Willkommen im Faschismus

.

deutschland-verrecke1

(Antideutsche, rechtsextreme Faschisten in Aktion. Die Ironie ist, daß sie sich selber für „Linke“ halten, obwohl in ihren Reihen kein einziger Arbeiter ist und sie auch nie die Wünsche der Arbeiterklasse, sondern des Großkapitals vertreten. Aber um zu erkennen, daß Rechte Rechte sind, braucht man Verstand und der ist bei den Gestalten Mangelware…)

.

Der Begriff „Faschismus“ wird ziemlich inflationär gebraucht, deshalb beschreibe ich zunächst, was ich darunter verstehe.

Für mich ist ein faschistischer Staat die Endstufe des gescheiterten Staates, der von wikipedia so definiert wird:

Als „gescheiterter Staat“ (englisch failed state) wird in seiner allgemeinen Definition ein Staat bezeichnet, der seine grundlegenden Funktionen nicht mehr erfüllen kann. […]

In der modernen politikwissenschaftlichen Auffassung von Staatlichkeit muss ein Staat vor allem drei zentrale Funktionen für seine Bürger leisten: Sicherheit, Wohlfahrt und Legitimität/Rechtsstaatlichkeit. Dabei handelt es sich letztlich um Leistungen der Staatsgewalt. […]

.

Und genau diese Situation ist im jetzigen Deutschland gegeben.

Ihr geht zur Polizei und sagt: „Der hat mich bedroht“, woraufhin der Polizist antwortet: „Da kann ich leider auch nichts machen“

Von „Wohlfahrt“ brauchen wir gar nicht erst anfangen.

Und was Legitimität/Rechtsstaatlichkeit angeht, sind wir auch einer Meinung.

.

Es gibt allerdings ein großes Problem bei der Definition, denn sie ist wieder einmal standpunktabhängig.

Wenn ihr z.B. Gauck oder Maschmeyer oder einen Bänker fragt, so wird er sagen, daß dieser Staat hier ganz hervorragend funktioniert!

Die Politiker haben überwachte Villen und 5 Leibwächter, für ihre Sicherheit ist also gesorgt.

Nie waren Pensionen und Leistungen für Politiker höher, also ist die BRD auch ein Wohlfahrtsstaat.

Auch Bänker werden euch bestätigen, daß die BRD sich absolut ihrem Wohlergehen verschrieben hat.

Und was Rechtsstaatlichkeit angeht…nunja… man legt halt die Gesetze und Vorschriften so weiträumig aus, daß man selber tun und lassen kann, was man will.

Ist halt ein „freiheitlicher Rechtsstaat“; man nimmt sich die Freiheit heraus, sich bei Bedarf über bestehende Gesetze zu stellen:

„Es dürfen keine Staatsgeheimnisse bekannt werden, die ein Regierungshandeln unterminieren können“

Klaus-Dieter Fritsche, CSU

Übersetzt:

Niemals dürfen unser Verbrechen ans Tageslicht kommen, denn sonst können wir nicht mehr machen, was wir wollen.

.

Fritsche

(Klaus-Dieter Fritsche ist Faschist. Ist kein Wunder, weil er ja auch Mitglied in der faschistischen CSU ist.)

.

Man erkennt also, daß es sich bei der jetzigen BRD nicht um einen „gescheiterten Staat“ handelt, sondern um einen „gekidnappten Staat“, bei dem sämtliche Organe des Staates, also Parlament, Polizei, Geheimdienste, Justiz und Medien ausschließlich die Interessen einer kleinen Minderheit durchsetzen.

Am ehesten könnte man die jetzige BRD als eine Art „Neo-Feudalismus“ bezeichnen, bei dem eine Adelsschicht über die Staatsorgane eine Willkürherrschaft über das Volk ausübt.

Feudalismus jedoch kann man auch als „Faschismus der Adelsklasse“ definieren.

Und so kann man eben die jetzige BRD als totalitären CDU-Faschismus bezeichnen.

.

In einem faschistischen Staat gibt es keine Sicherheit mehr für das Volk, sondern nur noch für die Herrscher.

In einem faschistischen Staat gibt es keine Wohlfahrt mehr für das Volk, sondern nur noch für die Herrscher und ihre Handlanger.

In einem faschistischen Staat sind die Wünsche des Volkes irrelevant, sondern nur die Wünsche der Herrscher sind das Maß aller Dinge.

In einem faschistischen Staat  dienen Gesetze nur noch dazu, die Willkür der Herrscher zu übertünchen.

In einem faschistischen Staat macht es einen Unterschied, WER ein Gesetz bricht.

In einem faschistischen Staat kann man alle Gesetzbücher verbrennen, weil sowieso nur noch die Willkür herrscht.

.

Vielleicht seid ihr noch nicht überzeugt.

Vielleicht denkt ihr immer noch, daß Deutschland ein „Rechtsstaat“ sei.

Nun, es gibt ein ganz klares Foto, mit dem ich euch und jedem anderen beweisen kann, daß Deutschland ein faschistischer Staat ist.

Schaut her:

.

Licht aus

.

Es handelt sich um ein Foto von Köln, auf dem zu sehen ist, daß die Beleuchtung rund um den Dom ausgeschaltet wurde.

Ich zitiere:

43 einzelne Verbände, Organisationen, Parteien und Vereine haben sich in den vergangenen Tagen spontan zur Initiative „Köln stellt sich quer“ zusammengeschlossen.

Alle Kölner Rheinbrücken, das Rathaus und verschiedene öffentliche Gebäude werden – wie auch der Kölner Dom – so lange dunkel bleiben, bis der Demonstrationszug beendet ist.

Unter dem Motto „Licht aus“ beteiligen sich in Köln zahlreiche Institutionen an der Aktion:

Die Rheinenergie schaltet in Absprache mit der Stadt auch die Anstrahlung der Kölner Brücken und anderen historischen Gebäuden bis Mitternacht ab.

Die evangelische Antoniterkirche in der Innenstadt bleibt von 18.30 bis 21 Uhr dunkel.

Auch das Kölner Schokoladenmuseum soll am Montagabend unbeleuchtet bleiben.

Die IHK Köln verdunkelt das Treppenhaus in ihrem Haupthaus am Börsenplatz in der Zeit von 18:30 bis 20 Uhr.

Der TÜV schaltet das Logo am Tower in Gremberg ab, Buden und Eisbahn auf dem Heumarkt ihre Hauptbeleuchtung.

.

OK, ich habe jetzt verstanden, wer alles etwas gegen diese Demo hat und zu welchen Mitteln sie greifen.

Wie sieht eigentlich die Gesetzeslage aus?

Dürfen die das?

Ich zitiere §21 des Versammlungsgesetzes:

Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

.

Also ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber wenn jemand einfach so die öffentliche Beleuchtung im Winter abstellt, dann ist das für mich durchaus eine grobe Störung.

Und die Initiatoren geben ja auch offen zu, daß sie das nicht „aus Versehen“, sondern vorsätzlich machen, nämlich um die die KÖGIDA-Demo zu verhindern.

.

Das aber ist FASCHISMUS.

Es ist wirklich FASCHISMUS in Reinkultur.

Wenn sich bestimmte Gruppen einfach so und sogar mit Ankündigung über bestehende Gesetze hinwegsetzen können und Kanzlerin, Bundespräsident, Innenminister, Justizminister einfach schulterzuckend daneben stehen und sagen:

„Naja, Gesetze… ist doch egal“, dann hat man FASCHISMUS.

.

Vielleicht wollt ihr wissen, wann der Faschismus anfing.

Ich kann euch das genaue Datum sagen.

Faschismus fängt dann an, wenn die Staatsorgane selber Amok laufen, das heißt ganz offen Gesetze brechen und es keinerlei Selbstheilungskräfte mehr gibt, die dagegen vorgehen.

Wenn ihr wissen wollt, wann der Faschismus in den USA begonnen hat, dann ist das der 11. September 2001 gewesen, wo der militärisch-industrielle Komplex der USA unter Mithilfe der Politik den schlimmsten Terroranschlag auf das eigene Volk verübte und es trotz tausender Mitwisser niemand wagte, gegen diese Verschwörung aufzustehen.

Faschismus entsteht also dann, wenn eine Verschwörung öffentlich wird, und keiner mehr den Mut, den Willen oder die Macht hat, diese als solche zu benennen und zu bekämpfen.

Und auch in Deutschland gibt es ein Datum, wann der Faschismus begann.

Am 4. 11. 2011, also rund 10 Jahre nach 9/11.

Was war denn am 4.11. 2011?

Nun, das war die Geburtsstunde des „NSU“.

Das war der Moment, als Merkel zusammen mit dem BKA, einigen LKAs, hunderten Polizisten, tausenden Juristen, zehntausenden Journalisten, Gerichtsmedizinern und dem ganzen Politigelumpe im Bundestag einen kalten Putsch ausführte.

Sie behauptete einfach, die beiden ermordeten Uwes wären eine Terrorzelle gewesen und obwohl es in Deutschland zigtausende Menschen gibt, die genau wissen, was es in Wirklichkeit mit dem „NSU“ auf sich hatte, hat keiner den Willen, den Mut oder die Macht gehabt, damit an die Öffentlichkeit zu gehen und Merkel ihre Lügen um die Ohren zu hauen.

.

Man kann also sagen, daß Faschismus dann entsteht, wenn eine bestimmte Gruppe vor den Augen aller ein Verbrechen begeht und sie niemand mehr daran hindern kann.

Deutschland ist im Faschismus angekommen.

Und wir alle wissen, was dazu führte:

Dummheit. Obrigkeitshörigkeit. Desinteresse. Egoismus. Gier.

„Ich befolge nur Befehle“

„Wenn ich es nicht machen würde, würde es ein anderer machen“

.

Faschismus ist leicht, weil er an den Herdentrieb appelliert.

Gegen den Faschismus zu kämpfen ist schwer, weil man nicht nur die Staatsorgane gegen sich hat, denen man schutzlos ausgeliefert ist (Jobcenter, Polizei, Justiz, Gerichtsvollzieher, etc.), sondern auch die normalen Menschen gegen einen sind, weil sie es sich im System schön gemütlich gemacht haben.

.

Ich habe mir darum abgewöhnt, von der „BRD“ oder „Deutschland“ zu sprechen.

Der Name für diesen Staat ist

„das faschistische Merkel-Deutschland“.

Und wo immer ich bin, benutze ich diesen Begriff, um Leuten vor den Kopf zu stoßen.

Ihr glaubt gar nicht, wie komisch die schauen, wenn man vom „faschistischen Merkel-Deutschland“ spricht!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Willkommen im Faschismus

  1. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Das Deutschland ein gescheiteter faschistischer Staat ist, das wurde chon im Ausland festgestellt und das haben wir auch an Hand der Willkür zu spüren bekommen!

  2. Anonymous schreibt:

    Langsam reißt mir die Hutschnur mit Pegida… Hab jetzt gelesen, dass sich die Organisatoren von Pegida mal mit der AfD zusammensetzen wollen, weil sie die einzigen sind, die nicht gleich Gift und Galle speien.

    Wenns so weiter geht, hat das System Pegida bald tatsächlich aufgefangen… Es wird Zeit, dass Pegida Merkel auffordert, in Dresden auf die Bühne zu steigen und sich zu stellen. Alles andere führt doch wirklich zu nix mehr

  3. smnt schreibt:

    Sehr gut,
    aber der Beginn in Deutschland könnte genausogut zum Sachsensumpf vordatiert werden. Wo ich gerade denke vielleicht sollte
    die NSU-story ja auch von der/die Sachsensumpfgeschichte ablenken/überdecken.
    https://soundcloud.com/smnt/failed-state-procedure

  4. Vaterland schreibt:

    Jaja Licht aus „Spott „an für die katholische Kirche. Die zeigt wieder mal das
    sie sich geistig noch im tiefen finsteren Mittelalter befindet .Finsteres Mittelalter
    2015. Deshalb Licht aus für dieses phädophile Gesindel. 😉

    PS. Herrlich wie sich das System jeden Montag selbst vorführt.
    Man kann schon seine Uhr danach stellen. 🙂

  5. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Nein, der Sachsensumpf war nicht groß genug, um wirklich ein Test für die Elite zu sein. Das war regional.

    Aber beim NSU konnte das Regime bundesweit die Loyalität seiner Diener testen. Welcher Staatsanwalt schert aus? Welcher Polizist geht an die Öffentlichkeit? Welches Medium berichtet die Wahrheit?

    Und siehe da: NIEMAND scherte aus.
    Einstimmig erklärte der Bundestag die beiden Uwes zu Tätern einer Mordserie, ohne jeglichen sachlichen Beweis.

    Und damit war klar, daß der Faschismus gesiegt hatte.

    Der NSU ist Deutschlands 9/11.

  6. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    Welcher Staatsanwalt schert aus? Welcher Polizist geht an die Öffentlichkeit?

    Immerhin hatte jemand Fatalist die Akten zugespielt. Es gibt vereinzelt also doch noch anständige Menschen mit Gewissen im Apparat. Den Rest kann ansonsten selbstverständlich vergessen. Ein interessantes Phänomen übrigens. Wie ist es möglich dass sich soviel Abschaum in den oberen Etagen angesammelt hat? Es betrifft ja wie man jetzt nur am Beispiel von Pegida siht nicht allein den Staat und seine Organe, nein die gesamte „Elite“ dieses Landes ist offenkundig verseucht. Ich warte die ganze Zeit ob sich wohl irgendjemand von diesen komischen „Prominenten“ zu Wort meldet und sich zu Gunsten von Pegida äußert. Sicherlich wird es welche geben die durchaus der Meinung sind dass Pegida nichts Böses ist, aber die halten schön die Schnauze. Weil es dürfte höchst abträglich für den weiteren Verlauf der Karriere. Diese Galgenstricke aus dem BILD-Artikeln gelten für ihren Opportunismus ja noch als „zivilcouragiert“. In diesem Land steht wahrlich alles Kopf. Hier hilft nur noch der eiserne Besen.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Daß die Akten fatalist eben GEHEIM zugespielt wurden, ist ja der Beweis dafür, daß Deutschland ein faschistischer Staat ist.

    Denn wäre Deutschland ein Rechtsstaat, bräuchte niemand Angst davor zu haben, mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit zu gehen!

    Wie es möglich ist, daß soviel Abschaum oben ist?

    Ganz einfach: 60 Jahre lang Negativauslese. Wenn nur 5% eines Jahrgangs aus absoluten Arschgeigen besteht, aber genau diese 5% rausselektiert werden, hast du bereits nach 20 Jahren 100% Arschgeigen in bestimmten Gebieten.

    Und die sorgen dafür, daß immer nur genau die 5%, die genauso kriminell sind wie sie selber, ihre Nachfolger sind.

    Wie das in der Praxis abläuft, dürfte klar sein: Kindesmissbrauch als Initiationsritus.

    Irgendwann sind alle „Partners in Crime“ und so hat jeder dann ein Eigeninteresse, daß es geheim bleibt. Denn wenn einer auffliegt, fliegen alle auf.

    Darum gibt es nur eine Art, wie der Neuanfang in diesem Staat auszusehen hat: mit einer Generalamnestie.

  8. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  9. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  10. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Da ich ja so gerne Bild-Beweise liefere hier mal ein paar Schmankerl, die so im WWW aufgefischt habe…

    Wahlwerbeschreiben der Sonneberger (Thüringen, Trutzgau) SED…vergeßt LINKS oder RECHTS…es ist immer die selbe Seite der Medaille…

    Die kollektive Geisteskrankheit in vernichtenden Selbsthass voll ausgelebt… Wenn sie es wirklich ernst meinten, könnten sie doch kollektiv auf 3 mit ihren heißgeliebeten „Refugees“ vom nächsten Dach hopsen…Ich warte! (unten)….

    Indoktrination eines 8-jährigen Grundschülers… Man züchtet die (Anti)Fa der nächsten Generation

    Eine heutige Blitz-Umfrage des MDR: Blitz, deshalb, weil das erwünschte Ergebnis nicht eintrat, dann wie vom Blitz getroffen, die Seite wieder offline war…

  11. Antisystemsklave schreibt:

    Zu den ganzen Faschismus in der BRD möchte ich folgendes posten, es ist ernst und entspricht der Wahrheit. Es gibt einen Beschluss von 2005, der ab 2017 in Kraft treten wird

    Kennt ihr das schon?
    EU-Assoziierungsprogramm ab 2017 mit Algerien . Algerier dürfen sich in Europa niederlassen und arbeiten. Selbstverständlich abgesichert mit dem sozialen Standard.

    Auszug aus Artikel 68
    (1) Vorbehaltlich der folgenden Absätze gilt für die algerischen Arbeitnehmer und die mit ihnen zusammenlebenden Familienangehörigen auf dem Gebiet der sozialen Sicherheit eine Regelung, die keine auf der Staatsangehörigkeit beruhende Diskriminierung gegenüber den Staatsangehörigen der Mitgliedstaaten, in denen sie beschäftigt sind, beinhaltet.
    Der Begriff der sozialen Sicherheit umfasst die Zweige der Sozialversicherung, die für Leistungen bei Krankheit und Mutterschaft, für Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten, Altersruhegeld, Hinterbliebenenrenten, Leistungen bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, Sterbegeld, Arbeitslosenunterstützung und Familienbeihilfen zuständig sind.

    Im Artikel 110 sieht ihr dann, die Unterschriften von den Vertreter/Innen der verschiedenen EU-Staaten. Für Österreich z.B., Frau Benita Ferrero-Waldner von der ÖVP

    Details vom BESCHLOSSENEN Assoziierungsabkommen auf deutsch findet ihr hier:

    http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32005D0690

    UNFASSBAR, DIE REGIMEZENTRALE IN BRÜSSEL BESCHLIESST SOLCHE ABKOMMEN MIT UNTERSTÜTZUNG VON VERTRETERN EINZELNER EU-STAATEN OHNE EINWILLIGUNG (VOLKSABSTIMMUNGEN) DER EINZELNEN VÖLKER. BRÜSSELER FASCHISMUS IN REINKULTUR

  12. Lynn schreibt:

    Wie treibt man die Menschen zur Mehrarbeit ?
    Und wie hält man die Menschen im Griff.
    Marionettenstaat

    http://www.initiative.cc/Artikel/2008_05_30%20Marionettenstaat.htm

    Hinzu kommt ständige Kriegführung – ein wahrhaft bombensicheres Geschäft für die Rüstungsindustrie und geschmierten Politiker!

    Werte Arbeiter in den Rüstungsfirmen, Soldaten, Partisanen und Polizisten – ihr merkt wohl nicht, dass ihr euren eigenen Kindern und Enkeln eine friedliche Zukunft versaut? 😦

  13. ups2009 schreibt:

    „öffentliche Beleuchtung im Winter abstellt“ … die (Eigen-)Beleuchtung der Gebäude und die Leuchtreklame wären tolerabel, aber

    Auch die Beleuchtung der Brücken war ausgestellt.
    http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/1260571/news/koeln
    das dürfte rechtlich bedenklich sein, es gilt auch Verkehrsgefährdung:

    Besonders schwerwiegende Eingriffe in den öffentlichen Verkehr (Bahn, Straße, Schiff, Luft), durch die «Leib oder Leben eines anderen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet werden»

    http://www.rechtslexikon.net/d/verkehrsgefaehrdung/verkehrsgefaehrdung.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s