Top 10, Nummer 6

.

Aufstocker versus Asylant (12.02.2014)

.

Leistungen Asylanten

.

Mir und auch brd-schwindel.org ist ein Dokument vom „Jobcenter Main-Taunus-Kreis“ zugeleitet worden, das ihr oben sehen könnt.

Ich versuche mal, es so gut wie möglich zu interpretieren; falls ich irgendwelche Fehler gemacht habe, bitte mich darauf hinweisen:

Offenbar gibt es im Haushalt dieser Asylantenfamilie zwei Erwachsene und zwei Kinder, die Anspruch auf Leistungen in Höhe von 345 bzw. 289 € haben.

Miete, Nebenkosten und Heizkosten werden ebenfalls vom Jobcenter erstattet.

Bis hierhin haben wir eine Summe von

2 x 345 €

2 x 289 €

580 €

170 €

87 €

———————–

2105 €

.

Im Klartext bedeutet das, daß ein Arbeiter netto 2105 € nach Hause bringen muss, um einer Familie mit 2 Kindern das absolute Lebensminimum, was ja die Grundlage für die Berechnungen der Asylleistungen darstellt, liefern zu können.

Da ich kein Rassist bin und mir bewusst ist, daß ein Ausländer natürlich dieselben Lebenshaltungskosten hat wie ein Deutscher, habe ich also überhaupt nichts dagegen einzuwenden, daß diese Asylantenfamilie vom Staat 2105€ monatlich erhält.

(Es ist natürlich eine andere Frage, ob Deutschland überhaupt Asylanten aufnehmen muss, wo z.B. Frankreich oder Polen nur halb so dicht besiedelt sind und es auch islamische Staaten wie Dubai, Quatar, etc. gibt, die ja auch Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen könnten. Aber lassen wir diese Fragestellung mal außen vor.)

.

Nun erkennt man auf dem Blatt weiterhin, daß die Asylanten offenbar Einkommen erwirtschaften und zwar in Höhe von 880 + 120 + 60 = 1060 €.

Das ist sehr gut, denn wenn die Asylanten selber Einkommen erzielen, muss der Staat weniger zahlen.

Wie oben errechnet braucht der Haushalt 2105 €, 1060 € verdienen die Bewohner, also muss der Staat dann logischerweise nur noch 1045 € „zuschießen“.

.

Zu meinem Erstaunen lese ich nun, daß die monatliche Hilfe, die das Jobcenter gewährt, bei 3561 € liegt !!!

Das bedeutet im Klartext: Der Haushalt erwirtschaftet SELBER 1060 € und bekommt ZUSÄTZLICH nochmal 3561 € vom Staat, so daß sie monatlich gut 4600 € netto haben!

.

Ich kann das ehrlich gesagt nicht mehr verstehen.

Wenn ihr das verstehen könnt, erklärt es mir bitte!

Warum zahlt der Staat mehr als das Dreifache dessen, was er zahlen müsste, um die Grundbedürfnisse der Asylanten zu befriedigen?

Ich glaube, der Knackpunkt liegt bei der sogenannten „Eingliederungshilfe“, die monatlich 2262,50 € beträgt.

Was ist das?

Warum ist sie so hoch?

Wer hat das beschlossen?

.

Verlassen wir nun den vierköpfigen Asylantenhaushalt mit seiner sonderbaren „Eingliederungshilfe“ und betrachten einen deutschen „Aufstocker“.

Der arbeitet teilweise Vollzeit und muss zum Amt rennen, um überhaupt das Lebensminimum zu erhalten.

Das heißt, wenn es sich um keine Asylantenfamilie handelte, sondern um eine deutsche Aufstockerfamilie, dann würde das Amt gerade den notwendigen Anteil zahlen, um das Lebensminimum zu gewährleisten, also besagte 1045 €.

Warum diese Ungleichbehandlung?

Warum bekommt ein Asylant das Dreifache dessen bezahlt, was das Amt einem Deutschen in derselben wirtschaftlichen Situation zugesteht?

.

Die Frage lässt sich einfach beantworten:

Siedlungspolitik

Es geht in der BRD nicht um die Gleichbehandlung von Arbeitern oder Menschen, das ist überhaupt nicht die Maxime.

Es geht in der BRD darum, das deutsche Volk an der Vermehrung zu hindern, es auszuplündern, es zu verdrängen.

Und eben darum ist es sinnvoll, daß die Asylanten, also die Siedler, die die neue, erwünschte Bevölkerung darstellen sollen, möglichst sorgenfrei und unbeschwert leben, um sich weiter fortpflanzen zu können,

während man den Deutschen arbeiten lässt und ihm gerade soviel zugesteht, daß er sich eben auf keinen Fall fortpflanzen kann!

.

Ändert einfach mal das Land und die Nationalitäten.

Ein Palästinenser geht zur jüdischen Regierung und sagt: „Die Mieten sind zu hoch, ich kann meine Kinder nicht ernähren, die Nahrung ist zu teuer, was soll ich bloß machen?“

Die jüdische Regierung sagt: „Dann such dir nen anderen Job, schick deine Frau arbeiten oder hau doch einfach ab. Die Welt ist groß genug; du musst nicht in Israel leben.“

Ein Jude geht zur jüdischen Regierung und sagt: „Die Mieten sind zu hoch, ich kann meine Kinder nicht ernähren, die Nahrung ist zu teuer, was soll ich bloß machen?“

Die jüdische Regierung sagt: „Wieviel brauchst du? Wir zahlen dir das Doppelte. Es ist wichtig, daß du bleibst, dich wohlfühlst und mehr Kinder bekommst.“

Das Verhalten der jüdischen Regierung ist natürlich ungerecht und rassistisch, aber aus evolutionärer Sicht sinnvoll:

Die Juden sorgen für die Juden. Darum zahlen sie den jüdischen Siedlern alle Ausgaben, während sie die Palästinenser durch Schikanen zum Wegzug bewegen.

.

siedlungspolitik

.

Die offensichtliche Praxis (falls obiges Dokument echt ist), daß die deutsche Regierung Asylanten bedeutend mehr Geld zur Verfügung stellt als einem Deutschen in derselben Situation, nämlich durch die sogenannte „Eingliederungshilfe“, fällt genau in dieselbe Kategorie.

Den Erwünschten ein sorgenfreies, bequemes Leben ermöglichen, den Unerwünschten finanziell strangulieren.

Es ist wirklich KLASSISCHE Siedlungspolitik und nun haben wir den Beweis.

Es fällt den Deutschen nur schwer zu begreifen und zu glauben, daß die eigene CHRISTLICH-demokratische Regierung tatsächlich einen Völkermord durch Siedlungspolitik abzieht.

Ist aber so.

Macht eure Augen auf, seht es, versteht es.

Oder habt ihr vielleicht Augen um zu sehen, aber ihr weigert euch zu glauben, was ihr seht?

Deutsche rauszuschmeißen und Asylanten im frei gewordenen Wohnraum unterzubringen ist Siedlungspolitik.

Was denn sonst?

Was gibt es daran nicht zu verstehen?

Und wenn ich nem Asylanten 3500 € zahle, nem Deutschen aber nur 1045 €, obwohl sich beide in derselben finanziellen Situation befinden, dann ist doch wohl klar, wer sich vermehren wird und wer nicht, oder?

.

Zigeuner in Duisburg

(Deutsche raus, Wohnung renovieren, Miete erhöhen, Zigeuner rein. Klassische Siedlungspolitik)

.

Die weiße Rasse ist ein Rasse von Verrätern. Keine Loyalität zum Volk, nur Gehorsam nach oben.

Von daher ist es eben absehbar, daß die weiße Rasse sich früher oder später selber ausrotten würde.

Sie mischt sich gerade ein neues Volk zusammen, um den eigenen Profit zu erhöhen.

Hört einfach hin, wer in der ersten Reihe steht und immer nach noch mehr Siedlern ruft!

Politiker, Wirtschaftsbosse, das gut situierte Bürgertum.

Leute, die eigentlich keinerlei finanzielle Problem hätten, aber den Hals einfach nicht voll bekommen.

Das ist eben das Kennzeichen eurer Rasse: Maßlose Gier und Verrat.

Die Schlange frisst sich selbst.

.

schlange

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Top 10, Nummer 6

  1. heinerbach lauter schreibt:

    eingliederungshilfe ist nicht nur asylanten vorbehalten, dient zb der teilhabe von behinderten in der arbeitswelt… siehe http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_12/__54.html

  2. Thor Steinar schreibt:

    @ heinerbach
    Mit dieser Argumentation haben Sie natürlich recht, und gleiche führte die Sachbearbeiterin des Taunus-Kreis, von dem der Bescheid stammt und zweifelsfrei echt ist, auch an! ABER: das ist wie mit dem Recht haben und Recht bekommen-den Antrag stellen und die Bewilligung bekommen!
    Recherchieren Sie in Youtube einmal nach interessanten Reportagen über Hartz 4, die alle in ihren Verzweiflungsbeispielen nur von ethnisch Deutschen berichten! Da hört man nur von Kürzungen bis zum sadistischen Reinpressen in die Obdachlosigkeit. Einer Familie mit 24 jährig geistig behinderter Tochter (also eher Eingliederungsfall) wurde gekürzt, WEIL: die Tochter ja arbeiten gehen könnte!! youtube: „Hartz IV-Wenn es um die Existenz geht!“ „Abgestempelt-Leben mit Hartz IV!“ usw.“ Bitte ERSCHRECKEN Sie nicht bei dem „TV-Genuß“ !!!!!!

  3. thomram schreibt:

    Hat dies auf bumi bahagia – glückliche Erde rebloggt und kommentierte:
    Wozu Solcherlei verbreiten?
    Damit immer mehr Menschen aufs Amt gehen und sagen: So nicht.
    Damit immer mehr Menschen auf dem Amt nach oben leiten: Die Menschen wollen das nicht.
    Damit immer mehr Menschen oben im Amt entweder aufhorchen oder aber merken: Lange kann ich das nicht mehr machen. Uebermorgen habe ich den Mob in meiner Hütte – und möglicherweise aus Selbstschutz abhauen.
    Naiv gedacht? Wart es ab.
    thom ram, 27.12.2014

  4. Nasenbär schreibt:

    @ heinerbach

    Der PLAN hinter der Flutung Deutschlands mit Asylanten – hier:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/deutschland-durch-masseneinwanderung-nazisicher-machen

    Hier verstehst du, warum das alles so ist, wie es ist – insbesondere mit der Diskriminierung von Deutschen! Die SOLLEN „verrecken“, damit die „EUdSSR“ lebe! Juristische Spitzfindigkeiten kannst du vergessen, die stehen bloß auf dem Papier, aber die Völkermörder interessiert nur eines: ihr persönlicher Profit auf Kosten der Deutschen!

  5. Schneider schreibt:

    Der „Asylant“ ist anscheinend behindert, Behinderten steht Eingliederungshilfe zu.

  6. Schneider schreibt:

    SGB 12

    Leistungen der Eingliederungshilfe

    Leistungen der Eingliederungshilfe sollen Menschen mit einer körperlichen, geistigen und/oder seelischen Behinderung dabei unterstützen, ihre vorhandenen Ressourcen zu nutzen und behinderungsbedingte Nachteile bestmöglich auszugleichen bzw. abzumildern, damit sie ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben führen können. Die Leistungen orientieren sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Betroffenen. Die Bereiche Wohnen und Arbeiten stehen hierbei im Mittelpunkt

    „…..seelische Behinderung“ 😉

  7. Susanne schreibt:

    Ich frage mich gerade. Wenn jemand Vollzeit arbeitet und auf Hartz4 angewiesen ist. Wie passt das in Deutschland zusammen?

  8. Susanne schreibt:

    Eine weitere Frage,die sich mir stellt. Wieso bekommt ein Asylberwerber denn das Geld der Eingliederungshilfe? Das geht doch nicht auf sein Konto?

  9. ki11erbee schreibt:

    @Susanne

    Das passt ganz einfach so zusammen, daß die Armen immer ärmer werden und die Reichen immer reicher!

    Hast Du Dich noch nie gefragt, wie eigentlich die ganzen Leiharbeitsbuden finanziert werden? Natürlich indem die Ausbeutung des Arbeiters gesteigert wird.

    Im selben Maße, in dem die Armut zugenommen hat, muss auch der Reichtum zugenommen haben, da Geld nicht verschwindet. Es ist nur anders verteilt.

    Die Agenda 2010 ist nichts weiter als eine gigantische Umverteilung des Vermögens von unten nach oben; genau das, was die Bonzen wollen.

  10. Susanne schreibt:

    Bist du dir da sicher, dass das an einen Asylbewerber ausbezahlt wird?
    Ich glaube nämlich irgendwie nicht, dass dem so ist. Ich erhalte schließlich als Deutsche auch „Eingliederungshilfe“. Doch das ist das Gehalt der Leute, die mir dabei helfen eingegliedert zu werden und nicht das was mir überwiesen wird! Faktisch erhalte ich z.B. seit 2015 nun pro Monat: 810 Euro.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Susanne

    Geh auf den Link im Artikel zu „brd-schwindel“, dort findest Du das ganze Dokument eingescannt.

    Der Bezieher ist Asylant.

  12. Vaterland schreibt:

    In der Industrie sind zu Zeit mindestens 80% der beschäftigten als Leiharbeiter
    angestellt.
    Im Handwerk mindestens 60%.
    Die Leihbuden sind nach in kraft treten der Agenda 2010 wie die Pilze aus dem Boden geschossen.
    Dabei wurde der jeweilige Lohn mit einen Schlag um mindestens 3 € Std.gesenkt.
    Ein blick in die“ Jobbörse“ der ARGENTUR für Arbeit offenbart schnell das
    verherende Ausmaß der Leiharbeit.
    Alleine die Bezeichnung Jobbörse sagt doch alles über die Natur und das denken der Schöpfer dieser miesen Agenda aus.

  13. Onkel Peter schreibt:

    @Schneider:

    Der “Asylant” ist anscheinend behindert, Behinderten steht Eingliederungshilfe zu.

    Aber ist dieser Höhe? Von so etwas habe ich noch nie gehört.
    Schau dir mal zum Vergleich die Sätze bei häuslicher Pflege an( Pflegegeld)

    http://www.pflegestufe.info/pflege/pflegestufe_3.html

    Bei Pflegestufe III werden ab dem 1.1.2012
    700 € Pflegegeld bzw. 1550 € (in Härtefällen 1.918 €) als Sachleistung ausgezahlt.

    Weiter:


    Wenn eingeschränkte Alltagskompetenz (siehe BRi, Seiten 73-4) bescheinigt wurde, können seit 2008 bis zu 2400 € pro Jahr für die Nutzung gerontopsychiatrischer Zusatzangebote in Anspruch genommen werden.

    Wenn ich diese beiden Posten zusammenzähle komme ich auf 2158 Euro.
    Damit kommt die obige Summe in etwa zusammen.
    Dennoch unerklärlich, denn welchem Deutschen wird so eine Summe ausgezahlt?
    Hast Du schon einmal probiert überhaupt Leistungen zur häuslichen Pflege zu bekommen? Ich kann dir versichern man kann es so gut wie abhaken zu glauben mit so einem Antrag durchzukommen. Selbst für Stufe I ist es fast aussichtslos.
    Die obige Person müsste Stufe III gewährt worden sein. Wie soll das gehen?

  14. Schneider schreibt:

    @ Peter

    Nachlesen kannst du es im SGB auch wenn du nix davon gehoert hast. Es geht hier eben nicht um Pflegestufen oder gerontopschiatrische Zusatzangebote. Einen Leistungsbescheid ueber z.B. 2300€ gibt´s ganz ohne Eingliederungshilfe. „Ichnixdeutsch“ und drei Kinder, fertig.

    Wenn du Probleme mit deiner Pflegestufe hast, kannst vllt mal probieren den Arzt/Therapeuten zu wechseln, der ist anscheinend nicht in der Lage deine Problematik darzustellen.

  15. ki11erbee schreibt:

    @Schneider

    Es ist doch in Deutschland nicht wichtig, was ein Arzt/Therapeut meint, sondern was der Typ auf dem Amt dazu meint, der Deinen Fall betreut.

  16. Onkel Peter schreibt:

    @Schneider:

    Was der Arzt sagt ist bedeutungslos. Es entscheidet allein der Medizinische Dienst, bzw. was der im Gutachten schreibt. Ich brauche keinen Pflegedienst mehr, als ich ihn jedoch gebraucht hätte wurde der Antrag selbstverständlich abgelehnt. Das ist der normale Werdegang. Zunächst mal wird grundsätzlich abgelehnt. Ich wüsste zwar genau welche Taktik man anwenden muss um an eine Pflegestufe zu kommen( mehrjährige Erfahrung im familiären Umfeld), habe aber momentan wenig Lust auf solche Nummern. Öffentlich hinausposaunen werde ich es aber auch nicht wie das funktioniert.

  17. Anonymous schreibt:

    Ja sagt mal blickt das hir noch einer egal was ihr macht es wird nicht mehr besser in diesem bekannten land wo alle über die armen Ausländer reden wss mit den die Arbeiten und nicht zu rande kommen immer an der Existenz kratzen und nicht wissen wie es weiter geht ich sage nur scheiss drauf ihr habt die gewählt nun badet es auch aus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s