Die Heuchelei bei PI

.

killerbee

.

Pi ist eine pro-zionistische Seite, deren Agenda man in vier Haupsätzen zusammenfassen kann:

1) „Arme Juden! Oooohhh… arme Juden! Dürfen alles. Immer. Arme Juden…“

2) „Böser Islam! Pfui! Böser Islam. Scheiß Moslems. Buuuh!“

3) „Kapitalismus guuuuuuut. Linksrotgrün schleeeeecht! Für die Wirtschaft!“

4) „AfD! Lucke ist Rettung. Müssen AfD wählen. Müssen AfD wählen. AfD super!“

.

Der ganze Sinn von PI besteht darin, den Opfermythos der Juden in den Köpfen der Leser zu zementieren, um so die fortgesetzten imperialistischen Expansionsbestrebungen von Israel/USA im Nahen Osten zu legitimieren.

Indem man nämlich Moslems als Menschen 2. Klasse mit weniger Rechten darstellt, kräht auch kein Hahn mehr danach, wenn man ihre Länder bombardiert.

Das ist der Grund, warum sich PI auch nur auf die Darstellung von Verbrechen beschränkt, die von Moslems begangen werden.

Der konditionierte PI-Leser denkt sich dann:

„Die Moslems terrorisieren uns zuhause, also ist es nur gerecht, wenn wir sie zuhause bombardieren.“

Das Prinzip lautet: „Invade them and invite them“ und ist psychologisch extrem raffiniert.

.

In der Vergangenheit haben imperialistische Länder einfach so andere Länder ausgebeutet.

Das ist heute nicht mehr so leicht möglich, weil die Menschen moralischer geworden sind.

Also brauchte der Imperialismus einen Vorwand, um andere Länder zu überfallen.

Dieser Vorwand ist der „Global War On Terror“, der am 11. September 2001 begann.

Seitdem braucht man nur von irgendwelchen „Terroristen“ zu schwadronieren und schon sind das Land und seine Bewohner Freiwild.

Machen wir uns die Argumentation von 9/11 noch einmal klar:

Saudis, Ägypter und andere Moslems fliegen angeblich 2 Flieger in die Twin Towers.

Welches Land wird bombardiert?

Afghanistan.

Weil der Drahtzieher der Anschläge angeblich dort lebt.

Häh?

Wenn Osama im Schwarzwald gelebt hätte, hätte man dann auch Berlin bombardieren können, oder?

Was kann denn der durchschnittliche Afghane dafür, daß irgendwo in dem Land irgendjemand lebt, den die USA für einen Terroristen halten?

Stellt euch einfach mal vor ihr wohnt in Mainz, die Amerikaner werfen eine Bombe auf euer Haus und eure Frau und eure Kinder sterben.

Ihr fragt: „Warum?“

Und die Antwort lautet: „Weil wir glauben, daß in den Alpen jemand lebt, der einen Terroranschlag verüben ließ“

.

Haltet ihr das für grotesk?

Nichts anderes passiert in Afghanistan.

Ich finde es darum verdammt heuchlerisch, wenn die Bundeswehr als Besatzungsmacht u. a. in Afghanistan und im Irak auftritt und hier „Souveränität“ für Deutschland gefordert wird.

Wer Souveränität will, sollte zuerst anderen Ländern diese Souveränität zugestehen!

Solange die Bundeswehr der Komplize der imperialistischen Amerikaner ist und in diesem Land hier über 90% der Wähler nichts dagegen haben, daß die Bundeswehr andere Länder besetzt hält, solange hat das deutsche Volk jeglichen moralischen Anspruch verwirkt, ein Ende der amerikanischen Besatzung für ihr eigenes Land zu fordern.

Man kann nicht gegen die Besetzung Deutschlands sein und über den damit verbundenen Souveränitätsverlust jammern, während man andererseits die Souveränität anderer Staaten mit Füßen tritt und dort selber als Besatzungsmacht auftritt.

.

siedlungspolitik

.

Auch ansonsten ist das, was dem deutschen Volk gerade widerfährt, auf einer höheren Ebene durchaus gerecht.

Welches Land ist denn bekannt dafür, eine hemmungslose Siedlungspolitik durchzuführen und die Einheimischen mit Gewalt aus ihren Häusern zu bomben?

Genau. Israel.

Und wer ist der beste Freund von Israel, schenkt ihnen Milliarden, schenkt ihnen U-Boote und steht immer fest an dessen Seite?

Genau. Deutschland.

Man kann nicht einerseits ein Land unterstützen, das einen Völkermord mittels Siedlungspolitik betreibt und dann jammern, wenn genau dasselbe Mittel gegen einen selber verwendet wird.

Deutschland und das deutsche Volk bekommen nun einfach die Medizin zu schmecken, die sie als gut genug für andere erachteten.

Nur wer die Siedlungspolitik Israels als solche benennt und verurteilt, hat auch ein Recht darauf, ein Stopp der Siedlungspolitik im eigenen Land zu fordern.

.

Pforzheim Rentnerin

.

Aber die allergrößte Heuchelei bei PI besteht darin, bei „IS“ die Verstrickungen der USA und Israels unter den Tisch fallen zu lassen.

Vor kurzem gab es einen Artikel mit dem Titel:

„Islam verschleppt 90 assyrische Christen“

Häh? Verstehe ich nicht.

„Der Islam“ verschleppt Christen? Wie soll das gehen?

Hat sich der Koran geöffnet und dann hat sich eine Wolke materialisiert und diese hat dann die Christen entführt, oder was?

Wie muss man sich „den Islam“ vorstellen?

Ist natürlich völliger Schwachsinn, sondern die Formulierung „Islam“ soll davon ablenken, daß es Menschen waren, die die Entführung vollzogen.

Und diese Menschen agieren nicht im luftleeren Raum, sondern haben eine bestimmte Agenda, bestimmte Unterstützer und Nutznießer.

Gerade beim „IS“ ist absolut eindeutig bewiesen, daß es sich um eine Gruppierung handelt, die vollständig von den USA und Israel kontrolliert wird.

Lest bitte unbedingt diesen Artikel.

Dort wird klipp und klar dargestellt, wie die „westliche Koalition“ ihre Komplizen vom „IS“ mit Kriegsmaterial ausrüstet.

.

mccain Isis

(Was macht John McCain bei ISIS?)

.

Es ist darum eine verlogene Heuchelei von PI, ständig auf die Terrorakte von „IS“ und „den Islam“ aufmerksam zu machen, aber die Rolle des Westens zu verschweigen.

Man kann es mit folgender Parabel verdeutlichen:

Ein Mann im Zoo hebt ein kleines Kind in die Luft und wirft es in den Löwenkäfig.

Die Löwen zerfleischen nun das kleine Kind, der Mann filmt es und lädt das Video bei youtube hoch, mit dem Titel:

„Gemein! Böse Löwen zerfleischen armes kleines Kind“

Aber wenn er das Kind nicht in den Käfig geworfen hätte, wäre auch niemand zerfleischt worden…

.

Wer sich über die Taten von „IS“ im Nahen Osten echauffiert, dem sollte klar sein, daß die USA, England, Israel und Deutschland die eigentlichen Verantwortlichen sind.

Sie sind der Mann, der das kleine Kind in den Löwenkäfig wirft und danach Krokodilstränen über dessen Schicksal vergießt.

Gerade der Westen, gerade die Angelsachsen, sind das verlogenste und heuchlerischste Geschmeiß, das jemals auf dieser Erde lebte.

Und die deutschen CDU-Wähler stehen ihnen in nichts nach.

.

USA ISIS

.

Auf PI wird nur deshalb so laut über „den Islam“ geschimpft, um die Rolle des Westens und Israels bei den ganzen Ereignissen zu kaschieren.

So, wie es sich für eine CDU-nahe, pro-zionistische Seite gehört.

Obwohl CDU-nah und pro-zionistisch eigentlich dasselbe ist, denn die Agenda der CDU war immer zionistisch.

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

61 Antworten zu Die Heuchelei bei PI

  1. Peter Schulze schreibt:

    100% Zustimmung. Leider sind viele so verdreht, die denken PI würde deutsche Interessen vertreten. Zionisten vertreten aber niemals deutsche Interessen, und es ist natürlich Unfug eine Religion zu bekämpfen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Peter Schulze

    Korrekt. Die Aufgabe von PI ist es, Akzeptanz für die imperialistische Expansionspolitik Israels/der USA zu erzeugen, indem man Moslems pauschal als kriminelle Terroristen darstellt.

    Das ist z.B. der Grund, warum man niemals Kritik an den Drohnenmorden Obamas bei PI lesen wird.

  3. peter schreibt:

    Obama ist die Krönung der Verhohnepiepelung: ein schwuler schwarzer Schauspieler in der Rolle eines US-Präsidenten mit einer angetrauten Transe

  4. ki11erbee schreibt:

    @peter

    Daß Michelle Obama in Wirklichkeit ein umoperierter Mann ist, habe ich auch schon gehört. Aber was ist mit ihren Kindern?

    Im Endeffekt ist es aber egal. Wenn Obama gute Entscheidungen träfe, könnte er sonstwas sein, aber er ist ein Massenmörder.

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. Wobei! Der Zionismus eine geniale Erfindung der britischen Kolonialmacht ist. So kann man den britischen Imperialismus (Globalisierung) weiter weltweit betreiben ohne in das direkte Visier der Geknechteten zu geraten. Schlagt also den Sack! Nicht den Esel. Nachdem abzusehen war, daß man mit Schimpf und Schande aus Asien (China,Indien) vertrieben wird. Da es galt die wieder aufstrebende wirtschaftliche Weltmacht „Deutsches Reich“ zu zerschlagen, Installierte man Israel als einen Flugzeugträger an Land. Das Ha’avara-Abkommen war ein toller Schachzug der Gewissenlosen. Ein Koordinator der deutschen Seite, „Eichmann“ genannt mußt später dafür persönlich büßen. Isarael – Ein Pfahl im Fleisch der Bewohner Nordafrikas. Lawrenz von Arabien läßt grüßen. Da kann man schon mal das Mutterland der Dekadenz dem einlaufenden Mob aus den Kolonien opfern. Man hat ja noch Australien, Neuseeland, Kanada im „britischen commonwealth“. ChifQueen inclusive. Dort ist ja alles soweit schick, auch die Einwanderungsgesetze.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Huldreich

    Ja, sehr interessanter Perspektivenwechsel.

    Benutzen die Juden die Angelsachsen für ihre eigene Agenda, oder betreiben die Angelsachsen ihre eigene Agenda und verstecken sich dabei hinter den Juden?

    Oder haben vielleicht beide dieselbe Agenda, so daß beide gleichberechtigte Player sind?

    Alles gar nicht so einfach…

  8. peter schreibt:

    habe irgendwo ein video gesehen, wo die kürzlich verstorbene Joan Rivers ins Krankenhaus musste, auf der Treppe interviewt wurde und sagte, dass Barack Obama Gay wäre und Michelle TransGender, das wüsste doch jeder.
    Die Kinder höchstwahrscheinlich adoptiert und/oder engagiert, die Kinder zu schauspielern.

  9. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  10. annonym schreibt:

    *gelöscht*

    Es kommt nicht darauf an, was Merkel oder sonstwer ist.

    Es sind die Wähler, die entscheiden, wer die Macht bekommt.

    Keiner zwingt das deutsche Volk, die Parteien zu wählen, die sie wählen.
    Also ist Jammern oder das Stricken von Verschwörungstheorien unangebracht.

    Deutsche sollten erstmal mündig werden, der Rest kommt dann von selber.

  11. Zeitzeuge schreibt:

    Ich mache es inzwischen so:
    Ich kaufe jede Woche eine 250 Blattpackung Kopierpapier.
    Bedrucke die mit einfachen Mitteilungen und einem Link zu diesem Block.

    Dann gebe ich dem Zeitungsausträger (Kind oder Rentner) 20 Euro in die Hand, mit der Bitte: stecke bitte je ein Blatt in den Briefkasten.

    Die Leute freuen sich über die 20 Euro!

  12. Zeitzeuge schreibt:

    Wenn man diese Leute etwas besser kennt gibt es noch eine weitere Möglichkeit diesen Leuten zu helfen:

    „Komm, gib her, ich möchte ALLE Werbeflyer“ Damit hat er seinen SOLL erfüllt. Und ich meine Papiertonne auch.

    Wichtig: Fragt diese Bürger mal, was sie verdienen? Somit hat man ganz legal einen „Vertriebsweg“ gekapert.

    Das hat noch weitere Vorteile. Man gibt dem Mitbürger eine positive Aufgabe.

    Denken hilft 😉

    Gute Nacht

    Danke KB für Ihre Beiträge zum gesunden Denken!

  13. catchet schreibt:

    @Zeitzeuge

    Geh besser in ein Kopier-Geschäft.
    Das spart Papier und teure Druckertinte.
    Und für eine Kopie bezahlst Du im Laden nur 1 Cent.

  14. Zeitzeuge schreibt:

    @catchet
    Ich drucke D R A F T

    Sonst vertrocknet die Tinte ja:) Aber Danke für den Tip!

  15. Mitleser schreibt:

    OT:

    Die Inquisition tagt:

    „Im Prozess gegen die rechtsextreme Sylvia Stolz forderte die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten.
    Bei einem Treffen mit Gleichgesinnten in der Schweiz 2012 soll die Ex-Anwältin den Holocaust geleugnet haben.“

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landgericht-muenchen-haftstrafe-fuer-ex-anwaeltin-wegen-volksverhetzung-gefordert-1.2366328

  16. Zeitzeuge schreibt:

    Ich gebe sehr ehrlich zu, daß dieser Blog mich wirklich fordert!
    Viele liebgewonnen Einsichten werden hier regelmäßig zerstört!

    Nun, der Kopf ist Rund und mein Opa meinte: Das hat einen guten Grund.
    „Damit die Gedanken eine andere Richtung einnehmen können“

    Wir haben hier in den letzten Jahre viel lernen können: Wenn wir das wollten.

    Ich vermute, daß der nächste Schritt nur ein handeln sein kann.

    Immer Rechtskonform!

    Ich habe hier Jahre des lernens verbracht! Ich habe beobachtet, wie sich Menschen winden und verändern. Letztendlich war der Weg jedoch sehr notwendig und wichtig.

    Es gibt keinen Stillstand in der Natur.

    Wir brauchen einen neuen Schritt, auf der Basis des erlernten Wissens.

  17. Zeitzeuge schreibt:

    @Mitleser

    Ich habedas verfolgt und war ein wenig verwundert, daß eine gebildete Frau diesen Weg gewählt hat.

    Das war in meinen Augen falsch.
    Etwas KB und etwas nachdenken, hätte andere Ergebnisse zur folge.

    Was nutzt sie nun im Knast?

  18. Onkel Peter schreibt:

    @Mitleser:

    Die meinen bestimmt die AZK.
    Wie kann die Frau Stolz auch den Holocaust leugnen? Die amerikanische
    Fernsehserie „Holocaust“ gab es wirklich.

  19. Joe schreibt:

    Oskar Lafontaine über Zuwanderung:
    “Die forcierte Zuwanderung wird in Deutschland einzig von den oberen Zehntausend gefordert, die von deren Folgen gar nicht oder nur am Rande betroffen sind. Sie konkurrieren nicht um Arbeitsplätze im Niedriglohnbereich. Sie haben kein Problem, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Sie schicken ihre Kinder auch nicht auf Grundschulen, in denen die Zahl der Ausländerkinder überwiegt. Die deutschen Wirtschaftseliten exportieren Arbeitsplätze, weil in anderen Ländern die Löhne niedriger sind, und befürworten eine Zuwanderung, um das deutsche Lohnniveau zu drücken.”

  20. catchet schreibt:

    Offenbar hat die Veröffentlichung des Fahndungsfotos etwas gebracht: Die Polizei hat die junge Frau identifiziert, die mit einem Auschwitz-Aufdruck auf dem Hemd unterwegs war. Ihr droht nun eine Strafe.

    30 Hinweise aus der Bevölkerung

    http://www.focus.de/panorama/welt/verdacht-auf-volksverhetzung-polizei-findet-frau-mit-auschwitz-shirt_id_4501821.html

    Gott sei dank. Jetzt kann ich in der Nacht wieder ruhig schlafen, jetzt wo die Frau gefasst ist.
    Hätte sie sich besser „Bomber Harris do it again“ auf die Brüste gepinselt oder „Ich liebe den Volkstod“ dann wäre sie vielleicht zur Künstlerin des Jahres gekürt worden.
    Aber „Auschwitz“ auf einem T-Shirt, darauf steht mindestens die Todesstrafe.
    Und ich bin ja wieder so erleichtert, dass sich 30 Denunziantenschweine gefunden haben, um die Frau an den Pranger zu stellen.
    Juden, Türken und Zigeuner würden ihre eigenen Landsleute nicht ans Messer liefern.
    Das machen gerne Europäer, weil sie es für ihre Pflicht ansehen zu denunzieren.
    Nö…wir Deutsche sind nichts wert.
    Wir verdienen den eigenen Untergang.

    Da gibt es z.B. einen Politiker Uckermann.
    Er hatte eine glänzende Karriere bei der CDU vor sich.
    Beliebt, erfolgreich unantastbar.
    Dann ist er aus der CDU ausgetreten und hat bei Pro NRW mitgemacht.
    Die Hetzjagt war eröffnet.
    Politisch, gesellschaftlich, finanziell und gesundheitlich wurde er ruiniert.
    Weil er eine eigene Meinung hatte, die man nicht teilen muß, aber akzepieren kann.
    Das gleiche Spiel auch mit Eva Herrman.
    Die junge Frau mit dem T-Shirt kann sich auf was gefasst machen, wozu der Staat und seine willige Gesellschaft fähig sind.

    Widerlich.

  21. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Du meinst die fast wahre, kaum gelogene, nur ein bisschen erfundene Geschichte der jüdischen Familie Weiß?

    .

    .

  22. Zeitzeuge schreibt:

    @Onkel Peter

    Am Hollo möchte ich mich nicht aufhängen! Es war wie auch immer, jedoch im Gestern. Nichts, kann irgendwer im Heute daran ändern.

    Ich, 1964 geboren habe genau NICHT eine Einflußnahme darauf.
    Es tut mir Leid. Reden wir über Nero und den Brand.

  23. Mitleser schreibt:

    @ Onkel Peter

    Ja, die beziehen sich auf die AZK.

    Irgendein Denunziant hatte sie deshalb angezeigt.

    Wenn sie Stolz nicht wegen des 130ers drankriegen, dann haben sie auf jeden Fall noch den Anklagevorwurf des Missbrauchs von Berufsbezeichnungen.

    Den hält die Staatsanwaltschaft für bewiesen.

    Die Inquisition hat den Scheiterhaufen bereits aufgeschichtet, jetzt soll er schließlich auch brennen.

    Holocaust – Die Geschichte der Fam. Weiss.

  24. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    Da braucht es keine Denunziation, die Redebeiträge der AZK sind auch im Internet abrufbar.

  25. Mitleser schreibt:

    KB:
    Ja, genau das war die Serie.
    Lief vor etlichen Jahren mal als Serie.

  26. Mitleser schreibt:

    KB:
    Ich hatte ihren Vortrag zwar schon gesehen, schaue ihn mir aber heute nochmal an.

  27. Zeitzeuge schreibt:

    @Catchet

    Sag mir doch bitte: Warum lassen sich diese Leute so leicht aufs Gleiß setzen?

    Mal ehrlich….

    Warum immer diese REIZWORTE?

    Das sind MEME…. Triggerworte.

    Bspl. „Nichts ist unmöglich“ Ein Paar Affen dazu…
    Und jeder denkt TOYOTA.

    Macht Euch das nicht stutzig?

  28. Mitleser schreibt:

    Zum Pi-Artikel:

    Ich muss euch ja echt gestehen dass ich dort ab und an reinschaue, aber diese üble Zionistenpropaganda und das ständige Moslembashing sind kaum zu ertragen.

    Allen voran Stürzenberger.
    Wer mag, liest seinen gestrigen Artikel zu Bagida.

    Dort zeigt er wer er ist und für was er steht.
    Erfreulich ist, dass im Kommentarbereich des Artikels nicht nur Beifall geklatscht wird.

    Ich hatte es bereits einem Freund gesagt mit dem ich in Köln bei der HoGeSa war:

    Überall wo Pi die Finger drin hat, kann man knicken.

    Hier ein Paradebeispiel zu Stürzenbergers Denke:

    „Ewig Gestrige, die die Ermordung von Sophie Scholl und der anderen Weiße-Rose-Mitglieder durch die national-sozialistische Brut allen Ernstes als gerechtfertigt ansehen, die Islamkritiker und Israel-Sympathisanten als “Zionistenfreunde” und “Islamfeinde” bezeichnen sowie jene mit völkischen Ansichten Verseuchten, die absolut keine Ahnung vom Islam haben, sondern die USA als den vermeintlichen “wahren” Gegner ansehen und einen profunden Kenner der Materie wie René Stadtkewitz als “Islamhasser” und “Pausenclown” diffamieren, sind politische Geisterbahnfahrer und sollten sich andere Spielwiesen suchen, wo sie ihrer verstaubt-verdrehten Weltanschauung frönen können.

    BAGIDA ist und bleibt eine Bewegung von klar denkenden Bürgern aus der Mitte der Gesellschaft.“

    Mein Fazit:
    Pi ist gelenkte Opposition und da Stürzenberger und Konsorten mittlerweile Pegida gekapert haben, schwinden meine Hoffnungen.

    Ich hoffe mal, dass Legida sich die Zionisten vom Leib hält und sich nicht kapern lässt.

  29. peter schreibt:

    Die Sache um Sophie Scholl und Weisse Rose gehört für mich auch noch erforscht. Wer kann hierzu was sagen?

  30. Mitleser schreibt:

    @ Zeitzeuge:

    „Ich mache es inzwischen so:
    Ich kaufe jede Woche eine 250 Blattpackung Kopierpapier.
    Bedrucke die mit einfachen Mitteilungen und einem Link zu diesem Block.“

    Löblich löblich 🙂

    Hoffen wir, dass es viele Leser herbringt.

    Normalerweise müssten sämtliche Pi-Leser zu KB wechseln, aber der Großteil ist nicht an Wahrheiten interessiert, sondern geilt sich lediglich an reißerischen Nachrichten wie etwa muslimischen Kopftretereien und Vergewaltigungen auf um sich dann zur Gemütsberuhigung über etwas das Maul zu zerreißen.

  31. derbienenmannsagt schreibt:

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    Erinnert an „Deutscher stirbt an U-Bahnhof, weil er mit seinem Kopf hart auf die Steine fiel“… Der Schuldige, der ihn hinwarf oder hinprügelte, wird gekonnt verschleiert. Anbei ist der verlinkte Kopp-Artikel selbst für die letzen Zweifler oder Realitätsleunger hoffentlich ein Augenöffner.

  32. Anonymous schreibt:

    Du hast dort Hausverbot. Links zu deiner Seite
    werden zensiert.
    Ich nutze PI-News trotz deiner Kritik. Denn man erfährt Tatsachen über die die „Qualitätsmedien“ den Mantel des Schweigen legen.

  33. hajduk81 schreibt:

    Absolut richtig erkannt! DIm Prinzip ist es doch eigentlich ganz einfach, wenn man sich damit auseinander setzt. Doch das scheint dem Durchschnittsdeutschen dann doch wohl zu viel zu sein, sich einmal zehn Minuten vor dem Rechner zu setzen und auf eigene Faust zu recherchieren. Ich meine, es müsste doch anzunehmen sein, dass es selbst dem dümmsten auffallen sollte das mit der medialen Berichterstattung etwas nicht stimmt!
    Aber solange noch Bier im Kühlschrank steht und Bundesliga kommt, braucht man sich ja sonst keine Gedanken zu machen.
    Das Motto lautet halt das sich halt jeder selbst der nächste ist und das sieht man halt leider auch jeden Tag aufs neue hierzulande.

    P.S.
    Im Prinzip würde nur dieses eine Foto vom fetten McCain ausreichen um die ganzen Lügen über die ISIS auffliegen zu lassen, aber das bekommt der durchschnittliche dumm dämliche Bürger halt nicht zu Gesicht!
    Habe einmal spaßeshalber den link zu dem Foto im Kommentarbereich der Blöd gestellt, zack…sofort gelöscht worden!

  34. Zeitzeuge schreibt:

    Zu dem Film ist zu sagen: Was ist mit Wappenlehre?
    Zu den ganzen Historischen Filmen: Wisst Ihr eigentlich wovon ihr berichtet?!

    Es dauert mich….

    Keiner scheint sich an Farben und Symbolen zu stören.

    Egal, es dauert noch ein wenig.
    Ist auch egal, solange alle ungefragt nachlaufen.
    Scheinbar sind nur sehr wenige in der Lage, selbst mit Internet, zu verstehen.
    Sie laufen einfach blind nach…

  35. smnt schreibt:

    Der Wirtschaftsweise smnt sagt dazu,
    alles gut, die Amerikaner verkaufen/verschenken ihre Waffen,
    an Israel und IS,
    die Deutschen beliefern die Saudis, Kuwait, Türkei
    und Israel u.a. mit Waffen.
    Ergo alle machen ihren Schnitt.
    https://soundcloud.com/smnt/wirtschaftsystem-krieg
    oder noch symbolhafter,
    https://soundcloud.com/smnt/wow-world-of-war

  36. catchet schreibt:

    @Smnt

    Wenn KB mag und Du Interesse hast, kann KB Dir gerne meine eMail geben.
    Du hast viel in Sachen Musik auf dem Kasten und würde mich gerne mit Dir austauschen.

  37. smnt schreibt:

    @catchet
    Ja, Bitte gerne.

  38. norbertg schreibt:

    „… sagte, dass Barack Obama Gay wäre und Michelle TransGender, das wüsste doch jeder. Die Kinder höchstwahrscheinlich adoptiert …“

    Genaueres hier:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/michelle-oder-michael-ist-michelle-obama-eine-transe-.html

  39. catchet schreibt:

    @Smnt

    Freue mich sehr.

  40. Depressant schreibt:

    Der Verfassungsschutz arbeitet daran, massenhaft Internet-Inhalte zu erheben und auszuwerten, darunter Kontaktlisten und Beziehungsgeflechte bei Facebook.
    Dafür hat der Inlandsgeheimdienst einen Posten von 2,75 Millionen Euro in seinem geheimen Haushalt eingeplant. Diese Daten sollen mit anderen verknüpft und gerastert werden, um “bislang unbekannte Zusammenhänge festzustellen”.
    Erfahrungen aus der täglichen Internetbearbeitung des BfV zeigen, dass Extremisten bzw. Terroristen jeglicher Prägung immer größere Datenmengen im Internet veröffentlichen. Das BfV steht vor der Herausforderung, aus der Masse an Informationen die verfassungsschutzrelevanten Erkenntnisse zu extrahieren und diese mit Daten aus anderen Quellen, z.B. von Polizeibehörden, zu verknüpfen.

    https://netzpolitik.org/2015/geheimer-geldregen-verfassungsschutz-arbeitet-an-massendatenauswertung-von-internetinhalten/

  41. Antisystemsklave schreibt:

    Arnulf Martin Baring

    „Es herrscht, eine verbreitete Feigheit in Deutschland, wahnsinnig wenig Courage in diesem Lande, die Tabuisierung fast aller Themen, sowie die Tatsache, daß dieses Land den Kern der Meinungsfreiheit nicht begriffen hat, daß dieses Land im Kern autoritär ist.“

    Googelt mal über diesen Arnulf Martin Baring, sehr interessant…..

    Anm.:

    Der renommierte Historiker Arnulf Baring untermauert die Aussage Erika Steinbachs, nach der die NSDAP eher der LINKEN Parteienlandschaft zugehörig war

  42. Horst3 schreibt:

    @Onkel Peter

    Man kann…auf den Tag genau sagen WANN dieser ganze „Schuldkult,Bunt,Vielfalt“ ect… richtig in der BRD ab ging.

    Am 3 März 1994 kam „Schindlers Liste“ raus.

    Der Mensch ist nun mal ein Augentier. Da kann man noch soviele Blogbeiträge bringen um die Leute umzustimmen. Hängen bleibt beim Leser das Titelbild oder bei einer Demo das „3 Wörter Schild“.

    Das haben die Hollywood Jews perfektioniert, daß muß man ihnen lassen.

    Es gibt bis heute keinen professionellen, hollywoodmäßigen Film über die Millionen Vertriebenen und ermordeten Deutschen nach `45!
    Stoff wäre genügend da…

  43. norbertg schreibt:

    Noch besser:

    MICHELLE OBAMA IST EIN MANN! EINDEUTIGE BEWEISE! Die Welt wird von zwei Schwulen regiert!

    Christian Anders Learning Channel

  44. Onkel Peter schreibt:

    @norbertg:

    Richtig, daher kommt das. Nicht gerade eine belastbare Quelle.

  45. wahnfried schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

  46. norbertg schreibt:

    @Onkel P.:
    „Nicht gerade eine belastbare Quelle.“

    Sicherlich, der Anders ist ein „umstrittener“ Vogel.
    Jedoch sind die Beweise, die er aufführt, härtere Sachbeweise als irgendwelche Zeugenaussagen.
    Er führt objektive phänotypische Körpermerkmale auf (ich sah mal darüber im TV einen wiss. Beitrag), die obwohl kaum bekannt dennoch unumstößlich sind.
    Die Beweise, wenn auch nicht diese Päsentation, sind sicherlich nicht auf dem Anders’schen Mist gewachsen, sondern auf mutmaßlich irgendeiner US-Seite.

  47. peter schreibt:

    @wahnfried

    manche themen will der kb hier nicht sehen, auch schon festgestellt, aber sein Kampf richtet sich hier in erster Linie gegen Merkel, Schäuble und Co

  48. Timelapse schreibt:

    Ein Leserbrief eines in der Asylindustrie tätigen Sozialarbeiters. Er bestätigt mehr oder weniger all das, was Killerbee-Leser ohnehin schon wissen. Dennoch lesenswert.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/02/20/ein-leserbrief-schockierend-aber-nicht-verwunderlich/

  49. ki11erbee schreibt:

    @Timelapse

    Der Verfasser des Briefes ist leider dumm.

    Er versteht nicht, daß die Politiker nicht „dämlich“ oder „verantwortungslos“ sind, sondern einen systematischen Vernichtungskrieg gegen das eigene Volk führen, mit der Siedlungspolitik als primärem Werkzeug.

    Ebenso sind es keine „Linken“, die für die Siedlungspolitk verantwortlich sind, sondern die Rechten: CDU/AfD/BDI/DIHK/etc.

    Es ist eine Agenda der Bonzen, nicht der Arbeiterklasse.
    Warum sollte die Arbeiterklasse gegen sich selber kämpfen?

  50. Onkel Peter schreibt:

    @norbertg:

    Das Obama schwul sei, das ist durchaus möglich, aber dass dessen Frau
    eine umoperierte Transe ist halte ich dann doch für sehr abwegig, Anzeichen von männlichen Körpermerkmale oder nicht. Ich denke das wäre in den VSA längst herausgekommen. Die Frau lebte doch bisher nicht im luftleeren Raum. Sie ist irgendwo hergekommen, hat Eltern, ging zur Schule, lernte einen Beruf. Da hätten sich alte Bekannte von früher doch längst zu Wort gemeldet ( wie bei Obama).
    Ich meine eigentlich Herr Anders hat so die Eigenschaft Dinge auf den Kopf zu stellen und in ihr Gegenteil zu verkehren, die mir höchst missfällt.
    Da behauptete er beispielsweise in einem seiner letzten Videos R.v. Weizäcker sei ein sog. Nazi. Richtig ist aber vielmehr, dieser war ziemlich das genaue Gegenteil eines Nazis. Obwohl er während des Krieges selber die Offizierslaufbahn einschlug, mit einigem Erfolg, entpuppte er sich nach dem Kriege mehr und mehr als das was er war. Soetwas nennt man, wenn man höflich ist bestenfalls Wendehals. Wenn man aber wirklich ehrlich ist Verräter.

  51. Timelapse schreibt:

    @Killerbee
    Du hast natürlich vollkommen recht. Der Verfasser ist ein sehr naiver, typisch realitätsferner Christ.
    Ich hatte den Artikel nur als Information aus erster Hand verlinkt, nicht wegen der Weltanschauung des Autors.

    Viele Grüße

  52. spartaner schreibt:

    http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/de-maiziere-fuer-asylzentren-in-afrika-13450927.html

    Jetzt will er die Siedlungspolitik ganz legal machen….. Bravo an alle CDU wähler, „Amnesty korrupt zionnational“ ist euch dankbar …… ihr seit die besten..

  53. Dahoam schreibt:

    @ Onkel Peter
    „…aber dass dessen Frau eine umoperierte Transe ist halte ich dann doch für sehr abwegig, Anzeichen von männlichen Körpermerkmale oder nicht.“

    Den meisten Lesern hier geht es nicht um Glauben und Mutmaßungen sondern um Wissen und Fakten. Die unterschiedlichen Längen von Ring- und des Zeigefinger bei Mann und Frau bspw. sind nun mal Tatsachen, jeder kann für sich selbst die Probe machen. Man kann natürlich sagen, gut, normalerweise und bei 1 Million Personen ist das zwar so, bei „Michelle“ ist es aber halt anders. …

    „… Ich denke das wäre in den VSA längst herausgekommen …“

    Und ich glaube auch nach wie vor an die offizielle 9/11-Version mit den Arabern und den Teppichmessern. Ich glaube nicht, dass es sich anders zugetragen hat.

    Ich denke das wäre in den VSA längst herausgekommen.

    LOL!

  54. Lux schreibt:

    @Huldreich Ofensockel

    Der Zionismus ist keine Erfindung des Empire, sondern im Zuge der Nationalisierung der europäischen Völker entstanden. Zionismus ist jüdischer Nationalismus und wurde von Herzl & Co. ins Leben gerufen.

    Die Briten bekämpften anfangs den Zionismus. Das sollte ebenfalls nicht vergessen werden.

  55. Onkel Peter schreibt:

    @Dahoam:

    Ich denke das wäre in den VSA längst herausgekommen.

    Das ist ein gutes Beispiel, es IST herausgekommen. Lediglich in Details gibt es verschiedene Meinungen. Nur die offizielle Version lautet noch anders. Aber tausenden Bürger der VSA ist es gelungen die offizielle Version als falsch zu entlarven. Ich habe momentan keine Zahlen zur Hand wieviele Prozent Bürger dort der offiziellen Version des Geschehens Glauben zu schenken.
    Was nun Obamas Gattin angeht, die Argumente mit den Zeige- und Ringfinger kenne ich wieder, jetzt da Du es erwähnst. Wie gesagt ich kann nicht beurteilen ob das stimmt oder nicht, indes kann ich keinerlei Sinn darin erkennen dass es sich um eine Transe handeln sollte. Wozu sollte das denn überhaupt gut sein?

  56. chris schreibt:

    SAARTEXT Do.26.02 13:34:01
    NACHRICHTEN
    St.Wendel

    Netzwerk Integration und Ehrenamt

    In St.Wendel ist am Mittwochabend das
    Netzwerk Integration und Ehrenamt im
    Saarland gestartet worden. Es soll die
    Arbeit von Ehrenamtlern bei der Inte-
    gration von Flüchtlingen erleichtern.

    Nach Angaben des Sozialministeriums
    soll vor allem die Kommunikation zwi-
    schen den Ehrenamtlern verbessert wer-
    den. Zudem bekommen die Helfer direkte
    Ansprechpartner in den Kreisen.

    Sie sollen zwischen Verwaltung, Verei-
    nen und Bürgern vermitteln. Auch können
    sich ehrenamtliche Projekte nun auch um
    Fördermittel aus einem Richtlinienfonds
    bewerben.

  57. UBasser schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    1) Du scheinst ein Problem mit der Definition von „rechts und links“ zu haben.

    Rechte Parteien vertreten die Interessen der Kapitalisten, der Arbeitgeber, der Aktionäre, der Systemlinge.
    Linke Parteien vertreten die Interessen der Arbeiter.

    Folglich haben wir NUR rechte Parteien im Bundestag.
    Die NPD ist eine LINKE Partei.

    2) Die Dummheit des Kommentators bezog sich darauf, bei Politikern „Unwissen“ oder „Dummheit“ als Beweggründe anzunehmen.
    Kein Politiker in der BRD ist dumm.

  58. UBasser schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Vielen Dank für das Gespräch.

  59. catchet schreibt:

    Das Problem mit rechts und links haben viele Leute.
    Heute auf der Autobahn, linke Fahrbahn, fuhr jemand mit 80 km/h.
    Kann passieren, wenn man rechts mit links verwechselt.

  60. Q schreibt:

    Zum Thema Michelle / Michael:

    ‚Michelle‘ wurde jedenfalls frühzeitig gefördert, mehr als Schwarze sowieso schon entsprechend der Affirmative Action gegenüber Weißen bevorzugt werden. Es gibt Hinweise darauf, dass ihre Beziehung zu Barrry Soetoro alias Barack Hussein Obama arrangiert wurde:

    MICHELLE ROBINSON

    Wenn die Weltregierung sich eine Person zum späteren Einsatz als politischer Führer heranzieht, nimmt sie es sehr ernst, wen diese Person heiraten soll. Michelle hat sich dahingehend geäußert, dass sie eine Art “Intrigenspiel” empfand während sie bei Austin & Sidley arbeitete und als Beraterin einem jungen Praktikanten wie Barry zugeteilt wurde. Aus der Sicht des Managements einer solchen Firma betrachtet ist es schließlich nicht gerade die beste Entscheidung, eine frisch von der Uni kommende Rechtsreferendarin mit sehr wenig Erfahrung innerhalb der Kanzlei damit zu beauftragen, einen
    Praktikanten auszubilden. Sehr wahrscheinlich war das Ganze im Voraus geplant und nur Barry selbst könnte uns erzählen, was seine Abrichter ihm über Michelle gesagt hatten.

    Der perfekte Manschurian Kandidat, Seite 2

    ***

    Heute immer noch interessante Artikel von 2008. Es gibt klare Hinweise darauf, dass die schwarzen goyim gegen die Wasp-goyim (Wihite Anglo-Saxon Protestants) sowie die Moslems gegen die Nicht-Moslems ausgespielt werden sollen:

    Obama wurde vor mehr als 16 Jahren ausgewählt, für die Präsidentschaftsrolle herangezogen zu werden. Da dieser Artikel nur ein kurzer Abriss ist, kann ich dazu nicht in alle Einzelheiten gehen. Doch was ich herausgefunden habe, ist sehr Besorgnis erregend. Es war während der Wählerregistrierung im Jahr 1992, die von Obama koordiniert wurde, dass er von der amerikanischen Jüdin Bettylu Saltzman (Mädchenname Klutznick) ausgewählt wurde. Sie handelte als Agentin für die jüdische politische Gruppe in der Demokratischen Partei, die nach zukünftigen Kandidaten Ausschau hielt, die sich für politische Ämter bewerben könnten und sie wies David Axelrod an, damit zu beginnen, diesen aufstrebenden 30jährigen Anwalt heranzuziehen.

    Bettylus Vater war Phillip Morris Klutznick, der von 1980 bis 1981 unter Jimmy Carter als Handelsminister diente. Klutznick wurde sehr reich durch sein Unternehmen American Community Builders und Bettylu erbte einen Teil seines Grundbesitzes. Er war ein Hauptleiter in der amerikanisch- jüdischen Gemeinschaft und diente als junger Mann als Vorsitzender der Jugendorganisation des B’nai B’rith (jüdische Freimaurer). In späteren Jahren war er der Vorsitzende des B’nai B’rith. Er diente auch eine kurze Zeit als Vorsitzender des Jüdischen Weltkongress.

    Die Farce der Wahl von Obama, Fortsetzung

  61. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s