Umerziehung / Konstellationen

.

ying-yang

.

Schließlich kann kein Volk auf Erden unterjocht werden, ohne daß es freiwillig oder unfreiwillig daran mitwirkt.

Gandhi

.

Viele Menschen, vor allem Europäer, sind nicht in der Lage zu begreifen, daß alles aus zwei Komponenten besteht.

Damit etwas passiert, braucht es das Zusammenspiel dieser beider Komponenten; stimmt die Konstellation nicht, findet das Ereignis nicht statt.

Einfaches Beispiel:

Drei Türken, die Streit suchen, laufen durch die Stadt.

Sie sehen einen schwächlichen Deutschen, fragen ihn „Hasse ma Zigarette?“ und noch bevor er antworten kann, haben die drei ihn zusammengeschlagen.

.

Wer ist schuld?

Einfache Frage, werdet ihr denken: die Türken!

Die haben ihn ja schließlich geschlagen.

.

Falsche Antwort, weil europäische Denkweise.

Alles besteht aus zwei Komponenten und ihr habt nur die Täter-Komponente gesehen.

Damit es zum Ereignis kommt, muss auch die Opfer-Komponente passen, die ihr ganz außer Acht gelassen habt.

Nehmen wir an, das Opfer wäre kein schwächlicher Deutscher, sondern ein durchtrainierter Kampfsportler, der außerdem bewaffnet ist und mit 3 genauso kräftigen Kumpels durch die Stadt schlendert.

Glaubt ihr, dieselben 3 Türken hätten sich mit dieser Person angelegt?

Nein, natürlich nicht.

Täter suchen nicht irgendwen, Täter suchen Opfer.

Wenn das Opfer nicht die Voraussetzungen des Täters erfüllt, dann wird es kein Opfer.

.

.

Wenn man diese Denkweise konsequent anwendet, kommt man auf ganz andere Sichtweisen.

Nehmen wir ein paar mehr Beispiele:

Ein Mann fährt jeden Tag nach der Arbeit bei McDonalds vorbei und nach einem Jahr hat er deshalb 10 kg zugenommen.

Wer ist schuld an der Gewichtszunahme?

McDonalds? Wirklich?

Halten die Mitarbeiter von McDonalds jeden Tag das Auto des Mannes an und zwingen sie ihn mit vorgehaltener Pistole, dort zu essen?

Nein, natürlich nicht.

Es ist der Mann, der jeden Tag aufs Neue beschließt, dort zu essen.

Ohne die Mithilfe des Mannes, der dorthin fährt, etwas bestellt und isst, könnte McDonalds keinen Einfluss auf das Gewicht des Mannes ausüben.

.

Ein Mann liest jeden Tag die Zeitung und glaubt alles, was darin steht.

Wer ist schuld am Kenntnisstand des Mannes?

Jetzt kommen sofort die Spinner aus ihren Löchern und quaken:

„Die Juden, die Juden! Denn die Juden kontrollieren die Medien!“

Ich will gar nicht bestreiten, daß viele Medienkonzerne von Juden geleitet werden und diese beeinflussen, was darin veröffentlicht wird.

Trotzdem ist die Antwort: „Die Juden kontrollieren den Kenntnisstand des Mannes“ falsch.

Denn kein Jude, noch nicht einmal Gott, hat einen Einfluss darauf, was der Mann glaubt.

Niemand zwingt ihn, die Zeitung zu kaufen.

Niemand zwingt ihn, die Zeitung zu lesen.

Niemand zwingt ihn, das Gelesene zu glauben.

Niemand hindert ihn daran, sich anderweitig zu informieren.

.

Dasselbe gilt für das Fernsehen.

Natürlich wird von nur wenigen entschieden, was gesendet wird.

Auch dort ist es möglich, daß jüdische Einflussgruppen prominent sind.

Na und?

Nur weil irgendwas im Fernsehen läuft, hat das doch noch keinen Einfluss auf mich!

Ich entscheide, ob ich den Fernseher anmache.

Ich entscheide, was ich sehe.

Ich entscheide, was ich glaube.

.

Oft wird von halbgebildeten Leuten die Frage gestellt:

„Wer kontrolliert die Medien?“

Darauf gibt es nur eine Antwort:

„Ich.“

Ich entscheide, in welchem Maße die Medien Einfluss auf mich ausüben.

Setze ich mich wie ein dummer Zombie jeden Tag 5 Stunden vor die Flimmerkiste und glaube jeden Scheiß, den ich dort höre, dann haben die Medien mich im Griff.

Meide ich die Medien, lache ich über deren Lügen, informiere ich mich alternativ, ist der Einfluß der Medien genau Null.

Wer also glaubt, man müsse „die Juden“ bekämpfen, um den Einfluss der Medien auf die Menschen zu brechen, ist ein Narr.

Um den Einfluss der Medien zu brechen, muss man die Menschen aufklären, denn aufgeklärte, selber denkende Menschen sind gegen die Beeinflussung immun.

Wobei ich auch hier präzisieren muss:

Man kann niemanden aufklären, denn auch dort braucht es zwei Komponenten:

Einen, der aufklären will.

Einen, der sich aufklären lässt.

.

Jemand, der das bequeme Zombie-Leben bevorzugt wird niemals aufgeklärt sein.

Das ist aber nicht etwa die Schuld von anderen, die ihn nicht aufklären wollten, sondern von ihm selber.

Wer im Jahr 2015 noch die Scheiße glaubt, die in den Zeitungen oder im Fernseher läuft, trotz der gewaltigen Menge an Informationen, die im Internet frei verfügbar ist, der hat sich selber entschieden, sich nicht aufklären zu lassen.

Darum sehe ich auch relativ wenig Sinn darin, Leute „aufzuklären“, denn es ist nicht Mangel an verfügbarer Information, sondern eine Charakterfrage der Person.

Wer wirklich effektiv sein will, der gibt anderen Leuten Anreize, indem er mal Informationen streut.

Fragt der andere nach, will er mehr wissen, kann man ihm gerne mehr erzählen.

Aber interessiert es ihn nicht, wozu weiter seine Zeit mit ihm verschwenden?

Ich habe so vielen Leuten links zum 2. Weltkrieg geschickt, aber niemand liest sie, niemand glaubt sie.

Wie dumm von mir!

Ich habe meine Zeit verschwendet.

Viel besser wäre es gewesen, diejenigen Leute, die dieselbe Meinung haben, zu SAMMELN, um so lokale Mehrheiten zu erzeugen.

Denn Menschen neigen dazu, sich der Meinung anzuschließen, die sie öfter hören.

Also sollte es vorrangig darum gehen, sich zu vernetzen und eine solidarische Gegengesellschaft aufzubauen.

.

.

Ich glaube, nun hat jeder verstanden, daß es unzureichend ist, nur eine Seite zu betrachten.

Zur Täterseite gehört zwingend die Opferseite.

Ein Lügner kann nur dann erfolgreich Menschen täuschen, wenn sie glauben, er sagt die Wahrheit.

Wenn alle wissen, daß er ein Lügner ist, kann er niemanden mehr täuschen und seine Lügen sind wirkungslos.

.

Man sollte sich immer klarmachen, daß man nicht jemand anderen ändern kann, sondern immer nur sich selber.

Ich habe keinen Einfluss darauf, was im Stern, Spiegel, etc. steht.

Ich habe auch keinen Einfluss darauf, was heute in den Nachrichten gesendet wird.

Ist auch gar nicht notwendig.

Denn ich allein entscheide, was ich glaube!

.

Nun versteht ihr sicherlich, warum ich Leute, die über „die Umerziehung der Alliierten“ jammern, sofort und unwiderruflich von meinem blog schmeiße.

Das sind Heulsusen, die zu nichts zu gebrauchen sind; unmündige Jammerlappen.

Denn auch zur Umerziehung gehören zwei Seiten:

einen, der umerziehen will

einen, der sich umerziehen lässt.

.

Natürlich erzählen euch die Amis, Engländer und Russen Lügen über den zweiten Weltkrieg und eure Vorfahren.

Das ist völlig natürlich, denn das sind eure FEINDE!

Die haben geplündert, geraubt, vergewaltigt und Millionen Deutsche ermordet, vertrieben, abgeschlachtet.

FEINDE sind nun mal FEINDE.

Und FEINDE lügen euch an.

Das ist aber nicht weiter schlimm, denn

nur ein absoluter Vollidiot ist so dumm zu glauben, daß einem seine Feinde die Wahrheit sagen!

.

Wenn die Umerziehung der Alliierten bei den Deutschen gewirkt hat, dann nur aus einem Grund:

weil ihr zu schwach und zu dumm gewesen seid, diesen Lügen Widerstand entgegenzusetzen!

Wer aber zu schwach ist, die Lügen zu bekämpfen und die Wahrheit zu verbreiten,

der darf sich später nicht darüber beschweren, daß er mit den Folgen dieser Lügen zu leben hat!

.

Natürlich werdet ihr jetzt sagen, daß die Alliierten viele Deutsche ermordeten, die die Wahrheit sagten und sie bedrohten.

Und ihr habt Recht.

Aber doch nicht alle!

Meine Güte, jetzt stellt euch doch bitte nicht so blöde an!

Natürlich sagt man nach außen hin das, was die Feinde hören wollen, aber im Kreis der Familie sagt man die Wahrheit.

Den Kindern sagt man am Anfang gar nichts, aber wenn sie alt genug sind, nimmt man sie mal eine Stunde beiseite und erzählt ihnen, daß alles, was sie in der Schule gehört haben, die Propaganda der Siegermächte ist.

Ob die Kinder euch glauben, liegt natürlich nicht mehr in eurer Macht.

Aber wenigstens habt ihr das getan, was ihr tun konntet, nämlich die Wahrheit weitergegeben.

.

Wenn die Deutschen jetzt also unter ihren eigenen Kindern zu leiden haben, die „Deutschland verrecke“ schreiend durch die Straßen laufen und euch mit Steinen bewerfen, dann ist das die Ernte ihres Versagens.

Nochmal:

Wer schweigt, während Lügen verbreitet werden, darf sich später nicht beschweren, wenn er unter den Konsequenzen dieser Lügen zu leiden hat!

.

Die Deutschen jammern gerne und stellen sich als Opfer dar.

Aber ich sehe das anders.

Wenn ihr ein mutiges, wahrheitsliebendes Volk wäret, hätte die Umerziehung nicht in diesem Maße wirken können.

.

Ihr habt vermutlich keine Ahnung von Japan oder Korea.

Nur soviel:

Feindliche Umerziehung funktioniert dort nicht.

Die Eltern genießen dort so hohen Respekt, daß kein Japaner auf die Idee käme, eher seinem Feind zu glauben, als den eigenen Eltern.

Nicht in tausend Jahren.

Ist ja auch völlig logisch!

Das ist der Grund, warum dort die Denkmäler der Soldaten aus dem 2. Weltkrieg wie Gärten gepflegt werden, während man sie in Deutschland mit Farbe beschmiert.

Das hat nichts mit „Umerziehung“ zu tun, sondern es ist genau umgekehrt:

Nicht die Japaner sind ordentlich geblieben, weil sie nicht umerzogen wurden,

sondern die Japaner konnten nicht umerzogen werden, weil sie ordentlich sind.

Ihr Deutschen verwechselt oft Ursache und Wirkung!

.

Wenn darum jemand hier durch die Gegend läuft und mit dem Finger auf „die Alliierten“ zeigt, die die Deutschen umerzogen hätten, so sollte diese Person verstehen, daß 3 Finger auf ihn zeigen.

Bei einem anständigen Volk, das seine Vorfahren respektiert, hätten die Alliierten niemals Erfolg haben können.

Es ist eure Schuld, daß man euch umerzogen hat, weil ihr euch habt umerziehen lassen!

Und darum ist alles, was euch jetzt passiert, gerecht.

Wer anderer Meinung ist, kann das gerne sein.

Aber nicht auf meinem blog.

Dafür gibt es Hongimann, As der Schwerter etc.; dort könnt ihr euch jahrelang die Ohren vollheulen, daß ihr ein ganz tolles Volk ohne Fehl und Tadel seid und nur die bösen Juden an allem schuld sind!

.

Schließlich kann kein Volk auf Erden unterjocht werden, ohne daß es freiwillig oder unfreiwillig daran mitwirkt.

Gandhi

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Umerziehung / Konstellationen

  1. Anonymous schreibt:

    Ich würde Deutsche auch weniger als dumm, denn als völlig geistesgestört und ehrlos bezeichnen. Bei psychischen Erkrankungen kommt es ja auch zu sog. „formalen Denkstörungen“. Mittlerweile frage ich mich wirklich was die genetische Vererbung bei Menschen bewirkt. Es scheint sich nicht nur auf den Phänotyp (Aussehen) auszuwirken sondern auch auf das Verhalten.
    Da das berühmt-berüchtigte Napoleonzitat schon ca. 200 Jahre alt ist und sich überhaupt nichts am Verhalten der Deutschen geändert hat oder es sogar noch schlimmer geworden ist, scheinen diese Eigenschaften erblich bedingt zu sein.

  2. McErdal schreibt:

    Ja, Du hast recht, wir haben das mit uns geschehen lassen und ich schäme mich dafür ! Jetzt zum Thema 2 Weltkrieg bzw. die Lügen darüber.
    Bei uns in Wien auf dem Zentralfriedhof gab es das Ehrengrab (Status wurde leider aus unserer Schuld – WIR haben es zugelassen aberkannt) von dem größten Jagdflieger aller Zeiten (der auch Österreicher war) Major Walter Novotny. Grüne und rote Parteien wollten es schon schleifen (warum es dann doch nicht funktioniert hat entzieht sich leider meiner Kenntnis). Dieses Grabmal wurde schon geschändet, mit Farbe besprüht – seine Person posthum als Nazi bezeichnet – nichts davon stimmt ! Jetzt aber kommt es und zwar fingerdick – der Kameradschaftsbund (bei Euch CDU) von der ÖVP hat zu ALLEM davon geschwiegen und nichts unternommen, um solche Sauereien in Zukunft zu unterbinden bzw. unter dementsprechende Strafe stellen zu lassen.
    Leider hat auch die sogenannte Rechtspartei FPÖ ebenso nichts unternommen ! Schande über UNS – die WIR so mit Unseren Kriegshelden umgehen !
    2. Fall = Fall Jägerstätter: Der Kriegsdienstverweigerer – obwohl er gewußt hat, was mit seiner Frau und seinen Kindern geschehen wird !
    Zu unserer SCHANDE muß ich gestehen – sie mußte die Kinder alleine großziehen und hat NIEMALS auch nur einen Groschen Entschädigung oder RENTE erhalten!
    Für IHN wurde eine Kultstätte von ROT und GRÜN errichtet – welch eine verlogen SAUBAGAGE !!!!
    Die Leute um EINEN herum sind taub, blind, gefühllos und das obwohl ein JEDER (in der Regel) einen großen Sch…dreck besitzt !!

  3. catchet schreibt:

    Urteile bilden sich sehr schnell.
    Angewohnheiten aber zu ändern, dauert sehr sehr lange.

  4. abgelehnt83 schreibt:

    selten so eine Rotze gelesen

  5. catchet schreibt:

    @abgelehnt83

    Du hast lediglich viele lustige Buchstaben gelesen, aber den Inhalt nicht verstanden.
    Trägt jetzt der McDonalds-Konzern die Verantwortung dafür, dass Du 10 kg zugenommen hast, weil Du ja dazu gezwungen wurdest da jeden Tag zu essen?

    Meine Empfehlung: Buchstabensuppe

  6. Entwicklungen schreibt:

    Interessant finde ich, das KB auch von den Internet-Seiten „aufgegriffen“ wird, welche gegen die um-uns-umgebende-Jauche eingestellt sind UND ihn (KB) sogleich in selbige Reihe à la „Deutschland verrecke“ stellen.
    Opferstatus ist bequem, Wahrheiten sind unbequem und tun zumeist sehr weh, v.a., wenn es das eigene Selbstverständnis angeht.
    Die in der Art, auch bereits in der Vergangenheit von Killerbee geschrieben „Kopf-wasch-Texte“, so auch die neuen „Dumme Deutsche“, werden mit einer gewissen Empörung aufgenommen und zumeist dort auch so kommentiert.

    Würde Killerbee sich wirklich die Zeit nehmen und argumentativ das Handeln bzw. Nicht-Handeln (der und v.a. DEN Deutschen) vor Augen führen, sollte seine Intention bestenfalls der Status-Quo (Abschaffung) sein?
    Wie es um die Logik und Selbsterkenntnis, auch bei „Aufgewachten“ bestellt ist, lässt sich daran ablesen. Obwohl ich Kritik an den gewählten Worten und Beispielen wegen doch ihrer „Drastigkeit“ verstanden hätte, nicht aber aufgrund des Inhalts selbst.
    Die Wahrheit tut halt weh.

  7. Horst3 schreibt:

    Der Vergleich zwischen Japan und der BRD sollte man viel öfters aufgreifen. Beide Länder waren nach dem Krieg in der selben Ausgangssituation. Beide Länder haben den Krieg verloren. Trotzdem hat Japan noch ein Volksgefühl (95% Japaner der Rest aus kulturnahen Nationen…Korea ect.)

    Warum hat J. bewußt in den `60 auf Ausländerzuzug vezichtet und auf Automatisierung gesetzt ?
    Warum hat J. die niedrigste Kriminalitätsrate aller Länder ?
    Warum kann eine Frau in J. Nachts ohne Angst durch eine Großstadt laufen ?
    Warum sind an jeder Ecke irgendwelche lustigen Automaten wo man sich allesmögliche „ziehen“ kann und alle Automaten funktionieren perfekt und es findet sich keine Kratzer oder Schmierereien drauf ?
    Warum gibt es in New Orleans nach dem Hurrikan sofort Plünderungen und in Fukoshima keinen einzigen solchen Fall ?

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Warum möchte ich trotzdem nicht in J. leben ? …is nich mein Land.

  8. kritischer Bürger schreibt:

    Stellen sie sich vor es gäbe kein Internet. Um wie viel schwerer wäre es kritische Informationen zu erhalten.

    Ich sende des öfteren kritische Beiträge an meine Bekanntschaft.
    Die Resonanz ist gleich Null.
    Ob diese gelesen werden kann ich nicht sagen. Ich will mich nicht aufdrängeln. Das klicken im Kopf muß von selber kommen.

  9. ioapollo schreibt:

    Der Mensch, ganz besonders der Deutsche, möchte die Wahrheit nicht wissen, er will weiterhin ein Toter bleiben, wie ein Zombie umherstreifen und sich dabei aufspielen als sei er irgendwie besser als die anderen.

    „Deutsche – lernt ersteinmal zu Leben, erst dann kann die Welt eurem Wesen nach genesen. “
    Großvater Herrnsdorf

  10. egbert schreibt:

    Und die Mär vom „schwächlichen Deutschen“. Deutschland wurde erst eingenommen als es von allen Seiten aus der Luft angegriffen wurde. Am Boden schafften das nichtmal die Römer 😉

  11. Untergärig schreibt:

    „Wer wirklich effektiv sein will, der gibt anderen Leuten Anreize, indem er mal Informationen streut.“

    So sieht’s aus! „Unsere“ Themen sind ja vielfältig und tagtäglich sorgen Medien, Politik und Migranten für neue Diskussionsgrundlagen.

    Es ist glaub ein ziemlich großer Fehler, wenn man die Leute immer nur mit dem gleichen Thema „nervt“.

    „Aber interessiert es ihn nicht, wozu weiter seine Zeit mit ihm verschwenden?“

    Diese Person ist dann aber nicht zwangsläufig „dumm“ oder hat ein festgefahrenes Weltbild, sie ist eben einfach nur passiv, nicht betroffen oder einfach noch nicht bereit dazu. Das muss man akzeptieren und vor allen Dingen auch respektieren.

    Wir steigen ja auch nicht sofort auf grünes Geschwätz ein oder? 🙂

  12. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  13. Trouver schreibt:

    Das meiste stimmt, aber wie erklaeren Sie Rotherham im einst stolzen England?

    Wer hat dortige Autochtonen umerzogen?

    Sie hatten doch keinen Besatzer.

  14. Lynn schreibt:

    >>Schließlich kann kein Volk auf Erden unterjocht werden, ohne daß es freiwillig oder unfreiwillig daran mitwirkt.<<

    Gandhi

    Warum nur fallen mir bei diesen Worten Gandhis unsere unterwürfigen und obrigkeitshörigen Sachbearbeiter bei den argen Argen ein?

  15. derbienenmannsagt schreibt:

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    Ich musste ein wenig schmunzeln. Ich habe auch so viele Leute mit wohl dosierten Informationen, mündlich oder per Mail versorgt, aber bei vielem kam nichts oder dieser typisch leere Blick oder Ausreden und Wut. Aber und darauf kommt es an, die Vernetzung mit Gleichgesinnten ist einfach das A und O. Da führt kein Weg dran vorbei. Das habe ich vor allem seit PEGIDA gelernt und zusätzlich durch den Austausch in Foren. Verschwendet also nicht eure Zeit. Die Wahrheit sagen und wenns keinen juckt, weiterziehen. Auf Dauer sammelt ihr Freunde der Wahrheit um euch. Darum muss es gehen. Ein weiter amüsa nter Fakt ist der, dass einige Mitleser vllt. sogar viele Mitleser immer wieder selber in das Muster verfallen und auf Gruppe X/Y schimpfen, wodurch sie dann gesperrt werden. Ich meine selbst Kommentatoren, die hier schon länger sind, fallen so immer wieder dem Bann obheim. Vor allem dabei fällt mir „dumme Deutsche“ ein. Dieses ewige Rechtfertigen und rausreden steckt scheinbar im Mark.

    @vitzli: Unfug. Zum „Alltagsgeschäft“ gehört vernünftige (Nachrichten)bildung. Und ob ich nun 1h in der Zeitung lese oder 1h in Blogs/ alternative Nachrichten aus dem Netz, bei denen der einzige Aufwand darin besteht, erstmal reinzulesen ob sinnvoll oder nicht.

  16. Anonymous schreibt:

    @Trouver

    Zitat von oben während die meisten von uns schlafen:

    Das meiste stimmt, aber wie erklaeren Sie Rotherham im einst stolzen England?
    Wer hat dortige Autochtonen umerzogen?
    Sie hatten doch keinen Besatzer.
    ????????????????????????????????????????????????
    Ich erlaube mir mal für KB zu antworten.

    Deine Nebelkerzen kannst wo anders werfen. Italien, Griechenland oder ganz groß skandinavische Länder fallen ebenso ins Muster dieser “ Umerziehung “
    auf.
    Die Ursachen sind Werteverfall, New Age Bewegungen, Pop musik ,TV, Sex, Atlantische Brücke u.s.w.
    Sonst noch Fragen Kienzle?

  17. Anonymous schreibt:

    Ach ja noch was vergessen diese stolze Engländer wie du das nennst mein lieber Trouver ( heißt das nicht Kömmidiant auf deutsch ) ,
    haben als erste in der Industrie Kinder eingesetzt. zum Beispiel im Bergbau und als Schornsteinfeger, weil sie aufgrund ihrer Körpergröße dazu geeignet waren.
    https://www.google.de/search?q=england+kinderarbeit+industrialisierung&biw=1366&bih=634&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=fS4NVbrCGc3TaITvgcgG&ved=0CCAQsAQ&dpr=1

  18. Trouver schreibt:

    @Die Ursachen sind Werteverfall, New Age Bewegungen, Pop musik ,TV, Sex, Atlantische Brücke u.s.w.:

    Hallo, Anonym.

    Nun sehe ich es etwas gewagt, Sex mit der Umerziehung gleichzusetzen. In dem – von mir – sehr geliebten Kaiserreich gab es Sex un Pop zuhauf, aber Deutsches Volk wuchs um 600 000 Seelen pro Jahr.

    Vielleicht unterstellst du mir irgendeine Nebelkerzenwerferei, weil ich allzu komplexe Frage stelle?

    Trouver ist auf deutsch Meistersinger.

  19. Ralf schreibt:

    Du sprichst mir immer wieder aus dem Herzen, schön daß es Deinen Blog gibt.

  20. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  21. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

    Glück, Auf, meine Heimat!

  22. Helga Müller schreibt:

    Die Courage NEIN zu sagen hatten sogar manche Menschen in DDR-Zeiten.
    Und manche Sachen, die wir lasen, erschlossen sich uns gefühlsmäßig als Propaganda.
    Offensichtlich ist die Mehrheit in unserem Lande jetzt amerikanisch gepeilt…
    Resultiert das aus der (ehemaligen) Spaltung oder aus der Alterspyramide?
    Die Courage Nein zu sagen lernten wir DDR) nicht in der Schule.
    Wie es im Westen war, weiß ich nicht…..
    Das Abwerten der Zeitgenossen , Verblödung oder so etwas zu unterstellen dient nicht der Aufklärung sondern eher dazu , abzuschalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s