„Dumm wie ein Deutscher“?

.

killerbee

.

Mir war klar, daß die Ankündigung eines Artikels mit einem solchen Titel die ganzen unnützen Jammerlappen aus ihrem Versteck holen würde und ich bin froh, daß ich einige von ihnen nun endgültig sperren konnte.

Nur ein Narr denkt, daß die Kritik an der eigenen Dummheit vom Feind kommt.

Welches Interesse sollte denn mein Feind haben, mich auf meine Dummheit aufmerksam zu machen?

Ein Feind ist doch um jede Dummheit froh, die man begeht, weil ein dummer Gegner leichter zu besiegen ist als ein schlauer.

Wer also nur für einen Groschen Verstand in seinem Schädel hat, der wird meine Artikel als Anstoß zur Reflexion nutzen und sich fragen:

„Stimmt das? Ist unser Verhalten wirklich dumm? Dann sollten wir es ändern und uns in Zukunft schlauer verhalten!“

Aber die Leute, die zu schwach sind, werden in den Jammermodus verfallen:

„Wie gemein! Wir lassen uns nicht beleidigen! Dann hau doch ab, wenn es dir nicht gefällt! Anderswo isses doch noch schlimmer! Und die anderen sind auch nicht besser!“

Ich habe zu diesem Verhalten bereits einen Artikel geschrieben.

.

Ich habe es mir zur Regel gemacht, alle Leute zu meiden, die mit „anderswo isses noch schlimmer“ argumentieren.

Solche Leute sind zu wirklich überhaupt nichts Nutze; im Gegenteil sind sie die Ursache dafür, daß dieses Land hier so verkommen ist.

Anstatt Fehler dann zu bekämpfen, wenn sie noch klein sind, hat deren ständiges Deuten auf „anderswo“ dazu geführt, daß die Fehler immer größer wurden und jetzt nicht mehr zu bekämpfen sind.

Wenn ein Beamter korrupt ist, ist es leicht, ihn zu bekämpfen.

Wenn man aber ständig ein Auge zudrückt und solange wartet, bis das gesamte System korrupt ist, ist der Kampf verloren.

Wer „anderswo isses noch schlimmer“ sagt, der hat sowieso keine Lust, irgendwas zu ändern, sondern sucht nur nach einem Vorwand, nichts tun zu müssen.

Welchen Sinn hat es, etwas verändern zu wollen und dabei Leute um sich zu scharen, die nichts ändern wollen?

.

Im Grunde haben also die Leute, die mich schon im Vorfeld angegriffen haben, lediglich einen Beweis ihrer Dummheit geliefert.

Das sind Narren, die die Schmeicheleien des Lügners und Feindes lieben, aber die unangenehme Wahrheit bekämpfen, weil die Wahrheit bei ihnen eine Verhaltensänderung hervorrufen müsste.

Menschen lesen gerne bei „As der Schwerter“ oder „PI“, daß die bösen Moslems oder die Juden die armen, intelligenten, unschuldigen, reinen, überlegenen Deutschen vergiften und verführen.

Was ja bereits ein Widerspruch in sich ist.

Denn wenn man wirklich intelligent ist, lässt man sich nicht reinlegen.

Wenn man die Wahrheit wirklich liebt, dann ist man immun gegenüber der Lüge.

Und wenn man wirklich einen guten Charakter hat, dann nimmt man unmoralische Angebote nicht an.

Aus Eigennutz heraus gemeinschaftlich ein Verbrechen zu begehen und dann, wenn man ertappt wird, zu jammern:

„Die Juden! Die Moslems! Die haben mich dazu verführt!“, das ist keine Kunst.

Das ist verlogene Heuchelei und auf dem Niveau eines 5-jährigen, der als „Grund“ für seine Verfehlung auch immer auf jemand anderen zeigt.

.

.

Ich möchte außerdem feststellen, daß die Dummheit der Deutschen nicht in IQ-Tests gemessen werden kann.

Bei diesen Tests wird Logik, Sprachverständnis, Physik, Mathematik, etc. abgefragt.

Also all die Fähigkeiten, die man in einem Industrieland braucht, um eine hochqualifizierte Tätigkeit ausüben zu können.

Bestimmte andere Fähigkeiten, wie Kritikfähigkeit, Menschenkenntnis oder ganz normaler gesunder Menschenverstand werden in diesen Tests nicht erfasst.

Daher ist es so, daß ein hoher Wert bei einem IQ-Test rein gar nichts darüber aussagt, ob die Person sich in der Wirklichkeit schlau verhält.

Dies wollte ich vorausschicken, um den Widerspruch zwischen „intelligent“ und „schlau“ deutlich zu machen.

Die Deutschen sind hervorragende Arbeiter, sie bauen tolle U-Boote, sie bauen tolle Autos, sie arbeiten fleißig, pünktlich, gehorsam, zuverlässig und sind ausgesprochen produktiv/innovativ.

Doch dann kommt ihre Dummheit ins Spiel, die dieses Volk um die Früchte ihrer Arbeit bringt.

Die U-Boote werden an Israel verschenkt.

Die schönen Autos werden exportiert oder von Kriminellen gefahren.

Die ganzen Werte landen auf dem Konto des Chefs, während der Arbeiter teilweise als Aufstocker zum Amt rennen muss, um überhaupt auf HartzIV-Niveau zu kommen.

Und dann, wenn sie sich 40 Jahre lang haben ausnutzen lassen, schmeißt man sie mit 60 raus, sie finden keine Arbeit mehr, man lässt sie ihr angespartes Vermögen ausgeben und zahlt ihnen letztlich die Grundsicherung als Rente; wer mehr will, soll halt Pfandflaschen sammeln!

Wenn es ganz mies läuft, schmeißt man sie später aus dem Altersheim, weil dieses von der Politik für die Siedlungspolitik benutzt wird.

Sagt selber: Lässt ein schlaues Volk sich eine dermaßen offensichtliche Ausbeutung klaglos gefallen?

Die Deutschen sind also meiner Meinung nach hochintelligente Arbeiter, aber extrem dumme Menschen.

.

flaschenpfand

.

Nun zu einigen Beispielen:

Das beste und wichtigste, was ein Volk haben kann, ist ein eigenes Land.

Die Juden haben all ihre Kraft und ihr Leben in diesen Traum investiert und es hat tausende Jahre gedauert, bis sie ihr „Israel“  hatten.

Auch die Tibeter kämpfen darum, ihre eigene Kultur in ihrem eigenen Land leben zu können.

Die Deutschen sind 80 Millionen und haben ein eigenes Land.

Und was machen die?

Führen selber eine Siedlungspolitik durch, die sie binnen 30 Jahren (1995-2025) zur Minderheit machen wird.

Das muss man sich mal vorstellen!

15 Millionen Juden kämpfen zweitausend Jahre, um endlich ein eigenes Land zu bekommen,

80 Millionen Deutsche haben ein eigenes Land, aber verlieren es binnen 30 Jahren!

Also wenn das keine Dummheit ist, was ist dann Dummheit?

.

Zigeuner in Duisburg

(Nicht wütend werden. Die können nix dafür. Die nehmen das, was man ihnen gibt; wie wir alle es tun würden. Die richtige Frage lautet: warum hat die CDU beliebig viel Geld für die Ansiedlung von Ausländern, aber nicht für die eigenen Alten, die vielleicht ihr Leben lang gearbeitet haben? Weil Siedlungspolitik. Darum.)

.

Die andere klassische Dummheit, die man in der Form nur bei Deutschen findet, liegt in der mangelhaften „Freund-Feind“-Unterscheidung.

Schon Napoleon schrieb:

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.

Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

.

Man muss sich vorstellen, daß die Amerikaner/Engländer hunderttausende Bomben über Deutschland abgeworfen haben, gegen jede Regel der Kriegführung verstießen, eine Million Deutsche in den Rheinwiesenlagern krepieren ließen, mehr als 250.000 Zivilisten in Dresden ermordeten, mit Tieffliegern auf Frauen und Kinder Jagd machten, etc.

Wenn nun ein Amerikaner/Engländer sein dreckiges Lügenmaul aufmacht, wirklich,

wie dumm muss man sein, um dem auch nur ein Wort zu glauben?

.

feuersturm

(Dresden 1945. Wie dumm muss man sein, um Leuten zu glauben, die keinerlei Skrupel hatten, hunderttausendfach Frauen und Kinder in Luftschutzkellern zu verbrennen?)

.

Schon die Indianer erkannten: „Weißer Mann spricht mit gespaltener Zunge“ und die Deutschen, die die Kriegsführung und die Moral der Angelsachsen seit Jahrhunderten am eigenen Leib erfuhren, glauben ihren Feinden, die wehrlose Frauen und Kinder ermorden, eher als den eigenen Zeitzeugen?

Das ist die Dummheit der Deutschen.

Und zu der Dummheit kommt auch noch eine widerliche Kriecherei; so hat z.B. Churchill (gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur) in Deutschland den Aachener Karlspreis verliehen bekommen.

Kein Volk auf dieser Welt sinkt so tief, seinem Feind, der Millionen Volksgenossen ermordet hat, auch noch eine Medaille dafür umzuhängen.

Kein Japaner würde einem amerikanischen Bomberpiloten einen Orden verleihen.

Kein Afghane würde die Lügen der Besatzer glauben.

Die Deutschen machen beides.

.

Ein anderes Beispiel ist die hanebüchene Propaganda.

Die Propaganda richtet sich nach dem Empfänger.

Und wenn man sich anschaut, auf welchem Niveau die Propaganda mittlerweile angekommen ist, dann ist das nur durch die Dummheit der Deutschen zu erklären, die sie glauben.

Der anatolische Ziegenhirte kann keine Autos bauen, kann nicht lesen, nicht schreiben, nicht rechnen.

Wenn ich dem erzähle, die Türkei müsse Ausländer ansiedeln, damit die Türken nicht aussterben, lacht er mich einfach aus.

Der deutsche Medizinstudent mit 1,0 Abi hat mir mit dem Brustton der Überzeugung erklärt, daß die Deutschen aussterben, wenn sie keine Ausländer ansiedeln.

Fragt euch:

Wer von den beiden ist der Dumme?

.

Humor, Jungen

.

Wenn ich dem Ziegenhirten erzähle, daß man trotz Millionen arbeitsloser Türken noch Millionen Ausländer in seinem Land ansiedeln müsse, die ebenfalls keine Arbeit finden, um die Rente zu sichern, wird sich der Ziegenhirte fragen, ob ich vielleicht Fieber habe.

Aber den Deutschen wird erzählt, daß die Ansiedlung von Ausländern die Rente der Deutschen sichern würde und die glauben es.

Wie kann der Staat mehr Geld für die Rente der Einheimischen haben, wenn er zusätzliches Geld für die Ansiedlung und Versorgung von Ausländern ausgibt?

.

Bis hierher erstmal.

Wenn ihr selber mal ganz offen nachdenkt, werden auch euch weitere Beispiel einfallen.

Noch einmal:

Ihr Deutschen seid wirklich ein gutmütiges, fleißiges, intelligentes Volk.

Die komplizierten Dinge könnt ihr.

Aber bei den einfachen Dingen, die jeder Ziegenhirte intuitiv versteht, versagt ihr.

Glaubt ihr nicht, daß es langsam höchste Zeit ist, eure Prioritäten zu verschieben?

.

Idee

.

Erst muss das Fundament stimmen.

Wenn ihr in einem demokratischen Rechtsstaat wohnt, in dem alles in Ordnung ist, dann macht es auch Sinn zu arbeiten, weil die Arbeit euch zugute kommt.

Wenn ihr jedoch im faschistischen Willkürregime der CDU lebt, was nützt all eure Arbeit, was nützt all eure Anstrengung, wenn ihr am Ende doch nichts davon habt?

Bei euch ist alles auf Sand gebaut.

Erst muss man Wahrheit und Gerechtigkeit kultivieren.

Und vor allem braucht man Mut, um seine Werte auch zu verteidigen.

Das Leben des Feiglings wird immer die Hölle sein, weil er sich nicht traut, sich gegen das Unrecht, das ihm geschieht, zu wehren.

Der Feigling wird immer belogen und betrogen werden, weil ihm der Mut fehlt, die Wahrheit zu sagen.

Der Feigling wird immer ein Sklave sein, weil ihm der Mut fehlt, sich gegen den Unterdrücker zu wehren.

.

Welchen Sinn haben Fleiß, Pünktlichkeit, Gehorsam, etc., wenn euer Feind diese Tugenden gegen euch verwendet?

Welchen Sinn hat es, Werte für eure Feinde zu erschaffen?

Welchen Sinn hat es, tolle BMWs zu bauen, wenn der ausländische Drogenhändler sie fährt?

.

Wenn ihr schlau wäret und Israel würde von euch U-Boote wollen, würden die U-Boote später fertig werden als der Berliner Flughafen.

Und falls doch mal eines fertig würde, würde es leider kurz nach dem Stapellauf absaufen, weil es der pure Ramsch ist.

Warum sollte ich denn so blöde sein, meinen Feinden hochwertige Geschenke zu machen?

Mein Feind bekommt von mir nur Sachen, die nutzlos sind.

Auch das ist Schlauheit: Freund von Feind zu unterscheiden und entsprechend zu behandeln.

Deutsche behandeln ihre Freunde wie Feinde und ihre Feinde wie Freunde.

Und dann wundern sie sich, wenn man sie im Ausland für dumm hält?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

73 Antworten zu „Dumm wie ein Deutscher“?

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  3. Erfurter schreibt:

    *gelöscht*

    Auf dem „anderswo isses doch auch so“-Niveau diskutiere ich nicht.
    Nur Kindergartenkinder ohne eigenen Wertekompass müssen immer auf andere schauen, um herauszufinden, ob etwas richtig oder falsch ist.

    Wenn du glaubst, daß Deutschland von anderen beneidet wird, hast du nen Hammer im Schuh und warst noch nie im Ausland.
    Ehrlich: so wichtig oder toll seid ihr nicht.
    Ihr kriegt ja nicht mal mehr nen Flughafen gebaut.

    Mach mal die Augen auf und glaube nicht jeden Scheiß, den du im Fernsehen siehst!

    Natürlich wirst du im Fernsehen immer nur Berichte finden, wie schlimm es anderswo ist und daß Deutschland doch toll ist.
    Man braucht wirklich nicht viel Verstand um zu verstehen, warum das so ist, oder?

    „Anderswo isses noch schlimmer“-Traumglotzkugeln…

    In welchem Land werfen denn die Einheimischen ihre eigenen Alten aus den Heimen, um Ausländer zu versorgen?

    Siehst du. Nirgendwo ist es schlimmer.
    Ihr habt so lange mit dem Finger auf andere Länder gezeigt, bis ihr selber zum beschissensten Land der Erde geworden seid und redet euch immer noch ein, anderswo sei es noch schlimmer!

    Ist Syrien, Libyen oder der Irak der Standard, den du an dein Land anlegst?

    Verglichen mit Japan, China, Korea oder Singapur seid ihr mittlerweile ein Entwicklungsland…

  4. peter schreibt:

    Apropos U-Boote (Atom-U-Boote) für Israel. Letztens irgendwo gelesen, wo ein Israeli Atombomben auf den Iran und Deutschland forderte.
    Wir erarbeiten uns quasi die physische Vernichtung. Hier habt ihr Material, bombt uns bitte kaputt.

  5. Jochen schreibt:

    Dankeschön.
    Sehr gut.
    LG
    jochen

  6. derbienenmannsagt schreibt:

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    Tolle Ausarbeitung. Fasst die vielen, bisherigen Artikel KB´s in der Summe gut zusammen. Ich halte es mit „Uns geht es doch gut“ oder „anderswo bla bla“-Menschen genauso. Bringt uns nicht voran. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

  7. catchet schreibt:

    @Erfurter

    Angenommen Du bewirfst Polizisten mit Steinen.
    Das finden die gar nicht lustig und verpassen Dir eine richtig fette Anzeige.
    Einige Monate später stehst Du vor Gericht und Dir wird der Prozess gemacht.
    Jetzt sagst Du vor Gericht: „Ja, aber der Joschka Fischer hat doch auch mit Steinen auf Polizisten geworfen.“
    Glaubst Du, die Richter sagen: „Ja stimmt. Dann wollen wir mal ein Auge zudrücken, weil der Fisccher das ja auch gemacht hat.“
    Niemals werden die Richter das sagen.

    Das was der Fischer vor Jahren gemacht hat, interessiert die Richter nicht die Bohne.
    Für die Richter ist nur Dein aktueller Fall interessant.

    Wenn Dein Haus brennt, wirst Du nicht zur Feuerwehr sagen, „Ja aber im Nachbardorf, 5 km weiter brennt es aber auch.“
    Das ist für Dich uninteressant. Dein Haus brennt und darum solltest Du Dich vorrangig kümmern.

    Wenn es Dir nicht gut geht, was zeigst Du dann auf das Nachbarbett?
    „Im Nachbarbett liegt jemand, der hat die selbe Krankheit wie ich.“
    Du sollst erst einmal gesund werden.
    Wenn Du gesund bist. dann kannst Du auf den Nachbarn zeigen und vielleicht helfen.

    Hoffentlich waren meine Beispiele ein wenig hilfreich, um Dir zu zeigen, dass es überhaupt nichts nützt auf Nachbarn zu zeigen.
    Ki11erbee ist jemand, der uns allen einen Spiegel vor Augen hält.
    Das was wir im Spiegel sehen, mag uns nicht gefallen.
    Was nützt es aber zu sagen, dass der Nachbar noch hässlicher ist?

  8. Nurbiodeutsch schreibt:

    Meinte letztens ein netter Russe bei mir auf Arbeit, er bewundert uns Deutsche, denn wir haben Wind und Sonnenenergie, die Russen aber nur Gas 😀
    Und das Merkel immer mehr Sklaven reinholt, fand er auch witzig! Die Deutschen Arbeiter dort sind allerdings echt das letzte und sehen auch so aus wie sie ticken! Ist zwar ironisch jetzt, aber warum soll ich noch etwas gegen Siedlungspolitik haben, wenn die Deutschen dort so Schei**e sind und die Türken, Russen und Araber dort so toll sind bzw. sich geben!?

  9. Untergärig schreibt:

    @Nurbiodeutsch:

    Auf was für einer „Arbeit“ bist Du denn bitte, wo angeblich alle Türken/Russen/Araber „toll“ sind und die Deutschen allesamt Scheiße?

  10. NoNWO schreibt:

    Die Umerziehung war erfolgreich, kaum einer wehrt sich noch gegen Ungerechtigkeiten. Und dann dulden wir noch so einen Abschaum wie die Antifa-Schlägertruppe oder die Pädophilen oder die Genderisten und schicken sie nicht sofort ins Lager. Wenn sie das erste Mal in ihrem Leben richtig arbeiten kommen die nicht mehr auf so abstruse Gedanken.

  11. ki11erbee schreibt:

    @NoNWO

    Über 42% der Deutschen würden nächsten Sonntag eine Partei wählen, die nachweislich Kinderschänder vor Strafverfolgung geschützt hat, weil diese in der Justiz waren.

    „Sachsensumpf“, Thomas de Maiziere.

    Es ist ein ganz üble Masche, die pädophilen Neigungen bei den Grünen zu verorten.
    Nirgendwo gibt es mehr Kinderschänder als bei den C-Parteien.

  12. NoNWO schreibt:

    Ich weiß, leider.

  13. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Zumal das „Anderswo isses noch schlimmer“ nicht mehr stimmt.

    In welchem Land der Erde wirft man Alte aus den Heimen und quartiert Ausländer in Hotels ein?

    Nirgendwo.
    Nichtmal im beschissenen Irak, nichtmal im beschissenen Syrien, nichtmal im beschissenen Afghanistan.

    Dort geht es allen Menschen nicht gut.

    Aber keiner käme auf die Idee, die eigenen Leute zu benachteiligen und die Ausländer zu bevorzugen.

    Die Afghanen mögen ein armes Volk sein.
    Aber sie sind moralisch weniger kaputt als die Deutschen.

    Die Umerziehung der Amis hat in Afghanistan nicht funktioniert.
    Auch in Japan nicht..keine Chance.

  14. Harley Dirk Bieder schreibt:

    Guter Beitrag, der sicher einige. Nicht gefällt, aber es ist eben genau so. Ich stimme voll zu. Es reicht eben nicht einen hohen IQ zu haben, sondern die Umsetzung von Theorie in die Praxis braucht eben zusätzlich die emotionale, also menschlichen Komponenten, auch EQ (Emotional Quotient) genannt. Gruss Harley

  15. Harley Dirk Bieder schreibt:

    Hat dies auf Harley Dirk Bieder Blog rebloggt und kommentierte:
    Guter Beitrag, der sicher einige. Nicht gefällt, aber es ist eben genau so. Ich stimme voll zu. Es reicht eben nicht einen hohen IQ zu haben, sondern die Umsetzung von Theorie in die Praxis braucht eben zusätzlich die emotionale, also menschlichen Komponenten, auch EQ (Emotional Quotient) genannt. Gruss Harley

  16. Cajus Pupus schreibt:

    *gelöscht*

    Du hast nicht einmal diesen Artikel verstanden…

  17. JensN. schreibt:

    @Killerbee

    Recht hast du. Aber was kann der Einzelne machen? Ausser demonstrieren gehen, wählen gehen, aufklärende Gespräche führen usw? Ich denke oft, viel zu oft über dieses Thema nach und komme immer wieder zu der gleichen Erkenntnis. Es ist schlimm! Ich komme mir an manchen Tagen vor wie auf der Titanik, wo ich als einziger den Eisberg sehe und der Rest feiert und tanzt…

    Apropos Wahl:

    Lassen wir mal die Tatsache das die NPD sicher viele V- Leute in ihren Reihen hat, aussen vor, kann man trotzdem nur zu dem Ergebnis kommen, die NPD wählen zu MÜSSEN. Die jetzigen BT- Parteien gehen gar nicht, das versteht sich von selbst. Nichtwählen ebenso nicht, da indirekte Unterstützung. Bleibt also nur die NPD. Das Kuriose ist (ich schrieb es gestern schonmal) von ihren Überzeugungen her (vor allem nach dem dritten Bier) sollten viele Bürger NPD wählen – und wählen trotzdem wieder eine Systempartei. Es muss das Stockholm. Syndrom sein, wo sich das Opfer mit dem Täter solidarisiert. Ich habe keine andere Erklärung dafür.

  18. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    vielen Dank erstmal für deine gelungene, aufweckende und provozierende Beitragsreihe.

    Selbstkritik üben ist m.M.n. eine Charakterstärke.
    Ich will mich jetzt nicht so wie andere Schreiber hier nur über die Deutschen auskotzen, auch wenn es viele Themen gibt worüber man schreiben könnte.
    Ich will einfach mal die Sache von einem anderem Winkel darstellen.

    Eines was mich an anderen Nationalitäten beeindruckt, ist ihr Zusammenhalt als ganze Nation. Dieses ist in der deutschen Geschichte nicht immer der Fall gewesen, da Deutschland aus hunderten Kleinststaaten zusammengewachsen ist und auch es auch heute noch in den Köpfen drin steckt.

    Der Sachse mag den Preußen genau so viel, wie sich eben die Preußen und Bayern sympathisch sind.

    Erst durch Reformen, Revolutionen und Kriege sind die deutschen Vielvölker zusammengewachsen und haben in der schweren Zeit zusammengehalten.

    Es gibt kein anderes Land das in Kriege gezogen wurde (Bündnisverpflichtungen, etc.), wie Deutschland, dass über 50 Länder gegen sich hatte (immer noch hat). Viele Länder haben sich erst getraut den Deutschen den Krieg zu erklären, als er von den Alliierten fast beendet wurde.

    So ist es auch schwierig Deutschland mit anderen Ländern zu vergleichen.

    Nun will ich mal auf den Studierten und den Ziegenhändler ansprechen.

    Der Studierte lernt das Leben eben von der Schulbank aus und muss später feststellen das er dass meiste nicht im realem Leben so anwenden kann.

    Der Ziegenhändler hat früh gelernt mit dem Handeln und Falschen umzugehen.

    Wenn man in Deutschland einen Artikel kaufen will spielt es keine Rolle wer man ist und jeder bekommt das gleiche für den gleichen Preis.

    In anderen Ländern gibt es den „Lokalbonus“ oder „Ausländerbonus“, was bedeutet, dass wenn man aus einem Ort ist und sich kennt die Einkaufspreise erhält, da die Lokalen ja auf sich untereinander angewiesen sind.

    Ein Deutscher erhält dieselbe Ware mit Ausländerbonus für das Dreifache des Einkaufspreises.

    Die Deutschen sind echt zu DUMM um zu handeln, entweder sind sie zu naiv und glauben dass der Verkäufer es gut mit ihnen meint, oder sie sind zu feige sich einzugestehen das er sie übers Ohr gezogen hat.

    Was sagt das über die Deutschen somit aus?
    Sie sind zu DUMM zu Handeln.
    Sie sind zu ehrlich zu bescheissen.
    Ihre Toleranz (Naivität) lässt sie lächerlich aussehen.

    Nun bin ich der Meinung dass alle drei Sachen darauf zutreffen, doch sollte ich mich als Deutscher darüber schämen, dass die Deutschen nicht die Mentalität des Ziegenhändlers haben?

    Wenn hier jemand im vorigem Betrag über die Deutschen schreibt:
    „Sie sind kalt, herzlos, unlustig, verkommen, verfressen, versoffen, überheblich, egoistisch, ungebildet, verlogen, kinderunfreundlich.“

    Dann lebt diese Person vielleicht in Deutschland hat aber nie die Menschen richtig kennen gelernt, denn es gibt überall Solche und Solche, nur über einen Kamm scheren ist leider nicht repräsentativ für alle.

    Ich reise beruflich im Ausland viel rum und habe seit meiner Jugend immer kontakt mit Menschen aus anderen Nationen gehabt und bin mit ihnen aufgewachsen. Seit meiner Schulzeit (Wedding 70% Ausländeranteil) habe ich beide Seiten der Medaille kennen gelernt und es gibt Arschlö..er überall, mir gefallen diese Leute in DE oder anderswo nicht, jedoch sind eben nicht alle Menschen gleich.

    Ob die Deutschen im Ausland beneidet werden ist eine Frage, aber eines kann ich klar sagen, NOCH haben die Deutschen ein gutes ansehen in den Ländern wo die Deutschen sich nieder gelassen haben und die Lokals davon profitieren.

    Also was kann ich als einzelner Deutscher für mein Land tun?

    Als guter Repräsentant im In und Ausland geben, und der Welt ein anderes Bild von den Deutschen vermitteln, als wie sie es aus den Medien und Geschichtsbüchern kennen.

    Zum Thema Politik und Wahlen CDU etc. Müll, da hatte ich ja schon mal meine Meinung beigetragen, dass in der BRD Wahl verrat ist und es alle Parteien somit legitimiert ihre Agenda durchzuziehen. Jedoch ist es ein anderes Thema.

    Da hier auch einige türkisch,- russisch,- polnisch-stämmige mitlesen und kommentieren, bitte ich euch den DUMMEN Deutschen eine Chance zu geben und tretet mit ihnen in Kontakt, grenzt euch nicht aus, denn auch Euch wird es wieder gut gehen, wenn der Michel erwacht und mit Euch zusammen an einem Strang zieht. Macht es wie Killerbiene und zeigt wo Verbesserungspotential liegt um gemeinsam die Zukunft unserer Kinder gestalten zu können.

    LG aus Singapur,
    Outside-Job

  19. Ludin schreibt:

    Ich habe 1982 (zum ersten Mal wahlberechtigt) CDU gewählt. Kohl faselte was von geistig moralischer Wende, die er herbeiführen wollte. Bin darauf hereingefallen und dachte die würden das ernst meinen. Fehler erkannt, die anderen Bundestagsparteien sowieso unwählbar, also später nur noch andere Parteien gewählt (Reps, NPD), die für deutsche Interessen einzutreten vorgaben. Entscheidend ist doch, dass man Fehler begehen kann. Man sollte aber in der Lage sein daraus Konsequenzen zu ziehen und für die Zukunft seine Entscheidungen anders zu treffen. Und das machen die meisten Deutschen einfach nicht, was ich nicht begreifen kann. Einfach nur Dummheit, leider. Ich schäme mich trotzdem heute noch nach allem was ich später erfahren habe (z.B. die Möglichkeit schon 1953 die Wiedervereinigung zu erreichen schnöde zu verwerfen aus US-Vasallentreue), jemals diese Scheiß-Partei gewählt zu haben. Aber wer diese Partei heute noch wählt angesichts der zahllosen Verbrechen des Merkel-Regimes, dem lasse ich Dummheit nicht mehr durchgehen. Die machen das mehrheitlich vorsätzlich aus niederen Beweggründen, sprich Eigennutz. Diese scheiß Egoisten kapieren einfach nicht, dass Gemeinnutz die beste Form von Eigennutz ist. KB, du hast vollkommen recht alle rauszuschmeissen, die die Realität nicht sehen wollen. Wenn ich mit Leuten Tacheles rede und ich merke die blocken nur oder plappern die scheiß Siegerpropaganda nach, obwohl ich sie mit Fakten widerlege, dann lasse ich es einfach. Sinnlos, die müssen erst fühlen. Anders kommen die nicht zur Besinnung. Ich hoffe, ein paar Leute kommen durch diesen Artikel trotzdem mal zum Nachdenken…

  20. LEUCHTTURM schreibt:

    Merkel hat bei ihrem Japan besuch zu den Japanern gesagt das sie ihre Kriegsschuld anerkennen und ihr Land für Zuwanderer öffnen sollen.
    Die Nationalisten haben das abgelehnd!
    Die sind so schlau und wissen das sich das mit der Demographie auf kurz oder lang wieder einpendelt.

  21. Ludin schreibt:

    @LEUCHTTURN
    ich war empört als ich das mitgekriegt habe, wozu Merkel sich erdreistet hat. Eine unfassbare Arroganz und Ignoranz gegenüber östlichen Traditionen und Befindlichkeiten und einem befreundeten Land. Hat ihr keiner erzählt was für einen Gesichtsverlust solche Forderungen provozieren? Ich hoffe die Japaner ziehen die Konsequenzen und werden Merkel nie wieder in ihr Land lassen

  22. Untergärig schreibt:

    @Outside-Job:

    „Da hier auch einige türkisch,- russisch,- polnisch-stämmige mitlesen und kommentieren, bitte ich euch den DUMMEN Deutschen eine Chance zu geben und tretet mit ihnen in Kontakt, grenzt euch nicht aus, denn auch Euch wird es wieder gut gehen, wenn der Michel erwacht und mit Euch zusammen an einem Strang zieht.“

    Migranten gehen aber maximal für „mehr Geld“ auf die Straße, sieht man ja bei den ganzen Streikdemos. Das hat also mit jeglichen nationalen Forderungen wenig zu tun.

    Pegida & Co. funktionieren aber nur da, wo es noch mehrheitlich „normale“ Deutsche gibt. Im „Westen“ versagen diese Kopien kläglich, da einfach zuwenig nationale Deutsche vorhanden sind.

    Migranten meiden alles was „rechts“ ist wie die Pest, da sie ja nicht irgendwann aus dem Land befördert werden wollen 🙂

    „Macht es wie Killerbiene und zeigt wo Verbesserungspotential liegt um gemeinsam die Zukunft unserer Kinder gestalten zu können.“

    Mir wäre es viel lieber wenn die Migranten ihren Kindern richtiges Deutsch beibringen würden, anstatt „DUMME Deutsche“ irgendwie zu belehren oder irgendeinen Pseudopatriotismus für Deutschland vorzugaukeln.

  23. anvo1059 schreibt:

    Guter Beitrag ! Die Kommentare dazu sagen sehr viel. Vielleicht hast du dich etwas weit aus dem Fenster gelehnt…..Aber was gesagt werden muß, sollte auch gesagt werden. Und das wir als Deutsche langsam überall belächelt werden… nun ja. Das traurige ist aber, das wir solche „Volkszertreter“ haben die uns so offen verraten und verkaufen können. In jedem anderen Staat hätten die Regierungsvirtel längst gebrannt.Aber wie so oft, werden sich diese Superstrategen auch diesmal großartig verkalkuliert haben mit dem was sie das so losgetreten haben. Nicht weil der Michel aufsteht, sondern die , die man hereingetrieben hat. Wenn sie nämlich erkennen, das sie verarscht wurden und wo zu man sie mißbrauchen will. Noch sind sie nur frech und fordernd…..
    Und zu @ LEUCHTURN : Mit Japan das ist nicht ganz korrekt. Gerade in Japan gibt es sehr viele Gastarbeiter und Einwanderer. Aber aus Korea, Vietnam, China… also aus dem selben Glaubens – und Kulturtkreis ! Die s.g. „Nationalisten“ haben sich aber energisch geweigert, „Demokratiebringer“ der Westlichen Orientierung ins Land zu lassen. Mit den Amis (die sie ja nicht zuletzt nach ihrem A-Bombenverbrechen noch als Laborratten misbraucht haben und Okinawa usw.) haben sie sie wohl nicht ganz so gute Erfahrungen gemacht…..

  24. kritischer Bürger schreibt:

    Zwönitz‘ Bürgermeister Wolfgang Triebert (CDU) hat ein Obdachlosenheim für Asylbewerber herrichten lassen.

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Der-lange-Weg-zum-Miteinander-artikel9131431.php

    Die Obdachlosen sind dem Bürgermeister vollkommen egal. Auch anderswo. Die Obdachlosenzahlen werden steigen, denn durch die Anmietung von Wohnungen für Asylbewerber wird der Wohnungsmarkt leergefegt und die Mieten steigen.

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/ANNABERG/Bald-keine-Wohnungen-mehr-fuer-Asylbewerber-artikel9138638.php

    Da gibt es Möglichkeiten. Es gibt doch noch Wohnungen in den dumme Deutsche wohnen.

  25. Max schreibt:

    Du hast es auf den Punkt gebracht. Die Menschen, die diesen Umstand nicht begreifen können bremsen nur…

  26. Manu schreibt:

    Wie recht du doch hast… Leider!

  27. LEUCHTTURM schreibt:

    @Ludin
    Das hat ihr Obama mit auf den Zettel geschrieben .Sie hats bestimmt gerne gemacht.Gibt dann wieder Sternen ins kleine rote Buch von Obama 😉

  28. obergärig schreibt:

    “Dumm wie ein Deutscher”
    Häh ❓
    Das habe ich in der ganzen Welt – soweit ich sie kenne 🙂 – noch nicht gehört.
    Isch schwör!

    Aber das hier:

    „Dumm fickt gut.“
    „Dummheit frisst – Intelligenz säuft.“

    Also, wie dumm sind die Deutschen?

  29. Kruxdie26 schreibt:

    „Daher ist es so, daß ein hoher Wert bei einem IQ-Test rein gar nichts darüber aussagt, ob die Person sich in der Wirklichkeit schlau verhält.“
    Ganz genau. Der IQ-Test ist ein Intellekttest und KEIN Intelligenztest. Ich kenne viele Leute mit einem guten IQ, aber dumm wie Bohnenstroh. Ein Gespräch ist da einfach sinnlos.

  30. nwhannover schreibt:

    Er hat es auf den Punkt gebracht. Was ändert sich? Hier lesen zu wenige und die die hier lesen ahnen oder wissen es eh schon. Ein wirksamer Schritt wäre ein bundesweiter metapolitischer Gegenschlag. In den Blogs hier und da ist genug Potenzial da. Dieses bündeln und ausrichten, verfeinern und ran an den Couch/Pantoffeldeutschen…er sollte im letzten Kaff der BRD erfahren was Ursache und Wirkung ist…wer ausser uns sollte es sonst tun?

  31. nwhannover schreibt:

    Hat dies auf nwhannover rebloggt.

  32. mjak96 schreibt:

    „Dummheit“ ist nicht der richtige Ausdruck, die abgrundtiefe politische Insuffizienz der Deutschen zu beschreiben; Gutmuetigkeit, Vertrauensseligkeit, Blauaeugigkeit, Friedensliebe, Treue, Konfliktscheu, Dienstwilligkeit, Unterordnungsbereitschaft, Obrigkeitsfroemmigkeit treffen es besser. Die Ueberzeugung Luthers, es sei keine Obrigkeit denn von Gott wirkt bis heute nach, in zunehmend verweltlichter Form (daher lassen sich die Deutschen auch von ihren luegenhaften Bonzen um den Finger wickeln). Es liegt ausserhalb seines Horizontes, dass seine Oberen gegen ihn konspirieren und ihn verraten und verkaufen koennten. Dies sind an sich menschlich sehr beruehrende, ueberaus positive Eigenschaften, die leider seit 1918, dem Schicksalsjahr, in dem ferngesteuertes Revoluzzergesindel die jahrhundertealte Einheit von Thron und Altar sprengte, irgendwie in der Luft haengen. Weder der NS noch (so verschieden sie sonst auch sind) der heutige korrupt-faschistische Konsumismus konnten bzw. koennen fuer diese politische Fundamentalentortung der Deutschen einen Ersatz bieten (die Alliierten des 1. Weltkrieges wussten, warum sie die Abschaffung der Monarchie zu einer Bedingung des Waffenstillstandes machten). Die logische Folgerung daraus ist, dass das Beduerfnis des Deutschen irgendwie im guten Glauben zu seiner Regierung aufzublicken und sich unter ihr geborgen und nach allen Wirrnissen der vergangenen 100 Jahre endlich wieder zuhause zu fuehlen durch Neubegruendung (nicht: Wiederherstellung!) einer zeitgemaessen Monarchie befriedigt werden muss. Diese soll keine absolute, sondern eine Mischverfassung sein, die im Aristotelischen Sinne Demokratie, Aristokratie und Monarchie sinnvoll kombiniert. Die „Deutsche Krankheit“ kann nur durch eine neue Reichsverfassung kuriert werden.
    Die Frage einiger, wass man „waehlen“ oder wogegen man „demonstrieren“ solle ist muessig. Alles was dringlich geaendert werden muss ist durch „Wahlen“ innerhalb des EU-BRD-Rahmens nicht zu aendern. In trueben Stunden draengt sich mir als Antwort auf die Frage, wie die notwendigen Veraenderungen zu erreichen sein koennten auf: wie immer, durch Krieg, auf den ja fleissig hingearbeitet wird; um die gegenwaertige Unordnung zu begruenden wurde ein Weltkrieg gefuehrt; folglich wird auch die neue Ordnung wieder aus einem solchen hervorgehen (den natuerlich kein vernuenftiger Mensch „will“). Durch ihre gegenwaertige vollkommene militaerische Unfaehigkeit besteht fuer die Deutschen immerhin die Chance, sich verlustarm ueberrennen und besetzen zu lassen und bis zum Anbruch besserer Zeiten zu ueberwintern (nach dem Vorbild Frankreichs 1940).
    Bis dahin ist der von Killerbee und anderen beschrittene Weg der richtige: Aufklaerungsarbeit leisten und die Begriffe der nationalen Opposition klaeren!
    Am wichtigsten dabei sind Antworten auf die Frage was fuer einen Staat genau W I R wollen, die wir mit dem bestehenden so unzufrieden sind…

  33. Outside-Job schreibt:

    @Untergärig,

    „Migranten meiden alles was “rechts” ist wie die Pest, da sie ja nicht irgendwann aus dem Land befördert werden wollen 🙂

    Die definition von Rechts und Links sind heute genau das Gegenteil von dem was es scheint.

    „Mir wäre es viel lieber wenn die Migranten ihren Kindern richtiges Deutsch beibringen würden, anstatt “DUMME Deutsche” irgendwie zu belehren oder irgendeinen Pseudopatriotismus für Deutschland vorzugaukeln.“

    Warum liest Du denn dann hier bei Killerbiene?
    Und Frag mal Killerbiene was er mit diesem Satz meinte.

    „Nur ein Narr denkt, daß die Kritik an der eigenen Dummheit vom Feind kommt.“

    LG,
    Outside-Job

  34. Dozent für ein nicht betreutes Denken schreibt:

    “Dumm wie ein Deutscher”?

    Über Spanien lacht die Sonne und über Deutschland die ganze Welt.

    Dazu passt folgendes Video: https://www.youtube.com/watch?v=RJaZzeJx7pg

    (Papá Verdad redet Klartext – Souveränität Deutschland)

  35. Lynn schreibt:

    Man mag es kaum glauben, aber in Deutsch ist Dummheit noch steigerungsfähig:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/justiz-erster-tuerkischstaemmiger-berliner-wird-verfassungsrichter/10849828.html

  36. peter schreibt:

    Wer hier in Deutschland Richter sein darf oder nicht, ist auch eine Frage, mit der sich die Killerbiene mal auseinandersetzen könnte

  37. Gast schreibt:

    @Lynn

    http://www.focus.de/politik/deutschland/verletzt-religioese-gefuehle-andere-gemeinderat-lehnt-st-josef-als-namen-fuer-kinderhort-ab_id_4554567.html

    Da bleibt einem die Spucke weg.

    ZITAT: „Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes. Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr.“ Peter Scholl-Latour

  38. Harley Dirk Bieder schreibt:

    Genau so ist es. Der Kommentar von mjak96 trifft es auf den Punkt.

  39. Rafael schreibt:

    Ich bin hier dank NWHannover gelandet, herzliche Grüsse an Euch Jungs und Mädels!

    Ich möchte mich aber der Frage von JensN anschliessen, -was tun???
    NPD wählen, das mache ich schon. Es kann doch nicht sein dass wir dieser Scheisse so machtlos gegenüber stehen…

  40. Norbertg schreibt:

    „Die Frage einiger, wass man “waehlen” oder wogegen man “demonstrieren” solle ist muessig. Alles was dringlich geaendert werden muss ist durch “Wahlen” innerhalb des EU-BRD-Rahmens nicht zu aendern.“

    Das ist einer der dummen „klügelnden“ Überlegungen von Leuten, die sich für schlau halten. Ja glaubt ihr, das wissen die NPD-Leute nicht? Das was die „Truther“ und andere jetzt dank des Internet langsam entdecken (z.B. die FED-Verschwörung) wußte man in „rechten Lager“ schon lange vorher. Nur wer wagte es, bei rechten Verlagen zu bestellen und rechte Bücher zu lesen?

    Man wählt also mit Vernunft? Die größten Deppen sind die, die sowas versuchen. Da wird z.B. gewarnt, daß wegen der 4%-Hürde ein Wählen einer aussichtslosen Partei ein Verschenken der Stimme wäre. Die wenigsten Wähler merken, daß dies ein Zirkelschluß ist. Deppen eben!

    Wie wär’s mit „Ich wähle, weil ich Eier habe!“ Ich wähle ohne Rumkalkuliererei, allein weil ich mir der Aufschrei der Deutschenhasser bei zuvielen NPD-Stimmen ein Vergnügen ist. Ich wähle, weil ich das Märtyrertum der NPD-Leute
    belohnen will. Ich tue wenigstens das, was geht. Zumal es absolut nix kostet.

    Das „kluge“ Wählen der Allzuschlauen kann man z.B. in Müchnen sehen, wo die AfD-ler den Kampf gegen sich selbest unterstützen – nur um nicht auf der Seite des NPD-lers zu stehen!

  41. Let my people go schreibt:

    Ich unterscheide drei Arten der Intelligenz:

    1. Technische Intelligenz: Wie konstruiere oder repariere ich ein Auto, ein Flugzeug, einen Computer?

    2. Soziale Intelligenz: Wie erkenne ich, ob mich ein Anderer über den Tisch ziehen will? Wie kriege ich einen anderen dazu, genau das zu tun, was ICH will … und mir alles zu geben, was ICH will, möglichst ohne Gegenleistung?

    3. Biologische Intelligenz: Wie zeuge ich möglichst viele Nachkommen und verewige dadurch mein Erbgut in der weiteren Menschheitsentwicklung?

    Sowohl was soziale, als auch was biologische Intelligenz betrifft, sind uns die “Südländer” und farbigen Völker HAUSHOCH überlegen.

  42. Alfred GPunkt schreibt:

    bei sehr gut ausgebildeten Deutschen, die das Spiel nicht unbedingt mitmachen wollen, beispielsweise im öffentlichen Dienst: sie werden eingestellt, angelockt durch unbefristete Stellen etc. So weit so gut. Aber im laufe der Zeit lässt man diese an der langen Leine verhungern. Gibt diesen dann nur noch Luft- & Idiotenaufgaben bzw gar keine Aufgaben. Keine Informationen mehr, keine Konversation mehr mit anderen Mitarbeitern (diese sind auf Linie, natürlich). Alles von oben gesteuert, alles in vollem Bewusstsein der Vorgesetzten. So wird den Deutschen mit hohem Potentzial sozusagen die Zähne gezogen… Außer Gefecht gesetzt; können sich quasi nicht mehr mit ihren ganzen Qualitäten einbringen, zum Wohl des eigenen Volkes. Kein Wunder! Ist ja alles so gewollt von Usrael! Davon werden wir aber offiziell nie etwas zu Ohren bekommen, ist dich wohl klar! Sowas nennt man Negativauslese: Nur die größten Idioten kommen in diesem System weiter; die mit den miesesten Charaktereigenschaften…
    Was kann man machen? Bleibt in eurer Mitte! Werdet eurer Ahnen gewahr! Denkt zb an Aussagen von Bismarck hinsichtlich dieser Problematik! Und wehrt euch, notfalls auch physisch, wenn kein anderer Ausweg mehr möglich ist. Undletztenendes: nur zusammen sind wir stark, daran müssen wir immer denken!

  43. Norbertg schreibt:

    (Aus dem letzten „Threat“:)
    „Ich bin seit Jahren im Finanzgeschaeft taetig und unter US-Kollegen gibt es einen Begriff der nennt sich ‘stupid german money’.“

    Danke für diese Erinnerung, ich hatte es vergessen in meiner Aufzählung. Interessant ist, daß dieser Begriff schon 1500 fiel: Ein Sohn des Pabstes hatte Silvester 1499 ein kleines Vermögen verspielt und auf Vorhaltungen sagte er: „Was regt ihr euch auf, es war doch nur das Geld der dummen Deutschen.“

    Eine der modernen Entartungen ist die „Tierschützerei“! Diese hat zumeist wenig mit Tierliebe zu tun, denn sie würde ja ein Verständnis der Natur der Tiere voraussetzen und ein Handeln danach. Wer wirklich Tier- und/oder Naturschützer wäre, müßte zuvorderst gegen die Überbevölkerung kämpfen. Oder gegen das Schächten. Und das tun die „tapferen“ Tierschützer natürlich nicht. (Ich hoffe ja, daß die meisten nur tierschützen, um Dummköpfen Geld aus der Tasche zu ziehen.)

    Ich habe mal gesagt, „Die Deutschen haben einen Gendefekt, sie haben hyperthrophe Moralindrüsen!“
    Statt gesundem Instinkt, der ihnen, zuverlässig wie bei den Tieren, sagt, was gut für sie und die Ihren ist, verschwurbelt das Moralin aus ihrer krankhaft vergrößerten Drüse jeden logischen Gedanken zu dummen Ideologien. Die dümmsten sind die „christliche Nächstenliebe“ und der Pazifismus. Unter „Weltrettung“ machen’s viele Deutsche ja nicht („Am deutschen Wesen soll sie Welt genesen!“).
    Der Jude (mein großes Vorbild) kümmert sich um SEIN Volk – und sonst niemand. Und das macht er sehr gut!
    Das Gift, welches uns und Europa zerstört heißt letztlich „Christentum“.

    Um mir Zeit zu sparen, zitier ich mich mal selbst:
    „Das Christentum hat uns um die Früchte der Antike gebracht! Das sagt Friederich Nietzsche im „Antichrist“ (Wer keine Zeit hat, es zu lesen, findet es als gut gelesenes Hörbuch auf Youtube.)
    Wer sich vergegenwärtigt, welch Grundlagenwissen die Griechen und die Römer bereits gelegt hatten, kann dem wohl schwerlich widersprechen.
    Das Mittelalter war ein Rückfall in magisches Denken. Erst als in der Renaissance (wessen Wiedergeburt wohl?) wurde der Faden wieder aufgenommen. Und dann kam der entsetzliche Frömmler Luther!

    Und die Erbsünde der Deutschen ist, so lange als Schutzmacht der Pestbeule Christentum/Papstum fungiert zu haben. All die Probleme, die auch hier diskutiert werden, hängen letztlich noch heute (Hallo, warum zum Teufel halten wir an der Kirchensteuer fest?) mit einem mittlerweilen verwesenden und damit virulenten Christentum zusammen, dessen Inkarnation der Sozialismus in allen seinem bunten Ausprägungen ist: es lebe das Dumme, das Häßliche, das Neidzerfressene!

    Auch der Ökologismus mit all seinen dummen endzeitlichen Postulaten – und Denkverboten(!!!) – ist letztlich ein Ausfluß christlichen Leichengiftes („Wir müssen die Schöpfung bewahren!“).
    „Peak-Oil“ ist, ebenso wie „Klimakatastrophe“, „Waldsterben“ und weiß der Teufel was noch, ein ökofrommes Gruselmärchen. Die abiotische Erdöltheorie ist für diese Leute der ultimative Gottseibeiuns …“

  44. Knurx schreibt:

    Die für mich wichtigsten Passagen aus dem KB-Artikel sind:

    „Wenn ihr in einem demokratischen Rechtsstaat wohnt, in dem alles in Ordnung ist, dann macht es auch Sinn zu arbeiten, weil die Arbeit euch zugute kommt.

    Wenn ihr jedoch im faschistischen Willkürregime der CDU lebt, was nützt all eure Arbeit, was nützt all eure Anstrengung, wenn ihr am Ende doch nichts davon habt?“

    und

    „Welchen Sinn haben Fleiß, Pünktlichkeit, Gehorsam, etc., wenn euer Feind diese Tugenden gegen euch verwendet?

    Welchen Sinn hat es, Werte für eure Feinde zu erschaffen?

    Welchen Sinn hat es, tolle BMWs zu bauen, wenn der ausländische Drogenhändler sie fährt?“

    Darin ist m. E. auch die Lösung des Problems enthalten: Keine Demonstrationen, keine Petitionen – Arbeitsniederlegung ist die mächtigste Waffe des Volkes gegen eine faschistische Regierung. Die BRAUCHT nämlich die Produkte der Arbeit der Fleißigen.

    Hehe, die Regierung will Waffen in Kriegsgebiete liefern? Dann sollen Merkel, Gauck und v.d.Leyen die Panzer gefälligst selbst zusammenschrauben.

    Aber dazu (zur Arbeitsniederlegung) wird es wohl niemals kommen, denn der Mensch (nicht nur der deutsche) ist egoistisch und gewissenlos. Wenn der nächste Urlaub auf „Malle“ nicht mehr finanziert werden kann, dann ist das Rechtfertigung genug, weiterhin Maschinengewehre zu produzieren… die damit getöteten Mit(!)-Menschen sind dann halt Kollateralschäden.

  45. Anarchist schreibt:

    Snowden soll auf der CeBit sprechen. ( Via Google hangouts )

    Aber, was ändert es? Alle tun so weiter wie bisher, die NWO laesst sich doch von so nem Schmarrn wie diesen „Enthuellungen“ nicht stoppen.

    Oder was ist passiert? Brennen Barrikaden? Brennt das Parlament? Wird
    die BRD Frage aufgeklaert? Werden die im Hintergrund stehenden
    Zusammenhaenge an die Oeffentlichkeit gezerrt?

    BULLSHIT – Jeder gammelt weiter vor sich hin.Selbst hier in KB-Blog stört das keinen. Etwas gemäcker gegen Altersarmut und Asyflut. Das wars dann.

    Diejenigen die ihren Unmut/Ohnmacht ueber den ganzen Schwachsinn in
    der Welt gerade in Frankfurt ausleben werden als Menschenmuell
    hingestellt, dabei sind die es die den einizgen Respekt ueberhaupt
    verdienen, da sie IRGENDWAS machen, und wenn das nur Autos anzuenden
    ist, die eh zu hunderttausenden in Deutschland auf Halde stehen….

    Eigentlich muesste jeder Polizist sich umdrehen und die EZB in die
    Luft jagen – Weltweit alle Verbrecherbanken in die Luft jagen und die
    Politiker entfernen. Tun sie aber nicht, sondern befolgen den Befehl,
    so wie damals….
    Wer die Paederasten, Monster, Verbrecher und Blutsauger die an den
    Schalthebeln der MAcht sitzen, schuetzt, dem gehoert nicht mehr.

    Ich nehme mich selbst nicht aus, ich bin Teil des Systems und naehre
    es durch meine Steuergelder. Wo ist der Plan, wo ist der
    Zusammenschluss an Leuten, um diese Welt in das Paradies zu verwandeln,
    das es sein muss?

  46. ups2009 schreibt:

    ist zwar auch OT und wird sicher übliches Opfer von ki11erbee Zensurarbeit, aber zumindest damit ki11erbee nicht sagen kann er hätte nix gewust 🙂

    Rauchschwaden über Frankfurt: Krawalle und mehr als 220 Verletzte bei Blockupy-Protesten
    http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-deutschland-international/massiver-gewaltausbruch-bei-blockupy-protesten-in-frankfurt/r-polizeiticker-deutschland-international-a-279429.html

    #36 Axel Foley 18.03.2015, 13:33:35
    @30 – Uschi Tunichgut
    Aber Uschi, mussten Sie das jetzt ausplaudern? O.k., irgendwann muss die Wahrheit auf den Tisch:

    Ja, es gibt sie. Diese hochgeheime Truppe von Reisekadern. Männlich, gebildet, überlegen, souverän, topfit, ausgebildet am Pflasterstein, am Baseballschläger, an Pyrotechnik und Molotowskis, hart im Nehmen und tränengasresistent. Kaserniert in der Mojave-Wüste, bezahlt von CIA, NSA, MI5, BND, Siemens, Deutsche Bank und den anderen üblichen Verdächtigen. Mit falschen Identitäten, Reisepässen, Sozialversicherungsnummern. Angeboten wird das ganze Spektrum der Bevölkerungs-Veranalisierung. Einsatzgebiet: weltweit, global, keine Fragen, keine Beweise. So hat das schon an 9/11 geklappt, oder ist etwa auch nur einer der von George W. Bush persönlich beauftragten Sprengmeister am WTC jemals gefasst worden?

    Wer glaubt denn, dass die Bärte bei den angeblich gewalttätigen Salafisten echt und nicht nur angeklebte Requisiten sind? Wer hat denn bei den Anti-Israel-Demos in so akzentfreiem Deutsch die antisemitische Parolen gebrüllt? Und jetzt setzen die Mächtigen, die dunklen Hintermänner (warum eigentlich nie Hinterfrauen?) ihre marodierenden Schlägertruppen in Frankfurt ein, um berechtigte Proteste der Anständigen zu missbrauchen, damit die Parlamente morgen mehr Geld für Wasserwerfer, Gummigeschosse und Taser herausrücken. Und am Hinterausgang drückt Mario Draghi jedem Teammitglied nach getaner Provokationsarbeit einen Umschlag mit Geldbündeln zu, sorgt für die unbehelligte Abreise in abgedunkelten Limousinen und lässt die Truppe ausfliegen. Und der dumme Bürger glaubt doch tatsächlich, es wären angehende Terroristen im praktischen Jahr gewesen.

    Daher an dieser Stelle nochmals ein herzliches „Vergelt’s Gott“ für die überfällige Aufklärung. Jetzt wissen wir auch, dass die nächtliche Besuchsprozession zum Polizeiposten am Wiedebachplatz im Winter hinter verschlossenen Ministeriumstüren in Dresden geplant worden sein dürfte, um dann später ganz Leipzig zur Gefahrenzone erklären und anlasslos Bürger überprüfen zu können. Und der spontane Zug vorbei am Amtsgericht im Januar geht vielleicht sogar auf Pläne aus dem Umfeld der Handwerkskammer zurück, sozusagen als eine den Linken in die Schuhe geschobene Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für das örtliche Glaserhandwerk. Man kann nicht misstrauisch genug sein, darum denke ich ab sofort darüber nach, ob ich meinen Nickname nicht doch besser in Uschi Trauschauwem ändere 😉

  47. Onkel Peter schreibt:

    @Anarchist:

    und wenn das nur Autos anzuenden ist, die eh zu hunderttausenden in Deutschland auf Halde stehen

    Dann würde ich den Herrschaften vorschlagen sich selber ein Auto zu kaufen, die freundliche Hausbank räumt zu diesem Behufe gern mal einen Kredit ein, um es hernach anzustecken um somit „ein Zeichen“ zu setzen. Soviel Idealismus muss ich dann schon verlangen.
    Diese Menschen deren Auto abgefackelt wurde haben es in aller Regel selber sauer erarbeiten müssen.

  48. Outside-Job schreibt:

    @Untergärig,
    „Spielt in dem Kontext aber absolut keine Rolle, da Migranten eben eher SPD, Linke und Grüne wählen, als irgendeine konservative oder gar nationale Partei.“

    OK, Du hast recht… (Augenroll) SPD / Grüne und Linke sind Links und CDU / AFD und NPD etc. sind rechts…

    Dieses Thema wurde in diesem Blog schon öfters erörtert und Vielleser (Inventarleser) wissen was damit gemeint ist.

    (Hat jemand ein Link von einem älteren Beitrag von Killerbiene parat?)

    ([M.m.n. sind alle Parteien Systemkonform und von den Alliierten besetzt, somit ist die Qual der Wahl egal, da nur Marionetten / Komplizen das „Amt“ betreten dürfen und jede Teilnahme an Wahlen sie ALLE legitimiert ((siehe dazu: Richard Schepmann: Wahl ist Verrat)), und dazu passend „FCUK Churchill“])

    „Der Satz kam von Dir allein.“

    Nee, kam er nicht… bitte gucke noch mal oben im Beitrag!!!

    Zitat Killerbiene:
    „Nur ein Narr denkt, daß die Kritik an der eigenen Dummheit vom Feind kommt.“

    Scheinbar hast Du es noch nicht mitbekommen das Killerbiene ein Deutscher mit „Migrationshintergrund“ ist.

    Was denkst Du denn warum hier so geschrieben werden darf, im Gegenteil zu anderen Webseiten?

    Killerbiene sorry, ich möchte nicht in deinem Namen schreiben, jedoch denke ich ist es notwendig den Deutschen mitzuteilen, dass Du „integriert“ (doofe offizielle Bezeichnung) bist und es gut mit den Deutschen meinst, da auch Du ein Teil von „UNS?“ bist.

    Es ist schwer die Karten auf den Tisch zu legen, aber @Untergärig bitte prüfe wirklich nach wie nah uns unsere „Ausländischen Mitbürger“ wirklich stehen.

    Sie sind mit uns, nur ist es auch für sie schwer ihren Weg (aufzuwachen) einzuschlagen.

    Die Sichtweise von „Außenstehenden“ kann manchmal hilfreich sein, um seine eigene Position besser hinterfragen / erkennen zu können.

    Viel Spaß beim weiterlesen des Blogs.

    In diesem Sinne,
    LG,
    Outside-Job

    PS: hast Du schon mal was von Reconquista Germania gehört?

    Komisch, schon wieder ein Deutscher mit „Migrationshintergrund“ der (UNS?) die Augen öffnet und die Wahrheit aussprechen darf???

  49. Taunusadler schreibt:

    @ let my people go
    „3. Biologische Intelligenz: Wie zeuge ich möglichst viele Nachkommen und verewige dadurch mein Erbgut in der weiteren Menschheitsentwicklung?“
    Das hat nichts mit „biologischer Intelligenz“ zu tun. Jede Entwicklung wird „von oben“, d.h. von einem bestimmten politischen Willen gesteuert. Die biologische Überproduktion der Neger- Völker in Afrika ist davon genauso betroffen. Wenn „die da oben“ nicht wollten, dass es geschieht, dann würde es nicht geschehen. Es gehört aber zum Plan zwecks der Ausrottung der arischen Völker. Überlegt mal: Afrika ist ein verdammt rohstoffreicher Kontinent. Trotzdem profitieren davon meistens weiße oder jüdische Eliten (und natürlich die afrikanischen Volksverräter). Dieselben Eliten könnten mit Leichtigkeit dafür sorgen, dass Afrikaner weniger Kinder bekommen.Die Methoden wären wohl anders als bei uns, vielleicht brachialer (Kriege, restriktive 1 Kind Politik o.Ä.). Die biologische Überproduktion führt in Afrika insgesamt zu einer Verschlechterung der Lebensverhältnisse und auch dazu, dass immer mehr zu uns kommen (zwecks Ausrottung der arischen Rasse). Ein anderer politischer Wille ist der sogenannte „Geburten- Jihad“ der Muslime. Doch ist es wirklich „biologische Intelligenz“ sich auf Teufel komm raus zu vermehren? Angenommen der Führer kommt zurück und räumt kräftig auf ;-), was bringen den jeweiligen muslimischen Völkern dann ihre vielen Nachkommen? Ich schätze sie würden eher darunter zu leiden haben und ihren „Geburten- Jihad“ im Nachhinein verfluchen.Auch Afrika wäre besser dran weniger zu reproduzieren statt immer mehr. Und überhaupt halte ich die „niedrige Geburtenrate“ die uns Deutschen immer wieder vorgehalten wird für Systempropaganda, auf die auch der NW reinfällt. Sie dient ja auch dazu, die Siedlungspolitik zu rechtfertigen. Ich sehe aber genug junge deutsche Mütter. Und würde hier endlich wieder eine gute Herrschaft sein, wäre das Problem ganz schnell gelöst (keine Abtreibungen, aktive Förderung der Mutter- Rolle, wachsender Wohlstand usw…). Sicherlich ist die Erhaltung des deutschen Erbguts essentiell doch soo krass ist das „Problem“ nicht. Und wies geht wurde ja schonmal demonstriert…

  50. Norman schreibt:

    Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden werden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen. (Londoner Spectator, 16.11.1959)

    “Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen – aber kein Grad von Bildung ersetzt natürlichen Verstand.” – Arthur Schopenhauer

    Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand. – Sprichwort aus Ghana (Wenn die damals schon die heutigen Deutschen gekannt hätten, dann hätte sie gewusst, dass es wesentlich mehr als 40 Arten von Wahnsinn gibt)
    Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit. -François Marie Voltaire
    Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen. -Marcus Tullius Cicero
    „Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.“ – Friedrich Schiller

    Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein.

  51. frundsberg schreibt:

    Etwas Off-topic. Habe mir mal die ersten Seiten des NPD-Programms angesehen. Sehr offensichtlich ist das viel mehr, als ein „Parteiprgramm“.
    Es sind ganz einfach Lebensweisheiten drin, die ich gar als universal bezeichnen würde. Keine Phrasen a la „wir Liberale sind für die Öffnung der Thunfischmärkte in Indonesien“, sondern triviale Dinge wie „DIe Familie ist die Keimzelle des Lebens. Einige Beispiele gefällig des Programms aus dem Jahr 2010:

    Meine These: Die NPD wird nie verboten. Sie ist der lebende Beweis, daß die Mehrheit des Volkes sich stets für die „demokratischen“ Parteien der Siegermächte entschieden haben, und damit für die SIEDLUNGSPOLITIK und schrittweisen Verdrängung und Ausrottung des Volkes.

    Schäuble kann jederzeit sagen, „aber wir hatten doch eine Demokratie! Sie konnten jederzeit eine Partei wählen, die offen für den Fortbestand unseres Volkes da war, Klar, haben wir die verfolgt und schlecht gemacht. Aber wir haben niemanden gezwungen, die NPD bzw. der Name ist gar nicht wichtig, wir haben niemals die Menschen gezwungen, sich für die eigene Ausrottung und für die globale Gesellschaft der Banken zu entscheiden.“

    Was soll man denn dazu sagen? Er hätte wohl sogar recht mit dieser Aussage. Die NPD ist also Trumpf und „Gegenpol“/Spiegelbild (Wirtschaft und Politik sind dem Volk zu Diensten, nicht umgekehrt) zugleich.
    Da die Mehrheit sich für die eigene Abschaffung entscheidet, haben die Bonzen starke Argumente.

    Vergleicht man die ersten 10 Seiten des NPD Programms gar mit den 21 Punkten des NS stellt man fest, daß dort eher Punkte des Lebens („ewige Lebensgesetze“) niedergeschrieben stehen, als jederzeit veränderliche Parteienpunkte. Die beliebige austauschbar sind und eigentlich wenig aussagen, außer daß alles auf Privatisierung, Enteignung, Überwachung, Besiedlung und Zerstörung des Alten ausgelegt ist.

    http://www.politikforen.net/showthread.php?161315-Die-NPD-und-ihr-Programm

    Von daher hat dieser Strang, Dumm wie Deutsche, seine Berechtigung. Im Grunde wollen sich weder ein Individuum, noch Kollektive, auslöschen.
    Bei den BRD-Deutschen im Jahr 2015 kann man vor lauter Passivität das Gegenteilige glauben.

  52. frundsberg schreibt:

    Offtopic:

    7/7 und 911 sollen per Gesetz geschützt werden:
    UK PM David Cameron thinks 9/11 and 7/7 Truthers should be treated the same as ISIS

    http://www.sott.net/article/286832-UK-PM-David-Cameron-thinks-9-11-and-7-7-Truthers-should-be-treated-the-same-as-ISIS

    Barack Obama hat vor kurzem das Gleiche gesagt.

    Das Arschloch David Cameron zu Dresden:

    HOME»NEWS»POLITICS»DAVID CAMERON
    David Cameron defends Second World War RAF ‚heroes‘ of Dresden raid
    Prime Minister praises bomber pilots who ’saved Britain from fascism‘, amid ongoing debate over devastating RAF raid on Dresden.

    The Prime Minister said the country’s pilots had saved Britain from fascism and Adolf Hitler during the Second World War and deserved to be lauded.

    http://www.telegraph.co.uk/news/politics/david-cameron/11422903/David-Cameron-defends-heroes-of-Dresden-raid.html

    Klar. 1945 hat die Ausbrennung Dresdens UK vor dem Faschismus gerettet!
    Daß man 1940/41 komplett ohne Krieg eine Westeuropa ohne deutsche Besatzersoldaten von Berlin aus angeboten bekam, geschenkt.

    Der NSA-Faschismus in der BRD, UK; USA, mit FEMA Camps, RFID-Chips und Drohen, ist die Alternative der Gleichgültigen.

  53. Knurx schreibt:

    @ Denkender

    „Zum Teufel damit, mein Geld gebe ich lieber selber aus, da wird die gleiche Steuer erzeugt und es fließt in den selben Kreislauf!“

    Ja, fein. Nachdem Du Dein Geld ausgegeben hast, hat es jemand anderer, der es dann ausgeben kann UND NOCHMALS STEUERN GENERIERT. So what?

  54. Ohnweg schreibt:

    Intelligenz = Verstand + Intuition. Instinkt = die führende Hand. Intuition = das innere Wissen. Dies sind die Kanäle aus dem Allen und dem Nichts die ein Mensch beachten sollte um ein selbstverantwortliches Wesen zu sein das mit einem eigenen Willen ausgestattet ist.

    Und dazu kommt das angelernte Wissen. Wenn ein Kind in einem Schafstall aufwächst wird es sich wie ein Schaf benehmen. Wenn ein Kind zwischen Wölfen aufwächst wird es wie ein Wolf handeln. Schafe sind Herdentiere, während Wölfe Rudeltiere sind.

    Wir können mit unserem freien Willen wählen was wir sein wollen. Wolf oder Schaf. Aber dazu muss man sich freidenken. Das heisst, allen Ballast abwerfen und dann sich nach der Natur des Menschen richten.

    Der Mensch ist von Zuhause aus gut. Und das Böse ist die Entfernung vom Guten. Sonst nichts. Und was ist nun gut? Ich würde da an die Wölfe denken. Es sind Fleischfresser und diese „Arbeit“ verrichten sie gut. Der Mensch ist Allesfresser und je nach Klimazone und Umwelt richtet er seine Nahrung aus. Er könnte auch von „Lichtnahrung“ leben wenn er sich daran gewöhnt hat. Das ist gar keine Frage und es gibt Beweise dafür. Ist also keine esoterische Spinnerei.

    Und jetzt zu dem eigentlichen Thema: „Was kann Deutschland gegen seine eigene Dummheit für eine Pille nehmen?“ Oben ist die Antwort: Selbstverantwortlich werden und sich in das menschliche Rudeldenken einordnen. Es ist also keine blaue Pille und keine rote Pille die geschluckt werden soll, sondern das Freidenken. Die durchsichtige Pille. Und danach die Priester aller Denkrichtungen in die Wüste schicken. Und endlich das göttliche Wissen annehmen.

    Das bekommt man durch den Verstand, gepaart mit der Intuition und dem Gewissen. Alles schön miteinander verbunden. Die Ausführung dieser drei göttlichen Anweisungen können nicht alleine dastehen. Ohne Gewissen, das sich ab der Pubertät voll entwickelt und das natürlich auch mit der Erziehung eingefärbt wird, können wir keine gerechte Gesellschaft ausführen.

    Den Deutschen wurde ein Zahn gezogen. Welcher das ist kann jetzt jeder selber herausfinden. Wenn man meinen Kommentar verstanden hat ist dies nicht mehr so schwer.

  55. ScherzKeks schreibt:

    Auf den Punkt gebracht. Lernen durch Schmerz ! xD
    https://www.youtube.com/user/AronChupaVEVO

  56. Taunusadler schreibt:

    Der nationale Widerstand hat es schon so lang erkannt:

    PI- ler brauchen auch ziemlich lange um zu begreifen. Sie wehren sich gegen den „Nazi- Vorwurf“ mit allen Mitteln (zur Not brüllt ein Jude ins Mikro wie bei der „Fragida“) anstatt kurz innezuhalten und zu überlegen a) warum diese Distanziererei nichts bringt und b) ob denn die bösen Nazis eventuell doch nicht ganz so böse waren/ sind, wenn sie nahezu alle ihre Positionen teil(t)en.

  57. Ohnweg schreibt:

    P.S. Ich habe in meinem letzten Absatz den Instinkt vergessen, der führenden Hand der Göttlichkeit die jedem Wesen seiner Bestimmung entsprechend dargereicht wird. Der Instinkt ist also kein Raubtierüberbleibsel. Und es ist ratsam den menschlichen Instinkt mehr zu beachten. Natürlich gepaart mit dem Verstand und seinen Intuitionen die wertelos durchgegeben werden. Und hier greift wieder das Gewissen ein. Denn viele intuitive Erfindungen/Intuitionen sind ohne Gewissen verwirklicht worden.

    Tiere besitzen kein Gewissen da sie überwiegend instinktmässig geführt werden. Ausser der Mensch missbraucht und verändert die tierischen Instinkte.

  58. Guilherme schreibt:

    @ frundsberg 19:44

    „Schäuble kann jederzeit sagen: aber wir hatten doch eine Demokratie! Sie konnten jederzeit eine Partei wählen, die offen für den Fortbestand unseres Volkes da war, …“

    Das sehe ich ganz genau so. Das Spiel läuft offenbar so, dass das „Böse“ seine Ziele nicht einfach ohne Rücksicht auf Verluste durchsetzen kann. Es kann lediglich Angebote machen und jeder Mensch hat die freie Wahl, ob er sie annimmt oder nicht. Natürlich wird dabei vorgegangen wie auf einem orientalischen Basar oder beim Kauf eines Gebrauchtwagens. Nur entscheidest letztendlich Du selbst, ob Du den blumigen Reden des Verkäufers glaubst.

    Mein persönlicher Ausweg ist folgender: Es interessiert mich nicht, was ein BRD-Politiker oder sonstiger Systemscherge von sich gibt. Keiner von diesen Lügnern wird jemals freiwillig meine Zustimung zu irgendeinem seiner Pläne bekommen und sollte das Ganze auch noch so verlockend klingen.

  59. mjak96 schreibt:

    @ Norbertg 19.3. 10:06

    Ich habe nichts dagegen, dass jemand NPD waehlt und will nicht in Abrede stellen, dass es in dieser Partei viele ehrenwerte Leute (und viele Spitzel des BRD-Inlandsgeheimdienstes) gibt. Ich fuehle mich durchaus nicht „schlau“, sondern eher schwach: ich bin nicht hasserfuellt, idealistisch, machtgierig, verschlagen, intrigant, boshaft, rachsuechtig, grausam, blutduerstig und niedertraechtig genug um Politik zu meinem Beruf zu machen. Ich habe nur gesagt, dass ich nicht daran glaube, dass sich revolutionaere Forderungen, wie sie hier und womoeglich von der NPD vertreten werden, ohne Revolution (und/ oder Krieg), sondern durch Kreuzchenmalen in der Wahlkabine durchsetzen lassen. Ich glaube auch nicht, dass es in der Politik immer nur jeweils eine richtige Antwort gibt; auf Zeit koennen mehrere Wege beschritten werden (getrennt marschieren, vereint schlagen).

  60. Ohnweg schreibt:

    Ergänzung: Ich möchte jetzt den Zahn erläutern der den Deutschen gezogen wurde. Und nicht nur denen. Allerdings dürfte es bei den Deutschen ein Eckzahn sein. Der Eckzahn ist in diesem Fall die Selbstachtung und die Ausrichtung auf äussere Werte (Geldhortung anstatt materieller Wohlstand für alle). Da ist natürlich das Geldbetrugssystem der einflussreichste Faktor.

    Das innere Wissen wurde zugute des äusseren Priesterglaubens aufgegeben. Und die Priester sind Anbeter des Gottes Mammon und so einigen menschlichen Schwächen mehr. Die Deutschen haben aus diesem Grund keine Seele mehr. Oder sagen wir so: Die Volksseele der Deutschen wurde abgekapselt. Und dies seit das babylonische Priesterchristentum sich durchgesetzt hat.

    Das Wiederauferstehen der deutschen Volksseele kann also nur von Innen erfolgen. Dabei ist das Priesterchristentum nur hinderlich. Die Deutschen müssen sich also zurückerinnern. Auf die Vorchristenzeit die ja im Sinne des Christentums christlicher war. Da erfolgt viel zu wenig Aufklärung. Übrigens, mit Rassismus hat das nichts zu tun sondern mit der Gesinnung. Die Menschen sind keine Zuchtbullen. Zucht heisst Degeneration. So etwas muss auf natürliche Weise erfolgen. Die Germanen waren niemals eine reine Rasse sondern eine Mischung zwischen Nord und Süd. Leider wird dies inzwischen auf das südliche Element zwangsverschoben. Es wird den Deutschen und dem Deutschtum den Rest geben.

    Was kann man dagegen machen? Weg von der Wuchergesinnung und sich mit den inneren Werten vereinigen die ich oben erwähnt habe. Der Intuition lauschen die mit dem Gewissen abgewägt werden sollte. Dem Instinkt folgen der den Weg zeigt. Auch den Weg der Notwehr. Und dem Gewissen, der Richterin ohne Gesetzbuch.

    Was ist zur Zeit real: Wolfsrudel bilden. Dezentral agieren. Wespenstiche austeilen und nicht zuletzt boykottieren wo es nur geht. Dazu braucht es Überlebensmut. Ohne den läuft schon gar nichts. Das wichtigste Instrument ist die Aufklärung. Und das mit gesundem Menschenverstand wie von Killerbiene praktiziert. Nicht aufstacheln aber Stechen.

    Und immer daran denken:
    Das Gewissen wägt ab.
    Der Instinkt führt.
    Die Intuiton zeigt.

  61. Ohnweg schreibt:

    Meine obige Erkenntnis der ewigen Gottverbundenheit durch die inneren Einflüsterungen genannt: Intuition – Instinkt – Gewissen, wurde im Internet jahrelang gehackt. Auch meine Rohmanuskripte die man in meinem ersten Blog wieder anklicken kann. http://der4weg.blogspot.de
    Allerdings kann ich ihn nicht mehr bedienen. Inzwischen wird dieses Gedankengut nicht mehr beachtet. Ein Teilsieg? Hat die Priesterkaste den Überblick verloren? Ich glaube schon.

  62. Ohnweg schreibt:

    Scheinbar wurden meine drei Manuskripte bei http://doktus.de:
    Das Wildgansprinzip
    Die drei Mitteilungskanäle Gottes
    Der Aufbau des Garten Edens
    wieder gesperrt.
    Nun, es ist mir inzwischen nicht mehr wichtig. Ich widme mich wieder meinem Nischenleben. http://nischenleben.blogspot.de
    Der Infokrieg wird mir so langsam zuwider. Ich verlege mich auf mein Altenteil.

  63. Horst3 schreibt:

    Mit welchen Themen beschäftigt sich unsere Regierung ?

    Beispiel …Bundestagssitzung von heute und gestern …

    – Gesundheitsförderung und Prävention
    – IT-Sicherheitsgesetz
    – Agrar- und Fischereifonds-Informationen-Gesetz
    – Männliche Küken leben lassen
    – Änderung eisenbahnrechtlicher Vorschriften
    – Bundeswehreinsatz EUTM Somalia
    – Teilhabe von Kindern von Alleinerziehenden
    – Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses
    – Aktuelle Stunde/ Reiches Land – Arme Kinder
    – Fachkräftekonzept der Bundesregierung

  64. Untergärig schreibt:

    @Outside-Job:

    „“Der Satz kam von Dir allein.” Nee, kam er nicht… bitte gucke noch mal oben im Beitrag!!! Zitat Killerbiene: “Nur ein Narr denkt, daß die Kritik an der eigenen Dummheit vom Feind kommt.“ Scheinbar hast Du es noch nicht mitbekommen das Killerbiene ein Deutscher mit “Migrationshintergrund” ist.“

    Du lenkst vom Thema ab! Deine Aussage war:

    „Da hier auch einige türkisch,- russisch,- polnisch-stämmige mitlesen und kommentieren, bitte ich euch den DUMMEN Deutschen eine Chance zu geben und tretet mit ihnen in Kontakt, grenzt euch nicht aus, denn auch Euch wird es wieder gut gehen, wenn der Michel erwacht und mit Euch zusammen an einem Strang zieht. Macht es wie Killerbiene und zeigt wo Verbesserungspotential liegt um gemeinsam die Zukunft unserer Kinder gestalten zu können.“

    Ich als „dummer“ Deutscher soll mich also von irgendeinem „schlauen“ Türken belehren lassen und mit ihm gemeinsam die Zukunft unserer Kinder gestalten?!? Geht’s noch? Das ist ja astreines Gutmenschengeschwätz!

    Hier geht’s auch nicht um „Verbesserungspotentiale“, sondern um die Einleitung einer kompletten Kehrtwende!

  65. frundsberg schreibt:

    Ich denke ihr alle kennt die EU-Phrasen der Generalsekretäre und Kommissare, „illegale EInwanderung zu beschränken und legale zu fördern“.
    Übersetzt heißt das, daß die EU „Shuttle-Linien und Schiffe mit EU/USA-Beflaggung auffährt, um jeden wanderungswilligen Menschen dahin zu bringen, wo es ihn beliebt.

    Kolonisationspolitik bzw. Siedlungspolitik par excellence.

    http://diepresse.com/home/politik/eu/4684010/Migrationspolitik_EU-holt-Fluchtlinge-in-Afrika-ab

  66. Kruzifix schreibt:

    Dazu passt auch das ganz gut: Aus dem spanischen oder portugiesischen TV: https://m.youtube.com/watch?v=eKYv0PoPVW4 Kann jemand spanisch und die Übersetzung verifizieren?

  67. Norbertg schreibt:

    Wollt ihr die deutsche Seele kennenlernen?

    Dann lest Winnetou. (Auf Youube als Hörbuch zu saugen.) Old Shatterhand ist ein deutscher „Superman“. Aber edel bis zum Kotzen, kein Mensch mit authentischen Gefühlen, nein, ein „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“-Gutmensch. Selbst der übelste Schurke wird nur „verwundet“, die Folter von menschlichem Abschaum den Indianern ausgeredet. Damit diese sich später rächen können.
    Nach diesem Vorbild sind die Wehrmachtssoldaten denn auch oft mit Partisanen verfahren: „Gnade vor Recht“. Die haben sich nach dem Krieg oft durch bestialische Folter an deutschen Zivilisten „bedankt“…

    Solches Gedankengut hat die Seelen der deutschen Kinder vernebelt, während die Engländer ihren „Catch as catch can“ beibrachten.
    (Übrigens: Coopers „Lederstrumpf“ ist ein Beispiel für übelste englische Propaganda.)

  68. Auguste-Viktoria schreibt:

    @Kruzifix: Die Übersetzung stimmt nicht. Es steht aber schon in der Info: „Die Untertitel sind frei erfunden.“

  69. Frankstein schreibt:

    Mit Kanonen auf Spatzen schießen, nennt man Deine Schelte Killerbee. Und viel Zustimmung bekommst Du auch noch. Sagt das was über DIE Deutschen aus ? Ich mag zum Beispiel diese Art Schelte überhaupt nicht, weil sie an der Realität vorbeigeht. Jedes Volk, auch das Deutsche, besteht nun einmal aus wenigen Adlern und vielen Spatzen. Dem Allmächtigen sei’s geklagt, ist aber so. Nur 2 % einer Bevölkerung ( das ist nicht die Volksgemeinschaft) besitzt die Kompetenz, die Du in Deinem Brandbrief forderst. Das ist keine Frage des Willens, sondern der Vererbung. Die anderen 98% besitzen keine oder eingeschränkte Kompetenz. Die Erfindung der Automobile oder der U-Boote ist keine Gemeinschaftsleistung, immer die Arbeit Einzelner. Der Bau jedoch ist dann wieder eine Leistung des Kollektives. Aber, und das ist einzigartig unter allen Völkern, die Deutschen stellen die höchste Stufe der sozialen Evolution dar, Altruismus ist eine deutsche Entwicklung und das ist eine Gemeinschaftsleistung. Die Adler sorgen für die Spatzen, kein Adler würde einen Spatzen ob seiner geringen Größe schmähen, außerdem passt er nicht in sein Beuteschema. Was ich sagen will, dem Spatzen mangelnde Größe vorzuwerfen, ist nicht zielführend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s