Die Ausrottung des deutschen Volkes ist Konsens

.

(Fleißig teilen!)

.

Das Video ist zwar schon älter, aber nach wie vor aktuell.

Und es ist absolut wahrhaftig.

Man muss nur logisch an die ganze Sache herangehen:

„Den Antrag, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu garantieren, lehnen wir aufs Schärfste ab.“

Na, was bedeutet denn das?

Das bedeutet doch im Rückschluss, daß sie eben nicht mehr wollen, daß das deutsche Volk biologisch fortbesteht!

Ein Volk, das aber nicht mehr fortbesteht, ist ausgerottet, vernichtet, tot.

.

Die Rednerin, die jedoch im Namen aller Parteien gesprochen hat und auch von all diesen Parteien Beifall erntete, hat also verklausuliert das Motto der Antifa ausgesprochen, welches lautet:

.

volkstod1

.

volkstod2

.

volkstod3

.

volkstod4

.

Volkstod5

.

.

Ich meine, ist doch logisch, oder?

Jemand der sagt: „Ich weigere mich, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu garantieren“,

sagt in Wirklichkeit doch nichts anderes als:

„Ich liebe und fördere den Volkstod“

.

Und jetzt versteht man alles.

Der durchschnittliche Schlafmichel glaubt, die Antifa sei „links“ und die CDU sei „rechts“.

Dann ergibt es aber keinen Sinn, daß die angeblich „linksextreme“ Antifa in der BRD unter einer rechten, faschistischen CDU-Regierung die absolute Narrenfreiheit genießt!

In Wirklichkeit ist es so, daß die Antifa eine RECHTSEXTREME, faschistische Organisation ist, die deshalb von den rechten Parteien (CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke/AfD) unterstützt wird.

Die einzige LINKE Partei, im Sinne von „Arbeitnehmerinteressen vertretend“ ist die NPD.

.

Das erkennt man doch im Video.

Dort haben ALLE Parteien mit Ausnahme der NPD gesagt, daß sie nicht gewillt sind, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu garantieren.

Das bedeutet, daß CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke (und auch die AfD) eben ALLE den Volkstod vorantreiben wollen.

Und jetzt ergibt alles Sinn.

Jetzt versteht man, warum in jedem Bundesland eine Antifa geduldet wird, sei es in Bayern, sei es in NRW, sei es in Sachsen, sei es in Thüringen.

Weil nämlich alle Parteien bezüglich der Ausrottung des deutschen Volkes die Meinung der antideutschen Faschisten vertreten.

Weil alle Parteien globalistisch, kapitalistisch, imperialistisch sind und damit genau auf Linie der antideutschen Faschisten liegen.

Spätestens seitdem die Antifa auch gegen „Antiamerikanismus“ ist, sollte jedem klar sein, wessen Interessen sie vertritt!

.

Die Antifa ist also die Schlägertruppe von CDU/CSU/SPD/FDP/AfD/Grüne/Linke.

Bei der AfD ist es besonders ironisch, denn die AfD will das deutsche Volk natürlich genauso ausrotten wie die anderen Parteien auch, aber die dummen Antifanten verstehen das nicht und halten die AfD deshalb für ihre Feinde.

Wer sich mal die Forderungen von Henkel oder Lucke anschaut, der wird sofort feststellen, daß sie sogar MEHR Ausländer ansiedeln wollen, als die CDU es gerade macht.

Aber hey, von einem Antifanten kann man halt kein Hirn verlangen.

Es kann aber auch Absicht dahinterstecken, denn indem die Antifa auf die AfD losgeht, denkt der dumme Deutsche „Wenn die Antifa dagegen ist, dann muss die AfD ja gut sein“.

Nö.

Falsch gedacht.

Die AfD will das deutsche Volk genauso ausrotten wie die CDU/CSU oder die Grünen, aber spielt euch „Opposition“ vor und die Antifa hilft ihr dabei.

.

Hof Butenland Kuhaltersheim

(Grundsätzlich gilt: AfD-Wähler sollten das Denken den Pferden überlassen, die haben nämlich einen größeren Kopf)

.

Und glaubt bloß nicht, daß die Meinung der Rednerin in dem Video eine „Einzelmeinung“ sei.

Nehmen wir einfach mal an, die Frau hätte gesagt:

„Den Antrag, den biologischen Fortbestand des jüdischen Volkes zu garantieren, lehnen wir auf Schärfste ab!“

Was glaubt ihr, was dann los gewesen wäre?

Auch „Schweigen im Walde“?

Ich schätze, keine 24 Stunden später wäre die Frau politisch erledigt gewesen.

.

Erste Regel in der Politik: SCHWEIGEN bedeutet ZUSTIMMUNG.

Wenn also in irgendeinem Parlament jemand etwas sagt und man hört keinen Widerspruch, dann bedeutet das Zustimmung.

Daß also eine deutsche Politikerin in Deutschland ganz offen sagen kann:

„Ich liebe und fördere den Volkstod“

und es gibt NULL Widerspruch, das lässt nur den Schluß zu, daß ALLE Parteien genau diese Auffassung teilen.

Anders ist das Verhalten der Politiker auch nicht zu erklären.

.

Wie sonst ist es möglich, daß in den neuen Bundesländern eine Arbeitslosenquote von etwa 10% herrscht und die Priorität der Politiker nicht etwa darin besteht, diese zu senken, sondern stattdessen möglichst viele Ausländer in ihrem Land anzusiedeln?

Es ist nur deshalb möglich, weil die Politiker den Volkstod der Deutschen lieben und fördern.

Kein deutscher Politiker interessiert sich für Deutsche.

Sie interessieren sich für ihre Macht, für die Wünsche der Partei, für die Agenda der Mächtigen.

Und die Agenda in ganz Europa lautet: Völker ausrotten, aggressive Siedlungspolitik betreiben

.

Zum Schluss noch ein Wort zu Korea oder Asien allgemein.

In Korea läuft vieles schief; es ist sicher kein perfektes Land.

Auch dort gibt es Korruption und Verbrechen.

Aber es gibt eine Linie, die nicht überschritten wird und die an der Erziehung liegt:

Kein Koreaner oder Japaner wird jemals schlecht über seine Eltern sprechen.

NIEMALS.

Das ist der Grund, warum die Gehirnwäsche der Angelsachsen in Japan nicht funktioniert hat.

Wenn man einem Deutschen erzählt: „Deine Vorfahren waren Massenmörder“, so glaubt er es begierig.

Wenn man einem Japaner dasselbe erzählt, fragt er seine Eltern/Großeltern, ob das stimmt.

Und wenn die ihm sagen: „Nein, das sind Lügen unserer Feinde“, dann glaubt der Japaner seinen Eltern.

Denn warum sollten die Eltern ihr eigenes Kind anlügen?

.

Der Grund, warum die angelsächsische Propaganda in Asien nicht funktioniert, ist die Mentalität der Menschen dort.

Glaubt ihr, die Amerikaner hätten es nicht versucht?

Aber sie hatten keine Chance.

Darum ist es falsch zu sagen: „Die Propaganda und Gehirnwäsche der Alliierten ist schuld, daß unsere Jugend verhunzt ist“

Stattdessen müsst ihr sagen: „Der Charakter von uns Europäern ist so beschissen, daß wir jede Lüge, die unsere Feinde uns erzählen, begierig glauben und den Jauchekübel über die ausleeren, die für uns gekämpft haben“

.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.

Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

Napoleon

.

Volkstod5

(Dieses Bild beweist, daß sich der Charakter der Deutschen seit Napoleon nicht verändert hat)

.

Ich sage daher: Wenn die europäischen Völker tatsächlich der Volkstod ereilt, dann haben sie ihn sich redlich verdient.

Erstens aufgrund ihres widerlichen Charakters.

Zweitens aufgrund ihrer Dummheit.

Die Parteien haben euch doch nicht „verraten“, sondern sie haben euch schon Jahre im Voraus ihre Agenda mitgeteilt.

Ihr hättet sie ja nicht zu wählen brauchen, oder?

Auf der einen Seite mit 99% aller abgegebenen Stimmen Parteien wählen, die sich offen dazu bekennen, den Volkstod der Deutschen voranzutreiben,

und sich anschließend zu wundern, warum der Volkstod vorangetrieben wird,

das ist schon verdammt dumm.

.

CDU-Wähler

(„Verdammt, was mache ich nur falsch?“)

.

Niemand hat euch gezwungen, es war eure Entscheidung.

Jammert nicht über eure Entscheidung, sondern trefft das nächste Mal eben eine andere Entscheidung.

.

LG, killerbee

.

PS

Wenn in Korea ein Politiker im Parlament gesagt hätte, daß er den biologischen Fortbestand des koreanischen Volkes aufs Schärfste ablehnt, hätte man ihm ziemlich bald den Kopf abgeschnitten.

Ich sage das ganz ohne Wertung.

Das ist der Grund, warum es Koreaner auch in 5000 Jahren noch geben wird, während es nicht einmal sicher ist, daß das deutsche Volk die nächsten 50 Jahre überlebt…

Korea ist übrigens kein Einzelfall.

Auch in Israel würde ein Politiker, der den biologischen Fortbestand der Juden aufs Schärfste ablehnt, ziemlich bald vom Mossad exekutiert werden.

Logisch; das sind gesunde Völker.

Und das Grundprinzip eines gesunden Volkes ist doch dessen Fortbestand!

Wie soll denn ein Volk überleben, das sich mehrheitlich den eigenen TOD wünscht?

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu Die Ausrottung des deutschen Volkes ist Konsens

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    👏💎

  2. catchet schreibt:

    Hätte diese Rede ein IS-Heini gehalten, dann hätte ich es verstanden.
    Doch dann wäre das Geplärre groß.
    „IS muß aufgehalten werden. Mehr Waffen an die PKK. Mehr Telefonüberwachung und Bomben auf mohammedanische Länder.“

    Diese Rede ist aber von einer Deutschen gehalten worden. Und nicht irgendeine Deutsche, nein, von einer „Volks“vertreterin.
    Einer Vertreterin des Volkes, welchem sie den Tod wünscht.
    Und dafür erntet sie Beifall.

    Sollen sie die Zerstörung finden, die sie suchen.
    Das wünsche ich denen vom Herzen.
    Ein Westerwelle arbeitet gerade an seiner eigenen Zerstörung und trägt damit zum Volkstod bei.
    Leukämie.
    Es freut mich, dass er gefunden hat, was er suchte.
    Soll er sein Ende bei vollem Bewusstsein schreiend erleben.

  3. Der Enkel schreibt:

    Der Enkel

    Meine Großmutter sagte uns Kindern : Immer wenn wir von anderen etwas fordern, sollten wir mit Gutem Beispiel voran gehen!

  4. Christian schreibt:

    Sollen sie sich doch ausrotten, die „Gutmenschdeutschen“. Sie würden der Welt und vor allem den restlichen Deutschen einen großen Gefallen machen.

  5. ki11erbee schreibt:

    @Enkel

    Ist nicht immer korrekt. Wenn z.B. ein Zahnarzt schlecht plombiert und man von ihm bessere Arbeit fordert, so kann man das tun, obwohl man selber gar keine Zähne plombieren kann.

    Aber ich weiß, wie deine Großmutter es gemeint hat. Es ist ein Unding, daß irgendwelche Millionäre vom deutschen Volk die Ansiedlung von Ausländern auf dessen Kosten fordern, sie aber selber keinen Cent dazu beitragen.

    Wohltätigkeit auf Kosten anderer ist Heuchelei.

  6. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Christian

    Sie fordern ja nicht ihre eigene Ausrottung, sondern nur die Ausrottung des deutschen Volkes, welches ironischerweise ihre Diäten/Pensionen zahlt.

    Dies zeigt eindeutig, daß sie selber sich gar nicht mehr als zum deutschen Volke zugehörig ansehen, denn wie sonst ist es zu vereinbaren, daß sie das deutsche Volk ausrotten, aber selber überleben wollen?

  8. heinny schreibt:

    Warum sorgt sich der Gauckler eigentlich noch um die „deutsche Identität“ („Keine deutsche Identität ohne Auschwitz“), wenn er und die gesamte anti-deutsche „Elite“ das deutsche Volk „abschaffen“ wollen?! Was für eine Lügenfresse! Ich würde mal sagen: Dieses ewige „Breittreten“ von Auschwitz ist TEIL dieses Vernichtungsprogramms: „Nie wieder Deutschland“! Da wird nichts ausgelassen: Von der Zerstörung des Bildungssystems zwecks Züchtung von US-hörigen Dummies über die „Fortpflanzungsverhinderung“ durch „prekäre“ Arbeitsbedingungen für junge Deutsche und „Zeitverträge“ bis zur unbegrenzten Flutung unserer Heimat mit Fremden, die hier auf Steuerzahlerkosten „versorgt“ werden – bis von „deutscher Identität“ nichts mehr übrig ist. (s. Ramelow-Artikel).

  9. Hansi schreibt:

    In Bezug auf die AfD ist es leider so, das die Bürger nur das hören, was sie hören wollen. Nicht das, was dieser Lucke (und der bestimmt in der AfD allein, wo es langgeht) mit seinem Kumpel Henkel sagt, meint und vor allem MACHT.
    Eine Wählerverarschung, die diejenige der CSU bei weitem übertrifft. Funktioniert nur, weil die Leute regelrecht panische Angst davor haben, ihr Kreuz bei der einzigen nationalen Partei, die zudem noch vernünftig redet und argumnetiert, zu setzen. Obwohl ihnen niemand über die Schulter schaut.
    Die fürchten sich bei der NPD vor dem, was sie mit der Wahl von der Trulla aus der Uckermark aktiv herbeiführen werden, einem totalitären Unterdrückungsstaat.
    Auch ich habe mich von dem Lucke zu Anfang blenden lassen und habe gedacht, das killerbee mit seinem Bild „Fuck Lucke“ diesmal falsch liegt.
    Leider hat die AfD mit dem Euro ein Thema, dem viele blind für alles andere, folgen.

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Und die gleichen Leute werfen dem Österreicher Größenwahn, Menschenverachtung und Weltbeherrschungsgelüste vor. Was für eine Heuchelei.

  10. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Grundsätzlich muss festgestellt werden, das es keine zugelassene Partei gibt, welche auf der Seite des Volkes steht.

  11. spartaner schreibt:

    robertknoche#
    Ist die NPD in Deutschland verboten?

  12. ki11erbee schreibt:

    @robertknoche und spartaner

    Da muss ich Spartaner Recht geben. Es ist doch nicht so, als stünden nur 5 Parteien auf dem Wahlzettel. Man kann auch geschlossen die Tierschutzpartei wählen oder die NPD.

    Mag sein, daß diese Parteien von politischen Laien besetzt werden.

    Aber lieber ein ehrlicher, gutmütiger Laie, als ein professioneller Massenmörder!

  13. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Du sprichst zurecht die frühere „Achsenmacht“ Japan an. Im Gegensatz zu der japanischen Kriegsgeneration hat die deutsche es nicht für nötig empfunden ihre Nachkommen über die Wahrheit aufzuklären. Stattdessen wurden die alliierten / zionistischen Lügen einfach so hingenommen.
    Muss man sich da noch über das Verhalten ihrer Nachkommen wundern? Schließlich ist das nur Folge des Fehlverhaltens ihrer Eltern bzw. Großeltern.

    „Karma is a bitch – Karma ist eine Schlampe, wenn du selbst eine bist“

  14. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Eine harte, aber nicht unrichtige Anmerkung.

    Wer zu schwach oder zu feige ist, die Lüge zu bekämpfen und die Wahrheit zu verbreiten, der muss dann eben mit den Konsequenzen der verbreiteten Lügen leben.

    Die jetzige Jugend kann nur deshalb von den Machthaber als Waffe gegen das Volk benutzt werden, weil die Eltern zu schwach gewesen sind, gegen die Propaganda des Staates zu kämpfen.

  15. Knurx schreibt:

    Vielen Dank für diesen Artikel! Vor allem der Vergleich mit einer derartigen Äußerung Juden betreffend ist sehr griffig. Außerdem bin ich dankbar für die Sammlung der Antifa-Äußerungen pro Volkstod. Ich diskutiere viel mit meinen Kindern und anderen jungen oder älteren Erwachsenen (Freunden) – gottlob haben die noch die Fähigkeit, hinzugucken und zu hinterfragen. Deshalb ist es immer gut, wenn es auf den Punkt gebrachte Analysen (wie den aktuellen Artikel) zum Streuen gibt.

    OT: Gestern habe ich mir ein Video zum Pegada-Aufmarsch in Erfurt angeguckt. Nicht auszuhalten, dass Menschen FÜR die „Völkerfreundschaft“ auf die Straße gehen, dann aber GEGEN bestimmte Volkgsgruppen sind… Etwa in der Mitte des Videos war es so, dass die Pegadas gegen die anwesende Antifa demonstrierten. Häh? Warum ignorieren die DIE nicht einfach? Kann es Frieden geben, wenn Gewalt angewandt wird – und seien es nur gewalttätige aggressive Parolen? In meinen Augen „Thema verfehlt“. Auf einer Friedensmahnwache sagte ein Redner „Frieden beginnt im Kopf“. Richtig. Solange unfriedliche Gedanken und Worte in den Menschen existieren, die für den Weltfrieden auf die Straße gehen, wird dat nix. Die sind scheinheilig.

  16. LEUCHTTURM schreibt:

    Ich frag mich nur warum die Antifanten ,nicht mit guten beispiel vorran gehen
    und sich öffendlich Aufhängen . Ein schild um den Hals hängen ,wo drauf steht, ich schäme mich das ich deutscher bin .
    Das wäre wenigstens ehrlich !

  17. ki11erbee schreibt:

    @anno

    Wieso das Schlimmste?

    Die Leute werden jetzt mehr Überwachung zustimmen und bei der nächsten Wahl „AfD“ wählen.

    Perfekter geht es doch gar nicht mehr.

  18. ki11erbee schreibt:

    @Leuchtturm

    Du meinst:
    .

    .

  19. Herr Hofmann schreibt:

    Welch prominenter bläst in das selbe Horn wie du! Ken Fm über die AntiDeutschen.

    KenFM über: Verlängerte Pubertät.: http://youtu.be/YlQW8jolLd8

    …und mir ist aufgefallen an den Flüchtlingen (deren Situation ich bedauere)
    die pilgern nicht in Glaubenstempel, sondern immer zum penny um die ecke. Ich sehe die immer mit Plastiktüten im Anschlag. Es lebe der Kredit und Konsum.
    …und ich arbeite mal weiter 🙂

  20. smnt schreibt:

    Klasse Artikel.
    Die „Überwindung“ in der Wahlkabine die NPD zu wählen,
    ist offensichtlich bei den meisten Schlafschafen einfach zu hoch, dann lieber die „Alternative“(zu gar nix/ bzw. zur Alternative).

  21. So langsam reicht's schreibt:

    Schon mal etwas über Herrn Dr. Rigolf Hennig gehört (oder gelesen) ?
    Sehr empfehlenswert ist sein Aufsatz mit dem Titel : „Das induzierte Irresein“.
    Wäre besonders für Schüler und Studenten in die Hand zu geben…

  22. So langsam reicht's schreibt:

    Der ganze rechts-autonome-chaotische Abschaum wird seit eh und je von der BRiD mit Steuergelder rundum finanziert – SEIT EH UND JE …
    (Wie war das doch noch vor ein Paar Tagen, mit dem „Anti-Demo-Geld“ von bis zu 25,00 EURO/Stunde ??? nicht mitgekriegt ???

  23. ki11erbee schreibt:

    @so langsam

    Ich habe deinen Beitrag verbessert und dich unter Moderation gestellt, weil du offenbar noch nicht begriffen hast, daß die antifa eine rechtsextreme Gruppierung ist.

    PEGIDA wiederum ist eine linke Volksbewegung.

    Bevor du hier kommentierst, musst du erstmal das rechts-links-Schema begreifen; ich brauche hier keine Leute, die falsche Tatsachenbehauptungen aufstellen.

  24. KDH schreibt:

    PEGIDA ist absolut eine linke Volksbewegung!

    Allerdings mit einer ziemlich rechten Agenda seiner Führung(19-Punkte-Programm), mit einer sehr rechten Attitüde seiner Führung (Aussagen Oertels gegen LEGIDA) und mehr als zweifelhafter Position mindestens einer Führungsperson zu einer extrem rechten Partei (Schmusekurs Oertels zur AfD, schon fast krampfhafte Suche nach Kontakten und Gesprächen zur Politik).

  25. spartaner schreibt:

    Diese Holocaust Gedenkfeier werten jedes Jahr intensiver , und wehe man stellt Unangenehme Fragen warum das jetzt nach 70 Jahre immer intensiver wird ..

  26. spartaner schreibt:

    Ich habe das Video gesehen …. Wirklich entsetzlich diese äußerung über das Deutsche Volk . Wie kann man nur so etwas sagen ?????
    In Griechenland haben wir auch Linke Kommunisten und wie all diese Pfeifen heißen, doch sowas habe ich von einen Politiker noch nie gehört das er sich sozusagen den Volkstod der Griechen wünscht….. bis jetzt noch nicht ..

  27. catchet schreibt:

    “Den Antrag, den biologischen Fortbestand des jüdischen Volkes zu garantieren, lehnen wir auf Schärfste ab!”

    Jetzt zum 70. Jahrestag der Befreiung von Ausschwitz soll Stefanie Drese mutig sein und die oben zitierte Forderung stellen.

    Macht sie nicht?

    Dann wird sie „nur“ eine antideutsche Rassistin sein.
    Solche Scheißhausfliegen hätte Troja gebraucht, die Tibeter oder die Indianer.
    Die Griechen hätten kein hölzerrnes Pferd bauen müssen, und die Indianer hätten sich selbst umgebracht um den weißen Siedlern Platz zu schaffen.

    KEIN RAF-Terrorist und kein IS-Terrorist richtet soviel Schaden an den Deutschen an, wie kriminelle, verrottete und verpestete Politiker, die kein Gewissen haben.

    Morgen bekommt dieses Drecksstück Post.

  28. catchet schreibt:

    Zum Rücktritt wegen Dienstunfähigkeit von Heinz Buschkowsky:

    30-50 Linksextremisten verwüsteten das Rathaus in Neukölln, dem Amtssitz von Heinz Buschkowsky. Mit Farbbeutel und Steinen gingen der autonome Mob gegen das Dienstgebäude am 11.01.2015 vor.

  29. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Catchet, nicht , daß ich dir die Meldung nicht glaube, aber hättest du eine Quelle? Ich ärgere die Faz so gerne mit Leserkommentaren und würde das gerne nach Verifizierung unterbringen..

  30. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Catchet, habe doch selbst was gefunden!

  31. spartaner schreibt:

    Ein beispiel für Demokratie verständnis LOL ….drecks Antideutsch Faschisten.
    Hatte in anderen Blogs mal den begriff Demokröten gelesen , ein guter begriff für solche Intoleranten Kröten

  32. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Zum Thema:
    Was willst du Killer? Dieses asoziale und komplett dekadente Volk will abgeschafft werden. Die Volksvertreter kommen diesem Wunsch nur nach.

    Ich frage dich allen Ernstes, was an diesem Volk erhaltenswert ist?

    Die kennen weder ihre (eigene) klassische Literatur, noch klassische Musik, sie interessieren sich nicht für Politik, nicht für mehr als die 12 Jahre deutsche Geschichte.

    Es geht um Shopping, Vergnügen, sich selbst darstellen. Und fett sind die meisten auch schon wie die fettesten Amis.

    Sie lassen sich ihre Natur versauen (die meisten kennen nicht mal einheimische Pflanzen und Tiere, geschweige denn so etwas wie Pilze) und ihr Land ist mit Straßen,Straßen,Straßen, überzogen.

    Wußtest du, daß die Deutschen TÄGLICH zwischen 80 – 120 „Fußballfelder“ für immer versiegeln für den Straßen- und Siedlungsbau?

    Wußtest du, daß seit dem 1.1.2015 auch Land bebaut werden darf, auch wenn es nicht als Bauland ausgeschrieben ist, wenn denn ein Asylheim hingesetzt wird. Das Genehmigungsverfahren soll dann ganz schnell vonstatten gehen.

    Man kann in Westdeutschland gerade mal eine Stunde laufen, ohne auf eine Straße zu treffen. So viel zu des Deutschen Naturliebe.
    Die haben nicht nur den Wolf und den Bären ausgerottet; die rotten sich gerade selbst aus.

    Ich kann den Deutschen wenig bis nichts abgewinnen.

  33. annonym schreibt:

    Nochmal was zum Thema Holocaust Gedenktag mit Fokus Putin. Da fiel mir nämlich ein Artikel der unseriösen anti-deutschen FAZ auf:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/holocaust-gedenktag-putin-warnt-vor-geschichtsfaelschung-13393414.html

    „Putin sagte, dass Versuche, die Geschichte umzuschreiben aus dem Verlangen heraus unternommen würden, die eigene Schuld zu verdecken. Für die Taten der Nazis gebe es „keine Verjährungsfrist“, so Putin weiter. Die historischen Fakten müssten weiter erinnert werden, insistierte der russische Präsident“

    „Putin würdigte in seiner Rede auch den großen Beitrag des jüdischen Volkes im Kampf gegen den Faschismus. Eine halbe Million Juden hätten in der Roten Armee gekämpft und fast 200.000 seien gefallen.“

    Was soll man dazu noch sagen?

    Für Fakten empfehle ich: http://lupocattivoblog.com/

  34. frundsberg schreibt:

    Ich bin auch in den letzten Wochen erst dahinter gekommen: die „Antifa“ ist die in.offizielle Staatsjugend der Bundesrepublik.
    Welche Organe der „Antifa“ wie mit Geheimdiensten (VS) etc. vernetzt sind, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Das sie aber logistisch und finanziell massiv (über viele Töpfe) von der Regierung gepampert wird, ist offensichtlich.
    Sehr schon die Aufstellung ihrer Slogans, die eigentlich nur eine Wiederholung der Forderungen aus dem WK 2 sind.

    Bei Gegenüberstellung von Aussagen der Politiker und den Transparenten bzw. Sprechchören der „Antifa“, wird die Nähe geradezu offensichtlich:

    Beispiele:

    Anetta Kahane:
    „Im Osten des Landes (gibt es) noch immer weniger als 1% sichtbare Minoritäten und somit kann man sagen, daß dieser Teil des Landes weiß geblieben ist. Nicht nur ‚ausländerfrei‘, sondern weiß. Bis heute ist es anstrengend, schwierig, mühsam bis unmöglich, die lokalen Autoritäten davon zu überzeugen, daß dieser Zustand ein Problem (für uns) ist, gegen das sie aktiv werden sollten‘“.
    Antifa 2006 in Berlin Pankow:
    „Ihr seid das Volk, ihr seid der Feind!“

    BRD-Organe: „WILLKOMMENKULTUR“.
    Die BRD-Staatsjugend der-„Antifa“: „WELCOME REFUGEES“.
    BRD-Organe: „Vereinigte Staaten von Europa“. (von der Leyen, Rüttgers)
    Die BRD-Staatsjugend der „Antifa“: „NO BORDER – NO NATION“.
    Angela Merkel: „Ich begrüße deshalb solche weitsichtigen Projekte wie ‚Dialoge Zukunft – Vision 2050‘“. (in diesem Dokument steht, das es Deutsche im Jahr 2040 nicht mehr gibt, da alle so gemischt sein werden …)
    Die BRD-„Antifa“-Jugend: „GOOD NIGHT – WHITE PRIDE“.

    Das Spiel kann man mit Zitaten von Gillo, Laschet, Kauder, Friedman (CDU), Weiszäcker, Horst Köhler („größter Schatz D. sind die Ausländer“), Gauck (wirbt in Indien dafür, nach D. zu kommen, D. hätten kaum noch Kinder)
    etc. weiterspinnen.

    Die „Antifa“ haben ja ein breites Portfolio, u.a.Slogans wie „Opfermythen brechen“ (siehe Dresden), „Deutsche sind keine Menschen“ und „Ihr seid das Volk, Ihr seid das Problem (in Schneeberg gesichtet, Porbleme versucht man in der Regel zu beseitigen, also wieder ein sehr treffender Slogan) etc.

    Sie die vom Staat geförderte Jugend. Komme zu uns, dann erlebst du Action, kannst dich im Kampf gegen „Nationale“ („Rechtsextreme“) einbringen, wirst juristisch nicht verfolgt und was weiß ich noch alles.

    Der NS hatte die HJ.
    Die DDR die FDJ.
    Die BRD die „Antifa“.

    HJ und FDJ hatten noch viele Schnittmengen bezüglich Heimatliebe und Liebe zum Volk etc. All das ist bei der „Antifa“ ins Gegenteil verkehrt,wobei der Staat nur das Angebot machen kann, sich anzuschließen. Er zwing niemanden dazu.

    Ich bin der Meinung, daß die Bundesrepublik und das Dritte Reich sich verhalten, wie zwei Antipoden. Kurzes Beispiel möge die Sicht Hitlers über die Jugend sein, die ja später das Erbe von den Vorgängergenerationen antreten sollte. Bei Pickert, der von 1941 bis 1943 oft mit an der „Tafel“ saß, (Tischgespräche, S. 332, 525) steht dazu:

    „Gegen die „gleichgeschlechtliche Liebe“ (Homosexualität) hatte Hitler eine geradezu physische Aversion. Sie war für ihn hochgradige Dekadenz. Sie zuzulassen, bedeutete für ihn den Anfang des Verfalls eines Volkes. Vor allem in Gnadensachen bei gleichgeschlechtlichem Verkehr zwischen Männern bzw. zwischen Männern und Jungen kannte er kein Pardon. Bei den „Nationalpolitischen Erziehungsanstalten“ und anderen Internatsschulen ordnete er deshalb grundsätzlich „Koedukation“ von Jungen und Mädchen an, damit die Geschlechter von frühester Jugend an zueinander fänden.
    Hitler schwebte als Ideal der männlichen Hitlerjugend ein Hitlerjunge vor, wie ihn die Gemeinde Oberammergau dem bayerischen Ministerpräsidenten Siebert 1934 in der Holz-Skulptur „Der Trommler“ geschenkt hatte:
    kein Mini-Soldat und kein Musterschüler, sondern ein gesunder, frischer, idealistischer Typ voll Optimismus, Lebensmut und Tatendrang.“

  35. Zeckentod schreibt:

    @ so langsam reichts

    „Wußten Sie, daß PEGIDA einen modernen Freiheitskampf darstellt?“ – Guter Pegida-Artikel zum „täglichen Rechtsbruch“ durch das „BRD“-Regime auf Metapedia:

    http://de. metapedia.org/wiki/PEGIDA

    „Bezeichnend für die geistige Situation in der BRD ist der Umstand, daß schon die bloße Forderung nach Schutz der deutschen Identität zu ,Gegendemonstrationen‘ führt, deren Organisationen… wie Sprachautomaten proklamieren, daß das Natürlichste und Selbstverständlichste überhaupt – nämlich in einem Staat zu leben, der die EIGENE Kultur und das EIGENE Volk schützt – DEUTSCHEN prinzipiell NICHT ERLAUBT sei.“

    Nur in „Sonntagsreden“ darf noch im Zusammenhang mit „Auschwitz“ von „deutscher Identität“ geredet werden, wie es das Lügenmaul Gauckler jetzt wieder fertigbrachte! Abartig!

  36. Knurx schreibt:

    @ Friedrich 20.27 h

    Stimmt alles. So gesehen, tja, nun: wozu sollte „man“ denn auf die Straße gehen? Warum machen WIR es nicht so, wie ich es insgeheim bei DENEN vermute: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Lasst uns uns freuen.

    Die Degenerierten schaffen sich selbst ab. Wenn Jeder, der noch bei Sinnen ist, einfach „sein Ding“ macht (naturnah lebt, Werte hoch hält etc.) und sich nicht mehr um das „Falsche“ kümmert, dann erledigt es sich von selbst.

    Ich habe bei Andreas Popp dieser Tage eine neue, andere Definition von „Karma“ erfahren (auch wenn Popp selbst gar nicht von Karma sprach) – es ging um das „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ in der Bibel. Landläufig wird diese Äußerung ja als Aufforderung zur Rechenschaft betrachtet und steht somit im Widerspruch damit, dass man auch die linke Wange hinhalten soll, wenn man auf die rechte geschlagen wird. Popp meint nun, dass „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ eher nach dem Resonanzprinzip zu verstehen sei (was in meinen Augen nichts anderes als „Karma“ ist). Resonanzprinzip heißt ja nichts anderes, als dass man erntet, was man sät.

    In diesem Sinne: Weiter so, Antifa. Und weiter so alle hasserfüllten, rücksichtslosen, gewalttätigen, ignoranten, egoistischen, verlogenen, verächtlichen (die Liste mag jeder nach seinem Belieben fortführen) Kreaturen, die man wahrlich nicht mehr Menschen nennen kann: Ihr fordert mit Eurem So-Sein Euer eigenes Schicksal geradezu heraus. Karma – it’s a bitch!

    Leider wird das auch die Pegidas, Pegadas und wie sie alle heißen ereilen: Wer GEGEN etwas ist, wird wohl kaum was Anderes als Gegenwehr ernten können. (Da kann man noch so viele „Für“s auf die Transparente schreiben – an ihren Taten (und Parolen) sollt ihr sie erkennen.

  37. Christian schreibt:

    @ Killerbee

    Das Traurige an der ganzen Sache ist eben, dass es sich mehrheitlich um Deutsche handelt, die sich den Volkstod wünschen und diesen auch unterstützen. Je mehr ich versuche nachzuvollziehen, was solche armselige Menschen dazu bewegt, desto verwirrter werde ich. Ich finde einfach keine plausible Antwort.

    @ frundsberg

    “Gegen die „gleichgeschlechtliche Liebe“ (Homosexualität) hatte Hitler eine geradezu physische Aversion. Sie war für ihn hochgradige Dekadenz. Sie zuzulassen, bedeutete für ihn den Anfang des Verfalls eines Volkes.“

    Wie Recht er hatte!

    Die damaligen Verhältnisse waren bewusst im Einklang mit der Natur. Ich würde sogar sagen, das Volk von 1933 bis 1945 war das gesündeste, stabilste und vernünftigste auf deutschem Boden!

  38. Knurx schreibt:

    Zu dem von Christian geposteten Video:

    Wenn Kirchenmänner homosexuelle Partnerschaften segnen, dann sollten sie ihr Bibelstudium erneuern. Aber man hängt ja sein Fähnlein gern in den Wind – zur Not auch in den eigenen…

  39. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Christian,
    ich habe in der DDR mit wirklich vielen Schwulen zusammengearbeitet. Die waren schwul, ich nicht und man hat nie darüber geredet oder daraus ein Thema gemacht. Weil das eben „normal“ war, daß der eine oder andere schwul war, die aber nie Theater drum gemacht haben, war mir das noch egaler und mich hat es wirklich nicht gestört. War echt kein Aufreger.

    Heute, so gebe ich ehrlich zu, kriege ich beim Anblick eines Schwulen schon einen dicken Hals und überlege immer, ob der auch halbnackt und mit angepinntem Plastikschwanz zum CSD geht.
    Ich habe vor Jahren mal so einen CSD Zug erlebt- ich mußte kotzen. So was perverses. Haben die auch was anderes im Kopf außer Sex, Schwänze, Sperma?

  40. Wolfgang schreibt:

    Diese Rede ist ein klarer Verstoß gegen Art.20 GG.

  41. ki11erbee schreibt:

    @wolfgang

    Kennzeichen des Faschismus ist die völlige Willkür/Rechtlosigkeit.

    Wenn du geglaubt hast, daß die Gesetze in Deutschland auch nur noch einen Pfifferling wert sind, hast du nicht verstanden, in was für einem Staat du lebst.

  42. Hansi schreibt:

    Ich weiß nicht, ob es gestattet ist, auf den heutigen Pranger 511 von Michael Winkler hinzuweisen. Wenn nicht, bitte löschen.

    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

    Auf gewohnt bissig ironische Art wird die Presselandschaft einst und heute beschrieben.

  43. Onkel Peter schreibt:

    @frundsberg:

    Bei Gegenüberstellung von Aussagen der Politiker und den Transparenten bzw. Sprechchören der “Antifa”, wird die Nähe geradezu offensichtlich:…

    Da hast Du eine vorzügliche, sehr einleuchtende Gegenüberstellung gemacht.

  44. Christian schreibt:

    @ Friedrich

    Gegen solche Schwule, wie Du sie beschreibst, hätte die Mehrheit wahrscheinlich nichts. Hier geht es aber auch nicht um die Toleranz an sich. Wenn man auf öffentlichen Plätzen „Jesus Christus ist homosexuell“ und „Eure Kinder werden so wie wir“ skandiert, hat dies nichts mit der bloßen Akzeptanz der Homosexualität zu tun, sondern es findet ein bewusster, vom Staat unterstützter Feldzug gegen die Ehe und Familie statt, die Bestandsicherung jedes einzelnen Volkes. Es überrascht daher nicht, dass sich gerade die größten Deutschhasser und Volkstod Glorifizierer, am meisten für die Homosexualisierung einsetzen.

  45. Germanischer Heide Deutschen Volkstums schreibt:

    *gelöscht*

    Natürlich war die NSDAP eine linke Volksbewegung, das steckt doch schon im Namen: nationale, sozialistische deutsche Arbeiterpartei!

    Wie soll denn eine sozialistische Arbeiterpartei bitteschön „rechts“ sein?

    Die Verwirrung rührt daher, daß man Nationalismus mit Imperialismus gleichgesetzt hat und daher Nationalismus fälschlicherweise als „rechts“ attributiert.
    In Wirklichkeit ist der Nationalismus natürlich eine linke Eigenschaft, während der Imperialismus typisch rechts ist.

    Das Grundprinzip des Kapitalismus ist Wachstum, und dieses ist eben am einfachsten durch Expansion, also Imperialismus, zu erreichen.

    Die Aussage, daß es sich bei der NSDAP um eine linke Bewegung handelt, ist also wahr.

    Solches Wissen wird auf meinem blog als bekannt vorausgesetzt, darüber brauche ich hier keine Diskussion.

  46. Germanischer Heide Deutschen Volkstums schreibt:

    *gelöscht*

    Scheinbar gibt es ein gravierendes Missverständnis, was meine Person und die Ausrichtung meines blogs angeht.

    1. Das hier ist nicht PI. Echt nicht.

    2. Wer hier die Propaganda verbreitet, die Antifa sei eine „linksextreme“ Organisation, dessen Kommentare werden hier nicht freigeschaltet.
    Die Antifa ist eine RECHTSEXTREME, faschistische Gruppierung, die deshalb auch die Agenda der RECHTSEXTREMEN Parteien, namentlich CDU/CSU/Grüne/SPD/Linke vorantreibt.

    3. Wer hier was von „BLU-News“ verlinkt, fliegt sowieso gleich raus.

    War das klar? Hast du das verstanden?

  47. Dahoam schreibt:

    31 Januar 2015: Egelsbach: Rentner werden aus einer Wohnanlage geworfen, damit Platz für Flüchtlinge ist.

    Immer wenn man meint, abartiger geht’s nicht, wird man wieder überrascht: doch – es geht noch abartiger!

    http://www.zukunftskinder.org/?p=50170#more-50170

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s