Versammlungsrecht und „Gegendemos“

.

pegida 1

.

Der § 21 des Versammlungsgesetzes ist sehr klar formuliert:

Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

.

Der Trick, den das faschistische Merkel-Regime anwendet, besteht darin, die groben Störungen unter dem Deckmantel einer sogenannten „Gegendemonstration“ zu verursachen.

Denken wir einfach mal logisch.

Es gibt Leute, die ein bestimmtes Anliegen haben und dafür auf die Straße gehen.

Nun gibt es Leute, die etwas dagegen haben und selbstverständlich muss man auch ihnen zugestehen, ihre Meinung verbreiten zu dürfen.

Und jetzt der Knackpunkt:

Wer sagt denn, daß diese „Gegendemonstration“

zur selben Zeit,

am selben Ort und

in Wurfweite zur eigentlichen Demo stattfinden muss?

Eben.

Niemand!

.

Wenn wir in einem normalen Rechtsstaat leben würden, in dem die Gesetze etwas gelten, könnte man die PEGIDA-Sache ganz einfach und für jedermann zufriedenstellend lösen.

Am Montag findet PEGIDA statt und keiner hat das Recht, sie bei ihrer Demo zu stören.

Am Dienstag findet die Gegendemo statt und keiner hat das Recht, diese Demo zu stören.

Oder meinetwegen an einem Montag die eine Gruppe, am nächsten Montag die andere.

Wäre auch kein Problem.

Auf diese Weise kann man ganz leicht beiden Seiten Gehör verschaffen und es kommt zu keinerlei Reibereien, weil man beide Veranstaltung zeitlich getrennt hat.

Ist doch wirklich ganz einfach, oder?

.

Und so schlau wie ich sind Politiker, Juristen oder Polizisten schon lange.

Das heißt, mein total simpler Vorschlag, der beiden Seiten gleich viele Rechte einräumt, ist ihnen mit Sicherheit auch schon gekommen.

Aber sie machen es nicht.

Und dahinter kann nur Absicht stecken.

Sie wollen PEGIDA schaden und genau aus diesem Grunde genehmigen sie immer die Gegendemos und lassen zu, daß sie in zeitlicher und räumlicher Nähe zueinander stattfinden.

Damit die PEGIDA-Leute von den antideutschen Faschisten eingeschüchtert, beschimpft und beworfen und bespuckt werden können.

Eine andere Erklärung gibt es nicht, was eben wieder einmal beweist, daß Polizei und Antifa grundsätzlich zusammenarbeiten.

Die Antifa bekämpft den politischen Gegner und die Aufgabe der Polizei ist es, die Antifanten bei ihren Aktionen zu beschützen.

.

Bullen

(Hier sieht man, wo die Loyalität der Polizei liegt. Bei den antideutschen Faschisten und ihren „Gegendemos“ / Blockaden. Wer meinem Feind Getränke bringt und grinsend daneben steht, wie ich von der Antifa mit Steinen und Flaschen beworfen werde, ist vieles. Aber sicher nicht auf meiner Seite.)

.

PEGIDA ist der Anfang zu etwas Größerem und das spüren die Politiker.

Aus diesem Grunde werden auch agent provocateurs eingeschleust werden und die üblichen für den Verfassungsschutz arbeitenden NPD-Parteimitglieder werden sich unter die Menge mischen, auf Befehl „Heil Hitler“ sagen und ganz zufällig wird dies in der Nähe der Fernseh-Kameras passieren.

Entscheidend ist, daß man sich davon nicht ins Bockshorn jagen lässt und trotzdem weitermacht.

Eine Massenbewegung kann nicht durch Distanzieren erschaffen werden.

Das erkennt man ja schon daran, daß die Begriffe „Masse“ und „Distanz“ Gegensätze darstellen.

Darum sollten die PEGIDA-Teilnehmer weiterhin montags spazieren gehen; was kann ich denn dafür, was jemand anderes macht?

Sippenhaft deshalb, weil jemand anderes auch Spazieren geht?

Ich glaube es schneit!

.

Ich habe auf PI gelesen, daß ein „breites Bündnis“ in Dresden gegen PEGIDA aufmarschieren soll und besonders interessant fand ich unter den Teilnehmern die „Jüdische Gemeinde“.

Nanu?

Verstehe ich das richtig?

Die offizielle Marschrichtung von PEGIDA ist ja gegen den Islam und für ein ominöses christlich-jüdisches Abendland.

Komisch, warum haben die Juden eigentlich etwas gegen ein christlich-jüdisches Abendland?

.

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEA

.

Nun, diese Fragen beantworten sich ganz von alleine, wenn man sich klarmacht, daß Juden nur eine Loyalität kennen:

die zu ihrem eigenen Volk.

Ich verurteile das nicht, sondern finde das völlig logisch.

Natürlich kümmern sich Juden zuerst um die Interessen ihres Volkes und ihres Landes.

Dies impliziert aber indirekt, daß sich Juden natürlich bisweilen etwas „schizophren“ verhalten müssen, wie man am Beispiel Moslems sieht.

Auf der einen Seite, wenn sie die Besatzung Palästinas und ihre willkürlichen Angriffe legitimieren, müssen sie das Bild vermitteln, daß Moslems sowieso Untermenschen seien, die man einfach so mit Phosphorbomben bewerfen kann; sind ja nur Moslems.

Zu genau diesem Zweck wurde die islamkritische Seite „PI“ ins Leben gerufen, um eben dieses Dogma zu verbreiten.

Auf der anderen Seite jedoch geht es den Juden natürlich auch darum, anderen Völkern und insbesondere dem Deutschen einen ständigen Schuldkomplex einzuimpfen, so daß die Völker bereit sind, nach Israels Pfeife zu tanzen.

Das ist der Grund, warum die Juden einerseits immer vor dem bösen Islam warnen, wenn sie selber Angriffe auf die Moslems ausführen,

aber andererseits in Deutschland stets auf Seiten der Moslems stehen, wenn sich das deutsche Volk gegen die Siedlungspolitik zur Wehr setzen will.

.

Das bedeutet aber im Rückschluss, daß ein Deutscher, der sich immer nur für jüdische Interessen einsetzt, keine deutschen Interessen vertreten kann.

Gerade bei PI und dem Zionisten Stürzenberger wird das überdeutlich.

Ich habe noch nie einen Artikel von ihm gesehen, bei dem er sich mit armen deutschen Rentnern oder Arbeitslosen solidarisiert.

Ich habe auch noch nie einen Artikel von ihm gesehen, bei dem er sich gegen die Siedlungspolitik ausspricht; sein Dogma lautet:

„Nicht die Immigration ist das Problem, sondern der Islam“

Ich aber sage, daß die Deutschen auch dann ihre Heimat verlieren werden, wenn sie statt Moslems jedes Jahr eine Million Hindus hier ansiedeln.

Offensichtlich sind die PI-ler derart gehirngewaschen und umerzogen, daß sie überhaupt nichts dagegen haben, ihr Land zu verlieren, sondern lediglich etwas an den neuen Herrschern auszusetzen haben.

Und wenn man mal fragt, was eigentlich am „Islam“ so schlimm ist, kommt als erste Antwort meistens: „Der ist antisemitisch!“

Man kann mit Fug und Recht behaupten, daß es sich bei vielen PI-Lesern um absolut umerzogene Deutsche handelt, deren Motto lautet:

„Wir haben kein Recht auf unser Land und Hauptsache, den Juden geht es gut“

Ich empfehle darum PI-Lesern grundsätzlich, nach Israel auszuwandern, vielleicht können sie sich ja dort als „Schabbesgoi“ verdingen…

.

LG, killerbee

.

PS

Gerade lese ich, daß neben dem Ministerpräsidenten Tillich auch der Innenminister Ulbig, beide CDU, bei der PEGIDA-Gegendemo mitlaufen will.

Das ist natürlich ein Skandal, weil der Innenminister der Chef der Polizei ist, was zwanglos das Vorgehen der Polizisten in Sachsen erklärt:

Der Innenminster ist ein Arschloch und die Polizisten sind Arschkriecher.

Üble Mischung.

Sowas endet grundsätzlich im Faschismus.

.

Erststimmen Sachsen

(Sachsen und Dresden bekommen aber auch nur das, was sie gewählt haben. Wer so deutlich CDU wählt, darf sich nicht über CDU-Politiker und ihr gutsherrenhaftes Verhalten beschweren.)

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

83 Antworten zu Versammlungsrecht und „Gegendemos“

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Paula schreibt:

    Das wird langsam lustig , oder auch nicht . Ich wollte gerade meinen Senf zu der Krieg Gefahr abgeben und was kommt ; you dont have Permission to Comment on this Page . _ Du darfst hier nicht Kommentieren , na wenn das bei K.B. dann auch noch kommt nicht durch ihn sondern durch das System dann haben wir wohl die A.- Karte . Es gibt keine Meinungsfreiheit mehr .

  3. catchet schreibt:

    „Und wer nicht Verstand genug hat, die Macht festzuhalten, der hat auch nicht Verstand genug, sie wieder zurückzugewinnen.“

    Dr Joseph Goebbels

    Zu „Alle Macht geht vom Volke aus“
    LOL

  4. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Interessant und entbehrt nicht einer gewissen Logik.

  5. Onkel Peter schreibt:

    Demonstrationen sind ein Grundrecht, dass dieses Grundrecht mit Füßen getreten wird ist nichts Neues. Man versucht stets mit allen rhetorischen Kniffen das wort Demonstrationen zu vermeiden, grundsätzlich wird anstatt „Demonstration“ das Wort Aufmarsch verwendet, da eine Demonstration eben ein Grundrecht sei, was jedem Dummkopf heute in der Schule eingebläut wird, gleichzeitig kommen diese Dummköpfe nicht auf die Idee dass andere Leute ebenso wie sie selber das Recht zu demonstrieren haben, weil dieselbe Veranstaltung jetzt als „Aufmarsch“ bezeichnet wird, geht es ihnen nicht in ihre hohlen Rüben dass diese Leute das dürfen und können aufrichtig nicht begreifen aus welchem Grund so etwas zugelassen wird und nicht polizeilich verboten und meinen nun das Recht zu haben dagegen zu „demonstrieren“. Gegen einen Aufmarsch kann und muss man demonstrieren. Der größte Teil dieser Leute ist wirklich so doof.

  6. catchet schreibt:

    „Innenminister Ulbig, beide CDU, bei der PEGIDA-Gegendemo mitlaufen will.
    Das ist natürlich ein Skandal, weil der Innenminister der Chef der Polizei ist, “

    Und natürlich ist die Polizei und ihr Dienstherr gaaaanz neutal. Wie immer…

  7. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Aber das Bemerkenswerte in diesem Rechtsstaat ist doch, daß kein Polizist, Politiker oder Jurist auf die Idee kommt, meinen ganz einfachen Vorschlag in die Tat umzusetzen:

    Die einen an einem Tag.
    Die anderen an einem anderen Tag.

    So hat jede Gruppe ihr Demonstrationsrecht wahrnehmen können.

    Nein, der Trick ist vielmehr der, daß man Störungen einer genehmigten Demonstration einfach als „Gegendemo“ bezeichnet und dann so tut, als seien es keine Störungen mehr.

    Statt echten Demokraten und Juristen hat die BRD nur Betrüger hervorgebracht, die ihre Willkür mit Taschenspielertricks und Wortklauberei legalisieren.

  8. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    Jaaa, wäre die Bundesrepublik ein „Rechtsstaat“, wäre es bemerkenswert.
    Im Gegensatz zur irrtümlicherweise landläufigen Auffassung ist sie aber kein Rechtsstaat sondern ein Willkürstaat. Alles Theater.
    passend ein Interview mit Christoph Hörstel:
    Medienpolitik 2014 – Christoph Hörstel im Gespräch mit Frank Höfer

  9. catchet schreibt:

    „Die einen an einem Tag.
    Die anderen an einem anderen Tag.“

    So einfach,..dass niemand darauf kommt.
    Wir lassen lieber alle zugleich kommen und es heißt:

    Krawall, Verletzte und morgen ganz betroffene Politiker, die von neuer Qualität der Gewalt sprechen.

  10. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Die Presse trommelt die Pompfe im Takt: Natürlich endet der Befohlenenmarsch der Antidemokraten ZUFÄLLIGERWEISE 150 Meter neben der Versammlung der Pegida… Zufälle gibts…

    http://www.mdr.de/sachsen/sternmarsch-gegen-pegida100_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

  11. ki11erbee schreibt:

    @sivis

    Ja, ganz eigenartig, gell?

    Aber hey, die Polizei steht doch auf der Seite des Volkes!
    Die können nur nicht so dürfen, wie sie eigentlich wollen.

    Hoffentlich lernen die Sachsen aus ihren Fehlern und schicken die CDU bei der nächsten Landtagswahl mit 4 % nach Hause.

    Aber ich fürchte, daß viele bei PEGIDA mitlaufen und bei der nächsten Wahl doch wieder CDU wählen.

    „Was soll man denn sonst wählen“
    „Die anderen sind doch auch nicht besser“

  12. KDH schreibt:

    Heute wird es ja erstmal kaum Konfrontationen oder Störungen geben, da PEGIDA angeblich aus Rücksicht vor Wirtschaft und Handel (woran erinnert mich das bloß….. ich komm noch drauf!?) den „Abendspaziergang“ geknickt hat. Ob sich dieselben Geschäftsleute auch über den Sternmarsch des breiten Bündnisses beschwert haben, ist nicht überliefert.

    Natürlich besteht nicht der geringste Zweifel, daß das Regime wirklich jeden noch so miesen Trick anwendet, um PEGIDA in die ominöse Nazi-Ecke zu stellen. Die Nagelprobe wird aber sein, ob, bzw. wie PEGIDA darauf reagiert!

    Läßt sich PEGIDA auf dieses Diskussionsniveau herab und fängt mit irgendwelchem Abgrenzungskram an, haben sie verloren!! Dann hat es das Regime mal wieder geschafft, die Diskussion auf einen – ihm genehmen – Nebenkriegsschauplatz zu verlagern.

  13. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Alles nur Taktik…. 😉 Wenn dem Pöbel aber der Kragen platzt und die Bullen eine vor’s Brett bekommen, dann jaulen sie im Canon: Befehl war Befehl! Mein EFH ist nicht abbezahlt! Was sollte ich denn tun?! Seit 1000 Jahren die selbe Leier… Wer ein selbständig denkender Mensch ist, der kann sich gar keinen Befehls-Diktat unterwerfen…aber sag‘ das mal den Schrumpf-Hirnen in Uniform…

  14. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Das schlimmste wäre, wenn die auf die Islamkritik-Bauernfänger reinfallen würden:

    „Immigration ja, aber bitte keine Kopftücher“

    Übersetzt:

    „Wir haben nichts dagegen, unsere Heimat zu verlieren und daß man Alte und Kranke rausschmeißt, solange der Nachmieter kein Kopftuch trägt“

    Zuzutrauen wäre es den Sachsen. Wie die Wahlergebnisse zeigen, handelt es sich bei ihnen mehrheitlich um extrem dumme Menschen (CDU-Wähler).

  15. KDH schreibt:

    @KB

    Ich sehe diese Gefahr auch noch nicht gebannt!

  16. Onkel Peter schreibt:

    Aus dem MDR-Artikel …rund 1.000 Menschen versammelt..

    Auch einer dieser rhetorischen Kniffe. Bei diesen „Gegendemonstranten“ handelt es sich stets um „Menschen“. Bei den Demonstranten wird das Wort „Menschen“ stets peinlichst vermieden. Aufgerufen hat ein Bündnis aus Vertretern von Kirchen, Parteien und Vereinen. Den Kandidaten der Nationalen Front eben. Weil auf beiden Seiten heute noch mehr Teilnehmer erwartet werden als vor einer Woche ist die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort. Warum wohl? die Organisatoren der Pegida-Demonstration Oh, da wird der Verfasser Ärger bekommen!

  17. Horst3 schreibt:

    @KDH

    Pegida will auf Teufelkommraus nicht in die Rechte Ecke gestellt werden.

    Facebook Pegida:
    „…und lasst uns den Gegendemonstranten zeigen, dass wir NICHT AUSLÄNDERFEINDLICH und auch NICHT ISLAMFEINDLICH sind! DIESER SCHUH paßt uns nicht!!! “

    Bis heute hab ich noch keine einzige Forderung von Pegida, gegenüber der Regierung, irgendwo gelesen !

  18. ki11erbee schreibt:

    @Horst3

    Ich bin auch nicht ausländerfeindlich und nicht islamfeindlich.

    Ich bin gegen die weitere Ansiedlung von Menschen in Deutschland auf Kosten der Allgemeinheit.

    PEGIDA sollte wirklich langsam mal ausm Quark kommen und eine Forderung an den Verantwortlichen richten.

    Einfach nur spazieren und allgemein zu motzen, das bringt relativ wenig.

  19. KDH schreibt:

    @ Horst3

    Tja,…. wer nicht genug Rückgrat hat, allein im Wind stehen zu können, der braucht eben diese ganzen Abgrenzungs-Haltegriffe!?

    Aber gut, wollen wir sie nicht vorverurteilen.Sie haben die Chance, es richtig zu machen…

  20. Thor Steinar schreibt:

    Hallo KB, so gern man Deinen Blog liest, weiß man auch mittlerweile, daß DU Übertreibungen liebst trotz sorgfältig dargebrachter Analyse!
    Ja, gerade Übertreibungen können, sollen und müssen ein Anliegen unterstreichen! Nun siehst Du die Deutschen (sicher um wachzurütteln) vordringlich als „Idioten“, mal sind die Bayern der erbärmlichste Volksstamm und jetzt sind die Sachsen „mehrheitlich extrem dumme Menschen“!
    Erlaube mir KB bei der Erwähnung meines Volksstammes anzumerken, daß auch dieses Wählerverhalten rationale Ursachen hat – keine extreme Dummheit!! Sachsen (Dresden) wie die anderen mitteldeutschen Länder hatten und haben teilweise noch eine extreme Ausblutung des jungen, gesunden und wachen Volkskörpers (die Sachsen sind helle:-)) hinter sich und noch zu verkraften! Bei meinen Besuche erschreckt mich jedes Mal der überproportional hohe Anteil alter Leute mit Rollatoren! Aber!: Es erfreut mich auch besonders, daß ich die letzten 20 Jahre (alte Länder) noch nie so viele junge deutsche Familien mit 2-3 Kindern sah!
    Ich ahne Deine Gegenwehr: Gerade da müßten die vielen Alten doch für die Enkel…! Nein, wie Du auch weißt, erst kommt das Fressen! Und Rentnern (besonders Ehepaaren) in Sachsen geht es größtenteils richtig gut durch viele gemeinsame Arbeitsjahre, oft besser als „West-Rentnern“! Und damit das so bleibt in der Wahnsinnsvorstellung, daß sich das auch auf ihre Kinder und Enkel übertragen wird, wählen sie die, von denen sie meinen, dieses danken zu müssen! Die erfreulich nachwachsende Generation hat freilich noch Jahre zum selbständigen Denken hin, vielleicht ist es dann zu spät! Aber Anfänge werden doch jetzt, gerade von PEGIDA mit den „dummen Sachsen“:-) gemacht!

  21. Onkel Peter schreibt:

    @Horst:
    “…und lasst uns den Gegendemonstranten zeigen, dass wir NICHT AUSLÄNDERFEINDLICH und auch NICHT ISLAMFEINDLICH sind! DIESER SCHUH paßt uns nicht!!! ”

    Dann frage ich mich warum die nicht einfach gegen die Regierung demonstrieren? wenn ich gegen Maßnahmen der Regierung demonstrieren täte würde ich doch gegen die Regierung demonstrieren, und nicht gegen irgendwelche Ausländer, welche auch immer.
    Ich habe zuvorderst wenig bis nichts gegen Ausländer, oder anders gesagt, die scheinen mir nebensächlich. Allenfalls Mittel zum Zweck. Aber ich habe sehr wohl etwas gegen die Regierung. In der sind keine Ausländer, demzufolge kann mir auch niemand sogenannte Ausländerfeindlichkeit vorwerfen.

  22. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Aus der Rubrik: Sie fahren Ihre Ernte ein….

    Dreistigkeit im Gerichtsflur – Zeugen „Gras“ angeboten

    Man kann seine Respektlosigkeit gegenüber deutschen Behörden kaum deutlicher zum Ausdruck bringen, als dies ein 18 Jahre alter Afghane am vergangenen Dienstag auf einem Gerichtsflur des Frankfurter Amtsgerichts getan hat.

    Es folgte seine vorläufige Festnahme. Obwohl kurz verärgert, erklärte er kurz darauf, dass sein Verhalten nicht mehr als eine Lappalie sei und solche Strafverfahren von der Justiz „ohnehin eingestellt werden“.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/2898647/pol-f-141205-852-innenstadt-dreistigkeit-im-gerichtsflur-zeugen-gras-angeboten
    Anmerkung:

    1. Ein absolut schlauer (nicht schwarzer) Afghane… Er ist zumindest im Gegensatz zum CDU-Wähler lernfähig.

    2. Heult doch! Ich will, daß noch viel mehr hergekarrt werden, nein, nicht 230.000 für 2015…warum nicht gleich 52 Millionen?! Das gebietet doch die Möönschlichkeit. Als erstes sollten sie die Richtertöchter vornehmen…das ist doch auch Teil der Willkommenskultur, oder etwa nicht? Danach kann man doch die Polizistenfrau vorm NETTO an die Möpse fassen…das muß man aushalten (Heißt doch im Neusprech: TOLERANZ) Die bekloppten Antifa-GutmenschInnenInnen wurden ja letztes Jahr schon in Berlin im Doppelpack zwangsbereichert…Viel Spaß noch!

  23. ki11erbee schreibt:

    Die CDU in Sachsen ist für den größten Kinderschänderskandal in der BRD verantwortlich; namentlich bekannte Staatsanwälte und Richter, die sich an Minderjährigen vergingen wurden von Thomas de Maiziere beschützt.

    Es ist einfach eine Frage der Ehre, eine solche Scheißpartei wie die CDU nicht zu wählen.

    Und wenn die Alten in Sachsen das nicht peilen, dann sind sie eben dumm.

    Mir will auch irgendwie die Argumentation deines Kommentars nicht einleuchten: Wir sind nicht dumm, aber wir sind dumm.

    Versteh ich nicht.

    Entweder seid ihr dumm, dann wählt ihr CDU.
    Oder ihr seid nicht dumm, dann wählt ihr nicht CDU.

    Aber nicht dumm sein und zugleich CDU wählen… das geht nicht.

    Das ist wie eine Jungfrau, die in einem Bordell arbeitet oder ein schwarzer Schimmel oder ein lebender Toter.

    Unfug.

  24. Thor Steinar schreibt:

    @ KB

    Gerade heute spielte mir eine Arbeitskollegin einen „offenen Brief „eines Dresdner Sachverständigen für Militärhistorik und Zeitgeschichte an die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz zu. Viele meiner Kollegen in Bayern sind sehr bei PEGIDA und ich habe mir fest vorgenommen, auch daran teilzunehmen!
    Es ist ein langer Brief, den ich in seiner Aussagekraft und Schärfe noch nie hier in Bayern (gerade auch an Maly, den Oberbürgermeister und Vorsitzenden des deutschen Städtetages im Büßergewand) von irgendjemand vernommen habe und auch nicht zutraue! Nur ein paar kurze Passagen aus den Brief: nach einleitenden Sätzen
    „Nein, diese Dresdner Bürger sprechen genauso wenig nur lokale Probleme an wie die Demonstranten der Leipziger Kirchen 1989. Es geht um die Verhältnisse bezüglich der Asylpolitik in ganz Deutschland, um Überfremdung, Parallelgesellschaften!“
    „… glauben Sie nicht, daß es immer mehr Bürgern gewaltig stinkt, um es es landläufig auszudrücken, daß hier Lehrer für unsere Kinder und Lehrmaterialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht fehlen, Rentner, die dieses Land unter viel Verzicht aufgebaut haben, zur Tafel gehen müssen, während Asylbewerbern, die hauptsächlich NICHT aus Kriegsflüchtlingen, sondern zu 90% aus Wirtschaftsflüchtlingen bestehen, vorn und hinten Zucker in den Arsch geblasen wird?
    Dazwischen viele lebendige Beispiele unhaltbarer Zustände der „Bereicherung“.
    „Und kommen Sie oder Ihre Zunft bitte nicht mit unserer Geschichte und den vermeintlichen Verpflichtungen, die wir Deutsche daher hätten, sonst erzähle ich als Historiker mal unsere Geschichte der letzten hundert Jahre ohne den „Siegerbonus“! Der Kult um die vermeintliche Alleinschuld muß ein Ende haben, wenn das Volk schon zielgerichtet und regierungsgesteuert so verdummt und belogen wird, daß unsere Jugend in ein paar Generationen überhaupt nicht mehr weiß, daß wir Deutsche sind und eine Geschichte haben.“
    „Denken Sie an die Geschichte, die uns lehrt, wozu das deutsche Volk, wenn es übergangen wird und fremdbestimmt, fähig ist!“ (letzter mahnender Satz von vielen)

  25. ki11erbee schreibt:

    @Thor

    Der Verfasser des Briefes ist offenbar ein unverbesserlicher Optimist; er redet davon, wie die deutsche Jugend in „ein paar Generationen“ aussehen wird.

    Ich sage dir: Bei dem Tempo der Siedlungspolitik wird es in 2 Generationen keinen nennenswerte deutsche Jugend mehr geben.

    Jugend in Deutschland, ja.
    Aber keine deutsche Jugend.

  26. Nasenbär schreibt:

    Israel und die Türkei als „Terroristenhelfer“ – hier:

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/12/08/skandal-israel-unterstuetzt-die-is-terrormiliz/

    Die produzierten „Flüchtlinge“ schickt man dann zu den „dummen Deutschen“! Solange eine Demo noch vom „jüdisch-christlichen Abendland“ faselt, hat sie die Realität noch nicht erfaßt: Es geht nicht um „Kopftücher“, die uns bedrohen, sondern um einen von den globalen Machteliten ausgeklügelten neuen „Hooton“- oder „Morgenthau-Plan“, eines erneuten Versuchs der Auslöschung des deutschen Volks – mit Hilfe und der Komplizenschaft der faschistischen „BRD“-ReGIERung!

  27. Thor Steinar schreibt:

    @ KB

    Nun, um die „Dummheit“ zu verkürzen und „verständlich“ zu machen, ich habe in vielen Jahren in Bayern- CSU die Inkarnation der Dummheit kennengelernt, und viele hier könnten Dir nicht mal einen halbwegs verständlichen Kommentar hinlegen! Und an einen Aufstand wie 1989 von Sachsen oder jetzt PEGIDA oder eine bewusste Wahl der NPD in vielen Gemeinden wäre doch woanders in Deutschland kaum zu denken und läßt die „Dummheit“ der Sachsen noch ein Stück weit verblassen!

  28. ki11erbee schreibt:

    @Thor

    Echt?
    .

    .

  29. frundsberg schreibt:

    Es gibt und gab viele solcher Demos. Was bemerkenswert ist, wie erfolgreich dieser Staat auch jede Gruppierung zuerst infiltirert und anschließend zerschlägt. Man kann die Gefährlichkeit dieses Systems gar nicht unterschätzen, denn viele denken, „ach, die BRD ist doch ein Suppenkasperlstaat“. Völlig falsch. Diejenigen bzw. ihre Nachfolger, die 160 Städte und Dörfer im WK II. erfolgreich ausbrannten, haben anschließend nach 1945 die Republik hierzulande errichtet. Und das sehr erfolgreich.

  30. Wissenswert schreibt:

    Von Jörg Cölsmann:

    Ich habe nochmal nachgerechnet…

    weil ich immer noch nicht recht glauben kann wer oder was uns da gerade so regiert, das Ergebnis ist erschreckend (so jedenfalls berechnet es Excel).

    Die ‪#‎CSU‬ hat es gerade mal mit 0,29% in den Bundestag geschafft, die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) ist eine 18% Partei und die ‪#‎CDU‬ ist nicht mal in der Nähe von 30%… wenn, ja wenn die ‪#‎Nichtwähler‬ eine Stimme hätten, so aber rechnen (oder lassen rechnen) sich die Parteien über der besagten 5% Hürde den Bundestag schön und lassen uns glauben, es gäbe eine ‪#‎GroKo‬ = Großes Kotzen.
    Wer was ändern möchte, sollte sich das nächste mal überlegen ob er Wählen geht oder nicht, so jedenfalls haben die NICHTWÄHLER die GroKo erst ins Rennen gebracht – Prost!

    https://scontent-a.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/10846277_897881003576676_8692696229470967669_n.jpg?oh=a8923f4b7cf75ddd64f7f6cbdf386bf5&oe=54FBF702

  31. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Ansprache bei der PEGIDA: (Bis Minute 25 zumindest…länger hab‘ ich es mir nicht mehr anhören können…sorry)

    Analyse:
    Eine schier endlose Aneinanderreihung von Plattitüden & Distanzeritis im Gleichklang mit Entschuldigungsorgien…Wo sind GLASKLARE Forderungen?! Wer ist nochmal der Souverän?! Meine Herren…ich kann die angst-uringeschwängerten Achselhöhlen bis hierher riechen, Ihr Feiglinge!

  32. catchet schreibt:

    „Entweder seid ihr dumm, dann wählt ihr CDU.
    Oder ihr seid nicht dumm, dann wählt ihr nicht CDU.“

    Die Intelligenz ist ein Geschenk unserer tierischen Vorfahren.
    Die Dummheit ist ein Geschenk der Menschheit an sich selbst.

  33. ki11erbee schreibt:

    @sivis

    Meinst Du das Video?

    Ich habe schon nach der Eröffnungsrede weggeklickt, als ich gehört habe, daß nun eine Frau spricht.

    Das mag jetzt sexistisch daherkommen, aber ich kenne wirklich keine gute Rednerin. Das sind immer nur Entschuldigungsarien.

    Ein guter Redner sagt, was er ist und was er will.

    PEGIDA sagt, was sie nicht sind und was sie alles nicht wollen.

    Ich glaube, wenn ich am Mikrofon stehen würde und die 10.000 frage, was sie eigentlich wollen, bekomme ich keine Antwort.

    Wenn aber eine Bewegung nicht weiß, was sie will, welchen Sinn hat sie dann?

    Diffuses Unwohlsein?

    Es fehlt die Richtung.
    Es fehlen Forderungen.
    Es fehlt der Adressat.

  34. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Genau! Schwester, die Nierenschale bitte! …

    Allein schon daß RT (CoR)Ruptly das Video mit „Demonstration des rechten Flügels“ benennt, haut mich fast aus den Latschen. Titelcreateur war mit Sicherheit das Schlick-Vieh-Piercing-Biest Frings?!

    Rumgeeiere bis der Arzt kommt…Schon mal von klar verständlicher Sprache gehört (ööhne des das sächsisch zu diffamieren). Fakten, Fakten, Fakten…bei 10.000 gibt es NIEMANDEN, der sich klar artikulieren kann!

    Mal ein paar Anregungen:

    1. Tillich, Patzelt & das ganze komplett breite (befohlene) „Bündnis’chen wegen Hochverrats in den Knast. Weg mit der Kriegstreiber-Brut! Wurscht, ob richterliche Unterschrift oder nicht…das interessiert doch heute auch keine Sau, ob es ein Bühnenstück oder eine sogenannte „Gerichtsverhandlung“ darstellen soll. Es gibt keinen Rechtsstaat!

    2. Amis raus! Nehmt euren Atomschrott, Lobbyisten & eure Vasallen gleich mit!

    3. Euro weg! Eu-Diktatur weg! Arschkriecher, Hasardeure, Verräter aus den Ämtern katapultieren!

    4. Grenzen dicht! Kriminelle Ausländer ausweisen!

    5. Verfassung gemäß Art. 146 JETZT!

    USW.USW……

  35. Peter Schulze schreibt:

    10.000 Menschen gehen für Pegida auf die Strasse. Wow. Masse statt brain. 10.000 Leute gehen auf die Strasse und haben keine Forderungen. Das bewegt bestimmt viel. Vielleicht gehen nächste Woche schon 20.000 dorthin. Stets ohne Forderung. Klasse. Bringt sicher viel.

  36. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    So, ich hab‘ mich wieder eingekriegt…aber das ärgert mich! Da raffen sich 10.000 Menschen bei Arscheskälte auf und was hören sie: Wir sind aber nicht…Äää, wir waren nie gegen…Oohh, die armen, armen Händler…(man könnte auch 99%ige CDU-Wähler sagen, ist das selbe)

    Dazu hat eine Frau*Innenenen-ProfX (sorry, den bring‘ ich immer wieder gerne 😉 ) leider aufgrund der gegebenen Tonlage bei einer solchen Umgebungs-Akustik immer was von einer Quäke-Göbbel-Schnauze. Man versteht nicht selten gar nichts. (Es ist schon ein erheblicher Unterschied, zwischen der Bachmannschen Anmoderation und das Quäääk danach) Man kann zum Beispiel auch mal ein wenig Rhetorik üben bzw. seine Schnute am Mikrofon belassen, beim sprechen. (Das soll als gut gemeinter Rat aufgefasst werden) Die 10.000 Leute wollen hören & spüren, daß jemand IHRE INTERESSEN mit Wort & Tat (hoffentlich bald) unterstützt…das TRÄGT eine wachsende Bewegung.

    Wenn man quäkenderweise einen Spannungsbogen erzeugt, der auf dem Niveau eines Dresdner Christstollen-Rezeptes ist, wird das nix…liebe Sachsen! Bitte die Ladehemmung beseitigen und klar, laut und deutlich AUSSPRECHEN was man genau will! Nein, wir wollen keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen! Ende der Durchsage! Die Polen haben bspw. doppelt soviel Platz als wir. Dann ziehe ich die Oder-Zugbrücke persönlich auf 90 Grad hoch. Ende!

    Man distanziert sich erstmal pauschal von gar nichts. Warum fühlt sich da jeder gleich angesprochen…indoktrinierte Schuldgefühle?! Du Nazi!? Nein, ich Deutscher! Ach so, das geht in Ordnung. Ein Deutscher ist nämlich nicht vollautomatisch gleich ein Nazi…zuviel AntiFa-TV geglotzt? Geht das nicht in eure Rübe rein?!

  37. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Merkel unterbricht TV-Interview wegen Unwohlseins

    „Angela Merkel hat ein TV-Interview unterbrochen, weil sie sich nicht wohlgefühlt habe.“

    Quelle: DWN

    Anmerkung: Das sind die ganzen fetten Lügen, die den Brech-und Würgereiz befeuern…sei froh, daß die Nase nicht aus Holz ist, sonst hätten wir schon eine Landungsbrücke bis zum Mond!…

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/08/merkel-unterbricht-tv-interview-wegen-unwohlseins/

  38. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Lach mal wieder…mit Nachgeschmack…

    Aaa..Oohh…wo sind die Idioten….daaah!

    Der Demokratiezopf…nur Original bei Ihrem ausgewählten Qualitätsdemokraten

    Collin Powell hat’s wieder mal herausgefunden…nach den Massenvernichtungswaffen hat er sich von seinem Freund Benjamin eine tolle Zeichnung anfertigen lassen…

    Die israelische Kriminal-Polizei ermittelt wieder… L-e-i-d-e-r immer noch nichts gefunden…
    Die Suche geht in spätestens 2-3 Jahren weiter…

  39. Knurx schreibt:

    Hilft Lästern eigentlich weiter? KB sitzt irgendwo im Ausland und kann die hiesigen Geschehnisse somit nur kommentierend begleiten – Provokation und glasklare Analyse sind dabei sicherlich notwendige Wachmacher. Aber wir/Ihr anderen hier? Hallo? Wenn das, was die Dresdener PEGIDA auf die Beine stellt, so Scheiße ist, dann geht doch hin und macht es besser! Wenigstens gehen dort die Menschen auf die Straße, bewegen ihren Arsch – auch wenn die ganze Aktion vielleicht (noch?) nicht so zielführend ist. Wir/Ihr hier sitzen wie Voyeure vor dem PC: warm, gemütlich, passiv… und kritisieren jene, die aktiv sind? Auch DAS ist wohl eine typisch deutsche Eigenschaft.

    Anstatt abzulästern, sollte man diesen Menschen Bewunderung und Respekt dafür zollen, DASS sie heute 10.000 Leute auf die Straße gebracht haben. Wart IHR heute auf der Straße?

    Zum Kommentar und den „Anregungen“ von sivis (22.11 h): Alles schön und gut, inhaltlich sicherlich richtig, ABER: Es sind Forderungen, die von ANDEREN erfüllt werden sollen. Wann begreifen wir endlich, dass wir auf „die anderen“ bis zum Sanktnimmerleinstag warten können? Die Mehrheit der Menschen WILL keine Änderung des Systems und die Politiker schon gar nicht. Weshalb jegliche Forderung nach einer Systemänderung von oben aussichtslos ist – auch Wahlen ändern da nichts… die nächsten wären ja ohnehin erst 2017, und bis dahin können wir wohl kaum warten.

    Ich will darauf hinaus, das jede/r Einzelne gefragt ist, intelligente Aktionen JETZT zu starten – und nicht darauf zu warten, dass andere (wer denn?) den Karren aus dem Dreck zieht.

    Natürlich weiß ich nicht, was jede/r einzelne Kommentator/in hier auf dem Blog sonst so tut, aber ein bisschen scheint mir, dass hier der Frust via bashing abgearbeitet wird. Ist vielleicht auch ein Grund, warum solche Blogs wie dieser hier als Ventil geduldet werden (ähnlich wie Petitionen, Demonstrationen): Wer sich daran abarbeitet, ist seinen Frust los und wird nicht wirklich „gefährlich“.

  40. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @Knurx: Danke für Deine Gedanken zu dem Thema. Eins kannst Du mir ungesehen glauben: Mein Engagement geht sehr weit über das sesselpupsende Geschreibsel hinaus. Es soll sich durch meine Zeilen auch niemand beleidigt fühlen, aber ich neige nun mal dazu, einfach meinen Senf dazuzugeben, ohne politisch korrekte Filteranlage. Außerdem ist es ja lediglich meine Meinung…man muß deswegen nicht gleich krampfen. Vielleicht ist ja der eine oder andere Kritikpunkt doch berechtigt…aber eben auch leicht zu beseitigen… An der grundlegenden Intention habe ich keine Zweifel, doch die Umsetzung ist so lala…

    Wenn es mir nicht wichtig wäre, würde ich keine Silbe darüber verlieren…

  41. catchet schreibt:

    @Knurx

    Da stimme ich Dir zu.
    Hätte man mir vor wenigen Monaten gesagt, dass 10.000 Deutsche auf die Straße gehen, hätte ich gefragt, „auf die Loveparade?“

    Die Menschen gehen auf die Straße um ihren Unmut Luft zu machen.
    Das ist gut und hätte ich in Deutschland ehrlich nicht erwartet.
    In Frankreich da ja aber in Deutschland doch nicht.

    Als der Buddha die Erleuchtung erlangte, blieb er noch eine Woche lang unter den Boddhibaum sitzen.
    Er hatte die Lehre gefunden, suchte aber noch die richtigen Worte, wie er die Lehre beschreiben sollte.

    Ähnlich sehe ich das in Dresden.
    Die Leute haben Wut im Bauch und das Gefühl, dass sich die Dinge ändern müssen.
    Jetzt müssen sie noch die richtigen Worte an die richtigen Leute finden.
    Wenn das geschieht, ändern sich die Dinge.

    Oft habe ich es erlebt, dass Patienten ein allgemeines Unwohlsein hatten, welches sie nicht genau beschreiben konnten.
    Jetzt fragt man nach Luftnot, Druck auf der Brust, Schmerzen, misst den Blutdruck usw. Erst dann kann geholfen werden.
    Eine Tablette gegen allgemeines Unwohlsein ist mir nicht bekannt.

    Es ist der Deutschen Verhängnis, dass sie immer Führung brauchen.

  42. Horst3 schreibt:

    @catchet

    Gut beschrieben. In dem mdr-Video werden zwei Leute von Pegida nach Ihren Kernforderungen gefragt ! Meine Fresse, was für ein rumgedruckse.

    „ähm…ähm…Kernforderung…ähm…die Forderung sagt der Name Pegida schon.“

    http://www.mdr.de/sachsen/sternmarsch-gegen-pegida100_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

  43. spartaner schreibt:

    Jetzt müsste auch langsam die NPD profitieren … ich meine alles was die PEDIGA anhänger fortern , kann nur eine Nationale Partei umsetzen ….alles andere ist ein witz….

  44. FH19 schreibt:

    Bei aller Wertschätzung für KB und diesen Blog…

    Wer einem kleinen Kind das fahrradfahren beizubringen versucht, sollte nicht erwarten, das das Kind am nächsten Tag eine Tour-de-France-Etappe gewinnt…

    Danke Dresden, Danke Düsseldorf!!!

  45. Onkel Peter schreibt:

    Ich finde allein der Umstand dass Pegida 10000 Menschen mobilisieren konnte mehr als bemerkenswert, leider müssen wir auch zur Kenntnis nehmen dass die Merkel-Clique lt. Presse sage und schreibe etwa 9000 Stück vaterlandsverräterisches Ungeziefer auf die Straße bringen konnte. Das können doch nicht alle arschkriecherische Beamte sein. Andererseits dürfte dieses „breite Bündnis“( es wurde wohl reichlich Glühwein und Schnaps gereicht?) von den üblichen vaterlandsfeindlichen Vereinen wie den Amtskirchen und den sogenannten Gewerkschaften( merkwürdigerweise werden die in der Presse nicht genannt) aus dem gesamten Bundesgebiet herangekarrt worden sein. Also eben nicht aus der Region.

  46. Saheike schreibt:

    Die Juden sind ja auch Deutsche, und deshalb ist das Ganze dann besonders schizoid

  47. Mitleser schreibt:

    Angela Merkel reagiert auf Pegida Demos:

    Regierung bekräftigt
    Keine Zuwanderungsbeschränkung für Muslime

    Berlin – Die Bundesregierung hat bekräftigt, dass es keinerlei Bestreben gebe, die Zuwanderung von Muslimen zu beschränken. Vor dem Hintergrund von Demonstrationen gegen eine angebliche «Islamisierung des Abendlandes» sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin, Religion sei kein Hinderungsgrund für Zuwanderung. Grundsätzlich seien Menschen aller Glaubensrichtungen willkommen. Und allen werde die freie Ausübung ihres Glaubens ermöglicht.

    In Düsseldorf sollte es am Montagabend eine Demonstration gegen die vermeintliche Islamisierung geben. In Dresden versammeln sich bereits seit Wochen selbst ernannte «Patrioten», zu deren Kundgebungen schon Tausende kamen.

    Quelle:
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article135140128/Keine-Zuwanderungsbeschraenkung-fuer-Muslime.html

  48. LEUCHTTURM schreibt:

    Wolfgang Bosbach hat heute Morgen die Bürger gewahrnt an Pegida Demos
    teilzunehmen!
    Berichtet der Propaganda Sender WDR 5.
    Es vergeht nicht ein Tag ,wo die Nazikeule nicht geschwungen wird bei diesem Kack Sender.
    Mich würde nicht wundern wenn die in die Koch Sendung von Helmut Gote
    auch den Antisemitismus unterbringen würden !
    War mal mein Lieblings Sender,jahre lang .Schalte nur noch wegen der Propaganda Meldungen den Sender an(Sporadisch) und nach 10 min wieder auf Radio 4.NL um.

  49. Onkel Peter schreibt:

    Die Presse arbeitet noch an der Bezeichnung für die Menschen von Pegida. Der WO Artikel schreibt „selbst ernannte «Patrioten»“. Selbst ernannte, verstärkend wird Patrioten in Anführungszeichen gesetzt.
    Ich finde Journalisten braucht man nicht in Anführungszeichen schreiben. Auch nicht so genannte. Journalisten sind nämlich so oder so Pack. Dies ist ja allgemein bekannt.

  50. ki11erbee schreibt:

    @Saheike

    Dein Kommentar zeigt, daß Du keine Ahnung vom Judentum hast. Ein Jude ist ein Jude.

    Darum gibt es keine Deutsch-Juden oder jüdische Deutsche, sondern immer nur Juden IN Deutschland.

    Das ist eben der Unterschied.

    Ein Deutscher, der nach England auswandert, ist irgendwann Engländer mit deutschen Wurzeln.

    Aber ein Jude bleibt Jude. Immer. Wie das Land heißt, in dem er gerade wohnt, ändert absolut nichts an dem, wie er sich selber sieht.

    Gibt es auch einen Zentralrat der Deutschen in Frankreich?
    Oder einen Zentralrat der Franzosen in Italien?

    Siehst Du. Großer Unterschied.
    Juden assimilieren sich NIE.

  51. Onkel Peter schreibt:

    Vielleicht hätte ich in meinem obigen Kommentar oben anstatt „vaterlandsverräterisches Ungeziefer“ vaterlandsverräterische Subjekte oder heimatfeindliche Elemente schreiben können? Ich muss halt noch etwas üben.
    Man sollte bei den Teilnehmern der Pegida stets von „Menschen“ reden. Das ist sehr wichtig, siehe wie es die Presse macht, aber das Wort „Menschen“ bei diesen sogenannten Gegendemonstranten unbedingt vermeiden. Davon mag man halten was man möchte, aber so funktioniert es halt. Das ist genau das was Medien und Presse machen und es hat sich bewährt.

  52. Vaterland schreibt:

    Kennt ihr Merkels Alptraum ? Das ist wenn in nahezu allen größeren Städten
    demos alla Pegida stattfinden und es dabei immer mehr werden,die dort mitlaufen.Das reicht schon für heftige Schweissausbrüche. So wie es derzeit aussieht wird es dazu kommen.. Das System weiss noch nicht wie es darauf antworten soll,den die Propaganda dagegen scheint nicht sehr wirksam zu sein. Die Antifanten werden auch nicht zahlreich genug sein um überall große
    Gegendemos machen zu können. Es wird jedenfalls spannend.

  53. smnt schreibt:

    OT
    CDU und Unrecht (Staatsanwalt Jens Scherf), Teil 7.262.545.663,
    http://www.ksta.de/koeln/landgericht-koeln-haftstrafe-fuer-ehemaligen-pro-koeln-politiker-uckermann,15187530,29267370.html

    Der Oberhammer 2 Jahre 3 Monate für peanuts.
    Die EU-Abgeordneten betrügen seit der Gründung,
    wurde mal darüber berichtet, ach egal,
    läuft weiter.
    Der Schauprozess in München geht ins 4.te Jahr
    und bei der Wiederwahl zur CDU-Präsidentin rechnet man
    ob es für mehr als 90% Zustimmung reicht.

  54. Saheike schreibt:

    Man sieht, daß du keine Ahnung von Juden hast, wenn sie denn mal Juden wären. Lies mal Texe Marrs „DNA science and the jewish bloodline“, dann weißt du, was die sind. Oder schau hier
    http://www.sciencedaily.com/releases/2013/01/130116195333.htm
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1274378/

  55. Auguste-Viktoria schreibt:

    @Saheike: Einen genetischen Mischmasch wird man in solchen Untersuchungen bei jedem Volk finden, trotzdem wird niemand die Existenz dieser Völker als solche leugnen. Auch bei den Juden hat es Mischehen und Konversionen gegeben, möglicherweise auch in größerem Ausmaß (ich bin mir nicht sicher, was ich von der Khazarengeschichte halten soll). Sicher hat es auch Juden gegeben, die sich ehrlich mit dem deutschen oder einem anderen Volk identifiziert haben. Dennoch sehen sich die Juden als Volk an. Was ihren Zusammenhalt stärkt, ist nicht nur die gemeinsame Abstammung, sondern vor allem die Religion, der Glaube an die Auserwähltheit etc.

  56. catchet schreibt:

    @smnt

    Wie Ki11erbee vor wenigen Tagen schrieb:
    „Willkür statt Gerechtigkeit“

    und dann in Köln, wo ein Komaschläger und Serienstraftäter immer wieder Bewährungsstrafen bekommen.

  57. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @Saheike: Hast Du’n Judentick oder so was?!…für so etwas gibt es Fachleute, die Dir da helfen können…im Telefonbuch zu finden unter J.E. Nein, nicht Jürgen Elsässer…die heißen Juden-Exorzisten… 😉

  58. catchet schreibt:

    @Sivis

    Man sehe sich nur die antideutschen Kommentare von Friedman oder Broder an und man weiß auf wessen Seite sie stehen.
    Die würden sich auch SOFORT auf die Seite der Moslems schlagen, wenn es darum geht den Deutschen ein reinzupfeffern.
    Siehe Beschneidungsdebatte.

  59. Saheike schreibt:

    Verschone mich damit du, wenn dir meine Meinung nicht passt, kann auch kein Arzt helfen, mich umzudrehen zu deiner Ansicht.

  60. KDH schreibt:

    So langsam wird die CDU aber auch dünnhäutig 😀 :
    niemand hat sie direkt angesprochen, niemand hat sie direkt verantwortlich gemacht, niemand hat einzelne CDU-Darsteller direkt angesprochen! Und trotzdem kommen sie aus ihren Löchern und beschimpfen und verleumden PEGIDA-Teilnehmer. Heute sind es noch üble Rassisten und Antisemiten, nächste Woche sind es ausnahmslos Rechtsradikale, übernächste Woche fressen sie kleine Kinder und gehören gejagt!?

    So gesehen hat ja PEGIDA tasächlich nicht alles falsch gemacht. Hoffentlich wissen sie es jetzt auch zu nutzen…

  61. Saheike schreibt:

    Ich frage jetzt mal, worüber ihr euch aufregt und gegen wen und was ihr kämpft ? Erkennt und benennet erst mal euren Gegner richtig, dann könnt ihr auch Lösungsansätze finden und Angriffspunkte. Sonst lauft ihr Gefahr, unterwandert zu werden, was ja bereits passiert ist und so werdet ihr schön gelenkt und bewirkt gar nichts. Man lacht euch höchstens aus.

  62. Onkel Peter schreibt:

    @Saheike:

    Erkennt und benennet erst mal euren Gegner richtig, dann könnt ihr auch Lösungsansätze finden und Angriffspunkte

    ich weiß nicht wie lange Du diesen Blog hier liest, der ist genau auf diese Frage spezialisiert kann ich dir versichern.
    Wer der Gegner ist? Derjenige welcher die Regierung stellt, was denn sonst?
    Nicht Bilderberger, nicht Salafisten, Claudia Roth schon gar nicht.
    Es ist die Bundesregierung.

  63. smnt schreibt:

    @catchet
    Da musste ich kurz schmunzeln,
    „und dann in Stadt X in D. 2014, wo ein Komaschläger und Serienstraftäter immer wieder Bewährungsstrafen bekommen.“
    denn das war was ich gelesen habe…

  64. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Warum in die Ferne schweifen…wenn das Böse liegt so nah…man kann über die globalen Zusammenhänge & Hintermänner a’la Rothschild wissen was man will…mit den Möglichkeiten die wir haben, kann man aber zumindest in DE bei den beauftragten Puppets einen Paradigmenwechsel herbeiführen und einen Notstop-Brems-Anker auswerfen. Es wird über jegliche nationale Bestrebung medial gegeifert, jde erdenkliche Keule wir brachialste geschwungen werden, aber das sollte auch den Letzten erkennen lassen, was eben genau NICHT erwünscht ist, von den Logenbrüdern…

  65. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Korrektur: …jede erdenkliche Keule auf’s brachialste…

    Dazu passend ein Spruch: „Wenn Du wissen willst, wer das Sagen hat, dann finde heraus, wen Du nicht kritisieren darfst…“

    Noch ein optisch wenig ansprechendes Schmankerl:

    Mit dem Kölner Erwerbslosenanzeiger in ihren Wurstfingern, freut sich Jutta, daß die Knechte jetzt ihre herrschaftlichen Gemächer für 1 € reinigen dürfen…Wer hat’s erfunden…

  66. Onkel Peter schreibt:

    kann man aber zumindest in DE bei den beauftragten Puppets einen Paradigmenwechsel herbeiführen und einen Notstop-Brems-Anker auswerfen.

    Eben. Und die Damen und Herren sind mit Namen und Anschrift bekannt. Man kann viel über die Machenschaften der Rothschild jammern und barmen, aber das hilft uns keinen Millimeter weiter. Man muss sich an diejenigen halten die konkret die Entscheidungen treffen. Der Verweis auf irgendwelche Hintermächte, gleich ob e sie nun gibt oder nicht, entlastet die Regierung von ihrer Verantwortlichkeit. Die können gar nicht anders, jemand zwingt sie dazu. Und genau das ist Quatsch!Diese Verantwortlichkeit ist eine Tatsache auf die man gar nicht oft genug hinweisen muss.

  67. catchet schreibt:

    Noch ein Wort zu den Juden:

    Juden sind gut. Moslems sind böse.
    Das ist der Katechismus bei PI.

    Wir haben viele gute Gesetze, meine ich.
    Wir haben z.B. ein Tierschutzgesetz.
    Finde ich gut.
    Jetzt aber schächten Moslems die Tiere.
    Finde ich ekelhaft. Und PI übrigens auch.
    Bei den Juden, die auch schächten, ist das nach Logik von PI natürlich was ganz anderes. Die sind ja die Guten und dürfen Tiere sinnlos quälen.

    So auch bei der Beschneidung.
    Wenn Moslems beschneiden, ist das ganz böse und nicht im Interesse der Kinder.
    Aber wenn Juden beschneiden lassen, ja dann ist das im Interesse der Kinder.

    Und dann wundert PI sich über eine Ungleichbehandlung vor Gericht, wenn sie doch selbst eine Ungleichbehandlung fördern?

  68. Onkel Peter schreibt:

    @sivispacemcoleiustitiam:

    Weiß gar nicht was Du willst. Das steht dem adligen Fräulein von Dingsda aufgrund ihrer Herkunft doch zu. Dass die billige Arbeitskräfte erhalten ist das wenigste, früher hatten die noch Leibeigene, was heute ja leider ganz so einfach nicht mehr möglich ist. Man stelle sich nur mal das Geschrei des Pöbels vor!

  69. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Richtig. Die Gesetze des Karma sind unausweichlich; was man selber anderen antut oder zulässt, kommt zu einem zurück.

    Wo sind denn Deutsche, die etwas dagegen haben, daß man in Afghanistan/Irak/Palästina Menschen aus ihren Häusern vertreibt und im eigenen Land zu Heimatlosen macht?

    Sie sind nicht da. Sind ja nur Moslems.

    Und was passiert nun? Nun beschließt die Regierung, diese Moslems in Deutschland anzusiedeln und dafür werden dann Deutsche im eigenen Land zu Heimatlosen.

    Und nun ist das Geschrei groß.

    Dabei bekommt man nur das wieder, was man durch seine verdammte CDU-Wählerei auf der Welt erschaffen hat!

    Würde man sich für Frieden auf der Welt einsetzen und den Kriegstreibern in der Regierung Einhalt gebieten, gäbe es auch keine Flüchtlinge, weil die Menschen in Frieden in ihrem Land leben könnten.

  70. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    In Hamburg will die SPD sogenannte „Null-Euro-Jobs“ einführen.

    Das ist für mich nichts anderes als Leibeigenschaft.

  71. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Wie so oft hast Du wieder recht.
    Und ich sehe es mittlerweise auch so.
    In Libyen z.B. ist das Land dem Erdboden gleichgemacht worden.
    Und den Leuten in Libyen ging es mal wirtschaftlich sehr gut.
    Warum sollten die ihre Heimat damals verlassen und in Deutschland leben wollen?

    Aber da es ja nur Moslems sind, die da bombardiert werden juckt es niemanden. Es fängt erst an zu jucken, wenn plötzlich die Flüchtlinge vor der Türe stehen.

  72. KDH schreibt:

    @ KB

    Null-Euro-Jobs?! Da fehlt ja nur noch die kasernierte Unterbringung der Hartzer. Und die neue Eingangstür für ursprünglich Dachau kann dann auch gleich nach Hamburg geliefert werden, oder wie…

  73. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Unterbringung? Wie jetzt „Unterbringung“?

    Unterbringung ist Luxus; die wird für die Fachkräfte benötigt.

    Die Scheißdeutschen sollen sehen, wo sie schlafen!

    Schlafen ist übrigens auch Luxus.

  74. KDH schreibt:

    @ KB

    Wie human war doch da die alte Zeit!

  75. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    Libyen ist ein ausgezeichnetes Beispiel. Das Land hatte nachweislich den höchsten Lebensstandart aller afrikanischen Länder nachzuweisen.
    Nur machte Gaddafi einen entscheidenden Fehler: Er nahm die Grenzsicherung sehr ernst, das würde ihm zum tödlichen Verhängnis.

    Kewil zitierte Gaddafi bei PI neulich in einem kurzen Artikel:

    „Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet Ihr Verwirrung stiften, al-Qaida in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten. Al-Qaida wird sich in Nordafrika einrichten, während Mullah Omar den Kampf um Afghanistan und Pakistan übernimmt. Al-Qaida wird an eurer Türschwelle stehen. In Tunesien und Ägypten ist ein politisches Vakuum entstanden. Die Islamisten können heute von dort aus bei euch eindringen. Der Heilige Krieg wird auf eure unmittelbare Nachbarschaft am Mittelmeer übergreifen. Die Anarchie wird sich von Pakistan und Afghanistan bis nach Nordafrika ausdehnen.“

    Stimmt. Aber der Mann hatte nicht ahnen können das genau dies die Absicht der EU ist nämlich Flüchtlingsströme zu produzieren.

  76. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Richtig. Gaddaffis Problem war seine Naivität.

    Er hat nicht damit gerechnet, daß die Elite der weißen Rasse so böse sein könnte, genau das zu wollen.

  77. Anonymous schreibt:

    „Richtig. Gaddaffis Problem war seine Naivität.

    Er hat nicht damit gerechnet, daß die Elite der weißen Rasse so böse sein könnte, genau das zu wollen.“

    Guter Freund von mir hat sich letztens auch wieder aufgeregt, dass die NATO Gadaffi gestürzt hat und Lybien jetzt eine Drehschreibe für Gotteskrieger und Wirtschaftsflüchtlinge geworden ist… Da er aber von bösen Verschwörungstheorien so gar nichts hält und die Volksschlächter-Propaganda der Systemmedien glaubt, schiebt er das natürlich auf Dummheit und Naivität der westlichen Regierungen.

    Gegen festgefahrene Weltbilder (Amis = Menschenrechte/ Befreier) kommt man nicht an…

  78. Onkel Peter schreibt:

    @Anonym:

    schiebt er das natürlich auf Dummheit und Naivität der westlichen Regierungen.

    Du musst versuchen ihm zu verdeutlichen dass es vielmehr Ergebnis einer ungeheuer intelligenten, leider gleichzeitig äußerst bösartigen Politik des Westens ist. Leider ist das ein fast aussichtsloses Unterfangen da Menschen dazu neigen sich selbst für ungeheuer klug und andere für dumm halten.
    Wenn Du versuchst zu überzeugen wie intelligent und bösartig die CDU beispielsweise ist wirst Du gegen Wände reden.
    Wenn Du aber, und das ist der Trick, Leute zu dem Glauben zu bringen
    sie selber seien darauf gekommen kannst Du sie auch überzeugen.
    Obwohl die nachher nicht mehr wissen von wem das kam. Das
    macht aber nichts, da wir keine Zeit für irgendwelche Eitelkeiten mehr haben.

  79. kuddelgemuddelt schreibt:

    Viel interessanter als der § 21 des Versammlungsgesetzes (VersG 21) sind doch die jüngsten höchstrichterlichen Freisler-Urteile der BRD-Willkürjustiz, welche just dieses Verbot, genehmigte Demonstrationen zu stören, wieder auflösen, ja sogar null und nichtig machen:

    „Öffentliches Training für Blockade eines „Naziaufmarsches“ in Stolberg war zulässig“ usw usw
    http://dejure.org/dienste/lex/VersG/21/1.html

    Die Rechtsverdreher zeigen hier enorme moralische Flexibilität.

  80. kuddelgemuddelt schreibt:

    nicht zu fassen, welche Verrenkungen die Rechtsverdreher höchstrichterlich vollziehen, um einfachste Straftatbestände im Sinne des Systems auszuhebeln:
    :
    http://www.juraexamen.info/ovg-munster-blockadetraining-stellt-keine-gefahr-fur-die-offentliche-sicherheit-dar/

  81. kuddelgemuddelt schreibt:

    catchet
    Und den Leuten in Libyen ging es mal wirtschaftlich sehr gut.

    sehr gut?
    Libyen ging es AUSGEZEICHNET!
    Der durchscnittliche Libyer hatte einen höheren Lebensstandard als viele EU-Bürger.
    Gaddai hat in dne 40 Jahren seiner Herrschaft das Land vom ärmsten Land der wetl zum zweitreichsten Staat des afrikanischen Kontinents aufgebaut und wurde nach 40 Jahren „Terrorherrschaft“ noch immer im offenen Wagen vom Volk bejubelt.
    Welcher Demokrat kann sich nach nur 4 Jahren im Amt noch immer ohne Panzerlimousine und mehrere Leibwächter unters Volk wagen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s