Germanwings-„Absturz“: die Voicerecorder-Anomalie

.

gedankenspiel

.

Gehen wir mal ganz logisch vor und versetzen uns in die Rolle der Passagiere des abgestürzten Flugzeuges.

Der Pilot verlässt das Cockpit und geht aufs Klo.

OK, kein Grund zur Panik; der Copilot sitzt ja noch drin.

Kurze Zeit später beginnt das Flugzeug mit seinem Sinkflug.

Laut Lufthansa-Pilot Haisenko findet ein normaler Sinkflug in einem Winkel von 3° statt.

Der Winkel bei der abgestürzten Maschine betrug aber ca. 10-15°, was laut Haisenko dazu führt, daß viele Passagiere sich übergeben müssen und total verängstigt sind.

Nun kommt der Pilot zurück vom Klo und ihr seht, daß er nicht wieder ins Cockpit reinkommt.

Einfache Frage:

Was würdet ihr in dieser Situation erwarten?

Würdet ihr glauben, daß die Passagiere, während sie kotzend dieses groteske Schauspiel beobachten, ganz still sind und erst im letzten Moment anfangen würden zu schreien?

.

.

Ich sage euch, was ich erwarten würde:

Der Pilot verlässt das Cockpit, der Sinkflug beginnt.

Im selben Moment fliegt die Klotür auf, der Pilot schreit „Was isn nu kaputt, ist der verrückt geworden?!“

Der Pilot versucht, wieder ins Cockpit zu kommen und merkt, daß dieses verschlossen ist.

Er ruft „Hey, mach auf! Gehts dir nicht gut? Was ist los?!“ und hämmert gegen die Tür.

Die Stewardess kommt angelaufen, auch die Passagiere ganz vorne stehen von ihren Sitzen auf.

Es beginnt ein großes Diskutieren, Hämmern, Treten, Sprechen, Schreien.

Vielleicht versucht der Pilot, die Passagiere zur Ordnung zu rufen.

Man versucht, irgendwie mit der Außenwelt in Kontakt zu kommen (Bordtelefone? Funk? Handy?)

Manche Passagiere fangen an zu weinen, andere zu beten, andere zu schreien, andere zu fluchen.

Wir wollen uns auch daran erinnern, daß viele Kinder im Alter von etwa 16 Jahren im Flugzeug mitflogen.

Wollt ihr mir allen Ernstes erzählen, daß die ruhig auf ihren Sitzen bleiben, wenn sie sehen, daß der Pilot gegen die Tür klopft und nicht mehr reinkommt?

Nie im Leben.

NIE.

.

Wenn man mir erzählt, man würde bei dem offiziellen Szenario nichts weiter als Klopfen, Treten, Hämmern hören und ansonsten sei es so still, daß man sogar das Atmen des Copiloten analysieren kann, dann komme ich mir ziemlich veralbert vor!

Nun meine These:

Alles Bullcrap.

Es gibt NULL Beweise dafür, daß die Räuberpistole von dem ausgesperrten Piloten stimmt.

NULL.

Nur weil irgendein französischer Staatsanwalt was erzählt, muss ich den Scheiß ja noch lange nicht glauben.

.

Was ich über die Voicerecorder-Aufnahmen denke, ist ganz einfach:

Eine Fälschung.

Fake wie sonstwas.

Und warum?

Eben darum, weil man keine richtigen Stimmen vernimmt, sondern bloß neutrale Geräusche wie Klopfen, Hämmern und zuletzt undefiniertes Geschrei.

Diejenigen Leute, die dieses Band gefälscht haben, hatten nämlich ein Problem:

Sie kennen die Stimme des Piloten nicht.

Wenn nun derjenige, der in diesem „Hörspiel“ den Piloten oder die Stewardess spielt, tatsächlich sagen würde: „Andreas mach die Tür auf“, dann könnten die Angehörigen anhand der Stimme erkennen, ob es sich wirklich um die Person handelt.

Und wenn diese Angehörigen sagen würden: „Das ist nicht seine Stimme“ oder „das ist nicht die Stimme der Stewardess“, dann gibt es ein Riesenproblem.

Um dieses Problem zu vermeiden, hat man sich bei diesem „Hörspiel“ darauf beschränkt, Klopfen, Treten, Hämmern und sonstige neutrale Geräusche aufzunehmen.

.

Ihr werdet jetzt vielleicht sagen: „Und was ist mit den Medikamenten und der Krankschreibung des Copiloten?“

Und dazu kann ich nur sagen: „Look who is talking!“

Meine Güte, wir reden hier von der DEUTSCHEN Staatsanwaltschaft und Polizei!

Die ist weisungsgebunden und macht alles, was ihr von oben befohlen wird.

Schaut euch doch nur mal die „Beweise“ beim „NSU“ an:

Die Bekenner-DVD

Die 4 Jahre lang nicht gewaschene Jogginghose mit Kiesewetter-Blut und Mundlos-DNA auf dem Taschentuch

Die Waffen, mit denen die beiden Uwes sich angeblich selbst erschossen, auf denen aber keine Fingerabdrücke der Uwes zu finden waren

(Die Uwes trugen keine Handschuhe)

Die Dönermordceska

Die Waffen von Kiesewetter und Arnold

etc.

.

.

Ganz im Ernst:

Es gibt keinen objektiven Beweis dafür, daß der Pilot des Fluges von einem suizidalen Copiloten ausgesperrt wurde.

Keinen.

Die Recorder-Aufnahmen, auf denen man keine sprechenden Passagiere hört, sind mMn sogar ein ganz klarer Beweis dafür, daß es sich auf keinen Fall so abgespielt hat.

Wenn das Flugzeug in den Sinkflug geht und ihr seht, daß der Pilot gegen die Tür hämmert, wird mit Sicherheit jeder Passagier aufstehen und fragen:

„Was isn los?“ und nicht minutenlang still auf seinem Sitz verharren und erst ganz zum Schluß schreien.

Also sind diese Aufnahmen Fälschungen.

Dazu passt auch, daß ja angeblich der Speicherstick des Flugschreibers „verschwunden“ sei.

Wenn es sich tatsächlich so abgespielt hätte, gäbe es keinen Grund, etwas zu verschleiern.

Aber weil etwas verschleiert wird, war es mit Sicherheit kein Unfall/Selbstmord.

Ich gehe davon aus, daß man recht bald nach dem Unglück den Speicherstick entfernt hat und die Aufnahmen aus dem Cockpit ebenfalls nachträglich manipuliert wurden, um das Szenario zu unterstützen, das politisch gewollt ist:

„Der Pilot ist schuld. Der Pilot ist tot. Fall erledigt.“

.

Was wirklich passiert ist, weiß ich nicht.

Aber ich weiß, daß nicht das passiert ist, was man uns erzählt.

Denn wenn das passiert wäre, was uns erzählt wird, hätte man den Flugschreiber nicht manipulieren und die Tonbandaufnahmen nicht fälschen müssen.

Die „Beweise“, die angeblich in Deutschland von weisungsgebundenen Staatsanwälten gefunden worden sind (Krankschreibungen/Medikamente), sind einen Scheiß wert und haben NULL Beweiskraft, weil Staatsanwälte in Deutschland Feiglinge, Lügner und Betrüger sind.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

67 Antworten zu Germanwings-„Absturz“: die Voicerecorder-Anomalie

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  4. Manu schreibt:

    Genauso sehe ich das auch!
    Nachdem sich mein erstes Entsetzen über die Meldung von dem Selbst- und Massenmörder gelegt hatte, ließ ich mir das Gehörte nochmal durch den Kopf gehen. Ich stellte mir vor, wie ICH in der Situation als Passagier reagiert hätte…. Und da wurde mir klar, dass die Schilderungen des Staatsanwaltes AUF KEINEN FALL stimmen können.

    Das schlimmste ist, dass wir die Wahrheit wohl nie erfahren werden, es sei denn, irgendein Involvierter packt aus. Darauf hoffe ich!!

  5. Alex Lund schreibt:

    Hallo KB, ist zwar OT, aber

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-zeugin-tot-aufgefunden-a-1026171.html

    Florian H`s Freundin ist aufgrund eines Krampfes gestorben.

    Wers glaubt, wird selig.

    Die haben wohl gedacht, bei dem Aufheben um den germanwingsflug fällt es nicht auf, wenn NSU Zeugen beseitigt werden.

    Schei.e. Ich hab langsam Angst, wann die anfangen, Blogger und ihre Leser zu beseitigen. (Erinnert mich an die chinesische Methode „Töte einen, erziehe einhundert.“ Wahrscheinlich wollen die uns so mundtot machen.)

  6. peter schreibt:

    An die eltern, Freunde und verwandten von Andreas lubitz, ich glaube die story nicht, die uns die Main stream Medien verkaufen wollen!

  7. wayfaring stranger schreibt:

    Später wird man einmal sagen:
    „So hielt es die Presse zu Zeiten des hochkriminellen BRD-Regimes mit der Unschuldsvermutung :“

    Gern erinnere ich in diesem Zusammenhang auch noch einmal an die Worte des ehemaligen Leiters des österr. Bundesamtes für Verfassungsschutz., Gert-René Polli:

    „Die eigentlichen Waffen der Nachrichtendienste heute sind ja die Medien. Die
    Medien werden ja ganz gezielt eingesetzt, um eine Stimmungslage zu
    erzeugen, aber auch um unliebsame Entwicklungen entweder auszuradieren
    oder massiv gegenzusteuern. Das ist leider Realität.“

    Quelle:
    Deutschlandfunk, „Das Riesenrad der Agenten“, 24.01.2015, 11:05 Uhr
    http://www.deutschlandfunk.de/spione-in-wien-das-riesenrad-der-agenten.922.de.html?dram:article_id=305242
    http://www.deutschlandfunk.de/das-riesenrad-in-der-agenten-spione-in-wien-pdf.media.bfdc61f6318ca91a472045955d47409d.pdf

    Also, es ist festzuhalten, dass es sich bei dem Begriff „Lügenpresse“ um eine sehr starke Beschönigung und Untertreibung handelt!

  8. smnt schreibt:

    Naja, man muß dem Ganzen ja auch was positives abgewinnen,
    jetzt kommt wenigstens endlich das mit der PilotInnen-Quote
    auf den Tisch.
    Vielleicht mußte man die Stimmen ja auch wegen der „Persönlichkeitsrechte“
    rausschneiden.
    Der Co-Pilot war ja auch angeblich ein „homophober schwuler Judenmusel“* ?!
    *TM / 2 be published by shitpress

  9. ki11erbee schreibt:

    @wayfaring stranger

    Und beim NSU ging es los:
    .

    .

  10. Biselli Wyatt schreibt:

    wer kann mir erklären, wie der franz. Präsident Hollande genau 11 Minuten nach dem Absturz eine Pressekonferenz geben konnte “ es gibt keine Überlebenden“ da hatte noch kein Hubschrauber die Absturzstelle überflogen oder gefunden.. ? Lediglich 3 Abfang-Jäger der franz. Luftwaffe waren in der unmittelbaren Nähe zum Absturzzeitpunkt aufgefallen. Anwohner hatten auch einen Knall zuerst und dann den Aufschlag gehört. Vermute mal die sind inzwischen alle gebrieft und leiden unter Gedächtnisverlust..

  11. Peter Schulze schreibt:

    Merkwürdig ist auch, dass der Co-Pilot geahnt haben muss das der „Chef“ pinkeln wird. Schließlich ist er ja in einem Gebiet abgestürzt, indem er als Jugendlicher schon einmal war. Der Pilot war raus, und er dachte sich: Was eine herrliche Gegend, und was für ein Tag, besser kann man nicht sterben.
    LOL

    OT; Achja, kann es sein das Artikel hier vom Blog verschwinden, und dann auch mal wieder Auftauchen?

  12. Biselli Wyatt schreibt:

    zu NSU: zur „Selbstmordwaffe“ der beiden Uwes, der Pumpgun kommt ja jetzt eine neue Version, es sollen noch 5 volle Patronen in der Selbstmordwaffe gewesen sein bei einer 6-schüssigen Waffe. Da hat einer mit halben Kopf, es brannte schon, noch die Waffe nachgeladen nach dem 2. Schuss sich in den Kopf durch Dach, toll was?

  13. Grumbleduke schreibt:

    Und:
    Die haben ihn atmen gehört?
    LÜGE!
    Bei einem Sturzflug würden die ununterbrochen „pull up“, „terrain ahead“, „don’t sink“, „too low, terrain“ , „sinkrate“ hören. Dieses System kann nicht abgeschaltet werden!

  14. heinny schreibt:

    Die These des Geheimdienst- und Terrorismus-Experten Wolfgang Eggert:

    Terroraktion vor dem Hintergrund der von Israel heftig bekämpften Iran-Atomverhandlungen, die durch „präventiven Staatsterror“, also Flugzeugabschuß, abgewendet wurde: durch „Zerhäckslung“ der Maschine über unbewohntem Gebiet – hier:

    http://nuoviso.tv/praktisches-einzelschicksal-nach-stunden-terror-nach-tagen-selbstmord

    Nachdem das Flugzeug abgeschossen werden mußte, wurde über die „New York Times“ die hollywoodreife „Story vom Selbstmordpiloten“ lanciert, an der sich Medien und Öffentlichkeit „abarbeiten“ oder „festbeißen“ sollen.

  15. franky schreibt:

    Die Franzosen haben sie abgeschossen und unsere Regierung weiss bescheid.
    Wenn das rauskommt, zerfällt die EU sofort und unsere Regierung kann sofort die Flucht antreten.

    Besonders sollte auf Tricastrin geachtet werden, dort steht ebenfalls eine Urananreicherungsanlage. Die Franzosen konnten wohl nicht anders als die Maschine vom Himmel zu holen. Tschernobyl wäre wohl ein Kindergeburtstag gewesen. Islamisten, ferngelenkt ? Ich weiss es nicht. Da es aber keinen Funkkontakt gab, musste gehandelt werden. Hollandes auftreten 5 Minuten nach dem Einschlag beweisst, dass er schon lange vorher informiert war und womöglich den Abschuss freigab. Sofort danach treffen sich die Regierungschefs der beteiligten Länder.

    Das Ganze hat so ein Sprengpotential das es die EU und die Regierungen zereissen würde.

    Der mediale Fokus und die Storys um den CO Piloten sind es nicht mal wert gelesen zu werden. Auftrag der Presse = lenke alles ein eine Bahn damit sie es fressen und keine anderen Betrachtunsweisen starten.

  16. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Das Zeugensterben bei der NSU-Farce geht weiter…darauf ein großes C, wie sCheinheilig…

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/nsu-untersuchungsausschuss-zeugin-aus-ungeklaerter-ursache-gestorben/-/id=1622/did=15304172/nid=1622/w84r0n/index.html

    Die Ex vom elendig verbrannt gemeuchelten Florian H. hatte „zufällig“ gesundheitliche Probleme, die leider zum Tode führte…mit 20 Jahren.

    PS: Auf 27 „Opfaa“ werden sie wohl mangels Beteiligten wohl diesmal nicht kommen, meint Herr Dutroux….

  17. edwige schreibt:

    “Story vom Selbstmordpiloten”, an der sich Medien und Öffentlichkeit “abarbeiten” oder “festbeißen” sollen.

    Ja, „abarbeiten“, so wie wir auch. Und sollte die Story zerbröseln, gibt es gleich die Spekulationen nachgeliefert, wie weit Boeing und Airbus in ihrem Konkurrenzkampf gehen würden. So kann man TIPP ja auch durchsetzen – zumindest wären die Gerüchte ein gutes „Abfallprodukt“ der Katastrophe…… (sofern diese überhaupt stattgefunden hat…….ups…. bin schon weg ^^)

  18. edwige schreibt:

    Sollte natürlich TIIP heißen

  19. Tom schreibt:

    @KB; die Faelscher werden die die Stimmen der Piloten von den echten Voicerecorder Aufzeichnungen gekannt haben, jedoch sind Stimmenfaelschungen ungleich schwieriger als allgemeiner Laerm.
    @Manu; du hoffst das irgendwer auspackt?
    Wie und bei wem und was soll das nutzen?
    Bei 09/11 wissen auch schon millionen das die offizielle story bullshit ist. Juckt das irgendjemanden?
    Selbst wenn sich Atta, sofern dieser noch leben wuerde, bei den Behoerden stellt, wuerde kein Massenmedium diese Info weiterverbreiten.
    Millionen weltweit sind eben nicht genug.

  20. Wolf schreibt:

    Ich finde es schon mehr als auffällig, daß sie den Flugschreiber nicht finden. Der Airbus ist ja nicht im Wasser versunken oder in großer Höhe explodiert, sondern die Trümmer befinden sich relativ gut einsehbar auf einer begrenzten Fläche in einem kleinen Tal. Außerdem sollte er ein Piepsen von sich geben und hat eine auffällige rote Farbe.

  21. Onkel Peter schreibt:

    Die Lufthansa wisse nichts von einer angeblichen psychischen oder anderen Erkrankung des Copiloten der abgestürzten Maschine des Tochterunternehmens Germanwings, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir haben da keine eigenen Erkenntnisse“, hieß es auf die Frage, ob die offenbar schweren Depressionen des 27-Jährigen bekannt waren.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article138904495/Widersprueche-ueber-Krankenakte-von-Copilot-Andreas-L.html

    Wäre es anders hätte die Lufthansa Andreas ja auch nicht ins Cockpit gelassen. Bei anderen Untersuchungen, z.B. über die Tauglichkeit für Busfahrer oder Lokführer mögen die untersuchenden Ärzte vielleicht mal das eine oder andere Auge zudrücken, aber im Falle von Piloten vermag ich mir das nicht recht vorzustellen.

  22. McErdal schreibt:

    Ich habe folgende Dinge gefunden: einen Rapper 2 Minuten genügen

    einen Film, indem genau das zu sehen ist – bitte genau ansehen 2 bis3 Minuten
    In dem Film ist ein Mann auf der Couch zu sehen, der meiner Meinung nach auf N-TV einen Hinterbliebenen gespielt hat oder dem sehr ähnlich sieht !
    Zu dem Absturzszenario: in den Bergen alles sieht geschreddert, aus , was mir fehlt sind große, unzerstörbare Teile wie hydraulisches Fahrwerk, die Turbinen aus Titan (hatten auch bei 9/11 gefehlt,bei Shanksville usw..)
    von den Abfangjägern hört man gar nichts – warum nicht, 1 Stunde spätestens
    nachher ist der Bericht auf dem Schreibtisch gelegen!
    Was sie uns jetzt erzählen, DNA ist nur beschränkt verwendbar (oder ähnliches)
    ich glaube die halten uns für beschränkt!!!
    Ich frage mich auch manchmal – war das wirklich echt ? Bei den Möglichkeiten die es gibt mit Katastrophenschauspielern (man denke an BOSTON, Kochtopf)
    Es kann ohnedies fast NIEMAND überprüfen !
    Sind die Leichen echt ? Kein Dosenfleisch wie bei Shanksville, Ukraine, ??
    KB, Deine Argumente Voice Recorder betreffend sind goldrichtig, ebenso was den Flightrecorder betriftt!
    Wir alle wissen , daß sich POLITIKER gerne in SZENE setzen – aber was hier abging – das war nicht mehr normal!
    Alle Termine abgesagt, der Gaukler kommt sofort zurück, ….
    Ich glaube Hollande hat bei Merkel angerufen und gesagt: wir mußten eine
    Maschine von EUCH abschießen …..????
    Was soll das heißen MURKSEL verbietet Spekulationen ???

  23. emu schreibt:

    Heute im Radio, eine Zeugin im NSU-Spektakel plötzlich tot.

    Dinge gibts…..

  24. werktaetiger schreibt:

    Hey, ist es normal dass es Probleme gibt deine Seite zu besuchen kb? Habe es eben etliche male versucht, es kam dann „Die Seite kann nicht angezeigt werden.“ An meiner Internetverbindung liegt es nicht. Jemand ähnliche Probleme? Liegt es vielleicht an deiner „Jugendgefährdung“?

  25. ki11erbee schreibt:

    @werktätiger

    Genau daran liegt es.

  26. smnt schreibt:

    @werktätiger
    Bist Du unter 18 ?
    Ach nebenbei die Frage wieviele zufällige Tode
    kann eine
    3F-Wertegemeinschaft vertragen ?
    Siehe auch den Dutroux-Fall…
    https://soundcloud.com/smnt/sudden-death-cramp

  27. daniel schreibt:

    selbst günther jauch, auch wenn er hier vielleicht nicht so geschätzt wird,
    in seiner sendung, stellte die richtige frage, wieso gab es erst kurz vor dem crash geschrei der passagiere, wenn das flugzeug sich mit 700-800 km/h im sturzflug befindet. kay kratky dazu: kann man nicht beantworten so eine frage, aus ethischen gründen den angehörigen gegenüber. dann fragte günther auch noch ob herr kratky die aufnahmen selbst gehört habe. antwort, nein.
    jauchs weitere fragen auch nicht schlecht, seht euch die sendung an, fragen von jauch wurden bei spiegel online als befremdlich benannt. jauch erntet kritik, schon wieder, auch noch nach der doppel hoax durch böhmerman von neo magazin royal.
    man sieht wieder, wer die richtigen frage stellt wird als unseriös dargestellt.
    ich hoffe ich hab das jetz hier alles gramatikalisch zumindest etwas verständlich zum ausdruck gebracht.

  28. werktaetiger schreibt:

    @smnt Nein bin ich nicht. Worauf ich nur hinaus wollte dass eventuell mit dem Beschluss der BpjM Bayern oder durch andere Störfaktoren auch der Allgemeinheit über 18 der Zugang erschwert werden soll. Allzu technisch bewandert bin ich nicht aber ich dachte dabei schon an sowas wie eine ddos-Attacke oder ähnliches. Das müsste kb dann aber eigentlich in seinen Statistiken sehen können. Die Verbrecher der CDU werden es wohl nicht nur bei einer Indizierung belassen.

  29. ups2009 schreibt:

    Putin war es mit Darth Vader !!!

    Putins Ausweis wird in den Trümmern gefunden!
    Putin lässt Germanwings Maschine abschießen

    http://amr.amronline.de/2015/03/25/wurde-germanwings-maschine-von-putins-terrorfliegern-abgeschossen/

    Atemgeräusche: Flog Darth Vader die German Wings Maschine?
    http://amr.amronline.de/2015/03/27/atemgeraeusche-flog-darth-vader-die-german-wings-maschine/

    Etwas OT:

    US Army entdeckt Chlordioxid = ClO2 = MMS gegen Ebola
    http://asr-stammtisch-nuernberg.blogspot.de/2015/03/us-army-entdeckt-chlordioxid-clo2-mms.html

    Ich dachte zuerst, dies wäre eine Satire zum MMS-Verbot. Aber nein es scheint ECHT zu sein!
    http://www.army.mil/article/136641/Natick_plays_key_role_in_helping_to_fight_spread_of_Ebola/

    und Der DDR-Ersatzausweis PM 12 reloaded
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/03/30/diktatorischer-gesetzesentwurf-entziehung-des-personalausweises-fur-unliebsame-personen-update/

  30. NoNWO schreibt:

    Sollte diese Meldung stimmen, dann ist das Sprengstoff:
    http://internetz-zeitung.eu/index.php/3186-co-pilot-der-germanwings-4u9252-andreas-lubitz-tot-im-pkw-in-barcelona-aufgefunden

    Hat sich doch der gute Co-Pilot vorher in einem Auto geselbstmordet, bevor er das Flugzeug hat abstürzen lassen …

  31. ki11erbee schreibt:

    @NoNWO

    Und was liegt sonst noch in dem Auto?

    Der Pass von Putin oder ein Koran mit „Terroranleitungen“?

  32. wvogt2014 schreibt:

    Mir stellen sich da noch wesentliche Fragen:
    1. Auf Grund der von offiziellen Stellen angegebenen Geschwindigkeit müsste zwangsläufig die Triebwerksleistung aus physikalischen Gründen erhöht worden sein, auch das hätte man auf dem Voice-Recorder hören müssen.
    2. Es gab bei einem halbvollen Tank kaum Brandspuren, die Anwohner hätten doch einen gewaltigen Rauchpilz sehen müssen.
    3. Die Triebwerke senden unabhängig, solange sie in Betrieb sind, Signale an einen Satelliten. Wo sind denn diese Aufzeichnungen?
    4. Der Voice-Recorder war angeblich auslesbar, wieso sollte dann der Flugdatenschreiber wie von einem Büchsenöffner so zerstört worden sein, dass ausgerechnet die Platinen sich in Staub aufgelöst haben?
    5. Wie lange werden die Mirage2000-Piloten und die für die Radar-Anlage verantwortlichen noch leben?

  33. irgendjemand schreibt:

    Die drehen doch langsam durch, und deshalb sollte man vor allem endlich die Kernkraftwerke sofort abstellen, bevor da noch jemand auf dumme Gedanken kommt! Denn diese Dinger sind nur eweige Giftschleudern, dazu von der CDU/CSU, die daran auch im medizinischen Bereich, also durch UNSERE radioaktive Erkrankung, bestens verdient, gesponsert:
    Augenöffner! Wurzeln der Machtübernahme durch Konzerne in der EU und weltweit:

  34. irgendjemand schreibt:

    Das Kraut wird immer fetter:
    http://de.sputniknews.com/politik/20150330/301699792.html
    Dank „unserer“ faschistischen Regierung!

  35. spartaner schreibt:

    Diese Maschine hat Andreas L nicht zum Absturz gebracht, niemals.
    Nun heißt es Andreas L war früher (wer weiß wann?) „Suizidgefährdet , doch die letzten jahre bei Germanwings war er absolut Psychisch ok und gesund . Doch leider bei Flug U4 9525 hat er plötzlich einen Rückschlag bekommen und macht den Kamikaze….. und Morgen Fliege ich zum Mars….

  36. smnt schreibt:

    @spartaner
    Hast Du noch `nen Platz frei ?

  37. Zeitzeuge schreibt:

    Die Zeit,

    oder besser der Zeitpunkt ist immer ein Schlüssel.
    einfach geschrieben: Wer kann was in welcher Zeit?

    Wenn einer Alarmrotte der Bundeswehr befohlen wird, ein verdächtiges Flugzeug zu eskortieren, dann dürfen die Flieger maximal 15 Minuten brauchen, um in die Luft zu kommen.
    Diese Regel stammt aus dem Reich des Möglichen. Das heißt, es ist möglich, eine Alarmrotte innerhalb von 15 Minuten in die Luft zu bekommen. Wäre es möglich, die Flieger innerhalb von 12 Minuten vom Boden weg zu bekommen, dann würde die Regel auf 12 Minuten verkürzt – und wäre es möglich, sie innerhalb von 8 Minuten in die Luft zu bekommen, dann gäbe ihnen keine Dienstanweisung mehr als 8 Minuten.

    FAKT.

    Dabei beziehen sich die 15 Minuten auf ein modernes Flugzeug, den Eurofighter. In Frankreich hat man es mit der Mirage versucht. Die fliegt zwar ungefähr so schnell wie der Eurofighter, aber bis sie in der Luft ist, dauert es mindestens genauso lange, wenn nicht noch länger.

    Es war also gut gemeint, eine Mirage loszuschicken, doch wenn man die zeitliche Abfolge betrachtet, dann hatte der Pilot der Mirage doch überhaupt keine Chance.

    Oder er war schon früher „unterwegs“

    Da stellt ein Fluglotse fest, dass der Airbus in den Sinkflug übergeht. Das schaut er sich dreißig Sekunden lang an, dann meint er, er sollte jetzt doch einmal nachfragen und funkt den Flieger an.

    Bis er merkt, dass wirklich keine Antwort kommt, ist die erste Minute um. Er funkt also noch einmal – und noch einmal. Dann guckt er noch einmal sehr angestrengt auf seinen Bildschirm, fragt sich, ob sein Gerät kaputt ist, klopft vielleicht auch einmal mit der Faust auf den Bildschirm, und nach zwei Minuten frühestens informiert er seinen Chef, dass da was schief läuft.

    Der Chef schaut, denkt und entscheidet. Es wird eine Verbindung zur Luftwaffe hergestellt und um Amtshilfe gebeten. Der Offizier am anderen Ende lässt die Lage prüfen, die verfügbaren Fluggeräte auswählen und gibt den Befehl an den Fliegerhorst in Orange durch. Der wird dort entziffert und an die in Bereitschaft stehende Besatzung der Mirage weitergegeben.

    Es sind – mindestens – drei Minuten vergangen. Der Airbus hat in dieser Zeit ungefähr 40 Kilometer zurückgelegt und hat noch rund 65 Kilometer bis zum Berg. Fünf Minuten später, also 10 Minuten vor dem Abheben des Kampfflugzeuges, war das Unglück aber schon geschehen.

    Gut, dass offenbar drei andere französische Kampfflugzeuge gerade dort übten, wo das Unglück geschah.

    So konnte wenigstens ein Pilot einen Blick in das Cockpitfenster des Airbus werfen. Doch was er dort gesehen hat, und was für die Aufklärung des Falles so relevant war, wie es anfangs hieß, war offenbar so schrecklich, dass er es nicht in Worte fassen konnte. Jedenfalls hat man von der Aussage dieses Piloten nach anfänglicher spannungsgeladener Erwartung bis heute nichts gehört.
    Nun ja, so ein sensibler Kampfpilot verarbeitet traumatische Bilder nicht so einfach, er verdrängt sie gewöhnlich. Retrograde Amnesie nennen das die Ärzte.

    Selber Nachdenken!

  38. wvogt2014 schreibt:

    @Zeitzeuge
    Lt. den ersten Bildern von Flightradar war in dem gleichen Vektor noch ein Lufttanker kreisend über dem gleichen Gebiet. Wer weiß, wie lange diese Piloten neben den Piloten der Kampfjets noch leben, wenn wir weiter ständig zweifelnd fragen?
    Ich bin traurig über jedes Opfer dieses Verbrechens, obwohl wir wohl ähnlich MH 370 und MH 17 niemals die Hintergründe dieser niederträchtigen Taten erfahren werden. Da bin ich mir absolut sicher!

  39. heinny schreibt:

    So ist’s richtig:

    http://www.contra-magazin.com/2015/03/schluss-mit-hetze-die-bild-fliegt-aus-immer-mehr-verkaufsregalen

    Na also, geht doch! Die unsägliche Hetze der BILD gegen den von ihr als „Massenmörder“ betitelten Andreas L. muß Konsequenzen haben für diese Schmutzfinken im Dienst eines globalen Faschismus aus Bankstertum und Politik!

  40. derbienenmannsagt schreibt:

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    4U9525 oder aller guten Dinge sind 4 🙂

  41. smnt schreibt:

    @heinny
    Super, kommt langsam Bewegung rein…
    Über obigen Artikel folgendes gefunden,
    unter dem Motto,
    „Ist das Journalismus oder kann das weg“
    Montagszeitung,
    https://www.facebook.com/pages/Montagszeitung/310092835839274
    1ste Ausgabe,
    https://drive.google.com/file/d/0ByMByK9_R0jbQ1kxcmc3ZzdMdWc/view?pli=1

  42. Harley Dirk Bieder schreibt:

    Und diese Aussagen kommen der Wahrheit wohl auch ein Stück näher als die Lügen der MSM ✌️ Gruss Harley

  43. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  44. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  45. ups2009 schreibt:

    Flug 4U9525 – Staatsanwalt fordert Herausgabe von Absturz-Video
    Süddeutsche.de‎ – vor 2 Stunden
    Die Ermittler hätten die am Absturzort gefundenen Handys noch nicht ausgewertet, heißt es …
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/flug-u-duesseldorfer-ermittler-an-absturzstelle-eingetroffen-1.2417742

    Und keine Sau „nach Hause telefonieren“ will/wollte! Was für ein Narrativ wir uns da vorgebetet?

    Auch durfte weder der Lubitz noch der NAMENLOSE Pilot im Hörspiel des Stimmenrekorder sprechen, warum wohl? Hatte die Mafia keine Stimmenimitatoren welche reale Bekannte der Beiden akzeptiert hätten?

    Nich einmal mit dem Brillenersatz Laser-OP wird man übernommen … „Die Deutsche Lufthansa meidet es, Pilotenschüler anzunehmen, die gelasert sind“ so der Schmiergel ( http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/augen-op-die-hornhaut-ist-fuer-eine-lasik-nicht-geeignet-a-589822.html ) aber nun geht angeblich sogar Irrenhaus ….

    „abgeklungene schwere depressive Episode“ … also bitte Zwangsjacke
    für diese Skribenten … …

    http://www.spiegel.de/panorama/germanwings-absturz-lufthansa-wusste-von-depressionen-des-co-piloten-a-1026563.html

    „Der Co-Pilot der abgestürzten Germanwings-Maschine hat die Lufthansa im Jahr 2009 als Flugschüler über eine „abgeklungene schwere depressive Episode“ informiert.“

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/flug-u-duesseldorfer-ermittler-an-absturzstelle-eingetroffen-1.2417742

    “ Flugzeugkatastrophe Lufthansa wusste von schwerer Depression

    Der damaligen Flugschüler Andreas L. soll nach einer krankheitsbedingten Unterbrechung seiner Ausbildung die Verkehrsfliegerschule des Unternehmens 2009 über eine „abgeklungene schwere depressive Episode“ informiert haben. „

  46. Anonymous schreibt:

    Datenschreiber noch nicht gefunden ( aus Titan oder meistens aus Stahl ).

    Speicherkarte eines Handys gefunden ( Plastik) voll intakt.
    Der Ermittler wendet sich als erstens zum Bild Reporter.

  47. smnt schreibt:

    @ups
    …zwischendrin gab es die Meldung,
    es gebe eine Video/Handyaufnahme aus dem Inneren der Absturzmaschine
    bei Paris Match veröffentlicht,
    das video konnte ich nicht finden…
    http://www.parismatch.com/Actu/International/Derniers-instants-avant-le-crash-736762

  48. Knurx schreibt:

    Hahaha, die unkaputtbare Blackbox „verliert“ die Speicherkarte, aber die Handys haben den Absturz „überlebt“!?

  49. SooniX schreibt:

    Toll, Super, wie sich die Fantastereien und Spekulationen wieder überboten haben! Aus allen könnte man Super Filme bauen. Aber die Wahrheit, die wird alle Überrraschen. Aber das ist so wie beim Fussball, jeder weiß es besser , als der Trainer. Und die Spinner werden immer mehr.

  50. smnt schreibt:

    @Soonix
    Wer ist denn ihr Trainer ?
    https://soundcloud.com/smnt/gier_affe
    oder können Sie nicht gucken ?
    https://soundcloud.com/smnt/das-unsichtbare-kleid

  51. smnt schreibt:

    Der Copilot kann einpacken,
    er hat Suizid gegoogelt.
    Also mal ehrlich jetzt ist ja wohl ALLES obersonnenklar ?

  52. heinny schreibt:

    @ smnt

    Warum soll er sich IM INTERNET „schlau machen“, wie das mit der Cockpit-Tür funktioniert – das WEISS er doch als Pilot eh! Und als angeblich schon länger Suizidärer braucht er auch nicht extra zu googeln, wie man das macht. Denke mal, hier wird „geliefert“ wie gewünscht, damit die Wahrheit nicht ans Tageslicht gelangen kann.

  53. Rheinwiesenlager schreibt:

    Hier hab ich noch etwas zu dem Thema von Wolfgang Eggert gefunden.
    Er spricht mir da irgendwie aus der Seele.Euch auch ?
    http://quer-denken.tv/index.php/1295-post-von-eggert

  54. smnt schreibt:

    @heinny
    Exakt so sehe ich das auch.
    https://soundcloud.com/smnt/double-lol

  55. Rheinwiesenlager schreibt:

    Nur mal so zum Nachdenken.Vielleicht ist da was dran.
    Der Flug hieß 4 U 9525 ! 4 U = For You =Für Dich . 9525= 9+5+2+5=21=3×7
    3×7=21 oder 777 wie die Boings der Malaysian Airline von letzten Jahr.
    Was sagt ihr dazu ?

  56. Neuschwabenland schreibt:

    Hallo, habe durch Zufall einen interessanten Film zu dem Szenario ,,Fernsteuerung” gefunden, der wie die Faust auf’s Auge passt.

    1. Maschine stürzte über dem Meer ab…(MH-370) ?
    2. Maschine flog gegen einen Berg… (4U9525) ?
    3. Maschine soll auf ein Atomkraftwerk gesteuert werden…
    alles evtl. nur Zufall?

    Air Panic (2001)

    Viel Spaß beim anschauen!
    Liebe Grüße

  57. kritischer Bürger schreibt:

    Beweise? Wozu?

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/02_PolitKari150401_Flugzeug_Absturz_Unglueck_Frankreich_Medien_Presse_Suendenbock_Copilot_Spekulation_als_Tatsache.html

    Die Karikatur passt auch zum „NSU“ Märchen. Es wird solange gelogen bis man die Lüge als Wahrheit annimmt.

  58. joye schreibt:

    vielleicht hat man die Passagiere schreien und reden höre, nur wollte man uns in dem Glauben lassen, dass sie nicht es erst spät mitbekomme haben und somit nicht lange gelitten haben….

  59. Zeitzeuge schreibt:

    http://www.politaia.org/terror/germanwings-4u9525-fuer-selber-denker-version-4-1/

    Für Dich zur Info. Wenn Du das möchtest, kannst Du es teilen oder einen eigenen Artikel dazu machen.

    Schönes WE und Danke für Deine Artikel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s