„Demographischer Wandel“, „Überalterung“, etc.

.

demographischer Wandel

.

Zuerst etwas Grundsätzliches:

Die beste Situation für ein Volk ist die Autarkie, das bedeutet die völlige Unabhängigkeit von anderen Völkern, um nicht erpressbar zu sein.

Die wichtigsten Bereiche, auf die sich die Autarkie erstrecken sollte, sind: Lebensmittel, Rohstoffe, Energie

Es ist nun absolut einleuchtend, daß der Bedarf von Lebensmitteln, Energie und Rohstoffen unmittelbar mit der Anzahl der Bewohner zusammenhängt.

Gäbe es in ganz Deutschland nur 1 Mio Einwohner, so könnten wir mit Sicherheit alle benötigten Lebensmittel im eigenen Land herstellen.

Auch der Energie- und Rohstoffbedarf würde aus eigenen Mitteln zu bestreiten sein.

Wer von euch tatsächlich noch an das Märchen vom “menschengemachten Treibhauseffekt” glaubt, der vom bösen CO2 verursacht wird, hat ein zusätzliches Argument für Bevölkerungsreduktion:

Weniger Menschen produzieren weniger CO2.

Aus Sicht der Natur kann es also gar nicht “zu wenige” Menschen geben.

.

Bild 469

(Käthe Kollwitz’ Bild “Deutschlands Kinder hungern”. Grund war die englische Hungerblockade im 1. Weltkrieg)

.

Der Aspekt der Erpressbarkeit ist auf keinen Fall zu vernachlässigen.

Der Grund, warum die deutsche Delegation den Versailler Schandfrieden unterzeichnet hat, war die Aufrechterhaltung der englischen Seeblockade.

Durch sie sind insgesamt etwa 1 Million Zivilisten im Deutschen Reich gestorben, es kam zu Fehlgeburten, etc.

Obwohl ich es nicht belegen kann, ist auffällig, daß der Ausbruch einer der schlimmsten Pandemien überhaupt, nämlich der “Spanischen Grippe” mit 25-50 Millionen Todesopfern weltweit, ausgerechnet in die Zeit 1918-1920 fällt. Es ist also zumindest plausibel anzunehmen, daß die Hungerblockade indirekt dazu beigetragen hat, durch eine Schwächung der Menschen den Boden für diese Krankheit zu bereiten.

Churchill hatte die Hungerblockade mit der Absicht errichtet „die gesamte (deutsche) Bevölkerung auszuhungern – Männer, Frauen und Kinder, Alt und Jung, Verwundete und Unversehrte – bis sie sich unterwirft“, wie er 1918 freimütig bekannte.

Voraussetzung für die Aufhebung der Hungerblockade war neben der Unterzeichnung des Versailler Schanddiktats auch die Abdankung des deutschen Kaisers.

Man muss nicht unbedingt Adolf Hitler heißen, um aus diesen Tatsachen die Lehre zu ziehen, daß ein Volk möglichst autark sein sollte.

Die Ägypter sind heutzutage “dank” ihres Bevölkerungswachstums vollständig auf amerikanische Getreideimporte angewiesen; wer sollte so etwas wollen?

Außer den Amerikanern, versteht sich…

.

Nachdem nun klar ist, daß eine Bevölkerungsreduktion etwas sehr Gutes ist, sollte man sich fragen, wie man diese am besten erreicht.

Es gibt nur einen humanen Weg: Geburtenrückgang

Damit eine Population konstant bleibt, muss jedes Paar theoretisch 2,1 Kinder hervorbringen.

Haben die Paare weniger Kinder, schrumpft die Bevölkerung.

Das ist aus den oben erwähnten Gründen sehr, sehr gut.

Der Nachteil bei dieser Methode ist EIN TEMPORÄRES ungünstige Verhältnis von arbeitsunfähigen alten Menschen zu arbeitsfähigen Menschen.

Es ist aber bei weitem nicht so dramatisch, wie euch die Lügner weismachen wollen, weil es nicht für immer, sondern nur für einen Übergangszeitraum so ist-

Rentner sterben nämlich auch irgendwann!

Außerdem steht den Rentnern ja die Gesamtheit der werktätigen Bevölkerung gegenüber und mir kann keiner erzählen, daß die Anzahl der Menschen über 65 genauso groß ist wie die Anzahl der Menschen zwischen 20 und 65!

Und selbst wenn es so wäre, strengt bitte einfach mal euren Kopf an. Überlegt, wie riesig die Produktivitätssteigerungen im letzten Jahrhundert waren!

Wollt ihr mir allen Ernstes erzählen, daß die Arbeit eines Bauern nicht ausreichen würde, um mehr als 2 Menschen zu ernähren?

Ich bitte euch…

Es ist also nichts weiter als eine plumpe Lüge zu behaupten, die Produktivität eines Landes wie der BRD würde nicht ausreichen, um 20 oder 30 Jahre lang mal ein paar Rentner mehr mitzuversorgen!

(Kleine Anmerkung: KINDER sind volkswirtschaftlich gesehen genauso unproduktiv wie Rentner; sie stellen keinerlei Werte her und werden nur vom Volk “durchgefüttert”. Ob man für eine Übergangszeit 1 Million mehr Rentner oder 1 Million mehr Kinder geboren werden, stellt in etwa dieselbe Belastung dar! Klar, der Unterschied besteht darin, daß die Kinder nach 20 Jahren arbeitsfähig sind, während die Rentner nach 20 Jahren tot sind. Aber wenn sich ein Volk leisten kann, 20 Jahre lang einen Geburtenüberschuss von 1 Million Kindern zu versorgen, kann es auch 20 Jahre lang 1 Million mehr Rentner mitversorgen. Der volkswirtschaftliche Aufwand ist identisch.)

Die EU exportiert tonnenweise Getreide/Fleisch/Butter etc. nach Afrika, die Supermärkte schmeißen wöchentlich tonnenweise Lebensmittel weg, aber wenn es ein paar Prozent mehr Rentner mehr in der BRD gibt, geht natürlich die Weltwirtschaft unter!

Wer glaubt denn so einen Müll….

.

Fazit bisher:

Ein Bevölkerungsrückgang ist etwas sehr, sehr Gutes.

Die einzig humane Art der Bevölkerungsreduktion ist eine Verminderung der Geburtenrate.

Ein während einer Übergangszeit auftretender “Rentnerüberschuss” stellt für die Produktivität der BRD oder EU keinerlei Schwierigkeiten dar.

.

Ich werde nun  noch die Hauptlüge entkräften, die euch ständig über den Weg läuft:

Wenn die Bevölkerung schrumpft, stirbt das Volk aus!

Wieso? Im Mittelalter gab es mit Sicherheit keine 80 Millionen Deutschen, und trotzdem sind die nicht ausgestorben. Es ist also Unsinn zu behaupten, ein Volk brauche eine gewisse “Mindesgröße” um nicht auszusterben.

Wenn die Deutschen also beschließen würden, sich von 80 Millionen auf 40 Millionen gesundzuschrumpfen und dann dieses Niveau zu halten, indem sie ihre Reproduktionsrate wieder auf 2,1 steigern… so what?

Die Griechen haben nur 10 Millionen, die Finnen 6 Millionen, wenn die nicht aussterben, warum sollten die Deutschen mit 40 Millionen aussterben?

Wenn wirklich nur die Zahl der Einwohner für das Überleben des Volkes entscheidend wäre, müsste ja in ganz Finnland permanent “Alarmstufe rot” herrschen, weil die weniger als 10% der Deutschen darstellen und diese ja angeblich schon am Aussterben sind…

Vielleicht werdet ihr argumentieren, es käme nicht auf die absolute Zahl, sondern auf die Einwohner pro qkm an.

Gut. Nehmen wir zwei Nachbarländer: im Westen Frankreich, im Osten Polen.

Einwohner pro qkm in diesen Ländern: 97 (Frankreich) und 123 (Polen). Deutschland hat hingegen 226.

Es ist also kein Witz von mir, wenn ich von 40 Millionen Deutschen spreche, sondern ich halte tatsächlich eine Halbierung der deutschen Bevölkerung für erstrebenswert.

Dann hätten wir nämlich den Besiedlungsgrad unserer Nachbarn und ich höre nichts davon, daß sich die Franzosen oder Polen verdoppeln müssten, um zu überleben!

.

Vielleicht argumentiert ihr über die Verteidigungsfähigkeit. Nun, wenn Polen sein Land verteidigen kann, warum sollte Deutschland es nicht auch können?

Oder brauchen die Deutschen doppelt so viele Soldaten wie die Polen, weil die deutschen Soldaten nur halb so gut kämpfen?

Sollte es einen WIRKLICHEN Krieg geben, bei dem auch Atomwaffen eingesetzt werden, ist es sowieso völlig egal, wie viele Soldaten ein Land hat.

Ob die Atombombe in ihrem Explosionsradius 1.000 oder 10.000 Soldaten einäschert, interessiert die Bombe nicht.

.

Sagen wir zum Schluss doch einfach die Wahrheit:

Der EINZIGE Grund, warum die ganze Zeit Panik vor einem Bevölkerungsrückgang geschürt wird, ist die Wirtschaft, die so einen Vorwand für die Siedlungspolitik hat.

So kann man mehr Konsumenten, Kreditnehmer, Kriminelle, Arbeitslose ansiedeln; die Wirtschaft kommt dadurch aus der Marktsättigung heraus und die Politik bekommt dank der gestiegenen Kriminalität ihre Totalüberwachung.

Natürlich gibt es noch andere gute Gründe, warum bestimmte Gruppen die jetzige Siedlungspolitik wollen, aber diese beiden sind erst einmal die, die jeder sofort versteht.

.

Husky

.

Und der größte Witz ist ja die Behauptung, Deutschland brauche Ausländer, um als Volk zu überleben.

Das wäre so, als würde man behaupten, man müsse reinrassige Huskies mit allen anderen möglichen Hunderassen kreuzen, um die Huskies als Art zu erhalten!

Natürlich ist das Gegenteil der Fall. Wenn man reinrassige Huskies mit allen möglichen anderen Rassen kreuzt, hat man zwar viele “bunte” Nachkommen, aber nach zwei Generationen keinen einzigen Husky mehr.

Wer also das deutsche Volk dadurch „erhalten“ will, daß er hier viele junge männliche Syrer, Afghanen oder Afrikaner ansiedelt, die sich mit deutschen Frauen vermehren sollen und dafür sorgen, daß deutsche Männer keine deutschen Frauen mehr finden, der lügt euch definitiv an.

Die Ansiedlung vieler junger männlicher Ausländer sorgt nämlich mitnichten dafür, daß „das deutsche Volk“ erhalten bleibt, sondern im Gegenteil dafür, daß das deutsche Volk noch schneller ausgerottet wird!

.

familie deutschland hooton

(Hooton-Plan. Viele männliche Ausländer in Deutschland ansiedeln, damit deutsche Männer leer ausgehen. Nach zwei Generationen hat sich das Problem „deutsches Volk“ dann für immer erledigt, weil es dann nur noch Mischlinge gibt. So zumindest die Theorie)

.

Merkt euch bitte diese Argumentation. Es ist wichtig, der mächtigen Lüge vom “demographischen Wandel” etwas entgegenzusetzen. Insbesondere der Vergleich mit der Bevölkerungsgröße/Besiedelungsdichte anderer europäischen Länder ist sehr hilfreich.

Und inwieweit die Renten stabiler werden, wenn der Staat eventuell lebenslang  zusätzliches Geld für angesiedelte Sozialhilfeempfänger aufwenden muss, will mir auch nicht wirklich einleuchten!

Oder könnt ihr es mir erklären?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu „Demographischer Wandel“, „Überalterung“, etc.

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Betreut und ausgeraubt von den Verwaltungen in Sozial-Leistungen der Grundsicherung! Renten auf HARTZ abgesenkt! Beamte bekommen Schweigegel und Provisionen aus deren Vorstandsarbeit der Privatisierung! Alles unter Meineid und Staatenloser Gewalt der kriegslistbetreiber und der Allierten, die Staaten das Recht auf Nationales absprechen! Siehe Befreiungskriege für den Dollar seine Wertschöpfung und da die vertreibungspolitik der Besatzer in allen teilen der Welt! Aber, es kommet ja der Erste Mai, der Tag der Arbeiter und Bauern, Mütter und auch der Geschwister, die väter sind ja nur Besamer! Glück, Auf, meine Heimat!

  3. peter schreibt:

    Ich schätze das Verhältnis in D auf ca 55 Mio Deutsche, 25 Mio Ausländer.
    Familienpolitik für Deutsche? Nein. Für alle anderen? Ja.
    Wenn eine Deutsche Kinder bekommen will, nimmt sie sich zukünftig einen Ausländer, weil die Verbindung finanziell gefördert wird.
    Junge männliche Ausländer werden von der CDU angesiedelt. Es sterben alte Deutsche. In 10 Jahren ist das Verhältnis ausgeglichen, auf jeden Deutschen kommt ein Ausländer.
    Die Gewalt gegen Deutsche wird zunehmen.

    *gelöscht*

    In Fettdruck Geschriebenes wurde von mir geändert.
    killerbee

  4. wayfaring stranger schreibt:

    Die Massenimporteure wenden immer unglaublichere Mittel an. Jetzt sichern sie den Transfer der schon fest eingeplanten Neger-Lieferungen aus Afrika schon mit militärischer Ortungs-Hightech ab:

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/mittelmeer-bootsfluechtlinge-bekommen-hilfe-aus-der-luft-aid-1.5045690

  5. Osterhase schreibt:

    „Es ist also Unsinn zu behaupten, ein Volk brauche eine gewisse “Mindesgröße” um nicht auszusterben.“

    Darum geht es ja dem Merkel-Regime auch gar nicht, die verwenden nur „wir brauchen dringend Zuwanderung um unseren Wohlstand zu erhalten„.

    Welcher Wohlstand? 🙂

  6. Knurx schreibt:

    @ KB

    Dem Artikel ist ja nun überhaupt nichts hinzuzufügen. Alle zusätzlichen Argumente, die während des Lesens in mir aufkeimten, hast Du ein paar Sätze später bereits formuliert.

    Vielleicht nur eins noch: Mit der Notwendigkeit der Ansiedelung ausländischer Menschen wegen des Demographischen Wandels (und hier besonders beliebtes Argument: Aufrechterhaltung der Renten) soll uns ein – zumindest in Deutschland – illegales Schneeballsystem verkauft werden.Wat machen mer denn, wenn all die Siedlerkinder selbst ins Rentenalter kommen? Eben: Immer noch mehr Leute rein holen…

    Herrlich die Vorstellung, in Deutschland gäbe es nur noch 40 Mio Menschen – man könnte doch mal ein paar Schritte gehen, ohne jemandem zu begegnen! Ich persönlich habe mit meinen 4 Kindern die Bevölkerungsreduktion natürlich verbockt – aber DIE können wenigstens alle noch geradeaus denken… nicht zuletzt wegen der verschwörungstheoretischen Indoktrination seitens ihrer Mutter.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Osterhase

    Falsche Frage. Richtige Frage:

    WESSEN Wohlstand?

    Natürlich den der Bonzen.
    Wenn Politiker von „unserem Wohlstand“ sprechen, meinen sie natürlich nicht den des deutschen Volkes, sondern von sich und ihren Spießgesellen in der Wirtschaft/Justiz/etc.
    Denn im selben Maße, wie das Volk verarmt, werden die Bonzen reicher.
    Weil die Geldmenge konstant ist.

    Wenn also das Volk 10 Milliarden weniger hat, dann müssen diese ja irgendwo geblieben sein. Umverteilung von unten nach oben.

    Darin ist die CDU ein Meister: Geldmenge zugunsten der Bonzen umverteilen, das Volk durch importierte Kriminalität in Angst versetzen, immer mehr Leistungen des Staates abbauen, Volkseigentum privatisieren und die Überwachung ausbauen.

    Merkel kündigte schon vor mehr als 10 Jahren an:
    „Es ist die Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu verstärken“

    Ergo: Die CDU ist eine Terror-Organisation.

    Was würde wohl passieren, wenn der NPD-Chef offen sagen würde: „Es ist unsere Aufgabe, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu verstärken“?

  8. wayfaring stranger schreibt:

    Was mir mal so aufgefallen ist: Das in Rundfunk und Fernsehen vermittelte Bild von denjenigen, die derzeit über uns kommen, hat mit der Realität nicht allzu viel zu tun. Gern wird da – quasi als eine Art Universalwaffe – ein großmäuliges deutschsprechendes Kopftuch namens Maya Alkhechen durchgereicht (Jauch, phoenix-Runde, n-tv, WDR usw.). Im Fernsehen habe ich neulich irgendwo sogar mal Syrer gesehen, die fast europäisch aussahen und durchaus sympathisch wirkten. Wenn Ihr aber bei Google die Schlagwörter „flüchtlinge mittelmeer boot“ eingebt und dann oben von der Option „Web“ auf „Bilder“ umschaltet, dann werdet Ihr vor allem gaaanz, gaaanz viel Schwarz sehen. Da kann sich jeder von Euch schon mal einen netten neuen Nachbarn aussuchen!

  9. nwhannover schreibt:

    Alles verständlich erläutert.Danke.
    Die Argumentationsgrundlagen sind perfekt und von jedermann anwendbar/erklärbar.

  10. nwhannover schreibt:

    Hat dies auf nwhannover rebloggt.

  11. LinQ schreibt:

    Man sollte die Lüge der Überalterung auch mal durchleuchten.
    Minirenten, Big Pharma, 2. Klassenmedizin, Umweltgifte, etc. sind nicht besonders förderlich für die Lebenserwartung.

  12. irgendjemand schreibt:

    demografischer Wandel, Überalterung – ja, das sind denen ihre feuchten Bürokratenträume, das hätten sie gern! Wie auch sonst, wenn der 80-jährige Konzernchef oder Oberarzt einen 30-jährigen Mann als „zu alt“ ablehnt und sein Büro stattdessen mit einer 18-jährigen Heideschnucke schmückt, die er sexuell belästigen kann…
    Aber apropos Knechtung und Faschismus: Schaut euch bitte einmal das an, das ist echt zum Verzweifeln, vor allem die abstruse Geschichte mit „Herrn Thor“ und dem Fax:
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/27/detlev-von-wake-news-radio-bei-einem-presse-einsatz-verhaftet-worden.
    Das erinnert schon fast an Ernst Thälmann…
    Es scheint akut, da sind Ideen und Solidarität gefragt.

  13. Onkel Peter schreibt:

    Klar, der Unterschied besteht darin, daß die Kinder nach 20 Jahren arbeitsfähig sind, während die Rentner nach 20 Jahren tot sind.

    Die nächte Frage ist ob die Kinder wirklich anfangen zu arbeiten, oder nicht vielmehr sexuelle Vielfalt oder soziale Gerechtigkeit studieren und hernach ihr ganzes Leben den Mitmenschen auf den Wecker gehen. Oder nicht gleich Assi werden ( wir haben ja bald den 1Mai, da dürfen wir wieder die Merkeljugend in Aktion sehen)

  14. McErdal schreibt:

    @KB
    Wie kommen wir aus dem Dilemma raus – wo doch die Mehrheit der Bevölkerung nichts davon hören will und noch interessenlos dazu ist ?

  15. sturmvogel schreibt:

    Die Spanische Grippe (Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de)

    Bericht einer Augenzeugin: Nur Geimpfte erkrankten

    Unter den authentischen Berichten aus jener Zeit ist „Vaccination Condemned“ von Eleanora McBean (in überarbeiteter Übersetzung von Hans Tolzin) der meist zitierte. Hier einige Auszüge:

    „Alle Ärzte und Menschen, die zu der Zeit der Spanischen Grippe 1918 lebten, sagten, dass es die schrecklichste Krankheit war, die die Welt je gesehen hat. Starke Männer, die an einem Tag noch gesund und rüstig erschienen, waren am nächsten Tag tot.“

    Auffällig ist, dass die Spanische Grippe die Eigenschaften genau jener Krankheiten hatte, gegen die diese Leute direkt nach dem 1. Weltkrieg geimpft worden waren (Pest, Typhus, Lungenentzündung, Pocken). Praktisch die gesamte Bevölkerung war mit giftigen Impfstoffen verseucht worden. Durch die Verabreichung von giftigen Medikamenten wurde die Pandemie geradezu „am Leben erhalten.“

    Soweit bekannt ist, erkrankten ausschließlich Geimpfte an der spanischen Grippe. Wer die Injektionen abgelehnt hatte, entging der Grippe. So auch die Augenzeugin Eleanora McBean:

    „Meine Familie hatte alle Schutzimpfungen abgelehnt, also blieben wir die ganze Zeit wohlauf. Wir wussten aus den Gesundheitslehren von Graham, Trail, Tilden und anderen, dass man den Körper nicht mit Giften kontaminieren kann, ohne Krankheit zu verursachen. Auf dem Höhepunkt der Epidemie wurden alle Geschäfte, Schulen, Firmen und sogar das Krankenhaus geschlossen – auch Ärzte und Pflegekräfte waren geimpft worden und lagen mit Grippe danieder. Es war wie eine Geisterstadt. Wir schienen die einzige Familie ohne Grippe zu sein – wir waren nicht geimpft

    Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-spanische-grippe.html#ixzz3YfrxY2NX

  16. catchet schreibt:

    Ki11erbee schrieb: „Die Ägypter sind heutzutage “dank” ihres Bevölkerungswachstums vollständig auf amerikanische Getreideimporte angewiesen; wer sollte so etwas wollen?

    Außer den Amerikanern, versteht sich…“

    Früher war Rom auf das Getreide aus Ä’gypten angewiesen.
    Heute die Ägypter auf das Getreide der USA.

    Und genau das soll das TTIP auch bezwecken.
    In Deutschland gibt es viele landwirtschaftliche Familienbetriebe.
    Diese Familienbetriebe hätte keine Chance sich gegen einen riesigen Landwirtschaftskonzern zu behaupten, der genmanipuliertes und mit Pestiziden behandeltes Getreide billig herstellt.

    Also gut für die USA und hier gehen die Betriebe kaputt.

    Über die gesundheitlichen Folgen möchte ich erst gar nicht nachdenken.

  17. Onkel Peter schreibt:

    Die ganzen Landwirtschaftlichen Betriebe haben bereits gegen die ins Haus stehende Konkurrenz aus der Ukraine nicht die leiseste Chance. Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder sie machen die Betriebe einfach gleich zu, oder sie zerren das Merkel aus dem Kanzleramt und rädern und vierteilen es

  18. Lynn schreibt:

    Besorgte Überlegung eines Politikdarstellers wegen der vielen verschiedenen Ethnien in den Flüchtlingsheimen, deretwegen es immer wieder zu Krawallen bis hin zu Tötungen kommt… Man müsse mehr darauf achten, nur Ethnien zusammen in einem Flüchtlingsheim unterzubringen, die auch zusammen passen.

    Boey! Und WAS ist mit der deutschen Ethnie???

    Keine Überlegung in diese Richtung, natürlich nicht! 😦

    Bin der gleichen Meinung übrigens, dass es Deutschland mit „nur“ 40 Millionen wesentlich besser ginge!

  19. smnt schreibt:

    @catchet
    TTIP ist das Gegenteil non Autarkie/Souveränität.
    @Lynn
    „Man müsse mehr darauf achten, nur Ethnien zusammen in einem Flüchtlingsheim unterzubringen, die auch zusammen passen.“
    Was ?
    Das geht ja gar nicht, a) rassistisch und b) anti-bunt.
    Wenn schon dann überall bunt.
    Ein fescher Quotenmix, nach Königsberger Klops-Schlüssel.
    Wie war das noch mit dem Tuschekasten ?

  20. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Rädern und vierteilen hört sich gar nicht mal so übel an.

  21. sivispacemcoleiustitiam schreibt:
  22. catchet schreibt:

    @sivispacemcoleiustitiam

    Und unten steht:

    „Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.“

  23. Württemberger schreibt:

    catchet
    Rädern und vierteilen hört sich gar nicht mal so übel an.
    —————————–
    Als ich im Freenet-Forum schrieb, dass ich mal Hinrichtungsgruppen-Anführer der „KRR-Departement Süd“, werden will, hat der Staatsanwalt gegen mich ermittelt.
    Also psst….

  24. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @catchet: Das ist lediglich nur „ZUFALL“…

    Du darfst schon eine Meinung haben…solange es die IHRE ist… 😉

  25. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @Würtemtemberger:

    „Staatsanwalt“ finde ich genauso lustig wie „Verfassungsgericht“. Du meinst sicherlich den Staatsanwalt, der nur noch alles „maschinell erstellt“ NICHT-UNTERSCHREIBT?! Das Verfassungsgericht, daß nach einer nicht vorhandenen VERFASSUNG benannt wurde?!

    Dieses System nennt man die normative Kraft des faktischen. Wenn der Glaube daran fällt, ist es pulverisiert. Je mehr daran zweifeln, umso hektischer & repressiver fuchtelt es wild um sich. Dies erleben wir gerade…

  26. Lynn schreibt:

    @ sivispacemcoleiustitiam

    Google mal nach: maschinell beglaubigt LOL

  27. Lynn schreibt:

    Wer weiß? Vielleicht haben wir ja schon eine maschinelle ReGIERung und wissen es gar nicht? 😉

  28. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @Lynn:

    Habe schon dutzende Fälle recherchiert (bzw. auch selbst erlebt). Sogenannte „Staatsanwälte“ & „Richter“ unterschreiben gar nichts mehr. Über 2 Ecken kommt dann rechtspflegerisch eine Paraphe (unleserlicher Buchstabenbogen) auf die „Beschlüsse“ oder „Urteile“. Nach vorgeblicher Rechtsordnung wird mit dieser Praxis mannigfaltig gegen geltendes Recht verstoßen! Ein Richter sagte mal sinngemäß beim Vortragen dieser (und anderer) Bedenken: „Das ist mir doch scheißegal!“ Das nennt man Faschismus+Anarchie, mit vorgegaukelter (Schein)Staatlichkeit. Dazu kommen noch mindestens 3-erlei verschiedene Strafbemessungsgrundlagen für ein und dieselbe Tat…“Michel-Bonze-Fachkraft“. Interessiert das Jemanden?! Nein…Lieschen Müller glaubt(!) das das alles seine Richtigkeit hat. Lieschen Müller glaubt auch an den Weihnachtsmann & an „kulturelle“ Bereicherung + Fachkräftemangel… Amen!

    PS: T’schuldigt für die vielen „Anführungszeichen“…angesichts der surrealen Groteske müßte ALLES eigentlich „dazwischen“ stehen…

  29. ki11erbee schreibt:

    @Lynn

    Und irgendwann sollte bei den Deutschen dann mal der Groschen fallen, daß das herrschende Recht immer das Recht der Herrschenden ist.

    Eure schönen Gesetze und Paragraphen nützen euch gar nichts, wenn sich keiner daran hält bzw. wenn die Obrigkeit beschließt, sie nicht auf sich selber anzuwenden.

  30. Michael Braun schreibt:

    Es ist also Unsinn zu behaupten, ein Volk brauche eine gewisse “Mindesgröße” um nicht auszusterben.“

    Naja, die Mindestgröße liegt zumindest nicht bei 70-80 Millionen, sondern vielleicht auf sehr lange Sicht bei einigen 100000 wegen der Inzucht.

    Diese ganze Geschichte um die Alterspyramide:

    Sehr Euch mal das hier an: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/media/654/798371293.jpeg

    Die Alterstruktur von 1910 bedeutet, daß bereits ab 10 Jahren kontinuierlich gestorben wird. Das 45. Lebensjahr erreicht nur die Hälfte aller Menschen.
    Dann stimmt diese tolle alte Zeit wieder, in der nur wenige Rentner auf den Schultern vieler Junger getragen wurden.

    Dazu müßte man den Arbeitsschutz, die Gesundheitsversorgung und Hygiene abschaffen und vermutlich diverse Kriege anzetteln.

    Es wird in Zukunft allerdings Schluß sein müssen mit Kreuzfahrtschiffen, die ganz überwiegend von Rentnern bevölkert werden. Das sind dann übrigens auch überwiegend keine Rentner sondern Pensionsbezieher.

    Autarkie eines Staates: Das strebt Putin derzeit an: Rußland ist dank Stalin und Lenin durchindustrialisiert. Allerdings sind die meisten technischen Produkte nicht weltmarktfähig, trotzdem aber funktionstüchtig.

    Durch den vom Westen gegen Rußland begonnenen Wirtschaftskrieg scheint es Putin derzeit leichter zu fallen, gegen die Beharrer im eigenen Land Boden gut zu machen, und die Wirtschaft leistungsfähiger zu machen.

    Während wir hier mit dieser fragwürdigen „Industriellen Revolution 4.0“ gelangweilt werden, bahnt sich in Rußland etwas an, das mit Autarkie und Entmachtung der US-kontrollierten Weltwirtschaft zu tun hat.

  31. unbekannt schreibt:

    Die Kommentare sind einfach köstlich 😀

  32. Lynn schreibt:

    @ ki11erbee,

    die „Obrigkeit“ dürfte sich kaum an die „Gesetze“ halten, schließlich existieren diese Paragraphen nur deshalb, um das Volk zu gängeln, nicht, um den sogenannten „Gesetzgeber“ selbst zu beschränken.

    Man muss einfach NEIN sagen oder Fragen stellen, die sie nicht beantworten können, wollten sie sich nicht selbst an’s Messer liefern.

    Ertappt man sie, herrscht zumeist betretenes Schweigen – so wie in diesem Video hier, und am Schluß kommt dann gar nichts mehr, weil sie keine Argumente mehr haben – Lügen haben nun mal keine Argumente! Das werden die auch noch lernen.. 😉

    Beitragsservice? Bezahlen? Warum?

  33. irgendjemand schreibt:

    @Karin Leffer
    Wir werden von Maschinen gefoltert, die der Teufel aus der Hölle geschickt hat.

  34. Wuffi schreibt:

    das mit dem schreiben is dochn fake ?

  35. kritischer Bürger schreibt:

    Kommentar zum Foto „Die Bunderegierung“

    Mehr Chancen? Ja die Frauen haben eine größere Auswahl an Männern. Ob sie auch damit glücklicher werden? Die Wertevorstellungen dieser importierten Männer können mittelalterlich sein.

    Mehr S i c h e r h e i t? Wenn jährlich mehrer 100000 männliche Asylbewerber aus unterschiedlichen Kulturen nach Deutschland kommen gibt es mehr Sicherheit? Wer glaubt denn diesen Schwachsinn.
    Vielleicht als Schutzschild (Söldner) für die Regierung falls das Volk aufbegehrt.

  36. ki11erbee schreibt:

    @kritischer Bürger

    Wieso nicht mehr Sicherheit?

    Die Regierung kann doch ihren Beamten sagen, daß gemischtrassige Paare gegenüber rein deutschen Paaren zu bevorzugen sind, oder?

    Dann hat eine Frau, die einen Afrikaner als Partner hat, mehr Sicherheit als eine solche, die einen deutschen Partner hat.

  37. Salatski schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

  38. Flips schreibt:

    Spiegelonline berichtet gebetsmühlenartig:

    Laut einer Studie des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts hat Deutschland die niedrigste Geburtenrate der Welt – noch hinter Japan.

    „Um den Mangel auszugleichen, braucht die Bundesrepublik durchschnittlich 533.000 Zuwanderer pro Jahr.“

    Nicht 500.000 sondern 533.000!!!

    Wer bietet mehr? Und warum kommen dann soviele männliche „Flüchtlinge“?

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-hat-die-niedrigste-geburtenrate-der-welt-a-1036553.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s