Brief an Aydan Özoguz

.

oezoguz

.

Als ich den Artikel zum „NSU“ fertig hatte, habe ich mir immer wieder eine Frage gestellt:

Auf der einen Seite ist nämlich anhand ihrer Rede klar, daß Frau Özoguz schon lange weiß, was im Bezug auf die „Dönermorde“ Sache ist.

Aber dennoch erzählen sie und alle anderen Politiker dauernd etwas von einem bundesweiten „NSU“-Netzwerk, welches die Toten auf dem Gewissen habe.

Wie passt das zusammen? Ist das nicht gelogen?

.

Es dauerte eine ganze Weile, aber dann irgendwann machte es „Klick“.

Nehmen wir also an, die späteren Opfer wurden tatsächlich von Türken ausgespäht, die dann diese Informationen an die Geheimdienste weitergaben, die dann letztlich die Morde verübten oder beauftragten.

Und nehmen wir an, daß diese „Späher“ relativ oft zu Gruppierungen wie den „Grauen Wölfen“ gehörten.

Na, klingelts?

.

Könnte man nicht die „Grauen Wölfe“ mit Fug und Recht als „nationalsozialistische Untergrunds-“ Gruppierung einstufen?

Und entspricht es nicht der Wahrheit, daß diese Gruppierungen bundesweit vernetzt sind und operieren?

Hier ein aktueller Artikel, daß 3 mutmassliche türkische Agenten, die ihre Landsleute ausspionierten, festgenommen wurden.

Operationsgebiet der Spione war NRW und Hessen, wo es ja auch Opfer der „Dönermordserie“ bzw. des Bombenanschlags gab.

Wenn Frau Özoguz also von einem bundesweiten nationalsozialistischen Netzwerk spricht, welches für die Morde verantwortlich ist, sagt sie die Wahrheit.

Sie „vergisst“ bloß zu erwähnen, daß es sich bei diesen bundesweiten nationalsozialistischen Untergrundsstrukturen um TÜRKISCHE Strukturen handelt, nicht um deutsche!

Aber hey, was kann sie denn dafür, daß wir zu blöde sind, sie zu verstehen?

.

Mitglied der türkisch-nationalistischen «Grauen Wölfe»

(Hier seht ihr ein Mitglied des bundesweit operierenden „NSU“, von dem die Politiker seit Neuestem sprechen)

.

Auch wenn die Hinterbliebenen in die Kameras sagen: „Ich wusste sofort, daß die Täter rechtsextreme Nazis waren“, lügen sie nicht.

Sie haben nur wieder vergessen zu erwähnen, daß es sich bei diesen rechtsextremen Nazis um Türken handelte, und nicht um die beiden ermordeten Uwes oder sonstige deutsche Skinheads.

Aber hey, was können die Hinterbliebenen dafür, daß die Deutschen sie falsch verstehen und denken, sie hätten mit den Nazis die Uwes gemeint?

Haben sie das gesagt?

.

Tricky, nicht wahr?

Ihr seht, ein wirklich guter Politiker lügt niemals.

Er drückt sich einfach „ungeschickt“ aus und kann dann beim Hörer so das gewünschte Bild erzeugen, welches nicht der Realität entspricht, ohne die Unwahrheit zu sagen.

Die Gemeinheit liegt aber darin, daß er von vornherein das Mißverständnis beim Hörer einkalkuliert hat und es nicht richtig stellt, obwohl er genau weiß, daß er mißverstanden wurde.

Es ist wirklich ein Fehler, seinen Gegner zu unterschätzen.

Wenn also die Politiker neuerdings von einem bundesweiten „nationalsozialistischen Untergrundsnetzwerk“ sprechen, welches für die Morde verantwortlich ist, so ist das korrekt.

Allerdings vergessen sie zu erwähnen, daß es sich dabei um ein türkisches Netzwerk handelt, und nicht um die Uwes.

Lügen verbreiten, ohne die Unwahrheit zu sagen; das ist die hohe Kunst in der Politik.

Genial…

.

pinocchio

.

Als ich das verstanden hatte, habe ich sofort einen Brief an Frau Özoguz geschrieben, denn ich finde, soviel Intelligenz und Wortklauberei von ihr sollte nicht ungelobt bleiben:

.

Sehr geehrte Frau Özoguz,

KOMPLIMENT! Allen Ernstes!

Ihre Rede im Bundestag zum NSU hat mich beeindruckt, denn Ihre Fragen zeigten mir ganz genau, daß Sie wissen, was es wirklich mit dem NSU auf sich hat; daß es sich also um türkische Geheimdienstmorde handelte, die von deutschen Behörden gedeckt wurden.

Ich fragte mich im Anschluß, wie Sie es fertig bringen können, dennoch von einem „NSU“ zu sprechen, wenn Sie doch genau wissen, daß die Uwes und Beate nichts mit den Morden zu tun hatten, sondern bloß Beweise in deren Umfeld platziert wurden!

Und dann verstand ich es. Wenn Sie von einem „national-sozialistischen Untergrund“ reden, meinen Sie natürlich die türkischen Strukturen der „Grauen Wölfe“ und „Ditib-Moscheen“. Sie haben wirklich nie behauptet, daß der „NSU“ aus Deutschen bestünde…

Sehr raffiniert!

Ich ziehe meinen imaginären Hut und wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, daß es einigermaßen turbulent werden wird; aber das wissen Sie ja sicher selber.

Mich würde wirklich brennend interessieren, welche Eisen Sie im Feuer haben für den Fall, daß PEGIDA sich ausweitet…

Erstmal natürlich ein paar weitere False Flag Hakenkreuze, aber irgendwann auch Sniper „Maidan-Style“?

Oder steht gar schon der Kriegstermin für die Ukraine fest, so daß Sie sich in den (permanenten) Ausnahmezustand des Krieges retten wollen, wie es in „1984“ vorgemacht wird?

Ich bin gespannt!

Viele Grüße,
killerbee

PS: Sie brauchen nicht zu antworten
😉

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Brief an Aydan Özoguz

  1. Spartaner schreibt:

    Wird sie wahrscheinlich nicht , doch sie wird festellen müssen dass du diesen korrupten BRD Verein entlarvt hast …. sie hat absolut keine Chance deine Grandiosen Argumente zu widerlegen und kann deshalb auch keinen dialog mit dir führen …. Bravo Killerbee , du machst dieses BRD System jeden Tag lächerlicher…

  2. catchet schreibt:

    Brief wurde kopiert, ausgedruckt, mit Catchet unterschrieben und wird morgen an

    Aydan Özoğuz, MdB
    SPD

    Deutscher Bundestag
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    abgeschickt werden.
    Die 60 Cent sind es mir wert.
    Sollen die ruhig merken, dass viele Bürger das böse Spiel durchschaut haben.

  3. Max schreibt:

    @Catchet: 4 Cent reichen auch 😀 einfach die PLZ in diese [12345] Klammern und ab gehts!

  4. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Hast Du das wirklich abgeschickt? Hut ab, wenn ja.

  5. Friedrich schreibt:

    Liebe Killerbiene,

    mit sehr viel Freude hab‘ ich deinen heutigen „Rundbrief“ über den „NSU“ gelesen.

    Nach deinem Brief an die Ötsedingsbums kam ein richtiges Freudengefühl in meiner von den bundesdeutschen Polit-Verhältnissen geschädigten Seele auf.

    Bravourös! Exzellent!
    Und einen großen Dank dafür!!!

    Ich wünsche dir einen schönen, guten und angenehmen Sonntag Abend!

  6. SchlafMichel schreibt:

    Take that:

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/nsu-prozess-muenchen-beate-zschaepe-gericht-bilder-zr-2890912.html

    Das auf merkur-online gepostete aussagekräftige Transparent, zur Schau getragen von Mitgliedern der Anatolischen Förderation „Hitlerkind Zschäpe du wirst für die Morde bezahlen müssen“ untermauert die These, dass die Dönermorde zwar vom türkischen Nationalsozialisten verübt worden sind, dass die BRD Behörden das von Anbeginn an wussten, die hoch krimminelle Merkel-Junta jedoch entschieden hat, die Taten weitgehend unbescholtenen deutschen Staatsbürgern in die Schuhe zu schieben, um für lange Zeit, beim Schlafmichel den Eindruck zu festigen, welch großer Schlag den Behörden gelang, „im K(r)ampf gegen Rääächts“

  7. Joe schreibt:

    @catchet: 4 Cent gehen auch, habs probiert!

  8. ki11erbee schreibt:

    @all

    Ich möchte an dieser Stelle nochmal klarstellen, daß ich absolut nichts gegen Frau Özoguz habe.

    Sie ist nämlich die einzige gewesen, die explizit die Täterschaft der beiden Uwes hinterfragt hat, während alle anderen Politiker sie wider besserem Wissen behaupten.

    Auch handelt es sich beim NSU um ein reines CDU-Produkt.

    Es gibt keinen einzigen nicht-CDU/CSU-Politiker, der an der Schaffung beteiligt war.

    Wohlgemerkt an der SCHAFFUNG!

    Daß die SPD/Grünen/Linken ihr Süppchen auf dem NSU kochen, bestreite ich nicht. Aber ERSCHAFFEN wurde der NSU ausschließlich von Leuten mit CDU/CSU-Parteibuch:

    Fritsche, de Maiziere, Friedrich, Merkel, Pofalla, Bouffier, Oettinger, etc.

    Es ist schon ein Armutszeugnis, daß alle ethnisch deutschen Politiker den „NSU“ verteidigen und erst eine Türkin ankommen muss, die die entscheidenden Hinweise gibt!

    Mir ist Özoguz tausendmal lieber als jeder beschissene CSU/CDU oder AfD-Fatzke. Ich bin mir nämlich sicher, eine Kanzlerin Özöguz hätte keinen „NSU“ erschaffen!

  9. SchlafMichel schreibt:

    Appentix zu 28. Dezember 2014 at 17:06 SchlafMichel

    Die Ironie der ganzen Geschichte ist eigentlich, dass die Merkeljunta nicht mal lügt, wenn sie von den Gefahren faselt, welche von den Rechten und Rechtsextremen ausgeht. Nimmmt man jedoch das Links-Rechts-Schema zur Hand, wird schnell klar, dass die Rechten Parteien in Deutschland insbesondere CDU/CSU AfD und FDP heißen, wobei auch die SPD und Grünen schon viele Ansichten der kapitalistisch-faschistischen Rechten Gesinnung teilen – Stichwort Siedlungspolitik 😉

    Zum Thema NSU sei nur noch angemerkt, dass das ganze Getöse herum von der Merkeljunta mMn nur inszeniert wurde, um die heilige und um alles in der Welt durchzuziehende Siedlungspolitik auf lange Zeit hin nicht zu gefährden. Es war ein Wettlauf mit der Zeit

    Also wann erkennt der deutsche Schlafmichel nun endlich, dass die Gefahren für Deutsche in Deutschland in der Tat von den Rechtsextremen Parteien CDU/CSU AfD und CO ausgehen ?

    Schönen Abend allerseits !

  10. catchet schreibt:

    @Friedrich (der richtige^^)

    Ki11erbee hat sogar viel mehr gemacht, als den Brief nur abzuschicken.
    Er hat den Brief ins Internet gestellt, wo jeder, der einen Internetzugang hat, diesen Brief lesen kann.
    Der Brief per Post wird vielleicht von Frau Özoguz und einer Sekretärin gelesen.
    Hier aber lesen den Brief viel mehr Menschen.
    Und das ist gut.

    Zu den 4 Cent:

    Ich will auf Nr. sicher gehen, dass der Brief auch ankommt, dehalb investiere ich gerne die 60 Cent.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s