Siedlungspolitik und Homosexualität

. Zigeuner in Duisburg .

Wenn etwas in der Politik passiert, kann man davon ausgehen, daß es genau so geplant war.

Es gibt keine Zufälle.

Besonders deutlich wird das am Beispiel der Siedlungspolitik der BRD, also der von der CDU durchgeführten Ansiedlung möglichst vieler Ausländer.

Die Propaganda-Organe des Merkel-Regimes, z.B. PI oder auch welt, spiegel, etc., benutzen absichtlich falsche Begriffe, um das Volk zu verwirren.

Zu diesen gehören: „Eindringlinge“, „Invasoren“, „Zivilbesatzer“

Fakt ist, daß die in Deutschland angesiedelten Ausländer nichts dergleichen sind.

Sie kommen nicht mit Waffengewalt über die Grenzen.

Sie haben keine Möglichkeiten, auf die Politik Einfluß zu nehmen.

Sie haben keine Möglichkeiten, Deutsche aus ihren Wohnungen zu vertreiben.

.

Wer ganz neutral und unbefangen an die jetzt ablaufende Siedlungspolitik herangeht, stellt fest, daß sie von der deutschen Politik und Wirtschaft gewünscht wird.

Wenn man sagt:

„Wir möchten keine weiteren Flüchtlinge mehr aufnehmen und diejenigen, die nachgewiesenermaßen keine Flüchtlinge sind, müssen so schnell wie möglich abgeschoben werden“

mit wem bekommt ihr Ärger?

Mit Ali? Mit Mehmet?

Nein, mit deutschen Staatsanwälten, mit deutschen Politikern, mit deutschen Polizisten, mit deutschen Journalisten.

Wer fordert denn die Ansiedlung möglichst vieler Ausländer?

An erster Stelle immer die Wirtschaftsverbände: DIW, DIHK, BDI, etc.

Es ist also klar, daß der breitbeinig durch die Fußgängerzone stolzierende „Flüchtling“, der gar nicht traumatisiert wirkt, lediglich das Symptom ist.

Die eigentliche Ursache sind Deutsche, die davon profitieren.

Schaut einfach mal auf den DAX, der ja empfindlich auf allerlei Gerüchte reagiert.

Wie kommt es, daß der DAX stetig steigt, je schlechter es dem deutschen Volk geht?

Wie kommt es, daß der sprunghafte Anstieg der Asylbewerberzahlen mit einem sprunghaften Anstieg des DAX einhergeht?

Zufall?

.

Es ist deshalb an Idiotie nicht mehr zu überbieten, wenn konservative Gehirnamputierte (Bild, PI-Leser und dergleichen) mit der jetzigen Siedlungspolitik nicht einverstanden sind und als Gegenmittel fordern, daß man „mehr auf die Wirtschaft hören solle“.

Diese Leute sollten sich langsam an den Gedanken gewöhnen, daß die Ansiedlung dieser Menschen eben genau auf Wunsch der Wirtschaft erfolgt.

Jeder zusätzliche Mensch mehr in diesem Land bedeutet zusätzlichen Konsum, bedeutet Wachstum, bedeutet Gewinn.

Die dümmsten Leute findet man wie gesagt bei PI, die allen Ernstes glauben, daß die Ansiedlung zusätzlicher Konsumenten zu einem „Wirtschaftszusammenbruch“ führen würde.

Als ob die Wirtschaft so dumm wäre, eine Agenda zu betreiben, die zu ihrem eigenen Zusammenbruch führen würde!

.

Deutschland ist das Land der gewissenlosen Egoisten, der Planer, der Technokraten.

Eine so groß angelegte Agenda wie die jetzt ablaufende Siedlungspolitik wurde Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte im Voraus geplant.

Als ein Beispiel möchte ich euch den sogenannten „Zensus“ nennen, bei dem im Jahr 2010 bereits nach Wohnraum gefragt wurde.

Klingelt es?

Warum wohl wollte die CDU-Bundesregierung bereits vor 5 Jahren so genau wissen, wie viel Wohnraum in Deutschland zur Verfügung steht?

Was für ein glücklicher Zufall, daß die Bundesregierung im Jahr 2015 also schon weiß, wer wieviel Wohnraum für die Ansiedlung von Flüchtlingen bereitstellen kann!

Oder vielleicht ist es ja ganz anders?

Vielleicht hatte die CDU bereits vor 5 Jahren gewusst, daß im Nahen Osten durch US-amerikanische und israelische Angriffskriege große Flüchtlingsbewegungen entstehen würden?

Und genau deshalb hat sie bereits vor 5 Jahren so genau wissen wollen, wieviel Wohnraum in Deutschland für die Ansiedlung von Ausländern zur Verfügung steht.

.

Die Ansiedlung von Flüchtlingen wird das deutsche Volk nachhaltig verändern und es ist mit Widerstand zu rechnen.

Um diesen Widerstand zu brechen, muss man ihn auf vielerlei Art bekämpfen.

Eine Möglichkeit ist die Totalüberwachung des Volkes, wozu auch die Maut dient, wobei es gar nicht primär um Geld, sondern die anlasslose Totalüberwachung des Personenverkehrs geht.

Und was für eine eigenartige Koinzidenz, daß die Erschaffung des „NSU“ im Vorlauf der Siedlungspolitik erfolgte.

Mit dem NSU hat das Merkel-Regime natürlich den perfekten Vorwand geschaffen, um gegen Nationalisten vorzugehen.

Und der jetzt in München ablaufende Schandprozess unter Richter Götzl setzt wirklich Maßstäbe im negativen Bereich; ich glaube, sogar im Mittelalter wäre der Prozess und die Vorverurteilung von Beate Zschäpe als unethisch empfunden worden.

.

2013-05-07-871

(Moderner Hexenprozess: Hexe = Nazi, Satan = Hitler)

.

Kommen wir nun noch auf einen weiteren Punkt zu sprechen, der mir erst vor Kurzem so richtig klar geworden ist.

Ziel der Siedlungspolitik ist letztlich die Ausrottung/Verdrängung des deutschen Volkes nach den Plänen von Hooton.

Es ist wie gesagt möglich, ein Volk für immer vom Angesicht der Erde zu tilgen, ohne auch nur einen Tropfen Blut zu vergießen.

Man muss lediglich zwei Generationen lang dafür sorgen, daß sich die Frauen des Volkes nicht mit den eigenen Männern, sondern mit fremden Männern vermehren.

Das CDU-Regime stand also vor dem Problem, wie es den deutschen Frauen gemischte Partnerschaften schmackhaft machen sollte.

Dazu muss man sich nur die Frage stellen, was denn der Hauptanspruch einer Frau bei einer Partnerschaft ist?

.

Wir müssen uns hier nicht die Taschen volllügen.

Eine Frau will in einer Partnerschaft vor allem eines: SICHERHEIT

Sie will wissen, daß ihr Mann dauerhaft gut verdient.

Sie will sich um die Kinder kümmern und nicht zum Jobcenter rennen und betteln müssen.

Sie will nicht alle 2 Jahre mit der Familie umziehen.

Um eine deutsche Frau also dazu zu bewegen, einen Ausländer einem Deutschen vorzuziehen, muss man ihr suggerieren, daß diese Wahl für sie mit mehr SICHERHEIT verbunden ist.

Und voila:

.

Familie

.

Glaubt ihr, es ist Zufall, daß die Floskel „MEHR SICHERHEIT“ ausgerechnet bei dieser gemischten Partnerschaft so sehr in den Vordergrund gerückt ist?

Glaubt ihr, es ist Zufall, daß das Wort S i c h e r h e i t  in genau dieser Weise geschrieben wurde und eine ganze Zeile einnimmt?

Natürlich nicht.

Dieses Plakat enthält zwei Botschaften.

Erstens für die deutsche Frau: Such dir einen Ausländer, das gibt dir mehr Sicherheit.

Zweitens für den deutschen Mann: Ihr habt verloren.

.

Wenn man die Zahl von 500.000 Neuansiedlungen jährlich ins Verhältnis zu 80 Millionen setzt, kommt man auf einen relativ kleinen Prozentsatz.

Aber diese Rechnung ist falsch; man vergleicht da Äpfel mit Birnen.

Denn klar ist, daß diese 500.000 neu angesiedelten Ausländer überwiegend  Männer zwischen 20 und 35 Jahren sind.

Die Ausländer konkurrieren nicht mit irgendwelchen Senioren, sondern mit der entsprechenden deutschen Altersgruppe.

Und da sorgt dieser massive Zuwachs natürlich dafür, daß die deutschen Männer ganz massiv ins Hintertreffen geraten:

eine deutsche Frau zwischen 20 und 35, die auf der Suche nach einem Partner ist, wird bald nicht mehr überwiegend deutsche „Kandidaten“ zur Auswahl haben, sondern vermehrt ausländische Männer, die hier angesiedelt wurden.

Da das Verhältnis von deutschen Jungen und Mädchen in Deutschland naturgemäß in etwa 1:1 ist, bedeutet dies natürlich sexuelle Frustration für die deutschen Männer.

Denn für jede deutsche Frau, die sich einen Ausländer als Partner nimmt, geht ein deutscher Mann leer aus.

Abhilfe wäre natürlich, wenn deutsche Männer in das Heimatland der Ausländer gehen und dort dann eine der „überschüssigen“ Frauen heiraten.

Aber das passiert natürlich deshalb nicht, weil die Frauen in polygamen Ländern leben und darum kein wirklicher „Frauenüberschuss“ existiert.

.

Der Punkt „sexuelle Frustration“ bei deutschen Männern, der durch die massive Ansiedlung ausländischer Männer resultiert, kann gar nicht überschätzt werden.

Wisst ihr, was natürlich die beste Lösung wäre?

Natürlich wenn die deutschen Männer schwul werden!

Die deutschen Frauen sollen also lesbisch werden oder einen ausländischen Mann heiraten,

die deutschen Männer sollen schwul werden.

Die perfekte Art, ein Volk binnen zwei Generationen auszurotten.

.

Ich habe lange Zeit überlegt, was dieses ständige Hypen der Homosexualität in Deutschland soll.

Ich sah es als Dekadenz an, doch nun habe ich einen ganz anderen Blickwinkel.

Es geht tatsächlich darum, die Jungen bereits im Kindesalter für die Homosexualität zu begeistern, um so der Frustration entgegenzuwirken, daß sie später mit Ausländern um deutsche Frauen konkurrieren müssen.

Denn einem schwulen Mann ist es egal, wie viele männliche Ausländer hier angesiedelt werden, weil er nicht mit ihnen um deutsche Frauen konkurriert.

Bei einem hetero Mann sieht es da schon ganz anders aus.

.

Wenn man einfach mal die Augen aufmacht und den Verstand einschaltet, dann erkennt man die Gleichzeitigkeit dieser Propaganda.

NSU: vor etwa 5 Jahren

Zensus zum Wohnraum: vor etwa 5 Jahren

Totalüberwachung: vor etwa 5 Jahren

Hypen der Homosexualität: vor etwa 5 Jahren .

Es gibt keine Zufälle.

Das deutsche Volk wird generalstabsmässig ausgerottet.

Von den eigenen Bonzen.

Für ein paar lumpige Euro mehr.

Und da erzählen mir manche was von der überlegenen „weißen Rasse“…

.

schlageter

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

90 Antworten zu Siedlungspolitik und Homosexualität

  1. Kruxdie26 schreibt:

    Habe ich heute in einem Kommentar entdeckt und dachte bei dem Bild von Zschäpe daran: http://quer-denken.tv/index.php/1405-nachruf-auf-beate-zschaepe

  2. Stiller Beobachter schreibt:

    Warum hat man eigentlich das deutsche Volk zuerst „befreit“, um es jetzt „auszurotten“?! Das paßt doch irgendwie nicht zusammen! Dabei sind es ausgerechnet diejenigen, die am lautesten von „Befreiung“ schwadronieren, die alles dafür tun, daß unser Volk VERSCHWINDET. Das ist doch schizophren – eine schwere Geistesstörung der weißen Rasse, die besessen ist von GIER.

    Wort in Fettschrift von mir geändert.
    killerbee

  3. Quickfinger schreibt:

    „Das deutsche Volk wird generalstabsmässig ausgerottet.
    Von den eigenen Bonzen.“

    Erster Satz korrekt. *gelöscht, unter Moderation*

  4. ki11erbee schreibt:

    @quickfinger

    Theorien über die jüdische Weltverschwörung bitte beim Honigmann oder bei As der Schwerter verbreiten.

    Ich brauch sowas bei mir nicht.

  5. derbienenmannsagt schreibt:

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    Wow. Aus dem Blickwinkel „Siedlungspolitik“ habe ich es noch gar nicht betrachtet. Passt sich aber stimmig ins Bild, da Homosexualität und Genderismus als solcher natürlich die Vermehrung hindert. Aber gerade das hinwegnehmen des Frustpotentiales ist ein durchaus wichtiger Punkt. Gemäß des Mottos: „Krieg ich die Heidi nicht, nehm ich mir halt den Franz“.
    Starke Denkansätze.

  6. ki11erbee schreibt:

    @bienenmann

    Danke für die Blumen. Der Denkansatz ist nicht von mir, sondern vom Kommentator „Onkel Peter“.

    Da fiel es mir auch wie Schuppen von den Augen, daß das Hypen der Homosexualität dazu dient, die sexuelle Frustration der deutschen Männer abzubauen.

    Und nun erkennst du, mit was für intelligenten Feinden wir es zu tun haben. Wir brauchen 5 Jahre oder mehr um zu verstehen, was der eigentliche Sinn einer bestimmten Maßnahme war.

    Wer kommt denn darauf, daß die Homosexualität im Zusammenhang mit der Siedlungspolitik zu sehen ist?

    Die meisten nie.
    Perfide. Perfekt. CDU.

  7. derbienenmannsagt schreibt:

    Korrekt. Dann einen herzlichen Dank an Onkel Peter. Ich muss selber Asche über mein Haupt streuen und zwar dafür, dass ich mal selber behauptete, Politiker seien Idioten. Wir haben es mit einer schwer zu greifenden Intelligenz zu tun. Wenn man sich darüber mal Gedanken macht, was täglich in Thinktanks und Gruppierunge wie Atlantikbrücke etc. diskutiert und durchdacht, geplant etc. wird…, während der Arbeiter mit Arbeit und Fernsehen ruhig gestellt wird. Wahnsinn. In diesem Sinne. Keiner unserer Gedanken sollte als „unmöglich“ oder „das machen die nicht“ weggeschoben, sondern tatsächlich unter Gleichgesinnten diskutiert werden. Dabei viel Freude.

  8. spartaner schreibt:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-05/indonesien-fluechtlinge-rohingya-fs

    Ein gutes Ablenkungsmanöver des korrupten Regimes… So will man also Flüchtlinge in Sudostasien Myanmar – Indonesien mit der geplanten Siedlungspolitik – Umvolkung eines ganzen Kontinents wie Europa kompensieren…
    Wirklich raffiniert von diesen Pseudohumanistischen System…Pfui.

  9. Frank schreibt:

    Das sage ich schon seit Jahren! Wenn ein fremder dir einreden will das Schwul sein gut ist, hat er dabei IMMER einen Hintergedanken!
    Schwul = Keine Nachkommen
    Lesbisch = Keine Nachkommen
    Frau an die Arbeit = Weniger Nachkommen
    Singleagenturen = Weniger Nachkommen
    Legalisierte Abtreibungen = Weniger Nachkommen
    Freizügige Pornoindustrie = Weniger Nachkommen
    Impfen und Medikamente = Weniger Nachkommen
    Scheidungsängste schüren = Weniger Nachkommen
    Ehe in Frage stellen = Weniger Nachkommen
    Familie nicht im Mittelpunkt = Weniger Nachkommen
    Und jetz und ab hier, mögen Gutmenschen Tatsachen beschreiben, die meine o.G. Worte widerlegen, bzw sie mögen Sagen was die ReGIERungen unternehmen um den Wandel aufzuhalten

    *Rest gelöscht. Auf die Wortwahl achten, mein blog ist nicht für Leute aus der Gosse*

  10. Mitleser schreibt:

    Zusätzlich zur hunderttausendfachen Ansiedlung junger, kräftiger und zeugungsfähiger Männer, sowie der geförderten Verschwulung der deutschen Männer, hat man noch zu weiteren politischen Mitteln gegriffen um die Geburtenrate so niedrig wie möglich zu halten:

    1960: Einführung der Antibabypille.
    Auswirkungen auf die Gesellschaft:
    …Mit der Einführung der Antibabypille ist ein markanter Abfall der Geburtenraten in vielen Industrienationen zu beobachten, der oft als Pillenknick beschrieben wird.“

    1993: Änderung des § 218 – Straffreiheit bei Abtreibung
    „..am 28. Mai 1993, kippte das Bundesverfassungsgericht das vom Bundestag verabschiedete erste gesamtdeutsche Abtreibungsrecht, das eine Fristenlösung mit Beratungspflicht vorsah. Seitdem sind Abtreibungen in Deutschland rechtswidrig, aber straffrei.“

    2015:Die Pille danach ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich.
    „Eine Verhütungspanne ist unangenehm, heutzutage jedoch zum Glück nicht immer folgenschwer. Bis es zu einer Befruchtung kommt, irren die Spermien oft tagelang durch den weiblichen Körper. Damit sie dabei nicht auf eine Eizelle treffen, hat die Medizin für den Notfall ein Mittel geschaffen, die Pille danach.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Antibabypille#Moralische_Standpunkte
    http://www.bild.de/news/inland/abtreibungsrecht/20-jahre-abtreibungsgesetz-30591794.bild.html
    http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/pille-danach-das-muessen-sie-wissen-a-1022707.html

  11. Onkel Peter schreibt:

    Zum Thema passend fand ich heute ein Video:

    Sexualerziehung an deutschen Schulen

    Spannend finde ich die fast konspirative Vorgehensweise spezielle Lehrkräfte von Außerhalb heranzukarren um sie für diese Zwecke einzusetzen. Nichteinmal die Klassenlehrer sind über den genauen Inhalt des „Unterrichts“ im Bilde da sie hinausgeschickt werden und ihm nicht beiwohnen dürfen. Das wird schon seine Gründe haben! Hier sollte mal jemand dringend so einen „Unterricht“ mithilfe einer versteckten Kamera aufzeichnen. Ich bin überzeugt hier finden die abscheulichsten Dinge statt um die Kinder zu indoktrinieren, und deren Eltern ahnen nichts davon weil die Kinder schon allein aus Scham zu Hause schweigen.

  12. DerDenWaldLiebtD-965 schreibt:

    @KB
    Du sagst das System fällt dieses Jahr und das System sind Wir.

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Das habe ich gestern gelesen:
    Schwangerenschutz beim Panzerfahren
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hohe-anforderungen-verzoegern-die-auslieferung-des-puma-panzers-13405087.html

    Diese Perversion ist unglaublich und wird uns als Errungenschaft verkauft.
    Schwangeren Frauen mit Kindern im Bauch soll es so ohne Schädigung des Fruchtwassers gestattet sein auf das Schlachtfeld zu fahren um dort zu sterben.

    Das ist der Gipfel der Perversion, das ist offensichtlich krank.

  13. Eric der Wikinger schreibt:

    http://de.metapedia.org/wiki/Quelle/Rede_vom_1._Februar_1933_%28Adolf_Hitler%29
    Der neue Reichskanzler Adolf Hitler verlas am 1. Februar 1933 die Regierungserklärung, die zum ersten Mal nicht vor dem Reichstag abgegeben, sondern über den Rundfunksender Berlin direkt an das Volk gerichtet wurde.

  14. catchet schreibt:

    Auf youtube läuft immer Pizza Burger Werbung, wo zwei Schwule Zuhause sich ihre Mahlzeit zubereiten. Keine Frau im Haus, keine Kinder, nur zwei Männer im Glück.
    Das Familienglück der Zukunft.
    Da bleiben natürlich mehr Weibchen für die Alphamännchen aus dem Morgenland übrig, wenn verliebte Kerle sich den Pizza Burger in den Ofen schieben.

    Und das Beste: Wer schwul ist und Deutscher, bekommt keine deutschen Kinder.

    Es mag vielleicht Hunde geben, die sich ausschließlich vegetarisch ernähren.
    Der Hund von Paul McCartney war z.B. vegetarier(vielleicht hat der aber einfach nur nix anderes zu futtern bekommen und hatte die Wahl zwischen Hungertod oder ein Leben als Vegetarier).

    Es ist aber NICHT die Norm, dass Hunde und Löwen Vegetarier sind.
    Die Politik aber versucht uns einzureden, dass Schwulsein die Norm sei.
    Wäre es die Norm, wäre die Menschheit schon längst ausgestorben.

    Ich habe persönlich nichts gegen Schwule.
    Ich bin bis heute Freddie Mercury Fan, der meiner Meinung nach einer der größten Interpreten war, der jemals gelebt hat.

    Ich finde aber dieses Theater, welches um Schwule verantstaltet wird ziemlich krank.
    Merkel gratuliert irgend so einen Fußballer, weil er sich als Schwul outet.
    Warum?
    Weil der dabei hilft, dass mehr Weibchen für die Alphamännchen aus dem Morgenland übrigbleiben.

    Und die deutschen Mädels finden die Alphamännchen aus dem Morgenland eh sooo sexy, siehe Marie aus Berlin, die lebendig verbrannt wurde.
    Da macht das nichts, dass der Freund und Täter so aussieht, als ob der von Dr. Frankensteins Experimentiertisch übrig geblieben wäre.

    Hauptsache Alphamännchen, ausländisch, soziopathisch und jeder Zeit bereit zum Rammeln.

  15. hajduk81 schreibt:

    Du bist genial kilkerbee, ja einzigartig!
    Manchmal frage ich mich ob du nicht doch beim Geheimdienst arbeitest…?

  16. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Nochmal: der Gedankengang kam von „Onkel Peter“. Ich habe ihn nur aufgegriffen und in Artikelform verpackt, weil er mir so logisch erschien.

  17. frundsberg schreibt:

    Killerbee OT:

    hörenswertes Interview mit Willy Wimmer:

    Deutschland soll Schlachtfeld werden.

    Erinnert an das Buch von Warburg 1947:

    Deutschland – Brücke oder Schlachtfeld?

  18. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Es gibt bei Willy Wimmer ein Problem:
    er ist CDU-Mitglied.

    Ich glaube einem beschissenen CDU-Mitglied kein Wort. Die lügen, sobald sie ihr stinkendes Drecksmaul aufmachen.

    Es ist mir darum völlig egal, was dieser Wimmer erzählt, er ist ein Lügner, Desinformant, ein Stück Dreck.

    Immer.

    Die CDU ist die Pest auf diesem Planeten, dort sitzt der korrupteste Abschaum, den es jemals gegeben hat.

    Da ist keiner integer, da haben alle Hintergedanken.
    Höre auf, irgendwas von CDU-Leuten zu verlinken.

  19. DerDenWaldLiebtD-965 schreibt:

    … da bin ich beruhigt, bezüglich der Löschung, dann ist Hoffnung noch erlaubt.

  20. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Heute in der HAZ: (ganzer Artikel ist kostenpflichtig, Überschrift genügt aber auch)

    Jung. Exzellent. Ohne Perspektive.
    90 Prozent der Nachwuchswissenschaftler hangeln sich von Zeitvertrag zu Zeitvertrag – fünf hannoversche Spitzenforscher schildern ihre Situation.

    Passt alles…..

  21. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Dass hierzulande keine türkischen oder arabischen Schwulen hofiert werden war mir schon vorher klar. Vermehren sollen sich hier lediglich Ausländer untereinander oder mit deutschen Weibern!

  22. Notarzt schreibt:

    Die Möglichkeiten zur Bevölkerungsverschiebung wurden von Planned Parenthood (dem Mutterkonzern des deutschen Ablegers „Pro Familia“) in ihre Planung aufgenommen – und das im Jahr 1969 (!!!)

    * „Verschwulisierung“ der Gesellschaft… (das läuft noch)
    * Erhöhung der Abtreibungsraten….. (abgehakt – die Rate liegt fast bei 50%)
    * Sterbehilfe bei Kindern (auf deren Wunsch)…. mittlerweile arbeiten Lobbys daran, diese auch OHNE deren Einwilligung durchführen zu können – was einer „Abtreibung nach der Geburt“ gleichkommt

    Aber, was soll ich weiter aufzählen – lest selber

    http://www.aktion-leben.de/BAK/Hintergruende/sld04.htm

    Noch weitere Anstöße, warum die Welt heute so ist, wie sie ist und wie man Ideologien unters Volk bringt

    http://www.aktion-leben.de/BAK/hintergr.htm

  23. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Ich hatte es eigentlich umgekehrt gemeint, aber Du hast auch Recht. Man kann es von beiden Seiten sehen:

    1) Wenn die deutschen Frauen sich mit Ausländern vermehren, ist es für deutsche Männer am besten, sie werden schwul.

    2) Wenn viele deutsche Männer schwul werden, ist es für die übrig gebliebenen deutschen Frauen natürlich am besten, sie suchen sich einen der vielen ausländischen Single-Männer als Partner.

  24. KDH schreibt:

    Das Plakat mit dem gutbürgerlich verkleideten Neger enthält aber noch eine weitere Botschaft, die von den indirekt Angesprochenen wesentlich mehr wahrgenommen wird:
    Deutsche Frau plus Bastard ergibt Sicherheit vor Rückführung!

  25. Let my people go schreibt:

    Der Zusammenhang zwischen der massenhaften Ansiedlung fremder junger Männer und der Förderung des Schwulseins für die Eingeborenen schwante mir auch schon dunkel, aber du hast es viel klarer formuliert als ich es gekonnt hätte.

    Klingt wie eine Meldung vom 1. April, ist aber ernst:

    http://www.fr-online.de/panorama/ampelmaennchen-in-wien-homosexuelle-ampel-paerchen,1472782,30672988,item,0.html

    Es lebe die Tolleranz!
    Mit 2 „L“.

  26. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Du hast Recht. Allerdings solltest du dir klarmachen, daß die Neger nicht der primäre Adressat für das Plakat sind, weil sie meist die Landessprache noch nicht können.

    Ich meine, das Plakat wurde genau auf die deutsche Frau zugeschnitten. Psychologisch extrem raffiniert.

  27. smnt schreibt:

    @Let my people go
    Bei diesem Artikel musste ich sofort an das C. Wurst denken,
    das durfte ja vorm Draghi dem Pabst der CDU und ich weiß
    nicht was auftreten. Jetzt die Ampeln, wahrscheinlich ist
    Österreich der europäische Testballon.
    @KB
    „Allerdings solltest du dir klarmachen, daß die nicht der primäre Adressat für das Plakat sind, weil sie meist die Landessprache noch nicht können.“
    Hmm, glaube Du unterschätzt diese Möntschen,
    ein handy haben offensichtlich schon mal die Meisten.
    Man muss ja auch mal den Werbeeffekt in der richtigen Szene sehen,
    die paar Worte übersetzt ihnen gerne ein Gutmensch.

  28. Professor Pawlow schreibt:

    Ich verrate euch ein Geheimnis: Sexuelle Orientierung kann man in der Mehrzahl der Probanden verändern.
    Sexuelle Erregung ist einfach nur ein bedingter Reflex, den man an beliebige Reize koppeln kann.

    In dem Zusammenhang: Bisexualität durch MTV-Musik-Videos:

    Du siehst im Video hübsche Frauen, leichtest bekleidet, sich lasziv räkelnd oder im Bett wälzend. Gerade fängst du, als Mann, zu sabbern an wie mein (Pawlows) Hund, in deiner Hose regt sich was, da plötzlich – Schnitt – NÄCHSTES BILD IST EIN RAPPENDER MUSKULÖSER SCHWARZER.

    UND WENN DU SOLCHE VIDEOS ÖFTER ANSCHAUST, IST DEIN REFLEX, DER SICH IN DEINER HOSE REGT, auch AN SCHWARZE MÄNNER GEKOPPELT.

  29. ki11erbee schreibt:

    @Pawlow

    Interessant. Und durchaus plausibel. Aber was ist, wenn sich Leute Sex-Videos anschauen? Da sieht man ja sowohl nackte Frauen als auch nackte Männer.

    Das müsste nach deiner These dann auch zumindest zu einer Verwirrung führen.

  30. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Gerade deshalb schaue ich mir lieber Lesben-Videos an 😀

  31. nichtwichtig schreibt:

    Absoluter Schwachsinn was Pawlow schreibt. Nach seiner These wären dann 90% aller Jungen/jungen Männer mindestens bisexuell. Es schaut ja heutzutage schon jeder im Kindesalter Pornos. Entweder man ist schwul oder man ist es nicht. Kann man nicht werden. Wenn jemand schwul „wird“ dann war er es schon immer, hat es sich aber nicht eingestanden.

  32. ki11erbee schreibt:

    @nichtwichtig

    Ich würde die These von Pawlow nicht kategorisch ablehnen. Es ist durchaus möglich, daß bestimmte Leute in einem bestimmten Alter noch „umgepolt“ werden können.

    Nur weil es bei dir oder mir nicht (mehr) funktioniert, heißt es doch nicht, daß es deshalb bei anderen auch nicht funktionieren kann.

    Beispiel: Du und ich durchschauen sicherlich ansatzweise die Tricks der Massenmedien. Aber das heißt doch noch lange nicht, daß das für alle gelten muss!

  33. Onkel Peter schreibt:

    @nichtwichtig:

    Wenn nicht zumindestens etwas dran ist was Pawlow schrieb, aus welchem Grund versucht man denn, was ja ganz offensichtlich ist, die männlichen Kinder zu Homosexuellen umzuprogrammieren?

  34. Professor Pawlow schreibt:

    KB: „Sex-Videos anschauen? Da sieht man ja sowohl nackte Frauen als auch nackte Männer.
    Das müsste nach deiner These dann auch zumindest zu einer Verwirrung führen.“

    Es führt zu Bisexualität. Punkt.

  35. annonym schreibt:

    Homosexualität lässt sich meines Wissens nach nicht in einem solchen Maße heranerzeihen, als das es tatsächlich einen signifikanten Einfluss auf die Bevölkerungsentwicklung haben könnte.
    Auch im Tierreich gibt es immer einen gewissen Prozentsatz an Homosexuellen, durch Chemikalien etc. bestimmt steigerbar, aber soweit ist es im Vereinigten Wirtschaftsgebiet wohl noch nicht (Bisphenol A mal ausgenommen).

    Meiner Meinung nach ist der Sinn hinter der totalen Übersteigerung die Verhöhnung der „normalen“ Menschen und in gewisser Weise auch das Teile und Herrsche-prinzip.

    Nach dem Motto: Wie führen wir den BRDler heute wieder vor.
    1. Ihm Geoengineering als Kondenstreifen verkaufen.
    2. Ihm sagen das die Wahlgesetze ungültig sind und doch Wahlen abhalten.
    3. Ihm erklären Deutschland wäre befreit worden.
    4. Ihm ins Gesicht sagen das Wahlversprechn gebrochen werden.
    5. Seine Rechte mehr und mehr beschränken.
    6. Die Steuern und Abgaben erhöhen.
    7. Ihm hundertausende junge kräftige Schwarzafrikaner mit Smartphone als Flüchtlinge verkaufen und deren Kriminalität verschleiern.
    usw.

    Das Spiel ist lustig, weil tatsächlich so viel toleriert = ertragen wird.

  36. nichtwichtig schreibt:

    Ich persönlich glaube nicht dass man Kinder versucht umzuprogrammieren. Dieser ganze Genderwahn und übertriebene Toleranz- und Homoquatsch sind meiner Meinung nach Auswüchse einer dekadenten Gesellschaft. Reine Luxusprobleme. Dass Kinder bereits sehr früh über jedwede sexuelle Richtung „aufgeklärt“ werden müssen liegt denke ich daran, dass damit verhindert werden soll, dass die Kinder später einmal „homophob“ oder „transphob“ werden. Homophob ist übrigens ein unfassbar dummer Begriff. Ich habe keine Phobie, also Angst vor Schwulen, ich finde die einfach nur ekelhaft. Die können privat tun und lassen was sie wollen, aber bitte nicht in irgendwelchen Sadomaso Outfits durch die Stadt springen.

  37. roger schreibt:

    @killerbee
    Das Willy Wimmer ein CDU Parteibuch hat, war eine Entscheidung vor langer Zeit. Das darf dich nicht abschrecken. Jetzt schießt er unter dieser Fahne in die richtige Richtung und hat den Finger auf dem Punkt.
    Deutsche Politiker haben gefälligst deutsche Interessen zu vertreten.
    Er bezeichnet unsere Presse als zensierte NATO Presse, das TTIP als Freibeuterabkommen und die Amerikaner als wirtschaftlich runtergekommene Kriegstreiber.
    Und das in einer guten Sprache. Die und sein Parteibuch erschließt damit Köpfe in der bürgerlichen Mitte, an die man auch ran kommen muss.

    Ist nicht dein Klientel, ok, aber die sind nicht freiwillig blöd, die wurden dazu gemacht. Also haben sie auch Anspruch auf eine Chance, vor der Verblödung gerettet zu werden … 😉
    Willy Wimmer ist da genau das richtige Kaliber. Der redet Klartext und weiß wovon er redet. Der Mann ist Insider.

  38. ki11erbee schreibt:

    @roger

    Wenn Wimmer wirklich Charakter hätte, hätte er sein Parteibuch abgegeben und wäre aus dem Laden ausgetreten.

    Typisch CDU-ler: wenn man etwas ändern könnte, macht man nichts, weil man viel zu machtgeil ist. Und dann später, wenn der Schaden angerichtet ist, ist gut Labern.

  39. Anhalter schreibt:

    Noch was wäre wichtig . Die Alis sind zumeist konservativ eingestellt. Nun , der Islam verabscheut Homosexualität. Wer also wird dann ein Problem haben ?
    Die tollen deutschen Schwulen ! Sie werden noch zusätzlich zu Gejagten.
    Grund 1 : Du bist Christ , Grund 2 : Du bist Deutsch , Grund 3 : Du bist schwul .

    Kann sich Volker Beck schon mal warm anziehen…

    Allerdings gibt mir nun wieder folgendes Hoffnung :

    Ich spreche in meinem Umfeld recht häufig das Thema Gender Mainstreaming an. Die meisten Leute wissen gar nicht was das ist. Nach einer kurzen Erklärung von mir folgt breite Entrüstung . Alle lehnen diesen Wahnsinn ab . Selbst in der KiTa hatte ich es mal angedeutet. Das Personal winkte ab , „…machen wir hier nicht ! “

    Trotz das dieses verräterische Politikergeschmeiß nun die gesellschaftliche Verschwulung vorantreibt , ticken anscheinend die allermeisten Leute noch normal.
    Siehe auch die Proteste „Pro Familie“ in Stuttgart , oder die Proteste gegen
    die Homoehe in Frankreich.

    An jeden der Kinder hat :
    Klärt eure Kinder auf ! Erzieht sie zu frei denkenden Menschen ! Zeigt ihnen
    die Verwirrungen in dieser Gesellschaft . Dosiert eure Erziehung kindgerecht !

  40. KDH schreibt:

    Homosexualität ist eine Veranlagung, eine biologische Fehlfunktion. Sowas läßt sich nicht irgendwie schaffen oder anerziehen. Auf diesem Unsinn basiert auch die Kernlüge des Genderisten-Geseier, daß Geschlechtsspezifikationen ausschließlich mensch- oder besser männergemacht wären.

    Eine Verschwulung männlicher Deutscher wird bestimmt angestrebt und über alle Maßen propagiert. Bestimmt wird auch eine ganze Reihe „Kostümschwuchteln“ damit erzeugt, die halt um jeden Preis modern sein wollen. Am Ende wird die Natur die Oberhand behalten und diesen Mist aussortietren

  41. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Das ist deine Meinung. Es ist mMn überhaupt nicht erwiesen, daß Homosexualität ausschließlich auf Veranlagung beruht und nicht auch anerzogen werden kann.

    Tatsache ist: es hat bis jetzt noch niemand versucht, künstlich Homosexualität zu erzeugen, denn wozu soll das bei einem gesunden Volk gut sein?

    Wer ein Volk jedoch ausrotten will, nunja, der kann gar nicht genug Homosexualität propagieren.

    Es reicht ja, wenn er Kinder des-orientiert. Und wer weiß, ob nicht das eine oder andere doch umgepolt werden kann.

    Es ist erwiesen, daß Kinder in einem bestimmten Alter extrem leicht zu „prägen“ sind. Das ist das Alter, wenn sie noch durch Nachahmung lernen.

    Wir können die Frage, ob Homosexualität nicht auch anerzogen werden kann, nicht abschließend beantworten, weil es schlicht zu schwer zu analysieren ist.

    Aber wir sind uns hoffentlich einig darin, daß ein Staat, der Homosexualität ständig propagiert, dies aus einem bestimmten Grunde tut.

    Glaubst du, in der Türkei, in Russland oder in Israel würde der Staat so etwas machen?

    Ein Staat, der sein Volk zu Homos erziehen will, führt einen Vernichtungskrieg gegen sein Volk.

  42. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Bei Kindern kann ich mir solch eine Umpolung vorstellen, bei Erwachsenen nicht wirklich!

  43. KDH schreibt:

    @ KB
    Über die politischen Hintergründe dieser Umerziehungsversuche im Sinne der Volksvernichtung stimme ich Dir zu! Abartig bis ins Mark!

    Vielleicht läßt sich kurzfristig beeinflussen, wer mit wem mal kurz oder länger ins Bett steigt. Irgendwann ist aber der Findungsprozess durch die 60 Fratzenbuch-Geschlechter abgeschlossen. Und wer dann noch immer wider seiner wahren Natur gesellschaftlich propagierte Beziehungen eingeht, bleibt als Seelenkrüppel zurück. Das wird bestimmt viele Zombies erzeugen, die man irgendwann sogar noch Gesellschaft nennt. Trotzdem bin ich voller Hoffnung, dauf die regulierende Wirkung der Natur.

  44. Notarzt schreibt:

    „Homosexualität ist angeboren“ – so lautet der ^^Stand der Wissenschaft^^ heute, der mit Zähnen und Klauen verteidigt wird…..

    Aber, woher will man das den wissen…

    * hat man die Säuglingen befragt…??, oder
    * gar einschlägige Bilder gezeigt und das Verhalten darauf ausgewertet…??
    * kann man das an Körpermerkmalen ablesen….??

    Die einzige Untersuchung (die noch schlüssig klingt) dazu, kommt aber zum Ergebnis, dass man NICHT homosexuell auf die Welt kommt.

    Man untersuchte in einer empirischen Studie ein paar tausend eineiige Zwillinge – dabei stellte sich heraus, dass es bei diesen Zwillingen die gleiche Streuung gab, wie in der normalen Bevölkerung auch.

    ….sprich, wenn einer der eineiigen Zwillinge homosexuell war, musste es der andere nicht zwangsläufig auch sein – womit es für mich das Schwulen-Gen nicht gibt

  45. ki11erbee schreibt:

    @Notarzt

    Vielleicht muss man die Perspektive wechseln, um den „Stand der Wissenschaft“ zu verstehen.

    Wenn es wirklich so ist, daß Homosexualität angeboren ist, dann hat ja auch die ganze Sexualerziehung keinen Einfluss darauf und hilft wirklich nur bei der Toleranz.

    Wenn sich die Sexualität jedoch formen lässt, dann hat die Sexualerziehung einen Einfluss darauf, ob jemand homo-oder heterosexuell wird.

    Wenn das aber der Fall ist, dann wäre die derzeitige Erziehung, die Homosexualität propagiert, ganz klar Völkermord.

    Die Behauptung, die Sexualität sei von Geburt festgelegt, kann also durchaus pragmatische Gründe haben.

    Übrigens eigenartig: dieselben Leute, die ganz vehement behaupten, die Sexualität sei angeboren, bestreiten genauso vehement, daß dies auch für die Intelligenz gilt.

    Immer so, wie man es gerade braucht…

  46. KDH schreibt:

    @ Notarzt

    Und die wiedergegebene „Nachweisführung“ erscheint Dir schlüssig?!….Grundgütiger 😀

  47. Volker schreibt:

    Man muß nicht unbedingt schwul werden , wenn man keine
    Deutsche abbekommt . In meinem Bekanntenkreis hat einer
    eine Albanerin , ein anderer eine Rumänin und der dritte
    per Direktimport eine Brasilianerin geheiratet .
    Die tätowierten , gepiersten , mit seltsamen Frisuren versehenen ,
    Schäferhunderfahrenen Deutschen Frauen können sie gerne
    haben die Herren Einwanderer .
    Nach soundsoviel negativ Erfahrungen hatte ich von den
    deutschen auch die Schnautze voll , und die waren vom
    Optischen eigentlich ganz passabel , aber ein Charakter
    zum Kotzen .

  48. edwige schreibt:

    @smnt

    Wien als Testballon? Fest steht, daß es große Bemühungen gibt, Wien möglichst zur schwulenfreundlichsten Stadt überhaupt zu machen; z.B. eigene Hotels für die „Klientel“. Es wird auch immer das Argument lanciert, daß Schwule zur gutverdienenen Leistungsträger-Klasse gehören würden. (Geht’s der Wirtschaft gut……….)
    Der Gipfel ist (neben Conchita) natürlich der LIFE-Ball. Der Name ist schon ein Hohn, nur wird er halt unter dem sozialen Deckmäntelchen der Aids-Hilfe veranstaltet. Soll inzwischen bereits ein echtes Sodom-und Gomorrah sein. Die Provokationen rund um den Ball sind auch Tradition. So wurde voriges Jahr ganz Wien mit riesigen Plakaten versehen, die ein schönes weibliches Model mit Penis – und zwar splitternackt – zeigten, auch neben Schulen etc. Die Beschwerden waren vergebens, da die Plakate als „Kunstaktion“ gemeldet waren.

    http://diepresse.com/home/leben/lifeball/3804238/David-LaChapelle-im-Garten-der-Luste

  49. Timelapse schreibt:

    @killerbee Exzellenter Artikel, vielen Dank an Dich und Onkel Peter!

    @nichtwichtig 13. Mai 2015 um 11:25

    Musst Du nicht selbst lachen über den Unfug den Du da schreibst?

    @KDH 13. Mai 2015 um 12:31

    Wenn wir den hypothetischen Fall einer Reinkarnation von Frau nach Mann einmal weglassen, nicht zuletzt weil es keinerlei überzeugende Beweise dafür gibt, dann bleiben nur mehrere Varianten bei denen immer die Außenwelt auf das Individuum wirken muss, um solche Veränderungen hervorzurufen.
    Mir fallen spontan drei solcher Varianten ein, welche sich im Innern in ihrer Wirkung aber wieder überschneiden können.

    Vorbild=Projektion
    Trauma=Reaktion
    Erziehung=Assoziation

    Beste Grüße

  50. Dahoam schreibt:

    Wisst ihr, was natürlich die beste Lösung wäre?
    Natürlich wenn die deutschen Männer schwul werden!

    Die Angelsachsen haben sich ergänzend noch weitere effiziente Vorgehensweisen ausgedacht:

    In anderen Ländern (unter dem Vorwand der Demokratiebringung) Kriege/Bürgerkriege anzetteln und (unter dem NATO-Label) deutsche Männer dorthin schicken, wo sie eigentlich gar nichts verloren haben, um sie als Kanonenfutter zu verwenden.

    Und: Krieg mit Russland, die Völker Europas gegeneinander aufhetzen, und wenn dann endlich alles außer Kontrolle geraten ist, Deutschland als – selbstverständlich „unbeabsichtigten“ – Kollateralschaden betrauern.

  51. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Natürlich sind die Studien an eineiigen Zwillingen schlüssig. Wenn die sexuelle Ausrichtung angeboren ist, dann müssten die Geschwister immer dieselbe Sexualität aufweisen, weil sie ja genetisch identisch sind.

  52. nichtwichtig schreibt:

    @timelapse

    Wie wärs mit Argumenten anstatt Beleidigungen? So muss ich davon ausgehen dass du keine hast. Schade.

  53. ki11erbee schreibt:

    @nichtwichtig

    Ich finde die Aussage von „timelapse“ keine Beleidigung. Es ist auch schwer, dich mit Argumenten zu widerlegen, weil du keinerlei echte Argumente hast: du „glaubst“ einfach nur, daß irgendetwas irgendwie sei. Darauf zu antworten, daß man das für Unfug hält, ist da nur legitim.

  54. Zeitzeuge schreibt:

    Endzeit! Sie versuchen alles um unseren Geist zu vernebeln….
    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article140890094/Warum-die-ARD-Merkels-Antwort-nicht-zeigen-darf.html
    Schön daran ist nur, wenn man es mit der KB- Brille lesen kann.
    Wie immer, Danke für Deine Artikel.M

  55. ki11erbee schreibt:

    @Zeitzeuge

    Den hasstriefenden Lügen-Ausfluß von Henry Broder auch nur zu überfliegen ist eine Zumutung für jeden anständigen Menschen, der der Wahrheit verpflichtet ist.

  56. ups2009 schreibt:

    Finanzfaschismus & Globalfaschismus

    Sylter Bürgermeisterin beschlagnahmt Klinikgebäude für Flüchtlinge

    tube.com/watch?v=EDNbEZP4038

    Sylter Wohnungssituation für Einheimische und für Saisonkräfte welche seit Jahren auf das Festland pendeln oder auf dem Zeltplatz wohnen müssen

    Sylt Teuer und tot
    http://www.fr-online.de/politik/sylt-teuer-und-tot,1472596,21862500.html

    —-
    Flüchtlingsdebatte: Einheimische Mieter auf die Straße gesetzt – Asylbewerber in die Wohnungen rein
    April 20, 2015
    https://guidograndt.wordpress.com/2015/04/20/fluchtlingsdebatte-einheimische-mieter-auf-die-strase-gesetzt-asylbewerber-in-die-wohnungen-rein/

    —-
    EU-Gericht: Deutschland muss Asyl-Bewerbern Wohnung zahlen
    27.02.14
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/27/eu-gericht-deutschland-muss-asyl-bewerbern-wohnung-zahlen/

  57. Zeitzeuge schreibt:

    @UPS2009!

    Das wird heftig in die Hose gehen.

    Die Botschaft höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

    Jedér der je in der Rettung tätig war, ob THW , DRK usw. kennt das erste Gebot! EIGENSICHERUNG, selbst DRK Schwimmer lernen das.

    LG.
    M

  58. Professor Pawlow schreibt:

    Herr Kollege Dr. rer. nat. Feigenblatt hat ganz recht: Wenn der schwere und verantwortungsvolle wissenschaftliche Beruf das schwere Opfer mit sich bringt, pornöse cinematographische Aufnahmen betrachten zu müssen, sollte man (Mann) sich auf solche von der lesbischen Fakultät beschränken.

    Verehrte Gasthörer, sehen Sie hier ein Meisterwerk der Umpolung, bzw Bi-Polung :

    Eric Prydz, Call on Me.

    Jede Menge hübsche Frauen, eine Augenweide.
    Das ist der Köder.

    Und ein hübscher Südländer immer dazwischen eingeblendet.
    Das ist der Haken. Gleich hängt ihr dran, ihr süßen Jungs …

  59. KDH schreibt:

    @ KB

    Zu den Zwillingen:
    http://www.heise.de/tp/artikel/40/40541/1.html

    Der Rest der Aussage von „Notarzt“ klingt derbe nach Gender Studies, das kann ich nicht ernst nehmen.

  60. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Man lernt nie aus…

    Danke!

  61. ups2009 schreibt:

    Lüneburg ist B.U.N.T

    Mhallamiye-Kurden-Fehde in Lüneburg Eine Stadt am Rande des Nervenzusammenbruchs
    31. März 2015, 15:52 Uhr

    http://www.stern.de/panorama/mhallamiye-kurden-fehde-in-lueneburg-eine-stadt-am-rande-des-nervenzusammenbruchs-2184090.html

    Mehr oder weniger öffentlich bekriegen sich in Lüneburg zwei kurdische Familien. Zahllose Verletzte gab es bereits, die Polizei ist überfordert – und provoziert mit einem Facebook-Posting.

  62. edwige schreibt:

    Apropos Film:
    „Deine Lieblingsstellung“ Ein Film der Grünen Österreichs

  63. wayfaring stranger schreibt:

    Man sollte jedoch auch die hier von Maxim Schewtschenko vorgebrachte Argumentation nicht außer Acht lassen: dass es bei der Homo-Propaganda im Kern um die Brechung/ Zerstörung von Identität geht, um die Erzeugung einer weiteren Verunsicherung/ Entwurzelung, letztlich um einen weiteren Schritt auf dem Weg zur totalen Manipulierbarkeit von Menschen.

  64. wayfaring stranger schreibt:

    Wer hätte das gedacht?:

  65. Baldur schreibt:

    Bei dieser Gender-Ideologie im Schlepptau der Frühsexualisierung stoße ich immer wieder darauf, daß die Jugendlichen bewußt bezüglich ihrer eigenen sexuellen Identität verunsichert werden sollen.
    In diesem Fragenkatalog für Fünft-Klässler war ja bewußt eine Hinterfragung der eigenen Hetero-Orientierung veankert, komplett gespickt mit einer Benennung von vermeintlichen Nachteilen.
    Da stand zum Beispiel drin, wie kannst Du Dir so sicher sein, daß Männer und Frauen sexuell zusammenpassen, wo sie doch anatomisch so verschieden sind.
    Die Folgen dieses Eingriffs während der wichtigen Phase der Identitätsfindung halte ich persönlich nicht für unerheblich.
    Und noch wichtiger, ich halte sie für gewollt, Punkt.

  66. Baldur schreibt:

    Nachtrag:
    Und natürlich ist es gegen uns, die einheimische Bevölkerung gerichtet, denn selbst dieser Ideologen-Abschaum weiß, das gerade bei den orientalischen „Neubürgern“ nicht der Hauch einer Akzeptanz dazu besteht.

  67. Ing. Pawlow schreibt:

    Baldur: „Da stand zum Beispiel drin, wie kannst Du Dir so sicher sein, daß Männer und Frauen sexuell zusammenpassen, wo sie doch anatomisch so verschieden sind.“
    Richtige Antwort: „Das ist so wie beim Stromkabel. Stecker und Steckdose sehen auch sehr unterschiedlich aus, passen aber perfekt zusammen. Und dann erst fließt Energie!“

  68. tomcatk schreibt:

    Das geht mit der Umerziehung soweit, das die im „Bildungsplan 2015“ u.a. reingeschrieben haben das wer als Kind! heterosexuell empfindet doch mal eine Elektroschocktherapie in Betracht ziehen sollte …………. kein Scherz! Hab‘ mir dieses Stück Dreck auf Papier als pdf gesichert, wer’s nicht glaubt, dem sende ich es gerne zu.
    Schwul sein bzw. werden steht auf dem Lehrplan. Dazu kommt, das die Jungs an besagtem „Girls Day“ dazu angehalten werden in Röcken bzw. Kleidern zur Schule zu kommen ( hat mir eine Bekannte erzählt, gibt darüber aber auch ein Vid auf der Tube ).

    @ KB: Mit diesem Artikel bist Du der Realität zum erstenmal „hinterher“ 😉 es ist noch viel schlimmer als Du/ich/wir alle hier es uns erahnen können! Kennst Du das Tevistock Institut?

    Gruß an alle und ’nen schönen Feiertag!

  69. ki11erbee schreibt:

    @tomcatk

    Ja, Du hast Recht. Die Politiker sind uns Jahre voraus, was die Planung angeht.

    Die wussten schon zum Zeitpunkt des Zensus 2010, daß sie bald Wohnraum beschlagnahmen würden, um Flüchtlinge hier anzusiedeln.

    Viele Sachen, die einem zuerst sinnlos erscheinen, ergeben erst dann Sinn, wenn man das Gesamtbild erkennt.

    Und die eigenartige Förderung der Homosexualität, die eigentlich ein Unding ist, ergibt erst im Zusammenspiel mit der Siedlungspolitik Sinn.

    Dies beweist, daß wir nicht von Dummköpfen regiert werden, sondern von hochintelligenten, skrupellosen Psychopathen.

  70. tomcatk schreibt:

    bei Interesse sende ich Dir mal diesen „Bildungsplan“ zu, Du könntest da ’nen Artikel draus machen, ergänzend/belegend zu dem aktuellen Artikel. Aber das Erschrekende ist, zeige ich den irgendjemandem halten die das alles für gefaked, dabei ist der von der offiziel von der GEW.

    „Dies beweist, daß wir nicht von Dummköpfen regiert werden, sondern von hochintelligenten, skrupellosen Psychopathen.“

    Du untertreibst! 😉

  71. Thor Steinar schreibt:

    @ Killerbee

    *gelöscht*
    Jedenfalls habe ich aus verschiedenen Gründen einen tiefer gehenden Kenntnisstand über Homosexualität und habe viele Freundschaften mit Homosexuellen als auch tiefe Feindschaften.
    Zunächst muß man wie in jeder Deiner Analysen die Prämisse setzten, daß alles mit allem zusammenhängt! Und es stimmt, daß dieses Kapitel ein kleiner, aber wichtiger Baustein in der Ausrottungspolitik der Hochfinanz darstellt.
    Aber ich erlaube mir in Deiner richtigen Analyse, die ich endlos ausfüllen könnte, eine Argumentationshilfe anzubringen, die Du möglichst als Hilfestellung für alle zahlreichen Kommentatoren hier nicht löschen solltest!
    Alle diese üblen Theoretiker aus den „Think tanks“, die bereits als Gründungsmitglieder solcher Organisationen wie die UNO oder EU fungierten waren auch größtenteils Eugeniker (Huxley), Psychologen oder schlicht Rassentheoretiker und sie wussten und wissen alle, daß man Homosexualität nicht „erlernen“ oder total „anerziehen“ kann! Und es ist auch eine nachgewiesene Erkenntnis! Ich kenne keinen Schwulen, der nicht schon immer schwul war entgegen alter Waisen wie „Verführung“ usw.
    Mit dem heutigen forcierten Hype der Homosexualität läßt man dann auch genau die Kritiker in die Falle tappen, die mit „schwul machen“ usw. protestieren und macht sie mit den Argumentationsknüppeln wie Homophob, Mittelalter, Nazi oder sonst was mundtot durch Lächerlichkeit aufgrund wissenschaftlicher Unkenntnis.
    Dennoch ist es richtig, daß man die Homosexualität aus bekannten Gründen als Baustein behält! Wenn man heute die männliche Generation ab 50 bis 60 Jahre heranzieht; keiner hat Verfolgung, Gefängnis, Haß mit Gewalt oder Todesurteile diesbezüglich erlebt (die 60 jährigen wurden genau 1969 bei Abschaffung des Paragrafen pubertär). Aber was ist bei diesen zu 90 % eingetreten; ein bürgerliches Leben mit guter Karriere, Frau und Kindern, weil eben Frau und Kinder noch die Voraussetzung von Karriere war und die Homosexualität wurde noch belächelt. In großbürgerlichen und adeligen Kreisen erlaubte man sich schon immer alles: Thomas Mann, schwul, 6 Kinder; Siegfried Wagner, schwul, 5 Kinder, Krupp und Bohlen Halbach usw. usw. Mit der heutigen Propagierung des Schwul und „Anderssein“ will man genau auch diesen kleineren Teil der Vermehrung Deutscher ausschließen, nicht weil man schwul machen kann, sondern weil auch der Schwule zum großen Teil zeugen kann und oft auch will! In der Sexualität ist zwischen Begehr (das angelegt ist) und Mechanik (nichts anderes ist letztendlich Kinderzeugen) ein großer Unterschied!
    Dennoch wollen die „Think tanks“ mit der Propagierung mehr als die Schwulen erreichen, sie wollen auch die genetisch Heterosexuellen lenken! Sie wollen sie nicht zur Homosexualität leiten, weil sie es so nicht können. Aber sie wollen sie über diese zu dem leiten, was Du, Killerbee, auch schon oft an dieser verkommenen Gesellschaft kritisiert hast!: Zu Egomanen, teils gewissen-und verantwortungslos in der Gier nach immer mehr Lebenssteigerungsformen, unsolidarisch und seelenlos! „Du kannst alles machen, keiner interessiert sich für Dich, es ist egal, ob du besoffen, bekifft, sexoman Lust mal bei Mann, mal bei Frau findest, genieße es, keine VERANTWORTUNG zu tragen, Du kannst ohne diese das beste Leben haben!“
    Und was bedeutet höchste Verantwortung? Die für eine Familie!!!
    „Und viele der heutigen schwulen Generation leben genau vieles vor, und es geht ihnen oft gut“

  72. spartaner schreibt:

    http://www.tagesschau.de/ausland/portraet-schulz-101.html

    Eines der wichtigsten Werkzeuge für die Zerstörung und Umvolkung Deutschlands – Europas durch Siedlungspolitik wird geehrt ..

  73. Professor Pawlow schreibt:

    Thor Steinar: „habe ich aus verschiedenen Gründen einen tiefer gehenden Kenntnisstand über Homosexualität “

    Na, mein Süßer, auch zu viele Musikvideos geguckt?

    „Thomas Mann, schwul, 6 Kinder; Siegfried Wagner, schwul, 5 Kinder“

    Das nennt man aber nicht schwul, sondern Bi.

    Im übrigen bitte ich um seriöse Belege für die nicht rein „straighte“ Orientierung von Siegfried Wagner. Persönlich fragen können wir ihn ja nicht mehr.

  74. smnt schreibt:

    @
    wayfaring stranger
    Danke für das Bild der zentralen Anlaufstelle…
    @KB
    “Allerdings solltest du dir klarmachen, daß die nicht der primäre Adressat für das Plakat sind, weil sie meist die Landessprache noch nicht können.”
    -Nachtrag-
    http://www.welt.de/vermischtes/article140884357/Suchen-Sie-sich-eine-Frau-dann-koennen-Sie-bleiben.html

  75. heinny schreibt:

    @ tomcatk 13. Mai 22:43

    „Tevistock-Institut“ – hier ein unwahrscheinlich inhaltsreicher Artikel:

    http://lupocattivoblog.com/2015/05/09/handlanger-des-teufels

    „Durch die Idealisierung der ,freien Entfaltung der Persönlichkeit‘ wurden soziale Verhaltensweisen durch EGOISMUS ersetzt. Die Folge dieser Psychostrategien ist eine total kaputte Gesellschaft. Die christliche Kulturmatrix, in der die FAMILIE einen ähnlich hohen Stellenwert hat wie z. B. im Islam, wurde zerstört.“ Ziel: „Die mentale Stärke des Individuums zu zerreißen und es in seinem Widerstand gegen die Diktatoren der (neuen) Weltordnung hilflos zu machen.“

  76. Notarzt schreibt:

    @tomcatk
    „das wer als Kind! heterosexuell empfindet doch mal eine Elektroschocktherapie in Betracht ziehen sollte“

    Ich nehme an, dass du dich damit auf den Fragebogen wie er z.B. auf http://saar.lsvd.de/gruppen/comingoutgruppe/fragebogen/ publiziert wurde, beziehst…?

    In diesem „Fragebogen“ werden nur angenommene (und teilweise reale) Argumente und Herangehensweisen in Bezug auf Schwule einfach umkehrt.
    In den USA, und nicht nur da, gab (gibt??) es tatsächlich Elektroschocktherapien um Homos zu „heilen“. (Ersetze in dem Fragebogen einfach jedes „hetereosexuell“ mit „schwul“, dann erkennst du es schon….)

    Nimmt den dahinterstehenden Sinn des Fragebogens zwar nicht die Propaganda, aber zeigt wie perfide dieser ist.
    Man kann ziemlich sicher davon ausgehen, dass kommende Unterrichts-„Diskussionen“ so thematisiert werden: „Schwule sind und waren Opfer, wurden unterdrückt, verfolgt und wir befreien sie jetzt endlich, damit sie uns zeigen können, wie unendlich vielfältig und toll es doch ist, „anders“ zu sein. Wer nicht „anders“ ist, ist halt ein Konformist und Ewiggestriger und so weiter, bla, bla, bla, und versucht damit über die Neigung Jugendlicher gerne „rebellisch“ sein zu wollen, diese in der momentanen modischen „Sozial-Propaganda“ festzusetzen.

    War bei uns in den 70’er und 80’er Jahren auch nicht anders…

    Da gab es ebenfalls künstliche Gruppen wie Punks, Hippies, usw., manche davon „links“, manche davon „rechts“ – aber alle hatten ihre Symbole und Parolen, die verhinderten, dass man sich zu viele Gedanken um die Wirklichkeit machte – man meinte der Freiheit und der Selbstverwirklichung näher zu kommen, merkte aber nicht, dass man sich nur eine (vorgegebene) Uniform angezogen hatte.

    Dieser heutige Genderdreck dürfte ein noch besseres Mittel sein um die Jugend zu manipulieren, da man damit, ähnlich wie bei den

    * die bis zum Abwinken überspannten 3. Reich Geschichten
    * Schuldzuweisungen
    * Opfer/Täter-Rollen
    * und sonstige verblödete Argumenten,

    ideologische Scheinkonflikte spielen kann.
    Angenehmer Nebeneffekt dabei: Heute unerwünschte Familien- und Sozialstrukturen werden zerstört und von den heutigen Jugendlichen als „Status quo“ angenommen – was von den „Drahtziehern“ wohl so gewollt ist.

    Diese Drahtzieher sind die Schwulen-Lobbys (Berufsschwule), die dem kleinen Schwulen von der Straße einen Bärendienst erweisen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Großteil davon so in das Rampenlicht gezerrt werden will – die werden nur in Ruhe leben wollen und kriegen eher das Kotzen, wenn man sie darauf anspricht.

    Erinnert man sich noch an die leidige Debatte der Umbenennung von „Weihnachten“ in „Jahresendfest“, um Andersgläubige nicht zu beleidigen?
    Gefragt wurde der „Andersgläubigen“ davor überhaupt nicht – Einige haben sich dann ganz von selbst gemeldet und darum gebeten, von „uns“ nicht als Anlass zur Zerstörung unserer eigenen Kultur missbraucht zu werden…

    Das gleiche sehen wir jetzt bei den Schwulen – keiner der paar Schwulen, die ich kenne, sehnt sich nach dieser Aufmerksamkeit, die durch solche Aktivisten propagiert werden.

    Solche Aktivisten gibt es in allen Varianten – ob es die Aktivisten der Ukraine, Syriens oder Libyens sind – sie haben mit der Meinung in der Masse des Volkes NICHTS zu tun, sondern sind nur das übliche Theater von Lügen und Betrug, dem der noch unbedarfte und ungefestigte Jugendliche fast nichts entgegenzusetzen hat.

    Wie die (öffentliche Meinung) Propaganda weiter getrieben wird und in welche Richtung der Zug fährt, findet man mittlerweile in eher unbedeutenden, kleinen Zeitungsartikeln, deren Aussage der 0815-Leser, aufgrund ihrer Nebensächlichkeit, zu wenig Aufmerksamkeit schenkt und dadurch unterbewusst aufnimmt:

    So verstieg sich z.B. der Modedesigner Joop in einer Kampfansage:

    „Familie zu sein und Eltern zu sein, passiert manchen Leuten, ohne, dass sie wirklich die Voraussetzungen dazu haben“… „Schwule und lesbische Paare sind meistens etwas gebildeter, ich muss es wirklich sagen.”

    http://www.rtl.de/cms/news/exclusiv/dolce-gabbana-bashing-geht-weiter-jetzt-laestert-auch-wolfgang-joop-46cba-8e15-14-2246180.html

  77. spartaner schreibt:

    http://m.welt.de/vermischtes/article140884357/Suchen-Sie-sich-eine-Frau-dann-koennen-Sie-bleiben.html

    Killerbee#
    „Papis“ soll sich eine Deutsche Frau suchen , aha ….und er kriegt 365 Euro vom Staat unterkunft etc .Es lebe die Siedlungspolitik ….. Ich glaube dieser schmutziger Artikel von Welt online zeigt eindeutlich das der Hooton – Kalergi Plan im volle gange ist, die Absolute Hauptagenda der EU … und die Mehrheit in Deutschland und Europa , die merkt nicht einmal das sie langsam langsam von diesen kriminelen System eliminiert werden …im wahrsten sinne des Wortes..
    http://m.welt.de/vermischtes/article140884357/Suchen-Sie-sich-eine-Frau-dann-koennen-Sie-bleiben.html

  78. ki11erbee schreibt:

    @spartaner

    Doch, die Mehrheit der Deutschen weiß es. Sie weiß zwar nicht, daß es die Pläne von Hooton, Kalergi, etc. sind, aber jeder hat das Gefühl, daß gerade etwas ganz furchtbar schief läuft…

  79. spartaner schreibt:

    Es ist schon erstaunlich was für ein Hass Deutsche Politiker , Bonzen , dass ganze Medien System etc auf ihr eigenes Volk haben?
    Von Früh bis Nacht hört man nichts anderes als über die Siedlungspolitik. Nur noch die “ „Flüchtlinge“ . Kein Volk keine Nation kein Deutschland der Deutschen , nichts mehr .
    Und jetzt drängt das System wieder die NPD zu verbieden ….vielleicht weil sie diesmal es schaffen könnten in den Reichstag zu kommen. Die einzige Partei wo jetzt jeder Deutsche der noch wirklich Normal im Kopf ist wählen muss.

  80. Carlo schreibt:

    @killerbee
    „Theorien über die jüdische Weltverschwörung bitte beim Honigmann oder bei As der Schwerter verbreiten.“
    -ich weiß zwar nicht was der Kollege „quickfinger“ geschrieben hat, da es gelöscht worden ist, aber du sprichst ebenfalls vom „Hooton“Plan. Wird das nicht auch von offizieller Seite als jüdische Weltverschwörung betrachtet?!

  81. spartaner schreibt:

    Ein kämpfer für Demokratie und Meinungsfreiheit ….LOL
    Dieses stück shit hat persönlich die Anweisung an der letzten Griechischen Regierung gegeben, Unschuldige Politiker und Bürger nur wegen ihrer Ideologie einzusperren..
    Ein wirklich ganz großer „Demokrat“ dieser „Karlspreisträger“ Glückwunsch.

    http://m.rp-online.de/politik/eu/martin-schulz-mit-dem-karlspreis-ausgezeichnet-aid-1.5090430

  82. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Ach, Schulz ist als Karlspreisträger in guter Gesellschaft. Das ist der größte Abschaum, den die Welt jemals hervorgebracht hat.

    Massenmörder, Psychopathen, Kriegstreiber, etc.

    Siehe Liste:

    Kalergi
    Adenauer
    Churchill
    Kissinger
    Kohl
    Köngin Beatrix
    Roman Herzog
    Blair
    Clinton
    „Der Euro“ (Kein Witz!)
    Juncker
    Merkel
    Donald Tusk
    Trichet
    Schäuble
    Van Rompuy
    Schulz

    Liest sich eher wie eine Fahndungsliste..,.

  83. spartaner schreibt:

    Genau so ist es Killerbee..
    Es handelt sich hier wirklich un eine kriminelle Vereinigung, die ganze EU ist eine kriminelle Vereinigung ,mit den Auftrag alle Europäischen Völker auszulöschen , und das ohne übertreibung..

  84. tomcatk schreibt:

    @ spartaner:

    Alle zugelassenen Parteien sind krimminelle Vereinigungen!

    㤠129
    Bildung krimineller Vereinigungen

    (1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,
    1. wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat, ……….“

    Guckst Du hier: http://dejure.org/gesetze/StGB/129.html

    @ Notarzt:

    Ich beziehe/zitiere den Bildungsplan 2015 der GEW

    http://www.vfa-ev.de/fileadmin/Dateien/PDF/GEW-L-S-Lebenswesen_2013_web.pdf

    hieraus auf Seite 20 steht u.a.:
    11
    Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu
    geben; aber es wurden Verfahren entwickelt, die es
    dir möglich machen könnten, dich zu ändern, falls du
    es wirklich willst. Hast du schon einmal in Betracht
    gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?

    Dieser „Bildungsplan“ bezieht sich hier auf 13 jährige Kinder! Sowas können sich nur absolut Geistesgestörte ausgedacht haben! Wer das ganze Ding lesen möchte, dem empfehle ich einen Blecheimer für die Ko…. die einem da hochkommt!

  85. Timelapse schreibt:

    @nichtwichtig

    Wenn Du das als Beleidigung aufgefasst hast, tut es mir leid, war nur als Anregung zum gründlicheren Recherchieren gedacht.

    Was die Argumentation betrifft, so habe ich mich doch auf Killerbee’s hervorragenden Artikel bezogen, dem ich lediglich auf die nachfolgende Diskussion, ob denn so etwas überhaupt möglich sei, drei Vorgehensweisen genannt, die ich nachfolgend nochmal so kurz als möglich erläutern will.

    Die passive Variante – das Vorbild. Ein Junge oder Jugendlicher sieht im TV einen gehypeten Homosexuellen, findet das gut und will auch so werden. Das meinte ich mit Projektion, denn von diesem Moment an läuft er freiwillig, evtl. sogar mit großem Eifer, auf das neue Ziel zu.

    Traumatisierung, wobei hier auch fast samt und sonders all jene einzuordnen sind, denen man die „natürliche“ oder genetisch bedingte Homosexualität unterstellt.
    Hier findet eine Antwort/Reaktion bzw. eine Anpassung des Organismus auf ein traumatisches Ereignis statt.

    Dann nannte ich die Erziehung. Wenn man den Jugendlichen theoretisch beibringt, dass die Art der Verbindung gleichgültig sei, oder eine Mann-Mann-Verbindung gut und eine Mann-Frau-Verbindung eklig etc., werden damit Verknüpfungen angeregt, die normalerweise gar nicht vorhanden sind.

    Wie man unschwer wird feststellen können, finden diese Methoden allesamt eifrige Anwendung und bei allen gilt dazu gleichermaßen: Je früher desto effektiver!
    Eine 100%ige Erfolgschance gibt es derweil nicht und Killerbee hat bereits sehr richtig geschrieben:
    „Nur weil es bei dir oder mir nicht (mehr) funktioniert, heißt es doch nicht, daß es deshalb bei anderen auch nicht funktionieren kann.„

    Sicherlich gibt viele Menschen, die vermeintlich Diskriminierten helfen wollen. Solche werden ja auch bewusst gefördert. Dagegen ist nichts einzuwenden, nur waren Gutmenschentum und christliche Paradiesträumerei nicht das Thema des Artikels…

    Was folgt als nächstes? Erhöhung des Kindergelds? Abschiebetheater, wobei man bleiben darf, wenn man eine deutsche Frau (mit Kind) hat? Absetzung von Verhütungsmitteln?

    Beste Grüße

  86. dyrk schreibt:

    War heute bei einem Kollegen in Schwerin…
    Irgendwann trat ich auf den Balkon hinaus…
    Dort unten spielte eine junge Mutter mit ihrer kleinen blonden Tochter Fussball.
    Beide waren sehr lustig und ausgelassen…
    Ich sah das und bekam sofort gute Laune,
    aber dann wurde mir flau…
    SIE sind jetzt neuerdings auch DA…
    Wie lange können die beiden da noch Fussball spielen…???

  87. frundsberg schreibt:

    @Kb, der Aspekt der Sicherheit betrifft natürlich nicht nur die Frau, bei der der Staat Unterstützung gewährt.
    Die „Sicherheit“ und die „Chancen“ eröffnen sich ja auch den EU-Bonzen.
    Nach der wirtschaftlichen und der politischen Einheit Europas zu dem imperialen Superstaat EU (VSE), eröffnet natürlich die Verbindung nicht-europäischer Mann, einheimische Frau der Agenda Möglichkeiten, Chancen und Sicherheit.

    Ich zitiere hier einen Kommentar aus diesem Blog:

    „Komisch, denn ich komme aus einer mittelgroßen, ursprünglich katholisch geprägten Stadt am Bodensee und war neulich in München. Und das war wahrer Balsam. Dort habe ich kaum Misch-Päärchen gesehen, genauer gesagt an einem Samstag nur ein ein oder zwei.
    Hier in meiner Stadt sehe ich das ständig. Der Anteil an Personen mit Migrationshintergrund ist hier seit 2007 um 15% von 14 auf 29% gestiegen. Neulich war ich auch in Sigmaringen. Dort laufen auch jede Menge Neger rum. Es ist wirklich unglaublich, wie stark das in den letzten 1,2 Jahren zugenommen hat. Wirklich, in meiner Stadt ist jeder dritte deutsche junge Frau zwischen 15 und 30 ist mit einem Neger oder einem Anatolen zusammen. Ihr könnt euch vorstellen, wie es ist, das mit anzusehen? Und dann wird man noch von H&M-Plakaten belästigt, auf denen blonde Frauen mit Neger-Kindern oder suggestiv weiß-negride Rassenvermischung propagiert wird. Der Punkt ist: Die Neger selber kommen meist ohne Frauen nach Europa und wenn doch, dann bringen sie keine schönen Bräute mit.“
    „Die Agenda der Völkermörder ist das Vernichten der Vielfalt durch Vermischung. Aber dazu gehören immer auch diejenigen, die sich mischen lassen. Türken und Araber sind viel zu stolz, um ihre Töchter an irgendwelche scheiß Deutschen zu vergeben; die vermischen sich nicht!
    Nur deutsche Frauen sind so würdelos, daß sie sich mit jedem Mann einlassen. IN IHREM EIGENEN LAND!!! Wozu soll ein gesundes, freies, gutes Deutschland solche Frauen brauchen?
    Die können gehen! Diese Frau hat ihre Entscheidung getroffen. Sie will keine deutschen Kinder, sie will keinen deutschen Mann. Ist ihr gutes Recht. Aber warum sollte das deutsche Volk dazu verpflichtet sein, einen Afrikaner in Deutschland durchzufüttern, nur weil eine Deutsche Afrikaner gut findet? Warum geht sie nicht einfach in das Land ihres Mannes?“

    DIE KILLERBIENE SAGT …, „Morgens in Dortmund“, 26.07.2014, Kommentar v. ‚Johanson‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s