Der Trick mit der …feindlichkeit

.

killerbee

.

Wenn man selber ein Verbrechen begeht, ist die wirksamste Methode der Verteidigung, daß man eine Täter-Opfer-Umkehrung vornimmt.

Die im Moment effektivste und darum am weitesten verbreitete Masche besteht darin, einen „Antisemitismus“, „Anti-ziganismus“, „Ausländerfeindlichkeit“, „Fremdenfeindlichkeit“, „Schwulenfeindlichkeit“, „Rassismus“, „Islamophobie“, etc. beim Opfer zu unterstellen.

.

Nehmen wir ein ganz praktisches Beispiel.

Ihr werdet abends von zwei Türken überfallen, die euch unter Gewaltandrohung das Handy abnehmen.

Nach dem Raub sucht ihr die nächstgelegene Polizeiwache auf und gebt eine Täterbeschreibung ab:

„Das waren zwei Türken, der eine etwa 1,75 groß und schlank, der andere etwa 1,80 und sehr muskulös.“

Darauf der Polizeibeamte:

„Das mit den Türken kann ich nicht schreiben, das ist ausländerfeindlich.“

.

facepalm four

.

Was für ein Schwachsinn!

Was für ein idiotischer Schwachsinn!!

Ausländerfeindlich wäre es, wenn man auf die Polizeiwache geht und eine Anzeige aufgeben will, weil es Ausländer sind!

Ihr seid aber nicht „ausländerfeindlich“, sondern ihr seid räuberfeindlich und es ist doch nicht eure Schuld, daß in diesem Fall die Räuber türkischer Abstammung sind!

Wenn die Räuber Deutsche gewesen wären, wäret ihr doch ebenso zur Polizeiwache gegangen, oder?

Es ist also vollkommen falsch, euch eine „Ausländerfeindlichkeit“ zu unterstellen, denn die Abstammung des Täters hatte keinerlei Einfluss auf eure Entscheidung, diese Anzeige aufzugeben.

.

Das Schema besteht also darin, das Opfer zum Tolerieren eines Verbrechens zu bringen, indem man ein bestimmtes Minderheitenmerkmal heraussucht und dem Opfer dann eine diesbezügliche „…feindlichkeit“ unterstellt.

Ich bringe nun noch mehr Beispiele, damit das Schema klar erkennbar ist:

Ein Zigeuner bricht bei euch ein und ihr beschwert euch darüber.

Man kann euch nun „Fremdenfeindlichkeit“ oder „Antiziganismus“ vorwerfen, aber ist das korrekt?

Nein, denn ihr seid ja nicht gegen Fremde oder Zigeuner an sich, sondern nur gegen solche, die bei euch einbrechen!

.

Eine Frau macht auf der Arbeit die ganze Zeit herablassende Bemerkungen gegenüber Männern.

Ihr beschwert euch bei eurem Chef darüber.

Die Frau hingegen wird euch im Gegenzug als „frauenfeindlich“ darstellen, aber stimmt das?

Nein, denn ihr seid ja nicht gegen Frauen an sich, sondern nur gegen sie, weil sie sich herablassend gegenüber Männern verhält!

.

Auf einem Schulhof seht ihr einen schwarzen Asylbewerber, der Drogen verkaufen will.

Ihr beschwert euch bei der Polizei darüber und verlangt Maßnahmen.

Es gibt nun bestimmte Gruppen, die euch deswegen „Rassismus“ vorwerfen, aber ist das richtig?

Nein, denn ihr seid ja nicht gegen den Asylbewerber, weil er schwarz ist, sondern weil er Drogen verkauft!

Einen Deutschen, der auf dem Schulhof Drogen verkaufen will, hättet ihr doch genauso angezeigt.

.

Ein schwules Pärchen fängt an, sich in der Öffentlichkeit zu befummeln, etc.

Ihr beschwert euch darüber.

Seid ihr deswegen „homophob“?

Nein, denn ihr habt ja nichts gegen Schwule an sich, sondern wieder nur an ihrem Verhalten.

Zuhause, wo man es nicht sehen muss, können sich die Schwulen 24/7 befummeln, das interessiert niemanden.

.

Ihr informiert euch über das Finanzsystem und entdeckt, daß das Zentralbanksystem der USA ein einziger großer Betrug ist.

Nun kommen Leute daher und bezichtigen euch des „Antisemitismus“, weil die Chefs der FED sehr häufig Juden sind.

Und auch diese Bezeichnung ist wieder inkorrekt, denn ihr habt ja nichts gegen Juden im Allgemeinen, sondern nur etwas gegen die Art, wie die FED funktioniert!

.

Etc.

.

Ich glaube, ihr habt das Schema begriffen.

Diese hinterhältige Masche dient dazu, dem Volk einen Maulkorb zu verpassen und es zum Tolerieren bestimmter Entwicklungen zu erziehen.

Man geht einfach so vor, daß man bei dem Täter ein bestimmtes Minderheitenmerkmal ausmacht (Ausländer, Fremder, Zigeuner, Moslem, Jude, Frau, Schwuler, etc.) und euch dann unterstellt, ihr würdet euch über dieses Minderheitenmerkmal beschweren, obwohl das mit eurer Kritik überhaupt nichts zu tun hat!

.

.

Wenn man diese Masche verstanden hat, dann erkennt ihr, wie bei PEGIDA genau dieser Trick angewandt wird.

Ich persönlich halte es im Moment für die größte Ungerechtigkeit, daß Deutsche SCHLECHTER behandelt werden als Ausländer.

Es gibt deutsche Arbeitslose, die vom Staat wie Dreck behandelt werden, während Ausländer bevorzugt werden.

Es gibt Deutsche, die Pfandflaschen sammeln müssen, während dasselbe für einen Ausländer undenkbar wäre.

Es gibt Deutsche, denen man den Strom abgestellt hat, während Ausländer ihn bezahlt bekommen.

Es gibt Deutsche, die obdachlos sind, während man für die Unterbringung von Ausländern Luxushotels anmietet.

Es gibt Deutsche, die ihre Wohnung räumen sollen, damit dort Ausländer untergebracht werden können.

Etc.

.

obdachlos bild

Köln Hotel

.

Gegen all das demonstriert PEGIDA.

Nun heißt es, die Demonstranten hätten etwas gegen Ausländer oder seien Rassisten.

Stimmt das?

Nein, kein PEGIDA-Anhänger hat etwas gegen Syrer, Eritreer, Iraker, Afghanen, etc. aufgrund der Tatsache, daß sie Ausländer sind.

Außerdem sind es ja auch nicht die Ausländer, die Deutsche schlecht behandeln, sondern die eigenen Leute.

Es sind nicht die Ausländer, die Deutsche Pfandflaschen sammeln lassen, sondern die Regierung ist für die Verteilung des Steuergeldes zuständig.

Es sind nicht die Ausländer, die Deutschen den Strom abstellen, sondern es sind deutsche Beamte, die dafür sorgen.

Es sind nicht die Ausländer, die gefordert haben, man solle Hotels für sie anmieten, sondern die Initiative geht von der deutschen Politik aus.

Es sind nicht Ausländer, die Deutsche aus ihren Wohnungen werfen, sondern diese Anordnung kommt von deutschen Ämtern.

Es sind nicht Ausländer, die darüber entscheiden, wie viele Ausländer pro Jahr in Deutschland aufgenommen werden sollen, sondern diese Entscheidung trifft Thomas de Maiziere ganz alleine.

Es sind auch nicht Ausländer, die über ihren Asylantrag oder ihre Duldung entscheiden, sondern das machen wieder Deutsche.

Und es sind nicht Ausländer, die die Asylgesetzgebung verabschieden, sondern das ist wieder die eigene Regierung.

.

Ein PEGIDA-Anhänger, der sich diese Zusammenhänge mal wirklich klarmacht, nämlich daß für die Ansiedlung und Versorgung von Ausländern nicht die Ausländer selber, sondern die DEUTSCHE REGIERUNG verantwortlich sind, kann daher über die Anschuldigungen „ausländerfeindlich“, „fremdenfeindlich“, „rassistisch“, etc. nur müde lächeln.

Und seine Antwort muss lauten:

„Ich bin nicht ausländerfeindlich, ich bin REGIERUNGSFEINDLICH!

.

Ich glaube, das ist es, wovor die Politik am meisten Angst hat.

Nämlich, daß diese beachtliche Menge von sicherlich bald 20.000 Leuten in Dresden erkennt, daß sich ihr Protest nicht gegen die Ausländer richten sollte, die nur das nehmen können, was die Politik dem deutschen Volk weggenommen hat, sondern natürlich gegen die eigene Regierung, die dafür die Verantwortung trägt!!

.

Als Parabel: Wenn ein Familienvater am Zahltag den größten Teil seines Gehaltes in einem Bordell ausgibt und die Familie deshalb den Rest des Monats Geldprobleme hat, gibt es zwei Möglichkeiten.

a) Man kann auf die Nutten schimpfen, weil sie das Geld genommen haben

b) Man kann auf den Mann schimpfen, der ihnen das Geld gegeben hat

.

Was ist sinnvoller? Wer trägt wirklich die Verantwortung?

Was hätten die Nutten denn machen können, wenn der Mann nicht ins Bordell gegangen wäre?

.

NOCH sind die meisten Leute leider so dumm, über die Ausländer zu schimpfen und weiter die CDU zu wählen, die sie auf Wunsch der Wirtschaft reinholt und versorgt.

Aber langsam fällt der Groschen, daß die Ausländer ja nur deshalb hier bleiben können, weil es die CDU Regierung ist, die sich über bestehende Gesetze nach Gutsherrenart hinwegsetzt und sich einfach weigert, abgelehnte Asylbewerber abzuschieben.

Wie viele der pro Jahr hier angesiedelten Ausländer/Flüchtlinge/Asylanten könnten denn ohne Transferleistungen ihren Lebensunterhalt bestreiten, wenn schon besser ausgebildete Deutsche keinen Arbeitsplatz mehr finden?

Sobald also die faschistische, wirtschaftsfreundliche CDU-Regierung gestürzt ist, hat sich auch das Problem mit der Siedlungspolitik gelöst.

Eine demokratische Regierung, die die Interessen des deutschen Volkes vertritt, wird nämlich sagen:

„Sorry, wir haben selber Schulden, arme Deutsche, obdachlose Deutsche, arbeitslose Deutsche und sind mehr als doppelt so dicht besiedelt wie Frankreich. Wenn in der EU alle Staaten gleichberechtigt sind, dann bringt die nächsten 66 Millionen Flüchtlinge nach Frankreich, dann ist Frankreich nämlich immer noch weniger voll als Deutschland jetzt!“

.

Nochmal:

Hier ist keiner „ausländerfeindlich“.

Nein, wir haben erkannt, daß die REGIERUNG unser Feind ist, darum sind wir REGIERUNGSFEINDLICH!

Wenn unsere scheiß rechtsextreme, imperialistische CDU-Regierung die USA nicht bei ihren Kriegen unterstützen würde, dann gäbe es gar keine Leute, die aus ihren Ländern fliehen müssten und wir hätten auch keine Probleme mit deren Unterbringung/Vesorgung!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Der Trick mit der …feindlichkeit

  1. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Exakt! So ist es… Dafür einen extra Weihnachts-Bonus-Pluspunkt!

    Ist es nicht extrem genial & geradezu perfide…wie die miesen Bonzen (mithilfe der manipulativen LÜGENPRESSE) ihre Spur der Verantwortlichkeit verwischen und den Pöbel einen Ablenkungsknochen zum ab-nagen/-reagieren hinwerfen?!

    Gut, daß Du uns das leicht bekömmlich „servierst“…

    PS: Montag ist „Wir sind das Volk“-Tag:

    Dresden – Weihnachtslieder statt „Lichterfest“ / Statt Burkini oder Burkina Faso heute Glühwein / Bitte mind. 20.000 Menschen, ein vernünftiger Weihnachte-kanon braucht Stimme!

    Bonn – Garantiert nicht gekauft / Udo Ulfkotte gibt sich die Ehre

  2. catchet schreibt:

    Uiiii….meine Lieblingsserie läuft gerade.
    „Böser Cop – Guter Cop in der Schmalzweltklinik.“

    Da werden mohammedanische Gesänge in der Kirche zu Weihnachten gefordert.
    Das ist böse.
    Doch dann kommt aus dem Sonnenuntergang der einsame Bosbach angeritten und stellt sich dagegen.

    Das müsst ihr gesehen haben.

    Wir haben Bosbach
    Wir haben deine Kontonummer
    Wir wissen wo du wohnst
    CDU

  3. Paula schreibt:

    Wunderbar KB ich habe Gänsehaut beim Lesen bekommen ! Ab Jan. steht auf meiner Weste für die Öffentlichkeit genau das ! Ich bin nicht Ausländerfeindlich ich bin REGIERUNGSFEINDLICH !!! Du bist Grandios – Danke ! Pegida sing die Lieder !

  4. KDH schreibt:

    Ob dieses Bewußtsein bei der Masse der PEGIDA-Teilnehmer wirklich schon durchgesackt ist?!?

    Im Moment hab ich eher den Eindruck, daß man sich bei PEGIDA darüber im Klaren ist, daß das Volk mit einer massiven Stahlkette gefesselt und geknechtet wird, aber noch immer die falschen Schlüsse daraus zieht! Statt sich bewußt zu machen, daß man mittlerweile genug manpower hat, diese Ketten zu sprengen, fordert man sozusagen statt der Stahlkette ein plüschüberzogenes Gummiband, damit die Knechtung nicht so weh tut.

  5. Anhalter schreibt:

    Man kann an das Pegida – Orgateam e-mails schreiben. Deren Postfach quillt über , soviel bekommen die täglich. Mit Sicherheit sind auch genug Hinweise auf die Sinnhaftigkeit der Plakate dabei.
    Wenn die Poliker ihre Namen auf den Plakaten lesen , in Zusammenhang mit ihren Untaten , dann stimmt die Richtung. Die Zeit wird kommen …

  6. Vaterland schreibt:

    Noch was KB. Wenn es nicht gewollt wäre das es Rassen gibt ,gäbe es keine.
    Wer Rassen zerstören will stellt sich gegen die Natur und will Gott spielen.
    Übrigends,was du im Polizeibeispiel erwähnt hattest,habe ich in real ganz ähnlich selbst erlebt.

  7. Hammerhead schreibt:

    @catchet

    Ich hatte mich auch köstlich amüsiert. Da schrieb Killerbee letzte Woche über den „Maverick“ und heute kommen die mit sowas über die Medien. Und wer steht vorne dran? Der „Verteidiger des Abendlandes“, der Herr Bosbach.

    Der Witz an der Sache ist doch der, dass dieser Vorschlag nie ernst gemeint war, sondern dass die Christen sich zur Weihnachtszeit schämen sollen, dass sie so intollerant sind und in ihren christlichen Kirchen keine Songs von Konkurrenz-Religionen hören möchten…

  8. Entwicklungen schreibt:

    @Killerbiene

    Ich habe da mal eine Frage:
    Ja, sie kann ‚ketzerisch‘ gesehen werden oder einer bestimmten Absicht unterstellt werden. Aber so sehr ich ihre Ausführungen verfolge (und schätze! so viel zum Schleim …), sie bemühen sich doch weiterhin eines zurecht rückens von links und rechts. Okay, kann man nach voll ziehen Ihre Argumentation.
    Nun, ich bin nicht in der ‚dumpfen‘ rechten Ecke zu Hause, deshalb unterstelle ich mal einiges: Gibt es tatsächlich noch Leute, welche die ‚weiße Kultur‘, Gene (Herrenmenschen) oder sonstiges als Motivationsfeder ihres Handelns nehmen? ‚Law and Order‘ hier fordern gar ‚ethnisch reine Zonen‘? Welche Chancen hat man bei diesen Äußerungen auf einen VM zu treffen?
    Wo ist genau die Trennlinie, da ich auch mal unterstellen will, wenn ich mir das NPD-Programm anschaue, das dort auch niemand den Machtfaktor Geld möchte. Oder doch? Gibt es noch die ‚volksschädigenden‘ Subjekte (auf Hilfe angewiesen, Alte, Behinderte etc.). Bei solcher menschenverachtenenden Sichtweise möchte man lieber nicht vom deutschen Volk sprechen. Wo liegt dann heute, wo links und rechts Denken bei vielen (der Mehrheit?) aufbricht, das Trennende? Gerade auch Sie und Ihr Blog werden bei anderen Blogs, Kommentaren mal als links(radikal), mal rechts(radikal), mal anarchistisch genannt. Wenn es um die ‚Vereinigung‘ (gegen Teile und Herrsche) geht und das Volk gegen Regierung (und Elite) antritt, wo genau erfolgt in der Ausgestaltung (Vision) das Trennende? In der Kultur? Im über den Tellerrand denken? Verzeihen Sie mir für den ‚langen‘ Kommentar, aber die Frage ist aufgrund der Entwicklungen (PEGIDA z.B.) aufgekommen. Oder ist die Herangehensweise falsch (Motiv) und des geht nur um DAS Andere (Bessere)?

  9. catchet schreibt:

    @Hammerhead

    Und genau deshalb glaube ich auch Ki11erbees Prognosen und Analysen mehr als irgendwelchen Qualitätsmedien.
    Nirgends bekommt man so viel ungeschminkte Wahrheit präsentiert, als hier.
    Die Wahrheit mag vielen Lesern nicht immer schmecken, bis ins Mark erschüttern und vielleicht wehrt man sich dagegen mit Händen und Füßen.

    Doch was kann Ki11erbee tun?
    Er kann nur die Wahrheit auftischen.
    Sich an denTisch setzen und anfangen zu essen müssen wir schon selbst.
    Ob es nun schmeckt oder nicht.
    Wir können uns aber auch vom Tisch abwenden und das Essen stehen lassen.
    Wenn er Arzt wäre und sagt, dass ich operiert werden muß, weil mein Blinddarm hochgegangen ist, dann mag ich mich vielleicht gegen die OP wehren, weil ich Angst habe, keine Zeit habe, keine Lust habe, einen Hund habe der unversorgt ist.
    Ich komme aber nicht an der OP vorbei, wenn ich leben will.

  10. Gerald schreibt:

    Frage:
    Kann es sein, dass PEGIDA das Ventil ist, dass dem deutschen Michel gegeben wird, um seine Unzufriedenheit kanalisieren zu können?

    Versuch einer Antwort:
    http://konjunktion.info/2014/12/pegida-ein-trojanisches-pferd/

  11. Vaterland schreibt:

    @ Gerald Wenn das so wäre würden die Politiker nicht vor Wut schäumen.
    Aber sie zetern herum wie ertapte Diebe.
    Auch die Zentralräte wettern herum. Merke dir ,wer uns unterdrücken will hat
    einen Zentralrat der ständig Moral und Schuld predigt.

  12. spartaner schreibt:

    Endlich habe ich dass Plakat bei PEGIDA gesehen wo ich sehen wollte…..“LÜGENPRESSE“ groß geschrieben .. Bravo!..
    Ein guter Anfang…. und Jetzt die Politiker und Bonzen Parteien bei namen nennen wo Verantwortlich für die Siedlungspolitik sind.
    Und jetzt wirds etwas schwieriger , um so stärker PEGIDA wird , desto dreckiger wird dass korrupte BRD System ….
    Hoffe heute werden es 100.000 .. dann will ich die System Fratzen in Schockstarre sehen…

  13. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Nö, heute werden es wahrscheinlich wieder so um die 15.000 sein.

    Im Frühling wird es richtig los gehen; PEGIDA ist nämlich nicht mehr aufzuhalten.

  14. Dahoam schreibt:

    @KB

    Der Beitrag hier und der Artikel über die EU-Siedlungspolitik sind echte Augenöffner – besser geht’s nicht!

    Weil man es nicht besser formulieren kann, möchte ich gerne die beiden Beiträge kopieren und an meine Freunde, Verwandten, Bekannten und Nachbarn verteilen – selbstverständlich mit Angabe des Verfassers. – Ich hoffe, du hast nichts dagegen. 😉

    Es gibt nach wie vor viele Leute, die keinen Internetzugang haben und den Blog nicht kennen, insbesondere ältere Leute. Und für solche Leute, die auf die staatlich gesteuerten Medien angewiesen sind, ist es schwierig bis unmöglich, die Hintergründe zu verstehen und den Regierenden auf die Schliche zu kommen. Auch diese Leute gehen aber zur Wahl – und haben leider bisher immer die Falschen gewählt.

  15. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @Vaterland: Zentralrat…?! Die sollen sich mal eben ganz gehörig an die EIGENE Nase fassen! Unglaublich, was dieses Regime sich seit Jahrzehnten erlaubt! Ich lasse mir von KEINEM Zentral-was-auch-immer-Rat das Wort & Meinung verbieten!

    Kleine optische Auffrischung gefällig? ….Bitte sehr…

    Fazit: Zentralräte a la Couleur: MAUL HALTEN! Selber schämen, bis unters Bodenblech!

  16. Glasklar schreibt:

    “Ich bin nicht ausländerfeindlich, ich bin REGIERUNGSFEINDLICH!“

    Ich glaube, das ist es, wovor die Politik am meisten Angst hat.

    Genau deshalb wird mit immer großerem Kaliber durch die Politik mit hilfe der Lügenpresse, auf jeden Kritiker an der Siedlungspolitik (unter dem Mantel „Flüchtling“) geschossen.
    Dank der immer rasenderen Wut der „Rumpelstilzchen“ (Volksverräter/“Qualitätsjournalisten“) sollten die Menschen endlich aufwachen und ihren Arsch aus dem Sessel bewegen und an „regierungsfeindlichen“ Demos teilnehmen.

  17. spartaner schreibt:

    Das korrupte BRD Regime mobilisiert seine Nützlichen Idioten um zu provozieren ….. ich hoffe die Deutschen Patrioten lassen sich nicht von ein paar hundert angereiste spione aus ganz Deutschland provozieren….

  18. spartaner schreibt:

    Das hoffe und wünsche ich mir Killerbee ….dass in Deutschland und ganz Europa der wind des Widerstandes wie ein Lauffeuer sich ausbreitet…. Dieses EU Verbrechertum muss zerschlagen werden, die Menschen müssen National wählen …. In jeden EU Land gibt es Nationale Parteien wo warten gewählt zu werden..

  19. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Die zu verordnenden Beruhigungspillen für Schlaf, Michel werden bereits verabreicht:

    Die sagenumwobenen Fakten zur Zuwanderung nach Deutschland (BRD)

    http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/fakten-zuwanderung-101.html

    …uiiii, ist der Balken winzig… (soll die Message sein) Was Du habe fürr Proplääm, Michel?!

  20. Zeckentod schreibt:

    @ Vaterland at 14:06

    Sehr schön gesagt! Die einzig echte „-Phobie“, die ich feststellen kann, geht von der ReGIERung aus, nämlich ihre „Germano-“ und „Christo-Phobie“:

    Die Christen sollen Moslem-Lieder (gibts das überhaupt?) an ihrem höchsten Festtag im Gottesdienst singen oder der Weihnachtsbaum wird mal eben durch den Hanukka-Leuchter „ersetzt“, der zu einem ganz anderen Fest gehört. Aber NIE ist es umgekehrt: kein Imam „fordert“ Weihnachtslieder in der Moschee und kein Rabbiner Weihnachtsbäume in der Synagoge, was ZU RECHT „Empörung“ bei den Gläubigen auslösen würde. Bei uns aber wird es als „-Phobie“ ausgelegt, wenn wir uns gegen Überfremdung unserer Kultur und Religion wehren!

    Die „-Phobie“-Keule geht also nicht von einzelnen Ausländern aus, sondern von der ReGIERung und den in ihrem Schutz agierenden Interessengruppen („Räten“). Keiner dieser Räte hat sich jemals gegen die offenkundige schlechte Behandlung der deutschen Ur-Bevölkerung beschwert, aber ich kenne viele Ausländer, die das tun! Ich selbst bin schon deshalb nicht „ausländer-phob“, weil ich die Vielfalt (WAHRE „diversity“!) der Völker und Rassen für eine evolutionäre Notwendigkeit halte – aber genau diese Vielfalt wird zerstört, wenn man ALLE in einem Schmelztigel zusammenwirft, um eine „eurasisch-negroide Zukunftsrasse“ herzustellen (Kalergi-Plan).

  21. Glasklar schreibt:

    12000 haben es nicht begriffen (Gehirntot?) oder sind Profiteure des Multikultiexperimentes:

    http://www.br.de/nachrichten/anti-pegida-muenchen100.html

  22. Glasklar schreibt:

    Napoleon: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  23. Vaterland schreibt:

    @ Zeckentot , einer der Gründe für diese Phobie ist wohl intensive Gehirnwäsche (auch bei der Antifa zu beobachten) seit der 68er Studentenrevolte werden viele Studenten in den Unis regelrecht verzogen.
    Dazu kommt das jeder Politiker ab Stadtrat und Bürgermeister in Freimaurerlogen umerzogen werden. Ihnen wird eingeredet das sie etwas besonderes sind und die dummen Menschen (ver)führen müssen.Den Gott den sie dienen wird der große Baumeister genannt. Die sogenannte
    Freimaurerbibel hat nichts mit Christentum zu tun,den es handelt sich dabei um
    das alte Testament,das von Jesus auch das Buch des Teufels bezeichnet wurde. Diese Leute sollen das Christentum zerstören,sowie alle anderen Religionen.Die neue Weltreligion soll den großen Baumeister (Luziffer,Baphomet= Baal-Phometeus) verehren.
    Wenn man das weis kann man ihr handeln nachvollziehen.
    Einer ihrer Dogmen lautet ja auch „du bist Gott“.

  24. Peter schreibt:

    Ganze Generationen sind verstrahlt worden durch die Propaganda der „Sieger“.
    Wie lange habe ich gebraucht um zu erkennen woher der Wind weht, und wer ihn bläst. Ich ( Bj 53) war Linker im Westen, und hatte immer Probleme mit meinen Eltern wegen unserer Vergangenheit. Zu spät habe ich die Lügen erkannt. Letzten Montag war ich in Dresden, und meine Ahnen waren mit mir.

  25. catchet schreibt:

    @Peter

    Niemand wurde jemals so missbraucht wie die Kinder.
    Nicht die Neger und auch nicht die Frauen.
    Es waren die Kinder.

    Wenn sie geboren sind, sind sie noch niemand.
    Sie tragen noch keine Brandzeichen.
    Sie sind rein.
    Tabula rasa.
    Sie haben keinen Namen, keine Religion, kein Parteiabzeichen, nichts…
    Doch so schnell wie irgend möglich schleift man sie zum Taufbecken, bescheidet sie, macht sie zu moslems, zu Buddhisten, zu Hindus.
    Im Elternhaus wird ihnen gesagt, was sie glauben sollen und was nicht.
    In der Schule geht es weiter.
    Man lässt ihnen nicht ein Fünkchen Selbstbestimmung.
    Sie werden ewig Sklaven anderer Menschen, oft toter Menschen, sein, ohne überhaupt zu wissen, das sie Sklaven sind.

    „Du musst jemand werden“ halte ich für einen der schlimmsten Sätze, die Eltern ihren Kindern.
    „Bin ich denn unkomplett, dass ich erst noch jemand werden muß?“
    „Du sollst glücklich werden“, sagte ich meinen Kindern und Enkelkindern.

    Und so muß das Kind Abiturient werden.
    Dann muß es Student werden.
    Später Stationsarzt
    Irgendwann Oberarzt
    Und vielleicht auch Chefarzt.

    Immer muß es jemand werden.
    Und wenn es die Spitze der Nahrungskette erreicht hat und nichts mehr zu erreichen gibt, zerbrechen sie, weil sie sich immer noch unkomplett fühlen.

    Übrigens bin ich am 17.12 Opa einer wunderschönen Enkeltochter geworden, in die ich mich sofort verliebt habe.
    Die Geburt meines 1. Sohnes und die Geburt meiner Enkeltochter waren die schönsten Erlebnisse in meinem Leben.
    Die Geburt meines 1. Sohnes war so schön, weil sie die erste Geburt war, die ich erleben durfte und die Geburt meiner wunderschönen Enkelin war so schön, weil es die letzte Geburt war, die ich erleben durfte.

  26. frundsberg schreibt:

    Seid soliarisch.

  27. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Bei der PEGIDA (und Ableger) werden die Zahlen limbomäßig runtergelogen…bei den strunzverbildeten Selbstvernichtungs-Anhängern wird grooooßzügig nach oben gelogen…da gab’s bestimmt wieder 20,- Mark + koscherer, frisch geschächteter Glüh-Tee…

    Wir sind noch in Phase 2: -Lächerlichmachen- Wenn man sich mal die Nasen + ihre Plakate anschaut ist die Lächerlichkeit ganz ihrerseits…Bei der Gelegenheit können sie ja gleich ein paar Refugees aus der überfüllten Willkommens-Kaserne mitnehmen & Lichterfest feiern…Nein…Ohhh, warum denn nicht???
    Meinungen müssen vorgelebt werden!!! Also hopp, im Schweinsgalopp…pro Menstruant 3 x Halsabschneider mit ins Wohnzimmer!

    Dinge gibt’s…

  28. Trouver schreibt:

    „Lethal Weapon“ Part 1., – Danny Glover (Neger) befragt den Zeugen. Seine erste Frage: „War der Taeter schwarz oder weiss?“

    Vorhang.

  29. Dahoam schreibt:

    @ Glasklar 19:55

    „12000 haben es nicht begriffen (Gehirntot?) oder sind Profiteure des Multikultiexperimentes“

    Ich würde sagen: sowohl als auch. Meiner Schätzung nach 20 : 80 Prozent.

    München besteht nicht einmal mehr zur Hälfte aus Einheimischen – ist ja auch Deutschlands dem Balkan nächste Großstadt und die Mieten hier sind bei normalem Einkommen nicht mehr bezahlbar.

    Da gibt es für die Multikultipropheten viele Stimmen abzugreifen. Wenn du in Ankara eine Demo gegen Pegida veranstaltest, wirst du auch 12.000 dankbare Teilnehmer finden. Wenn sich dazu noch der versiffte OB und verschiedene schleimende hirntote Promis dort versammeln, alle örtlichen Medien (AZ, TZ, SZ, Merkur, BR1, BR2, BR3 usw.), fast alle Politiker und fast alle Kirchenvertreter Tage vorher dafür Stimmung machen, mit Orts- und Zeitangabe der Versammlung…

    Die etwas zeitversetzt stattgefundene Veranstaltung Pro Pegida wurde in den gesteuerten Medien selbstverständlich totgeschwiegen. Trotzdem kamen am Promenadenplatz ein paar 100 Leute zusammen und mussten sich die Milchbubi-Idioten von der Antifa anhören mit ihrem Affengebrüll – meinem Eindruck nach überwiegend Kinder und Jugendliche aus kaputten Familien, blass und schmächtig wie ein Grufti, Nasenring – eigentlich zum Leidtun – dafür jeder zweite aber mit Sonnenbrille, damit ihm keiner in die Augen schauen kann, mit wenig Grips, Null Ahnung, ohne Orientierung, die irgendwelchen Rattenfängern aufgesessen sind. Viele von denen sind eigentlich arme Hunde. … Denn sie wissen nicht, was sie tun. Sie sind nur dabei, weil ihre Clique da ist und sie sonst nicht wissen, was sie tun sollen.

    Mit manchen von denen kann man sogar reden. Habe einen von den Bubis gefragt, was er sich vorstellt, wie viele „Flüchtlinge“ sollen wir denn noch aufnehmen und durchfüttern. Er meinte „alle, die herein wollen“. Es ist großartig, wenn man sieht, dass Kinder Ideale haben; irgendwann müssen diese Ideale aber mit der Realität in Einklang gebracht werden. Habe ihn gefragt, ob er weiß, wie viele Milliarden es auf der Welt gibt, die hierher kommen würden, wenn man sie herein lässt, und ob er weiß, wer das dann alles bezahlen soll. Und wie viele von denen er dann bei sich zuhause aufnimmt. Da fiel ihm nichts mehr ein.

  30. spartaner schreibt:

    Habe gerade im Fernseher gesehen… ein sogenanter Minderwertiger Schauspieler wo Mathias Schweighofer heißt spuckt auf dass Deutsche Volk und bezeichnet die PEGIDA Anhänger als deppen…
    Mathias du tauchst nichts , dass einzige talent was du verfügst sind Brad Pitt’s schuhe zu putzen … Voll depp..

  31. peter schreibt:

    @catchet

    meinen Glückwunsch

  32. Lynn schreibt:

    20 Jahre Weihnachten mit Frank

    So dick kann die Scheibe gar nicht sein, die sich die GIER-Elite davon mal abschneiden sollte!

    Gäbe es keine unterwürfigen, erpressbaren ReGIERungen – gäbe es solche Engagements wie die von Frank Zander nicht.

    Und JA, der Fisch stinkt IMMER vom Kopf her…

  33. Lynn schreibt:

    BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Rede Udo Ulfkotte

  34. Vaterland schreibt:

    Mal abgesehen von den Sachen die dieser Kerl da erzählt. Was sagt euch euer Bauch wenn ihr diesen Typen seht ? Killerbee hat ja Menschenkenntniss.
    Ihr auch ?

  35. wolf147 schreibt:

    @nichtwichtig
    Um den von dir verlinkten Artikel von Grillo lesen zu können muss man den Eintrag via Facebook liken.

  36. nichtwichtig schreibt:

    Bei mir geht das auch ohne Like, hab kein Facebook 😉

    Hier mal der Text:

    „Als Antwort auf die anti-islamische „Pegida“-Bewegung hat die deutsche Wirtschaft sich klar zu mehr Zuwanderung und für die Aufnahme von Flüchtlingen bekannt.
    Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, sagte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: „Wir sind längst ein Einwanderungsland, und das müssen wir auch bleiben.“ Flüchtlinge sollten willkommen sein. „Als Wohlstandsstaat – und auch aus christlicher Nächstenliebe – sollte es sich unser Land leisten, mehr Flüchtlinge aufzunehmen.“
    Grillo kritisierte die wöchentlichen Protestmärsche in Dresden und anderswo: „Von den Neonazis und Ausländerfeinden, die sich in Dresden und anderswo versammeln, distanziere ich mich ganz klar.“ Die Angst vor islamistischem Terror werde von „Pegida“ instrumentalisiert, um eine ganze Religion zu verunglimpfen. „So etwas halte ich für absolut inakzeptabel. Gegen jede Fremdenfeindlichkeit müssen wir deutlich angehen“, sagte der BDI-Chef, der die politischen Interessen von mehr als 100 000 Unternehmen mit gut acht Millionen Beschäftigten vertritt.
    Grillo kennt sich mit der Integration von Zuwanderern aus. Der 55-Jährige führt im Duisburger „Problemviertel“ Marxloh ein Familienunternehmen, das vor allem Zink und Schwefel verarbeitet. „Bei uns im Unternehmen arbeiten seit Generationen Menschen aus vielen Nationen. Wir engagieren uns in unserem Stadtteil, das klappt.“
    Europas größte Volkswirtschaft mit einer immer älter werdenden Bevölkerung sei auf qualifizierte Menschen aus dem Ausland angewiesen. „Angesichts unserer demografischen Entwicklung sichern wir mit Zuwanderung Wachstum und Wohlstand.“ Grillo forderte zugleich die Politik auf, sich intensiver mit „Pegida“ zu beschäftigen: „Die Politik muss viel stärker versuchen, den Bürgern diese Chancen zu vermitteln und Ängste zu nehmen.““

  37. spartaner schreibt:

    Alle gegen PEGIDA , vom letzten minderwertigen „Künstler – Schauspieler“ bis zum Gauck…… ich glaube PEGIDA hat den Nerv des korrupten BRD System getroffen ..
    Weiter so PEGIDA , und bei der nähsten Demo 100.000 mit großen Plakate wo die Haupverantwortlichen Merkel de Meziere CDU CSU SPD GRÜNE LINKE zeigen ….. dass beste was bei einer massiven Demo passieren kann…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s