungebildete „Flüchtlinge“ austauschen würde. Ich kenne auch den Chef, einen Deutschen, der würde niemals chaotische und faule Deppen einstellen, viele Stammdeutsche arbeiten in dem Betrieb auch. Alle Angestellten sind kollegial und ein gutes Team und vor allem zufrieden mit ihrer Arbeit.
    Es gibt natürlich gar nicht so viele Arbeitsplätze um alle „Asylanten / Flüchtlinge“ unterzubringen. Die Regierung weiß das auch, nur weiß sie auch wie sie am Besten die wahre Agenda zu verschleiern ist.
    Mit Parolen wie „Gegen Abschiebung“, „Gegen Diskriminierung“, „Für Toleranz und Weltoffenheit“ agiert die Regierung geschickt gegen die wahre Agenda des Bevölkerungsaustausches und der Siedlungspolitik.
    Irgendwie läuft es auf den Bürgerkrieg hinaus wenn es so weiter geht.
    Nicht kompatible Kulturen können nicht zusammenleben, dies ist ein Naturgesetz. Hühner und Füchse kann man nicht in einem Gehege zusammen halten.
    Agenda scheint die Kulturzerstörung zu sein. Die deutsche Kultur soll der Vielvölkerkultur (Internationalität) weichen. Außerdem lässt sich eine kultur- und wurzellose Masse besser steuern weil absolute Inhomogenität herrscht.

  57. catchet schreibt:

    Heute war ich nach 6 Monaten wieder in Aachen und traute meinen Augen kaum, wie sehr sich das Stadtbild in nur 6 Monaten verändert hat.
    Viele Geschäfte sind jetzt Dönerbuden, Kiosk, Handieladen oder 1 Euroshop.
    Fast nur noch Siedler aller Nationen, schwanger und mit Kinderwagen unterwegs. Für das Kindermachen Geld zu bekommen, hat sich schnell rumgesprochen. Die Männer plaudern fröhlich mit ihren krassen Handies.

    Die Deutschen in der Minderzahl oder bei der Arbeit? Oh doch da sind welche…die sitzen mit Pappbechern am Bürgersteig und hoffen auf milde Gaben.
    Und die sehen nicht aus wie Zechbrüder oder Junkies, sondern ganz normal sehen die aus.
    Parkgebühren für 2 Stunden sind schlappe 6 Euro(was mal 12 DM waren). Das Geld muß schließlich seinen Besitzer so schnell wie irgend möglich wechseln.

  58. Arminus schreibt:

    catchet
    Heute war ich nach 6 Monaten wieder in Aachen

    Hi
    Ich komm aus Oberhausen in wohne jetzt in Cz.
    Dein Problem ist doch schon seit 10 Jahren im ganzen Ruhrgebiet sichtbar. Darum bin ich jetzt in Mähren. Zudem sind hier in Cz 40 Nasen auf 1km² und nicht 260 wie in D-Land und gefühlte 500 in NRW

  59. sk schreibt:

    @D-Moll
    Die E-Mail vom Verein habe ich noch zur Beweissicherung, falls sich da mal jemand in meiner Gegenwart ausheulen sollte. Nur dann muss ich ihn leider auslachen.

    @catchet
    Selbes Bild in Leverkusen Opladen. Wenn man aber denn mal hin muss, sollte man allerdings wirklich mit dem PKW kommen. Ohne Nahkampfausbildung und Stichschutzweste ist von der Anreise mit dem ÖPNV eher abzuraten. Das erklärt auch die Parkgebühren, die in dem Licht betrachtet schonwieder fast als „angemessen“ durchgehen.

    Aber wie sagte Onkel Peter weiter oben?
    „Es ist alles bedeutungslos.“

    Was solls? Es interessiert niemanden.

    Steht der Spielplan für die nächste Saison schon?
    DAS ist das was die Leute beschäftigt!

  60. unbekannt schreibt:

    hab gestern auch ne anfrage geschickt und heute das als antwort bekommen:

    „vielen Dank für Ihre Anfrage vom 16. Juni 2015.

    Wir möchten Sie über den folgenden Sachverhalt informieren:

    Die Wanderungsergebnisse für das Jahr 2014 werden im September 2015 veröffentlicht.“

  61. kuddelgemuddelt schreibt:

    Weder von destatis noch von Dir, killerbee, wird die Zuwanderung über den Kreissaal benannt , welche sich inzwischen auf mindestens eine Viertelmillion Landnehmer beläuft.
    Damit ist die Nettozuwanderung deutlich höher und der Bevölkerungs-Austausch pro Minute beträgt netto einen Deutschen gegen 1,5 Migranten, bei gewollt steigender Tendenz.

    Sollte nicht unter den Teppich gekehrt werden, da die Gebirtenraten der Deutschen weiter rückläufig sind, während die der hier angesiedelten Ausländer stetig steigt, was just dem Gegenteil der offiziell verkündeten Wahrheit entspricht.

  62. "Einwanderungsfeind" schreibt:

    Die Lohnschreiberlinge des NWO-Systemmediums SZ überbieten sich wieder mal in Sprachakrobatik und Kapriolen, um ihre Leser weiterhin für blöd zu verkaufen und deren Hirne zuzukacken:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/wahl-in-daenemark-sieg-der-einwanderungsfeinde-1.2528349

    m.a.W.: Jeder Einheimische, der gegen Massenzuwanderung ist, ist also automatisch ein „Einwanderungsfeind“. – LOL

    Hilfe! – Wir sind von lauter „Einwanderungsfeinden“ umgeben!

  63. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    http://www.express.de/panorama/tolle-geste-millionaer-laesst-fluechtlinge-bei-sich-wohnen,2192,31003572.html

    So etwas würde er für einen „Volksgenossen“ sicher NIEMALS tun, wenigstens fordert er nicht von anderen sondern geht mit „gutem“ Beispiel voraus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s