Dackel und Deutsche

.

dackel

.

Angenommen, man wollte die Rasse der Dackel vernichten, dürfte dabei aber keinem einzigen Dackel auch nur ein Haar krümmen.

Wie würde man vorgehen?

.

Man muss nur verhindern, daß sie sich untereinander vermehren.

Es reicht dafür zu sorgen, daß sich alle fruchtbaren weiblichen Dackel mit Nicht-Dackeln vermehren.

Bereits in der nächsten Generation gibt es nur noch Halbdackel.

Theoretisch kann nun diese Generation, wenn man sie untereinander kreuzt, wieder einen Dackel hervorbringen, auch wenn die Chance extrem klein ist.

Im Normalfall werden die Nachkommen zweier Halbdackeln aber wieder Halbdackel sein.

.

Um ganz sicher zu gehen, daß es nie wieder Dackel auf dieser Welt gibt, muss ich auch die Halbdackel-Weibchen mit Nicht-Dackeln kreuzen.

Das Ergebnis sind 1/4-Dackel.

Diese untereinander gekreuzt können nicht einmal theoretisch wieder echte Dackel ergeben, sondern maximal Halbdackel.

Das Problem „Dackel“ hat sich also bereits nach zwei Generationen erledigt; mit dieser Vorgehensweise habe ich die Dackel als solche für immer ausgerottet, ohne auch nur einem einzigen Dackel etwas getan zu haben.

.

.

Was für Hunderassen gilt, gilt genauso für Menschenrassen/Völker.

Die Erzfeinde der Deutschen sind die Angelsachsen.

Die Angelsachsen sind vollkommen wahnsinnig; ganz besonders die in Amerika.

Da hat sich nämlich der brutalste und kriminellste Abschaum Europas gesammelt und sich über Generationen angereichert.

Es ist also kein Wunder, daß derartige Überlegungen, wie man die Deutschen für immer ausrotten könnte, dort schon lange kursieren.

Im Jahr 1940 formulierte der Harvard-Anthropologe Earnest Hooton einen Plan, dem genau dieselben Gedanken zugrunde liegen, wie bei meinem anfänglichen Dackel-Beispiel.

Hooton empfahl in einem Artikel, einerseits die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren und

„Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.

.

familie deutschland hooton

.

Was seht ihr auf diesem Bild?

Ich sehe auf diesem Bild den Hooton-Plan in Aktion.

Achtet auch bitte auf den Text, der von der Bundesregierung dort bewusst eingefügt wurde:

MEHR Chancen, MEHR Rechte, MEHR Sicherheit.

Nochmal: dort sitzen Profis, die machen nichts ohne Ziel.

Es ist kein Zufall, daß ausgerechnet bei der Konstellation deutsche Frau-ausländischer Mann die Ansage

MEHR Chancen, MEHR Rechte, MEHR Sicherheit fällt.

Jede deutsche Frau wird intuitiv verstehen, daß es für sie mit mehr „Profit“ verbunden ist, sich einen ausländischen Mann zu suchen als einen deutschen.

.

Außerdem spielt die Psychologie eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Was passiert denn in Kriegen?

Die Männer kämpfen, um ihre Frauen und Kinder zu beschützen.

Wenn sie versagen, nimmt sich der Gewinner die Frauen als Beute.

In Deutschland ein derartiges Bild zu veröffentlichen, ist eine absolute Demütigung für jeden deutschen Mann.

Denn es beinhaltet zum einen die Botschaft: „Wir haben euch besiegt und nehmen euch jetzt eure Frauen weg“

Und auch unbewusst versteht jeder deutsche Mann, daß er verloren hat; denn das Verhältnis deutsche Männer : Frauen ist in etwa 1:1.

Bedeutet im Klartext, daß für jede deutsche Frau, die sich einen Ausländer zum Mann nimmt, ein deutscher Mann „leer ausgeht“.

.

Eritrea Flüchtlinge

(Bei diesem Bild hat Earnest Hooton Tränen in den Augen. Sein Plan wird 1:1 umgesetzt, während die auszurottenden Deutschen dümmlich grinsend daneben stehen!)

.

Kehren wir einfach mal Nationalitäten um.

Stellt euch vor, in Südafrika würde zu Zeiten der Apartheid ein derartiges Plakat hängen, das eine schwarze Frau mit einem weißen Mann zeigt.

Was würde passieren?

Die schwarzen Männer würden durchdrehen, weil sie die Demütigung intuitiv verstehen.

„Die Weißen wollen uns unsere Frauen wegnehmen und verhöhnen uns auch noch mit diesem Plakat!“

Oder stellt euch vor, in Indien würde während der englischen Besatzung ein Plakat hängen, das eine indische Frau mit einem Engländer zeigt.

Auch dort würden die indischen Männer die Botschaft des Plakats verstehen.

.

In Deutschland ist es schlimmer als in Indien oder in Afrika, weil hier andere Menschen leben; Deutsche.

Deutsche sind zum einen extrem naiv, können ihre Freunde nicht von ihren Feinden unterscheiden und zeigen zudem keine Loyalität zu ihrem Volk.

Nur in Deutschland ist es möglich, daß die deutsche Bundesregierung ein offizielles Plakat herausbringt, das die Ausrottung des eigenen Volkes propagiert.

So etwas ist in keinem anderen Land möglich!

Was glaubt ihr, wie lange in der Türkei ein Plakat hängen würde, das eine Türkin mit einem Deutschen zeigt und diese Art der Verbindung propagiert?

Keine 24 Stunden.

.

.

Natürlich ist der Hooton-Plan Völkermord.

Aber Politiker denken nicht in diesen Kategorien, sondern sie fragen sich ausschließlich nach dem Nutzen ihrer Maßnahmen.

Nehmen wir also an, ihr hättet knapp einen Krieg gegen ein starkes Volk gewonnen und würdet nun dafür sorgen wollen, daß dieses Volk nie wieder eine Gefahr darstellt.

Was würdet ihr tun?

.

1) Ich würde dafür sorgen, daß alle deutschen Frauen sich vorzugsweise mit nichtdeutschen Männern vermehren.

Das bedeutet, ich würde eine hemmungslose Siedlungspolitik betreiben, bei der vor allem viele junge Männer angesiedelt werden.

.

lampedusa

.

2) Ich würde dafür sorgen, daß insbesondere gebildete Deutsche sich nicht mehr vermehren können.

Dauerpraktika, 2-Jahresverträge, etc.

.

3) Ich brauche die Kontrolle über die Geldmenge und die Geldströme des Volkes. Wenn ich die habe, ist der Rest ein Kinderspiel!

Es ist dann nämlich völlig egal, wieviel Fleisch, Obst, Gemüse, Getreide, Häuser, Ärzte, etc. dieses Volk produziert.

Wenn ich den Leuten das Geld wegnehme, können sie die hergestellten Waren nicht kaufen.

Die Leute verhungern, obwohl die Lebensmittel in abgeschlossenen Containern verfaulen.

Andererseits stelle ich für die Siedlungspolitik unbegrenzte Mittel zur Verfügung.

.

4) Ich würde alle wichtigen Sektoren (Gesundheit, Infrastruktur, Wasser, Energie) privatisieren.

Zu diesem Zweck hilft mir die Kontrolle über das Geldsystem, denn indem ich dem Volk das Geld gegen Zinsen zur Verfügung stelle, steigt die Verschuldung stetig.

Mit dieser Verschuldung kann ich dem Volk einreden, es habe „über seine Verhältnisse“ gelebt und ihm nun schrittweise sein Eigentum rauben.

.

rothschild

(Wer die Geldmenge eines Volkes kontrolliert, kontrolliert das Volk)

.

.

Wenn ihr die Augen aufmacht, seht ihr, daß im Moment exakt das passiert, was ein Feind tun würde, um das deutsche Volk zu vernichten.

Wichtig ist dabei, daß man es nicht selber tut, sondern sich einheimischer Verräter bedient, die man mit ein paar Brotkrumen abspeist.

Das auszurottende Volk traut den eigenen Leuten einen derart großen Verrat nicht zu und ist ihm daher wehrlos ausgeliefert.

Hinzu kommt, daß Deutsche für ihre Obrigkeitshörigkeit bekannt sind.

Am besten für den Verrat eignen sich in Deutschland daher die Adeligen, denn die hatten nie eine große Loyalität zu ihrem eigenen Volk, andererseits ordnet sich das Volk ihnen instinktiv unter.

Wenn ich den besten Verräter am Reißbrett entwerfen könnte, würde er folgende Eigenschaften aufweisen:

1) weiblich (Vertrauensbonus)

2) Ärztin (noch mehr Vertrauensbonus)

3) adelig (Autorität)

4) vielfache Mutter („Die würde doch nie schlechte Politik machen, die hat ja selber Kinder“)

.

Münchner Sicherheitskonferenz

.

Na, habt ihr sie erkannt?

Glaubt ihr, es ist Zufall, daß ausgerechnet Ursula von der Leyen die Kriegsministerin von Deutschland ist?

.

Wirklich, es ist so einfach.

Das Bild, die Agenda der Abläufe, ist sonnenklar.

Es passiert genau das, was jeder machen würde, um ein gegnerisches Volk auszurotten.

Und das schlimme ist, daß viele Deutsche immer noch nicht erkennen können/wollen, was hier passiert.

Sie verstehen nicht, daß die deutschen Politiker die Komplizen der Angelsachsen dabei sind, das deutsche Volk auszurotten.

Sie verstehen es sogar dann nicht, wenn die Politiker es ihnen mitten ins Gesicht sagen:

„Wir [CDU/CSU/SPD/AfD/Grüne/Linke] lehnen es entschieden ab, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu garantieren“

Bedeutet umgekehrt formuliert: „Wir begrüßen es sehr, den Volkstod voranzutreiben“

Das ist doch nicht so schwer, oder?

.

.

Aber anscheinend verstehen die Deutschen ihre eigene Sprache nicht; anders ist nicht zu erklären, warum Parteien, die offen ihre Ausrottungsabsichten gegenüber dem eigenen Volk aussprechen, von über 95% der Wähler gewählt werden.

Sind die Politiker also wirklich Völkermörder oder leisten sie den Deutschen nur Beihilfe zum Volksselbstmord?

Das erste ist strafbar, das zweite nicht.

Und es kann nun wirklich keiner behaupten, er habe nicht wissen können, was die Agenda der deutschen Politiker ist!

Die sagen es euch doch mitten in die Fresse, was sie vorhaben; was können sie dafür, daß die Deutschen zu blöd sind, ihnen zu glauben?

.

DIGITAL CAMERA

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Dackel und Deutsche

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Integrieren und Vermischung, dann auch den Auslauf einhegen, dann werden Wühlmausbeine anwachsen! Glück, Auf, meine Heimat!

  3. Zeckentod schreibt:

    Hier ist noch eine Frau, die diese gezielte Vernichtung der europäischen Völker wenigstens „ankotzt“:

    *gelöscht*

    Denn ihr fiel auch auf, daß – wie beim Hooton-Plan – lauter junge, gut genährte Männer unter dem Deckmantel des „Flüchtlings“- und „Asylanten“-Wesens hier eingeschleust werden – und der deutsche Steuer-Depp finanziert auch noch deren sündhaft teure Hotel-Unterbringung, bis er selbst verreckt! Was ist das nur für ein Politiker-Abschaum, der sich an solch einem schmutzigen „Menschenexperiment“ beteiligt und das eigene Volk verrät und verkauft! Die sollen alle dereinst in der Hölle schmoren!

  4. ki11erbee schreibt:

    @Zeckentod

    Der von dir verlinkte Artikel ist Desinformation.

  5. Peter Schulze schreibt:

    Das lustige ist, das viele Deutsche immer noch mit Schaum vorm Mund rumlaufen und brüllen: Der Islam, der Islam!

    Sie begreifen nicht das der Volkstod, den man uns bringen will, nichts mit Islam zu tun hat. Sie beißen sich fest in den Islam, und werden:

    1. Für USraelische Propaganda benutzt.
    2. In den sicheren Volkstod getrieben.

    Geert Wilders bald bei Pegida, ich lach mich schlapp. Der Deppen-Deutsche denkt er könne mit Zionisten sein Land retten. Zionisten retten aber nur sich selber, haben nur eigene Interessen. Ob sie wohl irgendwann verstehen werden? Ich denke nicht!

  6. wayfaring stranger schreibt:

    Ich glaube auch, dass die Sache Methode hat. Bei Darstellungen von Paaren unterschiedlicher Rassenzugehörigkeit ist in der Regel der Mann dunkelhäutig, die Frau hellhäutig.

    Einige Beispiele:

    Familienpass Berlin:


    ein Artikel der „ZEIT“ über „binationale Paare“:
    http://www.zeit.de/angebote/partnersuche/magazin/magazin_binationale_paare

    ein Dokumentarfilm über Fremdbesiedler:
    http://calendar.boell.de/de/event/anna-saihou-eine-liebesgeschichte-0

    Absonderungen einer privaten Psycho-Tussi:
    https://www.paar-ehe-beratung.de/themen/ehe-multikulturelle-beziehung.html

    Bücher zum Thema:

    http://www.amazon.de/Geliebter-fremder-Mann-Ute-Seggelke/dp/3806725578/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1427201256&sr=1-1&keywords=geliebter+fremder+Mann

    oder hier mal ein „Bereicherer“ solo (sehr vertrauenerweckend!):

    Wieso keine Frau? Wieso wohl???

  7. ki11erbee schreibt:

    @Peter Schulze

    Exakt.

    Solange die Moslems in ihren Ländern bleiben, könnte mich nichts weniger interessieren, als der bekloppte Islam.

    Und wenn Moslems auf einmal in Deutschland angesiedelt werden, dann ist auch nicht der Islam das Problem, sondern die Deutschen, die diese Siedlungspolitik vorantreiben.

    Niemand ist dümmer als der, der auf die Ausländer schimpft.

    Das Problem sind die Einheimischen, die als Komplizen der Angelsachsen hier eine genozidale Kolonialpolitik gegen ihr eigenes Volk betreiben.

    Ich bin nicht ausländerfeindlich, ich bin regierungsfeindlich!

    Mein größter Feind sind die Wähler von CDU/CSU/AfD und Konsorten.

  8. catchet schreibt:

    @Peter

    Auch ich lache mich über Geert Wilders schlapp.
    Der Typ ist mindestens so irre, wie der Stuerzenberger.
    Auch der Wilders will den Koran umschreiben.
    Wenn der Koran umgeschrieben ist, wird alles gut.
    Dann dürfen noch einige Millionen Mohammedaner Holland fluten.
    Auch war Wilders mal in der Regierung beteiligt.
    Hat der damals dafür gesorgt, dass ein Mohammedaner nicht ins Land gelassen wird?
    Nö.
    Warum auch? Will der Wilders doch nur den Koran umschreiben.
    Und Stuerzenberger geht auch regelmäßig auf Pegida Tour um da den Koran zu zitieren.
    Wilders und Stuerzenberger sind für Pegida schädlich.
    Aber Pegida ist eh nur noch ein Patient auf der Intensivstation.
    Viel lässt sich da eh nicht mehr kaputt machen.

    Stellt euch einen Stuerzenberger im Bundestag vor.
    Der würde jeden Tag einen Terroranschlag erwähnen und dazu die passende Koransure.

  9. Onkel Peter schreibt:

    Gehört ebenfalls zum Thema, hier kann man nachlesen wie der arme arme Kohl zum Euro durch den Franzmann gezwungen wurde:

    http://www.n-tv.de/politik/Wie-Kohl-den-Deutschen-den-Euro-aufzwang-article14764131.html

  10. Herbert Knebel schreibt:

    Das Problem ist, das in den Jahrzehnten, oder sogar Generationen,
    in denen das Volk schon unter Besatzung ist, es so sehr Gehirn-gewaschen ist, das es nicht mehr weiß, was der NORM-Zustand ist.

    Die Leute denken, das wäre alles Normal. Sie würden das was du ihnen sagst, für völlig unverständlich halten. Deshalb ist die große Frage, wie kann man die Leute aus diesem Zustand befreien?

    Medial sehe ich da keine Möglichkeit, da die Medien nicht in unserer Hand sind. Bei den (ver-) Bildungseinrichtungen sieht es genauso aus.
    Wenn ein Lehrer die Wahrheit spricht, wird er entlassen.

    Die Frage ist, was tun wir? Und wie gehen wir dabei vor?

  11. Horst3 schreibt:

    @catchet

    Pegida und Onkel Lutz haben bis heute nicht verstanden, das die Meisten nicht wegen den bösen Islam auf die Strasse gehn. Sondern wegen der agressiven Siedlungspolitik.

    Ich lauf regelmäßig in Nürnberg und München mit. Ich hab bis jetzt noch keinen einzigen Mitläufer getroffen der mir das Ohr mit irgendwelchen Islamquatsch abgekaut hat. Die wollen die Ausländer raushaben und nicht bunt sein.

    Bei der letztden Stadtratswahl hat man es in München gesehen. Stürzenberger macht 120 laute Veranstaltungen über zwei Jahre hinweg und bekommt nicht mal einen einzigen lausigen Sitz im Rathaus.
    Während Karl Richter von der „Bürgerinitiative gegen Ausländer“ reingekommen ist. Und der Mann hatte nur 2 – 3 Mann als Unterstützung.

    Wie es jetzt weiter gehen soll? …hmmm… keine Ahnung…ratlos

  12. RondoG schreibt:

    Klasse Artikel!

    @catchet
    Was du beschreibst mit den Aktionen von G. Wilders und Konsorten ist doch genau das was Killerbiene in dem Beispiel mit den zwei Leuten die durch den Schornstein gingen beschrieben hat.
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/03/22/der-gojische-kopp-und-der-nsu/
    Das Hauptproblem ist ein ganz anderes und es wird versucht den Fokus auf völlig belanglose Gesichtspunkte zu lenken.

  13. Timmy schreibt:

    oje, das sind ja trübe Aussichten für die deutschen Männer. Ich sollte’s mir wohl nicht mit meiner Hand verscherzen!

    @ Horst 3

    In den Medien hieß es immer, Pegida in Westdeutschland ist ja soooooo klein und Gegenpegida ja soooooo supi-mega-toll groß. Wie sieht’s momentan wirklich aus in Nürnberg, München etc.? Wie sind die Besucher-Zahlen, wie die Stimmung? Wo gibt es verlässliche Informationsquellen über die Entwicklung der Bewegung? Klar wird Pegida gesteuert sein. Aber wir haben nur diese eine Möglichkeit: Information, Aufklärung und gemeinsam an einem Strang ziehen, ggf. über’s Demo-Verbot hinwegsetzen, dumme Menschen einfach labern lassen. Wir kennen die Wahrheit, auch dank dieses Blogs. Geben wir unser Bestes! Und hoffen wir, dass es gelingt!

  14. frundsberg schreibt:

    Es gibt eine Menge Zitate, die den in diesem Strang behandelten Thema quasi beipflichten. Ich möchte mal sieben zum Besten geben. Einige sind aus dem Englischen ins Deutsche rückübersetzt:

    1) „Ich wiederhole: Unvermischte Völker sind eigentlich ein Nazikonzept. Genau das haben die alliierten Mächte im Zweiten Weltkrieg bekämpft. Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um diese Konzeption zu bekämpfen, was seit Dekaden auch geschieht.“

    2) „Ich hoffe, daß sich mit der Zeit der deutsche Staatskörper von rein weiß und christlich zu braun, gelb und schwarz, mohammedanisch und jüdisch ändern wird. Kurz gesagt, der Begriff der deutschen Identität muß geändert werden.“

    3) „… Ihr (Weißen) müßt austrinken. Und das schnell. Denn eure Zeit ist begrenzt. Wirklich verdammt begrenzt. Feiert also Partys, solange ihr könnt, aber denkt an die zunehmend laute Uhr, die in den Winkeln eures Bewußtseins vor sich hin tickt. Die Uhr, die euch daran erinnert, wie wenig Zeit euch und den Euren bleibt. Tick, tack. Tick, tack.Tick.Tack. Und ihr werdet verlieren. …, Amerika (wie es) früher war – stirbt. Weil ihr auf der Liste der gefährdeten Arten seid. Und anders als, sagen wir, der Weißkopfseeadler oder irgendeine exotische Bisamrattenspezies seid ihr es nicht wert, gerettet zu werden! In vierzig Jahren oder so, vielleicht früher, wird es keine Weißen mehr geben, … Es ist okay. Denn in etwa vierzig Jahren wird das halbe Land schwarz oder braun sein. Und es gibt nichts, was ihr dagegen tun könnt. (Kennt Ihr) das Geräusch, wie euer Imperium stirbt? Wie eure Nation, wie ihr sie kanntet, auf Dauer endet? Denn ich höre es, und das Geräusch ihres Niedergangs ist schön.“

    4) „Das höchste Gut, wie ich es sehe, ist die Mischehe zwischen Menschen verschiedener Ethnien, Rassen, Religionen und Kulturen. Menschen, die sich durch Heirat vermischen, fördern die neue Menschenart, die auf diesem Planet entsteht. Man kann es klar in den Vereinigten Staaten erkennen: In 50 Jahren werden ‚wir‘ eine nicht-weiße Mehrheit haben. Dies verängstigt viele Menschen. Ich sehe dieselben Veränderungen in den Städten West-Europas. Zu gegebener Zeit kann die Mehrheit nicht mehr weiß sein. Ich denke, es ist gesund und gut. Es ist schwierig für das Nervensystem vieler Menschen, diesen Zusammenprall der Kulturen und Rassen zu akzeptieren, aber ‚wir‘ sollten die Menschen für eine weitverbreitete Vermischung ermuntern, während wir (Zionisten) eine Zivilisation ohne ethnische Verschiedenheiten erreichen.“

    5) „Nichts geht über eine gute Melange (Rassenmischung), nicht schwarz, nicht braun, nicht weiß, sondern alles zusammen!“

    6) „Die Deutschen verschwinden nicht (durch Massenansiedlung und Vermischung) – sie werden einfach nur zu anderen Menschen. Zu besseren Menschen. Zu Menschen mit einer dunkleren, wärmeren Haut, die in einem hübscheren Land leben“.

    7) „To Abolish the Wihite Race“

  15. JensN. schreibt:

    Mit der Vermischung ist es genauso wie mit der Umerziehung. Es muss einen geben der umerzieht und einen, der sich umerziehen lässt. Es muss einen geben der die Vermischung vorantreibt und einen der sich vermischen lässt. Auf dem Foto der Bundesregierung ist es z.B. die dumme N..gerschlampe, die die Vermischung vorantreibt. Jede Propaganda- Aktion, jeder Plan wäre völlig nutzlos, wenn es nicht diese ehrlosen Schlampen gebe, die dem Ali und dem Bingobongo das Becken hinhalten würden. Es wird keine deutsche Frau gezwungen, mit so etwas ins Bett zu steigen. Es ist deren freier Wille!

  16. Volker schreibt:

    Ach JensN mach Dir nichts draus , von denen hat jede
    irgendwann ein blaues Auge . In diesen Kulturen ist es
    üblich die Frauen zu schlagen . Und nach herzenslust
    fremdgegangen wird auch . Jede bekommt halt was sie
    verdient . Für die Afros ist das sowieso nur für den
    Übergang . Am Ende haben die dann eine von ihrer
    Kutur .

  17. natureparkuk schreibt:

    Bin Deutscher und wohne in England, habe eine weisse englische Frau und drei Kinder. Hier sieht es nicht anders aus als in der BRDGmbH: Tories, Labour, Green… alles der gleiche kunterbunte Scheissdreck. Man gibt sich mehr Muehe das rote Eichhoernchen zu retten als den „weissen Mann“. Nun gibt es hier halt keinen Hooten Plan aber die „City of London“. Wer herausfinden will wer da die Faeden in der Hand hat muss nach Uisrael schauen…

  18. wayfaring stranger schreibt:

    Hier noch ein paar Beispiele dafür, wie sich die im obigen Artikel besprochene und analysierte antideutsch-rassistische Ideologie im Lebensalltag entäußert:

    So stellt man sich bei N24 ein binationales Paar vor:
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5444710/eine-million-babys-dank-erasmus.html
    (Was hat eigentlich ein Neger mit dem Erasmus-Programm zu tun?)

    So stellt man sich in Berlin ein binationales Paar vor:
    https://www.berlin.de/special/liebe-und-partnerschaft/3050152-3622272-interkulturelle-partnerschaft-so-gelingt.html

    So stellt man sich in Frankfurt ein binationales Paar vor:
    http://www.vielfalt-bewegt-frankfurt.de/de/netzwerke/verband-binationaler-familien-und-partnerschaften-iaf-e-v

    So stellt man sich in der Schweiz ein binationales Paar vor:
    http://www.binational.ch/

  19. wayfaring stranger schreibt:

    @Peter Schulze (14:02)
    @catchet (14:37)

    Alles richtig, was Ihr da sagt. Dennoch bin ich persönlich der Meinung, dass man JEGLICHE sich regende Form von Widerstand (zumindest von friedlichem Widerstand) gegen die antideutschen Machenschaften des BRD-Regimes unterstützen muss, auch dann, wenn sie (noch) nicht (ganz) in die richtige Richtung laufen oder zu laufen scheinen. Insofern neige ich eher der Meinung des Kommentators Horst3 (17:22) zu.

  20. wayfaring stranger schreibt:

    @frundsberg (20:03)

    Bitte bei solchen Aussagen IMMER UNBEDINGT die QUELLEN angeben!!! Alles andere ist wertlos.

  21. obergärig schreibt:

    Bitte sehr, es wird doch ganz öffentlich propagiert:
    Hassknecht verrät den „schlimmsten Fehler seines Lebens“:
    „Ich hab‘ mich mit ’ner Deutschen gepaart.“
    (Dass dieser HÄSSliche, fette Proll überhaupt eine abgekriegt hat….)
    Schaut Euch dieses HASS-Video aus der UNSÄGLICHEN heute-show an.
    Leider kann man gegen Satire juristisch nicht angehen, schon gar nicht,
    wenn sie sich gegen Eingeborene richtet…
    http://www.t-online.de/tv/tv-highlights/zdf/id_73358314/-heute-show-gernot-hassknecht-und-pegida.html

  22. catchet schreibt:

    @obergärig

    Und tatsächlich finden Zuschauer diesen Idioten lustig?
    Wenigstens ist im Hintergrund Gelächter zu hören.
    Oder lässt das ZDF ein Gelächter-Band laufen, damit der Anschein gewahrt wird, dass diese Scheißhausfliege eine Daseinsberechtigung für die Demokratiezwangsabgabe durch die Öffentlich Rechtlichen Sender hat?

    Wenn der Hassknecht so dringend Zuwanderung benötigt, stellt sich mir die Frage, wie viele Siedler er bei sich Zuhause aufgenommen hat oder in welcher Entfernung sein Häuschen zum nächsten Asylantenheim steht.

    Und wenn er es so sehr ablehnt sich mit einer Deutschen gepaart zu haben, dann hätte er es erst einmal mit einer Türkin versuchen sollen.
    Bruder Ali wäre bestimmt entzückt.

    Ich bin sehr dankbar, dass ich seit über 20 Jahren kein TV mehr schaue.
    Mittlerweile sehe ich die Demokratiezwangsabgabe als eine Abgabe, damit ich von so einen Scheißdreck verschont bleibe.
    Die Scheiße, die ich meinen Sinnen erspare und der Zeitgewinn durch Fernsehabstinenz ist unbezahlbar.

    Wenn ich früher Patienten erzählte, dass ich kein Fernsehen schaue, fragten die mich immer völlig entsetzt, was ich denn dann den ganzen Tag tuen würde.
    Oft wurde es gar nicht geglaubt.

  23. peter schreibt:

    charlie hebdo am 7.Januar war ein Fest zu Ehren Satans, genauso der 24.März (16 jährige Mädchen werden in einer Hochzeitszeremonie die Braut Satans, die Mädchen der Schulklasse beim Absturz dürften 16 gewesen sein, auf die wird auch in den Medien großen Wert gelegt)

    http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Ritualzeiten.pdf

    und überhaupt, überall wo Merkel Betroffenheit äussert, ist natürlich das Gegenteil der Fall. Sie weiss Bescheid.

  24. catchet schreibt:

    @wayfaring stranger

    Natürlich müssen wir uns nicht immer zu 100 Prozent einig sein.
    Natürlich ist jeder Widerstand gegen das Merkel Regime sinnvoll und verdient Unterstützung und höchsten Respekt.
    Aber nicht von solchen Hirnis wie Geert Wilders, der den Koran umschreiben möchte aber nichts gegen Millionen neue Siedler hat.

    Ich wünsche mir nichts sehnlicher als einen Ki11erbee auf einer solchen Verantstaltung.
    Aber danach wäre Ki11erbee weg vom Fenster.
    Und das wäre ein Jammer für Deutschland, weil er einer der wenigen Menschen ist, der noch mit klaren Augen sehen kann und ausspricht, wo der Schuh drückt.
    Ich vertraue sehr auf Ki11erbees Urteil.
    Er hat ganz neue Gedanken in mir erweckt.

    Ich habe mal für einen Professor gearbeitet, der war ein Gentleman.
    Ein sehr liebenswerter Mensch. Ich habe nie unter einen netteren Chef gearbeitet.
    Aber er konnte den Patienten nicht die Wahrheit sagen.
    Wenn es ganz schlecht um die Patienten stand und sie nur noch wenige Tage zu leben hatten, dann sprach er ihnen Hoffnung zu.

    „Das kriegen wir schon hin.“
    Sicher, er wollte den Leuten keinen zusätzlichen Schmerz zufügen.
    Und dafür habe ich den Professor geliebt.
    Aber er hat den Patienten auch die Möglichkeit genommen, sich zu verabschieden und sich vorzubereiten.

    Ki11erbee ist grundehrlich. Er sagt was er denkt.
    Das mag manchmal sehr hart klingen, wenn er uns einen Spiegel vorhält.
    Doch nicht der Spiegel trägt die Verantwortung für das was er spiegelt.

    Und doch ist Ki11erbee ein sehr sanfter Mensch. Mit mehr Mitgefühl als ich habe. Er schrieb mal über eine Generalamnestie für die Merkel Bande.
    Gäbe es bei mir nicht.

  25. Trouver schreibt:

    Was frueher eine Rassenschande war, ist heute eine Staatspolitik, klar.

    Ich muss nun sagen, wenn eine Deutsche Fee dessen nicht angewidert ist mit dem Neger ins Bett zu steigen, dann ist ihr Gefuehl der Schande fremd. Da soll man es schon lassen.

    Aber die Zukunft des heiligen Deutschlands ist so oder so nicht von der Mehrheit abhaengig.

    Eine Million der Unbeugsamen rettet dieses Land. Die Deutsche Million. Geschmiedetes Gold der Nation.

  26. JABOtinsky schreibt:

    @wayfaring stranger

    Der Auserwählte Gesellschaftsmodellierer nennt sich Tim Wise. Wie er sonst heißt und was er sagt fällt in Europa unter Sondergesetze und Zensur.

  27. frundsberg schreibt:

    Wie echte Volkssouveränität aussieht, wissen wir. Man fragt das Volk und organisiert eine Abstimmung, nachdem öffentlich Pro und Contra vorgetragen wurde.

    Echte Volkssouveränität sieht so aus:

    Und aus diesem Grund sind die Nationaldemokraten natürlich eine linke Volkspartei. Und keine Bonzenpartei für die Hochfinanz von Atlantik-Brücke, City of London und Washington.
    Die einzige nicht-Systempartei.

    Volkssouveränität ist das echte Zeichen wahrer Demokratie.
    Was sagen Bonzen wie Merkel dazu, oder Gauck?

    Angela Merkel zum Thema Volksabstimmung 2001: „Ich bin ganz entschieden der Auffassung, daß plebiszitäre Elemente auf der Bundesebene nicht der richtige Weg sind.“

    Logisch.

    Mit so einem Element hätte wir bis heute nur normale Tröpfcheneinwanderung. Keine Gastarbeiter, die immer bleiben, keinen EURO, vielleicht sogar keine Amitruppen mehr.
    Auf jeden Fall hätte das Volk nicht unter der systematischen SIEDLUNGSPOLITIK der Bundesregierungen zu leiden, mit all ihren Folgen der Entfremdung, Kriminalität, Entheimatung, Vertreibung, Kinderlosigkeit und Abwanderung, Verschuldung und Zerstörung des Volkskörpers.

    Absolut inakzeptabel für die, die herrschen.
    Das verstehe ich.

  28. annonym schreibt:

    Vorgeschmack: So wird es aussehen, wenn die BRD fällt:

    Bauern fackeln CDU-Puppe ab

    http://www.oz-online.de/-news/artikel/147465/Bauern-fackeln-CDU-Puppe-ab

  29. peter schreibt:

    @anonym

    ich werde mich nicht an Morden beteiligen, eine Todesstrafe ist generell abzulehnen

  30. ki11erbee schreibt:

    @peter

    Wieso Mord? Da brennt doch nur eine Puppe aus Stroh.

    Daß diese ein Schild umhat, auf dem die Buchstaben CDU stehen, ist nur ein Zufall.

    Willst du hier etwa Verschwörungstheorien verbreiten?

  31. heinny schreibt:

    @ peter

    Man beachte die Kommentare unter dem oz-Artikel! Die Politiker konnten nur unter Polizeischutz zu ihrem Versammlungsort gelangen – das ist „gelebte Demokratie“, wenn sich die Bonzen vor dem Volk verstecken müssen, um über die Köpfe der betroffenen Bürger hinweg „entscheiden“ zu können. Damit ist dann jedem deutlich, daß das System am Ende ist und der wirtschaftshörige System-Bonze der größte Feind des Volks und seiner Bürger ist.

  32. kuddelgemuddelt schreibt:

    wie vernichte ich ein Volk ohne Krieg?
    http://inge09.blog.de/2010/11/17/vernichte-volk-krieg-9991135/

    Ich wuerde mal als Vorschlag folgendes Vorgehen in die Runde geben:

    1) zuerst Geburtenraten senken, indem die gebärfähigen Frauen per Emanzipationsbewegung vom Kinderkriegen abgelenkt werden

    2) pränatale Kindstötungen per Beratung möglichst in sechsstellige Höhen pro Jahr treiben

    nachdem jetzt schon mal der Nachwuchs eingedaemmt wurde, gilt es

    3) das Selbstbewusstsein des zu vernichtenden Volkes zu brechen und alles fremde hoeher schaetzen zu lassen als das eigene Volk

    4) dazu bringt man verbrecherische Zerrbilder der Geschichte des zu vernichtenden Volkes in die Medien, welche man Tag fuer Tag und von frueh bis spaet auch in den Schulen in die Koepfe haemmert

    Nachdem nun der Wille zum Selbsterhalt des zu vernichtenden Volkes komplett gebrochen ist, kann die letzte Phase der Vernichtung eingeleitet werden:

    5) Starten der Masseneinwanderung nicht anpassungswilliger und EXTREM SELBSTBEWUSSTER und GEBÄRFREUDIGER Völker in Millionenstaerke

    6) Abwarten bis das zu vernichtende Volk verschwunden ist

    Das ist mein effizienter voellig friedlicher 6-Punkte-Plan zur Vernichtung eines ganzen Volkes.

    Ob der funktionieren wuerde?
    Wer hat Verbesserungsvorschlaege?

    Quelle:
    http://inge09.blog.de/2010/11/17/vernichte-volk-krieg-9991135/

  33. BRD schreibt:

    Der ist zwar von der SPD aber egal. CDU, SPD, Grüne, Linke, AfD alles Volksverräter (Volkszertreter). Wie tief im Koma muß man sein als deutscher Wähler um solche Politiker zu wählen.

    Integrationsminister will Aufenthaltsrecht für illegal in Deutschland lebende Ausländer

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nordrhein-westfalen-integrationsminister-will-aufenthaltsrecht-fuer-illegal-in-deutschland-lebende-auslaender-13504089.html

  34. Frankstein schreibt:

    „Sein Plan wird 1:1 umgesetzt, während die auszurottenden Deutschen dümmlich grinsend daneben stehen!“
    Das ist beiden Bildern gemeinsam und insofern ein getreues Abbild der Realität, die ausgestrahlte Dümmlichkeit. Das erste Bild zeigt eine “ Anders- oder Minderbegabte“, die auch körperlich ( ausgeprägtes Mittel- und Untergesicht/Korpulenz) natürliche Nachteile im Geschlechterkampf hat. Etwas Besseres als einen schwarzen Beschäler kann sie garnicht finden. Was immerhin besser ist als der Tod. Der Klügere gibt nach, wird sie ihr Verhalten rechtfertigen.
    Auch auf dem zweiten Bild sind die „Klügeren „abgebildet. Sie geben dem allgemeinen Druck nach, dem ihr Körper, ihr Intellekt und ihr Selbstbewußtsein nichts entgegen zu setzen haben. Statt den sofortigen Tod wählen sie die 10.000 Peitschenhiebe verteilt auf 10 Jahre. Auch sie wählen etwas Besseres, als den sofortigen Tod (geistig oder körperlich). Das Land ist übervoll mit dümmlich grinsenden Gestalten, es ist Alices Wunderland. Und weitere wachsen wie Pilze aus dem Boden. Gerade ein Bericht über ein norddeutsches Gymnasium, 19 von 33 Wochenstunden fallen aus , die Schüler wollen Schriftsteller und Journalisten werden. Das sind die Models für die nächsten Kampagnen.

  35. preusse schreibt:

    Ich stimme allen Argumenten und Eigenschaften vorbehaltlos zu.

    Nur einem nicht: das so etwas dem Nationalhund der Deutschen widerfahren wird – dem Dackel. Selbst wenn sie für sich nichts tun, sich mischen und kreuzen lassen, sich den Stolz, ihre Ehre,ihr Hab und Gut nehmen lassen. Beim Dackel und seiner Rassereinheit hört der Spaß auf. Hier nehmen sie
    j e d e Belastung und Einschränkung auf sich, und streiten sich sogar handgreiflich wenn es sein muss.
    Alles das, was sie für sich und ihr Volk nie tun würden.

  36. irminen schreibt:

  37. Michael Braun schreibt:

    „Außerdem spielt die Psychologie eine nicht zu unterschätzende Rolle.
    Was passiert denn in Kriegen?
    Die Männer kämpfen, um ihre Frauen und Kinder zu beschützen.
    Wenn sie versagen, nimmt sich der Gewinner die Frauen als Beute.
    In Deutschland ein derartiges Bild zu veröffentlichen, ist eine absolute Demütigung für jeden deutschen Mann.“

    Hat diesen Artikel eine Frau geschrieben? Dann herzlichen Glückwunsch für das Verständnis der männlichen Psyche. Und überhaupt ein ziemlich großer geistiger Tiefgang bzgl. der subtilen Methoden, der Identitätsvernichtung.

    Aber eins muß dazu gesagt werden: Wen wählen z.B. 65% der Deutschen in den Bundestag?
    CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP (z.Zt. nicht drin).
    3,5 % die AfD und 1 % die nationalen Parteien.
    (Bereinigt um die Wahlbeteiligung)

    Und ich und jeder andere hier sind eben nicht Deutschland, sondern eine verfemte Minderheit und die Wahlen hier sind frei, weil sie geheim sind.

    Männer sollten sich also sehr genau überlegen, was ihnen dieses als Deutschland bezeichnete Gebilde wert ist.
    Es ist mir nicht mein Leben wert, nicht einen aputierten Arm, nicht eine verstümmelte Hand, nicht einen amputierten kleinen Finger, nicht ein verletztes Auge. Es war mir mal mehr wert als mein Leben.

    Ergo, ich werde dieses Land einer Mehrheit von Feiglingen und Nichtdeutschen unter gar keinen Umständen im Kriegsfall verteidigen, der ja nun vielleicht auch kurz bevorsteht. Ich habe kein Mitleid für „Bundeswehrsoldaten“, die ihr „Vaterland“ am Hindukusch „verteidigen“, und versehrt zurückkommen, weil sie für Feldzulage und Angelsachsen, statt für Deutsche Interessen kämpfen wollten.

    Der gedemütigte Deutsche Mann sollte ebenfalls aufstehen und den Trottel ablegen. Seid jung und fragt was Euch gefällt und opfert nichts, aber auch gar nichts mehr für diesen Krampf, der sich BRD und „Deutsches Volk“ schimpft.

    Und übrigens, ich habe schon mit Anfang 20 gemerkt, daß mich das Aussehen von Frauen eines bestimmten nicht-Deutschen Volkes sehr viel mehr anspricht, als das der Deutschen. Hinzu kam ein sehr viel männergerechtes Verhalten und noch anderes mehr, was das Wesen dieses Nicht-Deutschen Volkes angeht. Mein Volkszugehörigkeits-Bewußtsein ließ mich das unterdrücken, bis mir die Erbärmlichkeit derer, die sich Deutsche nennen, klar wurde.

    Nun sind es bislang 3 halbdeutsche Kinder, 2 davon weißblond und blauäugig, eines mittelblond und braunäugig. Zum 4. kann ich nichts sagen, da der Ultraschall nichts diesbezüglich hergibt.

    Liebe Deutsche Damen,

    auch Männer können sehen und die besten sind keine Trottel. Also viel Spaß beim Anpassen und es sind nicht die Besten, die trotz Männerüberschuß als alte Jungfern enden werden.

  38. ki11erbee schreibt:

    @Michael Braun

    Danke für das Lob.

    Aber bedenke, daß von bestimmten Leuten bereits deine Kinder als Nichtdeutsche definiert werden…

  39. Michael Braun schreibt:

    @Frankstein

    “Sein Plan wird 1:1 umgesetzt, während die auszurottenden Deutschen dümmlich grinsend daneben stehen!”

    Wie oft kann man diese Selbsterkenntnis von aufrechten Deutschen lesen?

    Aber wieviele von diesen Aufrechten können ihre persönliche Identität von ihrer Volkszugehörigkeit trennen? Ich habe mich so ca. 2 Jahre damit gequält, bis ich eines Tages merkte, daß mich der Linksdreck nicht mehr provozieren konnte.

    Euch diffamieren sie und meiden Euch, nur um als „aufrechte Demokraten“ zu erscheinen. Laßt sie ganz alleine mit AntiFa und Gauck, provoziert sie mit deren Thesen, seid beim Fußball für die bessere Mannschaft. Polt Euch um.
    Wißt Ihr, wie schön das ist, Grüne mit extrem konsequentem Vertreten der grünen Thesen zur Expklosion zu bringen? Ganz kleine nationale Spießerchen sind darunter. Von mir haben Sie die intellektuellen Ohrfeigen bekommen, die sie verdienen.
    Denn wie gesagt, die Wahlen sind geheim und daher frei und was sie wählen, das seht Ihr ja.

    Wenn Ihr dieses Land noch retten wollt, dann überlaßt die Masse sich selbst und gewinnt eure innere Freiheit.

  40. secretmopsy schreibt:

    Kann ich nur bestätigen ….ohne TV lebt es sich besser. Als zukünftiger Selbstversorger hab ich dafür keine Zeit und Interesse…
    ne Zeit lang hab ich sämtliche Blogs verfolgt … und verglichen mit unseren Medien….da wird mir schlecht bei…was die uns da aufschwatzen…bohaaaa… kann und will ich nicht mehr wahrnehmen

  41. kuddelgemuddelt schreibt:

    Da hat sich jemand Mühe gegeben:

    Folge 2 – Papá Verdad redet Klartext – Souveränität Deutschland https://www.youtube.com/watch?v=RJaZzeJx7pg

    Fast alle Probleme der BRD in 2 Minuten.

  42. kritischer Bürger schreibt:

    Hamed H. (18): „Ich hab eine Deutsche getötet. Wir sehen uns bald wieder!“

    http://www.mopo.de/polizei/festnahme-im-video-hamed-h—18—-ich-hab-eine-deutsche-getoetet–wir-sehen-uns-bald-wieder–,7730198,30240436.html

    Da hat er vollkommen Recht. Dank der Justiz und der deutschen Verräterpolitik durch Deutsche, wird er bald wieder mithelfen an der Ausrottung des deutschen Volkes. Die letzte Landtagswahl in Hamburg bestätigt meine Auffassung, dass die Deutschen es so wollen.

  43. Frankstein schreibt:

    Michael Braun, ich stimme Dir ausdrücklich NICHT zu! Für dieses Land und seine eingeborenen Menschen würde ich FAST alles tun. Warum ? Einmal, vor vielen Jahren, habe ich geschworen , das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen. Ich habe gelernt und begriffen, man tut was man sagt und man sagt, was man tut. Alles andere ist ehrlos. Und ich schaue jeden Morgen in den Spiegel. Es ist mir auch völlig egal, wie andere Menschen das sehen, fühlen, denken, reden und handeln müssen konform sein. Immer und überall, im privaten Bereich und in der Gesellschaft. Natürlich weiß ich, dass die Mehrheit anders ist. Aber ich verachte sie nicht, ich habe Mitleid mit ihnen. Sie sind so auf ihr armseliges Dasein und das Rabattmarken sammeln fixiert und versäumen an ihrer Selbstachtung zu arbeiten. Aber sie sind unsere Familien, unsere Sippen, unser Volk. Ein anderes werden wir niemals finden. Und wenn dieses Land und dieses Volk untergeht, haben WIR versagt, nicht die vielen kleinen Dummys. Also bitte etwas mehr Emphatie.

  44. Anonymous schreibt:

    Da habe ich nur eine Hoffnung. Ein Volk in seiner angestammten Heimat ist noch nie ausgerottet worden.

  45. ki11erbee schreibt:

    @anonym

    Was ist aus den Inkas, den Mayas, den Cheyenne, den Sioux, den Sudetendeutschen geworden?

    Nur mal so für den Anfang…

    Natürlich sind schon hunderte, vielleicht tausende Völker in ihrer angestammten Heimat ausgerottet worden. Das ist doch nichts Neues oder Außergewöhnliches.

    Außergewöhnlich ist es vielmehr, wenn ein Volk über einen längeren Zeitraum NICHT ausgerottet wird!

  46. Fire schreibt:

    Hallo, bin leider kein BioDeutscher meine Eltern ( Vater Moslem) auch nicht, ich konnte mir diese nicht aussuchen. Nebenbei, ich habe keine Verbindung zum Islam, ich hasse alle islamischen Länder.
    Was hier mit den deutschen Frauen gemacht wird ist der oberabschuss. Der kämpferische und intelligente Geist der deutschen Männer scheint verschwunden zu sein. Soll jetzt jeder Asylneger und Moslem eine deutsche Frau beglücken ? Wo bleibt die Ehre der deutschen Frauen, sie sind doch keine Tiere!

  47. ki11erbee schreibt:

    @Fire

    Warum hasst du islamische Länder?

    Mir ist es völlig egal, was Leute in ihren Ländern machen. Wenn dir die Regeln in islamischen Ländern nicht passen, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit, damit umzugehen: nicht hingehen!

  48. Michael Braun schreibt:

    „Aber bedenke, daß von bestimmten Leuten bereits deine Kinder als Nichtdeutsche definiert werden…“

    Diese bestimmten Leute kann ich ja auch gut verstehen. Ich halte viel von einer auch ethnisch (ich will aus aktuellem Anlaß nicht das R-wort sagen) reinen Bevölkerung.
    Die Vielfalt sich physiognomisch unterscheidendender, aber in sich einheitlicher Völker ist ein Menschheitsschatz.
    Allerdings bin ich vom Deutschen Volk maßlos enttäuscht. Von seiner angeblichen Tiefe und seinem nicht vorhandenen Mut. Hat so ein Volk eigentlich mehr Recht zu bestehen als irgendeine total ehrenwerte BulaBala-Kultur, die sich nicht selbst ernähren kann? Dieses Volk besteht aus mindestens zwei Völkern: Einem pro-Deutschen und einem Anti-Deutschen.
    Ich will kein Deutsches Reich mehr mit Millionen Anhägern der Sozialdemokratie und der Grünen.
    Die Leute, die meine Kinder nicht als Nichtdeutsche ansehen, haben mein volles Verständnis. Sie gehören zu den charakterlich hochwertigeren Deutschen. Diese Leute möchte ich allerdings fragen was sie für den Erhalt eines homogenen Deutschlands tun.
    CDU wählen? Oder die NPD seit 20 Jahren vor dem Scheißdrauf-Verbot schützen durch Scheinaktivitäten wie Nazi-Demos-abhalten und sich den obligatorischen §130er-Schmiß verabreichen zu lassen?

    Junge Männer, die seit Jahrzehnten den Erfolg darin sehen, daß eine obligatorisch verbotene Demo in der letzten Instanz schließlich eine Stunde vor Beginn der Demo höchstinstanzlich erlaubt wird, um dann durch die Privat-Justiz linken Gesockses und extrem verantwortungsvoller Pol-Einsatzleiter abgebrochen zu werden?

    Ich erwarte von halbwegs intelligenten, jungen Männern mit Nationaler Gesinnung dafür zu sorgen, daß sich in diesem Land die USRAEL und Bertelsmann-finanzierte AntiFa fürchtet. Es sollte doch möglich sein, mit diesen Leuten Einigungen zu treffen, sich einmal deren Rechner anzusehen oder sich Namen des nächsthöheren Wortführers nennen zu lassen, ohne daß davon am nächsten Tag etwas in der Presse steht. Und mit dem nächsthöhreren Wortführer geht das dann weiter. Dann wird man ja sehen, ob dieses freche Auftreten der „Roten SA“ anhält. Oder wie fühlt man sich, wenn abends seine Tür aufschließt und 5 freundliche, freidfertige 2m-Kerls wollen noch mal kurz was besprechen?

    Dieses Links-Gesocks wird meine Kinder übrigens ebenfalls ablehnen, weil darunter blonde und blauäugige sind. Wichtiger ist mir, daß sie anerkannt werden im Land der „slawischen Untermenschen“, in Rußland, als „slawische Untermenschen“. Deutschland, vertreten durch die BRD, ist tot.

    Übrigens denke ich, daß diese Helene Fischer mit russischem Migrationshintergrund auch nicht nur aus Neid gemobbt wird. So weit ist es bald wieder, oder erwartet man ernsthaft, daß die Masse zwischen Putin, dem „Diktator“, und Russen unterscheiden wird?

  49. Michael Braun schreibt:

    Frankenstein – 29. März 2015 um 14:13

    „Michael Braun, ich stimme Dir ausdrücklich NICHT zu! Für dieses Land und seine eingeborenen Menschen würde ich FAST alles tun.“

    Zunächst mal zum „FAST“.

    Würdest Du dafür deine eigenes Leben aufgeben? Eine Grenze scheint es zu geben. Das Leben deiner Kinder wohl kaum.
    Das Leben geben für einen Erfolg?
    Das Leben geben für einen sicheren Mißderfolg durch die Schuld der übergroßen Mehrheit? Niemals!

    Deine Sicht auf die Deutschen ist ungefähr so arrogant wie meine, nur etwas liebevoller.

    Die Deutschen beweisen seit Jahrzehnten, daß ihnen ihre Auflösung egal ist.
    Weshalb sollte ich mein Leben für sie investieren?

    Ich war von frühester Jugend an bis zum Beginn des mittleren Lebensalters anscheinend der Einzige, der sich ständig über die Links-Hetze aufregte.

    Aufregung und ggf. Haß ist sehr unangenehm und schädlich noch dazu.
    Polizeikessel, und nächtliche Beiträge zur tatsächlichen Meinungsbildung im Wettstreit mit Polizei und Staatsschutz – das habe ich bis zum Exzess gemacht.

    Lange her, verjährt.

    Ich akzeptiere nun den Wunsch der Mehrheit der Deutschen.
    Laßt Euch von mir aus aufteilen zwischen Polen und Frankreich und zahlt Parlamentariern, die das von Deutsche Geld fordern, ihre eigentlich verwirkten Pensionen. Allerdings gibt es eine Grenze, die sie nie überschreiten sollten.

    Es ist die Beteiligung an der Zerstörung Rußlands.
    Sie können hier jedem aufrechten Deutschen den Mund mit dem Gummi-§130 verbieten, ihre Kinder in der Grundschule mit Penis und Vaginen und der Einweisung in homosexuelle Praktiken schädigen lassen, und den möglichen US-Krieg um russische Bodenschätze auf ihrem Land austragen lassen, obwohl sie dagegen sind.

    Aber sie sollten es nicht wagen, Rußland, das die Werte, die auch zu Deutschland gehören (gehörten), bewahrt, mitzubeschädigen.

    Ich denke was wir hier bräuchten ist fehlende Nahrung, fehlende Kleidung, fehlende Medikamente und eine fehlendes Dach über dem Kopf, bevor Dieter Bohlen nicht mehr wichtiger ist, als der Selbsterhalt.

    Ich bin aus dem Verein der Deutschen ausgetreten. Meine Zukunft muß nicht mehr hier sein. Sterbt alleine!
    Kulturell oder physisch und gebt nicht mir als „Verräter“ die Schuld, wie in diesem Blog bereits geschehen.

    In Dresden marschieren max. 20000.
    In Paris 1000000.

    Deutschland braucht nicht 50+ % gute Leute, um etwas zu bewirken. Wissenschaftler schätzen aus der Geschichte heraus, daß nur 5-10% erforderlich sind. Der Rest ist Masse, die folgt. Nicht mal diese Zahl bringt man hier zusammen.

    Das Deutschland, das man Euch nur wünschen kann, ist das Deutschland der letzten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts und der Jahrhundertwende. Homogen, friedlich, (zu) erfolgreich, auftrebend, friedlich, freiheitlich, relativ sozial. Leider auch naiv-dämlich.

    Während uns die angelsächsische Köterpresse als einzige Alternative das 3. Reich vorhält.

    Vielleicht bist Du noch sehr jung. Du wirst es noch einsehen.

  50. Michael Braun schreibt:

    @catchet – 24. März 2015 um 14:37

    @Peter

    „Auch ich lache mich über Geert Wilders schlapp. Der Typ ist mindestens so irre, wie der Stuerzenberger. Auch der Wilders will den Koran umschreiben.
    Wenn der Koran umgeschrieben ist, wird alles gut. Dann dürfen noch einige Millionen Mohammedaner Holland fluten. Auch war Wilders mal in der Regierung beteiligt. Hat der damals dafür gesorgt, dass ein Mohammedaner nicht ins Land gelassen wird? Nö. Warum auch? Will der Wilders doch nur den Koran umschreiben. Und Stuerzenberger geht auch regelmäßig auf Pegida Tour um da den Koran zu zitieren. Wilders und Stuerzenberger sind für Pegida schädlich. Aber Pegida ist eh nur noch ein Patient auf der Intensivstation. Viel lässt sich da eh nicht mehr kaputt machen.

    Stellt euch einen Stuerzenberger im Bundestag vor.
    Der würde jeden Tag einen Terroranschlag erwähnen und dazu die passende Koransure.“

    Der Wilders hat den typischen Lebenslauf eines Israel-Agenten. Habe mal vor Jahren einen sehr interessanten Artikel gelesen zu einer großen Anzahl von Anti-Islamisten, die alle so zwischen 18 und 20 für 1-2 Jahre in Israel waren und 20 Jahre später dann den Islam kritisieren und Israel loben.

    Was Wilders gestern gesagt hat war fade und langweilig. Der Typ soll übrigens im Umgang mit engsten Mitarbeitern ein Arsch sein und sich Auftritte wie diesen teuer bezahlen lassen. Ich habe schon vor Jahren von Summen wie 10000 Euro gehört + Spesen.

    Was er über Israel gesagt hat als Widerstandskämpfer gegen den Islam und Vorbild für uns ist ekelhaft.

    Israel ist ein rassistischer, faschistischer Folter und Mord-Staat.
    Foltern und Morden tut oder tat es ganz offiziell.
    Die Israelis wählten sehr oft Mörder zu Ministerpräsidenten: Begin, Shamir, (Terroristen und Mörder), Sharon (Massen-Mörder als militärischer Befehlshaber) Barak, (Mörder Mossad). Mörderische Äußerungen von Ben Gurion zu Juden im Zusammenhang mit der Zuwanderung arbeitsfähiger Juden ins zukünftige Israel spare ich mir hier mal.

    Da sind Korruptlinge oder Vergewaltiger in höchsten Ämtern noch Sonntagsschüler gegen.

    Außerdem will ich mal erklärt bekommen was eine christlich-jüdische Kultur sein könnte?

    Deutschland hat 1000 Jahre Christentum (oder was man uns als ebendieses verkaufte) hinter sich. Das Christentum ist jüdischen Ursprungs und insofern haben wir eine auch jüdisch geprägte Kultur. Fundamental-Christ Luther war deswegen allerdings trotzdem kein schleimiger Philosemit und auch überhaupt keine Ausnahme in dieser Beziehung. Sein diesbezügliches Büchlein ist ja nicht ohne Grund verboten. Und wo bleibt der sonstige jüdische Part unserer Kultur? Dämlicher Wilders!

    Was ich allerdings empörend und strunzdumm finde, ist, daß die NSler um die NPD und die Kameradschaften allen ernstes die Muslime in Deutschland als Partner im Kampf um unsere Freiheit und gegen die uns unterdrückenden Juden ausgucken.

    Also wirklich, noch behinderter und autistischer und verantwortungsloser geht es nicht. Es ist diese pathologisch oberverblödete „Nationale Opposition“, die Deutschland ihrer haß-antisemitischen Besessenheit opfern will.

    Wieviele 1000 Deutsche müssen noch durch Messerstiche sterben?

    Wieviele 100000 Deutsche müssen noch verletzt, vergewaltigt und invalidisiert werden und deswegen oft ihr ganzes Leben auch in psychischem Leid verbringen, bis diese alkoholkranken Nichthauptschulbesteher endlich ihre verkalkte Tante NPD weggenommen bekommen?

    Und wenn man das Ganze in unendlicher Geduld und sehr höflich in 3-Wortsätzen darlegt, dann ist man ein „Judenknecht“.

    Bravo! IHR DOOFEN HITLERISTEN!

    Niedriger IQ, Alkolismus, Nikotinsucht, Arbeitsscheu und Übergewicht sind ja typische Deutsche Tugenden.

    Gegen Euch hilft ja tatsächlich nur noch Adolf.

    Aber keine Angst. Der Wahnsinn geht weiter.

    BVG Richter Müller will nun geklärt sehen, inwiefern die NPD ein Klima der Angst in Deutschland verbreitet haben soll.
    Das Establishment ist ganz hysterisch und weiß nicht was diese Frage bedeuten soll.

    Ich dagegen schon!

    Die Bundesebene hat schon gewußt, daß die NPD unverzichtbar ist und den Landesfürsten nahegelegt auf ein Verbotsverfahren zu verzichten.

    Nun dürfen wir uns weiter mit dem Sammelbecken für alle Nationalen rumplagen.

    Z.B. mit dem hier:

    So würde ich es auch machen. Alle Hardcore-Abweichler in die NPD, die NPD immer fort mit einem Verbot bedrohen aber nie verbieten, auf daß sie alle Anhänger schön diszipliniert und per VS in den Vorständen immer wieder Thomas Wulffs et al. durchbringen, die 99 % aller sonstigen Nationalen mit ihrem schwulen NS-Outfit abschrecken.

    Stolz, kein Gojim-Hirn zu haben.

  51. diegermanin schreibt:

    Hat dies auf Die Germanin rebloggt und kommentierte:
    Der Hooton-Plan in Aktion Deutschland Lampadusa, Afrika, junge Männer kommen alleine ohne Anhang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s