Die Polizei schwenkt um

.

Kapitalismus Pyramide

.

Jede ausbeuterische Gesellschaft ist in Form einer Pyramide organisiert, wobei die Macht und die Freiheit nach oben hin immer größer wird.

Umgekehrt nehmen nach unten hin Macht und Freiheit ständig ab, aber die Masse der Menschen nimmt immer weiter zu.

.

Die Leute an der Spitze der Pyramide sind sehr wenige.

Sie können sich zum Beispiel nach Mallorca oder in bewachte Villenviertel zurückziehen.

Dort sehen sie den Schaden, den sie anrichten, nicht und sind vollständig von den Konsequenzen ihrer Politik abgeschirmt.

.

Dies ist der Grund, warum die Politik in Deutschland kontinuierlich schlechter wurde!

Ganz am Anfang, nach dem Krieg, haben praktisch alle bei „NULL“ angefangen.

Von daher war es logisch, daß die Politiker die Interessen des Volkes vertraten, weil sie noch selber dazu gehörten.

Doch je mehr Zeit verging, desto mehr bildeten sich Kasten heraus und die Unterschiede zwischen ihnen wurden immer größer.

Daher wurden auch die Skrupel, das Volk auszuplündern, immer geringer, weil man sich selber nicht mehr dazu zählte und in abgeschirmten Wohlstandsvierteln lebte.

.

Mittlerweile haben wir in Deutschland schon ganze „Adelsdynastien“, vor allem in den C-Parteien.

Da geht die ganze Familie in die Politik und die Macht ihrer Eltern sorgt dafür, daß sie immer in die Machtpositionen gehievt werden.

Ganz besonders deutlich ist dies bei den Adeligen (von der Leyen, Guttenberg, Bismarck, Lambsdorff), aber es hat sich auch schon „Polit-Adel“ herausgebildet, wie z.B. Kohl oder Strauß.

Leider sind diese Menschen soweit vom Volk entfernt, daß sie nicht mehr im Geringsten die Interessen des Volkes vertreten, sondern das der Netzwerke, in denen sie Mitglied sind.

.

Münchner Sicherheitskonferenz

(Von der Leyen gehört nicht zum deutschen Volk, sondern ihre Loyalität liegt bei den Bilderbergern, Trilaterale Komission, Atlantikbrücke, etc. Gerade Adelige sind besonders empfänglich für Volksverrat, weil die Adeligen sich prinzipiell nicht mit dem normalen Volk identifizieren und darum die geringsten Skrupel haben, es zu verraten)

.

Doch kommen wir nochmal zurück zum pyramidalen Gesellschaftsaufbau in ausbeuterischen Gesellschaften.

Von oben nach unten wird das Leben immer härter.

Aber von oben nach unten werden es immer mehr.

.

Irgendwann erreicht man natürlich einen Punkt, an dem viel zu viele Leute viel zu schlecht leben und dann bekommt man eine „Revolution“, das heißt eine Umwälzung der Machtverhältnisse.

Um dieses zu verhindern, setzt die Politik natürlich ihre Wachhunde ein, die das Volk bekämpfen; das sind Justiz aber vor allem die POLIZEI.

Nun kommt der Knackpunkt.

Die Polizei nimmt in der Pyramide eine Mittelstellung ein.

Wenn sie von den Auswirkungen der Politik abgeschirmt werden können, haben sie keinerlei Skrupel, auf das Volk zu schießen.

Aber das Problem es ist:

ES GIBT ZU VIELE POLIZISTEN!

Diese können nicht alle mit Privilegien gekauft werden und wenn die Verelendung zunimmt, erreicht sie auch die Schicht der Polizisten, die eigentlich die reibungslose Ausbeutung des Volkes und den Schutz der Bonzen gewährleisten sollten.

.

Oligarchie

(Sobald die Polizisten ebenfalls zur Gruppe der Ausgebeuteten gehören und sich um 180° drehen, ist es vorbei mit dem großen Fressen der Bonzen auf Kosten der Allgemeinheit)

.

In einem stabilen Staat ist die Verelendung der Menschen gerade so groß, daß die Polizisten NICHT von ihr betroffen werden und darum ihren Job als Leibwächter der Bonzen erfüllen.

Nimmt die Verelendung aber so sehr zu, daß die Gruppe der Polizisten AUCH von ihr betroffen wird, dann kippt das System.

.

Man erkennt also, daß das Böse bzw. die Gier den Keim zur eigenen Vernichtung in sich trägt.

Denn in ihrer maßlosen Gier werden böse Menschen die Ausbeutung soweit vorantreiben, daß sich die Ausbeutung auch auf die Gruppen erstreckt, auf die sie zwingend angewiesen sind.

Wären böse Menschen weniger gierig und würden sie auch anderen Menschen ein schönes Leben gönnen, könnten sie problemlos gut leben.

Aber weil böse Menschen keine Grenzen in ihrer Gier kennen, übertreiben sie es regelmäßig mit der Ausbeutung und die Pyramide kippt.

.

Die deutschen Polizisten können es sich nicht leisten, im Villenviertel zu wohnen.

Die deutschen Polizisten haben Kinder, die nicht auf Privatschulen gehen können.

Die deutschen Polizisten wohnen in denselben Städten wie wir alle.

Die deutschen Polizisten wollen genausowenig die Ansiedlung von Flüchtlingen in Deutschland wie wir alle, denn sie haben nicht die Macht und das Geld der Elite, die dann einfach ins Ausland gehen.

.

NWO

(Ein ausbeuterisches System funktioniert nur solange, wie die Bewacher der Ausgebeuteten ebenfalls zur privilegierten Gruppe gehören. Das ist übrigens der Grund, warum in diktatorischen Systemen die Anzahl der Polizisten ständig reduziert wird, denn es ist einfacher, Privilegien für 10.000 aufrecht zu erhalten, als für 100.000. Statt menschlicher Polizisten will die Elite Drohnen, denn die haben als Maschinen kein Gewissen, keine Interessen und keine Ansprüche. Je mehr man die Bewacheraufgaben also von Maschinen erledigen lassen kann, desto sicherer sitzt die Elite im Sattel, denn Maschinen sind im Gegensatz zu Menschen 100% loyal.)

.

Fazit:

Wenn die negativen Auswirkungen ein gewisses Level in der Pyramide überschreiten, nämlich das der Polizisten, kippt das System.

Das System kippt dann, wenn der normale Polizist kein Bock mehr hat, weil er selber von den Konsequenzen der Politik betroffen ist.

Und dieser Punkt ist genau jetzt erreicht; ich zitiere:

Innerhalb der sächsischen Polizei rumort es gewaltig. Wie wir aus zuverlässlicher Quelle erfahren haben, gehen immer mehr Beamte selbst Montags in Dresden auf die Straße. Ein Polizist wörtlich: “Sollte es zum Ernstfall kommen, wissen meine Kollegen und ich genau auf welcher Seite wir stehen. Das Maß ist voll. Wir werden definitiv nicht auf die eigene Bevölkerung einknüppeln.”

.

Das ist der Grund, warum ich sicher bin, daß das Merkel Regime in weniger als 12 Monaten Geschichte ist und Merkel das Handtuch schmeißt.

Die Pyramide kippt.

Das System fällt.

Freut euch.

.

LG, killerbee

.

PS

Weniger als 12 Monate.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Die Polizei schwenkt um

  1. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Ein System, welches ungebremst seine Ausbeutung und Willkür verschärft, wird letzten Endes selbst das Opfer werden!

  2. Joe schreibt:

    Die Schlange frisst sich selbst 😉

  3. ki11erbee schreibt:

    @Joe

    Die Schlange frisst sich solange selber, bis sie eine bestimmte Gruppe (die Polizisten) erreicht hat. Wenn diese merken, daß sie mitgefressen werden sollen, werden sie sich gegen den Kopf der Schlange wenden.

  4. pkj schreibt:

    @ KB

    Du glaubst garnícht wie sehr ich hoffe, das Du Recht hast…, allein mir fehlt der Glaube…

    Scheiße, ich weiß, ich hasse mich dafür, aber ich kenne „meine deutschen Landsleute“ leider nur zu genau.

    Was Deine Meinung für eventuell „nach den Umsturz“ betrifft:

    Amnestie für alle derzeitigen Machthabenden und Verräter am deutschen/europäischen Volk/Völkern überhaupt…

    Ich verstehe Deine Gründe für diese Meinung absolut, keine Frage…

    Aber bitte bedenke auch, das der Mensch nicht nur aus „Ratio“ besteht.

    Es gibt auch „Emotionen“, die vielmals mehr als alles anderes das Handeln eines Menschen, begründen.

    Deshalb muss ich leider zugeben, das die „rumänische Lösung“, und das ganz bestimmt nicht nur in Bezug auf „ein Präsidenten-Ehepaar“, für mich die wünschenswertere Lösung wäre.

  5. ki11erbee schreibt:

    @pkj

    Der Umsturz in Rumänien war vom CIA gelenkt, es standen schon die neuen Machthaber fest.

    Bei einem Umsturz in Deutschland wird die CIA im Gegenteil alles versuchen, Merkel zu stabilisieren und es gibt keine „Gegenelite“.

    Bedeutet im Klartext, daß die bösen Menschen immer noch die Macht haben und sich verteidigen werden, während die guten Menschen immer noch unbewaffnet sind.

    Darum geht es nur so, daß man den bösen Menschen Straffreiheit gewährt, sie aber als Gegenleistung ihre Machtposition aufgeben müssen.

    Wenn Merkel keine Macht mehr hat, ist es uninteressant, ob sie gut oder böse ist. Wozu sich mit Merkel befassen? Wir haben wichtigeres zu tun.

  6. Peter Schulze schreibt:

    „Innerhalb der sächsischen Polizei rumort es gewaltig. Wie wir aus zuverlässlicher Quelle erfahren haben, gehen immer mehr Beamte selbst Montags in Dresden auf die Straße. Ein Polizist wörtlich: “Sollte es zum Ernstfall kommen, wissen meine Kollegen und ich genau auf welcher Seite wir stehen. Das Maß ist voll. Wir werden definitiv nicht auf die eigene Bevölkerung einknüppeln.”

    Nirgendwo steht etwas welche Seite die meinen. Hoffen das schon die richtige gemeint ist bringt doch niemanden etwas, das legt sich jede Seite so zurecht und am Ende war es wieder keiner. Tatsache ist, die AntiFa kann eine genehmigte Demo durch Sitzblockade rechtswidrig verhindern und die Polizei stand auch damals immer auf „der richtigen Seite“. Oder in Köln wo Sie die Innenstadt vor „der Zerstörung“ bewahrt haben. Oder „Fahnen runter wir wollen niemanden Provozieren“ etc etc… Die halten sich nur die Optionen offen und hoffen damit durchzukommen.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Peter Schulze

    Du kannst nicht Westdeutschland mit Ostdeutschland vergleichen.

  8. Joe schreibt:

    Fatalist im Lügenmaul-3SAT:

  9. Jens schreibt:

    Nun ja, vielleicht kippt die Situation morgen bei den Demos – es wäre sehr,sehr zu wünschen.
    Zumindest in DD könnte es klappen; die kritische Masse war schon mit 18.000 Demonstranten bei der letzten Demo erreicht. Jetzt ist die letzte Montagsdemo in diesem Jahr – und die muss mit aller Kraft genutzt werden. Nicht nur in Dresden – sondern in ganz Deutschland. Von daher geht demonstrieren – alle – und überall!!!! Wir für Deutschland – guckt wie die Lügenpresse vollständig auf allen Fernseh- und Radiokanälen durchdreht – die wissen ganz genau, ihre Felle schimmen davon – wir siegen. Und weil es so schön war hier noch einmal:
    Man muss sich einfach ein bisschen von der Tagespolitik lösen und die großen Zusammenhänge erkennen. Nix passiert ohne Grund!

    Das System will eine weltweite rassisch durchmischte Skalvengesellschaft; reine Arbeits- und Konsumsklaven für das System; diese sollen frei sein von rassischer Gleichheit, frei von nationaler Identität und Würde.

    Darum wird sich rund 100 Jahren massiv auf dieses Ziel hingearbeitet: die One-World-Einheitsregierung mit Hauptstadt in Jerusamlem.

    Die Abschaffung der nationalen Währung waren genauso ein Etappenziel, wie der Menschentransfer von überall auf der Welt in alle Welt.

    Möglichst viele unterschiedliche Rassen, Religionen, Hautfarben und Nationalitäten sollen sich vermischen; die totale durchrasste Gesellschaft.

    Später dann werden sie die Vereingten Staaten von Europa als Bundesstaat (nicht Staatenbund wie die EU!) gründen, das gleiche geschieht parallel überall in der Welt (zB. Afrikanischer Staatenbund, in Russland zusammenschlüsse eurasischer und osteuropäischer Mächte; in Amerika Freihandelsabkommen zwischen USA und Süd- u. Mittelamerika, auch in China läuft derzeit eine ähnliche Gleichmacherpolitik in Bezug auf andere asiatische Länder!, usw)…dann als weiteren Schritt werden sie die UNO zu einer Weltregierung bzw. einem Welteinheitsparlament umbauen.

    Das endgültige Ziel der Freimauer und der hinter den Freimauern des 7.Grades stehenden ganz Geheimen wird dann erreicht sein; wenn wir sie nicht vorher stoppen.

    Derzeit versucht das System die letzte Hoffnung darauf, die PEGIDA durch zuhilfename der Mainstreammedien, der ev. und kath. Kirchen, der Gewerkschaften, der Zecken-Antifa, der Zentralräte der Juden und Moslems zu bekämpfen und klein zu kriegen. Und sie setzen dazu auch die gekauften Kreaturen auf nationalen Netzseiten im www.
    Das läuft so:

    Auf der einen Seite sind es Hardcore-NS-Fighter die sagen, Nein mit PEGIDA kann man nicht laufen, da sind Judenfreunde u. die Israel-Connction mit am Werk, das Hakenkreuz wird in den Mülleiner geworfen; auf der anderen Seite die geistig gleichen Warner die sagen, Nein mit PEGIDA kann man nicht laufen, da sind auch “Neonazis”, etc. mit am Werk.

    Man oh Mann!

    Wann gab es in dieser Republik schon einmal eine solche Chance die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen; Zehntausende Deutsche jeden Montag auf den Straßen – und zwar gegen Multikulti und gegen Überfremdung und gegen Siedlungspolitik.

    Außerdem kann man die Demos ja auch nutzen mal Sprechchöre anzustimmen die dem Orga-Team vielleich nicht so gefallen? Und mal Transpis zu entwickeln die glasklar den echten Feind benennen?!

    Wenn sie PEGIDA stoppen können, dann wars das mit dem deutschen Volk. Dann ist Ende im Gelände = Volkstod.

    Überlegt euch gut, ob ihr euch diese allerletzte Stunde zum Widerstand entgehen lassen wollt.

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/Proteste-gegen-Fluechtlinge-in-Berlin-Marzahn.html

    Auch in Chemnitz, Wederau, Leipzig und München gingen wieder am WE Hunderte gegen die Umvolkungs- und Siedlungpolitk auf die Straßen.

    Meldungen in der Systempresse? Fehlanzeige. Sie wollen Solidarisierungseffekte verhindern. Und deshalb müssen wir das thematisieren.

  10. Cherokee schreibt:

    OT – oder vielleicht doch nicht…?

    Plötzlicher Herztod: Udo Jürgens an Herzversagen gestorben.
    Bei einem Spaziergang in der Schweiz brach der Sänger bewusstlos zusammen. Er verstarb wenig später an akutem Herzversagen.
    (FAZ – 21.12.2014)

    Folgendes Interview stammt aus 2008

    Bis Heute sind beschriebene Zustände nicht besser, ja sogar schon alltäglich
    geworden.
    Herr Jürgens wird das Thema für sich nicht abgehandelt haben.
    (ist meine persönliche Meinung)
    …wollte Herr Jürgens sich dazu nochmal äußern – vielleicht Live, vor großem
    Publikum? Zuspruch hätte er bestimmt gehabt, mehr denn je, seit 2008.

    Wahrscheinlich bin ich paranoid, aber derart plötzliche Todesnachrichten
    in den Medien, bereiten mir stets irgendwie Unbehagen.

  11. Vaterland schreibt:

    Vor etwa 4 Jahren sagte ich zu einem Kollegen aus Mitteldeutschland,das sie in
    wenigen Jahren wieder auf die Straße gehen wie 89. Das wollte der nicht glauben.Da ich aber einige Leute dort kenne und die Unzufriedenheit bemerkt habe war mir das klar. Die haben gemerkt,das sie 89 verarscht wurden,das der Zug in die falsche Richtung fährt und die gleichen Arschlöcher in der
    Regierung sind die sie damals loswerden wollten.Erichs Rache=Zonenwachtel
    und die Misere des Ostens. Die waren mit Sicherheit schon als Nachfolge von
    Egon Krenz vorgesehen und wurden dann schnell in der CDU geparkt um
    den Laden dann alternativlos zu übernehmen.

  12. frundsberg schreibt:

    @Jens, das ist schon fast gewagt, was du das schreibst.
    Ich habe mir heute mal wieder einen Artikel von Broder durchgelesen. Der war fair und ausgewogen, ja, ‚volksnah‘. Ich bin immer wieder fasziniert, wie ein Mensch so unterschiedliche Statements machen kann, und sich dabei nicht selbst untreu ist. Hier das Zitat Nr. 1., über die aktuelle Entwicklung und dem Spannungsbogen Herrscher/Volk:

    a) „Was also bringt die politische Elite dermaßen in Rage, daß sie ihren Auftrag vergißt, dem Volke zu dienen und stattdessen dem Volk Gehorsam abverlangt? Es ist der Hochmut des Vormunds gegenüber dem Mündel, eine abgrundtiefe Verachtung der ‚Menschen da draußen im Lande‘. … Die Menschen da draußen im Lande sind freilich nicht dumm. Sie mögen noch nie einen Film von Steven Soderbergh gesehen oder ein Buch von Richard David Precht gelesen haben, aber sie haben ein Gespür für das Falsche, Pathetische, Verlogene. Sie ahnen, daß irgendetwas nicht stimmt, wenn ihnen immer wieder gesagt wird, es gebe keine ‚Armutseinwanderung‘, sie aber gleichzeitig jeden Tag hören und lesen, daß die Gemeinden mit dem nicht vorhandenen Problem nicht fertig werden.“

    Hier Nr. 2, das auf die europ. Völker im Allgemeinen sehr abstoßend wirken muß.

    b) „Was ich völlig im Ernst gut finde ist, daß diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. … Europa wird anders werden, und das ist die einzige Chance, die es überhaupt noch hat: sich mit den Leuten, die es eigentlich gar nicht haben will, zu revitalisieren (genetisch mischen). Einige Städte sind schon recht farbig und nicht mehr ‚arisch‘ weiß, und dagegen kann man überhaupt nichts sagen. … Ich würde gerne das weiße Europa aufgeben, aber ich würde ungern das demokratische Europa aufgeben.“
    Auf die Frage Kugelmann’s, ob von einem ‚farbigen‘ Europa keine Katastrophen mehr ausgehen, antwortet Broder:
    „Das könnte es bedeuten. Es könnte aber auch bedeuten, daß Europa (ergo seine Völker) zu existieren aufhört.“

  13. Anhalter schreibt:

    Ich kann bestätigen , dass die Polizei in Dresden auf der Seite der Pegida steht. Die Demonstranten haben sich nach Beendigung der Veranstaltung lautstark bei der Polizei für ihre Arbeit bedankt.
    Der Führer einer Hundertschaft sagte mir , dass dies natürlich runter geht wie
    Öl. Auf meine Frage wie denn so die Stimmung bei der Polizei ist :
    „…wir sind fast alle pro Pegida ! „

  14. Vater Seidenzopf schreibt:

    @Peter Schulze
    „Nirgendwo steht etwas welche Seite die [Polizei] meinen.“
    Doch schon und Du hast es selbst zitiert:
    „Wir werden definitiv nicht auf die eigene Bevölkerung einknüppeln.“
    Das wuerde doch schon reichen. Wenn nun noch das Militaer und die Soeldner zu aehnlichen Entscheidungen kommen, ist die Sache fuer die Bonzen gelaufen.

  15. a.ehrlich schreibt:

    Man sollte sich mal dazu mehr Gedanken machen, warum die Polizei mit immer mehr „Ordnungshütern“ mit Migrationshintergrund durchsetzt wird! Die Hürden für die Aufnahme in den „Polizeidienst“ von Migraten sind ungleich um einiges niedriger als für Deutschstämmige, ebenso verhält es sich auch in anderen öffentlichen Diensten. Mit vollkommener Sicherheit kann man davon ausgehen, daß die Hemmnisschwelle bei der Gewaltanwendung gegenüber deutschen friedlichen Demonstranten durch die Migrantenpolizei um vieles niedriger liegt, was ja gewünscht ist. Es darf nicht nocheinmal „Leipzig“ erwachen, wo die Polizei sich für das Volk entschied und Befehle ignorierte!

  16. Onkel Peter schreibt:

    Es darf nicht nocheinmal “Leipzig” erwachen, wo die Polizei sich für das Volk entschied und Befehle ignorierte!

    Aus genau diesem Grund gibt es ja bekanntlich seitens der EU Bestrebungen eigene polizeiartige Organisationen zu schaffen. Es liegt auf der Hand dass Polizisten aus einem anderen Land eher bereit sein werden auf Demonstranten einzuknüppeln.

    Mal was Anderes, bei facebook git es eine Seite „Solidarität mit Winfried Stöcker“
    https://www.facebook.com/Winfried.Stoecker
    Für jene hier lesenden RO,s die einen Account dort haben.
    Ich selber habe ja selbstverständlich keinen.

  17. peter schreibt:

    Die Wende 89 war gesteuert. Leipzig sollte erwachen.
    Die EU musste vorankommen und die NATO wollte nach Osten.

  18. Zeckentod schreibt:

    @ frundsberg

    Der von dir Zitierte hält sich eben „sämtliche Hintertürchen offen“ – aus gewissen negativen Erfahrungen seiner Ethnie durchaus nachvollziehbar! Diese „Zwiespältigkeit“ ist eben das, wo er „sich selbst treu bleint“.

    Wer aber am ÜBERLEBEN eines „Europa der Völker“ (darunter auch des deutschen) interessiert ist, für den ist die Haltung nicht möglich, denn es geht jetzt ums GANZE:

    ein Leben der Völker in Freiheit und SELBSTBESTIMMUNG, oder ein Dasein als identitätslose, durchmischte „Konsumsklaven“ in einer von global agierenden „corporations“ und Börsenspekulanten dominierten „NWO“, hinter denen sich die eigentlichen Machthaber mit ihren Weltherrschafts-Ambitionen verstecken, wie es Jens gut beschreibt. Denn durch die Einheit dieser Bankster und Großaktionäre mit der Politik entsteht (im Sinne von Mussolinis Definition) ein neuer „Global-FASCHISMUS“, der kenen Gegner mehr kennt, der seine Macht-GIER zähmen könnte. Daß angesichts dieser Machtfülle bei den wenigen Oberen in der Pyramide „Demo-Kratie“ nur noch eine Worthülse ist, da „Völker“ nichts mehr zu sagen haben, versteht sich von selbst: Bereits die noch kleine Pegida-Bewegung läßt diese Schein-Demokraten zittern und keifen, als stünde der Weltuntergang bevor.

  19. catchet schreibt:

    Das von Joe eingestellte 3-Sat Video macht Hoffnung.
    Waren es bisher nur Compact und Koop, die sich dem Thema Fatalist widmeten, so sickert es langsam auch bei den „Qualitätsmedien“ durch.

  20. alfonso schreibt:

    Was Pediga betrifft, so scheint es so zu sein, dass diese Bewegung sich ausschliesslich gegen den Islam und keinesfalls gegen allgemeine Einwanderung z.B. von Osteuropáeischen Raeberbanden oder massenhaft schwarzen Einwanderern aus Afrika wendet.
    In dem Zusammenhang darf nochmal erwaehnt werden, dass der Papst, den ich fuer einen intellektuellen Tiefflieger und Diener des Systems halte nicht on Asylanten aus Afrika sondern von Einwanderern (deren Aufnahme durch das GG nicht vorgesehen ist, sprach.
    Jedenfalls wendet sich pediga nur gegen den Islam, der insgesamt gundlgegend geáehrlich fuer Israel etc. ist.
    Auch das PI damit sympatisiert spricht dafuer, dass vermutlich nun in solchen Kreisen die Befuerchtung aufkommt, dass die BRD nicht mehr grenzenlos erpressbar sein wird und moeglicherweise auch ein Herd fuer islamische antizionistische Aktivitaeten darstellt.

  21. ki11erbee schreibt:

    @alfonso

    Die Forderungen von bestimmten Gruppen können sich mit der Zeit ändern.

    Die Grünen von 1985 sind auch nicht die Grünen von 2014.

    Was spricht also dagegen, daß PEGIDA im März 2015 ganz andere Forderungen vertritt als im Dezember 2014?

  22. Markus schreibt:

    *gelöscht* das System kippt nur wenn der wesentliche Teil ganz unten sich weigert, die Polizei begreift das auch sie dazugehören und nur benutzt werden (zum Glück begreifen es immer mehr und das macht optimistisch – aber bei Merkel aufzuhören wäre verkehrt – sie ist nur ein Kopf des Drachens und zwar ein ganz ganz kleiner

  23. Frank schreibt:

    Ich hoffe das Killerbee Recht hat, jedoch weiß die Obrigkeit genau das sie die Polüpen nicht mehr in ihrer jetztigen Anzahl braucht, weil der Gutmenschdeutsche ja anfängt sich selber zu verraten. Das sieht man immer mehr und ist ja nicht mehr wegzudenken. Mir ist es vielemale passiert das ich von „Normalen“ Passanten angesprochen wurde, ja sogar verbal angegriffen wurde nur weil ich falsch geparkt hatte. Bei solchen „Mitmenschen“ braucht man wahrlich keine Polizei mehr. Es ist aber richtig das wenn die Polizei nicht mehr priviligiert ist, diese eben sich mehr zum Volke drehen, das widerum ist aber nichts anderes als (Typen OHNE Rückgrad) denn sie drehen ihre Fahnen NUR in den Wind der ihnen was besseres verspricht. So ganz nach dem Motto: “ Gestern noch nahm dieser Zwangsvollstrecker in Uniform mir mein Geld ab nur weil ich NICHT genau das tat was die Bonzen von mir wollten und heute entschuldigt sich diese uniformierte Schmeißfliege für seine gestrige Tat, nur weil er seine Felle schwimmen sieht. Morgen dann verfolgt dieser rückgradloser Hund mich wenn alles wieder in „Ordnung“ scheint.
    Ne–Nee, so einfach werden Pretorianer nicht zu Menschen, die suchen auch nur ihren eigenen Vorteil, denn das taten sie auch als sie sich entschieden haben so einen Lakaiendienst GEGEN das eigene Volk anzutreten. Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber das Gros versucht immernoch die „Befehle“ von Oben zu befolgen und reden sich immer noch so raus wie sie es schon seit je her gemacht haben, nämlich:“Tut mir leid, aber ich mache nur meinen Job!“
    Daran erkennt man das diese Volksverräter KEINERLEI Macht besitzen, denn Macht hat der , der Vergebung gelten lässt, der , der sich gegen die Befehle der Obrigkeit stellt und den kleinen (nichtangeschnallten) fahren lässt.
    Es sind eben nur Affen in Uniform und ich bezeichne sie nicht aus abwegigen Gründen, auch nicht als Beleidigung als Affen, denn mehr wegen ihres Handelns OHNE das eigene Gehirn einzuschalten, also wie ein Affe, alles nachplappern was die Elitären ihm oder ihr sagen.
    Wenn die Polizei endlich mal ihrer eigentlichen Aufgabe bewusst würden nämlich das Volk zu schützen, das Eigentum des Volkes zu schützen, denn immerhin werden sie ja vom Volke bezahlt, dann müssten sie sich eingestehen das sie sich gegen das System setllen müssten, der der einzige Feind denn je ein Volk gehabt hat, war schon immer die eigene Regierung, denn sie saugt des Volkes Blut, sie unternimmt alles um die Völker gegeneinander aufzuhetzten, denn mein Vater hatte niemals einen Feind in Russland, denn Feinde muss man als solche auch erkennen und er kannte KEINEN Russen und sollte trotzdem auf sie schießen. Diese dreckigen Hündinnen und Hunde der Regierung, diese sollten von unserer Polizei mal aufs Korn genommen werden, diese sollten JEDES Telefonat offenlegen usw. Dann würde ich auch mal einen Polizisten belobigen, ihm oder ihr die Hand schütteln. Aber solange 99,9% des Polizeijobs darin besteht das Volk auszuplündern, solange sind es für mich Affen die keinerlei Respekt verdienen, den müssen sie sich mit Waffengewalt holen.
    Ich spreche hier nur diese Polizisten an, denen auch dieser Schuh passt, den übrigen ist dies eh egal, denn sie sind nicht so

  24. christina22 schreibt:

    Straffreiheit für die Verursacher gäbe es für mich nicht. Alle, die damit zu tun haben, kommen vor ein Gericht. Es sind schon viele Menschen für weniger verurteilt worden. Gibt es den Straftatbestand Völkermord nicht mehr?

  25. ki11erbee schreibt:

    @Christina

    Es ist kein Straftatbestand, wenn die Prozesse vom Volk selber demokratisch legitimiert sind.

    Alle 4 Jahre haben die Parteien angekündigt, die Siedlungspolitik zu verschärfen und alle 4 Jahre sind diese Parteien mit über 90% Mehrheit gewählt worden.

    Es ist kein Mord, wenn ein Volk in freier Entscheidung beschließt, seine ethnische Struktur zu verändern.

  26. christina22 schreibt:

    ich glaub nicht, dass es so einfach ist. Fremde hier anzusiedeln, während für das eigene Volk nicht genug da ist und sich nachher reinzuwaschen, ist, glaube ich, vor einem wirklichen Gericht nicht so einfach, man kann ja nachweisen wie es gelaufen ist. Du meinst, die Wahlergebnisse sind da ausschlaggbend? Ja, nachgedacht, ich geb dir recht.

  27. Sehen schreibt:

    “Sollte es zum Ernstfall kommen, wissen meine Kollegen und ich genau auf welcher Seite wir stehen. Das Maß ist voll. Wir werden definitiv nicht auf die eigene Bevölkerung einknüppeln.”

    Wenn ich das lese, muss ich heulen.

  28. Sehen schreibt:

    Cherokee, der Typ war 80 und kein junger Mann. Ich habe vor zwei Wochen schon seinen Tod vorausgesehen.

  29. Robby schreibt:

    Das Problem ist, das es einem Großteil der zahlenmäßig schrumpfenden Gruppe der Deutschen (diese sind die einzigen, die Wirklich interesse an diesem Staat haben könnten, da sich MIgranten zu 80% nicht mit der BRD, völlig verständlich, Identifizieren) , immer noch relativ gut geht, Sie zum oberen Teil der 2-Klassen Arbeiterschaft gehören. Und machen wir uns nichts vor:
    -Blindes Staatsvertrauen, kein Nachdenken
    -Karrieregeilheit statt auf Traditionelle Werte zu setzen die jedes Land braucht
    -Hauptsache 2x im Jahr Urlaub + Schickes Auto
    -Partyleben
    -Gutmenschentum

    Dem Franzoßen oder Engländer gehts nicht besser als dem Deutschen! Aber er lässt sich sein Stolz und seine Kultur nicht berauben, *gelöscht, sachlich falsch*
    Was wird mit uns dann sein? Zählt eins und eins Zusammen.

    Ich bin der Überzeugung, das es das beste wäre für unser Volk ( nicht den Staat) wenn wir in einen totalen Zusammenbruch so schnell wie möglich reinschlittern, das wir uns dann vielleicht wieder auf andere Werte besinnen und die Köpfe mal gehörig gewaschen werden. *gelöscht, sachlich falsch* Fehlverhalten muss bestraft werden.

  30. smnt schreibt:

    @Robby
    „Dem Franzoßen oder Engländer gehts nicht besser als dem Deutschen! Aber er lässt sich sein Stolz und seine Kultur nicht berauben, “
    was die Briten betrifft,
    http://www.invisiblebritain.com/trailer/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s