Der „Abgrund“ beim „NSU“

.

NSU schwarzweiß

(Die drei Stooges. „Stooge“ heißt übersetzt: Handlanger, Strohmann, Stichwortgeber, Prügelknabe)

.

Am 4.11. 2011 ging in dem kleinen Kaff Stregda ein Wohnmobil in Flammen auf.

Man fand später in dem Wohnmobil neben den Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die Dienstwaffe von Michele Kiesewetter, ihre Handschellen und die Dienstwaffe ihres Kollegen Martin Arnold.

Dies war die Geburtsstunde des „NSU“.

.

In der offiziellen Version lief in Stregda folgendes ab:

Die beiden Uwes warteten nach dem Banküberfall im Wohnmobil, als sie auf einmal zwei Streifenpolizisten sahen.

Sie nahmen eine Maschinenpistole und schossen durch die geschlossene Tür des Campingwagens (man stelle sich das bitte bildlich vor…)

Die Maschinenpistole klemmte jedoch leider nach dem ersten Schuss.

Statt nun zu einer der anderen durchgeladenen Waffen zu greifen, mit dem Wagen loszufahren oder sich zu ergeben, kam es bei den beiden Uwes zu einer „spontanen Deradikalisierung“.

Sie sahen die Ausweglosigkeit ihrer Lage ein, Uwe Mundlos erschoss Böhnhardt, legte Feuer im WoMo und erschoss sich anschließend selber.

.

Humor, Jungen

.

Nein, das ist kein Witz.

Das ist die offizielle Version der Ereignisse in Stregda und sie ist in etwa so glaubhaft wie die Berichte von Zeugen mittelalterlicher Hexenprozesse.

„Ich sah die Hilde des Nachts mit dem Teufel buhlen, sie tanzte um das Lagerfeuer, lachte irre und ritt mir ihrem Besen 3x um den Brocken.

Aus ihren Augen schlugen Flammen und am anderen Tag war mein Kalb tot und die ganze Milch sauer.

Bei meiner Treu, Herr Richter, die Frau ist eine Hex!“

.

Kommen wir nun zu dem, was wirklich in Stregda an jenem 4.11.2011, dem Geburtstag des faschistischen Merkel-Deutschlands, geschah.

Dazu müssen wir auf Fakten zurückgreifen, auf Zeugenaussagen, auf Ergebnisse von wissenschaftlichen Untersuchungen.

Sehr bald werdet ihr sehen, daß alles sich zu einem schlüssigen Gesamtbild fügen wird.

1) Man fand bei den beiden Leichen VIER Sorten Schmauch; eine Sorte ist Polizeimunition:

.

Schmauch

.

Wenn die offizielle Version stimmen würde, hätten die beiden Toten nur Spuren von zwei Sorten Schmauch haben dürfen, nämlich von der Maschinenpistole und der Pumpgun.

Meinetwegen auch drei Sorten, wenn sie zwei verschiedene Pumpguns benutzten.

Aber niemals VIER Sorten Schmauch und vor allem keine Polizeimunition!

Es ist klar, daß die beiden Toten tatsächlich in der Nähe eines Feuergefechtes waren und daß dort eine Person zugegen war, die entweder eine Polizeiwaffe entwendet hatte, oder natürlicherweise darauf Zugriff hatte (vielleicht BKA, LKA, GSG9, MAD, etc.)

Ich persönlich tendiere dazu, daß die beiden Uwes, die mit 99,999% iger Wahrscheinlichkeit V-Leute der Bundesregierung waren, zu einem Treffen mit ihren Vorgesetzten beordert wurden, wo man sie kaltblütig hinrichtete, weil man zwei tote Sündenböcke für die Erschaffung des „NSU“ brauchte.

.

2) Weder Mundlos noch Böhnhardt hatten Ruß in ihrer Lunge.

Das bedeutet, daß die beiden Uwes zum Zeitpunkt, als das Feuer im WoMo ausbrach, beide nicht mehr atmeten.

Sprich: sie waren in Stregda schon lange tot und man hat dort nur die Leichen angezündet.

.

Ziercke

(Hier seht ihr Ziercke, der wider besserem Wissen sagte, man hätte Spuren von Rauch in der Lunge von Uwe Mundlos gefunden, um den offiziellen Tathergang zu stützen. Konsequenzen, nachdem nun feststeht, daß er gelogen hat? Null.)

.

3) Die Anwohner hörten keine Schüsse.

Auch das ein ganz klarer Beweis dafür, daß das dargestellte Szenario vorne und hinten nicht stimmt.

Dort wurde keine MPi abgefeuert.

Dort wurde auch keine Pumpgun 2x betätigt.

Das einzige, was in Stregda passierte, war, daß ein Wohnmobil mit zwei Leichen drin angezündet wurde.

.

4) Die Streifenpolizisten fragten die Anwohner, noch bevor irgendetwas zu sehen/hören/riechen war, ob es irgendwo brennen würde.

Woher konnten die wissen, daß irgendwas brennt?

Und wie ist es zu erklären, daß sie dann einfach die Feuerwehr zum Löschen herbeitelefonierten?

Es hätte doch durchaus sein können, daß die beiden Uwes sich den Weg freischießen würden, oder?

Einzige vernünftige Erklärung: Die beiden Polizisten hatten Vorauswissen. Sie wussten, daß man in Stregda ein brennendes WoMo finden würde, von dessen Insassen für sie keine Gefahr ausgehen würde.

.

5) Noch vor dem Eintreffen der Polizei hat jemand Fotos vom Interieur des ausgebrannten Wohnmobils gemacht.

Als die Polizei eintraf, hat sie sich nicht etwa bei der Person bedankt, sondern sie dazu gezwungen, alle Bilder zu vernichten.

Anschließend wurde das WoMo über eine 30° Rampe aufgeladen und irgendwo hin gefahren, wo man es dann genauer untersuchte.

Einzige vernünftige Erklärung: Dieses WoMo ist ein „konstruierter Tatort“. Und da man nicht wusste, was für Beweise man evtl. noch platzieren müsste, hat man es natürlich an einen abgeriegelten Ort gebracht.

Darum mussten auch die Fotos gelöscht werden.

.

6) An KEINER der Waffen im Wohnmobil fand man Fingerabdrücke der beiden Uwes.

Das ist nur dann möglich, wenn die beiden Uwes Handschuhe trugen.

Aber sie trugen keine:

.

Mundlos Wohnmobil

.

Es ist unmöglich, daß die Waffe, mit der sich Uwe Mundlos angeblich selber erschoss, keine Fingerabdrücke von ihm aufweist, wenn er keine Handschuhe trägt.

UNMÖGLICH!

Um die Fakten logisch/schlüssig zu erklären, bleibt auch in diesem Fall nur eine mögliche Erklärung:

Die beiden Uwes wurden woanders erschossen und in Stregda wurden nur ihre Leichen, zusammen mit allerhand platzierten „Beweisen“, in Brand gesteckt.

.

7) Die Anwohner berichten davon, daß sie kurz vor dem Brand des WoMos eine Person aus dessen Fenster haben springen sehen, die dann davonlief.

Diese Person wurde auch mit einem Hubschrauber gesucht, aber nie gefunden.

Mittlerweile ist die Linie der weisungsgebundenen Staatsanwaltschaft im faschistischen Merkel-Deutschland folgende:

Die Staatsanwaltschaft aber erklärte, dass das nicht sein könne: Der Ausgang des Campers stünde an einem Abgrund, der so tief ist, dass man da nicht mehr rauskomme.

.

Aha.

Soso.

Also der Camper stand direkt an einem ABGRUND.

Ich weiß ja nicht, was ihr euch unter einem ABGRUND vorstellt, aber mir fallen da immer die Coyote vs. Roadrunner Trickfilme ein:

.

roadrunner abgrund

.

Gibt es eigentlich echte Fotos vom ABGRUND in Stregda, an dem das Wohnmobil angeblich stand?

Klar:

.

abgrund1

abgrund2

abgrund3

abgrund4

.

Hmm, für mich sieht das gar nicht nach „Abgrund“ aus.

Ich sehe ein Wohnmobil, das an einem Gehweg steht, auf dem locker 2 Mann spazieren gehen können.

In der Nähe gibt es einen kruden Lattenzaun und eine Grasgrube.

Aber zu behaupten, das Wohnmobil hätte direkt an einem ABGRUND gestanden, ist absolut gelogen.

Zum Schluss ein neueres Bild (daher der andere Zaun), welches euch vermittelt, wie tief diese Grube eigentlich ist, die uns die Staatsanwaltschaft als ABGRUND verkaufen will:

.

abgrund5

.

LOL!

Da packt einen ja richtig der Höhenschwindel.

.

Das eigentliche Problem beim NSU ist die Arroganz, mit der man allen Fakten zum Trotz dem Volk eine absolute Idiotenstory verkauft.

Die Staatsanwaltschaft lügt einfach.

Hat die gar keine Probleme mit.

Nun frage ich euch: Was ist von einem Land zu halten, das eine solche Staatsanwaltschaft hat?

Was ist überhaupt noch von den staatlichen Institutionen in der BRD zu halten?

.

bananenrepublik 2

.

Daher bleibe ich bei meiner Version vom NSU, weil sie die einfachste ist und alle Fakten mit dem geringsten Aufwand integriert:

Am 4.11. wurde in Stregda das Wohnmobil mit den beiden toten Uwes angezündet und der Täter machte sich vom Acker.

Alle Beweise, die eine Täterschaft beim Kiesewetter-Mord oder bei den Dönermorden nahelegen sollen, wurden von staatlichen Stellen platziert.

Die beiden Uwes haben mit den Dönermorden und dem Kiesewetter-Mord nichts zu tun.

Das Trio war von Anfang an im Auftrag des Staates als „Aushorchzelle“ unterwegs und wurde darum im „Untergrund“ nicht belästigt.

Darum musste man auch die ganzen Akten beim Verfassungsschutz schreddern, weil man dort evtl. Beweise für diesen Sachverhalt und Alibis für die ihnen zur Last gelegten Morde gefunden hätte.

.

Fatalist hat eine interessante Entdeckung gemacht, die genau in diese Richtung geht.

In einem Buch von Winfried Ridder heißt es nämlich:

.

Ich hatte vorgeschlagen, eine Gruppe von zwei oder drei Mitarbeitern zu etablieren, die als Terrorgruppe aufgebaut werden sollte, im Parallelgang zu bestehenden  terroristischen  Vereinigungen.

Es war damals die Schwierigkeit, in Terrorgruppen einzuschleusen.

Und da ich wußte, daß das nicht geht und daß das gefährlich ist, habe ich vorgeschlagen, eine isolierte Terroristengruppe zu bilden, die mit der Zeit von sich reden macht […]

Und wenn sie [die Terrorgruppe] bekannt genug ist in den Kreisen, dann werden sich von selbst Kontakte zu anderen Gruppen ergeben.

Und von da an kann man von der Seite einsteigen.

.

ridder buch

.

Offenbar wurde genau dieses Schema beim „NSU“ durchgezogen.

Als sich dann irgendwann rausstellte, daß es keine nennenswerten nationalistischen Terrorgruppierungen gab, hat man halt diese gelenkte Terrorzelle zur echten Terrorzelle umgemodelt, damit sie wenigstens zu etwas zu gebrauchen ist.

Ich denke, das ist die Wahrheit.

In einem Rechtsstaat, in dem niemand Angst davor haben muss, die Wahrheit zu sagen, würde euch Beate Zschäpe genau diese Version betätigen.

Da die BRD noch in diesem Jahr fällt, werden wir bald von den Beteiligten die Wahrheit über den NSU erfahren!

.

LG, killerbee

.

PS

Der einzige schwindelerregende Abgrund beim NSU ist die kriminelle Energie und das Ausmaß der Korruption bei den Beteiligten:

LKA, BKA, Verfassungsschutz, Geheimdienste, Journalisten, Generalbundesanwaltschaft, Regierung, Richter, sämtliche Politiker bis hinab zur Stadtebene, etc.

Und natürlich der Abgrund an Dummheit bei denjenigen, die tatsächlich ein Märchen wie das vom ausländermordenden „NSU“, der 13 Jahre unbehelligt im Untergrund leben konnte, glauben.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Der „Abgrund“ beim „NSU“

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Oran Algier schreibt:

    Danke für deine ganzen Beiträge KB und für die Aufopferung deiner Zeit.

    Seit einigen Beiträgen erwähnst du mit 100%iger Überzeugung das die BRD noch dieses Jahr fallen wird und mir kommt einfach der Verdacht das du in diesem Fall entweder nur spekulierst oder Vorauswissen haben musst.

    Wenn man sich das Deutsche Volk ansieht dann sieht nichts danach aus als würde irgendeiner von denen erwachen. Ich zähle mich mal nicht dazu, da ich einen Migrationshintergrund habe und das Deutsche Volk mich niemals als Deutschen akzeptieren und anerkennen werden/wollen.

    Selbst wenn die BRD fallen sollte, so wird man ganz schnell einen „Ersatz“ etablieren und das Schmierentheater geht weiter und alle denken „Juhuu, wir haben den Wechsel bekommen den wir haben wollten, „Yes WE can!“!!“

    Also entweder du offenbarst uns dein Wissen oder deine Prognose im Detail, falls dein Leben nicht dadurch in Gefährdung kommt oder es bleibt nur eine Hoffnung, die wir hier alle teilen.

  3. McErdal schreibt:

    @Killerbee

    Ist Dir auch bekannt dass einer der UWE’S in einem Tatort in einer Akte mit Foto einen Auftritt hatte ???? Zu sehen bei Michael Vogt bei seinem Seminar in Kanada!!!

  4. ki11erbee schreibt:

    @McErdal

    Ist mir bekannt. Finde ich aber ehrlich gesagt nicht besonders wichtig im Zusammenhang mit der Wahrheit bezüglich des NSU.

  5. McErdal schreibt:

    @Killerbee
    Zumindest steht für mich damit fest – daß er am Gängelband Abwehr, Geheimdienst stand und dann als Sündenbock abserviert wurde.

  6. Lynn schreibt:

    @Killerbee, kennst Du diesen Link zum NSU schon? Grad gefunden:

    http://rotefahne.eu/2014/01/nsu-der-fall-hat-aussenpolitische-hintergruende-1/

  7. ki11erbee schreibt:

    @Lynn

    Das, was bei der Roten Fahne steht, ist viel Hypothese und wenig Fakten.

    Ich brauche nicht jedes Mal den Mossad, um irgendwas zu erklären.

  8. Heiko schreibt:

    @oran algier
    „…Ich zähle mich mal nicht dazu, da ich einen Migrationshintergrund habe und das Deutsche Volk mich niemals als Deutschen akzeptieren und anerkennen werden/wollen.“

    Sehe ich nicht so ! Es kommt darauf an was dein Herz spricht und dein Kopf denkt. Manch Bürger mit Migrationshintergrund ist deutscher und ehrlicher zu seinem / unseren Volk , als es die untersten , behämmerten Biodeutschen je sein werden. Ich kenne einen Franzosen mit ähnlichen Vorbehalten . Auch ein Algerier äußerte sich so wie du . Wir lachen dann zusammen und es wird noch ne Runde geboxt …
    Denk dran : „…an ihren Taten werdet ihr sie erkennen !“

  9. heinny schreibt:

    @ Oran Algier

    „Wenn man das deutsche Volk ansieht, dann sieht es nicht danach aus, als würde irgendeiner (!) von denen erwachen.“

    Lies dir mal die 200 wütenden Kommentare zu dem Bericht auf T-Online über einen Einbruch in Rostock durch, den da ein(e) Lügen-Presstituierte(r) verfaßt hat, um den Einbrecher zu einem „Opfer“ zu stilisieren, weil sich das eigentliche Verbrechens-Opfer gegen ihn GEWEHRT hat! Die sind „hellwach“ und werden sich nicht nochmal ein pseudodemokratisches „Schmierentheater“ vorGAUCKeln lassen!

    Je mehr Menschen dieses faschistische Ferkel-Regime der Gewalt von Verbrechern ausliefert, desto mehr werden „aufwachen“ und sich WEHREN – das ist keine Spekulation, sondern eine Gesetzmäßigkeit, aufgrund der dieses Regime an dem Druck, den es SELBST erzeugt, zugrunde gehen wird. Das NSU-Lügen-Märchen zeigt ja schon: die stehen bereits mit dem Rücken zur Wand.

  10. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Als dieses NSU Märchen aufkam, da habe ich mich gefragt, wie man ohne Job und ohne Lottogewinn über einen Zeitraum von 10 Jahren durch die Lande ziehen kann, um dann und wann mal einen Türken abzuknallen. Und ich habe mich gefragt, warum man sich die Arbeit mit einem so dämlichen Bekennervideo macht, wenn man dann (nach offizieller Version) abtritt und das Video ja keine Angst mehr verbreiten kann, weil „man ja tot ist“.
    Und was soll es denn bezwecken, daß man hier und da einen Dönermann erledigt?

  11. wayfaring stranger schreibt:

    Heute lief ab 11.05 Uhr im Deutschlandfunk in der Reihe „Gesichter Europas“ die Sendung „Das Riesenrad der Agenten – Spione in Wien“. Darin äußerte sich u.a. der Geheimdienstexperte Gerd-Rene Polli, ehemaliger Chef des (österr.) Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung und jetzt Chef einer Privaten Sicherheits-Firma, folgendermaßen:

    „Die USA waren immer ein sehr guter Verbündeter der österreichischen Politik und jedes Störfeuer aus dieser Richtung war höchst unerwünscht. Ich würde sogar noch eines drauflegen: Während meiner Amtszeit gab es die allerhöchste Priorität, mit den Amerikanern unter allen Bedingungen zusammenzuarbeiten. Und das war nicht immer einfach.
    (… … …)
    Ich brauch‘ keine Privatarmee. Ich habe meine Kontakte, weltweit. (…) Die eigentlichen Waffen der Nachrichtendienste heute sind ja die Medien. Die
    Medien werden ja ganz gezielt eingesetzt, um eine Stimmungslage zu
    erzeugen, aber auch um unliebsame Entwicklungen entweder auszuradieren
    oder massiv gegenzusteuern. Das ist leider Realität.“

    http://www.deutschlandfunk.de/spione-in-wien-das-riesenrad-der-agenten.922.de.html?dram:article_id=305242

    http://www.deutschlandfunk.de/das-riesenrad-in-der-agenten-spione-in-wien-pdf.media.bfdc61f6318ca91a472045955d47409d.pdf

  12. Vaterland schreibt:

    Wenn ich mit Nichtaufgeklärten über dieses Thema oder andere False Flag
    Geschichten Spreche, mache ich das mit der Kennedy-Oswald Nummer weil
    das gut funktioniert.Mittlerweile glaubt nämlich Niemand mehr die offizielle
    Kennedy Attentat Version und das macht das ganze einfacher,da es sofort verstanden wird.

  13. Kai schreibt:

    Verzeiht mir meine Unwissenheit, aber warum sollte ausgerechnet dieses Jahr die BRD fallen ?!

  14. ki11erbee schreibt:

    @Kai

    Weil es so ist.

    Karma.

  15. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @KB: Kai vom „Verfassungs“Schutz© wollte sich nur mal erkundigen, ob der böse, stets schuldige Russe jetzt nicht nur den Landsmännern im Donbass unter die Arme greift, sondern ob die Sonderlieferung unter den Decknamen „GIDAFÜRDE“, bestehend aus:

    3 x BUK (für die Kanzlermaschine)
    8 x 360GRAD Raketenwerfer (fürs Regierungsviertel)
    140658 x Kalaschnikov AK74 + VolksverräterSuchmunition
    1 x ReichstagSprengvorrichtung
    ca. 600 x SystemparteienLügenmaulstopfLappen + Sicherungssplint

    eingetroffen sind: Kai…JA, alles vollzählig! 😉

  16. grumbleduke schreibt:

    Es sind nicht die Muslime, die an allem schuld sind, und es ist nicht PEGIDA, die fremdenfeindlich auftritt – es ist unsere politische Führung, die uns gezielt gegen den Islam aufhetzt. Sobald es diesem Land schlechter geht, werden die Gutmenschen die Seiten wechseln. Dann gibt es für die Fremden nicht mehr Tischlein deck dich, sondern nur noch Knüppel aus dem Sack. Und die Leute, die bisher die „Flüchtlinge“ verteidigt haben, verkünden dann, daß die Mehrheit dieser Invasoren keinerlei Asylgründe vorzubringen wußte.

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  17. Franz schreibt:

    Die Uwes am Gängelband des Schwaben- Sachsensumpfes muss es richtigerweise heißen. Diese Kriminellen haben auch die Uwes durch Auftragskiller mit Unterstützung ihrer „rechten“ Schlägertruppe ermordet. Die „Dönermorde“ und Bombenanschläge wurden den Uwes erst nach dem 8.11.2011 angehängt nachdem eine saudumme Antifa ihr Video gegen Geld verkloppen wollte. Da haben einige ganz oben schnell genial geschaltet.
    Durch das Anhängen der „Dönermorde“ und Bombenanschläge wurde der kriminelle Mord an den Uwes politisiert und keiner wagte es nun mehr diesen aufzuklären und der Sumpf kann weiter machen. Und die Linke ist tot, wenn heraus käme, dass die Antifa den NSU erfunden hat……Die BRD wird nicht fallen, von links bis rechts gibt es jetzt ein Bündnis…dank toter Uwes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s