Instant Karma und Ausländerpolitik

.

Karma

(Karma ist nur dann eine Schlampe, wenn du eine bist)

.

Am 30. November wurde in der Schweiz über die sogenannte „Ecopop“-Initiative abgestimmt.

Sie sah vor, daß eine HÖCHSTGRENZE für die jährliche Netto-Immigration festgelegt werden sollte, die bei 0,2% der Wohnbevölkerung liegt.

Sie sah nicht vor, die Immigration zu stoppen.

Sie sah auch nicht vor, bereits in der Schweiz lebende Ausländer abzuschieben.

Nein, sie sah lediglich eine Höchstgrenze der jährlichen Immigration vor.

.

Diese Initiative wurde von der Schweizer Bevölkerung mit 74,1% iger Mehrheit abgelehnt.

Bedeutet also, daß rund 3 von 4 Schweizern der Meinung sind, daß man beliebig viele Menschen in der Schweiz ansiedeln soll.

Nun, die Schweiz ist die Schweiz und in ihr leben Schweizer.

Von daher ist es mir scheißegal, was die Schweizer mit ihrem Land machen, sie können meinetwegen auch ganz Afrika in ihrem Mini-Land ansiedeln, bis sie so dicht besiedelt sind wie Hongkong und sich stapeln müssen.

Ihr Land, ihre Regeln.

Ich als Nationalist halte mich völlig aus den Entscheidungen anderer Völker heraus, aber ich nehme mir natürlich das Recht heraus, gewisse Entscheidungen zu kommentieren.

.

Bereits am 3.Dezember, also keine 3 Tage nach der Entscheidung des Schweizer Volkes, stolperte ich über folgenden Artikel:

.

Schweizer raus

.

Ich habe es versucht.

Ich habe es wirklich versucht.

Aber in mir ist genau NULL Mitleid für die Lage dieser Familie zu finden.

Es will mir einfach nicht gelingen, ein Volk zu bedauern, welches genau das bekommt, was es vorher mit 3/4 Mehrheit beschlossen hat!

.

Ich kritisiere oft die Eigenschaften des deutschen Volkes.

Aber mittlerweile bin ich zu der Überzeugung gelangt, daß die Schweizer noch widerlicher sind.

Egoistisch, feige und geldgierig wie kein anderes Volk.

Ich bin mir nämlich sicher, daß eine ähnliche Initiative in Deutschland mit übergroßer Mehrheit angenommen würde; aber die Deutschen werden NIEMALS gefragt.

Die Schweizer hingegen haben die Möglichkeit, über ihre Zukunft selber zu entscheiden und entscheiden sich freiwillig für eine Siedlungspolitik, bei der man Schweizer aus ihren Wohnungen schmeißt und dort Asylbewerber ansiedelt.

.

Warum ist das so?

Nun, das liegt wie gesagt in der Gier und im Egoismus der Schweizer begründet; sowie in ihrer Dummheit.

Ihre Geldgier sorgt dafür, daß sie sich stets darum kümmern, was „die Wirtschaft“ will und „die Wirtschaft“ in allen Industrienationen will natürlich Konsumenten.

Also wird auch bei diese Initiative mit Sicherheit die Begleitpropaganda gefahren worden sein, daß die Ecopop-Initiative schlecht für die Wirtschaft sei, zu Armut und Arbeitslosigkeit führen werde, während eine Ablehnung der Initiative Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze garantiere.

Außerdem sind natürlich alle Befürworter der Ecopop-Initiative Ausländerhasser, Asylantenhasser, Rassisten, Faschisten, Nationalisten, Sozialisten, Kommunisten, Volksverhetzer und fressen Kinder.

Also stimmten die ängstlichen, gierigen Schweizer gegen die Initiative.

Was ihnen aber (natürlich) nicht gesagt wurde ist, daß die Ansiedlung der Asylanten von IHNEN finanziert werden muss.

Daß sie in IHREN Wohnungen angesiedelt werden.

.

Die dummen Schweizer sind durch ihre Gier so sehr verblendet gewesen, daß sie überhaupt nicht erkannten, wer die Konsequenzen tragen wird; nämlich ausschließlich sie selber.

Glaubt ihr, der Chef von Vichy errichtet von seinem privaten Vermögen eine Containersiedlung oder finanziert den Aufenthalt der Asylbewerber?

Glaubt ihr, der Chef von Nestle spendiert auch nur einen lausigen Cent für Lebensmittel der „Flüchtlinge“?

Nein, natürlich nicht.

Und insgeheim wussten die Schweizer das natürlich auch; so dumm sind sie ja nicht.

Aber sie gingen nach dem „Sankt Florian“-Prinzip vor:

„Heiliger Sankt Florian

verschon mein Haus,

zünd andere an!“

.

Solange also nur der Nachbar aus der Wohnung geworfen wird, ist es dem Schweizer egal.

Solange die Asylbewerber irgendwo in den Slums angesiedelt werden, ist es dem Schweizer egal.

Aber wenn man selber seine Wohnung räumen muss, wenn man das Asylantenheim direkt nebenan hat, dann ist das Gegreine groß:

.

Heulsuse

.

„Buhuu! Ja klar habe ich gegen die Initiative gestimmt, aber ich wollte doch daß ANDERE rausgeschmissen werden! Ich will, daß die Heime bei ANDEREN gebaut werden! Niemand hat mir gesagt, daß ICH darunter leiden würde! Das ist so gemein! Das ist unfair!“

.

Die Schweizer sollen „ein einig Volk von Brüdern“ sein?

Ich lach‘ mich kaputt.

Wenn die Schweizer ein Volk von Brüdern wären, hätten sie nicht so abgestimmt.

Was glaubt ihr, wie die Abstimmung ausgegangen wäre, wenn die Frage geheißen hätte:

„Ich bin für die unbegrenzte Ansiedlung von Ausländern in der Schweiz und verpflichte mich dazu, für die Ansiedlung meine Wohnung und mein Gehalt zur Verfügung zu stellen“

.

Ich wette, dann hätten 99,99% mit „Nein“ votiert!

Aber solange man sich einreden kann, man selber sei nicht betroffen und nur andere werden darunter leiden, hat man offenbar nichts dagegen.

In einem gesunden Volk, in dem die Erkenntnis herrscht, daß Gemeinnutz und Eigennutz dasselbe sind, wäre die Initiative angenommen worden.

Aber offenbar sind die Schweizer kein „einig Volk von Brüdern“ mehr,

sondern bloß noch ein Haufen feiger, gieriger Egoisten!

.

.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal kurz meine Vorstellung einer guten, natürlichen „Immigrationspolitik“ vorstellen:

1) Jeder Ausländer, der sich hier ansiedelt, muss seinen Lebensunterhalt selber durch Arbeit bestreiten.

2) Jede deutsche Firma, die einen Ausländer einstellt, muss zuvor den Beweis führen, daß kein deutscher Arbeitsloser geeignet war.

.

Um die jetzigen Probleme rückgängig zu machen, empfehle ich, die Immigration SOFORT auf Null zu setzen oder sie vollständig durch private Spenden zu finanzieren.

Wenn jemand auf seine Kosten unbedingt Ausländer in Deutschland ansiedeln will: Bitte! Habe ich überhaupt nichts dagegen!

Er zahlt die Hotelkosten, er zahlt den Lebensunterhalt, er haftet für alle Schäden, die von seinem Schützling verursacht werden.

Das kann jeder so halten, wie er möchte.

Aber die Ansiedlung von Ausländern in Deutschland zu fordern und dann die Allgemeinheit dafür zahlen zu lassen, während man selber keinen lausigen Cent dazu beiträgt, obwohl man Multimillionär ist, das ist unerträglich verlogen und heuchlerisch.

.

Ich bin dagegen, daß Ausländer zurückgeführt werden, weil dies ungerecht ist; insbesondere trifft dies auf hier geborene Ausländer zu.

Allerdings bin ich dafür, daß kriminelle Ausländer auch gegen ihren Willen nach Verbüßen der Haftstrafe abgeschoben werden und daß Ausländern, die sich in diesem Land nicht wohlfühlen, die Möglichkeit geboten wird, in ihr Land zurückzukehren.

DAS wäre übrigens mal wirklich konstruktiv, wenn z.B. die Türkei sich ein Integrationsprogramm für Auslandstürken überlegen würde, um sie wieder in der türkischen Gemeinschaft zu integrieren.

.

Kurz gesagt:

1) Keine neuen Ausländer mehr rein; höchstens wenn privat finanziert.

2) Wer da ist, bleibt da. Kein gesetzestreuer Ausländer wird nur aufgrund seiner Herkunft anders behandelt.

3) Wer weg will, dem helfen wir, wieder in seiner Heimat glücklich zu werden.

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Instant Karma und Ausländerpolitik

  1. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Auch wenn ich mich hier wiederholen sollte, meine Erkenntnis bleibt bestehen: Die Weiße Rasse (die Germanen) ist geisteskrank! Ich hätte mit der Familie höchstens dann Mitleid, wenn sie für die Ecopop – Initiative gestimmt hat. So dumm wie die fette Frau glotzt, halte ich das aber eher für unwahrscheinlich.

  2. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Geisteskrank ist nicht das richtige Wort.

    Aus Sicht der Wirtschaft ist das, was in Europa passiert, extrem profitabel und absolut logisch. Und das sind ja auch Weiße.

    Ebenso profitieren weiße Politiker aus vielerlei Gründen von der Siedlungspolitik.

    Aber warum Leute, die NICHT zu den Profiteuren gehören, sondern im Gegenteil Schaden nehmen, diese Profiteure dauernd wieder wählen, DAS ist tatsächlich nur mit Wahnsinn oder Geisteskrankheit zu erklären.

    Man kann also sagen, die Elite der weißen Rasse ist vollkommen von Gier zerfressen und der Rest der weißen Rasse läuft ihnen hinterher wie Lemminge.

    Man hat also bei der weißen Rasse mit 90%iger Sicherheit entweder ein gieriges Arschloch oder einen Dummkopf vor sich.

    Hmm. Ich brauche eigentlich weder noch in meinem Bekanntenkreis…

  3. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Das meinte ich damit. Die Eliten sind höchstintelligent und skupellos, die Bürger geistig völlig entartet!

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  5. Q schreibt:

    Entschuldigung wegen OT:

    Wird Kommentator ‚Klang der Stille‘ bei CointelPI jetzt wegen Wahr-Sagens gesperrt? Oder kommt er damit davon, dass er als angeblich humorlos dargestellt, gemobbt oder einfach nur weitgehend ignoriert wird? Hat ‚Klang der Stille‘ etwa statt ausschließlich beim Herrischen Berichter beim Feindsender Killerbee fremdgelesen?

    #17 Klang der Stille (06. Dez 2014 23:17)

    @1 excdu77

    “Hauptsache Claudia Roth ist weg!”
    —————————————–

    Welche Gesetze hat Claudia Roth in den letzten 9 Jahren beschlossen?

    Gar keines.
    Die ist also harmlos.

    Ist Claudia Roth für die Einwanderungspolitik zuständig?

    Nö, die sitzt seit 9 Jahren in der Opposition und ist für “Gesülze” und Betroffenheit zuständig.
    Der Ansprechpartner wäre der zuständige Bundesinnenminister.
    Zuwanderung ist Bundesangelegenheit. D.h. Angelegenheit der Bundesregierung und nicht von Claudia Roth.

    Sie gehen doch auch mit Zahnschmerzen zum Zahnarzt und nicht zur Krankengymnastik.

  6. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Kurzer Erfahrungsbericht:

    Bewerbungsgespräch bei einem potentiellen „Arbeitgeber“…Ein deutsch-stämmiger „huure Dütscher*“ (*scheiß Nazi-Deutscher), stellte sich bei einer Firma geschniegelt & gebügelt vor, 22-seitiges anständiges Bewerbungs-Dossier. Inhalt dessen ist scheißegal (Kartenmisch-Überflug), man warf ihm die angedachte Maximalsumme an den Kopf (Höhe ca. auf 65% dessen, was ein Schweizer Ureinwohner nehmen würde)…fertig! Friss oder stirb! Qualifikationen-irrelevant! Berufserfahrung-irrelevant! Zeugnisse allesamt irrelevant! Würde es ein buckliger, hinkender Schimpanse hinbekommen, auch gut….

    Nun kann man sich seinen Teil darüber denken! Es ist dem schweizer Arbeitgeber völlig Wurscht, wer Du bist, woher Du kommst, was Du genau kannst, Ethnie, Charakter, oder individuelles Wissen…ALLES EGAL, Hauptsache billig, immer knapp am Mindestlohn gekurvt…(dementsprechend sieht auch dann die Arbeit aus) Auf die Wertschätzung an sich möchte ich gar nicht erst eingehen, aber eines bedingt ja das andere. Für mich sind das in der Masse stupide Holzköpfe und Vollpfosten. Aber zur relativierenden Ehrenrettung der Schweizer: Ab den Weißwurst-Äquator südlich, ist es allgemein so… Da nehmen sich die Bayern nichts mit den Ösis.

    Meine Meinung:

    Die Vernichtung der Schweizer ist eher abgeschlossen, wie die der Deutschen:
    Eine x-beliebige Schulklasse hat ein „Mischungsverhältnis“ von 21:1 (Da wünscht sich so mancher, es wäre nur das Fußballergebnis DE/CH…also liebe Schweizer, macht so weiter, frei nach dem Motto: Wer kann billiger…oder erschießt Euch doch alle kollektiv am Nationalfeiertag am 1. August, das geht sozialverträglich schneller…Hauptsache die Mumbeln dafür wurden möglichst billig & PROFITABEL hergestellt. Geldgieriges Geschmeiß!

  7. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Nachtrag:

    Deswegen kann ich Elsässers Dauerschallplatte auch nicht mehr hören, von wegen was die Schweizer für eine „ideales“ direktes Demokratiesystem besitzen. Was nützt das, wenn man zu doof ist zu begreifen, wie man das eigentlich für sich im nützlichen Sinne benutzt?!

    Die Schweizer erinnern mich an die verfetteten & verblödeten Menschen bei „Wall E“, wo die Menschen so behäbig waren, selbst zu laufen…man ersetze nur die dienstbaren Roboter im Film mit den Ausländern, die die Arbeit machen, für das sie selbst zu FAUL oder ZU FEIN sind…

  8. ki11erbee schreibt:

    @sivis

    Daß die Schweizer „geldgieriges Geschmeiß“ sind, ändert nichts daran, daß sie das ideale Entscheidungssystem haben.

    Denn so bekommen sie eben genau das, was sie verdienen!

    Stell dir vor, wie ungerecht das Gegenteil wäre: Irgendein Ehrenmann würde immer die besten Entscheidungen für die Schweizer treffen und so bliebe dieses Volk noch mehrere Jahrhunderte erhalten!

    Furchtbar!

    Nein, gerade daß böse Dummköpfe in der Demokratie genauso viel zu sagen haben wie andere, sorgt ja dafür, daß ein Volk von bösen Dummköpfen untergeht.

    Und das ist sehr, sehr gut.

    Ich liebe die Demokratie nicht deshalb, weil sie fehlerlos wäre; beileibe nicht!
    Nein, ich liebe die Demokratie (Volksentscheidung und Mehrheit siegt) darum, weil sie das FAIRSTE System darstellt.

    Zur Entschuldigung der Deutschen ist zu sagen, daß sie eben nicht die Möglichkeiten der Schweizer haben, sondern Abgeordnete mit „Freiem Mandat“, also eine Willkür-Diktatur.

    Allerdings muss man den Deutschen den Vorwurf machen, daß sie immer wieder dieselben Parteien wählen; am schlimmsten sind die CDU/CSU-Wähler.

    Die würde ich am liebsten abschieben, daß sie woanders Schaden anrichten.
    Für eine solidarische Volksgemeinschaft ist dieses Gelumpe nicht zu gebrauchen.

    „Hauptsache ich bekomme noch meine Rente und in 20 Jahren bin ich eh tot“.

    Wenn das ein Alter in Korea sagen würde, würden wir ihn sofort in die Klapse einweisen!

    Schon mal was von Verantwortung für sein Land/Volk gehört?
    Diese Verantwortung hört nicht auf, wenn man Rentner ist, sondern sie wird sogar noch größer, weil man ja jetzt mehr Zeit hat, sich um Politik zu kümmern.

  9. Nasenbär schreibt:

    „Man kann also sagen, die Elite der weißen Rasse ist vollkommen von Gier zerfressen und der Rest der weißen Rasse läuft ihnen hinterher wie Lemminge.

    Man hat also bei der weißen Rasse mit 90-Prozentiger Sicherheit entweder ein gieriges Arschloch oder einen Dummkopf vor sich.“

    Ja, das ist die beste Charakteristik der untergehenden „Weißen“, die ich je gelesen habe! Insbesondere die Scheiß-Schweizer, unter denen ich viele Jahre gelebt habe, werden dadurch gut beschrieben (wobei die „BRD“-Zombies genauso schlimm sind):

    Das ist wie bei Hunden: Wenn man ihm eine Wurst hinhält, schnappt der Hund AUTOMATISCH zu! Die „Wurst“, die man dem dummen Wahlpöbel hinhält, heißt: „gut für die Wirtschaft“, „schafft Arbeitsplätze“. Daß man aber über genau diese Bauernfängerei vom „Facharbeitermangel“ und dem „Gewinn durch Zuwanderung“ sowohl die Verarmung der Einheimischen als auch – auf längere Sicht – deren komplette Abschaffung durch eine dem „Geldadel“ untertane „eurasisch-negroide“ Mischrasse (Kalergie-Völkermordplan) steuert, das zu begreifen, ist offenbar von diesen Dummdödeln zuviel verlangt. Notfalls versucht man die Aufgewachten mit der „Nazi-Keule“ einzuschüchtern. Was soll’s, sie werden untergehen, während sich die Wirtschaftsbosse ins Maßlose bereichern.

  10. Mitleser schreibt:

    Ein Beispiel zum Thema “geldgieriges Geschmeiß” in der BRD.
    Hier:
    Joe Kaeser (Joe Kaeser (amtlich Josef Käser, * 23. Juni 1957 in Arnbruck, Niederbayern) ist ein deutscher Manager. Seit dem 1. August 2013 ist er Vorstandsvorsitzender der Siemens AG; -Wikipedia)

    22.10.2014.
    Siemens-Stellenabbau:

    „Joe Kaser baut den Siemens-Konzern um – beim Gas- und Turbinengeschäft werden 3000 Stellen wegbrechen.“

    Quelle:
    http://www.nordbayern.de/region/erlangen/siemens-stellenabbau-erlangen-kommt-glimpflich-davon-1.3962348

    —————-

    03.12.2014
    Siemens-Chef Kaeser darf sich über Millionen-Gehaltsplus freuen:

    „Siemens -Chef Joe Kaeser bekommt eine kräftige Lohnerhöhung. Die Gesamtvergütung des Managers stieg im vergangenen Geschäftsjahr auf 6,2 Millionen Euro, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Zuvor hatte er es auf ein Jahressalär von 4,3 Millionen Euro gebracht.“

    Quelle:
    http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/aufsichtsrat-wird-umgebaut-siemens-chef-kaeser-darf-sich-ueber-millionen-gehaltsplus-freuen_id_4320349.html

  11. Onkel Peter schreibt:

    Eine Zeit lang habe ich mir gern den Spaß gemacht lauthals zu verkünden dass ich das nächste Mal die Grünen werden werden, da Claudia Roth gefordert hatte Deutschland bräuchte 500 000 Zuwanderer jährlich.

  12. Torbert schreibt:

    „Ein Beispiel zum Thema “geldgieriges Geschmeiß” in der BRD.“

    Zum Glück gibt es da noch Ausnahmen:

    Deswegen kaufe ich Sportkleidung NUR noch von Trigema….

  13. lene schreibt:

    *gelöscht*

    Die Argumentation „der ist gar nicht dumm, der hat nur auf dumme Propaganda gehört“ ist völlig idiotisch.

    Es ist ja gerade das Zeichen eines Dummkopfes, auf dumme Propaganda zu hören und sie zu glauben.
    Sonst wäre er keiner.

  14. Mitleser schreibt:

    @ Onkel Peter:

    Du meinst sicher, dass auch die Pi-linge anfangen aufzuwachen?!

    Nicht wirklich.

    Guck dir nur diesen Schwachsinn an:
    ->>

    #68 ebre (07. Dez 2014 10:25)

    Mir ist bewusst,dass hier viele die AFD negativ sehen .
    Aber es ist die einzige wählbare Alternative um in diesem deutschen Tollhaus eine rettende Änderung zu erreichen !
    Die AfD hat unumstritten die klügeren Köpfe!!!!!!!

    —————————————————–

    -Schön blöd, aber jetzt kommt der Hammer-!!!

    –>>

    #96 Tiefseetaucher (07. Dez 2014 16:07)

    Zudem bin ich mir ziemlich sicher, dass sich in der AfD über kurz oder lang der patriotische Flügel durchsetzen wird, was nicht heißt, dass nicht auch die Wirtschaftsliberalen, nennen wir sie besser die entschiedenen Marktwirtschaftler, dort ihre Berechtigung hätten.

    —————————————————————————-

  15. annonym schreibt:

    Auch wenn ich mir bei der Interpretation dieser Daten noch nicht ganz sicher bin, eine interessante, wenn auch nicht mehr überraschende Statistik aus Dänemark:
    http://europenews.dk/de/node/87477

    @killerbee
    Vom Prinzip her sind Volksabstimmungen eine sehr gute Sache, was, wie man sieht nicht zwangsläufig zu „vernünftigen“ Entscheidungen führt.

    @Onkel Peter
    Genau wie bei der Bankenrettung. Gewinne rein privat, Verluste/Kosten trägt die Allgemeinheit – nur so funktioniert es. Aber wenn die Mehrheit es so will, bitte.

  16. ki11erbee schreibt:

    @annonym

    Ich will Volksabstimmungen nicht, weil sie „gute Sachen“ sind, sondern weil sie gerechte Sachen sind!

    Derjenige, der die Konsequenzen zu tragen hat, soll auch entscheiden. Wenn er sich falsch entschieden hat: kein Problem. Er muss die Suppe ja auch auslöffeln.

    Nur so lernt man Verantwortung.

    Wer immer danach plärrt, daß andere für ihn entscheiden sollen, wird nie erwachsen.

    Letztlich ist so eine Entscheidung ja auch nichts festes, sondern ein Volk kann auch erkennen, daß eine Entscheidung falsch war und sie dann revidieren.

    Kann also sein, daß die Schweizer in 10 Jahren ganz anders über die Sache denken, die sie heute noch gut fanden.

  17. LEUCHTTURM schreibt:

    Das was der W.Grupp da von sich gibt trifft den Nagel auf den Kopf !
    Leider Senden die MSM das erst nach 23Uhr.Also so gut wie Sinnlos.
    Um die Schlafschafe zum Aufwachen zubringen, müste das was in dem Video gesagt wurde von Herrn Grupp, 24 Std in endlos schleife Gesendet werden und das 30 Tage am Stück !

  18. Knurx schreibt:

    Zu diesem Artikel und manchen Kommentaren fällt mir so einiges ein:

    @ ki11erbee

    „Es will mir einfach nicht gelingen, ein Volk zu bedauern, welches genau das bekommt, was es vorher mit 3/4 Mehrheit beschlossen hat!“

    Ob „hüben“ oder „drüben“ – leider müssen auch diejenigen den Mist mittragen, die anders gewählt haben. Vielleicht wäre es an der Zeit, den Faktor „geheim“ bei den Wahlen abzuschaffen? Dann könnten die Siedler bei denjenigen untergebracht werden, die die Siedlungspolitikvertreter gewählt haben.

    „Jeder Ausländer, der sich hier ansiedelt, muss seinen Lebensunterhalt selber durch Arbeit bestreiten.“

    Das war noch vor gut 20 Jahren so üblich. Ich musste damals für meinen nach Deutschland einreisenden künftigen Ehemann bürgen, musste Gehaltsnachweise vorlegen, dass ich in der Lage war, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

    „Jede deutsche Firma, die einen Ausländer einstellt, muss zuvor den Beweis führen, daß kein deutscher Arbeitsloser geeignet war.“

    Bravo! Aber leider, leider würden bei den Eignungskriterien die Gehaltsvorstellungen des jeweiligen Bewerbers mit berücksichtigt werden. Dafür ist wiederum der (lächerlich und demütigend geringe) Mindestlohn eine gute Hemmschwelle, den lohndumpingbereiten ausländischen Bewerber einem deutschen nicht vorziehen zu können.

    „Allerdings bin ich dafür, daß kriminelle Ausländer auch gegen ihren Willen nach Verbüßen der Haftstrafe abgeschoben werden“

    Warum erst NACH Verbüßen der Haftstrafe? Die sollen verurteilt werden und auf Kosten Ihrer Heimatregierung abgeschoben werden – was dann dort mit ihnen geschieht, soll deren Problem sein. Warum sollen WIR neben dem Schaden, den DIE angerichtet haben, auch noch deren Haftunterbringungskosten aus Steuergeldern finanzieren?

    Und warum nur kriminelle AUSLÄNDER abschieben? Wir sollten ein „deutsches Sibirien“ einrichten… Überhaupt finde ich das Bestrafungssystem in D völlig daneben. An erster Stelle sollte stehen, dass ein Straftäter dem Geschädigten Wiedergutmachung leistet – und wenn das nicht möglich ist, dann ab ins Arbeitslager. Ich hoffe sehr, dass wir baldigst die von Grupp im Trigema-Video angesprochene Entscheidungs-Haftung durchsetzen können… da Merkel nie und nimmer Wiedergutmachung für all ihre Taten leisten könnte… würde sie in solch einem Arbeitslager sicherlich mal abspecken…

    Zu dem von Torbert verlinkten Video mit Trigema-Chef Grupp: Ich habe mir auf YouTube das ganze Interview angeschaut und hätte schreien können, als Nina Ruge immer wieder von der „Nische“ sprach, derentwegen Trigema überleben konnte. Ist es eine „Nische“, wenn ein einzelner Unternehmer NICHT den WAHNSINN der anderen Unternehmen (Auslagerung der Fabrikation ins Ausland wegen billigerer Arbeitskräfte) mitmacht? Sind die bescheuert? Der Mann hat das einzig Richtige getan: Deutsche Arbeitsplätze in Deutschland beibehalten, in Deutschland Gehälter gezahlt und sich in Deutschland Konsumenten erhalten.

  19. Knurx schreibt:

    @ ki11erbee

    „Derjenige, der die Konsequenzen zu tragen hat, soll auch entscheiden.“

    Und umgekehrt: Derjenige, der entscheidet, soll (gefälligst) auch die Konsequenzen tragen.

  20. catchet schreibt:

    Vielleicht erinnern sich noch einige Leser: Vor wenigen Monaten habe ich einen PI Link hier reingestellt, wo ein junger Mann für Neu-Siedler aus seiner Wohnung geworfen wurde.
    Der Kommentar des jungen Mannes war, „Ich kann das verstehen, dass ich für Asylanten raus muß.“

    Aha. Hoffentlich sitzt der gerade irgendwo draußen in Mutter Natur bei 0 Grad.

    Fragt man die Familie oben, was sie denn so wählt, bekommt man zur Antwort:
    CDU/SPD/GRÜNE oder gar nicht.

    Na, wohl das Kreuzchen an der falschen Stelle gemacht?
    Und wer nicht wählt, der wählt auch.

    Fragt man die Familie oben, ob sie für oder gegen Neu-Siedler seien, werden die völlig entrüstet und politisch korrekt antworten, „Natürlich sind wir dafür. Wir sind schließlich eine anständige Familie und keine Nazis.“

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich im Restaurant ein Schnitzel bekomme, wenn ich eins bestellt habe.
    Ist ganz schön praktisch, wenn man geliefert bekommt, was man bestellt hat.

    Und was hat die Familie bestellt?

    Weiterhin guten Appetit.

  21. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    @catchet: Schöne Metapher…. Geliefert wie Bestellt! Die „Fehlersuche“ ist meistens viel einfacher, als man glaubt…Philosophie- oder Psychologiestudium ist gar nicht notwendig. Propaganda aus – Hirn an, lautet die Devise! Und schon schaut das böse, zornige Volksauge Mordors in die richtige Richtung….

  22. catchet schreibt:

    Deutschland und die Deutschen haben viele Chancen bekommen und nicht genutzt.

    Die Repulikaner schafften es mal vor weit über 20 Jahren mit einen Herrn Schönhuber in einen Landtag.
    Was war das Geschreie groß.
    Nazi, und Schönhuber SS und seither hat man von dieser Partei nichts mehr gehört. Die ist so niedergemacht worden, dass nicht einmal mehr der VS ein Interesse zeigt.

    Irgendwann kam der Ulfkotte und gründete Pax Europa und kündigte eine neue Partei an. Auf diese Parte warten wir heute noch.
    Ulfkotte vermasselte sämltlich TV-Auftritte und distanzierte sich von alles.
    Aber er schreibt gute Bücher.

    Pro Köln hat es in den Stadtrat geschafft.
    Nazi Alarm.
    Ich habe bei einigen Demos von Pro Köln mitgemacht.
    Dann kam der Mohammed Mal-Weltbewerb, den ich für Kinderkacke hielt und das Thema Pro war für mich erledigt.

    Die Freiheit wurde gegründet. Juhuuu. Doch was wollen die als erste Maßnahme? Eine Volksabstimmung zum Kopftuch. Außerdem schien die Partei unsichtbar und während des Wahlkampfes in Berlin war der Parteichef in New York und quasselete zum 11. September.
    Mittlerweile ist nur noch der Stuerzenberger übrig, der gerne den Koran umgeschrieben hätte.

    Geert Wilders in Holland war sogar an einer Regierung beteiligt.
    Donnerwetter, und was hat sich getan? Nichts.
    O.K. der hat einige Reden zur Burka und zum Moscheebau gehalten.
    Neulich hat ein Parteikollege von Gerrt Wilders eine Rede gehalten, in der er die Schließung von Moscheen forderte.
    Oha.
    Aber eine ungebremste Siedlung darf weitergehen. Hauptsache die Neusiedler gehen nicht in die Moschee.

    Neulich kamen die Hooligans zu Tausenden.
    Doch nach Nazi-Unkenrufe haben die sich in alle Himmelsrichtungen vertreut und wurden nicht mehr gesehen.

    Es ist eine unendliche Geschichte…aus Feigkeit, Borniertheit, Dekadenz und Doofheit. Eine tödliche Kombination.

    Soweit ich mich erinnere hat Charles Darwin davcon gesproche, dass nur die weiterkommen, die sich fortpflanzen, am besten angepasst sind und am stärksten sind.

    Die Deutschen bekommen keine Kinder(und treiben jedes Jahr 100.000 Kinder ab) sind nicht angepasst und ihren natürlichen Feinden hoffnungslos unterlegen.

    Ein Herr Hitler sagte dazu:
    „Die Erde ist ein Wanderpokal, ein Wanderpokal, der immer den Völkern gegeben wird, die ihn verdienen, die im Kampf um das Dasein sich stark genug erweisen, die eigene Existenzgrundlage sicher zu stellen. Das Recht auf diesem Boot ist allen Menschen gleich gegeben. Wer leben will, der behauptet sich, und wer sich nicht behaupten kann, der ist nicht wert zu leben, der wird vergehen. Und das ist ein eiserner aber ein gerechter Grundsatz. Die Erde ist nicht für feige Völker da, nicht für schwache und nicht für faule, sondern die Erde ist für denjenigen da, der sie sich nimmt.“

    So hätte es auch Charles Darwin formulieren können.

  23. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Ach, und das ist nicht der einzige Gedanke, wo ein gewisser Herr Hitler schlicht & ergreifend recht hatte. Ich bin (leider 😉 ) nicht so gut konditioniert/indoktriniert, daß der allgegenwärtige „Nazi-Alarm“ mich nicht den Inhalt solcher Aussagen verstehen lässt…
    Apropos: Hat noch jemand das Gefühl, daß dieser selbst verordnete Sebsthass-Verfolgungswahn immer groteskere Züge annimmt?

  24. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Und noch was zum gucken…

    Kurze Gute Nacht Geschichte:

    Das ist Familie Müller. Familie Müller sieht nicht nur erbärmlich aus, sie sind es auch. Denn sie mußten vor 6 Monaten aus ihrem großen Haus ausziehen. Das sie mit den antideutschen AntiFanten menstruiert, ähhh demonstriert haben, hat sich für sie voll ausgezahlt. (Zur vollsten Zufriedenheit..ich liebe Zeugnis-Neusprech). Ihr Plakat „Refugees Welcome“, was ihr Dach besser hätte abdichten können, durften sie leider auch nicht mitnehmen, so’n Pech aber auch… Dafür wird ihr liebevoll gestaltetes, gerade abbezahltes Eigenheim, mit deutschen Eichenholzmöbeln dekoriertes Wohnzimmer bestens bereichert. Sie dürfen jetzt im Globalistengulag, namens BRD auf dem 120 Jahre alten Plumsklo hausen, müssen sich die Haare schwarz färben, damit sie beim Betteln keine von der Sharia-Polizei eine aufs Maul bekommen…Und wenn sie nicht an Impfungen-H5N143-Rinderwahnsinn-Ebola-oder an Migranten-Inländerhass gestorben sind, so wählen sie immer noch CDU-SPD-AFD-Grüne-Linke…

  25. Peter Schulze schreibt:

    @ Killerbee

    die Analysen die du anstellst sind ja teilweise brillant. Deine Thesen und Forderungen unterstütze ich größtenteils. Aber ein Punkt stimmt mich nachdenklich: Du schreibst das eine ähnliche Abstimmung in Deutschland ein anderes Ergebnis erzielen würde. Trotz deiner richtigen Meinung das die Mehrzahl der Deutschen verblödet sind, traust du ihnen doch ein anderes Abstimmungsergebnis zu. Du schimpft zwar auf die Deutschen, aber allein dein Blog zeigt mir das du die Hoffnung nicht aufgegeben hast, und das ehrt dich. Ich bin da schon einen Schritt weiter. Ich denke unter den gleichen Bedingungen, also massive Propaganda in den Mainstream Medien, mit Angstmache und die Drohung das es wirtschaftlich uns dreckig gehen würde, wäre das Ergebnis hier genauso wie in der Schweiz. Nunja, wir können es nicht wissen, es gab und gibt diese Abstimmung nicht. Ich allerdings habe da weniger Gnade mit meinem Volk. Es soll untergehen! Nichts anderes hat es verdient. Diese Abstimmungen könnte man ja auch von Bundestagswahl zur Bundestagswahl korrigieren und die Politik zu anderem Handeln zwingen. Das wird aber nie passieren.

    Ein Volk was sich nicht die Bohne interessiert was in seinem Namen angerichtet wird, hat einfach keine Gnade verdient. Ich halte es auch für vollkommen in Ordnung das wir mehr Flüchtlinge bekommen aus den Regionen wo wir mit unserer Bundeswehr oder unseren Waffen mit verantwortlich sind. Es kann ja nicht sein, das wir die Anti Assad Opposition unterstützen, und wenn es dann eng wird diese Leute im Stich lassen. Ich weiß es mögen da auch sehr viele Djihadies mit ins Land kommen, na und? Sind es nicht dieselben Kräfte die wir auch in Syrien unterstützt haben. Oder Afghanistan, aus welchem Grund sollen wir nun den Leuten Zutritt zu unserem Land verwehren welches wir mit in Schutt gebombt haben? Nein, das wäre ungerecht und charakterlos. Die Deutschen haben es gewollt das es diese Kampfeinsätze gibt, nun bitteschön auch die Folgen tragen. Wenn das Volk dabei untergeht? Na und? Es war doch ihr freier Wille. Ich selber bin froh wenn mein Drecksvolk endlich vom Erdball getilgt ist, es hat überhaupt keine Berechtigung zu existieren.

    Es gibt keinen sachlichen Grund warum man das deutsche Volk vor dem Untergang bewahren sollte, es ist ein asoziales mieses Volk. Weg damit. Die Natur kennt keine Gnade, und es liegt in der Natur der Sache das dieses Volk aussterben muss, je eher, je besser. Ich bin fertig mit denen.

    Schau dir diese Trottel an, demonstrieren vor Asylheimen, was denken diese Bekloppten was die Asylanten machen sollen? Wegen den Fuzzis unser Land verlassen? Warum? Sie wurden reingebeten. Adressieren können diese Idioten ihren Unmut nicht richtig, kein Asylant macht die Gesetze und Bestimmungen in Deutschland. Also bitteschön, dieses Volk will verrecken (genau wie es die Antifa fordert). Wer bin ich dem deutschen Volk seinen Willen abzusprechen? Nein es ist Hopfen und Malz verloren, deswegen bekommen wir ja auch noch einen Krieg ins Land. Auch völlig gerechtfertigt. Unsere Vertretung hat es ja gewollt, niemand konnte vor der Wahl Zweifel haben aus welchem Holz CDU und Merkel geschnitzt sind, also Suppe auslöffeln.

    Ich sehe keinen Grund warum das deutsche Volk überleben soll, höchstens aus nostalgischen Gründen. Aber die Hethiter sind auch weg, viele andere Völker sind weg, Nostalgie ist kein Überlebensgrund.

    Sorry für meine harten Worte, aber es musste mal raus.

  26. Peter Schulze schreibt:

    Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage für BILD am SONNTAG glauben 74 Prozent der Bürger, dass die Regierungschefin ihre Kanzlerschaft fortsetzen will. 23 Prozent gehen nicht davon aus.

    Eine Mehrheit von 56 Prozent wünscht sich eine vierte Amtszeit der Kanzlerin, 37 Prozent wollen dies nicht.

    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/jeder-zweite-wuenscht-sich-eine-vierte-amtszeit-38868708.bild.html

  27. Onkel Peter schreibt:

    Hier sehe ich die erste Pegida Demonstration in der die Leute endlich auf den Trichter gekommen sind worum es wirklich gehen sollte;

    Die Pegida-Sympathisanten haben ihre Versammlung unter dem Titel „Konsequente Anwendung der Ausländergesetze“ angemeldet.

    Ganze 25 Hanseln bundesweit kommen auf die einzig richtige Idee. Schwache Kür bei 80 Millionen!

    http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Mehrere-Demos-in-Wuerzburg-Polizei-mahnt;art492151,8472433

    D.h., die Demonstranten fordern weiter nichts, als dass die Regierung netterweise sich doch bitte an die Gesetzte halten sollten, falls es nicht zu viele Mühe und Umstände bereiten sollte. Auf diesen, eigenlich naheliegenden Einfall scheint noch niemand gekommen zu sein. Denn eigentlich gelten Gesetze auch für Regierungen, wenn man mal ganz scharf nachdenkt kommt man darauf. Es geht ja bereits eine geraume Zeit so, dass so gut wie niemand mehr auf die Idee kommt dass dies so ist. Denn es ist tatsächlich so, dass die Bundesregierung nicht dazu berechtigt ist irgendwelche Leute hier anzusiedeln, ganz wie es ihr passt.

    Wenn sie das wollte wäre der Werdegang etwa so wie Killerbee neulich beschrieb.

    In seiner letzten Sendung hat Terraherz den Artikel vorgelesen
    :

    Da müssten jene welche für eine Siedlung wären zunächst mal eine Verpflichtungserklärung abgeben( ich fabuliere hier nicht bloß einfach, das ist wirklich so!). In dieser Verpflichtungserklärung muss der Unterzeichnende belegen dass er über genügend Einkommen verfügt. Zweitens muss er belegen dass sein Wohnraum ausreichend groß ist. Dazu ist die Vorlage eines gültigen Mietvertrages oder Grundbuchauszuges erforderlich. Hinzu kommt der Nachweis einer Krankenversicherung. Der ADAC bietet solche Reisekrankenversicherungen an, ich glaube die AXA ebenfalls. Die waren bereits für 50 Euro monatlich zu haben, wie es aktuell ist weiß ich nicht. Wie bereits erwähnt, das sauge ich mir nicht aus den Fingern, dass das so ist könnt Ihr bei jeder Ausländerbehörde telefonisch erfragen.
    Mit der Abgabe der Verpflichtungserklärung haftet der Unterzeichnende mit seinem gesamten Vermögen für alle Eventualitäten. Z.B. wenn keine Krankenversicherungsbeiträge bezahlt werden muss der Antragsteller eventuell anfallende Kosten persönlich tragen. Dasselbe bei einer fälligen Abschiebung. Die Kosten hat der Antragsteller ebenfalls zu tragen.

  28. Onkel Peter schreibt:

    P.S.

    Falls jemand der hier Mitlesenden einen Facebook Account hat würde ich bitten
    diesen Artikel Pegida Würzburg zukommen zu lassen:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2014/12/03/tipp-fur-pegida/

    Ebenso den Link von Terraherz oben. Doppelt hält besser.
    Und bitte genau an Pegida Würzburg wenden falls möglich.
    Das sind scheint mir die richtigen Leute für dieses Anliegen.

  29. ki11erbee schreibt:

    @Peter Schulze

    Bild ist NATO-Propaganda. Da stimmt nichts. Auch Emnid stimmt nicht.

  30. lene schreibt:

    @killerbee
    Gut, du hast meinen Beitrag gelöscht, ist dein gutes Recht. Mir scheint aber, daß du ,da du von dummer Propaganda schreibst, die beabsichtigte Wirkweise von Propaganda auf Menschenmassen nicht verstanden zu haben. Denn Propaganda ist nicht dumm, sie wird nicht von Dummen gemacht, sondern von Spezialisten. Und diese wissen ganz genau wie sie wirkt, weil diese Spezialisten das analysieren können. Und sowas dann jahrein, jahraus auf Millionen Menschen loslassen. Diese Millonen sind nicht alle dumm, sie sind Konsumenten von Informationen, die sie lenken sollen.
    Früher wars die Bibel, die das Verhalten der Menschen gesteuert hat und heute sind es die MSM.
    Wenn Propaganda für Dumme gemacht würde, müßte sie nicht so eloquent und raffiniert daherkommen.

  31. ki11erbee schreibt:

    @lene

    Du hast mich nicht verstanden.

    Ich schrieb nicht von dummer Propaganda, sondern davon, daß Propaganda nur bei Dummen wirkt.

    Ich esse keinen Hundekot.
    Auch dann nicht, wenn rund um die Uhr im Radio, Fernsehen und in den Zeitungen behauptet wird, daß das sehr gesund sei.

    Dumm ist der, der Dummes tut.

  32. smnt schreibt:

    Ja Himmel was machen denn die Schweizer ?
    Ich glaub‘ ab sofort kein offizielles Abstimmungsergebnis einer Wahl mehr.
    Meine „runderneuerte“ Theorie zu Wahlen,
    der Ort wo Manipulationen am ehesten zu erkennen,
    und von daher zu vermeiden sind, ist in den Abgabebüros
    in den viele Bürger als freiwillige Helfer für „Transparenz“ stehen.
    Aber das ganze Auszählsystem ist doch gewissermaßen auch
    pyramidisch gestaffelt und letzten Endes von „Wenigen“ mit EDV verarbeitet.
    0 transparent .
    @KB
    „Ich schrieb nicht von dummer Propaganda, sondern davon, daß Propaganda nur bei Dummen wirkt.“
    Das halte ich für überheblich, es gibt doch diesen Film Truman-Story (?)
    in kurz, Der Mann wächst praktisch in einer TV-Soap-Stadt auf,
    und merkt nicht das er Teil einer TV-Show ist.
    Oder z.B. die Kinder die unsere Jeans nähen, (so nicht von trigema o.ä.).
    Ergo die Masse der Menscheit ist dumm, aus welchen Gründen auch immer.
    Das Problem ist eine „Minderheit“ die die „Mehrheit“ mit Meinungen versorgt.
    Ich nenne es mal einen allesumfassenden Kokon der Lüge,
    auf dem das System gründet und gedeiht. Inklusive buy-a-journutte.

  33. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Ich bestreite nicht, daß das Volk von einer Minderheit mit Meinungen versorgt wird.

    Aber jeder einzelne hat es in der Hand, ob er diese Meinungen übernimmt.

    „Ich glaube das, weil der hat das gesagt“ ist ein Beweis für Dummheit.

  34. smnt schreibt:

    @KB
    Hier, Du bist doch Journalist,
    mal was Anderes,
    http://www.journalismus.com/_presserabatt/index.php
    hähä täterä
    Verbesserung von oben, „rent a presstitute“;

  35. Q schreibt:

    @ catchet, 7. Dezember 2014 at 23:33

    Neulich hat ein Parteikollege von Gerrt Wilders eine Rede gehalten, in der er die Schließung von Moscheen forderte.

    Mittlerweile gibt es detailliertere Informationen:

    Niederländischer Parlamentarier Machiel de Graaf: ‘Ohne den Islam wären die Niederlande ein wunderbares Land’

  36. ki11erbee schreibt:

    Geert Wilders ist, genau wie Stürzenberger, sehr wahrscheinlich ein Zionist, der nur zur Ablenkung installiert wurde.

  37. catchet schreibt:

    Bei mir vor der Haustüre sieht die Straße aus, als ob Bomber Harris gestern Nacht vorbeigeflogen wäre.
    Überall Bombenkrater. Da kann man man mit höchsten 20 km/ fahren, wenn man seinen Unterboden schonen möchte.
    Laut Bertelsmannstiftung sorgen Neu-Siedler für prall gefüllte Kassen in den Kassen.
    Doch wo ist das viele Geld hin?

    Die Lösung liegt auf der Hand.
    Die Rentner, die das Geld der jungen Generationen plündern, indem sie auf hohem Niveau wie die Rockefellers leben, verbraten das Geld.

    Die (deutschen)Hartzer, die alle zu faul sind verbraten auch viel Geld.

    Und die Kranken erst einmal.

    Das sind die wahren Schuldigen.
    Sollen die Kranken und Rentner aus den Betten geworfen werden und in den Wald zum Blätterfegen geschickt werden.

    @Q

    Wie würde erst Holland aussehen ohne Moslems?
    Ich persönlich mag diese Umschreibungen nicht mehr.
    „Holland wäre schön ohne Islam“
    „Der Islam wäre friedlich ohne Gewaltsuren.“
    „Wir brauchen den Koran nur umzuschreiben und alle sind herzlich willkommen.“

    Auch die Niederlande brauchen 0,00% Zuwanderung.
    Der Politiker hätte meine Zustimmung, wenn er dies sagen würde.

    Aber sicher profitiert er auch durch Neu-Konsumenten und sein privates Aktiendepot steigt.

  38. Q schreibt:

    Die Informationsquellen in den ‚Nischenbereichen‘ Globalisierungs- / Islamisierungs-Politik, Migrationsforcierung usw. sind leider recht spärlich gesät.

    Da kann man für jede einzelne, sachlich brauchbare Information im Prinzip dankbar sein.

    Dabei sollte man allerdings auch als ‚mündiger Leser‘ immer im Hinterkopf behalten, dass diejenigen, welche diese Informationen bereitstellen, dies nicht immer nur aus reiner Nächstenliebe tun, sondern dass diese dabei ihre ganz eigene, persönliche secret agenda haben. Die kann von persönlichen Zielen, aber auch von Lobbyismus geleitet und angetrieben sein.

    Was die reine Sach-Information anbetrifft, war man mit Geert Wilders jedenfalls gar nicht mal so schlecht bedient, im Gegensatz zu dem, was sich DIE FREIHEIT / Stadtkewitz / Stürzenberger usw. so alles geleistet haben.

    Vielleicht sollte man sich einmal mit der secret agenda der Perfiden Intriganten und von der FREIHEIT näher beschäftigen.

    Ich persönlich halte beide für COINTELPRO-kompatibel. D.h. sie kontrollieren die Opposition und machen sie Politisch Impotent.

    Dies kann im einfachsten Fall dadurch geschehen, dass sie die Themen, Thesen und Anliegen bei den Wahlberechtigten, Entscheidungsträgern und Meinungsmultiplikatoren einfach nur als lächerlich bis unsympathisch präsentieren. Es kann aber auch soweit gehen, dass eine politische Bewegung intern zerstritten, radikalisiert und / oder zu Breivik-kompatiblen Handlungen inspiriert wird.

    DIE FREIHEIT hatte es jedenfalls geschafft, die winzige islamisierungskritische Bewegung intern zu spalten und extern als lächerlich, unsympathisch und potenziell gefährlich aussehen zu lassen. Ich war / bin sicher kein unkritischer Anhänger der PROs, aber man muss ihnen dennoch zugute halten, dass sie wenigstens einiges an Sachinformationen an die Öffentlichkeit gebracht hatten, Sympathien und secret agenda hin oder her.

    Und dann kamen Stürzenberger / DIE FREIHEIT, und die PROs wurden de facto im Regen stehen gelassen und von FREIHEITs-Anhängern in Kommentaren lächerlich gemacht.

    Eben typisches ‚Teile und herrsche‘.

    Ich hatte einige Male in Artikeln sowie im Kommentarbereich eines anderen Blogs darauf hingewiesen, dass bei der Gründung der FREIHEIT ganz zufällig auch Daniel Pipes anwesend war. Dieser ist Mitglied des globalistischen Council on Foreign Relations CFR. Die Reaktion darauf war ohrenbetäubend leise. Kein Wunder: Wenn die Sheeple laufend mit Copypaste-Artikeln im Herreschen Berichter beschäftigungstherapiert werden, dann bleiben um so weniger Zeit, Energie und Interesse dafür übrig, sich mit den politischen Grundlagen zu beschäftigen.

    Hier die Quelle, wenn auch nur etwas widerwillig angegeben:

    Die fabelhaften Israel Boys

    Aber schauen wir was Pipes selbst 2010 kurz nach dem Gründungstreffen zur FREIHEIT schreibt:

    The establishment of Freiheit prompts two observations: First, while it fits into a pattern of emerging European parties that focus on Islam as central to their mission, it differs from the others in its broader outlook. Whereas Wilder’s PVV blames nearly every societal problem on Islam, Freiheit, in addition to opposing “with all our force the Islamization of our country,” has many other issues on its agenda.

    ***

    Muss ich eigentlich extra erwähnen, dass Daniel Pipes Freimaurer und Illuminati verharmlost?

    History Channel – secret societies – part 2

    2 min 07

    The Illuminati were a small group that attempted to apply the ideals of the enlightenment …

    2 min 47

    The Illuminati were simply closed down by the ruler in Austria, and that was that. They were out of business, but not in the imagination of people who fear it.

    ***

    Siehe auch:

    Plante die ‘Elite’ drei Weltkriege?

  39. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Autor Sebastian Leber ist auch so ein ekelhafter Presstituierter…

  40. Auguste-Viktoria schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Der Beschiss fängt übrigens nicht erst bei den Medien an, sondern schon in der Schule, die inzwischen mehr Hirnwäsche- als Bildungsanstalt ist

  41. Bruno B schreibt:

    Schon mal drüber nachgedacht, daß dieses Abstimmungsergebnis gefälscht sein könnte?

    „Diese Initiative wurde von der Schweizer Bevölkerung mit 74,1% iger Mehrheit abgelehnt.“.

    Glaub ich im Leben nicht.

  42. kuddelgemuddelt schreibt:

    Ein weiteres schönes Beispiel für schweizer Karma 🙂

    Hagenbuch muss 360’000 Franken für Eritreer zahlen
    Jetzt kommt der Steuer-Hammer!
    Die Gemeinde Hagenbuch im Kanton Zürich muss den Steuersatz um sechs Prozent erhöhen. Dies liegt zu einem grossen Teil an einer eritreischen Familie, die sich nicht integriert.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/hagenbuch-muss-360000-franken-fuer-eritreer-zahlen-jetzt-kommt-der-steuer-hammer-id3336827.html

  43. Anonymous schreibt:

    Du behindertes linkes arschloch. Deutsche verfickte drecksau.ich hoffe du verreckst. Von einem dreckigen „flücktling solange in den arsch gefickt bis dich seine stinkende erbmasse zum platzen bringt. Du stück scheisse. Hurensohn. Schau zu deinem untergehenden land du blöder scheisshaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s